Celinaherzz

Celinaherzzs Bibliothek

38 Bücher, 13 Rezensionen

Zu Celinaherzzs Profil
Filtern nach
38 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.877)

2.589 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 341 Rezensionen

liebe, tod, familie, layken, krebs

Weil ich Layken liebe

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2013
ISBN 9783423715621
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Layken zieht mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Michigan. Gleich am ersten Tag trifft sie Will, der ihr auf Anhieb gefällt. Die beiden treffen sich ein paar Mal und verlieben sich schließlich in einander. Später, als die Schule beginnt müssen die beiden leider erfahren, dass Will ihr Lehrer ist.

Ich weiß nicht recht was ich dazu sagen soll, es kam auf jeden Fall total unerwartet. Am Anfang sieht alles nach einer perfekten Lovestory aus und dann kommt plötzlich die Erkenntnis das Will ihrer Lehrer ist. Ich war auf jeden Fall in dem Moment erst einmal total geschockt. An sich fand ich die Idee aber eigentlich total gut. Ist auf jeden Fall mal was anderes. Gerade dadurch dass alles erst so "perfekt" scheint, ist es total gelungen. Was mir auch noch sehr gefallen hat, ist dass die Autorin die Situation der beiden sehr gut dargestellt hat. Man konnte die Gefühle der beiden total gut nachvollziehen.

"Es tut so weh. Und gleichzeitig bin ich so unglaublich wütend.
Auf ihn. Auf die Situation.
Auf das Leben, das mir nach den letzten sechs Monaten, die so furchtbar waren,
jemanden wie Will schickt, mit dem ich zum ersten Mal wieder so etwas wie Glück empfunden habe - nur um ihn mir dann nach einer Woche wieder wegzunehmen. "(Seite 88/89)


Was mir persönlich auch total gut gefallen hat sind die Poetry Slams. Eine total schöne Idee das mit in das Buch einzubinden. Vor allem die Texte sind total schön*-*
    
Das Buch ist einfach irgendwie total süß, schön geschrieben und auf alle Fälle sehr spannend.
Ich zumindest freu mich auf "Weil ich Will liebe"!












Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

254 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

musik, liebe, rockstar, jugendbuch, teresa sporrer

Verliebe dich nie in einen Rockstar

Teresa Sporrer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.09.2013
ISBN 9783646600254
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Schreibstil ist sehr humorvoll. Schon llein die Kapitelüberschriften sind einfach TOP! Kann man nicht anders sagen, vor allem weil ich es eigentlich hasse wenn Kapitel Überschriften haben. Ich habe keine Ahnung warum, aber irgendwie bin ich der Meinung, dass sie einem manchmal die Spannung wegnehmen. Hier allerdings das Gegenteil: Sie wecken die Lust, umbedingt weiter zu lesen!
Damit ihr versteht was ich meine, hier einige Beispiele:


Mein Leben, die Freakshow

Hallo, ich bin Kali und schlage gerne Jungs
Who you gonna call?-ähm, die Feuerwehr?
Für ihn ist Niveau eine Hautcreme
Einmal schnellen Tod zum Mitnehmen, bitte!
Gibt's Vertrauen auch auf Ebay?

Zu dem ist das Buch sehr umgangssprachlich geschrieben, was eine lockere Atmosphäre aufkommen lässt. Es ermuntert zum weiterlesen!
Dazu kommt, dass das Buch einfach extrem gefühlvoll ist. Man bekommt einen wundervollen Einblick in die Gefühle Zoeys und es ist einfach wundervoll zu lesen.
Zwischendurch muss ich einmal erwähnen, dass ich jetzt grade, wo ich diese Rezension schreibe wahnsinnige Lust bekomme, das Buch erneut zu lesen :)

Zoey oder wie von Alex Kali gennant ist sehr schlagfertig, hat einen tollen Humor und war mir von Beginn an sehr sympathisch. Aber auch Alex mit seiner Art wie er Zoey innerhalb eine Sekunde auf die Palme bringt kommt auf seine Weise sympathisch rüber. Zuerst mag man denken, dass er der totale Draufgänger ist, aber das ist er keines Falls. Im Laufe der Handlung merkt man, dass er eigentlich ganz anders ist. Vor allem seine Art Zoey immer Songtexte zu schicken bzw. zu zitieren find ich ausgesprochen süß von ihm. 


Aber auch die Nebencharaktere sind alle sehr abwechslungsreich. Da ist z.B. Serena die ausschließlich in der dritten Person von sich spricht (ich muss zugeben dass mich das ein wenig genervt hat, war aber auch nicht weiter schlimm), Violet mit ihren lila Haaren oder Nell mit ihren Bunten. Alle kommen auf ihre Weise sehr sympathisch rüber und man merkt, dass sie wirklich gute Freundinnen von Zoey sind.

Aber um zu verstehen, was ich meine, müsst ihr einfach das Buch lesen, es lohnt sich!

Ich zumindest freue mich auf weitere Teile!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

419 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

liebe, jugendbuch, farben, sommer, synästhesie

Der Geschmack von Sommerregen

Julie Leuze
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei INK, 11.07.2013
ISBN 9783863960629
Genre: Jugendbuch

Rezension:




 Sophie ahnt nicht, dass ein halbes Lächeln alles auf den Kopf stellen wird. Dass ein einziger Blick aus schokoladenbraunen Augen ausreichen wird, um ihre Welt in Funken sprühendes Himmelblau zu tauchen. Dass ein einziger Kuss ihr den Mut verleihen wird, dem Familiengeheimnis auf den Grund zu gehen, das ihr Leben bis jetzt bestimmt hat. Mattis ahnt nicht, dass Sophie ihm entlocken wird, was er vor allen anderen verbirgt. Dass er sich mit ihr so sicher fühlen wird wie noch mit niemandem zuvor. Beide ahnen nicht, dass ihre Liebe sie über sich selbst hinauswachsen lassen wird. Sophie und Mattis. Mattis und Sophie.
Der neue schwappt himmelblau über mich hinweg, mit Spuren von Schwarz und glitzernden Funken aus tiefem, geheimnisvollem Gold.

Zunächst einmal muss ich sagen, dass mir die abgerundeten Ecken von dem Buch total toll finde! Mal was anderes!
An sich ist die Story die gleiche wie man in so ziemlich jedem Liebesroman findet: "normales" Mädchen verliebt sich in total beliebten Jungen, sie kommen zusammen und alles ist prima.
Nicht, dass ich was gegen solche Bücher habe, sonst würde ich sie ja nicht lesen, allerdings ist es auf Dauer ein wenig langweilig. Hier ist es aber schön gemacht, denn durch die Synästhesie von Sophie wird alles noch mal ein bisschen dramatischer und es geht nicht ausschließlich um die Beziehung zwischen Sophie und Mattis.  
So stehen hier eigentlich zwei Handlungen im Vordergrund, zum einen die Beziehung von Sophie und Mattis und zum anderen das "Problem" mit der Synästhesie. Für die, die das Buch noch nicht gelesen haben und nicht wissen was Synästhesie bedeutet: Sophie bekommt ihre Gefühle als Farben auf ihrem sogenannten "inneren Monitor" abgebildet. Zunächst dachte ich es wäre ein Fantasy-Element, aber Synästhesie ist sogar wissenschaftlich erforscht.
Die Beziehung zwischen Sophie und Mattis finde ich irgendwie ziemlich süß. Hier ist noch ein zwar etwas längeres, aber wie ich finde sehr schönes Zitat:


Sophie ist meiner Meinung nach eine sehr sympathische Protagonistin. Durch den wunderschönen Schreibstil der Autorin kann man sich leicht in sie hineinversetzen.Zum Schluss möchte ich noch anmerken, dass ich absolut keine Ahnung habe wieso das Buch "Der Geschmack von Sommerregen" heißt, ich habe da keine Verbindung gefunden, aber na gut. Wenn ich es nur übersehen habe, sagt mir bitte, bitte Bescheid!Schöne Story, viel Gefühl und absolut lesenswert! Von mir gibt es 5 von 5 Sternen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

internet, jugendbuch, mobbing, posten, hand

Like me - Jeder Klick zählt

Thomas Feibel
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.04.2013
ISBN 9783551312426
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Mein erster Gedanke als ich das Buch sah, war dass es irgendwas mit Facebook zu tun hat. Die Daumen die nach oben bzw. unten zeigen und auch der Titel “Like me“ erinnert doch sehr an Facebook. Stattdessen geht es um das erfundene Netzwerk “On Show“. Insgesamt hat das Netzwerk nicht viel mit Facebook gemein. Hier geht es darum möglichst viele Punkte zu sammeln. Diese Punkte bekommt man indem man viel postet, viele Freunde hat usw.. Was mir gleich zu Anfang, im aller ersten Satz aufgefallen ist (s.o.) ist, dass der Leser direkt angesprochen wird. Das Buch ist direkt an den Leser gerichtet, ist mal was anderes, findet man nicht in jedem Buch. “I like!“ Die Protagonistin Karo soll 12 Jahre alt sein, meiner Meinung nach benimmt sie sich aber eher wie eine 14- wenn nicht sogar 16-jährige. Sie benimmt sich um einiges älter als sie ist. Jana soll 14 sein, könnte aber auch schon älter sein (obwohl ich hier ja sagen muss, dass ich auch ganz schön Handy süchtig bin und ich bin auch 14). Ich finde sie nicht besonders sympathisch, weil sie meiner Meinung nach einfach total oberflächlich ist. Für fast 200 Seiten ist sehr viel Handlung vorhanden. Es gibt viele Wendungen und Überraschungen. Langweilig wird’s also nicht! Etwas kurzweilig, aber dass ist nunmal so, wenn ein Buch so dünn ist. Der Schreibstil ist sehr flüssig, somit ist das Buch leicht zu lesen. Zu letzt möchte ich anmerken, wie toll ich es einfach finde, dass hier das E-Book inklusive ist. So kann man das Buch ins Regal stellen, aber trotzdem mit dem Ipad oder so lesen. Müsste es bei jedem Buch geben, find ich gut!


Roman mit aktuellem Thema, zwar kurzweilig aber spannend! 
Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

http://celina-traumwelten.blogspot.de

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(674)

1.192 Bibliotheken, 27 Leser, 10 Gruppen, 107 Rezensionen

vampire, hexen, dämonen, liebe, hexe

Die Seelen der Nacht

Deborah Harkness , Christoph Göhler
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.01.2013
ISBN 9783442377190
Genre: Fantasy

Rezension:


Das Buch beginnt damit, dass Diana, eine Hexe, die sich gegen die Magie gewandt hat, ein altes, verschollen geglaubtes Manuskript findet. Damit beginnen sämtliche Handlungen: Sie trifft den Vampir Matthew, verliebt sich in ihn, bricht damit sämtliche Regeln, sie erfährt was es mit dem Manuskript auf sich hat...
Eine zu Anfang etwas langweilige Story, die sich aber im Laufe des Buches zu einer sehr spannenden und mysteriösen Geschichte entwickelt.
Dadurch, dass Diana Historikerin und Matthew ein Vampir ist, steckt das Buch voller Informationen über die Vergangenheit. Man merkt, dass die Autorin für dieses Buch wirklich gut recherchiert hat und sich mit der Vergangenheit auseinander gesetzt hat.
An manchen Stellen wird man regelrecht von Informationen überflutet, weshalb es manchmal etwas “anstrengend“ ist, das Buch zu lesen. Nichts desto Trotz finde ich das Buch auch in diesem Aspekt gelungen, weil man wirklict merkt, wie viel Mühe sich die Autorin gegeben hat.
Die Autorin hat außerdem viel Wert auf Details gelegt. So wird alles genaustens beschrieben. Man bekommt ein sehr klares Bild von der Geschichte, weiß wie sich die Charaktere fühlen und weiß wie die Schauplätze aussehen.

Spannend ,gut recherchiert und sehr detailreich!
Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

http://celina-traumwelten.blogspot.de/

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

140 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

fantasy, mystery, puppen, geheimnis, feen

Das Puppenzimmer

Maja Ilisch
E-Buch Text: 375 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 21.06.2013
ISBN B00DJ65NRW
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover ist einfach mal der Hammer! Nicht wahr? Vor allem find ich, dass das Buch total gut zu dem Buch passt.
Florence ist ein Waisenkind und wird von der Familie Molyneux aufgenommen. Von diesen bekommt sie die Aufgabe, sich um die Puppen zu kümmern. Sie soll sie vermessen und alles zu ihnen genaustens notieren. Doch schon bald wird ihr klar, dass mit den Puppen etwas nicht stimmt. Wieso lachen manche von ihnen? Oder weinen? 
Hört sich nach einem richtig schönen, gruseligen Roman an, oder? Das zumindest habe ich gedacht. Und das habe ich auch bis ungefähr zur Hälfte des Buches gedacht. Doch dann wurde ich leider enttäuscht. Denn, dann (ich hoffe ich verrate jetzt nicht zu viel) kamen die Feen. Haha, ja ihr habt richtig gelesen. Ich habe mich wirklich auf einen gruseligen Roman gefreut und dabei kam dann das bei raus. Von da an, fand ich die ganze Handlung ein wenig albern. Also nicht, dass ich irgendetwas gegen Feen hätte, aber hier ist es einfach unpassend. Man hätte sie einfach weglassen können. Davor wird schließlich berichtet, dass die Puppen Seelen sind und in Leichen hineingesetzt werden. Dass aber außer den Seelen auch noch Feen in die Leichen eingesetzt werden, hätte man wirklich ruhig weglassen können. So wird das leider alles ein wenig albern.
Florence ist ja ein Waisenkind. Sie soll zwar 14 sein, benimmt sich meiner Meinung aber eher wie eine zwölfjährige. Trotz alledem ist sie eine sehr vielfältige Protagonistin. 
Auch die anderen Charaktere, insbesondere Blanche, sind sehr gelungen.
Das Buch wird aus ihrer Sicht geschrieben. Der Schreibstil ist sehr schön. Klar und leicht verständlich.
 

Eine tolle Story bis zu einem gewissen Punkt, schöner Schreibstil und tolle Charaktere! 
Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.


via 

http://celina-traumwelten.blogspot.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

dschinn, liebe, lilith, tine armbruster, wünsche

Lilith - Wunschlos glücklich

Tine Armbruster
Buch: 278 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 19.06.2013
ISBN B00DHFMPMQ
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover finde ich irgendwie sehr schön. Vor allem, weil es einfach mal total gut zu dem Buch passt.
Die Geschichte beginnt damit, dass Lilith im Krankenhaus ist, wo ihre Großmutter am sterben ist. Kurze Zeit später ist diese dann auch tot. Lilith ist am Boden zerstört. Das einzige was ihr bleibt ist eine alte Kanne, die ihr ihre Oma vererbt hat. Irgendwann kommt sie zu dem Entschluss die Kanne zu putzen. Dabei taucht der Dschinn auf. Dieser möchte ihr schnellst möglichst die drei Wünsche erfüllen, allerdings hat Lilith keine. So kommt es, dass die beiden viel Zeit miteinander verbringen und sich schließlich in einander verlieben. Mehr verrate ich jetzt mal nicht.
Zumindest ist die Geschichte sehr durchdacht und wirklich schön. Sie ist voller kleiner Höhepunkte. Ich konnte schon nach den ersten Seiten nicht mehr aufhören zu lesen.
Die Charaktere finde ich auch sehr gelungen. Allerdings muss ich anmerken, dass ich Lilith ab einem gewissen Punkt (ich sage jetzt nicht welcher das ist, ich möchte euch ja nicht die Spannung nehmen) kaum wiedererkannt habe. Sie war plötzlich total anders. Wo ich sie am Anfang total sympathisch fand, fand ich sie da sehr unsympathisch. Ich konnte ihre Handlungen ab da einfach nicht mehr nachvollziehen. 


Ein schönes Buch, trotz kleiner Mängel! Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.


  http://celina-traumwelten.blogspot.de/

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

241 Bibliotheken, 2 Leser, 6 Gruppen, 64 Rezensionen

krankenhaus, liebe, arzt, berlin, freundschaft

Hilfe, ich bin Arzt

Antonia Rothe-Liermann , bürosüd° GmbH
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 05.01.2012
ISBN 9783522502917
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Mir hat das Buch sehr, sehr gut gefallen. Es ist sehr humorvoll und wirklich schön geschrieben. Es wird aus Lenas Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben. 
Die Handlung ist wirklich gelungen, ein bisschen like "grey's anatomy". Auch der Krankenhausaltag ist sehr gut beschrieben. Ich konnte mich auf jeden Fall sehr gut hineinversetzen. 
Lena wohnt mit zwei Freundinnen zusammen: mit der etwas selbstbewussteren Jenny, die gerne mal eine große Klappe hat und der leisen, schüchternen Isa.
Lena selbst ist eher so ein "normales" Mädchen. Sie hält ihre beiden Freundinnen zusammen, als diese sich streiten. Sie ist immer gut drauf und sehr humorvoll.
So mehr gibt es eigentlich auch nicht zu sagen. Wirklich sehr humorvoll und schön zu lesen. Was schnelles für zwischendurch. Ich freue mich schon, die nächsten Teile zu lesen.
Meine Erwartungen wurden auf jeden Fall erfüllt!












Ein schönes, humorvolles Buch für zwischendurch!
Von mir gibt's 5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

151 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, england, taubheit, dartmoor, berlin

Die Schwestern von Sherwood

Claire Winter
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Diana HC, 22.04.2013
ISBN 9783453291409
Genre: Romane

Rezension:


Also zu erst einmal möchte ich anmerken, dass ich mich generell nicht besonders für historische Romane begeistern kann. Dieser übertrifft allerdings meine Erwartungen im Übermaß und ich sollte umbedingt meine Einstellung zu Historischen Büchern noch einmal überdenken.
Nun gut, wollen wir einmal anfangen. 
Das Cover finde ich nicht besonders schön aber sehr, sehr passend zu dem Buch.
Melinda wohnt in Berlin und bekommt ein Paket mit Bildern, Briefen und einer Schachfigur. Nun möchte sie natürlich herausfinden, wer ihr dieses höchst interessante, mysteriöse Paket geschickt hat. Ihre Vermutung ist, dass die Sachen die sich darin befinden ihrer Großmutter gehören, die kurz nach ihrer Geburt gestorben ist. So kommt es, dass sie auf eine Fortbildung nach England reist. Dort erfährt sie nach und nach ihre Familiengeschichte. Sie gräbt Geheimnisse aus, und erfährt Dinge, die eigentlich vor der Menschheit verborgen blieben sollten. Ein großes Desaster, eher gesagt ein Skandal. Ich möchte an dieser Stelle auch nicht so viel verraten, nur so viel: es sind wirklich schreckliche Ereignisse, die ihrer Großmutter damals passiert sind.
Nun, die Geschichte des Buches wird einmal aus dem Jahre 1948 und   zum anderen aus dem Jahr 1881. 
Zu Anfang fand ich das Buch ein wenig langweilig, aber wenn man erstmal richtig angefangen hat zu lesen, ist es wirklich spannend.
Das Leben von Melindas Großmutter war eigentlich ein riesengroßer Skandal. Immer wenn man gerade denkt, jetzt weiß man alles was passiert damals passiert ist, deckt Melinda ein weiteres Geheimnis auf.
Mich hat diese Geschichte auf jeden Fall zutiefst berührt. Die Geschichte ist wirklich sehr traurig, aber dennoch wirklich sehr schön zu lesen.
Der Schreibstil ist auch wirklich schön und sehr berührend.
Nun ich kann euch das Buch auf jeden Fall nur empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

334 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 36 Rezensionen

meer, liebe, elodie, meerestosen, patricia schröder

Meerestosen

Patricia Schröder
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.06.2013
ISBN 9783649603214
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Also zu erst einmal muss ich anmerken, dass ich die Cover dieser Reihe einfach unglaublich schön finde. Mir haben alle drei Teile sehr gefallen und ja man könnte sagen, dass ich ein wenig traurig bin, jetzt wo die Reihe beendet ist.In diesem Band ist die Rede von Elodies von Gordians Schicksal. Ihrer Bestimmung. Diese führt allerdings dazu, dass die beiden sich trennen müssen, was mir überhaupt nicht gefallen hat. Für mich waren die beiden in den vorherigen Bänden ein absolut wundervolles Paar. 
Die Charaktere entwickeln sich in diesem Buch sehr. Irgendwie verändern sich alle. Elodie lernt im Laufe des Buches mit dem Schmerz klar zu kommen, dass Gordian und sie sich trennen mussten. Sie wird stärker und das sieht man auch an ihren Handlungen. Aber ich will ja auch nicht zu viel verraten. 
In diesem Buch wird zu dem Abschied genommen von einer Person, die auch mir sehr ans Herz gewachsen ist. Aber ich will euch ja nicht die Spannung nehmen, also verrate ich euch nicht wer es ist. 
Der Schreibstil hat mir wieder sehr gefallen. Die Charaktere sind sehr liebevoll ausgearbeitet. Spannung ist garantiert!

Abschließend möchte ich sagen, dass mir diese Trilogie sehr, sehr gut gefallen hat und ich euch allen nur empfehlen schnellstens alle Teile zu lesen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(751)

1.245 Bibliotheken, 10 Leser, 12 Gruppen, 89 Rezensionen

insel, jugendbuch, mord, thriller, isabel abedi

Isola

Isabel Abedi
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Arena, 12.01.2010
ISBN 9783401501987
Genre: Jugendbuch

Rezension:




Titel: IsolaAutor: Isabel AbediVerlag: ArenaISBN-10: 3401503863

ISBN-13: 978-3401503868 Erscheinungsjahr: 2007 Band: 1 Preis: 9,99€
Seiten: 324 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14-17 Jahre

Zwölf Jugendliche, drei Wochen allein auf einer einsamen Insel vor Rio
de Janeiro als Darsteller eines Films, bei dem nur sie allein die
Handlung bestimmen. Doch bald schon wird das paradiesische Idyll für
jeden von ihnen zu einer ganz persönlichen Hölle. Und am Ende müssen
die Jugendlichen erkennen, dass die Lösung tief in ihnen selbst liegt.

12 Jugendliche werden zu einem dreiwöchigen Filmprojekt auf der Insel Isola in Brasilien eingeladen. Was genau sie dann dort erwartet, wissen sie jedoch noch nicht. Das einzige, was sie wissen, ist dass sie nur drei Sachen mitnehmen dürfen und die ganze Zeit über gefilmt werden.Als sie ankommen, erfahren sie von dem Spiel: einer ist der Mörder, die anderen sind die Opfer. Der Mörder soll die anderen an ihr linkes Handgelenk fassen und sie zu einem Versteck bringen. Doch dann wird wirklich jemand ermordet...

Er war wie jedes Jahr um diese Zeit der einzige Mensch im Garten des Evangelischen Klinikums in Berlin.

Das Cover ist sehr schlicht gehalten, was mir sehr gefällt.

Geschrieben wird das Buch aus der Sicht von Vera (Joy Richert), aber zunächst einmal eine Auflistung der Charaktere, die mitspielen. Im Buch ganz vorne zu finden.
ISOLA
Ein Film von Quint Tempelhoff
STARING
Joy Reichert als VERAUlla Sjöberg als ELFEBelinda Edgeworth als MOONNana Makhetha als PEARLKristina Peters als KRYSBeatá Krall als DARLINGSven Werner als ALPHARichard Bussman als MILKYNaoki Shangyn als LUNGTristan Leander als NEANDERItalo Mackenzie als JOCKERRaphael T. Liebermann als SOLO
Vera ist ein eher schüchternes Mädchen, sie hat bis sie mit vier adoptiert wurde, in Brasilien gelebt. Da sie während ihres Aufenthalts 18 wird, hat sie vor, nicht nach Deutschland zurück zukehren, sondern in Brasilien zu bleiben. Sie ist auf ihre Weise sympathisch, was auch daran liegt, dass sie eher stiller ist. Ihre Erzählweise hat mir sehr gefallen.

Spannung ist hier auf jeden Fall vorprogrammiert. Vor allem, da man natürlich wissen möchte, wer denn nun der Mörder ist. Kurz nachdem dann wirklich jemand umgebracht wird, kommt die Spannung zu ihrem Höhepunkt. Man wird auf viele, verschiedene, falsche Fährten geführt, nichts ist so wie es scheint. So kommt das Ende natürlich auch alles andere als erwartet.

Geschrieben wird aus der Sicht von Vera (Joy Richert)/Vergangenheit. Immer wieder, wird deutlich, dass sie es bereut, auf die Insel gekommen zu sein, denn dies wiederholt sie des öfteren. Das Buch lässt sich gut lesen. Was mir sehr gefallen hat, ist dass die Handlungen so gut wie nie vorhersehbar waren, und dass sie oftmals sehr überraschend waren.

Mir hat das Buch total gefallen, vor allem weil es wirklich bis zum Schluss spannend bleibt. Immer wieder passieren unerwartete Dinge, was natürlich sehr dazu beiträgt.Auch die Story an sich ist sehr gut. Mehr gibt es hier eigentlich nicht mehr zu sagen, nur dass es sich auf jeden Fall lohnt, das Buch zu lesen!


Gute Story+Tolle Charaktere+Viel Spannung+Schöner Schreibstil= 5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags: bewertung: 5 von 5 sternen, isabel abedi, isola, reznsion   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

friday harbor, liebe, liebesroman, familie, verlust

Das Winterwunder von Friday Harbor

Lisa Kleypas , Anita Sprungk
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.11.2012
ISBN 9783862784837
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

396 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

magersucht, lia, freundschaft, bulimie, tod

Wintermädchen

Laurie Halse Anderson , Salah Naoura
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.01.2016
ISBN 9783473584048
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Klappentext:


Ich rolle mich mit dem Gesicht zur Wand. Glasscherben rasen auf mein Herz zu, weil Cassie tot wie Stein ist. Sie starb im Gateway Motel, und ich bin Schuld. Nicht die Modezeitschriften oder das Internet oder die fiesen Lästermädchen im Umkleideraum oder die hormongeschädigten Jungs auf dem Pausenhof. Nicht die Erfinder von Kleidergröße 0 und 00. Nicht mal ihre Eltern.


"Bei 41 Kilo werde ich schweben. Das ist Ziel Nummer drei."


In einer Silvesternacht leisten die beiden Freundinnen Lia und Cassie einen Schwur: Sie wollen alles dafür tun, die dünnsten Mädchen der Schule zu werden. Nun ist Cassie tot und für Lia bricht eine Welt zusammen. Die Stimme in ihrem Kopf, die ihr befehlen  zu hungern, werden immer lauter. Und Lia gehorcht. Sie führt einen einsamen Kampf gegen sich selbst, gegen ihre Eltern- und gegen ihre tote Freundin, die in der Welt der Wintermädchen auf sie wartet.

Meine Meinung: 


Dieses Buch ist, man kann es nicht anders sagen, schrecklich. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber ich habe mich wirklich richtig schlecht gefühlt als ich es gelesen habe. Selten nimmt mich ein Buch so sehr mit wie dieses. Man bekommt einen Einblick in die Welt eines Mädchens, dass magersüchtig ist, dessen Freundin gestorben ist, die sich selbst hasst, dessen Eltern geschieden ist und sich selbst umbringen will. 
Dieses Buch ist einfach unbeschreiblich. Der Schreibstil hat mir nicht besonders gefallen, aber ich denke auch er hat dazu beigetragen, dass mich dieses Buch so mitgerissen hat. Ein ganzes Kapitel, 2 1/2 Seiten lang, der gleiche Satz: "DARF. NICHT. ESSEN." oder einmal stand in einem Kapitel gar nichts. 
Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht mehr sagen, nur dieses Buch ist wirklich nichts für schwache Nerven. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(788)

1.553 Bibliotheken, 21 Leser, 4 Gruppen, 87 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, engelsnacht, daniel

Engelsnacht

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.11.2012
ISBN 9783570308400
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(854)

1.525 Bibliotheken, 10 Leser, 13 Gruppen, 128 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, gefallene engel, nephilim

Engel der Nacht

Becca Fitzpatrick , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 379 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 03.08.2010
ISBN 9783442203734
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.348)

2.100 Bibliotheken, 18 Leser, 5 Gruppen, 84 Rezensionen

liebe, fantasy, evermore, unsterblich, jugendbuch

Evermore - Die Unsterblichen

Alyson Noël ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2011
ISBN 9783442473793
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.560)

3.896 Bibliotheken, 40 Leser, 25 Gruppen, 423 Rezensionen

liebe, dystopie, ky, cassia, zukunft

Die Auswahl - Cassia & Ky

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 452 Seiten
Erschienen bei Fischer FJB, 27.01.2011
ISBN 9783841421197
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(727)

1.119 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 44 Rezensionen

fantasy, gabe, katsa, bo, liebe

Die Beschenkte

Kristin Cashore , Irmela Brender
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.02.2011
ISBN 9783551310095
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.149)

2.136 Bibliotheken, 31 Leser, 20 Gruppen, 329 Rezensionen

liebe, wölfe, sam, fantasy, grace

Nach dem Sommer

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 423 Seiten
Erschienen bei script5, 01.09.2010
ISBN 9783839001080
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.498)

7.875 Bibliotheken, 59 Leser, 13 Gruppen, 122 Rezensionen

fantasy, bücher, jugendbuch, cornelia funke, tintenwelt

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.765)

5.968 Bibliotheken, 63 Leser, 38 Gruppen, 627 Rezensionen

liebe, zeitreise, london, zeitreisen, fantasy

Rubinrot

Kerstin Gier
Fester Einband: 345 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2009
ISBN 9783401063348
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.202)

16.169 Bibliotheken, 59 Leser, 28 Gruppen, 324 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

148 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

warrior cats, katzen, sturmpelz, bach, stamm des eilenden wassers

Warrior Cats - Die Macht der drei. Verbannt

Erin Hunter , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 28.01.2013
ISBN 9783407811349
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(441)

599 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, vampire, fantasy, edward, bella

Bis(s) zur Mittagsstunde

Stephenie Meyer ,
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.11.2009
ISBN 9783551359612
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.888)

3.055 Bibliotheken, 33 Leser, 16 Gruppen, 153 Rezensionen

vampire, fantasy, house of night, internat, jugendbuch

House of Night - Gezeichnet

P.C. Cast , Kristin Cast , Christine Blum
Flexibler Einband: 462 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.12.2010
ISBN 9783404165193
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
38 Ergebnisse