Leserpreis 2018

Celine_Wedes Bibliothek

4 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Celine_Wedes Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

240 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

"wien":w=8,"leipzig":w=8,"thriller":w=5,"andreas gruber":w=3,"walter pulaski":w=3,"rache":w=2,"österreich":w=2,"transgender":w=2,"krimi":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"hass":w=1,"morde":w=1

Rachewinter

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442486557
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Spannend und super geschrieben.

Mehrere erfolgreiche Männer kommen nacheinander um's Leben. Einer der Morde wird sogar auf Video festgehalten - Was gibt es besseres für den Kommissar Walter Pulaski? 
Gleichzeitig vertritt Evelyn Meyers die Frau die scheinbar auf dem Video zu sehen ist. Ihr Mandant gibt in U-Haft plötzlich den Mord zu, sodass alle aufhören zu ermitteln - Außer Walter Pulaski, Evelyn Meyers und ihr Assistent Florian Zock, die nicht an Unfälle glauben, da unter Anderem die DNA Spuren fehlen. 
Sie bringen sich in große Gefahr indem sie hartnäckig weiter recherchieren, bis sie dem  Janusgesicht auf die Spur kommen.


Wie es für Andreas Gruber typisch ist laufen wieder einmal mindestens zwei Geschehen parallel zueinander ab. Das gefällt mir sehr gut, weil man so immer bezüglich der Zusammenhänge mit rätseln kann. 
Das Buch ist super geschrieben, sodass man schnell in die Handlung rein kommt. 
Es ist durchgehend spannend um Walter Pulaski und Evelyn Meyers, wie man es aus den zwei vorigen Büchern schon kannte. 

Zusammenfassend ist Rachewinter von Andreas Gruber  wirklich nur weiter zu empfehlen.
        

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

539 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 156 Rezensionen

"zeit":w=13,"matt haig":w=12,"roman":w=10,"liebe":w=8,"vergangenheit":w=5,"leben":w=5,"zeitreise":w=5,"wie man die zeit anhält":w=5,"geschichte":w=3,"london":w=3,"suche":w=3,"dtv":w=3,"dtv-verlag":w=3,"langes leben":w=3,"zeitreisen":w=2

Wie man die Zeit anhält

Matt Haig , Sophie Zeitz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423281676
Genre: Romane

Rezension:

Realistisch verträumt!

Tom ist über 400 Jahre alt und gehört der Albatros Gesellschaft an. Alle acht Jahre muss er einen Auftrag erfüllen und bekommt im Gegenzug eine neue Identität inklusive neuem Leben. 
Er trat der Gesellschaft nur bei, weil ihm versichert wurde, dass ihm bei der Suche nach seiner Tochter geholfen wird. 

Der verträumte Schreibstil sorgt dafür, dass man richtig im Buch versinken kann. 
Trotz der Zeitsprünge ist alles stetig nachvollziehbar und verständlich. 
Besonders gut gefällt mir, dass immer mal wieder geschichtliche Geschehnisse mit eingebracht und erläutert werden, was immer wieder das Interesse des Lesers weckt. 
Es fiel mir schwer mich mit den Charakteren anzufreunden, da mir neben Rose, Omai und Tom alle irgendwie merkwürdig vorkommen. 

Zusammenfassend gefiel mir das Buch sehr gut und war sehr interessant.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"köln":w=4,"nachkriegszeit":w=4,"eifel":w=4,"mord":w=3,"hungerwinter":w=2,"krimi":w=1,"deutschland":w=1,"kind":w=1,"krimi-reihe":w=1,"juden":w=1,"hunger":w=1,"historischer krimi":w=1,"kälte":w=1,"besatzung":w=1,"40er jahre":w=1

Echo der Toten. Ein Fall für Friederike Matthée

Beate Sauer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.01.2018
ISBN 9783548289571
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Knapp ein Jahr nach Kriegsende ist die Situation in Deutschland immernoch gespannt. Friederike Matthée hat das Glück in Köln einen festen Job bei der weiblichen Polizei zu haben, wodurch sie und ihre Mutter ein Zimmer haben. Allerdings bangt sie stets um ihre Stelle, da sie ihrer strengen Vorgesetzten ein Dorn im Auge ist. 
Ein bekannter Schwarzmarkt-Händler wird ermordet und Friederike wird von Richard Davies, von der Royal Military Police, um Hilfe gebeten den einzigen Zeugen, einen kleinen Jungen, zum Reden zu bringen. 
Zwischen Davies und Matthée entwickelt sich eine schöne Beziehung. 

Am Anfang fiel es mir schwer das Buch flüssig zu lesen aufgrund vieler parataktischer Sätze und den schnellen Perspektivwechseln, allerdings liest man sich nach einiger Zeit gut ein. Mir gefällt besonders gut, dass man von Anfang an weiß wer wer ist und nicht groß rätseln muss, obwohl relativ viele Figuren vertreten sind. 
Mein persönliches highlight ist, dass die Geschichte vorstellbar ist. Es könnte eine reale Geschichte und (geschäftliche) Beziehung sein, und nicht nur irgendeine unrealistische Fantasie. 

Das Buch ist definitiv weiter zu empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

"thriller":w=4,"flucht":w=4,"rache":w=4,"usa":w=3,"kalifornien":w=3,"vater-tochter beziehung":w=3,"krimi":w=2,"roman":w=2,"familie":w=2,"gefängnis":w=2,"gangs":w=2,"road-movie":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1,"kampf":w=1

Die Rache der Polly McClusky

Jordan Harper , Conny Lösch
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 23.02.2018
ISBN 9783550081507
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Pollys Vater Nate kommt aus dem Gefängnis frei und überrascht sie eines Tages. Gemeinsam rächen sie sich an einer Gang, welche ihre Mutter und ihren Stiefvater umgebracht hat. 
Die Gang hat zudem auch einen Hinrichtungsbefehl gegen Nate und seine Tochter ausgesprochen. Gemeinsam trainieren/jagen sie, und kämpfen dafür, dass der Hinrichtungsbefehl von der Gang zurück gezogen wird. 

Ich finde es sehr gut, dass das Buch von Anfang an spannend ist, und sich nicht erst lange zieht bis etwas passiert. 
Zudem finde ich es schön, dass man deutlich merkt wie die Beziehung zwischen Polly und ihrem Vater immer schöner und ehrlicher wird. Auch der Teddybär ist ein gelungenes Gadget welches einen zwischendurch auch nochmal zum lächeln bringt. 
Die Story ist gut nachvollziehbar und vorstellbar. 
Auch der Schreibstil gefällt mir gut, allerdings verirren sich zwischendurch Passagen in denen viele parataktische Sätze verwendet werden, was den Lesefluss teilweise negativ beeinflusst. 

Mein einziger Kritikpunkt ist der Polizist Park, da die "Kapitel" über ihn die Spannung immer ein wenig raus genommen haben. 

Alles in Allem ein sehr schöner und spannender Krimi!

  (0)
Tags:  
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.