Celle98

Celle98s Bibliothek

31 Bücher, 20 Rezensionen

Zu Celle98s Profil
Filtern nach
31 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

116 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

drogen, psychose, musik, liebe, hellwach

Hellwach

Hilary T. Smith , Jenny Merling
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.04.2015
ISBN 9783841421579
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen und obwohl es recht schlicht ist, hat es mir gut gefallen und die bunten Farben sind mir gleich ins Auge gesprungen.

Anhand des Klappentextes habe ich mit eine süße „Feel-Good-Geschichte“ vorgestellt mit dem typischen Chaos der Jugend und den Problemen des Erwachsen werdens. Leider hat das Buch so garnicht meinen Erwartungen entsprochen, dass es im Laufe immer mehr zu einem „Problem-Roman“ für Jugendliche wurde und das ist leider überhaupt nicht mein Genre.

Eigentlich fing die Geschichte sehr vielversprechend an und ich habe den Schreibstil der Autorin sehr genossen. Er ließ sich flüssig und schnell lesen und wurde auch eigentlich das ganze Buch über beibehalten.

Meine Probleme dagegen hatte ich mit der Protagonistin Kiri. Wir waren irgentwie nicht auf einer Wellenlänge und ich konnte ihre Handlungen und Gedanken oft nicht nachvollziehen. Des weiteren hat mich ihr ständiger und übermäßiger Drogenmissbrauch sehr genervt, da sie zwar wusste, dass sie etwas schlechtes tut, es aber trotzdem getan hat.

Die zarte Liebesgeschichte hat mir das Buch dann wieder sympatischer gemacht und ich habe es sehr genossen, diese Szenen zu lesen.

Das Ende des Buches kam mir ein bisschen zu plötzlich und mir hat das große Finale gefehlt..ein Moment in dem Kiri umdenkt. So etwas hätte ich mir gewünscht, aber ansonsten war das Ende in Ordnung.

Insgesamt kann ich sagen, dass das Buch vielversprechend angefangen, dann aber immer mehr abgenommen hat. Kiri war eine sehr schwierige Protagonistin, aber der Schreibstil hat mir gut gefallen und zwischendrin gab es immer wieder Szenen, die mich begeistert haben. Meiner Meinung nach sollte der Klappentext des Buches geändert werden, da er einfach nicht zur Geschichte passt. So kommen vielleicht mehr Menschen an das Buch, denen diese Genre liegt.


Ich kann diesem Buch leider nur 2,5 Sterne geben, da es einfach nicht mein Genre ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

140 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

cupcakes, sonja kaiblinger, cover schön, 01/2016, verliebt in seri

Lilien und Luftschlösser - Verliebt in Serie

Sonja Kaiblinger
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.03.2015
ISBN 9783785578797
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem mir der Vorgänger „Rosen und Seifenblasen“ unglaublich gut gefallen hat und noch dazu mit einem fiesen Cliffhanger endete, musste ich „Lilien und Luftschlösser“ unbedingt lesen. Und was soll ich sagen, ich habe es nicht bereut!

Wie auch beim ersten Band gefällt mir auch die Aufmachung dieses Buches sehr gut. Die pastelligen Töne und die vielen kleinen Dinge auf dem Cover machen dieses Buch zum echten Hingucker und man kann immer wieder etwas neues entdecken, was man auch immer mit der Geschichte in Verbindung kann.

Der zweite Band dieser Reihe um die 14-jährige Abby startet genau da, wo der letzte aufgehört hat, sodass man sofort wieder total in der Geschichte drin ist. Ich liebe Sonja Kaiblingers Schreibstil, da er sehr locker und leicht zu lesen ist und die Seiten damit nur so dahin fliegen. Außerdem hat die Autorin einen unglaublichen Humor und ich habe mehr als einmal herzhaft lachen müssen. Frau Kaiblinger hat zudem viele tolle Ideen um jeden einzelnen Charakter ihrer Geschichte individuell auszuarbeiten und ich habe jeden, mal abgesehen vom Bösewicht natürlich, sehr gerne begleitet.

Abby ist eine tolle und sympatische Protagonistin, die sich mit ihrer selbstironischen Art und ihrer guten Seele sofort in mein Herz geschlichen hat.

Insgesamt hat mir die Geschichte wirklich unglaublich gut gefallen und die Atmosphäre auf dem englischen Herrensitz ist wirklich etwas ganz besonderes. Wie sich das für eine gute Serie gehört, gibt es am Ende wieder einen gemeinen Cliffhanger und ich freue mich jetzt schon darauf, mehr von Abby zu hören und auch meine letzten Fragen beantwortet zu bekommen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

umzug, fili heisst beste freundin, grunewald, antje szillat, berlin

Lila Zeiten - Fili heißt beste Freundin

Antje Szillat , Martina Badstuber
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei cbj, 30.03.2015
ISBN 9783570158746
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ich habe von Antje Szillat schon einige gute Werke gelesen und nachdem meine kleine Schwester dieses Buch dann unbedingt lesen wollte, musste ich mich einfach für die Leserunde bewerben.

Wir hatten auch Glück und so konnten Leonie und ich einige schöne Lesestunden mit diesem Buch verbringen.

Das Cover hat uns beiden gut gefallen. Es hat einen schönen, zarten Lilaton und die beiden Mädchen darauf und der Zeichenstil ist ,meiner Meinung nach, sehr ansprechend für die Zielgruppe dieses Buches. Auch innen ist das Buch schön verziert mit kleinen Bildchen am Kapitelanfang und Goldfischen an den Seitenzahlen. Ein bisschen gestört hat mir allerdings, dass es ausgerechnet Fische sein mussten, denn schließlich mag Lila die Fische ihres Vaters garnicht und ein Papagei hätte meiner Meinung nach deutlich besser gepasst.

Antje Szillat hat einen schönen Schreibstil. Er ist zwar nichts außergewöhnliches, aber er lässt sich schnell und flüssig lesen und ist auch für jüngere Leserinnen sehr gut geeignet, sodass auch Leonie der Geschichte leicht folgen konnte. Eine schöne Idee der Autorin fand ich die Listen von Lila, die immer wieder im Buch auftauchen und nochmal eine kurze Übersicht über die Geschehnisse des letzten Kapitels bieten und auch optisch sehr schön anzusehen sind.

Lila ist eine nette Protagonistin, in die sich jüngere Leserinnen sehr gut hineinversetzten können und Leonie war sehr begeistert von ihr. Auch für die anderen Figuren im Buch hat die Autorin sehr ein wenig was einfallen lassen und auch wenn ich Anna manchmal ein wenig nervig fand, konnte ich sonst gut mit den Charakteren mitdenken. Insgesamt fand ich sie aber ein wenig zu blass und man hätte noch mehr auf die Eigenarten der einzelnen Personen eingehen können.

Insgesamt war das Buch ein nettes Lesevergnügen für Zwischendurch und vor allem Leonie hat es sehr genossen. Ich habe noch ein paar kleine Kritikpunkte, dass war aber nichts großartiges, sodass ich das Buch guten Gewissens an Mädchen ab 9 Jahren weiterempfehlen kann. Älter als 13 sollte man als Leser, meiner Meinung nach, aber nicht sein.

  (2)
Tags: berli, freundschaf, kinderbuch, lila   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

lied, barcelona, kinder, kinderbuch, hexe

Amaias Lied

Ana Jeromin , Elsa Klever
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.01.2015
ISBN 9783649616870
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Was mir an diesem Buch als erstes aufgefallen ist, war das Cover. Die schönen warmen Farben, die Blätter und Blüten und die schönen Schnörkel haben mir sofort richtig Lust auf die Geschichte gemacht und mir war klar, dass ich das Buch auf jeden Fall mit meiner Schwester zusammen lesen will.
Das Buch beginnt mit einer Szene, die die Hauptfigur Marja zeigt, welche mit ihrer Familie auf dem Weg in die Innenstadt von Barcelona ist. Ich war sofort begeistert von der Art, mit der die Autorin die Umgebung beschreibt. Als ich die Zeilen gelesen habe, die das warme Sonnenlicht, die vielen Menschen und die Wäscheleinen zwischen den Häusern beschrieben, hatte ich sofort Lust selbst einmal nach Barcelona zu fahren. Diesen schönen Schreibstil behält die Autorin das ganze Buch über bei, sodass es nie langweilig wird und immer etwas passiert. Die Geschichte wird gleich am Anfang spannend und man befindet sich schnell mitten im Geschehen. Dadurch und durch die recht große Schrift fliegen die Seiten nur so dahin und man kann mit dem Lesen kaum aufhören.

Ein weiterer positiver Aspekt der Geschichte waren die Charaktere. Marja war eine unglaublich authentische Hauptfigur, die mir sofort sympatisch war und in die ich mich gut hineinversetzten konnte. Ich habe mit ihr gelitten und gelacht und habe mich vor allem sehr darüber gefreut, wie mutig und selbstständig sie ist. Außerdem ist sie in meinen Augen sehr selbstlos gewesen und hat immer zuerst an ihre Freunde gedacht. Das finde ich an Kinderbüchern immer sehr wichtig, da sie den jungen Lesern wichtige Werte vermitteln. Aber auch die anderen Figuren wie Alejandro, Carina und Vi haben es mir angetan. Und auch Amaia hat mich sehr fasziniert, auch wenn sie ja eigentlich der „Bösewicht“ ist.

Im Laufe der Geschichte sind mir immer wieder die Parallelen zu dem Märchen Hänsel und Gretel aufgefallen. Die böse Hexe, die gefangenen Kindern, der Köder...für mich war dieses Buch eine tolle Neuinterpretation der Geschichte!

Das Ende hat mir aber wesentlich besser gefallen als das im Orginal Märchen und so konnte ich da Buch zufrieden zuschlagen. Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist dass ich wohl schon etwas zu alt für das Buch bin und das es hauptsächlich für Kinder von 9 bis 12 Jahren geeignet ist.

Ansonsten eine echte Leseempfehlung!:)

  (7)
Tags: jugendbuch, kinderbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(918)

1.776 Bibliotheken, 24 Leser, 11 Gruppen, 188 Rezensionen

dystopie, verrat, zukunft, ursula poznanski, jugendbuch

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785575468
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(202)

371 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

labyrinth, jugendbuch, rainer wekwerth, jugendliche, thriller

Das Labyrinth ist ohne Gnade

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.07.2014
ISBN 9783401067902
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover ist, wie bei den vorherigen Bänden auch, sehr schlicht gehalten. Aber es gefällt mir trotzdem recht gut und mit den unterschiedlichen Farben sehen die Bücher im Regal wirklich toll zusammen aus.
Ich habe mich vor diesem Buch ein wenig gedrückt, da ich zum einen nicht wollte, dass diese tolle Reihe zu Ende geht, zum anderen hatte ich Angst, dass meine hohen Erwartungen nicht erfüllt werden würden. Aber wie sich gezeigt hat, hätte ich mir diese Sorgen überhaupt nicht machen müssen! Rainer Wekwerth hat mal wieder sein ganzes Talent bewiesen und ich habe garnicht gemerkt, wie die Seiten dahingeflogen sind! Es war wieder unglaublich spannend und fesselnd und der Schreibstil des Autors hat mir wieder super gefallen. Allerdings habe ich beim Lesen einige Grammatik- und Rechtschreibfehler im Text gefunden, da wurde anscheinend nicht intensiv genug kontrolliert. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt, da mir sonst an dem Buch wirklich alles gefallen hat. Ich habe die ganze Zeit auf das Ende hingefiebert, da ich natürlich wissen wollte, wer der letzte Überlebende ist und wie diese ganze Sache mit dem Labyrinth angefangen hat. Die Charaktere werden, meiner Meinung nach, sehr gut und realistisch dargestellt. Ich habe mit ihnen mitgefiebert und -gelitten, und habe zu jedem einzelnen eine ganz eigene Bindung aufbauen können, da auch jeder Charakter seine ganz eigene Persönlichkeit hat. Das Finale war dann, meiner Meinung nach, auch schlüssig, aber überraschend. Mir persönlich war das Ende dann aber ein wenig zu offen, da hätte man ruhig noch ein Kapitel hintendran hängen können. Ich finde, dass der Autor auch durchaus noch ein viertes Buch schreiben könnte, da da noch wirklich genug Material wäre. Aber natürlich konnte ich mir so auch mein Wunschende ausmalen und ich denke, viele liegt so eine Ungewissheit auch. Insgesamt hat mir das Buch wirklich unglaublich gut gefallen und ich kann die ganze Reihe nur weiterempfehlen. Obwohl ich diesen Kritikpunkt mit den Fehlern habe, kann ich keinen Punkt abziehen, weil mir das Buch einfach viel zu gut gefallen hat und so vergebe ich für diese tolle Leistung, Spannung und Nervenkitzel volle 5 von 5 Eulen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

ddr, liebe, gefängnis, schuld, stasi

Schuld

Grit Poppe
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Dressler, 21.07.2014
ISBN 9783791516349
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Also das Cover gefällt mir wirklich gut und hat mich sofort angesprochen. Der graue Himmel und das Mädchen, dass mit dem Rücken zu uns steht und einem Jungen hinterhersieht, all das gibt, meiner Meinung nach, toll wieder, welche Stimmung im Buch herrscht und worum es im Kern geht. Dazu kommt das Staatswappen der DDR, wodurch man auch gleich weiß, wo die Geschichte spielt.
Das Buch hat wirklich sehr vielversprechend angefangen und Jana und Jakob waren tolle Protagonisten. Grit Poppe hat mich mit ihrem Schreibstil sofort erreicht und ich habe gleich und von Anfang an mit den beiden Protagonisten mitgefiebert. Nach den ersten hundert Seiten habe ich mir auch Gedanken darüber gemacht, dass dieses Buch möglicherweise ein Anwärter auf die fünf Sterne wäre, aber leider hat das Buch dann abgebaut. Ich fand es vor allem im Mittelteil ein wenig langatmig, wobei es aber auch spannende und emotionale Szenen gab. Die Charaktere waren mir weiterhin sympatisch, aber Jana war mir einfach zu naiv, dafür, dass sie in so einer dunklen Zeit gelebt hat. Jakob hingegen hat mir umso besser gefallen, ich mochte seine rebellische Art sehr gerne und man hat viel darüber erfahren, wie und wo sich die Menschen, die gegen die DDR waren, damals getroffen haben. Insgesamt war dieses Buch wirklich sehr informativ und hervorragend recherchiert und konnte mich ein wenig darüber hinwegtrösten, dass es sich an anderen Stellen so gezogen hat. Im Gegensatz zum Mittelteil fand ich das Finale das sehr schnell und abrupt, allerdings konnte ich mit dem entgültigen Ende des Buches sehr gut leben und es wird deutlich, dass sich die Autorin sich gerade hierüber viele Gedanken gemacht hat. Zusammen gefasst war das Buch recht durchwachsen, aber zu großen Teilen spannend und sehr emotional, sodass es bei mir doch einige Punkte abstauben konnte. Es war so toll zu sehen, wie in einer so dunklen Zeit etwas so Schönes entsteht und dieses Buch zeigt, was es bedeutet, zu einem Freund zu halten und ihn nicht aufzugeben. Ich kann die Geschichte trotz meiner Kritikpunkte ab 14 Jahren weiterempfehlen und vergebe 3,5 von 5 Eulen!

  (6)
Tags: ddr, gefängnis, liebe, schuld   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

kinderbuch, abenteuer, dinosaurier, schweden, freunde

Napoleon und T-Kex

Annika Langa , Felix Wallbaum
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 07.07.2014
ISBN 9783440138533
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

werwölfe, fluc, jessica oldach, 2014, fantasy

Tensistoria: Schwarze Spuren

Jessica Oldach
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.05.2014
ISBN 9781499267167
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover zieht meiner Meinung nach gleich die Aufmerksamkeit auf sich und es war auch der Grund, warum ich das Buch unbedingt lesen wollte. Obwohl ich es nicht außergewöhnlich schön finde, sticht es wirklich aus der Reihe heraus und passt gut zur Geschichte.
Die Autorin hat sich für dieses Buch einiges einfallen lassen und man merkt, dass sie wirklich viel Herzblut hier hineingesteckt hat. Ich habe ihren Schreibstil gerne gelesen, auch wenn er noch etwas ungelenkt ist, was sich aber mit der Erfahrung, denke ich, legen wird. Das Talent ist auf jeden Fall da! Die Geschichte war wirklich spannend und fesselnd und ich habe noch nie etwas gelesen, was auch nur ähnlich gewesen wäre, weshalb mich das Buch immer wieder überraschen konnte. Manchmal war es mir irgentwie zu viel Fantasy, aber das ist einfach Geschmackssache. Am Anfang hatte das Buch zwar ein paar Längen, aber zum Ende hin wurde es wirklich immer packender! Am Anfang hatte ich auch mit dem Protagonisten so meine Probleme, aber auch das gab sich im Verlauf der Geschichte und es ist wirklich so, dass die Figur eine echte Entwicklung durchmacht. Das Finale hat mich dann noch einmal richtig geflasht und ich konnte mit dem Ende des Buches gut leben und fand, dass es wirklich gut konzipiert war. Alles in allem ist es ein guter Fantasyroman, der für Fans dieses Genre sicher einen Blick wert ist. Ein kleiner Kritikpunkt von meiner Seite ist noch, dass ich die fast 15 Euro für ein Taschenbuch wirklich happig finde, weshalb ich zur Kindle Version raten würde. Ich empfehle diese außergewöhnliche Geschichte gerne weiter und denke, da es doch manchmal ziemlich brutal zugeht und es auch erotische Szenen gibt, dass dieses Buch ab 15 Jahren geeignet ist. Von mir gibt es sehr gute 3,5 von 5 Eulen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(514)

875 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

liebe, new adult, be with me, college, j.lynn

Be with Me

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.05.2014
ISBN 9783492305730
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Obwohl das Cover eine der typischen New-Adult-Kussszenen zeigt, gefällt es mir sehr gut, und das restliche Buch, dass in verschiedenen Rosatönen gehalten ist, passt sehr gut. Ich finde, dass die Gestaltung viel Lust aufs Lesen macht.
Dies war mein erstes Buch dieses Autorin und ich war wirklich positiv überrascht! Es hat sich wirklich sehr von den typischen New-Adult Geschichten unterschieden, weil es nicht nur eine seichte Liebesgeschichte ist, sonders auch Tiefgang hat. Das Buch beschäftigt sich auch mit ernsteren Themen wie zB. Gewalt gegen Frauen. Die Autorin hat dieses Thema gut dargestellt, schön in die Geschichte eingebaut, und mit dem nötigen Ernst erzählt. Mir hat ihr Schreibstil sehr gut gefallen, er lässt sich flüssig lesen und ist wirklich spannend. Anfangs hatte ich Bedenken, ob 430 Seiten nicht zuviele für diese Art von Buch wären, aber die Autorin hat eine abwechslungsreiche Geschichte kreiert, die nie langweilig wurde und die Seiten flogen nur so dahin.
Aber das Buch hat mir vor allem wegen der Protagonisten gefallen. Ich liebe Teresa und Jase! Die beiden sind so toll zusammen und auch einzeln haben sie einfach einen tollen Charakter, in den ich mich gut hineinversetzen konnte. Ich konnte ihre Gefühle und Entscheidungen immer gut nachvollziehen und konnte mir beiden lachen und weinen. Die Liebesgeschichte ist meiner Meinung nach ziemlich realistisch und es hat mir viel Spaß gemacht, die beiden auf ihrer Reise zu begleiten. Natürlich geht es in dem Buch auch um Sex, aber ich denke, dass die Szenen so dargestellt sind, dass auch Jugendliche sie problemlos lesen können. Was mit sehr gut gefallen hat, ist, dass die Autorin immer erwähnt hat, dass die beiden sich schützen! Das finde ich, gerade in Jugenbüchern, ein sehr wichtiges Thema!
Zeitweise hat das Buch auch einige thrillerähnliche Elemente, die dem Buch noch einmal mehr Spannung eingehaucht hat. Mit persönlich hat es wirklich wahnsinnig gut gefallen und ich habe keinen Kritikpunkt anzumerken! Das Buch wird spannend und flüssig erzählt, hat Emotionen, Tiefgang und tolle Charaktere! Das ist wirklich ein außergewöhnliches New-Adult-Buch, dass ich an alle Mädchen ab 15 Jahren nur weiterempfehlen kann! Mir hat die Geschichte einige wunderschöne Lesestunden bereitet, ich konnte nicht aufhören zu lesen und auch danach hat das Buch noch nachgeklungen. Es wird mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von J. Lynn sein! Da kann ich natürlich nicht anders und vergebe für "Be with me" volle 5 von 5 Eulen!

  (4)
Tags: gefühle, liebe, roman, tiefgründig   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

jugendbuch, griechische mythologie, götter, jugendfantasy, dunkle geheimnisse

Insel der Nyx - Die Kinder der Schatten

Daniela Ohms , Helge Vogt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.01.2014
ISBN 9783522503952
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lange habe ich auf diese Fortsetzung gewartet und war sehr gespannt auf die Geschichte. Das Cover gefällt mir sogar noch besser als das des ersten Teils. Der Zeichenstil ist wirklich toll und die Stimmung im Buch wird richtig schön eingefangen. Die Geschichte wird auch dieses mal wieder spannend erzählt und ich muss sagen, dass mir dieser Teil noch ein wenig besser gefallen hat als der erste Band. Denn damals hatte ich den Kritikpunkt, dass am Anfang alles ein wenig zu schnell ging, doch dieses Gefühl hatte ich dieses Mal überhaupt nicht. Das Buch war durchgehend logisch und fesselnd erzählt, was natürlich auch am Schreibstil der Autorin lag. Ich finde, Daniela Ohms schreibst wirklich toll, sie treibt die Geschichte immer weiter voran und schafft eine sehr schöne Atmosphäre. Sie hat tolle Ideen und die griechischen Götter werden so prachtvoll und mächtig dargestellt, dass einem wirklich eine Gänsehaut über den Rücken läuft. Ein anderer schöner Aspekt ist die Protagonistin Eleni, die ich wirklich sympatisch fand. Sie ist eine mutige Heldin, traut sich einiges und lässt sich nicht unterkriegen. Sie ist ein tolles Vorbild für die Ziegruppe, die dieses Buch ansprechen soll, also Mädchen und Jungen zwischen zwölf und vierzehn Jahren. Aber das Buch ist definitiv auch etwas für Ältere! Ich habe in diesem Buch sehr auf ein Wiedersehen mit meiner Lieblingsfigur Makaio gehofft, aus dessen Sicht auch einige Kapitel geschrieben wurden. Ich bekam dieses Wiedersehen auch und ich finde, dass die Vertrautheit zwischen ihm und Eleni gut dargestellt wird. Das Finale ist sehr spannend und die Geschichte spitzt sich immer weiter zu, bis sich das ganze entlädt und in einem Ende mit einem gemeinen Cliffhänger ausläuft. Das Buch ist wirklich gut und ich kann es euch definitv weiterempfehlen! Der Verlag sagt, dass das Buch ab 11 Jahren geeignet ist, aber ich persönlich würde es eher ab 12-13 Jahren weiterempfehlen. Ich freue mich schon sehr auf Band 3 und vergebe für dieses spannende Buch mit dem göttlichen Funken vollverdiente 5 von 5 Eulen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

489 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

tiger, liebe, indien, fluch, kuss des tigers

Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

Colleen Houck , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.07.2013
ISBN 9783453534360
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

sturm, nordseeküste, nordsee, kian, übersinnliches

Der Atem des Sturms

Leonie Jockusch
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.03.2014
ISBN 9783862653478
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Die 17-jährige Feli ist es nicht gewohnt, auf Menschen zu treffen, die noch seltsamer sind als sie selbst. Sie kann die Bedürfnisse der Natur und auch bevorstehende Unwetter spüren. Als ihre Mutter den 19-jährigen Sohn einer alten Schulfreundin vorübergehend in den ausgebauten Schuppen am Ende ihres Gartens ziehen lässt, wird Feli in ihrem friedlichen Alltag gestört. Aufgrund seiner "Großstädter-Arroganz" kann sie Kian zunächst nicht leiden. Der indianisch aussehende Berliner benimmt sich durchweg merkwürdig und scheint in der Nacht auf geheimnisvolle Art aus dem Schuppen zu verschwinden. Kompliziert und gefährlich wird ihr Leben, als sie ihn eines Nachts zur Rede stellen will und er sich unter ihrem Griff unvermittelt in Luft auflöst. Wer ist Kian? Oder sollte sie fragen, was er ist? Doch auch Feli ist kein gewöhnlicher Mensch. Kian ist fasziniert von dem schönen Mädchen, das mit der Natur zu kommunizieren scheint, und verunsichert von ihrem Blick, mit dem sie in ihm zu lesen droht. Er fürchtet um sein dunkles Geheimnis, möchte aber zugleich ihres ergründen.

Zitat:

Nachdem die Bewohner schreiend zu ihren Autos gerannt waren, flogen auch schon die ersten Zelte durch die Luft, Heringe sprangen aus dem Boden, jagden durch dei Gegend wie Geschosse und trafen Flüchtende am Rücken, an den Armen und Beinen, im Gesicht.
(S. 315)

Meine Meinung:

An diesem Buch ist mir zuerst das Coer ins Auge gesprungen. Ist es nicht ein Traum? Ich finde die Schrift des Titels wirklich wunderschön und sowohl er als auch das Bild passen super zur Geschichte.
Als ich angefangen habe zu lesen, war ich zunächst nicht ganz so begeistert. Die Geschichte ist aus zwei Sichten geschrieben, aus der von Feli und Kian. Die Abschnitte waren mir zunächst zu kurz, und mir haben Beschreibungen und fließende Übergänge gefehlt. Doch nach einer Weile hatte die Autorin sich warmgeschrieben und das Buch wurde immer besser. Die Sprache wurde wortgewaltiger, die Geschichte fließender und spannender. Ich fand beide Protagonisten sympatisch, und konnte die meisten Entscheidungen sehr gut nachvollziehen. Da das Buch ein Einzelband ist, ist das Ende in sich abgeschlossen und war mir sehr wichtig. Es hat mir richtig gut gefallen, es war ein richtiger Höhepunkt der Geschichte. Die meisten Fragen wurden darin beantwortet und ich wurde zufrieden zurückgelassen. Mit "Atem des Sturms" hat die Autorin eine außergewöhnliche Geschichte mit vielen neuen Ideen kreiert. Trotz des etwas holprigen Anfangs empfehle ich das Buch gerne ab 13 Jahren weiter und vergebe 4/5 Eulen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

418 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

liebe, jugendbuch, farben, sommer, synästhesie

Der Geschmack von Sommerregen

Julie Leuze
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei INK, 11.07.2013
ISBN 9783863960629
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch hat mir wirklich den Sommer versüßt! Es passt perfekt in diese Jahreszeit und ist genau das richtige für ein paar schöne Lesestunden im Liegestuhl in der Sonne.
Das erste, was mir an diesem Buch ins Auge gesprungen ist, war das Cover. Es hat mir von Anfang an super gut gefallen und auch der Titel hat mich neugierig gemacht, sodass ich mich natürlich bei der Leserunde zu dem Buc beworben habe. Jetzt im Nachhinin finde ich allerdings, dass das Cover nicht sooo gut zum Inhalt des Buches passt. Ich hatte mir eine schöne, aber doch irgentwie teifgründige Liebesgeschichte vorgestellt, aber diese Erwartung konnte nicht ganz erfüllt werden und ich wurde eher ein bisschen an ein Freche Mädchen-Buch erinnert.
DIe Protagonistin Sophie war mir aber von Anfang an sehr sympatisch. Ich konnte immer genau nachfühlen, was in ihr vorgegangen ist und ihre efühle waren immer total realistisch dargestellt. Genau wie bei Mattis.
Ich konnte genau nachvollziehen, warum Sophie ihn so gerne mochte und denke, dass wir uns im "echten" Leben wirklich gut verstanden hätten.
Auch Julie Leuzes Schreibstil hat super zu diesem süßen,leichten Sommerroman gepasst und war einfach und schnell zu lesen, hat mich aber trotzdem gefesselt und ich konnte gut in das Buch eintauchen.
Mir ging am Anfang einfach alles ein bisschen zu schnell und die Liebe zwischen den beiden hat sich, meiner Meinung nach, ein bisschen zu plötzlich angefangen und dann ist da halt noch dieses Klischee: Wunderschöner Typ verliebt sich in Mauerblümchen.
Aber über dieses kleine Detail kann man hinwegsehen, denn sonst hat mir die Liebesgeschichte super gefallen. Es war ohne diese ganze kitschige Dramatik, sondern einfach eine Liebe zwischen zwei Jugendlichen, wie sie sich jeden Tag abspielt. Die Geschichte spielt wirklich mitten im Leben und deshalb kein bisschen unrealistisch oder banal, was mir einfach super gefallen hat.
Sophie hat ihre ganz normales Probleme und Ängste und ich konnte mich deshalb auch super mit ihr identifizieren.
Auch das Ende hat mir super gefallen und es passt super zur Geschichte, war abgerundet und ließ keine wichtigen Fragen offen.
Fazit:
"Der Geschmack von Sommerregen" ist eine Liebesgeschichte aus der heutigen Zeit, hinreißend romantisch erzählt und kein bisschen banal. Mit diesem Buch kann man sich definitiv den Sommer versüßen und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für Mädels ab 14 Jahren, da in dem Buch doch eine gewisse Erotik vorkommt.
Es ist eben kein super tiefgründiges Buch und am Anfng gibg es mir ein bisschen zu schnell aber dann hat mir das Buch richtig gut gefallen und ich vergebe 4 von 5 Eulen!

  (6)
Tags: familiengeheimnis, jugendliebe, probleme, sommer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

wald, thriller, angst, leon, jugendbuch

In den Schatten siehst du mich

Kathrin Lange
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2012
ISBN 9783401503950
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: mysterium, thriller, wald   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(795)

1.371 Bibliotheken, 11 Leser, 15 Gruppen, 310 Rezensionen

dystopie, liebe, fraktionen, zukunft, ferox

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 19.03.2012
ISBN 9783570161319
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: aktio, mu, spannung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(592)

1.118 Bibliotheken, 9 Leser, 6 Gruppen, 71 Rezensionen

fantasy, liebe, faun, jade, nina blazon

Faunblut

Nina Blazon
Flexibler Einband: 478 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.12.2010
ISBN 9783570307083
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: dystopie, fantasy, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(771)

1.531 Bibliotheken, 17 Leser, 4 Gruppen, 181 Rezensionen

dystopie, liebe, prinz, casting, selection

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783411811250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover ist doch wunderschön oder nicht? Ich finde es einfach toll, die Farben, die Gestaltung, dass alles hat mich sofort angesprochen und mich dazu gebracht, dass Buch zu kaufen. Dazu kam dann noch der interessante Klappentext, der mich richtig neugierig auf das Buch gemacht hat.
Deshalb habe ich das Buch auch ganz schnell gelesen und bereue es kein bisschen! Ich war von Anfang mitten im Geschehen und habe mich richtig in die Welt von America hineinversetzten können. Das lag vor allem an dem tollen Schreibstil der Autorin, die wirklich wunderschön romantisch, spannend und fesselnd schreibt.
Man wird sofort von der Geschichte gepackt und kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Mir hat es einfach wahnsinnig Spaß gemacht zusammen mit der Protagonistin zu lachen und leiden, da mir America von Anfang an super sympatisch war. Ich konnte ihre Entscheidungen und Gefühle super nachvollziehen und mich sehr gut mit ihr identifizieren.
Aber auch alle anderen Charaktere wie Prinz Maxon, Aspen, oder sogar die Rebellen haben mir gut gefallen und waren sehr schön ausgearbeitet. Vor allem Prinz Maxon gegenüber habe ich eine große Sympathie entwickelt und ich finde gut, dass die Liebesgeschichte nicht von Anfang an festgelegt ist, sondern hin und her wandert und man mitfiebern kann. Für wen wird sie sich entscheiden: Den Prinzen oder Aspen?
Ich weiß es selbst noch nicht, den dieses Geheimnis wird im ersten Teil natürlich nicht gelüftet und deshalb werde ich diese Reihe auch weiterverfolgen.
Das Ende hat zwar keinen Cliffhänger in dem Sinne, aber ich möchte trotzdem schnell weiterlesen und kann es kaum erwarten, dass der zweite Teil endlich in Deutsch erscheint.
Ich finde auch die Story des Buches super toll und war total erleichtert, als ich gemerkt habe, dass das Potenzial dieser Story super ausgenutzt wurde.
Fazit:
"Selection" ist zwar nichts für Aktion-Liebhaber, aber mir hat das Buch total gut gefallen und die Autorin konnte mich dafinitiv überzeugen.
Ich finde, dass es eine wunderschöne Geschichte für Mädchen ab 13 Jahren und vergebe dem Buch vollverdiente 5 von 5 Eulen!

  (6)
Tags: cove, lieb, romantik   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

205 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

fantasy, eisenheim, flora, mechthild gläser, liebe

Nacht aus Rauch und Nebel

Mechthild Gläser
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.06.2013
ISBN 9783785574454
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auch bei dem zweiten Teil der Schattenwelt-Diologie ist das Cover sehr schlicht gehalten und ich kann nur sagen, was ich auch beim ersten Teil schon erwähnt habe. Ich finde die schlichten Cover hübsch, aber ich finde, da hätte man ein wenig mehr rausholen können. Aber mann muss noch dazusagen, dass das schwarze Buch neben dem blütenweißen ersten Teil einen echten Hingucker im regal abgibt. Da haben sich die Gafiker bestimmt auch so ihre Gedanken gemacht.
Die kleinen Mängel, die ich in Mechthild Gläsers Schreibstil gefunden und bemeckert habe, sind in diesem Buch völlig verschwunden und dieser Teil ist, meiner Meinung nach, noch spannender und fesselnder als Band eins. Ich habe dieses 400-Seiten starke Buch an einem Tag verschlungen, ohne mich irgentwann zu langweilen und hatte wieder sehr viel Freude daran, Eisenheim zu erkunden und mitzuerleben, was die Fantasie der Autorin diessmal wieder ausgespukt hat.
Auch Flora war mir wieder sehr sympatisch, ich konnte wieder super mit ihr mitfiebern und auch ihre Beziehung zu Marian bleibt spannend wie eh und je. Auch das war ein Punkt, der mich immer weiter lesen ließ, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit den beiden weitergeht.
Denn auch Marian entwickelt sich im Laufe der Geschichte und lernt immer mehr, Flora zu vertrauen.
Es tauchen auch immer wieder neue Charaktere auf, genauso gut wie meine alten Freunde aus Teil 1 und wenn man sich von einer Person verabschieden musste, hat mir das immer sehr leidgetan. Viele Fragen, auch bezüglich Floras Familie werden in diesem Teil geklärt, immer mehr Rätsel werden gelöst, während weitere Fragen auftauchen, sodass die Geschichte bis zum Schluss spannend bleibt.
Diese ganze Spannung entlädt sich schließlich in einem packenden Finale, das weder unrealistisch noch vorhersehbar war. Ich finde, die Autorin hat hier wirklich ganze Arbeit geleistet und ihr Potenzial wieder voll ausgeschöpft. Ich war mit dem Ende des Buches sehr zufrieden, ich habe alle Antworten bekommen die ich wollte und war nach dem Beenden des Buches ziemlich traurig, dass es nur zwei Teile gibt, da ich noch viel mehr von Flora, Marian, Ylva und den anderen lesen könnte und es bestimmt noch einige Winkel in Eisenheim gibt, die ich noch nicht entdeckt habe.
Fazit:
"Nacht aus Rauch und Nebel" war wie sein Vorgänger absolut spannend, fesselnd und romantisch und konnte mich wieder voll überzeugen.
Die Autorin hat sich wirklich weiterentwickelt und ich denke, dass ich auch ihre zukünftigen Werke lesen werde. Für diesen tollen Abschluss gibt es von mir eine Leseempfehlung für Mädchen ab 13 Jahren und vollverdiente 5 von 5 Eulen

  (3)
Tags: diologie, fantasy, romantik   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(249)

576 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 120 Rezensionen

eisenheim, fantasy, liebe, schatten, flora

Stadt aus Trug und Schatten

Mechthild Gläser
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.01.2012
ISBN 9783785574027
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Um dieses Buch bin ich eine ganze Weile herumgeschlichen, bevor ich es mir shcießlich auf dem Flohmarkt gekauft habe. Ich weiß nicht warum, denn das Cover hat mich angesprochen, den Klappentext fand ich sowieso klasse und ich hatte schon viele positive Meinungen zu dem Buch gehört. Jetzt habe ich es endlich gelesen und habe es überhaupt nicht bereut.
Das Cover finde ich ansprechend, es ist sehr schlicht gehalten, passt aber auf jeden Fall zur Geschichte. Aber ich denke, da hätte man vlt noch ein bisschen mehr herausholen können, damit das COer nicht so schlicht aussieht. Trotzdem gefällt es mir gut und neben seinem Nachfolger "Nacht aus Rauch und Nebel" macht dieses Buch auf jeden Fall einen richtig guten Eindruck.
Mechthild Gläsers Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er konnte einen fesseln, war spannend, mitreißend und gefühlvoll. Außerdem hat sie ein gutes Händchen was ihre Charakere angeht, die alle wundervoll asgearbeitet und realistisch waren.
Mir hat die ganze Idee sofort gefallen. Es ist einfach mal etwas komplett neues und die AUtorin hat definitiv bewiesen, das sie viel Fantasie und Kreativität besitzt. an manchen Stellen des Buch macht sich zwar leicht bemerkbar, dass dies das erste Buch der Autorin ist, aber das sind nur kleine Mängel über die man hinwegsehen kann und ich denke, das Fr. Gläser gerade erst dabei ist, ihr Talent zu entfalten. Ich denke, da sie ein bisschen wie ein noch nicht fertig geschliffener Diamant ist und ich an dem Buch "Nacht aus Rauch und Nebel" viel weniger dieser Mängel entdecken kann.
Am besten an dem Buch haben mir die Protagonisten gefallen. Vor allem Flore. Sie war mir so sympatisch, ich konnte mich super mit ihr identifiezieren und ich konnte alle ihre Gefühle und Handlungen sehr gut nachvollziehen, ich glaube, ich hätte immer ähnlich gehandelt. Und genau viel Flora habe ich auch eine Schwäche für Marian entwickelt, der mir während des lesens immer mehr ans Herz gewachsen ist.
Die Beziehung zwischen den beiden Protas ist auch keine, die ständig auf der Stelle tritt, sondern sie bewegt sich immer, es bleibt die ganze Zeit über Spannend und hat noch mehr Tiefe in die ganze Geschichte hineingebracht.
Aber auch die andern Charaktere waren toll. Auch hier hat die Autorin sich voll ins Zeug gelegt und so viele tolle Charaktere erschaffen, wie den Schattenfürsten, den eisernen Kanzler, die Schattenreiter oder die Dame.
DIe Geschichte hat mich auch im Nachhinein noch beschäftigt, als ich das Buch schon wieder zugeklappt hatte. Das lag aber nicht am ENde, gnaz und garnicht. Das Buch hat zwar keinen Cliffhänger, endet aber doch so, dass man unbedingt weiter lesen möchte, zurück in die fazinierende und dunkle Welt von Eisenheim.

Fazit:
"Stadt aus Trug und Schatten" ist ein absolut fazinierender Fantasyroman, der mich mit seiner orginellen Idee, den tollen Charakteren und dem schönen Schreibstil berzeugen konnte.
Ich liebe das Buch und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, ich kann nur sagen: Lest dieses Buch ihre werdet es nicht bereuen.
Ich denke, es ist vor allem für Mädchen ab 13 Jahren geeigneet. Jungs dürften wohl ihre Problee damit haben, da es doch manchmal ziemlich romantisch ist und die Beziehung zwischen Marian und Flora ein wichtiger Teil der Story ist.
Für dieses Buch vergebe ich 5 von 5 Eulen

  (4)
Tags: fantasy, romatik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Im Bann des Nebels, 1, Der Schwur

Astrid Vollenbruch
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 07.08.2012
ISBN 9783440132333
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(457)

986 Bibliotheken, 14 Leser, 6 Gruppen, 131 Rezensionen

pferde, insel, wasserpferde, liebe, fantasy

Rot wie das Meer

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 430 Seiten
Erschienen bei script5, 12.11.2012
ISBN 9783839001479
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

118 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

götter, griechische mythologie, freundschaft, nyx, kreta

Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter

Daniela Ohms , Helge Vogt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 22.04.2013
ISBN 9783522503433
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein tolles Buch voller Fantasie und einer zarten Liebesgeschichte, einem fazinirenden Jungen und einer außergewöhnlichen Protagonistin!

Ich finde das Cover super schön gemacht. Der Zeichenstil gefällt mir sehr gut und es sind wirklich viele wichtigen Elemente des Buches darauf zu sehen. Deshalb passt das Cover auch gut zur Geschichte und ich hatte von Anfang an ein Bild der Umgebung und ein ungefähres Bild der Protagonistin im Kopf.
Der Totenkopf am Himmer erinnert mich noch immer ein wenig an Harry Potter, doch auch er hat im Buch eine Bedeutung, und die hat dann nichts mehr mit Harry Potter zu tun.
Mit den Charkteren habe ich mich sehr gut verstanden. Die Hauptfigur ist ja eigentlich Eleni, aber die Geschichte wird auch teilweise aus der Sicht von Leandra, Elenis großer Schwester, und aus der Sicht von Philine, dem Mädchen, dass von Eleni gerettet wird, erzählt. Eleni steht ihrer Schwester hat eine sehr enge Beziehung zu ihrer Schwester, was mir sehr gut gefallen hat, es war mal etwas anderes als dieses ganze Gestreite, das ja normalerweise zwischen Geschwistern herrscht ;)
Zwischen Eleni und Philine entsteht eine ganz tolle Freundschaft, da sie beide etwas besonderes sind.
Man merkt auch wie sich diese Freundschaft Seite für Seite weiterentwickelt, stärker wird, genauso wie die beiden Mädchen. Beide werden reifer und öffnen sich mehr.
Natürlich kommt kein Buch ohne eine Liebesgeschichte aus, weshalb nach kurzer Zeit ja auch Makaio, ein sonderbarer Junge von der Insel in der Geschichte auftaucht.
Welches der Mädchen eine Schwäche für ihn entwickelt, werde ich euch allerdings nicht verraten und auch nicht, ob die andere auch jemanden abbekommt ;) Das müsst ihr schon selbst herausfinden!
Daniela Ohms konnte die ganze Geschichte sehr gut und realistisch darstellen und ihr Schreibstil war für mich sehr flüssig zu lesen. Außerdem herrscht in diesem Buch eine ständige Spannunng, die es wirklich schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen.
Manchmal, muss ich allerdings zugeben, dass ir die Geschichte etwas zu schnell ging und ich gerne ein paar ausführliche Erklärungen gehabt hätte. Allerdings habe ich gehört, dass der Verlag das Manuskript radikal gekürzt hätte, deshalb kann ich das jetzt als Mängel am Schreibstil der Autorin sehen.
In diesem Buch stecke so viel Fantasie, so viel Spannung und verschiedene Charaktere. Es war mal etwas ganz anderes. Völlig fremde Welten krachten hier aufeinander und bisher unbekannte Verbindungen tun sich auf. Ich habe wirklich bis zum Schluss mitgefiebert!
Das Ende ist recht offen und ich habe noch einige Fragen, die hoffentlich im zweiten Teil geklärt werden. Der Band wird 2014 erscheinen (leider...noch sooo lange :/), und das Cover ist auf jeden Fall vielversprechend. Ich kann es kaum erwarten!

Fazit:
Ein sehr spannendes und aufregendes Jugendbuch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte, auch wenn ich mit manchmal ein paar Erklärungen mehr gewünscht hätte. Und trotz meiner Kritikpunkte, kann ich euch das Buch nur empfehlen.
Ich werde Elenis Suche nach ihrer Herkunft und ihrer Bestimmung auf jeden Fall weiterverfolgen, da mich das Buch mit einigen offenen Fragen und einem Cliffhänger zurückgelassen hat, der Lust auf der zweiten Teil macht und mich auch mit Erwartungen zurück lässt.
Also, wenn ihr wissen wollt, ob Eleni sich findet, ob sie herausfindet, wer ihr Vater ist und ob sie und Makeio sich wieder sehen, dann lest dieses Buch, es lohnt sich wirklich!
Ich empfehle euch das Buch ab ca. 12 Jahren weiter und obwohl ich ein paar Kritikpunkte hatte, war ich absolut gefesselt von dem Buch und es war ein Highlight für mich!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.028)

2.888 Bibliotheken, 29 Leser, 5 Gruppen, 291 Rezensionen

liebe, berlin, freundschaft, elyas, kirschroter sommer

Kirschroter Sommer

Carina Bartsch , ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.01.2013
ISBN 9783499227844
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich liebe,liebe,liebe dieses Buch! Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und zum lachen gebracht. Wer das Buch noch nicht gelesen hat, holt das bitte sofort nach!

Ich finde das Cover sehr schön gemacht und es passt auch super zur Geschichte. Ich finde es sehr ansprechend, und hatte so auch von Anfang an ein gutes Bild der Protagonisten im Kopf.
Der Titel sticht in mit seiner kräftigen Farbe definitv hervor und macht das Ganze zu einem Schmuckstück im Bücherregal. Außerdem hat das "kirschrot" sowie das "Türkisblau" im zweiten Teil eine bedeutuung, die im Laufe des Buch auch immer mal wieder erwähnt wird. Welche das ist, wird aber nicht verraten.
Die Protagonistin Emely war mir sofort sympatisch. Ich habe es wirklich genossen, sie zu begleiten und habe über ihre tollen Sprüche immer wieder lachen müssen. Ich fand es unglaublich toll ihre Gespräche mit Elyas mit zu verfolgen und mitzuerleben, wie er nach und nach wieder in ihr Leben kommt und sie sich wieder in ihn verliebt.
Ich fand ihre Schlagfertigkeit toll gemacht und war mal etwas ganz anderes. Sie setzt sich zur Wehr, zeigt offen, was sie von den Leuten hät und verhält sich komplett anders als manch anderer weiblicher Protagonist anderen Büchern. Das da kein Junge ist, in den sie sich sofort verliebt, nein, da ist ein Junge den sie hasst, und das ist einfach mal etwas ganz neues!
Ich fand es klasse, dass die beiden einander zuerst hassen, so konnte man nämlich ihre Geschichte Stück für Stück mitverfolgen. In vielen Büchern ist ja sofort eine Love-Story da und hier war das etwas völlig anderes, was mir sehr gut gefallen hat.
Elyas habe ich auch sofort gern gehabt. Mit seiner lockeren, selbstbewussten Art war er ja das genaue Gegenteil von Emely und trotzdem hat das mit den beiden immer gepasst. Ich konnte genau nachvollziehen, was Emely an ihm hasst, was sie gut findet...und dadurch, dass man nicht weiß, was zwischen den bieden vorgefallen ist, leibt die Geschichte immer spannend.
Der Schreibstil der Autorin hat mir super gefallen. Es ist immer spannend, wird nie langweilig, das Buch ist realistisch und authentisch geschrieben. Die Dialoge der beiden Protagonisten waren zwar etwas "überspitzt", aber es hat alles super gepasst und ich habe beim Lesen wirklich Tränen gelacht.
Auch die anderen Charaktere waren toll ausgearbeitet, jeder hatte seine eigene Persönlichkeit, alles war vorhanden und jeder hatte seine Rolle in der Geschichte.
Auf der Autorenhomepage von Carina Bartsch schreibt sie "Eine Geschichte muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren".
Und das hat sie mit diesem Buch definitiv geschafft! Ich kam super in die Geschichte hinein, konnte alles nachfühlen und richtig eintauchen, einfach toll!

Fazit:
Ein unglaublich gutes Buch, dass mit tollen Charakteren, einer spannenden und ungewöhnlichen Handlung und viel Witz überzeugen konnte.
Mit dem tollen und flüssig zu lesenden Schreibstil der Autorin war es ein purer Lesegenuss und ich kann es jaum erwarten zu lesen, wie es mit Elyas und Emely weitergeht. Ich werde mir also "Türkisgrüner Winter" definitiv zulegen, da dieser erste Teil auf jeden Fall ein absolutes Highlight für mich war.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, roadtrip, sex, freundschaft, jugend

Love Trip

Lauren Barnholdt , Michaela Link
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2011
ISBN 9783401502861
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover des Buches finde ich schön gestaltet, es passt gut zur Geschichte aber ich denke, dass man es hätte besser machen können.
Trotzallem ist es sehr gut gewählt worden, ist aber trotzdem etwas unlogisch, da der Truck im Buch als rot beschrieben wird, nicht als grün.
Die gesamte Gestaltung harmoniert gut und mit seinen hellen Farben und dieser etwas frechen Atmosphäre sehr gut zum "Feeling" des Buches.

Die Hauptperson, Courtney, war mir von Anfang an sehr sympatisch. 
Sie hat einen tollen Humor und ein großes Herz, schafft es aber auch mal wütend zu werden und zu zeigen, welches Temprament in ihr steckt. Ich konnte jede ihrer Entscheidungen sehr gut nachvollziehen und glaube, dass ich ähnlich gehandelt hätte.
Manchmal ist sie ein wenig zu schusselig, ich meine, so tollpatschig kann doch kein Mensch sein.
Ihr Exfreund, Jordan, war mir am Anfang nicht ganz so sympatisch, was sich aber gelegt hat, nachdem sich herausstellt, warum er sich so verhält. Ab diesem Punkt konnte ich auch sein Verhalten gut verstehen und wusste manchmal garnicht, auf wessen Seite ich stehen sollte.

Der Schreibstil der Autorin war sehr schön und ziemlich leicht und flüssig zu lesen, obwohl es öfter mal Wiederholungen gab, dabei wird aber nie deutlich, ob das jetzt gewollt ist, oder die Autorin beim schreiben ein wenig neben der Spur war. :)
Der Text ist sehr alltäglich geschrieben, so wie wir wahrscheinlich auch sprechen würden, was das Buch sofort viel glaubwürdiger und realistischer erscheinen lässt.
 Sie schafft es sehr gut ihre Personen und deren Gefühle zu beschreiben, aber ein paar Wörter mehr zum Aussehen hätten nicht geschadet, sodass ich mir die Personen nicht richtig vorstellen konnte und mir selbst etwas einfallen lassen musste.
Die Geschichte wird aus zwei Sichten erzählt, aus der von Courtney und der von Jordan, sodass man das Verhalten von beiden nachvollziehen konnte. Dadurch wusste man aber manchmal  Dinge, die die jeweils andere Person noch nicht wusste und man so manchmal dachte: Was tust du denn da, du machst alles nur noch schlimmer?!
Außerdem springt die Story zwischen Gegenwart und Vergangenheit, wodurch man mehr Hintergrundwissen bekommt und außerdem immer eine gewisse Spannung aufrechterhalten wurde.

  (4)
Tags:  
 
31 Ergebnisse