Chianti Classico

Chianti Classicos Bibliothek

603 Bücher, 398 Rezensionen

Zu Chianti Classicos Profil
Filtern nach
603 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.442)

2.306 Bibliotheken, 32 Leser, 3 Gruppen, 244 Rezensionen

liebe, colleen hoover, hope forever, missbrauch, sky

Hope Forever

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2014
ISBN 9783423716062
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

70 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

leben, drama

Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden

Emily Barr , Maria Poets
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.03.2017
ISBN 9783841440075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

137 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

rhiannon thomas, märchenadaption, dornröschenschlaf, a wicked thing, drachen

Ewig - Wenn Liebe erwacht

Rhiannon Thomas , Michaela Kolodziejcok
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.02.2017
ISBN 9783737354691
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

134 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

caraval, spiel, magie, liebe, legend

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Scarlett hat ihre Heimatinsel Trisda noch nie verlassen, doch sie wünscht sich seit Jahren Caraval und seine Darsteller zu sehen. Nun steht Scarletts Hochzeit kurz bevor und sie hat die Hoffnung fast aufgegeben, als der Caraval Master Legend endlich auf ihre Briefe antwortet und sie als seinen Ehrengast zum Spiel einlädt...

"Caraval" von Stephanie Garber ist der erste Band einer Dilogie und wird aus der personalen Perspektive von Scarlett Dragna erzählt, die mir als Protagonistin sehr gut gefallen hat!
Für ihre jüngere Schwester Donatella - Tella - würde Scarlett alles tun und so schreibt Scarlett seit Jahren Briefe an den Caraval Master Legend mit der Bitte, seine Darsteller einmal nach Trisda reisen zu lassen, weil die beiden Schwestern Caraval so gerne sehen würden. Nun steht Scarletts arrangierte Hochzeit kurz bevor, ein Versprechen auf eine bessere Zukunft, als sie endlich Legends Einladung zum Spiel erhält.

Scarlett ist Tella gegenüber sehr aufopfernd und übernimmt Verantwortung, besonders nachdem ihre Mutter die Familie verlassen hat. Wo Scarlett fast schon zu verantwortungsbewusst ist, erscheint Tella etwas flatterhaft und genießt die Vergnügen des Lebens. So unterschiedlich die Schwestern erscheinen, sie haben eine innige Beziehung zueinander und das merkt man deutlich. Neben Scarlett und Donatella spielte auch der geheimnisvolle Julian eine bedeutende Rolle, denn er unterstützte Scarlett bei Caraval.
Die Charaktere haben mir allesamt sehr gefallen, weil sie so unterschiedlich waren und sie mich im Laufe der Handlung überraschen konnten! Besonders Scarlett gefiel mir immer besser, weil sie immer mutiger wurde.

Stephanie Garber hat einen tollen Schreibstil und das Buch ließ sich sehr gut lesen! Gut gefallen hat mir auch, dass Scarlett Gefühle immer in Farben gesehen hat. Die Welt von "Caraval" ist sowieso sehr bunt und einfach magisch. Es wimmelt nur so von Illusionen und man weiß nie, was echt ist und was gespielt. Es hat richtig Spaß gemacht in das Buch einzutauchen und Scarlett und Julian bei der Schnitzeljagd von Caraval zu begleiten und mitzurätseln! Ich habe aber das Gefühl, dass Stephanie Garber hier noch ein wenig mehr hätte rausholen können. Im Laufe des Spiels muss Scarlett Hinweise aufspüren und manche Hinweise hat sie für meinen Geschmack etwas zu schnell und zu leicht gefunden. Aber auch so war die Geschichte wirklich mitreißend und die Stimmung hat mir richtig gut gefallen!
Es wurden nicht alle Fragen in diesem Band beantwortet, aber in der Hinsicht darauf, dass es eine Fortsetzung geben wird, ist das auch völlig in Ordnung. Das Ende hat mich noch neugieriger gemacht, sodass ich mich schon richtig auf den zweiten Band freue!

Fazit:
"Caraval" von Stephanie Garber ein wirklich mitreißender Auftakt, der in eine magische und bunte Welt entführt. Ich hatte richtig viel Spaß mit dem Buch, denn die Charaktere haben mir gut gefallen und die originelle Geschichte konnte mich fesseln!
Ich bin gespannt wie es mit Scarlett, Donatella und Julian weitergehen wird und vergebe sehr gute vier Kleeblätter!

  (3)
Tags: aiko, arrangierte ehe, bunt, caraval, crimson, dante, darsteller, donatella, entführung, farben, freundschaft, gefühle, graf, hinweise, hochzeit, insel, julian, legend, liebe, magie, rätsel, rosa, rosen, scarlett, spiel, suche, tella, trisda, vergangenheit, wunsch   (30)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

222 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

morgen lieb ich dich für immer, mallory, the problem with forever, liebe, kindesmisshandlung

Morgen lieb ich dich für immer

Jennifer L. Armentrout , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.03.2017
ISBN 9783570311417
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jahrelang wurde Mallory Dodge zu Hause unterrichtet. Nun ist es Zeit für sie an eine normale Highschool zurückzukehren.
Ihr erster Schultag hält auch gleich eine Überraschung bereit: Sie trifft auf Rider, mit dem sie gemeinsam aufgewachsen ist und, den sie vier Jahre lang nicht gesehen hat. Sofort kehren Erinnerungen an die gemeinsame Kindheit zurück und Mallory stellt fest, dass das Band, das die beiden früher verbunden hat, immer noch da ist.

"Morgen lieb ich dich für immer" ist ein Einzelband von Jennifer L. Armentrout, der aus der Ich-Perspektive von Mallory Dodge erzählt wird.
Mit Mallory bin ich sehr schnell warm geworden und ihre Entwicklung hat mir richtig gut gefallen!
Sie lebt seit vier Jahren bei Carl und Rosa, von denen sie adoptiert wurde. Ihre schwere Kindheit hat sie stark geprägt und als Folge dieser spricht Mallory kaum. Mit ihrer Rückkehr an eine normale Highschool möchte Mallory ein Stück Normalität in ihr Leben bringen und muss sich im Laufe des Buches immer neuen Aufgaben stellen und kann so Stück für Stück aus ihrem Schneckenhaus entkommen.
Mit Mallory konnte ich wirklich mitfiebern und war von ihrer Entwicklung echt begeistert! Sie ist eine starke Protagonistin, die im Laufe der Handlung über sich hinauswachsen kann.

Ich war ein wenig überrascht, dass es sich in "Morgen lieb ich dich für immer" um ein so ernstes Thema dreht, denn es geht um Kindesmisshandlung. Mallory und Rider sind in einer schlimmen Pflegefamilie aufgewachsen und beide haben immer noch an dieser schweren Vergangenheit zu knabbern. Diese hat sie stark beeinflusst und Mallory und Rider gehen völlig unterschiedlich mit ihrer Vergangenheit um.
An manchen Stellen fand ich die Handlung etwas langatmig, aber das änderte nichts daran, dass die Geschichte sehr tiefgründig war und mich wirklich berühren konnte! Besonders das Ende hat mir nochmal die Tränen in die Augen getrieben, weil mich die Handlung so mitgerissen hat!

Besonders gut hat mir auch die Verbindung von Rider und Mallory gefallen, auch wenn Rider mir nicht ganz so gut gefallen hat, wie Mallory.
Die beiden haben sich vier Jahre nicht gesehen, doch man merkt sofort, dass das Band zwischen den beiden immer noch da ist. Während Mallory sich in der Vergangenheit oft versteckt hat, übernahm Rider die Rolle des Beschützers, die er auch jetzt wieder ergreift.
Die beiden wussten vier Jahre lang nicht, wie es dem jeweils anderen ergangen ist, sodass Mallory und Rider sehr neugierig aufeinander waren und diese unterwartete Wiedervereinigung sie doch sehr überrascht hat.
Schon bald merkt man, dass sich die freundschaftlichen Gefühle zwischen den beiden verändern. Die Entwicklung der Liebesgeschichte fand ich ebenfalls sehr gelungen, denn diese hatte das perfekte Tempo. Nichts war überstürzt und Mallory und Rider haben sich langsam angenähert.

Fazit:
"Morgen lieb ich dich für immer" von Jennifer L. Armentrout hat mich wirklich überrascht, denn mit so einem ernsten Thema, wie Kindesmisshandlung hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Die Geschichte konnte mich aber wirklich mitreißen, denn sie war sehr tiefgründig und hat mich berührt.
Mein Highlight war die Entwicklung von Mallory, die im Laufe der Handlung immer wieder an ihre Grenzen gerät und sich zu einer wirklich starken Protagonistin entwickelt hat, die ich nur bewundern kann!
Mir hat das Buch richtig gut gefallen und so vergebe ich sehr gute vier Kleeblätter für eine packende Geschichte!

  (4)
Tags: ainsley, alkoholiker, beschützer, carl, der samthase, drogen, freundschaft, für immer, hector, jayden, kindesmisshandlung, liebe, mallory, maus, narben, paige, pfegefamilie, probleme, rider, rosa, schweigen, vergangenheit   (22)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

127 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

jugendbuch, prophezeiung, freundschaft, hexen, obdachlos

Die Prophezeiung der Hawkweed

Irena Brignull , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 16.03.2017
ISBN 9783737354240
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Leben von Poppy Hooper und Ember Hawkweed könnten nicht unterschiedlicher sein:
Während in Poppys Umgebung viele seltsame und unerklärliche Dinge geschehen und sie nun bereits ihre elfte Schule besucht, ist Ember eine unbegabte Hexe, die ihren Platz im Clan noch nicht gefunden hat.
Als die beiden aufeinander treffen, freunden sie sich schnell an. Sie wissen nicht, dass das Schicksal sie zusammengeführt hat, denn sie leben das Leben, des jeweils anderen.

"Die Prophezeiung der Hawkweed" von Irena Brignull ist der Auftaktband einer Reihe, die mindestens noch einen weiteren Band umfassen wird. Erzählt wird das Buch aus mehreren wechselnden personalen Perspektiven und so durften wir unter anderem aus der Sicht von Poppy, Ember, Leo und noch weiteren Charakteren lesen. Der Übergang zwischen den Perpektivwechseln war oft fließend, was für eine besondere Atmosphäre sorgte, die mir sehr gut gefallen hat!

Die Geschichte dreht sich um die Prophezeiung der Hawkweed, einem Hexenclan, der die nächste Hexenkönigin hervorbringen wird. Man erfährt schon auf den ersten Seiten, dass Poppy und Ember in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht wurden. Fünfzehn Jahre später erkennt man dann, dass die beiden Außenseiter sind, in ihren Welten anecken und sich nicht wirklich zurechtfinden können. Während Poppy allerdings zu einer starken und unabhängigen Person herangewachsen ist, ist Ember ein unsicheres und zartes Mädchen. Mir haben beide sehr gut gefallen, gerade weil sie sehr unterschiedlich waren!

Das Buch ließ sich gut lesen, allerdings hätte ich mir mehr von der Geschichte versprochen. Diese war leider etwas vorhersehbar und die Liebesgeschichte konnte mich überhaupt nicht erreichen. Ich muss sogar sagen, dass sie mir absolut nicht gefehlt hätte, wenn sie gar nicht vorhanden gewesen wäre.
Leo lebt seit Jahren auf der Straße, hat sein gutes Herz aber nicht verloren. Als er Poppy begegnet, sprühen sofort die Funken zwischen den beiden, was mir aber viel zu schnell ging.
Ein wenig genervt war ich aber davon, dass auch zwei weitere Charaktere deutliches Interesse an Leo gezeigt haben, was mir eindeutig zu viel des Guten war!
Ich hätte mir gewünscht, dass die Hexen mehr im Fokus gestanden hätten und weniger die Liebesgeschichte. So fand ich das Buch ganz nett für Zwischendurch.
Ich hätte mir zwar deutlich mehr versprochen, aber besonders die Hexenanteile mochte ich echt gerne!

Fazit:
Von "Die Prophezeiung der Hawkweed" von Irena Brignull hätte ich mir ein wenig mehr erwartet!
Die Geschichte war etwas vorhersehbar und die Liebesgeschichte konnte mich leider gar nicht begeistern. Ich hätte mir gewünscht, dass der Fokus mehr auf der Hexengeschichte gelegen hätte, denn diese hat mir wirklich gut gefallen und auch die beiden Protagonistinnen Poppy und Ember mochte ich sehr gerne. Deshalb vergebe ich drei Kleeblätter.

  (4)
Tags: charlock, clan, ember, familie, freundschaft, hawkweed, hexen, hexenkönigin, katze, katzen, leo, liebe, magie, obdachlos, poppy, prophezeiung, raven, sorrel, vertauscht, wald   (20)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

553 Bibliotheken, 31 Leser, 3 Gruppen, 100 Rezensionen

fae, fantasy, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Feyre auf der Jagd einen Wolf tötet, erscheint wenige Tage später ein Fae vor ihrer Tür und verlangt Vergeltung. Tamlin nimmt Feyre mit nach Prythian an den Frühlingshof, wo sie von nun an leben soll. Sie kommt in eine Welt voller Schönheit, die gleichzeitig aber auch voller Gefahren ist...

"Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen" von Sarah J. Maas ist der Auftakt einer Trilogie, die aus der Ich-Perspektive der neunzehn Jahre alten Feyre erzählt wird.
An dem Sterbebett ihrer Mutter gab Feyre ihr das Versprechen, auf ihre älteren Schwestern und ihren Vater aufzupassen. Die Familie war früher einmal reich, lebt nun jedoch ein Leben in Armut und hat kaum genug zu essen. Feyre ist zwar die jüngste in der Familie, doch sie hat die Verantwortung übernommen und sorgt so gut wie sie kann für ihre Familie.
Feyre hat mir als Protagonistin echt gut gefallen und ich wurde schnell warm mit ihr. Ich habe sie dafür bewundert, wie sie sich für ihre Familie aufopfert und schon in jungen Jahren so viel Verantwortung übernimmt. Sie ist eine richtige Kämpferin und kann sich auch gegen die mächtigen Fae durchsetzen! Aber auch die anderen Charaktere, allen voran Tamlin und Lucien haben mir sehr gut gefallen.

Das Buch spielt auf einer großen Insel, in deren Süden das Land der Sterblichen liegt, während sich im Norden Prythian, das Land der Fae erstreckt, das unter sieben High Lords in Höfe aufgeteilt ist. Feyre soll Tamlin nach Prythian begleiten, um so ihr Leben für das des Wolfes zu geben und so gelangen wir mit ihr an den Frühlingshof.

Die Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas ist die beste High Fantasy Reihe, die ich in letzter Zeit gelesen habe und so war ich schon sehr gespannt, wie mir der Auftakt ihrer neuen Trilogie gefallen würde. Die Geschichte hat zwar ein wenig Zeit gebraucht, um mich komplett gefangen zu nehmen, weil ich besonders am Anfang noch nicht wusste, wo sie einmal hinführen würde. Aber nach und nach konnte mich die Geschichte immer mehr fesseln und ich konnte kaum noch aufhören zu lesen! 
Die Welt der Fae, in die uns Sarah J. Maas entführt, hat mir immer besser gefallen, je mehr ich von dieser erfahren habe! Unter der offen zu erkennenden Schönheit von Prythian und der Fae liegen einige Geheimnisse und Gefahren, die Feyre im Laufe der Handlung entdeckt und sich diesen stellen muss. In der Welt der Fae ist nichts, wie es scheint und Sarah J. Maas konnte mich mit vielen Wendungen wirklich überraschen.

Fazit:
Je mehr ich von der Welt der Fae erfahren habe, desto mehr konnte mich "Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen" von Sarah J. Maas packen! Aber nicht nur die Welt hat mir richtig gut gefallen, auch die Charaktere mochte ich richtig gerne und ich freue mich wirklich sehr darauf zu erfahren, wie es mit Feyre weitergehen wird! Sehr gute vier Kleeblätter für einen spannenden Auftakt, der Lust auf mehr macht!

  (2)
Tags: alis, amarantha, armut, elain, fae, familie, feyre, fluch, freundschaft, frühling, frühlingshof, gestaltwandler, high fae, high lord, jagd, liebe, lucien, maske, nesta, pfeil, prythian, seuche, tamlin, vater, versprechen, wolf   (26)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

A Conjuring of Light


Flexibler Einband
Erschienen bei null
ISBN 9781785652448
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

296 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

weihnachten, jay asher, dein leuchten, liebe, jayasher

Dein Leuchten

Jay Asher , Karen Gerwig
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 31.10.2016
ISBN 9783570164792
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

jennifer estep, spinnengift, bria, gin blanco, vampir

Spinnengift

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492280723
Genre: Fantasy

Rezension:

Nach dem Tod von Mab Monroe herrscht immer noch Unruhe in der Unterwelt von Ashland und mit Salina Dubois taucht eine neue Figur in dem Machtgefüge der Stadt auf. Die gefährliche Wassermagierin ist die Tochter von Benedict Dubois, einem Unterweltboss, der vor einigen Jahren von Mab Monroe getötet wurde.
Salina möchte mit ihrer Rückkehr nun ihren rechtmäßigen Platz in der Unterwelt von Ashland einnehmen, doch sie hat nicht mit Gin Blanco gerechnet...

"Spinnengift" ist der siebte Band von Jennifer Esteps Elemental Assassin Reihe, der wie gewohnt aus der Sicht von Gin Blanco erzählt wird.

Ich liebe jeden einzelnen Band dieser Reihe und so habe ich mich natürlich sehr auf "Spinnengift" gefreut und zum Glück ist es Jennifer Estep wieder gelungen mich zu begeistern! Es wird niemals langweilig mit Gin und ihren Freunden und das Buch war wieder viel zu schnell ausgelesen!

In "Spinnengift" taucht mit Salina Dubois Owens Exfreundin auf, die Ashland vor einigen Jahren verlassen hat und nun noch einige alte Rechnungen begleichen will. Mit Salinas Auftauchen rückt Owens Vergangenheit stärker in den Vordergrund, was mir sehr gut gefallen hat, da man Gins Geliebten so besser kennenlernen konnte.
Die Beziehung von Gin und Owen wird mit Salinas Auftauchen auf die Probe gestellt, denn Salina macht deutlich, dass sie Owen zurückhaben möchte und Owen lässt das Auftauchen seiner Exfreundin nicht kalt. Doch Salina ist eine gefährliche Wassermagierin und mit Gin hat sie sich eine harte Gegnerin ausgesucht!

Auch Phillip Kincaid lernten wir in diesem Band besser kennen, denn auch er ist ein wichtiger Mensch aus Owens Vergangenheit. Phillip ist einer von Ashlands hochrangisten Unterweltbossen und besitzt das Flussschiff-Kasino Delta Queen. Phillip hat nochmal frischen Wind in die Geschichte gebracht, denn er ist ein sehr interessanter Charakter, der mir sehr gut gefallen hat. Ich hoffe, dass wir in den Folgebänden noch mehr von ihm sehen werden!

Fazit:
Mit "Spinnengift" konnte Jennifer Estep mich wieder von der ersten bis zur letzten Seite begeistern!
Es hat mir richtig gut gefallen, dass Owens Vergangenheit in diesen Band stärker beleuchtet wurde und wir mit Phillip Kincaid einen neuen, sehr interessanten Charakter näher kennenlernen durften. Auch der siebte Band der Elemental Assassin Reihe ist wieder sehr spannend, denn mit Gin Blanco wird es einfach niemals langweilig und ich vergebe verdiente fünf Kleeblätter!

  (3)
Tags: ashland, bria, bria coolidge, cooper, delta queen, elementar, eva, finn, finnegan lane, fletcher, gin, gin blanco, jo-jo, jo-jo deveraux, mab monroe, magie, manipulation, meerjungfrau, owen, owen grayson, phillip, phillip kincaid, philly, pork pit, profikiller, rache, roslyn philips, rune, salina, salina dubois, sophia deveraux, spinne, unterwelt, vampir, vergangenheit, wasser, wassermagie, zwerg   (38)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(311)

651 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 197 Rezensionen

liebe, erin watt, paper princess, new adult, erotik

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nach dem Tod ihrer Mutter muss sich Ella alleine durchschlagen, bis plötzlich Callum Royal auftaucht und behauptet ihr Vormund zu sein. Er nimmt Ella mit in eine Welt voller Luxus, Reichtum und Intrigen. Sie lernt seine fünf Söhne kennen, die ihre neue Stiefschwester mit Argwohn und Ablehnung begrüßen. Ella merkt schnell, dass sie hart im Nehmen sein muss, um bei den Royals zu überleben.

"Paper Princess - Die Versuchung" ist der erste Band der Paper-Trilogie von dem Autorenduo Erin Watt.
Das Buch wird aus der Ich-Perspektive der siebzehn Jahre alten Ella Harper erzählt, die mir sofort sympathisch war! Ella ist sehr tough und das muss sie auch sein, denn seit dem Tod ihrer Mutter ist sie auf sich alleine gestellt und für ihr Leben selbst verantwortlich. Das ändert sich schlagartig, als mit Callum Royal ihr Vormund in Ellas Leben tritt, sie plötzlich Mitglied einer reichen Familie ist und sich mit fünf Stiefbrüdern herumschlagen muss! Darunter auch Reed und Easton, die Ella zwar das Leben schwer machen, dafür aber auch eine starke Anziehung auf sie ausüben.

Ich fand es war sehr spannend Ella dabei zu begleiten, wie sie sich in ihrem neuen Leben als Teil der Royal Familie zurechtfinden muss! Dabei zeigt Ella, dass sie sich nicht unterkriegen lässt, aber sie auch eine verletzliche Seite hat. Auch die Royal-Jungs, Gideon, Reed, Easton und die Zwillinge Sawyer und Sebastian, fand ich sehr interessant und sind mir immer mehr ans Herz gewachsen, auch wenn sie Ella einen ziemlich harten Start gegeben haben, weil sie dachten, dass sie es nur auf das Geld der Royals abgesehen hat. Ich fand es schön zu sehen, wie die Royal-Jungs und Ella immer mehr zusammengewachsen sind!

Ich hätte mir insgesamt ein bisschen mehr Tiefe gewünscht, was die Charaktere und die Geschichte angeht, aber auch so übte das Buch einen enormen Sog auf mich aus und ich konnte es kaum aus der Hand legen, weil es mich so gut unterhalten konnte! Ella muss sich plötzlich in der reichen Welt zurechtfinden, wo es viele Intrigen gibt und sie auf oberflächliche Menschen trifft. Auch ihre Stiefbrüder haben einige Probleme und Geheimnisse, wo ich mich schon sehr darauf freue zu erfahren, was dahinter stecken wird!
In "Paper Princess" gibt es viele interessante Ansätze und am Ende gab es einen ziemlich fiesen Cliffhanger, sodass ich echt gespannt bin, wie es im nächsten Band mit Ella und den Royals weitergehen wird!

Fazit:
Ich bin echt überrascht, wie gut mir "Paper Princess - Die Versuchung" von Erin Watt gefallen hat!
Sowohl bei den Charakteren und auch bei der Geschichte hätte ich mir zwar ein bisschen mehr Tiefe gewünscht, aber das Buch konnte mich trotzdem sehr gut unterhalten und ich konnte es kaum aus der Hand legen, weil mich die Geschichte von Ella so gefesselt hat! Ich bin echt gespannt, wie es mit Ella und den Royals im zweiten Band weitergehen wird und vergebe sehr gute vier Kleeblätter für diesen tollen Auftakt!

  (4)
Tags: anziehung, astor park prep academy, callum, easton, ella, erbe, erin watt, geld, gideon, high school, intrigen, macht, reed, royal, sawyer, sebastian, steve, vormund, zwillinge   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(279)

606 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

mona kasten, trust again, liebe, dawn, new adult

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dawn Edwards Pläne für die Zukunft scheitern, als Nate sie betrügt.
Es dauert lange, bis Dawn sich von dem Schmerz der Trennung und ihrem gebrochenen Herzen erholt hat und sie weiß, dass sie niemals wieder vertrauen und sich auf die Liebe einlassen kann.
Bis Spencer Cosgrove in ihr Leben tritt und sie sich sofort zu ihm hingezogen fühlt...

"Trust Again" ist der zweite Band von Mona Kastens Again-Reihe und musste unbedingt her, nachdem "Begin Again" mir überraschend gut gefallen hat!
Dieser Band erzählt die Geschichte von Dawn und Spencer, die man bereits im ersten Band als gute Freunde von Allie und Kaden kennengelernt hat. Das Buch wird aus der ich-Perspektive von Dawn erzählt.

Einmal angefangen, konnte mich die Geschichte sofort mitreißen und ich habe "Trust Again" wirklich verschlungen. Mona Kasten hat einen super Schreibstil und erzählt das Buch sehr gefühl- und humorvoll! Für mich ist die Autorin eine der Neuentdeckungen in diesem Jahr!

Mit der Trennung von ihrer Jugendliebe musste Dawn in ihrer Vergangenheit einen schweren Schlag hinnehmen, weil damit auch ihre Träume für die Zukunft erst einmal gescheitert sind. Mit ihren Umzug nach Woodshill und der Freundschaft zu Allie und Scott rappelt sich Dawn aber langsam wieder auf, doch sie glaubt nicht daran, dass sie jemals wieder einem Mann vertrauen kann.
Mit dem attraktiven Spencer wird Dawn dann aber ganz schön auf die Probe gestellt, denn er zeigt ihr deutlich, dass er Interesse an ihr hat.
Dawn und Spencer mochte ich schon im ersten Band richtig gerne und habe mich gefreut, dass wir sie im zweiten Band noch besser kennenlernen durften! Dawn ist eine starke Protagonistin, die von ihrem Exfreund sehr verletzt wurde und daran immer noch zu knabbern hat. Aber sie lässt sich nicht unterkriegen. Spencer ist ein sehr lustiger Typ, der aber auch überraschend tiefgründig war! Er wirkte immer wie eine richtige Frohnatur, der niemals schlechte Laune haben kann. Aber auch er hat Probleme, die ihn nicht loslassen und lässt nicht locker, auch als Dawn ihn mehrfach zurückweist.
Die beiden haben mir zusammen sehr gut gefallen, auch wenn mir persönlich die Geschichte von Allie und Kaden ein bisschen besser gefallen hat.

Dawn hat einen sehr interessanten Nebenjob, denn unter dem Pseudonym D. Lily veröffentlicht sie erotische Novellen. Ich fand es sehr interessant, dass wir mit Dawn einen kleinen Einblick in die Schriftstellerei bekommen haben und ihre Geschichten ein Teil von "Trust Again" waren, denn dieser Aspekt hat mir echt gut gefallen!

Fazit:
Auch Mona Kastens "Trust Again" hat mir sehr gut gefallen und einmal angefangen, konnte mich die Geschichte wirklich mitreißen, sodass ich das Buch buchstäblich verschlungen habe!
Die Geschichte von Dawn und Spencer ist toll erzählt, auch wenn mir der erste Band und damit die Geschichte von Kaden und Allie ein wenig besser gefallen hat. Deshalb gibt es vier Kleeblätter und ich freue mich schon sehr auf den dritten Band der Reihe!

  (4)
Tags: allie, autorin, clique, dawn, familie, freundschaft, gebrochenes herz, kaden, liebe, mona kasten, new adult, novellen, sawyer, scheidung, schreiben, spencer, studium, vergangenheit, verlieben, vertrauen, woodshill   (21)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

65 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

ethan, fernbeziehung, young adult, erstes mal, game on

Game on - Schon immer nur du

Kristen Callihan , Wanda Martin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736303201
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Fiona Mackenzie datet keine Footballspieler.
Das hat sie zumindest, bis sie auf Ethan Dexter trifft und sie nicht die Finger voneinander lassen können. Doch Fi lebt in New York, während Ethan in New Orleans spielt. Kann eine Fernbeziehung funktionieren?

"Schon immer nur du" ist der dritte Band von Kristen Callihans Game on Reihe, zu der noch zwei weitere Bände in Planung sind. Erzählt wird das Buch aus den wechselnden Perspektiven von Fiona Mackenzie und Ethan Dexter.
Beide Charaktere hat man bereits in den vorherigen Bänden kennenlernen dürfen. Fiona ist die jüngere Schwester von Ivy, der Protagonistin des zweiten Bandes, während Ethan ein Mannschaftskamerad von Drew und Gray ist.

Mir hat es gut gefallen, dass zwischen den einzelnen Bänden ein gewisser Zeitabschnitt liegt und die Geschichte somit über mehrere Jahre spielt. Die Bände sind dabei alle in sich abgeschlossen.
Während die Geschichten von Drew und Anna und Gray und Ivy noch während des Colleges spielten, haben Fiona und Ethan ihren Abschluss bereits in der Tasche. Fiona arbeitet bei einem Innenarchitekten in New York und Ethan lebt seinen Traum Football in der NFL zu spielen.
In diesem Band tauchen sowohl Drew und Anna, als auch Gray und Ivy wieder auf und ich finde es immer schön, wenn man die Protagonisten aus vorherigen Bänden noch ein Stückchen begleiten darf und zu sehen bekommt, wie ihre Leben sich entwickeln.

Ethan und Fiona waren mir aber auch schnell sympathisch und ihre Geschichte hat mir sehr gut gefallen!
Ethan ist ein sehr ruhiger und besonnener Zeitgenosse, den so leicht nichts aus der Ruhe bringen kann. Fiona ist mit ihrer quirligen und lebhaften Art da eher das Gegenteil, aber die beiden ergänzen sich super!

Für Fiona hat Ethan seit über zwei Jahren eine Schwäche, doch damals hat sie ihn nicht wahrgenommen und war außerdem noch in festen Händen. Als die beiden sich nun wiedersehen, herrscht sofort eine enorme Anziehungskraft zwischen ihnen, sodass schnell klar ist, dass sie zusammengehören. Doch Fiona arbeitet in New York, während Ethan in New Orleans spielt, sodass die beiden sich mit einer Fernbeziehung auseinander setzen müssen.

Fazit:
"Schon immer nur du" ist ein toller dritter Band von Kristen Callihans Game on Reihe!
Das Buch lässt sich sehr gut lesen und die Geschichte von Ethan und Fiona konnte mich wirklich gut unterhalten, sodass ich vier Kleeblätter vergebe.

  (3)
Tags: anna, bart, center, dexter, drew, erstes mal, ethan, fernbeziehung, fiona, football, freundschaft, gray, innenarchitektin, ivy, job, liebe, new orleans, new york, presse   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

105 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, tod, schwester, musik, freundschaft

Über mir der Himmel

Jandy Nelson , Catrin Frischer
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei cbj, 07.03.2012
ISBN 9783570401019
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

236 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

1001 nacht, liebe, wüste, magie, märchen

Rache und Rosenblüte

Renée Ahdieh , Martina M. Oepping
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783846600405
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Shahrzad in den Palast von Ray gekommen ist, hatte sie den Plan den Knabenkönig von Chorasan aus Rache für den Tod ihrer besten Freundin Shiva zu töten. Doch Shazi musste schnell feststellen, dass Chalid nicht das Monster ist, für das ihn alle halten, denn er leidet unter einem Fluch, der ihn dazu zwingt jede seiner Bräute zu töten.
Wird es Shahrzad und Chalid gemeinsam gelingen den Fluch zu brechen?

"Rache und Rosenblüte" ist der zweite und abschließende Band von Renée Ahdies Dilogie, der auch dieses Mal zum Großteil aus der personalen Sicht von Shahrzad al-Haizuran erzählt wird.
Mit der Erzählperspektive hatte ich schon im ersten Band meine Probleme und auch hier musste ich mich erst wieder daran gewöhnen, bevor ich richtig in die Geschichte hineinkommen konnte. Ich fand es aber sehr gelungen, dass wir auch in die Perspektiven von weiteren Charakteren eintauchen und diese Charaktere so noch ein Stück besser kennenlernen durften.
Es erzählten auch Chalid, Jahandar, Tarik und Irsa Kapitel aus ihrer Sicht, wobei mir besonders Irsa, Shahrzads Schwester, immer mehr ans Herz gewachsen und zu meinem liebsten Charakter geworden ist. Für sie war es nicht immer leicht im Schatten ihrer Schwester zu leben, doch in diesem Band wird sie mutiger und blüht regelrecht auf, was ich klasse fand!

Aber auch Shahrzad hat mir wieder richtig gut gefallen! Sie ist stolz und arrogant, aber eben auch liebevoll und loyal. Ich mochte ihre Sturheit sehr gerne und fand ihre Entwicklung zur Kalifin von Chorasan sehr gelungen! Insgesamt ein sehr spannender Charakter, mit dem ich gerne mitgefiebert habe!

Die orientalische Atmosphäre von 1001 Nacht, die mir schon im ersten Band so gut gefallen hat, war auch in "Rache und Rosenblüte" wieder vorhanden und die Beschreibungen der Welt waren ganz großes Kino! Die Atmosphäre hat perfekt zur Geschichte gepasst, sodass das Lesen viel Spaß gemacht hat, auch wenn es auch Stellen gab, die mich nicht komplett mitreißen konnten.
Ich hatte aber leider das Gefühl, dass die Autorin etwas Potenzial verschenkt hat. Es gab viele interessante Ansätze, wie beispielsweise den Fluch, unter dem Chalid leidet und Artan, den wir in diesem Band kennenlernen dürfen und seinen Hintergrund. Leider wurden nicht alle Ideen weiterverfolgt und so ist ein bisschen was auf der Strecke geblieben, was ich echt schade fand! Auch die Auflösung des Fluches konnte mich nicht komplett überzeugen.

Nach den spannenden Geschehnissen am Ende von "Zorn und Morgenröte" befindet sich Shahrzad gemeinsam mit Tarik im Lager der Rebellen, die am liebsten sofort einen Krieg gegen Chorasan beginnen würden. In diesem Band muss Chalid nicht nur die Aufräumarbeiten in Ray leiten, sondern auch damit fertig werden, dass die Möglichkeit auf einen Krieg besteht und natürlich ist da noch der Fluch, der Chalid das Leben schwer macht! Es wurde nicht langweilig und Renée Ahdieh konnte mich auch das eine oder andere Mal wirklich überraschen.
Insgesamt konnte mich dieser Abschluss nicht komplett begeistern, aber ich bin auch nicht enttäuscht worden,

Fazit:
In "Rache und Rosenblüte" entführt Renée Ahdieh den Leser ein weiteres Mal in die wundersame Welt von 1001 Nacht und bringt die Geschichte um Chalid und Shahrzad zu einem gelungenen Ende!
Kritikpunkte waren für mich, dass ich etwas gebraucht habe, um mich wieder in der Geschichte zurechtzufinden, was an dem personalen Erzählstil lag und ich hatte leider auch das Gefühl, dass die Autorin etwas Potenzial verschenkt hat, weil nicht alle Ideen weiterverfolgt wurden.
Deshalb vergebe ich gute drei Kleeblätter.

  (2)
Tags: artan, buch, chalid, chorasan, despina, familie, fliegender teppich, fluch, freundschaft, irsa, jahandar, jalal, kalif, kalifin, krieg, liebe, magie, orient, rache, rahim, rebellen, reza, shahrzad, tarik, wüste, yasmin   (26)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

168 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

abbi glines, under the lights, piper, brady, gunner

Under the Lights – Gunner und Willa

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2017
ISBN 9783492309684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Früher waren Gunner, Brady und Willa unzertrennlich, doch dann zog Willa zu ihrer Mutter nach Arkansas. Sechs Jahre später kehrt sie nach Lawton zurück, doch Willa hat nun ihr Päckchen zu tragen und hat sich sehr verändert.

"Under the Lights - Gunner und Willa" ist der zweite Band von Abbi Glines Field Party Reihe, der aus den Ich-Perspektiven von Willa Ames, Gunner Lawton und Brady Higgens erzählt wird.

Nachdem mir der erste Band "Until Friday Night" so gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf den zweiten Band gefreut! Doch leider konnte er mich nicht so berühren, wie es der Auftakt konnte und auch die Geschichte konnte mich nicht komplett packen, weil es mir etwas an Tiefe gefehlt hat.

Willa war der Charakter, der mir am besten gefallen hat! Sie hat in ihrer Vergangenheit eine falsche Entscheidung getroffen und musste daraufhin ein halbes Jahr in einer Jugendstrafanstalt verbringen und wurde anschließend von ihrer Mutter rausgeworfen, sodass sie nun zu ihrer Großmutter nach Lawton zurückkehrt. Willa ist ein starker Charakter und ihre Entscheidungen konnte ich gut nachvollziehen. Auch ihren Umgang mit ihrer schwierigen Vergangenheit, über die man nach und nach mehr erfahren hat, hat mir gut gefallen!
Gunner und Brady haben wir bereits im ersten Band kennengelernt. Die beiden waren früher sehr gut mit Willa befreundet und sind nach ihrer Rückkehr beide mehr als interessiert an ihr, sodass aus den Freunden schnell Konkurrenten im Kampf um Willas Herz wurde. Besonders Bradys Entwicklung hat mich enttäuscht! Er wurde im ersten Band als loyaler Freund dargestellt, der seine Freundin Ivy anständig behandelt, aber kaum taucht Willa im zweiten Band auf, möchte er Ivy am liebsten sofort abschießen. Ich fand es nicht schön, wie Brady sich im zweiten Band verhält und hoffe, dass er im nächsten Band die Kurve bekommt.
Auch Gunner mochte ich nicht ganz so gerne, auch wenn er mir deutlich besser gefallen hat, als Brady. Er stammt aus der Familie Lawton und weiß, dass Reichtum nicht der Schlüssel zum Glück ist, denn seine Familie ist ziemlich zerrüttet und Liebe hat er kaum erfahren. Bei seinen Familienproblemen wäre weniger wahrscheinlich mehr gewesen, denn im Laufe des Buches kommen ein paar Geheimnisse ans Licht, aber mir war es leider zu viel des Guten und auch Gunners Verhalten am Ende des Buches hat mir nicht so gut gefallen.

Trotz meiner Kritikpunkte ließ sich das Buch aber sehr gut lesen, eben typisch Abbi Glines!
Mir gefällt die High School Atmosphäre der Reihe richtig gut und hoffe, dass mir der nächste Band wieder besser gefallen wird!

Fazit:
Vielleicht habe ich nach dem grandiosen Auftakt zu viel erwartet, denn "Under the Lights - Gunner und Willa" von Abbi Glines hat mir leider nicht so gut gefallen, wie der erste Band der Reihe.
Die Geschichte konnte nicht so packen, wie ich es mir gewünscht hätte und mir hat es auch etwas an Tiefe gefehlt. Außerdem mochte ich Brady und Gunner nicht ganz so gerne, wie Willa, die wirklich mein Highlight in diesem Buch war! Ich vergebe drei Kleeblätter und hoffe darauf, dass mir der nächste Band wieder besser gefällt!

  (6)
Tags: brady, drogen, familie, familiengeheimnis, gunner, highschool, jugendstrafanstalt, lawton, vergangenheit, willa   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

342 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 134 Rezensionen

weltraum, hexen, kai meyer, raumschiff, science fiction

Die Krone der Sterne

Kai Meyer , Jens Maria Weber
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 26.01.2017
ISBN 9783596035854
Genre: Fantasy

Rezension:

Iniza wurde zu einer Braut der Gottkaiserin erkoren und befindet sich gerade auf dem Weg nach Tiamande. Niemals wurde eine der Bräute wieder gesehen und so nimmt Iniza ihr Schicksal selbst in die Hand und beschließt zu fliehen...

"Die Krone der Sterne" ist der Auftakt von Kai Meyers neuster Reihe, die mindestens drei Bände umfassen wird. Erzählt wird das Buch aus wechselnden Sichten, sodass wir in die personalen Erzählperspektiven von Iniza, Kranit, Shara und weiteren Charakteren eintauchen durften.

Iniza ist die Baroness von Koryantum, die sich trotz ihrer adeligen Abstammung zu wehren weiß. Sie wurde zu einer Braut der Gottkaiserin erkoren, doch mit dieser düsteren Zukunft will sie sich nicht abfinden und versucht gemeinsam mit ihrem Geliebten Glanis alles, um dieser zu entkommen. Auf ihrer Flucht kreuzt sich ihr Weg mit Kranit, dem berühmten letzten Waffenmeister von Amum und der Alleshändlerin Shara Bitterstern.
Mir hat die Mischung der Charaktere sehr gut gefallen, auch wenn ich etwas gebraucht habe, um eine Verbindung zu allen aufzubauen. Aber je mehr man über sie erfahren hat, desto besser haben sie mir gefallen! Während der mürrische Kranit schon schnell zu meinem Favoriten wurde, habe ich etwas länger gebraucht, um mich mit Iniza und der aufbrausenden Shara anzufreunden. Glanis blieb mir dagegen leider während des gesamten Buches über zu blass. Die Charaktere sind alle stark und sehr eigen, was mir aber richtig gut gefallen hat, da sie Wiedererkennungswert besitzen.

Die Aufmachung von "Die Krone der Sterne" ist sehr gut gelungen! Nicht nur das Cover ist ein Blickfang, auch die Illustrationen von Jens Maria Weber und die Umschlagsgestaltung haben mir sehr gut gefallen. Auch, weil diese mir sehr geholfen haben mich in der Geschichte zurechtzufinden.

Denn leider hat es sehr lange gedauert, bis die Geschichte mich wirklich fesseln konnte.
Man merkt sofort, dass Kai Meyer den Leser in eine sehr komplexe Welt entführt und besonders in der ersten Hälfte des Buches musste ich konzentriert lesen, um alles aufnehmen zu können. Das Tempo der Handlung war dazu noch sehr hoch, denn die Charaktere sind auf der Flucht vor den Hexen, die Iniza um keinen Preis entkommen lassen wollen und sie verfolgen.
Nach und nach bin ich aber immer besser in die Geschichte hineingekommen und sie konnte mich dann auch wirklich packen und begeistern!
Besonders die galaktische Welt hat es mir angetan! Einst herrschten die Maschinen über das Reich, bis die Hexen den Maschinenherrscher besiegen konnten. Seitdem ist der Orden der Kamastraka-Hexen an der Macht und herrscht über die Galaxis. Gemeinsam mit Iniza, Glanis, Kranit und Shara bereisen wir diese Welt mit Sharas Raumschiff, der Nachtwärts.
Ich kann es kaum erwarten, in den Fortsetzungen mehr über diese geniale Welt zu erfahren und natürlich bin ich auch sehr gespannt darauf, wie es mit den Charakteren weitergehen wird!

Fazit:
"Die Krone der Sterne" von Kai Meyer hat mir nach einem schwierigen Einstieg doch noch sehr gut gefallen!
Die Welt ist sehr komplex und ich brauchte lange, bis ich mich in ihr zurechtgefunden habe und auch mit den Charakteren musste ich mich erst anfreunden. Aber je mehr ich von dem Buch gelesen habe, desto mehr konnte es mich packen und ich bin wirklich begeistert von den Ideen und der Welt.
Ich vergebe vier Kleeblätter für einen vielversprechenden Auftakt und freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen!

  (10)
Tags: bitterstern, fael, familie, flucht, glanis, gottkaiserin, hadrath, hegemonie, hexen, hypersprungschleuse, iniza, kamastraka, kampfroboter, klöster der stille, koryantum, kranit, maschinen, maschinenherrscher, medium, muse, nachtwärts, noa, paladin, pilgerkorridor, piraten, planet, rache, raumschiff, setembra, shara, sterne, stille, vergangenheit, waffenmeister   (34)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

486 Bibliotheken, 33 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

rat der neun, veronica roth, jugendbuch, galaxie, gezeichnet

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.01.2017
ISBN 9783570164983
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Zwischen den Thuvhesi und den Shotet herrscht seit langem ein Konflikt. Beide Völker leben auf dem Planeten Thuvhe, aber nur die Thuvhesi werden vom Hohen Rat anerkannt und das Ziel der Shotet ist es, dies zu ändern.
Während Cyra zur Herrscherfamilie von Shotet gehört, wurde der Thuvhesi Akos von dieser entführt. Als die beiden aufeinander treffen, haben sie die Wahl: Werden sie zu Feinden, oder zu Verbündeten?

"Gezeichnet" ist der erste Band von Veronica Roths Rat der Neun Dilogie.
Erzählt wird das Buch aus der personalen Erzählperspektive von Akos Kereseth und der Ich-Perspektive von Cyra Noavek. Während der erste Teil des Buches nur aus Akos Sicht und der zweite Teil nur aus Cyras Sicht erzählt wird, werden die Abschnitte drei und vier aus den wechselnden Perspektiven der beiden erzählt.

Der Einstieg in das Buch war für mich eher schwierig, da am Anfang viele fremde Namen und sehr viele Informationen auf mich eingeprasselt sind. Dazu kam noch die personale Erzählperpektive von Akos, die es mir nicht so leicht gemacht hat, mich mit ihm anzufreunden. Aber nach dem ersten Teil des Buches bin ich immer besser in die Geschichte hineingekommen und sie konnte mich packen!

Akos und Cyra leben auf dem Planeten Thuvhe, der sowohl von den ruhigen Thuvhesi, als auch von dem Volk der Shotet bewohnt wird, das für ihre Wildheit und Brutalität bekannt ist. Das Ziel der Shotet ist es, endlich als eigenständige Nation anerkannt zu werden und seit langem herrscht ein Konflikt zwischen den Thuvhesi und den Shotet.
Jeder Mensch wird mit einer so genannten Lebensgabe beschenkt, einer einzigartigen Fähigkeit wie beispielsweise in die Zukunft blicken zu können. Diese Orakel können verschiedene Zukünfte sehen, oder auch Schicksale, die in jeder der möglichen Zukünfte vorkommen. Alle haben eine Zukunft, aber nicht jeder hat ein Schicksal. Ich mochte die Welt, in die uns Veronica Roth entführt, richtig gerne und die Gaben und Schicksale sind sehr interessante Elemente, die mir ebenfalls sehr gut gefallen haben!

Cyra Noavek ist die Schwester von Ryzek, dem Herrscher von Shotet, während Akos Kereseth der Sohn eines der drei Orakel von Thuvhe ist. Akos und sein älterer Bruder Eijeh werden aufgrund ihrer Schicksale von den Shotet entführt und leben seit zwei Jahren bei der Familie Noavek. So lernen sich auch Akos und Cyra kennen.
Ich mochte die beiden richtig gerne, wobei ich bei Cyra das Gefühl habe, sie besser zu kennen. Ihre Lebensgabe ist eher ein Fluch, denn sie leidet ständig unter Schmerzen und kann ihren Schmerz auch auf andere übertragen, was ihr Bruder ausnutzt, um seine Feinde zu foltern. Doch Cyra ist trotzdem eine starke Protagonstin, die sehr zäh und mutig ist und auch öfters mal einen sarkastischen Spruch auf den Lippen hat. Akos ist eher ein ruhiger Charakter, der sich aber ebenfalls niemals unterkriegen lässt und besonders seinem Bruder Eijeh gegenüber sehr loyal ist.
Akos und Cyra müssen sich zuerst miteinander arrangieren, da seine Gabe sehr nützlich für Cyra ist. Aber schon bald merkt man, dass zwischen den beiden eine tolle Chemie herrscht! Die Liebesgeschichte entwickelt sich sehr langsam, nichts war überstürzt und hier hat einfach alles gepasst.

Fazit:
"Rat der Neun - Gezeichnet" ist ein toller Auftakt von Veronica Roths Dilogie!
Die Geschichte ist komplex, aber der Weltentwurf ist sehr gelungen und gefällt mir richtig gut. Ich brauchte nur etwas Zeit, mich in der Geschichte zurecht zu finden. Nach diesen kleinen Startschwierigkeiten bin ich aber nach und nach immer besser in die Geschichte hineingekommen und die Handlung konnte mich wirklich fesseln! Das lag auch an Cyra und Akos, zwei sehr spannende Protagonisten, die mir richtig gut gefallen haben!
Dieser Auftakt macht Lust auf mehr und so vergebe ich vier Kleeblätter und freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

  (9)
Tags: akos, aufstand, benesit, cyra, entführung, familie, flucht, freundschaft, galaxie, kampfkunst, kereseth, lebensgabe, liebe, noavek, orakel, planet, planetenreise, ryzek, schicksal, schmerz, shotet, strom, thuvhe, thuvhesi, tötungsmal, zukunft   (26)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(642)

1.391 Bibliotheken, 42 Leser, 1 Gruppe, 266 Rezensionen

liebe, mona kasten, begin again, vergangenheit, new adult

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als Allie Harper für ihr Studium nach Woodshill zieht, hofft sie darauf, endlich frei sein zu können.
Nur eine Unterkunft fehlt Allie noch für ihren perfekten Neuanfang, doch mit einem so unverschämten Mitbewohner wie Kaden hätte sie nicht gerechnet!

"Begin Again" ist der Auftakt der dreiteiligen Again-Reihe von Mona Kasten und wird aus der Ich-Perspektive von Allie erzählt. Nachdem ich schon sehr viele begeisterte Stimmen gehört habe, war ich gespannt auf das Buch, auch wenn ich ehrlich gesagt keine allzu hohen Erwartungen hatte. Ich bin deutschen Autoren leider immer ein wenig skeptisch gegenüber, besonders, wenn die Bücher dann auch noch in den USA spielen.
Aber einmal begonnen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen! Mona Kasten hat einen tollen Schreibstil, der sich wirklich gut lesen lässt und Allies und Kadens Geschichte konnte mich mitreißen!

Allie hat mir als Protagonistin richtig gut gefallen! Sie hat keine leichte Vergangenheit und musste besonders unter ihrer bestimmenden Mutter leiden. Nun möchte Allie einen Neuanfang wagen und ihren eigenen Weg gehen, auch wenn dieser nicht so leicht ist, wie sie gedacht hat. Besonders gut hat es mir gefallen, dass sie immer mehr aufgetaut und stärker geworden ist. Außerdem mochte ich es sehr gerne, dass sie sich Kaden nicht untergeordnet hat, sondern ihm auch Kontra gegeben hat!
Auch Kaden mochte ich sehr gerne! Manchmal verhält er sich zwar wie ein Mistkerl, der aber auch ganz lieb und mitfühlend sein kann.

Ich fand es ein wenig schade, dass ich beim Lesen ein paar mal das Gefühl hatte, so etwas schon mal in einem anderen Buch gelesen zu haben. Dadurch konnte es mich nicht komplett fesseln.
Ich fand aber die Entwicklung zwischen Allie und Kaden sehr gelungen! Die beiden leben zusammen und Kaden stellt bei Allies Einzug unter anderem die Regel auf, dass die beiden nichts miteinander anfangen werden. Die beiden arrangieren sich langsam miteinander und entwickeln eine tolle Freundschaft. Überhaupt war bei den beiden nichts überstürzt, auch wenn mir die Geschehnisse am Ende und besonders Kadens Verhalten nicht ganz so gut gefallen haben.

Fazit:
An "Begin Again" von Mona Kasten hatte ich eigentlich keine allzu hohen Erwartungen. Umso mehr konnte mich das Buch überraschen und ich habe mich sehr darüber gefreut, als ich festgestellt habe, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte! Allie und Kaden haben mir als Protagonisten richtig gut gefallen und ich konnte mit den beiden mitfiebern!
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, denn diese Reihe werde ich definitiv weiterlesen und vergebe vier Kleeblätter für einen tollen Auftakt!

  (11)
Tags: allie, begin again, college, crystal, dawn, denver, familie, freiheit, freundschaft, kaden, liebe, mitbewohner, neuanfang, new adult, probleme, spencer, tattoo, thanksgiving, vergangenheit, wandern, wg, woodshill   (22)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(362)

737 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 123 Rezensionen

liebe, drogen, krankheit, sabine schoder, jay

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

Sabine Schoder
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733501518
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Um ihr katastrophales Leben für einen Abend zu vergessen, raucht Viki an ihrem siebzehnten Geburtstage einen Joint zu viel und schläft prompt mit dem Sänger ihrer Schulband, den sie eigentlich gar nicht leiden kann. Doch auch nach ihrem One-Night-Stand geht ihr Jay nicht mehr aus dem Kopf...

"Liebe ist was für Idioten. Wie micht" ist ein Einzelband von Sabine Schoder, der aus der Ich-Perspektive von Viktoria Stein erzählt wird.
Mit Viki bin ich leider nicht wirklich warm geworden. Ich mochte ihre vorlaute und eher pessimistische Art nicht und mich hat es sehr gestört, dass sie beispielsweise ihre Schulbildung auf die leichte Schulter genommen hat. Auch ihre Einstellung zum Thema Drogen mochte ich nicht. Sie stammt aus schwierigen Familienverhältnissen und hat ihr Päckchen zu tragen, was auch einiges erklärt hat, aber eben nicht alles gerechtfertigt. So habe ich sehr lange gebraucht, um eine Verbindung zu ihr aufzubauen.

Viki lernen wir an ihrem siebzehnten Geburtstag kennen, an dem sie sich bekifft und am nächsten Morgen im Bett des Sängers ihrer Schulband aufwacht, den sie bisher nur verachtet hat. Die aufkeimende Liebesgeschichte hat mir ganz gut gefallen, auch wenn Viki sich lange nicht eingestehen möchte, dass sie Jay mag.

Generell habe ich von "Liebe ist was für Idioten. Wie mich" eine andere Geschichte erwartet und war sehr überrascht von dem Verlauf der Handlung. Vielleicht war ich deshalb auch ein wenig enttäuscht, eben weil ich etwas anderes erwartet habe und auch weil ich fast ausschließlich nur positive Meinungen über das Buch gelesen habe. So bin ich nicht nur mit Viki nicht warm geworden, auch die Handlung konnte mich nicht so begeistern, wie ich es mir gewünscht habe.
Aber dann brachen die letzten hundert Seiten an und die Sabine Schoder konnte mich dann doch noch mit ihrer Geschichte berühren und packen. Es gab eine Wendung und die Geschichte wurde tiefgründiger. Ab diesem Zeitpunkt hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen, aber das ändert leider nichts daran, dass mich die zweihundertfünfzig Seiten vorher eben nicht wirklich packen konnten. Schade, denn ich habe mich wirklich sehr auf das Buch gefreut!

Fazit:
Der Funke ist leider nicht übergesprungen und ich bin ein bisschen enttäuscht von "Liebe ist was für Idioten. Wie mich".
Ich habe eine völlig andere Geschichte erwartet und auch mit der Protagonistin Viki bin ich nicht wirklich warm geworden. Erst die letzten hundert Seiten konnten mich wirklich packen und begeistern, sodass ich dem Buch noch drei Kleeblätter gebe.

  (6)
Tags: alkohol, band, drogen, erwachsenwerden, familie, freundschaft, hund, jay, liebe, mel, one-night-stand, schule, tabletten, viki   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

125 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

spione, liebe, schule, spionage, gallagher girls

Gallagher Girls - Spione küsst man nicht

Ally Carter , Gerda Bean ,
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.03.2013
ISBN 9783522503310
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

596 Bibliotheken, 30 Leser, 2 Gruppen, 148 Rezensionen

prinz, prinzessin, fantasy, attentäter, flucht

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Prinzessin von Morrighan ist Lia ein Soldat in der Armee ihres Vaters. Doch kann man von einem siebzehn Jahre alten Mädchen wirklich verlangen, dass sie einen Fremden heiratet und dann mit ihm in sein Königreich zieht?
Für Lia lautet die Antwort auf diese Frage eindeutig: Nein. Und so entschließt sie sich ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen und flieht am Tag ihrer Hochzeit...

"Der Kuss der Lüge" ist der erste Band von Mary E. Pearsons Reihe Die Chroniken der Verbliebenen und wird aus abwechselnden Ich-Perspektiven erzählt. Neben Lias Perspektive durften wir auch in die Sicht von Kaden und Rafe eintauchen, wobei einer der beiden ein Attentäter ist, der Lia nach dem Leben trachtet und der andere der Prinz von Dalbreck, den Lia eigentlich heiraten sollte. Ich fand es sehr gelungen, dass man sich lange Zeit nicht sicher sein konnte, wer denn eigentlich wer ist. Ich habe lange gerätselt, ob ich Kaden und Rafe wirklich richtig zugeordnet habe und war dementsprechend sehr gefesselt, weil ich unbedingt wissen musste, ob ich mit meiner Vermutung richtig lag!

Lia lernen wir am Tag ihrer Hochzeit kennen. Sie soll den Prinz von Dalbreck heiraten, den sie noch nie zuvor gesehen hat, um so ein starkes Bündnis zwischen ihrer Heimat, den Königreich von Morrighan und Dalbreck zu schmieden. Doch Lia flieht in letzter Sekunde und versucht mit ihrer besten Freundin Pauline in Terravin ein neues und einfaches Leben aufzubauen.
Lia war mir von Anfang an sehr sympathisch, denn sie ist eine mutige und sehr starke Protagonistin, die für andere einsteht und sich nicht zu schade zum Arbeiten ist. An manchen Stellen blitzte noch die Prinzessin in ihr durch, was ich aber überhaupt nicht schlimm fand, weil es einfach ein Teil von Lia ist. Dafür, dass Lias Leben als Prinzessin bisher mehr als komfortabel war, schlägt sie sich auf der Flucht und in ihrem einfachen Leben ganz gut, auch wenn sie manchmal ein wenig naiv und sorglos erscheint.

Der Klappentext droht das Liebesdreieck bereits an, aber ich muss sagen, dass ich es ganz erträglich fand. Kaden und Rafe sind zwei sehr spannende Charaktere, auch weil man eben lange Zeit nicht wusste, wer denn nun der Attentäter und wer der Prinz ist. Die beiden haben Lia verfolgt und werden überrascht, denn die Prinzessin ist überhaupt nicht so, wie die beiden vermutet haben.

Auch die Handlung des Buches konnte mich überzeugen. Es gab zwar auch Stellen, die mich nicht komplett packen konnten, aber besonders das letzte Drittel des Buches war richtig spannend! Gerade, als ich mir etwas mehr Tempo gewünscht habe, gab es eine Wendung, und die Geschichte nahm an Fahrt auf. Das Ende ist ziemlich gemein und ich würde am liebsten sofort mit dem zweiten Band weitermachen!
Man merkte aber doch, dass "Der Kuss der Lüge" ein Auftaktband ist. Bei vielen Dingen kratzt man noch an der Oberfläche. Es werden im Laufe des Buches sehr viele spannende Fragen aufgeworfen, mehr als beantwortet werden, und die Geschichte beginnt erst sich zu entwickeln. Es werden Götter erwähnt, viele Traditionen und Magie. Der Weltentwurf hat mir echt gut gefallen und ich freue mich schon darauf, mehr über diese zu erfahren! Ich habe sehr große Hoffnung in die Folgebände, weil es so viele interessante Ansätze in diesem Band gibt, bei denen ich echt gespannt sind, wie sie sich entwickeln werden!

Fazit:
"Der Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson ist ein vielversprechender Auftaktband!
Mir gefallen die Protagonisten, allen voran natürlich Lia, richtig gut und auch die Handlung konnte mich packen! Bei manchen Dingen hatte ich zwar das Gefühl, erst an der Oberfläche zu kratzen, aber es gab so viele interessante Handlungsansätze, dass ich hohe Erwartungen an die Folgebände habe und am liebsten sofort mit dem zweiten Band weitermachen würde!
Für diesen spannenden Auftakt gibt es gute vier Kleeblätter!

  (10)
Tags: attentäter, berdi, dalbreck, die chroniken der verblienenen, fest, flucht, freundschaft, götter, hochzeit, kaden, kavah, lia, mikael, morrighan, pauline, prinz, prinzessin, rafe, religion, terravin, venda, vertrauen   (22)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

104 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

beasts, magic, screenplay, jk rowling, niffler

Fantastic Beasts and Where to Find Them

Joanne K. Rowling
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 18.11.2016
ISBN 9781408708989
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

191 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

harry potter, harry potter und die kammer des schreckens, zauberei, kammer des schreckens, jim kay

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

J.K. Rowling , Klaus Fritz , Jim Kay
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 04.10.2016
ISBN 9783551559029
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(298)

533 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

harry potter, fantasy, schmuckausgabe, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Stein der Weisen

J.K. Rowling , Klaus Fritz , Jim Kay
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 06.10.2015
ISBN 9783551559012
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
603 Ergebnisse