Chianti Classico

Chianti Classicos Bibliothek

571 Bücher, 375 Rezensionen

Zu Chianti Classicos Profil
Filtern nach
571 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

207 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, witch hunter, band 2, youngadult

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423761512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

178 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

throne of glass, fae, high fantasy, jugendbuch, magie

Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis

Sarah J. Maas , Tanja Ohlsen
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423717076
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

95 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

geister, lockwood & co., lockwood, london, agentur

Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.11.2016
ISBN 9783570159644
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem Lucy Carlyle die Agentur Lockwood & Co. verlassen hat, ist sie freie Beraterin tätig. Doch es dauert nicht lange, bis sich die Wege der ehemaligen Kollegen wieder schneiden, denn Lockwood, George und Holly benötigen Lucys Hilfe bei einem kniffligen Fall...

"Das Flammende Phantom" ist der vierte Band von Jonathan Stroud Lockwood & Co. Reihe und wird wie gewohnt aus der Ich-Perspektive von Lucy Carlyle erzählt, die nach ihrer Kündigung als freie Beraterin arbeitet und von verschiedenen Agenturen zu besonders schwierigen Fällen hinzugezogen wird.
Die Lockwood & Co. Reihe hat mir bisher richtig gut gefallen, denn ich liebe die Charaktere und auch die Geschichte und die gesamte Atmosphäre der Reihe haben es mir angetan, sodass ich mich schon sehr auf den vierten Band gefreut habe!

Mir hat in den vorherigen Bänden besonders die Dynamik zwischen Lucy, Lockwood und George gefallen und besonders zu Beginn des vierten Bandes habe ich diese ein bisschen vermisst. Lucy ist nach ihrer Kündigung auf sich alleine gestellt, was ihr aber bemerkenswert gut gelingt!
Der Einstieg in das Buch gelingt ziemlich leicht, denn sofort begleiten wir Lucy bei einem spannenden Einsatz! Und es bleibt spannend, denn schon nach kurzer Zeit kreuzen sich die Wege von Lucy und ihrer alten Agentur, als Lockwood Lucy um ihre Hilfe bei einem weiteren Einsatz bittet.

Mir hat es gut gefallen, dass wir die Charaktere auf einigen sehr unterschiedlichen Einsätzen begleiten durften, gleichzeitig aber auch die Geschichte immer komplexer wird und man so auch ein paar Antworten auf Fragen bekommt, die bereits in den vorherigen Bänden aufgeworfen wurden.
Im letzten Band gab es eine große Massenheimsuchung in Chelsea. In diesem Band wird unter anderem ein kleines Dorf namens Aldbury Castle von einer großen Menge Geister heimgesucht und Lockwood & Co. sind natürlich zur Stelle um diesem Problem auf den Grund zu gehen.
Der Schreibstil von Jonathan Stroud lässt sich richtig gut lesen und man konnte erstaunlich einfach in die Geschichte eintauchen. Das Buch entwickelte sich zu einem richtigen Pageturner und besonders das Ende hatte es nochmal in sich, denn hier gab es einige Überraschungen und das Buch endet mit einem gemeinen Cliffhanger, sodass ich am liebsten sofort mit dem fünften Band weitermachen möchte!

Fazit:
"Das Flammende Phantom" ist ein sehr gelungener vierter Band von Jonathan Strouds Lockwood & Co. Reihe! Ich hatte viel Freude damit Lucy, Lockwood, George und Holly bei spannenden Einsätzen zu begleiten und fand es großartig, dass die Geschichte immer komplexer und somit niemals langweilig wird! Ich freue mich schon sehr auf den abschließenden fünften Band und vergebe fünf Kleeblätter für diese tolle Fortsetzung!

  (0)
Tags: agentur, aldbury castle, degen, einsatz, erscheinung, fittes, flammende phantom, geister, george, holly, kipps, lavendel, lockwood, lockwood & co., london, lucy, rotwell, salz, schädel   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dark Wonderland - Herzkönig

A.G. Howard , Michaela Link
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 28.11.2016
ISBN 9783570164334
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

254 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

frigid, piper, jennifer l. armentrout, new adult, liebe

Frigid

J. Lynn , Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2016
ISBN 9783492309851
Genre: Liebesromane

Rezension:

Seit ihrer Kindheit sind Sydney und Kyler die besten Freunde und je älter sie wurden, desto tiefer sind ihre Gefühle füreinander geworden.
Als die beiden im Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht und in ihrer Hütte eingeschneit werden, müssen sie sich gezwungenermaßen mit diesen starken Gefühlen füreinander auseinandersetzen, doch wird ihnen das gelingen, ohne ihre Freundschaft zu zerstören?

"Frigid" ist der erste Band von Jennifer L. Armentrouts neuer New Adult Reihe und erzählt die Geschichte von Kyler Quinn und Sydney Bell. Mir hat es gut gefallen, dass wir sowohl aus Sydneys, als auch aus Kylers Sicht lesen durften, weil man die beiden so richtig gut kennenlernen konnte!

Die beiden sind seit ihrer Kindheit beste Freunde, auch wenn sie auf den ersten Blick sehr unterschiedlich sind: Kyler ist ein Frauenheld, was er auch regelmäßig ausnutzt, während Sydney eher zurückhaltend ist und lieber mit einem guten Buch zu Hause bleibt, statt um die Häuser zu ziehen. Bei beiden war es offensichtlich, dass sie mehr füreinander empfinden, als reine Freundschaft. Doch erst als die beiden in ihrer Skihütte eingeschneit wurden, mussten sie sich damit auseinandersetzen.

Die Geschichte von Sydney und Kyler hat einen unglaublichen Sog auf mich ausgeübt und einmal angefangen, konnte und wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen! Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout lässt sich so leicht lesen, dass man gut in die Geschichte eintauchen konnte.
Mir hat besonders die erste Hälfte des Buches gefallen, während ich die zweite Hälfte etwas schwächer fand. Ich war gespannt, wie sich die Freundschaft von Sydney und Kyler in eine Liebesgeschichte verwandeln würde und muss sagen, dass es mir fast ein wenig zu schnell ging. Außerdem hat Sydney mir an manchen Stellen zu sehr an sich und Kyler gezweifelt und auch der Thrilleranteil konnte mich leider nicht hundertprozentig überzeugen. Sydney und Kyler sind nämlich nicht nur in ihrer Skihütte eingeschneit, zusätzlich scheint es jemand auf ihr Leben abgesehen zu haben. Mir hat die eigentliche Geschichte so gut gefallen, dass ich den Thrilleranteil gar nicht gebraucht hätte.
Aber trotz meiner kleinen Kritikpunkte hat mir die Geschichte viel Spaß gemacht, denn sie konnte mich wirklich packen!

Fazit:
"Frigid" von Jennifer L. Armentrout hat mir ein paar sehr schöne Lesestunden beschert! Die Geschichte von Sydney und Kyler hat mir richtig gut gefallen und das Buch war wieder viel zu schnell zu Ende! Zwar hat mir der Thrilleranteil in der Geschichte leider nicht so gut gefallen und an manchen Stellen hat mir Sydney zu sehr an sich und Kyler gezweifelt, aber insgesamt bin ich mit dem Buch sehr zufrieden, sodass ich sehr gute vier Kleeblätter vergebe.

  (10)
Tags: freundschaft, frigid, kyler, liebe, schnee, schneesturm, sex, skihütte, snowshoe mountain, sydney   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

274 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

fantasy, hexen, magie, scheiterhaufen, everflame

Everflame - Verräterliebe

Josephine Angelini
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Dressler, 24.10.2016
ISBN 9783791526324
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach ihrer langen und schweren Reise in den Westen, erwachen Lily und ihr Zirkel in Bower City, einer Stadt, die auf den ersten Blick wie ein Traum erscheint: Es gibt weder Armut, noch Krankheiten und es herrscht Harmonie. Doch die Stadt wird von dem Schwarm beherrscht und nach und nach entdecken Lily und ihre Freunde noch weitere erschreckende Geheimnisse der Stadt.

"Verräterliebe" ist der finale Band von Josephine Angelinis Everflame Trilogie. Der zweite Band konnte mich nicht komplett begeistern, aber besonders die zweite Hälfte hat mir richtig gut gefallen, sodass ich mich schon sehr auf den dritten Band gefreut habe!

Die Geschichte wird wieder zum Großteil aus Lilys personaler Erzählperspektive erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, denn Lily ist wirklich eine tolle Protagonistin! Sie hat sich seit dem ersten Band toll entwickelt, ist zu einer starken Hexe geworden, die immer noch lernt mit ihrer Macht umzugehen. Denn mit der Macht kommt auch eine große Verantwortung ihren Freunden und Vereinnahmten gegenüber und diese spielt in diesem Band eine wichtige Rolle.
Auch Lilys Zirkel hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich mir an manchen Stellen gewünscht hätte noch mehr über die einzelnen Personen zu erfahren. Rowan, Tristan, Caleb, Breakfast, Una und Juliet sind alle sehr interessante Charaktere, die ich gerne noch besser kennengelernt hätte!

Ich fand es super, dass wir noch mehr über die Welt erfahren, die Lily im ersten Band betreten hat. Josephine Angelini beantwortet in diesem Finale viele Fragen und so erfuhren wir endlich, was es mit den Wirkern auf sich hat, die das Leben der dreizehn Städte im Osten so schwer machen. Aber es tauchen auch neue Gegner auf.
Sprich: Es wird nicht langweilig in diesem dritten Band, der sich auch richtig gut lesen ließ, sodass man schneller am Ende war, als man sich gewünscht hat. Das Ende ging mit persönlich etwas zu schnell und ein paar zusätzliche Seiten hätten nicht geschadet, aber insgesamt hat mir das Finale sehr gut gefallen und ich bin mit diesem dritten Band zufrieden.

Fazit:
Mit "Verräterliebe" hat Josephine Angelini einen schönen Abschluss ihrer Everflame Trilogie geschaffen! Die Geschichte war durchgehend spannend und es wurden viele Fragen beantwortet, aber wir lernten auch noch viel neues über die verschiedenen Welten kennen, sodass es niemals langweilig wurde! Auch mit den Charakteren bin ich sehr zufrieden, allen voran natürlich Lily, die sich toll entwickelt hat! Zwar ging es mir am Ende doch etwas zu schnell, aber insgesamt bin ich mit dem Ende zufrieden, sodass ich fünf Kleeblätter vergebe.

  (10)
Tags: alaric, bienen, bower city, breakfast, caleb, gegner, grace, hexe, hexen, ivan, juliet, kampf, lillian, lily, rowan, salem, scheiterhaufen, schwarm, toshi, tristan, una, wirker, zirkel   (23)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

118 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

rick riordan, ägypten, fantasy, die rote pyramide, sagenwelt

Die Kane-Chroniken - Die rote Pyramide

Rick Riordan , Claudia Max
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.08.2015
ISBN 9783551314864
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

285 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

fantasy, sabaa tahir, jugendbuch, kauf, gefängnis

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Elias und Laia ist es gelungen aus Schwarzkliff zu fliehen, doch das Imperium ist ihnen dicht auf den Fersen. Die beiden verfolgen einen gefährlichen Plan: Sie wollen Laias Bruder Darin befreien, der im berüchtigten Martialengefängnis Kauf gefangen gehalten wird.

"Eine Fackel im Dunkel der Nacht" ist der zweite Band von Sabaa Tahirs Elias & Laia Reihe, die mindestens vier Bände umfassen wird. Neben den gewohnten Ich-Perspektiven von Elias Veturius und Laia, durften wir im zweiten Band auch in die Perspektive von Helena Aquilla eintauchen, der besten Freundin von Elias und nun sein ärgster Feind, denn Helena bekommt als Blutgreif des Imperiums den Auftrag den Verräter Elias zu fassen.

Da ich Hel schon im ersten Band gerne mochte, habe ich mich sehr gefreut, dass sie eigene Kapitel bekommt. Sie war auch der Charakter, mit dem ich am meisten mitgefiebert habe! Ihr innerer Kampf, Pflicht gegenüber dem Imperium und ihre Freundschaft und Liebe zu Elias, war sehr spannend mit anzusehen! Und auch zu verfolgen, wie sie sich in ihrer neuen Rolle als Blutgreif des Imperiums zurecht findet, hat mir viel Spaß gemacht!
Aber auch bei Elias und Laia wurde es nicht langweilig, da die beiden auf der Flucht vor dem Imperium sind und sich in Richtung Kauf aufmachen, um Laias Bruder Darin aus dem Gefängnis zu befreien.
Mit Laia hatte ich zwischenzeitlich ein paar Probleme und sie hat mir nicht mehr ganz so gut gefallen, wie noch im ersten Band. In diesem Band hat Laia einige Entscheidungen getroffen, mit denen ich nicht ganz glücklich war. Aber besonders am Ende des Buches zeigte sich wieder, zu was für einer starken Frau sie sich entwickelt hat.
Elias Entwicklung hat mir dagegen gut gefallen. Er wäre eigentlich der perfekte Krieger, aber er hat das ewige Blutvergießen satt und bereut jeden Tod, den er nicht verhindern konnte.
Helena, Elias und Laia sind drei spannende Protagonisten, denn sie sind alle Kämpfer, die sich nicht leicht unterkriegen lassen und ich hatte viel Freude dabei, sie noch besser kennenzulernen und sie auf ihren Missionen zu begleiten!

Die Geschichte war von Beginn an spannend! Ich habe mich schnell in der Handlung zurecht gefunden, die fast nahtlos da ansetzt, wo der erste Band aufgehört hat. Laia und Elias müssen sich auf ihrer Reise nach Kauf vielen Gefahren stellen und auch Helena werden einige Steine in den Weg gelegt. Mit dem Auftauchen von Ifrits und Dschinns kamen nach und nach wieder interessante Fantasyelemente in die Geschichte hinein, die mir sehr gut gefallen haben. Besonders das Ende konnte mich packen, denn Sabaa Tahir konnte mich mit vielen Wendungen überraschen! Insgesamt bin ich mit dem Verlauf der Geschichte sehr zufrieden, denn sie wird immer komplexer und auch die Richtung, in die sie sich entwickelt macht definitiv Lust auf die Folgebände!

Fazit:
"Eine Fackel im Dunkel der Nacht" ist eine gelungene Fortsetzung, die ich allerdings ein wenig schwächer fand, als den ersten Band. Das lag zum Teil auch daran, dass Laia mir nicht mehr ganz so sympathisch war, wie im Auftakt. Dafür konnte mich Hels Perspektive richtig begeistern und auch mit Elias Entwicklung bin ich sehr zufrieden.
Der Handlungsverlauf hat mir ebenfalls viel Freude gemacht und besonders das Ende konnte mich richtig packen! Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie die Geschichte weitergehen wird und freue mich, dass Sabaa Tahir mindestens noch zwei Fortsetzungen plant!
Ich vergebe sehr gute vier Kleeblätter für diesen spannenden zweiten Band.

  (10)
Tags: afya, blut, blutgreif, darin, dschinn, elias, freundschaf, gefängnis, hel, helena, imperator, imperium, izzi, kauf, keris, kinan, kommandantin, krieger, kundige, laia, liebe, mamie rila, marcus, martialen, masken, nur, pflicht, saif, schwarzkliff, serra, shaeva, stamm, tas, tod, zwischenstatt   (35)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

ron, harry potter, ron weasle, hermione granger, harry

Harry Potter and the Chamber of Secrets

Joanne K. Rowling
Fester Einband
Erschienen bei Bloomsbury, 10.10.2014
ISBN 9781408845653
Genre: Sonstiges

Rezension:

Obwohl Harry sein erstes Jahr in Hogwarts nur gerade so überlebt hat, kann er es kaum erwarten wieder in die Schule für Hexerei und Zauberei zurückzukehren. Doch auch in Harrys zweiten Jahr erwarten ihn gefährliche Aufgaben.

Ich bin jedes Mal wieder verblüfft von dem zweiten Band, weil so vieles, dass im zweiten Band passiert, in den folgenden Bänden und besonders im sechsten Band wieder aufgegriffen wird. Zwischen den beiden Büchern liegen sieben Jahre und doch scheint Rowling bereits im zweiten Band genau zu wissen, welche Gegenstände in der weiteren Serie von Bedeutung sein werden. Die ganze Serie ist einfach gut durchdacht!

Es ist zwar nicht so, als würde man die Geschichte vergessen, aber manche Details geraten ein wenig in Vergessenheit, sodass es für mich überhaupt nicht langweilig wird die Geschichte zu lesen. Man geht mit Harry, Ron und Hermione den Hinweisen nach und grübelt (mehr oder weniger) wer der Erbe Slytherins ist.
Mit jedem Buch werden die drei Protagonisten reifer und ich liebe es ihre Entwicklung zu verfolgen. Besonders weil ich mit den Harry Potter Büchern erwachsen geworden bin!

  (30)
Tags: aragog, camber of secrets, dumbledore, harry, harry potter, hermione, hermione granger, hogwarts, moaning myrtle, ron, ron weasle, tom riddle   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kell, athos, rhy, white london, könig

Darker Shade Of Magic

Victoria Schwab
Flexibler Einband
Erschienen bei TITAN PUBLISHING GROUP, 27.02.2015
ISBN 9781783295401
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als einer der letzten Antari besitzt Kell die Fähigkeit zwischen den Welten zu wechseln. Es gibt Grey London, in dem es kaum noch Magie gibt. Red London, wo die Magie aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken ist. White London, wo die Menschen um die Kontrolle über die Magie kämpfen müssen. Und einst gab es noch Black London...

"A Darker Shade of Magic" von V. E. Schwab ist der Auftaktband ihrer Shades of Magic Trilogie und wird aus wechselnden personalen Erzählperspektiven erzählt. Neben dem Antari Kell steht die Diebin Lila im Fokus der Geschichte.

In dem Buch begegnen wir vier verschiedenen Londons.
Während die Magie in Red London kaum wegzudenken ist, haben die Bewohner von Grey London die Magie schon vor langer Zeit vergessen und in White London kämpfen die Bewohner um Kontrolle über die Magie. Früher gab es noch Black London, das den Kampf gegen die Magie verloren hat. Nur Antari ist es möglich zwischen den Welten zu wechseln und Kell ist einer der letzten beiden bekannten Antari.
Die Idee von V. E. Schwab hat mir wirklich richtig gut gefallen, ebenso die Komplexität ihrer Welt! Es hat viel Spaß gemacht die Welten besser kennenzulernen, denn diese sind sehr verschieden, auch wenn sie alle den Namen London tragen. Nicht nur die Magie ist in jedem London anders, auch die Bewohner und natürlich die Herrscher sind es. Kell ist in Red London bei der königlichen Familie aufgewachsen, während Lila als Diebin versucht in Grey London über die Runden zu kommen.

Kell war mir von Anfang an richtig sympathisch und er konnte mich in diesem Auftakt am meisten begeistern! Er ist ein mächtiger Magier, aber er ist nicht abgehoben, was mir gut gefallen hat. Man erfährt noch nicht viel über seine Vergangenheit und ich hoffe, dass sich das in den Folgebänden noch ändern wird, aber so ist er ein sehr interessanter Charakter, von dem ich gerne gelesen habe!
Mit Lila bin ich dagegen nicht wirklich warm geworden. Sie ist eine Diebin, die sich selbst am nächsten ist, was bei ihrer harten Vergangenheit auch verständlich ist. Aber ich bin mit ihrer Art lange nicht klar gekommen, was ich sehr schade fand, da sie auch positive Seiten gezeigt hat. Außerdem scheint auch Lila ein paar interessante Geheimnisse zu haben, die ich gerne lüften würde!

Es hat leider sehr lange gedauert, bis die Geschichte angefangen hat mich zu fesseln. Gut hundertfünfzig Seiten ist nicht viel Spannendes passiert und der Anfang war dementsprechend langatmig. Man lernt die Welt und die Charaktere kennen, aber ich wusste lange nicht welche Richtung die Geschichte einschlagen wird und ein bisschen mehr Spannung hätte hier auch nicht geschadet! Nach und nach wurde die Geschichte aber interessanter und konnte mich mehr fesseln.

Fazit:
"A Darker Shade of Magic" von V. E. Schwab lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Ich habe leider sehr lange gebraucht, um in die Geschichte hineinzufinden und fand den Anfang sehr langatmig. Außerdem wurde ich mit Lila nicht so richtig warm. Dafür mochte ich Kell umso lieber und die Welt, in die uns die Autorin entführt, fand ich einfach nur genial! Mir hat es richtig viel Spaß gemacht, gemeinsam mit Kell und Lila durch die verschiedenen Londons zu reisen und immer mehr über diese zu erfahren. Es gibt vier Kleeblätter für diesen vielversprechenden Auftakt!

  (5)
Tags: antari, astrid, athos, black london, brief, grey london, herrscher, holland, kell, könig, lila, red london, rhy, schmuggler, stein, white london   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, football, kristen callihan, freundschaft, lyx

Game on - Chancenlos

Kristen Callihan , Christian Bernhard
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.07.2016
ISBN 9783736300668
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Während Ivy Mackenzie im Ausland studiert, leiht sich Gray Grayson ihr Auto aus und die beiden beginnen miteinander zu schreiben. Als Ivy zurückkehrt sind sie und Gray längst beste Freunde, doch die beiden hätten nie mit der starken Anziehungskraft gerechnet, die zwischen ihnen besteht.

"Chancenlos" ist der zweite Band von Kristen Callihans Game on Reihe und wird aus den wechselnden Sichten von dem Star Tight End Gray Grayson und Ivy Mackenzie, der Tochter von Grays Agenten erzählt.

Gray durften wir bereits im ersten Band kennenlernen und ich habe mich gefreut, dass er der Protagonist des zweiten Bandes ist! Genau wie Drew ist er Footballspieler und liebt sein Spiel. Über seinen Agenten lernt er dessen Tochter Ivy kennen, mit der er zu schreiben beginnt, was dazu führt, dass die beiden schnell gute Freunde werden.

Ivy und Gray haben mir als Paar gut gefallen, aber es war besonders ihre Freundschaft und ihre Annäherungsphase, die mich richtig begeistern konnten! Die beiden gehen so toll miteinander um und ich liebe den Humor der beiden, sodass ich wirklich viel Freude beim Lesen hatte!

Auch die Handlung hat mir besser gefallen, als im ersten Band, wo ich mir etwas mehr Rahmenhandlung gewünscht habe. Hier wurde es definitiv nicht langweilig, was vielleicht auch daran lag, dass der zweite Band gut hundert Seiten weniger hatte. Es hat einfach alles gepasst und die Geschichte konnte mich von Beginn an mitreißen!

Fazit:
Mit "Chancenlos" konnte mich Kristin Callihan wirklich begeistern! Ivy und Gray sind zwei wunderbare Charaktere und ich hatte viel Freude mit ihnen und ihrer Geschichte.
Aus diesem Grund gibt es verdiente fünf Kleeblätter!

  (33)
Tags: anna, colleg, drew, fiona, football, freundschaft, gray, ivy, liebe, new adult, tight end   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

182 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

mythologie, götter, nordische mythologie, rick riordan, magnus chase

Magnus Chase - Das Schwert des Sommers

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551556684
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit dem Tod seiner Mutter schlägt sich Magnus Chase allein auf den Straßen von Boston durch.
An seinem sechzehnten Geburtstag entdeckt er, dass seine Familie nach zwei Jahren endlich nach ihm sucht. Sein Onkel Randolph hat erkannt, dass Magnus der Einzige ist, der das verschollene Schwert des Sommers finden und damit die Götterdämmerung verzögern kann.

"Das Schwert des Sommers" ist der Auftakt von Rick Riordans Magnus Chase Trilogie, der aus der Ich-Perspektive des sechzehn Jahre alten Magnus Chase erzählt wird.
In dieser Trilogie dreht sich alles um die nordischen Götter und ihre Neun Welten, die man gemeinsam mit Magnus entdeckt, denn dieser hatte bisher keine Ahnung, dass sein Vater ein nordischer Gott ist.

Magnus hat mir als Held richtig gut gefallen, denn er ist nicht nur witzig, sondern auch mutig und wächst nach und nach in sein Erbe als Halbgott hinein.
Auch seine Mitstreiter mochte ich gerne! Die Walküre Samirah, der Zwerg Blitzen und der Albe Hearthstone haben Magnus unterstützt und die vier haben ein gutes Team gebildet, das immer stärker zusammengewachsen ist.

Rick Riordans Schreibstil und sein Humor machen einfach Spaß, anders kann man es nicht beschreiben!
Die nordischen Götter waren mir eher unbekannt, da sind mir die römischen und griechischen Götter einfach geläufiger, sodass ich mich sehr gefreut habe mehr über die nordische Mythologie zu erfahren! Rick Riordan hat die Welt gut erklärt und man findet sich schon schnell in Midgard und Asgard zurecht. Hilfreich war auch das Glossar am Ende des Buches, wo man die Götter und Orte nochmal nachschlagen konnte.

Ich habe mich etwas schwer getan in die Geschichte hineinzufinden und lange konnte sie mich auch nicht vollkommen packen. Ich fand, dass die Handlung sich an manchen Stellen sehr gezogen hat, auch wenn man sich niemals zum Weiterlesen zwingen musste. Dafür haben die Charaktere und der Schreibstil von Rick Riordan gesorgt!

Fazit:
Die Bücher von Rick Riordan machen einfach Spaß! "Das Schwert des Sommers" ist ein toller Auftakt und mir hat es viel Spaß gemacht gemeinsam mit Magnus Chase und seinen Freunden mehr über die nordische Mythologie zu erfahren. An manchen Stellen hat sich die Handlung gezogen, sodass es mich nicht komplett packen konnte, aber insgesamt hat mir die Geschichte richtig gut gefallen, sodass ich vier Kleeblätter vergebe und mich schon sehr auf die Fortsetzung freue!

  (32)
Tags: annabeth, asgard, blitzen, feuerriese, frey, freya, hearthstone, krieger, loki, magnus, magnus chase, midgard, odin, schwert, sumarbrander, surt, thor, tod, walhalla, walküre   (20)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

132 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 62 Rezensionen

alchemie, london, code, jugendbuch, rätsel

Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten

Kevin Sands , Alexandra Ernst
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 14.10.2016
ISBN 9783423761482
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Als Lehrling des Apothekers Benedict Blackthorn lernt Christopher nicht nur wie man heilende Rezepte zubereitet, sondern auch wie man knifflige Rätsel löst. Diese Kenntnisse werden lebenswichtig für Christopher, als mysteriöse Morde in London geschehen. Denn die Mörder scheinen es auf Apotheker abgesehen zu haben...

"Das Vermächtnis des Alchemisten" ist der Auftakt zu Kevin Sands Blackthorn Code Reihe, der aus der Ich-Perspektive von Christopher Rowe erzählt wird. Das Buch spielt im Jahre 1665 in London.

Sowohl Titel, als auch Klappentext haben mich neugierig gemacht, denn Alchemie ist ein Thema, über das ich immer gerne lese! Zuerst lernen wir aber Christopher und sein Leben als Lehrling eines Apothekers kennen. Christopher lernt nicht nur heilende Rezepte, sondern auch wie man Schießpulver herstellt und Rätsel löst.
Christopher ist ein sehr sympathischer Charakter, denn er ist nicht nur schlau, sondern auch mutig und treu. Die Freundschaft spielt in diesem Buch eine bedeutende Rolle, denn Christophers bester Freund Tom war stets da, wenn Christopher ihn brauchte und das war nicht selten der Fall.

Kevin Sands hat einen tollen Schreibstil, der sich gut lesen lässt und außerdem sehr humorvoll ist. Es gab so viele lustige Stellen in dem Buch, sodass mir das Lesen richtig viel Spaß gemacht hat!
Um ihre Rezepte zu schützen, haben die Apotheker diese mit Codes verschlüsselt. Christophers Meister Benedict war ein Genie im Verschlüsseln und so traf man in der Geschichte auf viele Rätsel, die man gemeinsam mit Christopher lösen musste. Ich fand es sehr schön, dass die auftauchenden Symbole nicht nur beschrieben wurden, sondern abgedruckt wurden, sodass man sie vor Augen hatte.
Die Handlung selbst nahm schon schnell an Fahrt auf. In den letzten vier Monaten wurden fünf Männer getötet, darunter drei Apotheker. Niemand weiß, wer die Mörder sind und auf wen oder was sie es abgesehen haben, sodass schon bald eine spannende Suche nach den Drahtziehern beginnt. An der einen oder anderen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass es den Charakteren nicht ganz so leicht gemacht worden wäre, aber die Geschichte konnte mich trotzdem packen!

Fazit:
"Das Vermächtnis des Alchemisten" ist ein gelungenes Debüt von Kevin Sands und ein spannender Auftakt seiner Blackthorn-Code Reihe! Die Geschichte ist fesselnd und wird humorvoll erzählt, sodass das Lesen viel Spaß gemacht hat und auch der Protagonist Christopher hat mir gut gefallen!
Ich bin schon sehr gespannt, wie die Geschichte um den Apothekerlehrling weitergehen wird und vergebe sehr gute vier Kleeblätter.

  (16)
Tags: alchemie, apotheker, apothekergilde, bäcker, benedict, blackthorn, bridget, christopher, code, feuer, freundschaft, kanone, kräuter, kult, lehrling, london, lösung, meister, morde, rätsel, schießpulver, tom   (22)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

242 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

liebe, schicksal, kate eberlen, familie, miss you

Miss you

Kate Eberlen , Stefanie Fahrner , Babette Schröder
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Diana, 29.08.2016
ISBN 9783453291836
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

148 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

schweiz, freundschaft, homosexualität, liebe, juden

Und damit fing es an

Rose Tremain , Christel Dormagen
Fester Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.08.2016
ISBN 9783458176848
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

25 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

hannah rothschild, dva verlag, roman, die launenhaftigkeit der lieb

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Hannah Rothschild , Monika Baark
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei DVA, 12.09.2016
ISBN 9783421047137
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

343 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

black blade, monster, jennifer estep, fantasy, magie

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492703574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es ist kein Geheimnis, dass Victor Draconi am liebsten die komplette Sinclair Familie auslöschen will und auch die anderen Familien beherrschen möchte, um so die Macht über Cloudburst Falls an sich zu reißen.
Doch Victor weiß nicht, dass Lila Merriweather und die Sinclairs ihm bereits auf der Spur sind und alles dafür tun, um seinen Plan zu vereiteln.

"Die helle Flamme der Magie" ist der dritte und damit finale Band von Jennifer Esteps Black Blade Trilogie, der wie gewohnt aus der Sicht von Lila Merriweather erzählt wird.
Lila wurde mir im Laufe der Trilogie immer sympathischer. Es gab zwar auch in diesem Band Stellen, an denen mir Lila etwas zu selbstbewusst war, aber insgesamt bin ich mit Lila als Protagonistin und ihrer Entwicklung sehr zufrieden. Denn ihr Mut und ihre Loyalität gegenüber ihren Freunden und auch der Sinclair Familie, die immer mehr zu Lilas Familie geworden ist, haben mir richtig gut gefallen!
Aber nicht nur Lila ist mir immer mehr ans Herz gewachsen, auch ihre Freunde Devon, Felix, Deah und Oscar mochte ich richtig gerne!

Ein bisschen hat es sich angefühlt, als würde man nach Hause kommen, als ich "Die helle Flamme der Magie" begonnen habe. Es hat viel Spaß gemacht, die Charaktere wiederzutreffen und wieder in die magische Welt von Cloudburst Falls einzutauchen!
Schon am Ende des letzten Bandes war klar, in welche Richtung sich die Geschichte bewegen wird: Victor Draconis Plan, die Sinclair Familie auszulöschen und die Macht über Cloudburst Falls zu übernehmen, vereiteln. Die finale Kon­fron­ta­ti­on zwischen Victor und Lila kam immer näher und schien unausweichlich. Dementsprechend spannend war die Geschichte von Beginn an!

Fazit:
Ehrlich gesagt, wollte ich stellenweise gar nicht weiterlesen, weil ich einfach nicht gewollt habe, dass diese tolle Trilogie sein Ende findet.
Die Welt von Cloudburst Falls hat mir richtig gut gefallen und die Charaktere sind mir immer mehr ans Herz gewachsen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht nochmal in diese magische Welt einzutauchen und ein weiteres Abenteuer mit Lila, Devon und Co. zu erleben und zu erfahren, wie ihre Geschichte endet.
Mit diesem Ende mit ich dann auch richtig zufrieden, denn Jennifer Estep hat für ihre Trilogie ein tolles Ende gefunden, das mich wunschlos glücklich zurück lässt.
Deshalb gibt es für "Die helle Flamme der Magie" auch verdiente fünf Kleeblätter!

  (15)
Tags: baumtroll, claudia, cloudburst falls, deah, devon, draconi, familie, felix, freundschaft, ito, kupferquetsche, liebe, lila, lochness, mafia, mo, monster, oscar, pixie, plan, rache, schwarze klinge, schwert, seleste, serena, sinclair, tiny, victor   (28)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

callie reyes, sophia, bria, gin blanco, vampir

Spinnenfeuer

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280815
Genre: Fantasy

Rezension:

Gin hat mit ihrem Sieg über Mab Monroe endlich ihre Rache bekommen, nach der sie schon so lange gesinnt hat. Doch zur Ruhe kommt sie deshalb trotzdem nicht.
Mabs Tod hat eine Lücke im Machtgefüge von Ashland hinterlassen und viele sind jetzt hinter der Spinne her. Um den ständigen Kämpfen zu entgehen, beschließt Gin Urlaub zu machen. Doch selbst in Blue Marsh ist Gin nicht vor Ärger sicher...

"Spinnenfeuer" ist der sechste Band von Jennifer Esteps Elemental Assassin Reihe, der wie gewohnt aus der Sicht der Restaurantbesitzerin und Profikillerin Gin Blanco erzählt wird.

Bisher hat mich Jennifer Estep mit keinem Band dieser Reihe enttäuscht und ich bin sehr froh, dass mich auch das neueste Abenteuer von Gin Blanco wieder begeistern konnte!
Dieses Mal spielt die Geschichte nicht in Ashland, sondern zum Großteil in Blue Marsh, einem Ferienort an der Küste, wo Gin und ihre Freunde eigentlich einen wohlverdienten Urlaubt erleben wollten. Allerdings haben sie nicht mit Randall Dekes gerechnet, einem reichen Vampir, der Callie Reyes, die beste Freundin von Gins Schwester Bria, bedroht. Klar, dass Gin nicht zögert und Callie ihre Hilfe anbietet.

Die Handlung konnte mich von der ersten Seite an packen und richtig gut unterhalten! Mir hat der Ortswechsel nach Blue Marsh gut gefallen, denn durch den Tapetenwechsel kam Abwechslung in die Geschichte. Außerdem hat es mir gut gefallen, Gin mal im Sommerurlaub zu erleben, oder besser gesagt zu sehen, wie sie versucht Urlaub zu machen!
In diesem Band trifft Gin auf alte Bekannte und muss sich alten und neuen Ängsten stellen, denn der Vampir Dekes erweist sich als härterer Gegner, als Gin am Anfang vermutet hat. Nach ihrem Sieg über ihre Erzfeindin Mab Monroe fühlte sich Gin unbesiegbar und muss nun feststellen, dass dem doch nicht so ist und sie immer noch vorsichtig sein muss. Man lernte neue Seiten an Gin kennen, sodass ihre Entwicklung spannend blieb!

Fazit:
Die Elemental Assassin Reihe gefällt mir mit jedem Band noch ein Stück besser!
"Spinnenfeuer" ist eine sehr gelungene Fortsetzung, in der wir Gin und ihre Freunde in den Urlaub begleiten können. Doch das bedeutet nicht, dass Gin auf der faulen Haut liegt, denn langweilig ist dieser sechste Band auf keinen Fall! Die Geschichte ist durch und durch spannend und konnte mich packen, deshalb gibt es verdiente fünf Kleeblätter!
Ich freue mich schon jetzt auf Gins nächstes Abenteuer!

  (16)
Tags: ashland, auftragsmörder, blue marsh, bria, bria coolidge, callie, callie reyes, dekes, donova, donovan caine, eismagie, elementar, feuermagie, finn, finnegan lane, gin, gin blanco, hotel, jo-jo, magie, messer, owen, profikiller, randall dekes, restaurant, riese, sophia, steinmagie, steinsilber, urlaub, vampir, windmagie, zwerg   (33)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

20 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

six of crows, fantasy, freundschaft, crooked kingdom, befreiung

Crooked Kingdom: A Sequel to Six of Crows

Leigh Bardugo
Flexibler Einband
Erschienen bei Henry Holt, 27.09.2016
ISBN 9781250119315
Genre: Fantasy

Rezension:

Kaz und seine Crew haben mit ihrem Einbruch in das Ice Court das Unmögliche geschafft, doch statt ihren Erfolg zu feiern, planen sie schon die nächste Befreiungsaktion. Von Van Eck betrogen und einem wichtigen Crewmitglied beraubt, sind sie auf Rache aus...

"Crooked Kingdom" ist der zweite Band von Leigh Bardugos Dilogie und wird wieder aus wechselnden Sichten erzählt, sodass wir in die Gedanken von Kaz, Inej, Matthias, Nina, Jesper und Wylan eintauchen durften.
Der erste Band "Six of Crows" hat mir unglaublich gut gefallen und hat mich auch nach dem Lesen nicht losgelassen. Ich musste nach diesem spannenden und gemeinen Cliffhanger einfach wissen, wie es mit Kaz und seiner Crew weitergehen wird, denn dass es wieder spannend werden wird, stand für mich einfach fest. Und zum Glück hat mich "Crooked Kingdom" nicht enttäuscht!

Schon im ersten Band hat es mir sehr gut gefallen, dass wir durch die wechselnden Sichten einen guten Einblick in die Gedankenwelt der Charaktere bekommen haben. Das war auch im zweiten Band wieder der Fall und ich habe mich gefreut, dass wir die Charaktere und auch ihre Vergangenheit noch ein Stück besser kennenlernen durften. Auch aus Wylans Sicht konnten wir in diesem Band erstmalig lesen.
Mir hat es viel Spaß gemacht zu sehen, wie die Charaktere sich entwickeln, denn keiner bleibt in seiner Entwicklung stehen! Natürlich haben auch die Erlebnisse des Ice Court Jobs großen Einfluss auf die Charaktere und ich fand es sehr spannend zu verfolgen, wie sie damit umgehen.
Besonders Kaz und Inej haben mir in diesem Band sehr gut gefallen und aus ihren Sichten habe ich am liebsten gelesen!
Die Charaktere dieser Dilogie sind einfach ein echtes Highlight. Sie sind alle toll ausgearbeitet und gefallen mir alle, ohne Ausnahme!

An manchen Stellen hat sich die Handlung ein bisschen gezogen, aber insgesamt hat mir der Verlauf der Geschichte richtig gut gefallen! Leigh Bardugo konnte mich nicht nur einmal mit Wendungen überraschen. Außerdem fand ich es großartig, wie durchdacht die Geschichte ist. Kaz ist ein kriminelles Superhirn und er plant jeden seiner Schritte mit Bedacht. Wenn der Leser denkt, dass die Charaktere sich in einer ausweglosen Situation befinden, dann kommt Kaz und tut von irgendwo her noch ein Hintertürchen auf und das mit einer Leichtigkeit, die einfach nur Spaß gemacht hat!

Fazit:
Von Leigh Bardugos Dilogie bin ich wirklich begeistert, denn auch "Crooked Kingdom" hat mir so richtig gut gefallen! Ich liebe die Charaktere und auch der Handlungsverlauf war spannend und hat viel Spaß gemacht!
Ich bin mir sicher, dass Kaz und seine Crew noch lange in meinen Kopf bleiben werden und so gibt es fünf Kleeblätter für diesen gelungenen Abschluss!

  (18)
Tags: akrobatin, befreiung, black veil, crew, dregs, entführung, fabrikator, freundschaft, grisha, heartrender, inej, jesper, job, jurda parem, kaz, ketterdam, kuwei, liebe, matthias, nina, per haskell, six of crows, van eck, wylan, zucker   (25)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

166 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, football, kristen callihan, college, game on

Game on - Mein Herz will dich

Kristen Callihan ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.03.2016
ISBN 9783736300323
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zwischen Anna und Drew knistert es, seit sie sich zum ersten Mal gesehen haben.
Während Drew Anna gerne näher kennenlernen möchte, wehrt Anna sich noch gegen die enorme Anziehungskraft. Doch Drew wird nicht umsonst Battle Baylor genannt, denn er scheut keine Herausforderung...

"Game on - Mein Herz will dich" ist der erste Band von Kristen Callihans Game on Reihe, die mindestens fünf Bände umfassen wird.
Erzählt wird das Buch aus den Ich-Perspektiven der beiden Protagonisten Anna Jones und dem Star-Quarterback Drew Baylor, sodass man einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle der beiden bekommen hat.

Die Liebesgeschichte zwischen Drew und Anna hat mir sehr gut gefallen, weil die Chemie zwischen den beiden einfach stimmt! Besonders interessant fand ich, dass Anna, als Frau nur eine Affäre wollte, während Drew bereits von Anfang an gerne eine ernste Beziehung mit Anna eingegangen wäre. Aber Anna hat viele Ängste, die sie daran hindern sich voll und ganz auf Drew einzulassen. Diese Ängste waren sehr gut dargestellt und mir hat es wirklich gefallen, wie sich die Beziehung zwischen Drew und Anna langsam entwickelt hat. Die beiden geben der enormen Anziehungskraft, die zwischen ihnen herrscht, zwar schon schnell nach, aber sie lernten sich nach und nach auch immer besser kennen.

Die Liebesgeschichte war eindeutig der Mittelpunkt des Buches, was ja auch völlig in Ordnung ist. Allerdings hätte ich mir ein bisschen mehr Rahmenhandlung gewünscht, weil sich das Buch an manchen Stellen doch sehr gezogen hat.

Fazit:
"Game on - Mein Herz will doch" von Kristen Callihan ist eine schöne Geschichte für Zwischendurch.
Die Liebesgeschichte von Drew und Anna hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich mir etwas mehr Handlung gewünscht hätte, da sich das Buch an manchen Stellen etwas gezogen hat. Trotzdem war es ein toller Aufakt, für den ich vier Kleeblätter vergebe.

  (41)
Tags: affäre, anna, college, drew, football, freundschaft, george, gray, iris, liebe, quarterback, zukunft   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

196 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

liebe, sterne, freundschaft, astrologie, horoskop

Zwischen dir und mir die Sterne

Darcy Woods , Astrid Becker
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.08.2016
ISBN 9783737353991
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schon immer war Wil von den Sternen fasziniert und jetzt stehen diese für 22 Tage besonders günstig, um den Typen zu finden, dessen Horoskop perfekt zu Wils passt.
Doch niemals hätte sie geahnt, dass sie mit Grant und Seth gleich zwei tolle Typen kennenlernt, zwischen denen sie sich nun entscheiden muss.
Wird sie auf ihr Herz hören, oder vertraut sie den Sternen?

"Zwischen dir und mir die Sterne" ist ein Einzelband von Darcy Woods, der aus der Sicht von Wilamena Carlisle erzählt wird.

Wil ist eine total sypathische Protagonistin und ich mochte sie sofort richtig gerne. Sie hat einen wunderbaren Humor, der das Buch, gepaart mit dem tollen Schreibstil der Autorin, zu einem richtigen Lesevergnügen gemacht hat!
Wil glaubt felsenfest an Horoskope und lebt ihr Leben danach. So möchte sie natürlich auch die Chance nutzen ihren Traumtypen zu finden und für die nächsten 22 Tage stehen die Sterne dafür besonders gut. Manchmal war sie etwas starrsinnig, was die Astrologie angeht, aber irgendwo war ihr Vertrauen in die Sterne auch charmant. Ich fand es sowieso sehr gelungen, wie Darcy Woods die Sternzeichen und Horoskope mit in die Geschichte eingebaut hat. Es war niemals zu aufdringlich, aber immer präsent. Da hat sie die perfekte Mischung gefunden!

Auch Wils Suche nach ihrem Traumtypen konnte mich sehr gut unterhalten. Mit Seth und Grant lernen wir zwei tolle Charaktere kennen, aber je mehr man von ihnen erfahren hat, desto deutlicher konnte man erkennen, wer der Richtige für Wil ist. Doch da war man Wil lange einen Schritt voraus, denn sie hielt sehr lange an dem astrologisch perfekten Typen fest, anstatt auf das zu hören, was ihr Herz ihr sagt. Wie bereits erwähnt, ließ die Geschichte sich richtig leicht lesen und viel zu schnell war ich am Ende dieser schönen Geschichte angelangt!

Fazit:
"Zwischen dir und mir die Sterne" hat mir richtig gut gefallen! Wil ist eine tolle Protagonistin und die Suche nach ihrem Traumtypen konnte mich sehr gut unterhalten. An manchen Stellen war ich sehr überrascht, wie tiefsinnig sich die Geschichte entpuppt hat. Sie konnte mich durch den tollen Humor der Protagonistin zum Lachen bringen, aber auch zum Weinen, weil ich an manchen Stellen so gerührt war. Für mich ein tolles Lesevergnügen und deshalb gibt es fünf Kleeblätter!

  (42)
Tags: astrologie, backen, dates, fisch, freundschaft, fünftes haus, grams, grant, großmutter, horoskop, irina, liebe, mena, musik, schütze, seth, steinbock, sterne, widder, wil, wilamena   (21)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

166 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

abbi glines, rosemary beach, erotik, liebe, piper verlag

Up in Flames – Entbrannt

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492309202
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Up in Flames - Entbrannt" ist der dreizehnte und finale Band von Abbi Glines Rosemary Beach Reihe und erzählt die Geschichte von Nan.

Nan war mir schon seit Beginn der Reihe sehr unsympathisch, denn durch ihr mieses Verhalten besonders Blaire und Harlow gegenüber, hat sie sich nicht mit Ruhm bekleckert. Doch es gab auch viele Stellen im weiteren Verlauf der Reihe, die zeigten, dass Nans Herz eben nicht nur aus Eis besteht. Und genau diese Stellen sorgten dafür, dass ich mich dann sehr auf ihr Buch gefreut habe und damit auf die Chance, die Zicke von Rosemary Beach besser kennenlernen zu dürfen!

Wie ich schon erwartet hatte, mochte ich Nan dann tatsächlich ganz gerne als Protagonistin. Sie hat ihre schlechten Eigenschaften, aber zeigte auch deutlich ihre weichen und verletzlichen Seiten!
Überraschen konnte mich der männliche Gegenpart der Geschichte, denn ich habe fest damit gerechnet, dass Major Nans Herz erobern würde, aber ganz so leicht hat es sich Abbi Glines dann doch nicht gemacht, sondern noch jemanden ins Spiel gebracht, mit dem ich niemals gerechnet hätte.
So wurde es dann doch nochmal spannend, denn wer würde den Kampf um Nans Herz gewinnen? Der geheimnisvolle Gannon, oder am Ende doch Major?

Ich fand es sehr schön zu verfolgen, wie die verbitterte Nan in der Liebe aufblüht, obwohl ich mir an manchen Stellen doch gewünscht hätte, dass Abbi Glines verstärkt auf die Gefühle eingegangen wäre. Irgendwie fehlte mir etwas, denn die Liebesgeschichte konnte mich nicht ganz so mitreißen, wie ich es sonst von Abbi Glines gewohnt bin. Dennoch konnte mich der Ausgang von Nans Geschichte zufriedenstellen!

Fazit:
"Up in Flames - Entbrannt" ist ein gelungener dreizehnter Band der Rosemary Beach Reihe!
Mir hat Nan als Protagonistin richtig gut gefallen und auch ihre Liebesgeschichte konnte mich überzeugen, auch wenn mir irgendetwas gefehlt hat.
Aber auch dieser Band der Reihe hat mich nicht enttäuschen und so gibt es verdiente vier Kleeblätter!

  (32)
Tags: cope, gannon, major, nan, rosemary beach, sex, überwachung   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(345)

669 Bibliotheken, 29 Leser, 2 Gruppen, 175 Rezensionen

erotik, calendar girl, audrey carlan, liebe, sex

Calendar Girl - Verführt

Audrey Carlan , Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783548288840
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

507 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 133 Rezensionen

nina mackay, plötzlich banshee, banshee, fantasy, feen

Plötzlich Banshee

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492703932
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schon immer hat Alana die Uhren über den Köpfen der Menschen schweben sehen, die anzeigen wie lange jemand noch zu leben hat. Doch damit, dass sie eine Banshee ist, hätte Alana nicht gerechnet. Als die junge Privatdetektivin von ihrer Herkunft erfährt, hat sie kaum Zeit es zu verarbeiten, denn in Los Verdes tauchen die Leichen von mehreren Magischen auf.
Sind auch Alana und ihre Freunde in Gefahr?

"Plötzlich Banshee" ist ein Einzelband von Nina MacKay und wird zum Großteil aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Alana McClary erzählt.
Mit Alana hatte ich leider meine Probleme, denn ich wurde einfach nicht warm mit ihr. Sie war mir von Anfang an zu kindisch, außerdem ist sie sehr tollpatschig und hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen, was mir an sich gut gefallen hat, aber leider war es mir insgesamt too much und oft war ich einfach nur genervt von Alanas Verhalten.

Alana und ihr bester Freund Clay sind unzertrennlich, denn sie sind zusammen im selben Kinderheim aufgewachsen. Während Alana das Unglück scheinbar magisch anzuziehen scheint, verdient Clay sein Geld mit Glückspielen.
In "Plötzlich Banshee" treffen wir auf viele magische Wesen und so entpuppte sich Alana schnell als Banshee und Clay als Leprechaun. Auch viele ihrer Freunde sind Feen und Elfen. Die Vielfalt der Charaktere und Magischen hat mir richtig gut gefallen und auch, dass viele der magischen Wesen aus der keltischen und irischen Mythologie stammen, von denen ich bisher nur wenig gelesen habe. Manchmal war ich aber auch ein bisschen erschlagen von den vielen verschiedenen Figuren und ihrer magischen Herkunft, eben weil es nicht die gängigen Wesen waren, die jeder kennt.

Auch mit der Handlung habe ich mich schwer getan, denn manchmal hat mir der rote Faden einfach gefehlt. In Alanas Heimatstadt tauchen innerhalb kürzester Zeit viele Leichen auf und Menschen werden entführt. Schnell wird klar, dass alle Opfer magische Wesen sind und auch Alana und ihre Freunde in Gefahr schweben. Die Handlung hat mir an sich gut gefallen, aber wie bereits erwähnt, hat mir der rote Faden an manchen Stellen gefehlt und ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte oft nicht wirklich voran kommt. Das Ende konnte mich dann doch noch fesseln, auch wenn ich fand, dass es etwas schnell abgehandelt war.
Leider konnte mich auch die Liebesgeschichte nicht überzeugen, weil der Funken auf mich nicht übergesprungen ist. Die Liebe zwischen Dylan und Alana entwickelte sich für meinen Geschmack einfach zu schnell.

Fazit:
"Plötzlich Banshee" von Nina MacKay konnte mich leider nicht so begeistern, wie ich es mir gewünscht hätte. Mit der Protagonistin Alana wurde ich einfach nicht warm und auch die Handlung konnte mich nicht fesseln, da mir oft der rote Faden gefehlt hat.
Jedoch fand ich die Vielfalt der magischen Wesen super und auch der Schreibstil von Nina MacKay hat mir gut gefallen, sodass ich drei Kleeblätter vergebe.

  (20)
Tags: alana, ava, banshee, brianna, cailleach, clay, dian mawr, dylan, elfen, entführung, feen, leprechaun, los verdes, mord, morgan, petrus, santa fe, sekte, siri, trinity   (20)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

118 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

fantasy, magie, freundschaft, susan dennard, safiya

Schwestern der Wahrheit

Susan Dennard , Vanessa Lamatsch
Fester Einband: 530 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 22.08.2016
ISBN 9783764531348
Genre: Fantasy

Rezension:

Safiya und Iseult haben beide besondere Fähigkeiten.
Während Iseult als Strangmagis die Gefühle ihrer Mitmenschen als bunte Stränge wahrnimmt, kann Safi als Wahrmagis Wahrheit von Lüge unterscheiden. Besonders Safis Fähigkeit ist sehr selten, weshalb Safi ein Geheimnis daraus gemacht hat. Denn nicht wenige würden alles dafür tun, um diese Fähigkeit besitzen zu können...

"Schwestern der Wahrheit" ist der Auftaktband zu Susan Dennards vierteiliger Witchlands Reihe.
Das Buch wird aus den personalen Erzählperspektiven von vier unterschiedlichen Charakteren erzählt und so durften wir aus den Sichten von Safiya fon Hasstrel, Iseult det Midenzi, Merik Nihar und dem Mönch Aeduan lesen.

Die Charaktere waren sehr vielschichtig und liebevoll gestaltet und besonders Iseult und Safiya mochte ich richtig gerne!
Safiya wurde in den Adel hineingeboren, doch ihr Titel bedeutet ihr wenig. Viel wichtiger ist es ihr, dass Safi sie selbst sein kann und gemeinsam mit Iseult ihr Leben so gestalten darf, wie sie es möchten. Iseult hatte es als Nomatsi nicht immer einfach und auch ihre Strangmagie beherrscht sie noch nicht so gut, wie von ihr erwartet wird. Iseult und Safi sind zwei tolle individuelle Charaktere, aber zusammen sind die beiden einfach unschlagbar! Während Safi oft unüberlegt und impulsiv handelt, bewahrt Iseult die Ruhe. Die beiden ergänzen sich super und so haben sie sich gemeinsam aus so manch schwieriger Situation befreit.
Auch Merik hat mir gut gefallen. Als Prinz von Nubrevna möchte er nur das Beste für sein Land, das am Rande der Armut steht und tut alles um das zu erreichen.
Aeduan war ebenfalls ein sehr interessanter Charakter, der den Part des Gegenspielers übernahm und man so gut mitbekam, was die Gegenseite vor hat. Er war für mich am undurchsichtigsten, aber es zeigte sich immer mehr, dass auch er eine sehr wichtige Rolle in der Geschichte spielt und auch noch spielen wird.

Susan Dennard entführt den Leser in die Magislande und dank einer schönen Karte vorne im Buch, konnte ich mich immer gut orientieren. Ich habe etwas gebraucht um mich in der Geschichte zurecht zu finden, aber je mehr ich über die Welt erfahren habe, desto mehr konnte sie mich begeistern und fesseln! In den Magislanden herrscht zur Zeit ein Waffenstillstand, doch es ist bereits abzusehen, dass der nächste Krieg schon wieder vor der Tür steht. In den Magislanden leben Menschen mit besonderen Fähigkeiten, wie Safi als Wahrmagis, Iseult als Strangmagis, Merik als Windmagis oder Aeduan als Blutmagis. Besonders am Anfang hätte ich mir ausführlichere Erklärung über die Welt und die Magie gewünscht, doch man hat sich auch so nach und nach in der Welt zurechtgefunden.

Der Handlungsverlauf hat mir sehr gut gefallen, denn langweilig wurde es nie! Besonders am Ende wurden viele Weichen gestellt und es gab noch die eine oder andere spannende Entdeckung, die für den weiteren Verlauf wichtig ist. Ich habe sowieso das Gefühl, dass Susan Dennard ganz genau weiß in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln soll und das steigert meine ohnehin schon große Vorfreude auf den Folgeband noch mehr!

Fazit:
"Schwestern der Wahrheit" ist ein gelungener Auftaktband, der mir sehr gut gefallen hat! Die Welt, in die Susan Dennard den Leser entführt ist sehr gut durchdacht und komplex. Zwar hätte ich mir am Anfang noch ausführlichere Erklärungen gewünscht, aber das änderte nichts daran, dass ich mich der Weltentwurf begeistern konnte! Auch die vielschichtigen Charaktere, allen voran natürlich Iseult und Safi, haben mir viel Spaß gemacht und so bin ich sehr gespannt, wie sie sich die Geschichte weiter entwickeln wird. Ich vergebe fünf Kleeblätter für diesen packenden Auftakt!

  (51)
Tags: aeduan, blutmagis, cahr awen, carawen, entführung, evrane, freundschaft, gezeitenmagis, iseult, jana, kaise, kullen, leopold, magie, magislande, merik, mönch, nubrevna, reise, safiya, schiff, strangbrüder, strangmagis, strangschwestern, vaness, wahrmagis, windmagis   (27)
 
571 Ergebnisse