Leserpreis 2018

Chianti Classicos Bibliothek

796 Bücher, 562 Rezensionen

Zu Chianti Classicos Profil
Filtern nach
797 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

46 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"romantasy":w=1,"19":w=1,"das magische buch der angst":w=1

19 - Das erste Buch der magischen Angst (Die Bücher der magischen Angst 1, Romantasy Trilogie Deutsch)

Rose Snow
E-Buch Text: 306 Seiten
Erschienen bei null, 30.11.2018
ISBN B07L1ZGTFQ
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

45 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"holzgeist":w=1,"falscher tod":w=1,"llor":w=1,"falsche tod":w=1,"naelin":w=1,"piriandra":w=1,"alet":w=1,"garnah":w=1,"havtru":w=1,"renet":w=1,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"krieg":w=1

Die Todeskönigin

Sarah Beth Durst , Michaela Link
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 26.11.2018
ISBN 9783764532000
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein halbes Jahr ist seit dem Krönungsmassaker vergangen und Königin Daleina gibt ihr bestes um die Bewohner von Aratay vor den tödlichen Geistern zu beschützen. Doch eine Krankheit bedroht das Leben der Königin, die ohne eine Thronanwärterin da steht.
Wird es ihr gelingen, eine passende Kandidatin zu finden?

"Die Todeskönigin" ist der zweite Band von Sarah Beth Dursts die Königinnen von Renthia Reihe.
Das Buch wird aus den personalen Erzählperspektiven von Königin Daleina und der Waldfrau Naelin erzählt. Wir durften aber auch in die Perspektiven von Meister Ven, Heiler Hamon und Arin, der Schwester der Königin eintauchen, sodass man einen tollen Überblick über die Geschehnisse der Handlung bekommen hat!

Die Welt von Renthia hat mir schon im ersten Band richtig gut gefallen und ich habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut!
Daleina ist mittlerweile seit einem halben Jahr die Königin von Aratay und herrscht über die vielen Geister, die ohne diese Kontrolle ihre Wut an den Bewohnern des Landes auslassen würden. Doch eine Krankheit bedroht Daleinas Leben und so muss sie, so schnell wie möglich, eine geeignete Thronanwärterin finden. Keine leichte Aufgabe, denn alle gut ausgebildeten Kandidatinnen sind dem Krönungsmassaker zum Opfer gefallen.
Naelin liebt ihr einfaches Leben im Wald, doch auf der Suche nach einer begabten Kandidatin wird Meister Ven auf sie aufmerksam, denn Naelin besitzt enorme Macht. Doch auch sie hat viele geliebte Menschen an die Geister verloren und will ihre Macht überhaupt nicht und noch weniger möchte Naelin Gebrauch von dieser Macht machen.

Naelin ist deutlich älter, als Daleina mit ihren Anfang zwanzig und hat mit Erian und Llor zwei Kinder unter zehn Jahren, die ihre Mutter brauchen. Naelin ist eine richtige Bärenmutter, die alles für ihre Kinder tun würde. Sie hadert mit ihrer Macht über die Geister und zögerte lange, eine wichtige Entscheidung zu treffen, was mich ein wenig gestört hat.
Ich fand es richtig spannend, dass mit Naelin eine deutlich ältere Kandidatin auf der Bildfläche erscheint, auch weil Naelin schon einiges an Lebenserfahrung vorzuweisen hat! Mit ihr musste ich allerdings erst warm werden, aber sie hat mir immer besser gefallen!
Besonders Daleina mochte ich aber wieder richtig gerne und ihre Entwicklung fand ich sehr gelungen! Trotz ihrer Jugend und Unerfahrenheit ist sie eine gute Königin geworden und blüht in ihrer Rolle richtig auf! Sie versucht immer die richtige und beste Entscheidung zu treffen, was aber keine leichte Aufgabe ist und so muss Daleina auch Opfer bringen.

Sowohl Daleina, als auch Naelin sind richtig starke Frauen, mit denen ich mitfiebern konnte und ich habe mich besonders gefreut, dass wir Daleina noch ein Stück begleiten durften! Ich fand es aber auch klasse, dass Meister Ven und Heiler Hamon wieder eine wichtige Rolle spielen, da die beiden spannende Charaktere sind, die mir schon im ersten Band sehr gut gefallen haben!

Der Anfang der Geschichte hat sich für meinen Geschmack leider noch ein wenig gezogen, aber je mehr ich gelesen habe, desto mehr konnte mich die Handlung fesseln!
Die Welt von Renthia mit ihren gefährlichen Geistern hat mir einfach wieder unglaublich gut gefallen und auch die vielen interessanten Charaktere mochte ich sehr! Spätestens nach dem ersten Drittel konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil die Handlung immer spannender wurde, und bin echt zufrieden mit diesem zweiten Band, der mir sogar ein wenig besser gefallen hat, als der Auftakt!

Fazit:
Der Anfang hat sich für meinen Geschmack noch ein wenig gezogen, aber "Die Todeskönigin" von Sarah Beth Durst konnte mich immer stärker fesseln! Mir gefällt besonders die spannende Welt von Renthia richtig gut, aber auch die Charaktere konnten mich absolut mitreißen!
Mir hat der zweite Band sogar besser gefallen, als der Auftakt, sodass ich schwache fünf Kleeblätter vergebe und mich schon sehr auf den dritten Band freue!

  (0)
Tags: akademie, alet, aratay, arin, baum, bayn, blut, daleina, direktorin, eisgeist, erdgeist, erian, falscher tod, falsche tod, familie, fara, feuergeist, freundschaft, gabe, garnah, geister, gift, hain, hamon, hanna, havtru, heiler, holzgeist, kandidatin, kommandantin, königin, kontrolle, krankheit, krieg, liebe, llor, luftgeist, macht, meister, merecot, mutter, nachfolgerin, naelin, palast, piriandra, renet, renthia, sata, schlacht, schwester, semo, suche, thronanwärterin, ven, verrat, volk, wald, wolf   (58)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"geheimnis":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"entführung":w=1,"wahrheit":w=1,"schwangerschaft":w=1,"katze":w=1,"prinz":w=1,"verletzung":w=1,"david":w=1,"new orleans":w=1

Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit: Roman (Wicked-Trilogie 2)

Jennifer L. Armentrout
E-Buch Text: 449 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 10.12.2018
ISBN B07C3QSWXX
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Tore zur Anderwelt wurden geöffnet, der Prinz der Fae ist nun in der Welt der Menschen und er verfolgt einen gefährlichen Plan.
Während Ivy sich noch von ihrer ersten Begegnung erholt, erfährt sie ein Geheimnis, das ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellt. Doch ihre Gegner schlafen nicht.
Wird es ihr gelingen, den Prinzen aufzuhalten?

"Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" ist der zweite Band von Jennifer L. Armentrouts Wicked-Trilogie, der aus der Sicht der einundzwanzig Jahre alten Ivy Morgan erzählt wird.

Die Handlung setzt nahtlos an das Ende des ersten Bandes an und ich war sofort wieder in der Geschichte drin! Der Prinz der Fae ist nun in der Welt der Menschen und Ivy wurde bei dem Angriff der Fae schwer verletzt. Auch die Tatsache, dass ausgerechnet Ivys beste Freundin Valerie sie und die Mitglieder des Ordens an die Fae verraten hat, wiegt schwer. Als wäre das nicht schon genug, erfährt Ivy auch noch etwas, das ihr Leben aus den Angeln hebt und mit einem Schlag ändert sich alles, woran sie bisher geglaubt hat.

Ivy hat mir auch in diesem zweiten Band sehr gut gefallen! Sie ist eine Kämpferin, die im Verlauf der Handlung viele schwere Entscheidungen treffen muss, an ihre Grenzen gerät, aber auch etwas über sich selbst erfährt, das dafür sorgt, dass Ivy nicht mehr weiß, wer sie eigentlich ist.
Ich fand Ivys Entwicklung richtig gelungen und konnte total mit ihr mitfiebern! Sie hatte es in diesem zweiten Band wirklich nicht leicht, aber sie hat niemals aufgegeben, was ich einfach klasse fand! Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es mit ihr weitergehen wird!

Auch Ren und Tink waren natürlich wieder mit dabei und besonders über den Brownie haben wir viel Neues erfahren, was mich sehr gefreut hat, denn Tink war schon im ersten Band ein richtiges Highlight! Auch Ren mochte ich sehr und die Liebesgeschichte hat mir ebenfalls gut gefallen!
Am Anfang hatte ich noch die Befürchtung, dass diese für mich ein wenig zu stark im Fokus stehen könnte, aber hier konnte mich Jennifer L. Armentrout überraschen und so bin ich mit dem Verlauf der Liebesgeschichte sehr zufrieden!

Die Handlung des ersten Bandes war mir noch ein Stück weit zu vorhersehbar, der zweite Band dagegen konnte mich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln! Die Geschichte ließ sich richtig gut lesen und war echt spannend, auch weil es wieder einige Kämpfe und Auseinandersetzungen gab!
Wir haben außerdem viel Neues über die Fae erfahren und mit dem Prinzen ist ein sehr interessanter Charakter und Gegenspieler auf der Bildfläche erschienen!
Ich fand den zweiten Band insgesamt sogar stärker, als den Auftakt, der mir ja auch schon richtig gut gefallen hat, und kann es deshalb kaum erwarten, zu erfahren, wie es mit Ivy und Ren im dritten Band weitergehen wird!

Fazit:
"Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" von Jennifer L. Armentrout hat mich noch besser gefallen, als der Auftakt!
Ivys Geschichte konnte mich von Beginn an absolut mitreißen und ließ sich so gut lesen, dass ich das Buch kaum zur Seite legen konnte! Aus diesem Grund vergebe ich fünf Kleeblätter und freue mich schon jetzt auf den dritten Band!

  (1)
Tags: apokalypse-baby, beignets, breena, brownie, david, drake, eine liebe zwischen licht und dunkelheit, entführung, fae, faye, freundschaft, geheimnis, halbling, ivy, ivy morgan, jennifer l armentrout, katze, kristall, liebe, mord, new orleans, prinz, prinz der fae, ren, ren owens, schwangerschaft, tink, tod, torn, val, valerie, verletzung, verrat, vertrauen, wahrheit   (35)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

230 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"jennifer l armentrout":w=1,"evie":w=1,"lux":w=1,"revenge":w=1,"origin":w=1,"sternensturm":w=1

Revenge. Sternensturm

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.11.2018
ISBN 9783551584014
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Queen of Air and Darkness (The Dark Artifices Book 3) (English Edition)

Cassandra Clare
E-Buch Text: 720 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster Children's UK, 04.12.2018
ISBN B07772JS8X
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

311 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"dystopie":w=1,"high fantasy":w=1,"endlich":w=1,"muss ich haben":w=1

Wütender Sturm

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.10.2018
ISBN 9783551583819
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

253 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"fantasy":w=3,"macht":w=3,"spiel der macht":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"sklaven":w=2,"marie rutkoski":w=2,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"spannend":w=1,"verrat":w=1,"beziehung":w=1,"geheimnisse":w=1,"gefühle":w=1,"intrigen":w=1

Spiel der Macht

Marie Rutkoski , Barbara Imgrund
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.09.2018
ISBN 9783551583888
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"rache":w=1,"gefühle":w=1,"blut":w=1,"vampir":w=1,"messer":w=1,"zwerg":w=1,"droge":w=1,"eva":w=1,"spinne":w=1,"finn":w=1,"profikiller":w=1,"sophia":w=1

Spinnenglut

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.12.2018
ISBN 9783492281515
Genre: Fantasy

Rezension:

Als ihre Kellnerin Catalina bedroht wird, zögert Gin nicht und hilft der jungen Frau.
Doch sie ahnt nicht, dass sie damit Beauregard Benson, den drogenhandelnden Vampirkönig von Southtown auf sich aufmerksam macht - ein gefährlicher Gegner!

"Spinnenglut" ist der elfte Band von Jennifer Esteps Elemental Assassin Reihe, der wie gewohnt aus der Ich-Perspektive der dreißig Jahre alten Gin Blanco erzählt wird.

Hinter Gin liegt ein hartes und blutiges Jahr voller Kämpfe und Verluste und sie wird langsam müde, nach neuen Angreifern Ausschau halten zu müssen, die immer im Hinterhalt lauern und darauf warten, dass Gin einen Fehler macht.
Doch als ihre Kellnerin Catalina Vasquez von ihrem Drogen dealenden Ex-Freund bedroht wird, hilft Gin ihr sofort und gerät damit unbeabsichtigt in einen Kampf gegen den gefährlichen Vampir Beauregard Benson, hinter dem auch ihre Schwester Detective Bria Coolidge her ist.

Ich hatte den Eindruck, dass die Geschichte ein wenig schleppend in Gang gekommen ist, aber die Spannung baute sich immer weiter auf, sodass ich das Buch dann auch kaum aus der Hand legen konnte!
Ich finde es immer erstaunlich, aber natürlich auch großartig, dass Jennifer Estep mich wirklich mit jedem Buch begeistern kann! Die Bücher lassen sich allesamt richtig gut lesen und auch der elfte Band der Reihe war absolut nicht langweilig, ganz im Gegenteil!

Auch in diesem Band lernen wir neue spannende Charaktere kennen, die dafür sorgen, dass die Geschichte abwechslungsreich bleibt! Aber auch die bereits bekannten Charaktere lernen wir besser kennen und wir konnten auch neue Facetten an Gin entdecken, was ich richtig interessant fand!
Besonders bei zwei Charakteren, die wir kennenlernen durften, bin ich dann sehr gespannt, wie es mit ihnen in den nächsten Bänden weitergehen wird, denn eine von ihnen wird Gin bestimmt das Leben schwer machen!
Ich freue mich schon jetzt sehr auf den zwölften Band, denn ich bin gespannt auf Gins nächstes Abenteuer!

Fazit:
Ich hatte den Eindruck, dass die Handlung ein wenig gebraucht hat, um in Gang zu kommen, aber die Spannung stieg immer weiter, sodass ich "Spinnenglut" von Jennifer Estep nicht mehr aus der Hand legen konnte!
Auch der elfte Band der Reihe konnte mich wieder begeistern und aus diesem Grund vergebe ich fünf Kleeblätter und freue mich, wie immer, schon jetzt auf den nächsten Band!

  (4)
Tags: ashland, aufragsmörder, beauregard, beauregard benson, blut, bria, bria coolidge, burn, catalina, catalina vasquez, delta queen, droge, eva, familia, finn, finnegan lane, fletcher, freundschaft, gefühle, gin, gin blanco, liebe, mab, messer, m. m. monroe, monroe, mord, owen, owen grayson, phillip, pork pit, profikiller, rache, roslyn, rune, schlüsselblume, silvio, silvio sanchez, snow, sophia, southtown, spinne, spinnenrune, steinsilber, troy, vampir, xavier, zwerg   (48)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

415 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

"ella":w=5,"cinder":w=5,"liebe":w=4,"cinderella":w=4,"märchen":w=3,"unfall":w=3,"hollywood":w=3,"kelly oram":w=3,"liebesroman":w=2,"schauspieler":w=2,"autounfall":w=2,"brian":w=2,"chatfreunde":w=2,"cinder & ella":w=2,"freundschaft":w=1

Cinder & Ella

Kelly Oram , Fabienne Pfeiffer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600702
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Durch einen schweren Autounfall verliert Ella Rodriguez nicht nur ihre Mutter, sondern hat auch noch schwere Verbrennungen erlitten. Es liegt ein hartes Jahr voller Operationen und Schmerzen hinter Ella, als sie nach Los Angeles zu ihrem Vater und seiner neuen Familie zieht, die Ella nicht kennt.
Wen sie aber wirklich kennt und versteht ist Cinder, ihr bester Freund, mit dem sie früher täglich gechattet hat, doch seit dem Unfall haben die beiden Kontakt mehr.

"Cinder & Ella" von Kelly Oram ist der erste von zwei Bänden und wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven der achtzehn Jahre alten Ellamara Rodriguez und dem zweiundzwanzig Jahre alten Schauspieler Brian Oliver erzählt.

Ella und Cinder chatten seit mehr als zwei Jahren regelmäßig miteinander. Seit Cinder Ellas Blog entdeckt hat, verbindet die beiden nicht nur die große Liebe zu einer Buchreihe, sondern sie sind mittlerweile auch zu besten Freunden geworden. Obwohl die beiden noch nie miteinander gesprochen, geschweige denn sich getroffen haben, entwickelten sowohl Ella als auch Cinder tiefere Gefühle für den jeweils anderen, was sie aber für sich behalten.
Der Kontakt brach ab, als Ella in einen schweren Autounfall verwickelt wurde, bei dem ihre Mutter gestorben ist und Ella schwere Verbrennungen erlitten hat. Nun zieht Ella noch Los Angeles zu ihrem Vater und gleichzeitig auch in die Stadt, in der Cinder lebt.

Ella ist eine großartige Protagonistin und ich habe sie sehr gemocht, auch weil sie einen wunderbaren Humor hat, den sie zum Glück nicht verloren hat! Sie kämpft sich Stück für Stück in ihr Leben zurück, muss mit ihren seelischen und körperlichen Narben fertig werden und auch viele Rückschläge hinnehmen. Ihr Leben ist alles andere als perfekt, aber Ella ist stark und lässt sich nicht unterkriegen, was ich sehr bewundert habe!
Ellas Vater hat sie und ihre Mutter vor zehn Jahren verlassen und der Kontakt ist abgebrochen. Nun muss sie zu ihm und seiner neuen Frau Jennifer und deren Zwillingstöchter Anastasia und Juliette ziehen, die Ella das Leben schwer machen. Ella muss sich mit vielen Oberflächlichkeiten und Anfeindungen herumschlagen, was mich sehr geärgert hat. Generell konnte mich die Geschichte von Beginn an emotional total mitreißen und ich habe besonders mit Ella mitgefiebert!

Brian ist ein erfolgreicher Schauspieler, dessen Leben von seinen Managern durchgeplant wird. Er ist ziemlich arrogant und manchmal auch überheblich, aber das muss er auch sein, um in dem Haifischbecken namens Hollywood zu überleben. Ich war trotzdem nicht mit allen seiner Handlungen glücklich, besonders sein Verhalten gegenüber seiner Kollegin Kaylee fand ich nicht gut, aber er war immer für Ella da, wenn sie ihn brauchte, ein wahrer Freund!

Der Schreibstil von Kelly Oram ließ sich richtig gut lesen und das Buch hat sich für mich zu einem richtigen Pageturner entwickelt! Ich mochte die Idee der Chatfreundschaft, die sich zu so viel mehr entwickelt hat, richtig gerne und konnte absolut mit Ella und Brian mitfiebern! Aber auch die Themen Freundschaft und Familie spielen in "Cinder & Ella" eine wichtige Rolle.
Das Buch hat mich zum Lachen gebracht, konnte mich aber auch zu Tränen rühren, eine wirklich schöne Geschichte!

Fazit:
"Cinder & Ella" ist ein wunderbares Buch von Kelly Oram, das mich emotional berühren und einfach begeistern konnte!
Die Geschichte von Ella und Brian hat mir so gut gefallen, ich konnte es kaum aus der Hand legen, und so vergebe ich verdiente fünf Kleeblätter!

  (4)
Tags: ana, anastasia, aschechroniken, autounfall, boston, brian, buch, chat, chatfreunde, cinder, ella, ellamara, ellamara rodriguez, ella rodriguez, entstellung, freundschaft, handschuh, jennifer, jules, juliette, kaylee, krankenhaus, liebe, los angeles, lucinda, narben, reha, rich, rob, schauspieler, schmerzen, schnee, stiefmutter, stiefschwestern, transplantat, unfall, vater, verbrennungen   (38)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

27 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald – The Original Screenplay

Joanne K. Rowling
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 16.11.2018
ISBN 9781408711705
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

361 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 135 Rezensionen

"rose snow":w=11,"cornwall":w=9,"magie":w=7,"fantasy":w=6,"wahrheit":w=6,"gabe":w=6,"liebe":w=5,"lüge":w=4,"das erste buch der lügenwahrheit":w=4,"lügenwahrheit":w=4,"romantasy":w=3,"mythen":w=3,"ravensburger":w=3,"june":w=3,"rosesnow":w=3

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit

Rose Snow
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.08.2018
ISBN 9783473401697
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eigentlich möchte sich June Mansfield auf die Schule konzentrieren, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Okel Edgar in Cornwall zu verbringen.
June glaubt zwar nicht an die alten Legenden, die dort kursieren, doch sie muss sich schnell eingestehen, dass in ihnen vielleicht doch mehr Wahrheit steckt, als sie angenommen hat.
Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie dann auch noch auf die Zwillinge Blake und Preston, zu denen sie sich unglaublich hingezogen fühlt...

"Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit" ist der Auftakt von Rose Snows Büchern der Lügenwahrheit und wird aus der Ich-Perspektive von June Mansfield erzählt.

Wir lernen June kurz nach ihrer Ankunft in Cornwall kennen, wo sie das nächste Jahr als Austauschschülerin bei ihrem Onkel Edgar verbringen wird. June mochte ich sehr gerne, weil sie tough und direkt ist. Sie erwähnt viele Statistiken, was ich als schöne Eigenheit empfunden habe!
Sie reist allein nach Cornwall um ihr Abschlussjahr bei der Familie ihres Vaters zu verbringen, mit denen sie schon seit Jahren keinen richtigen Kontakt mehr hatten. Schnell lernt sie die gut aussehenden Zwillingsbrüder Blake und Preston kennen, die beide eine fast schon magische Anziehung auf June ausüben.

Die Dreiecksgeschichte war ein Punkt, der mich etwas gestört hat, weil ich absolut kein Fan von diesen bin! Auch wenn die starke Anziehung, die Blake und Preston auf June ausüben, später noch erklärt wurde. Blake mochte ich ein wenig lieber, als Preston, auch wenn Blake der Bad Boy war und sich eher rüpelhaft gegenüber June verhalten hat. Aber ich fand die beiden echt spannend und ich hoffe, dass wir im zweiten Band noch mehr über die Brüder erfahren werden!

Die Geschichte ließ sich richtig gut lesen und ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen, weil mich die Handlung echt gefangen nehmen konnte! Im Nachhinein finde ich zwar, dass noch gar nicht so viel passiert ist und, dass die Geschichte sich erst langsam entwickelt hat, aber das hat mich nicht gestört!
Die Atmosphäre hat mir ebenfalls sehr gut gefallen! Das Buch spielt in Cornwall, eine wirkliche tolle Kulisse, die Rose Snow auch sehr gut nutzen, denn nach dem Besuch eines Steinkreises erwacht in June eine magische Gabe, die sie erst noch erforschen und ausprobieren muss.
Junes Gabe fand ich sehr interessant und hier hat man besonders am Ende des Buches noch viel Spannendes zu erfahren, sodass ich mich noch mehr auf den zweiten Band freue!

Fazit:
"Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit" ist ein gelungener Auftakt von Rose Snows Trilogie!
Ich habe die Geschichte von June fast in einem Rutsch gelesen, weil diese sich richtig gut lesen ließ! Ein paar kleine Kritikpunkte habe ich zwar, aber insgesamt hat mir dieser erste Band richtig gut gefallen, sodass ich vier Kleeblätter vergebe und mich schon sehr auf die Fortsetzung freue!

  (6)
Tags: anziehungskraft, augen, augenblick, blake, blauer, carla, catherine, cornwall, cottage, diamand, freundschaft, gabe, geist, grayson, grüne, grüne dame, grüner, hengst, herrenhaus, hutcher, jasper, june, june mansfield, kings school, königskrone, legende, liebe, lilly, lüge, onkel edgar, pferd, preston, riley, rose snow, steinkreis, verlust, wahrheit   (37)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

113 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"götter":w=2,"alex":w=2,"seth":w=2,"titanen":w=2,"aiden":w=2,"josie":w=2,"götterleuchten":w=2,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"kampf":w=1,"kind":w=1,"gott":w=1,"feuer":w=1,"erde":w=1,"mystisch":w=1

Funkeln der Ewigkeit

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.11.2018
ISBN 9783959672504
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seth hat nie an eine glückliche Zukunft geglaubt, doch seit er Josie kennengelernt hat, scheint alles möglich zu sein.
Nur die verbliebenen Titanen stehen noch zwischen ihm und seinem Glück. Das Ziel ist es den letzten Halbgott zu finden und die Titanen wieder zu begraben, doch ein harter Weg liegt vor Seth und Josie!

"Funkeln der Ewigkeit" ist der vierte und abschließende Band von Jennifer L. Armentrouts Götterleuchten Reihe, der aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Josie und Seth erzählt wird.

Besonders Seth hat mir in diesem Band sehr gut gefallen! Er ist deutlich gewachsen und handelt verantwortungsbewusster, als je zuvor, was mir richtig gut gefallen hat! Er ist immer noch eingebildet und teilweise großspurig, aber ich mag seine Art irgendwo total gerne!
Auch Josie mochte ich wieder gerne, auch weil sie in diesem Band gezeigt hat, wie stark sie geworden ist. Sie wird nie die krasse Kämpferin sein, die sie gerne wäre, aber sie ist klug und weiß, wenn man einen Kampf jemanden anderem überlassen muss, was ich echt toll fand.
Die Liebesgeschichte stand mir ein wenig zu sehr im Fokus, weniger wäre manchmal mehr gewesen, aber da mir Seth und Josie zusammen wirklich gut gefallen, hat es mich jetzt nicht so immens gestört.

Der Tod von Hyperion hat eine Welle der Zerstörung ausgelöst und der Druck, die letzten Titanen wieder in ihren Grabkammern einzusperren, wird immer größer. Für eine bessere Welt, suchen Seth und Josie verzweifelt nach einer Lösung den Krieg gegen die Titanen endgültig zu beenden, doch es sind nur noch vier Halbgötter übrig, von denen sie einen erstmal finden müssen.
Ich fand es sehr schade, dass man leider nur wenig über die drei anderen Halbgötter erfahren hat, weil ich die Charaktere sehr interessant fand! Da hätte man noch ein wenig mehr mit machen können!
Dafür gab es wieder viele Szenen mit Alex, Aiden, Luke und Deacon, die mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen sind!

Das Buch ließ sich richtig gut lesen, denn auch die Handlung konnte mich mitreißen!
An manchen Stellen fand ich, dass vieles zu einfach gelöst und das Potenzial nicht komplett ausgeschöpft wurde, aber dennoch bin ich mit diesem Abschluss der Götterleuchten Reihe zufrieden!

Fazit:
Ein paar Kritikpunkte habe ich schon, aber dennoch ist "Funkeln der Ewigkeit" ein guter Abschluss von Jennifer L. Armentrouts Götterleuchten Reihe!
Die Geschichte ließ sich sehr gut lesen und konnte mich fesseln, auch wenn mir manche Probleme zu einfach gelöst wurden.
Ich vergebe vier Kleeblätter!

  (6)
Tags: aiden, akasha, alex, andros, apollo, apollyon, ares, athena, chicago, colin, cora, covenant, cronus, deacon, demeter, dolch, elemente, enyo, erde, erik, erin, feuer, furien, gable, gott, götter, grabkammer, halbblut, halbgott, hera, hyperion, josie, kampf, kind, krieg, leon, luft, luke, maske, oceanus, opfer, poseidon, reinblut, schwangerschaft, seth, sterben, tethys, titanen, tod, wasser, zeus   (51)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

158 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"sport":w=2,"militär":w=2,"band":w=2,"lyx":w=2,"daniel":w=2,"fitness":w=2,"gesang":w=2,"grace":w=2,"stimme":w=2,"jenny":w=2,"mason":w=2,"bianca iosivoni":w=2,"der letzte erste song":w=2

Der letzte erste Song

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 30.11.2018
ISBN 9783736309135
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Entschluss von Grace Watkins nie wieder zu singen bröckelt, als die Band von Mason Lewis eine neue Sängerin sucht.
Bisher waren die beiden nur lose miteinander befreundet, doch je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto weniger können sie starke Anziehungskraft, die zwischen ihnen besteht, ignorieren. Doch beide sind vergeben.

"Der letzte erste Song" ist der vierte und abschließende Band von Bianca Iosivonis Firsts-Reihe, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven von Grace Watkins und Mason Lewis erzählt wird.

Die beiden haben wir in den vorherigen Bänden bereits kennenlernen dürfen, da Mason und Grace fester Bestandteil der Clique sind, die die Blackhill University besucht. Ich habe mich sehr darauf gefreut, die beiden besser kennenlernen zu dürfen und sie konnten mich wirklich überraschen!
Mason ist ein kleiner Drama King, der Clown der Gruppe, aber in diesem Band zeigte sich, dass Maze auch sehr gefühlvoll und einfühlsam sein kann! Er ist ein toller Kerl, der immer für seine Freunde da ist!
Grace haben wir als kleine Zicke kennengelernt, aber in ihr steckt so viel mehr! Dank ihrer perfektionistischen Mutter ist Grace zum Teil sehr unsicher, gibt leider viel auf die Worte anderer und muss ihren eigenen Weg erst noch finden. Dadurch, dass sie ein College gewählt hat, dass über zweitausend Meilen von ihrer Heimat entfernt ist, hat sie einen großen ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht!
Die beiden haben mir unglaublich gut gefallen und ich hatte so viel Spaß mit ihnen, auch weil es richtig viele humorvolle Dialoge gab!

Grace wollte eigentlich nie wieder singen, doch als Masons Band Waiting for Juliet eine neue Lead-Sängerin sucht, lässt sie sich überreden und wird Teil der Band. Mit Maze hat sie bisher nur eine lose Freundschaft verbunden und ein Kuss beim Wahrheit oder Pflicht Spiel, der ihr seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht. Beide hätten nicht erwartet, dass sie sich so sehr zueinander hingezogen fühlen würden, denn sie sind beide vergeben.
Ich war sehr gespannt darauf, wie die beiden zueinander finden würden! Grace ist mir dem Footballer Daniel zusammen und Maze mit seiner ersten Liebe Jenny, die ihn aber schon lange hinhält und immer in Pausen drängt, die er nicht will. Doch er liebt sie und würde alle für sie tun.
Mit der Entwicklung der Liebesgeschichte bin ich wirklich zufrieden! Man merkte schon schnell, dass die Chemie zwischen Maze und Grace einfach passt und ich habe so sehr mit den beiden mitgefiebert!

Es war außerdem wieder richtig schön die vielen Charaktere wiederzusehen, die einem im Laufe der Reihe echt ans Herz gewachsen sind! Emery und Dylan, Luke und Elle, Tate und Trevor waren alle wieder mit dabei und so konnte man sie noch ein weiteres Stück begleiten, was ich einfach klasse fand! Leider läuft es bei einem Paar gerade nicht rund, aber das gehört zum Leben dazu und es war einfach total realistisch, weshalb ich es toll fand, dass man auch so was mal erleben durfte!

Der Abschluss der Firsts-Reihe hat mir insgesamt echt gut gefallen, wobei mir das Ende der Geschichte von Mason und Grace ein wenig zu plötzlich kam. Der Epilog gibt der gesamten Reihe dann aber ein gelungenes Ende und ich bin wirklich traurig, dass diese geniale Reihe nun schon zu Ende ist, denn sie gehört definitiv zu meinen Lieblingsreihen!

Fazit:
"Der letzt erste Song" ist ein großartiger vierter Band von Bianca Iosivonis Firsts-Reihe!
Mason und Grace haben mir richtig gut gefallen, denn ich konnte wirklich mit ihnen mitfiebern und bis auf einen kleinen Kritikpunkt konnte mich ihre Geschichte echt begeistern!
Für mich ein gelungener Abschluss einer genialen Reihe und deshalb vergebe ich verdiente fünf Kleeblätter!

  (4)
Tags: band, blackhill, daniel, dylan, elle, emery, erste liebe, fitness, freundschaft, gesang, grace, grace watkins, jenny, lead-sängerin, liebe, luke, mason, mason lewis, maze, militär, montana, rock, song, sport, stimme, tate, trevor, waiting for juliet, west virginia   (29)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

167 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

"superhelden":w=3,"marissa meyer":w=3,"liebe":w=2,"schurken":w=2,"renegades":w=2,"freundschaft":w=1,"verrat":w=1,"mut":w=1,"dystopie":w=1,"kämpfe":w=1,"liebe; jugendbuch":w=1,"superkräfte":w=1,"heldentum":w=1,"science-fiction-literatur":w=1,"anarchisten":w=1

Renegades - Gefährlicher Freund

Marissa Meyer , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453271784
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(542)

1.096 Bibliotheken, 27 Leser, 3 Gruppen, 217 Rezensionen

"dystopie":w=18,"tod":w=17,"fantasy":w=16,"neal shusterman":w=15,"scythe":w=13,"zukunft":w=10,"scythe - die hüter des todes":w=9,"jugendbuch":w=8,"utopie":w=6,"science fiction":w=5,"citra":w=5,"spannend":w=4,"unsterblich":w=4,"liebe":w=3,"jugendroman":w=3

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"feminismus":w=2,"england":w=1,"schule":w=1,"alltag":w=1,"will":w=1,"botschaft":w=1,"charlotte":w=1,"selbstvertrauen":w=1,"aufmerksamkeit":w=1,"cambridge":w=1,"aktion":w=1,"teddy":w=1,"amber":w=1

Spinster Girls – Was ist schon typisch Mädchen?

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 31.08.2018
ISBN 9783423718011
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lottie hat die Nase voll davon, dass ihr überall Sexismus begegnet, und entschließt sich einen Monat lang jeden sexistischen Vorgang anzuprangern, um so darauf aufmerksam zu machen.
Doch die Aktion klingt in der Theorie leichter, als es in der Praxis ist und schon bald kommt Lottie an ihre Grenzen. Gut, dass sie Amber und Evie an ihrer Seite hat!

"Was ist schon typisch Mädchen" ist der zweite Band von Holly Bournes Spinster Girls Trilogie, der im Original allerdings der dritte Band ist. Das Buch wird aus der Ich-Perspektive der siebzehn Jahre alten Charlotte Thomas, genannt Lottie, erzählt.

Lottie ist äußerst klug, möchte zum Studieren unbedingt nach Cambridge, denn ihr Ziel ist es Premierministerin zu werden, um etwas zu bewirken.
Als Lottie auf dem Weg zur Schule von zwei LKW-Fahrern belästigt wird, bringt das bei ihr das Fass zum Überlaufen! Überall im Alltag gibt es sexistische Situation, die man einfach hinnimmt und sie möchte einen Monat lang auf diese aufmerksam machen, was jedoch nicht bei allen gut ankommt.
Mit Lottie musste ich ehrlich gesagt erst mal warm werden. Sie erscheint besonders am Anfang so perfekt, hat für jedes Problem eine Lösung, und ist sehr selbstsicher. Aber mit der Zeit wurde Lottie mir immer sympathischer, auch weil die Aktion sie schnell an ihre Grenzen gebracht hat, was sie ein wenig menschlicher gemacht hat und was dafür gesorgt hat, dass ich mich besser in sie hineinversetzen konnte!

Mit an Lotties Seite sind natürlich Amber und Evie, ihre Mit-Spinsterinnen, die mit ihr die FemAG an ihrer Schule gegründet haben. Aber auch Will, der Kameramann ihrer Aktion ist mit dabei und der übt eine besondere Anziehung auf Lottie aus.
Ich fand es echt schön Evie wiederzusehen und zu erfahren, wie es ihr ergangen ist! Sie hat eine tolle Entwicklung durchgemacht und es hat echt Spaß gemacht, sie noch ein Stück zu begleiten!
Auch Amber hat mir gut gefallen. Aber ich finde es echt schade, dass man die Reihenfolge des zweiten und dritten Bandes getauscht hat, weil es doch einiges vorwegnimmt. Allerdings macht auch noch neugieriger auf Ambers Geschichte!

Schon der erste Band um Evie hat mir gut gefallen, auch wenn mir das Thema Feminismus da ein wenig mehr im Fokus hätte stehen können. In Lotties Buch hat der Feminismus eine bedeutendere Rolle eingenommen, auch durch Lotties Vulvavengers Aktion, bei der sie auf jeden sexistischen Vorfall aufmerksam macht, der ihr begegnet. Für mich war es dann aber schon fast zu viel des Guten, obwohl es eigentlich ein sehr wichtiges Thema ist und gar nicht genug im Fokus stehen kann. Aber mir hat dann besonders die zweite Hälfte von Lotties Geschichte richtig gut gefallen und insgesamt finde ich diesen zweiten Band auch sehr gelungen, denn er regt definitiv zum Nachdenken an!

Fazit:
"Spinster Girls - Was ist schon typisch Mädchen?" von Holly Bourne hat mir besonders in der zweiten Hälfte richtig gut gefallen!
Ich habe ein wenig gebraucht, um mit Lottie warm zu werden und der Feminismus stand mir am Anfang ein wenig zu sehr im Fokus, aber im weiteren Verlauf hat mir Lotties Geschichte immer besser gefallen, sodass ich vier Kleeblätter vergebe!

  (4)
Tags: aktion, amber, aufmerksamkeit, botschaft, cambridge, charlotte, england, evie, feminismus, freundschaft, kyle, liebe, lottie, megan, oli, sexismus, sexuelle belästigung, spinster, spinster girls, teddy, torte, tröte, vulvavengers, will   (24)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"krimi":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"entführung":w=1,"polizei":w=1,"suche":w=1,"mutter":w=1,"mädchen":w=1,"drogen":w=1,"hund":w=1,"autounfall":w=1,"alibi":w=1,"simon":w=1,"tierarzt":w=1

Monteperdido – Das Dorf der verschwundenen Mädchen

Agustín Martínez , Lisa Grüneisen
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.06.2018
ISBN 9783596701704
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vor fünf Jahren verschwanden die damals elf Jahre alten Ana Mur und Lucía Castán aus dem beschaulichen Monteperdido.
Jahrelang gab es keinerlei Spuren, bis plötzlich Ana wieder auftaucht. Doch kann sie die Polizei auch zu Lucía führen?

"Monteperdido - Das Dorf der verschwundenen Mädchen" ist ein Einzelband von Agustín Martínez.
Die Geschichte wird aus vielen wechselnden personalen Erzählperspektiven erzählt, wobei die der Kriminalkommissarin Sara Campos im Fokus stand. Wir durften aber unter anderem auch aus den Sichten von ihrem Partner und Inspektor Santiago Baín, von Víctor Gamera, dem Leiter der örtlichen Polizeiwache von Monteperdido, Raquel Mur, der Mutter von Ana und Joaquín Castán, dem Vater von Lucía lesen. Auch in die Perspektiven der Mädchen durften wir eintauchen.

Besonders am Anfang habe ich mich mit den vielen Sichtwechseln schwergetan, auch weil die Perspektive oft schon nach nur einer Seite wieder gewechselt hat. Ich bin am Anfang deshalb auch nicht mit den Charakteren warm geworden, weil man einfach immer wieder herausgerissen wurde. Mit der Zeit wurde das aber besser und letzten Endes hat man dadurch auch einen guten Überblick der Geschehnisse bekommen.
Was ich ebenfalls sehr gewöhnungsbedürftig fand, waren die doch sehr langen Kapitel. Das Buch umfasst gut fünfhundert Seiten und hat insgesamt nur sieben Kapitel.

Die Geschichte spielt in Monteperdido, einem abgelegenen Dorf hoch in den Pyrenäen, in dem gut tausend Menschen leben. Jeder kennt jeden und doch verschwanden Ana und Lucía vor fünf Jahren spurlos. Nun taucht Ana bewusstlos in einer Schlucht wieder auf, aber kann sie die Polizei wirklich zu Lucía führen?
Am Anfang konnte mich die Handlung noch nicht komplett mitreißen und ich fand, dass es doch ein wenig gedauert hat, bis sich die Spannung aufgebaut hatte. Man lernte die Charaktere und deren Leben in Monteperdido kennen und erfuhr immer mehr Details über die Entführung von Ana und Lucía. Mit Sara und Santiago kommen zwei Polizisten von außerhalb nach Monteperdido, um Lucía zu finden und nach fünf Jahren auch herauszufinden, wer hinter der Tat steckt. War es jemand von außerhalb, oder doch einer von ihnen, ein Bewohner von Monteperdido?
Nach und nach habe ich besser in die Geschichte hineingefunden, mochte die Atmosphäre total gerne, und so konnte mich das Buch dann auch mitreißen!

Fazit:
"Monteperdido - Das Dorf der verschwundenen Mädchen" von Agustín Martínez ist ein guter Einzelband!
Ich habe zwar wirklich lange gebraucht, bis ich mich in der Geschichte zurechtgefunden habe, auch weil ich die vielen Sichtwechsel anfangs als sehr störend empfand und die Handlung mich erst spät richtig fesseln konnte.
Aber es wurde immer spannender und insgesamt hat mir das Buch auch gut gefallen, sodass ich vier Kleeblätter vergebe.

  (7)
Tags: akte, alibi, alvaro, ana, ana mur, anschuldigungen, autounfall, drogen, elena, elf, entführer, entführung, familie, fünf jahre, gaizka, hund, inspektor, joaquin, joaquín castán, kriminalkommissarin, loch, lucia, lucía castán, mädchen, monteperdido, montserrat, mord, mutter, nicolo, nieve, pension, pilar, polizei, pyrenäen, quim, rafael, rafael grau, raquel mur, santiago, santiago baín, sara, sara campos, schusswaffe, sechzehn, simon, suche, tierarzt, tod, vater, verschwinden, victor, victor gamero, ximena   (53)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"magie":w=2,"wüste":w=2,"rebellion":w=2,"djinn":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"krieg":w=1,"kampf":w=1,"mut":w=1,"opfer":w=1,"bruder":w=1,"freiheit":w=1,"high fantasy":w=1

AMANI - Heldin des Morgenrots

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.09.2018
ISBN 9783570164389
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Niemals hätte Amani gedacht, dass sie sich einer Rebellion anschließen, geschweige denn jemals eine anführen würde. Doch seit der Sultan Ahmed, Shazad und weitere wichtige Mitglieder ihrer Rebellentruppe im sagenumwobenen Gefängnis Eremot eingesperrt hat, bleibt Amani keine andere Wahl, denn die Rebellion droht zusammenzufallen.

"Heldin des Morgenrots" ist der dritte und abschließende Band von Alwyn Hamiltons AMANI Trilogie, der wie gewohnt aus der Perspektive der siebzehn Jahre alten Scharfschützin Amani erzählt wird.

Sowohl der Auftakt als auch der zweite Band konnten mich restlos begeistern, sodass ich mich einerseits sehr auf den dritten Band gefreut habe, aber auch große Angst hatte, dass dieser nicht ganz mit den wunderbaren Vorgängern mithalten kann.
Ganz zufrieden bin ich mit diesem Abschluss nicht, aber enttäuscht hat er mich zum Glück auch nicht!

Amani hat seit dem Beginn ihrer Geschichte eine gewaltige Entwicklung durchgemacht und hat mir wieder richtig gut gefallen! Sie ist nicht länger das Wüstenmädchen, das einfach nur ihr Leben in ihrem Heimatort Dustwalk hinter sich lassen will. Sie hat sich einer Rebellion angeschlossen, führt diese sogar an und musste in diesem Band viele schwere Entscheidungen treffen, durch die sie noch stärker geworden ist!

Auch die Handlung war wieder sehr spannend! Für eine neue Wüste, für ein neues Morgenrot kämpfen die Rebellen, doch seit Shazad, Ahmed, Rahim und Delila gefangen genommen wurden und die Rebellion noch weitere schwere Verluste hinnehmen musste, liegt die Verantwortung auf Amanis Schultern. Der Sultan von Miraji ist ein harter Gegner und auf dem Weg zum Thron warten viele Kämpfe auf die Rebellen, sodass es niemals langweilig wurde, auch weil Alwyn Hamilton ihre Charaktere leiden ließ und man sich so niemals sicher sein konnte, dass seine Lieblinge bis zum Ende überleben!
Mit dem Ende der Geschichte bin ich zufrieden, doch ich muss leider auch sagen, dass mich die Handlung nicht ganz so stark mitreißen konnte, wie in den vorherigen Bänden.

Was ich in diesem Finale außerdem noch vermisst habe, war die Interaktion von Amani und den anderen Charakteren! Ich hatte oft das Gefühl, dass Amani sich stellenweise sehr zurückgezogen hat, den Weg lieber alleine gehen wollte, als sich mit ihren Freunden und Verbündeten auszutauschen. Das hat mir in den vorherigen Bänden besser gefallen, auch weil mir die Charaktere, allen voran Jin, Shazad, Delila und Sam mittlerweile sehr ans Herz gewachsen sind und ich den Eindruck hatte, dass sie alle ein wenig in den Hintergrund gedrängt wurden.
Für meinen Geschmack gab es dann auch noch zu wenige Szenen mit Amani und Jin! Die beiden sind ein tolles Paar, passen sehr gut zusammen und da hätte ich gerne noch mehr von den beiden zusammen gesehen! Die wenigen Szenen habe ich dann aber sehr genossen!

Fazit:
"Heldin des Morgenrots" von Alwyn Hamilton ist ein guter Abschluss ihrer AMANI-Trilogie, der mich aber leider nicht ganz so begeistern konnte, wie die beiden vorherigen Bände.
Die Handlung war zwar wieder richtig spannend, Amani macht eine tolle Entwicklung durch und auch das Ende lässt mich zufrieden zurück, aber die vorherigen Bände konnten mich einfach stärker mitreißen, sodass dieser Abschluss für mich der schwächste Band der Reihe ist.
Ich vergebe vier Kleeblätter.

  (9)
Tags: ahmed, amani, anführer, bahadur, blauäugiger bandit, bruder, delila, demdji, dieb, djinn, dustwalk, emir, eremot, erster held, erstwesen, fadi, farrah, fereshteh, fremder prinz, freundschaft, gerneralin, gold, hala, heiliger vater, iliaz, illusion, imin, izman, izz, jin, juniper city, kommandant, legende, leyla, liebe, lord bilal, maz, miraji, mythen, navid, noorsham, opfer, pistole, prinz, rahim, rebellen, rebellenprinz, rebellion, roch, sam, sand, sara, sazi, scharfschützin, shazad, shira, sultan, sultima, tamid, tante, tod, verlust, verräterprinzessin, verwandlung, wand, weltenzerstörerin, wüste, wüstensand, zaahir, zwillinge   (70)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

116 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"gott":w=1,"mythologie":w=1,"dieb":w=1,"museum":w=1,"wikinger":w=1,"team":w=1,"club":w=1,"griechische mythologie":w=1,"akademie":w=1,"piper verlag":w=1,"rachel":w=1,"anwesen":w=1,"zoe":w=1

Hard Frost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492703840
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Mitglied von Team Midgard ist es Rorys Aufgabe einen neuen Kreis von Schnittern des Chaos zu bekämpfen, die es auf besonders mächtige Artefakte abgesehen haben. Als bei einer Exkursion ein gefährliches Artefakt gestohlen wird, macht sich Team Midgard natürlich sofort auf die Suche nach den Tätern.

"Hard Frost" ist der zweite Band von Jennifer Esteps Mythos Academy Colorado Reihe, der aus der Ich-Perspektive der siebzehn Jahre alten Rory Forseti erzählt wird.
Ich liebe die Mythos Academy Reihe um Gwen Frost und auch der Auftakt des Spin-Offs um Rory hat mir richtig gut gefallen! Ich mag die Welt mit den vielen Einflüssen aus der griechischen, aber auch nordischen Mythologie total gerne und so konnte ich es kaum erwarten endlich mit "Hard Frost" zu starten!
Zum Glück hat sich schnell gezeigt, dass auch der zweite Band mich begeistern kann!

Rorys Entwicklung gefällt mir richtig gut! Von dem verbitterten jungen Mädchen, das wir am Anfang der Geschichte kennengelernt haben, ist nicht mehr viel zu sehen. Der Verlust ihrer Eltern schmerzt sie zwar immer noch, aber man merkt auch, wie gut es ihr tut Mitglied im Team Midgard zu sein. Zoe Wayland, Mateo Solis und Ian Hunter, die anderen Mitglieder des Teams, sind zu wahren Freunden geworden und ich finde es sehr schön zu verfolgen, wie Rory durch diese Freundschaften aufblüht!

Als Spartanerin ist sie niemals einem Kampf abgeneigt und auch in diesem zweiten Band muss Rory häufig zu ihrem sprechenden Schwert Babs greifen! Covington und Drake, die Anführer der Schnittergruppe, haben es wieder auf gefährliche Artefakte abgesehen und Rory und Team Midgard müssen alle Register ziehen, um ihnen einen Strich durch die Rechnung zu machen. Es gab viele spannende Kämpfe und die Handlung konnte mich von Beginn an packen und absolut mitreißen.
Ein richtiger Pageturner!
Ich kann es jetzt schon kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Rory und ihren Freunden im abschließenden Band weitergehen wird!

Fazit:
"Hard Frost" von Jennifer Estep ist eine gelungene Fortsetzung der Mythos Academy Colorado Reihe!
Die Handlung konnte mich von Beginn an mitreißen und ich hatte wieder viel Freude in die Welt von Rory Forseti und ihren Freunden einzutauchen und sie bei ihrem spannenden Kampf gegen die Schnitter zu begleiten!
Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und vergebe deshalb verdiente fünf Kleeblätter!

  (9)
Tags: akademie, anwesen, artefakt, balder, basilisk, brono, chimaera, club, club d, covington, dieb, drake, freundschaft, gott, greif, gretchen, ian, ian hunter, idun, liebe, loki, mateo, midgard, museum, mythos academy, nike, rachel, rory, rory forseti, schnitter, selket, selkets feder, sigyn, spartanerin, takeda, tante rachel, team, team midgard, walküre, wikinger, zoe   (41)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

93 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"piper":w=2,"the dead list":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1,"entführung":w=1,"mutter":w=1,"schuld":w=1,"leiche":w=1,"highschool":w=1,"überfall":w=1,"vermisst":w=1,"angriff":w=1

The Dead List

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492314176
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ellas letztes Jahr an der Highschool steht vor der Tür und es soll das beste Jahr ihres Lebens werden.
Doch dann wird Ella nach einer Party auf dem Weg nach Hause von einem maskierten Mann angegriffen. Mit viel Glück kann sie sich befreien, aber seit dem Vorfall lebt sie in ständiger Angst, denn ein Mädchen ist bereits verschwunden und in Ellas Umgebung häufen sich die merkwürdigen Situationen. Hat der Täter es auf Ella abgesehen?

"The Dead List" ist ein Einzelband von Jennifer L. Armentrout, der aus der Sicht der siebzehn Jahre alten Ella Mansfield erzählt wird.
Nachdem mir "Deadly Ever After" im letzten Jahr so gut gefallen hat, habe ich mich schon sehr auf ein neues Sexy Crime Buch von Jennifer L. Armentrout gefreut! Die Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi mag ich total und hat mir auch hier wieder richtig gut gefallen!

Eigentlich hat sich Ella riesig auf ihr letztes Highschooljahr gefreut, doch nachdem sie auf dem Nachhauseweg angegriffen wurde und der Täter noch auf freien Fuß ist, lebt sie in ständiger Angst. Um nicht mehr hilflos zu sein, entschließt sich Ella mit Selbstverteidigung anzufangen und ihr Lehrer ist ausgerechnet ihr Kindheitsfreund Jensen Carver, mit dem Ella seit fast vier Jahren kein Wort gewechselt hat und für den sie schon immer eine Schwäche hatte.
Ella mochte ich auf Anhieb, auch weil sie sich nach dem Angriff nicht in ein Schneckenhaus verkriecht, sondern sich der Situation mutig entgegen stellt!
Auch ihre Beziehung zu Jensen hat mir richtig gut gefallen, weil er ein guter Kerl ist, der Ella in dieser schweren Zeit beisteht und immer für sie da ist, wenn sie ihn braucht.

Die Handlung konnte mich ebenfalls mitreißen! Es gab so viele spannende Szenen, denn in Ellas Umgebung passieren nach dem Angriff immer wieder merkwürdige und bedrohliche Dinge und dann verschwinden auch noch zwei Mitschülerinnen von Ella.
Es gab immer wieder Rückblicke ins Damals, vor vier Jahren, wo Ella, Jensen, Gavin und Penn noch beste Freunde waren und man erfährt nach und nach, warum ihre Wege sich getrennt haben, was ich echt spannend fand! Es gab aber auch ruhigere Szenen, wo eher die Annäherung von Ella und Jensen im Fokus stand.
Man hat sich natürlich gefragt, wer der Täter ist und welches Motiv ihn antreibt. Ich konnte wirklich mit rätseln und fand es nicht vorhersehbar, auch wenn ich so meine Vermutungen hatte, sodass Jennifer L. Armentrout mich am Ende echt überraschen konnte!

Fazit:
"The Dead List" ist ein spannender Einzelband von Jennifer L. Armentrout!
Die Handlung konnte mich fast durchgehend mitreißen und auch Ella und Jensen haben mir richtig gut gefallen!
Die Mischung von Liebesgeschichte und Krimi fand ich wieder ausgesprochen gut gelungen und so vergebe ich sehr gute vier Kleeblätter!

  (9)
Tags: angriff, baumhaus, brock, clown, clownsmaske, deputy, detective, ella, ella mansfield, entführung, familie, freundschaft, gavin, highschool, jensen, jensen carver, kardinal, leiche, liebe, linds, liste, maske, mason, monica, mutter, penn, schuld, schuldgefühle, schwarm, selbstverteidigung, shaw, spukhaus, the dead list, tod, todesliste, trooper, überfall, vee, vergangenheit, vermisst, vogel, wendy   (42)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

512 Bibliotheken, 37 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"laura kneidl":w=10,"die krone der dunkelheit":w=8,"fae":w=6,"magie":w=5,"fantasy":w=4,"high fantasy":w=4,"larkin":w=4,"piper":w=3,"freya":w=3,"elva":w=3,"weylin":w=3,"ceylan":w=3,"kheeran":w=3,"liebe":w=2,"roman":w=2

Die Krone der Dunkelheit

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492705264
Genre: Fantasy

Rezension:

Vor sieben Jahren wurde Talon, der Zwillingsbruder von Prinzessin Freya entführt und bis heute gibt es keine Spur von seinem Aufenthaltsort.
Die Magie ist in Thobria verboten, doch das hindert Freya nicht daran sie zu erlernen, und mithilfe eines Suchzaubers erfährt Freya endlich, wo sich Talon befindet und macht sich umgehend auf die gefährliche Reise, um ihren geliebten Bruder wiederzufinden.

"Die Krone der Dunkelheit" ist der Auftakt von Laura Kneidls gleichnamiger Trilogie.
Das Buch wird aus den wechselnden personalen Erzählperspektiven von Prinzessin Freya Draedon, dem unsterblichen Wächter Larkin Welborn, der Wächternovizin Ceylan Alarion, Kheeran, dem Prinzen der Unseelie und Weylin, einem Halbling und Blutsklaven der Seeliekönigin Valeska erzählt.

Ich habe ein wenig gebraucht, um mich in der Geschichte zurechtzufinden, doch je mehr ich gelesen habe, desto stärker konnten mich die Handlung, die Welt, aber auch die vielen Charaktere packen!
Die Geschichte spielt auf dem Kontinent Lavarus, auf dem das Land der Menschen, Thobria, und das Land der Fae, Melidrian, durch eine Mauer voneinander getrennt werden. Die Mauer ist vom Niemandsland umgeben, das von den unsterblichen Wächtern beschützt wird, denn immer wieder durchdringen die bestialischen Elva die Mauer und greifen die Welt der Menschen an.
Seit dem Krieg vor tausend Jahren besagt ein Abkommen, dass die Fae Thobria und die Menschen Melidrian nicht betreten dürfen, doch als Prinzessin Freya nach Jahren erfährt, dass sich ihr verschwundener Zwillingsbruder in Nihalos, der Hauptstadt der Unseelie aufhält, zögert sie nicht und macht sich gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin Welborn auf den Weg nach Melidrian.

Die Aufmachung des Buches ist einfach genial! Vorne im Buchdeckel gibt es eine farbige Karte der Welt und in der Mitte des Buches sind die neun wichtigsten Charaktere in schwarzweißen Illustrationen abgebildet, die wirklich großartig geworden sind! Außerdem gibt es am Ende des Buches noch ein Glossar, was ich immer sehr hilfreich finde, besonders bei so komplexen Geschichten!

Freya ist eine starke Protagonistin, die alles dafür tun würde, ihren geliebten Bruder Talon wiederzufinden, der vor sieben Jahren entführt wurde. Das zeigt sich auch darin, dass sie Magie erlernt, eine Handlung, die in Thobria, wenn sie denn entdeckt wird, mit dem Tod bestraft wird. Freya hat mir neben Larkin am besten gefallen!
Larkin ist der ehemalige Field Marshal der Wächter, der Freya auf ihren gefährlichen Weg nach Melidrian begleitet. Er ist ein hingebungsvoller Kämpfer, der als Anhänger der Königsreligion alle Mitglieder der Königsfamilie von Thobria vergöttert und so der perfekte Begleiter für die Prinzessin ist. Er ist eher schweigsam, besitzt aber auch Humor und taut in Freyas Gegenwart immer mehr auf. Die beiden sind ein tolles Team und ich bin gespannt darauf, ob aus den beiden vielleicht mehr werden könnte, denn die Chemie stimmt auf jeden Fall!
Seit ihre Eltern bei einem Angriff der Elva getötet wurden, hasst Caylan die Fae und sinnt auf Rache. Sie trainiert hart für ihren Traum die erste weibliche Wächterin zu werden, um so andere Menschen vor den tödlichen Kreaturen beschützen zu können. Ceylan ist sehr hartnäckig und knallhart, und obwohl ich komplett nachvollziehen konnte, was sie antreibt, war sie mir doch ein wenig zu verbissen in manchen ihrer Ansichten, aber auch mit ihr konnte ich mitfiebern!
Auch Prinz Kheeran, der baldige König der Unseelie hat mir richtig gut gefallen! Kheeran fühlt sich in dieser mächtigen Rolle noch lange nicht wohl und erscheint stellenweise sehr unsicher, was aber auch verständlich war. Er ist mit seinen achtzehn Jahren noch sehr jung und sein Volk steht seiner Krönung eher zwiegespalten gegenüber, denn viele wollen ihn nicht auf den Thron sehen. Ich bin echt gespannt, wohin sein Weg ihn führen wird!
Dann durften wir noch den Halbling Weylin kennenlernen, der durch einen Blutschwur an Valeska, die Königin der Seelie gebunden ist. Er hasst dieses Leben, denn er muss Valeska bedingungslos gehorchen, auch wenn er das nicht will. Er liebt die Musik und sein großes Ziel ist es, einen Weg zu finden, den Blutschwur zu brechen, um endlich wieder frei zu sein.

Man merkt schon, dass es viele wichtige Charaktere gab, die im Fokus der Geschichte standen, aber nach und nach lernte man sie alle kennen und lieben! Sie sind so vielfältig und ausgesprochen gut ausgearbeitet und haben mir alle richtig gut gefallen, auch weil ich absolut mit ihnen mitfiebern konnte!
Die Handlung konnte mich ebenfalls immer mehr fesseln, denn Laura Kneidl hat alle Fäden gekonnt gesponnen und ließ diese perfekt zusammenlaufen! Viele Wendungen konnten mich überraschen und langweilig ist es definitiv nie geworden!
Am liebsten würde ich sofort mit dem zweiten Band weitermachen, denn die Geschichte hat mir so gut gefallen und besonders das spannende Ende lässt die Vorfreude auf die Fortsetzung noch größer werden!

Fazit:
Ich habe ein wenig gebraucht, um mich in "Die Krone der Dunkelheit" von Laura Kneidl zurechtzufinden, aber die spannende Handlung, die vielschichtigen Charaktere und die großartig ausgearbeitete Welt konnten mich immer stärker packen!
Für mich ein großartiger Auftakt, und ich würde am liebsten sofort mit dem zweiten Band beginnen, weil ich so gespannt bin, wie es mit den Charakteren weitergehen wird!
Verdiente fünf Kleeblätter!

  (8)
Tags: aldren, amaruné, attentäter, berater, blutsklave, bruder, captain, cernunnos, ceylan, ceylan alarion, daaria, die krone der dunkelheit, dorf, elemente, elroy, elva, entführung, erde, fae, feuer, field marshal, freundschaft, freya, freya draedon, garde, geschwister, gift, götter, halbling, intrigen, kheeran, könig, königsreligion, kontinent, larkin, larkin welborn, laura kneidl, lavarus, leben, leigh, liebe, litha, luft, mabon, magie, mauer, melidrian, moira, mord, nevan, niemandsland, nihalos, novizin, ostara, pirat, prinz, prinzessin, rache, samia, schwert, seelie, suche, talon, thobria, tod, tombell, tötungsversuch, unseelie, unsterblicher wächter, valeska, vergangenheit, verschwinden, wächter, waffe, wasser, weylin, yule, zarina, zwilling, zwillinge   (80)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

76 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"apollo":w=2,"musik":w=1,"gott":w=1,"götter":w=1,"geist":w=1,"mythologie":w=1,"sonne":w=1,"schwert":w=1,"carlsen":w=1,"kaiser":w=1,"orakel":w=1,"elefant":w=1,"leo":w=1,"nero":w=1

Die Abenteuer des Apollo 2: Die dunkle Prophezeiung

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551556899
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit der Gott Apollo von Zeus seiner göttlichen Kraft beraubt wurde, muss er sich als Sterblicher durchschlagen. Gemeinsam mit der Zauberin Kalypso und dem Halbgott Leo macht sich Apollo auf, das nächste Orakel zu finden und muss dabei gegen zwei alte römische Kaiser bestehen.

"Die dunkle Prophezeiung" ist der zweite Band von Rick Riordans die Abenteuer des Apollo Reihe, die insgesamt fünf Bände umfassen wird.
Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Apollo erzählt, der in der Haut des sechzehn Jahre alten Lester Papadopoulos steckt, und versucht seine göttlichen Kräfte wiederzuerlangen.

Ich mag Rick Riordans Humor ja sowieso richtig gerne, aber in Verbindung mit der Perspektive des eitlen Gottes Apollo macht dieser fast noch mehr Spaß, als sonst! Apollo ist zwar sehr von sich selbst überzeugt, aber eben auf lustige Art und Weise, sodass ich viel Freude mit ihm hatte!
Apollo macht sowieso eine tolle Entwicklung durch, denn er stellt sein Leben nicht mehr an erste Stelle, sondern denkt auch mal an seine Freunde, was mir richtig gut gefallen hat!

Mir hat es auch sehr gut gefallen, dass man viele alte Bekannte wiedersieht! Die Zauberin Kalypso und der Halbgott Leo Valdez begleiten Apollo auf seinem Abenteuer, wo man auch den Jägerinnen der Artemis erneut begegnet und natürlich auch neue, spannende Götter kennenlernen darf!

Auch in diesem Band muss Apollo sich auf die Suche nach einem alten Orakel machen, denn die alten römischen Kaiser, allen voran Nero, schlafen nicht und rüsten sich zum Kampf. Man lernte einen zweiten römischen Kaiser kennen, mit dem Apollo eine ganz besondere Geschichte in der Vergangenheit verbindet.
Die Handlung konnte mich leider nicht durchgehend fesseln, denn ich fand, dass ein paar Längen dabei waren, aber besonders zum Ende hin nahm die Geschichte für mich noch an Fahrt auf, sodass es mir auch der zweite Band wieder gut gefallen hat und ich gespannt bin, wie es mit Apollo und seinen Freunden im dritten Band weitergehen wird!

Fazit:
"Die Abenteuer des Apollo - Die dunkle Prophezeiung" von Rick Riordan ist ein guter zweiter Band, der mich zwar nicht durchgehend fesseln konnte, mir aber trotzdem echt gut gefallen hat!
Apollo macht eine tolle Entwicklung durch und ich bin gespannt, wie es mit ihm im dritten Band weitergehen wird!
Ich vergebe vier Kleeblätter.

  (6)
Tags: abelard, agamedes, apollo, artemis, britomartis, commodus, delphi, demeter, dodona, elefant, emmie, freistätte, freundschaft, geist, georgie, georgina, getreidegeist, gott, greif, halbgott, heilkunst, hekate, heloise, hemithea, hunter kowalski, indianapolis, jägerinnen der artemis, josephine, kaiser, kalypso, karpos, leo, leo valdez, lester, lester papadopoulos, lityerses, marc aurel, meg, musik, nero, orakel, pfeil, pfirsich, prätor, römischer kaiser, schwert, sonne, sterblicher, strauß, suche, thalia, thalia grace, tochter, triumvirat, trophonios, zauberin, zeus, zoo   (58)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

418 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"fantasy":w=7,"prinzessin":w=4,"liebe":w=3,"magie":w=3,"feuer":w=3,"königin":w=3,"unterdrückung":w=3,"rebellion":w=3,"kaiser":w=3,"laura sebastian":w=3,"ash princess":w=3,"ashprincess":w=3,"freundschaft":w=2,"verrat":w=2,"verlust":w=2

Ash Princess

Laura Sebastian , Dagmar Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.09.2018
ISBN 9783570165225
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vor zehn Jahren wurde Theos Mutter, die Königin von Astrea, von den einfallenden Kalovaxianern bei der Eroberungsschlacht getötet und Theo lebt seitdem unter der grausamen Hand des Kaisers.
Sie hat die Hoffnung auf Freiheit nie aufgegeben und mit dem Auftauchen eines alten Bekannten, ergreift Theo endlich die Chance ihren rechtmäßigen Platz auf dem Thron zurückzubekommen und ihr Volk zu befreien.

"Ash Princess" ist der Auftakt von Laura Sebastians gleichnamiger Trilogie, der aus der Ich-Perspektive der sechzehn Jahre alten Theodosia Eirene Houzzara erzählt wird.

Mit sechs Jahren musste Theo mit ansehen, wie ihre Mutter ermordet und ihr geliebtes Land Astrea von den Kalovaxianern besetzt wird. Ihr Volk leidet, aber Theo kann nichts tun, um es zu befreien.
Als Lady Thora, oder Ascheprinzessin, lebt sie am Hof des Kaisers und tut alles, um zu überleben, auch wenn eine mögliche Freiheit in weite Ferne gerückt ist und sie nie sie selbst sein kann. Mit dem Auftauchen einer wichtigen Person aus Theos Vergangenheit, verspürt sie endlich wieder Hoffnung und erkennt, dass sie endlich handeln muss, wenn sie ihr Land und ihr Volk von dem grausamen Kaiser befreien möchte.
Ich mochte Theo als Protagonistin richtig gerne, weil sie eine starke Entwicklung durchgemacht hat! Am Anfang der Geschichte war sie eine unterdrückte junge Frau, aber im weiteren Verlauf nimmt sie die Zügel der Rebellion selbst in die Hand, wird mutiger und kämpft für ihre Überzeugungen!

Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen! Wir lernen Prinz Søren kennen, der ein begnadeter Krieger ist und der in Theo unerlaubte Gefühle weckt, denn er ist immerhin der Sohn ihres ärgsten Feindes. Auch Crescentia, Theos beste Freundin, war ein sehr spannender Charakter, den man immer wieder unterschätzt hat und besonders auf die weitere Entwicklung von Cress bin ich gespannt! Ich hoffe auch, dass wir Blaise, Heron und Artemisia besser kennenlernen dürfen, die sich in diesem Band zu wichtigen Verbündeten von Theo entwickelt haben.

Das Buch spielt in Astrea, einem Königreich, das vor zehn Jahren gewaltsam von den Kalovaxianern erobert wurde. Die Kalovaxianer haben ihr eigenes Land vor Jahrhunderten verlassen, denn die Lebensumstände wurden dort immer extremer, sodass sie sich ein neues Land zum Leben suchen mussten, bis sie auch dieses ausgeblutet hatten. Seitdem suchen sie sich alle paar Jahre ein neues Land zum Leben und Astrea ist das erste Land, in dem sie Magie vorgefunden haben. Bevor die Kalovaxianer kamen, gab es viele Hüter des Feuers, des Wassers, der Luft und der Erde. Magische Kräfte, die sie von der jeweiligen Gottheit erhalten haben und, die sie mit Magiesteinen verstärken können.

Die Welt fand ich sehr spannend und ich fand es klasse, dass es sogar zwei Karten gab, denn so konnte man sich die Welt noch ein Stück besser vorstellen! Auch die Handlung hat mir gut gefallen, auch wenn sie ein wenig ruhiger war, als ich es vor dem Lesen erwartet habe. Es gibt keine offene Rebellion, Theo zieht viele Fäden im Hintergrund, aber ich fand es doch sehr spannend, wie sich die Geschichte entwickelt hat! Ich freue mich schon jetzt sehr auf den zweiten Band, denn ich bin ich neugierig, wie Theos Reise weitergehen wird!

Fazit:
"Ash Princess" von Laura Sebastian ist ein gelungener Auftakt einer Trilogie, der Lust auf mehr macht!
Ich mochte die Protagonistin Theo richtig gerne und auch die Geschichte konnte mich fesseln, auch wenn sie ein wenig ruhiger war, als ich erwartet hatte.
Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergehen wird, und vergebe gute vier Kleeblätter für einen tollen ersten Band!

  (7)
Tags: ampelio, anke, art, artemisia, ascheprinzessin, astrea, auspeitschung, bestrafung, blaise, corbinian, crescentia, cress, drachenfluch, ehrgeiz, eirene, elemente, erde, eroberung, eroberungsschlacht, feuer, freundschaft, heron, hüter, intrige, kaiser, kaiserin, kalovaxianer, königin, lady thora, magiestein, mord, mutter, narbe, rebellion, schiff, siegesschlacht, soren, theo, theodosia, theyn, thora, unterdrückung, volk, wasser, wind, wunde   (46)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"magie":w=1,"vergangenheit":w=1,"krieg":w=1,"hochzeit":w=1,"verschwörung":w=1,"bruder":w=1,"könig":w=1,"magier":w=1,"prinzessin":w=1,"prinz":w=1,"rebellion":w=1,"verlobung":w=1

Magic Academy - Die Kandidatin (Die Magic Academy-Reihe 3)

Rachel E. Carter
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.12.2018
ISBN 9783641225735
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ryiah könnte nicht glücklicher sein! Ihre große Liebe Prinz Darren hat um ihre Hand angehalten und sie hat mit der Magierweihe ihre Ausbildung zur Kriegsmagierin bestanden. Doch Ryiahs nächstes Ziel steht bereits klar vor Augen: Die Kandidatur, um die Robe des Schwarzen Magiers zu erlangen.

"Die Kandidatin" ist der dritte Band von Rachel E. Carters Magic Academy Reihe, der aus der Ich-Perspektive der nun zwanzig Jahre alten Ryiah erzählt wird.
Zwischen dem Ende des zweiten Bandes und dem Beginn des dritten Bandes liegen nur wenige Tage und ich bin sehr gut in die Geschichte hineingekommen!

Ryiah ist nun eine frischgebackene Kriegsmagierin, doch ihr neues Leben als angehende Prinzessin und die in wenigen Monaten anstehende Kandidatur halten sie auf Trab. Sie ist immer noch sehr ehrgeizig, trainiert hart, um sich den Traum zu erfüllen die Robe des Schwarzen Magiers zu bekommen, doch ihr Verlobter Darren ist ihr stärkster Rivale auf dem Weg dort hin.
Rys Entwicklung gefällt mir richtig gut! Wir begleiten sie ja seitdem sie fünfzehn Jahre als ist und die letzten fünf Jahre waren für sie alles andere als einfach, doch sie ist eine wahre Kämpferin, die hart für ihre Träume arbeitet und nicht aufgibt.

Obwohl Darren und Ryiah nun endlich verlobt sind, sehen die beiden nicht ganz so häufig, wie man vermuten könnte. Nach der Magierweihe ist Ryiah in Ferren's Keep stationiert, wo sie auf alte Bekannte trifft, während Darren im Palast bleibt. Durch ihre Sturheit und ihr Temperament ist die Beziehung zu Darren immer noch eine Achterbahnfahrt der Gefühle, aber ich fand es großartig, dass die beiden sich immer wieder zusammenraufen und ihre Beziehung auch genießen!

Das Tempo der Handlung war wieder sehr hoch, aber da es in diesem dritten Band nicht so viele große Zeitsprünge gab, wie im zweiten, hat mir das hohe Tempo deutlich besser gefallen, weil es dafür gesorgt hat, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte!
Denn auch die Geschichte geht sehr spannend weiter! Das Verhältnis von Jerar und Caltoth ist weiterhin angespannt, ein möglicher Krieg rückt immer  näher, und im Palast versuchen Darren, sein Bruder Blayne und der gefährliche König Lucius eine neue Verlobte für Prinz Blayne zu finden und befinden sich in zähen Verhandlungen mit Pythus.
Und dann steht natürlich auch die Kandidatur an, wo sich die besten Magier des Landes messen, um den neuen Magischen Rat zu stellen.
Es passiert so viel spannendes in diesem dritten Band, der mir von allen Bänden bisher auch am besten gefallen hat! Ich fand es nur schade, dass wir Alex und Ella nicht mehr so häufig gesehen haben, wie in den vorherigen Bänden, aber das ist auch mein einziger kleiner Kritikpunkt.
Besonders im letzten Drittel gab es noch so viele überraschende Wendungen, die dafür sorgen, dass ich am liebsten sofort mit dem vierten Band weitermachen möchte!

Fazit:
"Die Kandidatin" ist für mich der bisher stärkste Band von Rachel E. Carters Magic Academy Reihe!
Ich mag die Entwicklung von Ryiah total gerne und auch die Handlung konnte mich richtig mitreißen!
Das Tempo war von Anfang an hoch und es passiert so viel spannendes, dass ich das Buch kaum beiseitelegen konnte!
Mich konnte dieser dritte Band begeistern und so vergebe ich verdiente fünf Kleeblätter!

  (11)
Tags: alex, balyne, bruder, caltoth, darren, derrick, duell, ella, familie, ferren's keep, freundschaft, hochzeit, jerrar, kadidatur, kandidatin, könig, königreich, krieg, kriegmagier, liebe, lucius, magic academy, magie, magier, magischer rat, prinz, prinzessin, pythus, rebellion, rivale, rivalität, robe, ry, ryiah, spion, vergangenheit, verlobung, verschwörung   (38)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

152 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"fantasy":w=3,"kai meyer":w=3,"london":w=2,"bücher":w=2,"bibliomantik":w=2,"pakt der bücher":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"fantasy buch":w=1,"arthur":w=1,"prequel":w=1,"fiona":w=1,"verlag fischer":w=1,"dickens":w=1

Der Pakt der Bücher

Kai Meyer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 26.09.2018
ISBN 9783841440068
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Für den mysteriösen Sammler Phileas Sedgwick soll Mecy Amberdale das letzte Kapitel des Flaschenpostbuches besorgen.
Doch welche gefährlichen Pläne er damit hat, erfährt Mercy erst, als es fast zu spät ist.

"Der Pakt der Bücher" ist der zweite und vorerst letzte Band von Kai Meyers Vorgeschichte zu seiner Seiten der Welt Trilogie.
Das Buch wird aus den abwechselnden personalen Sichten der zwanzig Jahre alten Buchhändlerin Mercy Amberdale, ihren Freunden Philander und Tempest, sowie Cedric de Astarac, einem Agenten der Adamitischen Akademie erzählt.

Fünf Monate sind seit den Geschehnissen des ersten Bandes vergangen und es geht sofort spannend los!
Mercy gelangt unverhofft an das letzte Kapitel des Flaschenpostbuches, auf das der undurchsichtige Commissioner Sedgwick schon sehnsüchtig wartet. Doch seine Pläne könnten die bekannte Welt der Bibliomantik aus den Fugen heben und nicht nur Sedgwick hat es auf das Flaschenpostbuch abgesehen. Schon bald muss sich Mercy vielen spannenden Auseinandersetzungen stellen, um ihre Freunde, aber auch das Liber Mundi, ihre Buchhandlung am Cecil Court, zu beschützen!

Ich mag die großartig ausgearbeitete Welt der Bibliomantik richtig gerne und so habe ich mich sehr gefreut, noch ein letztes Mal in diese eintauchen zu dürfen! Auch in diesem Band gab es wieder viele neue spannende Details der Welt zu entdecken und mit jedem Band liebe ich diese noch ein Stückchen mehr!
In diesem zweiten Band der Vorgeschichte widmet sich Kai Meyer dem Ursprung der Exlibri und langweilig wurde es nie! Deshalb finde ich es auch echt schade, dass die Reihe nun zu Ende ist, denn ich hätte gerne noch mehr aus der genialen Welt der Bibliomantik gelesen!

Allerdings muss ich sagen, dass ich "Der Pakt der Bücher" ein wenig schwächer fand, als den ersten Band um Mercy Amberdale. Da hatten es mir ja besonders die Elemente des Detektivromans angetan, die ich hier ein wenig vermisst habe.

Von den Charakteren hat mir Mercy mit Abstand am besten gefallen, denn sie ist eine kluge Protagonistin, die sich niemals unterkriegen lässt und für das kämpft, was ihr am Herzen liegt.
Mit ihr konnte ich am stärksten mitfiebern, während ich mit Tempest und Philander leider nicht komplett warm geworden bin. Die beiden waren mir stellenweise ein wenig zu aufbrausend und haben manchmal sehr unüberlegt gehandelt, was mich etwas gestört hat. Aber auch bei ihnen merkte man, dass sie immer mit Herzblut dabei waren, was mir wiederum sehr gut gefallen hat.
Ich habe mich außerdem sehr gefreut, dass wir in diesem Band ein wenig mehr über Cedric de Astarac erfahren haben, denn den mysteriösen Franzosen mochte ich schon im ersten Band richtig gerne!

Fazit:
Der erste Band der Vorgeschichte hat mir zwar ein wenig besser gefallen, aber "Der Pakt der Bücher" von Kai Meyer ist dennoch ein großartiger zweiter Band!
Ich liebe die einfach großartig ausgearbeitete Welt der Bibliomantik mit jedem Buch ein wenig mehr, denn es gibt so viel geniales zu entdecken und auch die Geschichte konnte mich mitreißen!
Schade, dass die Reihe nun zu Ende ist, aber der zweite Band hat mir noch einmal viel Freude gemacht, sodass ich sehr gute vier Kleeblätter vergebe!

  (8)
Tags: absolon, antiqua, arthur, besserwisser, bibliomant, bilbiomantik, cecil court, cedric, cedric de astarac, dickens, exlibri, faerfax, fiona, fiona faerfax, flaschenpostbuch, florence, geheimnis, john jaspar, liber mundi, london, madame xu, mercy, mercy amberdale, origami, philander, phileas sedgwick, sedgwick, seelenbuch, tempest   (29)
 
797 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.