Leserpreis 2018

Chiaramauss Bibliothek

157 Bücher, 112 Rezensionen

Zu Chiaramauss Profil
Filtern nach
158 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

390 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"historischer roman":w=12,"waringham":w=10,"england":w=8,"freibeuter":w=7,"16. jahrhundert":w=6,"rebecca gablé":w=6,"francis drake":w=6,"seefahrt":w=5,"piraten":w=3,"sklaven":w=3,"elisabeth i.":w=3,"elizabeth i":w=3,"john hawkins":w=3,"mary stewart":w=3,"der palast der meere":w=3

Der Palast der Meere

Rebecca Gablé ,
Fester Einband: 960 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 10.09.2015
ISBN 9783431039269
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

149 Bibliotheken, 2 Leser, 6 Gruppen, 15 Rezensionen

"berlin":w=15,"krimi":w=7,"stummfilm":w=7,"gereon rath":w=6,"1930":w=5,"tonfilm":w=4,"deutschland":w=3,"erpressung":w=3,"weimarer republik":w=3,"insulin":w=3,"mord":w=2,"hund":w=2,"serienmörder":w=2,"krimi-reihe":w=2,"deutsche literatur":w=2

Der stumme Tod

Volker Kutscher
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 20.04.2010
ISBN 9783462042122
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

521 Bibliotheken, 12 Leser, 7 Gruppen, 26 Rezensionen

"england":w=36,"historischer roman":w=26,"frankreich":w=17,"mittelalter":w=16,"ritter":w=16,"krieg":w=12,"könig":w=12,"lancaster":w=12,"waringham":w=12,"liebe":w=10,"historisch":w=9,"15. jahrhundert":w=6,"rebecca gablé":w=6,"kirche":w=4,"historie":w=4

Die Hüter der Rose

Rebecca Gablé
Flexibler Einband: 1.120 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.05.2007
ISBN 9783404156832
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"ddr":w=5,"vertriebene":w=2,"deutschland":w=1,"geschichte":w=1,"belletristik":w=1,"vergangenheit":w=1,"schicksal":w=1,"historie":w=1,"schullektüre":w=1,"flüchtlinge":w=1,"ausgrenzung":w=1,"aussiedler":w=1,"tischler":w=1,"ddr- geschichte":w=1,"landnahme":w=1

Landnahme

Christoph Hein
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 31.10.2005
ISBN 9783518457290
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(206)

487 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

"freundschaft":w=14,"roman":w=9,"liebe":w=8,"gail honeyman":w=8,"einsamkeit":w=7,"ich eleanor oliphant":w=7,"trauma":w=5,"eleanor oliphant":w=5,"leben":w=4,"schottland":w=4,"traurig":w=4,"depressionen":w=4,"glasgow":w=4,"familie":w=3,"tod":w=3

Ich, Eleanor Oliphant

Gail Honeyman , Alexandra Kranefeld
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 24.04.2017
ISBN 9783431039788
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"historischer roman":w=1,"sowjetunion":w=1,"estland":w=1

Unter dem roten Stern: Himmel, Erde, Schnee Teil 1

Ira Ebner
Flexibler Einband: 449 Seiten
Erschienen bei Independently published, 10.10.2018
ISBN 9781719990455
Genre: Romane

Rezension:

Eine fulminante baltische Saga, umgeben von einem Hauch Düsternis – mit Ausblick auf eine neue Hoffnung.Estland während der Sowjetzeit: In den 1970er Jahren wächst unterschwellig der Widerstand gegen eine Staatsmacht, die jede Form von eigenem Denken, nationaler Identität und Selbstbestimmung unterdrückt ...Unterschiedlicher als die eigensinnige Lagle und Sigrun, die alles zu erreichen scheint, was sie anstrebt, können zwei Freundinnen nicht sein. Doch als Lagle ausgerechnet mit dem Offizier Arvo Kortelainen eine Liebschaft beginnt, zerbrechen die familiären Bande, denn Sigrun wollte ihn heiraten. Zutiefst enttäuscht, sieht Sigrun zudem keinen Sinn mehr in einem System, das ihren natürlichen Ehrgeiz ausbremst, unverhofft erweist sich die Bekanntschaft mit einem Finnen als Chance ihres Lebens. Lagle dagegen bezahlt einen hohen Preis für die Beziehung mit Arvo, den seine Vergangenheit einholt ... Welche Rolle spielt der Wissenschaftler Enn Treimann in dieser Konstellation? Scheinbar widerwillig fügt er sich den Geboten Schweigen, Vertuschen und Gehorsam gegenüber der Parteiführung. Aber in seinem Bestreben, Rektor der Technischen Fachschule zu werden, lässt er sich auf einen leichtfertigen Handel mit der Obrigkeit ein.

Die Geschichte beginnt sofort, es gibt kein langes Drumherumgelaber, denn Estland gehört bereits seit einiger Zeit zur Sowjetunion. Ich konnte mich recht schnell hereinfinden Die Alltage von Lagle, Sigrun und Enn weisen zahlreiche Gemeinsamkeiten auf, da alle vom Leben im sowjetischen System geprägt sind, aber es gibt eben auch viele Unterschiede - eine schöne Darstellung der zahlreichen EInzelschicksale, die im Laufe der Weltgeschichte so häufig unter den Tisch fallen. 
Besonders gut gefallen hat mir auch, dass jede Person ihre Fehler und Macken hat, und dass diese nicht wie sonst üblich eher harmloser Natur sind. Das zeigt eben, wie Menschen wirklich sind - anstrengend. 
Es war wirklich interessant, sich in das Leben damals hineinzuversetzen. Es ist noch gar nicht so lange her, und irgendwie hatten alle unsere Vorfahren damit zu tun...
Auch die Handlung war generell gut strukturiert, nur teilweise gab es einige Längen. Keine unfassbar große Sachen passierten, die Protagonisten mutierten nicht innerhalb des Buches zu aktiven Antagonisten des Systems, aber auch das war gut belegt. Heute wettert man (ja, auch ich. INSBESONDERE ich) gegen alle, die damals nichts gesagt und das System einfach so hingenommen haben, aber was wissen wir schon? Es war nicht einfach. (Ich finde ja trotzdem: Man MUSSTE etwas tun. Die Missachtung von Menschenrechtsverletzungen damit zu entschuldigen, dass man sich beim Intervenieren selbst in Schwierigkeiten begeben würde, ist mir zu flach.)
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, es gab nicht zu viel Geschwafel und oft kam man gleich auf den Punkt. 
Nun - es handelt sich bei diesem Buch ja um den ersten Teil der Trilogie "Himmel-Erde-Schnee-Saga", deshalb bin ich gespannt auf den nächsten Teil. Sicher werden sich dort noch einige Verwicklungen lösen. 
So. Und nun - auf ein grandioses 2019 mit ganz vielen tollen Büchern!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

179 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

"schottland":w=16,"highlands":w=8,"historischer roman":w=4,"geheimnisse":w=4,"liebe":w=3,"geheimnis":w=3,"spuk":w=3,"herrenhaus":w=3,"fallsucht":w=3,"geschichte":w=2,"historisch":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"mythen":w=2,"highland":w=2,"melodien":w=2

Die Melodie der Schatten

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177745
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Ein verfluchter Flecken Erde, diese Highlands. Ein Land, das von Tränen und Blut getränkt ist." -  irgendjemand über die Highlands (ich war zwar noch nie da, klingt aber nach GENAU dem richtigen Ort für mich.)

Schottland, 1837: Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Doch der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts quälen sie dunkle Traumbilder und seltsame Geräusche: Schritte, Stimmen, eine wiederkehrende Melodie. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Haus, seit die gälischen Pächter gewaltsam vertrieben wurden? Oder ist Fiona dabei, den Verstand zu verlieren?

Eine junge Frau auf der Flucht, ein Landstrich voller Mythen und Legenden und ein geheimnisumwobenes Herrenhaus. Ein Historischer Roman in der Tradition der Schauerliteratur - unheimlich packend und atmosphärisch.

Weil ich irgendwie auch ein Faible für Schottland habe, freute ich mich sehr über die Möglichkeit der Beteiligung an einer Leserunde zu diesem Buch. 
Und ich sage euch: Besonders der Anfang ist nichts für schwache Nerven. Zunächst wirkt das ganze sehr wie ein Schauerroman ("Gothic Novel"), ein Effekt, der durch das sehr detailliert und beeindruckend beschriebene düstere alte Anwesen Thirstane Manor noch verstärkt wird. 
Auch die vorkommenden und für die Handlung unentbehrlichen (natürlich) Hauptfiguren werden grandios charakterisiert und wirken nicht papierern, sondern gerade wegen ihre Eigenheiten geradezu erschreckend lebendig.
Ohne zu viel zu verraten - es dreht sich nicht nur alles um ein gruseliges Haus, in dem ein paar Dämonen herumspuken, oh nein.
Hier geht es um viel mehr. 
Und Maria W. Peter zeigt deutlich: Die Gründe für das Verhalten eines Menschen liegen oft in dessen Vergangenheit. Nicht alles ist einfach zu erklären. Schuld prägt. Und: Es ist wichtig, sich an seine eigene Geschichte und die seines Landes, die seiner Familie,...die der ganzen Welt zu erinnern. 
Geschickt werden historische Anspielungen eingebracht, sehr intensiv und aufwendig recherchiert, die verdeutlichen: Über so einige dunkle Kapitel wird gerne geschwiegen. 
Ehrlich gesagt wollte ich das Buch eigentlich als entspannte Lektüre, als Gegenpol zum Klausurenstress, dazwischenschieben, och letztendlich ist mir das nicht gelungen.
Dieses Buch hat viel in mir ausgelöst und ich bin immer noch nicht ganz fertig damit. Es beschäftigt mich mehr, als ich zulassen wollte (wirklich!), nicht zuletzt durch die beeindruckende Handlung, aber eben besonders durch den Wahrheitsgehalt der Geschichte. 
Ein Appell an die Menschen: ERINNERT EUCH. Und das keineswegs mit erhobenem Zeigefinger und mahnend, nein, sehr subtil, irgendwie unterhaltend (aber jetzt nicht negativ) und dennoch eindeutig. 
"Die Melodie der Schatten" ist keine Lektüre für Zwischendurch. Es empfiehlt sich wirklich, besonders nach Beendigung des Buches genauer mit der Materie zu beschäftigen...mir hat das auch nicht geschadet. 
Aber trotz aller Düsternis und Finsterheit (ich weiß, dass es das Wort nicht gibt, aber es klingt irgendwie cool) ist das Werk ein Plädoyer an die Vergebung. 
Die Protagonistin, Fiona - ein Beispiel für die Stärke, die von einer mutigen, jungen Frau ausgehen kann!
Maria W. Peter schafft hier nach Franziska aus "Die Festung am Rhein" (auch ein sehr empfehlenswertes Buch!) erneut eine bewundernswerte Heldin. 

Es ist ihr gelungen, die düster-traurig-hoffnungsvoll-geschichtsgeprägte Stimmung der Highlands in diesem Buch einzufangen. 

Was bleibt? Das Gefühl, wieder etwas dazugelernt zu haben. Bildung schadet nicht und ist (zumindest für mich) in einem spannenden Roman verpackt am Bekömmlichsten. 

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

315 Bibliotheken, 11 Leser, 11 Gruppen, 25 Rezensionen

"berlin":w=35,"krimi":w=25,"gereon rath":w=15,"1929":w=10,"deutschland":w=8,"weimarer republik":w=7,"20er jahre":w=7,"mord":w=6,"gold":w=6,"waffenhandel":w=6,"kommunismus":w=5,"kokain":w=5,"russen":w=4,"historischer roman":w=3,"krimi-reihe":w=3

Der nasse Fisch

Volker Kutscher
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 25.08.2008
ISBN 9783462040227
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit diesem Roman beginnt eine sensationelle Serie, mit der Volker Kutscher den Kriminalkommissar Gereon Rath durch das Berlin der 20er- und frühen 30er-Jahre und mitten in die politischen und gesellschaftlichen Umbrüche der Zeit schickt.
Volker Kutscher lässt das Berlin des Jahres 1929 lebendig werden. Sein Held Gereon Rath erlebt eine Stadt im Rausch. Kokain, illegale Nachtclubs, politische Straßenschlachten - ein Tanz auf dem Vulkan. Der junge, ehrgeizige Kommissar, neu in der Stadt und abgestellt beim Sittendezernat, schaltet sich ungefragt in Ermittlungen der Mordkommission ein - und ahnt nicht, dass er in ein Wespennest gestoßen hat.


Prinzipiell hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ohne viel Vorgeplänkel geht es los, der Schreibstil ist fesselnd und schon bald nimmt die Handlung Fahrt auf. Die Irrungen und Wirrungen der Weimarer Republik, die sich 1929 bereits langsam, aber sicher ihrer Endphase der Republik näherte, werden quasi nebenbei immer wieder angebracht und regen zum Nachdenken an. 
Besonders gut haben mir die Wendungen gefallen, die der Geschichte den besonderen Schliff gegeben haben und zeigten: Jeder Mensch kann zum Mörder werden.
Auch finde ich es gerechtfertigt, zur Abwechslung mal einen nicht rundum perfekten Kommissar in den Mittelpunkt zu stellen, dessen privaten Probleme sich im Handumdrehen lösen lassen. Auch hier gab es interessante Pointen. 
Was mich aber dennoch gestört hat, ist Gereon Rath. Er arbeitet in einer wirklich recht dunklen Grauzone, und das ohne nennenswerte Konsequenzen. Er will für Recht und Ordnung sorgen, gut, aber meiner Meinung überschreit er hierbei eine Linie. 
Natürlich muss man bedenken, dass der Krimi im Jahr 1929 spielt und damals noch ganz andere Sachen legitim waren, aber trotzdem. 
Insgesamt ein sehr empfehlenswerter historischer Krimi, ich bin gespannt auf Teil 2!

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

132 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

"ddr":w=8,"stasi":w=4,"jugendwerkhof":w=4,"torgau":w=3,"flucht":w=2,"gefängnis":w=2,"freiheit":w=2,"erziehung":w=2,"heim":w=2,"bestrafung":w=2,"erzieher":w=2,"erziehungsheim":w=2,"arrest":w=2,"montagsdemonstrationen":w=2,"familie":w=1

Weggesperrt

Grit Poppe , Hauptmann & Kompanie
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2011
ISBN 9783841500564
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

100 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"single":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"rebekka":w=1,"verlag: brunnen":w=1,"single leben":w=1,"pärchentyp":w=1,"beziehungsstatus":w=1,"alltag eines single":w=1

Beziehungsstatus: Ich mag Kekse

Rebekka Gohla
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 05.01.2018
ISBN 9783765543296
Genre: Humor

Rezension:

Kann man als Single gelassen und glücklich sein oder ist Panik absolut angebracht? Verliebt man sich bei Parship wirklich alle 11 Minuten? Und dürfen Singles bei der nächsten Sintflut mit auf die Arche? Nein, Rebekka Gohla hat nicht auf jede dieser Fragen eine Antwort - aber ganz schön viel zu erzählen. In "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse" denkt sie witzig und schonungslos offen über ihr Singleleben, Glücks- und Trübsinnmomente und die Vorteile des Alleinseins nach. Und darüber, ob Schwangerschaftsübelkeit vielleicht doch ansteckend ist und warum es noch keine Au-pairs für Singles gibt. Fest steht: Traummänner, Jesus, wahre Freundschaften und peinliche Verkupplungsversuche sind im Leben einer Singlefrau einfach unverzichtbar. Und natürlich Kekse. 
Schon der Titel gefällt mir ja SEHR. Außerdem mag ich die Covergestaltung. Auf dem schwarzen Hintergrund stechen die typische Beziehungsfrage und die "richtige" Antwort sehr gut heraus, auch die Farbwahl finde ich passend. Der Klappentext gibt bereits einen kurzen Einblick in die Witzigkeit des Buches.  Thematisch ist es gegliedert in fünf Teile. Im ersten Teil erklärt Rebekka Gohla, wie es sich allein lebt, mit welchen Schwierigkeiten man zu kämpfen hat, aber auch, welche Vorteile so ein Einzelhaushalt mit sich bringt. Im zweiten Teil geht es um den Kontakt mit anderen: Mit Freunden, Paaren und weiteren Menschen, die da im Leben so um einen herum schwirren. Partys und andere Events werden im dritten Teil thematisiert, im vierten geht es dann um die Suche nach einem Partner und wie diese sich gestaltet, ob sie überhaupt notwendig ist und wie man solche Treffen mit Vertretern des anderen Geschlechts lebend übersteht. Im letzten Teil schließlich geht es um die Beziehung mit Jesus. In diesem Abschnitt legt Rebekka Gohla den Fokus darauf, was Gott eigentlich für die Menschen will - eben nicht im jeden Fall unbedingt eine Beziehung! Inhaltlich ist also wirklich alles mit dabei! Durch das ganze Buch ziehen sich Witz und Charme der Autorin, sie spickt ihre Erzählungen geschickt mit Anekdoten und Beispielen aus ihrem eigenen Leben, die zeigen: Single sein ist gar nicht so schlimm, wie Paare glauben.  Zwischendurch gibt es immer wieder sinnvolle Tipps sowohl für Singles als auch für Paare (Singles geben die besten Beziehungstipps, das ist eine Naturregel.) Es liest sich sehr schnell und angenehm!  Definitiv ein lesenswertes Buch.  Und, wie Rebekka Gohla es an einer Stelle in ihrem Buch formulierte:JESUS WAR AUCH SINGLE!

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Regenbogenamsel

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 404 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.07.2017
ISBN 9783744822817
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"schönheit":w=2,"frauen":w=1,"emanzipation":w=1,"feminismus":w=1,"social media":w=1,"schönheitswahn":w=1,"schönheitsideale":w=1,"bodypositivity":w=1

Fuck Beauty!

Nunu Kaller
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 11.01.2018
ISBN 9783462051179
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ladies, liebt euch selbst! Zu viel? Zu laut? Zu plump? Zu dick? Zu dünn? Zu unweiblich? Es ist kaum zu glauben: 96 Prozent aller Frauen weltweit haben etwas an sich auszusetzen, nur vier Prozent finden sich wirklich schön. Was um Himmels willen ist da los?Auch Nunu Kaller kennt das Gefühl, nicht attraktiv genug zu sein, seit Kindertagen. In 'Fuck Beauty!' geht sie nun anhand ihrer eigenen Geschichte der Frage nach, warum sich immer mehr Frauen unwohl in ihrer Haut fühlen. Warum so viele so obsessiv damit beschäftigt sind, sich zu 'verschönern'. Authentisch, ehrlich und mit viel Humor erzählt Kaller, wie sie gelernt hat, dieses Hadern mit den eigenen Makeln und den Selbstoptimierungswahn hinter sich zu lassen. Und sie fordert uns alle zu einem liebevolleren Umgang mit dem eigenen Aussehen auf. Jetzt. Nicht erst in fünf Kilo weniger oder mehr. Denn es geht nicht nur um Schönheit, es geht um eine Lebenseinstellung: Wenn man sich selbst liebt, strahlt man das aus – und erlebt schönere Dinge!
Wer kennt es nicht? Man stellt sich vor den Spiegel und sieht - eine hässliche Person. Zu große Ohren. Zu rote Haut. Zu dicke Beine. Dann geht man auf Instagram und sieht perfekte Körper: Lange, dünne Beine. Makellose Haut. Perfektes Make-up. Und dann ist man deprimiert. Aber muss das denn wirklich sein? Nein! NIEDER MIT DEM SCHLANK- UND FALSCHEM SCHÖNHEITSWAHN! Nunu Kaller deckt in diesem Buch schonungslos zahlreiche Lügen der sogenannten Schönheitsindustrie auf, die Frauen dazu bringen sollen, sich schlecht zu fühlen und entsprechend teure Beautyprodukte zu kaufen.  Ich wusste zum Beispiel nicht, dass 42/44 die Durchschnittsgröße von Frauen in Deutschland ist! Und wurde letztens von einer Verkäuferin auf meine Nachfrage belehrt, Übergrößen würde man hier nicht führen. (Meine Frage bezog sich auf Größe 40...) Der Schreibstil ist großartig und mitreißend, die Autorin packt viel Witz und Charme in ihre Erzählungen und spart nicht an interessanten Anekdoten, die dem Buch die Würze verleihen.  Man klappt das Buch zu und hat auf einmal ein völlig neues Weltbild. Mein erster Gedanke, wenn ich einen Menschen jetzt sehe, ist nicht "Oh, der/die ist aber dünn/dick/seltsam/hat dicke/dünne Beine...", sondern: "DIESER MENSCH IST SCHÖN!" Denn JEDER Mensch ist schön! Und das zeigt dieses Buch. Lasst euch nicht fertigmachen von unrealistischen und dummen Schönheitsidealen! Zu 100% lesenswert!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

214 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

"science fiction":w=5,"ernest cline":w=4,"ready player one":w=4,"virtuelle realität":w=3,"zukunft":w=2,"1980er jahre":w=2,"computerspiele":w=2,"virtual reality":w=2,"vr":w=2,"gaming":w=2,"fantasy":w=1,"usa":w=1,"abenteuer":w=1,"dystopie":w=1,"rätsel":w=1

Ready Player One

Ernest Cline , Hannes Riffel , Sara Riffel
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 22.02.2018
ISBN 9783596702428
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(531)

1.054 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 212 Rezensionen

"selbstmord":w=30,"liebe":w=24,"suizid":w=21,"depression":w=14,"freundschaft":w=13,"jennifer niven":w=13,"trauer":w=12,"verlust":w=10,"tod":w=9,"all die verdammt perfekten tage":w=9,"jugendbuch":w=7,"leben":w=7,"finch":w=7,"angst":w=6,"depressionen":w=6

All die verdammt perfekten Tage

Jennifer Niven
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Limes, 28.12.2015
ISBN 9783809026570
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"fantasy":w=2,"magie":w=1,"reihe":w=1,"elemente":w=1,"zauber der elemente":w=1

Zauber der Elemente - Ranja

Daphne Unruh
E-Buch Text: 120 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 01.11.2015
ISBN B017H5DVU6
Genre: Fantasy

Rezension:

Dass ich sterben sollte, entschied sich an einem extrem heißen Freitagnachmittag im Mai 1540 ... Ranja, feuerbegabt und Mitglied des Rates der Akademie der Elemente, lebt seit über fünfhundert Jahren in der magischen Blase von Berlin. In diesem Band erzählt sie von ihrem Leben als sechszehnjähriges Mädchen im mittelalterlichen Wittenberg. Von ihrer ersten großen Liebe, den seltsamen Fähigkeiten, die sie plötzlich ausbildet, der Anklage wegen Hexerei und wie sie in die magische Welt gelangt ... 
Weil mir die "Zauber-der-Elemente"-Reihe so gut gefallen hat, musste ich auch dieses Ergänzungsbuch lesen. Ranja war mir schon in der Originareihe sehr sympathisch und ich fand die Idee, eine Geschichte aus ihrer Sicht zu schildern, sehr schön. Es wird nicht nur Ranjas Weg in die magische Welt beschrieben, man erfährt auch einiges über das Leben im Mittelalter und die Zeit der Hexenverfolgung. Definitiv ein Muss für Zauber-der-Elemente-Fans!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=3,"magie":w=3,"elemente":w=3,"fantasy":w=2,"zukunft":w=1,"gefahr":w=1,"fantasie":w=1,"love":w=1,"zauber":w=1,"welten":w=1,"kanarische inseln":w=1

Blütendämmerung

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2017
ISBN 9783785585689
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im großen Finale der Zauber der Elemente-Reihe muss Kira, die Heldin aus dem ersten Band, die magische Welt vor dem Zerfall retten. Liebend gerne möchte Kira ein normales Leben führen: die Schule abschließen, studieren und mit ihrem Freund Tim zusammen sein. Aber Kira ist alles andere als normal – selbst in der Welt der Magie sind ihre Fähigkeiten einzigartig. Und als die magischen Blasen aus dem Gleichgewicht geraten, scheinen ihre Kräfte die letzte Hoffnung zu sein. Auch ihre Beziehung zu Tim muss sich einer schwierigen Prüfung unterziehen. Mit dem Schicksal der Welt auf ihren Schultern wappnet sich Kira für den Kampf um ihre große Liebe und die Zukunft der Magie.
Kira kannte man ja schon aus dem ersten Teil, deshalb habe ich mich gefreut, dass auch der letzte Teil wieder aus ihrer Sicht geschildert wird. Der Titel "Blütendämmerung" orientiert sich wie bereits die ersten drei Titel an Blumen, auch das Cover ähnelt den Vorgängern, ist aber immer wieder etwas anders. Kira ist inzwischen gereift: Ein Jahr älter und weiser sieht sie sich nun mit weiteren schwierigen und problematischen Ereignissen konfrontiert, und schon bald wird klar, dass viel von ihr abhängt. Doch die Heldin ist stark geworden und lässt sich von den Herausforderungen nicht einschüchtern.  Alles läuft in diesem Teil auf das epische Finale hinaus, an Spannung wird dabei nicht gespart. Auf jeder Seite lauern neue Cliffhanger, die bewirken, dass man sich kaum von dem Buch losreißen kann. Wie schon in den Bänden zuvor schreibt Daphne Unruh sehr flüssig und sicher, es liest sich wirklich wie in einem Rutsch. Auch hier gab es dramatische Höhepunkte, die noch viel deutlicher wurden als zuvor. Es war richtig episch! Ein toller Abschluss der wunderbaren Fantasy-Reihe!

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

90 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"elemente":w=5,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"welten":w=2,"jugendbuch":w=1,"fantasie":w=1,"love":w=1,"andere welt":w=1,"besonders":w=1,"lieblingsbücher":w=1,"rebellisch":w=1,"blasen":w=1

Seerosennacht

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2017
ISBN 9783785585672
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Endlich weg von ihren Eltern und den Problemen in der Schule! Aber auch in der Akademie der Elemente fällt es der rebellischen Grete schwer, Regeln zu befolgen. Als sich zeigt, dass Grete über eine besonders seltene Fähigkeit verfügt, erhält sie Einzelstunden bei dem hitzigen Leo. Doch sobald die Temperamente der beiden aufeinandertreffen, kochen nicht nur die elementaren Kräfte über. Schnell kommen sich Leo und Grete näher – aber er verbirgt ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis stellt nicht nur eine Gefahr für ihre Beziehung dar, sondern für die gesamte magische Welt. 
Die fantastische Jugendbuch-Reihe der erfolgreichen Self-Publisherin als Printausgabe! Mit Zauber der Elemente entführt Daphne Unruh Leser in eine magische Welt, in der sie Abenteuer, Spannung, Fabelwesen und die große Liebe erwarten. Ein Muss für alle Romantasy-Fans ab 14 Jahren! 
Weil mich Band 1 und 2 so begeistert haben, musste ich natürlich auch den dritten lesen, und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Geschickt verbindet die Autorin die Handlungen der Teile, die aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt werden - diesmal von der sturen Grete. Ich konnte mich sehr schnell mit ihrem dickköpfigen Charakter anfreunden, der an allen Stellen  deutlich erkennbar wurde :D Im dritten Teil sind die Probleme der magischen Welt keinesfalls geklärt, der Kampf gegen böse Mächte geht weiter, und auch am Ende ist unklar, wie die Geschichte ausgehen wird. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen, die Spannung entwickelt sich sehr gut und es gibt wie bereits in den ersten Teilen  dramatische Höhepunkte, bei denen einem fast die Augen aus dem Kopf fallen.  Neue Charaktere kommen vor, aber ebenso trifft man alte Bekannte wieder.  Alles in allem ergibt sich langsam, aber sicher ein Gesamtbild der magischen Welt. Ich bin gespannt auf den letzten Teil!

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

122 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"elemente":w=5,"fantasy":w=3,"magie":w=3,"liebe":w=2,"berlin":w=2,"musik":w=2,"jugendbuch":w=1,"kunst":w=1,"fantasie":w=1,"love":w=1,"engel":w=1,"parallelwelt":w=1,"welten":w=1,"tom":w=1,"andere welt":w=1

Schattenmelodie

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.09.2016
ISBN 9783785585665
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Neve lebt in der magischen Blase von Berlin, wo sie sich um die Neuankömmlinge der Akademie der Elemente kümmert. Sie kann fliegen, unsichtbar durch Berlin spazieren und die Gedanken der Menschen wahrnehmen. Toms Träume faszinieren Neve besonders und immer wieder taucht sie in seine Gedankenwelt ein. Neve verliebt sich in Tom, doch diese Liebesgeschichte kann unmöglich glücklich enden und mit jedem Tag verliert Neve ihre engelsgleichen Fähigkeiten mehr und mehr … Muss sich Neve am Ende zwischen Liebe und Magie entscheiden? 
Der Titel "Schattenmelodie" klingt für mich sehr schön und etwas verträumt, auch das Cover mit den gelben Blättern gefällt mir. Normalerweise stört es mich eher, verschiedene Teile einer Reihe aus unterschiedlichen Perspektiven geschildert bekommen - vor allem, wenn man sich besonders an einen Protagonisten "gewöhnt" hat. Aber der Wechsel von Kira zu Neve verlief außergewöhnlich unproblematisch. Beide sind mir sehr sympathisch, jede auf ihre ganz eigene Art und Weise.  Der zweite Teil setzt noch mal ein Stück in "Himmelstiefe" an, aber das stört nicht, denn Neve erlebt abseits von Kiras Problemen ganz eigene Abenteuer.  Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Neve wirkt sehr freundlich und etwas zurückhaltend, aber durch und durch gut.  Auch der Schreibstil von Daphne Unruh gefällt mir sehr - man muss einfach dranbleiben! Die Spannung ist sehr gut aufgebaut und es gibt so wie im ersten Teil einige dramatische Höhepunkte und überraschende Wendungen.  Es freut mich sehr, dass noch zwei Bände warten, denn ich liebe diese magische Welt!

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

285 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"liebe":w=9,"fantasy":w=9,"elemente":w=9,"magie":w=6,"feuer":w=5,"erde":w=5,"wasser":w=5,"äther":w=4,"daphne unruh":w=4,"luft":w=3,"himmelstiefe":w=3,"berlin":w=2,"vertrauen":w=2,"urban fantasy":w=2,"engel":w=2

Himmelstiefe

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.09.2016
ISBN 9783785585658
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kira zählt die letzten Schultage, bald hat sie es geschafft! Doch dann wird ihr Leben auf den Kopf gestellt: Der neue Mitschüler Tim übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus und immer wieder befallen sie Fieberanfälle und unheimliche Visionen von gefährlichen Schattenwesen. 

Als Kira vor den unheimlichen Wesen in den Untergrund von Berlin flieht, hat sie Todesangst. Doch statt zu sterben findet sich Kira in einer Welt wieder, in der Magie und die Herrschaft über die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Äther kein Aberglaube, sondern Realität sind. 
Auf einer magischen Akademie soll Kira lernen, mit Ihrer Gabe umzugehen. Doch ihr Mentor Jerome, ihre neue Engelsfreundin Neve und Tim scheinen Geheimnisse vor ihr zu haben. Kann sie ihnen trauen? Und sind die Fähigkeiten, die Kira in sich trägt, wirklich gut, oder offenbaren sich darin dunkle Kräfte? 

Seit ich dieses Jahr meine Vorliebe für Fantasy wiederentdeckt habe, kann ich nicht genug von fantastischen Büchern bekommen.  "Himmelstiefe"  - schon der Titel hat mich angesprochen. Es klingt magisch und besonders, auch das Cover mit den blauen Blättern auf schwarzem Hintergrund gefällt mir sehr.  Die Geschichte beginnt ganz normal, in unserer Welt, fernab von jeglichen besonderen Ereignissen. Kira scheint eine ganz normale siebzehnjährige Abiturientin zu sein. Sie wirkt sofort sympathisch und ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren! Die Handlung ist sehr spannend und ständig muss man einfach wissen, wie es weitergeht. Ich habe das Buch in einem Rutsch lesen müssen.  Auch der Schreibstil gefällt mir gut, es liest sich sehr flüssig.  Dramatische Höhepunkte gibt es auch, bei denen man sich die Fingernägel abkaut, und zwischendurch fallen immer wieder witzige Kommentare, die die Atmosphäre ein wenig auflockern.  Eine magische Welt zu beschreiben, ist ja recht schwierig, aber Daphne Unruh macht das einfach großartig, und man kann sich die magischen Blasen sehr gut vorstellen. Die einzelnen Charaktere werden ebenfalls gut beschrieben! Ein wirklich toller Auftakt der Fantasy-Reihe, sehr zu empfehlen!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=2,"magie":w=2,"fantasy":w=1,"elemente":w=1,"blasen":w=1,"fatasie":w=1

Zauber der Elemente

Daphne Unruh
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 20.11.2015
ISBN B017OTJ11S
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

erfahrungsbericht, tipps, trampen, wahre begebenheit

100.000 Kilometer auf 4 Kontinenten: Trampen im 20. Jahrhundert

Barbara Noske
E-Buch Text: 235 Seiten
Erschienen bei VA-Verlag, 30.11.2017
ISBN B077VWBVDY
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bücher über das Thema Trampen sind selten, erst recht eines, das von einer Frau geschrieben wurde. 
Barbara Noske ist eine begeisterte Tramperin. Sie bevorzugt Lastwagen und hat mehr als vierzig Jahre Erfahrung mit dem Reisen per Anhalter u.a. durch Europa, Algerien, die Sahara und die unermesslichen Weiten Kanadas und des australischen Outback. 
In ihrem Buch, das sich zwischen Leichtigkeit und tödlichem Ernst bewegt, geht es um das echte Trampen, wie es dies im 20. Jahrhundert vor der Zeit von Smartphone, Google, Apps und Airbnb noch gegeben hat. 
Noske bezeichnet das Trampen als „Anarchist unter den modernen Arten des Reisens“. Sie berichtet von bizarren Abenteuern, überraschenden Begegnungen und auch von einigen unangenehmen oder sogar schockierenden Begebenheiten, die ihr widerfahren sind. 
Barbara Noske ist eine niederländische Anthropologin und Philosophin. Ihr Forschungsgebiet sind die Beziehungen und Ähnlichkeiten zwischen Menschen und Tieren. Sie wohnt mit einem Pferd und einem Fahrrad zwischen Wäldern und Wiesen im Norden der Niederlande und besitzt weder Führerschein noch Smartphone.
Die Idee fand ich sehr interessant- als Frau zu Trampen - auch als Ausdruck des Protests - und seine Erlebnisse und Erfahrungen dann mit anderen zu teilen. Das Cover mit der groß gedruckten Zahl "100 000" und der leicht verblichen erscheinenden Farbe macht neugierig, die Autorin selbst ist als lächelnde Frau abgebildet, mit dem für Tramper typischen Daumen nach oben. Generell hat mir das Buch ziemlich gut gefallen, aber durch die ersten beiden Kapitel musste ich mich wirklich durchkämpfen. Es wirkte, als wolle die Autorin jeden zu ihrem persönlichen idealen Lebensstil zwingen. Das Trampen als Aufbruch und Ausbruch - schön und gut, aber es ist nicht die einzige Möglichkeit, seinen Protest zum Ausdruck zu bringen - was von der Autorin im ersten Abschnitt des Buches suggeriert wird. Sie scheint anfangs null Respekt für Andersdenkende zu haben und auch nicht das Gespräch mit ihnen zu suchen. Das hat mich sehr verunsichert.  Aber dann kommen wieder Kapitel mit wirklich spannenden und teilweise auch lustigen Anekdoten über das Trampen, es liest sich leicht und angenehm. Zwischen den Zeilen finden man hilfreiche Tipps der Autorin - wie soll man als Tramper wirken, wonach beurteilt man den Fahrer, wie findet man eine Unterkunft. Auch das berüchtigte Thema "Tramperinnen sind Prostituierte" wird angesprochen und Barbara Noskes Standpunkt zu dieser Auffassung ist deutlich: Nichts als Verleumdungen. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber es ist nicht so, dass sich eine breite Masse von Frauen allein zum Verkauf ihres Körpers an Autobahnen stellt.  Barbara Noske berichtet auch hier von eigenen Erfahrungen: Wie macht man mehr oder weniger aufdringlichen Fahren deutlich, was man will und was nicht? Einzelne Berichte über die bereisten Länder haben mir auch sehr gefallen, man merkt deutlich, wo Kulturen aufeinanderprallen.  Alles in allem - ein gelungenes Buch. An einigen Stellen, vor allem am Anfang, sollte die Autorin ihre Meinung aber geschickter formulieren, um nicht den Eindruck zu erwecken, sie würde genau das Gegenteil von Freiheit anstreben: Die Diktatur einer einzelnen Meinung. 

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"kinderbuch":w=1,"deutschland":w=1,"weihnachten":w=1,"zusammenhalt":w=1,"spaß":w=1,"schön":w=1,"poetisch":w=1,"akzeptanz":w=1,"feinfühlig":w=1,"unterschiedlichkeit":w=1

Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch

Andreas Steinhöfel , Peter Schössow
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551556653
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

#abenteuer, #freiheit, #freundschaft, #geheimtipp, #jugend, #teenies

Alles im Fluss

Anna Herzog , Irmela Schautz
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 04.07.2017
ISBN 9783649623502
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

216 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 39 Rezensionen

"amoklauf":w=11,"schule":w=7,"jugendbuch":w=4,"spannung":w=3,"rache":w=3,"amok":w=3,"lea-lina oppermann":w=3,"roman":w=2,"geheimnisse":w=2,"gerechtigkeit":w=2,"schockierend":w=2,"beltz verlag":w=2,"was wir dachten was wir taten":w=2,"tod":w=1,"verrat":w=1

Was wir dachten, was wir taten

Lea-Lina Oppermann
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 11.12.2018
ISBN 9783407822987
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Amokalarm. Eine maskierte Person dringt ins Klassenzimmer ein und diktiert mit geladener Pistole Aufgaben, die erbarmungslos die Geheimnisse aller an die Oberfläche zerren. Arroganz, Diebstähle, Mitläufertum, Lügen – hinter sorgsam gepflegten Fassaden tun sich persönliche Abgründe auf. Fiona ringt fassungslos mit ihrer Handlungsunfähigkeit, Mark verspürt Genugtuung und Herr Filler schwankt zwischen Aggression und Passivität. Als sie den Angreifer enttarnen, sind die Grenzen der Normalität so weit überschritten, dass es für niemanden mehr ein Zurück gibt.
Irgendwie ist es ja sehr schräg, das zuzugeben, aber ich habe ein Faible für Amokläufe. Ernsthaft. Und deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich dieses Buch gewonnen habe. Es ist realistisch und WAHR. Genau so, könnte ich mir vorstellen, würde ein Amoklauf ablaufen. Und dadurch, dass aus drei verschiedenen Positionen direkt aus dem betroffenen Raum berichtet wird, zeigt sich die Traghaftigkeit der ganzen Sache. Klar, nach so einem "Vorfall" wird alles zehntausendmal durchgekaut, was wann warum passiert ist, aber niemand wird beschreiben können, wie genau sich die Personen gefühlt haben.  Deshalb gefällt mir der Titel auch so gut: "Was wir dachten, was wir taten."Ich denke, so ein Amoklauf ruft die schlechtesten Seiten der Menschen in einem auf, und auf einmal ist man dazu bereit, Dinge zu tun, an die man sonst nie gedacht hätte... Das Buch ist spannend von der ersten Seite bis zum Schluss und lädt zum Nachdenken ein. Denn warum laufen Menschen Amok? Weil sie von Menschen umgeben sind. Und Menschen sind Monster. 

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

414 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 152 Rezensionen

"liebe":w=10,"abschiebung":w=9,"new york":w=8,"schicksal":w=7,"nicola yoon":w=7,"the sun is also a star":w=7,"usa":w=5,"familie":w=4,"jamaika":w=3,"jugendbuch":w=2,"erste liebe":w=2,"illegale einwanderer":w=2,"ein tag":w=2,"koreaner":w=2,"nicola yoo":w=2

The Sun is also a Star

Nicola Yoon , Susanne Klein , Dominique Falla
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.03.2017
ISBN 9783791500324
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden. Eine besondere Liebesgeschichte: Poetisch, berührend, ein Herzensbuch für junge Frauen!
Eigentlich HASSE ich Liebesromane ja. Sie sind kitschig und dann diese völlig überzogenen, unfassbar unrealistischen Happy Ends...Aber dieses Buch hat mir sogar gefallen, denn 1) habe ich es gewonnen2) Es ist nicht zum Umfallen kitschig3) Es ist von Nicola Yoon, und "Du neben mir" mochte ich auch4) Es hat kein kitschiges Happy End5) Es ist realistischer als die ganzen anderen Liebesromane. Zwischendurch erfährt man außerdem sehr viel über Physik, und außerdem ist das Buch richtig schön geschrieben. Ein bisschen Kitsch bleibt dennoch, deshalb vier Sterne. 

  (20)
Tags:  
 
158 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.