Chiaramauss Bibliothek

113 Bücher, 82 Rezensionen

Zu Chiaramauss Profil
Filtern nach
114 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(974)

1.768 Bibliotheken, 35 Leser, 0 Gruppen, 209 Rezensionen

liebe, colleen hoover, musik, maybe someday, ridge

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

121 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

russland, zarin, katharina die große, historischer roman, sankt petersburg

Die Zarin der Nacht

Eva Stachniak , Peter Knecht , Christel Dormagel
Flexibler Einband: 493 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 15.09.2014
ISBN 9783458360582
Genre: Historische Romane

Rezension:


Katharina steht auf dem Gipfel ihrer Macht: Einst war sie als schüchterne Prinzessin nach St. Petersburg gekommen, nun hat sie ihren Ehemann, Zar Peter III., vom Thron gestürzt. Jahrelang hatte er sie gedemütigt und zurückgewiesen, nun krönt sie sich zur Alleinherrscherin über ein Weltreich. An ihrer Seite steht Grigori Orlow, ihr Geliebter, ebenso mutig wie sie, mit demselben Willen zur Macht. Doch Katharina ist nicht nur von Günstlingen umgeben, sondern auch von Neidern und falschen Freunden, ihre Herrschaft ist stets bedroht: Hinter jedem Vertrauten lauert ein Dolch, jedes Lächeln kann die Maske eines Verrats sein … Eva Stachniak knüpft an ihren Bestsellererfolg 'Der Winterpalast' an und erweckt den russischen Zarenhof mit Glanz und Gloria zum Leben. Sie entführt ihre Leser in die prunkvolle Welt St. Petersburgs, in schillernde Paläste und in die geheimen Gemächer der größten Kaiserin aller Zeiten.
Obwohl ich den ersten Teil nicht gelesen habe, war ich schnell in der Geschichte rund um Katharina II. drin. Generell hat mir die Idee gefallen, das Leben dieser einflussreichen Frau in einem Roman darzustellen. Trotzdem konnte mich das Buch nicht ganz von sich überzeugen. Der Schreibstil ist okay, man langweilt sich nicht, aber es hat mich zunehmend irritiert, dass Eva Stachniak in der Gegenwartsform schreibt. Außerdem erschienen einige Zeitsprünge in der Handlung unlogisch und ich musste eine ganze Weile lesen, um zu verstehen, wann genau die Dinge, die gerade beschrieben werden, passiert sind. Katharina die Große wird als kalte Machtpolitikerin, aber durchaus auch als suchende Frau dargestellt, die viele Liebhaber hatte und der es anscheinend schwerfiel, ihren Platz im Leben zu finden. Einige ihrer Handlungen zeugen aber auch von einer großen mentalen Unreife. Das Buch ist generell gut geschrieben und man bekommt mal einen etwas anderen Einblick in die Welt einer Zarin, aber so richtig begeistern konnte mich dieser historische Roman trotzdem nicht. Schade eigentlich, ich hatte mehr erwartet...

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

intrigen, verrat, könig, shakespeare, familie

König Richard III.

William Shakespeare , Frank Günther , Frank Günther
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2001
ISBN 9783423127530
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

philosophie, jostein gaarder, sinndeslebens, norwegische literatur, norwegen

Das Orangenmädchen

Jostein Gaarder , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2008
ISBN 9783423252874
Genre: Romane

Rezension:


Ergreifend und wunderschön 'Einmal lesen reicht nicht! Ein wunderbarer Abschiedsbrief und eine ergreifende Lovestory.' Georg ist 15 und lebt mit seiner Mutter, seinem Stiefvater und der kleinen Miriam in Oslo. An seinen Vater kann er sich kaum noch erinnern; er ist gestorben, als Georg vier war. Doch nun, elf Jahre später, greift Georgs Vater wieder in sein Leben ein mit einem langen Brief, der all die Jahre versteckt war. Die Lektüre dieses Abschiedsbriefes ist für Georg eine Reise in die Vergangenheit. Doch bald begreift er, dass es darin auch um seine Zukunft geht, zum Beispiel um die Frage, wie er es mit der Liebe hält. Und dem Leben. Sein Vater konnte ihm keine Antworten mehr geben. Aber er konnte seinem Sohn die richtigen Fragen stellen. Eine Ode an das Leben, die Liebe, das Glück.


Ich hatte bisher nur "Sofies Welt" von Jostein Gaarder gelesen - eines meiner Lieblingsbücher. Deshalb beschloss ich, auch mal dieses Buch zu lesen, in der Sorge, es könnte vielleicht schlechter sein. Aber im Nachhinein muss ich sagen - es ist Unsinn, diese Bücher miteinander vergleichen zu wollen. Jedes ist einzigartig auf seine Art und Weise. 


Dieses Buch hat mich vom ersten Augenblick an in seinen Bann gezogen und ich konnte es bis zum Schluss keinen Moment lang aus der Hand legen. Die Geschichte ist so schön! Georg bekommt den Brief von seinem verstorbenen Vater, und dieser erzählt ihm eine höchst geheimnisvolle Geschichte. Ich war gefangen und fühlte mit Georg, der zwischendurch immer wieder versucht, sich an seinen Vater zu erinnern, der verstarb, als sein Sohn erst vier Jahre zählte. 


Schon als ich das Buch las, wollte ich eigentlich nicht, dass es aufhört, denn oft verfalle ich nach einem exzellenten Buch erstmal für ein paar Tage in eine Art "Depression" und weiß nicht, was ich als nächstes lesen soll, weil kein Buch als Nachfolger würdig erscheint. Aber nach diesem Buch habe ich mit einem Lächeln aufgehört zu lesen, das Ende war einfach perfekt geschrieben!


Jostein Gaarder hat den Mut, die Fragen zu stellen, die sonst keiner stellt. Er überrascht mich immer wieder und schafft es mit einem Buch, mich zum Weinen zu bringen.


Ich kann nur sagen: Lest dieses Buch! Es ist nicht übertrieben zu sagen: Dieses Buch ist das Leben.

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(262)

530 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 12 Rezensionen

klassiker, shakespeare, drama, mord, schottland

Macbeth

William Shakespeare , Barbara Rojahn-Deyk ,
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.01.1986
ISBN 9783150098707
Genre: Klassiker

Rezension:


Fürst Macbeth, von seiner Frau angestachelt, erschlägt König Duncan, um selbst den Thron von Schottland zu besteigen. Er verstrickt sich stets in sein Schicksal; er versucht, durch blutige Tyrannei seine Position zu sichern. Ein beispielloses Spektakel von Machtgier, Verführung und Mord. Macbeth ist Shakespeares kürzeste, konzentrierteste und eingängigste Tragödie!

Ich LIEBE Shakespeare. Ich liebe ihn einfach. Auf der ganzen Welt gibt es niemanden, der sich schreibtechnisch mit ihm messen könnte. So musste ich natürlich auch endlich mal "Macbeth" lesen - und war von der ersten Seite an völlig gefangen in dieser Welt, die Shakespeare da beschreibt. Ich konnte die Tragödie bis zum Schluss nicht aus der Hand legen. "Macbeth" schlägt meiner Meinung nach jeden Krimi um Längen. Die Geschichte ist extrem packend und Shakespeares Stil so wunderschön, dass mir oft fast die Tränen kommen.
Ich kann nur sagen: Wer nichts von Shakespeare liest, hat definitiv etwas verpasst. SEHR VIEL verpasst. 

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

376 Bibliotheken, 18 Leser, 6 Gruppen, 20 Rezensionen

kalter krieg, ddr, ken follett, rassismus, stasi

Kinder der Freiheit

Ken Follett , Dietmar Schmidt , Rainer Schumacher , Tina Dreher
Flexibler Einband: 1.216 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.03.2016
ISBN 9783404173204
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Krieg ist zu Ende, doch die Welt ist noch immer in Aufruhr. In Berlin wird eine Mauer errichtet, die Ost und West trennt und Millionen Familien zerstört. Nicht alle finden sich damit ab - trotz der Gefahr für Leib und Leben. Zur gleichen Zeit kämpfen die Schwarzen in Amerika für ihre Bürgerrechte, und die USA und die Sowjetunion stürzen sich in eine Auseinandersetzung, die die Welt an den Rand der Katastrophe führt. Wem kann man noch trauen in dieser Zeit, in der die Welt mehr als einmal am Abgrund steht?Die ersten Teile waren einfach genial, der erste Band hat mir aber schon ein bisschen besser gefallen als der zweite, deshalb war ich mir vor dem Lesen dieses Buches etwas unsicher: Schafft "Kinder der Freiheit" es, mich von sich zu überzeugen? Und ja, das ist diesem wahren Meisterwerk gelungen. Ich gehe so weit zu behaupten, dass der dritte und abschließende Teil dieser Trilogie der beste ist. Es passiert wieder so viel! Im Kalten Krieg gab es kaum Ruhe, es ist ein Hin und Her voller Unsicherheit. Ken Follett schildert alle wichtigen historischen Aspekte, die für unsere Gegenwart unerlässlich sind und bindet dabei geschickt hochinteressante Einzelschicksale ein. Ernsthaft, wenn ich Ken Folletts Bücher lese, lerne ich mehr über Geschichte als je zuvor! Und vor allem auf dne letzten Seiten hat mir das Buch Tränen in die Augen getrieben.Die Menschen, die nicht lesen, wissen ja gar nicht, was sie verpassen. Wie werden sie von unserer Geschichte erfahren?
Uneingeschränkt empfehlenswert, einfach ein Meisterwerk!




  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

192 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

mistkäfer, gesellschaftskritik, moderne, metamorphose, familie

Die Verwandlung

Franz Kafka , Rolf Bächi
Flexibler Einband: 132 Seiten
Erschienen bei PRONG PRESS, 20.08.2016
ISBN 9783906815022
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

englisch, freundschaft/liebe, princess diaries, jugendbuch, aristokratie

Sweet Sixteen Princess

Meg Cabot
Fester Einband: 82 Seiten
Erschienen bei Harpercollins Childrens Books, 01.06.2006
ISBN 0060847166
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

165 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, jenny han, jugendbuch, p.s. i still love you, erste liebe

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254800
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebesbriefe, liebe, teenieroman, briefe, lara jean

To all the boys I’ve loved before

Jenny Han , Birgitt Kollmann , Leonie Landa
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 29.08.2016
ISBN 9783837136357
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Vom Zauber der ersten großen Liebe – charmant romantisch, originell! Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär – um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar schon oft, z. B. in den Freund ihrer großen Schwester. Doch sie traut sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Ihre Gefühle fasst sie in Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät. Emotional und humorvoll gelesen von Leonie Landa. (6 CDs, Laufzeit: 7h 23)
Ganz anders hatte ich mir dieses Buch vorgestellt - und doch zog es mich vom ersten Moment an in seinen Bann. Ich habe das Hörbuch an einem Tag durchgehört!
Jenny Han erzählt in einem schönen und leicht geheimnisvollem Stil die Geschichte von Lara Jean. Sofort erfährt man viele Dinge über Lara Jeans Familie, mit der sie sehr verbunden ist. Ich konnte schnell mit Lara mitfiebern und ihre Probleme gut nachvollziehen. Die Spannung ist richtig schön aufgebaut und man will wirklich immer wissen, wie es weitergeht, deshalb kann man einfach nicht aufhören zu hören :D
Die Stimme von Leonie Landa hat mir sehr gut gefallen und meiner Meinung nach hat sie zu Lara Jean gepasst. Kein bisschen wurde es langweilig. 
Das Hörbuch ist wirklich sehr schön - eben eine wunderschöne erste Liebesgeschichte, und nach dem Cliffhanger am Ende darf man sich auch den zweiten Teil nicht entgehen lassen.
Romantisch, witzig, familiebewusst, einfach schön - und mitten aus dem Leben. 
Sehr empfehlenswert!

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

mord, schriftsteller, waffenhandel, mafia, selbstmord

Endstation Meißen

Peter Braukmann
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 01.03.2017
ISBN 9783961111367
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Jan Wellenbrinck ist tot. Erschossen in seinem Wohnmobil am Ufer der Elbe in Meißen. Alles deutet auf einen Selbstmord hin. Privatdetektiv Steffen Schröder ist ein ziemlich schräger Vogel. Geldsorgen hat er nicht. Aber Langeweile. Als ihm ein gewissen Jan Wellenbrinck einen Haufen Geld anbietet, damit er dessen Freunde ausspioniert, nimmt er den Auftrag an. Der Krimi erzählt in der Rückblende die Geschehnisse von dem Augenblick an, in dem Schröder den Auftrag von Wellenbrinck annimmt. Die Ermittlungen sind kurios. Je mehr Schröder erfährt, desto unsymphatischer wird ihm sein Auftraggeber. Als dieser dann noch in Polen entführt wird und die russische Mafia auf den Plan kommt, brennt die Luft. Schnell und spannend erzählt, mit einer guten Prise Humor.

Weil mich der Klappentext angesprochen hat und ich schon seit längerer Zeit vorhatte, mal ein Buch dieses Autors zu lesen, habe ich mich sehr über den Gewinn gefreut. Dazu kommt, dass ich selbst in Sachsen wohne, deshalb hatte ich mich sehr auf diesen als Regionalkrimi beworbenes Buch gefreut. 
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen: Schnell und spannend erzählt, der Schreibstil hat mir auch gut gefallen, er ist flüssig und es liest sich sehr angenehm und schnell. Die Handlung ist gut aufgebaut, es wird mit Rückblicken gearbeitet und man bekommt eine Vorstellung vom Charakter der anderen Personen.
Aber als wirklichen Regionalkrimi würde ich das Buch nicht bezeichnen - dafür gab es meiner Meinung nach zu wenige Informationen über Meißen. Klar, am Rande wurden einige genannt, aber da sehe ich noch Ausbaupotenzial. 
Insgesamt - ein schöner Krimi für zwischendurch!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

73 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

pakistan, taliban, anschlag, erziehung, bildung

Ich bin Malala

Malala Yousafzai , Christina Lamb , Sabine Längsfeld , Margarete Längsfeld
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783426788271
Genre: Biografien

Rezension:


Malalas Geschichte ging um die Welt: Am 9. Oktober 2012 fiel das pakistanische Mädchen einem Attentat der Taliban zum Opfer, weil der mutige Teenager entgegen dem Scharia-Verbot weiterhin zur Schule ging. Wie durch ein Wunder überlebte sie ihre schweren Schusswunden an Hals und Kopf und ließ sich durch Terror und Morddrohungen nicht einschüchtern. Sie setzt sich weiter weltweit für das Recht von Kindern auf Bildung ein. Sie hielt eine Rede vor den Vereinten Nationen und wurde 2014 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Nun wird Malalas Geschichte in einem beeindruckenden Dokumentarfilm neu erzählt, der vom Weltbestseller "Ich bin Malala" inspiriert wurde.

Ich hatte mir schon ewig vorgenommen, dieses Buch mal zu lesen. Jetzt habe ich es endlich getan und bin einfach nur froh darüber. Dieses Buch ist ein absolutes Muss für JEDEN. Denn nur wenn alle gemeinsam das Recht auf Bildung durchsetzen wollen, können wir etwas bewirken!
Malala, das mutige junge Mädchen, setzt sich für das Recht auf Bildung ein und kennt keine Grenzen. Authentisch und ohne viel drumherum schildert sie ihr Leben und erklärt, warum Bildung so wichtig ist - für Arme und Reiche, für Jungen und Mädchen, für Alte und Junge. Ich war zutiefst beeindruckt von ihren Schilderungen. Und wenn man bedenkt, wie jung sie war, als sie mit ihrem Kampf begann! Malala wurde am 12.07.1997 geboren, ist also auf den Tag genau vier Jahre älter als ich. So viel ist das gar nicht. In meinem Alter war sie bereits angeschossen worden. Malala hat bereits so viel erreicht und ich bin mir sicher, dass sie auch weiterhin für das Recht auf Bildung eintreten wird - unerlässlich im Kampf gegen Analphabetismus und unverstehende Politiker. 
Auch über pakistanische Traditionen erfährt man in Malalas Buch viel, ebenso über den Islam, und Malala zeigt noch einmal in aller Deutlichkeit: Nicht jeder Muslim will alle Menschen bekehren und wird zum Selbstmordattentäter, nein. Es ist eine krankhafte Radikalisierung, die Menschen dazu bringt, den Taliban Glauben zu schenken, und alle sollten sich davor in Acht nehmen, den Islam zu verallgemeinern.
Dieses Buch hat bewirkt, dass ich noch einmal umgedacht habe. Klar, ich gehe nicht sonderlich gern zur Schule. Und doch bin ich froh, dass ich überhaupt die Möglichkeit dazu erhalte, denn das ist gar nicht selbstverständlich.
Der Schreibstil ist packend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Malala kann nicht nur richtig gut sprechen, sondern auch schreiben!
Zum Schluss dieser Rezension möchte ich noch aus ihrer Rede vor den Vereinten Nationen zitieren, die Malala am 12.02.2013, an ihrem 16. Geburtstag, gehalten hat: 
"Lasst uns zu unseren Büchern und Stiften greifen. Das sind unsere mächtigsten Waffen. Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern. Bildung ist die einzige Lösung. Bildung geht vor."

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

klaus, brille, witzig, liebe, kurzsichtig

Verliebtsein macht kurzsichtig 1

Jasmin Whiscy
E-Buch Text
Erschienen bei null, 07.02.2017
ISBN B01MV37CQ7
Genre: Sonstiges

Rezension:


ZICKE TRIFFT STREBER. Dass Liebe bekanntlich blind macht, ist der 16-jährigen Charlotte bewusst - aber kurzsichtig? Das muss sie am eigenen Leib erfahren, als sie aufgrund von Liebeskummer zu tief in den Fernseher schaut. Fortan stolpert Charlotte von einer blinden Panne zur nächsten, was dem bebrillten Lockenkopf Klaus mächtig auf den Zeiger geht. Als Sohn vom Augenarzt ist er der Meinung, dass Charlotte eine Brille braucht - nur sieht sie das anders …


Von der Beschreibung des Buches war ich sofort angetan. Ich trage selbst eine Brille, deswegen fand ich die Idee für das Buch echt interessant. Im großen und ganzen hat mir das Buch ganz gut gefallen! Die Charaktere werden gut beschrieben, vor allem Charlotte konnte ich mir gut als Person vorstellen. Auch Klaus fand ich als mensch realistisch. Die Geschichte ist comicähnlich, ich denke, als Comic würde sie sich auch richtig gut machen. Jasmin Whiscy hat einen schnellen, flüssigen, locker-leichten Schreibstil, der das Lesen einfach macht. Das Buch flutscht nur so an einem vorüber. Auch die Spannung ist gut aufgebaut und man möchte das Buch nicht so gerne aus der Hand legen. Allerdings fand ich die Handlung an einigen Stellen überspitzt und etwas unrealistisch, manches fand ich auch etwas unpassend. Trotzdem finde ich, dass es sich bei "Verliebtsein macht kurzsichtig 1" um eine witzige und schöne Teenie-Geschichte handelt, die durchaus Potenzial hat, und bin deshalb schon gespannt auf den zweiten Teil. 

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(352)

762 Bibliotheken, 28 Leser, 4 Gruppen, 24 Rezensionen

zweiter weltkrieg, 2. weltkrieg, familie, ken follett, russland

Winter der Welt

Ken Follett , Dietmar Schmidt , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.08.2014
ISBN 9783404169993
Genre: Historische Romane

Rezension:


KRIEG UND FRIEDEN IM 20. JAHRHUNDERT - Die große Familiensaga von Ken Follett, Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT. 1933. Seit dem Ersten Weltkrieg ist eine neue Generation herangewachsen. Nun spitzt sich die Lage in Europa erneut gefährlich zu. In dieser dramatischen Zeit versuchen drei junge Menschen heldenhaft ihr Schicksal zu meistern. - Der Engländer Lloyd Williams wird Zeuge der Machtergreifung Hitlers und der Nationalsozialisten. Er entschließt sich, gegen den Faschismus zu kämpfen, und meldet sich freiwillig als Soldat im Spanischen Bürgerkrieg. - Die deutsche Adelige Carla von Ulrich ist entsetzt über das Unrecht, das im Namen des Volkes geschieht. Sie geht in den Widerstand und bringt damit sich und ihre Familie in höchste Gefahr. - Die lebenshungrige Amerikanerin Daisy hingegen träumt nur vom sozialen Aufstieg. Sie heiratet einen englischen Lord - aber ihr Mann steht auf Seiten der Faschisten ... Von Berlin bis Moskau, von London bis Washington, D.C. spannt sich der weite Bogen der Geschichte. Der in sich abgeschlossene Roman erzählt die miteinander verbundenen Schicksale von Menschen in Deutschland, Russland, England und den USA, während über ihren Köpfen drohend der Zweite Weltkrieg heraufzieht. Es ist eine Zeit des Umbruchs, eine Zeit der Finsternis. Aber auch der Hoffnung, die selbst das tiefste Dunkel erhellt. Als in sich abgeschlossener historischer Roman ist WINTER DER WELT der dramatische Höhepunkt von Ken Folletts Jahrhundert-Trilogie, die mit STURZ DER TITANEN begann und mit KINDER DER FREIHEIT ihren Abschluss findet. Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. "Für mich ist der Maßstab des Erfolgs, Millionen von Lesern zu verzaubern." Ken Follett


Nachdem mich der erste Band dieser Trilogie so sehr in seinen Bann gezogen und verzaubert hatte, musste ich natürlich auch den zweiten Teil lesen, Erst war ich skeptisch: Würde es Ken Follett schaffen, das Niveau des ersten Bandes aufrechtzuerhalten? Er hat es geschafft. Der zweite Teil der Trilogie steht seinem Vorgänger in nichts nach. Mit seinem atemberaubenden Schreibstil schildert Ken Follett die weiteren Geschehnisse im 20. Jahrhundert, von Hitlers Machtübernahme 1933 bis zur Nachkriegswelt 1948. Es werden fanatische Nationalsozialisten als auch Kommunisten beschrieben, auch neutrale Personen spielen wichtige Rollen und die Menschen stellen sich immer wieder die Frage: Wie soll die Weltordnung aussehen? Die Charaktere sind stark und sehr gut vorzustellen. Sie hätten wirklich so leben können. Ich fand es schön, viele Personen aus dem ersten Teil "wiederzutreffen", auch wenn die Geschichte jetzt von ihren Kindern geschrieben wird. Doch auch die Älteren spielen weiterhin wichtige Rollen in der Weltgeschichte. Besonders gut fand ich die Auseinandersetzung mit dem Thema der Euthanasie. Sie zeigte deutlich, dass kein Leben "lebensunwert" ist und dass jeder Mensch ein Recht darauf hat, sein Leben zu genießen. Etwas schade fand ich, dass es nicht ganz so viele Kriegsbeschreibungen gab wie im ersten Teil - aber das wäre auf die Dauer wahrscheinlich auch etwas langweilig geworden. In "Winter der Welt" standen auch vorrangig die einzelnen Personen im Vordergrund, ihre Geschichten und ihre Schicksale. Einige Fäden aus dem ersten Teil wurden entwirrt, sehr erfreulich. Aber es wurden auch neue gesponnen und ich kann es kaum erwarten, den dritten Teil auch endlich lesen zu können. Gefehlt haben mir Szenen aus den Konzentrationslagern - andererseits wussten die Darsteller meist nicht, was genau dort ablief. Ich hoffe, dass im dritten Teil noch etwas darüber stehen wird. 


Alles in Allem: Durch diese Trilogie versteht man erst richtig gut die Geschichte des 20. Jahrhunderts, und das nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt. Ich denke nicht mal, dass man Geschichte besonders mögen muss, um dieses Buch lesen zu können. Ken Follett kann einfach jeden in seinen Bann ziehen!

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

393 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

schattendiebin, fantasy, hexen, catherine egan, jugendbuch

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Catherine Egan , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.01.2017
ISBN 9783473401475
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Julia ist die beste Diebin von Spira, denn sie hat eine besondere Gabe: Sie kann sich unsichtbar machen. Für ihren neuesten Job soll sie sich als Dienstmädchen in ein Herrenhaus einschleichen und die Bewohner ausspionieren. Schnell wird ihr klar, dass die alte Hausherrin und ihre Gäste noch dunklere Geheimnisse hüten als sie selbst. Noch ahnt Julia nicht, wie eng ihr eigenes Schicksal mit ihnen verknüpft ist ...

Durch den interessanten Klappentext und das optisch ansprechende Cover bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Ehrlich gesagt hatte ich mehr erwartet, bin aber nicht völlig enttäuscht.Die Geschichte ist ganz anders, als ich dachte, und trotzdem irgendwie gut. Der Schreibstil ist okay, allerdings fand ich die Übersetzung nicht so toll (es gibt leider sehr viele Wortwiederholungen). Vom Inhalt her hat mich das Buch doch nicht so ganz angesprochen, aber es war durchaus lesbar. Allerdings konnte mich das Buch nicht wirklich packen. Außerdem gab es in der Geschichte zu viele Unbekannte; ein bisschen wirkte es so, als sei dieses Buch nicht der erste, sondern der zweite Teil der Trilogie. Auch an den Charakteren gibt es einiges zu Bemängeln, viele von ihnen wirken flach und ausgedacht. Generell finde ich die Idee aber gut, vielleicht entwickelt sich die Geschichte ja noch. 
Insgesamt: Schönes Mystery-Buch, Julia ist eine interessante Person. Ich bin gespannt, wie es im zweiten Teil weitergehen wird. 

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(705)

1.381 Bibliotheken, 64 Leser, 11 Gruppen, 75 Rezensionen

england, 1. weltkrieg, deutschland, liebe, krieg

Sturz der Titanen

Ken Follett , Rainer Schumacher , Dietmar Schmidt , Tina Dreher
Flexibler Einband: 1.038 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 30.03.2012
ISBN 9783404166602
Genre: Historische Romane

Rezension:


England. Ethel Williams, Kind einer Bergmannsfamilie aus Wales, ist Dienerin im Haus von Earl Fitzherbert. Als sie von ihm ein Kind erwartet, wird sie in Schande entlassen. Aber Ethel lässt sich nicht entmutigen und beginnt für die Rechte der Frauen zu kämpfen. Russland. Grigori und Lew Peschkow wachsen als Waisen auf. Während Grigori zum Revolutionär wird, gelangt sein Bruder in Amerika zu Reichtum - bis er sich zur Armee melden muss und so als Soldat in die Heimat zurückkehrt. Deutschland. Anders als sein Vater sehnt sich Walter von Ulrich nach einem demokratischen Deutschland. In London verliebt er sich Hals über Kopf in die emanzipierte Lady Maud. Am Tag vor der deutschen Kriegserklärung an Russland heiraten sie heimlich. Doch der beginnende Konflikt reißt die Liebenden auseinander. Drei Familien, drei Schicksale, die sich kreuzen, während der Schatten des Krieges die Welt verändert.

Ich LIEBE Ken Folletts Bücher einfach. Nachdem ich zwei Bücher von ihm gelesen hatte, musste ich endlich mit der Jahrhundert-Saga beginnen. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Drei verschiedene Familien, viele Personen, viele geschichtliche Hintergründe. Es wird einfach nie langweilig, man fiebert mit den einzelnen Personen mit, entwickelt aber auch Abneigungen :D Der Schreibstil ist einfach grandios. Ich könnte seine Bücher stundenlang lesen (mache ich ja auch xD) Dieses Buch hat mir besonders gefallen, weil es so unheimlich gut recherchiert ist. Von 1911 bis 1925 wird die Geschichte auf der ganzen Welt beschrieben und man versteht die historischen Hintergründe nach der Lektüre viel besser.Besonders ans Herz gewachsen sind mir Ethel, Grigori und Maud. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil der Jahrhundertsaga!

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugendbuch, detektive & krimis

Die drei ??? Im Bann des Drachen

Christoph Dittert
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 09.03.2017
ISBN 9783440148334
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Peter erwacht aus einer Bewusstlosigkeit und befindet sich in einem Hotel in Shanghai! Wie ist er hier hergekommen und warum? Die Türe ist verschlossen. Offensichtlich wurde er entführt! Zur gleichen Zeit machen sich Justus und Bob in Rocky Beach auf die Suche nach dem verschwundenen Freund. Werden sich die drei ??? wieder finden?

Ich gebe offen zu: ICH LIEBE DIE DREI FRAGEZEICHEN!!! Ich bin einfach süchtig nach dieser Reihe. Deshalb musste ich natürlich auch dieses Buch lesen.Das Cover finde ich sehr schön, so wie alle Cover der Reihe. Der Drache im Hintergund wirkt gefährlich, geheimnisvoll und mystisch. Durch den Klappentext erhält man einen kurzen Einblick in die Situation. Sobald man anfängt das Buch zu lesen, ist man sofort wieder in der Welt von Justus, Peter und Bob.Diese Geschichte hat mir wirklich richtig gut gefallen! Ich mag den Schreibstil von Christoph Dittert und die Story ist so erzählt, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. Die Spannung ist sehr gut aufgebaut und auch die bisher unbekannten Charaktere wurden gut beschrieben.Für mich gehören die drei ??? schon lange zu den Klassikern!
Eine der besten Reihen, die ich kenne!

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

worte, freundschaft, elyse, mobbing, originell

Wunderworte

Abby Cooper , André Mumot , Suse Kopp
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.03.2017
ISBN 9783791500393
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Wenn Worte unter die Haut gehen! Die zwölfjährige Elyse wurde mit einem besonderen Phänomen geboren: Jedes Wort, das jemand über sie sagt, erscheint auf ihrer Haut. Früher hat sie das nie gestört, als ihre beste Freundin jedoch lieber mit den "coolen Mädchen abhängt", erscheinen plötzlich Worte wie "Freak" oder "Verliererin". Doch auch andere Überraschungen erreichen Elyse: geheimnisvolle blaue Nachrichten, die sie aufmuntern und ihr Mut machen. Zum Beispiel als sie die Chance erhält, den Schulausflug zu planen. Schließlich findet Elyse heraus, wer der geheimnisvolle Zettelschreiber ist und gewinnt viele neue, echte Freunde. Wichtige Themen heiter verpackt: Freundschaft, Pubertätswahnsinn und Mobbing mit großartigen Charakteren in einem wunderbar ergreifenden und lustigen Tonfall!

Das Cover hat mich sofort angesprochen: Bunt und einfach schön, aber auch ein bisschen geheimnisvoll. Der Klappentext hört sich spannend an und macht Lust auf mehr. Man will erfahren, wie es mit Elyse weitergeht. Generell hat mir die Idee total gut gefallen: Worte, die auf der Haut erscheinen, wirklich sehr originell und interessant! Das Buch ist gut geschrieben, man will wissen, wie es weitergeht, und die Sprache ist ebenfalls auch für jüngere Leser verständlich. Die Charaktere sind okay, aber ich hätte mir eine genauere Beschreibung von Elyse gewünscht, denn irgendwie konnte ich sie mir nicht richtig vorstellen. Außerdem kam ich mit einer Sache überhaupt nicht klar: Mit den ganzen "Beziehungen", in denen diese Sechstklässler sind. Tut mir leid, aber für mich ist es einfach nur seltsam, wenn zwölfjährige Kinder einen Freund oder eine Freundin haben. Es hat auch nicht wirklich zum Buch gepasst. Ich denke, es hätte mir besser gefallen, wären die Kinder einfach ganz normal miteinander befreundet. 
Aber ansonsten hat mir das Buch richtig gut gefallen. Ein Mädchen, das eine seltene und auch etwas seltsame Krankheit hat und sehen muss, wie sie mit den Worten auf ihrer Haut zurechtkommt. 
Lesenswert!

  (35)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(486)

822 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 107 Rezensionen

liebe, mord, paper palace, erin watt, reed

Paper Palace

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492060738
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?

Weil die ersten beiden Teile einfach unglaubliches Suchtpotential haben, konnte ich mir das Finale der Trilogie nicht entgehen lassen. Die ersten beiden Bände haben vier Sterne von mir erhalten und ich hatte gehofft, vielleicht dieses Mal fünf geben zu können, aber leider, leider hat es die Reihe nicht ganz geschafft, mich von sich zu überzeugen.
Das Cover fand ich wie schon bei den vorhergehenden Bänden wunderschön: Schlicht, trotzdem auffällig und glitzernd. Der Klappentext macht neugierig und man will nach dem Cliffhanger am Ende des zweiten Teils unbedingt wissen, wie es jetzt weitergeht. 
Es geht spannend los, der Schreibstil der Erin-Watt-Autorinnen ist einfach genial und man ist sofort wieder in der Welt der Royals gefangen. Aber während in den ersten Bänden total viel passiert ist, geschah in diesem Band...naja, zwar auch viel, aber irgendwie gab es auch seitenweise nur Gelaber, ohne dass etwas Entscheidendes stattgefunden hätte. Das Buch ist das dickste der Trilogie, aber mit eindeutig dem wenigsten Inhalt. Die Geschichte um Brookes Mörder fand ich sehr gut beschrieben, auch wenn man sich irgendwann denken konnte, wer es war. Das Finale hat mir auch gefallen, allerdings hätte ich mir das Showdown nicht so übertrieben dramatisch wie in einer Serie vorgestellt. 
Es hat mich in den letzten beiden Bänden ja massiv gestört, dass immer nur von Begierde und nie von Liebe die Rede war - in "Paper Prince" schon deutlich besser als in "Paper Princess" gelöst. Auch in "Paper Palace" sprachen Reed und Ella vermehrt von Liebe zueinander, aber auch hier sah ich Ausbaumöglichkeiten. Wahrscheinlich ist dieses Genre einfach nicht so meins...
Insgesamt: Die Story ist richtig gut, die Geschichte hat großes Potenzial, aber an einigen Stellen mangelt es an Tiefe. Trotzdem lesenswert! 3,5 Sterne. 

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(645)

1.017 Bibliotheken, 28 Leser, 0 Gruppen, 176 Rezensionen

paper prince, erin watt, liebe, royals, ella

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

Weil "Paper Princess" bewirkt hat, dass ich süchtig nach diesem Schreibstil wurde, musste ich mir natürlich auch "Paper Prince" kaufen und habe es heute innerhalb weniger Stunden gelesen. Es hat mir wieder sehr gefallen!Das Cover finde ich total schön, so wie schon das von "Paper Princess". Es ist schlicht gehalten und wirkt trotzdem magisch und geheimnisvoll. Der Klappentext macht sofort Lust auf das Buch: Kurz und prägnant wird die Situation beschrieben und man will wissen, wie es jetzt weitergeht. Die Charaktere haben sich etwas weiterentwickelt und jetzt konnte ich sie mir noch besser vorstellen als im ersten Teil. Ich war schnell wieder in der Geschichte drin und konnte mich gar nicht mehr losreißen, den der Schreibstil ist einfach einzigartig! Besonders gut gefallen hat mir dieses Mal, dass abwechselnd aus Reeds und Ellas Sicht berichtet wurde. Das hat dem buch noch mal eine ganz andere Wirkung verliehen. Die Spannung ist sehr gut aufgebaut, das Buch beginnt so, wie "Paper Princess" geendet hat, dann passiert sehr viel und das Ende ist zum Haareraufen! Ein richtiger Cliffhanger, so viel kann ich hier verraten. In Ellas Leben geht es wieder sehr turbulent zu. Jetzt zu meinem Kritikpunkt: Wie schon in "Paper Princess" hat es mich gestört, dass immer nur von Lust und Verlangen gesprochen wird, aber eher selten von Liebe (wenn sich das in diesem Band aber auch schon gebessert hat). Trotzdem würde ich mir wünschen, dass es nicht nur um die körperlichen Verbindungen zwischen den Menschen geht, sondern auch um die geistigen, denn Beziehungen können nicht funktionieren, wenn man den Partner nur auf seinen Körper reduziert. Ich hoffe, im dritten Band tritt dort eine Änderung auf..
Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und es hat definitiv Suchtfaktor! Ich kann es kaum erwarten, endlich den dritten Band in den Händen halten zu können!

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der kalte Hauch der Nacht

Rankin Ian
Geheftet
Erschienen bei Goldmann, 2001, 01.01.2001
ISBN B003CMRT6Q
Genre: Sonstiges

Rezension:


In Queensberry House, das demnächst das schottische Parlament beherbergen soll, werden kurz hintereinander zwei Leichen gefunden. Der erste Tote ist bereits mumifiziert, der zweite wird wenig später erschlagen. Ein dritter Todesfall weist auf einen Zusammenhang zwischen den Leichenfunden hin. Trotz Anfeindungen aus den eigenen Reihen macht sich Inspector John Rebus an die Lösung des Falls - obwohl ihn das nicht nur die Karriere, sondern auch das Leben kosten könnte...

Weil mein Motto lautet "Bewerte nie einen Autoren nach nur einem Buch" habe ich mich entschlossen, noch ein zweites Buch von Ian Rankin zu lesen. Aber leider konnte mich auch dieses hier nicht ganz überzeugen.Das Cover vom Weltbild-Verlag gefällt mir wieder besser als dieses hier. Darauf sieht man ein altes Haus in Edinburgh und eine Straßenlaterne. Der Klappentext hört sich spannend an und man will die Geschichte gerne lesen. Zum Titel muss ich sagen, dass er irgendwie nicht wirklich zum Buch passt...Mit Ian Rankins Schreibstil komme ich auch nicht so ganz klar. Eigentlich schreibt er echt gut, aber irgendwie zieht sich die Geschichte so unerträglich in die Länge. Ich habe für dieses Buch ganze zwei Wochen gebraucht! Außerdem passiert jetzt von der Handlung her nicht soooo viel. Die Leichen werden gefunden, zum Schluss kommt die Auflösung, aber dazwischen...oft ewig langes, sinnloses Gelaber. Trotzdem gab  es Stellen, die mir sehr gefallen haben, und auch die meisten Charaktere waren mir sympathisch.Ob ich noch ein Buch von Ian Rankin lesen werde, weiß ich noch nicht. Mal sehen...
Alles in allem: Gut recherchierter Edinburgh-Krimi, den man mal lesen kann. 

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

meermädchen, freundschaft, island, tanya stewner, magie

Alea Aquarius - Das Geheimnis der Ozeane

Tanya Stewner , Claudia Carls
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.03.2017
ISBN 9783789147494
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Auf nach Island! Alea und die Alpha Cru stechen wieder in See und machen sich auf den Weg in den hohen Norden. Dort hofft Alea endlich ihren Vater zu finden und damit Antworten auf die vielen Fragen, die ihr durch den Kopf schwirren. Doch als die Alpha Cru ihr Ziel erreicht, muss sich Alea nicht nur ihrer Vergangenheit stellen, sondern trifft dort auch auf den geheimnisvollen Doktor Orion. Seit dem Untergang der Meerwelt erforscht er den tödlichen Virus, der die Meermenschen vernichtet hat. Kann Alea mit seiner Hilfe ihren großen Traum verwirklichen und das Meervolk wiederaufleben lassen? Und wird Lennox sie bei diesem Plan unterstützen? Er scheint Alea etwas zu verschweigen, und das stellt ihre Liebe auf eine harte Probe. Der dritte Band der Meermädchen-Saga Alea Aquarius von Bestseller-Autorin Tanya Stewner.
Da mir die ersten beiden Bände dieser Reihe unglaublich gut gefallen haben, musste ich natürlich auch dieses Buch lesen. Ich hatte darauf gehofft, dass es spannend weitergeht, und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Das Cover gefällt mir sehr gut, die Farben sind schön und es wirkt leicht geheimnisvoll. Durch den Klappentext erfährt man schon etwas über das Buch und wird neugierig, wie es wohl weitergeht. Tanya Stewner präsentiert mit "Alea Aquarius" mal etwas ganz anderes, eine völlig neue Buchidee, ein komplett neues Konzept, das mitreißt und einen nicht mehr loslässt. Der Schreibstil ist flüssig und packend.Auch die Geschichte ist genial! Alea und ihre Freunde machen sich jetzt auf den Weg nach Island und es wird richtig gefährlich. Obwohl es ein Kinderbuch ist und ich schon etwas älter bin, konnte ich richtig gut mitfiebern - was beweist, dass das Buch einfach sehr gut geschrieben ist. Die Charaktere sind lebendig beschrieben und genau so, wie sie sein sollten.Auch die Spannung ist gut aufgebaut und das Ende ist...offen, deshalb freue ich mich schon sehr auf den nächsten Band!
Eine sehr empfehlenswerte Reihe für Leser ab 10. Man sollte allerdings die ersten beiden Teile gelesen haben. 

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

152 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, schottland, john rebus, edinburgh, inspector rebus

Die Seelen der Toten

Ian Rankin , Giovanni Bandini (Übers.)
Flexibler Einband: 574 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 18.04.2006
ISBN 9783442446100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Detective Inspector Rebus wird in seinen Träumen immer wieder von seinem verstorbenen Freund heimgesucht, und während des Tages plagt ihn sein schlechtes Gewissen. Denn Rebus trägt maßgeblich Schuld daran, dass ein mutmaßlicher Kinderschänder bereits vor dem Prozess von der Presse verurteilt wurde. Zusätzlich soll er nun den gerade aus dem Gefängnis entlassenen Serienmörder Cary Oakes überwachen, damit dieser nicht das nächste Opfer der Öffentlichkeit wird. Allerdings beginnt Oakes mit Rebus ein makaberes Versteckspiel...


Nach anfänglichen Schwierigkeiten bin ich gut in das Buch reingekommen. Das Cover des Weltbild-Verlags gefällt mir allerdings besser als dieses hier. Dort sieht man eine schöne und geheimnisvolle Landschaft in Schottland mit Wolken, die ein nahendes Gewitter verkünden. Der Klappentext hat mich neugierig auf das Buch gemacht, deshalb wollte ich es lesen. Generell hat mir die Geschichte um Inspektor Rebus ganz gut gefallen. Viele Menschen kommen vor und es gibt zahlreiche Handlungsstränge, das hat mich manchmal etwas verwirrt. Zudem passiert an manchen Stellen rein gar nichts und es wird dadurch hin und wieder etwas langweilig. Der Schreibstil hat mir aber sehr gut gefallen, er hat etwas fesselndes. Die meisten Personen waren gut beschrieben und ich konnte sie mir als Menschen vorstellen. Leider hat es das Buch nicht ganz geschafft, mich in seinen Bann zu ziehen, irgendwie war es auch teilweise vorhersehbar.


Alles in allem ein schöner Krimi, kann man mal lesen!

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.032)

1.713 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 417 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, erotik, ella

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …


Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es ist nicht "zugemüllt" sondern schlicht gehalten und macht sofort neugierig auf den Inhalt des Buches. Der Titel ist ebenfalls gut gewählt, erst ist es ungewöhnlich, aber er passt ganz gut zum Buch. Auch der Klappentext verspricht eine spannende Geschichte. Jetzt zum Inhalt: Die Geschichte rund um Ella hat mich sofort mitgerissen. Sie tat mir sehr leid - mit ihrer Mutter hat sie anscheinend alles verloren. Und dann taucht Callum auf. Die Royals sind anfangs sehr abweisend zu Ella und man fragt sich einfach immer wieder, was ihr Verhalten zu bedeuten hat. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben: Ich konnte mir sowohl Ella als auch Callum und seine Söhne ziemlich gut vorstellen. Über die wahren Beweggründe der Jungs wird man zum Großteil im Dunkeln gelassen, vor allem aus den Zwillingen bin ich bis zum Schluss nicht schlau geworden. Die Geschichte entwickelt sich erst etwas langsam, aber nicht langweilig, und nimmt mit zunehmender Seitenanzahl immer mehr Fahrt auf. Ella muss sich wohl oder übel an das Leben bei den Royals gewöhnen und irgendwie gefällt es ihr. Der Schreibstil ist absolut mitreißend, ich würde sagen, das Buch hat einen richtigen Suchtfaktor. Man kann und will es einfach nicht aus der Hand legen und vergisst alles andere, wenn man nur in Ruhe lesen kann. Mein Kritikpunkt an dem Buch ist, dass es meiner Meinung nach zu viel ums Körperliche geht. Kaum einmal wird die Liebe thematisiert, immer nur die knisternde erotische Spannung zwischen den jeweils beteiligten. Ich weiß nicht, was ich von solchen "Beziehungen" halten soll, in denen es nur um das Körperliche geht...Vielleicht wird sich das aber auch alles im nächsten Buch entwickeln? Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf "Paper Prince" und wie es mit Ella, Reed und den anderen Protagonisten (oder Antagonisten?) weitergehen wird. 
Ein schöner Auftakt der Trilogie!

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Girls' School – Runaway Hearts

Joanna Thompson , Birgit Schössow , Birgit Schössow
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Planet Girl, 16.07.2010
ISBN 9783522502108
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Emily kissed Chris. And lost her heart to him when she did so. Totally. But why has Chris been avoiding her since it happened? Instead of an answer to that question, Emily gets a call for help from her old friend Olga. Emily suddenly finds herself caught up in a dangerous chase around London and she now needs Runaway Chris more than ever ... Englisch mit Spaßfaktor. Ab 12 Jahren

Vor einiger Zeit habe ich die ersten Bände dieser Reihe gelesen und fand sie schön, deshalb hab ich mir auch diesen Band ausgeliehen. Schöne Buchidee - ich mag zweisprachige Mädchen :D Die Personen kannte ich schon aus den vorhergehenden Bänden und es war schön, wieder in die Welt einzutauchen. Bei dem Cover denkt man vielleicht: "Kitsch!", aber das ist gar nicht so. Es ist eine schöne und interessante Geschichte wieder rund um die deutsch-englische Emily, leicht verständlich geschrieben und sehr lustig. Man sollte allerdings die anderen Bände zuerst gelesen haben.Ein schönes englisches Mädchenbuch!

  (17)
Tags:  
 
114 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks