Chiaramaus2

Chiaramaus2s Bibliothek

44 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Chiaramaus2s Profil
Filtern nach
44 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

459 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

diabolic, liebe, science fiction, weltall, dystopie

Diabolic

S.J. Kincaid , Ulrich Thiele
Fester Einband: 488 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2017
ISBN 9783401602592
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Nemesis ist eine Diabolic. Sie wurde geschaffen um Menschen zu töten. Menschen die Donia bedrohen. Donia ist der einzige Mensch den Nemesis lieben kann – sie wurde auf sie geprägt. Nemesis ist für Donia die beste Freundin. Sie lieben sich gegenseitig über alles und würden sich für den anderen umbringen. Donias Vater legt sich regelmäßig mit dem Kaiser an, worauf er Donia an seinen Hof bestellt. Doch weder Donias Mutter noch Nemesis selber wollen, dass Donia zum Kaiser reist. Keiner weiß, was sie dort erwartet. Und so entscheiden sich Nemesis und Donias Mutter dagegen Donia auf die Reise schicken. Stattdessen soll Nemesis gehen und zu tun als ob sie Donia wäre. Hinter Donias Rücken wird alles vorbereitet: die körperlichen Veränderungen sowie das Lernen von Verhaltensregeln am Hof durch eine Gouvernante. Und so kommt es, dass Nemesis als Donia wenig später an den Hof des Kaisers reist um ihm zu dienen und die Fehler ihres Vaters dadurch anzubügeln. Doch von Tag zu Tag wird Nemesis alias Donia mehr klar, wie verlogen und voller Intrigen das Spiel des Kaisers ist. Doch "Donia" kann ihr Gesicht als Donia von Impyrean wahren und gewinnt eine Freundin. Mehr und mehr lernt sie das verlogenen Spiel sämtlicher zukünftiger Senatoren kennen und ihr wird klar, dass das Imperium gespalten ist. Die einen gehören dem Helionismus an, die anderen wollen die Wissenschaften wiederherstellen. Und so kämpft Nemesis jeden Tag um den Ruf ihrer Familie.

Rezension:

Meine Meinugn über das Buch ist etwas zwiegespalten. Zum einen sind die Charaktere sehr authentisch und ihre Handlungen nachvollziebar. Auch wenn ich mich in Nemesis Denkweise erst ein bisschen reinfinden musste war es dann doch immer einfacher sie nachzuvollziehen. Sämtliche Charaktere sind mit sehr viel Liebe beschrieben und das sehr detailliert. Die Veränderung von Nemesis am Hof fand ich sher schön, da sie schleichend von Seite zu Seite kam. Die Geschichte, die komplette Idee an sich, finde ich grandios, aber nicht so brilliant umgesetzt. Die Umsetzung war schon sehr gut – die ganze neu erfundene Welt – aber mir fehlte das gewisse Etwas. Es kann zum Teil an den vielen neuen und, für mich, fremden Worten liegen, mit denen die Autorin die Handlugenen und Menschen innerhalb ihrer eigenen Welt beschreibt. Wahrscheinlich bin ich auch deswegen am Anfang nicht so gut reingekommen. Aber zum Glück habe ich nicht aufgegeben und weiter gelesen!Die Handlung ist an sich sehr spannend und vorallem schlüssig aufgebaut. Das Lesen macht richtig viel Spaß und lohnt sich. Zudem finde ich das Cover sehr schön. Ich kann das Buch nur weiterepmfehlen und einen Tipp geben: Verzweifelt nicht während den ersten Seiten, sondern lest weiter und versucht euch alles genau vorzustellen, um auch die Unwissenheit über unbekannte Worte zu umgehen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(380)

663 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, nicholas sparks, bullenreiten, liebesroman, vergangenheit

Kein Ort ohne dich

Nicholas Sparks , Astrid Finke
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.03.2015
ISBN 9783453418400
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

In dem Buch "Kein Ort ohne dich" von Nicholas Sparks geht es um die große Liebe. Die Liebe zwischen Sophia und Luke und die Liebe zwischen Ira und Ruth. Sophia ist eigentlich eine ganz normale junge Frau, die Kunst an der Uni studiert. Luke dagegen ist berühmter und gefeierter Bullenreiter, der nach etlichen Verletzungen wieder anfängt zu reiten. Durch Sophias Freundin Marcia wird Sophia mit zu einem Bullenreiterturnier geschleppt. Um dem ganzen Trubel der am Abend stattfindenen Party zu entfliehen, geht Sophia raus an die frische Luft, wo sie unglücklicher Weise ihren Exfreund Brian trifft. Brian hat Sophia mehrmals betrogen. Jedoch will Brian partout nicht verstehen, warum und weshalb Sophia ihn verlassen hat. Er wird handgreiflich und Luke schreitet ein. Luke und Sophia kommen sich immer näher, bis es so richtig zwischen ihnen funkt. Doch die Beziehung steht nicht unter guten Sternen – Sophie, die Kunst studiert und Luke, der Bullenreiter – wie soll es weiter gehen? Als Luke Sophia dann auch noch seinen aktuellen Gesundheitszustand verschweigt, kracht es das erste Mal richtig.
Ira, ein alter Mann, lebt mittlerweile neun Jahre ohne seine über alles geliebte Frau Ruth. Während Ira durch einen Unfall verletzt in seinem Auto sitzt und tagelang auf das Überleben hofft, erlebt er Ruths und seine Geschichte von Anfang bis zum Ende nochmal. Angefangen mit ihren ersten Begegnungen, ihrer Hochzeit, ihr Leben und schließlich der Tod von Ruth und alles was danach kam.
Und doch scheinen Iras und Ruths Geschichte und Lukes und Sophias voneinader getrennt abzulaufen. Bis auf einen schicksalshaften Augenblick, in dem sich ihre Geschichten für immer kreuzen.

Rezension:

"Kein Ort ohne dich" ist eine der gelungensten Liebesgeschichten die ich je gelesen habe. Nicholas Sparks verlechtet Vergangenheit und Gegenwart, was das Buch unter anderem sehr abwechslungsreich macht. Er verwendet Ruth und Ira um die Unendlichkeit der großen liebenden Gefühle dazustellen, während er sich bei Luke und Sophia auf den Anfang einer großartigen Beziehung bezieht. Die vier Protagonisten beschreibt Sparks einfach nur fantastisch! Die Handlungen sind abgestimmt aufeinander aufgebaut und total logisch! Die Spannung die während der etlichen Kapitel aufgebaut wird ist zum Greifen nah und ich persöhnlich konnte das Buch nicht so schnell weglegen. Sparks schreibt sehr spannend und mitreißend. Während es Stellen zum Schmunzeln gibt, gibt es auch welche, wo man Kapitelübergreifend weinen muss. Ich habe wirklich geweint, was mir bei Büchern nicht so oft passiert. Das Buch ist ansich nicht traurig, aber sehr emotional und tiefgreifend geschrieben. Schon allein der Briefwechsel zwischen Ruth und Ira. Und ich muss zugeben, dass ich den letzten Brief von Ira an Ruth nicht an der vorgesehen Stelle gelesen habe, sondern als letztes als ich das Buch schon durch hatte. Allein beim überfliegen des Briefes liefen meine Tränen in Strömen. Und das mehrmals.
"Kein Ort ohne dich" kann ich nur empfehlen. Dass Buch ist sehr sehr gut geschrieben. Auch wenn ich mich jetzt weit aus dem Fenster lehne: Ich denke, dass dieses Buch ein Buch für die Ewigkeit ist. Man kann es heute, genauso wie in 50 Jahren lesen.

Inhalt: 5/5
Spannung: 5/5
Lesefreundlichkeit: 5/5
Charaktere: 5/5

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(870)

1.366 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

liebe, john green, tod, freundschaft, internat

Eine wie Alaska

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 279 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 17.05.2014
ISBN 9783446246676
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Miles ist eigentlich ein ganz normaler Jugendlicher, bloß dass er keine Freunde hat. Seine Eltern lieben ihn über alles, aber trotzdem wechselt er auf ein Internat – das Culver Creek um nach dem großen „Vielleicht“ zu suchen. Und siehe da – plötzlich findet er dank Chip neue Freunde. Allen voran sind Chip, Alaska und Miles sehr gute Freunde. Sie halten zusammen. Und obwohl Miles der Ich-Erzähler ist, dreht sich doch irgendwie alles um Alaska. Sie ist sehr impulsiv und unberechenbar, raucht heimlich und trinkt jede Menge Alkohol, heckt gerne Streiche aus und liest viele Bücher. Und durch Chip und Alaska gerät Miles in die „falschen Kreise“, obwohl sein Mutter ihn immer davor gewarnt hat. Aber Miles bereut es keinen Tag, dass er auf das Internat gewechselt ist. Denn es gibt immer noch Alaska. Und so kommt es, wie es kommen muss: Miles verliebt sich Hals über Kopf in dieses geheimnisvolle Mädchen namens Alaska. Sie trinken nicht nur Wein und rauchen zusammen, sondern unterhalten sich auch über philosophische Themen und letzte Worte. All das tun sie, bis Alaska vür lauter Gefühlen das anscheinend wichtigste Datum vergisst.

Rezension:

„Eine wie Alaska“ von John Green ist ein sehr sehr schönes Buch, welches zum Nachdenken über sein eigenes Leben anregt. Die Charakter sind sehr authentisch geschrieben – sie könnten wirklich so existieren. Sie sind wirklich so lebendig wie in kaum einem anderen Buch. Ihre Handlungen sind logisch und schlüssig aufeinander aufgebaut. Die Sprache und der Stil, in welchem dieses Buch geschrieben ist, sind klar verständlich und in Bezug auf das Alter der Protagonisten auf alle Fälle angebracht. Wärend des Lesens hatte ich nicht das Gefühl, dass ich ein Buch lese, sondern dass ich mittedrin in der Handlung bin. Und auch wenn man John Green für die Geschehnisse in dem Buch hassen kann, so kann man ihn trotzdem nur für dieses so liebevoll geschriebene Buch lieben. Ich kann das Buch nur ausdrücklich empfehlen, auch wenn man nicht mehr mit in die Zielgruppe gehört. Ich weiß zwar nicht, ob das wirklich zutrifft, aber ich finde, dass dieses Buch zeitlos ist. Meiner Meinung nach kann man dieses Buch immer lesen, egal ob heute, in 20 oder in 50 Jahren.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das verdrehte Leben der Amélie - Camping, Chaos & ein Kuss

India Desjardins , ,
Flexibler Einband
Erschienen bei Kosmos, 11.06.2015
ISBN 9783440146897
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Amélie hat wieder jede Menge Probleme: Zum einen die Entscheidung ihrer Mutter mit Francois in ein neues Haus zu ziehen, zum anderen das Schuljahr mmöglichst schnell und gut abzuschließen. Nebenbei findet Amélie noch einen Nebenjob, der sie so einige Nerven kostet. Außerdem trifft Amélie immer mal wieder Nicholas, was sie vollkommen durcheinander bringt. Und das mehrmals. Als Amélie dann endlich alle Prüfungen hinter sich gebracht hat, beginnen die Sommerferien – die sie größtenteils auf dem Campingplatz verbringt. Dort besuchen sie, Amélies Mutter und Francois ihre Großeltern Carbennau. Und ganz unerwartet trifft sie auf dem Campingplatz auch Menschen in ihrem Alter! Auch ein Junge ist dabei, der Amélie sehr gut gefällt. Amélie erlebt in diesem Sommer die beste Geburtstagsparty, die sie je hatte, denn ihre Freunde und Verwandte kommen zu Besuch auf den Campingplatz. Und so verliebt sich Kat in den Typen, für den Amélie schwärmt, und besagter Typ hat nur Augen für Kat. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf...


Resenzion:

Wie jedes Buch der Amélie-Reihe ist auch dieses gut geschrieben und man kann sich sehr gut mit den Charakteren und deren Leben identifizieren. Die einzelnen Handlungen sind alle logisch und schlüssig aufeinander aufgebaut. An sich ist auch die Geschichte sehr schön, aber irgendwie ist bei mir der Funke nicht so wirklich übergesprungen. Klar war das Buch spannend, aber irgenwas hat gefehlt. Auch das Ende war sehr sehr schön, und überhaupt nicht erwartet. Die Sprache und der Stil des Geschriebenen ist sehr schön und für Amélies Alter und die Zeilgruppe des Buches angemessen. Ich würde das Buch für Mädchen mit dem Alter von 12 bis 16 angemessen finden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

total beliebt, beliebt, band 5 der reihe das verdrehte leben der amélie reihenfolge, das verdrehte leben der amélie - total beliebt, india desjardins

Das verdrehte Leben der Amélie - Total beliebt

India Desjardins , ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 05.03.2015
ISBN 9783440145883
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Amélie ist nun endlich mit Johann zusammen. Durch ihren neuen Freund geht sie sehr oft zu Fußball- sowie zu Basketballspielen, obwohl sie Sport hasst. Aber auch wenn der eigene Freund gegen zeimlich so alles erlergisch ist, kann ein Kuss schon mal lebensgefährlich werden. Kat schwärmt dagegen für Monsieur Simard und später dann auch für Alexis. Amélie und Nicolas lernen ganz allmählich wieder Freunde zu werden. Amélie fährt zum Gedenkgottesdienst an ihren Vater zu ihrer Großmutter Laflamme, wo sie auch Gabriel wieder trifft. Als sie wieder zurück kommt, erfährt Amélie von Kat, welche es über drei Ecken und schließlich durch Julianne, dass Nicolas eventuell noch in Amélie verliebt ist. Durch ihren neuen Freund lernt Amélie viele neue Leute kenne,, mit welchen sie dann "befreundet ist" und vernachlässigt somit Tommy, Kat und JF immer mehr. Als sie sich dann auch noch mit Nicolas, der sie zum Hockey eingeladen hat, küsst, scheint das Chaos perfekt zu sein. Aber damit noch nicht genung. Unfreiwillig kümmert Amélie sich bei einer Veranstaltung ihres Stiefvaters um einen kleinen Jungen und wird brommt zur Babysitterin. Doch allmählich beginnt Amélie zu merken, dass sie etwas ändern muss.


Rezension:

"Das verdrehte Leben der Amélie 5" ist genauso ein großartiges Buch wie die 4 anderen Bände davor. Auch dieses Mal ist der Schreibstil sehr gut und an das Alter der Protagonistin angepasst. Die Sprache ist leicht verständlich und das Buch liest sich sehr gut. Die Charaktere sind sehr authentisch, auch ihn ihren Handlungen. Dass Amélies Leben so chaotisch ist macht sie sehr sympathisch. Auch ihn diesem Buch wird das Thema Tod wieder behandelt, und meiner Meinung nach, besser als in dem 4. Band. Das Buch ist wie ein Tagebuch aufgebaut, wodurch es sehr übersichtlich ist. Auch die Spannung, welche mir im 4. Teil ein bisschen gefehlt hat, ist viel besser aufgebaut. Da sich das Buch um die Probleme 15jähriger Mädchen kümmert, ist das Buch sehr gut für jüngere Leser geeignet.
Meiner Meinung nach ist das Buch absolut lesenswert. Das Buch ist supergut geschrieben und an Spannung fehlt es auch nicht. Das Buch hat auf alle Fälle einen postivien Gesamteindruck verdient, denn ich kann mich mit der Protagonisten Amélie identifizieren. Die Handlungen sind alle schlüssig und logisch aufeinander aufgebaut. Ich finde es wirklich schön, dass Gabriel und Amélies Großmutter Laflamme, welche sie ja in den vorherigen Bänden oft getroffen hat, mit einbezogen werden. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Die Alterspefehlung liegt zwar bei 11-13 Jahren, aber man kann das Buch auch locker noch mit 15 lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das verdrehte Leben der Amélie - Die Welt steht Kopf

India Desjardins , Maren Illinger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 05.06.2014
ISBN 9783440142219
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Amélie ist 15. Nachdem ihre Mädchenschule geschlossen hat, muss Amélie auf eine öffentliche Schule gehen. Doch damit steht sie vor ungeahnten Problemen. Jeden Morgen ist da die Frage, was sie anziehen soll. Denn ist gibt leider keine Schuluniform mehr. Doch es gibt diverse weitere Probleme: Amélie geht nun auf die Schule ihres Ex-Freundes Nicholas. Amélie ist noch immer in ihn verliebt, Nicholas hat aber eine neue Freundin. Und dann gibt es auch noch Johann, der Amélie ihren Lieblingspullover und andere Dinge klaut. Doch auch Amélie hat ihre Freunde – Kat und Tommy. Die beiden stehen ihr immer zur Seite und helfen wo es nur geht. Andersherum ist es natürlich genauso.
Amélie ist ein großartiger Charakter. Sie tritt zwar andauernd in das ein oder andere Fettnäpfchen, aber genau das macht sie so sympathisch und glaubwürdig. Sie ist sehr liebenswert und immer – sofern es geht – hilfsbereit. Durch den Tod ihres Vaters und dem neuen Freund ihrer Mutter gerät die kleine Familie in Konflikt, aber auch das meistern sie und wachsen weiter zusammen.

Rezension:

Das Buch von India Desjardins ist absolut lesenswert! Die inhaltlich Gesamthandlung ist absolut glaubwürdig und nachvollziehbar. Amélie und ihre Freunde, sowie Familie sind authentisch, als würden sie genauso existieren. Das Buch ist absolut für Kinder und Jugendliche geeignet, da es sich besonders um die Probleme von Mädchen mit 15 Jahren kümmert und die auch ausreichend analysiert. Das Buch ist vom Stil und der Sprache sowie der Verständlichkeit sehr gut geschrieben. Die sprachliche Gestaltung ist sehr gut gelungen und ebenso die Einteilung des Buches. Das Buch ist tagebuchähnlich und in Monate sowie nochmal in Tage und Zeiten gegliedert.
Der Gesamteindruck ist sehr positiv, denn ich kann mich mit Amélie identifizieren und mit ihr fühlen kann. Das Buch ist witzig, behandelt aber auch ernste Themen, wie zum Beispiel den Tod von Amélies Vater. Die Spannung entwickelt sich sehr gut und die Handlungen an sich sind logisch und schlüssig aufeinander aufgebaut. Mir gefällt das Buch, denn Amélies Leben wirkt wie aus dem echten Leben gegriffen. Mein Fazit also: das Buch ist für alle, die das Leben einer 15jährige miterleben wollen. Besonders gut – finde ich – ist es für Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 15 geeignet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(623)

1.112 Bibliotheken, 18 Leser, 6 Gruppen, 83 Rezensionen

liebe, tod, musik, koma, autounfall

Wenn ich bleibe

Gayle Forman , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.08.2014
ISBN 9783442384044
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben oder ihrer großen Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert? Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?
Gayle Forman schreibt unheimlich gut, und dieses Buch ist ein Beweis dafür. Die Kapitel sind gut eingeteilt und nicht zu lang. Das Buch ist sehr sehr gut geschrieben und verspricht jede Menge Spannung. Absolut lesenswert! Ich kann das Buch nur empfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das verdrehte Leben der Amélie 3: Sommerliebe

India Desjardins , Maren Illinger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2016
ISBN 9783551315274
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Endlich Sommerferien! Grund zur Freude? Nicht für Amélie: Sie muss die Ferien ganz allein bei ihrer Großmutter verbringen. Auf dem Land, ohne ihre beste Freundin Kat und ganz ohne Jungs! Mal ehrlich, kann es Schlimmeres geben? Doch dann lernt Amélie Gabriel kennen und das Chaos ist (mal wieder) perfekt ... --- Band 3 der Reihe rund um das verdrehte Leben der Amélie. ---
Auch dieses Buch ist wieder absolut perfekt! Es ist sehr gut geschrieben, die Kapitel sind gut eingeteilt und man hat immer etwas zum Lachen! Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Das Schokoladenmädchen: Roman

Katryn Berlinger
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 02.05.2016
ISBN 9783958246188
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ende des 19. Jahrhunderts kommt die junge Madelaine nach Riga. Wird es ihr hier gelingen, ihre tragische Vergangenheit zu vergessen? Die begabte Konditorin macht sich mit ihren köstlichen Tortenkreationen und Trüffeln schnell einen Namen – noch dazu sind die lettischen Männer geradezu berauscht von Madelaines Schönheit. Und dann verliebt sich das Schokoladenmädchen zum ersten Mal unsterblich. Doch András ist ein ungarischer Graf – und scheint unerreichbar für eine Bürgerliche wie Madelaine …
Das Geschichte ist sehr schön. Jedoch liest es sich manchmal sehr flott und manchmal ist es eher langatmig. Die Sprünge von einer Szene zur anderen sind manchmal unlogisch und das Buch ist in keine Kapitel geteilt. Trotzdem ist es fesselnd und lesenswert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

nachdenklich, hinfallen ausfstehen krone richten und weitergehen, große enttäuschung, missverständnisse, zurück ins leben

Der Duft von Rosmarin und Schokolade: Roman

Tania Schlie
E-Buch Text: 302 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 04.10.2016
ISBN 9783958248007
Genre: Romane

Rezension:

Wie kann man weiterleben, wenn das Glück verloren scheint? Seit sie von ihrem Mann für die beste Freundin verlassen wurde, fühlt sich Maylis wie im freien Fall. Halt findet sie nur in dem Feinkostladen, in dem sie arbeitet. In dieser kleinen Welt – die aus einer anderen Zeit zu stammen scheint – begegnet sie Menschen, die ihre Gedanken zum Tanzen bringen: eine mondäne Theater-Diva, ein chronisch abgebrannter Student, eine junge Frau, die mit Tränen in den Augen an ihre verflossene Liebe denkt … Langsam, ganz langsam, erwacht in Maylis wieder die Neugier auf das Abenteuer, das man Leben nennt. Aber ist sie auch schon bereit, einem Mann zu erlauben, ihr Herz zu erobern? Eine Geschichte über zerbrochene Gefühle und neue Liebe, über das Hinfallen, Aufstehen und Weitergehen – berührend und schwungvoll erzählt von der Autorin des Bestsellers „Die Spur des Medaillons“.
"Der Duft von Rosmarin und Schokolade" ist absolut lesenswert und ich kann das Buch nur empfehlen. Es ist seupergut geschrieben und ich konnte es garnicht weglegen, so fesselnd wie es war. Die Kapitel sind gut eingeteilt und ich würde das Buch immer und immer wieder lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

193 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

cecilia ahern, roman, irland, nachbarn, liebe

Das Jahr, in dem ich dich traf

Cecelia Ahern
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.08.2016
ISBN 9783596521166
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vier Jahreszeiten voller Aufbruch, Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre Gedanken über ihn und fängt in ihrem Kopf Gespräche mit ihm an. Nur in echt will sie mit diesem Kerl nichts zu tun haben – dafür hat sie ihre eigenen, guten Gründe. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen – ein Jahr, das alles verändert.
Das Buch ist sehr sehr schön geschrieben. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, da die Geschichte wundervoll ist. Es geht um Freundschaft und Liebe und wie das Leben manchmal so spielt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, ängste, epiks, freunde, tragik

Ein Post-it kommt selten allein

Vinya Moore
E-Buch Text
Erschienen bei Amazon Media, 07.11.2016
ISBN B01MSJ0R4Q
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wenn das Leben deine Pläne über den Haufen wirft … und ein einziges Post-it all deine Ängste in den Hintergrund rücken lässt. Von unerwarteten Geschehnissen angetrieben, lässt die Anwältin Louise Boston hinter sich und landet auf ihrem Weg in ein neues Leben im verschlafenen Hafenstädtchen Southport. Auf der Suche nach einer neuen Vollzeitbeschäftigung entscheidet sie sich dazu, ein schickes Café zu eröffnen. Vor der großen Neueröffnung kreuzen sich die Wege von Nate Warren und der hübschen Café-Besitzerin. Er hätte alles haben können, aber das Schicksal hatte andere Pläne mit ihm.
Das Buch ist wirklich sehr sehr schön geschrieben. Der Schreibstil ist richtig fesselnd und ich konnte gar nicht genug lesen. Die Kapitel sind sehr übersichtlich und die Charaktere zum lieb haben!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sturmbeben

Melanie Völker
Flexibler Einband: 476 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.10.2016
ISBN 9783741295638
Genre: Fantasy

Rezension:

Mit vier von sieben machtvollen Artefakten aus alten Tagen setzen Elyjas und seine Freunde ihre Mission fort. Obwohl die restlichen Artefakte im Norden Shaendâras verborgen liegen, führt der Erzmagier Albwin seine Weggefährten ins südliche Wüstenreich Tâlameth. Dort kündigen sich unheilvolle Vorzeichen durch die Machenschaften des selbsternannten Herrschers von Ajjadûr an. In den Weiten Uskûndors schlagen die Gefährten unterschiedliche Richtungen ein und stehen überraschenden Herausforderungen gegenüber, während ihre Seelen zunehmend mit eigenen Schatten konfrontiert werden. Um die Zukunft zu erhellen, müssen sie durch das Dunkel der Vergangenheit reisen. Und bald schon scheint eine grausige Wahrheit die Hoffnung der Freunde zu verdrängen.
Das Buch ist spannender als der 1. Teil und mir hat das Lesen richtig viel Spaß gemacht. Auch wenn ich einzelne Kapitel manchmal zu lang finde, macht es Spaß die Handlung zu verfolgen und mitzuzittern. Das Buch ist richtig gut geschrieben und ich kann es nur weiterempfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

74 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

flüchtlinge, liebe, griechenland, syrien, familie

Grenzlandtage

Antonia Michaelis , Peer Martin , Kathrin Schüler
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 09.12.2016
ISBN 9783841504692
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zwei Wochen Ferien auf der winzigen griechischen Insel liegen vor Jule. Das Meer ist blau, die Nächte sternenklar. Alles scheint perfekt. Bis Jule den Jungen mit den verbundenen Händen trifft und begreift, wer er und die anderen sind, die im Verborgenen leben. Jules Welt gerät aus den Fugen. Denn das Meer ist ein Grab, die Nächte sind kalt und das Dorf ein Ort des Misstrauens. Und quer durch die Wellen läuft eine Grenze, die niemand sieht. Eine tödliche Grenze.Eine berührende Liebesgeschichte vor aktuellem politischen Hintergrund, die Flüchtlings-Schicksale einfühlsam und greifbar schildert.
Das Buch ist sehr gut geschrieben und es wird nie langweilig - immer ist die Spannung greifbar. Die Kapitel sind gut eingeteilt, wenn ich auch finde, dass manche vielleicht für den einen oder anderen Leser zu lang sind. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, denn es ist supersuper gut. Ich bin begeistert!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Nacht gehört den Liebenden: Novelle

Carina Obster
E-Buch Text
Erschienen bei neobooks, 10.11.2016
ISBN 9783738091885
Genre: Romane

Rezension:

es geht um die unglückliche Liebe zwischen Benjamin und Mia, die an einer Persönlichkeitsstörung leidet. Als er Mia das erste Mal sieht, verliebt sich Benjamin, ein sensibler junger Mann und glühender Britpop-Fan, auf einen Blick in das zarte, impulsive Mädchen. Benji fühlt sich Mia sehr nahe, und dementsprechend leidet er auch jedes Mal, wenn sie sich von ihm zurückzieht. Denn Mia ist am Borderline-Syndrom erkrankt, lässt ihn häufig ohne ein Wort stehen, meldet sich tagelang nicht. Benji lernt in diesem „langen Sommer“ nach dem Abitur, was es heißt, wirklich einsam zu sein, die Stille und Leere des Lebens irgendwie füllen zu müssen. Die einzige Konstante, an die er sich halten kann, ist die Musik und seine Band. Wird sie es schaffen, ihn irgendwie heil durch die langen, heißen Tage zu bringen? Und wie empfindet Mia die Situation?
Meiner Meinung nach ist der Schreibstil und der Aufbau der Kapitel in Ordnung. Jedoch ist das Buch nicht sonderlich spannend, wie ich vorerst dachte. Persönlich würde ich das Buch nur ungern weiter empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

dystopie, gedanken, zukunft, jugendbuch, freundschaft

Die Schattensurfer

Hubert Wiest
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 24.10.2013
ISBN 9781493556175
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die vierzehnjährige Sansibar möchte endlich im Netzwerk von RUHL aufgenommen werden. Alle wollen aufgenommen werden. Ihre beste Freundin gehört längst dazu. Sansibar lernt wie besessen für die Aufnahmeprüfung. Sie ist bereit, alle Gedanken mit dem mächtigen Netzwerk zu teilen. Nur die einzige Erinnerung an ihre verschwundene Mutter will sie für sich alleine behalten. Computergenie Luan hat nur ein Ziel, Programmierer zu werden. Doch mit einem Diebstahl ruiniert er seine ganze Zukunft und muss fliehen. Sansibar will Luan helfen, oder sind es nur seine tintenblauen Augen, die sie süß findet? Auf jeden Fall hat sie Luan noch nie zuvor in ihrem Leben gesehen, aber genau das behauptet Luan. Die beiden haben keine Zeit die Sache zu klären und Luan ist überzeugt, dass Sansibar ihn verraten hat. Da macht Kalawesi, der Besitzer eines Vergnügunsparks, Luan ein unglaubliches Angebot.
Das Buch ist der Hammer! Es ist richtig klasse geschrieben und man muss einfach mitfiebern. Die Spannung ist sehr gut aufgebaut und die Kapitel super eingeteilt und übersichtlich. Ich kann das Buch nur empfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

manche engel sterben früh, hass, flucht mit dem freund, berlin, neid

Manche Engel sterben früh

Margarete van Marvik
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei epubli, 01.08.2016
ISBN 9783741834097
Genre: Romane

Rezension:

Als Ruths Mutter ein zweites Mal heiratet, erfährt Ruth durch ihren Stiefvater Liebe und Zuneigung. Dann bekommt sie jedoch ein Schwesterchen und von einem Tag auf den anderen verändert sich das Leben der sechsjährigen Ruth drastisch. Ihre Eltern haben nur noch Augen für „Engelchen Christin“, Ruth existiert lediglich am Rande. Ruths seelisches und körperliches Leiden nimmt gefährliche Ausmaße an, sie bekommt Ausschläge, fängt an sich zu ritzen, säuft sich ins Koma … Am Ende der siebten Klasse bricht Ruth die Hauptschule ab und nimmt Gelegenheitsjobs an. Sie fasst einen Entschluss: Sie wird zu ihrer Tante Odette nach Berlin ziehen, die ihr angeboten hat, bei ihr zu wohnen, und ihr dort auch eine Arbeit verschaffen kann. Ruth legt regelmäßig Geld beiseite, um ihren „Rettungsplan“ zu realisieren. Eines Tages ist es so weit: Ihre Flucht gelingt und sie fährt mit dem Zug nach Berlin, wo sie von ihrer Tante herzlich willkommen geheißen wird und mit deren Hilfe Fuß fasst. Mit der Zeit schafft sie es sogar, eine eigene kleine Wohnung zu mieten. Ruth spürt, sie kommt ihrer inneren Mitte immer näher … bis eines Tages die verhasste Halbschwester Christin vor der Tür steht …
Das Buch ist großartig! Es ist richtig gut geschrieben und man lernt alle handelnden Personen genauer kennen als in manch anderem Buch. Die Kapitel sind gut eingeteilt und sehr übersichtlich. Ich bin absolut begeistert und kann das Buch nur weiterempfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

lesbische literatur, liebesbeziehungen, freundschaft, für jung und alt, roman

Anders geht immer

Mirjam Müntefering
Buch: 280 Seiten
Erschienen bei Ulrike Helmer Verlag, 01.09.2015
ISBN 9783897413757
Genre: Romane

Rezension:

Charlotte (70) will einen ruhigen Lebensabend verbringen. Doch da muss sie plötzlich ihrer 17-jährigen Großnichte Lotta Unterkunft bieten. Der quirlige Teenager erweist sich als Nervenprobe. Um in der angesagten Mädchenclique mithalten zu können, bandelt Lotta mit dem Englisch-Referendar an. Charlotte erhält Besuch von der Lehrerin – und staunt, dass es sich bei ›der ollen Schubert‹ um jene Irene handelt, die ihr einst Kopf und Herz verdreht hat. Verrückterweise hat Irene an Charme nichts eingebüßt. Lotta ihrerseits macht Bekanntschaft mit Nachbarstochter Jill, die wesentlich cooler ist als alle Mädels der Schulclique zusammen. Jill behauptet ganz selbstverständlich von sich, sie sei lesbisch. Und nicht nur das. Offenbar beherrscht sie auch irgend so einen 'Lesbentrick'. Wann immer sie Lotta nur kurz berührt, fühlt sich das an wie ein kleiner Stromschlag. Diese neuen Gefühle öffnen Lotta die Augen: Zum ersten Mal kapiert sie, was es mit ihrer seltsamen Ahnung auf sich hat, dass Großtante Charlotte irgendwie anders ist.
Dieses Buch ist einfach wunderbar! Es erzählt abwechselnd von Lottas und Charlottes Leben. Genau das finde ich, macht es so spannend. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, denn es ist super geschrieben und die Kapitel sind richtig gut unterteilt und jedes für sich baut die weitere Spannung auf. Ich kann das Buch wirklich nur jedem empfehlen. Egal ob jung oder alt. Durch den Wechsel von Lotta und Charlotte kann jeder Leser auch wissen, wie der andere empfindet! Ein super Buch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, schicksal, freundschaft, ausland, unfall

Für immer fliegen

Birgit Loistl
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Neopubli, 15.07.2016
ISBN 9783741831898
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als die junge Studentin Maya dem Straßenkünstler Cosmo zum ersten Mal begegnet, ist sie fasziniert von seiner frechen, charmanten Art. Aber so sehr sie sich auch zu ihm hingezogen fühlt, sie weiß, dass es für Cosmo keinen Platz in ihrem Leben gibt. Trotzdem kann Maya ihn nicht vergessen. Wie es das Schicksal will, laufen sich die beiden immer wieder über den Weg und verlieren sich wieder. Als Maya beschließt, München für sechs Monate zu verlassen, um in die USA zu reisen, beschließt sie, sich von Cosmo zu verabschieden. Doch er möchte Maya nicht gehen lassen. Sie vereinbaren, sich nach Mayas Rückkehr an dem Platz wieder zutreffen, an dem sie sich zum ersten Mal begegnet sind....doch dann kommt alles ganz anders... Maya & Cosmo - eine Geschichte über verpasste Chancen, eine große Liebe, Freundschaft und die Tatsache, dass man sein Leben genießen sollte, bevor es eines Tages vielleicht zu spät ist.
Dieses Buch ist GRANDIOS! Es ist total einzigartig. Das Buch umfasst alles, was ich mir für eine Liebesgeschichte vorstellen kann. Neben der unglaublich guten Geschichte ist es sehr sehr gut geschrieben. Die Spannung führt durch das ganze Buch und es ist nie langweilig. Die Kapitel sind wunderbar eingeteilt und insgesamt macht das Buch Lust auf die weiteren Teile.
Ich kann das Buch nur jedem empfehlen. Und das mit bestem Gewissen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, belletristik, lebenshilfe, chick-li

Das Traummann-Projekt (Chick-Lit, Humor, Frauen, Liebe)

Lea Musshoff
E-Buch Text: 284 Seiten
Erschienen bei null, 01.11.2016
ISBN 9783960871194
Genre: Sonstiges

Rezension:

Martin Weber, 35 Jahre, ist ein echt netter Kerl, nur leider weder Til Schweigers noch Matthias Schweighöfers Zwillingsbruder. Statt Alpha-Tier eher ein Z-Tierchen, arbeitet der schüchterne, unauffällige Dauersingle im Wortsparmodus als Ingenieur. Seine heimliche Leidenschaft ist Nina – seine Kollegin und bald auch Mitbewohnerin. Doch wie soll er ihr Herz erobern, wenn sie in ihm nur einen Freund sieht? Kein Problem! Lea Musshoff stellt ihm einfach Gabriela an die Seite. Die sprechende Navi-App mit südamerikanischem Akzent lotst ihn sicher ins Ziel – und gibt Vollgas in Sachen Liebe ...
Ganz ehrlich: Das Buch ist, meiner Meinung nach, total langweilig und an Humor fehlt es auch. Davon abgesehen ist der Start (damit meine ich das 1. Kapitel) interessant und baut Spannung auf. Jedoch sind die nächsten Kapitel und der weitere Verlauf der Geschichte etwas komisch und nicht mein Fall. Außerdem finde ich diesen Wechsel zwischen Martin und seinem Psychologen extrem nervig. Es geht doch um Martin und nicht um seinen Arzt? Mein Fazit: Dieses Buch muss man nicht gelesen habe. Nichts destotrotz ist das Buch an sich gut geschrieben und die Einteilung der Kapitel ist auch ok.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, theresia graw, briefe, familie, wenn das leben loopings dreht

Wenn das Leben Loopings dreht

Theresia Graw
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734102462
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Leben ist eine Achterbahnfahrt – ohne ein paar Loopings wäre es langweilig! Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt!
Ich finde das Buch super gut, da es gut geschrieben ist und die Kapitel sehr übersichtlich sind. Und obwohl es vorhersehbar war, dass Franzi mit Alex Kontakt aufnehmen würde, ist für mich das Ende jedoch einen Überraschung gewesen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und bin froh, dass ich es gelesen habe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

kapstadt, süfafrika, familienroma, roman, auswandern

Bratpfannensurfer

Peter Fellner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 19.10.2016
ISBN 9783741271830
Genre: Comics

Rezension:

Michael ist ein Glückspilz! Er zieht mit seiner Familie nach Kapstadt. Sonne, Berge, Meer - das Paradies auf Erden. Vor allem, wenn man nicht arbeiten muss. Denn das Geld verdient seine Frau! Aber Michaels Leben als Hausfrau ist ganz schön stressig. Außerdem hat Sandra nur noch Zeit für ihren Job, und die Kinder werden von Tag zu Tag anstrengender. Wie soll man denn da das Leben genießen und ein richtiger Surfer werden? Eines Tages lernt Michael Sandras Chef kennen und ihm kommt ein schrecklicher Verdacht. Jetzt braucht er einen Plan. Urkomisch. Absurd. Zum Heulen. Wie das wahre Leben! Südafrika zum Anfassen! Bratpfannensurfer ist ein Roman für Männer und Frauen über die Suche nach dem Glück, das Streben nach Freiheit, den Fluch und Segen der Familie. Und über das Leben am schönsten Kap der Welt.
Bratpfannensurfer von Peter Fellner ist ein sehr schönes Buch, bei dem sich das Lesen echt lohnt. Der Humor kommt nicht zu kurz und das Buch an sich ist sehr gut geschrieben. Die Kapitel sind übersichtlich. An sich finde ich das Buch klasse, allerdings habe ich einen Kritikpunkt: Persöhnlich, finde ich die Passagen, in denen Englisch gesprochen wird, zu lang. Ich kann zwar Englisch, aber es gibt eben auch Leser, die die Sprache nicht können. Aber sonst kann ich das Buch nur weiter empfehlen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Irgendwann für immer: Wenn das Schicksal Pläne schmiedet

Sara Brandenburg
E-Buch Text: 98 Seiten
Erschienen bei BookRix, 03.06.2016
ISBN 9783739654706
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Liebe seines Lebens zu finden, ist für manche Menschen eine Herausforderung. Andy und Hennah haben diese Herausforderung bestanden und zueinandergefunden. Sie leben ein perfektes Leben, bis ein Zwischenfall alles durcheinanderbringt und Hennah zu einer Entscheidung zwingt, die über ihr restliches Leben entscheiden wird.
Hennah stirbt am Ende ihres Babys zu Liebe. Meiner Meinung nach ist das Buch nicht sehr spannend aufgebaut und es gibt viel zu viele Rechtschreibfehler. Man kann vorausahnen, welcher Höhepunkt als nächstes kommt und das Ende ist zwar sehr emotional und bedrückend, aber es ist so vorhersehbar, dass es am Ende kein Spaß mehr macht, dieses Buch zu lesen. Außerdem finde ich die Geschichte an sich schon zu sehr bearbeitet. Also ich meine, dass ich schon öfter solche Geschichten gelesen habe, und sie immer gleich enden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

münchen, café, pflege, cafè, flüchtlinge

Café Hannah

Ann E. Hacker
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 18.11.2016
ISBN 9783958180666
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hannah wird 50! Und da lassen es sich Nachbarn, Freunde und Bekannte natürlich nicht nehmen, die gute Seele der Gemeinschaft hochleben zu lassen. Bei dem gemütlichen Abend tauchen jedoch alte Flammen einerseits und ganz neue Perspektiven andererseits auf. Und nicht nur Hannah hat einen Platz in der Gefühlsachterbahn ergattert. Bei Restaurantbesitzer Bassam hängt der Haussegen schief, Freundin Marlene hat mit der lieben Familie ihre Müh und Not und Hannahs Nichte Svenja ist unglücklich verliebt, sie weiß es nur noch nicht. Und so erlebt die Gemeinschaft um das Café Hannah ein reichlich turbulentes Jahr an dessen Ende nichts mehr so ist wie zuvor, nicht einmal der Haarschnitt…
"Café Hannah" ist sehr gut geschrieben und auf alle Fälle lesenswert. Das Buch ist in einzelne Kapitel untergliedert, die man eigentlich als Kurzgeschichten an sich beschreiben kann. Jedoch finde ich, dass die Zusammenhänge zwischen der erzählenden Person und Hannah manchmal nicht genau rüberkommen. Die Einzelgeschichten sind spannend und vorallem gefällt mir die Bezogenheit zur heutigen Zeit und dem aktuellen Geschehen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

tochter, nordsee, familie, mutter, selbstverwirklichung

Wir kennen uns nicht

Birgit Rabisch
Flexibler Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Verlag duotincta GbR, 18.10.2016
ISBN 9783946086222
Genre: Romane

Rezension:

Mutter und Tochter – eine oft konfliktreiche Beziehung, die seit der Antike nicht nur in der Literatur für Sprengstoff sorgt. Die Beziehung zwischen Lena und Ariane ist geprägt von der Unfähigkeit, sich in die Welt der jeweils anderen einzufühlen. Vieles bleibt unausgesprochen, beide lügen sich an und fühlen sich missverstanden im Labyrinth der gegenseitigen Täuschungen. Die Mutter Lena, eine ehemalige feministische Bestsellerautorin, lebt vereinsamt in ihrer großen Villa. Die Tochter Ariane fühlte sich als Kind von ihrer Mutter vernachlässigt und als leicht erkennbare Figur ihrer Romane bloßgestellt. Ariane arbeitet als Verhaltensforscherin über »Lügen und Tricksen unter Raben«. Mutter und Tochter erzählen von einer gemeinsamen Vergangenheit, die völlig unterschiedlich erlebt wurde und immer mehr auch ein Porträt des aktuellen Konfliktes zwischen der Generation 68 und ihren pragmatischeren Erben wird. Dabei vermengen sich gelebtes Leben und literarische Fiktion, während in der Gegenwart das Gespinst aus vermeintlichen Gewissheiten nach und nach zerlöchert wird.
Ich finde das Buch ist toll geschrieben. Ich meine vom Schreibstil und Aufbau des Buches. Der Wechsel zwischen Mutter und Tochter ist sehr interessant und macht das Buch spannender. Meine einzigen Kritikpunkte: Meiner Meinung nach gibt es zu viel wissenschaftliche Infos über Raben - ein paar sind Ok, aber es sind für mich zuviel. Außerdem finde ich das Ende sehr abrupt, ohne das Ariane und Lena sich nochmal sehen/sich noch mal sprechen. Das finde ich, ganz ehrlich, richitg schade. Es ist zwar schön, dass Ariane ihr Glück gefunden hat, aber für Lena ist das Buchende garantiert nicht das, was sie sich wünschen würde.

  (6)
Tags:  
 
44 Ergebnisse