Chirise

Chirises Bibliothek

149 Bücher, 49 Rezensionen

Zu Chirises Profil
Filtern nach
149 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

familie, gestaltwandler, drachen, fantasy, wölfe

Blue Scales

Katharina V. Haderer
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959913133
Genre: Fantasy

Rezension:

Die 18jährige Christine Song lebt mit ihrer Familie in Poschovar, eine Stadt, in der die Hexade regiert, ein Zusammenschluss aus sechs mächtigen Familien, die die Stadt unter sich aufgeteilt haben. Eine davon ist die Drachenwandler- und Nekromanten-Familie Song. Christie möchte mit den Machenschaften ihrer Familie eigentlich nichts zu tun haben, auch weil sie als außereheliches Kind nicht von ihrer Großmutter akzeptiert wird, doch als ein Rudel aus Gestaltwandler-Wölfen nach Poschovar kommt und Rache für ein 20 Jahre zurückliegendes Ereignis fordert, landet sie unversehens in einer gefährlichen Situation.

Was habe ich mich gefreut, endlich das neue Buch von Katharina V. Haderer in den Händen zu halten, und ich wurde wieder einmal nicht enttäuscht! Ihr toller Schreibstil  und die Spannung, die sich sehr schnell aufbaut, haben mich innerhalb der ersten Seiten an Christies Seite nach Poschovar gebracht und mich die ganzen 280 Seiten dort behalten und mitfiebern lassen.

Christie ist eine tolle Protagonistin, sie ist bodenständig, vernünftig, hat eigentlich keine Lust auf „Abenteuer“  und ist ihrer Familie gegenüber sehr loyal, auch wenn ihre Großmutter sie als „Kuckuckskind“ nicht akzeptiert. Die Beziehung zu ihrer Familie fand ich gut dargestellt:  die Liebe zu ihrer Mutter und Schwester, mit denen sie zusammenlebt, und zu ihrem Ziehvater, der im Gefängnis sitzt, und im Gegensatz dazu die angespannte Stimmung, die bei jeder Begegnung zwischen ihr und ihrer Großmutter, der Matriarchin der Familie Song, deutlich wird.

Auch bei den Nebencharakteren findet man eine bunte Vielfalt, zum Beispiel Christies beste Freundin Cordula, eine Heilmagierin, die durch ihr selbstbewusstes Auftreten begeistern kann, Thomas, ein Skinner, der sich mit Christies Schwester Linda anfreundet, und hinter dem sich mehr verbirgt, als es anfangs den Anschein hat, bis hin zu den „Bösewichten“, Geralt und seinem Wolfsrudel.

Die Welt, in der „Blue Scales“ spielt, fand ich gut durchdacht, logisch und komplex. Von der spannenden politischen Organisation der Hexade, über die Sonderrechte der Interens, die durch das Verhalten des Wolfsrudels deutlich werden, alles reizt einen, noch mehr zu erfahren, was hoffentlich in den nächsten Bänden der Fall sein wird. „Blue Scales“ endet zwar nicht in einem ganz fiesen Cliffhanger, aber es sind auf jeden Fall noch mehr als genug offene Handlungsstränge da, um einen neugierig zu machen.

 Die ganze Buchaufmachung hat mir auch ausnehmend gut gefallen, von Landkarten über Charakterporträts bis hin zu dem Lexikon hinten im Buch, in dem einige Wörter erklärt werden. Man merkt dem Buch an, wie viel Mühe und Liebe darin steckt.

Fazit: Ein wunderbares Buch, Christie beschreibt es im Prolog selbst am besten. „Es ist eine Geschichte über Liebe – wenn auch nicht amouröser Art -, über Enttäuschung, Hoffnung und Angst, die es mit sich bringt, wenn man diejenigen beschützen möchte, die einem nahestehen.“ (S. 10) Von mir gibt’s die vollste Leseempfehlung und ich warte schon sehnsüchtig auf den nächsten Band!

  (1)
Tags: drachenwandler, familie, loyalitä, magie   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kerker, wüste, dschinn, magie, fluch

Der Fluch des Wüstenfeuers

A.S. Bottlinger
Flexibler Einband: 367 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 27.08.2016
ISBN 9783608960273
Genre: Fantasy

Rezension:

Als kleines Mädchen entdeckt Iaret die Magie des Wüstenfeuers in sich. Doch nur wenige Monate später wird ihre Magie  durch einen Magier versiegelt, da Frauen in Niat diese nicht ausüben dürfen. Jahre später, als junge Frau, landet Iaret im Harem des Herrschers Secham. Als sie fliehen, und das Siegel, das ihre Magie unter Verschluss hält, brechen will, wird sie erwischt und landet im Kerker. Gemeinsam mit der Mörderin Tehu und dem verbannten Königssohn Ahat, die sich ihrer angenommen haben, sucht sie verzweifelt nach einer Fluchtmöglichkeit. Auch wenn sie dafür ein uraltes, gefährliches Wesen freilassen müssen..

Ich durfte „Der Fluch des Wüstenfeuers“ im Rahmen einer Leserunde lesen, und bin sehr froh über diese Gelegenheit. A. S. Bottlinger beschreibt eine spannende Welt, auch wenn man sich die meiste Zeit des Buches mit Iaret im Kerker der Stadt Niat befindet. Dort hat sich eine Art Parallelgesellschaft gebildet, da die Gefangenen sich selbst überlassen sind und es wird deutlich, was in einer Anarchie geschieht, was ich sehr spannend fand. Auch die magische Komponente fand ich gut und in passendem Maße mit eingebaut, gerade die Macht des Wüstenfeuers und das Wesen im Kerker. Die ganze Geschichte ist eigentlich eine Erzählung von Ahat, der sie Jahrzehnte später einer Geschichtsschreiberin erzählt. Das Spannende hierbei waren die Unterschiede, die zwischen der Erzählung und der überlieferten Geschichte erkennbar waren, was wieder deutlich machte, wie schnell doch die „Wahrheit“ in Vergessenheit gerät, da alles subjektiv überliefert wird. Dieser Erzählstil findet sich auch in dem Schreibstil wieder, der einen gut in die Geschichte mitnimmt.

Tehu und Ahat fand ich zwei sehr spannende Charaktere, bei denen man am Anfang nicht genau weiß, was man von ihnen halten soll, und die man mit der Zeit immer lieber gewinnt. Besonders schön fand ich die Rückblicke, in denen man ihre Vergangenheit kennen lernt, diese hätten für meinen Geschmack auch gern noch ausführlicher hätten sein können. Bei Iaret hatte ich viel zwiespältigere Gefühle, ihr merkt man das reiche Mädchen an, das bis jetzt in ihrem Leben überhaupt kein Mitspracherecht hatte und es dauert sehr lange, bis sie etwas aus dieser Rolle herauskommt. Einerseits ist es gut verständlich wieso sie als Charakter genau so ist und sich so verhält, andererseits hat sie mich zeitweise etwas genervt. Aber sie alle haben es geschafft Gefühle in mir zu wecken, positive oder negative, und genau so muss es in guten Büchern sein.

Fazit: Ein gelungener Fantasy-Roman mit einem ungewöhnlichen Thema, der gut umgesetzt wurde. Eine spannende Entwicklung der Charaktere, die sich in einer schwierigen Situation wiederfinden. Von mir gibts eine Leseempfehlung!

 

  (1)
Tags: freundschaft;, kerker, magie;   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 14 Rezensionen

faune, talentifiziert, unbedingt lesen!, wunderbares buch, 5 sterne

Das Bündnis der Talente 4-6

Mira Valentin
Flexibler Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551300546
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Winterpause durch die Winterruhe der Dschinn kommt Meleks Talente-Gruppe gerade recht, um sich neu sortieren zu können, seit Eriks Talent als Heiler enthüllt wurde, und ihre gewohnten Abläufe durcheinandergebracht hat. Melek genießt ihre Beziehung mit Jakob, die jedoch durch Sylvias Prophezeiung nicht so ist, wie sie es sich erhofft hat. Bei einer Reise in die Türkei zu dem Seher Mahdi, der Erik kennenlernen möchte, gerät durch unerwartete Ereignisse einiges aus den Fugen…

Nachdem ich den ersten Band verschlungen habe, war ich natürlich sehr gespannt, wie es mit den Talenten rund um Melek, Erik und Jakob weitergeht, und ich wurde nicht enttäuscht vom zweiten Band, der mit dem gleich hohen Niveau an die Geschehnisse des ersten Teils anknüpft. Ich habe wieder sehr schnell in die Geschichte hineingefunden und habe wieder mit Melek mitgefiebert. Mira Valentins Schreibstil ist gewohnt toll und fesselnd, und die Kapitelüberschriften haben mich so manches Mal zum Schmunzeln gebracht. Und wieder einmal hat es mich so gefesselt, weil alles so realistisch ist, man ist emotional so nah an den Charakteren dran, dass man alles hautnah miterlebt.

Die Charaktere haben mich auch wieder begeistert, es wurden ein paar neue eingeführt, wie Anastasia, als neuer Muskelprotz, die mich mit ihrer naiven Art und dabei doch immer wieder für Überraschungen sorgend für mich eingenommen hat. Auch Mahdi, als Bösewicht aus den eigenen Reihen, fand ich gut dargestellt, auch wenn ihn seine skrupellose Art nicht beliebt bei mir gemacht hat. Aber auch mit den „alten“ Charakteren wurde es einem nicht langweilig, allesamt haben sie sich weiterentwickelt und man erfährt im Laufe des Buches auch teilweise einiges mehr über einzelne von ihnen (z.B. Tina). Melek ist reifer und ernster geworden, gezeichnet vom Leben als Talent, was man in der Beziehung zu ihren Eltern sieht, und auch in ihrer Beziehung zu Jakob, die scheinbar von allen boykottiert wird. Auch Levian und Erik spielen wieder eine große Rolle, dabei wird alles so toll beschrieben, dass man selbst gar nicht weiß für wen Melek sich entscheiden soll.

Mit dem Ende lässt einen die Autorin ziemlich in der Luft hängen, zum Glück stehen die nächsten Bände schon bereit. Man rechnet eigentlich das ganze Buch über mit dem Ende, aber als es dann wirklich passiert, kommt es trotzdem unerwartet, und macht einen nur noch neugieriger darauf, wie es weitergeht.

Fazit: Ein toller zweiter Band, der dem ersten in nichts nachsteht! Absolute Leseempfehlung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

340 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 92 Rezensionen

magie, fantasy, nicole gozdek, namen, die magie der namen

Die Magie der Namen

Nicole Gozdek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492703871
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mit 16 Jahren erhalten die Nummern in Mirabortas ihren wahren Namen durch die Namensseher, durch die ihre Namensmagie aktiviert wird und ihr zukünftiges Schicksal bestimmt wird. Nummer 19 baut seine ganze Hoffnung auf die Zeremonie, da sein Leben als Nummer es seiner Meinung nach nicht allzu gut mit ihm gemeint hat. Doch mit seinem neuen Namen, Tirasan Passario, kann niemand etwas anfangen, sodass Tirasan sich auf den Weg zum Himmelstor macht, um mehr über sein Schicksal zu erfahren..

An diesem Buch hat mich die völlig neue und originelle Idee der Namensmagie gereizt und ich war sehr gespannt, wie dies umgesetzt wurde. Hier hat die Autorin wirklich ganze Arbeit geleistet, die Namensmagie und das System der Dynastien waren gut erklärt, sinnvoll und es hat Spaß gemacht, immer wieder etwas Neues darüber zu erfahren.

Tirasan als Hauptcharakter fand ich sehr erfrischend. Mit gerade mal 1,50m und nicht sonderlich gut aussehend, haben ihn die Spötteleien der anderen Nummern stark geprägt. Sehr sympathisch fand ich seine sarkastische, zynische Art und dass er seine Meinung ausspricht und auch zu dieser steht. Auch die Nebencharaktere konnten bei mir punkten, von dem anfangs eher nicht gemochten Händler Bero, über den treuherzigen Krieger Rustan bis hin zu Nelia, der Magierin. Sie boten eine bunte Mischung, und haben die Handlung rund um Tirasan ergänzt und vorangetrieben. Teilweise hätte ich mir noch mehr Informationen über sie gewünscht.

Der Schreibstil war sehr flüssig, kurzweilig und ließ einen geradezu durchs Buch fliegen. Toll fand ich auch die jeweiligen Kapitelüberschriften und die vorangestellten Zitate, die die Handlung inhaltlich ergänzt haben. Mein einziger Kritikpunkt ist der, dass die Geschichte an einigen Stellen für meinen Geschmack zu knapp abgehandelt wurde, vor allem die Auflösung am Ende (die ich so wirklich nie erwartet hätte). Da hätte ich mir ab und an doch mehr Details gewünscht, um noch besser mit den Protagonisten mitfiebern zu können.

Fazit: Eine wirklich originelle Idee, prima umgesetzt für ein kurzweiliges Lesevergnügen!

  (2)
Tags: abenteuer, fantasy, geheimnis, namensmagie, spannung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

fee, liebe, kurzgeschichte, booksnack, booksnacks

Flügelschmerzen

Nadin Hardwiger
E-Buch Text: 11 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 11.05.2016
ISBN 9783960870005
Genre: Fantasy

Rezension:

Eine schön geschriebene Geschichte, die sehr interessante Ideen bietet, jedoch einfach zu kurz ist, um einen wirklich eintauchen zu lassen. Einige Seiten mehr und es wäre eine rundere Sache daraus geworden, die mich wirklich gefangen genommen hätte. So war die Lesezeit nicht lang genug, um mir die Charaktere ans Herz wachsen zu lassen.
Ich finde die Idee der "booksnacks" prima und werde es auf jeden Fall weiter verfolgen, aber mein erster konnte mich leider nicht überzeugen.

  (1)
Tags: fee, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

hexen, schottland, krimi, highlands, magie

Der Teufel im Detail

Felicity Green
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 10.05.2016
ISBN 9783844800104
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

115 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

elfen, fantasy, drachen, albany, weltenmagie

Weltenmagie - Das Lied der Elfen

Aileen P. Roberts
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.09.2015
ISBN 9783442481071
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(223)

569 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

new york, 20er jahre, the diviners, jugendbuch, magie

The Diviners - Aller Anfang ist böse

Libba Bray , Barbara Lehnerer
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2014
ISBN 9783423760966
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

263 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

julianna grohe, märchen, die vierte braut, brautschau, prinzen

Die vierte Braut

Julianna Grohe
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 18.12.2015
ISBN 9783959911214
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

170 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

irland, fantasy, magie, sevenwaters, prophezeiung

Das Kind der Stürme

Juliet Marillier , Regina Winter
Flexibler Einband: 748 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2011
ISBN 9783426509081
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

fantasy, marlena anders, schnee, schneeflüstern, debüt

Schneeflüstern: Versuche zu lieben mit einem Herzen aus Eis

Marlena Anders
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei Forever, 12.02.2016
ISBN 9783958180772
Genre: Fantasy

Rezension:

Als der König Zahr ein bewusstloses Mädchen im Schnee findet, ahnt er nicht, welche besondere Gabe es hat. Auf den Namen Skye getauft, da sie sich an nichts erinnern kann, verliebt sie sich bald in ihren Retter, und nutzt die Fähigkeit, ihren Körper in ein Schneegestöber verwandeln zu können, um für Zahr zu spionieren. Bei einem Auftrag gerät sie in Gefangenschaft und soll fortan als Doppelagentin arbeiten, um ihren Geliebten zu beschützen. Dabei entdeckt sie Geheimnisse und Intrigen, die hinter der Fassade des Königreiches Nelefe lauern.

Ich hatte große Erwartungen an die Geschichte und hatte mir eine spannende Handlung mit innovativen Ideen erhofft – und das war wohl leider mein Fehler. Es ist zweifellos eine interessante Welt, die die Autorin erschaffen hat, aber leider lässt sie den Leser zu wenig daran teilhaben und für meinen Geschmack waren es viel zu wenig Informationen um die Hintergründe zu verstehen – sehr schade, da die Grundansätze echt Potenzial haben. Auch das Ende hat mich eher verwirrt zurückgelassen, mit noch mehr offenen Fragen, während einige, die ich seit Beginn hatte, immer noch nicht geklärt waren.

Die Charaktere konnten mich leider auch nicht mitreißen, die Hauptperson Skye konnte bei mir absolut keine Pluspunkte sammeln, ich fand sie vielmehr sehr anstrengen, da sie oft für mich völlig unverständlich handelt und dabei eine Herzlosigkeit bei gleichzeitiger Naivität an den Tag legt, vor allem, was Zahr betrifft. Die Liebesgeschichte zwischen ihm und Skye konnte ich ihnen leider auch nicht ganz abkaufen, ich fand sie beide sehr nüchtern ihre Beziehung betreffend und sobald Nayur ins Spiel kam, hatte ich schon meine Zweifel an Skyes Gefühlen. Aus Zahr und Nayur wurde ich leider auch nicht schlau, sie bleiben die ganze Geschichte über zu undurchsichtig und blass, sodass ich sie als Charakter nicht wirklich greifen konnte.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, ich habe ihn als sehr angenehm empfunden und er hat mich gut in Skyes Welt versetzt, jedoch konnte auch er schlussendlich nichts gegen die zähe Entwicklung der Handlung und sehr späte Auflösung ausrichten.

Fazit: So gern ich eine gute Bewertung abgegeben hätte, mich konnte „Schneeflüstern“ leider nicht begeistern – unsympathische Protagonisten und zu wenig Informationen. Für den Schreibstil und die Grundidee gibt es noch zwei Sterne!

  (2)
Tags: geheimniss, liebe, schnee   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

193 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

neuseeland, goldrausch, astrologie, goldgräber, historischer roman

Die Gestirne

Eleanor Catton ,
Fester Einband: 1.040 Seiten
Erschienen bei btb, 09.11.2015
ISBN 9783442754793
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

98 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

wales, irland, historischer roman, sabrina qunaj, mittelalter

Der Ritter der Könige

Sabrina Qunaj
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.02.2016
ISBN 9783442483723
Genre: Historische Romane

Rezension:

Wales, 12. Jahrhundert: Maurice de Prendergast wird im Hauhalt des Constable of Pembroke zum Ritter ausgebildet. Dort lernt er seinen späteren Lehnsherren Richard de Clare kennen, mit dem ihn bald eine tiefe Freundschaft verbindet. Diese Freundschaft, sein ehrenhaftes Handeln im englischen Bürgerkrieg und auch die Heirat mit einer Tochter der einflussreichen Geraldine-Sippe verschaffen ihm bald einigen Ruhm, eine machtvolle Position und auch einige Feinde. Doch als Maurice an Richard de Clares Seite nach Irland reist, muss er sein Handeln hinterfragen..

Dies war mein erster Geraldines-Roman von Sabrina Qunaj, aber es wird definitiv nicht mein letzter bleiben! Auch wenn „Der Ritter der Könige“ knapp 700 Seiten umfasst, wurde es mir nie langweilig, was an dem tollen Schreibstil der Autorin liegt, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt, aber auch an der spannenden Geschichte. Man merkt dem Roman an, wie gut die Autorin recherchiert hat, mir erschien alles sehr authentisch und es hat Spaß gemacht in die Geschichte von Maurice de Prendergast , in Wales im 12. Jahrhundert einzutauchen, vor allem weil ich davor noch nie etwas über die Vergangenheit dieses Landes gelesen habe.

Maurice ist ein toller Protagonist, getrieben von einem starken Ehrgefühl. Dadurch, dass er zu Beginn des Romans zarte 14 Jahre alt ist, lernt man ihn gleich als Jungen kennen und begleitet ihn durch die Jahre hinweg. Ich fand es schön mitzuerleben, wie er zum Mann heranreift, sich selbst aber konsequent treu bleibt und stets so handelt, wie er es für richtig hält.

Auch bei den anderen Protagonisten hatte ich am Ende das Gefühl, sie gut zu kennen und trotzdem haben mich ihre Handlungen immer wieder überrascht. Es begegnen einem eine Vielzahl an Charakteren, alle mit ihrer eigenen Hintergrundgeschichte und ich fand es spannend sie alle kennenzulernen. Besonders berührt hat mich Marared, eine Waliserin, die Maurice in Striguil trifft, und deren Beziehung man auch lange mitverfolgen darf.

Fazit: ein sehr spannender, historischer Roman, der gut recherchiert wurde, viele spannende Charaktere aufweist und Themen wie Treue, Ehre, Freundschaft behandelt. Klare Leseempfehlung!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

love

Das Lied, das uns trägt

Alison Love , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783596031320
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

201 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 26 Rezensionen

nachtgeboren, magie, fantasy, alison sinclair, lichtgeboren

Nachtgeboren

Alison Sinclair , Michaela Link
Flexibler Einband: 406 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.03.2011
ISBN 9783802583353
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

koma, unfall, familie, liebe, vergangenheit

Mit Rosen bedacht

Jennifer Benkau
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 12.03.2015
ISBN 9783431039153
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

liebe, starke charaktere, märchenhaft, einhorn, pferde

Im Schatten deines Herzens

Kerstin Arbogast
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 26.11.2015
ISBN 9783959910774
Genre: Fantasy

Rezension:

Die begeisterte Reiterin Johanna ist erst einmal gar nicht entzückt von der Aussicht, mit ihren Eltern umzuziehen, mitten in den tiefsten Schwarzwald. Doch sie gewöhnt sich recht schnell ein und als sie auf dem Reiterhof dem Stuntreiter Jarosch begegnet, dauert es nicht lange bis sie vollkommen fasziniert von ihm und seiner wilden Stute ist. Doch nach und nach entdeckt sie seine Geheimnisse und dunkle Vergangenheit – kann Johanna ihm helfen oder zieht er sie mit in seine Schatten?

Zuallererst möchte ich ein großes Lob für die Aufmachung dieses Romans aussprechen. Nicht nur das Cover ist wunderschön und zieht die Blicke auf sich, auch das Innere wird durch Illustrationen an den Seitenrändern zu etwas ganz Besonderem.

„Im Schatten deines Herzens“ ist aus drei Perspektiven geschrieben – die von Johanna, Jarosch und Jaroschs Stute. Dies wird jeweils durch die Kapitelüberschrift gekennzeichnet, auch wenn man diese gar nicht brauchen würde, um zu erkennen wer gerade erzählt, da sich die einzelnen Erzähler sehr durch ihren Stil unterscheiden. Jaroschs Sprache ist reich an Metaphern, schön zu lesen, aber auch bedrückend, Johanna sehr geradlinig und bringt einen immer wieder zum Lachen, während die kurzen Stellen der Stute sehr poetisch sind, und einen vor allem anfangs beinahe zum Weinen bringen. Ich liebe die Sprachgewalt der Autorin und wie sich die verschiedenen Ausdrucksweisen durch den gesamten Roman ziehen.

Zu der Handlung möchte ich gar nicht viel schreiben, dieses Buch muss man selbst gelesen haben! Selbst als ich einige Sachen bereits geahnt hatte, hat die Autorin es doch jedes Mal wieder geschafft, mich zu überraschen. Es geht um Themen wie Freiheit, der Drang sich zu beweisen, Vertrauen, Familie, Liebe und das Richtige zu tun, auch wenn man es nicht tun möchte. Auch wenn es immer wieder sehr düstere und hoffnungslose Passagen gibt, habe ich nie die Lust an der Geschichte verloren.

Fazit: Ein toller Roman, der durch den besonderen Schreibstil der Autorin echte Gefühle in einem weckt!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

zeitreise, liebe, zukunft, dystopie, zeitschleife

Durch die Zeit: Falsches Blut

Patricia Rabs
E-Buch Text: 325 Seiten
Erschienen bei null, 14.11.2015
ISBN B0180MHET4
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Als die 17jährige Ella im Wald ein durchscheinendes, violettes Licht entdeckt und hindurchgeht, landet sie im Jahre 3277 und trifft den Jungen Jesda, der auf der Jagd nach alten Dokumenten ist. Schon bald muss Ella feststellen, dass ihr Auftauchen für verschiedene Leute von großem Interesse ist und muss überlegen, wem sie ihr Vertrauen schenken kann.

Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, speziell darauf, wie die Zeitreisethematik wohl umgesetzt werden würde, und war erstmal kurz überfordert, als die Handlung komplexer wurde und Dinge wie Zeitschleifen und Zeitlöcher eine Rolle spielten.  Dabei erhält man die Informationen dazu erst relativ spät im Buch und sucht lange zusammen mit Ella nach Antworten, die einem zunächst niemand geben will. 

Ella ist eine sehr sympathische Hauptperson, die mich an manchen Stellen zum Schmunzeln gebracht hat, während ich sie ein anderes Mal wegen ihrer Naivität gerne geschüttelt hätte. Manchmal war sie mir ein wenig zu passiv, bzw. hat die Dinge nicht genug hinterfragt. Jesda bleibt lange ein sehr undurchsichtiger Charakter, allerdings wird nach und nach sein Verhalten aufgeklärt und man erfährt einiges über seine Hintergrundgeschichte, sodass ich ihn am Ende ebenfalls sehr mochte. Auch die Nebencharaktere bieten eine bunte Mischung und sind sehr authentisch dargestellt, sodass ich es bei einigen schade fand, dass sie nicht mehr Erzählzeit hatten (was ja noch in den Folgebänden kommen kann J ).

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, die Geschichte liest sich flüssig und schnell mit genau der richtigen Menge an Details.  Die Idee des Romans gefällt mir richtig gut, die Zukunft wirkt glaubhaft und wird auch realistisch in der Entwicklung vom „Jetzt“ bis dorthin dargestellt.

Fazit: Ein spannender Zeitreise-Roman mit einer tollen Grundidee, der sich etwas Zeit mit Erklärungen lässt und viel Potential für die Nachfolgebände bietet.

  (5)
Tags: geheimnisse, liebe, verschwörun, zeitreise   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(464)

841 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 207 Rezensionen

orient, liebe, 1001 nacht, märchen, jugendbuch

Zorn und Morgenröte

Renée Ahdieh , Dietmar Schmidt
Fester Einband: 390 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.02.2016
ISBN 9783846600207
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

251 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, dystopie, magie, eis, hexe

Eistochter

Dawn Rae Miller , Maike Claußnitzer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.02.2014
ISBN 9783442269457
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

449 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 99 Rezensionen

venedig, liebe, wasser, feuer, jugendbuch

Feuer und Glas - Der Pakt

Brigitte Riebe
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 21.05.2012
ISBN 9783453267381
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 1 Rezension

piraten, freundschaft, historisches, mut, brutal

Piraten!

Celia Rees , Monika Schmalz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury, 09.03.2010
ISBN 9783827053992
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

himmelsmeer, kampf, krieger, mehameha, inseln

Kailani - Krieger des Himmels

Dane Rahlmeyer
Flexibler Einband: 342 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 13.06.2015
ISBN 9781514307175
Genre: Sonstiges

Rezension:

Makani lebt mit seinem Stamm auf Uluwehi, einer Insel im östlichen Himmelsmeer. Um ein Krieger wie sein Vater zu werden, stellt er sich mehreren Prüfungen. Während seiner letzten Prüfung wird Uluwehi von dem Sturmgott Uakea angegriffen, die Insel wird zerstört und ihre Bewohner getötet. Außer sich vor Wut und Trauer um seine Familie schwört Makani, Uakea zu verfolgen und umzubringen. Unterwegs begegnet er Alana, einem Mädchen aus dem westlichen Himmelsmeer, die auf der Flucht vor den Haikriegern ist, die angeführt von ihrem Prinzen Ka Nui einen Stamm nach dem anderen versklaven. Schaffen es die beiden ihrem Widersacher zu trotzen und Uakea Einhalt zu gebieten, bevor dieser noch mehr Inseln zerstört?

Mich konnte „Kailani – Krieger des Himmels“ schon nach wenigen Sätzen fesseln. Gleich zu Beginn wird man auf die Welt eingestimmt, die einen erwartet, mit einer Karte und einem kurzen Text über Kailani, das Himmelsmeer. Ich finde es eine wunderbare Welt, die etwas Südsee-Feeling aufkommen lässt, wenn von Wolkenfischen, Flugrochen, Himmelshaien und Koralleninseln berichtet wird. Auch die Namen der Charaktere und Orte passen wunderbar dazu.

Makani fand ich einen tollen Hauptcharakter, dessen Entwicklung man gut verfolgen kann. Sein traumatischer Verlust am Anfang bringt ihn dazu stärker zu werden, entschlossen sein Ziel zu verfolgen und auf dem Weg ein wahrer Krieger zu werden, der am Ende auch erkennt, was wirklich wichtig ist. 

Alana wirkt von Anfang an sehr reif, sie bleibt lange sehr undurchschaubar, sowohl für Makani als auch für den Leser. Es war spannend herumzurätseln, was sie noch alles verbirgt und selbst ganz am Ende hat sie mich noch überrascht.

Doch auch die Nebencharaktere waren sehr facettenreich. Sowohl Pano, Alanas Beschützer, als auch der „Bösewicht“ Ka Nui, haben ihre eigenen Szenen erhalten, in denen aus ihrer Perspektive erzählt wird und in denen man ihre unterschiedlichen Eigenschaften kennenlernt und klar wird, dass keiner der Charaktere nur gut oder nur böse ist.  

Den Schreibstil fand ich sehr angenehm, die Geschichte liest sich sehr flüssig und ist auch sehr actionreich. Das Himmelsmeer wird sehr anschaulich beschrieben und zusammen mit dem Cover hatte ich schließlich ein recht gutes Bild von den Schauplätzen und den Charakteren im Kopf.

  Fazit: Eine wunderbare Welt mit einer spannenden Geschichte, deren Ausgang ich nicht so erwartet hätte.  Klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf den nächsten Band!

  (10)
Tags: himmelsmeer, kampf, kriege, rache   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

bittere wunder, christina meldrum, jugendbuch, psychothriller, aslaug

Bittere Wunder

Christina Meldrum , Petra Koob-Pawis ,
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei cbj, 14.01.2013
ISBN 9783570401613
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

275 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 77 Rezensionen

stolz und vorurteil, jane austen, liebe, historischer roman, england

Im Hause Longbourn

Jo Baker , Anne Rademacher
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaus, 08.09.2014
ISBN 9783813506167
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
149 Ergebnisse