Chris_Sys Bibliothek

88 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Chris_Sys Profil
Filtern nach
88 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

SCHATTENORDEN 1.1: Entscheidungen

Dana Müller-Braun , Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei bittersweet, 18.04.2018
ISBN 9783646604467
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"nina hirschlehner":w=1,"darkspells spruch v":w=1

Dark Spells: Feuer mit Feuer

Nina Hirschlehner
E-Buch Text: 112 Seiten
Erschienen bei null, 30.08.2018
ISBN B07G1G95BQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover

Auch dieses Cover ist wieder atemberaubend geworden,gerade wenn man Rückblickend alle Cover der ersten Staffel betrachtet passen sie sehr gut zueinandner. Die Farbkombination gefällt mir immer noch richtig gut und hier mit der flammenden Hand passt es auch inhaltlich dazu.

 

Meine Meinung 

Dies ist der letzte Band der 1. Staffel von Dark Spells und zu dem passt der Titel "Feuer mit Feuer" perfekt, denn es geht heiß her in diesem Staffelfinale. Ich danke der Autorin für das bereitstellen dieses Rezensionsexemplares.

Jeder Teil dieser Reihe hat etwas ganz spezielles und außergewöhnliches an sich, dieser ist feurig, ein Ereignis jagt das nächste, sodass man kaum zu Atem kommt und man nur die Luft sirren hört vor Spannung. Die Autorin hat mich total mitgerissen, abgeholt und mich in einen Zustand versetzt in der ich jegliches Zeitgefühl verloren habe.

Vorsicht, ab hier könnte es Spoiler enthalten

Dhana steht kurz davor ihre magische Schule für Junghexen zu eröffnen, doch sieht sie dadurch die Chance Zoey zu sich zu locken und angeblich in dieser aufzunehmen. Sie  setzt alles daran sie in die Finger zu bekommen. Allerdings wer Dhana kennt weiß, dass sie dies nicht tut um Zoey zu lehren, sondern um sie zu vernichten und dies gleich aus zwei Gründen. Dhana selbst ist wie eh und je, sie schmiedet finstere Pläne um sich an den negativen Gefühlen anderer zu stärken und ihre Macht zu demonstrieren. Nach wie vor finde ich das Dhana ihre Rolle sehr gut verkörpert, aber so richtig warm werde ich mit ihr leider nicht.

Savanah, die ja schon zu beginn einer meiner Lieblinge war, hat mich in diesem Band sehr überrascht und nur noch mehr überzeugt. Sie ist eigentlich eher die ruhige und zurückhaltende die vorher alles genau durchdenkt und prüft, sich Pläne macht. Doch hier ist sie sehr mutig und waghalsig und bietet Dhana endlich die Stirn, was zu einem sehr spannenden Finale führte von dem ich immer noch geflasht bin. Savanah stellt Dhana vor allen Hexen bloß und lässt sie einfach lächerlich ausschauen, sodass nichts mehr von ihrer demonstrierten Macht übrig bleibt. Zu gut kann ich mir  Dhanas Gedanken vorstellen und das sie dies nicht auf sich beruhen lässt. (Ich liebe diese Stelle einfach)   Ich denke wir dürfen noch so einiges von ihr erwarten und es wird noch viele Spannende Momente geben, denn für mich fühlte es sich nicht nach einem Finale an, sondern Nina Hischlehner signalisiert eher es fängt jetzt erst richtig an.

Auch Zoey wächst immer mehr über sich hinaus, doch zeigt sie ab und an ihrer kindliche Seite was völlig ok ist, denn man vergisst schnell  dass sie ist eigentlich erst zehn Jahre alt ist- ein Kind. Gerade bei ihr bin ich immer in einer abwartenden Stellung, denn ich bin mir fast sicher, dass wir noch sehr viel von ihr und ihren magischen Fähigkeiten hören werden und es in irgend einem Band dieser Reihe ordentlich knallen wird. Es zeigt sich ja jetzt bereits dass sie außergewöhnliche Kräfte hat.

Aber sieht man hier nicht nur altbekannte Gesichter die in ihrer Rolle Wachsen und sich verändern, nein, die Autorin bringt auch neue Gesichter mit ins Spiel die ich jetzt noch nicht einzuschätzen wage, aber dennoch die nötige frische mit sich bringen.

Nina Hischlehner hat einen sehr angenehmen und bildlichen Schreibstil den ich sehr gerne mag. Sie schafft es bei Dark Spells auf wenigen Seiten zu überzeugen, seit nicht unsicher dass es so wenige Seiten sind, denn beim lesen erweckt es nicht den Eindruck es passiert so vieles in so kurzer Zeit. Sie hält sich nicht mit unnötigen Erklärungen auf, sie lässt ihre Charaktere frei entfalten, dass sie mittlerweile sehr tiefgründig und vielschichtig sind und sie zieht einen mit sich, holt einen ab wo man gerade steht und es kommt mir jedesmal wie ein Rausch vor.

Jetzt heißt es leider erstmal warten bis zum neuen Jahr wo die 2. Staffel beginnt und wir wieder mit Savanah, Zoey und Shadow was erleben können.

Fazit

Ja das Ende der 1. Staffel endet mit einem richtig lautem Knall, zeigt uns eher mehr das wir immer noch am Anfang stehen und es jetzt richtig losgehen kann. Die Autorin überzeugte mich wieder mit einem spannenden und mitreißenden Band, der einen völlig die Zeit vergessen lässt, während die Protagonisten mit dem Feuer spielen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Das Herz des Berges: Gemstone Caverns 2

Elvira Zeißler
E-Buch Text: 286 Seiten
Erschienen bei null, 24.08.2018
ISBN B07FMVS3Y6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover 

Auch dieses Cover zog mich wieder magisch an und das Duo passt einfach wunderbar zusammen. Nur diesmal ist neben Nell auch Joseph zu sehen und in ihrer Hand hält sie das Herz des Berges. Das leuchten des Steines lässt alles irgendwie magisch erscheinen und die weiße Schrift passt einfach wunderbar hinein. Ein durch und durch gelungenes Cover.

Meine Meinung 

Erstmal möchte ich mich bei der Autorin Elvira Zeißler für das zur Verfügung gestellte Rezieexemplar bedanken, was es mir ermöglichte gleich weiter an die Geschichte anzuknüpfen ohne lange warten zu müssen wie es denn weiter geht mit Nell und Joseph.

Nells Leben erscheint in einem reinen Scherbenhaufen zu liegen. Ihre Schwester kämpft ums überleben, die Liebe ihres Lebens entfernt sich immer mehr von ihr und das Herz des Berges ist erloschen, jedoch scheint es das einzige Mittel zu sein um ihre Schwester zu retten. Alles scheint recht ausweglos zu sein, aber zum Glück hat sie im Camp viele Freunde gefunden die ihr zur Seite stehen und das Unmögliche vielleicht doch noch möglich zu machen.

Die Autorin führt den Leser hier mit vollem Bewusstsein immer wieder an der Nase herum das erst in den letzten Seiten genau klar wird wie das Ganze enden wird. Immer wieder hoffen und bangen ob die Protagonisten es denn schaffen werden die Prüfungen zu bestehen die ihnen auferlegt wurden oder gar zu überleben. Mehrfach stockte mir der Atem, da ich dachte jetzt ist alles vorbei jedoch schaffte sie es immer wieder den nötigen Ausweg parat zu haben.

Ja es ist fast gleichzusetzen mit einer emotionalen Achterbahn fahrt, die einem fast ein Schleudertrauma verursacht hat. Spannung und Nervenkitzel kommen hier also definitiv nicht zu kurz. Zudem gleicht es fast einer Abenteuerreise durch die wir die Protagonisten begleiten. Allerdings gibt es hier, anders als in Band 1 auch einen großen Teil an Liebe und Beziehungskisten die zu klären sind, doch wer mit wem am besten zusammen passt und wer schlussendlich dann auch ein Paar wird ist auch erst später zu erkennen. Gerade bei Nell und Joseph war es mir dann doch ein bisschen zu viel hin und her was ich jetzt aber nicht als Kritikpunkt aufführen möchte.

Was mir allerdings sehr gut gefällt ist das auch die Nebenrollen die hier eingenommen wurden, eigentlich gar keine sind. Jeder ist ein Teil des Ganzen und nicht unterteilt in Hauptperson und Nebenrolle. Alle scheinen gleich wichtig, auch die tiefe lässt hier nicht zu wünschen übrig. Jeder ist auf seine Art und Weise besonders, sie sind herzlich, sympatisch und selbstlos. Sie sind einfach alle für einander da und unterstützen wo sie nur können. Dies gefiel mir besonders gut.

Ich mag den Schreibstil der Autorin mit ihren besonderen und außergewöhnlichen Ideen. Leicht und flüssig kann man dem geschehen folgen ohne dass es großartig anstrengt, aber dennoch wirkt es sehr erfrischend. Sie liebt es ihre Leser zu verwirren oder in die völlig falsche Richtung zu schicken um festzustellen, dass man darauf hereingefallen ist. Ihre Charaktere sind meist sehr tiefgründig und vielseitig, sodass keine Langeweile aufkommt. Dieses Buch fesselte einen bis zur letzten Seite und lies einen alles um sich herum in den Hintergrund treten.

Fazit

Elvira Zeißler ist eine Autorin mit außergewöhnlichen Ideen in die sie ihr ganzen Herzblut steckt. Sie sorgt gern für Verwirrungen, sodass bis zum Ende nie wirklich klar ist wie das ganze zu Ende gehen wird. Ihr Charaktere sind allesamt liebenswürdige, tiefgründige und sympathische Persönchen die man einfach mögen muss und schnell in sein Herz schließt. Wie auch hier gibt es eine rasante Achterbahnfahrt der Gefühle und man kann es gar nicht verhinder auf den Zug aufzuspringen und alles um sich herum zu vergessen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"longtiantang: noemis ruf":w=1

Longtiantang: Noemis Ruf (uebersinnlich)

Ava Blum
E-Buch Text: 106 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783764191924
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover viel mir persönlich sehr schnell ins Auge, da es sehr anspruchsvoll gestaltet wurde. Der goldene Drache als Symbol in der Mitte. Außenrum grün gehalten und etwas auf alt gemacht mit der Schrift und dem Feld des Verlages. Es ist im ganzen einfach stimmig und gibt ein gutes Gesamtbild, wenn ich aber bedenke das es ein Buch für 12 jährige ist finde ich es allerdings eher unpassend und hätte etwas spektakuläres und farbenfrohes gewählt.

 

Liam gibt sich die Schuld an Noemis Tod und kann seine Trauer einfach nicht überwinden. Immer mehr wünscht er sich Noemi zurück bis er eines Tages damit beginnt sie zu malen, doch traut er seinen Augen nicht als Noemi aus dem Bild empor steigt. Noemi berichtet von Longtiantang, der Stadt in der sie gelandet ist nach ihrem Tod. Doch kaum hat Liam Noemi wieder zurück greift erneut das Schicksal wieder zu und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

 

Anfangs hatte ich mich sehr auf diese Geschichte gefreut, nur änderte sich dies leider am Anfang recht schnell. Das Buch kam mir recht langatmig vor als die Autorin uns Einblicke in Liams Gefühle zeigte. Es war einerseits eine andere Erfahrung, da ich bisher in keinem Buch so in einen Kopf eines Protagonisten hineinsehen konnte wie hier. Jedoch kam es mir eher so vor als wenn er durch den schweren Verlust regelrecht in Selbstmitleid versunken ist was eher zu einer nervigen Angelegenheit führte. Hier wäre manchmal etwas weniger mehr gewesen gerade für ein Jugendbuch.

In der Mitte des Buches spielte ich bereits mit dem Gedanken es abzubrechen, doch irgendetwas hielt mich davon ab, auch wenn ich noch nicht genau weiß was es war. Zum Glück hatte ich es nicht getan, denn die zweite hälfte riss so einiges wieder raus und ich war plötzlich Feuer und Flamme für diese Geschichte. Es kam Bewegung in das Ganze durch die Wiedererweckung von Noemi. Die ganze Geschichte wurde sehr bildlich beschrieben und man bekam vom meisten echt sehr intensive Eindrücke, aber gerade in der Erweckungsszene hätte ich gerne etwas mehr Details gehabt, denn so ganz verstanden hatte ich es erst nicht.

Zudem hat die Autorin eine sehr schön ausgeschmückte Fantasywelt erfunden in der ich mich sehr wohl gefühlt hatte. Es lud einfach zum Träumen ein, war aber auch mit vielen Spannungsbögen versehen und fesselte mich als Leser. Zudem spielen Drachen eine Rolle darin was ich leider sehr selten finde und ich fand es interessant darüber etwas zu lesen. Selbst diese waren so detailliert  beschrieben, sodass der Eindruck entstand ich hätte einen vor mir stehen.

Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Charaktere waren mir durchweg sympathisch bis hin zum Ende. Für eine Kurzgeschichte ist man ihnen doch recht nahe gekommen und bekam ein Gefühl dafür wie sie denken und wer sie sind.

 

Der Anfang war für mich sehr holprig und langatmig. Als ich schon damit kämpfte das Buch nicht wegzulegen nahm es ordentlich an Fahrt au,f sodass es mich fesselte. Ich war fasziniert von der Stadt Lontiantang die einfach zum träumen einlud, aber auch die Spannung und die Liebe kommen hier nicht zu kurz. Der Schreibstil war recht angenehm und leicht zu lesen, auch wenn ich denke das für ein Jugendbuch die Schwerpunkte nicht komplett stimmen empfand ich die Geschichte als gut.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"rezension":w=1,"fantasie":w=1,"magisch":w=1,"fantastisch":w=1,"zauberhaft":w=1,"#nadjalosbohm":w=1,"#diemagiederbücher":w=1

Die Magie der Bücher

Nadja Losbohm
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei epubli, 04.04.2018
ISBN 9783746713823
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(374)

954 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 180 Rezensionen

"liebe":w=29,"reise":w=18,"wünsche":w=13,"tod":w=12,"ava reed":w=12,"jugendbuch":w=10,"leben":w=10,"liste":w=10,"vergangenheit":w=7,"vertrauen":w=7,"avareed":w=7,"wirfliegenwennwirfallen":w=7,"reisen":w=6,"abenteuer":w=5,"wunschliste":w=5

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ava Reed , Alexander Kopainski
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 17.02.2017
ISBN 9783764170721
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"rezension":w=1,"magisch":w=1,"fantastisch":w=1,"blog":w=1,"bloggerin":w=1,"bloggen":w=1,"#judithsoul":w=1,"#juttaseitz":w=1,"die elfe und das biest":w=1

Die Elfe und das Biest

Judith Soul
E-Buch Text: 212 Seiten
Erschienen bei null, 21.02.2018
ISBN B079ZCLQD9
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"vergangenheit":w=2,"liebe":w=1,"geheimnisse":w=1,"krankheit":w=1,"lovestory":w=1,"rockstar":w=1,"danara devries":w=1

Sing to me - Wicked Love

Danara DeVries
E-Buch Text: 403 Seiten
Erschienen bei Hawkify Digital (Hawkify Books), 19.06.2018
ISBN B07DWK4WTZ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover

Das Cover passt sehr schön zu dieser Geschichte und ich habe mich von Anfang an darin verliebt. Anfangs erkennt man nicht sehr viel außer einen Mann der eine Gitarre hält, bei längerem betrachten treten immer mehr Details in den Vordergrund. Das Farbenspiel ist zwar sehr dunkel gehalten gefällt mir aber richtig gut. Die weiße Schrift hebt sich dadurch sehr gut ab.

 

Meine Meinung

Auch wenn ich Anfangs dem Alter von Cat und Jakkoo sehr skeptisch gegenüber stand habe ich die Erfahrung gemacht, dass dies völlig unnötig war, denn die Geschichte ist einfach herzzereißend schön, voller Gefühl und oftmals vergisst man es einfach. Das einzige wodurch man es bemerkt ist die Reife der einzelnen Charaktere, was aber sehr angenehm war mal nicht auf naive Hauptprotagonisten zu treffen.

Eine Story zum mitdenken die aber auch unheimlich tief unter die Haut geht und mitten ins Herz trifft. Ich kenne ja bereits alle Bücher der Autorin, denn eigentlich ist sie im Genre Fantasy zu Hause, aber nun hat sie sich an eine Rockstar Romance gewagt und ich finde sie kann da sehr gut mithalten. Sie beschreibt alles sehr anschaulich und detailliert. Ihr ist es wichtig was beim Leser ankommt, die Gefühle die sie transportiert finde ich wahnsinnig intensiv sowohl die positiven alles auch die negativen was mich sehr beeindruckt hat. Ein Buch was einem lange im Gedächtnis bleiben wird und zum nachdenken anregt.

Immer wieder fühlt man mit Cat mit wie ihr die Trauer den Boden unter den Füßen wegzieht und sie darin zu versinken droht, die Angst die sie lähmt und Nachts nicht schlafen lässt und sie von ihren Problemen davon läuft, aber Dennis, ihr Mann immer weider den Rücken stärkt und Entscheidungen für sie übernimmt. Doch plötzlich ist  er nicht mehr da und sie muss sich alleine ihren Problem und Ängsten stellen und sie entwickelt sich zu einer taffen Frau die sie eigentlich auch ist. Wären da nicht die Ängste vor ihren eigenen Gefühlen Jakkoo gegenüber.

Jakkoo lässt sich sehr lange nicht wirklich in die Karten schauen. Er wirkt sehr selbstsüchtig und egoistisch auf mich. Als er sich dann noch nimmt was er gerne will ohne Rücksicht auf Verluste, kassierte er sogar einige Minuspunkte bei mir. Mit der Zeit lernt man ihn aber immer besser kennen und lässt einen langsam hinter seine Fassade blicken, Stück für Stück wird man aus seinen Handlungen schlauer und begreift was dahinter steckt. Gerade bei ihm muss man mitdenken und alles was er tut im Hinterkopf behalten, sodass man es versteht.

Als Maxin, auch Max genannt erfährt das hinter ihrem Idol mehr steckt als eine bekannter Rockstar ihrer Lieblingsband nimmt sie es eigentlich relativ gefasst auf das nicht Dennis sondern Jakkoo ihr Vater ist. Für ihr Alter wirkt sie auch sehr reif und handelt meist überlegt bis auf ein paar wenige  Ausnahmen. Sie handelt sogar oft bedachter wie ihre Mutter, denn sie wirft nichts so schnell aus der Bahn. Sie verbringt sehr gerne viel Zeit mit ihrem Vater, auch wenn ihre Mutter dies nicht gerne sieht.

Auch das Ende war sehr überraschend und sorgte erstmal für Verwirrung, aber nach dem das alte abgeschlossen ist wird es wohl einen Neuanfang geben und somit einen weiteren Band dieser Reihe. Ich lass mich da einfach überraschen.

 

 

Fazit

Man kann über dieses Buch leider nicht viel sagen ohne groß zu spoilern, aber ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus, denn dieses Buch treibt einen Tränen in die Augen und geht tief unter die Haut, soviel Emotionen stecken darin. Das beste was ich bisher von dieser Autorin gelesen habe. Tolle Charaktere dürfen wir auf ihrem Weg begleiten man leidet mit ihnen, traut mit ihnen und freut sich mit ihnen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"sophie fawn":w=2,"ranjana":w=2,"fantasy":w=1,"lebenseinstellung":w=1,"jugendfantasie":w=1,"vertrau auf deine stärke":w=1

Ranjana: Vertraue auf deine Stärke

Sophie Fawn
E-Buch Text: 181 Seiten
Erschienen bei null, 18.05.2018
ISBN B07C59PLFH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover

Das Cover ist in gelb,orange, grün und schwarzen Tönen gehalten, die aber dennoch freundlich wirken und ein schönes und harmonisches Aussehen verleihen. Auf dem Cover ist eine Frau abgebildet die einen Bogen in der Hand hält und einer der gefürchteten Wolfsmenschen. Mir persönlich gefällt es sehr gut und es spiegelt den Inhalt deutlich wieder.

 

Meine Meinung

Bisher habe ich jedes Buch dieser Autorin gelesen und nicht bereut, sowie auch dieses mal, denn sie überzeugt mich jedes mal aufs neue mit ihren originellen und ausgefallenen Geschichten. Auch Ranjana ist für mich ein besonderes Buch geworden - einzigartig.

Der Anfang war nicht ganz so leicht, denn wir stolpern direkt in eine Vision von Lexia und befinden uns danach in ihrer Kindheit. Ich musste es mehrfach lesen um den Übergang zu verstehen, aber dennoch finde ich diesen Anfang gut gewählt. Man bekommt Einblicke in Lexias früheres Leben und versteht dadurch die Gegenwart besser und kann Handlungen eher nachvollziehen.

Was mir gut gefiel, dass es immer deutlich erkennbar war ob man sich nun in einer Vision von Lexia befand oder ob man in der Vergangenheit oder Gegenwart ist. Dies erleichtert es dem Leser erheblich und führte zu einem reibungslosen Lesefluss.

Die Spannung war von Anfang an gegeben, doch entwickelte sich recht schnell ein Sog der einen die Zeit beim lesen vergessen lässt. Ein Höhepunkt jagt den anderen, ständig war man auf der Lauer, denn ein kleiner Fehler von Lexia konnte fatale Auswirkungen haben auf die Gegenwart, die Zukunft und ihr eigenes Leben.

Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd, abwechslungsreich, aber dennoch leicht und flüssig zu lesen. Sie baut unerwartete Wendungen ein und führt die Leser gerne an der Nase herum.  Besonders gefallen mir die detailreichen Schilderungen, denn man bekommt eine sehr genau Vorstellung von allem und macht das Ganze noch realer.

Die Charaktere selbst sind einfach zum verlieben und diesmal habe ich nicht mal einen klaren Favoriten. Alle sind sehr fein ausgearbeitet, wachsen über sich hinaus mit ihren Aufgaben und entwickeln sich stets weiter. Zudem haben sie viele verschiedene Seiten, haben Stärken und Schwäche und zeigen Gefühle. Man leidet, bangt oder freut sich einfach mit ihnen.

Das Ende nahte so schnell, dass ich die letzten Seiten gar nicht lesen wollte da es viel zu schnell vorbei war. Außerdem hatte ich etwas bedenken wie das Ganze wohl ausgehen würde, aber das Ende hätte gar nicht anders verlaufen können.

 

Fazit

Wer gerne außergewöhnliche Geschichten mag der ist hier genau richtig, denn in Sophie Fawns Buch Ranjana wird einiges geboten. Spannung pur, die Nerven werden auf eine harte Probe gestellt, aber auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz. Mit vielen Details die alles andere als langweilig sind werden einen reale Bilder in den Kopf gezaubert. Die Charaktere sind einfach nur sympatisch und mutig - sie muss man einfach gern haben.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"indianer":w=1,"sagen":w=1,"camp":w=1,"steine":w=1,"edelsteine":w=1,"höhlen":w=1,"flüstern":w=1,"elvira zeißler":w=1,"indianische mythologie":w=1,"genstone caverns":w=1,"gems":w=1,"das flüstern der steine":w=1,"caverns":w=1

Das Flüstern der Steine: Gemstone Caverns 1

Elvira Zeißler
Flexibler Einband: 392 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 02.07.2018
ISBN 9781721956630
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover

Das Cover war das erste was mich in den Bann zog. Irgendwie lies es mich nicht mehr los, denn es faszinierte mich mit seinem unglaublichen Farbenspiel. Zudem wollte ich wissen was es mit diesem Licht auf sich hatte. Ich finde das dieses Cover einem direkt ins Auge fällt und es passt einfach super zu dieser Geschichte.

 

Meine Meinung

Ich hatte an dieses Buch keine besonderen Erwartungen, aber das ich hier auf eine außergewöhnliche Geschichte treffen werde war mir aus unerklärlichen Gründen klar. Zudem mag ich Geschichten die in einem Camp, Internat oder Schulen spielen.

Das Camp Gamestone ist ein sehr besonderes Camp, denn die Jugendlichen haben hier viele Freiheiten, ihnen wird ein interessantes Programm geboten und es dreht sich sehr viel um Steine. Allerdings nicht irgendwelche Steine, denn in diesem Camp gibt es eine Höhle die sehr viele Halbedelsteine zu Tage führt und zwar mehr als sonst wo auf der Welt. Dieser Ort wirkte geradezu magisch und anziehend auf mich.

Elvira schaffte es mich für diese Stein zu begeistern, ich war fasziniert von ihnen auch wenn ich selbst nicht an diese Kräfte die in ihnen inne wohnen sollten nicht glaube. Stück für Stück führt sie uns in diese Welt und es passt wundervoll zu den verschiedenen Charakteren. Jeder bekam seinen Stein zugeordnet der aber auch zeitgleich viel über diese Person verrät, sodass das Gefühl entstanden ist, dass man ihnen sehr nahe kam.

Auch von den vielen Geschichten und Legenden die in diesem Buch zur Sprache kamen konnte man einfach  nicht genug bekommen. Als diese dann auch noch zur Realität wurden war ich einfach nur noch mehr überwältigt wie die Autorin dies alles umgesetzt hatte. Es wirkte alles sehr realistisch und glaubwürdig.

Die Spannung wurde mit jedem Kapitel größer, manchmal jagte sie einem kalte Schauer über den Rücken, manchmal wollte man nur das Rätsel lösen und denkt man ist so nah dran alles zu erfahren nur um festzustellen, dass die Autorin einen an der Nase herum geführt hatte, weil doch alles ganz anders kam als erwartet. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und sehr abwechslungsreich, sie schaffte es große Emotionen in ihre Protagonisten zu legen.

Gerade das Ende kam sehr überraschend für mich, aber dennoch machte es Sinn. Auch hier ist ihr die Umsetzung sehr gut gelungen und hält viel für die Leser bereit, aber  klärt dennoch einige Fragen die im Buch mit der Zeit entstanden sind. Jetzt hießt es warten auf den nächsten Band, leider, aber dies dauert zum Glück nicht sehr lange.

Die Charaktere sind alle sehr sympatisch und liebenswürdig. Sie könnten alle nicht unterschiedlicher sein als hier in diesem Buch. Manche kommen sehr häufig vor, andere weniger, aber dennoch ergibt es eine Einheit, denn wenn man nicht wüsste das Nell und Joseph die Hauptcharaktere wären  könnte man es glatt übersehen. Sie sind alle so präsent, sodass dieses Gefühl irgendwie verschwimmt, man hat das Gefühl der Autorin sind alle gleich wichtig egal wieviel der- oder diejenige eine Rolle spielt.

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares und ihr damit entgegengebrachtes Vertrauen.

 

Fazit

Ich bin von diesem Buch immer noch fasziniert und überwältigt. Hier stimmt einfach alles. Liebenswerte Charaktere, eine unglaubliche Geschichte mit vielen Details und unerwartenden Wendungen. Ich kann hier nur eine Top Leseempfehlung aussprechen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Sommerblues (Four Lives 1)

Sabine Fischer
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei Eisermann-Verlag, 23.02.2018
ISBN 9783961730391
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover

Das Cover ist unglaublich und weckte sofort meine Aufmerksamkeit. Ich hatte es bei einer Lesechallenge entdeckt und wollte es sofort näher kennen lernen. Das Farbenspiel ist einfach nur schön anzusehen, der Schriftzug verspielt und gibt neben den beiden Hauptprotagonisten und dem Keybord ein tolles Gesamtbild ab. Liebe auf den ersten Blick sozusagen.

 

 

Meine Meinung

Auf der suche nach etwas Abwechslung habe ich diesen New Adult Roman entdeckt und eine Rockstar Romance ist doch immer etwas aufregendes. Allerdings musste ich schnell feststellen, dass dies hier keine gewöhnliche Rockstar Romance ist. Viele Stars in den Büchern sind ziemlich abgehoben und halten sich für etwas besseres, aber hier unser Sternchen Jan ist nach wie vor sehr Bodenständig geblieben. Er geniest die Ruhe und zieht sich gern aus dem Rampenlicht sobald es möglich ist.

Zu Beginn werden wir in Monas und Jans Vergangenheit entführt, denn sie begegneten sich schon  sehr bald. Er war 13. und sie 16 Jahre alt, als sie sich das erste mal sahen. Mona hatte dies schon längst vergessen, aber für Jan war es die große Liebe und seine Gefühle ihr gegenüber ruhten niemals. Dieser kleine Einblick bzw die Verbindung der beiden fande ich sehr schön beschrieben und mal etwas anderes als in vielen Geschichten.

Später trafen sich die beiden wieder, doch unter völlig neuen Umständen. Jan war Keyboarder einer bekannten Rockband, ja fast schon eine kleine Berühmtheit. Während Mona als alleinerziehende Mutter von zwei 14 - jährigen Mädchen den Weg in die Selbstständigkeit wagt. Als Fotografin ist sie sehr kreativ. Als ihre Mädchen bei einem Gewinnspiel mitmachen und ein Segeltörn mit Jan gewinnen ist das Chaos vorprogrammiert.

Das Buch fesselte mich von Anfang an, mit ganz viel Gefühlen, Liebe, Intrigen zog einen die Autorin in den Bann, aber auch ein Drama durfte nicht fehlen. Kurz gesagt man hat hier sehr viel Abwechslung, mit kleinen aber liebevollen Details schmückte die Autorin ihre Geschichte aus und machte sie einfach noch schönerem, ob nun eine kleine Rettungsmission oder eine karrieregeile Pressereporterin. An Ideenreichtum fehlte es der Autorin sicherlich nicht.

Die Liebesgeschichte von Mona und Jan wurde sehr schön umschrieben, nicht zu viel kitsch was mir persönlich immer sehr wichtig ist. Man kann sich sehr gut in beide hineinversetzen, wenn auch in Jan etwas mehr als in Mona. Intime Handlungen werden hier nur angedeutet und überwiegen auch nicht, haben aber ein sehr gutes Timeing. Zwischen drin erweckte es mir manchmal den Anschein als wenn Mona nur an das eine von Jan will und die Gefühle gehen kurzzeitig etwas unter, während Jan hoffnungslos in Mona verliebt ist. Dies fande ich etwas schade oder liegt einfach an meiner eigenen Interpretation.

Vereinzelt gab es auch Situationen, Handlungen oder Gedankengänge die nicht zu den  Protagonisten und deren Art passten und mich etwas aus der Bahn warfen, aber genauso gab es auch Situationen in der sie mich positiv überraschten, weil ich einfach nicht damit gerechnet hätte.

Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil an den ich mich schnell gewöhnen konnte. Sie beschreibt sehr bildlich, da ist Kopfkino vorprogrammiert. Die Geschichte selbst wurde von Mona und Jan beschrieben was das Ganze sehr spannend machte, denn der Leser weis was in beiden vorgeht nur Mona und Jan nicht. Mittlerweile finde ich die verschiedenen Wechsel der Erzähler immer interessanter und lerne sie lieben. Gerade hier konnte man dadurch immer etwas vorausschauen, aber die Autorin schaffte es dennoch zu überraschend, da manches immer etwas anders kam als gedacht.

Auch hier ist man den Charakteren sehr nahe, lernt sie Stück für Stück kennen, bis man das Gefühl verspührte zu wissen was sie als nächstes tun.

Jan ist zwar ein Rockstar, aber dennoch ist er realistisch und bodenständig geblieben. Er verbringt gern seine Zeit mit segeln und genießt einfach die Ruhe, denn eigentlich steht er nicht gerne im Rampenlicht. Allerdings trägt er auch eine schwere Last mit sich herum was man Anfangs gar nicht vermutete und eine tiefe Wunde hinterlassen hat.

Mona ist sehr zielstrebig und weis was sie will, aber sie hatte auch schon viel Pech in ihrem Leben gehabt. Manchmal geht sie sehr naiv an Dinge heran oder durchdenkt sie nicht bis zum Schluss was sie manchmal in eine Unglückliche Situation bringt. Dennoch kann sie gut zuhören und ist ein sehr einfühlsamer Mensch.

Man verliebt sich schnell in die meisten Charaktere, auch wenn es einen gibt den ich sehr verabscheue, aber seine Rolle perfekt spielt. Gerade hier finde ich es schön, dass nicht nur das Paar an sich eine große Rolle spielt sondern auch Monas Kinder oder die Ex von Jan was ich schon fast eine kleine Besonderheit finde.

 

Fazit

Wer eine leichte, gefühlvolle Sommerlektüre sucht der ist hier genau richtig, denn die Autorin überzeugt mit einem wundervollen Schreibstil, einigen Überraschungen und viel Fingerspitzengefühl. Man schmilzt einfach so dahin.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"nina hirschlehner":w=1,"dark spells":w=1,"ein rennen gegen die zeit":w=1

Dark Spells: Ein Rennen gegen die Zeit

Nina Hirschlehner
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.06.2018
ISBN B07DKQ3RG7
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"ninahirschlehner":w=3,"darkspells":w=3,"darkspellsvonrosenundjägern":w=2,"vonrosenundjägern":w=2,"fantasy":w=1,"rezension":w=1,"hexen":w=1,"urbanfantasy":w=1,"buchserie":w=1,"episodenroman":w=1,"darkspellsii":w=1

Dark Spells: Von Rosen und Jägern

Nina Hirschlehner
E-Buch Text: 114 Seiten
Erschienen bei null, 30.05.2018
ISBN B07CR52RWL
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover 

Das Cover gefällt mir einfach richtig gut und ich liebe diesen Stil der Reihe. Durch dass dunkelblau wirkt es irgendwie mystisch und geheimnisvoll. Das lila macht das Ganze irgendwie magisch und ich finde es tolle wenn eine Reihe bzw. eine Serie mit einem ähnlichen Stil wieder zu erkennen ist. Es steht zwar nicht in einer direkten Verbindung mit dem Inhalt, aber eine Szene im Wald die gibt es zumindest. Dennoch weckt es die neugier was wohl passieren wird.

 

Inhalt

Während Dhana im Herzen von London eine Schule für Hexen aufbaut, kämpft Savannah im tiefsten Wald um ihr Leben – und damit auch um das von Zoey. Und als könnte ihre Situation nicht noch schlimmer werden, laufen ihr zwei junge Jäger über den Weg, die von einer gefährlichen Waffe berichten, die in Dhanas Hände gefallen sein könnte …

 

Meine Meinung

Es geht sehr spannend weiter und Nina Hirschlehner schafft hier vom ersten auf den zweiten Band einen nahtlosen Übergang. Dies macht es mir als Leser leicht wieder in die Welt von Savannah und Dhana zu tauchen, die gerade erst so richtig an fahrt aufnimmt.

In diesem Teil erfahren wir etwas mehr von Savannah und Dhana, vor allem was ihre Vergangenheit betrifft. Man kann dadurch  besser nachvollziehen warum die beiden sich nicht sehr nahe stehen.

Da Dhana das Böse in Person verkörpert, muss man die Handlungen ihrerseits nicht unbedingt verstehen. Sie liebt es andere zu töten oder zu quälen, dafür braucht es keinen Grund. Allerdings handelt sie nie ohne ein Ziel vor Augen zu haben, also gibt es ja doch irgendeine Art von Systhematik hinter ihrem Tun. Die einzelnen Szenen diesbezüglich sind sehr schön ausgeschmückt,  treffen einen mit voller Wucht, aber dennoch kann ich Dhana es nicht abnehmen, dass sie abgrundtief böse ist.

Savannah, ja sie hat sehr viele Geheimnisse die sie verbirgt und für mich eine der spannendsten Charaktere der Geschichte. Sie wirkt auf mich besonders real und ist mir sehr sympathisch. Trotz des Fluchs was über ihr liegt verliert sie nicht die Hoffnung, sie hat Angst, aber sie gibt nicht auf. Ja die Sache mit dem Fluch lässt mich regelmäßig den Atem anhalten, denn es lässt die Spannung ins unermäßliche heran wachsen. Wird sie es rechtzeitig schaffen einen Weg zu finden den Fluch zu brechen? Auch wie sie sich für Zoey einsetzt zeigt eine gewisse Stärke.

Zoey mochte ich im ersten Band auf Anhieb. In diesem hat es sich etwas verändert. Sie wirkte recht flach und hat meiner Meinung nach die geringste Weiterentwicklung durch gemacht. Für mich war sie irgendwie nicht greifbar. Das was sie erlebt hatte spielte kaum noch eine Rolle, nur ihre Magie und das sie mehr lernen wollte um Dhana den Kampf anzusagen. Irgendwie wirkte sie so abgeklärt, jedoch ist sie ein Kind, da erwartete ich irgendwie mehr trauer um die Eltern. Auch die Szene mit den beiden Jägern, dass sie sie nach ihrem aussehen beurteilte wirkte auf mich nicht altersgemäß.

Shadow, auch um ihn wird ein riesen Geheimnis gesponnen was es zu lösen gilt. Warum hilft er Dhana bzw steht in ihrer Schuld? Was verbindet Shadow und Savannah? Ja diese neugier packt mich schon von Anfang an in dieser Serie. Ich hoffe wir dürfen bald mehr darüber erfahren. Dennoch ist er für mich ein sehr willensstarker Charakter, auch wenn er in Dhanas Schuld steht führt er die Dinge nach seinen Vorstellungen aus. Er scheut sich auch nicht davor, für sein Handeln bestraft zu werden, dennoch bleibt er sich und seiner Meinung treu. Bei hm bin ich so hin und her gerissen. Einerseits mag ich ihn, da er Zoey und Savannah hilft, andererseits nicht da er sich von Dhana alle gefallen lässt.

Die Autorin schaffte es mich wieder zu bezaubern, auch wenn es ein paar Kleinigkeiten gibt die mich störten, dennoch ist meine Neugier auf dass wie es weiter geht nicht versiegt. Der Schreibstil ist leicht und locker was ich als sehr angenehm empfunden habe. Die Spannung kam hier definitiv nicht zu kurz, denn man befindet sich in einer dauerhaften Lauerstellung und wartet auf den nächsten Angriff oder Schiksalsschlag.

 

 

Fazit

Eine spannende Fortsetzung dieser Serie die einen oft den Atem raubt. Mit den dauerhaft wechselnden Erzählerperspektiven kommt der nötige Schwung in die Geschichte und macht das Ganze noch spannender. Auch der Ausflug der beiden Jäger die eigentlich aus einer anderen Reihe stammen finde ich eine sehr originelle Idee. Ich bin schon sehr gespannt wie diese Serie weiter gehen wird und ich bin mir sicher, dass wir noch viele Geheimnisse erfahren.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

danara devries, fantasy, liebe, weltenbrand reihe

Weltenbrand: Der Weg des Kriegers

Danara DeVries
E-Buch Text: 387 Seiten
Erschienen bei null, 01.06.2018
ISBN B07D59Y43C
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"fantasy":w=1,"vergangenheit":w=1,"dämonen":w=1,"zeitreise":w=1,"götter":w=1,"zeit":w=1,"uhr":w=1,"strandlektüre":w=1,"zeilengold verlag":w=1,"zeitwächter":w=1,"lilith korn":w=1,"die zeitwächterin":w=1

Die Zeitwächterin

Lillith Korn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 20.06.2018
ISBN 9783946955108
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover

Das Cover hat von Anfang an mein Interesse geweckt und mich in seinen Bann gezogen. Ich wollte unbedingt mehr darüber erfahren um was es geht. Auch der Klappentext hat mich überzeugen können, denn für mich war es etwas völlig neues. Zeitreisegeschichten gibt es zwar schon einige, aber ich muss gestehen ich selbst hatte noch keine einzige gelesen. Das Farbenspiel finde ich einfach sehr gut gewählt, das leuchten im Cover lässt es magisch und anziehend wirken. Mit Thekla und dem Ziffernblatt siegelt es den Inhalt wieder.

 

 

Meine Meinung 

Thekla besucht mit ihrer Schwester Nele und Ivo ihrem Freund ein Museum. Sie mag all die alten Dinge, sie erzählen für sie eine Art Geschichte. Bis sie auf ein Ausstellungsstück trifft, dass ihr Leben für immer verändern sollte. Die Zeit wurde angehalten wenna uch nur für einen Moment, doch sie konnte es sich nicht erklären was dies verursacht hatte und schon gar nicht, dass sie es gewesen war die die Zeit zum stehen gebracht hatte.

Ich finde das Buch findet einen sehr langsamen und leichten Einstieg. Man hat genug Zeit Thekla kennen zu lernen. Wer sie ist, was sie gerne tut und wie wichtig ihr ihre Lieblingsmenschen sind und wer da alles dazu gehört. Nach und nach baut sich ein Umfeld auf in dem wir sie erleben und es dreht sich nicht alles nur um Thekla und ihre Gabe auch wenn sie Hauptbestandteil der Geschichte ist und dies gefällt mir richtig gut.

Der Aufbau der Gabe finde ich sehr gut gestaltet, klar sie ist plötzlich da, aber es baut sich nach und nach mehr auf. Nicht alles klappt auf Anhieb und sie muss heraus finden wie alles funktioniert. Mit der Zeit bekommt sie ein sehr gutes Gefühl für die Zeit und wie sie alles kontrollieren kann. Gerade hier finde ich die Beschreibungen sehr lebendig und mitreisend, ja man kann es fast selbst erleben und sogar berühren. Jegliche Empfindungen von Thekla fliesen mit ein und was sie tut wird genaustens beschrieben und geschieht nicht einfach und lässt den Leser miterleben was passiert. Stück für Stück wächst Theklas Gabe und Macht. Man entdeckt mit ihr zusammen ihre Gabe, ist fasziniert davon und erstaunt wenn etwas funktioniert.

Eines Tages findet sie heraus, dass sie nicht nur die Zeit anhalten kann sondern sich auch in ihr bewegen kann und in andere Zeiten schlüpfen kann. Auch diese Reisen werden sehr schön umschrieben, beschreiben wie sie sich im Zeittunnel bewegt und wie sie in eine andere Zeit gelangt. Gerade hier fand ich die Idee dazu sehr originell. Nicht nur dass, die Zeit in der sie sich befinden wird auch angeschnitten und sie tragen sogar die Kleidung die dort zum Alltag gehört. Solche Details machen Bücher für mich immer sehr ansprechend und mitreisend.

Durch ihren neuen Job lernt sie Matteo kennen, alles läuft reibungslos. Auch er ist einer der Hauptcharaktere die eine sehr wichtige Rolle einnehmen und das Ganze ein Stückweit leitet. Bis er ihr immer wieder merkwürdige Dinge zum lesen überlässt. Als sie auch dort aus versehen die Zeit anhält bemerkt sie das Matteo anders ist, aber wer er genau ist erfahren wir erst am Ende. Er macht ein riesen Geheimnis daraus und ja ich wollte immer zu wissen wer er war. Er wirkt sehr sympatisch auf mich, aber so richtig trauen kann man ihm dadurch nicht, weil man spührt das er nicht ganz ehrlich ist.

Er ist derjenige der die ganze Geschichte irgendwie lenkt und vorwärts treibt. Matteo ermuntert Thekla immer weider in der Zeit zu reisen und Möglichkeiten zu finden dies kontrollieren zu können, verschweigt ihr aber die Konsequenzen des ganzen. Eines Tages bricht allerdings eine Welt zusammen für Thekla denn ihrer Gegenwart und die Leute um sie herum beginnen sich aufzulösen. Warum?  Ab dieser Stelle war ich noch mehr Feuer und Flamme für die Geschichte. Man möchte ständig mehr wissen, nicht aufhören zu lesen. Man leidet mit Thekla, sieht die Welt durch ihre Augen und ist einfach von ihrer Gabe immer mehr fasziniert.

Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, auch wenn die Geschichte langsamer von statten geht wie andere, damit meine ich wenige Informationen gibt und nur nach und nach Neuigkeiten preisgibt ist es dennoch nicht langweilig. Es baut im Leser selbst eine enorme Spannung auf die so mitreisend ist, dies habe ich selten erlebt. Dennoch hat sie ein sehr gutes Gefühl wann was an die Reihe kommt. Sie schreibt sehr flüssig, beschreibt lebhaft Dinge, Fähigkeiten, Personen und Orte, sodass man sich alles bildlich vorstellen kann.

Die Charaktere und damit meine ich auch diesmal die Nebencharaktere sind sehr tief und vielseitig. Jeder ist mir irgendwie sympatisch und man merkt eine deutliche Verbindung unter einander. Sie wirken realistisch, machen Fehler oder fühlen sich auch mal nicht gut, ebenso haben sie Ängste und Sorgen. Gerade Thekla das sie sich traut von Ihrer Gabe zu erzählen auch wenn sie weis wie absurd alles ist und dann doch einen Rückzieher macht. Nele Theklas kleine Schwester man spürt die Liebe unter den Schwestern, der ganzen Familie. Ich mag sie einfach, jeden einzelnen.

Und der Schluss des Buch ist einfach so Perfekt und passt sehr gut dazu. Ich hätte zwar mit etwas anderem gerechnet, aber dennoch im nachhinein betrachtet hätte es nicht anders Enden können.

Ich danke dem Zeilengold-Verlag und der Agentur Spread and Read für das Leseexemplar und das entgegengebrachte Vertrauen. Es war ein einmaliges Erlebnis was ich nicht missen möchte,

 

Fazit

Ein richtig gelungenes Zeitreisebuch, was für mich sehr bewegen war. Viele auf und abs der Gefühle die hier sehr deutlich zum Ausdruck kommen. Die magischen Momente waren einfach so bezaubernd und faszinierend, dass man einfach nicht genug bekam. Dies alles wird von liebevollen Charaktere begleitet die man einfach ins Herz schließen musste. Eine absolute Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=1,"liebesgeschichten":w=1,"emotional":w=1,"blackout":w=1,"saskia von der osten":w=1,"und immer du":w=1

Und immer du

Saskia von der Osten
Flexibler Einband: 385 Seiten
Erschienen bei MASOU Verlag , 15.03.2018
ISBN 9783944648880
Genre: Romane

Rezension:

Cover

Dieses Cover ist leider nicht ganz so mein Fall. Es ist neutral gehalten und man kann nicht gleich zu Anfang eine Verbindung zur Geschichte herstellen. Was mich dann aber dennoch dazu verleitete dieses Buch zu lesen war der Klappentext der mich sehr neugierig gemacht hat, auch wenn es etwas völlig neues für mich war.

 

 

Meine Meinung

Da ich bisher kaum Schicksalsromane gelesen habe war ich einfach neugierig und hatte kaum Erwartungen an diese Geschichte.

Zu Beginn landeten wir in einem Krankenhaus in dem Michaela erwachte. Sie hatte einen Herzstillstand und leidet seit diesem Zeitpunkt an einer Amnesie. Nichts, aber auch wirklich nichts ist aus ihrem Leben mehr übrig. Sie erkennt weder ihre Mutter, noch ihren Freund oder andere Menschen die früher in ihrem Leben eine Rolle gespielt haben und ihr wichtig waren.

Ich kann mir nur im Ansatz vorstellen wie schwierig es ist keinen mehr zu erkennen, mit seinem vorherigen Leben nichts mehr anfangen zu können und sich nun ins Leben zurück kämpfen zu müssen. Gerade am Anfang gelang es Saskia von der Osten die Gefühle und die innere Zerissenheit von Michaela zu transportieren. Für mich wurde es gut dargestellt wie sie sich mit ihrem Leben auseinander setzt. Manches wurde zur Belastung für sie und sie schaffte es den alten Ballast der nicht mehr zu ihrem jetzigen Leben passte von sich zu stoßen. Die Verzweiflung jegliche Erinnerungen verloren zu haben und sich an nichts mehr erinnern zu können wurde ebenso sehr gut umgesetzt.

Was mich etwas stört ist, dass sie sich Anfangs sehr viel mit ihrem neuen ich beschäftigt hat. Wer sie ist und was sie möchte. Klar tritt auch bei ihr früher oder später der Alltag ein, das Leben geht ja weiter, aber irgendwann hört sie damit auf sich damit zu beschäftigen und das wirkt irgendwie unnatürlich auf mich. Auch erweckt es in mir den Eindruck, dass sie sich mit der neuen Beziehung zwischen ihr und Felix nicht auseinandersetzt, einfach alles hin nimmt und wenig von ihrer Seite ausging, dies sind Punkte die mich durchaus gestört haben, gerade weil es Anfangs anders war.

Allerdings finde ich das Michaela es gut gemeistert hat, zumindest in der Anfangszeit mit ihrem Erinnerungsverlust klar zu kommen. Sie hat sich einfach neu kennen gelernt und neues für sich entdeckt. Wobei sie ja nichts mehr mit ihrem alten Leben gemeinsam hat. Früher wollte sie immer im Mittelpunkt stehen, liebte Wilde Partys und auch ihr früherer Freud Benjamin erkennt sie nicht wieder. Nun ist sie eher ruhig und in sich gekehrt und die neue Michaela gefällt mir deutlich besser den Beschreibungen zu urteilen. Ich fand es in diesem Moment sehr interessant wie sowas einen Menschen verändern kann.

Was mich allerdings etwas gestört hat war, dass sie vermeintliche Erinnerungen an ihr früheres Leben hatte, jedoch diese nicht ihrem alten Leben entsprachen. Die Begründung dieser Vorkommnisse sind für mich etwas an den Haaren herbeigezogen, wobei dies denke ich eher eine Lebenseinstellung ist. Jedoch führte dies dazu das meine Leselust etwas nach gelassen hatte. Hier hätte ich mir gewünscht, dass einige ihrer persönlichen Erinnerungen wiederkehren und so etwas neun Wind rein bringen.

Zum Ende hin nahm das Buch, gerade auch emotional nochmal neu fahrt auf und die Beziehung zwischen Felix und Michaela wurde immer tiefer und inniger. Die Beziehung der beiden wurde für mich sehr realistisch dargestellt, auch wenn es mir anfangs etwas sehr schnell ging, gerade wenn man bedenkt was Michaela durchmacht. Ich dachte eher das sie dabei Zeit braucht um sich daran zu gewöhnen. Jedoch gibt es auch viele romantische Szenen die der Autorin sehr gut gelungen sind.

Es gab allerdings auch etwas was mich sehr schockiert hatte und das war das Ende selbst. Alles ging so schnell und plötzlich war das Buch zu Ende, sodass ich auch heute noch nicht ganz verstehe was da passiert ist. Ich glaube zwar das dies bewusst so gewählt wurde, aber für mich war dies doch etwas sehr schnell, sodass ich nicht richtig mit der Geschichte abschließen konnte.

Der Schreibstil der Autorin war für mich leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte war außerdem sehr Humorvoll und weckte sämtliche Emotionen in mir. Sie beschreibt sehr Bildlich und ich finde das sie gute Wendungen in die Geschichte eingebracht hat. Klar die Idee ist jetzt nicht neu dennoch finde ich sie recht gut umgesetzt.

Zu den Charakteren kann ich diesmal gar nicht so viel berichten.

Es ist schwer was Michaela durchgemacht hat und es war schön mitzuerleben wie sie sich verändert hat, sich einfach neu kennen lernt. Wie ihr Dinge passieren die ihr zuerst unangenehm sind, aber sie bleibt nicht stehen und geht weiter voran. Sie ist mir sehr sympathisch, aber leider nicht ganz so tiefgründig wie ich es mir gewünscht hätte.

Felix, er ist Arzt in dem Krankenhaus in dem Michaela wieder erwacht und es war irgendwie Liebe auf den ersten Blick zwischen den beiden. Eine zeitlang wusste ich nicht ob er es ernst mit ihr meint oder ihre Amnesie ausnutzt. Mir gefiel aber an ihm, dass er nicht so typisch Mann war wie in vielen anderen Büchern, sondern auch seinen Gefühlen freien Lauf lassen kann und er doch ein wahrer Romantiker zu sein scheint.

Benjamin war mir anfangs ja doch noch ziemlich sympatisch das er einfach alles so hinnahm. Wobei er es doch schwer hatte vor allem mit Michaelas Veränderungen umzugehen. Allerdings verbirgt auch er ein tiefes Geheimnis in sich, was allerdings dazu führte das ich ihn danach verabscheute.

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung dieses Leseexemplares und das von ihr entgegengebrachte Vertrauen.

 

Fazit

Ja eine sehr romantische und schicksalshafte Liebesgeschichte die die Autorin hier zustande gebracht hat und ich finde sie kann sich durchaus sehen lassen. Klar gibt es auch hier spannende Momente jedoch ist dies hier eine Geschichte für die die gerne was fürs Herz suchen. Sie ist zwar einfach gehalten, dennoch gibt es hier auch viel zu lachen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"fantasy":w=4,"hexen":w=3,"darkspells":w=2,"ninahirschlehner":w=2,"magie":w=1,"serie":w=1,"rezension":w=1,"fantasie":w=1,"band 1":w=1,"magisch":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"fantastisch":w=1,"hexerei":w=1,"auftakt":w=1,"urbanfantasy":w=1

Dark Spells: Die Königin der Stadt

Nina Hirschlehner
E-Buch Text: 122 Seiten
Erschienen bei null, 30.04.2018
ISBN B07BK5XQK5
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover 

Das Cover fiel mir sofort auf und hat meine Neugierde geweckt. Ich wollte einfach mehr erfahren über diese Kurzgeschichtenreihe. Durch die dunklen Farben wirkt es sehr mysteriös und geheimnisvoll. Die helleren Farbakzente liesen das Cover verzaubernd auf mich wirken, ja regelrecht magisch. Ich finde es sehr toll geworden, ganz nach meinem Geschmack.

 

Meine Meinung 

Dadurch das ich von dem Buch schon so einiges positives gehört habe ging ich mit einer dementsprechenden Erwartung an die Sache herran. Was aber nicht dazu führte das ich entäuscht wurde wie es meist der Fall ist, im Gegenteil es konnte mich total begeistern.

Gleich zu beginn der Geschichte erfahren wir was Zoey schlimmes widerfahren war. Ja es lies auch mich etwas schockiert zurück und ich leidete mit dem Mädchen. Sie musste ab jetzt eine sehr schwere Zeit durch machen ich hätte sie gerne in den Arm genommen und getröstet. Was ich aber sehr an ihr bewunderte war ihre Stärke einfach weiter zu machen und nicht nur dass, sie wollte Rache nehmen an Dhana die die stärkste Hexe in London war. Ja sie hatte ein Eiskaltes Herz, aber ich bewundere Zoey für ihren Mut und dafür das sie keine Angst zeigte. Sie ist glaube ich eine sehr mächtige Hexe, da es ihr kaum Mühe bereitet neue Dinge zu lernen und ich bin gespannt was wir von ihr noch zu hören bekommen.

Irgendwie waren die Seiten viel zu schnell vorüber, das Buch war Spannend, sehr Gefühlsgeladen und die Emotionen wirkten sehr real auf mich. Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich völlig einnehmen und mit sich reisen. Sie hat eine sehr lebendige Erzählweise, beschreibt alles genau im richtigen Maß. Trotzdem lässt es sich sehr flüssig, leicht und locker lesen.

Die Charaktere sind sehr ausgeprägt, wenn man bedenkt dass das Buch nur 136 Seiten hat.

Zoey habe ich ja schon oben erwähnt.

Savannah ist sehr schwierig einzuschätzen. Sie verbirgt definitiv große Geheimnisse in sich, ebenso wie tiefe Wunden ihre Seele zierten, da bin ich mir sicher. Gerade wenn Zoey sie auf Shadow anspricht wirkte sie völlig durcheinander. Ebenso ist spürbar das sie zu Dhana eine engere Verbindung trägt die ihr lieb ist auch das finde ich merkwürdig und ich bin mir noch nicht ganz sicher auf welche der beiden Seiten Savannah eigentlich steht. Ich finde es dennoch toll das sie die Verantwortung Zoey gegenüber übernimmt.

Shadow, ja der ist mir noch nicht geheuer muss ich gestehen. Er ist der Verbündete von Dhana, aber irgendwie auch doch nicht und ich bin mir nicht sicher ob er hinter Dhanas Rücken etwas  völlig anderes plant. Zudem steht er in irgendeiner Verbindung zu Savannah diese bleibt allerdings noch im dunkeln und weckte meine neugier.

Das Buch macht einfach Lust auf mehr und ich freue mich schon auf die weiteren Sprüche dieser Reihe, denn ich habe das Gefühl das hier eine hammer Reihe zum vorschein kommt.


 Fazit

Der Auftakt einer Kurzgeschichtenreihe über Hexen und Macht. Viel Spannung, Intriegen und Gefühle jeglicher Art warten auf euch. Einfach tolle und starke Charaktere die auf einen warten die genau die richtig tiefe haben, die muss man einfach lieben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"games of flames":w=2,"phönixschwestern":w=1,"fantasy":w=1,"zwillinge":w=1,"fabelwesen":w=1,"2018":w=1,"carlsen verlag":w=1,"impress":w=1,"phönix":w=1,"nina mackay":w=1

Games of Flames (Phönixschwestern 1)

Nina MacKay
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.04.2018
ISBN 9783646603699
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

dark romance, eyrisha summers

Dark Warrior - Gezähmtes Biest

Eyrisha Summers
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 25.04.2018
ISBN B07CP7MF4Q
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fantasy, reihenauftakt

Feiy - Im Licht des Mondes

Juliane Maibach
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei 47North, 13.03.2018
ISBN 9782919800483
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(874)

1.703 Bibliotheken, 34 Leser, 1 Gruppe, 103 Rezensionen

"fee":w=16,"fantasy":w=13,"feen":w=12,"nimmernie":w=9,"julie kagawa":w=8,"plötzlich fee":w=6,"liebe":w=5,"jugendbuch":w=5,"puck":w=5,"sommernacht":w=5,"magie":w=4,"ash":w=4,"meghan":w=4,"plötzlich fee - sommernacht":w=4,"winter":w=3

Plötzlich Fee - Sommernacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.11.2014
ISBN 9783453528574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(926)

1.331 Bibliotheken, 23 Leser, 3 Gruppen, 118 Rezensionen

"selection":w=19,"kiera cass":w=17,"liebe":w=15,"dystopie":w=10,"prinzessin":w=9,"jugendbuch":w=8,"prinz":w=7,"casting":w=5,"mädchen":w=3,"romantisch":w=3,"america":w=3,"bachelor":w=3,"maxon":w=3,"the selection":w=3,"roman":w=2

The Selection

Kiera Cass
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins US, 17.07.2012
ISBN 9780062203137
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

afrika, enttäuschung, geplatzte hochzeit, hochzeit, hochzeitsreise, honeymoon, humor, liebe, liebesroman, mia leoni, reise, roadtrip, verlust

Africa in Love: Honeymoon mit Hindernissen

Mia Leoni
E-Buch Text
Erschienen bei null, 28.03.2018
ISBN B07BRWSZ75
Genre: Romane

Rezension:

Cover 

Das Cover hat mir auf Anhieb super gefallen und man möchte es gleich in die Hand nehmen. Es erinnert an schöne Momente und Urlaub, alles was einem gut tut. Zumal die Farben sehr gut miteinander harmonieren und eine unglaubliche wärme ausstrahlen. Auch mit den Tieren und der Landschaft darauf , die schon an Africa erinnern und dazu das Pärchen runden das ganze gut ab. Auch der Titel passt perfekt zu dem Inhalt.

 

Meine Meinung 

Mara wollte Heiraten, doch wurde diese vor dem Altar sitzen gelassen. Doch die Reise nach Africa war schon gebucht und das wollte sich die Freundinnen nicht entgehen lassen. Wenn die Hochzeit schon gescheitert ist, dann könnte Mara dort die nötige Ablenkung finden. Sie überredeten Michaela, die bereits Mutter ist mit zukommen. Zu dritt machten sie sich auf ins Abenteuer, wenn da nicht noch Ben wäre, der Bruder des Bräutigam Christoph.

Ich dachte ja zu Anfangs, dass die Geschichte sich hier überwiegend um Mara drehte und um deren geplatzte Hochzeit, doch ist hier eine ganz andere Frau und deren Liebesgeschichte im Mittelpunkt. Dies war für mich aber nicht weiter tragisch nachdem dies geklärt war. Eigentlich geht es hier ja auch um drei Beziehungen um genau zu sein, die die Autorin gut unter einen Hut gebracht hat.

Als wäre das nicht schon aufregend und turbulent genug bekommt man obendrauf auch noch eine komplette Rundreise durch Africa geboten. Ja man hatte das Gefühl man ist mitten drin und erlebt dies alles selbst. Die Tiere, die Umgebung als war detailliert beschrieben, sodass man sie anfassen konnte oder selbst genau dort steht es wirkte alles sehr real auf mich. Ebenso die Unterkünfte man spürte wenn es kalt war oder sie durch den Truck ins nächste Örtchen fahren. Es war einfach unbeschreiblich, man merkt das die Autorin dies selbst alles einmal erlebt hat.

Auch die Liebesgeschichte war gut durchdacht und strukturiert, doch fehlten mir hier ein paar Kleinigkeiten. Zum einen hätte ich mir gewünscht wenn die Gefühle von Ben gegenüber Charlotte offensichtlicher gewesen wären, dass ganze wurde hier nur kurz angeschnitten, hier hätte man etwas mehr heraus arbeiten können. Auch die Gefühle von Charlotte für Ben kamen etwas plötzlich, es war einfach nicht so ganz greifbar für mich und konnte die Handlung nicht ganz nachvollziehen. Allerdings hat dies nicht meine Begeisterung gemindert, daher werde ich keine Sternchen abziehen.

Das Ende wiederum fand ich richtig gut geworden und schließt das Ganze wunderbar ab. Hier waren auch die Gefühle der einzelnen Charaktere sehr gut spürbar und es blieben keine weiteren Fragen offen. Die größte Überraschung war jedoch Maras Mutter für mich, aber wes es damit auf sich hat müsst ihr dann schon selber lesen.

Auch diesmal konnte mich die Autorin wieder von sich überzeugen. Der Schreibstil ist leicht, sodass man nur so durch die Seiten fliegt und gar nicht bemerkt wie die Zeit verrennt. Ein Glücksgefühl begleitete mich durchgehend durch die Geschichte, alles wirkt so ausgeglichen und harmonisch, richtig lebendig. Klar war einiges vorhersehbar, was mich hier aber überhaupt nicht störte und meine Lesefreude in keinster weise minderte. Gerade der detaillierte Schreibstil zauberten mir reihenweise Bilder in den Kopf und machten es dadurch noch viel schöner. Die Kapitellänge habe ich als sehr angenehm empfunden und die Perspektivenwechsel waren gut und ersichtlich gekennzeichnet, was es dem Leser erheblich erleichtert hat.

Die Charaktere weisen eine sehr gut tiefe auf und wurden sehr gut ausgearbeitet. Mir persönlich gefällt es wenn man viele Eigenschaften des Protagonisten mitbekommt, Fehler und Macken, sowie die Stärken und schwächen jedes einzelnen. All dies brachten die Charaktere in diesem Buch mit sich und ließ sie dadurch sehr real erscheinen. Mir waren eigentlich fast alle sehr sympatisch, bis auf die Mutter von Mara, aber diese sollte es auch glaube ich garn nicht werden, trotzdem kam ihre Rolle gut zur Geltung. Auch Christoph war nicht mein Liebling im Buch, obwohl ich ihn nur zu gut verstehen konnte, nur war der Weg halt nicht der beste. Am liebsten ist mir immer noch Charlotte gewesen, auch wenn ihre ständige Telefonate und ihre Karriere mir den letzten Nerv raubten. Jedoch gefiel mir ihre Entwicklung sehr gut und auch das sie erkannt hat, dass Karriere nicht alles im Leben ist.

 

Fazit

Alles im allem ein sehr bezaubernder Liebesroman der gleich drei Liebesgeschichten und eine tolle Rundreise durch Africa enthält. Der Schreibstil der Autorin konnte mich von Anfang an verzaubern und mit sich reisen und dennoch war nicht alles rosarot.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, liebe, magie

Miras Magie

K.C. Kornwall
E-Buch Text: 137 Seiten
Erschienen bei null, 09.08.2017
ISBN B074Q25TJJ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

donnergrollen, #emmasbookhouse, #fantasie, #fantasy, götter, herbst, herbstprinzessi, #herbstprinzessin, independent, jahreszeiten, #lesen, #leseratte, magie, #nickypkiesow, #nicky p. kiesow

Herbstprinzessin: Donnergrollen

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text: 57 Seiten
Erschienen bei kein Verlag, 02.09.2017
ISBN B072TLDDF6
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover


Das Cover war das erste was bei diesem Buch meine Aufmerksamkeit erregte. Ich bin ein totaler Coverkäufer und mag es recht auffällig, auch wenn mir dieses hier nicht hundert Prozentig zusagt. Jedoch hatte es trotzdem eine Interessante Wirkung auf mich und weckte meine neugier. Allerdings steht es hier im Zusammenhang zur Geschichte und passt Perfekt zu deren Inhalt, was mir oft noch viel wichtiger ist.


Meine Meinung

Der Einstieg in die Geschichte der Herbstprinzessin viel mir recht leicht, wobei dieses Buch nicht das erste dieser Autorin ist was ich gelesen habe. Nach und nach erfährt man Details aus Hannahs Leben, was den Anschein erweckt, dass sie eine ganz normal junge Frau ist, die ihrem Alltag nachgeht. Man kann sich also in Ruhe an alles gewöhnen und erst mal Hannahs Leben kennen lernen.

Die Kurzgeschichte nimmt einen interessanten Verlauf, denn sie trifft auf ihren früheren Schwarm und insgeheim hat sie die Hoffnung noch nicht aufgegeben, aber es kommt anders als sie denkt. Hier fiebert man einfach mit Hannah und verfolgt interessiert das Geschehen. Ja man kann ihre Gefühle deutlich nachempfinden, spürt das Herz in ihrer Brust klopfen. Insgeheim wünschte ich mir, dass es mit den beiden klappen würde, aber ob oder nicht müsst ihr dann schon selber lesen.

Auf dem Nachhauseweg passierte dann das unfassbare Ereignis. Das Zusammentreffen von Hannah und der Erdmutter empfand ich als Traumhaft schön. Alles wurde recht bildlich beschrieben und man konnte sich das Ereignis sehr gut ausmalen. Man spürte eine Art Magie mitschwingen und ihr auftreten war sanft, aber dennoch bestimmend und mächtig zugleich. Allerdings spürte man auch ganz deutlich, das Hannah die Zeit davon lief ihre Entscheidung zu treffen.

Ein wunderbares Erlebnis. Ja das Ende war einfach viel zu schnell da und man hat das Gefühl noch nicht mal mitten in der Geschichte zu sein, sondern man steht genau vor dem Anfang und nun ist das Buch schon zu Ende.  Hier hätte man etwas weiter schreiben können, denn ich fühle mich etwas haltlos zurückgelassen. Ziemlich viel Fragen die offen stehen und auf Klärung warten, deshalb kann ich noch nicht viel zu dem ganzen sagen ob es mir gefällt oder nicht. 

Der Schreibstil der Autorin ist federleicht und flüssig, aber auch sehr lebendig und bildlich. Man konnte sich die Orte an den sich Hannah befand gut ausmalen, denn sie waren detailreich ausgeschmückt. Die Emotionen und Handlungen kamen gut an bei mir und waren logisch und nachvollziehbar für mich. Das Buch war nicht rein vorhersehbar was mir immer recht gut gefällt, aber dennoch kann ich mich auch hier noch nicht ganz festlegen. Eine gewisse Spannung war gegeben, gerade auch am Ende des Buches und ich bin zuversichtlich dass dies auch so bleibt. 

Die Charaktere wirken sehr interessant auf mich und waren mir auf Anhieb sympathisch. Jeder wirkt bisher recht individuell, aber auch hier kann ich noch nicht viel sagen. Im Moment sind sie noch recht flach gehalten, aber wir sind ja auch noch nicht weit in die Erlebnisse vorgedrungen sodass es hier bisher völlig ausreichend ist.

Die Jahreszeiten  als Personen die deren Platz einnehmen darzustellen ist jetzt nicht neu erfunden worden, da wie auch ich viele die Reihe die Kinder der Jahreszeiten kennen. Dennoch ist die Grundidee dahinter völlig neu umgesetzt worden. Ich bin schon gespannt wie die Autorin diese Idee  hier weiter führen wird, denn die nächsten Bände werde ich mir mit Sicherheit holen.


Fazit

Alles in allem ein sehr gelungener Reihenauftakt, der mein Interesse nach mehr geweckt hat. Jedoch ist es viel zu kurz um hier etwas bewerten zu können, da man das Gefühl hat noch völlig am Anfang zu sein. Dennoch finde ich hat diese Story großes Potenzial zu einer richtig guten Geschichte zu werden.

  (1)
Tags:  
 
88 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.