Chris_Sys Bibliothek

13 Bücher, 7 Rezensionen

Zu Chris_Sys Profil
Filtern nach
13 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

eyrisha summer, sakura warrior, lost in passio

Sakura Warrior - Lost in Passion: Band 2 (Sakura Warrior - Reihe)

Eyrisha Summers
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei BookRix, 18.09.2017
ISBN 9783743833128
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Schneezauber: Küss den Schneemann

Hannah Siebern
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781976373565
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebesroma, liebesroman, sinnlic, autor: sharon taylor, buch: deep pleasure - brennende leidenschaf

Deep Pleasure - Brennende Leidenschaft

Sharon Taylor
E-Buch Text: 155 Seiten
Erschienen bei null, 31.07.2017
ISBN B074G2DKZN
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover & Klappentext:

An sich gefällt mir die Grundstruktur des Covers sehr gut. Die Schrift ist allerdings nicht gut lesbar und hätte an dieser Stelle eine andere gewählt. Bei diesem Cover erwartete ich eine Liebesgeschichte mit Schwerpunkt erotischer Handlungen, durch die nackten Köper und ohne jegliches Gesicht. Jedoch war es eher umgekehrt was an sich nicht schlimm wäre. Jedoch weckt das Cover in mir falsche Erwartungen und hätte eher ein anderes gewählt.
Der Klappentext weckte in mir weitere Neugier auf die Geschichte, aber auch hier fehlen darin leider einige Punkte die in dem Buch nicht umgesetzt wurden. 




Meine Meinung:
Der Anfang der Geschichte wirkt für mich sehr lebendig und realistisch. Die drei Freundinnen Nele, Emma und Fiona wohnen in einer WG. Allerdings hatte Emma ein unschlagbares Angebot bekommen, was sie nicht ausschlagen kann und will aus der Wohnung ausziehen. Sie gönnt Emma ihr Glück, jedoch  hat sie Angst ihre Freundin zu verlieren. Alleine will sie in der Wohnung auch nicht bleiben.  Daher setzt Nele ihr Mario vor die Nase, der seine Wohnung verloren hatte, da der Sohn des Vermieters ein Bleibe brauchte. Fiona wirkte sehr selbstbewusst, fröhlich und schlagfertig. Auch die anderen Charaktere finden einen guten Einstieg in die Geschichte und sind realistisch und individuell gehalten. Im Laufe der Geschichte verändert sich das allerdings drastisch und wie ich finde verschwinden ihre Grundstrukturen und wirken unrealistisch und verschwommen. Zumal mehr innere Monologe, als aktive Gespräche zwischen Mario und Fiona stattfinden.
Das kennen lernen mit Mario war sehr humorvoll geschildert. Als er jedoch bei ihr einzieht, lief alles etwas anders als geplant. Fiona wurde von der selbstbewussten Frau zu einer unzufriedenen, dickköpfigen und Oberflächlichen Person die nur an das eine denkt. Mario wirkt gerade zu Perfekt, ihm Bett will er den dominanten, heißen und wilden spielen was durch die beschriebenen Handlungen gut verständlich ist, aber die Gefühle kommen so nicht bei mir an. Auch beim Einzug wirkte er noch sehr selbstbewusst und schlagfertig, er will ihr zeigen wo es lang geht, allerdings lässt er sich von Fiona alles gefallen egal wie sie ihn behandelt, was für mich etwas in einem Widerspruch steht. Andererseits will er sie verwöhnen, dieser Teil überzeugte mich dann schon wieder etwas mehr. 
In der hälfte des Buches merkten beide, dass sie sich in einander verliebt hatten. Bei Mario wirkt es eher realistisch, aber ihm wird da nicht so viel aufmerksam geschenkt, was mir mehr einen Abbruch glich. Bei Fiona wird es eher sehr in die Länge gezogen, klar sie hat Verlust- und Bindungsängste jedoch sind diese für mich auch nicht greifbar und ihre Gefühle für Mario wirken nicht echt. Sie versucht alles unter den Tisch zu kehren. Als sie aber durch ihre Arbeit ein Wellness Wochenende im Hotel bekommt, nimmt sie Mario mit dort hin, auch dies steht für mich in einem Widerspruch, sie will nicht mit ihm in einem Bett schlafen und keine Beziehung, aber sich in einem Hotelzimmer mit Doppelbett mit ihm die Zeit vertreiben.
Was auch noch etwas fehl am Platz wirkte war der rote Faden mit Waldi. Waldi ist ihr letztes Date vor Mario der sie darauf hin ständig anrief und verfolgte, anfangs war es ok, aber irgendwann war es unpassend und eher ein Störfaktor. 
Der Schluss überzeugte mich dann allerdings wieder. Die Gefühle waren echt und die Situationen rissen einen mit. Das erlebte mit dem Vater ist gut dargestellt und auch die Situation mit Mario konnte einiges kitten. Das es am Schluss ein Happy End gab und wie es gestaltet wurde gefiel mir auch sehr gut. 
Der Schreibstil der Autorin war gut, sehr Humorvoll und der Großteil war flüssig zu lesen, gab nur ein paar kleine Stolperfallen. Jedoch sind bei mir im Kopf kaum Bilder entstanden und die Lebendigkeit fehlte etwas.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

126 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

paris, liebe, fluch, kurzgeschichte, eiffelturm

Ewig und eine Stunde

Mirjam H. Hüberli
E-Buch Text
Erschienen bei bittersweet, 14.01.2015
ISBN 9783646601091
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

eisphönix, imoress, phönix, julia zieschang, liebe

Feuerphönix (Die Phönix-Saga 1)

Julia Zieschang
Flexibler Einband: 218 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551300775
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Andrea Cremer, Nightshade, Band 1,2,3 (Nightshade)

Cremer Andrea
Flexibler Einband
Erschienen bei Lyx, 01.01.2011
ISBN B002ZH7IV0
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

96 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

winter, liebe, frühling, sommer, elfe

SnowFyre. Elfe aus Eis

Amy Erin Thyndal
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 25.11.2016
ISBN 9783646602975
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover & Klappentext:
Das Cover selbst hat mich total verzaubert. Die Frau die darauf abgebildet ist, denke ich soll Fyre wiederspiegeln, was wie ich finde auch gut gelungen ist. Die Rosen und der fallende Schnee runden es gut ab. Was mir persönlich wichtig ist, dass es gut zum Inhalt der Geschichte passt  und auch das kann ich hier nur bestätigen. Der Klappentext ist einladend und verspricht hier eine tolle Liebesgeschichte mit Spannung und Magie. Er lädt definitiv dazu ein das Buch in die Hand zu nehmen.



Meine Meinung: 
Auch hier schaffte es die Autorin mich direkt von der ersten Seite an abzuholen. Sie lädt uns ein in die Eiswelt zu Fyre und ihrer Schwester, die wir erstmal etwas näher kennen lernen dürfen. Man spürt gleich die kälte in Fyres Herzen und ihre Art mit der Welt umzugehen, doch wirkt sie dadurch sehr arrogant und überheblich. 
Zu Anfang ist alles etwas Oberflächlich gehalten was mir immer nicht so gut gefällt, was aber nach und nach aufgedeckt und sehr tiefgründig wird und so sollte es auch sein. Mittlerweile liebe ich es wenn eine Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet wird und mehrere Erzähler, wie auch hier, eine Rolle spielen.
Die Liebesgeschichte von Fyre und Ciel mitzuerleben, war ein sehr schönes Erlebnis, was von starken Gefühlen wie Schmerz, Verletzung, Sehnsucht, Verachtung, aber auch Mut und Hoffnung geprägt war. Beide waren sehr widersprüchlich, da keiner wirklich zu wissen scheint was damals wirklich passiert ist, obwohl die Welt da noch in Ordnung war. 
Was mich sehr irritierte war, dass auf einmal eine Person Namens Luna eine Rolle spielte, die keine erkennbare Verbindung mit den bereits erschienen Personen zu haben scheint, aber auch diese wird schnell klarer und ins rechte Licht gerückt. 
Die einzelnen Charaktere sind detailliert und genau beschrieben, aber dennoch auch sehr unterschiedlich. Ich finde sie gut gewählt und passend in ihrer Rolle. 
Der Schreibstil der Autorin hat mir persönlich sehr gut gefallen, sehr bildlich, flüssig und gut verständlich geschrieben und mit einer guten Portion Humor. 
Es gab immer wieder kleinere Spannungsbögen und Wendungen die das geschehene interessant machten, man wollte immer zu wissen wie es mit Ciel und Fyre weitergeht, was zu einem hohen Suchtfaktor wurde, sodass man das Buch kaum aus den Händen legen konnte. 
Der Schluss wurde dann zu einem einmaligen Finale mit vorläufigen  Happy End.
Auch die kleinen Details in der Geschichte, wie die Briefe von Ciel und Fyre die sie sich früher gegenseitig geschrieben hatten oder wie  die Verbindung der beiden fand ich gut verbaut und rundeten das ganze ab. 
Ich muss aber auch gestehen, dass mir Fyre manchmal ganz schön auf die nerven ging mit ihrem innerlichen Sturm. 

Fazit: 
Ein sehr gelungenes Debüt der Autorin die das Thema Feen und Elfen, was es ja eigentlich zur genüge gibt,völlig neu aufgegriffen und verpackt hat. Eine sehr schöne Liebesgeschichte mit viel Gefühl und Liebe zu den Details, was ich definitiv jedem Fantasyleser nur empfehlen kann. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

spirit, mai, sehnsucht, selina, elemental

Elemental Spirit - Ruf der Sehnsucht

Selina Mai
E-Buch Text
Erschienen bei null, 09.08.2017
ISBN B074PMR23T
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover & Klappentext:
Das Cover finde ich mal wieder total bezaubernd. Die Farben sind sehr  gut aufeinander abgestimmt wie ich finde und auch Band 1 und 2 ergänzen sich gut zu einander, mit großem Wiedererkennungwert. Auch spiegelt es den Inhalt gut wieder mit Lynn auf dem Cover. 
Den Klappentext finde ich auch hier wieder gut gelungen. Es stellt den Inhalt des Buches gut dar, macht neugierig auf mehr, aber verrät dennoch nicht zu viel vom Inhalt. Wobei wenn man Band 1 kennt viel daraus lesen kann.
 

Meine Meinung: Erstmal will ich dir danken Liebe Selina, dass ich dein Buch wieder rezensieren durfte und dein entgegengebrachtes Vertrauen. Deine Geschichte hat mich auch dieses mal tief berührt, wenn auch auf eine andere Art und weise als das letzte mal.Der Einstieg ist ihr hier sehr gut gelungen, in dem das Ende von Band 1 nochmals aufgegriffen wurde. Gleich hier konnte sie mich abholen und in ein Gefühlschaos mit Raya stürzen. Man merkt die Echtheit der Gefühle, was ich sehr gut finde, aber dadurch nimmt es auch nervlich einen ganz schön mit. Irritiert war ich zu Anfang, dass sie Jake so plötzlich aus ihrem Leben schmeißt. Ein innerer Machtkampf beginnt, der natürlich und ehrlich wirkt, aber dennoch irgendwann drohte einen auf die Nerven zu gehen. Allerdings schaffte sie hier noch rechtzeitig die Kurve zu bekommen. Das pure Chaos ihrer Gefühle hatte jedoch auch Auswirkungen auf ihre besondere Magie, was mich oft tief Luft holen lies, aber sie es doch immer irgendwie geschafft hatte aus ihren Notlagen zu entkommen. Josh ist einer der neuen Charaktere die in diesem Buch auftauchen und ich muss gestehen ich weis nicht was ich von ihm halten soll. Einerseits nett und zu vorkommend, andererseits wirkt er etwas überheblich, aufdringlich und bestimmend. Das er noch Gefühle für Raya hegte bemerkt man von Anfang an, was das ganz wieder interessant werden lies. Jake und Josh ist eine interessante Konstellation die hier aufeinander trifft. Auch Derrick zeigt ganz neue Seiten an sich und überraschte in diesem Buch sehr. Die junge Freundschaft zwischen Raya und Lynn ist sehr erfrischend. Beide verstehen sich gut und passen gut zusammen. Ich hoffe wir dürfen noch mehr von ihnen lesen. Lynn wirkt recht zerbrechlich, schüchtern und sensibel, aber dennoch weis sie was sie will. Doch habe ich bei ihr das Gefühl das noch mehr in ihr steckt, meine Erwartungen sind hoch. Der Zwischenfall durch den Raya und Jake sich wieder aneinander gewöhnen bzw. sich erneut auf einander einlassen ist ungewöhnlich, doch für mich keineswegs überraschend. Auch wenn beide nun mit ganzem Herzen dabei sind, gibt es einige Herrausforderungen zu meistern, die neue Spannungen in das Buch brachten. Raya muss ihre Position einnehmen, was ihr anfangs nicht so gut gelang, aber zum Ende hin meistert sie es dennoch gut und selbstbewusst, was mich oft schmunzeln lies. Nach wie vor finde ich die Mischung aus Magiern, Wandlern und Göttern ungewöhnlich, aber Selina verstrickt diese drei sehr unterschiedlichen Arten auf eine positive Art und weise miteinander, sodass hier etwas völlig neues entsteht, was mich sehr fasziniert. Die einzelnen, bereits vorhandenen Charaktere dieser Geschichte haben sich gut weiter entwickelt. Nach wie vor Harmonieren sie gut und wirken realistisch. Auch die neuen fügen sich in ein gut abgestimmtes Gesamtbild mit ein, was die Geschichte gut erweitert. Ebenso bemerkt man die Weiterentwicklung der Autorin in ihrem Aufbau, in ihrer Erzählungweise und ihrem Schreibstil, der nach wie vor flüssig zu lesen ist. Alles wird sehr bildlich dargestellt, detailliert aber nicht übertrieben und dennoch legt sie ihre ganz persönliche Note in ihre Erzählung. Außerdem weis sie Spannungsbögen auf zu bauen, diese auch zu halten und gut zu portionieren, jedoch hat mir diesmal ab und an etwas Spannung gefehlt an einzelnen Stellen. Jedoch konnte sie mich mit dem unerwarteten Schluss nochmal richtig von sich überzeugen, denn der traf mich völlig unvorbereitet. Der Cliffhanger ist auch hier wieder richtig fies und lässt einen ungeduldig auf das nächste Werk von Selina warten. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, selina, debüt, mai, götter

Elemental Spirit - Magie des Verlangens

Selina Mai
E-Buch Text: 257 Seiten
Erschienen bei null, 26.02.2017
ISBN B06W9NXTYQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover & Klappentext:

Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, es ist sehr schlicht gehalten, aber doch hat es etwas magisches an sich. Die Frau auf dem Cover ist bestimmt Raya, die die Hauptrolle in diesem Buch spielt. Zudem die Landschaft und der Baum der irgendwie ihre Welt wiederspiegelt. Der Klappentext hat eine gute Länge und lässt deutliche Einblicke in das Buch zu. Es verlangt nach viel Magie, aber auch Action und Abenteuer. Der erwählte Titel zum Buch passt Perfekt zum Inhalt.


Meine Meinung: 

Auch wenn man hier erwartet sofort in das geschehen gezogen zu werden, dem ist hier nicht so. Die Autorin wählt hier einen sanften und leichten Einstieg in die Geschichte, um erstmal Raya und ihr Leben etwas kennen zu lernen. Dies finde ich zwar ungewöhnlich, aber doch hat sie mich abgeholt. 
Allerdings bleibt noch vieles im Hintergrund, die Geschichte kommt so langsam in fahrt als sie Jake und Ben kennen lernt. Sie sind Brüder und stellen seither Rayas Leben auf den Kopf. Zu Anfangs weiß man nicht wie die beiden einzuordnen sind und die Autorin hat mich etwas verwirrt, wer wohl in Zukunft die größere Rolle der beiden in ihrem Leben spielen wird. Zu Beginn sind sich die  beiden Brüder sehr ähnlich, doch mit der Zeit wenn man sie besser kennen lernt, sind sie doch genau zu unterscheiden. Was mir besonders gefällt ist, dass die Charaktere sehr gut ausgearbeitet sind und gerade zu  menschlich wirken, nicht wie so oft Perfekt und gestellt. Macht, Mut, Entschlossenheit und eine große Portion Selbstbewusstsein spielen hier eine Rolle, aber auch Angst, Verlust und Unsicherheit. Jeder der in diesem Buch eine Rolle spielt ist ein eigenes, gefühlvolles Individuum, dies gefiel mir besonders. 
Außerdem fand ich auch die Mischung aus Götter, Magier und Gestaltwandler sehr ungewöhnlich, doch passt die Konstellation in der Geschichte Perfekt zusammen. Ich kenne nicht viele Geschichten über Götter, doch fande ich die Rolle die sie hier einnehmen sehr außergewöhnlich und eine erholsame Abwechslung. Die magischen Fähigkeiten von Raya und den anderen Magiern findet auch hier einen seichten einstieg, was das ganze etwas natürlicher wirken lässt, zwar gibt es auch hier Ausnahmen, aber diese stehen in einem guten Gleichgewicht zueinander. 
Die Handlungen der Protagonisten fand ich gut nachvollziehbar und Schlüssig zu den einzelnen Situation. Die Spannung in dieser Geschichte war nun nicht zu häufig, einmal war sie in der Mitte mit der Begegnung des Gottes spürbar, sowie in den einzelnen Kämpfen und in der Schlussphase, doch hatte mich das trotz allem bei diesen Buch nicht gestört. Ständig beschlich mich ein leichtes, unbeschreibliches magisches Gefühl was mich mit zog. Ebenso das Verlangen und die sehnsüchtigen Momente zwischen Jake und Raya zogen mich an. 
Der Schreibstil der Autoren gefällt mir besonders gut, leicht und flüssig, aber doch aufregend. 
Zum Glück habe ich schon Band zwei hier, weil hier mal wieder zum Schluss ein sehr fieser Cliffhanger zum vorschein kommt. 


Fazit: 

Ein sehr schönes und gelungenes Debüt von Selina Mai. Ich breue es nicht gelesen zu haben und wer Fantasy und Erotische Bücher liebt, hat hier die Perfekte Vereinigung zweier Genre. Ich liebte jeden einzelnen Magischen Moment.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

374 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, samantha young, familie, schottland, edinburgh

Nightingale Way - Romantische Nächte

Samantha Young ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.08.2015
ISBN 9783548287515
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Edingburgher Lovstory Band 6
Nightingale Way 



Autorin: Samantha Young 
Seiten: 416
Verlag:  Ullstein
Erschienen:  August 2015
ISBN:  978-3548287515







Cover & Klappentext:

Ich finde die Cover von Samantha Young habe einen hohen Widererkennungswert. Auf dem Cover ist ein Liebespaar erkennbar, was Logen und Grace darstellen soll. Auch die Anziehungskraft der beiden ist deutlich spürbar. Der Klappentext ist schön verpackt, kurz und knapp, aber er verspricht das viele Gefühle eine Rolle spielen. Allerdings ist das bei Samantha nicht wirklich ungewöhnlich. 




Inhalt:

Logan MacLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil er seine Schwester beschützen wollte. Jetzt ist er frei, hat einen guten Job und jede Menge Dates, die ihn seine Vergangenheit vergessen lassen. Auch Grace Farquhar weiß ihre neue Freiheit zu schätzen. Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben – wäre da nicht ihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifendes Liebesleben sie jede Nacht um den Schlaf bringt. Mit diesem Aufreißer will Grace nichts zu tun haben, auch wenn er noch so sexy ist. Doch dann nimmt Logans Leben eine dramatische Wendung, und Grace muss sich fragen, ob hinter Logans verführerischer harter Schale nicht doch ein weicher Kern steckt …




Meine Meinung:
Ich muss sagen, dass ich Samanthas Bücher immer sehr Emotional finde und mich oft ganz schön mitnehmen. Ihr leichter und flüssiger Schreibstil lassen sich gut lesen, sodass die Seiten nur so dahin gleiten. Es ist nicht nur ein Erotisches  Buch, sondern es verbirgt auch große Gefühle und tief schneidende Erlebnisse der Protagonisten, in diesem Fall bei Logen und Grace. Logens Kindheit war nicht gerade einfach, doch hat er zu seiner Schwester Shannon eine sehr tiefe und innige Verbindung. Er wollte sie beschützen, doch als er dies einmal nicht schaffte schwörte er Rache, allerdings ging er dafür zwei Jahre ins Gefängnis. Als er entlassen wurde, zog er zu seiner Schwester nach Edinburgh wo er durch Barden einen guten Job erhielt. Sein Liebesleben war sehr turbulent, sehr zum Leidwesen seiner Nachbarin Grace die dadurch schlaflose Nächte vor sich hatte doch diente dies nur zur Ablenkung, da ihn die Geister aus seiner Vergangenheit verfolgen, wie ich finde sehr schmerzlich an zu sehen. Auch Grace hatte keine angenehme Kindheit, da ihre Mutter alle Unzufriedenheit bei ihr entlud, was man auch immer noch an ihrer inneren Zerbrechlichkeit merkt. Mittlerweile hat sie sich ein schönes Leben aufgebaut. Sie arbeitet als Redakteurin und sie hatte Freunde, gute Freunde die ihre Familie ersetzen die ihr so fehlte. Allerdings ging ihr neuer Nachbar ihr ganz schön auf die Nerven und lies ihn dies auch spüren, was ein sehr amüsantes unterfangen war. Bis plötzlich eines Tages Maia auf der Matte stand und vorgibt Logens Tochter zu sein. Logen fällt aus allen Wolken, doch Grace griff ihm dabei unter die Arme und kümmerte sich um die beiden.  Die Gefühle zwischen Grace und Logen wuchsen, was sehr spürbar war, doch konnten es beide nicht richtig war haben und ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Nach einem harten Zwischenfall, verlor Grace jegliche Achtung vor ihm und die Beziehung scheint unheilbar, doch Logen kämpfte um sie mit allen möglichen mitteln, ob diese nun fair waren oder nicht. Was mir persönlich auch immer sehr gut gefällt das jede Geschichte zwar für sich steht, aber die vorhergehenden Charaktere immer wieder auftauchten und mit mischen mit ihrer lieblich, herzlichen Art, was einem ein Gefühl von Geborgenheit und einer großen Familie vermittelt. Es ist auch schön die neu Auflebende Beziehung zwischen Maia und ihrem Vater mit anzusehen, der sich rührend um die kleine kümmert und sie bei sich aufnimmt. Er würde alles für sie tun auch auf die Liebe zu Grace verzichten, doch will Maia das Grace und Logen ein Paar werden und stellt dafür sämtlichen Schabernack an. Als plötzlich Grace Vater auftauchte um sie zu ihrer Mutter nach London mit zu nehmen bemerkte man richtig ihren Zusammenbruch,  diese ist schwer Krank jedoch geriet alles aus den Fugen und ihre Vergangenheit holte sie spührbar ein. Jedoch fand ich ihren Auftritt sehr gelungen und das sie es schaffte sich gegen ihn zu stellen, dafür hat sie meinen größten Respekt.
Ich finde dieses Buch ein sehr gut gelungenes Finale dieser Reihe auch wenn ich etwas traurig bin das dies nun zu ende ist, zu jedem Buch gibt es eine deutliche Steigerung zum nächsten wie ich finde und man bekommt die Entwicklung der Autorin etwas mit. Sie schreibt sehr Bildlich wie ich finde und ich fühle oft als wäre ich gerade der Hauptcharakter, deshalb schaffte es auch dieses Buch mich zu überzeugen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

303 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

stefanie hasse, schicksal, schicksalsbringer, jugendbuch, schicksalsbringer - ich bin deine bestimmung

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Stefanie Hasse
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 24.07.2017
ISBN 9783785585696
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(574)

918 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 51 Rezensionen

liebe, abbi glines, rosemary beach, grant, sex

Take a Chance - Begehrt

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.06.2014
ISBN 9783492305662
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover & Klappentext:
Die Cover von Abbi Glines sind sich alle recht ähnlich, ein junges Paar die wie in diesem Fall Händchen halten oder sich umarmen. Dadurch kann es schnell innerhalb der Reihe zu Verwechslungen kommen, allerdings hat es auch einen recht hohen Wiedererkennungswert. Mir gefallen sie aber dennoch recht gut. 
Die Klappentexte von Abbi finde ich immer sehr verführerisch und verlangen definitiv nach mehr, sodass man das Buch einfach lesen muss.


Meine Meinung:
Ich muss dazu sagen, dass Abbi Glines eine meiner Lieblingsautoren ist. Mittlerweile kaufe ich mir automatisch ihre Bücher, auch ohne den Klappentext zu lesen, da ich sie einfach so gut finde.
Auch mit diesem Buch konnte sie mich wieder überzeugen. Grant kennt man ja schon seit Beginn der Reihe als Rush Stiefbruder, der total nette und sympathische Frauenheld, der dennoch Hilfsbereit ist, aber auch einem gehörig die Meinung sagen kann. Die unschuldige und liebenswürdige Harllow kam schon in Woods Geschichte zum Vorschein. Sie hatte sich durch ihre Art in alle Herzen geschlichen. Als Tochter von Kiro, der Liedsänger der Rockband, hat sie zwar viel erlebt und ist daher etwas abgehärtet, aber trotzdem nagt ihr geringes Selbstbewusstsein an ihr.
Zu Anfangs wurde viel mit Rückblenden gearbeitet, sodass man erfuhr was zwischen den beiden gelaufen ist, aber auch in der Gegenwart, dass man sehen konnte wie sie jetzt miteinander umgehen. Für mich war das ganze zwar etwas verwirrend, aber dennoch sehr interessant mit zu verfolgen was es einem ermöglichte der Geschichte besser folgen zu können. Grants Gefühle nach dem Tod von Jace waren für mich gut verständlich, doch dafür die Beziehung mit Harllow aufs Spiel zu setzen wohl eher unüberlegt, stattdessen schlief er nach einem Rausch doch wieder mit Nan, eine sau blöde Idee. Am Morgen danach als er Hallow sah, wurde ihm jedoch klar das sie alles mitbekam, autsch man spürte richtig seinen Ärger darüber und wie peinlich es ihm war. Dadurch kam die Geschichte erst richtig ins Rollen und es war schön die Gedanken der beiden mit zu verfolgen, wie sie sich Dinge vornahmen und ihre Gefühle immer wieder einen Strich durch die Rechnung machten. Grant wollte um Harllow kämpfen, doch sie beschloss sich zu schützen und ging lieber mit Adam aus. Eifersucht spielte bei beiden auch eine große Rolle und brachte gewisse Spannung in das geschehen, allerdings können sie nicht lange die Finger von einander lassen. Es dreht sich zwar bei diesen Büchern auch viel um Sex, allerdings wirkt dies nie billig, da immer viele starke  Emotionen eine große Rolle spielen die deutlich und klar rüberkommen. So auch als Harllow das mit ihrer Mutter erfährt oder als die Presse Wind von dem ganzen bekommt und sie sich von einer Horde Paparazzi in acht nehmen muss. 
Der Cliffhanger war mal wieder besonders fies: Grant erfährt durch die Medien von Harllows Herzkrankheit und hat Angst sie zu verlieren, doch war er sauer, dass sie es ihm nicht selbst gesagt hat und beide Wege trennen sich hier wieder, wobei Grant ja genau aus dieser Angst herraus nicht mit ihr zusammen sein wollte. Die Charaktere habe ich beide ins Herz geschlossen, auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein konnten, doch auch weil man das Gefühl hat sie schon so lange zu kennen, da sie ja immer wieder in Erscheinung treten. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, sodass man nur so durch das Buch fliegt, ich liebe ihn. 


Fazit:
Gefühle, Intrigen und eine gehörige Portion Herzschmerz aber auch Gelüste die diese Bücher immer wieder spannend machen, dass ständige auf und ab der beiden ist Nervenkitzel pur und riss mich total mit. Ich freue mich bald weiter zu lesen, denn ich würde gerne wissen wie es weiter geht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, mythologie, das erbe des blutadels, götter, weltenbrand

Weltenbrand

Danara DeVries
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.08.2017
ISBN 9783744892339
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Cover & Klappentext:
Auf dem Cover ist ein sich liebendes Pärchen abgebildet, was beim betrachten auf eine Liebesgeschichte hindeutet. Das Farbenspiel und die Blitze lassen darauf schließen das auch etwas magisches eine Rolle spielt. Mir persönlich gefällt das Cover sehr gut und ich finde, dass es gut auf den Inhalt abgestimmt ist.
Der Klappentext ist etwas ausführlicher, aber dennoch verrät er nicht zu viel, macht aber definitiv Lust das Buch zu lesen.


Meine Meinung:
Gleich zu Anfang des Buches wird man mitten in das Geschehen hineingezogen und man findet sich in einer Diskothek wieder. Man beobachtet den ersten Kontakt zwischen Daniel und Claire, die nach einem Hallo gleich übereinder herfallen. Mir persönlich ging die erste Szene zu Anfangs etwas zu schnell, vor allem für eine Fantasygeschichte. Außerdem wird das Buch aus verschiedenen Perspektiven geschrieben und zwar aller die im Buch erscheinenden Charaktere. Dies geschieht ziemlich plötzlich, sodass ich Anfangs Schwierigkeiten hatte in die Geschichte rein zu finden. Vieles musste ich mehrmals lesen um es zu erfassen, aber mit der Zeit klappte das ganz gut, also dran bleiben. Allerdings machte genau das, dass Buch so Interessant, weil man immer etwas neues erfuhr was die anderen Personen noch nicht wussten und weitere Rätsel aufgewirbelt wurden. Ich hätte mir gewünscht das durch Markierungen oder Absätze die Perspektivenwechsel ersichtlicher wären. Nach ca. 60 Seiten hat mich die Autorin dann doch abgeholt. Die Mischung aus der Lovstory zwischen Daniel und Claire wurde dann doch noch etwas ernster, voller Gefühl und Sehnsucht zueinander, aber auch vorsichtig und herantastend fand ich sehr gut gelungen, spielt aber allerdings im Hintergrund. Die andere Komponente waren die magischen Fähigkeiten der beiden, Daniel der seine zu verstecken versuchte und Claire die ihre gerade erst entdeckte, sowie der Streit zwischen Daniel und seinem Bruder. Dies war für mich ein sehr interessantes und sehr amüsantes Schauspiel was da zu beobachten war und musste ständig schmunzeln. Der Schluss brachte das ganze nochmal richtig in fahrt mit einer unerwarteten Wendung und bangen ums eigene Überleben, was mich zuletzt nochmals von dem Buch überzeugte.
Der Schreibstil ist für mich etwas ungewöhnlich, aber auch etwas besonderes trotzdem ist es flüssig zu lesen und gut verständlich. Claire und Sigrid waren für mich zwar zwei sehr unterschiedliche Charaktere, aber dochnoch  am besten zu durchschauen waren. Daniel wirkt sehr geheimnisvoll und bleibt fast bis zum Schluss sehr bedeckt und undurchschaubar, dass macht das ganze Interessant. Loke, Daniels Bruder wahr zwar sehr offensichtlich, aber trotzdem war er allen immer einen Schritt vorraus, sodass man ihn doch nie zu fassen bekam.

Fazit:
Eine Gefühlvolle, aber dennoch magische Geschichte die für mich etwas ganz besonderes war. Die Thematik ist außergewöhnlich, allerdings gut gelungen trotz anfänglichen Schwierigkeiten lohnt es sich für alle Fatasyliebhaber sie zu lesen.


  (1)
Tags:  
 
13 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks