ChristelleZaurrini

ChristelleZaurrinis Bibliothek

37 Bücher, 24 Rezensionen

Zu ChristelleZaurrinis Profil
Filtern nach
37 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

225 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 40 Rezensionen

rotkäppchen, märchen, liebe, fantasy, blutrote schwestern

Blutrote Schwestern

Jackson Pearce , Momo Evers , Falk Behr
Fester Einband: 365 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 26.09.2011
ISBN 9783426283523
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zusammenfassung

Scarlett zbd Rosie lebten gemeinsam mit ihrer Großmutter um Wald in einem gemütlichen Häuschen. An einem schicksalsreichen Tag beginnt die Geschichte der Blutroten Schwestern. An diesem tag "verirrt" sich ein gepflegter Anzugträger in den Wald. Schon bald mussten die Mädchen erfahren, dass dies kein normaler Mann ist. Brutal verschafft dieser "Mann" sich Zutritt in das Haus der kleinen Familie und verändert das ganze Leben der Schwestern. Von da an leben die Schwestern das Leben von "Jägerinnen" und töten diese Kreaturen, Werwölfe, genannt Fenris, durch die ihr Leben gezeichnet wurden.

Charaktere

- Scarlett ist meiner Meinung nach die große Heldin in diesem Stück. Sie hat nach dem Angriff des Fenris nicht nur ihre Großmutter verloren, sondern auch ihr rechtes Auge. Dazu bekommen hat sie Narben und den Drang zur Rache. Damals hat sie ihre Schwester mit dem Leben verteifigt und will alle Mädchen davor beschützen einem blutlüsternen Fenris in die Fänge zu gehen. Sie LEBT für die Jagd. Leider verdrängt sie dabei dass es ausserhalb des Tötens auch ein Leben gibt und ihre jüngere Schwester sich nach diesem Leben sehnt. - Rosie weiss kaum etwas von dem Angriff vor 7 Jahren und ist nicht ganz so versessen auf die Jagd. Sie tut dies, weil sie überzeugt davon ist, dass das ihre Pflicht ist, schliesslich verdangt sie ihrer Schwester ihr Leben und will ihr nicht in den Rücken fallen. - Silas ist der Nachbarsjunge der schon ewig Scarletts Partner bei der Jagd und ein guter Freund der beisen Mädchen ist.

Schreibstil

Der Schreibstil besteht teils aus Umgangssprache, teils ist er aber auch anspruchsvoller. Eine sehr gute Kombination, die einen fesselt. Die einzelnen verschiedenen Szenen sind sehr gut dargestellt. Sowohl bei dem Kampfszenen bi denen die Action nicht zu knapp kommt, wie auch bei den Szenen bei denen es vorwiegend um die Gefühle geht kann man sich wunderbar reinfühlen. Die Vorstellungskraft wird angeregt und man kann sich bildlich vorstellen, wie aus einem attraktiven Mann ein abscheuliches Monster wird. Die Verwandlung ist hervorragend beschrieben. Pro Kapitel ändert die Sicht von Scarlett auf Rosie. Die Gefühle, Gedanken und Erinnerungen lassen in das Leben beider Mädchen einblicken.

Meine Meinung

Die Idee des Buches gefällt mir sehr gut, da es etwas von bösen Rotkäppchen hat und ich diese Idee wirklich toll finde. Auch die Sprache und Schreibstil haben mich gleich mitgerissen.
Aber vor allem gefiel mir die Bindung der Schwestern. Denn trotz ihres "Jobs" sind die Beiden vorwiegend Schwestern. Geschwister zanken, sind oft unterschiedlicher Meinung und machen sich Vorwürfe, dich wenn es drauf ankommt sind sie imemr für einander da und so ist es auch bei ihnen. Die Liebe zu seinen Geschwistern geht über so vieles hinaus.
Nur einen kleinen Punkt muss ich abziehen, da die Spannung leider bei einer wichtigen Angelegenheit ein wenig zu kurz kommt. Ohne viel zu Spoilern kann ich sagen, dass man schon viel früher als die Schwestern, mit Hilfe der Details, die Antwort was sie die ganze Zeil suchen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

katzen, fantasy, abenteuer, warrior cats, krieger

Warrior Cats - In die Wildnis

Erin Hunter
E-Buch Text: 321 Seiten
Erschienen bei Beltz, 11.03.2009
ISBN B004WNA9BG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zusammenfassung

Sammy ist ein junger Kater mit feuerrotem Fell. Er ist geboren bei den Menschen, den Zweibeinern. Doch ständig träumt er davon in den Wald zu laufen, Mäuse zu fangen, frei zu sein.
Als er sich eines Tages überwindet und im Wald Jagd auf eine Maus macht, bekommt er ein unwiderstehliches Angebot.
Gerüchte über wilde Katzen, die eigenständig im Wald überleben und ihr Revier verteidigen.
Und genau in einen dieser Clans, dem Donnerclan, wird Sammy eingeladen sich anzuschließen.
Von nun an heißt Sammy "Feuerpfote" und darf gemeinsam mit seinen neuen Freunden eine Ausbildung zum Krieger angehen.
Schnell wird Feuerpfote jedoch klar dass sich nicht alle Mitglieder des Clans fair ferhalten und um des eignen Wohls große Opfer begehen.

Charaktere

-Sammy alias Feuerpfote schleichte sich auf Katzenpfötchen schnell in mein Herz. Ständig verglich ich ihn mit meinem eignen Kater und war ganz verrückt nach ihm. Seine Tapferkeit, Intelligenz und Freundlichkeit zeichnen ihn aus und machen ihn besonders liebenswertig.
-Graupfote und Rabenpfote werden Feuerpfotes beste Freund im Clan und die 3 kommen mir vor wie ein eingeschworenes Team. Jeder jagt für den Andern mit, sie verteifigen sich und trösten sich. Eine Freundschaft wie man es sich auch als Mensch wünscht.
-Blaustern ist die Anführerin des Donnerclans und ist mit zu meinen Lieblingskatzen geworden. Ihr Mitgefühl und ihre Güte macht sie zu einer großherzigen Anführerin. Sie ist eine der wenigen die Feuerpfotes Potenzial erkennt und sich nicht von den Meinungen der Anderen und der Tatsache, dass er ein Hauskätzchen ist, blenden.

Schreibstil

Das vorgegebene Alter der Leser ist 10-12 Jahre und wenn ich das in Betracht nehme, ist das Buch relativ anspruchsvoll geschrieben und hervorragend umgesetzt.
Ich, als 21 Jährige, habe an dem Schreibstil nichts auszusetzen und finde ihn auch nicht zu plump oder kindisch.

Meine Meinung

Ich habe mir das Buch gewünscht, da ich eine sehr große Tier/Katzenliebhabderin bin und ich das einfach zu süss fand.
Natürlich muss ich in betracht nehmen dass es eher ein Kinderbuch ist und daher nicht ganz dem gerecht wird, was ich normalerweise lese.
Doch weder habe ich das Buch abgebrochen noch habe ich mich gelangweilt. Die Geschichte ist super und auch die Umsetzung ist durchaus gelungen.
Für mich als "Erwachsene" werde ich wahrscheinlich kein weiteres Buch kaufen, doch für mich als "Kind" würde ich die Reihe verschlingen. Und desshalb werde ich dem Buch 5 Sterne geben, da es für Kinder geschrieben wurde und das ein wudnervoller Kindertipp ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

372 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 60 Rezensionen

unsterblichkeit, liebe, dschungel, jessica khoury, wissenschaft

Die Einzige

Jessica Khoury , Ursula Höfker
Fester Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2013
ISBN 9783401068695
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zusammenfassung

Pia ist perfekt. Pia wurde perfekt erschaffen. Pia ist unsterblich, unantastbar.
Im Dschungel befindet sich Little Cam und genau dies ist Pias kleine Welt.
Sie ist die Einzige ihrer Rasse und ihr einziger Wunsch ist es, nich mehr alleine zu sein. In der Ewigkeit nicht alleine zu sein.
Sie hat etliche Tests zu bestehen, um in das Immortal-Team zu kommen und ihnen zu helfen mehr Unsterbliche Menschen zu erschaffen.
Doch von einem Tag zum Andern, scheint sich Pias Welt grundlegend zu verändern.
In ihr wächst der Wunsch in den Dschungel zu laufen und ihn zu entdecken.
Zwiegespalten gibt sie den Wünschen der "wilden Pia" nach und endeckt mehr und mehr, dass vieles in Little Cam nur Schein ist.

Cover

Was soll ich euch zu dem Cover sagen?
Seht hin und lasst es auf euch wirken!
Es ist ein wunderschönes Cover, diese weiße Frau, die so aussergewöhnlich ist und eigendlich nicht in den Dschungel gehört und doch so wundervoll mit der Umgebung verschmilzt.
Der Dschungel in dem die Frau sich befindet zeigt seine ganze Pracht.
Ausserdem harmonieren die Farben wunderschön. Das Grün, für den Dschungel mit dem weiss und dem Lila der Schrift wirken wild und aufregend.
Dieses Cover macht Lust auf mehr.

Schreibstil

Obwohl der Schreibstil sehr gut gewählt ist, zog er mich nicht in seinen Bann.
Zu oft wurden zwischen den Gesprächen Empfindungen und Beschreibungen geschoben und liessen so leider keine Spannung aufkommen.
Die Autorin hat 2 Welten zusammengeführt, die Welt von Pia, die zwischen Wissenschaftlern, Fakten und Regeln aufgewachsen ist und die Welt von Eio, dem Wilden Dschungelbewohner.
Die Schwierigkeit, diese Welten und so auch Sprachen zusammenzuführen hat sie hervorragend gemeistert.

Charaktere

 -Pia wird perfekt genannt und nach Außen scheint sie das auch zu glauben, doch in ihrem Innern will sie es nicht sein, auf ihr herrscht ein Druck dem sie irgendwann nicht mehr nachgeben kann. Trotz ihres Statuses wirkt Pia auf mich keineswegs eingebildet. Im Gegenteil, sie ist manchmal naiv und glaubt an das Beste im Menschen, übersieht dabei jedoch manchmal die hinterhältigen Absichten der Anderen.
-Eio ist in meinen Augen perfekt für Pia. Er scheint sie zu verstehen und zu akteptieren.
Leider wurde er meiner Meinung nacht nicht genug Beschrieben. Zwar schliesst man ihn schnell ins Herz, doch wirklich viel erfährt man nicht über ihn.

Über die Übrigen "Little Camaner" kann ich LEIDER nichts sagen, da ich sonst viel vorweg nehmen würde. Obwohl es mir in den Fingern brennt.
Naja dafür müsst ihr das Buch selber lesen ;)

Meine Meinung

Hätte ich die Geschichte nach der Hälfte abgebrochen, hätte ich wohlmöglich einen Punkt weniger gegeben, denn der Anfang hat mich leider nicht gefesselt. Wenn mich ein Buch voll und Ganz überzeugt, kann ich mich nicht davon losreissen, doch hier musste ich mich immer überreden weiterzulesen. Vielleicht lag es daran, dass ich das Buch angefangen habe, als ich nur eine halbe Stunde Zeit hatte und mich der Anfang nicht überzeugt hat.
Doch als ich endlich in der Geschichte drin war, las ich das Buch in einem Zug durch.
Ich fand die Idee wirklich außergewöhnlich und spannend und wollte deshalb auch unbedingt wissen wie es weiter geht.
Die Momente, wenn Eio und Pia alleine sind, mochte ich am meisten, denn die Beziehung ist romantisch und glaubwürdig. Liebe auf den ersten Blick.
Die dramatischen und unvorhergesehenen Wendungen in diesem Buch fesselten mich dann doch und mir traten sogar ab und an Tränen in die Augen.
"Es gibt nichts Nobleres, als sein Leben für andere zu geben"

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

434 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

liebe, ewigseits, cole, hoffnung, jack

Ewiglich die Hoffnung

Brodi Ashton , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann , Kerstin Schürmann
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789130410
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zusammenfassung

Nachdem Jack sich für Nikki geopfert hat und sich den Tunneln überlassen hat, kann Nikki nicht aufhören an ihn zu denken und von ihm zu träumen, denn dies ist es, was ihn am Leben hält.
Sie fasst den Entschluss ihn zu suchen. Das einzige Manko ist, sie braucht Cole.
Wird er ihr helfen, oder muss sich Nikki auf eigene Faust ins Ewigseits stürzen um ihre große Liebe zu retten?
 

 Meine Meinung

Schon der erste Teil überzeugte mich auf Anhieb und auch die Fortsetzung riss mich vom ersten Moment an ihn ihren Bann.
Nur schwer konnte ich mich trennen, musste mich regelrecht zwingen eine Pause einzulegen.
Dieses Buch spornte meine Fantasie so weit an, dass ich mir jedes Bild lebhaft vorstellen konnte, vor Allem das Ewigseits erschien in meinem Kopf, die tollen Beschreibungen und Aussergewöhnlichen Ideen verwöhnten meine Vorstellungskraft.
Besonders mochte ich auch die Idee der "Streuner", Ewigliche, die zum ewigen Hungern verdammt wurden und wie Nikki selbst erwähnte, eher an Zombies erinnerten.
Natürlich war die Mythologie wieder ein großes Thema und faszinierten mich von erneutem.
  
Lediglich das Ende lies mich traurig und verraten zurrück. Noch nie war ich am Ende eines Buches so aufgewühlt und fühlte mich hilflos. Denn am Ende...
 Nein, natürlich sage ich euch jetzt nicht, was am Ende passiert, obwohl es mich sehr in den Fingern kitzelt.
 Ich habe das Gefühl euch schützen zu müssen vor dem was passiert, doch ich darf es nicht :( (ja, ich weiß dass Smylies nicht sehr professionel wirken, jedoch spielt es meine Emotion genau wieder)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

430 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

liebe, licht, silberlicht, geister, tod

Silberlicht

Laura Whitcomb , Sabine Thiele
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2012
ISBN 9783426504352
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zusammenfassung

Helen ist eine junge Frau, nein war eine junge Frau,denn vor etlichen 100 Jahren starb Helen. Jedoch war es ihr nicht gegonnt in den Himmel aufzusteigen. Seit jeher folgt Helen einen ausgewählten Menschen, den sie als Begleiter ausgewählt hat. Alle diese Begleiter waren Poeten, Schrifsteller, Künstler und sie war ihre Muse. Ihr momentaner Begleiter ist Mr. Brown, ein Hochschullehrer an den sie sich besonders gebunden fühlt. All diese Jahre war Helen zwar da, wurde jedoch niemals gesehen, nie berührt nie mit ihr geredet.
Doch dies alles sollte sich ändern, als der 17 jähriger Billy nicht durch sie hindurch sieht, sondern sie anlächelt. Nach einigen Wiedersehen jedoch gesteht Billy ihr, dass er in wirklichkeit James heißt und bereits seit vor vielen jahren sein Leben gelassen hatte. James übernahm, nach dem verlassen Billys Seele seinen Körper und lebt seit einigen Monaten dessen Leben. Schon zu Beginn ihres Kennenlernens fühlen sich beide sehr zueinander angezogen und beschliessen auch einen Körper für Helen zu suchen, damit sie endlich zusammen sein können.

Cover

Das Cover ist wunderschön, ich besitze das Softcover und war sofort davon überzeugt, dass diese Ausgabe perfekt zu der Geschichte passt. Das in Gold gehaltene Cover und diese wunderschöne Frau lassen sofort erkennen, dass dies Helen ist, denn die Toten nennen sich nicht Geister, sie nennen sich Licht. Auch das gefühl dieses Buch in der Hand zu halten, es leicht mit der hand zu streifen war ein besonderes Gefühl.  Es fühlte sich sehr edel an.

Charaktere

-Helen fristet die ganzen Jahre auf der Erde, und lediglich ihre Bewahrer sind ihre Freunde, sie bewahren sie vor der Hölle und im Gegenzug inspiriert sie diese. Helen war mir sofort sympathisch und automatisch fühlt man mit ihr, sie fühlt sich für irgendwas schuldig, sie weiss jedoch nicht mehr für was. Als sie James kennenlernt beginnt für sie ein neues "Leben". -James ist ein wahrer Gentleman, der überhaupt nicht in das Leben des drogensüchtigen, rebellischen Billy passt. Er verliebt sich sofort in die wunderschöne Helen und man nimmt ihm die Gefühle sofort ab.

Meine Meinung

Diese wunderschöne Liebesgeschichte ist anders, als ich es mir Anfangs vorgestellt hatte.  Der Gedanke daran, dass Helen und James, die sich über alles lieben, sich im Leben niemals kennengelernt hätten wenn sie nicht als Licht auf der Erde geblieben wären, macht den Grund ihrer langen Einsamkeit beinahe zunichte. Helen half James über seine Hölle hinweg zu kommen und er ihr mit ihrer Vergangenheit abzuschliessen. Laura Whitcomb hat eine herzerwärmende, wundervolle Liebesgeschichte geschrieben, die uns lehrt, dass nicht einmal der Tod einen vor der Liebe fernhalten kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

813 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 196 Rezensionen

liebe, ewigseits, fantasy, brodi ashton, cole

Ewiglich die Sehnsucht

Brodi Ashton , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789130403
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zusammenfassung

100 Jahre lang war Nikki getrennt von ihrer Familie, Freunden und Jack. Für diese waren es jedoch nur 6 Monate der Ungewissheit, wo sie geblieben war. Die "Ewiglichen" sind Unsterbliche Menschen, die sich von den Gefühlen von Menschen nähren und so überleben. Cole ist einer von ihnen, vor 100 Jahren bat er Nikki an ihr ihre Gefühle zu nehmen und da sie zu dieser Zeit alles darum gegeben hätte ihre Trauer zu geben nahm sie an. Jedoch würde dieses Zusammensein dazu führen, dass Nikki ihr ganzes Leben vergessen und in den "Tunneln" als Opfer für die Königin der Ewiglichen enden würde. Doch Nikki ist anders als die Andern, nach der Nährung ist sie noch jung und kann sie sich an ihre große Liebe Jack erinnern, Nikki könnte durch dieses "Wunder" gemeinsam mit Cole eine Ewigliche werden, doch sie will alles dafür geben Jack und ihrer Familie lebe wohl zu sagen, denn fals Nikki sich entscheidet zurück auf die Erde zu gehen, werden die Tunnel sie nach 6 Monaten zu sich nehmen und sie wäre für immer verloren.

Schreibstil

Im Buch wird sowohl die Gegenwart als auch verschiedene Erinnerungen von Nikki aus der Vergangenheit beschrieben. Die Zeitsprünge sind deutlich erkennbar und verleihen der Geschichte eine Tiefe, die man nur kennen kann wenn man auch die Vergangenheit kennt. Die Autorin zieht uns mit ihrem flüssigen Schreibstil und Nikkis geheimen Gedanken in einen Bann.

Cover

Das Cover ist grau/blau gehalten. Am unteren Teil des Covers erkennt man ein Mädchen von dessen Mund eine Verschnörkerlung hoch zu einem Ast mit einem Granatapfel reicht. Meiner Meinung nach ist diese Verschnörkelung die Lebensenergie, bzw. die Gefühle, die aus Nikki gezogen werden um ein anderes Leben zu ermöglichen, in diesem Fall ist dieses Leben der Granatapfel. Es ist nur eine Meinung und kann euch vielleicht unsinnig vorkommen, doch für mich bedeutet das Bild genau das.

Meine Meinung

Durch die wenigen Mythen und Legenden ist mir das Buch sehr positiv aufgefallen. Es ist sehr interessant etwas darüber zu lesen und man versucht automatisch gemeinsam mit Nikki die Lösungen auf ihre Fragen zu finden.
Die Autorin hat Nikki sehr gut getroffen, sie ist anfangs sehr schüchtern und hat Angst aufzufallen, vor allem Jack gegenüber. Genau das finde ich sehr gut nachvollziehbar, denn sie hat schliesslich ihre ganzen Gefühle verloren und dazu gehören auch der Mut und Selbstbewusstsein. Immer öfter zeigt sich, dass Nikki ihre Gefühle zurück gewinnt und dass auch sie sich darüber bewusst wird. Mir hat auch die Idee, die etwas ganz Besonderes ist und ich vorher noch nirgendwo gesehen habe, gefallen.
Wenn es keinen 2. Band geben würde, wäre das Ende ein Minuspunkt gewesen, denn es hat mich etwas traurig zurück gelassen und mir sogar einige Tränen in den Augen besorgt. Doch jetzt freue ich mich einfach nur noch auf den 2. Teil.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

509 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 86 Rezensionen

zeitreise, liebe, new york, vergangenheit, jugendbuch

Timeless

Alexandra Monir , Antoinette Gittinger
Fester Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 18.06.2012
ISBN 9783453267589
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Auch wenn das Schicksal vielleicht einen Fehler begangen hat, indem es uns in verschiedene Jahrhunderze steckte, finden wir uns nach wie vor...wir gehören jetzt zusammen."

S. 205

Zusammenfassung
Jede Nacht hat die 17-jährige Michele Windsor den selben Traum. In einem Spiegel sieht sie einen Jungen mit wunderschönen saphirblauen Augen.
Michele lebt alleine mit ihrer geliebten Mutter in einer kleinen Wohnung und denkt nur ungern daran, dass Marion aus einem reichen und hoch angesehenem Elternhaus stammt, jedoch sich von diesem aus Grund der Liebe vollkommen verabschiedete.
Als an einem schicksalsreichen Tag Marion einen schrecklichen Unfall nicht überlebt, stürzt für Michele eine Welt zusammen. Ihre einzige Bezugsperson, ihre Familie ist tot.
Michele muss zu ihrem Grosseltern, die sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat, nach New York ziehen.
Michele findet in diesem neuen Leben vieles womit sie niemals gerechnet hätte. Ein Schlüssel, mit dem sie in die Vergangenheit reisen und ihre längst verstorbenen Vorfahren kennenlernen kann, verändert ihr ganzes Leben. Denn auf dieser ersten Reise in die Vergangenheit sieht sie IHN. Ihren Traummann, der Junge aus ihren Träumen.

Charaktere
Michele ist ein liebenswürdiges Mädchen, mit dem man mitleidet. Würde ich dieses Mädchen kennenlernen würde ich sie sofort ins Herz schliessen.
Die Charaktere sind so lebensecht und liebevoll gestaltet, dass man sich jede einzelne Person lebhaft vorstellen kann. Die prüden Eltern in der Vergangenheit und die Kinder die ihre Träume leben wollen.
Die Verletzungen, die Ängste, die Gefühle, die Autorin musste nicht schreiben dass jemand im Innern zutiefst traurig ist, man kann es sich vorstellen und leidet mit.

Cover und Schreibstil
Das Cover hätte mich persönlich leider nicht zum Kauf animiert, es wirkt traurig. Trotz des schlimmen Schicksals wirkt Michele für mich stark, natürlich ist sie auch traurig, doch sie kämpft. Das Cover hätte meiner Meinung nach mehr Stärke ausstrahlen müssen.
Ich danke meinem Freund dass er nicht auf Cover achtet beim Kauf, denn er hat mir dieses Buch geschenkt.

Der Schreibstil lässt sich flüssig und entspannt lesen. Es gibt keine ausgefüllten Seiten, die keinem Zweck dienen, keine unnötigen Beschreibungen und verzögerungen.
Das Buch hat "nur" 352 Seiten, aber meiner Meinung nach ist es keine Seite zu wenig und keine zu viel.

Meine Meinung
Da ich das Buch von meinem Freund geschenkt bekommen habe und es vorher auch nicht kannte, hatte ich keinerlei Erwartungen an das Buch.
Wenn mein Freund heute Abend nach Hause kommt, muss ich ihm erst einmal danken, denn ich hätte mir das Buch vielleicht nicht gekauft. Ausser 1 Trilogie, habe ich bisher noch keine Zeitreiseromane gelesen und das Cover sprang mir nicht direkt ins Auge.
Doch als ich das Buch begonnen hatte, riss es mich sofort in seinen Bann.
Als Micheles Mutter starb, fühlte ich mit ihr und stellte mir vor wie ich mich fühlen würde. Zum ersten Mal weinte ich wegen Mitgefühlt mit einem Charakter. Und es sollte nicht das letzte Mal in diesem Buch bleiben.
Die Geschichten die sich um Micheles Vorfahren drehten, wie sie ihnen half und wie diese ihr halfen fand ich wirklich rührend.
Die Liebesgeschichte zwischen Michele und ihrem "Traummann" Philip erscheint manchen vielleicht banal und langweilig, doch mir offenbart mir etwas ganz Anderes. Schon ihr ganzes Leben kennt Michele Philip, sie träumt von ihm und plötzlich sieht sie ihn in der Realität.
Da auch Philip sie durch ein Ereignis in seiner Vergangenheit nicht vergessen kann finde ich es nur natürlich dass die Beiden fasziniert voneinander sind. Die Liebe wird meiner Meinung nach noch durch diesen Aspekt verstärkt, dass diese aussichtslos scheint.
Gerade die Banalität ihrer Beziehung ist meiner Ansicht nach das Schönste an der Sache. Wenn man sich liebt muss man keine großen Abenteuer erleben, es reicht ihnen dass sie zusammen sind.

Fazit: Eine aussichtlose Liebe über die Zeit hinaus. Tragisch und romantisch

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.764)

5.968 Bibliotheken, 63 Leser, 38 Gruppen, 627 Rezensionen

liebe, zeitreise, london, zeitreisen, fantasy

Rubinrot

Kerstin Gier
Fester Einband: 345 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2009
ISBN 9783401063348
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zusammenfassung

Gwendolyn führt ein ganz normales Leben, wenn man davon absieht, dass es in ihrer Familie ein so genanntes Zeitreise-Gen gibt. Es wird nur an bestimmte weibliche Nachkommen vererbt, dieses Gen wird dann ab dem 16. Lebensjahr „benutzbar“. Ihre Cousine Charlotte wird bereits ihr Leben lang darauf vorbereitet in der Zeit zu reisen, sich angemessen zu benehmen und sogar zu kämpfen. Niemand scheint daran zu denken, dass Gwen eventuell dieses Gen besitzt, denn niemand ahnt, dass Gwendolyn am gleichen Tag zur Welt gekommen ist wie Charlotte.
Doch plötzlich kommen bei ihr die ersten Symptome, in Form von Schwindelgefühlen, erst nach dem dritten Zeitsprung findet Gwendolyn den Mut, ihrer Mutter es zu beichtet
Von einem Tag auf den Anderen muss Gwendolyn die Aufgaben ihrer Cousine übernehmen. Sie hat keine Ausbildung und keine Zeit alles zu lernen. Gemeinsam mit Gideon, dem männlichen Genträger der Familie der de Villiers, versucht Gwendolyn ihre Aufgaben zu erfüllen.

Charaktere

Die Charaktere bleiben leider bis zum Schluss relativ unantastbar. Sie wirken kalt und weisen kaum starke Charakterzüge dar.
Witziger Weise gibt es einen Protagonisten der mir sehr gut gefallen hat, und dies ist die beste Freundin von Gwen, Leslie.

Meine Meinung
Leider muss ich gestehen, dass ich von Rubinrot etwas enttäuscht war, erst das Ende hat mich neugierig gemacht wie es weiter geht.
Das Buch war auf keinen Fall schlecht, die Handlung hat mich wirklich sehr interessiert, doch leider kommt die Geschichte nicht in die Gänge. Teilweise wird etwas Spannung aufgebaut, leider ist diese meist wieder schnell zerstört.
Es kommt mir vor, als wäre dieses gesamte Buch rein zur Vorgeschichte gedacht.
Da sich die Geschichte zieht und bis zum Schluss kaum etwas über das eigentliche Zeiteisen vorkommt, wäre es meiner Meinung nach besser gewesen das Buch wäre um 150 Seiten verkürzt worden und in den 2. Teil (Saphirblau) als Vorgeschichte eingebaut worden..

Fazit: Gute Vorgeschichte, doch als ganzes Buch etwas schwach.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

431 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

dystopie, arcadion, jonan, carya, liebe

Flammen über Arcadion

Bernd Perplies ,
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.09.2012
ISBN 9783802586378
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Das Licht Gottes scheint auf alle empfindungsfàhigen Wesen herab"

Zusammenfassung
Eine grosse Katastrophe, der Sternenfall wie er genannt wird, vernichtet vieles auf der uns bekannten Erde.
Die Menschen haben keinen Zufluchtsort mehr. Doch dann errichtet der Lux Dei Arcadion, eine Stadt in der die Menschen leben und sich von den Gefahren der Aussenwelt verstecken können.
In dieser Stadt spielt Gott eine grosse Rolle, denn er war es angeblich, der die Welt reinigen wollte.

In dieser Stadt lebt auch Carya. Sie ist ein ganz normales Mädchen, bis zu einem schicksalshaften Tag andem sie für ihre beste Freundin Rajael eine grosse Schuld auf sich nimmt.
Carya findet schlimme Dinge raus. Ihre "ach so heile Welt" ist in Wirklichkeit eine Welt voller Lügen, Gewalt und Tot.

Auch der junge Templer Jonan lebt in Arcadion. Er verrichtet im Namen des Lux Dei schreckliche Dinge.
Er ist einer der Männer, die die "Invitros", eine vor dem Sternenfall erschaffene "Spezies" jagt. Sie sehen aus wie Menschen, fühlen wie Menschen doch werden nicht als solche anerkannt. Sie haben laut dem Lux Dei kein Recht auf Leben.
Nach einem Ereignis, was ich jetzt nicht nennen will, beginnt Jonan zu zweifeln.

Als Jonan und Carya sich auf schicksalshafte Weise treffen und beide keinen Ausweg aus ihrer Misere kennen entscheiden sie sich zu fliehen.
Wird es zu einem Kampf kommen?

Charaktere
Es spielen eine grosse Anzahl an verschiedenen Charakteren mit. Alle aufzuzählen würde sich nicht lohnen.
Jedoch will ich euch einige vorstellen.
-Carya. Sie erlebt im Laufe der Geschichte eine riesige Veränderung. Anfangs ist sie das kleine, brave, naive Mädchen, das alle Aufgaben erledigt und Regeln befolgt, doch als sie herrausfindet was es ausserhalb von Arcadion gibt, schlimme, traurige, unverständliche Dinge beginnt sie stark zu werden. Sie bekommt einen eigenen Willen und gefällt mir von da an viel besser.
-Jonan. Der hart erzogene Junge, der sich auf den ersten Blick in die kleine Carya verliebt und für sie und seine Zweifel am Lux Dei alles aufgibt.
-Pitlit. Ein kleiner Strassenjunge, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Für mich wirkt es so, als wirkt er nach Aussen taff und unabhängig, doch im Innern sucht er Liebe und eine Familie.
Er fricht die ganze Geschichte auf und bringt Leben ins Spiel.

Meine Meinung
Kurz gesagt hat mich dieses Buch verunsichert.
Ich habe mich lange davor gedrückt eine Rezension zu schreiben, da ich mir nicht sicher war und immer noch bin, wie ich es finden soll.
Keineswegs würde ich sagen dass die Geschichte schlecht war, sie hat mich in einen Bann gezogen. Ich wollte wissen wie es weiter geht. Doch aus irgend einem Grund wurde ich nicht warm mit den Charakteren. Zudem haben mir einige Dinge einfach gefehlt. Vielleicht bin ich ein kleiner Romantiker, aber die Liebesbeziehung zwischen Carya und Jonan kam leider viel zu kurz. Er gibt sein ganzes Leben für sie auf. Sie vertraut ihm blind und doch... es knistert nicht.
Was mich jedoch immer wieder aufgemuntert hat, waren die unnötigen aber lustigen Kommentare von Pitlit. Sie brachten mich immer wieder zum Lachen.
Ich habe den kleinen Jungen sofort ins Herz geschlossen. Wobei ich dann manche Momente wieder unlogisch fand. An Caryas Stelle, hätte ich den kleinen Jungen nicht in so gefährliche Szenarioen geschickt. Man müsste doch denken dass sie ihn beschützen muss, schliesslich brachte auch er sich nur wegen ihr in diesen Schlamassel.

Fazit: Eine schöne Geschichte, ich freue mich auf den 2. Band, doch nicht die beste Dystopie dieses Jahres.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.711)

4.123 Bibliotheken, 64 Leser, 4 Gruppen, 194 Rezensionen

erotik, liebe, sex, christian, ana

Shades of Grey - Befreite Lust

E. L. James , ,
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 24.10.2012
ISBN 9783442478972
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.174)

4.639 Bibliotheken, 68 Leser, 7 Gruppen, 264 Rezensionen

liebe, erotik, sex, ana, christian

Shades of Grey - Gefährliche Liebe

E. L. James , ,
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 05.09.2012
ISBN 9783442478965
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.465)

10.123 Bibliotheken, 109 Leser, 11 Gruppen, 558 Rezensionen

erotik, liebe, sex, bdsm, ana

Shades of Grey - Geheimes Verlangen

E. L. James , Andrea Brandl , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.07.2012
ISBN 9783442478958
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zusammenfassung
Anastasia Steele ist 21 Jahre alt und steht kurz vor ihrem College-Abschluss.
Als ihre beste Freundin und Mitbewohnerin, Kate sie dringend als Vertretung eines Interview mit dem erfolgreichen Unternehmer und Milliardär Christian Grey für die Studentenzeitung benötigt, saght Ana zu und ahnt nicht, dass sich ihr Leben durch dieses Interview durchaus verändern wird.
Schon beim ersten Anblick des attraktiven Interviewpartners, ist Anastasia hin und weg.
Nach dem Interview läuft Anas Leben mehr oder weniger normal weiter, nur die ständigen Gedanken an Mr. Grey stören ihren Altag.
Als sich die beiden unerwartet immer wieder sehen, sie die Finger nicht von ihm und er auch nicht von ihr lassen kann, erfährt sie, dass Christian kein Mann wie jeder andere ist, er hat eine vollkommen andere Vorstellung von einer Beziehung wie sie es hat. Da Ana noch vollkommen unerfahren in Sachen Liebe und Sex ist, weiss sie nicht wie sie mit der Sache umgehen soll.

Vorleserin des Hörbuchs
Merete Brettschneider ist meiner Meinung nach die Ideale Besetzung für diese Sprechrolle.
Da das Buch aus der Sicht von Anastasia geschrieben wurde und diese sehr naiv, rollpatschig und ein wenig kindisch ist, passt die zarte Stimme einfach wunderbar.
Doch auch den dominanten Part von Christian bringt sie hervorragen rüber.
Während einem Dialog springt sie ohne Problem zwischen dem kleinen schüchternen Mädchen und dem kalten dominanten Mann hin und her.
Jeder Charakter hat seine eigene "Stimme" und man erkennt sofort wer am Reden ist, dies gilt auch für Kate, Anas Mutter, José...
Wenn das Buch verfilmt wird, wünsche ich mir, dass Merete Brettschneider Ana ihre Stimme leiht.

Meine Meinung
Wo soll ich anfangen?
Am Anfang am Besten, ich fand den Anfang einfach zu lang gezogen. Wieviele Stunden habe ich gehört und es ist nichts passiert. Die ständigen Wiedeholungen haben mich da schon genervt.
Anastasia hat eine inner Göttin (die meiner meinung ziemlch sexgeil ist) und dann gibt es noch das Unterbewusstsein (das immer nörgelt und ihr an allem die Schuld gibt).
An sich finde ich die Idee davon gut, man sieht dass Ana zwiegespalten ist, doch die Umsetzung fand ich manchma ziemlich lächerlich. Ein Unterbewusstsein kann meiner Meinung nicht kopfschüttelnd über seine Lesebrille schauen. NEIN, das Unterbewusstesein sind meiner Ansicht nach Sachen die man UNTERBEWUSST macht (schalten, Lidschlag, Atmen)! Hätte die Autorin einen anderen Ausdruck gesucht hätte es mich vielleicht nicht so getört, und hätte sie es nicht tausend Mal wiederholt wäre es auch besser gewesen.
Weiter im Text. Als Ana und Christian sich anfangs näher kamen fand ich das noch irgendwie süss und wurde, muss ich leider zugeben, beim hören sicher mal rot, aber dass sie dann wirklich andauernd Sex hatten hat mich mit der Zeit gelangweilt. Ja ich wusste von Anfang an dass es ein Erotikroman ist, doch Erotik bedeutet für mich nicht immer Sex.
Zudem war ich schnell genervt von Anas wiederholenden Fragen.
"Warum darf ich dich nicht anfassen?" "Muss ich wirklich alles tun was du sagst" JA ANA!!
Das hat wirklich genervt, vor allem weil er seine Meinung nicht ändern wollte.

Das war für mich jetzt das negative, natürlich gab es auch positives und das will ich nicht verheimlichen.
Ich fand die Idee wirklich gut, er will von vornerein nur mit ihr "ficken" und merkt aber mit der Zeit dass er auch andere Gefühle haben kann, sie verliebt sich in einen Milliardär, der sie ins Liebesleben einführen will.
Dann mochte ich auch sehr die Momente wenn sie MAL keinen Sex hatten, ihre Art wie sie ihm nicht "gerhorcht" fand ich wirklich lustig.
Aber vorallem hat es mich neugierig gemacht was mit Christian in seiner Kindheit passiert ist.
Das ist auch der Grund warum ich weiterhören will, SEINE Geschichte interessiert mich wirklich.
Er ist für mich nach Aussen selbstbewusst und stark, aber im Inneren hat er Angst verletzt zu werden wenn nicht er es ist der verletzen darf. Er ist ein armer Mann und man versteht Ana warum sie sich in ihn verliebt hat, man will ihn einfach nur in den Arm nehmen und ihm sagen dass man immer für ihn da ist.

Ich gebe lieb gemeinte 3 Punkte, weil ich 1. Die Leserin toll fand, 2. Christians Geschichte interessant finde und 3. Ana sehr sympatisch finde.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

422 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, fantasy, engel, lucian, jugendbuch

Lucian

Isabel Abedi
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2011
ISBN 9783401067001
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zusammenfassung
Ein ganz normales Mädchen, ganz normale Freunde, eine mehr oder weniger normale Familie. Das ist Rebeccas Leben. Bis zu einem Mittwochabend, den Rebecca wie jeden Mittwoch mit ihrer Mutter und deren Lebendsgefährtin Patrizia verbring.
Sie weiss nicht was, aber sie hat ein Gefühl als verändere sich irgendetwas und sie soll Recht behalten. In dieser Nacht träumt Rebecca von ihrem Tod. Nach diesem Horrortraum wacht Rebecca auf und sieht vor ihrem Fenster in der Dunkelheit einen Jungen. Von Anfang an übt dieser Unbekannte eine Faszination auf Rebecca aus, welche sie sich nicht erklären kann. Von dieser Nacht an läuft ihr dieser mysteriöse Typ immer und immer wieder über den Weg. Sie werden praktisch magisch voneinander angezogen und schnell macht sich ein unerklärliches Gefühl brait, als würden sie sich schon ewig kennen. Dabei liegen sie nicht einmal falsch...

Charaktere
Die Charaktere sind sympatisch doch leider gehen viele im Laufe der Geschichte unter. Sie spielen keine Rolle mehr und sind nicht mehr von Bedeutung. Was ich etwas traurig finde.
Irgendwann dreht sich alles nur noch um Rebecca imd Lucian. Doch sogar von Lucian bekommt man nicht sehr viel mit. Seine Gefühle und Gedanken bleiben einem durch die einseitige Perspektive leider verborgen.

Schreibstil
Der Schreibstil gibt hervorragend die Gedanken eines pubertierenden Teenagers wieder, welches Rebecca nun einmal ist. Dies ist der Autorin sehr gut gelungen. Ausserdem lässt sich das Buch sehr flüssig lesen, auch wenn für mein Empfinden zu viele Beschreibungen und dafür zu wenig Gefühle sichtbar sind.
Auf den ersten Kuss, dem ersten gemeinsamen Mal, die Gefühle für einen "Seelenverwanden" hätte die Autorin meiner Meinung nach mehr eingehen können.
Ich muss gestehen dass ich auf ein bisschen Kitsch stehe.

Meine Meinung
Die Idee finde ich wirklich gelungen und einzigartig.
Die Umsätzung ist gut lesbar doch meiner Meinung nach hätte das Buch auch etwa 100 Seiten kürzer sein können. Ab und an waren Stellen, die mir zu langatmig und unnötig waren. So als müssten Seiten gefüllt werden.
Das Ende hat mich nicht vollkommen zufrieden gestellt.
ACHTUNG SPOILER!!
Wenn meine Liebe meines Lebens verschwinden würde und ich wüsste ich würde ihn nie wieder sehen. Auch wenn er mich immer begleiten würde. Könnte ich nicht so ruhig bleiben.
Das fand ich ein wenig zu unlogisch und zu traurig.
SPOILER ENDE
Doch ich will noch einmal deutlich machen, dass mir das Buch gefallen hat und ich es mir sofort wieder kaufen würde.
Eine Liebe die über das Leben hinausgeht.
Eine Romantische Geschichte.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(458)

964 Bibliotheken, 29 Leser, 9 Gruppen, 74 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, daniel, dämonen

Engelsmorgen

Lauren Kate , Doreen Bär
Fester Einband: 445 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.09.2011
ISBN 9783570160787
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.410)

3.874 Bibliotheken, 69 Leser, 12 Gruppen, 115 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, liebe, dämonen, cassandra clare

City of Glass

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 728 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401502625
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.658)

4.269 Bibliotheken, 92 Leser, 12 Gruppen, 147 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, liebe, dämonen, vampire

City of Ashes

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2011
ISBN 9783401502618
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(939)

1.841 Bibliotheken, 39 Leser, 13 Gruppen, 95 Rezensionen

schattenjäger, liebe, fantasy, vampire, dämonen

City of Fallen Angels

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.11.2011
ISBN 9783401065595
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(786)

1.550 Bibliotheken, 21 Leser, 4 Gruppen, 87 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, engelsnacht, daniel

Engelsnacht

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.11.2012
ISBN 9783570308400
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zusammenfassung


Die fehlverstandene Lucinda "Luce" Price muss ihr bisheriges Leben  aufgeben und ein Internat für kriminelle Jugendliche besuchen. Seit sie denken kann wird Luce von Schatten verfolgt und für verrückt erklärt.
In dieser Schule  treffen  viele Eindrücke auf Luce, die sie erst verarbeiten muss.
Auch einige der Schüler bemühen sich um Luce, sie wollen mit ihr befreundet sein und Cam, ein sehr attraktiver  und verführerischer Mitschüler, flirtet auf Teufel komm raus mit Luce. Doch diese ist vom ersten Anblick an verzaubert von dem so unnahbaren und distanzierten Daniel. Sie spürt, dass auch sie ihn nicht kalt lässt, jedoch den Unantastbaren spielt. Nur ab und zu knistert es gewaltig zwischen ihnen doch im nächsten Moment ist Daniel wieder wie Ausgewechselt. Luce versteht nicht was mit ihm los ist, den ständigen Widerspruch seinerseits ist ihr unerklärlich. Als er sie aufklärt ist nichts mehr so wie es war. Niemand ist das, was er ausgibt zu sein.

 Cover

Auf dem Cover ist ein weinendes Mädchen mitten im Wald zu sehen. Das Cover stimmt einen traurig. In vielen Momenten stellte ich mir genau dieses Bild vor, Luce auf dem Friedhof, Luce mit Daniel am See... Vor allem wenn man sich die folgenden 2 Cover ansieht finde ich die Entwicklung sehr schön. Die Cover an sich erzählen schon eine Geschichte.

Charaktere


-Lucinda ist ein etwas schüchternes, zurückhaltendes Mädchen was schon einiges in ihrem Leben dank ihrer „Gabe“ oder Fluch erlebt.  Kontakt mit einem Jungen hatte sie nur einmal und damals passierte etwas tragisches, was ihr Leben verändern sollte. Ich hatte oft Mitleid mit Luce und hätte sie so gerne getröstet. -Daniel ist trotz seiner wichtigen Rolle nur sehr wenig beschrieben. Er ist der attraktive, unnahbare Junge, der sich nicht in seine Karten schauen lässt. Leider wurde ich nicht warm mit Daniel und verstand nicht alle seine Vorgehensweisen. -Arriane ist die ausgeflippte und etwas hyperaktive und erste Freundin von Luce auf der Schule. Sie wirkt sehr sympathisch und inspiriert einen mit ihrer guten Laune. -Gabbe, die Beautyqueen kommt gemeinsam mit Luce auf die Schule, doch schnell wird klar, dass sie nicht das erste Mal da ist. -Cam ist sehr verführerisch, er weiss genau welche Knöpfe er bei Luce drücken muss. Man erkennt schnell, dass es für ihn eine Art Spiel ist und Luce der Preis.

Meine Meinung

 

Durch einige Rezensionen die ich gelesen hatte ging ich mit einem nicht allzu gutem Gefühl an das Buch ran, da viele sehr negativ von dem Buch gesprochen haben, glaubte ich ihnen und wurde jedoch vom Gegenteil überzeugt.
Zunächst ist es tatsächlich so, dass das Buch eher langweilig ist, erst das letzte Drittel wird spannend und dann ging alles so schnell. Leider fehlte mir die Romantik zwischen Luce und Daniel größtenteils. Dank der Vorgeschichte konnte man verstehen warum sie sich liebten, doch  leider bleibt es uns relativ verschlossen. Dies war mein erstes Engelsbuch und obwohl es nicht mein Lieblingsthema ist, mochte ich das Buch sehr. Meiner Meinung nach MUSS es nicht immer Spannung pur sein.
Es ist ein wunderbares Buch für Zwischendurch, auch wenn ich LEIDER LEIDER mich nicht mehr dazu überwinden kann das 2. Buch zu lesen.  Wohlmöglich muss man den 2. Teil SOFORT nach dem 1. Lesen, denn ich komme einfach nicht mehr in die Geschichte rein und ich habe zu viele Bücher in meinem Regal stehen, die ich lieber lesen würde.
Es ist schwierig eine Bewertung zu machen, da es einfach nicht menín Genre ist, für Liebhabder jedoch ein tolles Buch ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.474)

6.591 Bibliotheken, 114 Leser, 18 Gruppen, 361 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zusammenfassung
Die fünfzehnjährige Clary wohnt gemeinsam mit ihrer Mutter in New York.
Ihr Vater hat Clary nie kennengelernt, er ist vor Jahren verstorben, nur ein Bild und eine Schachtel mit einer Locke darin, die ihre Mutter in ihrem Zimmer versteckt ist ihr von ihm geblieben.

Bei einem Besuch mit Simon, ihrem besten Freund, im Pandemonium - einer Diskothek – beginnt Clarys Leben sich von Grund auf zu ändern. Sie tritt unerwartet und ungefragt in eine Welt ein, in der nichts so ist wie es scheint.
Ein Junge, der ihr bereits vor dem Eingang aufgefallen war, strahlt eine gewisse Anziehungskraft auf Clary aus, als sie ihm in eine dunkle Ecke folgt entdeckt sie etwas Grauenhaftes.
3 Junge Menschen foltern diesen Jungen, sie wollen ihn töten.
Dies ist Clarys erste Begegnung mit den sogenannten Schattenjägern: Isabell, Alec und Jace
Was hat dies alles zu bedeuten? Sie jagen und töten Dämonen.

Als nach einem Streit mit ihrer Mutter, diese entführt wird, ist nichts mehr so, wie es bisher war...
Clary entdeckt eine Seite an ihr, die sie nicht kannte, sie wird in ein Leben hereingeworfen, das sie nie führen wollte, was aber auch einen gewissen Reiz mit sich bringt.

Charaktere

Clary: Sie ist eine durchschnittliche Teenagerin, die die Welt durch ihre etwas naiven Augen sieht. Plötzlich verändert sich ihr ganzes Leben, doch sie bleibt meiner Meinung nach sehr stark. Eine liebenswertige Person, die man ab und an am liebsten und en Arm nehmen und trösten möchte.
Ihre Stärke erhält sie zum Teil von ihrem besten Freund Simon.

Simon: Alles würde er für Clary machen, er setzt alles für sie aufs Spiel, doch Vorwürfe macht er ihr nicht. Einige Gefühle für Clary spielen dabei zwar eine grosse Rolle, doch dies stört den Leser überhaupt nicht.
Simon ist mir sehr sympathisch da er so natürlich wirkt und ein wunderbarer Freund ist. Jedes Mädchen wünscht sich so einen besten Freund.

Jace: ist zum Teil ein überheblicher und unnahbarer Charakter. Er wirkt unsympathisch und gefühlskalt, doch im Laufe der Geschichte öffnet er sich jedoch immer mehr und zeigt uns doch, dass auch er Gefühle hat. Man will ihm einen Schubs geben, denn er wiederspricht seinen Gefühlen.
Er sagt „Ja“ und meint „Nein“

Meine Meinung

Ich fand dieses Buch ein wirklich toller Auftakt für eine tolle Reihe.
Es fehlt nicht an Gefühlen, Spannung und einer wundervollen Geschichte.
Alles passt und ich habe es wirklich genossen mitzuerleben wie sich die Charaktere entwickeln.
Und so manches Schmunzeln konnte ich mir nicht verbergen.

Fazit: Toller Auftakt einer tollen Reihe

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(765)

978 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, vergangenheit

Liebe geht durch alle Zeiten: Rubinrot / Saphirblau / Smaragdgrün

Kerstin Gier
Fester Einband: 1.227 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2012
ISBN 9783401067636
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(328)

707 Bibliotheken, 14 Leser, 4 Gruppen, 144 Rezensionen

zirkus, magie, liebe, fantasy, celia

Der Nachtzirkus

Erin Morgenstern , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 15.03.2012
ISBN 9783550088742
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.190)

4.965 Bibliotheken, 51 Leser, 36 Gruppen, 426 Rezensionen

liebe, panem, katniss, peeta, hungerspiele

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Hanna Hörl
Fester Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2010
ISBN 9783789132193
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.345)

6.740 Bibliotheken, 83 Leser, 39 Gruppen, 467 Rezensionen

panem, liebe, dystopie, katniss, krieg

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Hanna Hörl
Fester Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.01.2011
ISBN 9783789132209
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.251)

14.505 Bibliotheken, 107 Leser, 30 Gruppen, 409 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(491)

1.047 Bibliotheken, 13 Leser, 11 Gruppen, 113 Rezensionen

dystopie, liebe, aria, zukunft, perry

Gebannt. Unter fremdem Himmel

Veronica Rossi , Heinrich Koop , Franca Fritz , Carolin Liepins
Fester Einband: 428 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789146206
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
37 Ergebnisse