Christina_Szaszs Bibliothek

4 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Christina_Szaszs Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

297 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

drachenmondverlag, fantasy, freundschaft, götter, götterblut, griech.götter, krieg, liebe, stella tack

Warrior & Peace - Göttliches Blut

Stella A. Tack
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.10.2017
ISBN 9783959914666
Genre: Fantasy

Rezension:


Ich bin grundsätzlich ein Fan von Büchern über griechische Götter und deren Kinder, und das Buch ist keine Ausnahme.


Warrior ist als Person echt klasse. Sie hatte es echt nicht leicht im Leben, nicht nur wegen ihrem Gendefekt (ist doch ätzend), sondern auch den Leuten in ihrer Umgebung, die wirklich nicht sonderlich fair zu ihr sind - mit Ausnahme einer ihrer Stiefbrüder (der sie mit Hello-Kitty-Zeug überschüttet, warum auch nicht). Trotzdem hat sie es irgendwie geschafft jemand zu werden, der versucht das Beste aus ihrer Situation zu machen, die wirklich einfach nur WOW ist. 
Was ihre Beziehung zu Peace angeht, das ist echt mal was anderes. Die Beiden haben wirklich eine gewisse Chemie, die unglaublich ist, auch wenn ich der Meinung bin, dass es zum Teil schon wieder fast zu viel des Guten ist - was dem Buch jedoch nichts nimmt.
Was mich bei diesem Buch am Meisten begeistert hat, war wirklich die Entwicklung der Charaktere. Warrior entwickelt sich von einem ängstlichen Mädchen, das nicht ganz weiß was sie macht, zu einer starken, selbstbewussten Frau, die für sich und andere einsteht, versucht zu helfen und alles zum Guten zu wenden! 
Die Geschichte fand ich ziemlich überraschend.. ich kann zwar nicht genau sagen, was ich erwartet habe, aber das auf keinen Fall, da war ich wirklich positiv überrascht - an unerwarteten Wendungen mangelt es auf keinen Fall.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

763 Bibliotheken, 32 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

animant crumb, bibliothek, bücher, bücherliebhaberin, buchliebe, chronik, debütantin, drachenmond, drachenmondverlag, drachenmond verlag, ein buch zum darin versinken, england, england 19. jh, liebe, lin rina

Animant Crumbs Staubchronik

Lin Rina
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.11.2017
ISBN 9783959913911
Genre: Fantasy

Rezension:

Nach dieser Einstellung lebt auch die 19-jährige Animant Crumb. Trotz der ständigen Versuche ihrer Mutter sie endlich mit einem standesgemäßen jungen Mann zu verheiraten, weigert sich Ani. Viel lieber sitzt sie zuhause und liest ihre Bücher. Das ändert sich jedoch als sie von ihrem Onkel die Chance erhält in London als Bibliothekarassistentin zu arbeiten, wobei sie dem miesgelaunten, zynischem Thomas Reed begegnet.


Das Buch ist einfach toll. Ein bisschen erinnert es mich an Jane Austen, aber auf eine gute Art und Weise.
Animant ist ein Charakter, in den ich mich sofort hineinversetzen konnte. Schon nach den ersten Seiten hab ich sofort gewusst, dass ich Ani mag, ich hab sie einfach ins Herz geschlossen. Sie liebt ihre Bücher und würde wahrscheinlich am Liebsten ihr Leben nur mit lesen verbringen (vollkommen verständlich). Die Leute in ihrer Umgebung können mit ihrer sarkastischen Art einfach nicht umgehen, was ihr jedoch ziemlich egal ist, denn sie hat ihren eigenen Kopf und weigert sich einfach etwas zu sein, was sie nicht ist - was ich unglaublich bewundernswert finde! 
Was die Story angeht, ich muss gestehen, dass ich das Ende schon lange vorher kommen sehen hab, aber das ändert nichts daran, dass ich das Buch liebe! Es ist unglaublich gut geschrieben und einfach nur süß mitzuerleben, wie sich alles entwickelt - und ein paar überraschende Wendungen, die sem ganzen einen gewissen Reiz verleihen!


Außerdem, was zwar nicht viel mit dem Inhalt zutun hat, aber trotzdem zu erwähnen ist - das Buch ist unglaublich hübsch gestaltet! Ich mein, das Cover ist doch einfach nur schön!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(385)

1.211 Bibliotheken, 57 Leser, 1 Gruppe, 158 Rezensionen

abenteuer, diebe, eistribunal, fantasy, gefängnis, grischa, inej, jugendbuch, kaz, kaz brekker, knaur, krähen, leigh bardugo, magie, six of crows

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:

Anfangs war ich mir ehrlich nicht ganz sicher, was ich genau von diesem Buch halten soll - das hat sich aber bereits nach dem 2 Kapitel gelegt und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen!
Die Spannung ist einfach unglaublich. Von Kapitel zu Kapitel fiebert man immer mehr mit dem Charakteren mit und begleitet sie auf eine unglaubliche Reise, bei der es um mehr geht, als einfach nur um Macht oder Geld. Die Orte werden zum Teil auf eine Art und Weise beschrieben, da würd ich auch gerne mal nur aus Neugierde Ketterdam oder Rawka sehen. 
Die Charaktere entwickeln sich im Laufe des Buches von oberflächlichen Ganoven weiter zu Personen, in die man sich reinversetzen kann und man erfährt so viel über sie, ihre Vergangenheit und darüber, warum sie eigentlich tun was sie tun, dass man gar nicht anders kann als weiterzulesen. Kaz erschien mir anfangs etwas seltsam, vor allem für eine Hauptperson, aber im Laufe der Kapitel, erfuhr man warum er ist wie er ist, was nicht nur ihn betrifft… seine Verbindung zu den Anderen (vor allem natürlich zu Inej) und seine Art mit Unerwartetem umzugehen sind unglaublich…
Was die eigentliche Geschichte angeht, naja, ich konnte, wie bereits erwähnt, das Buch gar nicht mehr weglegen. Ihre Reise um in ein Gefängnis einzubrechen, die Geschehnisse dort - einfach wow.
Aber das Schlimmste an dem Buch ist das Ende! Ich hab minutenlang auf die letzte Seite gestarrt, weil ich nicht fassen konnte, dass es SO endet und ich jetzt wirklich noch ewig warten muss bis es weitergeht!
Ich kann Teil 2 gar nicht mehr erwarten!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

drache, drachen, fantasy, fluch, geheimnisse, götter, hass, high fantasy, kampf, liebe, liebe die den tot bringt, magie, rache, spannung, wahres erbe

Feuerrosen 1

Marie-Luis Rönisch
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 12.12.2016
ISBN 9783946172598
Genre: Fantasy

Rezension:

also nachdem ich bei der Leserunde leider nur bedingt teilnehmen konnte, kommt hier jetzt endlich auch meine Rezension - und danke nochmal für den Gewinn!

Kurzbeschreibung des Buches:

Nichts als Staub und Asche bedeckt das Königreich Candiora, über welches Ewalyn eines Tages herrschen soll. Auf ihren Schultern lastet die Bürde eines hungernden Volkes, das schon seit vielen Jahrhunderten von einem Drachen terrorisiert wird. Die Bestie von Dorion verbrennt Getreidespeicher, tötet ohne Reue und ist gleichzeitig der Hüter einer fremden Welt. Denn im Schatten der Berge von Dorion befindet sich Dahana. Dort gibt es einen Überfluss an Nahrung, fruchtbaren Boden und Hoffnung auf eine Zukunft. Um ihren Untertanen zu helfen, begibt sich Ewa auf eine gefährliche Reise. Sie stellt sich der Bestie und erkennt, dass sich hinter den goldenen Augen ein Mann verbirgt, der einst einem mächtigen Fluch zum Opfer fiel. Nicht einmal die Liebe kann seinen Panzer durchdringen, denn sein Herz ist umschlossen von Diamant. Bereits ein einziger Kuss könnte für sie beide tödlich enden. 

Zu meiner Meinung:


Das Buch hat mich wirklich unglaublich überrascht. Ich wusste zwar nicht ganz was ich erwarten sollte, aber diese Wendungen hab ich nicht kommen sehen. 


Erstmal zum Cover: 
Es passt wirklich wie die Faust aufs Auge, wie man so schön sagt. Wirklich sehr schön - und so perfekt für diese Story!


was die Geschichte betrifft:
Ich brauchte ein/zwei Kapitel um mich einzulesen, aber danach konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen! alleine die Tatsache, dass die Geschichte auf verschiedenen Perspektiven erzählt wird, hat bei mir dafür gesorgt, dass ich alles viel besser nachvollziehen konnte, und die Charaktere und Hintergründe wurden viel greifbarer!
Apropo Charaktere - die haben mich wirklich sehr begeistert. Ewa ist so eine starke Frau, obwohl ihr sehr viel schlechtes wiederfährt, verliert sie den Glauben in sich selbst noch in die anderen. Das macht sie unglaublich liebenswert, so dass man Seite um Seite mit ihr mitfiebert. Darcon, auf der anderen Seite, scheint durch sein Schicksal (verständlicherweise) vergessen zu haben, dass es auch noch gutes auf der Welt gibt - und doch lernt er schnell, vor allem durch Ewa, wieder zu glauben und Menschen in sein Leben zu lassen. Seine Entwicklung beobachten zu können, ist wirklich rührend (mir fällt leider kein passenderer Begriff dafür ein)


Mein Fazit:


Mich hat das Buch umgehaut! Ich kann es wirklich jedem, der Fantasy- und Lovestorys mag, empfehlen und hoffe, dass es euch auch so gefallen wird wie mir - ich jedenfalls freue mich jetzt schon darauf, es nochmal zu lesen!

  (0)
Tags:  
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.