Christine2000s Bibliothek

55 Bücher, 52 Rezensionen

Zu Christine2000s Profil
Filtern nach
56 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

portugal

Mord an der Algarve

Carolina Conrad
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2018
ISBN 9783499271120
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe mit wellengang, michaela seul

Liebe mit Wellengang

Michaela Seul
E-Buch Text: 207 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 01.08.2017
ISBN 9783961481231
Genre: Romane

Rezension:

Sina ist Ghostwriterin und außerdem Besitzerin eines liebenswerten Hundes namens Motte. Sie hat eine On-Off- Beziehung mit Frizz, der mit seinem Surbrett verheiratet ist und urplötzlich fremdverliebt ist. Gut, dass Sina gerade eine hochspannende neue Kundin hat, die eine brisante Lebensgeschichte bereit hält, die Sina schreiben soll. Und dann ist da noch der attraktive Nachbar Udo, der nicht nur als Hundesitter eine gute Figur macht und womöglich gar nicht schwul ist.... Diese locker- flockig und sehr humorvoll erzählte Geschichte hat mir wirklich gut gefallen, obwohl ich sonst nicht so auf Liebesromane stehe. Aber Schreibstil und Spannung waren in der ersten Hälfte wirklich toll. Dann gibt es einen Bruch. Irgendwann klang die Story einfach nur noch wenig glaubwürdig und leider überzeugte mich das Ende gar nicht. Trotzdem noch vier Sterne, weil wirklich witzig und gekonnt dargeboten. Für leichte Strandlektüre wie geschaffen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Donghuachun Friseursalon

Guangmin Ruan , Johannes Fiederling
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Chinabooks E. Wolf, 01.05.2018
ISBN 9783905816921
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Handbuch der ketogenen Ernährung

Fabrizio P. Calderaro
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Franzius Verlag, 16.10.2017
ISBN 9783960500711
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

englisch, fantasy

Crooked Kingdom

Leigh Bardugo
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Orion Children's Books, 04.05.2017
ISBN 9781780622316
Genre: Sonstiges

Rezension:

Leigh Bardugo ist ein Meisterstreich gelungen: die Geschichte um sechs Gefährten und ihre spannende, gefährliche Mission hat zunächst wenig mit der sonst üblichen Weltrettung zu tun. Nein, sie sind Diebe und werden ganz schön verarscht von den größten Dieben der fiktiven Stadt Ketterdam ( so fiktiv ist sie aber eigentlich gar nicht), den Kaufleuten. Kaum ist es gelungen, den einzigen Insider der Superdroge Jurda Parem aus dem berüchtigten Eispalast herauszuschmuggeln, schon sehen sich Kaz Brekker und seine Gang, dem nächsten noch größeren Problem gegenüber. Auch in der Fortsetzung geht es Schlag auf Schlag, die Handlung wird immer spannend vorangetrieben. Trotzdem bleibt Zeit für Beziehungen, Vergangenheitsbewältigung und witzige bis tragische Flirts. Die Erotik ist einigermaßen jugendfrei, was aber zu den traumatisierten Protagonisten ganz gut passt. Hier ist noch viel Potential, aber sie sind ja noch jung. Was mir besonders gut gefällt, sind die unterschiedlichen Charaktere. Die Frauen haben Power und Rückgrat oder sind auch mal hirnlos und anstrengend. Die jungen Mönner sind getrieben von Rache, Testosteron und ihrer Konditionierung. Das ist alles sehr stimmig und kurzweilig zu lesen. Selbst die Bösewichte haben noch Profil und wir bekommen einen Ausblick auf weitere mögliche Abenteuer im Piratengeschäft. Das würde mich außerordentlich freuen. Gerne begleite ich die fantastische Crew aufs Meer, sollte es denn soweit kommen. „ Free Ketterdam!“ für eine bessere Welt, ohne Sklavenhaltung und Ausbeutung. Kaz Brekker for President!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

empfehlenswert, krimi, #krimimitromantik, überraschendes ende

Das Geheimnis der Anhalterin: Kriminalroman

Britta Bendixen
E-Buch Text: 243 Seiten
Erschienen bei neobooks, 15.01.2018
ISBN 9783742754431
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das hätte das zerrüttete Paar Krissi und Stephan nicht gedacht, dass der Ausflug nach Berlin zur Hochzeit des Zankapfels so abenteuerlich geraten würde. Aber es muss schließlich etwas passieren, um diese Ehe zu retten. Und passieren tut hier jede Menge und es ist spannend bis zum Schluß. Wer die Kommisare und ihren Anhang schon kennt, freut sich hier über ein Wiedersehen mit den sympathischen Flensburgern. Der Krimi ist flott geschrieben, die Dialoge aus dem Leben gegriffen. An manchen Stellen mochte ich den glücklichen oder weniger glücklichen Fügungen vielleicht nicht ganz folgen, aber insgesamt fühlte ich mich sehr gut unterhalten, war immer gespannt, wie es weitergeht. An einigen Stellen habe ich laut gelacht. Ich habe läuten hören, dass es noch weitere Ermittlungen geben wird: da bin ich auf jeden Fall dabei.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

amnesie, cold case, erinnerung, mord, zelten

Forgotten Girl (Thriller)

Eva-Maria Silber
E-Buch Text: 222 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 31.03.2018
ISBN 9783960873266
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eva Maria Silber hat hier einen tatsächlich geschehenen Dreifachmord aufgegriffen, dessen Lösung über 30 Jahre ermittlungsresistent erschien. Sie versteht es sehr gut, die traumatisierende Wirkung auf alle Beteiligten darzustellen, indem sie abwechselnd aus deren Perspektiven erzählt. Dabei führt sie ihre Leser immer wieder aufs Glatteis und lässt sie quasi selbst ernitteln. Man ahnt, dass hier etwas Grundlegendes nicht stimmt, verschwiegen wird, vergraben liegt. Und ich wusste manchmal wirklich nicht mehr, ob ich wirklich alles wissen möchte. Also in puncto Spannung, die volle Punktzahl. 

Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war die Sprache. Sie gleitet gern ins Ermittler- oder Juristendeutsch ab, was meiner Meinung nach nicht so schön zu lesen ist. Auch gibt es einiges an Wortwiederholung und Tempiwechsel, das noch verbessert werden könnte. Was mir aber nahe ging, war die Perspektive der Hauptprotagonistin Katharina. Ihre dissoziative Störung und Amnesie ist wirklich sehr nachvollziehbar und bildhaft beschrieben. Leider war mir im ganzen Buch kein einziger Mensch, auch nicht die Opfer, wirklich sympathisch, was mein Lesevergnügen etwas gemindert hat. Die Mischung aus klinischem Ermittlungsbericht und Opferperspektive hat nicht hundertprozentig für mich funktioniert. Ich mochte „gone girl“ sehr, aber die Fußstapfen sind ein bißchen zu groß für das „forgotten girl“, das eigentlich „ forgotten memory“ heißen müsste.
Für Fans von "True Crime" ist es eine wirklich gelungener Story. Auch in der deutschen Kriminalgeschichte jüngerer Vergangenheit sind  anscheinend wirklich spannende Fälle zu finden.

  (7)
Tags: amnesie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Free Your Mind - Der Weg zum Glück

Aeryn Wilson
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.01.2018
ISBN 9783746078588
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Untertitel des schmalen Büchleins lautet „ aller Anfang beginnt damit, etwas zu wollen“. Wer hier von der Autorin Abkürzungen und genaue Wegbeschreibungen erwartet ist „ auf dem Holzweg“. Aeryn Wilson“ regt dazu an, sich selbst auch unbequeme Fragen zu stellen und wirklich und ernsthaft zu überprüfen, was wir wollen. Das ist ziemlich auf den Punkt gebracht und wirklich hilfreich, wenn man sich darauf einlassen kann. Mir persönlich fehlte einfach etwas Humor und Leichtigkeit. Wenn mehr Beipiele aus dem wirklichen Leben gegeben werden, wirkt das Ganze lebendiger und ich habe mehr Freude am Lesen. Die Bilder und Gefühle, die dazu im Kopf entstehen, lassen mich kreativer und bereitwilliger werden. So ist es ein Kompendium von Ratschlägen, in dem ich immer mal wieder blättern kann. Ein wenig trocken, aber darum nicht weniger lesenswert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

nachkriegszeit, roman, krimi, flüchtlinge, bewegend

Kaltenbruch: Roman

Michaela Küpper
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer eBook, 01.03.2018
ISBN 9783426451014
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kaltenbruch ein Dorf, das vom Krieg nichts mitbekommen hat? Die Fünfzigerjahre haben begonnen, alle Zeichen stehen auf Aufbruch. In den „modernen“ Zeiten soll die Vergangenheit ruhen. Doch der Schein trügt. Im Ort ist die Luft gewaltig aufgeladen und die meisten Menschen verbergen dunkle Geheimnisse. Der junge Kommisar Hoffmann aus der „Stadt“ soll den Mord an einem jungen Bauernsohn aufklären. Zunächst sieht es aus wie ein einfacher Fall, der Täter scheint schon gefunden. Doch immer mehr offenbart sich, dass sich keinesfalls nur tumbes Bauerngesindel besoffen den Garaus macht, sondern hier geht es um Menschen, die tief vom Krieg und seinen Nachwirkungen geschädigt sind. Dies liest sich jetzt aber keinefalls schwer und rührselig. Im Gegenteil. Die Autorin Michaela Küpper versteht es meisterhaft das Fünfzigerjahreflair von mustergültiger Rechtschaffenheit, Aufbruchstimmung und Spießertum zu vermitteln. Dennoch haben die Figuren Witz und Charme und genau das richtige Maß an Brüchen, um spannend und authentisch zu wirken. Die Dialoge sind lebendig, die Vielfalt an Charakteren ist üppig und doch phantastisch gezeichnet. Ich bin regelrecht begeistert von der Lektüre und habe das Buch in drei Tagen verschlungen. Ich hoffe sehr darauf, dass Hoffmann zusammen mit seiner Sekretärin Fräulein Pfau noch in anderen Fällen ermitteln wird.

  (9)
Tags: fünfzigerjahre   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

klappentext, ratgeber, schreiben

Klappentext, Pitch und anderes Getier: Klappentext leichtgemacht

Hans Peter Roentgen
E-Buch Text: 176 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.03.2018
ISBN 9783744851060
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wieder einmal hat H.- P. Röntgen einen guten Ratgeber für Autoren verfasst. Man merkt dem Büchlein an, dass hier die Essenz aus langjähriger Erfahrung steckt. Beim Lesen der einzelnen Abschnitte kann sich der Autor oder Autor-in-spe sofort an die eigene Nase fassen und im Idealfall die Ankeitung auch nutzen, um sein Werk auf Schwachstellen zu überpüfen. Eigentlich könnte ich danach sagen, ob die Buchidee und der rote Faden tragfähig sind. Kann ich beides nicht eindeutig und werbewirksam-eingängig finden, ist was schiefgelaufen. Auch die Interviews mit den erfolgreichen Selfpublishern fand ich gelungen. Sie vermitteln noch einmal komprimiert den Inhalt und das Wesentliche. Ich kann Klappentext Pitch vorbehaltslos empfehlen.

  (3)
Tags: klappentext, ratgeber, schreiben   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

36 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

historischer roman, die letzte stunde, england, minette walters, pest (schwarzer tod)

Die letzte Stunde

Minette Walters , Sabine Lohmann , Peter Pfaffinger
Fester Einband
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453271685
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich war immer ein großer Fan von Minette Walters und liebe ihre tolle Krimi- Plots und intelligenten Charaktere. Deshalb war ich ganz gespannt, was sie aus einem historischen Stoff herausholt und noch dazu in solch gruseligen Zeiten wie einer Pestepedemie im mittelalterlichen England. Und ich habe den 600 seitigen Wälzer auch zügig durchgelesen. Aber so richtig warm bin ich mit den Helden nicht geworden. Fesselnd ist die Grundidee: Wie schafft man es als Gruppe der hochansteckenden Seuche zu entgehen und zu überleben? Wie verändert eine derartige Katastrophe eine Gesellschaft? Minette Walters hat da so ihre eigenen Ideen. Und die sind schon lesenswert. Was aber für mich so gar nicht hinhaut sind die zentralen Figuren der Geschichte. Weder Lady Anne noch Thaddeus noch Eleanor überzeugen mich wirklich. Allen dreien fehlt Lebendigkeit. Die Autorin hat hier ein Experiment gewagt und moderne Ideen in mittelalterliche Köpfe gesetzt. Da ist meiner Ansicht nach nicht glaubwürdig gelungen. Der Konflikt um Eleanor war mir deutlich zu ausgewalzt und trägt nicht über derartige Längen. Was mir aber trotzdem sehr gut gefallen hat, ist die Auseinandersetzung mit den Themen Leibeigenschaft und Standesunterschiede. Auch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pest im Mittelalter sind wirklich realistisch und erschreckend dargestellt. In Zeiten von Ebola und immer wieder heraufbeschworenen Grippeszenarien trifft das einen aktuellen Dystopie- Nerv. Das gab es nämlich wirklich schon. Das sogenannte „ Ende der Welt“ die Auslöschung der halben Bevölkerung, alles schon mal dagewesen, mehrfach. Und das erklärt den „biblischen Schrecken“, und die Faszination, die Seuchenwarnungen auch heutzutage noch auslösen. Trotzdem bin ich insgesamt etwas enttäuscht. Ich habe von der großen Mrs Walters einfach mehr erwartet. Einem Nachwuchsautoren hätte ich sicher mehr Sterne gegönnt.. Ob ich die Fortsetzung lesen werde (am Ende steht tatsächlich : Fortsetzung folgt...) kann ich noch nicht mal sagen. Dafür gibt es einfach zu viele Bücher, die mich mehr interessieren.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Trude

Rose Marie Gasser Rist
Fester Einband
Erschienen bei Sheema-Medien, 25.11.2017
ISBN 9783931560546
Genre: Romane

Rezension:

Trude muss man einfach gernhaben. 1908 geboren, ohne Mutter mit sechs Brüdern und einem tyrannischen Vater auf einem Bauernhof in Estland aufgewachsen, lernt Trude zu überleben und wird zur Kämpferin. Irgendwie hat sie es immer geschafft ihrem Bauchgefühl zu trauen und die richtigen Menschen zu finden, die ihr helfen, einem Schicksal als unterdrückter Frau zu entkommen. Wie sie das macht und noch dabei immer mehr über sich und die Welt lernt, das ist auf jeden Fall lesenswert. Die spätere Auswanderung mit Mann und Kindern, kurz nach Ausbruch des zweiten Weltkrieges öffnet noch einmal ganz neue Dimensionen. Der Autorin gelingt es ganz wunderbar diese wahrhaft emanzipierte Frau zum Leben zu erwecken, Trude leidet, scheitert, lernt, steht wieder auf, liebt und lebt herrlich frisch und unkonventionell. Ich hätte noch ewig weiterlesen wollen. Glücklicherweise sind zwei Folgebände geplant.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, magie, suspense

Vollstrecker der Königin - Drei Tropfen Dunkelheit

Angelika Diem
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783959590495
Genre: Fantasy

Rezension:

Nachdem ich nun schon der Heldin Caitlynn im ersten Band von der Ausbildung zur Heilerin zur Anwärterin auf den Vollstreckerinnen- Beruf gefolgt bin, gelangte ich in diesem Band durch einen großen Zeitsprung mitten in ein neues Abenteuer. Dort muss sich die Heldin erste Sporen in ihrem neuen Amt verdienen. Eine schwierige, ziemlich undankbare Aufgabe, da sie sich wieder einmal gegen Arroganz, Standesdünkel und nicht unerhebliche Gefahren behaupten muss. Wie auch schon im ersten Band, entzückt mich die Phantasie der Autorin, ihre große Erzählfreude und liebevoll gestaltete Details. Allerdings bleiben dabei für meinen Geschmack die Charaktertiefe der Figuren und auch die Stimmigkeit der Handlung manchmal ein wenig auf der Strecke. Es gibt Action und Sherlock- Holmes - Rätsel- und Detektivarbeit. Und es fließt Blut. Soweit so spannend. Aber mir fehlt was. Ich werde einfach nicht richtig warm mit der Heldin. Sie ist mir zu lieb und gut. Aber das ist Geschmackssache. Die Geschichte ist flott erzählt und sehr unterhaltsam. Wer Fantasy mag, wird Gefallen an einer weiteren Episode von Caitlynn finden. Und auch -wie ich- unbedingt wissen wollen, wie es weitergeht. Denn es bleibt spannend.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(353)

559 Bibliotheken, 16 Leser, 3 Gruppen, 81 Rezensionen

altes land, flüchtlinge, hamburg, ostpreußen, flucht

Altes Land

Dörte Hansen
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Knaus, 16.02.2015
ISBN 9783813506471
Genre: Romane

Rezension:

Über das Buch wurde viel geschrieben, deshalb will ich auf den Inhalt nicht weiter eingehen. Für mich ist es eine überaus gelungene Geschichte von tiefen Seelenverletzungen durch Krieg und Flucht, die über drei Frauen-Generationen langsam und mitunter sehr qualvoll in Heilung gehen. Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass ich über die vorletzte Generation, der jetzt ungefähr dreißigjährigen Anne eigentlich zu wenig erfahre, als wäre der Blick ins Jetzt zu indiskret, ließe sich erst wieder im Rückblick erfassen. Ansonsten war ich absolut gefesselt vom scharfen, sezierenden Blick der Autorin, die sich alten Häusern, verletzten Menschen und der in den Jahreszeiten sich wandelnden Natur des alten Landes über eine metaphernreiche Sprache wie in Baumkreisen nähert und am Ende zu einer Mitte findet. Das Buch steckt voller Humor und scharfem Witz, Verständnis und Liebe für die schroffen Charaktere und ihre lakonische Art, am Leben und an der Einsamkeit zu leiden. Eine absolue Leseempfehlung. Mir gefiel es so gut, dass ich es auch noch als Hörbuch, passend -kantig gelesen von der wunderbaren Hannelore Hoger, genossen habe.

  (10)
Tags: flüchtlinge   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Yark

Bertrand Santini , Edmund Jacoby , Laurent Gapaillard , Mechthild Großmann
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 19.02.2015
ISBN 9783839846940
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der Yark, ein weithin unbekanntes Monster der Extraklasse, erbarmungslos und gefrässig, aber mit einer Achillesferse geschlagen.
Ich bezweifle jetzt einfach mal, dass dieses Kleinod ein echtes Kinderbuch ist, denn aus meiner Sicht ist es ist eher was für Erwachsene und zwar für solche, die es nicht so gerne überzuckert mögen.
Ich jedenfalls habe das Ungeheuer sehr lieb gewonnen und meinetwegen dürfte es sich auch so richtig unholdisch weiter tummeln.
Ganz, ganz, ganz großartig gelesen von der unnachahmlich tollen Mechthild Grossmann.
Kurz, aber richtig toll.
Bestimmt sind die Bilder im Lesebuch auch schön, aber die Stimme, diese Stimme...

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

utopie, fantasie, zukunft, überwachungsstaat, dystopie

Tribes 1: Das Heim

Dirk Koeppe
E-Buch Text
Erschienen bei null, 08.07.2017
ISBN B073TJRFYJ
Genre: Sonstiges

Rezension:

In der fast total überwachten Welt, die sich nicht so wesentlich von unsrer jetzigen Zeit unterscheidet, lässt der Autor relativ viele Personen in kurzen Kapiteln zu Wort kommen, beziehungsweise schildert eine fortlaufende Handlung aus unterschiedlichen Perspektiven. Das hat durchaus seinen Reiz, weil es Spannung aufbaut und das Gesamtbild sich erst nach und nach ergibt. Gleichzeitig war das auch die große Schwäche des Buches, da keine der agierenden Personen wirklich lebendig für mich wurde. Die eigentlich interessanteren Figuren des Savan oder Bertram bekamen wenig Spielraum und ihre Beweggründen schienen mir wenig nachvollziehbar. Die Gegenspieler hatten etwas schablonenhaft Unoriginelles. Die eigentlichen Hauptfiguren Johannes und Sem konnte ich nicht so recht ins Herz schließen, weil ihnen die Dinge eher geschehen, als dass sie selbst etwas tun und sie sind auch nicht spannend genug in ihrer Entwicklung, als dass sie mich wirklich interessiert hätten. Ich glaube, dass die vielen Perspektivwechsel der Geschichte nicht gutgetan haben. Die der Story immanente Systemkritik und politische Aussage ist mir irgendwie zu plakativ. Gut gemeint, aber nicht so richtig zündend. Ich denke da wäre noch mehr drin gewesen. Aber auch das ist sicher eine Frage des persönlichen Geschmacks.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

gedanken, denken, ebook, lebenshilfe, ratgeber

Monkey Mind

Manuela Störzer , GreatLife. Books
Flexibler Einband
Erschienen bei alea active, 22.12.2017
ISBN 9783961240661
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich habe mich ein wenig schwer getan mit diesem Büchlein. Auch nach mehrfachen Anläufen, gelang es mir nicht, mich richtig darauf einzulassen, obwohl mir die Gedanken darin allesamt gut und richtig erscheinen. Ich habe überlegt, woran das liegen könnte und bin darauf gekommen, dass ich mir wohl einfach nicht gerne was sagen lasse. Sobald ich höre:„ Mach dies, mach das“ , klinkt sich mein System einfach aus, der Imperativ verbietet ein weiteres Innres Zuhören. Und das ist schade. Für mich. Für alle anderen, die keine Kindheitstraumata in puncto Bevormundung und Belehrung haben, steckt hier viel wertvoller Input drin. Ich denke, dass Manuela Störzer das genauso gemeint hat. Sie möchte wirklich ihre gesammelten Erkenntnisse teilen. Das gefällt mir wiederum sehr gut. Also am Besten selbst reinlesen und eigene Meinung bilden.

  (19)
Tags: denken, gedanken   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

südafrika, dystopie, gewalt, fieber, aufbau einer neuen gemeinschaft

Fever

Deon Meyer , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 702 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 09.10.2017
ISBN 9783352009020
Genre: Romane

Rezension:

Nick Storm ist gerade dreizehn Jahre alt, als eine Grippeepidemie, fast 95% der Weltbevölkerung auslöscht. Zusammen mit seinem Vater Willem überlebt er mit Glück die harte Übergangszeit in Südafrika. Willem ist ein Visionär und verfügt über viel Wissen und vor allem Menschenliebe. Er möchte einer besseren Welt dienen und tut alles, damit sie wahr wird. Sein Sohn Nick erlebt all das aus seiner Teenagerperspektive und obwohl verschiedene Zeitzeugen zu Wort kommen, ist es doch vor allem sein Erleben, das am eindrücklichsten und unglaublich lebendig und nachvollziehbar geschildert wird. Ganz ganz toll, wie Deon Meyer die Leser hier in eine Zeit des Umbruchs, der Verzweiflung, aber auch der Hoffnung und des Aufbaus eintauchen lässt. Er erschafft eine faszinierende, durch und durch glaubhafte Welt. Es ist spannend, philosophisch und inspirierend zugleich, die verschiedenen Charaktere dabei zu beobachten, wie sie sich neu erfinden, sich treu bleiben, ihre Qualitäten und auch die dunkleren Seiten entdecken, verbergen oder über sich hinauswachsen. Gerade weil ich das so stimmig fand, hat mich das Ende echt überrascht und ein wenig enttäuscht. Aber ich will nicht spoilern. Lest oder hört selbst. Es lohnt sich.

  (33)
Tags: afrika, dystopie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, band 1, frank stieren, grisha, hörbuch

Das Lied der Krähen (2 MP3-CDs)

Leigh Bardugo , Frank Stieren
Schallplatte: 2 Seiten
Erschienen bei Audiobuch, 02.10.2017
ISBN 9783958620360
Genre: Fantasy

Rezension:

Mich haben Titel und Cover zuerst nicht so gereizt und ich dachte, das ist bestimmt wieder mal so ein gehyptes Jugendbuch mit viel romantisch verklärtem Kitsch und krawalliger Action. Aber weit gefehlt. Die Charaktere sind originell, das Setting frisch und unverbraucht, der Plot atemberaubend. Leigh Bardugo schafft es, sowohl Witz ( vor allem zwischen der Grischa-Magierin Nina und dem steifen Matthias), als auch Charme und Spannung und sogar Tiefe in ihrem wirklich rasanten Fantasyroman unterzubringen. Das Hörbuch mit seinen sechzehn Stunden war viel zu schnell vorüber und hat mir eine komlette Bahnfahrt in den Süden, sowie zahllose U- Bahnwege versüßt. Ich habe jetzt Entzugserscheinungen als hätte ich selbst eine Dosis der grusligen Wunderdroge, um die es hier geht, genommen und bibbere auf die Fortsetzung. Ganz dollet Ding.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

mittelalter, venedig, glasbläser, historischer roman, glas

Das Geheimnis des Glasbläsers

Ralf H. Dorweiler
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.01.2018
ISBN 9783404176274
Genre: Historische Romane

Rezension:

Simon, Ulf und Lilli geben ein ziemlich unkonventionelles Grüppchen ab. Unfreiwillig müssen sie auf eine gefährliche Mission aufbrechen und werden durch allerlei Abenteuer bald zum unzertrennlichen Trio. Bis sie schließlich in Venedig ankommen, wo sie dem Esel Lilli vorläufig Lebewohl sagen. Und leider auch der Glaubwürdigkeit der Geschichte. Viel zu unbehelligt wird von nun an durch viel zu viel Action hindurchgesegelt, sodass ich mich als Leserin so manches Mal fragen musste, wie das denn alles zusammenpasst. Für meinen Geschmack wäre hier weniger deutlich mehr gewesen. Der Autor hat ohne Zweifel eine ausgeprägte Erzählleidenschaft und geizt nicht mit Abenteuer und Kampfdetails. Von der Seeschlacht bis zum Sultansharem ist alles dabei. Und das war mir zuviel des Guten. Trotzdem hab ich die Geschichte gerne gelesen, denn die Protagonisten sind größtenteils sympathische, patente Menschen, die voller Tatkraft durchs Leben eilen. Das macht schon Spaß. Auch die Details um die Geheimnisse der Glasbläserkunst sind unterhaltsam und gut recherchiert. Für ein wirklich gutes Buch, fehlt mir aber die emotionale Tiefe der Charaktere und die Nachvollziehbarkeit ihrer Handlungen. Das wirkte auf mich schon sehr konstruiert und nicht so richtig glaubhaft. Eine nette Geschichte für Liebhaber von jugendfreien Mittelaltergeschichten ist es auf jeden Fall.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

historischer roman, hexenprozess, hexenverfolgung, henker, hexen

Der Henker von Lemgo

Bettina Szrama
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 01.09.2017
ISBN 9783961481866
Genre: Historische Romane

Rezension:

Vielleicht hat Bertina Szrama ihren Job zu gut gemacht. Jedenfalls wurde durch die hautnahe Beschreibung der üblen Machenschaften der selbst ernannten Hexenjäger Kerckmann und Cordtmann meine Leselust sehr gedämpft. Ich fand es schier unerträglich, wie willkürlich und ganz und gar böswillig, wie roh und brutal die Menschen hier agieren. Vielleicht war das wirklich so, ich will die sicherlich sorgfältig recherchierten Fakten keinesfalls anzweifeln. Und ganz zweifellos kann die Autorin schreiben und das mittelalterliche Lemgo erschreckend realistisch zum Leben erwecken. Und doch gibt etwas, was mich gestört hat. Ich fand die Liebesgeschichte zwischen Maria und dem Henker David unglaubwürdig und mich hat ihr pathetischer Unterton zum Teil richtig genervt. Die Zerissenheit des Henkers und Folterknechtes über seine schreckliche Arbeit war dagegen hervorragend dargestellt. Auch die politischen Hintergründe der Hexenverfolgung wurden plastisch geschildert. Zur Hauptperson Maria, der seit ihrer Kindheit der üble Ruf folgt, eine Hexe zu sein, konnte ich leider kein Verhältnis entwickeln. Weder fand ich ihr Verhalten, noch ihre Gefühle nachvollziehbar. Sie blieb für mich fremd und distanziert. Und darin liegt auch der Grund für den fehlenden Stern. Es wäre doch wunderbar gewesen, wirklich in die Gedanken und Gefühle einer Frau wie Maria Rampendahl einzutauchen, mit ihr zu leiden, mit ihr zu fürchten, ihren Stolz und ihr Aufbegehren wirklich zu spüren. Das hat für mich leider nicht funktioniert. So war es eher die historische Rekonstruktion der Geschichte einer als Hexe verfolgten Frau, gemixt mit einer kruden Leidenschaft für die ebenfalls historisch verbürgte Figur des damaligen Stadthenkers von Lemgo. Und genau dieser Mix hat für mich gar nicht funktioniert. Was ich aber wirklich ganz, ganz großartig fand, waren die Szenen des damaligen Lebens, die Darstellung der mittelalterlchen Sprechweise und das unglaublich bedrohliche Szenario der Hexenverfolgung. Bettina Szrama sagt, sie wolle den zu Unrecht Verfolgten der Hexenprozesse ein Denkmal setzen und das ist ihr wirklich gelungen. Es wird sonnenklar, wie willkürlich und machtmotiviert unter dem Deckmantel der Religion gemordet und gefoltert wurde. Ich wünschte, das wären nur Geschichten. Und es würde sich nicht ständig wiederholen.

  (25)
Tags: hexen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

262 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

blake crouch, thriller, science fiction, roman, multiversum

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Blake Crouch , Klaus Berr
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.03.2017
ISBN 9783442205127
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

80 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

sibirien, arbeitslager, russland, suleika, taiga

Suleika öffnet die Augen

Gusel Jachina , Helmut Ettinger
Fester Einband: 541 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 17.02.2017
ISBN 9783351036706
Genre: Romane

Rezension:

Gusel Jachina ,die Autorin dieses Jahrhundert- Buches, ist laut Beschreibung tatsächlich die Enkelin einer echten Tartarin. Und diesen persönlichen Bezug merkt man der einfühlsamen Beschreibung der Hauptprotagonistin auch an. Ich finde es einfach unglaublich, wie lakonisch und doch eindrucksvoll lebendig die ungebildete Bäuerin Suleika ihr Leben als quasi Leibeigene erduldet, aber auch meistert. Zuerst „gehört“ sie ihrem derben Mann und dessen hundertjähriger, grausamer Mutter, die durchaus Züge einer bösen Märchenhexe trägt. Später, nachdem sie im Rahmen der sogenannten „Entkulakisierung“ ins Gulag nach Sibirien deportiert wird, ist sie Eigentum des kommunistischen Moloch, der mit seinem Menschenmaterial nach Gutdünken verfährt. Das ist so aberwitzig gefühllos, gleichzeitig aber so echt geschildert, dass es wie ein völlig aus der Zeit gefallenes Konstrukt wirkt. Einerseits sind die Verbannten in der Taiga völlig von der Umwelt abgeschnitten, andererseits müssen sie ein willkürlich festgesetztes Plansoll erfüllen, das vollkommen unnötig zu Not, Mangel und ständigem Überlebenskampf führt. Es war oft sehr schwer zu ertragen, das zu lesen. Umso wunderbarer ist, dass es der zarten Suleika in all ihrer sturen Beharrlichkeit und Naivität gelingt, sich auf ihre ganz eigene Art, ein fast selbstbestimmtes Leben aufzubauen und dabei auch noch einen Sohn aufzuziehen. Das ambivalente Verhältnis zum Kommandanten des Lagers, der auf seine Art ebenso ein Gefangener des Systems ist, hat sowohl herzzereissend poetische und gleichzeitig dramatische Züge. Die Story bietet einfach alles. Eine anrührende Liebesgeschichte, ein packendes Sozialdrama, Zeitgeschichte und Sittengemälde. Der Sprachstil ist dabei so klar und prägnant, so ganz eigen elegant und schnörkellos, dass es eine wahre Freude war, den Text sowohl als Hörbuch zu erfahren, als auch als Print zu lesen. Für mich ist Gusel Jachina eine der ganz großen Entdeckungen und eines großen Literaturpreises mehr als würdig. Ich bin begeistert.

  (25)
Tags: sibirien, taiga   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

ski, spuren im schne, tauplitz, verschweigen, witzige dialog

Die Frau des Kommissars: Spuren im Schnee

Mart Schreiber
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei neobooks, 11.12.2017
ISBN 9783742761088
Genre: Sonstiges

Rezension:

Marlies ist eine unausgelastete, künstlerisch begabte Lehrerin im Sabbatjahr. Während des Skiurlaubes mit ihrem Mann, einem konservativ- geruhsam wirkenden Kommisar, schöpft sie Verdacht, es könne bei einer abseits der Piste verunglückten Frau etwas nicht mit rechten Dingen zugangen sein. Sie ermittelt auf eigene Faust, was sowohl den Kommisar, als auch diversen anderen Personen reichlich auf den Geist geht und zum Teil auch nicht ganz ungefährlich scheint. Ich fand die Beschreibung der Ehe und des Alltags sehr realistisch. Fast zu realistisch und detailliert für meinen Geschmack. Immer wenn ich dachte, es könnte interessant werden aus psychologischer Sicht, stand plötzlich wieder die Krimigeschichte im Vordergrund, wenn es spannend wurde auf der Krimiebene wurde selbige Spannung wieder unterbrochen durch allzu Menschliches. Also wurde ich leider insgesamt weder mit den Protagonisten, noch mit der Geschichte wirklich warm. Obwohl es absolut ausreichte, um weiterlesen zu wollen. An mehreren Stellen fand ich die Ausdruckweise gewöhnungsbedürftig. Ich glaube das lag am österreichischen Einschlag, der mir nicht immer so geläufig war. Ich weiß nicht, wie es anderen Lesern dabei erging, aber mich hat das ein bißchen gestört. Ein größeres Problem aber war, dass ich Marlies nicht wirkllich sympathisch fand und die Auflösung des Falles dann doch etwas lahm auf mich wirkte. Trotzdem nicht ungern gelesen. Das Pistenflair kam auf jeden Fall total authentisch rüber. Und der Autor kann gut erzählen. Für einen Urlaub im Schnee durchaus eine nette Lektüre.

  (17)
Tags: piste   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

horror, kurzgeschichten, science fiction, action, blitz verlag

Phantastische Storys 06: Bio Punke'd: Erzählungen

Andreas Zwengel
E-Buch Text
Erschienen bei BLITZ-Verlag, 01.04.2016
ISBN 9783957196064
Genre: Sonstiges

Rezension:

In acht recht unterschiedlichen Geschichten unterhält der Autor Andreas Zwengel seine Leser mal mit Phantasie und Witz, dann wieder etwas laienhaft anmutend grotesk oder schlichtweg doof. Ich war sehr überrascht über die unterschiedliche Qualität der Geschichten. Meine Lieblingsstory ist „Souljacker“, in der Meister Teufel persönlich in einer Art Cyberzukunft operiert. Auch das „böse Buch“ hat mich bestens unterhalten. Andere Stories, wie zum Beispiel „ Der Vollmond über Venedig“ fand ich so abgehalftert und abstrus, dass ich sie kaum zuende lesen wolte. Wie gesagt, hier liegen Licht und Schatten eng beieinander. Was aber klar ersichtlich ist, sind Erzählfreude, Phantasie und ein Sinn fürs Aberwitzige. Liebhaber von schaurig- phantastischen Welten, die nicht allzusehr auf logische Plots beharren, kommen hier durchaus auf ihre Kosten.

  (11)
Tags: punk´s not dead   (1)
 
56 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.