Christine2000s Bibliothek

41 Bücher, 22 Rezensionen

Zu Christine2000s Profil
Filtern nach
41 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Kuss des Anubis

Brigitte Riebe
E-Buch Text: 414 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 01.08.2017
ISBN 9783958249523
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

bildreiche sprache, debütroman, wettlauf gegen die zeit, verschwörung, fesselnd

Mutwille

Kai Lüdders
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Velum Verlag, 15.11.2017
ISBN 9783947424009
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

serie, reihe, fortsetzung, band 4

Tod im Höllental

Astrid Fritz
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.12.2017
ISBN 9783499273476
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

22 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

hörbuch, stephen king, krimi, horror

Sleeping Beauties

Stephen King , Owen King , Bernhard Kleinschmidt , David Nathan
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 13.11.2017
ISBN 9783837139822
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

mord, psychiatrische anstalt, nervenklinik, gefahr, silkenowakpatient211

Patient 211

Silke Nowak
E-Buch Text: 185 Seiten
Erschienen bei Viktoria Publishing, 18.09.2017
ISBN B075RPSY7B
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

18 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

weisheit, philosophie, lebenshilfe, seneca, ratgeber

Leben lernen - ein Leben lang

Albert Kitzler
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Verlag Herder, 13.10.2017
ISBN 9783451600111
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: seneca, weisheit   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

vollstrecker, charisma, fantasy

Caitlynn

Angelika Diem
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959590716
Genre: Fantasy

Rezension:

Caitlynn, eine junge Adelige ist nicht bereit den Willen ihres willkürlich, seine Macht mißbrauchenden Fürstenvaters zu erfüllen. Sie will keine „ Braut“ sein, sondern ihrer eigenen Berufung folgen. Atemlos folge ich ihr in eine Welt voller Magie. Aber auch hier regieren Korruption, Politik und vielleicht noch dunklere Mächte, sodass die wunderbare Ordnung der “Türme“, die das gesellschaftliche Leben regelt, immer wieder infrage gestellt wird. Caitlynns starker Sinn für Gerechtigkeit führt sie von einem Abenteuer zum nächsten.Ständig wird dabei ihr „Charisma“ auf die Probe gestellt. Und das ist echt spannend. Mich hat die von Angelika Diem entworfene Welt voll in ihren Bann gezogen. Hätte sie sich noch etwas mehr Zeit gelassen, wäre sie nicht gar so schnell durch die Zeit gehetzt, ich würde sie in noch höheren Tönen preisen. Trotzdem gibt es keinen Grund, einen Stern abzuziehen. Zu interessant und zu vielschichtig ist die Geschichte. Sie hebt sich wohltuend ab von vielen Fantasyreihen, die allein von pubertären Verliebtheiten und oberflächlichen Verfolgungsjagden leben. Wobei in puncto Liebe und innerer Spannung durchaus noch Luft nach oben wäre. So kann ich nur sagen: ich freue mich auf eine Fortsetzung und bin beglückt, die Bekanntschaft der „Vollstreckerin“ gemacht zu haben. Mehr davon.

  (5)
Tags: charisma, fantasy, vollstrecker   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

176 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

fantasy, königreich, liebe, amy tintera, 5 sterne

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Amy Tintera , Milena Schilasky
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.10.2017
ISBN 9783959671316
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ja es klingt hart, aber ich bin wirklich schwer genervt von diesem Buch. In einer tollen Aufmachung mit goldenem Unschlag und schönem Cover wurde mir eine spannende, mitreißende Geschichte von Romantik und Abenteuer in einer fantastischen Welt versprochen.Und ich war wirklich gewillt, in dieses Abenteuer einzutauchen und ein paar Stunden Kurzweil zu genießen. Leider ließen die flachen Charaktere, die unoriginellen und nicht selten ziemlich unlogische Handlung zusammen mit der furchtbar einfachen Sprache ( teilweise sicherlich auch einer schlechten Übersetzung geschuldet, wie ich annehme) es einfach nicht zu, dass ich mich mit der Story anfreunden konnte. Dabei fand ich die Idee gut. Die magisch begabten "Ruined" ( auch so ein Fall, wo eine Übersetzung doch angebracht gewesen wäre, da sich das Wort so richtig blöd anhört) werden gejagt und Emeline, eine der letzten Überlebenden des ehemaligen Königshauses giert nach Rache. Deshalb beschließt sie, den Sohn des bösen Königs zu ehelichen, indem sie sich als eine Andere ausgibt. Das gäbe durchaus Stoff für gute Geschichten. Hier wurde aber so ziemlich jedes vorgestanzte Klischee bedient, das ich kenne, sodass wirklich kaum eine überraschende Wendung geschieht. Die Figuren sind nahezu humorfrei und bewegen sich in einem Plastikuniversum ohne Charme. Als hätte jemand Cinderella und Harry Potter mit einer Prise fantastische Vier gemixt und daraus ein unbekömmliches Gebräu so lange durchgekocht, bis nur noch ein Einerlei überblieb, das einen faden Nachgeschmack auf der Zunge hinterlässt. Ich frage mich wirklich, warum ausgerechnet diese Buch übersetzt und von einem Verlag auf den Markt gebracht wird. Es gibt so viele tolle Fantasyautoren, die es tausendmal mehr verdient hätten. Für mich ist es eine große Enttäuschung.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

30 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

grübeln, ratgeber, rumination, weiterentwicklung, gedankenkarussell

Das Anti-Grübel-Buch: Gedankenzähmen für Einsteiger

Bona Lea Schwab
E-Buch Text: 127 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 28.08.2017
ISBN B075755J67
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ratgeber sind oft trocken- wissenschaftlich, oder oberflächlich-bemüht- lustig. Dieser hier ist weder das eine noch das andere. Bona Lea Schwab hat eine schöne Mischung aus praktischen Tipps und nachvollziehbaren Erklärungen gesammelt und übersichtlich dargestellt. Es werden keine ellenlangen Geschichten erzählt, sondern sie kommt jedes Mal auf den Punkt. Mir haben einige dieser Punkte zu regelrechten Aha- Erlebnissen verholfen. Wer zum Grübeln neigt, sich oft schlaflos im Bett wälzt und einfach zuviel nachdenkt, der sollte mal einen Blick reinwerfen in dieses Füllhorn der guten Ideen. Von mir fünf funkelnde Sterne für diese Kleinod unter den Ratgebern.

  (15)
Tags: entspannung   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

159 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

berlin, vietnam, prenzlauer berg, ddr, integration

Sungs Laden

Karin Kalisa
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 26.08.2016
ISBN 9783406681882
Genre: Romane

Rezension:

Schon ewig habe ich kein so heiteres, beschwingtes und trotzdem kluges Buch mehr gelesen. Die Sprache von Karin Kallas, so schnodderig, urberlinerisch, poetisch und doch glasklar zog mich unmittelbar in ihren Bann, wob mich zart in ihre Puppenspielerfäden, zauberte mir ein Lächeln ins berlinerische U-Bahn-Gesicht und bescherte wunderbar inspirierende Lesestunden.
Dass die Geschichte eine Erfundene ist, die die Wirklichkeit zwar genau abbildet, aber doch ein klein wenig schöner, besser und witziger macht, tut der Wirkung keinen Abbruch.
Eine Vision vom Prenzlauer Berg, als Sinnbild für ein gelungenes Miteinander, Kulturcrash der anderen Art, Herzensbildung  anstatt political correctness, Guerillakunstunterwanderung, schleichendes Infiltrieren der allgemeinen Miesepetrigkeit und Opferhaltung durch Empathie, Vitalität und Lebenslust, dit is doch ma wat.
Gleichzeitig ist die Autorin dermaßen vertraut mit mit der Prenzelberg- Mischpoke, dass es eine wahre Lust ist, ihre feinen und weniger feinen Anspielungen auf herrschende Verhältnisse zu entdecken.
Vieles wird aus der Sicht der Ur-Ostberliner und Exilvietnamesen dem geneigten Wessi auf so charmante Art durch die Blume jeflüstert, dass er gar nicht anders kann, als sich schmunzelnd wiederzukennen. Toll, ganz toll. Bin begeistert.
Endlich mal ein Buch, das völlig zurecht in den Bestsellerlisten landen wird.







  (6)
Tags: prenzelberg   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

bestie, insel

Savages

Greg F. Gifune
Buch: 260 Seiten
Erschienen bei Voodoo Press, 30.09.2017
ISBN 9789995756420
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich mag Horror.
Eigentlich.
Wenn es gut gemacht ist, der Schrecken sich auf leisen Sohlen anschleicht, die Kandidaten sympathisch und kämpferisch ihr Bestes geben, dann darf schon auch mal Blut fließen oder meinethalben auch das eine oder andere Klischee mitmischen.
Greg F. Giften, der ja laut Klappentext ein bekannter Autor im Genre sein soll , müsste es aber doch besser wissen, als eine derartige laue Story aufzutischen. 
Zugegeben, das Setting der einsamen Insel, auf der eine Reihe von Personen strandet, ist sowieso nicht neu. Ebenso die lauernde Gefahr, die eine Gruppe nach und nach blutig dezimiert. Aber wenn ich gleich zu Beginn erfahre, dass hier von einer Kreatur die Rede ist, die nichts "Menschliches" mehr an sich hat, übernatürlich stark und vollkommen vom Blutdurst besessen ist, die dann aber, anstatt die ganze Bagage auf einmal ums Eck zu bringen, immer wieder unvermittelt in Löchern und Tunneln verschwindet, verlässt mich die Geduld. Nichts überrascht, alles ist weitgehend vorhersehbar, bis vielleicht auf die widerliche Szene, die sich der vor- vorletzte Überlebende Herm noch erlaubt. Aber die wäre nun wahrlich nicht nötig gewesen, um mir den Spaß zu verderben, den ich ohnehin nicht wirklich hatte.


Die handelnden Charaktere sind derart bleistiftdünn gezeichnet, dass ich mit Keinem von ihnen ernsthaft mitfühlen möchte.
Ich mag es wirklich sehr gerne spannend, auch Trash und Splatter hat für mich ab und zu seinen Reiz. Den ein oder anderen Logikfehler lasse ich bei ausreichend Nervenkitzel gerne durchgehen. Aber diese Story vom japanischen Menschenversuchsmonster , das auf einer unbewohnten Insel umgeht und sich einen Thron aus menschlichem Gebein erbaut hat,i st so dermaßen hanebüchen, dass es mir um die Zeit leid tut, die ich ins Lesen investiert habe. Das Ganze wirkt auf mich wie ein lieblos diahingeschustertes Machwerk aus der Feder eines Groschenheft -Horror-Roman-Autors.
Greg M. Mifune werde ich mir merken, damit ich nicht aus Versehen noch einmal etwas von ihm lese. 







  (13)
Tags: bestie, insel   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

botswana, afrika, abenteuer, exilbriten, reisen

Singende Eidechsen

Evadeen Brickwood
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 31.07.2015
ISBN 9781502732675
Genre: Romane

Rezension:

Oje. Die arme britische Bridget, wenig abenteuerlustig, nicht so richtig erfolgreich beim Dating und insgeheim lieber auf dem Sofa sitzend, als ihr Leben bei den Hörnern zu packen, fühlt sich plötzlich von einem unwiderstehlichen Drang ergriffen, ihre in Botswana verschollenen Zwillingsschwester zu suchen. Soweit so spannend. Das wäre ja nun wirklich ein Stoff für Abenteuer. Aber leider versandet dieser Ausflug alsbald in eine episodenhafte Aneinanderreihung zunehmend uninteressanter, banaler Erlebnisse. Alles, was spannend und origininell sein könnte, das Aufeinandertreffen von Kulturen, die Einsamkeit in einem fremden Land, die rätselhaften Ereignisse um Claires Verschwinden, wird auf derart profane, Weise abgehandelt, dass es mich schon nach drei Kapiteln zum Gähnen bringt. Bridget wechselt häufig den Job, die Bleibe, beginnt eine oberflächliche Beziehung mit einem gutaussehnden Entwicklungshelfer, fragt ab und zu halbherzig nach dem Verbleib ihrer Schwester und insistiert keineswegs, wenn sie nicht sofort Antworten erhält. Im Gegenteil: sie verliert ihre Suche schon nach kurzer Zeit völlig aus den Augen und lebt sage und schreibe für zwei Jahre das Leben einer planlosen Exilbritin in Botswana. Umgeben von narzistischen, oberflächlichen, mehr oder weniger langweiligen Landsleuten oder anderen Europäern, die aus unerfindlichen Gründen ebenfalls hier gestrandet sind. Man vertreibt sich die Zeit mit Parties, Affären, streut Gerüchte, bleibt unter seinesgleichen. Dieses inhaltsleere, hohle Leben könnte überall sein, dass es in Afrika stattfindet ist relativ unerheblich. Bridget unternimmt viel, erleben tut sie wenig. Ihr Gefühlsleben ist eher flach, ihre Beweggründe für mich oft nicht nachvolllziehbar. Vor allem, dass sie ihrer Suche nach Claire so uneffektiv und lahm nachkommt, gleichzeitig aber stöndig betont, wie sehr sie genau diese Suche in Afrika hält, das passt für mich nicht zusammen. Okay, Bridget ist Anfang zwanzig. Das mag erklären, warum sie sich hauptsächlich für Flirts und nur sehr oberflächlich für irgendetwas außerhalb ihrer selbst interessiert. Aber auch diese Thematik könnte wahrlich humorvoller, spannender und origineller abgehandelt werden. Nach der Hälfte des Romans begann ich mich ernsthaft zu fragen, was mir die Autorin eigentlich mitteilen will. Ich bin bis zum Ende nicht drauf gekommen. Erst in den letzten beiden Kapiteln ist wieder von der verschollenen Claire die Rede und das Rätsel findet zügige Auflösung. Ich bleibe ratlos und unbefriedigt zurück. Warum kann eine ohne Frage talentierte Autorin mit großem Erfahrungsschatz nicht eine gute Geschichte erzählen.? Hat Evadeen Brickwood noch nie von Spannungsbögen oder Charakterentwicklung gehört? Diese Mischung aus Autobiographie und Fiktion ist leider nur in Ansätzen gelungen. Und doch sind viele dieser Ansätze gut und Potential ist klar erkennbar. 
Was mich ebenfalls leicht gestört hat, ist, dass es immer wieder Sätze gibt, die sich wie eine schlecht gemachte, wörtliche Übersetzung aus dem Englischen lesen. Ich weiß, diese Rezension klingt hart, aber das mag an meiner Enttäuschung darüber liegen, dass ich der Autorin so viel mehr zugetraut habe nach der Lektüre der ersten beiden Kapitel und der Inhaltsangabe.

  (4)
Tags: botswana, exilbriten   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

The Sea Detective

Mark Douglas-Home
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Sandstone Press Ltd, 20.02.2012
ISBN 9781905207824
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ds Schicksal, zweier Indischer Bedia- Mädchen, verkauft für jeweils 60.000 Rupien auf dem modernen Sklavenmarkt, verlangt nach Aufklärung. Gleichzeitig wird die Geschichte des verschrobenen, aber supercoolen Wellen- und Strömungsforschers Caleadh Mc Gill erzählt, der Öko- Aktivismus ganz eigener Art betreibt, seine Ehe ruiniert hat und außerdem ein dunkles Familiengeheimnis lüften muss. Die nicht den gängigen Schönheitsidalen entsprechende Polizistin Helen ist eine weitere herzerwärmend sympathische Protagonistin und punktet mit Witz und Intelligenz. Der Rest der Besetzung besteht fast überwiegend aus karrieregeilen, dummdreisten, oder ganz und gar schrecklichen Menschen, deren Bestrafung einen jeden Leser mit Genugtuung erfüllen würde. Während der Lektüre konnte ich das Kreischen der Möwen in der brausenden Meeresgischt der schottischen Inseln förmlich hören. Auch den Einblick in die eher markige Wesensart der Einheimischen gefiel mir gut. Viel Lokalkolorit, spannende Handlung, was will man mehr. Eine schöne Urlaubslektüre. Ich weiß nicht, ob das Setting noch für mehrere Fortsetzungen genug Stoff hergibt, aber den nächsten Roman von Mark Doiglas- Home würde ich sicher mit auf eine Insel nehmen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

112 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

thriller, piper, freundschaft, december park, mord

December Park

Ronald Malfi , Ilona Stangl
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 30.09.2015
ISBN 9783958350328
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Fünf Jugendliche auf der Schwelle zum Erwachsen werden, schließen einen Pakt. Sie wollen den geheimnisvollen "Piper" zur Strecke bringen. Während ihr beschauliches Leben in einer amerikanischen Kleinstadt mehr und mehr eingeengt wird durch Sperrstunden und die allgegenwärtige Angst vor einem Serienkiller, wachsen die Hauptdarsteller über sich hinaus und stellen sich mutig ihren Herausforderungen. Mir hat dieser Roman vergnügliche, beschauliche und spannende Lesestunden beschert. Ronald Malfi schreibt geradlinig und lässt sich doch Zeit. Seine fast altmodisch lamgsam anmutende Art zu erzählen in den Zeiten von Highspeedactionthrillern ist bemerkenswert gelungen. Die Hauptcharaktere erhalten so Tiefe und Charisma, die Handlung ist spannend und trotzdem auch auf der psychologischen Ebene glaubwürdig. Manchmal konnte ich den Orts-Schilderungen nur schwer folgen, aber das mag daran liegen, dass mein räumliches Vorstellungsvermögen begrenzt ist. Malfi hat viel Liebe zum Detail. Das muss man mögen. Mir gefällt es ausgesprochen gut.

  (4)
Tags: abenteuer, jugendliche, verberecherjagd   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

glück, achtsamkeit, philosophie, meister linji, sin

Linjis Weg zum Glück: Wie sich Rationalität und Achtsamkeit zur Lebenskunst verbinden

Jens Wimmers
Flexibler Einband: 162 Seiten
Erschienen bei Springer, 12.08.2017
ISBN 9783662545980
Genre: Sonstiges

Rezension:

Linjis Weg zum Glück ist ein Buchtitel, der vermeintlich naiv daherkommt. Wie schon im Märchen "Hans im Glück" der augenscheinlich naive Held Hans sich ganz im Glück wähnt und doch den Lohn von sieben Jahren Arbeit durch ihm momentan sinnvoll erscheinenden Tauschaktionen komplett aufgibt und dennoch ein "glücklicher Mann" sein kann, so ging es mir mit der Lektüre des nur 157 Seiten langen, kleinen Büchleins. Ich musste tatsächlich im Verlauf jede Menge Überzeugungen hinterfragen und loslassen, sodass mir am Ende von meinem Goldklumpem der Lebenserfahrung erstmal wenig blieb. Und schließlich doch, im Neubetrachten, ein anderer Topf voller Gold sichtbar wurde. Jens Wimmers ist kein Autor wie jeder andere. Er ist Philosoph und Lehrer und versucht hier nichts weniger, als einen " Wegweiser zur Lebenskunst" anzubieten. Wer - wie ich- eine eher unbedarfte, in philosphischer Denkweise wenig geübte Leserin ist, muss sich darauf einstellen, das Gehirn etwas in Wallung zu bringen. Mitunter bildeten sich kleine Rauchwölkchen der Anstrengung um meinen Kopf. Aber es lohnte sich. Ich bin mir sicher, ich habe nur die Hälfte verstanden und werde " Linjis Weg" wohl noch ein zweites und drittes Mal lesen müssen. Schon zum Verständinis der Inhalte brauche ich die Achtsamkeit und Rationalität. Und diese beiden Dinge zu üben braucht es, um mich bereit zu machen kann fürs Glücklichsein. Wohlan...

  (6)
Tags: glück   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

china, leere bienenstöcke, imker, vermächtnis, bienenstock

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein , Bibiana Beglau , Markus Fennert
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 20.03.2017
ISBN 9783844526219
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Die blinde Seherin

Kaweh Kord
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.07.2017
ISBN 9783744806312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Erstlingswerk eines jungen Autoren zu lesen ist gleichzeitig eine Ehre und auch besonders schwierig. Ich kann mir vorstellen, wieviel Arbeit und Liebe in so einem Buch steckt und natürlich ist man als Autor gespannt, wie es ankommt. Da fällt es sicher nicht leicht, negative Kritik einzustecken. In diesem Fall kann ich aber nicht anders, als deutliche Mängel aufzuzeigen. In der Geschichte einer durch einen Autounfall erblindeten Psychotherapeutin, die durch Visionen in die Lage versetzt wird, Vergangenheit und Zukunft zu erblicken, soll erzählt werden, wie sich eine junge Frau, trotz widriger Umstände nicht unterkriegen lässt und mit positiver Lebenseinstellung und Kampfesgeist ihr Schicksal meistert. So weit so gut. Tatsächlich ist die Heldin Jade immer bereit, ihren Klienten und Freunden beizustehen. Was aber ihre Arbeit als Therapeutin betrifft, so lösen sich ihre "Fälle" stets ganz einfach, sie erkennt meist auf den ersten Blick ( na ja hört sich komisch an für eine Blinde, aber tatsächlich geben ihr die "Visionen" praktischerweise fast immer genaue Bilder, so dass nichts der Phantasie oder Deutung überlassen bleibt), was los ist und ergreift Maßnahmen, die fast immr darin bestehen, den Betroffenen mit der sogenannten Wahrheit zu konfrontieren. Die auftretenden Personen sind böse oder gut. Zwischentöne fehlen fast gänzlich. Es ist immer der gleiche Ablauf: Jade kam,sah und siegte. Spannung kommt nicht auf, da die Visionen stets alles vorher verraten. Die dargestellten Personen wirken auf mich wie Abziehbilder aus Fernsehserien, die gute,gerechte Richterin, der böse Textilmogul, der sich an Kinderarbeit mästet, die tapfere Blinde.... um nur einige Beispiele zu nennen. Ich sehe durchaus den Willen, die Figuren zum Leben zu erwecken, ihnen Tiefe zu verleihen durch schwierige Erlebnisse aus der Vergangenheit. Aber dies geschieht sehr plakativ, es wimmelt nur so vor Stereotypen und Klischees. Der Schreibstil ist einfach. Die kurzen Sätze stören mich nicht und es ist auch klar ersichtlich, dass der Autor sich ausdrücken kann. Leider sind die Dialoge oft sehr gestelzt und hölzern. Es wird viel behauptet, aber nicht wirklich glaubhaft erzählt. Positiv zu sagen ist, dass sich aus der Geschichte durchaus etwas machen ließe.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

der kodex der hüterinnen, liebe, hüterinnen, fantasy, kodex

Der Kodex der Hüterinnen

Sophie Fawn
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 01.08.2017
ISBN 9783947347001
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Kodex der Hüterinnen klingt erstmal gewaltig. Nach Epos und Moral. Die Kürze des Manuskripts erlaubt es jedoch nicht, wirklich tief einzudringen in die mittelalterlich anmutende Welt der Hüterinnen und Jäger. Was ich eigentlich schade finde, denn es ist viel Potential vorhanden. Die Story um Amela, eine Heilerin, die unermüdlich umherziehen muss, damit sie nicht von Jägern gefunden wird und Keras, den Sohn eines Jägers, beginnt spannend mit einem Zusammentreffen der beiden Hauptfiguren. Man spürt es gleich, hier ereignet sich etwas Schicksalhaftes. Dann aber entwickelt sich die Geschichte rasant und es werden einige falschen Fährten gelegt. Hier hätte ich mir mehr Raum für die Entwicklung der Personen gwünscht, mehr Handlung erzählt, als Ergebnisse präsentiert. Das ging mir alles zu schnell. Insgesamt gefällt mir die entworfene Welt und ihre Figuren sehr gut. Der Schreibstil ist flüssig und leicht lesbar. Es deutet sich eine Fortsetzung bzw. eine Vorgeschichte zum Kodex der Hüterinnen an. Sie würde mich auf jeden Fall interessieren.

  (4)
Tags: fantasy., kodex   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

flensburg, krimi, mord, sextroll

Der Kuss des Panthers

Britta Bendixen
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Boyens Buchverlag, 06.04.2017
ISBN 9783804214545
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein verliebter Kommisar, erotisches und nicht ganz so liebliches Knistern an allen Ecken, gleich zwei ungelöste Mordfälle und jede Menge verdächtiges Personal. Britta Bendixen bringt viel Lokalkolorit von Flensburg in ihren Krimi und sie schafft es, dass die Figuren lebendig wirken und atmen. Sie führt mich als Leserin auf einige verschlungene Rätselpfade, bleibt aber letztlich doch geradlinig in der Erzählspur. Das Tempo ist flott, der Schreibstil locker und ich möchte wirlklich wissen, wie es weitergeht. Wer war's denn nur? Eine spannende Zielgerade, die überraschende Auflösung und dann ...? Ja genau, dann kommt mein einziger Kritikpunkt: too much happyend. Aber ich bin sicher, genau das ist Geschmackssache. Ich empfehle den Kuss des Panthers als unterhaltsame Strandkorblektüre für den nächsten Ostseeurlaub. Dazu ein kühles Flens😉

  (5)
Tags: flensburg, sextroll   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

148 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

fantasy, osten ard, high fantasy, tad williams, das herz der verlorenen dinge

Das Herz der verlorenen Dinge

Tad Williams , Cornelia Holfelder-von der Tann
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608961447
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Nornen und die Menschen, sie passen einfach nicht zusammen, obwohl sie sich doch so unähnlich gar nicht sind. Beide überzeugt davon, die besseren "Menschen " zu sein, beide stolz und traditionsbewusst. Die Nornen sind für mich dabei faszinierender und geheimnisvoller und ich bin froh, dass wir noch mehr von ihnen erfahren werden in der Zukunft. Insgesamt hat mir das Herz der verlorenen Dinge gut gefallen, wenn es mich doch auch ein wenig unbefriedigt zurücklässt. Zwei der Sympathieträger sterben und es bleiben wenig Indentifikationsfiguren zurück. Trotzdem bin ich gespannt, wie es weitergehen wird im Berg und außerhalb.

  (5)
Tags: norne, osten ard   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

lügen, mobbing, jugendbuch, familie, lauren wolk

Das Jahr, in dem ich lügen lernte

Lauren Wolk , Birgitt Kollmann
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254947
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mir hat schon lange kein Buch mehr so gut gefallen. Der prägnante Schreibstil von Lauren Wolk lässt an Klassiker denken. Es gibt nicht viel Unnötiges. Landschaftsbeschreibungen, kleine Beobachtungen und vor allem die Handlung erzeugen Stimmung und Spannung, ohne Pathos und Sentimentalitäten. Die Aura von Toleranz und Liebenswürdigkeit, die aus dem Umgang der Familie miteinander entsteht, reicht auch für Fremde wie den Außenseiter Toby. Annabelle, deren zwölftes Lebensjahr von einigen sehr harten Erlebnissen geprägt wird, lernt, zu lügen. Aber nicht im negativen Sinn. Sie setzt sich ein, für ihre Wahrheit und für Freundschaft. Wie sagte doch der kleine Prinz? Man sieht nur mit dem Herzen gut. Annabelle könnte seine Schwester sein. Ein zeitloses Buch, das mich sehr berührt hat.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

117 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

thriller, cruelty, cia, scott bergstrom, agenten

Cruelty

Scott Bergstrom , Christiane Steen
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 17.02.2017
ISBN 9783499272660
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gwendolyn ist ein schüchterner amerikanischer Teenager, Tochter eines alleinerziehenden Vaters. Sie besucht eine Privatschule, wo sie alles andere als glücklich ist. Seit sie mit sieben ihere Mutter bei einer Gewalttat verloren hat, ist ihr Leben schon nicht mehr in Ordnung. Gerade an dem Tag, als sie sich zart verliebt, verschwindet ihr Vater auf einer Geschäftsreise in Paris. Gwen muss sich entscheiden. Weiterhin arglos und ahnungslos bleiben, oder ihr Schicksal in die Hand nehmen. Sie wagt den Sprung ins Abenteuer und wird in einen wilden Strudel von Gewalt und Verbrechen gezogen. Obwohl einiges recht unglaubwürdig war, gefiel mir doch, der unwiderstehliche Sog der Gefahr. Es ist seltsam befriedigend, wenn böse, böse Männer von einer jungen Frau bestraft werden. Sie haben es wahrlich verdient. Und Gwendoly Bloom wird die neue Jasona Bourne....hoffentlich gibt es eine Fortsetzung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

freund, elysium, zukunft, gewalt, giveaway

Das Orakel von Farland - Elysium

Charlotte Richter-Peill
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 04.10.2016
ISBN 9783958247840
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mir gefällt der Schreibstil von Charlotte Rochter-Peill total gut. Auch inhaltlich liegt sie über dem durchschnittlichen Jugenbuch und überhaupt Buchniveau. Die Charaktere sind weder nur gut noch nur schlecht, im Gegenteil, je mehr Brüche sie haben, desto interessanter werden sie. In einer Welt in der es anscheinend nur gute, schöne Geschöpfe, keine Not und nicht einmal miese Gedanken geben soll wird es bestimmt schnell langweilig. Und natürlich gibt es auch hier "schlechte Menschen". Aber die werden schnell aussortiert vom Orakel, das die böse Tat verhindert, bevor sie überhaupt passieren kann. Soweit so gut. Fenya, ein bisher vom Glück begünstigtes kleines Prinzesschen wird urplötzlich ausgemustert und soll nun in " Elysium" wieder auf den rechten Weg gebracht werden. Hier lernt sie schnell, dass das ganze System, das sie bisher nie hinterfragt hat, ziemliche Schattenseiten hat, wenn man plötzlich auf der falschen Seite steht. Und sie muss ihren Kampfgeist finden, der angesicht von Willkür und Ungerechtigkeit dringend notwendig ist zum Überleben. Was hat es auf sich mit "Eden", wo die hoffnungslosen Fälle enden. Ist eine Flucht ins wilde, gesetzlose Nordland die Lösung? Spannende Fragen. Ich bleibe dran.

  (4)
Tags: elysium   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

wien, krimi, kommissarin, marlies mittermann, intrige

Das fünfte Opfer

Bettina Wagner
E-Buch Text: 180 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 31.10.2016
ISBN 9783960870586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vorweg zu sagen ist, dass ich den Wiener Krimi wirklich gerne gelesen habe. Ich fand sowohl die Personen, als auch die geschilderten Umstände durchaus lebensecht. Marlies und Helmut als Kollegen bei der Polizei und als zerrüttetes Paar im Privatleben, das gibt was her. Viel Lokalkolorit, Spannung, Action und Emotion. Alles dabei. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, bis zu etwa dreiviertel des Buches. Aber dann: Achtung Spoiler! Fand ich es doch zu vorhersehbar. Es werden so viele Brotkrümel gestreut, dass das Hexenhaus am Ende überlebensgroß umd uninteressant, ja unglaubwürdig ist. Schade drum.

  (5)
Tags: wie, wien mord   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

roman

Am Ende aller Zeiten

Adrian J Walker
E-Buch Text
Erschienen bei FISCHER E-Books, 25.08.2016
ISBN 9783104038421
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich hatte mich sehr gefreut, hier mitlesen zu dürfen, denn ich liebe Endzeit-Szenarien und Entwicklungsromane.

Da dachte ich, hier eine gelungene Synthese zu finden. Aber dem war leider nicht so.

Weder ist für mich Ed´s Metamorphose vom Middleclass- Schluffie zum harten Marathon-Man so richtig nachvollziehbar, noch ist  die von Meteoriten zerstörte Landschaft und mit ihr der Niedergang der Gesellschaft glaubhaft gezeichnet.  Walker hat leider einen Hang zum Drama, gepaart mit dem Willen vom ganz normalen Nobody zu erzählen. Ein schwieriges Unterfangen und:

Das haut nicht hin.

Die Figuren, angefangen beim Hauptcharakter ED, leben nicht wirklich, ich kann nicht mit ihnen mitfühlen und es interessiert mich nur ganz selten, was ihnen widerfährt. Eigentlich hätte ich das Buch, das durchaus auch seine guten Seiten hat ( zum Beispiel die Läufersequenzen sind interessant geschrieben) gar nicht zu Ende gelesen. Das mache ich nur, weil ich mich ja verpflichtet habe.

Schade. da war mehr drin.

Vielleicht lag es auch an der pompösen und unangemessen emotionalen Ankündigung, denn ich hatte eindeutig ein völlig anderes Buch erwartet.

  (3)
Tags:  
 
41 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks