Claudia107s Bibliothek

375 Bücher, 23 Rezensionen

Zu Claudia107s Profil
Filtern nach
375 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(335)

701 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 192 Rezensionen

"fantasy":w=13,"liebe":w=11,"elly blake":w=9,"jugendbuch":w=8,"feuer":w=8,"eis":w=8,"fireblood":w=7,"ruby":w=6,"fire & frost":w=6,"frostblood":w=6,"frost":w=5,"ravensburger verlag":w=5,"arcus":w=5,"magie":w=4,"kampf":w=3

Fire & Frost - Vom Eis berührt

Elly Blake , Yvonne Hergane
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 14.02.2018
ISBN 9783473401574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

"frankreich":w=4,"krankheit":w=4,"liebe":w=3,"familie":w=2,"schicksal":w=2,"urlaub":w=2,"ferien":w=2,"dordogne":w=2,"roman":w=1,"england":w=1,"drama":w=1,"mutter":w=1,"hoffnung":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"trennung":w=1

Was in unseren Sternen steht

Catherine Isaac , Katharina Naumann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.03.2018
ISBN 9783499273032
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieses Buch ist eher ein leises Buch mit vielen Emotionen zwischen der Familie und Freunden. Was ich ganz toll fand, dass das Buch kurze Kapitel hatte. So ließ es sich schnell lesen. Mir persönlich hat die Geschichte richtig gut gefallen und das Ende war zwar einerseits traurig, aber trotzdem schön! 

  (0)
Tags: familienzusammenhalt, frankreich, freundschaften, roman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

98 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"amsterdam":w=10,"rembrandt":w=9,"historischer roman":w=8,"tulpen":w=5,"eva völler":w=5,"krimi":w=4,"malerei":w=4,"tulpenhandel":w=4,"tulpengold":w=4,"kunst":w=3,"morde":w=3,"niederlande":w=3,"17. jahrhundert":w=3,"roman":w=2,"historisch":w=2

Tulpengold

Eva Völler
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 23.02.2018
ISBN 9783431040845
Genre: Historische Romane

Rezension:

Klappentext : "Herbst 1636. Pieter, der neue Lehrling von Rembrandt van Rijn, ist ein Sonderling. Vor allem seine Begeisterung für höhere Mathematik weckt Befremden. Seine Begabung kann er indessen unverhofft anwenden, als auf einmal die Preise für Tulpenzwiebeln in schwindelnde Höhen steigen und Pieter gewisse Gesetzmäßigkeiten erkennt. Doch dann sterben nacheinander mehrere Tulpenhändler eines unnatürlichen Todes, und Pieters Meister gerät selbst in den Sog dieser rätselhaften Mordserie. Denn alle Opfer wurden von Rembrandt porträtiert... "


Das Buch hat 471 Seiten und ist im Stil des 17. Jahrhunderts geschrieben. In diesen Stil musste ich mich erst etwas reinlesen, was allerdings recht schnell ging, weil die Geschichte sofort losgeht und man mittendrin im Geschehen war. Ich bin förmlich abgetriftet ins 17. Jahrhundert und habe mich dabei sogar richtig wohl gefühlt (irgendwie magisch).

Pieter ist tatsächlich ein Sonderling, kann nicht wirklich Gefühle zeigen, ist dabei hochintelligent und verfügt über eine Menge Begabungen. (Selbst die Autorin ist im Nachwort der Meinung, dass Pieter in der heutigen Zeit ein Asperger Syndrom diagnostiziert bekommen würde). Ich persönlich habe Pieter in dem Buch richtig lieb gewonnen und war richtig traurig als das Buch zu Ende ging, weil ich gerne gewusst hätte wie sein Leben weiter ging.

Aber auch die Nebenprotagonisten waren sehr gut dargestellt und die Guten habe ich auch richtig lieb gewonnen. 

Der Autorin ist dieser historische Roman richtig gut gelungen und sie hat super gut falsche Fährten gelegt um nicht auf den Mörder zu kommen. Ich fand es spannend bis zum Schluß und wäre im Leben nicht drauf gekommen wer eigentlich als Drahtzieher dahinter steckt. 

Fazit : Mich hat das Buch richtig gut unterhalten und bin regelrecht begeistert von Amsterdam im 17. Jahrhundert. Es war alles sehr anschaulich erzählt, so daß man sich wirklich in die Zeit zurück versetzt fühlte. Ein großes Lob an die Autorin die mir unterhaltsame Lesestunden damit bereitete! 😙

  (5)
Tags: amsterdam, historisch, malen, mord, rembrandt, tulpen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"kinderbuch":w=1,"trauer":w=1,"zusammenhalt":w=1,"zirkus":w=1,"elefant":w=1,"angstbewältigung":w=1

Ein Elefant mit Namen Grace

Linda Oatman High , Maren Illinger
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.05.2018
ISBN 9783737355308
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klappentext : "Als Lilys Großvater Bill stirbt, ist Lilys nicht die Einzige, die ihn schmerzlich vermisst. Auch seine zahme Zirkuselefantin Grace trauert um Bill. Anfangs fürchtet sich Lilys vor ihr, aber bald werden sie und die Elefantin Freunde. Und als Grace plötzlich in große Gefahr gerät, muss Lily all ihren Mut zusammennehmen, um das Tier zu retten... "


Das Buch hat 289 Seiten und wird immer abwechselnd aus der Sicht von Lily und der Elefantin Grace erzählt. Wobei die Kapitel von Lily immer länger sind und die Kapitel von Grace sehr kurz gehalten sind.

Die Geschichte ist so unglaublich liebenswert und die Protagonisten unheimlich sympathisch, auch die Nebenprotagonisten sind richtig gut gelungen. Es gibt natürlich auch ein paar Bösewichte, wie es eben oft bei Kinderbüchern der Fall ist. Aber Lily wächst über sich hinaus und verliert dabei ihre Ängste und knüpft dabei Freundschaften.

Fazit: Dieses Kinderbuch ist so liebenswert geschrieben und sagt dabei soviel aus, daß ich sehr gerne eine klare Leseempfehlung ausspreche! 👍

  (4)
Tags: angstbewältigung, elefant, freundschaft, kinderbuch, trauer, zirkus, zusammenhalt   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

194 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"thriller":w=8,"kanada":w=7,"häusliche gewalt":w=7,"stalking":w=6,"spannung":w=4,"rache":w=4,"gewalt":w=4,"angst":w=3,"flucht":w=3,"verfolgung":w=3,"misshandlung":w=3,"kontrolle":w=3,"chevy stevens":w=2,"ich beobachte dich":w=2,"krimi":w=1

Ich beobachte dich

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 25.04.2018
ISBN 9783651025523
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext: "Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsay mit ihrer 17 jährigen Tochter Sophie. Vor 11 Jahren ist sie einem Albtraum entkommen, dem Leben mit dem kontrollsüchtigen, gewalttätigen Ehemann Andrew . Er musste ins Gefängnis. Lindsay hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei."


Das Buchcover ist der absolute Traum, davon kann man sich durchaus blenden lassen, auch der Schreibstil der Autorin lässt sich flüssig lesen und es macht sogar Spaß. Die Geschichte wird von 2 Personen erzählt, einmal von Lindsay (anfangs wechselt sie auch noch in die Vergangenheit, damit der Leser die Hindergründe erfährt) und von ihrer Tochter Sophie. Trotzallem wollte sich bei mir persönlich keine rechte Spannung aufbauen. Man verdächtigt verschiedene Personen, wird ständig auf eine falsche Fährte gebracht, teilweise plätschert die Geschichte vor sich hin, um dann zum Schluss mit einer völlig überraschenden Wendung und einem viel zu schnellem Ende abgespeist zu werden. Da war ich dann echt enttäuscht.

Fazit : Das Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Ich habe von der Autorin schon ein anderes Buch gelesen welches mich begeistern konnte. "Ich beobachte dich" wird mir wohl eher nur wegen des schönem Cover in Erinnerung bleiben, die Geschichte konnte mich nicht wirklich überzeugen! 

  (3)
Tags: häusliche gewalt, kanada, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"sekte":w=2,"neuseeland":w=2,"roman":w=1,"religion":w=1,"manipulation":w=1,"weltuntergang":w=1,"fanatismus":w=1,"paradies":w=1

Das Ende meiner Welt

Charity Norman , Sylvia Strasser
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 23.02.2018
ISBN 9783404176335
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: "Es sollte nur eine kurze Auszeit in Neuseeland sein. Doch dann entdeckt die Studentin Cassy das Paradies auf Erden: ein idyllisches Tal am Lake Tarawera, weitab jeglicher Zivilisation. Hier führen die Menschen ein friedliches  und nachhaltiges Leben, und alle sind zutiefst glücklich. Cassy lässt sich immer mehr auf die Gemeinschaft ein und entfernt sich dabei Stück für Stück von ihrer Vergangenheit. Als ihre Familie bemerkt, dass sie Cassy an eine zerstörerische Sekte zu verlieren droht, ist es bereits zu spät... "


Als Cassy sich mit ihrem Freund eine Auszeit in Neuseeland gönnt, kommt es zwischen den Beiden immer wieder zu Streitigkeiten und zudem bemerkt sie auch noch das sie ungewollt schwanger ist. Da kommen an einem verregneten Tag, als Cassy schon völlig durchnässt und müde ist, freundliche lächelnde Menschen auf sie zu und laden Cassy in ihr Paradies ein. Cassy geht mit und will nur ein paar Tage bei ihnen bleiben, aber sie fühlt sich so wohl dort unter ihren neuen "Freunden", das sie sich entscheidet zu bleiben und den Kontakt zur Außenwelt komplett abbricht. Sie bemerkt gar nicht, dass sie in eine Sekte geraten ist und das sie manipuliert wurde.

Diese Geschichte hat mich komplett geflasht, ich konnte mich kaum noch bremsen sie zu lesen. Es ist mal etwas ganz anderes, was ich persönlich noch nie so gelesen habe und was mich komplett faszinieren konnte. Dabei wallen soviele Gefühle auf, Unverständnis, Faszination und Begeisterung.

Kennt ihr das, wenn euch ein Buch so begeistert, dass ihr euch wünscht, dass es nie zu Ende geht?!? So ist es mir bei diesem Buch ergangen... aber natürlich wollte ich auch unbedingt wissen wie es zu Ende geht. Und da kann ich auch nur betonen: überraschend!

Fazit: Diese Geschichte ist total faszinierend und der Schreibstil flüssig. Es war mal was ganz anderes, was ich so noch nie gelesen habe, mich aber regelrecht begeistern konnte.  Wenn ich könnte würde ich mehr als 5 Sterne vergeben. Klare Leseempfehlung! 👍 👍 👍 👍 👍 

  (5)
Tags: fanatismus, manipulation, neuseeland, paradies, roman, sekte, weltuntergang   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

172 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 90 Rezensionen

"bodensee":w=10,"vertreibung":w=8,"familie":w=6,"flüchtlinge":w=6,"brigitte riebe":w=6,"liebe":w=5,"geheimnis":w=5,"flucht":w=5,"sudetenland":w=5,"roman":w=4,"krieg":w=4,"familiengeheimnis":w=4,"marlenes geheimnis":w=4,"familiengeschichte":w=3,"2. weltkrieg":w=3

Marlenes Geheimnis

Brigitte Riebe
Fester Einband
Erschienen bei Diana, 11.09.2017
ISBN 9783453292055
Genre: Historische Romane

Rezension:

Klappentext : "Drei Frauen, drei Generationen und ein Geflecht aus Lügen.


Marlene hat die Vertreibung aus der Heimat nach dem Krieg längst hinter sich gelassen. Vor mehr als siebzig Jahren begann sie mit ihrer Mutter am Bodensee ein neues Leben. Eine florierende Schnappsbrennerei, die die Früchte der Region verarbeitet, ist ihr ganzer Stolz. Erst als ihre Nichte Nane kurz nach Evas Beerdigung die Aufzeichnungen der Großmutter liest, bricht die Vergangenheit ohne Vorwarnung herein. Und ein lang gehütetes Geheimnis kommt zutage... "

Dieses Buch hat mich sofort gefesselt und ich tauchte förmlich ab in die Geschichte. Es beginnt mit Nane im Heute, die zur Beerdigung ihrer Großmutter in ihre alte Heimat reist und dort von ihrer Tante die Aufzeichnungen ihrer Großmutter ausgehändigt bekommt. So wechselt das Buch immer von heute auf damals vor 70 Jahren. Es ist eine packende Geschichte und ich konnte mich nur schlecht davon los reißen. Wenn ich könnte würde ich mehr als 5 Sterne vergeben.

Eine wirklich packende Geschichte, wie ich sie liebe, dazu auch noch lehrreich. Absolute Leseempfehlung! 👍 👍 👍 👍 👍 

  (4)
Tags: familienschicksal, flüchtlinge, geheimnis, generationen, krieg, vertriebene   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

160 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

"zeit":w=10,"familie":w=4,"mechthild gläser":w=4,"fantasy":w=3,"geheimnis":w=3,"berlin":w=3,"paris":w=3,"unfall":w=3,"rom":w=3,"gabe":w=3,"staub":w=3,"bernsteinstaub":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"abenteuer":w=2

Bernsteinstaub

Mechthild Gläser
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 24.07.2018
ISBN 9783785588604
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: erste liebe, phantasy, staub, zeitzone   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

294 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"liebe":w=4,"familie":w=4,"verlust":w=4,"sommer":w=4,"freundschaft":w=3,"geschwister":w=3,"ali novak":w=3,"jugendbuch":w=2,"schicksal":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"sonne":w=2,"ranch":w=2,"colorado":w=2,"cbt verlag":w=2,"jackie":w=2

Ich und die Walter Boys

Ali Novak , Michaela Link
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.08.2016
ISBN 9783570311165
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: "Jackie hasst unangenehme Überraschungen. Als perfekte Tochter einer perfekten Familie glaubt sie, ihr Leben in der New Yorker High Society fest im Griff zu haben. Doch dann schlägt das Schicksal zu, und eine ganze Lawine unangenehmer Überraschungen rollt heran. 1. Jackie steht plötzlich alleine da. 2. Sie muss zu ihrer Vormundfamilie, den Walters, nach Colorado ziehen. 3. Die Walters haben zwölf Söhne! Mitten in der Pampa, allein unter Jungs, für die Privatsphäre offenbar ein Fremdwort ist, lautet Jackie erster Gedanke: Nichts wie weg! Und ihr zweiter: Moment... ein paar der Kerle sehen unfassbar gut aus! "


Vom Klappentext her hörte sich für mich schon mal die Geschichte unfassbar gut an und ich wurde nicht enttäuscht, zwar ist es schon ein bisschen anders als geschildert, aber darüber kann man hinwegsehen. Die Geschichte geht auch gleich richtig los und der Einstieg fällt nicht schwer, auch ist der Schreibstil sehr flüssig und gut. Wenn man davon ausgeht, dass die Schriftstellerin erst 15 Jahre alt war als sie das Buch schrieb.... Hut ab. Zwar konnte ich manchmal Jackies Verhalten nicht ganz nachvollziehen, aber mit 16 Jahren reagiert man oft anders als Erwachsener und zudem steckte sie in eine völlig neue Situation, womit sie sich eigentlich recht gut arrangierte.

Fazit: Für mich eine wirklich gute Geschichte, die zwar noch Potential nach oben hat, aber wenn man bedenkt, dass die Schriftstellerin damals 15 Jahre alt war als sie diese geschrieben hat.... richtig gut! Es ist zudem ein Jugendbuch und somit auch für Jugendliche gemacht. Das Ende ist relativ offen, vermutlich könnte noch eine Fortsetzung kommen, muss aber nicht. 

  (3)
Tags: colorado, jugendbuch, neue lebenssituation, new york, trauer, verlust   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"erste liebe":w=2,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"selbstfindung":w=1,"panikattacken":w=1,"angststörung":w=1,"gehörlos":w=1,"selektiver mutismus":w=1,"erwachenwerden":w=1,"kommunikationshandicap":w=1

Vielleicht passiert ein Wunder

Sara Barnard , Ilse Layer
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 23.05.2018
ISBN 9783737355605
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: "Steffi spricht nicht. Rhys kann nicht hören. Doch sie verstehen einander auch ohne Worte.

Steffi ist so lange still gewesen, dass sie das Gefühl hat, unsichtbar zu sein. Doch dann kommt Rhys an ihre Schule. Er ist gehörlos und schert sich nicht darum, ob jemand redet oder nicht. Schnell brauchen sie nicht mehr als einen Blick, um zu wissen, was der jeweils andere gerade fühlt. Durch Rhys lernt Steffi, das ihre Stimme etwas wert ist, dass sie gehört werden will. Und dann passiert... ein Wunder."

Dieser Roman ist ganz leise und zieht sich auch so leise durch die ganze Geschichte. Die Charaktere sind so liebenswert und sympathisch und machen im Verlauf auch eine Veränderung durch. Mich hat es besonders fasziniert wie Steffi und Rhys mit Gebärdensprache kommuniziert haben.

Fazit: Wer nichts spannendes erwartet und Lust auf eine ruhige aber liebenswerte Geschichte hat ist hier bestens aufgehoben. 

  (3)
Tags: erste liebe, gehörlos, jugendbuch, panikattacken   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"krimi":w=1,"roman":w=1,"spannend":w=1,"london":w=1,"geheimnisse":w=1,"frauenroman":w=1,"morde":w=1,"historischer krimi":w=1,"krim":w=1,"ermitteln":w=1,"witwe":w=1,"viktorianische zeit":w=1,"buchtipp":w=1,"cozy mystery":w=1,"starkefrauen":w=1

Das Geheimnis von Wishtide Manor

Kate Saunders , Annette Hahn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 14.12.2017
ISBN 9783596297429
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: krimi, london, morde, viktorianische zeit, witwe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"vertrauen":w=1,"schafe":w=1,"quilten":w=1

Solange deine Schatten flüstern

Britta Orlowski
Buch: 300 Seiten
Erschienen bei Verlagshaus el Gato, 20.04.2018
ISBN 9783946049326
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: jugendbuch, quilten, schafe, vertrauen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

"portal":w=2,"komet":w=2,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"science fiction":w=1,"flucht":w=1,"rezension":w=1,"depression":w=1,"endzeit":w=1,"apokalypse":w=1,"zerstörung":w=1,"weltuntergang":w=1,"menschliche abgründe":w=1,"panikattacken":w=1,"rezensionsexemplar .":w=1

Consider - Das Portal

Kristy Acevedo , Michael Koseler
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 02.03.2018
ISBN 9783401604275
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: "Alex Leben ändert sich schlagartig, als Portale am Himmel erscheinen, die in eine sehr weit entfernte Zukunft führen. Menschliche Hologramm verkünden das nahende Ende der Welt, verursacht durch einen herabstürzenden Kometen. Wer überleben will, muss durch eines der Portale gehen. Bald spaltet sich die Gesellschaft in zwei Lager: die Zweifler, zu denen auch Alex Eltern gehören, und die anderen, die den Hologrammen glauben. Als erst ihre beste Freundin und kurz darauf ihre große Liebe den Weg durch das Portal nehmen, begreift Alex, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Während die Welt vor ihren Augen in Anarchie und Chaos verfällt, muss sie die richtige Entscheidung treffen: Familie oder Freunde, Wahrheit oder Lüge, Leben oder Tod?"


Das Buch bestehend aus 348 Seiten ist ein Jugendbuch und spielt sich in Amerika ab. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch liest sich auch so. Allerdings hatte ich anfangs echte Probleme mit der Protagonistin. Ihre Stimmungsschwankungen nervten mich etwas und auch wie sie mit Medikamente umging gefiel mir nicht wirklich. Auch verriet der Klappentext meiner Meinung schon viel zu viel von der Geschichte. Die erste Hälfte des Buches erfährt man eigentlich schon von der Beschreibung. Aber ab der 2. Hälfte nahm die Geschichte wirklich an Fahrt auf. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen und ich wollte unbedingt wissen, wie es endet. Das Ende war dann auch eine echte Überraschung...richtig gut und ich möchte jetzt unbedingt wissen wie es weiter geht und freue mich schon auf Band 2, welches Gott sei Dank schon im September erscheinen wird. 

Fazit: Dieses Buch hat mir ab der 2. Hälfte richtig spannendes Lesevergnügen bereitet. Es lohnt sich dran zu bleiben! Absolute Leseempfehlung!

  (3)
Tags: jugendbuch, komet, panikattacken, portal, science fiction   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

93 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 46 Rezensionen

"ddr":w=8,"familie":w=4,"stasi":w=3,"mauer":w=3,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"berlin":w=2,"geheimnisse":w=2,"rostock":w=2,"rowohlt wunderlich":w=1,"liebe":w=1,"roman":w=1,"krieg":w=1,"flucht":w=1,"sehnsucht":w=1

Kranichland

Anja Baumheier
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 13.03.2018
ISBN 9783805200219
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: "Als Johannes Groen nach dem Krieg aus Schlesien fliehen muss, findet er in Rostock eine neue Heimat und in Elisabeth seine große Liebe. Gemeinsam zieht das junge Paar nach Ost-Berlin, wo die Töchter aufwachsen. Johannes arbeitet fieberhaft am Aufbau des Sozialismus - und merkt nicht, dass die Familie ihm entgleitet: Seine Frau Elisabeth verliebt sich in einen anderen Mann, seine Tochter Marlene rebelliert offen gegen die DDR. Als sie mit ihrem Freund die Flucht in den Westen plant, muss Johannes eine folgenschwere Entscheidung treffen.


Jahrzehnte später erbt die Altenpflegerin Theresa überraschend ein Haus von ihrer Schwester Marlene, die angeblich schon vor Jahren gestorben sein soll. Was hat es mit der rätselhaften Erbschaft auf sich? Bei ihrer Spurensuche taucht Theresa tief in die Vergangenheit ein und stößt auf ein Geflecht aus Lügen, Schuld und Verrat. Und plötzlich muss sie alles in Frage stellen, was sie über ihre Familie und sich selbst zu wissen glaubte."

Dieses Buch hat mich vom Klappentext sehr neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Es wird über eine Zeit von fast 80 Jahren deutsche Geschichte erzählt, angefangen vom 2. Weltkrieg bis zum Aufbau der DDR, vom Mauerfall bis ins Heute. 

Die Geschichte fängt schon richtig fesselnd an und der Schreibstil ist sehr bildhaft, allerdings sind die Familienverhältnisse mit der Zeit sehr verworren und man muss aufpassen, dass man nicht den Faden verliert. Von daher ist es gut, wenn man an der Geschichte dran bleibt, sonst besteht die Gefahr, dass man gelesenes vergisst und man einiges nachlesen muss, um bei der Geschichte mitzukommen. Was mir besonders gut gefallen hat, dass die einzelnen Kapitel auch in relativ kurzen Abschnitten unterteilt wurden und am unteren Rand jeder Seite die Zeiten stehen, wann es sich abspielt. 

Fazit:
Dieses Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung für all die, die sich für deutsche Zeitgeschichte interessieren. Ein sehr unterhaltsames Buch, dass mich persönlich fesseln konnte. 

  (3)
Tags: 2. weltkrieg, ddr, familie, roman, töchter   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

86 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"paris":w=6,"frankreich":w=4,"gemälde":w=3,"provence":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"suche":w=2,"familiengeschichte":w=2,"große liebe":w=2,"1930er jahre":w=2,"porträt":w=2,"vertrauensbruch":w=2,"mutter-tochter-verhältnis":w=2,"bettina storks":w=2,"geheimnisvolles portrait":w=2

Das geheime Lächeln

Bettina Storks
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Diana, 12.03.2018
ISBN 9783453359741
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: 2.weltkrieg, adoption, juden, paris   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(306)

564 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 165 Rezensionen

"liebe":w=24,"vermont":w=24,"true north":w=18,"farmer":w=16,"sarina bowen":w=15,"cider":w=15,"farm":w=14,"köchin":w=13,"familie":w=12,"erotik":w=10,"liebesroman":w=8,"kochen":w=8,"audrey":w=8,"usa":w=6,"sex":w=6

True North - Wo auch immer du bist

Sarina Bowen , Nina Restemeier , Wiebke Pilz
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei LYX, 24.04.2017
ISBN 9783736305601
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext: "Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shirley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach..."


Der Schreibstil dieses Buch ist durchwegs flüssig und übt auch einen gewissen Sog aus. 

Anfangs fand ich die Geschichte einfach nur platt, obwohl ich die Idee mit der Farm ausgesprochen originell fand, auch die Protagonisten konnten mich nicht wirklich überzeugen. Die Sexszenen sind echt heftig und eigentlich ganz schön brutal, aber Gott sei Dank änderte sich das mit der Zeit und mir hat die Geschichte dann doch richtig gut gefallen und die Protagonisten haben sich auch weiter entwickelt.

Fazit: Dieses Buch hat mich letztendlich dann doch überzeugen können. Ich habe es gerne gelesen und würde auch gerne die nächsten Bände lesen, wo es ja dann nicht mehr um Audrey und Griffin geht, sondern im nächsten Buch um Jude, der in diesem Band nur eine Nebenrolle spielte. 

Wer ein Buch zur Unterhaltung lesen möchte und keine allzu große Tiefgängigkeit sucht ist mit dieser Geschichte gut bedient. 

  (4)
Tags: apfelplantage, cider, erotik, farmer, köchin, vermont   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

"oma":w=4,"kinderbuch":w=3,"abenteuer":w=3,"sommer":w=3,"sommerby":w=3,"jugendbuch":w=2,"kinder":w=2,"vertrauen":w=2,"ferien":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"geschwister":w=1,"hamburg":w=1,"wasser":w=1,"verantwortung":w=1

Ein Sommer in Sommerby

Kirsten Boie , Verena Körting
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 19.02.2018
ISBN 9783789108839
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dieses Buch hat mich restlos begeistert. Schon allein das farbenfrohe Buchcover zieht einen total an. Aber die Geschichte von Martha und ihren beiden Brüdern Mikkel und Mats war auch richtig schön. Die drei müssen in den Sommerferien plötzlich zu ihrer noch unbekannten Oma nach Sommerby reisen, da ihre Ma einen Unfall in Amerika hatte und ihr Pa ihr zur Seite stehen möchte.

Bei Oma ist aber alles anders als zu Hause in Hamburg. Oma hat
 weder Fernsehen noch Internetverbindung, ja nicht mal Telefonanschluss. Aber der Aufenthalt bei ihrer fremden Oma ist alles andere als langweilig, die Kinder lernen Selbstständigkeit und es wird richtig abenteuerlich.

Fazit: Diese Geschichte konnte mich restlos begeistern. Es ist nicht nur ein Buch für junge und kleine Leser sondern auch für ältere und große. Dieses Buch hat das Zeug zu einem Bestseller. Richtig richtig gut! 👍👍👍

  (4)
Tags: ferien, kinderbuch, oma, ostsee, selbstgemachte marmelade, sommerby, sommerglück, vertrauen   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(269)

568 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 201 Rezensionen

"jugendbuch":w=11,"schwestern":w=11,"unterdrückung":w=10,"fantasy":w=7,"rebellion":w=7,"grace":w=7,"liebe":w=6,"dystopie":w=6,"rebellin":w=5,"frauenrechte":w=4,"thronfolger":w=4,"tracy banghart":w=4,"ironflowers":w=4,"frauen":w=3,"feminismus":w=3

Iron Flowers – Die Rebellinnen

Tracy Banghart , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.04.2018
ISBN 9783737355421
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: "Sie haben keine Rechte. Sie mussten Ihre Träume aufgeben. Doch sie kämpfen eisern für Freiheit und Liebe.


Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken. Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden und so ihre Familie aus Armut und Unterdrückung zu befreien. 
Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen - und in ein Leben gezwungen, auf das sie niemand vorbereitet hat."

Dieses Buch ist ein Jugendroman und das sollte man sich immer vor Augen halten, aber es ist wirklich richtig fesselnd geschrieben, teilweise richtig brutal. Meiner Meinung hat es einen orientalischen Touch. Der Schreibstil ist flüssig und packend geschrieben und ich wollte teilweise das Buch nicht aus der Hand legen. 

Hier geht es um ein Land, wo die Frauen völlig unterdrückt werden, sie haben keine Rechte und werden hart bestraft, wenn sie sich nicht fügen. Serina wurde von klein auf als eine Grace ausgebildet, um irgendwann mal an der Seite des Regenten zu stehen. Nomi ist dagegen schon immer rebellisch. Als die Zeit gekommen ist, wo Serina in den Palast kommt um vom Thronfolger als Grace ausgewählt zu werden kommt ihre Schwester Nomi als Dienerin mit......und dann kommt alles ganz anders als erwartet. Die Geschehnisse überschlagen sich und man kommt kaum dazu Luft zu holen. 

Fazit: Diese Geschichte hat mich von der ersten Seite in den Bann gezogen. Sowohl Serina als auch Nomi, die mir wirklich ans Herz gewachsen sind, machen im Laufe der Geschichte eine unheimlich tolle Entwicklung durch. Oftmals war ich vor lauter Ungerechtigkeit mit offenen Mund da gesessen und wollte das Buch keinesfalls aus der Hand legen. An manchen Stellen hätte ich mir mehr Hintergrundinformation gewünscht, aber im Großen und Ganzen fand ich "Iron Flowers" ein wirklich tolles Buch und ich finde es ganz ganz schrecklich, dass ich nun bis Herbst 2019 auf die Fortsetzung warten muss. 😢

Klare Leseempfehlung....nicht nur für Jugendliche!

  (5)
Tags: fantasy, grace, jugendroman, rebellin, unterdrückung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"afrika":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"geheimnisse":w=1,"verzweiflung":w=1,"juden":w=1,"münchen":w=1,"drittes reich":w=1,"starke frauen":w=1,"nazizeit":w=1,"mennen":w=1

Ellas Geheimnis

Patricia Mennen
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734100185
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: afrika, drittes reich, juden, liebe, münchen, roman, verzweiflung   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(616)

1.133 Bibliotheken, 57 Leser, 0 Gruppen, 218 Rezensionen

"mona kasten":w=18,"liebe":w=15,"save you":w=13,"new-adult":w=10,"freundschaft":w=7,"oxford":w=7,"maxton hall":w=7,"familie":w=5,"young adult":w=5,"monakasten":w=4,"england":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3,"netgalley":w=3,"ruby bell":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut, kaum war es erschienen habe ich es mir gekauft und sofort begonnen zu lesen.  »Save me« hatte mich restlos begeistert. Leider konnte mich nun der 2. Band nicht wirklich überzeugen. So richtig gut wurde es erst nach der Hälfte und den Schluss fand ich echt heftig. Trotz allem werde ich mir den 3. Teil auch holen und hoffe sehr, dass mich dieser dann wieder überzeugen kann. 

  (4)
Tags: herzschmerz, james, new adult roman, oxford, ruby   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

288 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 133 Rezensionen

"liebe":w=10,"schule":w=10,"hamburg":w=10,"lehrerin":w=5,"brennpunktschule":w=5,"roman":w=4,"musical":w=4,"musical ag":w=4,"humor":w=3,"lehrer":w=3,"mobbing":w=3,"schüler":w=3,"liebesroman":w=2,"vorurteile":w=2,"brennpunkt":w=2

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176908
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext: "Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind - die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenns einfach wär, würds schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los."


Dieses Buch ist sehr flüssig geschrieben, unverkennbar der Schreibstil von Petra Hülsmann. Sofort ist man in der Geschichte drin und man möchte am Liebsten immer weiter lesen. Die Geschichte ist so humorvoll, man bekommt Gänsehaut und man fiebert mit. Auch die Protagonisten sind sehr liebevoll dargestellt, vorallem auch Sebastian hat es mir angetan. Es werden auch Themen wie Mobbing, häusliche Gewalt und Flüchtlinge aufgegriffen, alles hochaktuell. 

Da sich die Geschichte auch noch in Hamburg abspielt, was meine absolute Lieblingsstadt ist, macht es sie nur noch perfekter. 

Fazit: Dieses Buch hat mich sehr gut unterhalten, ich habe es geliebt und würde es jederzeit nochmal lesen. Ich hatte Gänsehaut, ab und zu auch Pipi in den Augen und zum Lachen hat es mich auch gebracht. Die Geschichte war zwar teilweise vorhersehbar, aber trotzdem das reinste Lesevergnügen! Absolut genial! 👍

  (5)
Tags: flüchtlinge, grenzdebile grinsekatze, hamburg, häusliche gewalt, lehrerin, roman, theater-ag   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"prag":w=7,"liebe":w=5,"theresienstadt":w=5,"konzentrationslager":w=4,"flucht":w=3,"holocaust":w=3,"judenverfolgung":w=3,"trennung":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"2. weltkrieg":w=2,"überleben":w=2,"juden":w=2,"drittes reich":w=2,"auschwitz":w=2,"ghetto":w=2

Abschied in Prag

Alyson Richman , Norbert Möllemann , Charlotte Breuer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.12.2017
ISBN 9783453359598
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: holocaust, juden, prag, theresienstadt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

419 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"liebe":w=13,"erin watt;":w=12,"rockstar":w=8,"popstar":w=7,"when its real":w=6,"musik":w=5,"liebesroman":w=3,"new-adult":w=3,"real":w=3,"fake-beziehung":w=3,"familie":w=2,"usa":w=2,"vergangenheit":w=2,"star":w=2,"bad boy":w=2

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2018
ISBN 9783492061087
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch ist vom Buchcover ein richtiger Hingucker, farblich wirklich wunderschön und auch mit dem glitzernden Herz einfach nur toll. Leider konnte mich die Geschichte aber nicht wirklich überzeugen. Sie ließ sich unheimlich schnell lesen, aber vieles an der Geschichte hat mich genervt und ich habe teilweise echt mit den Augen gerollt. 


Fazit: Wer was leichtes fürs Herz sucht, was nicht besonders tiefgängig ist, der ist bei dieser Geschichte gut aufgehoben! Mich persönlich hat sie zwar unterhalten, aber sie wird mir wohl nicht wirklich lange im Gedächtnis bleiben. 

  (4)
Tags: erin watt;, fake-beziehung, liebe, liebesroman, new-adult, popstar   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(456)

914 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

"liebe":w=13,"colleen hoover":w=12,"häusliche gewalt":w=6,"nur noch ein einziges mal":w=6,"boston":w=4,"new-adult":w=4,"usa":w=3,"ryle":w=3,"familie":w=2,"vergangenheit":w=2,"spannend":w=2,"gewalt":w=2,"dtv":w=2,"lily":w=2,"roman":w=1

Nur noch ein einziges Mal

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.11.2017
ISBN 9783423740302
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: "Als sie nach Boston zieht, fühlt Lily sich zunächst wie in einem Traum : eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle - attraktiv, wohlhabend und bis über beide Ohren in Lily verliebt. Doch dann trifft Lily zufällig Atlas wieder, ihre erste Liebe. Auf einmal zeigt Ryle sich von einer Seite, die sie niemals erahnt hätte.... "


Dieses Buch hat insgesamt 411 Seiten, wobei die Geschichte bei Seite  400 endet und auf Seite 401 beginnt ein Nachwort von der Autorin, in dem sie bittet zuerst den Roman zu lesen und dann erst das Nachwort, weil es nicht spoilerfrei ist.

Ich fand die Geschichte von Lily unglaublich interessant, insbesondere als sie von ihrer Kindheit erzählt und unter welchen Bedingungen sie aufgewachsen ist. Die Tagebucheinträge über Atlas und ihre Geschichte, die sie ja eigentlich wie Briefe verfasst hat, fand ich sehr gut gelungen und ich hätte darüber endlos weiter lesen können. Das war was ganz besonderes.

Wie sie dann Ryle kennenlernt und sich daraus eine Liebesgeschichte ganz langsam entwickelt fand ich auch richtig süß. Allerdings habe ich nicht damit gerechnet in welcher Richtung sich das Ganze entwickelt und oftmals war ich fassungslos über die Entscheidung von Lily. Es nervte mich sogar, dass sie nicht einfach einen Schlussstrich zog, war sie doch sonst so eine zielstrebige Person, die genau wusste was sie wollte. Aber als ich dann das Nachwort der Autorin las verstand ich sehr gut warum sie Lily sich so verhalten ließ wie sie sie in dem Buch dargestellt hat.

Ich schwankte die ganze Zeit über mit mir ob  ich 4 oder 5 Sterne vergeben soll, entschied mich aber dann doch für 5 Sterne. Auch fand ich das Ende der Geschichte richtig gut, Lily hat sich meiner Meinung richtig entschieden und ich finde es großartig was dieser Roman uns damit auf den Weg geben möchte.

Fazit: Ein großartiger Roman, der absolut lesenswert ist und der einem zeigt wie hin und her gerissen man (frau) sein kann, wenn Liebe im Spiel ist. Sehr emotional und flüssig zu lesen. Klare Leseempfehlung!!!

  (4)
Tags: boston, colleen hoover, gewalt, herz-schmerz, liebe, roman   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

110 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"mord":w=5,"familie":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"wahre begebenheit":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"usa":w=1,"drama":w=1,"schuld":w=1,"kriminalfall":w=1,"kriminalgeschichte":w=1,"19.jahrhundert":w=1,"beklemmend":w=1,"biografischer roman":w=1,"ungelöst":w=1

Seht, was ich getan habe

Sarah Schmidt , Pociao
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 01.02.2018
ISBN 9783866124356
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:

" "Jemand hat Vater getötet!" Mehrfach tönt der gellene Ruf durch das Haus der Bordens, als Lizzie ihren Vater blutüberströmt vorfindet. Anscheinend wurde er mit einer Axt erschlagen. Auch ihre Stiefmutter wird kurz darauf tot aufgefunden. Die Polizei findet an jenem schicksalhaften Morgen des 4. August 1892 kaum Spuren, dennoch erklärt sie Lizzie schnell zur Hauptvedächtigen. Zumal die junge Frau sich nicht mehr erinnern kann, wo sie sich zum Zeitpunkt der Morde aufhielt. Saß sie wie so oft unter den Birnbäumen? Wieso hörte sie dann keine Schreie? Oder ist sie selbst am Ende verantwortlich für diesen Albtraum? "

Das Buchcover ist meiner Ansicht sehr gut gewählt, dunkel gehalten mit einer Frau, die mit dem Rücken zugewandt da steht und hinter dem Rücken eine Birne in den Händen hält. Birnen spielen in diesem Buch eine große Rolle. 

Das Buch wird von 4 Personen erzählt und man erfährt, wie sie diese trostlose Atmosphäre in dem Haus der Bordens wahrnehmen. Alles wird sehr bildlich dargestellt und oft werden auch die Gerüche sehr genau beschrieben, so dass man oft den Geruch beim Lesen in der Nase hat. (Einmal ist mir sogar beim Lesen etwas schlecht geworden! 😶). 

Fazit: 
Ich fand die Geschichte nicht schlecht, aber auch nicht so wahnsinnig gut. Teilweise hat es sich gezogen und zum Schluss war ich froh, als ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Auch hatte ich von diesem Kriminalfall zuvor noch nie was gehört. Diese Geschichte ist bedrückend, grausam und beklemmend, teilweise fast etwas verrückt und alles zeigt sich sehr trostlos auf. Meiner Meinung nach ist klar wer die Morde begangen hat, aber wirklich aufgelöst wird es nicht. Am Besten jeder bildet sich selbst seine Meinung. 

  (4)
Tags: 19.jahrhundert, beklemmend, kriminalgeschichte, mord, wahre begebenheit   (5)
 
375 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.