Claudias-Buecherregals Bibliothek

1.459 Bücher, 1.033 Rezensionen

Zu Claudias-Buecherregals Profil
Filtern nach
1459 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Was ich an dir liebe 2019

Alexandra Reinwarth
Flexibler Einband: 56 Seiten
Erschienen bei riva, 09.07.2018
ISBN 9783742305534
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Was ich an dir liebe – Adventskalender

Alexandra Reinwarth
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei riva, 16.10.2017
ISBN 9783742300959
Genre: Sonstiges

Rezension:

Jedes Jahr bekommt mein Mann von mir einen selbstgebastelten Adventskalender. Da ich weiß, dass das Jahresende bei uns dieses Jahr stressig werden wird, habe ich nach einer Alternative gesucht, denn einen einfachen Schoko-Adventskalender wollte ich nicht kaufen und für einen großen, Selbstgebastelten wird die Zeit fehlen.

Dabei bin ich auf den „Was ich an dir liebe“-Adventskalender gestoßen. Es ist ein kleines Büchlein (ca. 15,5 x 11 cm) als Hardcover mit Lesebändchen. Er beginnt mit einem Vorwort bei dem gefühlvoll aber nicht kitschig festgehalten wird, warum man diesen Kalender gewählt und ausgefüllt hat. Pro Tag gibt es je eine Vorder- und Rückseite. Die Vorderseite besteht lediglich aus den Ziffern 1-24 und kleinen Illustrationen zur Weihnachtszeit. Es gibt durchaus die Möglichkeit diese Seiten mit selbstgezeichneten Bildern zu verschönern oder mit Buntstiften etwas mehr Leben auf die Seiten zu bringen. Die Rückseite bietet dann Textvorschläge, die durch persönliche Sätze ergänzt werden sollen, z.B. „Warum du mein Weihnachten so besonders machst“ oder „Die schönste Geschichte über dich, die ich kenne, ist …“.

Die meisten dieser Textvorschläge finde ich schön und inspirierend. Bei einigen werde ich schon noch länger überlegen müssen, was ich schreibe, aber mir wird dazu definitiv etwas einfallen. Ein paar wenige sagen mir jedoch nicht zu, wie z.B. „Ich habe dir noch nie gesagt, dass…“  (eigentlich habe ich schon alles gesagt) und „Es würde schön, wenn du es nicht von mir verlangen würdest, aber für dich würde ich sogar …“ (gar nicht erst auf dumme Gedanken bringen). Da bin ich am Überlegen, ob ich diese Seiten evtl. einfach mit einem schönen Foto überkleben werde. Das Buch endet mit fünf beinahe leeren Seiten, die für Texte, Zeichnungen oder Fotos dienen sollen. Was die dort machen ist mir nicht ganz klar, denn nach 24 Tagen ist der Kalender halt „abgearbeitet“.

Fazit: Mir gefällt die Aufmachung des Buches, auch wenn das Innenleben recht simpel gehalten ist. Dadurch kann man selbst noch etwas kreativ werden. Das Lesebändchen ist sinnvoll, damit man nicht täglich erst durch das Buch blättern muss, um die richtige Stelle zu finden. Die meisten Textvorlagen finde ich gut, sie inspirieren zu schönen Liebesbotschaften. Bei den anderen werde ich kreativ werden und mir etwas einfallen lassen. Schön ist auf jeden Fall, dass ich das Buch schon in einer nicht stressigen Zeit vorbereiten kann und dann hoffe ich, dass mein Ehemann seine Neugier im Zaum halten kann und sich tatsächlich immer nur den jeweiligen Tag anschaut, denn theoretisch kann niemand den Beschenkten daran hindern, diesen gleich am ersten Tag komplett zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"backbuch":w=2,"thermomix":w=2,"kochbuch":w=1,"kuchen":w=1,"torte":w=1,"süßes":w=1,"cookies":w=1,"brötchen":w=1,"bro":w=1,"eiscreme":w=1,"herzhaftes":w=1,"plätzche":w=1,"waffel":w=1,"gebäc":w=1,"rührtei":w=1

Das große Mix-Backbuch

Daniela Gronau-Ratzeck , Tobias Gronau
Fester Einband
Erschienen bei Südwest, 18.09.2017
ISBN 9783517096230
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich bin ein Thermomix® Anfänger und daher gibt es mir Sicherheit mich anhand von Büchern an diesem Gerät zu versuchen, denn es gibt doch eine Menge Einstellmöglichkeiten, für die ich einfach noch kein Gefühl habe.

 

Das große Mix Backbuch ist eins von meinen ersten beiden Thermomix®-Koch-/Backbüchern, die ich mir geholt habe. Daher fand ich die Einleitung mit Themen wie Symbole und Funktionen, Reinigung des Mixtopfs oder die kleine Warenkunde sehr hilfreich. Alle anderen werden diese sechs Seiten sicherlich verschmerzen können. Danach folgen dann über 100 Rezepte in den Kategorien: Grundteige, Kuchen & Torten, Süßes Gebäck, Weihnachtsbäckerei, Herzhaftes Gebäck, Brot & Brötchen sowie Backmischungen. Es ist auch möglich über ein Register schnell zum richtigen Rezept zurückzufinden.

 

Zunächst war ich etwas skeptisch. Ein Backbuch für den Thermomix® und dann kann der ja nicht einmal backen. Das stimmt, aber ich habe festgestellt, dass er trotzdem eine große Hilfe ist. Teig kneten ist zum Beispiel nicht mehr anstrengend, sondern im Handumdrehen erledigt. Vor allem Streusel für Streuselkuchen haben wir sonst immer mit der Hand geknetet, jetzt den Thermomix® für 10 Sekunden beschäftigt und es ist erledigt. Außerdem macht es Spaß sich Brot und Brötchen selbst zu backen, was wir sonst nie gemacht haben.

 

Klasse ist auch, dass es mit den Grundteigen anfängt, denn mit den Belägen ist man anschließend total flexibel und kann auch einmal außerhalb des Rezeptbuches etwas Tolles zaubern. Was wir bisher getestet haben, ist alles gelungen und schmeckte sehr gut, z.B. Pizzateig (den Belag haben wir variiert), Chili-Käse-Schnecken, Muffins, Baguette mit Knoblauchbutter etc. Außerdem freue ich mich jetzt schon auf die Weihnachtszeit, denn die Rezepte klangen auch richtig lecker.

 

Neben den Rezepten finde ich die Aufmachung sehr gelungen. Das Buch ist eine gebundene Ausgabe und hat daher einen stabilen Einband. In der Regel besteht eine Doppelseite aus dem Rezept und einem ganzseitigen Foto des fertigen Produkts. Bei den Rezepten stehen jeweils die Zubereitungszeit, die Gesamtzeit sowie eine evtl. Ruhezeit dabei. Außerdem die Nährwerte, die Zutaten, was zusätzlich noch benötigt wird (z.B. eine Gugelhupfform für den Schoko-Nuss-Gugelhupf) und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der man wirklich nichts falsch machen kann. Diese Anleitungen sind absolut verständlich und die tollen Farbfotos lassen einen sofort das Wasser im Mund zusammen laufen.

 

Schade finde ich lediglich, dass der Zuckergehalt nicht angegeben wird, aber das ist bei den Thermomix®-Rezepten scheinbar immer der Fall.

 

Fazit: Dieses Backbuch hat mich optisch und inhaltlich überzeugt. Eine tolle Mischung aus Grundteigen, bekannten Rezepten, die für den Thermomix® abgeändert wurden, und tollen neuen Ideen. Dabei ist es klasse, dass es nicht nur süßes Gebäck gibt, sondern auch herzhafte Rezepte und reichlich Brot- und Brötchenideen. Ein toller Rezepte-Mix in diesem Mix-Backbuch, an dem wir sicherlich noch lange Freude haben werden.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"kochbuch":w=1,"low carb":w=1,"kochrezepte":w=1,"desserts":w=1,"backrezepte":w=1,"thermomix":w=1,"gewürzpasten":w=1

Mix dich schlank

Daniela Gronau-Ratzeck , Tobias Gronau
Fester Einband
Erschienen bei Südwest, 11.12.2017
ISBN 9783517096728
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich bin ein Thermomix® Anfänger und daher gibt es mir Sicherheit mich anhand von Büchern an diesem Gerät zu versuchen, denn es gibt doch eine Menge Einstellmöglichkeiten, für die ich einfach noch kein Gefühl habe.

 

Das große Mix Dich Schlank Kochbuch ist eins von meinen ersten beiden Thermomix®-Koch-/Backbüchern, die ich mir geholt habe. Daher fand ich die Einleitung zum Thermomix® sehr hilfreich. Daneben gibt es mit knapp 40 Seiten noch eine ziemlich umfangreiche Einleitung in das Thema Low Carb. Ich selbst mache eher WeightWatchers als Low Carb, weil ich leider sehr auf Kohlenhydrate stehe, aber da ich natürlich auch mit dem Thermomix® kalorien- und fettbewusst kochen möchte und es bisher keine Zusammenarbeit zwischen WeightWatchers und dem Thermomix® gibt, habe ich mir gedacht, dass Low Carb auch eine gute Idee sein könnte. Zumindest einfacher, als meine vorhandenen Rezepte im Thermomix® zu versuchen, wenn ich noch gar nicht alle Einstellmöglichkeiten des Gerätes beherrsche.

 

Die Aufmachung ist sehr gelungen. Das Buch ist eine gebundene Ausgabe und hat daher einen stabilen Einband. In der Regel besteht eine Doppelseite aus dem Rezept und einem ganzseitigen Foto des fertigen Produkts. Bei den Rezepten stehen jeweils die Zubereitungszeit, die Gesamtzeit sowie eine evtl. Ruhezeit dabei. Außerdem die Nährwerte, die Zutaten, was zusätzlich noch benötigt wird (z.B. eine Auflaufform für das vegetarische Chilli) und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der man wirklich nichts falsch machen kann. Diese Anleitungen sind absolut verständlich und die tollen Farbfotos lassen einen sofort das Wasser im Mund zusammen laufen. Schade finde ich lediglich, dass der Zuckergehalt nicht angegeben wird, aber das ist bei den Thermomix®-Rezepten scheinbar immer der Fall.

 

Thematisch sind die Rezepte unterteilt nach Frühstück, Snacks, Suppen & Salate, Hauptmahlzeiten, Desserts, Getränke und Gewürzmischungen. Es ist auch möglich über ein Register schnell zum richtigen Rezept zurückzufinden. Die Themengebiete finde ich gut gewählt, denn so kann man bei Bedarf sich auch ganze Tage mit Low Carb Rezepten gestalten oder eben nur einzelne Mahlzeiten ersetzen.

 

Beim ersten Durchblättern muss ich zugeben, dass ich weiß, warum ich eigentlich kein Low Carb mache. Ich habe jedoch sehr leckere Rezepte getestet wie z.B. den Melonensalat oder die gefüllten Putenrouladen. Außerdem habe ich Dinge getestet, die mir nie eingefallen wären, wie z.B. eine Pizza mit Blumenkohlteig. Des Weiteren konnte ich Rezepte wie Lachsfilet mit Brokkoli einfach um Reis oder Kartoffeln ergänzen, wodurch ich dann das Gefühl hatte „eine ganze Mahlzeit gegessen zu haben“ und trotzdem war es von den Kalorien und vom Fettgehalt noch top.

 

Fazit: Bei diesem Kochbuch gefallen mir nicht alle Rezepte, weil ich einfach sehr auf Kohlenhydrate stehe und nicht mit jedem Gemüse Gutfreund bin. Trotzdem habe ich genügend leckere Rezepte gefunden, so dass ich ab und an gerne auf Kohlenhydrate verzichten werde, was für die Abnahme und den Körper sicherlich gut ist.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"mystery":w=3,"fantasy":w=1,"spannend":w=1,"jugendroman":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"behinderung":w=1,"jugendbücher":w=1,"coming-of-age":w=1,"aussteiger":w=1,"ich-erzählerin":w=1,"überraschende wendungen":w=1,"teenagers":w=1,"wanderjahre":w=1,"starke frauenfiguren":w=1,"walz":w=1

Hyde

Antje Wagner
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 10.07.2018
ISBN 9783407754356
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(254)

536 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 127 Rezensionen

"jugendbuch":w=7,"one of us is lying":w=7,"mord":w=5,"lügen":w=5,"karen m. mcmanus":w=5,"liebe":w=4,"highschool":w=4,"spannung":w=3,"thriller":w=3,"jugendthriller":w=3,"krimi":w=2,"freundschaft":w=2,"wahrheit":w=2,"simon":w=2,"yale":w=2

One of Us Is Lying

Karen M. McManus , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.02.2018
ISBN 9783570165126
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

126 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"ursula poznanski":w=3,"thalamus":w=3,"thriller":w=2,"jugendbuch":w=1,"jugendroman":w=1,"ab 14":w=1,"verlag loewe":w=1,"poznanski":w=1

Thalamus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.08.2018
ISBN 9783785586143
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde

Sylvia Bishop , Sigrid Ruschmeier , Mila Marquis
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 22.08.2018
ISBN 9783737341318
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.

Cecelia Ahern , Christine Strüh , Merete Brettschneider , Anne Moll
Audio CD
Erschienen bei Argon, 22.08.2018
ISBN 9783839816745
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(192)

368 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

"missbrauch":w=6,"roman":w=5,"bauernhof":w=5,"nell leyshon":w=5,"die farbe von milch":w=5,"gewalt":w=4,"drama":w=4,"armut":w=3,"pfarrer":w=3,"19. jahrhundert":w=2,"bauern":w=2,"frauenrechte":w=2,"eisele-verlag":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1

Die Farbe von Milch

Nell Leyshon , Wibke Kuhn
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Eisele Verlag, 22.09.2017
ISBN 9783961610006
Genre: Romane

Rezension:

Im Jahre 1830 ist Mary ein Teenager, die mir ihren Eltern und ihren drei älteren Schwestern auf einem Bauernhof lebt. Da ihr Vater keinen Sohn bekommen hat, müssen seine Töchter von morgens bis abends schuften, um diesen „Fehler“ wieder gut zu machen. Marys Leben ändert sich jedoch, als sie ins Pfarrhaus zieht. Sie soll dem Pfarrer und seiner Haushaltshilfe bei der Pflege seiner Ehefrau helfen. Dort lernt Mary ein ganz anderes Leben kennen. Sie muss zwar auch viel arbeiten, aber diese Tätigkeiten sind körperlich nicht so anstrengend und sie hat sogar Zeit in Lesen und Schreiben unterrichtet zu werden. Ein paar Monate später ändert sich Marys Leben jedoch erneut.

Aufgrund der vielen positiven Rezensionen und der Thematik gemäß der Kurzbeschreibung wollte ich das Buch schon lange lesen. Zunächst war ich über den Schreibstil verwundert. Mary hat gerade erst Lesen und Schreiben gelernt und die Autorin hat ihren Roman so verfasst, als würde Mary die Geschehnisse des letzten Jahres selbst zusammentragen. Dadurch ist der Schreibstil sehr einfach, es gibt keine Kommata und auch keine Anführungszeichen bei wörtlicher Rede, was zunächst etwas wunderlich zu lesen ist. Trotz der Schlichtheit habe ich mich manchmal gefragt, ob das Niveau nicht trotzdem etwas zu hoch ist für einen Lese- und Schreibanfänger.

Mary ist eine sehr interessante Protagonistin. Sie ist einfühlsam, fleißig und obwohl sie eigentlich nie in einer Position ist, in der sie sich etwas herausnehmen darf, lässt sie sich den Mund nicht verbieten und sagt ihre ehrliche Meinung frei heraus. Leider ist diese Figur auch das Beste am Roman, welcher wenig Atmosphäre besitzt und so ungefähr jedes Klischee bedient, dass man sich bei diesem Setting vorstellen kann. Obwohl der Roman recht kurz ist, gibt es zahlreiche Wiederholungen (in Marys Leben gibt es halt nicht viel Abwechslung)  und leider war alles an der Handlung für mich vorhersehbar. Natürlich darf ein Roman ungeschönt die Position von Frauen in der damaligen Zeit aufführen und dabei darf der Autor sich auch Klischees bedienen, denn die gab es damals sicherlich zuhauf, aber das alleine reicht meiner Meinung nach nicht und das hebt sich nicht von anderen Roman ab.

Fazit: Marys Leben im frühen 19. Jahrhundert wird anschaulich geschildert. Sie ist eine tolle Protagonistin, aber leider konnte mich der Roman inhaltlich nicht überzeugen. Man kann den Roman lesen, aber ich hatte mehr davon erwartet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=4,"ehe":w=4,"vertrauen":w=2,"trennung":w=2,"münchen":w=2,"luisa valentin":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"sex":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"trauer":w=1

Jeder neue Tag mit dir

Luisa Valentin
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734104251
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

292 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

"indianer":w=6,"liebe":w=5,"jugendbuch":w=4,"montana":w=4,"worte für die ewigkeit":w=3,"usa":w=2,"vergangenheit":w=2,"amerika":w=2,"liebesroman":w=2,"schicksal":w=2,"gegenwart":w=2,"carlsen":w=2,"ranch":w=2,"lucy inglis":w=2,"roman":w=1

Worte für die Ewigkeit

Lucy Inglis , Ilse Rothfuss
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.09.2016
ISBN 9783551520876
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Hör mal, es ist Weihnachten!

Kerstin M. Schuld
Pappbuch
Erschienen bei Coppenrath, 01.09.2018
ISBN 9783649627845
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bulli & Lina 1: Ein Pony verliebt sich

Frauke Scheunemann , Antje Szillat , Oliver Kalkofe , Marie Bierstedt
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 28.02.2018
ISBN 9783867423113
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Sechs Wochen Sommerferien auf dem Lande, gleich neben einem Pferdehof. Für viele kleine Mädchen wäre das der Wahnsinn! Doch nicht für Lina. Sie hasst das Landleben, den Geruch und hat schreckliche Angst vor Pferden. Zum Glück darf sie über die Ferien zuhause bleiben und Kunstunterricht nehmen, denn Malen ist ihre Leidenschaft. Spontan wirft ihre Mutter diese Pläne jedoch über Bord, denn Sie müssen Linas Onkel auf dem Hof aushelfen und schon ist sie mitten im Landleben, umgeben von Ponys und Pferden. Besonders eins scheint einen Narren an ihr gefressen zu haben, denn Bulli scheint ihr auf Schritt und Tritt zu folgen, so sehr Lina ihn auch davon abzuhalten versucht. Ob Bulli doch noch ihr Herz für sich gewinnen kann?

 

Die Geschichte wird abwechselnd aus zwei Perspektiven geschildert. Zum einen aus Sicht der kleinen Lina, die aufgeweckt und frech ist, und ihre Ruhe vor Bulli haben will. Zum anderen aus der Sicht des Ponys Bulli, der sich in Lina verliebt hat und sich unbedingt mir ihr anfreunden will. Passenderweise wurde das Buch auch von zwei Autorinnen geschrieben, nämlich von Frauke Scheunemann, die aus Bullis Sicht schreibt (dass sie Tierperspektiven beherrscht wissen ihre Fans spätestens seit den Romanen um den Kater, Winston) und Antje Szillat, die Linas Perspektive schildert, und schon zahlreiche Kinder- und Pferderomane geschrieben hat. Diese Arbeitsteilung wurde auch bei den Sprechern vorgenommen. Der Komiker Oliver Kalkofe erweckt das Pony zum Leben und Marie Bierstedt verleiht Lina eine Stimme. Mir gefällt es sehr, dass beide Perspektiven geschildert werden. So kann man die Beweggründe von beiden gut nachvollziehen und dazu ist es perfekt, dass zwei Sprecher gewählt wurden, so dass man bei den Perspektivwechseln nicht durcheinander gerät.

 

Bulli und Lina sorgen im Auftaktband bereits für Spaß beim Hörer. Die beiden Sprecher vertonen die spaßige Kindergeschichte gekonnt und Scheunemann und Szillat wissen einfach, was sie tun. Die Handlung ist kindgerecht, frech, aufgeweckt, lustig und auch etwas spannend, denn einer kleiner Kriminalfall eignet sich, bei dem Bulli und Lina zusammen halten müssen.

 

Fazit: Ich selbst bin kein Pferde(buch)liebhaber und trotzdem habe ich dieses Hörbuch sehr gerne gehört, denn Lina ist kein typisches Pferdemädchen und Bulli kein typisches Pony. Sehr humorvoll unterhalten die beiden Autorinnen und ich freue mich schon auf den zweiten Band, der gerade erschienen ist.

 

·  Audio: 2 CDs – ca. 129 Minuten

·  Verlag: Silberfisch; Auflage: 1 (28. Februar 2018)

·  Sprache: Deutsch

·  ISBN-10: 3867423113

·  ISBN-13: 978-3867423113

·  Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Fabelmacht-Chroniken (2).

Kathrin Lange , Uta Dänekamp , Mark Bremer
Audio CD
Erschienen bei Rubikon Audioverlag, 10.08.2018
ISBN 9783945986752
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"thriller":w=3,"henry frei":w=2,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"lesetipp":w=1,"alanna":w=1,"martin krist":w=1,"martinkrist":w=1,"stilleschwester":w=1

Stille Schwester

Martin Krist
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei epubli, 17.07.2018
ISBN 9783746743653
Genre: Romane

Rezension:

Ein Serienkiller treibt sein Unwesen in Berlin. Bereits drei Menschen sind ihm zum Opfer gefallen, doch die Ermittler tappen noch im Dunkeln. Für Henry Frei und seine Kollegen sind einfach keine Zusammenhänge zwischen den Opfern bzw. den Morden zu erkennen, doch ohne diesen ist eine Aufklärung unmöglich. Ein weiterer Hinweis führt sie jedoch auf neue Spuren.
Währenddessen möchte Rebecca ihrem Freund Andreas einen Heiratsantrag machen. Doch dann kommt alles anders und plötzlich hat Rebecca das Gefühl, niemandem mehr trauen zu können - erst recht nicht Andreas.

Nach „Böses Kind“ ist „Stille Schwester“ der zweite Fall für Kriminalkommissar Henry Frei und seine Kollegin Louisa Albers. Band eins habe ich erst vor wenigen Tagen gelesen und war froh, dass ich gleich mit Band zwei weitermachen konnte, denn der Auftaktroman endet mit einem fiesen Cliffhanger. Die Fortsetzung setzt nicht nahtlos an, aber dieser Handlungsstreifen wird im Roman wieder aufgenommen und spannend weitergeführt. Daher sollten Neueinsteiger auch unbedingt mit „Böses Kind“ beginnen.

Wie auch im ersten Band bedient sich Krist fleißig an Perspektivwechseln. Durch kurze Kapitel springt er meistens zwischen der Sicht des Kommissars und der Sicht von Rebecca hin und her. Für Henry Frei hat man daher mittlerweile schon ein gutes Gefühl entwickelt und er erscheint mir sympathisch und authentisch. Seine Kollegin Albers hingegen ist nicht ganz so gut zu greifen, was aber nicht weiter stört.

Erneut baut Krist zwei offensichtliche Handlungsstränge auf und führt diese später im Rahmen des Romans zusammen. Wer also den Aufbau aus dem ersten Buch mochte, dem wird es auch bei diesem Roman gefallen. Die Geschichte ist interessant und mir gefällt es, wie sich die Handlungsstränge nach und nach verweben. Für einen Thriller hätte ich mir noch mehr Nervenkitzel gewünscht und ich finde es etwas schade, dass ich zwar die Auflösung für absolut gelungen halte, aber ich das Motiv nicht verstanden habe und auch zwischen Andreas und Rebecca noch einiges offen ist. Ob das im dritten Roman, der Anfang 2019 erscheinen wird, wieder aufgegriffen wird, weiß ich nicht. Ich hätte es mir jedoch in diesem Roman gewünscht, da es einfach so eng zu der Handlung in diesem Buch dazugehört, dass mich das Fehlen etwas unbefriedigt zurücklässt.

Fazit: Das Buch ist analog zu seinem Vorgänger geschrieben. Wer dieses mochte, wird auch seine Freude an der Fortsetzung haben, denn Krist ist seinem Stil treu geblieben. Tolle Charaktere, eine intelligente Verknüpfung der Handlungsstränge, ein flüssiger Schreibstil und der Verzicht auf unnötiges Drumherumgeschreibsel konnten darüber hinweg trösten, dass dieses Mal zwei wichtige Fragen unbeantwortet geblieben sind und dass es für meinen Thriller-Geschmack noch etwas spannender hätte sein können. Ich freue mich aber schon auf den dritten Band um Frei und sein Team und bin gespannt, welche Idee Martin Krist sich dafür überlegt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

165 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

"thriller":w=9,"berlin":w=8,"kreuzigung":w=4,"alanna":w=4,"martin krist":w=4,"henry frei":w=4,"mord":w=3,"spannung":w=3,"reihe":w=3,"krimi":w=2,"deutschland":w=2,"teenager":w=2,"grausam":w=2,"entführung":w=1,"buchreihe":w=1

Böses Kind

Martin Krist
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei epubli, 26.10.2017
ISBN 9783745035292
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kaum hat Kriminalhauptkommissar Henry Frei den Mord an einer verheirateten Frau aufgeklärt, wird er schon zum nächsten Einsatz gerufen. Eine Leiche wurde gefunden. Brutal gefoltert, gekreuzigt und mit abgetrennten Händen. Kurz zuvor wurde am selben Fundort ein getöteter Hund mit gleichen Verletzungen gefunden. Der Täter scheint Geschmack daran gefunden zu haben und könnte weiter morden.

Währenddessen kämpft die alleinerziehende Mutter Suse mit ganz anderen Problemen. Finanziell kommt sie kaum über die Runden, ihrem Job und ihren Kindern kann sie kaum gerecht werden und nun ist auch ihre Teenagertochter erneut von zuhause abgehauen. Ihr droht alles über den Kopf zu wachsen, so dass sie eine Vermisstenanzeige bei der Polizei aufgibt.

Der deutsche Autor Martin Krist schickt ein neues Ermittlerduo ins Rennen. Seine Thrillerserie dreht sich um Kriminalhauptkommissar Henry Frei, der Unpünktlichkeit und Unordnung hasst, und seine Kollegin Louisa Albers. Die beiden sind mittlerweile ein eingespieltes Team. Sie trägt Indizien und Spuren vor, er zweifelt diese an und hinterfragt sie. So kommen sie oft zu neuen Lösungsansätzen. Beide Figuren finde ich toll ausgearbeitet und authentisch. Krist ist es gelungen so viel Persönliches einzubauen, dass man als Leser ein Gefühl für die beiden Ermittler erhält und diese sympathisch werden, aber eben auch nicht zu viel, als das die Figuren sich in den Vordergrund drängen würden.

Sein Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Krist hat sich dafür entschieden kurze Kapitel zu schreiben und dadurch die Option zu nutzen viele Perspektivwechsel durchzuführen. Das führt zu einem hohen Erzähltempo, was mir persönlich sehr gefällt. Oft werden auch kleinere oder größere Cliffhanger an Kapitelenden verwendet, so dass man gerne weiter lesen möchte.

Dadurch, dass es der Auftakt zu einer Serie ist, bleibt noch vieles über den Protagonisten Frei im Unklaren, aber das wird sich hoffentlich mit den nächsten Fällen aufklären. Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger, aber zum Glück ist die Fortsetzung „Stille Schwester“ bereits erschienen.

Fazit: Der Auftakt hat mir gut gefallen und macht Lust auf mehr. Ich mag die beiden Ermittler sehr gerne und das hohe Erzähltempo des Autors. Das Ende kam etwas abrupt und ich hätte mir noch etwas mehr Spannung/Nervenkitzel gewünscht, da sich das Buch für mich eher wie ein Krimi gelesen hat, aber ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung und vergebe daher 4 Sterne

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bulli & Lina 2: Ein Pony lernt reiten

Frauke Scheunemann , Antje Szillat , Marie Bierstedt , Oliver Kalkofe
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 25.07.2018
ISBN 9783867423151
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mittlerweile sind Lina und das Pony Bulli ein Herz und eine Seele geworden. Zusammen genießen sie die Sommerferien und Lina strengt sich an endlich reiten zu lernen. Sie macht tolle Fortschritte, doch für das Hofturnier ist sie noch nicht gut genug. In einem Streitgespräch mit zwei eingebildeten Zicken behauptet Lina jedoch ohne nachzudenken, dass sie das Turnier gewinnen wird - plötzlich muss sie also teilnehmen und Bulli will sie unterstützen, wo er nur kann. Das Reitturnier läuft gar nicht so schlecht für die beiden, bis eine Geldkassette verschwindet und Lina verdächtigt wird. Eine Frechheit! Die beiden machen sich auf die Suche nach der Wahrheit.

„Ein Pony lernt reiten“ ist der zweite Band der Bulli & Lina Reihe und setzt inhaltlich unmittelbar nach dem Auftaktband „Ein Pony verliebt sich“ an. Es sind immer noch Sommerferien und Lina und ihre Mutter befinden sich auf dem Hof ihres Onkels, der neben dem Reiterhof von Lukas‘ Eltern liegt. Lina, die bisher kein Pferdefreund war, ist mittlerweile ganz vernarrt in Bulli, das ehemalige Turnierpony, und auch das Reiten gelingt ihr schon ganz gut. Kein Wunder, denn Bulli unterstützt sie tatkräftig - schließlich hat er jahrelange Erfahrung. Die Freundschaft der beiden ist total süß beschrieben und als Hörer ist es ein Genuss die Geschichte sowohl aus Linas als auch aus Bullis Perspektive geschildert zu bekommen.

Wie gewohnt hat Frauke Scheunemann Bullis Blickwinkel übernommen und Antje Szillat schildert Linas Sicht der Dinge. Im Hörbuch wird Bulli erneut von Oliver Kalkofe und Lina von Marie Bierstedt gelesen. Beide Sprecher passen total gut zu den Rollen. Die Autorinnen und die Sprecher schaffen es zusammen, dass beide Protagonisten sympathisch und authentisch erscheinen. Außerdem funktioniert die Situationskomik im Hörbuch besonders gut.

Wie schon im Auftaktband geht es um Freundschaft, die Liebe zwischen einem Mädchen und ihrem Pony, zwischenmenschliche Gefühle generell und auch Mut, denn die beiden Autorinnen haben erneut einen kleinen Krimimalfall in die Handlung eingebaut.

Fazit: Band zwei gefällt mir sogar noch besser als der Auftaktband. Die Autorinnen legen einen frischen Schreibstil hin, haben sich mit Lina und Bulli tolle Protagonisten erschaffen und eine Handlung erdacht, die nie Langeweile aufkommen lässt.
Band drei wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 erscheinen und ich hoffe sehr, dass es dann zum Roman auch wieder ein Hörbuch geben wird – bitte mir den gleichen Sprechern.


•  Audio: 2 CDs – ca. 144 Minuten
•  Verlag: Silberfisch; Auflage: 1 (25. Juli 2018)
•  Sprache: Deutsch
•  ISBN-10: 3867423156
•  ISBN-13: 978-3867423151
•  Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

187 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"wien":w=11,"thriller":w=8,"journalistin":w=4,"manipulation":w=3,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"österreich":w=2,"prater":w=2,"der schatten":w=2,"norah":w=2,"melanie raabe":w=2,"psychothroller":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1

Der Schatten

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 23.07.2018
ISBN 9783442757527
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei Norah ist ein Neustart fällig. Diesen beginnt sie in Wien. Doch die Stadt empfängt sie nicht so herzlich, wie sie es sich erhofft hatte. Die Leute sind zurückhaltend und sie findet nicht schnell Anschluss, stattdessen scheint es in Wien vor Verrückten zu wimmeln. Anders kann es sich Norah jedenfalls nicht erklären, als eine Bettlerin sie auf der Straße anspricht und ihr sagt „Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.“ Zunächst will Norah diese Aussage als Unsinn abtun, doch so ganz gelingt ihr dieses nicht, denn das Datum ist von Bedeutung und als sie dann auch noch einen Mann namens Arthur Grimm kennenlernt und jemand aus ihrem Bekanntenkreis stirbt, weiß Norah nicht mehr, wem oder was sie noch trauen darf.

Auf „Der Schatten“ habe ich mich schon Monate lang gefreut und daher auch sofort zugegriffen, als es endlich erhältlich war. Melanie Raabe entführt den Leser nach Wien, eine Stadt, die ich selbst schon bereist und als sehr behaglich und schön empfunden habe. Doch in ihrem Roman ist die österreichische Hauptstadt nicht besonders einladend, sondern spiegelt eine kühle Atmosphäre wieder. Mit kurzen Kapiteln (im Schnitt ca. sechs Seiten) hat die Handlung ein hohes Erzähltempo und dank des guten Schreibstils lässt sich der Roman sehr gut und flüssig lesen.

Die Handlung baut sich gekonnt auf, bis sie in einem tollen Finale gipfelt. Ich habe lediglich einen Kritikpunkt und das ist die Spannung im Roman. Raabe schafft es immer wieder einen Hauch Psychothrillerfeeling aufkommen zu lassen, aber das Spannungsniveau kann nicht gehalten werden, es verschwindet leider, um dann später erneut aufgebaut zu werden, aber dann genauso wenig genutzt wieder zu zerrinnen. Das ist sehr schade, denn die Ansätze sind stets toll, aber leider schaukelt sich so die Spannung nicht automatisch immer höher, was ich mir bei einem Thriller erhoffe.

 

Fazit: Der Aufbau der Handlung und die verwendeten Themen haben mir sehr gefallen. Leider konnten einzelne Spannungsansätze nicht weiterverwendet werden, wodurch mir das Spannungsniveau durchgängig zu niedrig war. Trotzdem ist das Buch auf jeden Fall lesenswert und die Auflösung gelungen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vertigo. Aus dem Reich der Toten

Pierre Boileau , Thomas Narcejac , Marianne Caesar , Matthias Scherwenikas
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 20.07.2018
ISBN 9783742407214
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Reise Know-How Landkarte USA 06, Kalifornien (1:850.000): world mapping project

Reise Know-How Verlag Peter Rump
Karte: 2 Seiten
Erschienen bei Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH, 19.04.2018
ISBN 9783831772957
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe mir diese Landkarte als Unterstützung für meinen US-Westküsten-Roadtrip besorgt. Diese Karte umfasst den US-Bundesstaat Kalifornien und kleine Teile der angrenzenden Staaten. Des Weiteren gibt es z.B. einen groben Plan über Los Angeles. Da sich die Karte nur auf einen Bundesstatt konzentriert ist diese Karte detaillierter als andere und enthält somit auch kleinere Straßen und Orte. Zum einen wollte ich eine Karte haben, um vorab meinen Route dort drauf festhalten zu können und zum anderen sollte sie als Notfall dienen, falls das Navi mich im Stich lassen würde.

Die Landkarte kommt mit einem Pappumschlag. Diesen habe ich abgenommen, da er für die Nutzung unhandlich war. Das Material ist stabiles Kunststoffpapier.

Zuhause habe ich meine geplante Route auf der Karte festgehalten. Dafür muss man einen Stift nehmen, der sich nicht abwischen lässt, z.B. einen, mit dem man auch CD Rohlinge beschreiben kann. Dadurch habe ich ein Gefühl für die Distanzen der einzelnen Stationen bekommen sowie ein paar Tipps, wo ich unterwegs noch einmal anhalten und einen Zwischenstopp machen könnte.

Zum Glück ist mein Navi während des Roadtrips nicht ausgefallen. Trotzdem habe ich abends immer gerne wieder auf die Karte geschaut um zu sehen, wo ich den nächsten Tag längs fahren würde.

Landkarten sind perse natürlich eigentlich zu groß und damit auch zu unhandlich. Da stellt diese keine Ausnahme dar. Jedoch ist sie reiß- und wasserfest. Ersteres ist super, da ich es von anderen Landkarten gewohnt bin, dass diese schnell einreißen, gerade in Knickpunkten oder wenn man es wagt Landkarten anders zu falten, als es vorgesehen ist. Das ist bei dieser tatsächlich nicht passiert. Als Skeptiker habe ich auch tatsächlich mal versucht die Karte am Rand einzureißen – hat nicht geklappt. Des Weiteren haben ihr auch Regentropfen nicht geschadet. Wo andere Karten zumindest wellig geworden, wenn nicht sogar aufgeweicht und eingerissen wären, konnte man diese einfach wieder trocken wischen.

Fazit: Das Material der Karte überzeugt zu 100%. Außerdem bietet sie genau, was man von einer Landkarte erwartet. Sie bietet einen guten Überblick und zeigt an, welche großen Straßen man befahren muss, um von A nach B zu kommen. Außerdem sind auch Sehenswürdigkeiten eingezeichnet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Leben ist schön! - Kalender 2019: 313 Zitate für einen positiven Tag

Ann Christin Artel
Kalender: 320 Seiten
Erschienen bei Athesia Kalenderverlag GmbH, 17.04.2018
ISBN 9783840019203
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Das Leben ist schön!“ ist ein Abrisskalender für das Jahr 2019. Er bietet 313 Zitate von bekannten Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Epochen und man soll aus ihm positive Kraft für den Tag schöpfen.

Die Zitate sind unterschiedlicher Natur. Manche sind lebensbejahend, aufbauend oder ermutigend, andere stellen weise Erkenntnisse dar und wieder andere sind eher augenzwinkernd zu nehmen. Teilweise sind die Sprüche auch tiefsinnig, so dass man etwas über sie nachdenken muss, um die wahre Bedeutung zu verstehen.

Der Kalender begleitet einen ein ganzes Jahr, wobei Samstag und Sonntag einer Woche auf einem Blatt zusammengefasst sind, wodurch es auch nur 313 und nicht 365 Zitate sind. Der Kalender hat
eine Vorrichtung, um entweder aufgehängt oder aufgestellt zu werden.

Die weißen Kalenderblätter sind alle gleich aufgebaut. Das Zitat mit Angabe der Persönlichkeit ist in blauer Schrift gehalten und hat eine rote Umrandung. Am unteren Rand finden sich dann die Angabe zu Tag, Monat, Jahr, Wochentag und aktuellem Sternzeichen. Außerdem stehen dort auch die Zeiten für Sonnen- und Mondaufgang sowie -untergang.

Fazit: Optisch ist der Kalender völlig in Ordnung, aber eher schlicht gehalten. Ich habe schon andere Abreißkalender benutzt, die mich von der Farbgebung her mehr angesprochen haben und eher eine positive Stimmung ausstrahlten. Die Mischung der Zitate fand ich sehr gelungen, da sie unterschiedlichen Bereichen und Epochen entstammen und somit eine große Vielfalt besitzen.

Inwiefern der Kalender nun tatsächlich zu positiven Gedanken durch seine Zitate führt, wird am 2019 im Praxistest erleben aber schaden wird er bestimmt nicht!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Verrückte Lücken - Total abgefahrene Urlaubsgeschichten

Jens Schumacher
Flexibler Einband
Erschienen bei Loewe, 24.07.2018
ISBN 9783743201552
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Verrückte Lücken“ ist ein innovatives Wortspiel bei dem im „Wortvorrat“ zunächst Wörter gesuchter Gattungen (z.B. Nomen, Verben, Kleidungsstücke, Farben, Berufe, Adjektive, etc.) gesammelt werden. Anschließend überträgt man diese in die Lückentexte auf der Rückseite des Wortvorrates und liest die Geschichte danach (laut seinen Freunden) vor. Damit die Geschichte möglichst flüssig gelesen werden kann, werden teilweise bestimmte Vorgaben zu den gesuchten Wörtern gegeben, wie z.B. Mehrzahl, weiblich/männlich‚ …

Zu Beginn des Buches wird noch einmal verständlich erklärt, was Nomen, Verben und Adjektive sind und dann kann es auch schon los gehen, denn mehr Regeln gibt es für diesen Spaß nicht.

Dadurch, dass man den Wortvorrat füllt, ohne zu wissen worum die Geschichte gehen wird, ergeben sich lustige Handlungen oder aber auch total verrückte, unsinnige Storys, die sicherlich die Zielgruppe der ab 10 Jährigen zum Lachen bringen wird.

Diese Sammlung beinhaltet 25 abgefahrene Urlaubsgeschichten. Alternativ dazu gibt es das Spiel auch mit finsteren Gruselgeschichten, spaßigen Schulgeschichten oder magischen Fantasiegeschichten.

Fazit: Mir hat sehr gefallen, dass man sich kreativ mit der deutschen Sprache beschäftigt und auch als Team diesen Wortvorrat füllen und anschließend gemeinsam die urkomischen Geschichten vorlesen kann. Mir haben die witzigen Passagen am besten gefallen. Die Zielgruppe hingegen wird sich sicherlich am meisten über die richtig abstrusen Kombinationen freuen. Auf jeden Fall ist es ein Spiel, das ohne großen Aufwand oder Zubehör gespielt werden kann, da lediglich ein Stift benötigt wird, und das alle gut unterhalten wird, die sich über verrückt gefüllte Lückentexte amüsieren können. 4,5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die im Dunkeln

Karen Ellis , Vera Teltz
Audio
Erschienen bei Audio Media Verlag, 24.07.2018
ISBN 9783963980510
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"liebe":w=5,"freundschaft":w=4,"tod":w=2,"trauer":w=2,"roman":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"verlust":w=1,"leidenschaft":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"teenager":w=1,"erste liebe":w=1,"bücher":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"gefühl":w=1

Nichts als Liebe

Christina Lauren , Marie Rahn
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746634784
Genre: Liebesromane

Rezension:

Macy hat sich unbewusst dazu entschieden ein Leben ohne große Gefühle zu leben - zu sehr wurde sie vor 11 Jahren verletzt. Sie hat sich mit einem netten Mann, seiner Tochter und ihrem Job arrangiert und ist glücklich. Das denkt sie zumindest, bis sie Elliot wieder begegnet. Er war ihre erste Liebe, bis eine Nacht alles veränderte. Ihre heile Welt erhält Risse, denn Elliot weckt Gefühle in ihr - richtige Gefühle, die ihre bisherige Zuneigung zu ihrem Verlobten in den Schatten stellen. Aber ist Macy tatsächlich bereit sich darauf einzulassen oder wird sie lieber weiterhin in ihrem ruhigen, stabilen Leben verharren?

Ich lese so gut wie keine Liebesromane, doch dieses Buch hat mich gereizt. Es war ein klarer Fall von „Das Cover ist so schön, worum geht es?“. Nach der Kurzbeschreibung habe ich mir gedacht, ich mache mal eine Ausnahme und versuche es mit dem Roman. Zum Glück, denn er hat mir sehr gefallen.

Die Autorin springt zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her. Da die Kapitel jedoch stets mit einer Zeitangabe beginnen, kommt man nicht durcheinander. Als Leser erlebt man somit, wie Elliot Macys Welt durcheinander bringt und ihr wieder Leben einhaucht. Außerdem erfährt man nach und nach, wie die beiden sich kennen und lieben gelernt haben. Gerade diese Passagen haben mir sehr gefallen, denn die Autorin beschreibt diese aufkeimende Liebe einfach wunderschön und nachvollziehbar ohne dass es dabei zu teenagermäßig wird. Außerdem sind es zwei tolle Protagonisten, die mir beide sympathisch waren.

Fazit: Es erwartet einen eine schöne Liebesgeschichte in der Vergangenheit, ein interessantes Aufeinandertreffen in der Gegenwart und dazu eine unerwartete Wendung gegen Ende des Buches Ein Mix, der mich toll unterhalten hat. Berührend (sowohl schön als auch traurig) und teilweise humorvoll, wodurch man als Leser emotional abgeholt wird. Ein überzeugender Liebesroman auch für die Leser, die ansonsten eher in anderen Genres zuhause sind.

  (1)
Tags:  
 
1459 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.