Leserpreis 2018

ClaudiasBuecherhoehles Bibliothek

589 Bücher, 543 Rezensionen

Zu ClaudiasBuecherhoehles Profil
Filtern nach
589 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Windborn. Erbin von Asche und Sturm

Jennifer Alice Jager
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.03.2019
ISBN 9783401604657
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Stille zwischen den Sekunden

Tania Witte
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Arena, 18.03.2019
ISBN 9783401604749
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Muschelsammlerin - Deine Bestimmung wartet

Charlotte Richter
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.02.2019
ISBN 9783401604350
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Auf einer Skala von 1 bis 10

Ceylan Scott , Beate Schäfer
Fester Einband
Erschienen bei Carlsen, 31.05.2019
ISBN 9783551521118
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Niemalswelt

Marisha Pessl , Claudia Feldmann
Fester Einband
Erschienen bei Carlsen, 22.03.2019
ISBN 9783551584007
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Zeit und was sie heilt

Kit de Waal , Katharina Naumann
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, 22.01.2019
ISBN 9783498074050
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"fantasy":w=1

Fire & Frost, Band 3: Von der Dunkelheit geliebt

Elly Blake , Yvonne Hergane-Magholder
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.05.2019
ISBN 9783473401734
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

243 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

"japan":w=6,"samurai":w=4,"kaiser":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"geheimnis":w=2,"one verlag":w=2,"das mädchen aus feuer und sturm":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"vergangenheit":w=1,"verrat":w=1,"mädchen":w=1,"ehe":w=1

Das Mädchen aus Feuer und Sturm

Renée Ahdieh , Martina M. Oepping
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600696
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Mädchen aus Feuer und Sturm von Renée Ahdieh
erschienen bei One vom Bastei Lübbe Verlag

Zum Inhalt

Mariko ist die Tochter eines mächtigen Samurai und kennt ihren Platz im Leben. So klug und erfinderisch sie auch sein mag – über ihre Zukunft entscheiden andere. Als sie erfährt, dass sie den Sohn des Kaisers heiraten soll, nimmt sie ihr Schicksal hin. Doch auf dem Weg zu ihrer Hochzeit entkommt sie nur knapp einem blutigen Überfall – und nutzt ihre Chance, die Freiheit zu kosten: Als Junge verkleidet schmuggelt sie sich unter die Banditen und lernt eine ganz neue Welt kennen. Und sie verliert ihr Herz … ausgerechnet an den Feind.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Die vorangegangene Dilogie der Autorin habe ich sehr geliebt und nun freute ich mich auf etwas Neues von ihr. Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, da es sich doch vom Setting und der ganzen Welt, in der sich unsere Figuren befinden, sehr unterscheidet. Doch leider zog sich die Geschichte wie Kaugummi und ich habe erst auf den letzten 100-120 Seiten etwas von dem grandiosen und fantasievollen Schreibstil von Renée Ahdieh finden können…

Mit Protagonistin Mariko wurde ich gar nicht richtig warm. Sie war anfangs echt schwer einzuschätzen und längst nicht so gerissen und furchtlos, wie ich es erwartet hatte. Das Mädchen war mir zwar nicht unsympathisch (was auch für mich keine Rolle spielt), aber sie und ihr Schicksal waren mir schlichtweg egal. Ich habe nicht mit Mariko mitgefiebert, inwieweit sich wohl die Entdeckung ihres wahren Geschlechts auswirken würde, geschweige denn, wie ihr weiteres Leben verläuft. Das einzig Positive an Mariko war ihre persönliche Entwicklung. Sie kommt lange Zeit sehr weltfremd und unselbständig rüber, macht aber einen kleinen Sprung. Leider kommt dieser sehr spät in der Geschichte.
Auch zu den anderen Figuren sprang der Funke nicht über und ich konnte sie stellenweise schwer auseinanderhalten. Okami fand ich einfach nur wankelmütig in seinem Verhalten (Näheres kann ich auf Grund der Spoilergefahr nicht verraten), Kenshin eher unscheinbar. Auch er zeigte mir nicht das Potenzial, das ich anhand seines Status erwartete.

Das Setting ist einfach großartig und brachte mir die japanische Kultur ein Stückchen näher. Der Leser taucht richtig in die Welt der Samurai ein und erlebt mal etwas anderes. Das angehängte Glossar war mir eine große Hilfe und man sieht ganz eindeutig, dass viel Recherche in diesem Buch steckt. Aber vielleicht war das auch der Knackpunkt. Vielleicht wollte die Autorin mit ihrem Wissen glänzen, aber für mich rückte dadurch die Message der Story in den Hintergrund.
Die brutalen Szenen sind zum Glück nicht sehr häufig, dafür aber heftig. Leser mit einem schwächeren Magen sollte diese lieber überblättern ;)

Renée Ahdieh konnte mich mit dem Auftakt ihrer neuen Reihe nicht wirklich mitreißen. Es findet zu viel Gerede statt, die Spannung ist bis auf die letzten Seiten fast gar nicht vorhanden und der Weg der Protagonistin war mir herzlich egal. Sie und auch weitere Charaktere handeln nicht immer logisch, was mich teilweise echt wahnsinnig machte. Es werden zu viele Klischees bedient, die Message geht fast komplett unter. Das Setting war großartig, ebenso die intensive Recherche der Autorin über die japanische Kultur. Der von mir heißgeliebte Schreibstil blitzte stellenweise zum Ende der Story immer mal auf und die Geschichte endet mit einigen Cliffhangern. Ob diese Kriterien für mich persönlich reichen, um die Geschichte im nächsten Band weiter zu verfolgen, kann ich momentan noch nicht sagen.



Zum Autor

Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


ab 14 Jahren
415 Seiten
übersetzt von Martina M. Oepping
ISBN 978-3-8466-0069-6
Preis: 18 Euro
erschienen bei https://www.luebbe.de/one/
https://www.luebbe.de/one/buecher/junge-erwachsene/das-maedchen-aus-feuer-und-sturm/id_6484124

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars und die Leserunde bei www.wasliestdu.de bedanken!

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Iron Flowers – Die Kriegerinnen

Tracy Banghart
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugend-E-Books, 21.12.2018
ISBN 9783733650810
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Prinzessin undercover – Enthüllungen

Connie Glynn , Maren Illinger , Achim Stanislawski
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 27.02.2019
ISBN 9783737341387
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dreivierteltot

Christina Stein
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 24.04.2019
ISBN 9783733505141
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Glück und los!

Dagmar Bach
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 26.06.2019
ISBN 9783737341455
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

"zimt und verwünscht":w=1,"die vertauschten welten der victoria king":w=1,"jugendbuch":w=1,"band 4":w=1,"zauberhaft":w=1,"parallelwelten":w=1,"abschluss":w=1,"leseempfehlung":w=1,"fischer verlag":w=1,"sequel":w=1,"vicky":w=1,"sprünge":w=1,"zimt":w=1,"kjb":w=1,"zimtschnecken":w=1

Zimt und verwünscht

Dagmar Bach , Inka Vigh
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 12.12.2018
ISBN 9783737341523
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Dry

Jarrod Shusterman , Neal Shusterman , Kristian Lutze , Pauline Kurbasik
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.05.2019
ISBN 9783737356381
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vollendet - Die Rache (Band 3)

Neal Shusterman , Anne Emmert , Ute Mihr
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 27.02.2019
ISBN 9783733500139
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vollendet - Die Wahrheit (Band 4)

Neal Shusterman , Anne Emmert
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 27.03.2019
ISBN 9783733504564
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

108 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

"dunkelheit":w=2,"wunder":w=2,"maggie stiefvater":w=2,"wie eulen in der nacht":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"humor":w=1,"angst":w=1,"mut":w=1,"wahrheit":w=1,"fantasie":w=1,"spiritualität":w=1,"wüste":w=1,"kraft":w=1

Wie Eulen in der Nacht

Maggie Stiefvater , Katharina Volk
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2018
ISBN 9783426522820
Genre: Fantasy

Rezension:

Wie Eulen in der Nacht von Maggie Stiefvater
erschienen bei Knaur

Zum Inhalt

Jeder träumt von einem Wunder, aber nicht jeder ist bereit dafür.

Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.
Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte.

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Ich bin großer Fan der Autorin und habe auch fast alle Bücher von ihr gelesen. Ich finde ihren Schreibstil schon etwas speziell, ebenso ihre kreative Welt. Man muss sich als Leser auf die jeweilige Geschichte einlassen und auch imstande sein, so manches Mal auch etwas über den Tellerrand hinausschauen zu können. Von daher ist es auch mir stellenweise sehr schwergefallen, wirklich in die Story einzutauchen.
Das Cover finde ich sehr ansprechend und schön gestaltet. Ebenfalls den orangefarbenen Buchschnitt.

Die Geschichte spielt 1962, was mich überraschte. Doch das Drumherum hat mir genau die Stimmung der 60er Jahre in Amerika vermittelt. Ein Radiosender, der in einem Lastwagen angesiedelt ist, das kleine Örtchen Bicho Raro und auch die Protagonisten wirkten absolut authentisch, was die Zeit betrifft. Aber ansonsten waren mir zu viele Personen auf dem Platz, bei keinem ging die Autorin richtig in die Tiefe. Ich hatte somit Schwierigkeiten, mir die einzelnen Verbindungen untereinander richtig zu merken. Bei keiner Figur war ich wirklich interessiert, wohin mich ihr Weg oder auch ihre Entwicklung führen wird. Fand ich sehr schade.
Der Bezug zu den im Titel erwähnten Eulen wird hergestellt, was ich gut fand. Es geht viel um Heilige, Dunkelheit und Wunder. Aber einen richtigen Zusammenhang habe ich nicht finden oder herstellen können. Im Grunde war mir die Geschichte einfach zu abgehoben.

Leider konnte mich Maggie Stiefvater mit ihrem neuesten Werk nicht begeistern oder gar gefangen nehmen. Sie hat die damalige Zeit authentisch dargestellt und dies passte auch gut zum Klappentext. Aber mir persönlich gab es viel zu viele Personen, die einfach nicht intensiv genug dargestellt wurden, um den Leser 300 Seiten lang konzentriert bei der Stange halten zu können. Es gibt hier viele Geschichten für die einzelnen Figuren, viel Geschichte drumherum, aber für mich leider zu wenig Interessantes. Ich wusste oft nicht, worauf alles hinauslaufen sollte. Mit gut 300 Seiten ist das Buch nicht wirklich dick, aber durch die verhältnismäßig spärliche wörtliche Rede (kam mir jedenfalls so vor) und die vielen Nebensächlichkeiten zog sich die Story wie Kaugummi. Ich bin wirklich enttäuscht und hoffe, dass mich Maggie Stiefvaters nächstes Buch wieder mehr begeistern kann.


Zum Autor

Maggie Stiefvater, geboren 1981, wurde mit ihrer "Nach dem Sommer"-Trilogie sowie dem Roman "Rot wie das Meer" international bekannt und von der Presse gefeiert. Die New York Times-Bestsellerautorin lebt mit ihrer Familie in den Bergen Virginias.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


304 Seiten
übersetzt von Katharina Volk
ISBN 978-3-426-52282-0
Preis: 14,99 Euro
erschienen bei https://www.droemer-knaur.de/home
https://www.droemer-knaur.de/buch/9595588/wie-eulen-in-der-nacht

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  (204)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

152 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"märchen":w=5,"fantasy":w=3,"knaur":w=2,"knaur verlag":w=2,"leigh bardugo":w=2,"die sprache der dornen":w=2,"magie":w=1,"erzählungen":w=1,"dämonen":w=1,"hexen":w=1,"erzählung":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"zauber":w=1,"sage":w=1,"zeichnungen":w=1

Die Sprache der Dornen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.10.2018
ISBN 9783426226797
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Sprache der Dornen von Leigh Bardugo
erschienen bei Knaur

Zum Inhalt

Hungrige Wälder, magische Künste und schreckliche Geheimnisse: In der Welt von Kaz Brekker und seinen »Krähen« erzählt man sich in langen Winternächten gern Geschichten voller dunkler Versprechungen. Sechs davon sind hier zusammengetragen und werden von aufwendigen Illustrationen zum Leben erweckt. Von der Meerjungfrau, deren Stimme furchtbare Stürme heraufbeschwört, über eine alte Kräuterfrau, die viel mehr ist als sie scheint, bis zum hässlichen Fuchs, der sich beim falschen Mädchen einschmeichelt: Diese märchenhaften Erzählungen sind ein Muss für alle Fans der »Krähen« und Grischa.

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Ich bin großer Fan der Autorin und dieses Buch ist einfach noch ein wunderschöner Zusatz, um noch einmal in ihre wundervoll kreierte Welt einzutauchen.
Von außen sieht das Buch schon richtig toll aus, aber innen ist es für mich echt der Hammer. Jedes einzelne Märchen ist entweder in einem Rot- oder Blauton „gekennzeichnet“. Es gibt kleine Illustrationen am Rand, die sich mit dem Fortschreiten des Märchens immer weiter verändern und die Schrift ist dementsprechend farbig unterlegt. Man weiß auf jeden Fall genau – auch beim erstmaligen Durchblättern – wann eine Geschichte endet oder anfängt. Am Ende gibt es auch noch einmal eine Illustration über zwei Seiten –wunderschön!

Die einzelnen Geschichten kann man unabhängig voneinander lesen, da hängt nichts miteinander zusammen. Also kann man auch kreuz und quer lesen, was mir gut gefiel. Man taucht wieder in eine märchenhafte Stimmung ein und lässt sich ganz von der Geschichte abholen. Die Karte am Ende des Buches ist dieselbe wie in der Grischa-Trilogie. Zur herbstlichen Jahreszeit passt dieses Buch schon einmal sehr gut, obwohl ich mir denke, dass es im Winter noch besser zur Geltung kommen würde.

Leigh Bardugo hat mich auch mit diesem Buch wieder einmal vollends begeistern können. Für alle Fans ihrer Bücher ist dieses noch einmal das Sahnehäubchen. Man erlebt die magische Welt der Grischa mit all ihren Geheimnissen erneut durch diese märchenhaften Kurzgeschichten. Mir gefielen alle Märchen gut, aber das der Meerjungfrau und das der Kräuterhexe hatten es mir besonders angetan. Die Aufmachung dieses Buches ist einfach eine Wucht, eine richtige Schmuckausgabe. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar anschaulich und flüssig zu lesen. Ich kann jedem diese Märchensammlung nur ans Herz legen!



Das Grischa-Universum

Grischa – Goldene Flammen
Grischa – Eisige Wellen
Grischa – Lodernde Schwingen

Das Lied der Krähen
Das Gold der Krähen


Zum Autor

Leigh Bardugo wurde in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Nach Stationen im Journalismus und im Marketing kam sie schließlich als Special Effects-Designerin zum Film. Leigh lebt und schreibt in Hollywood.



WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

288 Seiten
übersetzt von Michelle Gyo
illustriert von Sarah Kipins
ISBN 978-3-426-22679-7
Preis: 16 Euro
erschienen bei https://www.droemer-knaur.de/home
https://www.droemer-knaur.de/buch/9595864/die-sprache-der-dornen

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!


  (151)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

536 Bibliotheken, 42 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"fantasy":w=10,"leigh bardugo":w=7,"das gold der krähen":w=7,"abenteuer":w=5,"grischa":w=4,"knaur":w=3,"jugendbuch":w=2,"rache":w=2,"geld":w=2,"krähen":w=2,"kaz":w=2,"ketterdam":w=2,"das lied der krähen":w=2,"krähen-saga":w=2,"roman":w=1

Das Gold der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.09.2018
ISBN 9783426654491
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Gold der Krähen von Leigh Bardugo
erschienen bei Knaur

Zum Inhalt

Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz' Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 2. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!

Nachdem ich für Teil 1 der Reihe zwei Anläufe brauchte, war ich aber dann so sehr davon begeistert, dass ich natürlich auch dieses Finale unbedingt lesen musste.
Mir waren es anfangs einfach zu viele Figuren, dazu noch die teilweise ungewöhnlichen Namen – da war anscheinend nicht die richtige Lesezeit gekommen. Aber erst einmal in dieser Welt angekommen, kann man nicht mehr aussteigen. Ging mir bei Grischa nicht anders. Die von Leigh Bardugo kreierte Welt ist einfach fantastisch gestaltet. Eine Karte von Ketterdam im Buchdeckel fand ich sehr nützlich, da ich gerne nachschaue, wo sich die Charaktere bewegen. War beim ersten Teil der Buchschnitt richtig schön schwarz, so ist dieser knallig orange. Aber auch das passt hervorragend zum Titel und der Story.

Die Story schließt nahtlos an den Vorgänger an und es gibt immer mal wieder eingestreute Rückblicke, so dass man eigentlich problemlos anknüpfen kann. Perspektivmäßig kommen abwechselnd alle Krähen in der dritten Person zu Wort, was mir gut gefiel. So ist man immer nah an den Figuren dran und erhält verschiedene Blickwinkel. An den Charakteren gefiel mir, dass sie nicht Mamas Liebling sind, sondern ihre Ecken und Kanten haben. Hier wird nichts beschönigt, sondern einfach erzählt. Und dazu hat die Autorin ein großes Talent. Sie erweckt die Personen und ihre Welt zum Leben, was ich einfach nur faszinierend finde. Ebenso gefiel mir die Unterschiedlichkeit der Figuren – jeder hat etwas Besonderes.

Leigh Bardugo hat mit dem Finale ihrer Dilogie wieder einmal Großartiges abgeliefert. Sie hat abermals eine Welt geschaffen, die wir durch die Grischa-Bücher zwar schon irgendwie kennen, hier aber doch noch einmal neu erfunden wird. Vielleicht liegt es auch an den unterschiedlichen Geschichten, aber so habe ich es empfunden. Wer allerdings Grischa noch nicht gelesen hat, es aber noch vorhat, sollte diese beiden Bücher nicht zuerst lesen! Hier wird das Ende der Trilogie nämlich erwähnt, was einen natürlich doch etwas spoilert…
Der Schreibstil der Autorin ist einfach super, die Spannungskurve teilweise sehr hoch, die Charaktere vielschichtig und einzigartig. Wie ihr seht, ein weiteres Loblied auf dieses Buch – etwas anderes ist nicht möglich. Absolutes Highlight und klare Leseempfehlung für Interessierte!



Die Reihe

Das Lied der Krähen
Das Gold der Krähen


Zum Autor

Leigh Bardugo wurde in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Nach Stationen im Journalismus und im Marketing kam sie schließlich als Special Effects-Designerin zum Film. Leigh lebt und schreibt in Hollywood.



WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


592 Seiten
übersetzt von Michelle Gyo
ISBN 978-3-426-65449-1
Preis: 16,99 Euro
erschienen bei https://www.droemer-knaur.de/home
https://www.droemer-knaur.de/buch/9558678/das-gold-der-kraehen

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!


  (158)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

113 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"gott":w=1,"mythologie":w=1,"dieb":w=1,"museum":w=1,"wikinger":w=1,"team":w=1,"club":w=1,"akademie":w=1,"rachel":w=1,"anwesen":w=1,"zoe":w=1,"artefakt":w=1,"ian":w=1

Hard Frost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492703840
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hard Frost – Mythos Academy Colorado ll von Jennifer Estep
erschienen bei Piper Ivi

Zum Inhalt

Die Spartanerin Rory Forseti ist Mitglied von Team Midgard, einer geheimen Organisation an der Mythos Academy, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Schnitter des Chaos aufzuhalten. Doch als es während eines Schulausflugs zum Diebstahl eines mythologischen Artefakts kommt, fehlt von den Schnittern jede Spur. Wer konnte das Artefakt an sich reißen, ohne von den Sicherheitskameras oder den Wachen gesehen zu werden? Das gestohlene Artefakt ist überaus gefährlich. Wenn es Covington, dem bösen Anführer der Schnitter, in die Hände fällt, könnte er damit dunkle mythologische Kreaturen beschwören. Rory muss alles tun, um zu verhindern, dass Covington an das Artefakt gelangt – und die Welt damit ins Chaos stürzt ...

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 2. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!

Vom ersten Teil dieses Ablegers war ich vollends begeistert – für mich war er noch besser als die „eigentliche“ Mythos Academy-Reihe. Aber bei diesem zweiten Teil muss ich sagen, dass es mir zwischendurch schon etwas langweilig wurde. Wie gewohnt wird die Story im personalen Erzählstil geschildert und der Leser begleitet Rory hautnah auf ihrem Kampf gegen die Schnitter. Es gibt stellenweise kleine Zusammenfassungen der vorangegangenen Ereignisse, was einem den Einstieg in die Geschichte wesentlich erleichtert.

Team Midgard ist auch in diesem Buch wieder voll im Einsatz. Der Kampf gegen die Schnitter hört einfach nicht auf, und dieses Mal ist der Fokus auf ein bestimmtes Artefakt gerichtet. Das Schema der Autorin ist bekannt. Verwirrungen, Rätsel, Kämpfe und zwischendurch die ein oder andere Verliebtheit von ganz normalen Teenagern tummeln sich hier auf den Seiten. Vielleicht hört sich das jetzt zu negativ an – ist aber nicht so gemeint. Ich fand es nur schade, dass es bei dieser Geschichte eigentlich nichts Neues mehr gab. Als wenn der Autorin langsam die Ideen für diese Art von Story ausgehen…
Weiterhin sehr gut gefallen hat mir Rorys Schwert Babs, das einfach eine Nummer für sich ist. Babs ist nicht so vorlaut und auf Kämpfe aus wie Gwens ständiger Begleiter Vic, aber trotzdem einfach klasse.
Auch die anderen Figuren aus Team Midgard fand ich gut ausgearbeitet und stimmig. Covington ist weiterhin der Superschurke, an seiner Seite ist stets Ians Bruder Drake. Die beiden verkörpern das Böse sehr gut.

Jennifer Estep hat mir wieder schöne Lesestunden rund um die Mythos Academy bescheren können. Zwar war ich dieses Mal stellenweise durch ihr immer wiederkehrendes Schema und die ständigen Wiederholungen leicht genervt, aber es blieb noch genug Wohlfühlgefühl. In dieser Reihe gibt es keine Karte des Campus oder kleine Extras von der Protagonistin, was ich etwas vermisste. Die Mythologie, die Bauten mit ihren Verzierungen und verschiedenen Kreaturen mag ich sehr. All dies kann mich in jedem Buch wieder begeistern. Ich finde es auch schön, dass die Autorin kleine Querverweise zu ihren anderen Serien einbaut. Die ganze Welt rund um die verschiedenen Akademien und der flüssige Schreibstil von Jennifer Estep (exklusive der Wiederholungen) nehmen mich jedes Mal wieder gefangen und schicken mich auf eine entspannte Reise. Trotz kleiner Kritikpunkte kann ich jedem diese Reihe nur empfehlen.


Die Reihe

Bitter Frost – Mythos Academy Colorado l https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-Estep/Bitterfrost-1448318216-w/rezension/1493967423/
Hard Frost – Mythos Academy Colorado ll
Band 3?


Zum Autor

Jennifer Estep ist Journalistin und SPIEGEL-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Young-Adult-Serien um die »Mythos Academy«, »Mythos Academy Colorado« und »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihen »Elemental Assassin« und »Bigtime«.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


ab 14 Jahren
384 Seiten
übersetzt von Michaela Link
ISBN 978-3-492-70384-0
Preis: 17 Euro
erschienen bei https://www.piper.de/verlag/unsere-verlage/ivi
https://www.piper.de/buecher/hard-frost-isbn-978-3-492-70384-0

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  (63)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

196 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"dämonen":w=4,"nina mackay":w=3,"dämonentage":w=3,"roman":w=2,"band 1":w=2,"piper":w=2,"adriana":w=2,"cruz":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"horror":w=1,"buch":w=1,"engel":w=1,"bücher":w=1

Dämonentage

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492281836
Genre: Fantasy

Rezension:

Dämonentage von Nina MacKay
erschienen bei Piper

Zum Inhalt

An den letzten fünf Tagen des Jahres, den Dämonentagen, leben die Menschen in Furcht und Angst. Sobald das letzte Tageslicht versiegt, fallen Dämonen über die Erde her. Wer überleben will, muss sich verstecken. Die 17-jährige Adriana wird in eine ominöse, jedoch offenbar sichere Villa eingeladen. Mit Freunden, unter denen auch ihr heimlicher Schwarm Eloy ist, will Adriana die Dämonentage dort verbringen. Doch etwas scheint anders als sonst. Mehrere Alpha-Dämonen schließen sich zusammen und gehen erstmals organisiert gegen Menschen vor. Was wollen sie von Adriana? Und warum ist der Halbdämon Cruz auf sie angewiesen? Am Ende der ersten Dämonennacht muss Adriana eine Entscheidung treffen, die nicht nur ihr eigenes Schicksal verändern wird.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Als ich den Klappentext zu diesem Buch las, war ich einfach nur fasziniert und sehr gespannt. Bisher kannte ich nur ein Buch der Autorin, welches ich nicht schlecht fand. Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person, das Cover und die kleinen Verzierungen am Kapitelanfang und bei den Seitenzahlen sind richtig schön geworden.

Dieses Buch ist ziemlich düster gehalten, was mir gut gefiel. Ich finde eine Geschichte um und mit Dämonen immer wieder faszinierend und die Autorin zeigt hier ganz klar ihre Vielseitigkeit. Ist mir in ihrem anderen Buch noch der ungemeine und manchmal auch übertriebene Wortwitz aufgefallen, so werden hier deutlich ruhigere Töne angestimmt. Hier waren die Hundenamen noch mit am witzigsten.
Die Story startet sofort mit den Dämonentagen, die alljährlich zwischen dem 27. Und 31. Dezember liegen. Ab Sonnenuntergang verstecken sich die Menschen hinter ihren sicheren Mauern und verriegeln diese. Tagsüber gehen sie dann ganz normal wieder ihren Jobs nach, was ich etwas merkwürdig fand. Ich hätte gar nicht die Ruhe dazu… Die Autorin hat auf den ersten Seiten - während des ersten Abends - gleich eine sehr beklemmende Atmosphäre erschaffen. Die Situation ist wahnsinnig angespannt, was man als Leser deutlich merkt.
Die Spannungskurve empfand ich anfangs als sehr hoch, flachte dann aber in der Mitte des Buches etwas ab. Die ruhigeren Momente zogen die Story zwar nicht künstlich in die Länge, aber der dort auftauchende Humor zündete bei mir nicht wirklich. Er wirkte auf mich leicht übertrieben.
Protagonistin Adriana gefiel mir recht gut und wirkte auf mich äußerst authentisch. Sie hat keine herausragenden Fähigkeiten, wie es ja oft in solchen Büchern vorkommt – sie möchte einfach überleben. Und geliebt werden. Bisher hatte das Mädchen ein nicht immer perfektes Leben und schon viel verloren.
Zusammen mit ihrem besten Freund Rico, der doch etwas mobbenden Dakota und ihrem Schwarm Eloy versteckt sie sich in der ersten Nacht des aktuellen Jahres bei ihrem ehemaligen Heimleiter. Eine Nacht, die vieles in Adrianas Leben ändern soll…

Nina MacKay hat in diesem Buch ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Sie erzeugte eine düstere Stimmung, die natürlich in einer Welt voller Dämonen nicht gerade unangebracht ist. Ihr Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, ich bin über keinen Satz großartig gestolpert. Die Story fand ich recht spannend, die Figuren gut ausgearbeitet und die erschaffene Welt kreativ. Vor allem die Beschreibung der Hölle wurde sehr anschaulich ausgearbeitet. Die verschiedenen Dämonenarten waren interessant, ebenso die Revierkämpfe zwischen ihnen. Das Ende finde ich relativ offengehalten und ich hoffe sehr, dass noch weitere Bände folgen werden. Für Fans von The Purge, The Walking Dead und Demon Road auf jeden Fall ein Muss.

Zum Autor

Nina MacKay, irgendwann in den ausgeflippten 80er-Jahren geboren, arbeitet als Marketingmanagerin (wurde aber auch schon im Wonderwoman-Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet). Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Romanfiguren. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihre größte Leidenschaft.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


400 Seiten
ISBN 978-3-492-28183-6
Preis: 14 Euro
erschienen bei https://www.piper.de
https://www.piper.de/buecher/daemonentage-isbn-978-3-492-28183-6

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  (142)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

152 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"fantasy":w=2,"magie":w=2,"caraval":w=2,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"spiel":w=1,"magisch":w=1,"legend":w=1,"donatella":w=1,"stephanie garber":w=1,"legendary":w=1,"valenda":w=1,"medianreich":w=1

Legendary

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492704021
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Legendary von Stephanie Garber
erschienen bei Piper Ivi

Zum Inhalt

Donatella Dragna hatte kaum Zeit, sich an ihr neues Leben bei den Caraval-Schauspielern zu gewöhnen, als sie erfährt, dass Caraval-Master Legend die Aufführung eines neuen Spiels plant. Inmitten der Vorbereitungen spielt Donatella jedoch ein anderes, ebenso tödliches Spiel: Sie hat Schulden und es ist an der Zeit, diese zu begleichen. Wenn Donatella die Freiheit behalten will, die sie und ihre Schwester Scarlett sich so hart erkämpft haben, muss sie den Master von Caraval hintergehen. Donatella weiß, dass Legend gefährlich ist, doch sie lässt sich auf sein Spiel ein. Und obwohl sie sich geschworen hat, dass sie sich nie verlieben wird, ist ihr Herz plötzlich genauso in Gefahr wie ihr Leben ...
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 2. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!

Teil eins fand ich schon richtig gut und mal ganz anders. Die Ideen der Autorin kamen bei mir gut an, so dass ich mich auf diese Fortsetzung monatelang freute. Erzählt wird die Story in der dritten Person und zeigt somit erneut Tellas Sichtweise. Vorneweg gibt es im Buch eine Karte von Valenda, hintendran enthält es ein Glossar. Die Gestaltung der Buchteile ist ebenfalls richtig gut gelungen – alles passend zum stattfindenden Spiel.

Wie auch schon Band 1 hat dieses Buch eine ganz besondere Atmosphäre. Sie ist düster angehaucht, aber zum größten Teil auch richtig magisch. Ich wusste manchmal nicht genau, was wirklich Realität ist und was Fiktion. Aber genau das übte schon im Vorgängerband einen unheimlichen Reiz auf mich aus.
Tella ist weiterhin eine sehr sympathische Protagonistin, die vor fast nichts zurückschreckt. Ich empfand sie als sehr mutig und offen für diese Art von Spiel. Obwohl es natürlich nicht immer ganz ungefährlich zugeht…
Der Leser erfährt zudem noch einiges mehr über die Welt von Caraval, was im ersten Band ja noch etwas zurückgehalten wurde. Für mich einfach nur faszinierend!
Caraval-Master Legend ist weiterhin der ominöse Part in dieser Story, aber es gibt immer wieder kleinere Hinweise, die einen zum Rätseln einladen.

Stephanie Garber hat auch mit dem zweiten Teil ihrer Trilogie bewiesen, dass sie viel Fantasie besitzt. Die von ihr kreierte Welt gefiel mir auch weiterhin sehr gut. Die mysteriöse Atmosphäre fesselte mich erneut an meinen Lesesessel und ich konnte das Buch schlecht aus der Hand legen. Ihre Figuren gefielen mir ebenfalls wieder gut, besonders Tella verdiente sich das ein oder andere Mal meinen Respekt. Ich hasse es wirklich, über längere Zeit im Dunkeln gelassen zu werden, aber hier hat die Autorin das perfekte Maß gefunden. Ich habe um Legends Identität gerätselt und ich wusste selten, was zum Spiel gehört oder doch die Realität ist. Eine Liebesgeschichte darf hier natürlich auch nicht fehlen, aber auch diese passte sich gut in die Story ein und wirkte nicht deplatziert. Manchmal hätte es an Spannung etwas mehr sein dürfen, aber ein kleiner Abfall in der Richtung ist bei Mittelbänden ja nicht selten. Trotzdem habe ich mit Legendary wirklich schöne Lesestunden verbracht und ich bin sehr gespannt, wie das Finale aussehen wird.


Die Reihe

Caraval
Legendary
Finale (Originalausgabe erscheint voraussichtlich im Mai 2019)


Zum Autor

Stephanie Garber ist New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie wuchs in Kalifornien auf, wo sie oft mit Anne Shirley, Jo March und anderen Romanfiguren mit ungezügelter Vorstellungskraft verglichen wurde. Neben ihrer Arbeit als Autorin ist sie Lehrkraft für Kreatives Schreiben und träumt von ihren nächsten großen Abenteuern. Sie wartet sehnsüchtig auf den Tag, an dem Legend ihr eine Eintrittskarte für Caraval schickt.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


ab 14 Jahren
448 Seiten
übersetzt von Diana Bürgel
ISBN 978-3-492-70402-1
Preis: 15 Euro
erschienen bei https://www.piper.de
https://www.piper.de/buecher/legendary-isbn-978-3-492-70402-1


© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!


  (110)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"kinderbuch":w=1,"schule":w=1,"schwestern":w=1,"zwillinge":w=1,"internat":w=1,"kinder (ab 10.j.)":w=1,"kinderbuch ab 10 jahre":w=1

Das Geheimnis von Rookwood

Sophie Cleverly , Andreas Decker
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492704649
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Geheimnis von Rookwood von Sophie Cleverly
erschienen bei You&Ivi

Zum Inhalt

Dies ist die Geschichte, wie aus Ivy Scarlet wurde ... Als die zwölfjährige Scarlet unter mysteriösen Umständen verschwindet, wird ihr Platz an der Eliteschule Rookwood frei, und Scarlets Zwillingsschwester Ivy soll ihn einnehmen. Doch nicht etwa als normale Schülerin. Denn die finstere Lehrerin Miss Fox eröffnet Ivy, dass sie sich als Scarlet ausgeben soll. Und das, obwohl sich Ivy in Rookwood überhaupt nicht auskennt und Scarlet eigentlich so ganz anders ist als sie! Aber natürlich will Ivy herausfinden, was mit ihrer geliebten Schwester passiert ist, und so lässt sie sich auf den Deal ein. Sie beginnt, an der ihr völlig neuen Schule Nachforschungen anzustellen und kommt dabei dem dunklen Geheimnis von Rookwood auf die Spur ...
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Die Story wird in der personalen Erzählform aus Sicht von Ivy geschildert, was mir natürlich schon wieder einmal sehr gut gefiel. Den ersten Pluspunkt (gleich nach dem Cover) hatte sich das Buch somit schon einmal bei mir abgeholt. Die Geschichte spielt im Jahr 1935, was mich sehr überraschte, war es doch auf den ersten Blick auf den Klappentext nicht erkennbar. Ich muss aber sagen, dass das Jahr im Grunde keine große Rolle spielte und man es als Leser nicht explizit merkt. Nur bei der Bestrafung der Schülerinnen – denn sie werden besonders von einer Lehrerin mit dem Rohrstock gezüchtigt. Fand ich ganz, ganz schlimm.

Ivy ist eine äußerst sympathische Protagonistin, die ich gleich in mein Herz schloss. Sie trauert um ihre Zwillingsschwester Scarlet, die vor einigen Monaten verstarb. So wurde es Ivy und ihrer Tante Phoebe von der Schule mitgeteilt. Ob es wirklich so war oder was hinter dem Verschwinden/Tod steckt, ist ja hier die große Frage. Es ist merkwürdig, dass Miss Fox Ivy anweist, den Platz von Scarlet einzunehmen – warum das alles? Was steckt dahinter und was macht es überhaupt für einen Sinn?
Einige der anderen Schülerinnen reagieren auch ziemlich seltsam auf „Scarlets“ Wiederkehr. Man kann sich als Leser genauso wenig einen Reim auf alles machen wie Ivy. Zusammen begeben wir uns auf eine interessante und auch rasante Schnitzeljagd und setzen so nach und nach das Puzzle zusammen. Es gibt Tagebucheinträge von Scarlet, die eine erhebliche Rolle spielen. Es gibt die wunderbaren Ballettstunden bei der leidenschaftlichen Lehrerin Miss Finch und es gibt für Ivy eine neue Freundin – Ariadne. Ein sehr stilles und eher unscheinbares Mädchen, das aber eine Affinität zu Rätseln hat und somit zu einer unersetzbaren Hilfe für Ivy wird.

Sophie Cleverly hat mich mit dem Auftakt ihrer mindestens sechsbändigen Reihe vollends begeistern können. Die Geschichte wurde von ihr interessant gestaltet und sie legt ein gutes Tempo an den Tag. Während des Lesens ist mir zu keiner Zeit bewusst geworden, dass es sich eigentlich um ein Buch für Kids ab 10 Jahren handelt. Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und gut verständlich, aber überhaupt nicht zu kindlich angehaucht. So kann man sich auch als älterer Leser komplett in die Geschichte vertiefen und miträtseln. Neben der Schnitzeljagd und der damit verbundenen Gefahr entdeckt zu werden gefielen mir auch die verschiedenen aufgegriffenen Themen. Es geht hier um Freundschaft, um Mobbing und um eine große Portion Courage. Nicht jede Mitschülerin ist Ivy/Scarlet wohlgesonnen, aber auch das fand ich sehr authentisch. Es geht um jede Menge Geheimnisse, aber die Story wirkte auf mich keineswegs überladen. Eine überraschende Wendung zum Ende des Buches und der Cliffhanger gefielen mir ebenfalls richtig gut. Ich hoffe sehr, dass auch die anderen bereits im Original erschienenen Bände bald auf Deutsch übersetzt werden und ich somit schnell wieder nach Rookwood zurückkann!




Die Reihe

Das Geheimnis von Rookwood
Scarlet and Ivy – The Whispers in the Walls (Originalausgabe)
Scarlet and Ivy – The Dance in the Dark (Originalausgabe)
Scarlet and Ivy – The Lights under the Lake (Originalausgabe)
Scarlet and Ivy – The Curse in the Candlelight (Originalausgabe)
Scarlet and Ivy – The Last Secret (Originalausgabe erscheint voraussichtlich im Januar 2019)


Zum Autor

Sophie Cleverly wurde 1989 in Bath geboren. Schon seit sie schreiben kann, will sie Geschichten erzählen. Sie hat einen Bachelor in »Creative Writing« und einen Master in »Writing for Young People«. Wenn sie nicht gerade schreibt, schaut sie gerne phantastische Filme, bloggt über Symphonic Metal und kämpft mit ihrem immer größer werdenden Bücherstapel. Ihre Reihe um Scarlet und Ivy wurde in mehrere Sprachen übersetzt.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


ab 10 Jahren
288 Seiten
übersetzt von Andreas Decker
ISBN 978-3-492-70464-9
Preis: 13 Euro
erschienen bei https://www.piper.de/youandivi
https://www.piper.de/buecher/das-geheimnis-von-rookwood-isbn-978-3-492-70464-9

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!


  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

102 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

"sarah j. maas":w=1,"catwoman":w=1

Catwoman - Diebin von Gotham City

Sarah J. Maas , Michaela Link
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 30.11.2018
ISBN 9783423762274
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Catwoman – Diebin von Gotham City von Sarah J. Maass
erschienen bei dtv

Zum Inhalt

Selina Kyle war die jüngste und gefürchtetste Straßendiebin von Gotham City – bis sie vor zwei Jahren verhaftet wurde. Nun kehrt sie unerkannt als mysteriöse Millionärstochter zurück. Während sie tagsüber als Partygirl Holly den Männern – allen voran ihrem verteufelt attraktiven Nachbarn Luke Fox – den Kopf verdreht, plant sie des Nachts den größten Coup aller Zeiten. Doch dann droht ihr Gefahr von unerwarteter Seite: Ein maskierter Unbekannter ist fest entschlossen, Selinas illegalen Aktivitäten den Garaus zu machen, und nimmt die Verfolgung auf. Ein faszinierendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Was Selina nicht weiß: Ihr Widersacher ist kein anderer als Luke Fox.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Auf dieses Buch habe ich mich wahnsinnig gefreut, gehört die Autorin doch zu meinen absoluten Lieblingen. Und da die Umsetzung von Wonder Woman durch Leigh Bardugo Anfang des Jahres für mich zu einem wahren Highlight wurde, hatte ich hier keinerlei Bedenken. Leider wurde ich mit dieser Geschichte etwas enttäuscht…

Der Anfang des Buches gefiel mir noch richtig gut, lernt der Leser doch gleich Selina Kyle und ihr privates Umfeld etwas näher kennen. Selina gehört einer Mädchengang an, den sogenannten Leopardinnen. Auch hierzu erfährt man einiges. Das Leben des Mädchens ist wirklich nicht leicht und ich litt gleich mit ihr mit.
Dann wurde ein Zeitsprung von zwei Jahren gemacht, der eine komplette Verwandlung darstellt. Und ab diesem Zeitpunkt tritt der Leser erst so richtig in das DC-Universum ein und trifft eine Menge an bekannten Figuren wieder. Ich kenne in dieser Reihe nur die Batman-Verfilmungen von Christopher Nolan und meiner Meinung nach ist hier ein ganz klares Anknüpfen zu spüren. Sei es mit Begebenheiten oder auch mit Personen – fand ich toll. Es tauchen auch noch weitere Figuren auf, die ich bisher nur vom Namen her kannte. Für mich war diese Ansammlung von schrägen Vögeln bald schon zu übertrieben. Gerade die Frauen machten auf besonders taff und unerschütterlich, was gar nicht zu den ersten 50 Seiten passte. Die Spannung kam auch erst sehr behäbig in Gang, überhaupt fand ich die Story größtenteils nicht wirklich spannend. Es lief eigentlich nach dem typischen Batman-Schema ab: viel Glitzer, viel Armut und Korruption, Retter in der Not, sich hinter Masken verstecken und ja nichts preisgeben – ein großes Katz- und Mausspiel eben. Und ganz ehrlich, den Namen Batwing finde ich nicht wirklich originell…

Sarah J. Maas konnte mich mit ihrer Interpretation von Catwoman nicht richtig überzeugen. Ihr Schreibstil kam hier nicht komplett zur Geltung, die Figuren hatten über einen langen Zeitraum hinweg einfach nicht genügend Tiefe und die Emotionen am Ende des Buches konnten mich leider nicht packen. Es war schön, wieder nach Gotham City zu kommen und die Ansätze gefielen mir auch echt gut, aber der entscheidende Funke ist nicht übergesprungen. Vielleicht hatte ich durch die Filme auch ein vorgegebenes Bild im Kopf. Für mich eine eher mittelmäßig umgesetzte Story, doch ich bin trotzdem gespannt, wie es mit den nächsten beiden Büchern der DC-Icons-Reihe weitergehen wird.


Die DC-Icons-Superhelden-Reihe

Wonder Woman https://www.lovelybooks.de/autor/Leigh-Bardugo/Wonder-Woman-Warbringer-1487883526-w/rezension/1530583480/
Catwoman von Sarah J. Maas
Batman von Marie Lu (erscheint voraussichtlich im Januar 2019)
Superman von Matt de la Pena (erscheint voraussichtlich im Herbst 2019)


Zum Autor

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


ab 14 Jahren
368 Seiten
übersetzt von Michaela Link
ISBN 978-3-423-76227-4
Preis: 17,95 Euro
erschienen bei https://www.dtv.de
https://www.dtv.de/buch/sarah-j-maas-catwoman-diebin-von-gotham-city-76227/

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!


  (97)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

110 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"time school":w=2,"auf ewig uns":w=1,"fantasy":w=1,"serie":w=1,"zeitreise":w=1,"buchreihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"band 3":w=1,"zeitreisen":w=1,"eva völler":w=1,"one verlag":w=1

Time School - Auf ewig uns

Eva Völler
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ONE, 26.10.2018
ISBN 9783846600689
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf ewig uns von Eva Völler
erschienen bei Bastei Lübbe One

Zum Inhalt

Immer kam etwas dazwischen, aber nun hat es endlich geklappt: Anna und Sebastiano haben sich das Jawort gegeben! Doch als sie nach ihrer standesamtlichen Trauung gerade mit ihren Gästen eine Party feiern, geschieht das Unfassbare: Ein Zeitportal öffnet sich, und Sebastiano wird von ihrem Erzfeind Mr Fitzjohn entführt!
Anna ist außer sich vor Entsetzen. Wie soll sie Sebastiano jemals wiederfinden? Zum Glück bekommt sie aus unerwarteter Richtung den entscheidenden Hinweis, und sie schöpft Hoffnung. Doch sie weiß nur zu gut, worauf es Mr Fitzjohn eigentlich abgesehen hat – einen Schatz, den Anna um jeden Preis beschützen will: ihr ungeborenes Kind …

(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 3. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse *SPOILERGEFAHR* hin!

Den zweiten Teil dieser Reihe habe ich erst vor einigen Wochen gelesen, daher war mir die Geschichte im Wesentlichen noch sehr präsent. Ich mochte ja schon die Zeitenzauber-Trilogie sehr gerne und auch diese Trilogie steht ihr in nichts nach. Hier begegnet der Leser vielen Figuren aus dem Vorgängerband, was mir gut gefiel. Zu der Gestaltung muss ich wahrscheinlich nichts mehr sagen – alle drei Bände sind optisch ein Leckerbissen und passen perfekt zueinander.
Zum Inhalt kann ich eigentlich nicht viel sagen, da man unbedingt die Handlung aus Teil 2 kennen muss und hier vieles darauf aufbaut. Immer wieder hat die Autorin kleinere Rückblenden eingestreut, womit der Leser auf dem Laufenden bleibt. Auf jeden Fall empfand ich diese Reise als wesentlich privater als die vorherigen, weil es ja immerhin um Sebastiano und seine Entführung geht.

Was mich aber an jedem Teil wieder fasziniert hat, war die eingebaute Sperre, die es den Figuren nicht erlaubt, über die Zukunft zu sprechen. Dies machte vieles noch etwas spannender und manchmal erschien eine Situation dadurch auch auswegloser – da war dann Erfindungsgeist und Geschick gefragt.
Ebenso fand ich Annas juckenden Nacken erfinderisch und interessant. Wer hätte nicht gerne so ein eingebautes Frühwarnsystem?
Die Charaktere habe ich alle ins Herz geschlossen. Sie sind sehr unterschiedlich, aber jeder für sich besonders. Ein Abschied von ihnen fiel mir schon schwer…
Dieses Mal geht es in die Zeit der Renaissance, ins Jahr 1458 nach Venedig. Die Kleidung und auch die Umgebung erschienen mir wieder einmal authentisch. Da hat die Autorin – meiner Meinung nach – gut recherchiert.

Dieses ganze hochkomplexe Zusammenspiel von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft überforderte allmählich mein Denkvermögen.

Seite 262

Eva Völler hat mit Auf ewig uns einen tollen Abschluss ihrer zweiten Zeitreise-Trilogie hingelegt. Sie hat abermals eine schöne Atmosphäre und interessante Umgebung geschaffen. Man weiß bei vielen Figuren nicht, was ihre wahre Intention ist und auf welcher Seite sie wirklich stehen. Für mich gab es diesbezüglich einige Überraschungen und Wendungen. Der angenehme Schreibstil der Autorin ließ mich durch die Seiten fliegen, auch wenn die ein oder andere etwas langatmigere Passage dabei war. Insgesamt aber waren viel Spannung und auch Dramatik vorhanden, was mir richtig gut gefiel. Das Ende ist – nein, das verrate ich jetzt natürlich nicht :D Ich persönlich finde, dass es vielleicht mit ganz viel Glück doch noch einmal eine weitere Reihe, einen erneuten Ableger oder was auch immer geben könnte/sollte. Aber das weiß natürlich nur Eva Völler ganz allein…
Für Zeitreisefans, die nicht auf komplexe Erklärungen und Verwicklungen bezüglich Zeitparadoxa stehen, kann ich nur eine Leseempfehlung für die komplette Trilogie aussprechen.


Die Reihe

Auf ewig dein https://www.lovelybooks.de/autor/Eva-Völler/Auf-ewig-dein-1453976181-w/rezension/1474727408/
Auf ewig mein
Auf ewig uns


Zum Autor

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


ab 14 Jahren
381 Seiten
ISBN 978-3-8466-0068-9
Preis: 15 Euro
erschienen bei https://www.luebbe.de/one/buecher/
https://www.luebbe.de/one/buecher/junge-erwachsene/auf-ewig-uns/id_6365343

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars und die interessante Leserunde mit Autorenbegleitung bedanken!

  (64)
Tags:  
 
589 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.