Claudias_Lesefreuden

Claudias_Lesefreudens Bibliothek

65 Bücher, 20 Rezensionen

Zu Claudias_Lesefreudens Profil
Filtern nach
65 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

161 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

krimi, serienmörder, schweden, stockholm, sebastian bergman

Die Frauen, die er kannte

Michael Hjorth , Hans Rosenfeldt , Ursel Allenstein ,
Flexibler Einband: 752 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.11.2013
ISBN 9783499256714
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

295 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

buchhandlung, google, bücher, rätsel, bibliothek

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Robin Sloan , Ruth Keen
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453418455
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

113 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

zwillinge, tod, selbstmord, schwestern, verlust

Allerliebste Schwester

Wiebke Lorenz
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.08.2011
ISBN 9783453435667
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

132 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

elfen, marah woolf, fantasy, federleicht, rezension

FederLeicht - Wie das Wispern der Zeit

Marah Woolf
E-Buch Text: 316 Seiten
Erschienen bei null, 07.10.2015
ISBN B0168GIO3E
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

362 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

schweden, krimi, hacker, familiengeheimnis, mord

Verblendung

Stieg Larsson , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Heyne, 20.07.2015
ISBN 9783453438200
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

278 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

krimi, schweden, mord, sebastian bergman, västeras

Der Mann, der kein Mörder war

Michael Hjorth , Hans Rosenfeldt , Ursel Allenstein , any.way
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.01.2013
ISBN 9783499256707
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 4 Rezensionen

mord, verfahren, staatsanwaltschaft, anklage, mary higgins clark

Denn niemand hört dein Rufen

Mary Higgins Clark , Andreas Gressmann , Karl-Heinz Ebnet , Mary Higgins Clark
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453433946
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(237)

398 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 71 Rezensionen

thriller, wien, wiesbaden, andreas gruber, bka

Todesurteil

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.02.2015
ISBN 9783442480258
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(406)

764 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 142 Rezensionen

jugendbuch, thriller, ursula poznanski, layers, obdachlos

Layers

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.08.2015
ISBN 9783785582305
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

eintöpfe, küchenratgeber, kochbuch, nelson müller, gu

40 Jahre Küchenratgeber - Eintöpfe

Nelson Müller
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 01.09.2015
ISBN 9783833850554
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich war zuvor kein Eintopffan und auch dieses Büchlein hat mich leider nicht umgestimmt. Ich finde es aber nett, dass Hausmannskost-Eintöpfe genauso vertreten sind wie internationale Gericht. Wobei Zwiebelsuppe für mich kein Eintopf ist, aber das ist wohl Definitionssache. Genauso wie die "Blitzsuppen aus dem Vorrat", wobei sich hier aber die Polentasuppe ganz gut anhört.

Es sind nicht viele Rezepte vertreten aber diese scheinen ein breites Spektrum an Eintopfarten zu erfassen. Die Bilder sind schön, und das trotz des undankbaren Fotomodels Eintopf.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

backen, kuchen, torten, gu, backbuch

40 Jahre Küchenratgeber - Backen

Johann Lafer
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 01.09.2015
ISBN 9783833850561
Genre: Sachbücher

Rezension:

Backen ist total mein Thema. Ich bin immer auf der Suche nach tollen neuen Rezepten. Damit war ich hier leider fehl am Platz. Wer schon etwas länger backt, hat garantiert schon ein (Familien-)Rezept für Backwerke wie Vanillekipferl, Marmorkuchen oder Zitronenkuchen. Die Rezepte sind nicht wirklich ausgefallen oder neu.
Da ich schnell etwas backen wollte, habe ich mir den Nusskuchen vorgenommen. Ein leichtes Rezept und ich war mit dem Ergebnis auch recht zufrieden. Guter, solider Nusskuchen.

Trotzdem bin bei der Rezeptauswahl unzufrieden und hätte mir das Buch auch nicht selbst gekauft. Ich finde es ganz nett, dass im Umschlag "Makeup für Kuchen ist" aber auch hier hätte es einfallsreicher als Schokoraspel und Krokant sein können.

  (5)
Tags: backen, grundrezepte   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

kochbuch, italienisch, kochen, cornelia poletto, schnelle küche

40 Jahre Küchenratgeber - Expresskochen italienisch

Cornelia Poletto
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 01.09.2015
ISBN 9783833848957
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die 40 Jahre GU Küchenratgeber sind an und für sich eine gute Idee, die meiner Meinung aber schlecht umgesetzt wurde.
Im Fall von Expresskochen Italienisch finde ich nicht mehr als ein, zwei Rezepte, die in mir den Wunsch auslösen, dies nachzukochen.
Generell gibt es sehr wenige Rezepte. Pro Kapitel, und das sind gerade mal 4, gibt es selten 10 Rezepte.
Es sind ganz simple Rezepte dabei, wofür man garnicht wirklich ein Rezept braucht, wie Tomaten Bruschetta. Oder mit Zutaten, die ich nirgends herbekomme oder die ich nicht alltäglich machen würde, wofür Expresskochen für mich aber steht. Hierzu gehören zB Kaninchen, Muscheln und Seeteufel.

Leider fand ich hier nicht wie erwartet Anregungen für neue Gerichte, die ich in den Alltag einbauen kann. Schade

  (4)
Tags: italienisch, kochen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

127 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

thriller, edgar allan poe, krimi, serienmörder, mord

Rabenmord

Sheldon Rusch
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Fischer (TB.), Frankfurt, 01.09.2006
ISBN 9783596168798
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Elizabeth Hewitt wird zu einem Park gerufen, in dem ein Mädchen einen Totenschädel entdeckt hat, der an einem Baum angebracht war. Schnell entdeckt Elizabeth, dass hier eine Verbindung zu einer Geschichte von Edgar Allan Poe besteht. Und das wird nicht der einzige Mord bleiben, der als Vorbild Poes makabere Erzählungen hat.

Meine Meinung:

Das Buch hat mich echt positiv überrascht. Ich habe es geschenkt bekommen und mir gedacht "Naja, schau mer mal". Aber das Buch hat mich schon nach einigen Seiten in seine Geschichte gesogen. Die Inszenierung der Morde werden immer grausamer, der Täter nicht zu kriegen. Das Ende - woah - also das hat mich umgehaun ^^ Ich will hier nicht zu viel verraten, aber es war ein Knaller. Ich kann das Buch auch für alle empfehlen, die die Geschichten von Poe nicht so wirklich kennen ich bekenne mich schuldig.

Fazit:

Spannendes Buch auch für nicht-Poe-Fanatiker mit Tusch am Ende :). Leseempfehlung!!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(400)

580 Bibliotheken, 9 Leser, 7 Gruppen, 161 Rezensionen

geocaching, salzburg, thriller, mord, österreich

Fünf

Ursula Poznanski
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 16.02.2012
ISBN 9783805250313
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Beatrice und Florin werden zu einem ungewöhnlichen Fall gerufen: Eine tote Frau auf einer Kuhweide - auf den Fußsohlen eintätowierte Zahlen. Koordinaten. Damit beginnt ein blutiges Suchspiel, denn am Zielort erwartet sie eine Plastikdose mit einer Hand. Mit dabei: Ein Rätsel, welches zum nächsten Leichentiel führt. Eine grausame Version des Geocaching. Was wird die beiden am Ender der Schnitzeljagd erwarten?

Meine Meinung:

Wieder ein Knaller von dieser Autorin. Nach Erebos und Saeculum haut mich auch dieses Buch total vom Hocker. Toll geschrieben, interessantes Thema, wahnsinnig spannend. Und es hat mir endlich den benötigten Stups gegeben, endlich mit dem Geocachen zu beginnen :)
Die Personen waren mir schnell ans Herz gewachsen, ich habe total mitgefiebert. Die Auflösung hat mir kurz bevor es geschrieben stand schon gedämmert, was aber eher Erfolgserlebnis war ("HAHA hab ichs mir doch gedacht") als enttäuschende Voraussehbarkeit. Auch sehr toll ausgedachte Aufklärung.

Fazit:

Ich war begeistert. Tolles Thema, toll geschrieben, tolle Autorin :) LESEN!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

adoption, liebe, psychothriller, thriller, new orleans

Der Albtraum

Erica Spindler
Flexibler Einband: 476 Seiten
Erschienen bei Mira Taschenbuch im Cora Verlag
ISBN 9783899412277
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Juliannas Freund John ist von ihr besessen. Als sie schwanger wird, rastet er völlig aus. Als Julianna auch noch erfährt, dass er Profikiller ist, ergreift sie die Flucht vor ihm. Sie möchte das Baby abtreiben lassen, doch dafür ist es zu spät. Sie entscheidet sich für eine Adoption. Als sie sich Unterlagen von möglichen Paaren durchsieht, verliebt sie sich sofort in Richard. So wie er über seine Frau und ihre Beziehung schreibt, weiß Julianna, Richard und sie sind Seelenverwandte. Sie lässt die beiden ihre Tochter adoptieren, lässt Richard und seine Frau Kate aber nicht wissen, wer die leibliche Mutter ist. Stattdessen drängt sie sich in Richards Leben, fängt einen Job bei ihm an. Sie will ihn für sich, findet es fair, da Kate dafür das Baby bekommen hat. Sie denkt, es ist das Beste für alle. Doch John ist ihr auf den Fersen.

Meine Meinung:

Leider wieder nicht ultraspannend. Nach den ersten 200 Seiten dachte ich mir: Hm also irgendwie ist noch immer nicht wirklich was passiert. Ich war schon neugierig, was passieren würde, aber das bin ich wohl ziemlich leicht. Sonst hätte ich die fehlende Action wohl nicht erst nach 200 Seiten bemerkt. Bis kurz vor Ende des Buches plätschert es so vor sich hin. Klar, es werden Menschen getötet, aber das wird kaum beschrieben und passiert eher am Rande. Es ist ein gutes Buch, aber es war nicht so, dass es mich schon in der Arbeit gejuckt hat, es endlich weiterzulesen.

Fazit:

Das Buch hat mir gefallen, aber es kam sehr langsam in die Gänge. Nichts für Adrenalinjunkies ;)

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

161 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

england, kinder, freundschaft, familie, thriller

Angsthauch

Julia Crouch , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2012
ISBN 9783548283326
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Rose liebt ihr Leben: Sie hat einen Ehemann, zwei entzückende Töchter und lebt in einem schönen Haus auf dem ruhigen Land. Als der Mann ihrer besten Freundin Polly stirbt, ist es für sie eine Selbstverständlichkeit, Polly und ihren beiden Söhne Nico und Yannis eine Unterkunft im Nebenhaus anzubieten. Ihr Mann Gareth ist nicht so begeistert, lässt sich aber überzeugen. Doch als die drei einziehen, passieren immer wieder Dinge, teils schreckliche "Unfälle" und Rose merkt, dass sie Polly unbedingt los werden muss, denn sonst verliert sie alles. Doch es gestaltet sich nicht leicht, wenn sie langsam jeder für verrückt hält...

Meine Meinung:

Als ich dieses Buch im Laden gesehen habe, habe ich mir sofort gedacht: Das ist ein Buch für mich! Diese immer schlimmer werdenen Intrigen haben mich schon immer fasziniert. Und dieses Buch hält für einen auch eine durchgehende unterschwellige Spannung und auch Empörung über die Taten bereit. Es gibt praktisch keine blutigen Szenen aber dafür ist es psychisch grausam. Was mich aber gestört hat, ist, dass ich die Handlungen der Personen praktisch nie nachvollziehen konnte. Weder von Gareth, noch von Polly oder Rose. Vieles ergab für mich einfach keinen Sinn. So wie die Personen gezeichnet waren, haben sie sich oft total entgegengesetzt verhalten. Am eigenartigsten fand ich aber das Ende. Es gab nicht wirklich einen Schlussknall und dann dachte ich: HÄH????? Was is'n jetz los? Ich hab weitergeblättert - aber es kam nichts mehr! Keine Erklärung für den letzten Satz vor dem Epilog. Keine Erklärung für die gefasste Entscheidung im Epilog. Also ich habs nicht verstanden... Vielleicht kanns mir ja mal wer erklären, wenn ers fertig gelesen hat :) Auf jeden Fall hat mich das Ende enttäuscht und unbefriedigt zurück gelassen.

Fazit:

Ein spannendes Buch, dessen Ende die Erwartungen nicht halten kann, sowie unnachvollziehbare Handlungen der Hauptpersonen. Ich bin zwiegespalten!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

271 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

freundschaft, selbstmord, liebe, ritzen, jugendbuch

vergissdeinnicht

Cat Clarke , Zoë Beck
Flexibler Einband: 286 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.03.2012
ISBN 9783785760611
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt:

Grace findet sich in einem weißen Raum wieder. Ethan hält sie dort gefangen. Ethan, den sie an dem Abend kennen gelernt hat, als sie sich auf dem Spielplatz das Leben nehmen wollte. Am gleichen Abend hat er sie entführt. Grace findet, für eine Entführung hat sie es ganz gut getroffen. Sie hat ein eigenes Bad, bekommt gutes Essen und er tut ihr nichts an. Außerdem liegen auf einem Tisch ganze Stapel Papier und ein ganzer Haufen Stifte. Sie merkt, dass sie schreiben muss, um nicht wahnsinnig zu werden. Am besten über alles, was zu dem Abend ihrer Entführung geführt hat - warum sie sich umbringen wollte. Sie schreibt über Sal, ihre beste Freundin und Nat, ihre große Liebe. Über ihre Mutter und ihren Vater. Und sie beginnt, sich zu erinnern...

Meine Meinung:

Ach du Sch** war dieses Buch toll! Es hatte zwar nur knappe 300 Seiten, aber es hat mich in seinen Bann gezogen. Ich hatte es gleich ausgelesen. Ich WAR Grace. Die Welt um mich herum existierte kaum noch. Ich fühlte wie Grace, dachte wie Grace. Ich ahnte zwar schon nach ca. 70 Seiten, was los war, aber das gehört wahrscheinlich dazu. Grace wusste es ja eigentlich auch. Ich wurde sowas von durch die Seiten gepeitscht. Ich wollte wissen, ob meine Ahnung richtig war, ich wollte Grace zur Seite stehen. Ich war soo fertig mit den Nerven, ich hab gegen Ende mehrfach geheult. Ich hatte zwar nicht 100%ig Recht, aber die Auflösung war grausam genug. Ich habe Grace so verstanden. Als ich das Buch zu Ende gelesen habe, habe ich die ersten 70 Seiten nochmal überfliegen müssen, immer hin zu bestimmten Stellen. Ich hätte es fast nochmal gelesen. Ein, zwei Fragen beschäftigen mich immer noch, aber damit muss ich jetzt wohl leben :(

Fazit:

Was für ein gutes Buch! Es ist zwar nicht so dick, aber trotzdem hat man genug Zeit, sich in Grace hineinzuversetzen und sie lieb zu gewinnen. Das MUSS man gelesen haben! Einfach toll und spannend!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

england, erinnerung, danny, kate mayfield, uni-freund

Was im Dunkeln liegt

Diane Janes , Evelin Sudakowa-Blasberg
Flexibler Einband: 413 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 07.11.2011
ISBN 9783453355958
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Kate Mayfield trägt seit 30 Jahren ein Geheimnis in sich. Denn vor 30 Jahren hat sie gemeinsam mit ihrem Freund Danny, dessen Kumpel Simon und der zufälligen Bekanntschaft Trudie den Sommer in einem Ferienhaus verbracht. Kate ist die einzige der vier, die diesen Sommer überlebt hat. Nur sie weiß, was geschah. Doch Dannys Mutter schreibt ihr aus einem Altenheim einen Brief. Sie will, dass Kate zu ihr kommt und ihr die Wahrheit erzählt. Doch niemand soll die Wahrheit je erfahren...

Meine Meinung:

Leider fand ich, dass das Buch selbst kaum Spannung erzeugt. Man liest es ungefähr wie einen WG-Alltag. Zwischendurch kommen Sequenzen der Gegenwart, in der Katy Dannys Mutter besucht. Die Haupt-Spannung, die mich durch dieses Buch führte, kam vom Klappentext. Ich wollte wissen, warum alle außer Katy starben. Ganz am Anfang hätte ich das Buch am liebsten weggelegt. Im Endeffekt bin ich aber froh, es doch durchgelesen zu haben. Die zweite Hälfte des Buches habe ich dann doch in ziemlich einem Rutsch gelesen. Ich lasse mich sehr leicht in solche Bücher hineinziehen :)
Wer aber etwas peitschend-spannendes sucht oder gar etwas grausam Blutiges, wird hier nicht auf seine Kosten kommen.

Fazit:

Zwar nicht vor hysterischer Spannung durch die Seiten gepeitscht, will man trotzdem wissen, was geschah. Ein gutes Buch, aber nicht der Thrill-Wahnsinn.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

268 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 26 Rezensionen

thriller, selbstmord, folter, psychothriller, entführung

Dein Wille geschehe

Michael Robotham , Kristian Lutze
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag (HC), 01.05.2009
ISBN 9783442311781
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

503 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 31 Rezensionen

london, psychologe, thriller, mord, joe o'loughlin

Adrenalin

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.06.2011
ISBN 9783442476718
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

185 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

amsterdam, michael robotham, london, mord, psychothriller

Todeskampf

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.03.2012
ISBN 9783442477906
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(350)

574 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 150 Rezensionen

regensburg, thriller, psychothriller, münchen, identität

Der Trakt

Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2010
ISBN 9783596186310
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Sybille hat einen Alptraum. Ihr Sohn Lukas wird entführt. Doch als sie voller Panik aufwacht, findet sie sich in einem neuen Alptraum wieder. Sie ist in einem Krankenhauszimmer ohne Fenster, ohne Klingelmöglichkeit. Als endlich der Doktor kommt, den sie panisch nach ihrem Sohn fragt, teilt er ihr mit, sie wurde überfallen, wurde niedergeschlagen und bildet sich anscheinend durch die Folgen des Schlages etwas ein. Sie hat keinen Sohn. Voller Wut und Unglaube flieht sie aus der Klinik nach Hause. Als ihr Mann die Tür öffnet, bricht Sybille vor Freude in Tränen aus. Bis er sie wegstößt und sie fragt, wer zum Teufel sie sei... Von allen verlassen, die sie einmal gekannt hat, versucht Sybille, ihren Sohn zu finden, und die Person zu finden, die ihr das angetan hat.

Meine Meinung:

Dieses Buch von Arno Strobel war das erste Buch, das ich von ihm gelesen habe, und ich werde sicher auch noch andere lesen. Dieses Buch hat eines meiner Lieblingsthemen behandelt. Die Hauptperson hat ihr Gedächtnis verloren bzw. erkennt sie niemand und ich erfahre gemeinsam mit ihr, wer sie ist und was passiert ist.
Arno Strobel hat mich an praktisch jedem Protagonisten zweifeln lassen, genau wie Sybille gezweifelt hat. Wem kann sie trauen? Wer steckt vielleicht alles dahinter? Und wer sollte etwas von ihr, einer stinknormale Angestellte, wollen?
Das Buch ist auf jeden Fall sehr spannend geschrieben. Ich würde ja behaupten, ich hatte mal hier und mal da eine Ahnung, aber wenn ich ehrlich mit mir bin, war es wohl jedes Mal genau an dem Punkt, an dem der Autor mir diese Ahnung eingepflanzt hat...

Fazit:
Nicht das letzte Buch dieses Autors für mich. Interessantes Thema, spannend umgesetzt. Lesen!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

188 Bibliotheken, 2 Leser, 6 Gruppen, 45 Rezensionen

häusliche gewalt, thriller, gewalt, mord, frauen

Ich sehe dich

Janet Clark
Flexibler Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2011
ISBN 9783453435926
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Tini, Saras Schwester, gerät unter Verdacht, ihren Mann umgebracht zu haben. Sara will das nicht einfach geschehen lassen. Da die Polizei sich auf Tini konzentriert, ermittelt Sara auf eigene Faust. Entsetzt muss sie erfahren, dass ihre Schwester von ihrem Mann geschlagen und terrorisiert wurde. Obwohl die Schwestern ein gutes Verhältnis hatten, hat Tini nie etwas gesagt. Noch ein gewalttätiger Ehemann wird ermordet. Sara schleust sich in eine Frauenhilfegruppe ein um mehr zu erfahren. Doch sie merkt nicht, dass sie sich immer mehr in Gefahr bringt und das Augenmerk des Mörders auf sich lenkt.

Meine Meinung:

In diesem Buch werden viele Grausamkeiten dargestellt - ob diese der Seele angetan werden oder dem Körper. Die Männer in diesem Buch sind wirklich verabscheuungswürdig (mit Ausnahmen). Als diese ermordet werden, fühlt man nicht gerade Trauer. Aber haben wirklich ihre Ehefrauen diese Männer umgebracht? Oder steckt mehr dahinter?
Die Autorin hat die Spannung wunderbar aufgebaut. Ich liebe die anfängliche Verwirrung, wenn ich mit einem Stirnrunzeln jeden Satz doppelt lese und versuche, den Sinn und die Zusammenhänge herauszulesen. Doch die ergeben sich natürlich erst später. Die kurzen Kapitel heizen einen noch mehr auf. "Das eine Kapitel noch... Nur noch dieses Kapitel..." Die Autorin hat sehr gut die verschiedensten Emotionen vermittelt. Ich habe praktisch in Sara dringesteckt.
Lesen!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(978)

1.934 Bibliotheken, 52 Leser, 22 Gruppen, 204 Rezensionen

tod, bücher, freundschaft, krieg, 2. weltkrieg

Die Bücherdiebin

Markus Zusak , Alexandra Ernst
Fester Einband: 587 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 01.02.2008
ISBN 9783764502843
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt:

Der Tod selbst erzählt die Geschichte der kleinen Liesel, welche während des 2. Weltkrieges spielt. Auf dem Weg zu ihren Pflegeeltern Hans und Rosa stirbt ihr kleiner Bruder im Zug. Bei der notdürftigen Beerdigung stiehlt sie ihr erstes Buch, das sie im Schnee liegen sieht. Nachdem ihr von ihrem Pflegevater das Lesen beigebracht wurde, ist sie von Worten begeistert und stiehlt immer wieder Bücher. Doch natürlich geht es in dem Buch nicht nur um das Stehlen sondern auch um Ereignisse der damaligen Zeit.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist so ... berührend. Es schleicht sich Seite für Seite in dein Herz, es nistet sich darin ein. Der Autor versteht es wunderbar, mit Worten zu spielen und Bilder mit ihnen zu malen. Nicht nur die Hauptcharaktere werden zu Freunden, man sympathisiert auch mit dem Tod selbst. Ich habe dieses Buch geliebt, ich habe geweint und ich habe beim Zuschlagen des Buches Freunde zurückgelassen. Doch ich werde sie noch sehr lange in meinem Herzen tragen.

Fazit:

Wer sich für rührende Geschichten erwärmen mag und sich für die Zeit des 2. Weltkrieges interessiert, wird dieses Buch in sich aufsaugen. Unbedingt lesen!!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(237)

432 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 116 Rezensionen

thriller, mord, geld, unfall, tod

Weil ich euch liebte

Linwood Barclay , Silvia Visintini
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 26.01.2012
ISBN 9783426510520
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Glens Frau Sheila stirbt bei einem furchtbaren Autounfall. Sie soll sich volltrunken mit ihrem Auto mitten auf die Abfahrt gestellt haben, woraufhin ein anderer in sie hineinfuhr. Neben Sheila sterben zwei Menschen aus dem anderen Auto. Doch Glen kann nicht glauben, dass seine Frau so etwas getan haben soll. Kurz darauf stirbt eine Freundin von Sheila, auch unter mysteriösen Umständen. Und immer wieder wird er von anderen gefragt, ob er bei Sheilas Sachen einen Umschlag gefunden hat. Wie hängt das alles zusammen? War Sheila wirklich derart verantwortungslos? Oder hatte da noch jemand anderes seine Hand im Spiel?

Meine Meinung:

Ich wurde sofort in das Buch hineingerissen, fieberte mit Glen mit, wollte alles hinterfragen. Glen kommt kaum zum Trauern, die Ereignisse geschehen Schlag auf Schlag. Man bekommt kaum Zeit zum Ausschnaufen. Leider kann ich kaum was dazu sagen, ich würde auf jeden Fall zu viel verraten. Es ist auf jeden Fall sehr spannend und zieht einen sofort in seinen Bann. Ich wollte nicht einmal auf die Toilette gehen, als ich auf den letzten Seiten angelangt war. Wie Glen wollte ich einfach nur wissen, was passiert war.

Fazit:
Viel Spannung, keine Durststrecken ohne Ereignisse. Lesen!

  (8)
Tags:  
 
65 Ergebnisse