Leserpreis 2018

ConnySchs Bibliothek

157 Bücher, 147 Rezensionen

Zu ConnySchs Profil
Filtern nach
157 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=2,"daniela braith":w=1,"mein traummann, seine exfreundinnen und ich":w=1,"liebesroman":w=1,"hochzeit":w=1,"frauenroman":w=1,"chick lit":w=1,"chicklit":w=1,"eroberung":w=1,"traummann":w=1,"herzbube":w=1,"exfreundinnen":w=1

Mein Traummann, seine Exfreundinnen und ich (Liebe, Chick Lit)

Daniela Braith
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 13.09.2018
ISBN 9783960872382
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch „Mein Traummann, seine Ex-Freundinnen und ich“ von Daniela Braith ist eine nette Geschichte.

 

Klara lernt Max bei einer Party kennen, zu der sie eigentlich gar nicht gehen wollte, aber von ihrer besten Freundin Helene hingeschleppt wurde. Max entpuppt sich sehr schnell als Traummann, trotz seines etwas fragwürdigen Kleidungsstils. Leider verhält sich Max nicht immer so, wie Klara es gerne hätte. Als es zwischen den beiden dann endlich funkt und sie eine Beziehung haben, glaubt Klara nicht ganz an die Treue ihres Liebsten. Angestachelt wird sie hier auch von Helene, die es anscheinend nicht ertragen kann, wenn Klara glücklicher ist, als sie selbst. Im Handy von Max findet Klara alle möglichen Frauennamen. Betrügt er sie etwa? Und wer sind all diese Frauen, die er ihr als „alte Freundinnen“ vorstellt?

Als Klara glaubt, Max auf einer Party im Flagranti mit Margot erwischt zu haben, schnappt sie sich den erstbesten Typen und knutscht vor versammelter Partygesellschaft mit ihm rum. Klar, dass es das nun mit der Beziehung war.

Als Max nicht erreichbar ist, melden sich die Ex-Freundinnen Anna, Susi und Lolo bei Klara. Und als diese den Namen Margot hören, stehen sie auch schon bei ihr auf der Matte um Klara und Max wieder zusammen zu bringen.

 

Die Geschichte ist ganz nett, mehr allerdings auch nicht. Ich finde den Charakter von Klara recht anstrengend. Anscheinend geht in ihrem Leben nichts ohne Drama und Manipulation. Sie war mir das ganze Buch über unsympathisch.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"vergangenheit":w=1,"leben":w=1,"erotik":w=1,"frauen":w=1,"new york":w=1,"vertrauen":w=1,"männer":w=1,"misstrauen":w=1,"regeln":w=1,"one-night-stand":w=1

Bad Girls don't love: Hallie & Chris

Daniela Felbermayr
E-Buch Text: 171 Seiten
Erschienen bei null, 02.01.2019
ISBN B07MF2YX1B
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im Buch „Bad Girls don´t love – Hallie & Chris“ von Daniela Felbermayr geht es um ganz viel Liebe. *schmacht*

 

Hallie wurde einen Tag vor ihrer Hochzeit verlassen. Das alleine ist schon schlimm genug. Noch schlimmer ist allerdings, dass die neue (die auch die Ex ist) Freundin ihres Verlobten ihr die Nachricht vom Ende der Beziehung überbracht hat… Das Ganze ist zwar nun schon 10 Jahre her, jedoch hat es Hallie das Herz gebrochen. Kein Wunder also, dass sie keinen Bock auf eine ernsthafte Beziehung hat. So ist mittlerweile Tinder ihr bester Freund - neben ihrer besten (realen) Freundin Rebekka. Mit ihr zusammen treibt es Hallie ganz schön bunt und in vielen Männerbetten – ganz ohne Rücksicht auf Verluste oder eventuelle Gefühle beim Gegenüber.

Chris ist für Hallie nichts weiter als eine weitere Eroberung. Bis sie ihn wieder trifft, was definitiv nicht ihr Plan war. Er ist der Bruder vom Freund ihrer kleinen Schwester und gehört nun somit quasi zur Familie. Auch Chris hatte es in seiner letzten Beziehung nicht leicht. Kurz nach der Verlobung wurde es seiner langjährigen Freundin plötzlich zu eng und es ging ihr zu schnell. Also hat sie ihn kurzerhand verlassen.

Hallie und Chris schaffen es trotz dieser Umstände und der anfänglichen Abwehr von Hallie eine Beziehung aufzubauen. Zumindest für eine Zeit lang. Dann taucht plötzlich, nach monatelanger Abwesenheit, Chris Ex wieder auf und will ihn zurück. Für wen schlägt Chris Herz? Ist seine neue Liebe zu Hallie stärker als die jahrelange Verbundenheit zu seiner Ex?

Wie der Titel schon verrät, entscheidet er sich natürlich für die Richtige. :) Jedoch nicht, ohne ihr vorher das Herz zu brechen.

 

Die Geschichte von Hallie und Chris liest sich sehr schön und ist eine leichte Lektüre für Zwischendurch. Sie enthält Romantik und Herzschmerz – genau das Richtige für einen Liebesroman.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"erotik":w=3,"spannung":w=2,"tödlich":w=2,"erotikthriller":w=2,"schmonz":w=1,"liebe":w=1,"thriller":w=1,"affäre":w=1,"gift":w=1,"mordserie":w=1,"affären":w=1,"versuchung":w=1,"coaching":w=1,"coach":w=1,"trhiller":w=1

Tödlich ist die Versuchung

Gina Jacobsen
Buch: 300 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 13.12.2018
ISBN 9783945362488
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Thriller „Tödlich ist die Versuchung“ von Gina Jacobsen geht es um sehr viel Sex und in meinen Augen um zu wenig Spannung.

 

Emanuela ist Psychologin in Wien und eine gutaussehende Frau. Die ganze Männerwelt scheint sie zu wollen. Nur ihre große einstige Jugendliebe nicht. Von ihm wurde Emanuela verlassen, ohne jeden Grund genannt zu bekommen. Warum nur konnte sie Rasmus mit 17 nicht halten? Das fragt sie sich die ganze Zeit über.

Auch hat sie den frühen Tod ihres Bruders Peter nie überwunden.

Um nun ihr Beziehungstrauma, das wohl auf diesen beiden Ereignissen beruht, zu überwinden, wendet sie sich an den Beziehungscoach Bernhard Rett. Kann er ihr helfen, wieder beziehungsfähig zu werden? Anfangs möchte sie ihn als Betrüger entlarven, doch schon bald will sie mehr über diesen Mann und seine Methoden wissen.

Rett rät ihr erstmal zu Sex mit fremden Männern. So kommt es zu einer Verführung in der Opern-Loge und in unterirdischen Gängen. Dieser arme Kerl stirbt bald nach seinem heißen Abenteuer mit Emanuela. Leider wird das nur nebenher angeschnitten.

Die weiteren Männer sind ein schüchterner, verheirateter Wissenschaftler und ein Millionär, der sehr wählerisch zu sein scheint. Erst als auch diese beiden Männer das Zeitliche segnen kommt etwas Spannung in die Geschichte.

Verdächtig sind ein paar Charaktere: Tim, ein alter Schulfreund, dem sie wie zufällig in Wien begegnet. Ein Techniker an der Uni, an der Emanuela arbeitet und der ihr unheimlich erscheint. Gwendolyn, eine Kollegin, die Emanuela jedoch seit Jugendtagen kennt (was sie vergessen hat) und gerne so wäre wie sie.

Kann sie rechtzeitig herausfinden, wer all ihre Liebschaften umgebracht hat, bevor es zu spät ist und es noch ein weiteres Opfer gibt? Kann ihr der Beziehungscoach helfen oder steckt er womöglich hinter den Morden? Sind Emanuelas Freundinnen Alexa und Brigitta eine Hilfe bei der Aufklärung?

 

Das Buch hat mich persönlich enttäuscht. Statt eines Thrillers bekommt man einen Softporno mit ein paar nebenbei erwähnten Todesfällen zu lesen. Die Spannung kam mir hier viel zu kurz. Mich hat auch gestört, dass anscheinend alle Menschen in Emanuelas Umfeld sie entweder flach legen wollen oder neidisch auf sie sind.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

143 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

"bali":w=8,"liebe":w=5,"tod":w=4,"julia hanel":w=4,"trauer":w=3,"verlust":w=3,"flitterwochen":w=3,"reise":w=2,"fotograf":w=2,"dein bild für immer":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"angst":w=1,"hoffnung":w=1,"mut":w=1

Dein Bild für immer

Julia Hanel
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.11.2018
ISBN 9783548291185
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im Buch „Dein Bild für immer“ von Julia Hanel begleiten wir Sophie auf ihrer Reise nach Bali und zurück ins Leben.

 

Sophie ist am Boden zerstört, als ihr Verlobter Maximilian bei einem Autounfall ums Leben kommt. Für sie bricht eine Welt zusammen. Am Tag der Beerdigung erfährt sie von einer Reise nach Bali. Diese hat Maximilian für ihre Flitterwochen gebucht.

Sophie ist nicht nach Urlaub und Strand zumute, ist sie doch in tiefer Trauer um ihre große Liebe. Der Zufall, dass keine Reiserücktrittsversicherung geschlossen wurde und das gute Zureden ihrer Schwester Charlie sorgen dafür, dass Sophie im Flieger nach Bali sitzt.

Und wie es das Schicksal der Autorin so will, sitzt am Platz neben ihr Niklas. Er ist Fotograf und hat den Auftrag Fotos für einen Reiseführer von Bali zu knipsen. Der Start der beiden ist alles andere als leicht. Man könnte sogar sagen, sie mögen sich anfangs überhaupt nicht.

Niklas hilft Sophie jedoch in so mancher Situation aus der Patsche. Er findet die Bilder von Maximilian, die Sophie mitgenommen hat, um sie auf Bali zu verteilen und so die Reise doch mit ihm zusammen genießen zu können, die sie in aller Hektik verlegt hat. Dann rettet er sie vor einem aufdringlichen Kerl und so ergibt es sich, dass die beiden sich zusammen auf die weitere Reise machen. Im Laufe dieser lernen sich die beiden besser kennen und Sophie erkennt, dass nicht nur sie trauert und einen geliebten Menschen verloren hat. Können die beiden sich gegenseitig helfen und wieder zurück ins Leben finden?

 

Die Geschichte ist schön geschrieben und macht nicht nur wegen der tollen Landschaft und Erlebnisse auf Bali Lust darauf, das Buch zu lesen. Beide Charaktere haben einiges mitmachen müssen und sind sehr liebenswürdig. Ich mag auch Charlie sehr gerne. Sie ist das totale Gegenteil ihrer Schwester. Auch Sara und Dan (Freunde von Niklas) find ich toll. Sie sind so entspannt und wissen noch vor Sophie und Niklas, dass da mehr ist. :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

75 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

"england":w=6,"biografie":w=5,"sachbuch":w=3,"biographie":w=3,"19. jahrhundert":w=3,"großbritannien":w=3,"victoria":w=3,"queen victoria":w=3,"königin":w=2,"viktorianisches zeitalter":w=2,"kaiserin":w=2,"albert":w=2,"geschichte":w=1,"kinder":w=1,"frauen":w=1

Queen Victoria

Julia Baird , Hans Freundl , Maria Zettner
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), 01.09.2018
ISBN 9783806237849
Genre: Biografien

Rezension:

In der Biographie „Queen Victoria – Das kühne Leben einer außergewöhnlichen Frau“  von Julia Baird geht es um das Leben und Wirken dieser englischen Monarchin.

 

Die Biographie hat nicht nur viele Seiten zu bieten, sondern auch viele Informationen über die zweitlängste Herrscherin von England. Erst im Jahr 2015 hat die aktuelle Queen sie überholt.

Das Buch beginnt mit dem Familienstammbaum von Königin Victoria. Wie für einen Stammbaum üblich, sieht man dort ihre Abstammung und ihre Nachkommen. Und Kinder hatte sie ja nicht gerade wenig. J

Es gibt eine schöne und wie ich finde, gut sortierte Aufteilung der Lebensgeschichte. So haben wir neben einer Einleitung noch folgende Teile:

Das Leben als Prinzessin

Die junge Königin

Albert - der heimliche König?

Die Witwe von Windsor

Regina Imperatrix

 

Am Ende von dieser langen Regentschaft und dem interessanten Leben von Queen Victoria findet man noch einige Anmerkungen sowie Bildnachweise und Register.

Victoria war eine faszinierende Frau. Sie hatte Glück, wenn man es so nennen möchte, dass sie Königin werden konnte. Die Liebe ihres Lebens wurde ihr, zumindest eine Zeitlang, vergönnt. Alberts Tod hat sie schwer getroffen, doch sie hat sich nicht unterkriegen lassen und ist weiter eine starke Monarchin geblieben.

 

Das Buch ist mit 597 (alles in allem, samt Nachweisen) ein recht dickes Buch, für eine Biographie aber normal, würde ich sagen. Für Fans der englischen Royals oder aber auch vom viktorianischen Zeitalter (das nach Queen Victoria benannt wurde) ist das Buch zu empfehlen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, es liest sich eher wie ein Roman.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"hass":w=1,"fantasy-genre":w=1

Arelion: Der Schmerz der Nacht (Band 2)

A. Kissen
Flexibler Einband: 533 Seiten
Erschienen bei Independently published, 17.06.2018
ISBN 9781982941086
Genre: Fantasy

Rezension:

Der zweite Teil der Arelion-Reihe der Autorin A. Kissen trägt den passenden Titel „Der Schmerz der Nacht“.

 

Lina ist nicht mehr das unschuldige Menschenmädchen von Teil 1. Sie wurde erweckt als die Prinzessin des Lichts. In sich trägt sie eine unbeschreibliche Macht, das Arelion. Damit kann sie die komplette dunkle Welt vernichten. Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn die Göttin selbst hat ihr ein Ultimatum gestellt. Wird Lina es schaffen die Feinde der Allianz, den schwarzen Orden, zu vernichten? Kann sie ihre Untertanen der Allianz, deren Herrscherin sie nun ist, retten?

Die Aufgabe, die Lina zu bewältigen hat, ist nicht einfach. Hinzu kommt der Verlust von Alaric, der die Allianz sehr erschüttert. Er hat die Gefangennahme durch den schwarzen Orden nicht überlebt. In einer bewegenden Abschiedszeremonie nehmen seine Gefolgsleute Abschied von ihm. (Die Beschreibung dieser Szene ist wirklich toll und rührt zu Tränen.)

Der Prinzessin stehen im Kampf gegen das Böse nicht nur Alarics Wächter zur Seite, sondern auch befreundete Vampirklans. Jedoch meinen es nicht alle gut mit Lina. Einige wollen durch sie an ihre Macht gelangen. Doch die junge Frau weiß sich zu helfen und hat immer wieder Unterstützung von unterschiedlichen Seiten. Leider geht es für ihre Helfer meistens nicht so gut aus. L

Wir erfahren im zweiten Teil auch einiges mehr über Suki. Und einen alten Bekannten treffen wir auch wieder – Pain. Er ist nun Anführer der freien Vampire, die als Ausgestoßene gelten. Auch bekommen wir es mit einem neuen mächtigen Gegner zu tun - Lethus. Er kann Vampire in Sekundenschnelle töten. Er untersteht dem schwarzen Orden und ist ein sogenannter Verfluchter, der früher in den Reihen der Allianz zu Hause war. Dadurch kann er dieser einen enormen Schaden zufügen.

 

Die Fortsetzung ist genauso mitreißend geschrieben, wie schon der erste Band. Immer wieder kamen mir beim Lesen Gedanken wie „Oh bitte lass nicht ihn/sie sterben“ oder „Warum muss es denn ausgerechnet jetzt so sein?“. Man fiebert sehr mit Lina mit, die es wirklich nicht leicht hat. In vielen Situationen möchte ich nicht an ihrer Stelle sein.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"daniela felbermayr":w=1,"royal christmas":w=1,"royal xmas – ein prinz zu weihnachten":w=1,"ein prinz zu weihnachten":w=1

Royal Christmas: Ein Prinz zu Weihnachten

Daniela Felbermayr
E-Buch Text: 153 Seiten
Erschienen bei null, 30.10.2018
ISBN B07K228FVY
Genre: Liebesromane

Rezension:

Royals, Romantik und viel Schnee erwarten den Leser der Geschichte „Royal X-Mas – Ein Prinz zu Weihnachten“ von der Autorin Daniela Felbermayr.

 

Eden Jones ist Reporterin beim Lifestyle-Magazin Glamerica. Dies ist nicht ihr Traumjob, aber nach ihrem holprigen Start in New York (ihr Verlobter hat sie mit der Nachbarin betrogen und diese sogar geschwängert), ist sie ganz froh einen Job zu haben, bei dem sie ihrer Leidenschaft – dem Schreiben – nachgehen kann. Kurz vor Weihnachten schickt ihr Chef sie nach Colorado, um dort Informationen zur bevorstehenden Verlobung eines Mitglieds des englischen Adels zu beschaffen.

Nachdem ihr Flug verspätet doch starten kann und sie ihr Gepäck verliert bzw. ihr Koffer lieber in ein sonnigeres Gebiet will, hat Eden auch noch das letzte Leihauto ergattern können. Zwar hat dies ein paar Macken, aber was bleibt ihr schon anderes übrig. Letztendlich landet Eden mit dem Wagen im Schnee und wird dort von Jay gerettet.

Ihr Retter ist kein geringerer als einer der Adligen, über die Eden berichten soll. Sein Name, John James Preston III., erinnert an Mr. Big aus „Sex and the city“. Kurzerhand nimmt Jay sie mit auf den Familiensitz, wo sie auch gleich seine Eltern, Herzog und Herzogin von Preston, sowie seinen Bruder Alexander und dessen (zickige) Verlobte Courtney kennenlernt. Diese ist nicht nur die Verlobte vom jüngeren der Preston-Prinzen, sondern auch die Ex-Freundin von Jay selbst. Somit ist das (Gefühls)Chaos schon mal vorprogrammiert. Jay stellt Eden schnell mal als seine Freundin vor, was seinen Eltern sehr und Courtney überhaupt nicht gefällt. Diese lässt kaum etwas unversucht, um sich Jay wieder an den Hals zu werfen. Hinzu kommt, dass Eden verschweigt, was ihr wahrer Beruf ist und warum sie ursprünglich nach Colorado gekommen ist…

 

Die Geschichte ist zwar vorhersehbar, liest sich aber sehr schön und flüssig. Wodurch sie leider viel zu schnell zu Ende geht. Das Buch passt perfekt in die Vorweihnachtszeit oder aber auch, um sich in Weihnachtsstimmung zu bringen. Ich kann es kaum erwarten, den Baum zu schmücken und Plätzchen zu essen. J

Nach dem Epilog folgt noch das Rezept für Edens fantastischen  Schoko-Oreo-Bananen-Cheesecake.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"liebe":w=2,"moni kaspers":w=2,"honig aufs herz":w=2,"krimi":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"liebesroman":w=1,"new york":w=1,"detektiv":w=1,"vergangenheitsbewältigung":w=1,"vater-sohn":w=1,"liebesroman thrill":w=1,"wunderschön und bewegend zugleich":w=1

Honig aufs Herz

Moni Kaspers
Buch: 224 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 01.10.2018
ISBN 9783945362440
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im Buch „Honig aufs Herz“ von Moni Kaspers geht’s um Detektivarbeit und Romantik.

 

Wir lernen Evy, die eigentlich Evryn heißt, kennen, als sie sich gerade von ihrem untreuen Freund trennt. Er nennt sie „liebevoll“ Äffchen, in Anlehnung an ihren Namen. Ich persönlich finde das ja nicht besonders schmeichelhaft. Kurzerhand zieht Evy aus dem luxuriösen Domizil aus und in ihr kleines Detektivbüro über einem chinesischen Restaurant ein.

Dort begegnet sie bald Nic, dem geheimnisvollen Nachbarn und Retter in Not. Bzw. in Evys Fall, Retter in jeder Lebenslage… Nic umgibt eine dunkle Aura, wenn man es so nennen will. Aufgrund seiner Vergangenheit hat er sich fast ganz von seinen Mitmenschen, darunter auch sein Sohn Josh, zurückgezogen.

Evy und Nic fühlen sich bald zueinander hingezogen und so kommt es, dass der eigentliche Einzelgänger mitten in einem Fall der Detektivin steckt. Diese wird von der Frau eines russischen Kriminellen beauftragt, für eine Scheidung belastendes Material über den reichen Ehemann zu finden. Doch die Russin hat eigentlich ganz andere Pläne… Beinahe wäre Evy als Opfer aus dieser Geschichte gegangen, aber sie hat ja Nic.

Noch ein bisschen was zu Josh. Er ist der Sohn von Nic und seiner verstorbenen Freundin. Er lebt in einem Kinderheim, da Nic aufgrund eines dramatischen Erlebnisses vor ein paar Jahren nicht in der Lage war, sich weiterhin um den Jungen zu kümmern. Leider wird auch der Kleine mit reingezogen.

 

Der Titel des Buches bezieht sich auf eine Eigenschaft des Hauptcharakters Evy, Sprichwörter falsch zu sagen, wie auch z. B. Tod und Teufel, statt Leben und Tod oder Honig aufs Herz anstelle von Hand aufs Herz. Mir persönlich wirkt es zu gewollt, um sie mit einer netten Macke auszustatten. Am besten finde ich Mr. Yang, den Restaurantbesitzer und Vermieter von Evy und Nic.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

260 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 146 Rezensionen

"sonnenfinsternis":w=15,"lügen":w=11,"vergewaltigung":w=11,"lüge":w=7,"liebe":w=4,"thriller":w=4,"angst":w=4,"wahrheit":w=4,"betrug":w=3,"schuld":w=3,"cornwall":w=3,"roman":w=2,"freundschaft":w=2,"spannung":w=2,"england":w=2

Vier.Zwei.Eins.

Erin Kelly , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 22.08.2018
ISBN 9783651025714
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch „Vier. Zwei. Eins.“ von Erin Kelly ist ein spannender Roman über Wahrheit und Lüge und zeigt, was eine kleine gutgemeinte Lüge alles anrichten kann.

 

Kit und seine Freundin Laura sind begeisterte Sonnenfinsternisjäger. So landen sie 1999 in Cornwall, nicht unweit ihrer Heimat London, um dort ein Festival bei einer Sonnenfinsternis zu erleben. Hier stolpern die beiden (fast wortwörtlich) über Beth. Sie wird während dieses Naturschauspiels vergewaltigt. Die junge Frau ist so traumatisiert, dass sie kaum ein Wort dazu sagen kann. Hinzu kommt, dass der Täter Jamie es als einvernehmlich hinstellt. Es kommt zu einem Prozess, den man fast als David gegen Goliath bezeichnen kann. Auf der einen Seite die reiche Familie von Jamie samt Anwaltteam. Auf der andern Seite das verängstigte Mädchen Beth. Durch eine kleine gutgemeinte Lüge von Laura, die als Zeugin aussagt, wird Jamie verurteilt.

Das Leben von Beth wird durch den Prozess so dermaßen aus den Fugen gerissen, dass sie sich immer wieder bei Laura und Kit einquartiert. Die beiden Frauen verstehen sich sehr gut, nur Kit hat Bedenken ggü. Beth und findet es nicht gut, dass sie sich dermaßen in die Beziehung drängt. Beth legt auch ein paar Seiten an den Tag, die ihr Laura so nicht zugetraut hätte. Sie fotografiert das schlafende Paar nachts, macht ihnen teure Geschenke und dann kommt es zu einem Streit zwischen ihnen, der in einem Feuer endet.

15 Jahre später leben Laura und Kit unter falschem Namen in London, haben keine Social Media Existenzen und leben in ständiger Angst davor, dass Beth zurückkommt. Vor allem Laura leidet sehr darunter. Sie hat Panikattacken, die darin gipfeln, dass sie sich selbst verletzt. Schlimm wird es für die werdende Mutter als Kit beschließt, sich eine weitere Sonnenfinsternis anzusehen. Er ist mit dem Schiff auf dem Weg zu einer Insel. Die perfekte Gelegenheit für Beth zuzuschlagen? Oder wird sie sich eher an die schwangere Laura wenden, die alleine zu Hause ist?

Natürlich kommt es zum großen Showdown, bei dem die vier – Laura, Kit, Beth und Jamie – wieder aufeinander treffen. Doch dieses Mal endet es nicht für alle gut…

 

Das Buch ist spannend geschrieben und baut sich zum Höhepunkt hin auf. Man fiebert richtig mit, ob, wann und wie Beth wieder ins Leben der beiden treten wird. Es wird auch noch eine weitere Lüge aufgedeckt und das nicht alles so ist, wie es scheint.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"vampire":w=3,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"spannung":w=2,"hexen":w=2,"kampf":w=1,"romantik":w=1,"verrat":w=1,"action":w=1,"hexe":w=1,"herz":w=1,"romantic":w=1,"fantasy-genre":w=1,"mystic":w=1,"licht und schatten":w=1

Arelion: Das Licht der Schatten (Band 1)

A. Kissen
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.04.2018
ISBN 9781540783363
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch „Das Licht der Schatten“ ist der erste Band der Arelion-Reihe der Autorin A. Kissen. Für Vampir-Fans ideal. J

 

Lina ist ein junges Mädchen, das kaum Freunde hat. Genauer genommen hat sie nur einen Freund, Eric. Doch der redet nicht mehr mit ihr. Und das auch noch, ohne ihr einen Grund zu nennen. Sie wirkt etwas verloren, da das Zusammenleben mit ihrem Vater auch nicht einfach ist. Ihre Mutter verstarb als Lina noch ein Baby war. Ihr Vater spricht nicht darüber und so weiß sie vieles nicht. Das belastet Lina sehr. Sie hat auch einen „Dämon“, der sie dazu verleitet, sich selbst zu verletzen.

Dann trifft sie auf Alaric. Gutaussehend, anziehend und zufälligerweise der Chef ihrer Schule. Aber nicht nur das, er ist zusätzlich ein Vampir und der Fürst der dunklen Welt. Das erste Zusammentreffen mit ihm bereitet Lina körperliche Schmerzen. Es dauert ein Weilchen bis sie herausfindet, dass sie eine sogenannte Drita ist und die Macht hat, Vampire zu töten. Ihre Mutter hat ihr diese Kraft vererbt.

Lina wird in Alarics Klan aufgenommen, was ihr nicht so leicht fällt. Sie muss sich plötzlich an Regeln und Gesetze halten, die sie vorher nicht kannte. Zudem verbietet der Dunkle Fürst ihr den Kontakt mit Menschen und erwartet von ihr, sich zu fügen und zu gehorchen. Zum Glück gibt es ein paar Vampire, die sich mit ihr anfreunden und es nicht falsch finden, dass sie als Mensch in diese Welt aufgenommen wurde.

Zwischen Lina und Alaric entwickeln sich bald Gefühle. Diese werden durch eine Vorhersehung jedoch immer wieder auf die Probe gestellt. In dieser Vorhersehung geht es um Alaric und die Prinzessin des Lichts. Nur gemeinsam können sie den Schwarzen Orden (das sind die bösen Vampire) vernichten.

 

Die Geschichte ist flüssig und gut geschrieben. Man taucht zusammen mit Lina in die Welt der Vampire ein und hofft die ganze Zeit über, dass sie und Alaric trotz der Vorhersehung glücklich sein können (mir ging es zumindest so). Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil und wie es weiter geht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

172 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 102 Rezensionen

"magie":w=7,"internat":w=5,"zug":w=5,"jugendbuch":w=3,"freundschaft":w=2,"fantasy":w=2,"familie":w=2,"geheimnisse":w=2,"spannung":w=1,"kinderbuch":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"suche":w=1

Der Welten-Express 1

Anca Sturm , Bente Schlick
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551654113
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Der Weltenexpress“ von Anca Sturm ist der Auftakt einer Reihe und erzählt den Lesern die Abenteuer in und um einen Zug.

 

Flinn Nachtigall wohnt in einem kleinen Ort in Deutschland und ist auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder Jonte. Wie fast jede Nacht landet sie auch an diesem schicksalhaften Tag an dem Bahnsteig, an dem Jonte vor zwei Jahren verschwunden ist.

Da sieht sie plötzlich eine weiße, geisterhafte Gestalt vor ihr und ein Zug fährt vor. Bevor Flinn zu lange überlegen kann, springt sie auf diesen Zug auf und ahnt noch nicht, welche Abenteuer sie hier im Weltenexpress erwarten.

Man könnte den Weltenexpress auch als fahrendes Internat bezeichnen. Dort werden die Schüler, die auch Pfauen genannt werden, unterrichtet. Nicht nur in Kommunikation, sondern auch in Magietechnologie, wie z. B. Universalübersetzer.

Schon bald findet Flinn heraus, dass Jonte tatsächlich in diesem Zug war, bevor er verschwunden ist. Wie kann das sein, dass ein Kind in einem Zug verschwindet und es keinem auffällt? Kann Flinn Hilfe von den Lehrern erwarten? Der Schulleiter Daniel scheint vertrauenswürdig zu sein, obwohl er Flinn um jeden Preis beschäftigen möchte. Will er ihre Suche vereiteln? Madame Florett ist definitiv nicht die richtige Person, der Flinn von Jonte erzählen möchte. Sie scheint Flinn zu hassen. Nur weil sie als blinder Passagier an Bord gekommen ist? Oder steckt noch mehr dahinter?

Flinn gefällt es sehr im Weltenexpress. Sie hat Freunde gefunden. Peg und Kasim gehören zu den Pfauen und unterstützen das Mädchen auf ihrer Suche. Fedor, der Kohlenjunge, versucht sie öfters davon abzuhalten, da er es für gefährlich hält.

Wird Flinn dem Verschwinden ihres Bruders auf die Spur kommen? Und hat sie eine Chance vom blinden Passagier zu einem Pfau zu werden?

 

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist abenteuerlich und schön geschildert. Die vorkommenden Charaktere werden gut beschrieben. Das Cover ist toll gestaltet. Das empfohlene Lesealter wird mit „ab 11 Jahren“ angegeben, was ich auch passend finde.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

47 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"ich bin viele":w=2,"dennis e. taylor":w=2,"künstliche intelligenz":w=1,"heyne-verlag":w=1,"ki":w=1,"fremde planeten":w=1,"einfrieren":w=1,"sience fitction":w=1,"auftakt einer reihe":w=1

Ich bin viele

Dennis E. Taylor , Urban Hofstetter
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.07.2018
ISBN 9783453319202
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Buch „Ich bin viele“ von Dennis E. Taylor ist der Auftakt einer neuen Reihe und bringt den Leser in unendliche Weiten und in neue Welten. :)

 

Der etwas nerdige Bob beschließt sich nach seinem Tod einfrieren zu lassen. Kaum ist die Tinte auf dem Vertrag trocken, wird er auch schon von einem Auto überfahren und stirbt.

Über 100 Jahre später erwacht Bob und stellt fest, dass er nun ein Computerprogramm ist und Eigentum der Vereinigung FAITH ist. Soweit so gut. Bob lernt in den nächsten Wochen seiner Existenz was er so alles kann und wird auf eine besondere Mission vorbereitet: In den unendlichen Weiten des Weltraums nach bewohnbaren Planeten Ausschau halten.

Diese Aufgabe begeistert Bob sehr. Nicht jeder Bewohner der Erde teilt jedoch diese Begeisterung. So kommt es zu mehreren Angriffen auf die FAITH und auch auf Bob. Sein Start wird vorverlegt und als seine Sonde angegriffen wird, muss er schnell handeln, um überleben zu können.

Im Laufe seiner Reise entwickelt sich Bob weiter und erschafft weitere Bobs - seine Klone. Sie entdecken die verschiedensten Sonnensysteme und deren Eigenheiten sowie auch Planeten. Doch die Klone sind nicht allein… Feinde der FAITH haben ebenfalls eine Sonde mit einem personalisierten Computersystem gestartet und dieses ist auf Krieg und Zerstörung aus. Der ein oder andere Bob-Klon begegnet ihm auch.

Zwischenzeitlich hat sich auf der Erde auch einiges getan. Es gibt nach einigen Kriegen nur noch 15 Millionen Menschen. Können die Bob-Klone diese retten und auf geeigneten Planten unterbringen?

 

Ich mag den Charakter von Bob und seinen Klonen. Toll finde ich es, dass obwohl sie alle von einer Person abstammen, sie doch sehr unterschiedlich sind. Die Geschichte wird aus Sicht der Bobs erzählt. Ich mag auch die Anspielungen auf Star Trek. :)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

267 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 139 Rezensionen

"liebe":w=9,"adressbuch":w=7,"leben":w=6,"schweden":w=6,"alter":w=6,"tod":w=4,"erinnerungen":w=4,"familie":w=3,"einsamkeit":w=3,"2. weltkrieg":w=3,"das rote adressbuch":w=3,"krieg":w=2,"frankreich":w=2,"trauer":w=2,"new york":w=2

Das rote Adressbuch

Sofia Lundberg , Kerstin Schöps
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442314997
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch „Das rote Adressbuch“ von Sofia Lundberg nimmt den Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit.

 

Die gealterte Doris lebt in Stockholm und beginnt über ihr Leben und die Menschen nachzudenken, denen sie im Laufe der Zeit begegnet ist. Als kleines Mädchen hat sie von ihrem Vater ein rotes Adressbuch geschenkt bekommen, in dem sie Personen eingetragen hat, die in ihrem Leben eine Rolle gespielt haben. Leider musste sie hinter die meisten Namen schon das Wort „tot“ schreiben.

Um die Erinnerungen an diese Menschen und auch ihre eigene Geschichte für die Nachwelt zu erhalten, beginnt Doris alles für ihre Nichte Jenny niederzuschreiben. So erfahren wir, dass Doris nicht lange nach dem Tod ihres Vaters erwachsen werden musste. Sie landete in jungen Jahren als Dienstmädchen in der gehobenen Gesellschaft von Stockholm. Durch ihre Anstellung gelangte sie im Teenie-Alter ins Paris der 20er Jahre.

Hier begegnete ihr die Liebe ihres Lebens. Leider ist Doris und Allan das Glück nicht hold. Nach dem traurigen Ende dieser Beziehung stürzte sich die junge Frau ganz in ihre Modelkarriere. Bald musste sie sich nach dem Tod ihrer Mutter um die mittlerweile entfremdete kleine Schwester kümmern. Zusammen brechen die beiden in ein neues Leben nach Amerika auf. Gerade noch rechtzeitig, da in Europa der 2. Weltkrieg kurz vorm Ausbrechen ist.

Für Doris endet die Reise dort natürlich nicht. Es verschlägt sie noch nach England und von da aus wieder in ihre Heimat Schweden. Hier neigt sich das ereignisreiche Leben der 96-Jährigen langsam dem Ende zu. Ihrer Nichte Jenny kann sie noch viel ihrer Lebensgeschichte weitergeben und scheidet dann glücklich und geliebt aus dem Leben.

 

Die Geschichte von Doris ist sehr bewegend. Man leidet als Leser mit ihr mit und bewundert sie für ihre Stärke. Das Buch ist sehr emotional geschrieben und man muss es einfach auf einen Ruck durchlesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

112 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 84 Rezensionen

"fantasy":w=9,"drachen":w=8,"drache":w=6,"liebe":w=3,"science fiction":w=3,"akademie":w=3,"gork der schreckliche":w=3,"humor":w=2,"teenager":w=2,"gork":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"satire":w=1

Gork der Schreckliche

Gabe Hudson , Wieland Freund , Andrea Wandel
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 02.09.2018
ISBN 9783608962680
Genre: Fantasy

Rezension:

Im Buch „Gork der Schreckliche“ vom Autor Gabe Hudson erleben wir, dass auch Drachen es nicht so leicht im Leben haben.

 

Wir begleiten Gork an seinem letzten Schultag, dem sogenannten Krönungstag. Dieser Tag ist seine letzte Chance eine Drakonette (Drachenweibchen) zu finden, welche seine Königin werden und seine Eier legen möchte. Seine Auserwählte ist Runcitica, die Tochter des Schuldekans. Leider ist die Königinnen-Queste gar nicht so leicht. Zum einen hasst der Dekan Gork nämlich und zwar so richtig. (Schuld daran hat Gorks Großvater, Dr. Schrecklich – und wehe, man nennt ihn mal Opa.) Ein weiterer Grund ist, dass Gork eher zu den Losern seiner Gattung gehört. Seine Hörner wollen einfach nicht wachsen und sein schwarzes Herz ist viel zu groß, was dazu führt, dass er öfters mal in Ohnmacht fällt. Wie man sich vorstellen kann, ist das natürlich nicht gerade förderlich bei der Suche nach einer geeigneten Partnerin. Hinzu kommt, dass sein Wille-zur-Macht-Score bei Kuschelbär liegt, was das Schlechtmöglichste überhaupt ist.

Besagter Dr. Schrecklich hat nicht nur die Welt der Drachen mit seiner Erfindung, der Gedanken-Tausch-Maschine, durcheinander gebracht, sondern auch noch den Dekan auf einem Auge geblendet. Seither ist er nun verschwunden. Gork möchte ihn suchen, um seinem Hass auf ihn freien Lauf zu lassen. Kann ihm dies gelingen? Und vor allem, bringt ihm das Pluspunkte bei Runcitica?

Vielleicht kann ihm seine beste Freundin Fribby helfen. Sie ist seit Jahren an seiner Seite, obwohl sie doch ein Roboter-Drache ist und eine Freundschaft zu Normalos nicht so gerne gesehen ist. Unterstützen könnte ihn auch das denkende und fühlende (von Dr. Schrecklich erfundene und gebaute) Raumschiff ATHENOS II. Allerdings scheint es Gork gegenüber nicht immer positiv gesinnt zu sein. Oder liegt das am Einfluss seines Erbauers?

 

Die Geschichte um Gork und seine Suche nach der richtigen Drachendame, sowie seinem Großvater liest sich sehr fließend. Und nach der Auffassung vom Hauptcharakter Gork ist es endlich mal ein Buch, das Drachen richtig darstellt. :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

75 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"vertrauen":w=1,"new-adult":w=1,"gefühlschaos":w=1,"badboy":w=1,"mißverständnisse":w=1,"penny":w=1,"winston":w=1,"reid":w=1,"penny reid":w=1,"greenvalley":w=1

Winston Brothers: Wherever you go (Green Valley 1)

Penny Reid
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 02.07.2018
ISBN 9783958182707
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im Buch „Winston Brothers – wherever you go“ von Penny Reid geht es um Liebe. Diese ist gewürzt mit einer Prise Gefahr in Form einer Motorradgang und einer Ex-Freundin.

 

Die junge Jessica kehrt nach ihrem Lehramtsstudium in ihren Heimatort Green Valley zurück. Hier möchte sie Berufserfahrung sammeln und ihren Studienkredit abzahlen. Sobald das erledigt ist, geht’s hinaus in die große weite Welt - so der Plan von ihr. Wird sie diesen in die Tat umsetzen, nun wo die Liebe ihren Weg gekreuzt hat?

Duane lebt in Green Valley zusammen mit seiner Schwester und seinen fünf Brüdern, darunter sein Zwillingsbruder Beau. Für Beau hat Jessica schon als kleines Mädchen geschwärmt. Das hat sich im Erwachsenenalter nicht gelegt. Bis sie eines Abends eine heftige Knutscherei mit ihrem Schwarm anfängt und dabei erfährt, dass es sein Zwilling ist. Duane – ihn konnte sie als Kind schon nicht leiden. Zumindest hat sie sich mit ihm immer gestritten und sie haben sich gegenseitig Streiche gespielt.

Trotzdem kommen die beiden sich näher und es könnte so schön sein, wären da nicht ein paar Hindernisse. Zum einen ist da Jack, der große Bruder von Jessica. Er arbeitet als Hilfssheriff im Ort und ist nicht gut auf die Winston Brüder zu sprechen. Was wiederum auch auf Gegenseitigkeit beruht.

Dann ist da noch die Motorradgang vom Vater der Brüder. Sie ziehen Duane und Beau in kriminelle Machenschaften mit hinein. Diese lassen das nur zu, um einen ihrer Brüder zu schützen. Wird das gut gehen oder bringt diese Verbindung Duane und Jessica auseinander?

Es gibt auch noch Tina, die Ex-Freundin von Duane. Sie kommt nicht ganz drüber hinweg, dass er keinerlei Interesse mehr an ihr hat. Doch dann benötigt er ausgerechnet ihre Hilfe, um der Motorradgang zu schaden. Wird sie ihm ohne jegliche Gegenleistung helfen?

 

An sich ist die Geschichte echt nett und gut geschrieben. Mir ist sie leider etwas zu vorhersehbar. Als leichte Lektüre für zwischendurch ist sie durchaus gut geeignet.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"thriller":w=5,"träume":w=5,"liebe":w=2,"psychothriller":w=2,"träumen":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"unterhaltung":w=1,"vertrauen":w=1,"macht":w=1,"gefahr":w=1,"intrigen":w=1,"geld":w=1,"selbstmord":w=1

Lucid - Tödliche Träume

Christoph Mathieu , Dennis Todorovic
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 10.07.2018
ISBN 9783732562800
Genre: Fantasy

Rezension:

In dem Buch „Lucid – tödliche Träume“ von den Autoren Christoph Mathieu und Dennis Todorovic werden wir in die Träume anderer Menschen mitgenommen.

 

Die junge Dänin Signe ist eine sogenannte lucide Träumerin. Sie ist sich bewusst, dass sie träumt und kann ihre Träume verändern. Was meistens ihr Kunstprofessor zu spüren bekommt.

Bei einem Experiment in einer Forschungseinrichtung stellt sie fest, dass sie noch mehr als das kann: Sie kann die Erinnerung von anderen Menschen, mit denen sie durch Nanotechnologie verbunden ist, verändern.

Ihr Freund Fabian ist Wissenschaftler und nutzt dieses Wissen um Signe gleich mal aus, um auf der Karriereleiter nach oben zu kommen. Er erhält durch seine Freundin einen Posten in der Forschungseinrichtung.

Sehr zum Missfallen der Projektleiterin Dr. Dryden. Sie hält nicht viel von Fabian und rät Signe auch, ihm nicht alles über ihre Fähigkeiten zu verraten, da diese in die falschen Hände geraten könnten.

Zum Beispiel in die von Marine Kollmann, der Chefin des Forschungsinstitutes. Sie lässt Signe die Erinnerung eines jungen Mannes, der Opfer eines Unfalls wurde, entfernen sodass dieser sich nicht mehr an den Tod seines Freundes erinnern kann. Natürlich weiß Signe nicht, dass der Unfall vom Ehemann von Marine verursacht wurde…

 

Die Story an sich hat mich sehr gereizt, nur leider machte es mir der Schreibstil nicht immer so leicht, das Buch flüssig zu lesen. :(

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

"thriller":w=4,"amnesie":w=4,"mord":w=3,"freundschaft":w=2,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"geheimnisse":w=2,"intrigen":w=2,"affäre":w=2,"geheimnis":w=1,"verrat":w=1,"beziehung":w=1,"ehe":w=1,"unfall":w=1,"wahrheit":w=1

A Stranger in the House

Shari Lapena , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.07.2018
ISBN 9783785726112
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Diese Frage stellt man sich beim Buch „a stranger in the house – Das Böse ist näher, als du denkst“ von Shari Lapena die ganze Zeit über.

 

Die Geschichte beginnt nicht gleich mit dem Mord bzw. der Suche nach einem Mörder. Am Anfang begleiten wir Karen, die panisch ein verlassenes Haus verlässt, ins Auto steigt und mit überhöhter Geschwindigkeit durch die nächtlichen Straßen einer miesen Gegend fährt. Diese rasante Autofahrt endet für sie an einem Mast.

Tom Krupp kommt nach einem langen Tag nach Hause, findet jedoch das Haus verlassen vor. Wo mag nur Karen, seine Ehefrau, sein? Es scheint, als habe sie das Haus überstürzt verlassen. Sie hat weder ihre Tasche, noch ihr Handy dabei und das halb zubereitete Essen steht noch in der Küche.

Karen überlebt den Autounfall mit einigen Verletzungen und einer Amnesie. Nicht nur Tom, auch sie selbst, fragt sich, warum sie in so einem derartigen Tempo gefahren ist, wo sie doch sonst immer penibel darauf achtet, nicht aufzufallen. Und was wollte sie in dieser Gegend, die so gar nicht zu einer Vorstadthausfrau passt?

Bald stellt sich auch die Polizei diese Fragen. Denn nicht unweit des Unfalls finden sie eine männliche Leiche und Reifenspuren am Tatort, die zu dem Auto von Karen passen. Was ist dort nur geschehen? Wer ist das unbekannte Opfer? Wem gehören die auffälligen Handschuhe? Und was weiß Brigid, die Nachbarin der Krupps, die deren Leben förmlich in sich aufsaugt?

 

Die Autorin schafft es mit kurz gehaltenen Kapiteln und der Erzählung aus wechselnden Sichtweisen die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. War es wirklich Karen, die diesen Mann getötet hat? Immerhin stellt sich im Laufe der Geschichte heraus, dass sie durchaus ein Motiv gehabt hätte. Eine heiße Mörder-Favoritin könnte aber auch Brigid sein, die eine Besessenheit an den Tag legt, auf die jeder Stalker neidisch werden könnte…


Ein weiteres Buch der Autorin ist „the couple next door“. Ich werde es mir gleich mal besorgen. :)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

153 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

"liebe":w=6,"königin":w=4,"europa":w=3,"königshaus":w=3,"cecilia":w=3,"anna nigra":w=3,"familie":w=2,"könig":w=2,"brüder":w=2,"prinz":w=2,"sterne":w=2,"monarchie":w=2,"palast":w=2,"royal":w=2,"gelb":w=2

Wenn die Sterne Schleier tragen

Anna Nigra
Flexibler Einband: 399 Seiten
Erschienen bei A TREE & A VALLEY, 05.07.2018
ISBN 9783947357062
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im Buch „Cecilia – wenn die Sterne Schleier tragen“ von Anna Nigra ist Europa und der Rest der Welt in Königreiche aufgeteilt. Es herrscht Monarchie auf der Erde.

 

Cecilia ist süße 18 Jahre jung und soll Noran, den Prinzen von Europa heiraten und somit die nächste Königin werden. Zumindest haben dies die Eltern der beiden so beschlossen. Aus diesem Grund reist Cecilia zusammen mit ihren Eltern und ihrer Schwester Marissa aus ihrem beschaulichen Heim in den Alpen nach Vienna, der Hauptstadt von Europa. Dort soll sie am Hofe der Königsfamilie ihren zukünftigen Ehemann Noran kennen lernen.

Die junge Frau plagen Zweifel, ob sie eine Ehe mit einem ihr fast fremden Mann eingehen kann. Das letzte Mal haben sich die beiden vor Jahren, im Kindesalter, gesehen. Gute Erinnerungen hat Cecilia nicht an dieses Treffen. Sie fragt sich mehrmals, was der Grund für diese Verbindung ist. Warum soll ausgerechnet sie den Prinzen heiraten und die künftige Königin werden? Hat es mit der Verbindung ihrer beiden Väter zu tun? Cecilias Vater hat im Großen Krieg dem König beigestanden und dabei seine Hand verloren. Oder hat es gar politische Gründe, die Cecilia verschwiegen werden? Könnte der kranke Thronfolger vom Königreich Amerika ein Anlass für die baldige Vermählung von Prinz Noran sein? Vielleicht könnte Europa so das nicht gerade freundlich gestimmte Königreich übernehmen.

Cecilia lernt Prinz Noran besser kennen und entwickelt auch Gefühle für ihn. Sie hat es jedoch nicht leicht. Die Verantwortung, Königin zu sein, ist ihr bewusst. Dann ist da Elias, der jüngere Bruder ihres Bräutigams. Er flirtet sehr gerne, nicht nur mit Marissa, sondern auch mit der Braut seines Bruders. Cecilia mag auch ihn sehr gerne, doch heiraten soll sie Noran. Es gibt da noch Philippa, die Ex-Freundin ihres Zukünftigen. Sie macht Cecilia das Leben am königlichen Hof nicht gerade leicht. Was empfindet Noran noch für die rassige Schönheit aus Indasien (dem dritten Königreich der Erde)? Er muss fast noch Gefühle für sie haben. Warum sonst sollte er von Cecilia verlangen, sich gut mit ihr zu verstehen?

 

Eine schöne Geschichte, die die Autorin hier erschaffen hat. Das Buch ist der erste Teil und somit der Auftakt einer romantischen und spannenden Reihe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"franken":w=3,"deutsch-türke":w=3,"krimi":w=2,"nürnberg":w=2,"provinzkrimi":w=2,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"humor":w=1,"unterhaltung":w=1,"eifersucht":w=1,"regionalkrimi":w=1,"dialekt":w=1,"lokalkolorit":w=1,"protagonist: männlich":w=1,"kirchturm":w=1

Bülent Rambichler und die fliegende Sau

Anja Bogner
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei btb, 14.05.2018
ISBN 9783442716760
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Bülent Rambichler und die fliegende Sau“ von Anja Bogner ist ein Provinzkrimi, der im schönen Frankenlande spielt.

 

Bülent ist Kriminaler bei der Mordkommission, der es jedoch bevorzugt, am Schreibtisch seiner Arbeit nachzugehen. Von Außendienst hält er nicht viel. Bis es einen Mord in seinem Heimatkaff äh…. –ort gibt. :) Seine Assistentin Astrid - überzeugte Yoga-Veganerin – ist begeistert endlich mal raus zu kommen. So begeben sich die beiden also vom beschaulichen Schreibtischjob in Nürnberg an die Front nach Strunzheim…

 

Dort erwartet sie das Opfer, die Gelbwurscht-Pflunzn, Kerstin. Diese war zu Lebzeiten die Fleischerei- fachverkäuferin und Dorfmatratze im Ort. Im Vergleich zu ihrem Leben, war ihr Tod spektakulär. Sie lag da einfach so, nackert und mit Engelsflügel… Doch wer wollte ihren Tod? Der Metzgersohn, den sie wegen Betrug beim Presssack-Wettbewerb erpresst hat? Oder vielleicht Kerstins Schwarm und heimlicher Geliebter ihrer besten Freundin Katharina? Oder eventuell sogar diese, aus Eifersucht? Hat vielleicht doch Franz, im Ort besser bekannt als „Suff“ und zu Kinderzeiten der beste Freund von Bülent, etwas mit ihrem Ableben zu tun? Immerhin hat er die gleichen Kratzer am Körper wie die Leiche… Könnten es aber auch die beiden selbsternannten Sittenwächter von Strunzheim, die beiden älteren Damen Erna und Traudl Walder, gewesen sein? Aus Versehen natürlich, schließlich würden sie ja nie ernsthaft jemanden schaden. Oder???

Bülent ist alles andere als begeistert, wieder in seiner Heimat zu sein und sei es auch nur für diesen Fall. Er findet auch sehr schnell raus, wem er dieses „Vergnügen“ zu verdanken hat. Seinem politisch motivierten Vater – Erkan Rambichler. Sein Ziel – der erste Türke im Gemeinderat von Strunzheim zu werden! Ein Glück für Bülent, dass er Astrid mit dabei hat, naja – zumindest halbwegs. Machen ihn die Yoga-Übungen seiner Kollegin doch etwas nervös.

 

Es macht sehr viel Spaß diesen Provinzkrimi zu lesen. Immer wieder taucht der fränkische Dialekt in der Geschichte auf. Die Personen sind allesamt amüsant dargestellt und haben Eigenheiten, die man einfach gern haben muss. Auch wenn der ein oder andere Charakter etwas anstrengend ist, wie die Walder-Zwillinge. Allerdings wäre es ohne die beiden ja fast langweilig. :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

104 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

"kinderbuch":w=4,"fantasy":w=2,"träume":w=2,"arsedition":w=2,"traumfänger":w=2,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"rezension":w=1,"buchreihe":w=1,"hotel":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"ferien":w=1,"magisch":w=1

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845825755
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Buch „Das Hotel der verzauberten Träume – Fräulein Apfels Geheimnis“ ist der Auftakt einer neuen Kinderbuchreihe der Autorin Gina Mayer. Von ihr stammen unter anderem auch die Bücher vom magischen Blumenladen.

 

Joëlle und ihr Bruder Lancelot sind mit ihren Eltern auf den Weg in den Urlaub an die Nordsee. Sie freuen sich schon alle sehr darauf. Durch einen Fehler beim Programmieren des Navis landen sie jedoch im Hotel der verzauberten Träume an der Ostsee. Zuerst ist die Enttäuschung groß, hatten die Kinder sich doch auf ein Entertainmentprogramm und alle möglichen Aktivitäten gefreut und diese sind in dem kleinen Hotel von Fräulein Apfel definitiv nicht zu finden. Genauso wenig wie WLAN - sehr zum Bedauern von Lancelot.

Dafür bietet das Hotel einen Dackel namens Dornröschen, die Gans Agathe und jede Menge bunter Traumfänger sowie ein Telefon das läutet, obwohl es gar nicht angeschlossen ist… Dann ist da noch der ausgestopfte Adler Jupiter an der Rezeption, von dem Joëlle überzeugt ist, dass er nachts lebendig wird. Kann das wirklich sein? Und warum versteckt Fräulein Apfel hinter einer verschlossenen Tür Unmengen von Traumfängern. Auch mit der Hotelbesitzerin selbst scheint einiges nicht zu stimmen, zumindest verhält sie sich merkwürdig.

Neben den ganzen Geheimnissen, die die Geschwister zu lösen gedenken, haben sie unerwarteter Weise jede Menge Spaß in dem kleinen verschlafenen Dorf. So bauen sie am Strand ganze Sandstädte und lernen auch noch Benny kennen. Er lebt mit seinem Vater zusammen in einem Wohnwagen und reist von Ort zu Ort, was er nicht so toll findet.

 

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Man taucht als Leser in eine geheimnisvolle, spannende und witzige Welt ein. Wo sonst liest man von einem Dackel, der ein Naturtalent zum Frisbee spielen hat?

 

Das empfohlene Lesealter ist mit „ab 9 Jahren“ angegeben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Without You

Saskia Sarginson
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Little, Brown Book Group, 01.07.2014
ISBN 9780749958701
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ohne jede Spur

 

Im Buch „Without you – ohne jede Spur“ von Saskia Sarginson geht es um das Verschwinden eines Mädchens und den Umgang mit dieser Situation seitens ihrer Familie und auch von ihr.

 

Bei einem Segelausflug kentern Eva und ihr Vater bei einem Sturm. Im Wasser finden Rettungskräfte jedoch nur ihre treibende Schwimmweste. Ist Eva tot oder konnte sie sich retten? Ihr Vater kann sich leider nicht an den Unfall erinnern. Nach erfolgloser Suche gehen nun alle, sogar Evas Eltern, davon aus, dass der Teenager ertrunken ist.

Doch das ist nicht der Fall. Eva wurde an den Strand einer kleinen Insel nicht weit ihres Heimatortes angespült und dort von Billy (einem ehem. Soldaten) gefunden. Er hält die junge Frau dort gefangen. Da es sich um ehem. Militärgelände handelt, wurde die Insel nicht so gründlich durchsucht bzw. das Sperrgebiet ausgelassen. Genau dort haust Billy mit Eva. Seine Hintergründe? Ein Engel hat ihm von Eva erzählt und er sieht sich nun als ihr Beschützer.

Einzig Faith, Evas jüngere Schwester, glaubt nicht daran, dass Eva ertrunken und tot ist. Sie ist überzeugt davon, dass Eva auf der kleinen Insel ist, auf der sie zusammen heimlich öfters waren. Doch warum glaubt ihr keiner? Ein Versuch dorthin zu kommen, um nach ihrer Schwester zu suchen, geht leider daneben. Auf Unterstützung ihrer Eltern kann Faith nicht hoffen. Sie glauben nicht, dass ihre älteste Tochter noch lebt. Außerdem kämpfen beide selbst mit den Folgen des Unfalls. Der Vater kann sich nicht erinnern, was passiert ist und macht sich Vorwürfe. Die Mutter gibt ihm auch insgeheim die Schuld am Tod von Eva. Beide versuchen ihr Leben Faiths zuliebe in den Griff zu bekommen.

In Rückblenden erfährt der Leser etwas aus der Vergangenheit. So werden wir Zeuge vom Kennenlernen von Max und Clara (den Eltern von Eva und Faith) sowie den Grund für ihren Umzug aus London mit der kleinen Eva. Auch über Eva erfahren wir einiges. Hat dies evtl. damit zu tun, warum Billy sie nicht gehen lässt?

 

An sich ist die Geschichte gut, mir ist sie leider nur an manchen Stellen etwas zu langatmig gewesen. Mit Faith habe ich Mitleid, sie kommt irgendwie immer zu kurz. In der Hoffnung, ihr zu helfen, holen ihre Eltern ein selbstsüchtiges Au-Pair zu sich anstatt sich selbst mit dem Kummer ihrer jüngeren Tochter zu beschäftigen.

Als Thriller (so wird das Buch kategorisiert) würde ich das Buch nicht bezeichnen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"liebe":w=5,"baseball":w=4,"philadelphia":w=3,"humor":w=2,"reihe":w=2,"baseball love":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"beziehung":w=1,"lustig":w=1,"zusammenhalt":w=1,"romantisch":w=1,"witz":w=1

Homebase fürs Herz

Saskia Louis
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 23.04.2018
ISBN 9783960874010
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im sechsten Teil der Baseball Love Reihe von Saskia Louis geht es um Cole und Savannah und dieser trägt den Titel „Homebase fürs Herz“.

 

Cole ist der neue Besitzer der Philadelphia Delphies und gilt als unnahbar, kühl und arrogant. Er hat auch nicht sehr viel Geduld, was dazu führt, dass er ständig eine neue Assistentin benötigt. Auch was sein Privatleben und seine Ziele betrifft, reißt ihm sehr schnell der Geduldsfaden. Daher heuert er Savannah an, eine PR-Mitarbeiterin seines Baseball Teams. Sie soll ihm eine passende Vorzeigeehefrau finden. Diese darf keine hohen Erwartungen, vor allem in Sachen Gefühle und Liebe haben und muss sich auf Veranstaltungen gut machen.

 

Kann Savannah dieser Aufgabe gerecht werden? Immerhin findet sie diese Idee von Cole mehr als nur schwachsinnig. Trotzdem nimmt sie diesen zusätzlichen Job an und bringt erst mal das Datingprofil ihres Chefs auf Vordermann. Damit jedoch nicht genug, sie soll auch noch als Retter in der Not bei den Dates anwesend sein, um Cole zu „retten“, wenn es ihm zu langweilig wird. Sie ist sehr überrascht, als sie feststellt, dass er auch mal anders sein kann, nicht immer nur das unmögliche Arschloch, das er im Berufsleben so gerne zeigt.

 

Nebenher haben beide Hauptcharaktere noch ein paar private Probleme, um die sie sich kümmern müssen. Cole versucht seine jüngeren Geschwister vor ihrem Vater zu schützen, indem er als Puffer alles über sich ergehen lässt.

Savannah ist eigentlich nach Philadelphia gekommen, um ihre wahre Herkunft zu erforschen. Sie war als Kind in unterschiedlichen Pflegefamilien und –heimen untergebracht und kennt ihre Eltern nicht. Ein Privatdetektiv soll ihr dabei helfen.

 

Von den bisherigen Protagonisten erfährt man auch wieder Kleinigkeiten: Dex will unbedingt, dass Kylie seine Frau wird und Jake, der ewige Schwerenöter, kann es nicht lassen und macht die Frauenwelt von Philadelphia weiter unsicher. Auch bei Ty und Cara tut sich einiges. J

 

Es hat wieder großen Spaß gemacht, in die Baseball Love Welt einzutauchen und dabei zu sein, wenn ein neues Liebespaar bei den Delphies entsteht. Da noch ein paar der Jungs Single sind, hoffe ich auf weitere Teile der Reihe. J

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

231 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

"thriller":w=4,"roman":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"liebe":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"scheidung":w=1,"bestseller":w=1,"stalker":w=1,"florida":w=1,"emma":w=1

The Wife Between Us

Greer Hendricks , Sarah Pekkanen , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch „the wife between us – Wer ist sie wirklich?“ der beiden Autorinnen Greer Hendricks und Sarah Pekkanen ist ein Roman, in dem es viele Geheimnisse und Lügen gibt und eine Vergangenheit, die einen irgendwann einholt.

 

Auf dem Buchrücken heißt es: „Drei Frauen, ein Mann“. Dieser Mann ist Richard, die drei Frauen dem Buchrücken nach zu urteilen: Vanessa, Nellie und Emma.

Wir erfahren von Vanessa wie es ihr nach der Scheidung von Richard ergeht. Sie versucht ihr Leben neu zu ordnen. Dabei lässt sie sich jedoch von dem Gedanken, die bevorstehende Hochzeit ihrer Nachfolgerin mit ihrem Ex-Mann zu verhindern, sehr vereinnahmen.

Von Nellie bekommen wir erzählt, wie es ist die Verlobte von Richard zu sein. Er trägt sie auf Händen und liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab, auch wenn sie selbst gar nicht weiß, dass dies ihr Wunsch ist… Ihr scheinbares Glück wird von anonymen Telefonanrufen, bei denen sie nur Atemgeräusche hört, getrübt. Hat dies mir ihrer Vergangenheit in Florida zu tun oder damit, dass sie nun mit Richard verlobt ist?

Vanessas Leben mit Richard war nicht immer nur schön. Er hat sie geschlagen und sie psychisch misshandelt. Dies hat sie jedoch erst nach Jahren realisiert. Sie hatte an sich und ihrem Verstand gezweifelt. Sie fasst eines Tages den Plan, ihren kontrollsüchtigen Ehemann dazu zu bewegen, dass er sie gehen lässt.

Und dann ist da noch Emma. Sie fängt als Sekretärin bei Richard an zu arbeiten und verliebt sich in den charmanten und gutaussehenden Mann. Schon bald sollen die Hochzeitsglocken läuten. Aber auch Emma hat Geheimnisse. Sie ist nicht die, die sie vorgibt zu sein und verfolgt einen ganz eigenen Plan. Wird sie diesen in die Tat umsetzen können? Oder wird sie an der Beziehung mit Richard zerbrechen, wie schon ihre Vorgängerinnen?

In der Geschichte kommt noch eine weitere Frau, die eine wichtige Rolle im Leben von Richard spielt, vor: Maureen, seine Schwester. Gegen Ende des Buches merkt man deutlich, dass die beiden verwandt sind…

 

Das Buch liest sich sehr flüssig und ist spannend erzählt. Nach ca. der Hälfte erfährt man etwas, das einen das vorher gelesene nochmals gründlich durchdenken lässt. Und das Ende finde ich sehr befriedigend, vor allem hinsichtlich Richard.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

abenteuer, fantasy, reihe

Geheimnis der Götter - Asche des Krieges

Saskia Louis
E-Buch Text: 440 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 12.04.2018
ISBN 9783960872443
Genre: Fantasy

Rezension:

Leider ist mit dem Buch „Die Asche des Krieges“ die Geheimnis der Götter-Reihe von Saskia Louis schon zu Ende. Die Spannung behält die Geschichte aber auf jeden Fall bei.

 

Im letzten Teil der Reihe geht’s hoch her. Nym reist mit ihren beiden Verehrern Levi und Jeki zum Kreisvolk. Dort erhoffen sie sich Hilfe im Kampf gegen die Götter und Informationen darüber, wie man diese vernichten kann. Auf dieser Reise erfahren wir als Leser einiges. Manches davon überraschend, manches vorhersehbar. Auf dem Weg zum wahrheitsliebenden Volk in den Kreisbergen müssen die Reisenden aus Asavez gegen Soldaten der Göttlichen Garde antreten und treffen auf Jaan. Ist er hier, um sie aufzuhalten oder sie zu unterstützen. Nym trifft auch endlich eine Entscheidung, die ihre Zukunft betrifft. Einem der beiden Männer wird sie dadurch das Herz brechen.

Das Kreisvolk ist durch einen Pakt mit den Göttern gezwungen, das Geheimnis der Götter zu wahren bzw. es nicht zu verraten. Jedoch hilft die Anführerin Nym und ihren Mitstreitern mit Hinweisen, diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Wissen die Rebellen dies zu schätzen? Erkennen sie die Zusammenhänge, bevor der Krieg beginnt? Wir erfahren auch einiges über Tergon, den vierten Gott, der in Bistaye durch seine Abwesenheit glänzt.

Vea, Nyms Schwester, hat in der Zwischenzeit nicht nur mit den Vorbereitungen der Rebellion zu tun, sondern auch mit Halluzinationen zu kämpfen. Bald stellt sich heraus, dass sie vergiftet wurde. Können sie ihre Freunde oder sogar ihre Schwester retten, bevor es zu spät ist? Oder ist ihr Tod unausweichlich? Wird sie trotz ihrer Einschränkungen den Rebellen beim Kampf gegen die Götter helfen können?

 

Während des Lesens stellt man sich die ganze Zeit über die Frage, ob alle Charaktere, die man im Laufe der 4 Bücher kennen gelernt hat, den Krieg zwischen Menschen und Göttern überleben werden oder ob wir uns von dem ein oder anderen verabschieden müssen. :(

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

140 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

"boxer":w=5,"liebe":w=4,"piper rayne":w=3,"freundschaft":w=2,"usa":w=2,"erotik":w=2,"liebesroman":w=2,"betrug":w=2,"san francisco":w=2,"bad boy":w=2,"san francisco hearts 2":w=2,"the boxer":w=2,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"vergangenheit":w=1

The Boxer

Piper Rayne , Dorothee Witzemann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Forever, 08.06.2018
ISBN 9783958189553
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch „the boxer“ ist der zweite Teil der Trilogie von Piper Rayne. Wie der Titel schon verrät, ist der männliche Hauptcharakter Boxer.

 

In den drei Büchern (the bartender, the boxer, the banker) geht es um die drei Freundinnen Whitney, Tahlia und Lennon. Whitney hat im ersten Teil ihre große Liebe gefunden und nun ist Tahlia dran.

Sie wurde von ihrem Ex-Verlobten betrogen und kurz vor der Hochzeit hat sie ihn verlassen. Ihre besten Freundinnen können es nicht mehr mit ansehen, wie sie in Selbstmitleid, ihren Lieblingsschnulzen und Ben & Jerrys-Eis versinkt. Daher nehmen sie sie mit zu einem Boxkampf. Dort trifft sie auf Lucas. Zwischen Tahlia und ihm ist die Anziehung sofort deutlich spürbar und so kommt es, dass die beiden im Bett landen.

Bevor sie Lucas kennen lernt, haben ihr Whitney und Lennon eine Mitgliedschaft bei einer exklusiven Partnervermittlung geschenkt. Zufällig läuft sie dort dem Boxer Lucas wieder über den Weg, der dort einem Freund aushilft. So wird aus dem ursprünglich One-Night-Stand schnell mehr, sodass Tahlia ihren Ex vergisst und auch kein Interesse an den anderen Singles hat.

Doch nicht alles ist Friede-Freude-Eierkuchen. Denn Lucas ist nicht ganz der, der er vorgibt zu sein. So erfährt Tahlia, dass er der Sohn des Konkurrenten ihrer Familie und deren Unternehmen ist. Wird sie ihm diese Lüge bzw. das Verschweigen seiner Herkunft verzeihen?

 

In der Geschichte gibt’s viel Liebe und Sex sowie ein bisschen Drama. Was mich ein bisschen gestört hat war, dass Lucas am Ende reich ist. Tahlia stammt aus einer reichen Familie und hält sich schon ihr Leben lang in diesen Kreisen auf. In Lucas hat sie sich jedoch unter anderem auch verliebt, weil er eben nicht aus dieser Welt stammt. Und dann ist er doch wieder wie ihre vorherigen Freunde aus ihrer Welt… Das liegt wohl daran, dass sich die drei Bücher in der High Society von San Francisco abspielen.

  (2)
Tags:  
 
157 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.