Cora19s Bibliothek

98 Bücher, 81 Rezensionen

Zu Cora19s Profil
Filtern nach
99 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

"sport":w=2,"eishockey":w=2,"going for the goal":w=2,"sara rider":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"liebesroman":w=1,"bad boy":w=1,"sara":w=1,"highlight":w=1,"the":w=1,"eishockeyspieler":w=1,"for":w=1,"rider":w=1,"goal":w=1

Going for the Goal

Sara Rider , Peter Groth
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Forever , 11.05.2018
ISBN 9783958189638
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"nadin hardwiger":w=2,"küssen verboten":w=2,"liebe":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"neuanfang":w=1,"hotel":w=1,"froschkönig":w=1,"unternehmensberaterin":w=1

Küssen verboten

Nadin Hardwiger
E-Buch Text: 98 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 09.08.2018
ISBN 9783960874591
Genre: Liebesromane

Rezension:

Roman Küssen verboten von Nadin Hardwiger erschienen am 09.08.2018 im dp Verlag, eBook 98 Seiten

Das romantische leicht verspielte Cover passt perfekt zur Geschichte. Dies ist mein erster Roman der Autorin und auch meine erste Liebes-Kurzgeschichte.

Ein flüssiger humorvoller Schreibstil versehen mit ein wenig Selbstironie der Protagonistin bereiten ein kurzweiliges Lesevergnügen. Einige Stellen haben mich zum Lachen gebracht. Es gibt Parallelen zur Märchenwelt – eine charmante Idee. Mir haben die Charaktere gut gefallen. Viktoria wirkt anfangs ein wenig überheblich, doch das ändert sich durch Niks besondere Aura.

Fazit: Die ideale Lektüre für zwischendurch – spritzig und unterhaltsam. Empfehlenswert für jeden, der eine kurze Ablenkung vom grauen Alltag sucht.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den dp Verlag und Lovelybooks für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"geheimnisse":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"portugal":w=1,"die sünden der väter":w=1

Über uns nur die Farben des Himmels

Petra Dalquen
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2018
ISBN 9783492501729
Genre: Liebesromane

Rezension:

Roman Über uns nur die Farben des Himmels von Petra Dalquen erschienen am 01.08.2018 im Piper Verlag, eBook 318 Seiten 


Schon das Buchcover sticht durch seine kräftigen Farben besonders hervor. Mit einem ausgesprochen berührenden und bildhaften Schreibstil geht der Leser mit Amy auf ihre Reise durch Portugal. Man kann durch die wunderbaren Beschreibungen der Autorin das Land regelrecht sehen, riechen und schmecken. In abwechselnden Kapiteln aus Gegenwart und Vergangenheit erfährt der Leser die Geschichte von Amy, Jacco und all ihren Freunden sowie Verwandten.

Amy ist eine junge Frau, die als jüngste von vier Schwestern eine besondere Beziehung zu ihrem Vater hatte. Sie hat ein ausgesprochen großes künstlerisches Talent und fängt ihre Stimmung in ihren Bildern ein.

Jacco, der charmante Portugiese, zeigt Amy sein Heimatland und lehrt sie die portugiesische Lebensweise. Schnell entwickelt er tiefe Gefühle für Amy.

Eine sehr zentrale Rolle spielt Red, die verwahrloste Landstreicherin, die Amy auf ihrer Reise kennenlernt. Sie lebt nicht ohne Grund auf der Straße. Ein schwerer Schicksalsschlag aus ihrer Kindheit hat sie dazu getrieben. Allein ihre Liebe zur Musik hält sie am Leben.

Besonders die Nebencharaktere Rosalina und José habe ich wegen ihrer herzlichen Art ins Herz geschlossen. Sie entwickeln sich später zu Amys Ersatzeltern und helfen ihr über ihre schwere Zeit hinweg.

Fazit: Dank der großartigen Landschaftsbeschreibungen konnte ich meine persönlichen Erinnerungen an Portugal Revue passieren lassen. Die gefühlvolle Liebesgeschichte besticht auch ohne detaillierte Liebesszenen. Eine unbedingte Leseempfehlung für Fans von romantischen Liebesromanen und dem Land Portugal oder die, die es werden wollen.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den Piper Verlag und Lovelybooks für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

22 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"roman":w=1,"lyx verlag":w=1,"amoklauf":w=1,"august 2018":w=1,"schuldrama":w=1

Luckiest Girl Alive

Jessica Knoll , Kristiana Dorn-Ruhl
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307131
Genre: Romane

Rezension:

Roman Luckiest girl alive von Jessica Knoll erschienen am 31.08.2018 im LYX Verlag, eBook 325 Seiten

Der Zusatztext auf dem Cover verspricht eine Mischung aus Carrie Bradshaw von Sex and the City und Amy Dunne aus Gone Girl – beidem wird weder die Protagonistin noch die Story gerecht. Ein teurer Kleidungs- und Lebensstil sowie eine Stelle bei einem Frauenmagazin machen noch lange keine Carrie aus. Außerdem fehlt hier die spezielle verbale „Würze“, die die vier Ladies aus Sex and the City als ihr Eigen nennen.

Der Schreibstil ist flüssig, als Leser findet man schnell in die Erzählung. Vergangenheit und Gegenwart wechseln sich ab, das macht im ersten Drittel zunächst eine gewisse Spannung aus. Nach und nach kommen die Geheimnisse aus Anis Vergangenheit ans Tageslicht, doch hier wäre weniger mehr gewesen. So viele Schicksale, die Ani ereilt haben, sind nicht wirklich glaubhaft. In der Gegenwart hat sich Ani eine Scheinwelt erarbeitet, die nicht haltbar ist. Am Ende wird sie sich endlich selbst treu. Dieser Reifeprozess ist allerdings sehr müßig.

Ani ist eine sehr labile und leicht beeinflussbare Persönlichkeit. Sie legt großen Wert auf ihr Äußeres und definiert sich darüber. Dies beruht auf diversen Erfahrungen als Teenager. Ihr Verlobter Luke verfolgt mit der bevorstehenden Hochzeit ganz eigene Ziele. Richtig schlau bin ich aus ihm nicht geworden – er hat zwei Gesichter. Anis Teenager-Freunde sind ganz spezielle Charaktere – mehr möchte ich nicht verraten.

Fazit: Der Klappentext ist sehr irreführend, ich habe mit einer ganz anderen Geschichte gerechnet. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, nur hier hat mir die Umsetzung überhaupt nicht gefallen, so dass ich nur eine bedingte Leseempfehlung vergeben kann.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den LYX Verlag und die Lesejury für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"thriller":w=2,"rebeccafleet":w=1,"dasanderehaus":w=1,"haus":w=1,"carl":w=1,"tausch":w=1,"francis":w=1,"caro":w=1,"haustausch":w=1

Das andere Haus

Rebecca Fleet , Eva Kemper
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442205592
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Psychothriller Das andere Haus von Rebecca Fleet erschienen am 20.08.2018 im Goldmann Verlag, geb. Ausgabe 352 Seiten

Hervorheben möchte ich zunächst das tolle Buchcover. Es ist durch die schmiedeeisernen Gitter den alten Balkonen nachempfunden und die roten Klinker fühlen sich durch die Aufrauhung fast an wie echter Klinker.

Die Geschichte startet mit den kursiv gedruckten Handlungen und Gedanken des anderen Haustauschers, die auf einen gewissen Thrill hindeuten. Anschließende Kapitel handeln aus Carolines Sicht, abwechselnd in Gegenwart und Vergangenheit. Einige Kapitel sind aus Sicht von Francis erzählt. Der Schreibstil ist flüssig und das erste Drittel lässt hoffen, dass sich der Plot noch zum Psychothriller entwickelt. Leider wird man als Leser enttäuscht. Caroline war in der Vergangenheit ihrem tablettensüchtigen Ehemann Francis untreu und hat sich in ihre Affäre total verrannt. Die beiden Liebenden verbindet ein gemeinsames Geheimnis, wovon aber doch mehr Personen wissen, als sie ahnen.

Die Hauptcharaktere sind teilweise gut geschildert. Francis mit seiner Tablettensucht, den Nebel durch den er alles sieht und warum er sich diesem immer mehr hingibt. Caroline hingegen lebt durch die Affäre wieder auf, verzehrt sich aber vor Sehnsucht nach ihrem Geliebten und lebt für nichts anderes mehr. Die Nebencharaktere werden nur angeschnitten und wirken fast bedeutungslos.

Fazit: Ein gut konstruierter Roman mit wenigen Spannungselementen, die Thematik ist hinreichend bekannt. Die Einstufung als Psychothriller ist total irreführend. Mich hat das Buch eher auf der Drama Ebene abgeholt und diesbezüglich ein wenig zum Nachdenken angeregt.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den Goldmann Verlag und Vorablesen für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"thriller-roman":w=1,"zarte gefühle":w=1

Tief unter die Haut (Romantic Thriller der Bestsellerautorin Sharon Sala)

Sharon Sala
E-Buch Text: 266 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.08.2018
ISBN 9783732542260
Genre: Sonstiges

Rezension:

Romantic Thriller Tief unter die Haut von Sharon Sala erschienen am 01.08.2018 im Bastei Lübbe Verlag, eBook 231 Seiten

Kurz nach ihrem ersten Hochzeitstag verschwindet Francesca für zwei Jahre spurlos. Ihr plötzliches Wiederauftauchen birgt viele Rätsel, doch Francesca leidet unter Gedächtnisverlust.

Dies ist mein erster Roman der Autorin und auch erst der zweite aus dem Genre Romantic Thriller. Positiv hervorzuheben sind der flüssige Schreibstil und der direkte Einstieg in die Geschichte. Alles in allem bleibt der Plot aber fade und plätschert vor sich hin. Von Spannungsmomenten fehlt jede Spur. Die meisten Situationen sind vorhersehbar. Das Liebesleben der Protagonisten wirkt mir für einen Thriller zu übertrieben und hervorgehoben. Die Charaktere sind nicht besonders sondern eher oberflächlich. Selbst die Kriminalbeamten sind eher laue Typen als knallharte Ermittler. Lediglich Clays Mutter sticht ein wenig hervor, sie hat mir gut gefallen. Sie ist sehr fürsorglich, behält stets den Überblick und steht beratend zur Seite.

Fazit: Vom Klappentext und der Leseprobe war ich sehr angetan, wurde letztlich jedoch sehr enttäuscht. Dem Genre Thriller entspricht der Plot in keiner Weise. Die Liebesgeschichte steht eindeutig im Vordergrund und die lauen Spannungselemente überzeugen nicht. Aufgrund der Thematik hätte man deutlich mehr herausholen können. Als Thriller Fan kann ich leider keine Leseempfehlung vergeben.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den Bastei Lübbe Verlag und die Lesejury für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"thriller":w=2,"psychothriller":w=2,"krimi":w=1,"mörder":w=1,"hamburg":w=1,"gerichtsmedizin":w=1,"hypnose":w=1,"menschliche abgründe":w=1,"gespaltene persönlichkeit":w=1,"droemer knaur verlag":w=1,"neuer ermittler":w=1

Töte, was du liebst

Christian Kraus
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783426306079
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Psychothriller Töte, was du liebst von Christian Kraus erschienen am 01.08.2018 im Droemer Verlag, geb. Ausgabe 376 Seiten

Der Plot besticht durch kurze Kapitel. Einige aus Sicht des Mörders, der die Leser direkt anspricht, um sie für sich einzunehmen. Die Geschichte startet sehr brutal mit dem Mord, kommt dann aber zum Erliegen. Der Mittelteil gibt viel Aufschluss und wirkt mitreißend. Allerdings ist das Ende fast schon klischeehaft und vorhersehbar, somit nichts Neues.

Einige bedeutende Charaktere werden nicht genügend ausgeleuchtet. Sie werden lediglich nur „angeschnitten“, doch relevante Dinge bleiben offen. Somit bleiben viele Fragen zurück. Kommissar Pustin hat mit seinen Dämonen aus der Vergangenheit zu kämpfen, die für die Geschichte jedoch nicht von Belang sind.

Fazit: Vom Experten für gestörte Seelen hatte ich mir deutlich mehr Hintergrundwissen bzgl. des Themas gewünscht sowie eine andere Herangehensweise. Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Ich hätte mir weniger Blut und dafür mehr Psyche gewünscht. Ich habe schon andere Bücher mit dem Thema gelesen, die besser umgesetzt wurden. Aus dem Plot hätte deutlich mehr herausgeholt werden können. Sehr schade, weil ich diese Erkrankung höchst faszinierend finde und gerne mehr darüber erfahren hätte.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den Droemer Verlag und Was liest du für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"thriller":w=3,"fbi":w=2,"käfig":w=2,"spannung":w=1,"serienmörder":w=1,"leseempfehlung":w=1,"senator":w=1,"studie":w=1,"unvorhersehbar":w=1,"nahtoderfahrung":w=1,"wissenschaftlerin":w=1,"washington dc":w=1

Todeskäfig

Ellison Cooper , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.08.2018
ISBN 9783548290768
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Thriller Todeskäfig von Ellison Cooper erschienen am 10.08.2018 im Ullstein Verlag, geb. Ausgabe 487 Seiten

Ein sensationelles Debüt, die Autorin weiß wovon sie schreibt, denn sie ist vom Fach. Das macht sich im kompletten Plot herausragend bemerkbar.

Mit einem flüssigen Schreibstil, kurzen Kapiteln und ständigen Szenewechseln wird der Leser in diesen komplexen Fall regelrecht hineingesogen. Dem Täter geht es nicht ums Töten allein. Die Ermittlungsarbeiten werden detailliert und nachvollziehbar geschildert.

In Sachen Anatomie sowie Psychopathologie habe ich einiges dazu gelernt. Ich mag Bücher, die auch lehren und wo man ab und zu ein Wort im Fremdwörterduden nachschlagen muss.

Agentin Sayer Altair ist sehr intelligent und vielseitig. Sie ist eine ausgesprochen toughe Ermittlerin, fährt Motorrad und setzt sich auch schon mal über Anordnungen ihrer Chefin hinweg. Dieser Fall bringt sie jedoch an ihre physischen und psychischen Grenzen. Es gibt kurze Einblicke in ihr Privatleben. Auch die anderen Ermittler haben ihre besonderen Charaktere und Eigenschaften.

Fazit: Ich habe selten einen solch gut konstruierten und fachlich durchdachten Thriller gelesen. Regelrecht fasziniert war ich von den Ermittlungsarbeiten und den Besonderheiten des Täters. Ich hoffe, dass die Autorin viele weitere solcher Thriller schreibt. Ein Muss für alle Thriller Fans!

Mein ganz herzlicher Dank geht an den Ullstein Verlag und Vorablesen für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

172 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

"erotik":w=3,"wall street":w=3,"liebe":w=2,"lyx":w=2,"erotischer liebesroman":w=2,"vater-tochter beziehung":w=2,"liebesroman":w=1,"new york":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"tochter":w=1,"affäre":w=1,"sexy":w=1,"max":w=1,"lyx verlag":w=1

King of New York

Louise Bay , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 346 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736306929
Genre: Liebesromane

Rezension:

Roman King of New York von Louise Bay erschienen am 29.06.2018 im LYX Verlag, eBook 230 Seiten

Harper erfüllt sich ihren Kindheitstraum und arbeitet seit kurzer Zeit für den Wall Street Magnaten Max King. Dennoch hasst sie ihn, weil er sie stets wie Luft behandelt. Sie ahnt zunächst nicht, dass Max sie von Beginn an begehrt und seine Gefühle für sie ihn sehr verwirren.

Harper ist in meinen Augen total unreif. Ständig verdreht sie die Tatsachen. Max Äußerungen ihr gegenüber fasst sie immer falsch auf. Ihre Gefühle sind in stetem Widerspruch, sie weiß einfach nicht, was sie will. Andererseits wirft sie sich ihm regelrecht an den Hals. Das Wort A….loch macht sie zu seinem zweiten Vornamen. Außerdem ist sie eifersüchtig auf das Verhältnis zwischen Max und seiner 14-jährigen Tochter Amanda.

Max hingegen ist ein tougher und sehr überzeugender Geschäftsmann, der weiß, wie man an den richtigen Fäden zieht. Seine Beziehung zu seiner Tochter ist sehr intensiv und auch als reicher Mann hat er die gleichen Sorgen mit der Pubertät, wie andere Väter auch. Das macht ihn sehr sympathisch.

Der Schreibstil ist flüssig und die Kapitel werden aus abwechselnder Sicht von Harper und Max erzählt. Die erotischen Szenen beinhalten leider eine gewöhnliche Wortwahl und wirken daher nicht besonders einfallsreich. Nachdem die beiden Protagonisten endlich zueinander gefunden haben, kommt es am Schluss zu einem märchenhaften Finale, was einfach zu viel des Guten ist.

Fazit: In Anbetracht der äußerst anstrengenden Protagonistin und des zuckersüßen Endes kann ich leider nur 3 Sterne vergeben. Gefallen hat mir die gute Vater-Tochter-Beziehung und Amanda selbst, die mit ihren 14 Jahren weitaus mehr Durchblick hat als Harper.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den LYX Verlag und an NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"melanie moreland":w=2,"freundschaft":w=1,"erotik":w=1,"hoffnung":w=1,"kanada":w=1,"emotional":w=1,"lyx":w=1,"highlight":w=1,"melanie":w=1,"august 2018":w=1,"lyx digital":w=1,"moreland":w=1,"my image of you":w=1

My Image of You - Weil ich dich liebe

Melanie Moreland
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309005
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Roman My Image of you – weil ich dich liebe von Melanie Moreland erschienen am 02.08.2018 im LYX Verlag, eBook 344 Seiten

Fotograf Adam landet nach einem Unfall im Krankenhaus und trifft dort auf die Krankenschwester Alexandra. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick.

Anders an diesem Buch ist, dass die ersten zwei Drittel aus Sicht des männlichen Protagonisten erzählt werden. So bekommt der Leser einen besonderen Einblick in die Gefühls- und Arbeitswelt von Adam. Der Schreibstil der Autorin ist sehr intensiv und bildhaft. Viele Beschreibungen betreffen Alex rote Haare (welche das Cover wundervoll zur Geltung bringen), ihre blauen Augen und die verschiedenen Blickwinkel von Adam als Fotograf. Adams Beruf hat mich überaus fasziniert. Er hat eine originelle Art mit Alex umzugehen, sie aus der Reserve zu locken und auf sich aufmerksam zu machen. Alex geht in ihrem Job als Krankenschwester voll auf und ihre eigenen Methoden mit anstrengenden Patienten umzugehen – bestimmt, aber dennoch liebevoll. Natürlich kann ihre Liebe nicht ohne Probleme überstehen. Nach einem Schicksalsschlag beweist Adam sein Einfühlungsvermögen und dass es sich zu kämpfen lohnt.

Fazit: Zu Beginn war ich ganz gefangen von der zarten Liebesgeschichte und der Besonderheit der beiden Protagonisten. Allerdings schreitet die Liebe sehr schnell voran. Teilweise fand ich Adam fast schon regelrecht besitzergreifend. Durch den Twist kommt glücklicherweise ein wenig Spannung auf. Der Plot beleuchtet aber auch eine ganz andere Seite – welch starken Einfluss Eltern auf ihre Kinder haben und ihre Auswirkungen. Dies unterscheidet diese Geschichte von den klassischen Liebesgeschichten und macht sie ausnehmend lesenswert.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den LYX Verlag und die Lesejury für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

202 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

"australien":w=19,"thriller":w=10,"wanderung":w=7,"aaron falk":w=6,"wildnis":w=5,"spannung":w=4,"polizei":w=4,"suche":w=4,"wald":w=4,"verschwunden":w=4,"vermisst":w=4,"dschungel":w=4,"natur":w=3,"ermittler":w=3,"dunkel":w=3

Ins Dunkel

Jane Harper , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.07.2018
ISBN 9783499274732
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Thriller Ins Dunkel von Jane Harper erschienen am 24.07.2018 im rowohlt Verlag, geb. Ausgabe 416 Seiten

Alice Russell bleibt nach einer Wanderung mit vier weiteren Frauen verschwunden. Eine Suchaktion gegen die Zeit beginnt.

Bereits durch das gelungene 3D-Cover wird man als Leser regelrecht in den Bann des australischen Busch gezogen. Dies setzt sich durch den bildhaften Schreibstil der Autorin fort. Man hört regelrecht die Wasserfälle rauschen und die Vögel kreischen. Der Plot ist geschickt aufgebaut. Abwechselnd werden die Wanderung in Rückblicken und die Ermittlungsarbeiten in der Gegenwart erzählt. Der Spannungsbogen steigt kontinuierlich und zum Ende werden die Kapitel immer kürzer, so dass der Leser kaum mehr zu Atem kommt und der Auflösung entgegenfiebert.

Die Charaktere sind vielschichtig und gut herausgearbeitet. Auch das Ermittlerduo, ein Mann und eine Frau, beweisen gute Arbeit ohne viel unnötiges Drumherum und mit Einfühlungsvermögen. Es gibt lediglich ein paar private Einblicke, die aber gewisse Verhaltensweisen nachvollziehbar machen.

Fazit: Dies war mein erster Thriller der Autorin und ich bin von ihrem gelungenen Schreibstil außerordentlich begeistert. Von daher gibt es eine absolute Leseempfehlung von mir! In absehbarer Zeit werde ich auch ihren ersten Thriller „Hitze“ lesen.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den rowohlt Verlag und Lovelybooks für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"glaube":w=1,"kriminalroman":w=1,"selbstmord":w=1,"schweden":w=1,"wahn":w=1,"okkultismus":w=1,"cold case":w=1,"heavy metal":w=1,"verblendung":w=1,"stina forss":w=1,"ingrid nyström":w=1

Erzengel

Voosen | Danielsson , Roman Voosen
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.06.2018
ISBN 9783462051377
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Krimi Erzengel von Voosen/Danielsson erschienen am 07.06.2018 im KiWi Verlag, geb. Ausgabe 496 Seiten

Ein 25 Jahre zurückliegender Fall und diverse Kirchenbrände halten das Ermittlerteam um die Kommissarinnen Nyström und Forss in Atem.

Dies ist mein erster Krimi von dem Autorenduo. Der Schreibstil ist flüssig und kurze Kapitel lassen die Spannung ansteigen. Zwischendurch geben kursiv gedruckte Einschübe Einblick in das Seelenleben des obsessiven Feuerteufels. Der Krimi ist sehr vielschichtig. Nach und nach kommen immer weitere Ungereimtheiten und Verbindungen zu Tage und als Leser muss man sehr achtsam sein, um alles mitzubekommen. Die Auflösung ist überraschend und ein geschickter Cliffhanger wird zum Schluss platziert.

Die zahlreichen Charaktere und die schwedischen Namen waren anfangs eine Herausforderung für mich. Am besten fertigt man sich einen entsprechenden Notizzettel an. Weil mir die Vorbände nicht bekannt waren, kannte ich auch die internen Verbindungen der Ermittler nicht. Doch mit der Zeit kommt Licht ins Dunkel. Was mich allerdings etwas gestört hat, waren die gehäuften zwischenmenschlichen Beziehungen und privaten Probleme des Ermittlungsteams. Diese gehören in dieser Fülle meiner Meinung nach nicht in den Plot und verwirren nur unnütz.

Fazit: Die Handlung als solche und die unverhoffte Auflösung machen den Krimi lesenswert. Ich werde auf jeden Fall die vorherigen Bände noch lesen und vorzugsweise mit Band 1 beginnen, um einen korrekten Einstieg zu bekommen.

Den Krimi habe ich im Rahmen einer Buchverlosung gewonnen. Vielen Dank an den KiWi Verlag und Lovelybooks.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"drogen":w=2,"sucht":w=2,"essstörung":w=2,"liebe":w=1,"london":w=1,"young adult":w=1,"therapie":w=1,"carlsen":w=1,"jugendbücher":w=1,"selbsterkenntnis":w=1,"psychotherapie":w=1,"kinder- und jugendliteratur":w=1,"versuchung":w=1,"entzug":w=1,"rausch":w=1

Clean

Juno Dawson , Christel Kröning
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.06.2018
ISBN 9783551583826
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Roman Clean von Juno Dawson erschienen am 28.06.2018 im Carlsen Verlag, eBook 299 Seiten

Die 17-jährige Hotelerbin Lexi kommt nach einer Überdosis Heroin in eine luxuriöse Therapieklinik und lernt dort nicht nur weitere süchtige Jugendliche kennen, sondern auch, dass es sich lohnt, gegen die Sucht anzukämpfen.

Dank des Eingreifens ihres Bruders kommt Lexi noch rechtzeitig in die Klinik, die einem Luxushotel gleicht. Geld macht eben alles möglich. Aus Sicht von Lexi wird in sehr jugendlicher und ungeschönter Sprache von ihrem Entzug nebst allen Begleiterscheinungen, wie Wahnvorstellungen, Albträumen und den körperlichen Reaktionen erzählt. Rückblicke geben darüber Aufschluss, wie es zur Sucht kam und wie schnell sich diese immer weiter entwickelt hat. Zu Beginn des Buches ist Lexi eine typische Drogenabhängige, verleugnet ihr Problem und ist der Meinung „jederzeit aufhören zu können“. Aufgrund ihres gesellschaftlichen Status spielt Geld keine Rolle, die Beschaffung von Drogen stellt kein Problem dar, ist bei ihren Freunden sogar an der Tagesordnung. Doch der harte Entzug und ein plötzlich aufkommender Überlebenswille machen sie stark und sie lernt, worauf es im Leben ankommt.

Ebenso gibt der Plot Einblick in weitere Süchte und Zwänge, die teils nicht ganz so zerstörerisch aber dennoch sehr lebensbestimmend sind.

Fazit: Es ist erschreckend, wie schnell man von Drogen, Süchten und Zwängen abhängig wird und wie schwer es fällt, von diesen wieder los zu kommen. Natürlich hat ein falscher Freundeskreis großen Einfluss auf evtl. Drogenabhängigkeit. Der teils unbarmherzige Erzählstil wirkt bewusst abschreckend und verfehlt dadurch nicht seine Wirkung. Dies hinterlässt einen gewollten Nachhall und bleibt lange in Erinnerung. Meiner Meinung nach eine Pflichtlektüre für alle Jugendlichen und Erwachsenen.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den Carlsen Verlag und an NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

312 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

"bianca iosivoni":w=10,"new-adult":w=7,"tnt":w=6,"die letzte erste nacht":w=6,"liebe":w=5,"lyx":w=4,"trevor":w=4,"tate":w=4,"tod":w=3,"liebesroman":w=3,"lyx verlag":w=3,"freundschaft":w=2,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"liebesgeschichte":w=2

Die letzte erste Nacht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736307179
Genre: Liebesromane

Rezension:

Roman Die letzte erste Nacht von Bianca Iosivoni erschienen am 25.05.2018 im LYX Verlag, eBook 295 Seiten

Die rebellische Tate und der introvertierte Trevor haben eine Nacht miteinander verbracht, die beide nicht vergessen können. Insgeheim wünschen sich beide eine Wiederholung, doch die sich anbahnenden Gefühle werden durch den schicksalhaften Tod von Tates Bruder Jamie überschattet.

Mit gewohnt lockerem und flüssigem Schreibstil wird die Geschichte erzählt. Viele Emotionen stauen sich an, vor allem bei Tate. Diese ist geradezu besessen von der Suche nach dem wahren Grund von Jamies Tod. Sie stürzt sich zum besseren Vergessen in Alkohol, Drogen und unwichtige Flirts und One-Night-Stands. Ihre heftigen Gefühlsschwankungen und den Hang zur Selbstzerstörung fand ich teils zu übertrieben und langatmig erzählt. Trevor hingegen ist ein ruhiger Typ, der sich seine Gefühle nicht anmerken lässt. Doch im Inneren brodelt es auch bei ihm und so kommt es zu hitzigen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Protagonisten. Die Autorin versteht es, das heftige Knistern ein- und umzusetzen. Als Leser ist man wie gebannt von den tiefen Empfindungen.

Es gibt ein Wiedersehen mit allen Charakteren aus den ersten beiden Teilen. Diese sind mittlerweile reifer geworden und die sie verbindende Freundschaft wurde durch ihre Probleme noch enger. Das hat mir sehr gut gefallen, Jeder ist für Jeden da.

Fazit: Der dritte Teil der Firsts Reihe schwächelt durch einige Längen in der Mitte und zum Ende hin. Ansonsten besticht der Roman durch viel Gefühl und sehr lebendige Charaktere. Einfach ein Muss für jeden Fan, der die ersten beiden Teile gelesen hat. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit vier Sternen.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den LYX Verlag und an NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"thriller":w=4,"lügen":w=2,"flugzeugabsturz":w=2,"geheimnisse":w=1,"ehemann":w=1,"krimis":w=1,"2018":w=1,"klischees":w=1,"drohungen":w=1,"vorhersehbar":w=1,"krimis & thriller":w=1,"oberflächlich":w=1,"gut lesbar":w=1

Solange du lügst

Kimberly Belle , Kathrin Bielfeldt
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.02.2018
ISBN 9783746634142
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Thriller Solange du lügst von Kimberly Belle erschienen am 16.02.2018 im atb Verlag, eBook 268 Seiten

Will kommt bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Er hinterlässt seine Ehefrau Iris mit vielen Fragen. Sie beginnt über Wills Vergangenheit nachzuforschen und stößt dabei auf etliche Lügen und Ungereimtheiten.

Der Plot baut schnell Spannung auf, die sich durch die kurzen Kapitel weiter steigert. Bei ihrer Recherche in Wills Vergangenheit bekommt Iris Unterstützung von ihrem Zwillingsbruder Dave. Sehr gut gefallen hat mir das enge geschwisterliche Verhältnis zwischen Iris und Dave. Die beiden stehen sich sehr nah. Durch die Drohungen, die Iris erhält, war ich als Leser stets hin und her gerissen wegen der Vermutung, ob Will tatsächlich noch lebt oder nicht. Es werden auch zusätzliche Verwicklungen eingebracht. Das fand ich gut konstruiert. Gerade deshalb war ich vom jähen Ende überrascht und enttäuscht, zumal dies den Leser mit einigen offenen Fragen und Unklarheiten zurücklässt.

Fazit: Zu Beginn hat mir das Buch wegen der ansteigenden Spannung sehr gut gefallen. Doch wegen des befremdlichen Endes bin ich insgesamt von dem Thriller enttäuscht. Aus der Thematik hätte man eindeutig mehr machen können. Von daher vergebe ich nur 3 Sterne. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

91 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"alle":w=1,"regeln":w=1,"erotischer roman":w=1,"deal":w=1,"netgalley":w=1,"gegen":w=1,"raw":w=1

Raw Deal - Gegen alle Regeln

Cherrie Lynn
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 05.04.2018
ISBN 9783736306585
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

72 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"thriller":w=5,"internet":w=2,"strobel":w=2,"poznanski":w=2,"spannend":w=1,"hacker":w=1,"spannung pur":w=1,"anonym":w=1,"anonymität":w=1,"cyber":w=1,"morituri":w=1,"mord durch voting":w=1,"internet crime":w=1

Anonym

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.03.2018
ISBN 9783499270925
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Thriller Anonym von Ursula Poznanski/Arno Strobel erschienen am 21.09.2016 im Wunderlich Verlag, geb. Ausgabe 379 Seiten

Ein perfides Internet-Spiel mit dem Leben hält die Hamburger Kommissare Buchholz und Salomon in Atem. Als neues Team geraten die beiden grundverschiedenen Charaktere oft aneinander. Nebenbei haben sie mit ihren eigenen Geistern der Vergangenheit zu kämpfen.

Schon der Prolog lässt ahnen, dass in Sachen Mord nicht lange gefackelt wird. Die Geschichte startet direkt mit dem ersten Fall und dem Aufeinandertreffen von Buchholz und Salomon. Buchholz ist gefangen in seinem Ordnungs- und Reinheitswahn, der aus seiner Kindheit stammt. Salomon gerade erst nach Hamburg versetzt, nimmt es mit der Ordnung nicht so genau, hat noch nicht einmal ihre Umzugskisten ausgepackt. Die Gegensätze der beiden ziehen sich durch den gesamten Plot und sorgen für zusätzliche Spannung. Die Geschichte wird in kurzen Kapiteln aus abwechselnder Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Trajan, der Betreiber des Forums „Morituri“, sieht sich als Herrscher über Leben und Tod. Er spielt nach seinen eigenen Regeln und ist höchst manipulativ. Aufgrund des schnellen Tempos, das er vorlegt, hält er die Kommissare ordentlich auf Trab. Somit ist Spannung bis zum Schluss garantiert.

Eine Kernaussage dieses Thrillers ist für mich: „Menschen tun die widerwärtigsten Dinge, wenn sie sich sicher wähnen. Wenn sie ihr Gesicht nicht zeigen müssen. Wenn sie anonym bleiben können.“

Fazit: Ein weiterer spannender Thriller aus der Feder des Autorenduos. Lediglich die Täterauflösung war für meinen Geschmack nicht ganz befriedigend, von daher ziehe ich einen Stern bei der Gesamtbewertung ab. Ansonsten werden Thriller Fans auch in Anbetracht des aktuellen Themas mit Sicherheit von der Lektüre begeistert sein. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

170 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"hamburg":w=6,"thriller":w=5,"ursula poznanski":w=4,"invisible":w=4,"mord":w=3,"rache":w=2,"manipulation":w=2,"ermittlerduo":w=2,"arno strobel":w=2,"wunderlich-verlag":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"deutschland":w=1,"vergangenheit":w=1

Invisible

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 27.03.2018
ISBN 9783805200158
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Thriller Invisible von Ursula Poznanski/ArnoStrobel erschienen am 27.03.2018 im Wunderlich Verlag, geb. Ausgabe 368 Seiten

Dies ist mein erster Thriller von dem Autorenduo Poznanski/Strobel. Der Plot startet direkt mit dem ersten Mord und von da an geht es Schlag auf Schlag weiter. Kurze Kapitel, abwechselnd aus Sicht der beiden Ermittler Buchholz und Salomon erzählt sowie eine kompakte Erzähldichte lassen die Handlung schnell voranschreiten und den Leser kaum zu Atem kommen. Interne Ungereimtheiten im Ermittlerteam bringen zusätzliche Spannung. Die Auflösung der Mordserie schockiert und lässt den Leser nachdenklich zurück.

Auch die Charaktere sind individuell und gut ausgearbeitet. Buchholz hat mit privaten Problemen zu kämpfen und eckt mit seiner aufbrausenden Art oft an. Salomons Alleingänge sind Buchholz ein Dorn im Auge. Doch im Team sind die beiden unschlagbar und wissen miteinander umzugehen. Der neue Kollege Hanke sorgt für weiteren Zündstoff und Spekulationen.

Fazit: Die Autoren haben zwei aktuelle Themen geschickt miteinander kombiniert und brisant umgesetzt. Die Quintessenz der Morde ging mir in Anbetracht der bitteren Wahrheit durch Mark und Bein. Thriller Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Eine unbedingte Leseempfehlung von mir!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"hochzeit":w=4,"liebe":w=3,"familie":w=2,"liebesroman":w=2,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"romantik":w=1,"träume":w=1,"sommer":w=1,"münchen":w=1,"freundinnen":w=1,"zitate":w=1,"dramatik":w=1,"heiraten":w=1,"heiratsantrag":w=1

Annas (fast) perfekte Hochzeit

Marion Stieglitz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Feelings , 02.05.2018
ISBN 9783426216521
Genre: Romane

Rezension:

Roman Annas (fast) perfekte Hochzeit von Marion Stieglitz erschienen am 02.05.2018 im feelings Verlag, eBook 277 Seiten

Der Roman hatte mich wegen seines Klappentextes und Erscheinungsdatums (unser Hochzeitstag) angesprochen. Die ersten 180 Seiten fand ich allerdings sehr zäh und die Pannen bei der Hochzeitsvorbereitung erschienen mir zu gehäuft und unrealistisch. Bei Anna hatte ich den Eindruck, dass sie sich nicht wirklich auf die Hochzeit freut, sondern sich dem Unausweichlichen fügt. Lediglich ihre Leidenschaft für ihren „Vintage Salon“ fand ich bewundernswert und nachvollziehbar. Von Bernd war ich einfach nur genervt. Angefangen bei dem stümperhaften Heiratsantrag und den späteren Eigenentscheidungen, die man normalerweise zusammen trifft. Katja, Freundin von Anna, und ihr Mann Dave waren für mich die wahren Helden des Buches. Katja hat eine ganz besondere Art ihre Freundin zu unterstützen und Dave hat das Herz am rechten Fleck.

Nach zwei Drittel kehrte endlich die von mir herbeigesehnte Wendung ein und Anna setzte sich für die Personen und Dinge ein, die ihr am Herzen lagen.

Fazit: Der Schreibstil und die Geschichte gestalten sich leider nicht so humorvoll wie gedacht. Ich bin dankbar, dass der Plot „noch die Kurve bekommen hat“ und damit zu einer Kernaussage gelangt. So kann ich immerhin noch 3 Sterne vergeben.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den feelings Verlag und an NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

"roman":w=2,"meermann":w=2,"liebe":w=1,"usa":w=1,"sex":w=1,"los angeles":w=1,"amerikanische autorin":w=1,"magischer realismus":w=1,"sappho":w=1,"venice beach":w=1,"melissa broder":w=1

Fische

Melissa Broder , Eva Bonné
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 11.05.2018
ISBN 9783550050299
Genre: Romane

Rezension:

Roman Fische von Melissa Broder erschienen am 11.05.2018 im Ullstein Verlag, eBook 281 Seiten

Eher durch Zufall bin ich an diesen Roman geraten. Ich hatte direkt enorme Schwierigkeiten mich auf den Schreibstil einzulassen, zumal der Plot aus wenigen Dialogen besteht.

Lucy ist meiner Meinung nach aufgrund ihrer ständigen Suche nach der wahren Liebe eine psychisch gestörte Persönlichkeit. Zu Beginn des Buches trennt sie sich von ihrem Freund, bereut es sogleich wieder und rennt ihm ab sofort hinterher. Um sich abzulenken, geht sie auf das Angebot ihrer Schwester, während deren Urlaub Haus und Hund zu hüten, ein. Dort meldet sie sich aufgrund ihrer Liebessucht bei Tinder an und kann es nicht verstehen, dass die dort angemeldeten Männer nicht bereit sind, wahre Gefühle geschweige denn Liebe zuzugestehen. Wie naiv muss man eigentlich sein? Zur Selbsthilfegruppe gehen ebenfalls nur sexuell gestörte Frauen. Nachdem sie den Meermann Theo kennenlernt, ist es um Lucy vollkommen geschehen. Doch ob das die wahre Liebe ist?

Wirklich reine Liebe erfährt Lucy durch den Hund ihrer Schwester. Diese weiß sie jedoch nicht zu schätzen, sondern empfindet den Hund bei ihren Liebesexkursionen als lästig.

Fazit: Die Mischung aus vulgärer Sprache, die mich teilweise an Charlotte Roches Feuchtgebiete erinnert, und Fantasy ist eine überaus eigenartige Kombination. Ich bin mit dem Buch in keinster Weise warm geworden. Etwas Humor hätte der Geschichte gut getan. Doch so war die Lesezeit für mich vertan und ich kann das Buch nicht weiter empfehlen.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den Ullstein Verlag und an NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"künstler":w=3,"england":w=2,"felicity everett":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"thriller":w=1,"london":w=1,"probleme":w=1,"haus":w=1,"paar":w=1,"katastrophe":w=1,"nachbarn":w=1,"abhängigkeit":w=1,"ehepaar":w=1

Das Paar aus Haus Nr. 9

Felicity Everett , Olaf Knechten
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959672122
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Roman Das Paar aus Haus Nr. 9 von Felicity Everett erscheint am 04.06.2018 im HarperCollins Verlag, eBook 246 Seiten

Sara, deren Leben in automatisierten geregelten Bahnen verläuft, ist seit fünfzehn Jahren mit Neil verheiratet und zweifache Mutter. Sie freundet sich schnell mit der neuen Nachbarin Lou an. Lou ist Filmregisseurin, dreifache Mutter und mit Gavin, einem Künstler, verheiratet. Sara lässt sich von dem „schillernden“ und sorglosen Leben der neuen Nachbarn blenden und gerät in einen wahren Sog.

Die Autorin hat hier zwei ganz verschiedene Protagonistinnen geschaffen. Sara ist gelangweilt vom ewigen Trott. Neil bekleidet zwar einen höheren Posten. Sie ist als Texterin tätig. Lou hingegen lebt mehr für ihre Arbeit als für ihre Familie und weiß genau, wie man geschickt andere einbindet, um die eigenen Prioritäten durchzusetzen. Sie lebt gerne in den Tag hinein. Da kann es auch schon mal passieren, dass das Essen erst gekocht wird, wenn die Gäste schon längst da sind. Sara ist zunächst geschmeichelt, dass Lou sie als ihre neue Freundin auserkoren hat. Durch die Freundschaft mit Lou und Gavin verändert sich auch ihr Leben völlig. Sogar Neil entwickelt andere Seiten an sich. Doch jede Medaille hat zwei Seiten. Zu viel Begierde kann ins Gegenteil umschlagen.

Fazit: Ein ehrlicher Blick nicht nur hinter nachbarschaftliche Kulissen. Man hinterfragt sich, warum man selbst ständig etwas an seinem Leben auszusetzen hat, obwohl man sich glücklich schätzen kann. Man sollte sich stets vor Augen führen, dass man Anderen nicht nacheifert, sondern sein eigenes Leben in der Hand hat und so leben kann, wie man es sich wünscht. Andernfalls kann es einem wie Eva im Paradies ergehen, als sie vom Apfel gekostet hat.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den HarperCollins Verlag und an NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

New York Bachelor: Wenn die Liebe im Weg ist (German Edition)

Birgit Kluger
E-Buch Text
Erschienen bei null, 24.03.2018
ISBN B07BPS6FTN
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"krimi":w=1

Fluch der Schwarzen Dahlie

Natalie Winter
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 15.05.2018
ISBN 9783940855763
Genre: Fantasy

Rezension:

Roman Fluch der schwarzen Dahlie – Shifter Cops Band 2 - von Natalie Winter erschienen am 14.05.2018 im Dryas Verlag, eBook 157 Seiten

Dies ist mein erster Roman aus diesem Genre – ein Fantasy/Krimi Mix. Cover und Klappentext hatten mich angesprochen. Ein flüssiger Schreibstil und kurze Kapitel, die alle als Titel einen Cocktailnamen tragen, lassen die Handlung schnell voranschreiten. Doch trotz diverser grausamer Morde ist die Spannung meiner Meinung nach mäßig, lediglich das Ende überrascht.

Die Autorin hat eine eigene Welt aus paranormalen Wesen, Gestaltwandlern und Menschen erschaffen. Hier konnte ich bzgl. der Eigenarten der einzelnen Wesen noch einiges lernen. Ryder ist ein attraktiver Cop, der manchmal etwas zurückgehalten wirkt. Cara hingegen leidet unter ihrer Wesensart sowie ihrer dominanten Mutter. Die Nebencharaktere erscheinen teilweise nur kurz auf der Bildfläche. Den ein oder anderen hätte man mehr ausbauen können.

Fazit: Vielleicht liegt es daran, dass ich Fantasy nicht regelmäßig lese, doch ich hätte mir mehr Spannung und auch noch mehr Knistern zwischen den Protagonisten gewünscht. Die Kombination als solche finde ich sehr interessant, nur hier nicht genug ausgefeilt. Fans von Fantasy Romanen werden mit Sicherheit mehr Lesevergnügen haben.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den Dryas Verlag und NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"thriller":w=1,"england":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"unfall":w=1,"unterdrückung":w=1,"sklaven":w=1,"bastei lübbe":w=1,"ich-erzähler":w=1,"dorfgemeinschaft":w=1,"asyl":w=1,"fremdenhass":w=1,"unfalltod":w=1,"flüchtlingskrise":w=1,"canterbury":w=1

The Stranger - Wer bist du wirklich?

Saskia Sarginson
E-Buch Text: 325 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.06.2018
ISBN 9783732547173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Thriller The Stranger – Wer bist du wirklich? Von Saskia Sarginson erscheint am 01.06.2018 im Bastei Lübbe Verlag, eBook 310 Seiten

Eleanors Mann kommt unter mysteriösen Umständen bei einem Autounfall ums Leben. Zufällig entdeckt sie, dass er einige Geheimnisse vor ihr hatte. Auch Eleanors Vergangenheit wird im Prolog sowie in einigen Kapiteln abgehandelt. Dann taucht noch ein Fremder auf. Eleanor stößt durch ihre Aufnahme des Fremden in der Nachbarschaft auf Missfallen. Kurz nach dem Tod ihres Mannes kommt es u. a. zu Drohungen ihr gegenüber. Ihre plötzliche Liaison mit einem Freund, der seinerseits seine Frau durch Krankheit verlor, erscheint merkwürdig. Eigentlich genügend Stoff, um einen guten Thriller daraus zu machen.

Durch einen flüssigen Schreibstil und kurze Kapitel kommt man zwar schnell ins Geschehen rein. Die Thematik entwickelt sich jedoch in eine völlig andere Richtung als erwartet und plätschert zwischendurch mehr oder weniger vor sich hin. Eine richtige Trauer um ihren Mann konnte ich bei Eleanor nicht erkennen. Überhaupt sind alle Charaktere nicht richtig ausgearbeitet und ich konnte vieles nicht nachvollziehen und keine Verbindung aufbauen.

Fazit: Der Plot verlief in eine ganz andere Richtung, als ich mir vom Klappentext versprochen bzw. erhofft hatte. Von daher war ich von der letztendlichen Handlung enttäuscht. Auch die Eingruppierung ins Thriller Genre empfinde ich als unzutreffend und irreführend. Die für einen Thriller typischen Merkmale fehlen meiner Meinung nach gänzlich. Zwar geschehen häppchenweise merkwürdige Dinge um die Protagonistin zu verängstigen, doch auf den erhofften Spannungsaufbau wartet man vergebens. Von daher kann ich leider nur einen Stern vergeben.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den Bastei Lübbe Verlag und NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

erotischer roman, fix, highlight, image, liebe, liebeskomödie, liebesroman, nerd, netgalley, the, up, witz

The Fix Up (First Impressions 1)

Tawna Fenske
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 03.05.2018
ISBN 9783736308022
Genre: Sonstiges

Rezension:

Roman The Fix Up von Tawna Fenske erschienen am 03.05.2018 im LYX digital Verlag Ebook 210 Seiten

Die Chemie der beiden Protagonisten stimmt von Beginn an. Im gesamten Plot über sprühen die Funken und das Knistern ist deutlich spürbar. Die Geschichte besticht durch einen lockeren und humorvollen Schreibstil. Die Hauptakteure liefern sich einen Schlagabtausch durch neckende und doppeldeutige Dialoge. Die Verbalerotik ist feurig, jedoch nicht anstößig.

Besonders gut gefallen hat mir, dass hier die Rollen getauscht wurden: Ben der Nerd, der zunächst nichts von seiner in sich schlummernden sexy Ausstrahlung weiß. Mit seinem trockenen Humor und besonderen Charme gewinnt er schnell Hollys Herz. Holly, die sich direkt zu Ben hingezogen fühlt und bei seinem Anblick stets nur unanständige Gedanken hat.

Fazit: Ein prickelnd erotischer Liebesroman mit tollen Hauptcharakteren. Ich habe mich die ganze Zeit über amüsiert und gut unterhalten gefühlt. Den Roman habe ich in nur zwei Tagen gelesen, das spricht für sich. Ich freue mich schon sehr auf den neuen Roman der Autorin „The Hang Up“, der im September 2018 erscheint.

Mein ganz herzlicher Dank geht an den LYX digital Verlag und NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.  

  (0)
Tags:  
 
99 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.