Cora7589

Cora7589s Bibliothek

32 Bücher, 22 Rezensionen

Zu Cora7589s Profil
Filtern nach
32 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(498)

815 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 139 Rezensionen

liebe, blaubeeren, sommer, mary simses, großmutter

Der Sommer der Blaubeeren

Mary Simses ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.04.2014
ISBN 9783442382170
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

117 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

shopaholic, schnäppchenjägerin, eifersucht, sophie kinsella, becca

Shopaholic & Family

Sophie Kinsella , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 13.06.2016
ISBN 9783442484829
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

324 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

lauren rowe, erotik, the club, liebe, josh

The Club – Match

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2016
ISBN 9783492060424
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kat, josh, jonas, the club, lauren rowe

The Club 2 - Match

Lauren Rowe , Lene Kubis , Milena Karas , Jean Paul Baeck
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 08.06.2016
ISBN 9783844523034
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

302 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 9 Rezensionen

nicholas sparks, liebe, geburt, vertrauen, umzug

Das Wunder eines Augenblicks

Nicholas Sparks , Adelheid Zöfel (Übers.)
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, Wilhelm, Verlag in Verlagsgruppe Random House GmbH, 01.03.2009
ISBN 9783453722149
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover

Es gibt schönere Einbände, aber dennoch wird einem irgendwie etwas Emotionales gezeigt. Zu sehen ist der Strand auf dem ein kleines weißes Boot liegt, daneben eine Art Hochsitz mit Ausblick auf das große, weite Meer. Mir vermittelt das Cover etwas Einsames.

Inhalt

Jeremy ist ein Journalist aus New York. Als er beruflich in Boone Creek in North Carolina unterwegs ist, lernt er die Bibliothekarin Lexie kennen. Nach nur wenigen Tagen haben sich die beiden Hals über Kopf ineinander verliebt. Und dann geht alles ganz schnell. Jeremy lässt sein Leben in New York hinter sich und zieht zu Lexie nach Boone Creek. Die beiden erwarten ein Kind und auch die Hochzeit ist bereits in Planung. In North Carolina angekommen, ist sich Jeremy seiner Sache aber nicht mehr ganz so sicher. Er hat eine Schreibblockade und kann somit keine neuen Artikel für die Arbeit schreiben. Außerdem fragt er sich, ob er Lexie wirklich gut genug kennt. Zudem erhält er anonyme E-Mails, die die Beziehung zu Lexie in Frage stellen. Bis zu ihrer gemeinsamen Hochzeit ist es ein steiniger Weg. Dies ist jedoch kein Vergleich zu dem, was Jeremy noch erwartet ...

Meinung

Ich hatte mich mal wieder für ein Buch von Nicholas Sparks entschieden, weil ich Lust auf etwas Herzschmerz und Gefühl hatte. Jedoch muss ich sagen, dass mir, außer die letzten paar Seiten, kein Gefühl übermittelt wurde. Es gab auch leider keine Spannungsmomente, die mich gefesselt haben. Das kenne ich von den bisherigen Büchern von Nicholas Sparks anders. Aber dennoch fand ich das Ende der Geschichte bzw. die Geburt und was dann passiert so traurig und furchtbar, dass mir die Tränen gekullert sind. Sehr emotionale Wendung. Aber das war für mich die einzige gefühlvolle Stelle.

Fazit

Ein einfach zu lesender Liebesroman. Wer allerdings viel Gefühl und Emotion erwartet, wie man das von Nicholas Sparks eigentlich kennt, ist hier falsch. Deswegen kann  ich es als typischen Herzschmerz-Roman nicht weiterempfehlen. Trotzdem gebe ich 3 Sterne, da für mich das Ende total unerwartet kam und sehr emotional war.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(648)

1.216 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 152 Rezensionen

liebe, paris, familie, alzheimer, holocaust

Solange am Himmel Sterne stehen

Kristin Harmel , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.04.2013
ISBN 9783442381210
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover

Es ist eher in Pastellfarben gehalten. Eine große weiße Blume ist darauf abgebildet. Der Einband verrät aber nichts. Er sagt nichts über die Geschichte aus.

Inhalt

Hope ist Mitte dreißig, hat eine 12-jährige Tochter namens Annie und ist frisch geschieden. Ihre Mutter ist vor wenigen Jahren an Krebs gestorben und ihre Oma, Rose, ist seit kurzem in einem Pflegeheim und leidet an Demenz. Außerdem steht die Familienbäckerei, die Hope führt, kurz vor dem Aus.

Doch eigentlich handelt die Geschichte mehr von Rose. Wenn Hope und Annie sie im Heim besuchen, erkennt sie die beiden meistens nicht. Aber Rose hat auch lichte Momente, in denen sie klar zu sein scheint. In einem solchen Moment überreicht Rose ihrer Enkelin Hope eine Liste mit Namen mit der Bitte nach Paris zu fliegen und diese Menschen bzw. deren Geschichte ausfindig zu machen. Für Hope, die diese Namen noch nie zuvor gehört hat, beginnt damit eine Reise in die Vergangenheit ihrer Familiengeschichte. Das weiß sie bis dahin allerdings noch nicht. Und somit ergibt sich ein großes Gefühlschaos...

Meinung

Eine Liebesgeschichte, die 1940 in Paris beginnt. Gleichzeitig auch eine Familiengeschichte, verbunden mit dem Krieg. Ein Buch mit viel Emotionen. Liebe, Schmerz, Hoffnung, Freude und Leid.

Zwischen den Kapiteln findet man immer wieder Rezepte aus der Familienbäckerei. Eigentlich finde ich diese Idee ganz schön, aber dennoch habe ich die Rezepte überblättert. Das muss allerdings damit zusammenhängen, dass mich das ganze Buch nicht packen konnte. Eigentlich lese ich solche Geschichten von früher bei denen es um Familiengeheimnisse geht, sehr gerne. Aber dieses Buch hat mich einfach nicht gefesselt und berührt.

Fazit

Wenn einen diese Geschichte in seinen Bann zieht, kann es sehr gut sein, dass die ein oder andere Träne kullert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(741)

1.328 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 130 Rezensionen

irland, liebe, familie, familiengeschichte, ballett

Das Mädchen auf den Klippen

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.05.2012
ISBN 9783442477890
Genre: Romane

Rezension:

Cover

Ein sehr schönes Cover, das mich irgendwie magisch anzieht. Die alte steinerne Treppe und die rosanen Blüten gefallen mir. Es hat etwas geheimnisvolles, das einen neugierig auf die Geschichte macht.


Inhalt

Die Bildhauerin Grania Ryan, die mit ihrem Freund Matt in New York lebt, hat eine Fehlgeburt erlitten. Daraufhin trennt sie sich von Matt und flüchtet zu ihren Eltern nach Irland in die Heimat.

Dort macht sie einen Spaziergang entlang der Küste von Dunworley Bay und lernt ein kleines Mädchen namens Aurora kennen, das nur mit einem Nachthemd bekleidet, auf den Klippen steht.

Von da an öffnet sich die Tür einer alten und langen Familiengeschichte und deren Verbindungen zueinander.


Meinung

Ein tolles Buch voller Liebe und Zuneigung. Es hat mich bis zum Ende hin gefesselt. Ich liebe solche Familiengeschichten.

Welche Frage mir allerdings offen blieb: Warum ist Aurora mit 16 Jahren gestorben? Darüber hätte ich gerne noch genaueres erfahren.


Fazit

Ein gelungenes Buch, dass mich begeistert hat. Es wurde mit sehr viel Gefühl geschrieben. Ich kann es nur weiterempfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(411)

719 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 217 Rezensionen

erotik, lauren rowe, liebe, sex, the club

The Club – Flirt

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492060417
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover

Der Einband dieses Buches hat mich sehr angesprochen. Weiße Blumenranken als Umrandung auf einem schwarzen Hintergrund. Die Titelfarbe in pink. Schwarze Einbände haben für mich immer etwas geheimnisvolles...

Inhalt

Jonas Faraday meldet sich bei der Dating-Agentur "The Club" an. Hierfür muss er ein Formular ausfüllen, in dem er ausführlich beschreiben muss, was er sucht und erwartet. Es geht Jonas einzig und allein um Sex. Er will keine Beziehung.

Sarah ist Jura-Studentin und arbeitet nebenbei bei dieser Dating-Agentur als Aufnahmeassistentin. Als sie die Bewerbung von Jonas liest, berührt sie das auf eine für sie bisher unbekannte Weise. Daraufhin kontaktiert sie Jonas per Mail, aber vorerst anonym.

In den Nachrichten der beiden geht es heiß her. Die Anziehungskraft der beiden ist spürbar. Jonas muss "seine anonyme Aufnahmeassistentin" unbedingt finden. Dafür setzt er einiges in Bewegung und lässt sich das auch etwas kosten.

Als die beiden sich dann endlich das erste Mal treffen, können sie nicht mehr voneinander lassen. Ein prickelndes Abenteuer beginnt ...

Meinung

Ich war schon sehr gespannt auf das Buch, weil ich erotische Literatur gerne lese. Das Buch hat mich gleich in seinen Bann gezogen und innerhalb kürzester Zeit, habe ich es gelesen.

Was mir auch gut gefallen hat, ist, dass sowohl aus Sarah´s als auch aus Jonas´Sicht geschrieben wird und man somit beide besser kennenlernt. Ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil.

Fazit

Ein tolles Buch. Für wen dieses Genre von Interesse ist, lohnt es sich auf jeden Fall es zu lesen. Ich kann es ganz klar weiterempfehlen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

237 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

liebe, sommer, florida, film, mary kay andrews

Kein Sommer ohne Liebe

Mary Kay Andrews , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2016
ISBN 9783596035342
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover

Es ist sehr ansprechend gestaltet. Wie alle Bücher von Mary Kay Andrews strahlt es Wärme, Sommer und Freude aus. Die Farben sind hell und man fühlt sich in einen warmen Sommertag versetzt. Am liebsten möchte man sich, wie auch auf dem Cover zu sehen, in eine Hängematte legen und anfangen zu Lesen.

Inhalt

Greer Hennessey arbeitet als Location-Scout in der Filmbranche. Auf der Suche nach einem geeigneten Ort für den geplanten Film, entdeckt sie das kleine Fischerdorf Cypress Key.

Dort angekommen stößt sie auf den Bürgermeister Eb Thibadeaux, der alles andere als begeistert davon ist, dass eine ganze Filmcrew in seinen Ort kommen und dort drehen will. Noch dazu, weil für dieses Projekt das alte Kasino des Dorfes gesprengt werden soll.

Doch Greer legt sich ins Zeug. Die Filmcrew reist an und die Dreharbeiten beginnen.

Dabei kommen sich auch Eb und Greer immer näher.

Plötzlich kommt auch noch Greers Vater, Clint, ins Spiel. Die beiden hatten seit 30 Jahren keinen Kontakt mehr.

Meinung

Eine schöne und zugleich chaotische Geschichte. Auch wenn mir einige Charaktere in dem Buch sehr unsympathisch waren, hat es mir doch gut gefallen.

Greer und Allie waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Ich mag die beiden. Eb konnte ich erst nicht leiden, aber das änderte sich im Laufe der Geschichte.

Ein wenig enttäuscht war ich vom Ende des Buches. Plötzlich ging alles so schnell und die Ereignisse haben sich überschlagen. Die Beziehung von Greer und Eb hätte ich gerne etwas ausführlicher erlebt. Für mich kam das sehr schnell und unerwartet, dass die beiden heiraten. Andererseits hat man dafür von der Filmbranche einiges mitbekommen.

Fazit

Eine schöne Geschichte, genau richtig für den Sommer. Es lässt sich leicht lesen. Wer hier allerdings eine große Liebesgeschichte erwartet, wird leider enttäuscht. Dafür wird einem ein kleiner Einblick in das Filmprojekt gewährt. Eine angenehme Sommerlektüre ohne weiteren Tiefgang.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

306 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 73 Rezensionen

ddr, schiff, flucht, rügen, liebe

Die Sturmrose

Corina Bomann
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.03.2015
ISBN 9783548286686
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Corina Bomann
Seiten: 553
Verlag: Ullstein

Cover

Es spricht mich sehr an mit den rosanen Blumen oben in der rechten Ecke. Der Rest des Einbands ist in hellen Blautönen gehalten. Ein hölzerner Steg ist zu sehen, der hinaus auf das Meer führt.

Inhalt

Annabell Hansen ist frisch geschieden und zieht mit ihrer kleinen Tochter Leonie von Bremen nach Binz. Dort möchte sie einen Neuanfang starten und sich eine Existenz als Werbekauffrau aufbauen.

Bei einem Strandspaziergang entdeckt sie den alten Fischkutter "Sturmrose" und ist sofort hin und weg. Sie möchte dieses Schiff haben und ein Café darauf eröffnen.
Kurze Zeit später begegnet sie Christian Merten, der ebenfalls sehr interessiert an dem Kutter ist.

Die beiden kaufen das Schiff gemeinsam.

Bei den Renovierungsarbeiten findet Annabell einen Brief von einer gewissen Lea, in dem steht, dass dieses Schiff, ihr vor über 30 Jahren zur Flucht verholfen hat. Diese bewegende Geschichte lässt Annabell nicht los. Sie muss mehr über die Sturmrose herausfinden. Und so kommt sie dabei nicht nur dem Geheimnis des Schiffes auf die Spur, sondern auch Christians Vergangenheit und ihrer eigenen Kindheit.

Meinung

Eine sehr schöne Geschichte. Sowohl die Liebe von Annabell und Christian als auch deren Begeisterung für die Sturmrose und deren Entdeckungen haben mir gut gefallen.

Fazit

Ich kann das Buch weiterempfehlen. Wer gerne Liebesgeschichten liest und Familiengeheimnissen auf den Grund gehen möchte, ist hier genau richtig. Außerdem handelt die Geschichte auch aus der ehemaligen DDR, was auch sehr interessant ist.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(545)

1.033 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

liebe, anna todd, erotik, hessa, before us

Before us

Anna Todd , Sabine Schilasky , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453419698
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne
Seiten: 398

Cover

Der Einband ist wie bei der After-Reihe gewohnt, in schwarz gestaltet und der Titel ist in Gelb geschrieben.
Wobei ich sagen muss, dass mir das Gelb nicht sonderlich gefällt.

Inhalt

Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt.

Am Anfang im Teil "Before" liest man aus Sicht von Hardins Frauen. Wie deren Geschichte war und wie sie sich kennenlernten.

Im Teil "During" wird aus Sicht von Hardin erzählt und am Ende des Buches im Teil "After" aus der seiner Familie und Bekannten einige Jahre später.

Meinung

Als ich von "Before us" erfuhr, war ich etwas skeptisch. Denn eigentlich ist die Geschichte von Tessa und Hardin ja vorbei und ehrlich gesagt war ich nicht sonderlich interessiert zu wissen was vorher war.

Zu Beginn des Buches fand ich es aber dennoch interessant etwas über Hardins Frauenbekanntschaften zu erfahren und diese ein bisschen besser kennenzulernen.

Bei Hardins Sichtweise war ich anfangs wieder etwas skeptisch, dass ich jetzt die Geschichte von Tessa und Hardin zum zweiten Mal lese. Aber es war sehr interessant das aus Hardins Sicht zu lesen. So hat man noch ein paar Details mehr erfahren. Beispielsweise wie es überhaupt zu der Wette kam.

Und der letzte Teil hat mir auch gut gefallen. Die Sichtweise von Hardins Familie und Bekannten einige Jahre später. Wie Hardin sich verändert hat und wie deren Meinung jetzt über ihn ist.

Fazit

Ein Muss für alle Fans der After-Reihe. Man erfährt noch ein bisschen mehr aus anderen Sichtweisen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

freundschaft, liebe, trauer, tod, jerome

Kurz bevor das Glück beginnt

Agnès Ledig , Sophia Marzolff
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 24.06.2016
ISBN 9783423216388
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Agnés Ledig
Verlag: dtv premium
Seiten: 404

Cover

Es hat einen türkisen Hintergrund auf dem eine geöffnete Muschel im Sand abgebildet ist und daneben liegt eine lilane Blume mit einem langen Stiel.

Ich finde das Cover mit seinen Pastelltönen sehr ansprechend. Auch der Titel macht neugierig auf das Buch.


Inhalt

Julie ist alleinerziehende Mutter ihres 3-jährigen Sohnes Lulu. Sie arbeitet in einem Supermarkt als Kassiererin um sich finanziell über Wasser zu halten. Sie wird von ihrem Chef schikaniert. Aber sie ist auf diesen Job angewiesen.

Dann lernt sie Paul kennen, der sie während der Arbeit an der Kasse anspricht, weil ihr eine Träne übers Gesicht läuft. Ein paar Tage später kommt Paul wieder in den Supermarkt und lädt Julie zum Essen ein. Nach kurzem Zögern nimmt sie die Einladung an.

Paul wurde nach 30 Jahren Ehe von seiner Frau verlassen. Was Julie betrifft, hat er jedoch keinerlei Hintergedanken. Er möchte einfach nur nett sein. Die beiden lernen sich ein wenig kennen. Spontan lädt Paul sie und Lulu zu einem Urlaub in der Bretagne ein. Dort hat er ein Ferienhaus und wollte sowieso ein paar Tag mit seinem Sohn Jerome dort verbringen, dessen Lebensgefährtin sich vor kurzem das Leben nahm, um etwas abzuschalten.

Die vier verbringen einen wunderschönen Urlaub. Doch auf der Heimreise werden sie in einen Unfall mit einem Geisterfahrer verwickelt. Ein harter Schicksalsschlag.


Meinung

Eine schöne liebevolle Geschichte. Ich habe teilweise mitgefühlt - Glück, Trauer, Schmerz. Jedoch habe ich keine Taschentücher gebraucht. Trotzdem ein Buch zum Weiterempfehlen. Die eingebauten Zitate haben mir sehr gut gefallen.


Fazit

Eine emotionale Geschichte. Wer nah am Wasser gebaut ist, sollte hier Taschentücher bereit legen.


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

748 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 169 Rezensionen

liebe, verzeihen, vergebung, familie, versöhnung

Nur einen Horizont entfernt

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 21.05.2015
ISBN 9783810523952
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Lori Nelson Spielmann
Verlag: Krüger Fischer
Seiten: 365

Cover

Es ist in Gelb und einem Rotton gestaltet. Darauf abgebildet ist eine große Pusteblume. Daneben steht eine kleine Frauengestalt, die man nur von hinten sieht. Die Schriftfarbe ist Weiß. Das gefällt mir gut und auch die kräftigen Farben sind ansprechend.

Inhalt

Hannah Farr ist TV-Moderatorin und hat ihre eigene Sendung mit der sie sehr erfolgreich ist. Sie ist mit dem Bürgermeister der Stadt liiert und hofft das dieser sie bald heiraten wird. In der Schulzeit wurde Hannah gemobbt, außerdem trennten sich damals ihre Eltern. Sie wuchs bei ihrem Vater auf, der mittlerweile verstorben ist. Zu ihrer Mutter hat Hannah seit ihrer Kindheit keinen Kontakt mehr.

Eines Tages erhält Hannah einen Brief von Fiona Knowles. Darin enthalten sind zwei Steine. Von Fiona wurde Hannah in ihrer Schulzeit gemobbt. Die Steine sollen symbolisch für Vergebung und Versöhnung stehen.

Seit diesem Tag beginnt sich Hannah´s Leben zu verändern. Einen Stein soll sie an Fiona zurück schicken als Zeichen dafür, dass sie ihr vergibt. Den anderen Stein soll sie jemandem schicken, den sie um Verzeihung bittet. Dabei denkt Hannah sofort an ihre Mutter. Aber will sie sich wirklich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter und dessen Lebensgefährten für immer verändert hat ...

Meinung

Ich bin sofort in die Geschichte mit eingetaucht. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ließ sich flüssig lesen und ich bin nur so über die Seiten hinweg geflogen. Am Ende wurde es nochmal spannend, was mir gefiel. Ich konnte mir zwar am Anfang des Buches schon denken wie es ausgehen wird, aber ich fand es trotzdem schön zu lesen.

Fazit

Ein schöner Roman rund um das Thema Vergebung und Verzeihung, Familie und Vergangenheit. Ich kann dieses Buch weiterempfehlen. Zwar keine sehr emotionale Geschichte, aber ein schöner Roman zum Nachdenken.



  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

90 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

kind, mutterfreud- und leid, familie, lustig, übermütter

Frisch gemacht

Susanne Fröhlich
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 06.02.2009
ISBN 9783596510603
Genre: Liebesromane

Rezension:

Autor: Susanne Fröhlich
Verlag: Fischer
Seiten: 335

Cover

Es ist komplett pink und darauf ist eine blaue Haarbürste in der Mitte abgebildet.


Inhalt

Andrea ist Anfang 30 und versucht ihre Familie, die kleine Tochter Claudia und ihren Lebensgefährten Christoph, sowie ihren Haushalt und den Halbtagsjob im Fernsehen unter einen Hut zu kriegen.

Die Geschichte begleitet einen durch Andrea´s Alltagsstress - bzw. probleme.


Meinung

Mir hat das Buch bzw. die Geschichte überhaupt nicht gefallen.

Allerdings war der Schreibstil sehr witzig und man musste schon des öfteren mal schmunzeln oder lachen.

Jedoch hat die Geschichte keine wirkliche Handlung. Es geht um nichts in diesem Buch. Deswegen war es für mich ein sehr langwieriger Akt dieses Buch zu lesen. Ich musste mich zum Weiterlesen schon immer sehr aufraffen. Deshalb bin ich jetzt froh, dass es endlich zu Ende ist.


Fazit

Ich kann dieses Buch nicht weiter empfehlen.

Wer allerdings etwas einfaches und witziges zum Lesen möchte, ist hiermit gut bedient.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(825)

1.551 Bibliotheken, 48 Leser, 2 Gruppen, 148 Rezensionen

trauer, liebe, jojo moyes, familie, verlust

Ein ganz neues Leben

Jojo Moyes ,
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 24.09.2015
ISBN 9783805250948
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Jojo Moyes
Verlag: Wunderlich
Seiten: 528

Cover:
Es ist dezent gestaltet. Weißer Hintergrund mit blauen Blümchen am Rand verziert. Ein schwarzer Boden bzw. eine Wiese auf der eine Frau steht, auch komplett in schwarz, mit einem Strauß Blumen in der Hand.
Der Titel ist in einer Schreibschrift geschrieben, so wie man das schon von den bisherigen Büchern von Jojo Moyes kennt.

Inhalt:
Nach Wills Tod versucht Louisa wieder Fuß zu fassen. Sie reiste herum, an die Orte, die Will ihr hatte zeigen wollen. Doch das ist nur eine Flucht in die Vergangenheit. Es macht Louisa nicht glücklich.
Als sie wieder zurück in ihrer Wohnung in London ist, fällt sie betrunken vom Dach des Hauses und lernt so einen neuen Mann kennen. Sam, der Sanitäter.
Außerdem schließt sich Lou einer Selbsthilfegruppe an um über Will und ihre Gefühle zu sprechen.
Dort begegnet sie auch wieder Sam, der eines Abends auf dem Parkplatz wartet um seinen Neffen abzuholen, der ebenfalls in der Selbsthilfegruppe ist. Und so beginnt sich langsam eine Beziehung zwischen den beiden zu entwickeln ...
Als es eines Tages bei Louisa an der Tür klingelt, gibt es eine neue Verbindung zu Will, von der niemand etwas ahnte. Lou schöpft endlich wieder Hoffnung - Auf ein ganz neues Leben.

Meinung:
Nachdem mich "Ein ganzes halbes Jahr" so gefesselt und auch emotional berührt hat, war ich jetzt sehr auf die Fortsetzung gespannt. Zumal man eigentlich davon ausging, dass die Geschichte beendet sei.
Aber ich muss leider sagen, dass ich mich mit dem 2. Teil nicht anfreunden konnte. Außer der Begegnung mit Lily passiert nichts weiter spannendes. Und da dies ziemlich am Anfang des Buches passiert, verläuft der Rest der Geschichte einfach so dahin ...
Überhaupt nicht mit "Ein ganzes halbes Jahr" zu vergleichen. Enttäuschend.

Fazit:
Ich kann das Buch leider nicht empfehlen.
Natürlich, wer den 1. Teil gelesen hat, möchte bestimmt auch die Fortsetzung lesen. Aber mich hat es eher enttäuscht. Schade.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

127 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

familie, krebs, tod, liebe, verlust

Auf Zehenspitzen berühre ich den Himmel

Amanda Prowse ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 19.10.2015
ISBN 9783492307833
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Amanda Prowse
Verlag: Piper
Seiten: 383

Cover

Eine Frau steht mit dem Kopf nach unten geneigt auf einer Wiese zwischen zwei Bäumen. Dies ist komplett in schwarz gestaltet.
Im Mittelpunkt steht der Himmel. Dieser ist farbig und zieht sich über den kompletten Einband. Anhand der Gestaltung bzw. der Farben lässt sich schon vermuten, dass es sich um eine teils schöne und teils traurige Geschichte handelt.

Inhalt

Die 32-jährige Poppy und ihr Mann, Martin, führen eine perfekte Ehe. Noch dazu haben sie zwei bezaubernde Kinder. Eines Tages bemerkt Poppy beim Duschen einen Knoten unter ihrer Achsel. Sie geht zum Arzt. Die Diagnose - Krebs.

Poppy will kämpfen. Sie will die Zeit, die ihr noch bleibt so schön wie möglich gestalten und mit ihren Liebsten verbringen.


Meinung

Die Geschichte war schön und ergreifend. Trotzdem fiel es mir nicht schwer das Buch aus der Hand zu legen. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich schon wusste wie die Geschichte endet. Bei solch einem Thema gibt es keine Spannung.

Was ich ganz toll fand, waren die Erinnerungsschachteln, die Poppy für ihre beiden Kinder gemacht hat.

Was mir überhaupt nicht gefallen hat, war die Aktion, die Martin und Jo, Poppys beste Freundin, auf der so lang ersehnten und nachgeholten Hochzeitsfeier. Ich war entsetzt. Mit so etwas habe ich wirklich nicht gerechnet. Aber so ist nun mal das Leben. Wir alle haben Ecken und Kanten. Jeder macht mal Fehler. Trotzdem fand ich diese Handlung in dieser Geschichte total fehl am Platz.

Fazit

Es ist eine bewegende und leider auch realistische Geschichte. Ich möchte jedoch keine allgemeine Leseempfehlung geben. Hierfür muss man emotionale Geschichten mögen und sich auch mit Tod und Krankheit auseinandersetzen können.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

354 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

krimi, bayern, franz eberhofer, rita falk, eberhofer

Winterkartoffelknödel

Rita Falk
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2013
ISBN 9783423219020
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Verlag: dtv
Autorin: Rita Falk
Seiten: 235

Cover:
Es ist ein wenig bayrisch gestaltet und mit kräftigen Farben versehen. Eine Kuckucksuhr an der Wand, eine weiß-rot karierte Tischdecke und darauf zwei Tassen, verziert mit den Namen "Oma" und "Franz". Daneben ein paar Handschellen. Diese lassen gleich vermuten, dass die Polizei auch eine Rolle in dieser Geschichte spielt.

Inhalt:
Franz Eberhofer wurde in seinen Heimatort, Niederkaltenkirchen, strafversetzt und ist nun hier der Dorfpolizist. Er lebt zusammen mit seinem Vater, seiner schwerhörigen Oma und seinem Hund Ludwig.
Plötzlich gibt es in dem ruhigen Dorf drei Todesfälle. In der Familie Neuhofer stirbt einer nach dem anderen an ganz "komischen" Unfällen. Kurz darauf wird das Grundstück der Neuhofers teuer verkauft und eine Tankstelle darauf gebaut. Daraufhin wird Franz misstrauisch und ist sich ziemlich sicher, dass bei den Neuhofers keine Unfälle passiert sind, sondern ein 3-fach-Mord. Da aber weder seine Kollegen ihn ernst nehmen, noch der Staatsanwalt, ermittelt Franz Eberhofer eben auf eigene Faust ...

Meinung:
Dies ist mein erstes Buch von Rita Falk. Es ließ sich sehr flüssig lesen und ist witzig geschrieben. Da ich selbst aus Bayern komme, musste ich immer schmunzeln, wenn etwas im Dialekt geschrieben ist. Was ich auch toll finde, sind die Rezepte von der Oma am Ende des Buches.

Fazit:
Ein Buch, das einen fesselt, ist dies definitiv nicht. Aber wer etwas einfaches zum Lesen und immer mal lachen möchte, ist hiermit gut bedient.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.468)

2.318 Bibliotheken, 40 Leser, 3 Gruppen, 185 Rezensionen

liebe, erotik, tessa, hardin, after

After forever

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.08.2015
ISBN 9783453418837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Verlag: Heyne
Autor: Anna Todd
Seiten: 570

Cover:
Auch dieses Cover ist schwarz, schlicht und elegant. Die Titelfarbe ist blau.

Inhalt:
Nachdem Hardin das Geheimnis seiner Familie erfahren hat, gerät alles außer Kontrolle. Tessa geht ohne Hardin aus London zurück. Die Beziehung ist wieder einmal gescheitert. Für Tessa diesmal entgültig. Sie will ihre Sachen aus Hardins Wohnung holen als sie die Leiche ihres Vaters entdeckt.
Nichts ist mehr wie es einmal war.
Hardin spürt, dass er einen großen Fehler gemacht hat und zeigt Reue. Aber Tessa lässt sich diesmal nicht so leicht rumkriegen.

Meinung:
Ich weiß nicht was ich für ein Ende dieser Geschichte erwartet habe, aber dieses fand ich doof. Es hat sich auf einmal alles überschlagen.
2 Jahre später, noch 2 Jahre später, wieder 2 Jahre später, 6 Jahre später ... und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende. Punkt. Ende. Aus.
Trotzdem finde ich es schade, dass die Geschichte jetzt vorbei ist. Ich habe diese Bücher verschlungen. Es war eine tolle Geschichte.

Fazit:
Auch wie die ersten drei Bücher, kann ich natürlich auch dieses hier nur empfehlen. Für alle die Liebesgeschichten gerne lesen. Aber diese Reihe ist eine "etwas andere Liebesgeschichte", sehr abwechslungsreich.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

111 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 13 Rezensionen

tod, familie, liebe, trauer, verlust

Als sie ging

Michael Baron
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.08.2008
ISBN 9783426636763
Genre: Romane

Rezension:

Verlag: Knaur
Seiten: 376
Autor: Michael Baron

Cover:
Es ist gestaltet mit bunten Blumenranken, warme Farben. Was auf mich etwas Positives wirken lässt. Der Hintergrund allerdings ist grau schattiert, das wiederum deutet eher auf etwas Negatives. Auch der Titel "Als sie ging" lässt eher auf etwas Trauriges deuten.

Inhalt:
Gerry und Maureen sind schon seit ihrer Schulzeit ein Paar. Sie sind verheiratet und schon seit 20 Jahren glücklich ineinander verliebt. Sie haben eine 17-jährige Tochter, Tanya. Diese durchlebt gerade ihre "schwierige Phase" und geht ihre eigenen Wege.
Maureen ist wieder schwanger und die beiden bekommen ihr zweites Kind, Reese. Doch zwei Monate nach der Geburt des kleinen Jungen stirbt Maureen plötzlich.
Für Gerry bricht eine Welt zusammen und er muss sich ab sofort als alleinerziehender Vater beweisen. Außerdem macht er sich große Sorgen um seine Tochter, die von Zuhause abgehauen und einfach nicht aufzufinden ist. Ab und an schickt Tanya eine E-Mail an ihren Vater. Diese erhalten allerdings keinerlei Info über ihren Aufenthaltsort. Er beginnt ein Tagebuch für sie zu schreiben.
In dieser schweren Zeit ist Gerrys Schwägerin, Codie, eine große Stütze für ihn und den Kleinen.
Als Gerry nach einer längeren Pause wieder auf die Arbeit geht ist seine Arbeitskollegin, Ally, eine gute Zuhörerin für ihn und seine Probleme. Die beiden verabreden sich und treffen sich immer öfter. Dabei entwickeln sich von beiden Seiten her starke Gefühle füreinander ...

Meinung:
Es ist eine schöne Geschichte. Traurig, aber auch an manchen Stellen mit ein bisschen Humor geschrieben. Bei manchen Sätzen, die Gerry sagte, musste ich schmunzeln.
Außerdem finde ich es total schön, dass er seiner Tochter ein Tagebuch schreibt und dort seinen Gedanken und Gefühlen freien Lauf lässt.
Über so etwas hätte ich mich wahnsinnig gefreut.
Man konnte sich gut in Gerry hineinversetzen und mit ihm fühlen.
Ein schönes Buch.

Fazit:
Das ist eine Geschichte fürs Herz.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.691)

2.605 Bibliotheken, 69 Leser, 3 Gruppen, 168 Rezensionen

liebe, erotik, hardin, sex, anna todd

After love

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther ,
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453491182
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Verlag:     Heyne
Seiten:     944
Autorin:   Anna Todd

Cover:
Auch bei diesem Band ist das Cover wieder schlicht in schwarz gehalten. Lediglich das eine Titelwort ist farbig geschrieben, diesmal in orange.

Inhalt:
Hardin und Tessa nehmen ihren Vater, Richard, bei sich zuhause auf.
Doch schon kurz darauf zieht Tessa nach Seattle und Hardin ist sich immer noch ganz sicher, nicht mit zu kommen.
Außerdem haben die beiden beschlossen, dass ihnen ein bisschen Abstand ganz gut tun wird.
Tessa wohnt vorerst bei ihrem Chef, Christian Vance und ihrer Freundin Kimberly, da sie noch keine Wohnung gefunden hat. Deshalb konzentriert sie sich von nun an auf ihren neuen Job und eine eigene Wohnung zu finden.
Hardin hingegen versucht zu Hause an sich zu arbeiten und sich von seiner Art her zu verbessern.
Beide vermissen sich gegenseitig sehr.
Hardin hält es kaum ohne Tessa aus und besucht sie deshalb des öfteren in Seattle. Worüber sie sehr erfreut ist.
Als die beiden sich dann entscheiden nach England zu fliegen, weil Hardins Mutter, Trish, heiratet, wird ein großes Familiengeheimnis über Hardin gelüftet ...

Meinung:
Ich finde "After Love" genauso toll wie schon die ersten beiden Bände. Dieses Buch allerdings hat mich einmal so sehr berührt und geschockt, dass mir die Tränen kamen und zwar an der Stelle, an der Steph ihr wahres Gesicht zeigt ... Ich war entsetzt.
Dieses Buch ist sehr abwechslungsreich. Es geht nicht nur um die Beziehung von Tessa und Hardin, sondern man erfährt auch ein paar Hintergrundgeschichten. Und wie auch schon bei den vorherigen Teilen passiert auch hier am Ende des Buches etwas Schockierendes, sodass man sofort mit dem nächsten Teil weiterlesen möchte.

Fazit:
Auch der 3. Teil konnte mich wieder fesseln und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil. Diese Bücher machen einfach süchtig!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

ratgeber, sachbuch, to do liste, philosophie, self-help

Scheiß auf die anderen

Rebecca Niazi-Shahabi
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Piper, 05.10.2015
ISBN 9783492308335
Genre: Sachbücher

Rezension:

Verlag: Piper
Seiten: 208

Inhalt:
Sich nicht verbiegen lassen und mehr vom Leben haben

Rebecca Niazi-Shahabi berichtet über die Selbstfindung. Darüber, dass wir unser ganzes Leben lang auf der Suche nach unserem wahren Ich sind. Dass wir irgendwelchen Idealen hinterhereifern.
Dies erzählt sie mit viel Witz und Charme anhand von guten Beispielen. Alles wahre Worte.

Täglich sehen wir zahlreiche Facebook-Posts, Fotos oder Werbesprüche auf denen die Welt überglücklich und zufrieden scheint. Nur man selbst kommt sich unglücklich vor. Tatsächlich?
Es sind die Medien, die diesen Druck auf uns ausüben und sagen wollen wie wir zu leben haben. Man sollte sich davon allerdings nicht beeinflussen lassen bzw. nicht zu sehr. Man lebt bedeutend ruhiger ...

Meinung:
Die Autorin hat natürlich recht mit dem was sie schreibt. Aber dennoch finde ich, dass die Suche nach dem "Ich" etwas übertrieben dargestellt wird. Nach meiner Auffassungf dreht es sich im Leben nur um die Selbstfindung.
Vielleicht kommt es mir auch so extrem vor, weil ich diesbezüglich eine andere Einstellung habe. Ich bin ich und muss nicht nach irgendwelchen Idealen leben oder wie die Medien es vorschreiben. Natürlich lässt man sich inspirieren, das ist auch gut so. Wichtig ist, dass man an seinem eigenen Leben Freude und Spaß hat. Dass es im Leben nicht immer Glücksmomente gibt, sollte aber auch klar sein.

Fazit:
Ich konnte mich nicht so sehr mit dem Buch anfreunden. Hatt wohl etwas anderes erwartet. Wie bereits erwähnt, ist dies mein erstes Ratgeber-Buch. Dennoch habe ich mich über den Gewinn des Buches sehr gefreut und möchte mich ganz lieb dafür bedanken!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.016)

4.303 Bibliotheken, 68 Leser, 5 Gruppen, 543 Rezensionen

liebe, erotik, anna todd, after passion, hardin

After passion

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453491168
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Verlag: Heyne
Seiten: 701
Cover: Mich spricht es an. Es hat etwas geheimnisvolles, dieser komplett schwarze Einband, der neugierig auf das Buch macht.

Inhalt:
Tessa ist eine hübsche Streberin. Sie hat einen Freund, Noah.
Sie freut sich auf ihre Zeit an der WCU (Washington Central University).
Als sie ihr Wohnheimzimmer zum ersten Mal betritt, ist sie von ihrer Mitbewohnerin Steph geschockt, die schon alleine von der Optik ganz anders ist als Tessa. Sie ist gepierct und tättowiert und so auch die Freunde von Steph, die öfters in dem Zimmer zu Besuch sind. So auch Hardin, dem sie bereits am ersten Tag über den Weg läuft. Er ist das absolute Gegenteil von Tessa. Trotzdem fühlt sie sich von ihm angezogen und kann ihm nicht widerstehen. Sie trennt sich von Noah. Sie wird nie wieder die sein, die sie mal war.

Meinung:
Nachdem dieses Buch so gehypt wurde, musste ich es auch unbedingt lesen. Und was soll ich sagen? Es macht süchtig. Es fesselt einen. Es ist spannend, es gibt Höhen und Tiefen und natürlich spielt auch Erotik eine Rolle.
Ich habe dieses Buch verschlungen und sofort mit dem 2. Teil "After truth" begonnen, da ich unbedingt wissen musste, wie es weiter geht. Zumal das Ende vom ersten Teil wirklich schockierend und gleichzeitig traurig war,

Fazit:
Ein tolles Buch! Ich kann es nur empfehlen. Ich freue mich schon sehr auf die anderen Teile und bin gespannt wie es mit Tessa und Hardin weitergeht ...

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.788)

6.678 Bibliotheken, 21 Leser, 7 Gruppen, 231 Rezensionen

liebe, tod, trauer, briefe, irland

P.S. Ich liebe Dich

Cecelia Ahern ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.04.2005
ISBN 9783596161331
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.124)

3.181 Bibliotheken, 97 Leser, 4 Gruppen, 249 Rezensionen

liebe, hardin, anna todd, tessa, erotik

After truth

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2015
ISBN 9783453491175
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 764

Cover:
Das Cover sieht genauso aus wie das von "After passion". Nur die Titelfarbe ist grün. Es ist schlicht gehalten. Also das genaue Gegenteil von der Geschichte.

Inhalt:
Tessa hat die größte Demütigung ihres Lebens erfahren müssen. Schuld daran ist ihre große Liebe Hardin. Sie ist zutiefst verletzt und geht ihm deshalb aus dem Weg. Aber schon bald merkt sie wie sehr ihr Hardin fehlt. Seine leidenschaftliche Liebe und seine Berührungen.
Auch er ist einsam ohne sie und es tut ihm schrecklich leid was er angerichtet hat. Er kämpft um Tessa.
Nach einiger Zeit vergibt sie ihm und die beiden finden wieder zueinander.
Es gibt jedoch immer wieder Auseinandersetzungen.
Am Ende des Buches treffen die beiden vor einem Tattoostudio auf einen alkoholisierten Penner, den Tessa als ihren Vater identifiziert. Seit Jahren hat Tessa keinen Kontakt mehr mit ihm, weil er damals seine Familie einfach sitzen lassen hat ...

Meinung:
Ich finde den 2. Teil genauso gut wie den 1. Teil. Vor allem beginnt "After truth" schon sehr spannend und aufregend. Natürlich gibt es viel Streit und Diskussionen, aber auch genauso viel Liebe und Leidenschaft.
Ich finde es auch toll, wie Tessa von Hardins Vater und dessen Frau aufgenommen wird. Sehr herzlich. Auch die gute Freundschaft zwischen Landon und Tessa gefällt mir.
Schmunzeln muss ich immer, wenn Hardin sich Hilfe bei Landon holt, was die Beziehung zu Tessa betrifft. Weil er nach außen hin so hart ist und es sich nicht eingestehen will, dass er in diesem Fall auf Landons Hilfe angewiesen ist.
Aber Tessa ist beliebt bei Hardins Familie und alle sind froh, dass er so eine anständige Freundin gefunden hat, die ihn auf positive Weise verändert hat.

Fazit:
Auch der 2. Teil konnte mich überzeugen. Ich finde die Geschichte interessant und spannend. Es hat mir Spaß gemacht zu lesen und ich wurde gut unterhalten. Ich habe auch prompt mit dem 3. Teil angefangen. Bin gepannt wie es weitergeht.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

298 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, england, geheimnis, familiengeheimnis, zweiter weltkrieg

Die verlorenen Spuren

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.06.2014
ISBN 9783453357310
Genre: Romane

Rezension:

Verlag: Diana Verlag Seitenanzahl: 600 Cover: Ich finde es nicht sehr ansprechend, eher langweilig. Buch: 1961 wird die junge Laurel Zeugin eines Verbrechens in ihrer Familie. 2011 Laurels Mutter liegt in einem Pflegeheim im Sterben. Sie und ihre Geschwister treffen sich um Abschied von ihr zu nehmen. Als Laurel dann in ihr Elternhaus zurückkehrt, kommen Erinnerungen hoch und die Vergangenheit holt sie ein. Damals der Tag des Verbrechens .... Laurel beschließt der Sache auf den Grund zu gehen und das Rätsel zu lösen. Das Buch ist spannend bis zum Schluss. Immer wieder kommen Geheimnisse auf. Gerade das macht es besonders. Dies ist mein 2. Buch von Kate Morton und auch diesmal bin ich begeistert.

  (10)
Tags:  
 
32 Ergebnisse