CorinaPfs Bibliothek

275 Bücher, 221 Rezensionen

Zu CorinaPfs Profil
Filtern nach
276 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

21.jahrhundert, elizabeth georg, englan, england, inspector lynley, klassischer englischer krimi, krimi, kriminalroman, lynley und haver, scotland yard, serienmörder, wo kein zeuge ist

Wo kein Zeuge ist

Elizabeth George , Ingrid Krane-Müschen , Michael J. Müschen
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.11.2016
ISBN 9783442485246
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

25 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"roman":w=1,"fantasy":w=1,"humor":w=1,"skurril":w=1,"surreal":w=1,"mindfuck":w=1,"band zwei":w=1,"night vale":w=1

Der lächelnde Gott

Joseph Fink , Jeffrey Cranor , Birgit Herden
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 30.08.2018
ISBN 9783608962635
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Marock`n Roll: Sex, Drugs, Art and a Surfing Soul

Fritz Schneider
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Fritz Schneider, 10.08.2018
ISBN 9783982008707
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:


In diesem Buch begleiten wir vier junge Personen, die alle ihre eigene Lebensphilosophie haben. 
Hanno fliegt nach Marokko um dort eine kleine Auszeit zu nehmen. In Marokko will Hanno surfen und sich seiner Kunst hingeben, aber auch an seinen verstorbenen Bruder denken.
Lena wollte in Bali Urlaub machen. Sie hat sich vor kurzem von ihrem Freund Hanno getrennt, da dieser eine offene Beziehung wollte. In Bali lernt sie Kevin kennen und lieben, doch dieser will auch nur eine offene Beziehung. Sie fliegt nach Kalifornien um dort mit Kevin auf einer illegalen Hanffarm zu arbeiten. 
Elli die neue Freundin von Hanno, liebt ihr Leben und will es voll auskosten. Sie tanzt in Clubs und hat es nicht so mit Treue. Sie liebt ihre Freiheit und nutzt dieses auch. 
Rob ein guter Freund von Hanno, ist ein Bergführer und verbringt die meiste Zeit auf den Bergen. Seine Freundin Biene lebt damit. Rob verteilt auf einen Berg sie Asche seinen Freundes Mark und später erfährt er von Biene, dass die beiden Eltern werden. 
Alle leben ihre eigenen Abenteuer in verschiedenen Ländern, viele sind auf der Suche nach etwas ob sie dies finden was sie Suchen muss man dann selber lesen.

Schreibstil:

Ich kam gut in die Geschichte hinein. Ich fand gleich einen Draht zu den Protagonisten. Was mir nicht so gut gefallen hat, dass man immer wieder bei Dialogen in englisch gelesen hat und dann die Gedankengänge in Deutsch. So kam ich immer wieder aus dem Lesefluss. Ich fand toll, dass immer wieder andere Personen im Mittelpunkt standen und aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben worden ist.
Das Ende war für mich sehr überraschend und ich musste auch einige Tränchen verdrücken. 
Ein weitere Teil was mir gut gefallen hat, dass die Geschichten sich zu einer entwickeln zum Schluss.

Protagonisten:

Hanno, war für mich einer sympathischsten Protagonisten. Er hat einiges durchgemacht und will einfach mal abschalten. Leider versteht dies nicht jeder in seiner Familie. Ich fühlte richtig mit ihm mit und ich wollte dass sein Leben besser wird.

Lena war für mich etwas anstregend. Ich konnte einfach nicht verstehen wieso sie mit Kevin zusammen war. Er dachte eigentlich nur an seinen Hanf oder er dachte mit seinem Schwanz.

Elli war für mich am wenigsten greifbar von den Protagonisten. Ich konnte sie und ihre Handlungen schwer verstehen. Sie verletzte Menschen, die sie gerne hat nur damit sie guten Sex bekommt. 

Rob und Biene waren für mich, ein sehr süßes Paar. Man merkt wie sehr sich die beiden lieben und die beiden haben eine tolle Beziehung und die Familie wird dann scheinbar auch noch größer. 

Das Cover:

Das Cover finde ich sehr schön. Es ist sehr bunt und von vorne glaubt man eigentlich es ist eine lockere Surf Geschichte. Doch auf der Rückseite merkt man, dass die ganze Geschichte immer wieder über ein gewisses Thema handelt (Hanf) 
Das Cover finde ich zur der Geschichte sehr passend.

Fazit:

Ich gebe dem Buch 3 1/2 Sterne. Die Geschichte an sich fand ich gut, aber leider wurde ich immer wieder aus dem Lesefluss gebracht, durch das switchen der Sprachen. Leider mochte ich auch einige Protagonisten nicht so sehr.  Doch das Ende fand ich sehr gut.

  (68)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(351)

586 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

"boot camp":w=19,"jugendbuch":w=15,"gewalt":w=14,"flucht":w=13,"amerika":w=12,"drill":w=11,"morton rhue":w=10,"umerziehung":w=9,"usa":w=8,"gehirnwäsche":w=8,"manipulation":w=7,"jugendliche":w=5,"erziehung":w=5,"freundschaft":w=4,"jugend":w=4

Boot Camp

Morton Rhue , Werner Schmitz
Flexibler Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.06.2007
ISBN 9783473582556
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"laufen":w=2,"jugendbuch":w=1,"leben":w=1,"gewalt":w=1,"jugend":w=1,"mut":w=1,"jugendroman":w=1,"team":w=1,"kinder- und jugendliteratur":w=1,"rennen":w=1,"vielseitig":w=1,"romanzyklus":w=1,"erfrischend spritzig":w=1,"diskriminierug":w=1

Ghost

Jason Reynolds , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 31.08.2018
ISBN 9783423640411
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Band 1/4

Inhalt:

In diesem Buch begleiten wir Castle Cranshaw alias Ghost. Er kennt nur eine Möglichkeit sich aus unguten Situationen zu befreien und diese ist davonzulaufen.  Dies musste er als Kind schon lernen, denn eine tragische Nacht veränderte sein Leben grundlegend. 
In der Schule ist Ghost nicht sehr beliebt, nicht bei den Lehrer und auch nicht wirklich bei seinen Mitschüler. Er regelt in der Schule lieber alles mit den Fäusten. 
Doch wie er mal wieder bei der Bushaltestelle sitzt, entdeckt er gegenüber eine Laufmanschaft und kurzerhand später gehört er dazu. Nun muss Ghost lernen ein Teamplayer zu sein, doch wird seinen Vergangenheit ihn weiterverfolgen und muss er immer wieder von dieser davonlaufen?

Schreibstil:

Das Buch hat eine sehr einfache Sprache und deshalb kommt man schnell durch die ca 200 Seiten. Man kam recht schnell in die Geschichte hinein.Dies Buch wurde aus der "Ich-Perspektiv" geschrieben deshalb hatte ich gleich einen Draht zu Ghost. 
Die Geschichte kommt nur langsam in fahrt, doch nach und nach wird es wirklich spannend und man leidet mit Ghost mit. 
Das Ende, war dann wiederum nicht mein Fall, da vieles zwar zum Guten gekommen ist, aber leider ist hierbei dass, "Wie" die richtige Frage. Für mich war es einfach zu schnell alles Friede Freude Eierkuchen. 

Protagonist:

In diesem ersten Band begleiten wir Ghost. Ich mochte Ghost, er hat sehr in der Schule gelitten, da er nicht gerade aus der besten Gegend kam und auch seine Klamotten einfach zu abgetragen waren. Doch durch seine Gedanken erfahren wir, dass er nicht der großer Macher ist wie er nach außen immer tut, sondern ihm plagen die Dinge die er falsch  macht.
Je weiter man das Buch liest, desto mehr stellt man fest, wie sehr sich Ghost verändert. Auch wie sehr er sich seinen Trainer und seinem neune Laufteam öffnet. 

Das Cover:

Das Cover ist blau gehalten, mit etwas Gelb. Mich würde das Cover im Buchladen nicht ansprechen, aber der Klappentext schon. Die Schrift finde ich gut gewählt und gefällt mir. Auch der Junge der auf den Cover gerade davonläuft finde ich gut gewählt.

Fazit:

Das Buch ist ein solider Jugendroman, aber für etwas jünger zwischen 12-15 Jahren geeignet.
Das Ende war für mich zu sehr alles ist wieder gut. Aber ansonsten kann ich das Buch weiterempfehlen. 
Ich werde mir überlegen ob ich diese Reihe weiterlesen möchte, denn durch die Leseprobe im Buch bin ich gespannt wie es mit Patina weitergeht. 

  (126)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

118 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

"tarot":w=9,"frankreich":w=7,"paris":w=6,"mystik":w=6,"gegenwart":w=5,"liebe":w=4,"vergangenheit":w=4,"familie":w=3,"mord":w=3,"geschichte":w=3,"geheimnis":w=3,"historischer roman":w=3,"eifersucht":w=3,"teufel":w=3,"abenteuer":w=2

Die achte Karte

Kate Mosse , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2009
ISBN 9783426631621
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:


In diesem Buch begleiten wir Leonie im Jahre 1891. Sie ist eine junge und selbstbewusste Frau.  Am Anfang steht Leonie vor einem Grab, denn die Geleibte ihres Bruders ist gestorben und sie begleitet ihn. Später reisen Leonie und ihr Bruder zu ihrer Tante. In dem Haus sind sehr merkwürdige Bücher und Leonie beginnt sich auf die Suche ob die Bücher die Wahrheit sagen. 
Im Jahre 2007  begibt sich Meredith auf die Suche nach ihren Vorfahren. Sie findet Tarotkarten und diese stehen irgenwie in Verbindung zu ihren Vorfahren, doch wie sich alles entwickelt muss man selber Lesen.

Schreibstil:

Ich bin recht schwer in das Buch hinein gekommen. Leider war die ganze Geschichte recht mau. Die Geschichte ging erst richtig los auf Seite 400. Mir gefällt eigentlich immer wenn es auf zwei Zeitebenen geschrieben wurde,  jedoch war es in diesem Buch vollkommen unnötig, denn die Geschichte von Meredith brachte nichts. 
Das Ende war dann gut gewählt und es wurde auch richtig spannend. Das Buch hätte meiner Ansicht nach gut 200 Seiten weniger vertragen, dann hätte ich mich nicht so durchgequält. Ich mag eigentlich historische Romane, leider ist hier auch noch ein großer Anteil von Übernatürlichen. Wenn ich ein Fantasie Buch lesen wollte hätte ich mir dieses dann nicht ausgesucht. 

Protagonisten:

Leonie ist eine junge Frau die immer ihren Kopf durchsetzten will, sie hält sich nicht nach Regeln und macht gerne Ausflüge alleine. Doch sie will zwar wie eine Erwachsenen behandelt werden, leider benimmt sie sich meist wie ein kleines Kind. Am Anfang mochte ich sie sehr aber je weiter der Buch voran schritt merkte ich wie dumm sie manchmal ist. 

Meredith ist eigentlich auf der Suche nach ihrer Vergangenheit. Sie war für die Geschichte eigentlich unwichtig, sie war scheinbar dabei, damit man eine kurze Liebesgeschichte liest. 
Am Anfang fand ich sie recht unsympathisch aber nach und nach wurde sie mir sympathischer. 

Cover:

Ich finde das Cover, von meiner Ausgabe sehr düster. Es sind dunkle Rote - Schwarze Rosen auf dem Cover. Für mich passt das Cover nicht zum Inhalt aber eigentlich ist es sehr schön. Die Schrift ist gold mit Monumenten versehen. 

Fazit:

Ich empfehle das Buch nicht weiter. Ich kam nicht wirklich in das Buch hinein und mir waren auch die Protagonisten sehr unsympathisch. Die Spannung im Buch baute sich erst die letzten paar Seiten auf aber die 650 Seiten davor war sehr langatmig.
Das Übernatürlich hat mich auch sehr gestört. Deshalb gebe ich dem Buch 2 Sterne nur. 

  (66)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.075)

1.983 Bibliotheken, 87 Leser, 0 Gruppen, 383 Rezensionen

"mona kasten":w=35,"liebe":w=30,"save me":w=24,"new-adult":w=17,"oxford":w=15,"maxton hall":w=15,"college":w=9,"ruby":w=9,"england":w=8,"geld":w=8,"lyx":w=8,"james":w=8,"lyx verlag":w=7,"privatschule":w=6,"freundschaft":w=5

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"tiere":w=1,"2. weltkrieg":w=1,"frieden":w=1,"erich kästner":w=1

Die Konferenz der Tiere

Erich Kästner
E-Buch Text: 113 Seiten
Erschienen bei Atrium Verlag AG Zürich, 31.01.2014
ISBN 9783037920565
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(711)

1.408 Bibliotheken, 18 Leser, 14 Gruppen, 91 Rezensionen

"schattenjäger":w=44,"fantasy":w=32,"london":w=26,"vampire":w=24,"liebe":w=20,"dämonen":w=19,"cassandra clare":w=19,"tessa":w=18,"jem":w=16,"will":w=15,"nephilim":w=11,"institut":w=10,"schattenweltler":w=10,"engel":w=9,"steampunk":w=9

Clockwork Angel

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.02.2011
ISBN 9783401064741
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"hochzeit":w=2,"hund":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"ehe":w=1,"kindheit":w=1,"schmerz":w=1,"krebs":w=1,"chick-lit":w=1,"tierarzt":w=1,"tierromane":w=1,"haustier":w=1,"hunderoman":w=1

Können diese Augen lügen?

Allie Larkin , Nina Bader
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 19.09.2011
ISBN 9783442376544
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

"insel":w=3,"liebe":w=2,"erster weltkrieg":w=2,"bretagne":w=2,"frankreich":w=1,"natur":w=1,"begegnungen":w=1,"anfang 20. jahrhundert":w=1,"französische autorin":w=1,"mare verlag":w=1,"landschaftsbeschreibungen":w=1,"verlorenen liebe":w=1

Eine Nacht, ein Leben

Sophie Van der Linden , Valerie Schneider
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei mareverlag, 14.08.2018
ISBN 9783866482784
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:


Wir begleiten Henri, einem jungen Maler der Langezeit beim Militär war. Er hatte davor eine Freundin, doch nach und nach hörte der Briefverkehr auf. Also beschließt Henri Youna, die Frau die er liebt zu suchen. Er begibt sich auf eine kleine Insel und versucht dort sein Glück. 
Doch Youna will nicht zu Henri zurück, sie hat auf dieser Insel ein neues selbständiges Leben aufgebaut und will dies nicht mehr aufgeben. 
Sie schmeißt Henri aus ihrem Haus und er muss eine Nacht auf der Insel verbringen, was er dort erlebt müsst ihr selber lesen.

Schreibweise:

Ich fand das Buch sehr gut. Es ist aus der Sicht des Allwissenden Erzählers geschrieben, das verleiht dem Buch einen älteren Touch. Man glaubt man liest einen Klassiker. 
Die Sichtweisen gehen nahtlos über, und man liest nicht nur von Menschen sondern auch von Tieren und somit lernt man die Menschen Tiere und die Umgebung von der Insel besser kennen und verstehen. 
Was mir an diesem Buch nicht so gut gefallen haben sind die verschachtelten Sätze, da manche Sätze so lange waren, dass man sie mehrmals lesen musste, damit man ihren Sinn verstand. Dies hemmte etwas den Lesefluss.

Protagonist:

Wir begleiten in diesem Henri, er wünscht sich nichts anderes als seine Freundin wieder zu bekommen. Er denkt nur daran wie ihre Welt aussieht wenn sie wieder zusammen kommen. Doch wie Youna ihn dann raus wirft merkt man, dass er über sein Leben nachdenkt und einige Entscheidungen dann trifft. 
Die Veränderung von Henri hat mir gut gefallen. 

Cover:

Das Cover ist sehr schlicht aber wunderschön. Das Buch ist sehr schön aufgemacht und auch sehr hochwertig. Auch wenn es nur um die 110 Seiten hat ist es mit einem blauen Lesebändchen versehen. 

Fazit:

Das Buch ist sehr tiefgründig und aus den verschiedenen Sichtweisen bekommt man viele Eindrücke von den Inselbewohner und deren Inseln. Den einzigen kleinen Kritikpunkt gibt es wegen den langen verschachtelten Sätzen, die meinen Lesefluss etwas beeinträchtigten. 
Das Ende war dann für mich sehr überraschend und gab dem Buch nochmals eine andere Wendung. 
Ich gebe dem Buch 4 1/2 Sterne und ich werde mir die Autorin merken. 

  (127)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(290)

471 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"humor":w=17,"känguru":w=15,"pinguin":w=8,"kleinkünstler":w=8,"marc-uwe kling":w=6,"berlin":w=4,"asoziales netzwerk":w=4,"politik":w=3,"weltreise":w=3,"witzig":w=2,"schnapspralinen":w=2,"die känguru-offenbarung":w=2,"roman":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"philosophie":w=1

Die Känguru-Offenbarung

Marc-Uwe Kling
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783548375137
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lenara: Die Blutmagie (Lenara Band 3)

Dominique Heidenreich
E-Buch Text: 328 Seiten
Erschienen bei null, 06.11.2017
ISBN B07786DSHF
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"roadtrip":w=8,"alligator":w=7,"usa":w=5,"reise":w=4,"liebe":w=3,"homer hickam":w=3,"humor":w=2,"südstaaten":w=2,"florida":w=2,"hahn":w=2,"abenteuer":w=1,"ehe":w=1,"tiere":w=1,"depression":w=1,"überfall":w=1

Albert muss nach Hause

Homer Hickam , Wibke Kuhn
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.06.2016
ISBN 9783959670227
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

108 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"liebe":w=6,"freundschaft":w=5,"tod":w=2,"trauer":w=2,"daly city":w=1,"roman":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"verlust":w=1,"leidenschaft":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"erste liebe":w=1,"teenager":w=1,"bücher":w=1,"kalifornien":w=1

Nichts als Liebe

Christina Lauren , Marie Rahn
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746634784
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:


In diesem Buch begleiten wir Macy die ein sicheres Leben führt. Sie hat einen Verlobten und lebt auch bei ihm. Sie ist sich sicher, dass er sie niemals verletzten wird, doch wirklich lieben scheint sie ihn nicht. 
Durch Zufall trifft sie ihre Jugendliebe Elliot und plötzlich steht ihre Welt Kopf. 
Macy wird wieder an ihre Vergangenheit  erinnert und dabei merkt sie, dass sie immer noch Gefühle für Elliot hat. 
Aber scheinbar ist in der Vergangenheit etwas passiert, das Macy veranlasst sich ihre Gefühle nicht ein zu geh stehen, denn sie will immer noch heiraten.
Was kann so schlimmes passiert sein?

Schreibstil:

In diesem Buch bewegen wir uns in zwei Zeitabschnitte von Macys Leben. Am Anfang kam ich überhaupt nicht in das Buch hinein. Ich verstand nicht wie sich manche Personen in diesem Buch verhalten. Ich konnte das Verhalten nicht nachvollziehen. Doch nach einiger Zeit fand ich das Buch doch sehr ansprechend und ich las weiter. Der Schreibstil war gut denn es wurde einmal von der älteren Macy um die 20 beschrieben und das nächste Kapitel wieder aus der Sicht der vierzehnjährigen Macy. Man folg nur so durch die Seiten.  

Protagonistin:

Macy ist eine junge Frau ende zwanzig und ist gerade Assistenzärztin in der  Intensivstation für Kinder. Sie scheint nicht wirklich viel vom Leben zu erwarten, sie hat auch nicht viele Freunde und scheinbar will sie mit ihrer Vergangenheit nicht viel zu tun haben. 
Am Anfang mochte ich Macy nicht, denn sie schien mir so kalt. Sie hatte einfach keine Freude in ihrem Leben, doch nach und nach fing ich an sie zu mögen. Ich verstand wieso sie so gehandelt hat ich hätte es aber nicht so wie sie gemacht. 
Die vierzehnjährige Macy, hatte viele Probleme ihre Mutter starb früh und sie musste den Verlust überwinden. Ihr Vater war eine gute Stütze für sie. Ich mochte von Anfang an die vierzehnjährige Macy, doch bei ihr was es genau das Gegenteil je weiter ich mit dem Buch kam, desto mehr Verstand ich sie nicht mehr. 

Cover:

Das Cover fand ich gleich von Anfang an wunderschön, Die Schrift, das dunkle Blau und die goldenen Punkte die wie Sterne aussehen, es wäre das perfekte Cover wenn nicht die zwei Personen auf den Cover wäre.

Fazit:

Ich mochte die Geschichte auch wenn einige sagen es wäre viel Erotik dabei. Am Ende wird es etwas erotisch, aber nicht das ganze Buch über. Für mich ist das Buch eine klare Leseempfehlung, jeder der gerne Bücher liebt in denen viel Liebe vorkommt. Ich gebe dem Buch 4 Sterne, da ich nicht gleich in das Buch hinein kam und auch weil mir teilweise die Protagonistin etwas zu komisch gehandelt hat . 

  (148)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

182 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"science fiction":w=5,"ernest cline":w=4,"ready player one":w=4,"virtuelle realität":w=3,"zukunft":w=2,"1980er jahre":w=2,"computerspiele":w=2,"virtual reality":w=2,"vr":w=2,"gaming":w=2,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"rätsel":w=1,"scifi":w=1,"computer":w=1

Ready Player One

Ernest Cline , Hannes Riffel , Sara Riffel
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 22.02.2018
ISBN 9783596702428
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(793)

1.285 Bibliotheken, 28 Leser, 3 Gruppen, 121 Rezensionen

"liebe":w=32,"humor":w=16,"australien":w=16,"graeme simsion":w=13,"genetik":w=12,"asperger-syndrom":w=12,"rosie":w=12,"roman":w=10,"autismus":w=10,"universität":w=9,"fragebogen":w=8,"asperger":w=7,"freundschaft":w=6,"professor":w=6,"liebesroman":w=5

Das Rosie-Projekt

Graeme Simsion , Annette Hahn
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.01.2015
ISBN 9783596197002
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"schnauzbart, katzenhotel panamericana":w=1:wq=1

Einfach abhauen

Gudrun Pausewang
Fester Einband: 156 Seiten
Erschienen bei Nagel & Kimche AG, Verlag, Zürich, 01.08.1996
ISBN 9783312008018
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Pax

Sara Pennypacker
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei HarperCollinsChildren'sBooks, 25.02.2016
ISBN 9780008124090
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(404)

654 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

"humor":w=30,"känguru":w=24,"berlin":w=16,"satire":w=11,"gesellschaftskritik":w=10,"marc-uwe kling":w=9,"kleinkünstler":w=8,"politik":w=7,"witzig":w=7,"asoziales netzwerk":w=7,"pinguin":w=6,"das känguru-manifest":w=5,"kabarett":w=4,"roman":w=3,"gesellschaft":w=3

Das Känguru-Manifest

Marc-Uwe Kling
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2011
ISBN 9783548373836
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"liebe":w=3,"paris":w=3,"antikladen":w=3,"antiquitäten":w=2,"vertrauen":w=1,"mut":w=1,"band 2":w=1,"diebstahl":w=1,"täuschung":w=1,"raub":w=1,"empfehlung":w=1,"kunstraub":w=1,"fortstzung":w=1,"schwarm":w=1,"ex-freund":w=1

Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms

Rebecca Raisin , Annette Hahn
Fester Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 18.05.2018
ISBN 9783352009112
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:


Anouk hat einen wunderschönen kleinen Anitkladen. Immer wieder sucht sie bei Flohmärkten oder auch bei Versteigerungen nach schönen Gegenständen in denen eine tolle Geschichte steckt. Anouk glaubt sie ist glücklich, aber ihre Schwester und Freunden sehen dies anders. Anouk lebt gerne alleine, denn sie will in nächster Zeit keinen Mann mehr kennen lernen und schon gar keine Beziehung. Ihr Ex Freund hat sie hintergangen und sie hätte dadurch fast ihren Antikladen verloren. 
Doch ihr Herz scheint ihr nicht zu gehorchen, denn plötzlich taucht in ihrem Leben ein neuer gut aussehender Mann auf namens Tristan und er benimmt sich wie ein Gentlman gegenüber ihr.
Kann sie Tristan trauen oder verbirgt er etwas vor ihr?


Schreibstil:

Am Anfang mochte ich den Schreibstil sehr, doch zum Ende hin, ging es mir zwischen den beiden Tristan und Anouk zu sehr hin und her. Auch war ab der hälfte ziemlich klar wie das Buch ca ausgeht, was die Spannung etwas dämpfte. 
Die Liebesgeschichte war gut und auch dass Anouk Tristan nicht gleich vertraute und viel hinterfragte aber irgendwann war es zu viel. 

Protagonistin:

Ich fand Anouk toll, sie öffnet sich in diesem Buch immer ein Stück, bis sie zum Schluss alle ihre Ängste vor ihr liegen gehabt hat und diese aufarbeitet. 
Ich finde sie ist ein realistischer Charakter und ich würde gerne im echten Leben mit ihr befreundet sein wollen.

Cover:

Das Cover finde ich sehr schön. Es ist verträumt und man verliebt sich gleich in Paris. Man vermutet gleich wenn man das Cover sieht, dass es sich um einen Liebesroman handelt, da es sehr verspielt und romantisch ist. 

Fazit:

Ich fand das Buch gut für zwischen durch. Es hatte etwas Spannung und auch viel Liebe dabei. Nicht nur zwischen den Pärchen sondern man spürte auch die Liebe zwischen den Familienmitglieder und Freunden. Jeder kann sich solch eine Familie oder solche Freunde nur wünschen. 
Ich gebe dem Buch 3 1/2 Sterne und ich werde die Reihe weiterverfolgen. 

  (163)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"entführung":w=1,"polizei":w=1,"wald":w=1,"briefe":w=1,"experiment":w=1,"psychologin":w=1,"projekt":w=1,"bus":w=1,"deutschlan":w=1,"einbrecher":w=1,"entführun":w=1,"razzia":w=1,"usb-stick":w=1,"versuchspersonen":w=1,"lebensgefah":w=1

Versuchspersonen

Hartmut Behrens
Flexibler Einband: 285 Seiten
Erschienen bei Independently published, 09.03.2018
ISBN 9781980494829
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:


Wir begleiten Jerome, der gerade von einem Einbruch wegfährt. Er kennt die Strecke gut und weiß, dass es bei dieser Strecke eine gefährliche Stelle gibt und fährt deshalb langsamer. An dieser Stelle kommt ihm ein Motorradfahrer entgegen dicht gefolgt von eine schwarzen Auto. Er sieht dass es einen Unfall gegeben hat und Jerome bleibt stehen. Er geht zum Unfallort und entdeckt die Leiche des Motorradfahrer und auch einen USB Stick. Jerome nimmt den -USB Stick mit und öffnet ihn daheim, darauf ist eine Namensliste und ein Projektname. Das merkwürdige ist, der Name seiner Tochter steht oben. Jerome hat schon lange nichts von seiner Tochter gehört und beginnt sie zu suchen. Was ist das für ein Projekt und warum wurde der Motorradfahrer verfolgt und starb dabei? 
Es beginnt eine Jagd nach der Wahrheit? Kann er seine Tochter finden bevor ihr etwas zustößt.

Schreibstil:

Der Schreibstil war für mich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig denn es wurde aus mehreren Sichten geschrieben. Dadurch kamen viele Charaktere zu Wort was mir eigentlich gut gefällt. Ich kam aber nicht ganz so gut zu recht dass, wenn man von Jerome Sicht gelesen hat war es die Ich Perspektive geschrieben, wenn man jedoch von Christine (Tochter von Jerome) gelesen hat war man in der Dritten Person geschrieben. 
Gut war an den Überschriften, dass immer der Name dabei gestanden ist aus welcher Sicht man gerade liest und an welchen Tag der Absatz spielt. 
Das Buch hatte einen tollen Spannungsbogen, jedoch dass Ende war dann etwas zu schnell und dabei sind auch einige Fragen offen geblieben. 


Charaktere:

Jerome ist ein Einbrecher, eigentlich stammt er aus Russland floh aber nach Frankreich und lebt jetzt in Deutschland. Er bleibt gerne unter sich und sieht in jedem Gerät oder Mensch ein potenzielle Gefahr. 
Die einzige Familie die er besitzt ist seine Tochter und mit der hat er so gut wie keinen Kontakt. Aber als er sie nicht finden kann macht er sich auf die Suche nach ihr und würde für sie sogar sterben. 

Christine ist in dem Buch am Anfang sehr zurückhaltend. Aber nach und nach findet sie viel heraus und überlegt sich als einzige einen Plan um sich und die anderen  zu befreien. Sie nimmt vieles auf sich und will die anderen beschützen. 

Cover:

Das Cover hätte mich im Laden nicht angesprochen, aber vom Klappentext fand ich das Buch dann trotzdem interessant. Aber wenn ich ehrlich bin hätte ich mir das Buch nicht im Laden gekauft, deshalb freut es mich dass ich es bei einer Leserunde gewonnen habe.

Fazit:

Das Buch beginnt rasant und man kann es gut und schnell lesen. Leider war das Ende für mich etwas zu schnell und viele Fragen bleiben offen. Das Buch ist auch sehr politisch deshalb würde ich es keinem empfehlen der gerade Thriller ausprobieren will. 
Ich hatte aber trotzdem meinen Spaß an diesem Buch und gebe deshalb dem Buch 3 Sterne. 

  (157)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

40 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"liebe":w=4,"trauer":w=3,"irland":w=3,"tod":w=2,"verlust":w=2,"usa":w=1,"reise":w=1,"hoffnung":w=1,"glück":w=1,"neuanfang":w=1,"schweiz":w=1,"ben":w=1,"neubeginn":w=1,"zweite chance":w=1,"ring":w=1

Galway Girl: Ring of Love

Nadine Gerber
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2018
ISBN 9783492501538
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zitat : ER sagte: Da war diese Frau. Ich wusste nicht, was das war, was ich für sie empfand. Ich wusste nur, dass ich es nicht vermasseln durfte. Es dauerte eine ganze Weile, bis mir klar wurde, was es war. Dabei war es so einfach. Es war Liebe. Ich hatte so etwas zuvor noch nie gefühlt.


Inhalt: 

Mila verlor ihre große Liebe Alex durch einen tragischen Unfall. Alles was sie noch von besitzt wäre der Verlobungsring von Alex einen Claddagh Ring, den hat Mila aber verloren. Jetzt macht sie sich auf eine Reise nach Irland um einen neuen Ring zu kaufen. In Galway findet sie einen Ring und sie fühlt sich angezogen von den Juwelier. Ben der scheinbare Juwelier fühlt das selbe und beide beschließen gemeinsam Essen zu gehen. Was danach passiert müsst ihr selber herausfinden und lesen...

Schreibstil:

Ich liebte den Schreibstil ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, deshalb laß ich das Buch in einem Tag durch. 
Das Buch holte mich aus einer Leseflaute heraus. Die Spannung blieb konstant, jedoch war die Geschichte vorausschauend, aber das hat mich hierbei nicht gestört. 
Das einzige wo ich einen halben Stern abziehe, dass in diesem Buch scheinbar auch Liebe auf den ersten Blick war und ich bin nicht davon überzeugt dass man  nach den ersten Blick gleich von Liebe oder Verliebtheit gesprochen werden  kann. Was in diesem Buch nicht gleich geschrieben wurde aber man hatte gleich das Gefühl von Liebe auf den ersten Blick.

Protagonisten:

Mila ist eine starke Frau die ihr Leben nach dem Unfall wieder aufnehmen will und deshalb alleine nach Irland fährt. Sie lebt ihr Leben will sich aber auf nichts festes einlassen. Man merkt gleich das sie Ben sehr attraktiv findet und sich zu ihm hingezogen fühlt. 

Ben hat ein großes Geheimnis das man nach und nach heraus findet. Man hat ziemlich schnell eine Vermutung, die sich auch Bewahrheitet. Doch Ben ist ein Traummann, er hört Mila zu, wenn sie von ihrem verstorbenen Mann erzählt und wenn sie Probleme hat ist er immer für sie da.

Das Cover:

Das Cover finde ich schlicht. Ich hätte das Buch glaube ich nicht wegen den Cover gekauft sondern wegen den Titel. Die grüne Schrift passt zu dem Buch, denn ich verbinde Irland immer mit der grünen Farbe und auch das Kleeblatt wurde nicht vergessen. 

Fazit:

Das Buch ist auf jedenfall Wert gelesen zu werden. Ich finde es nicht zu kitschig, Der Schreibstil war wunderschön und ich will unbedingt mehr von Nadine Gerber lesen. Für einen Debüt Roman war es echt großartig. 
Ich gebe dem Buch 4 1/2 Sterne 


  (149)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"glück":w=4,"kenia":w=4,"liebe":w=3,"schmerz":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"romantik":w=1,"intrigen":w=1,"eifersucht":w=1,"afrika":w=1,"arbeit":w=1,"familiendrama":w=1,"adoption":w=1,"neues leben":w=1,"vergänglich":w=1

Die Flüchtigkeit des Glücks

Tanja M. Sauer
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei Buch&media, 09.03.2018
ISBN 9783957801135
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:


In diesem Buch begleiten wir Laurent. Am Anfang begeben wir uns in die Kindheit des Laurents. Laurents lebt in Holland, die Familie hat ein Gasthaus und die Mutter lebt nur für das Gasthaus. Am Anfang glaubt man die Familie hätte keine Problem, doch die Mutter von Laurent begeht Selbstmord und Laurent gibt sich die Schuld. 
Als Erwachsener hat Laurent immer noch Schuldgefühle und kann keine Bedingung eingehen. 
Er denkt nur an seine Arbeit, leider vernachlässigter seine Familie. Laurent bekommt einen Auftrag und muss nun nach Kenia reisen und dort trifft er eine Frau. Kann er es schaffen sein Leben ändern?

Schreibstil:

Den Schreibstil fand ich am Anfang sehr schön, so leicht dahin plätschernd und nach und nach wurde es jedoch sehr langatmig. 
In dem Buch hieß es, das in die Tiefe gehen würde, leider konnte ich davon nichts erkennen, denn immer wieder wurden Themen angeschnitten aber es wurde nicht tiefer behandelt.

Das Ende von dem Buch hat mich dann doch noch überzeugt, Es war dann schon spannend und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Was mir auch gut gefallen hat in diesem Buch, waren die Beschreibungen von den Orten die besucht wurden. Ich will jetzt unbedingt nach Kenia und mir das Land anschauen mit den wunderschönen Tieren und den Bewohner. 


Protagonist

Laurent mochte ich nicht, er lebte sein Leben wie es kommt. Er musst nie schwerwiegende Entscheidungen treffen, denn dies machen andere für ihn. Er entwickelte sich nur in kleinen Schritten weiter, jedoch merkt man, dass er sich über einer Person öffnen  möchte leider kam einiges dazwischen.

Das Cover:

Ich finde das Cover wunderschön und ich hätte mir das Buch sicher gekauft wenn ich es nicht als Rezension Exemplar bekommen hätte. Aber ich hätte mir von diesem Buch durch das Cover und den Klappentext mehr erwartet.

Fazit:

Das Buch kann durch die wunderbaren Beschreibungen des Landes Kenia punkten und auch wegen den wunderschönen Cover. Auch die Thematik fand ich toll, leider wurde in manche Themen nicht wirklich eingegangen.  Das Ende hat vieles wieder gut gemacht.
Ich gebe dem Buch 3 Sterne 

  (164)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"vergangenheit":w=1,"juden":w=1,"young adult":w=1,"selfpublish":w=1

Die Liebe der Enkel

Luzia Sommer
E-Buch Text
Erschienen bei null, 15.05.2018
ISBN B07D3RV436
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:


In diesem Buch begleiten wir Anna. Anna ist 16 Jahre alt und liebt ihren Großvater, dieser wird aber wegen eines Unfalls in ein Pflegeheim gesteckt. Dort trifft sie Elias, dieser ist dort Praktikant und die beiden fangen an sich zu mögen. 
Der Großvater jedoch beschuldigt Elias und auch Elias Mutter die als Ärztin in diesem Pflegeheim arbeitet ihn zu bestehlen. 
Scheinbar geht die Auseinandersetzung zurück als der Großvater noch ein Kind war und auch Elias Großmutter noch ein Kind war.
Leider geht es so weit dass, Anna nicht mehr weiß wer recht und wer unrecht hat. Kann sie Elias vertrauen oder stimmt es was ihr Großvater erzählt?

Schreibstil:

Den Schreibstil mochte ich. Es war schön aus mehreren Perspektiven zu lesen. Auch dass man manchmal etwas über die Vergangenheit geschrieben wurde, war für das Buch gut, denn somit konnte man den Streit zwischen den Familien etwas nachvollziehen. 

Es waren jedoch leider einige Rechtschreibfehler in den Text und auch manche Formulierungen hätte ich anderes gewählt. Ich bin aber schnell in die Geschichte hinein gekommen. 

Protagonisten:

Anna gefiel mir am Anfang gut, doch nach und nach wurde sie richtig nervig. Immer das  hin und her ich mag Elias aber mein  Opa sagt dass er ihn beklaut hat mimimi... ich darf nicht mit ihm zusammen sein. Anna bekam auch alles in den falschen Hals, wenn ihr Elias half war dann er Schuldige wenn, etwas schief ging. 

Elias mochte ich von der ersten Seite an. Er half Anna wo er nur konnte auch wenn er ihren Großvater nicht mochte. Immer wieder verzeihte er Anna und irgendwann hat man halt mal die Nase voll. Ich verstand Elias. 

Otto Großvater von Anna mochte ich nicht. Er war ein Nazi und dies blieb bis zum Ende so. Es gab leider keine Entwicklung die er durchgemacht hat.

Das Cover:

Das Cover finde ich schön, jedoch verrät es das Ende vom Buch. 

Fazit:

Es war eine schöne  Geschichte die sich schnell lesen lässt. Leider wurden sehr viele Themen angeschnitten z.B. Mobbing oder Nationalsozialismus man ging aber nicht weiter darauf ein. Mir fehlten die großen Gefühle, so kann ich es als schönen Sommerbuch oder Jugendbuch empfehlen 

  (153)
Tags:  
 
276 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.