Cornelia_Ruoffs Bibliothek

405 Bücher, 172 Rezensionen

Zu Cornelia_Ruoffs Profil
Filtern nach
405 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

berlinbezug aktuell und historisch, cooler assistent, heikle mission, politische brisanz, terrorristischer anschlag, vorverurteilung

Der Tiergartenmörder

Susan Carner , Susan Carner
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 06.07.2018
ISBN 9783961116454
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Illusion der Gewissheit

Siri Hustvedt , Bettina Seifried
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 15.05.2018
ISBN 9783498030384
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

australier, deutsch, roman, science-fiction-roman

Cat & Cole: Die letzte Generation

Emily Suvada
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Planet Girl, 19.06.2018
ISBN 9783522653879
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

autonom, drogen, pharmakonzern, roboter

Autonom

Annalee Newitz , Birgit Herden
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 23.05.2018
ISBN 9783596702589
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Minus Drei und die wilde Lucy - Die blöde Sache mit dem Ei

Ute Krause , Ute Krause
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei cbj, 29.05.2018
ISBN 9783570175347
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„MINUS DREI UND DIE WILDE LUCY – DIE BLÖDE SACHE MIT DEM EI“ VON UTE KRAUSE
 

2. ZUM INHALT
Wer Familie Drei, die Dinofamilie mit ihrem Haustier, dem Urzeitmädchen Lucy, kennt, gibt mir sicher recht, dass es sich um ein wunderschönes Setting handelt.

Heute erlebt Minus, der Sohn der Dino-Familie Drei wieder ein großes Abenteuer. Alles beginnt damit, dass Minus ein Ei im Schlafzimmer findet. Minus weiß, was die Steinzeituhr geschlagen hat. Aus einer kompletten idealen Familie und einem Haustier, werden eine genervte Familie mit einem Eindringling, der alles ruiniert. Das schlägt dem armen kleinen Dino gehörig auf die Laune. Aber wozu hat man ein Haustier, das gleichzeitig der beste Freund ist? Lucy lässt sich etwas einfallen. Und damit geht das Abenteuer wirklich los.

Eine bezaubernde Geschichte, um ein Kind auf Familienzuwachs vorzubereiten. Mama Dino strickt fleißig Mützchen für das Ei. Eine sehr schöne Idee. Lässt sich wunderbar mit Kindern nachmachen: winzige Mützchen häkeln oder stricken. Oder einfach malen. Der Kreativität werden keine Grenzen gesetzt.

Ute Krauses Zeichnungen sind liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Man entdeckt immer wieder etwas Neues.

Bekommt Minus Drei ein Brüderchen oder ein Schwesterchen? Ihr werdet überrascht sein, was das kleine Ei verbirgt. Und können Minus und Lucy sich darüber freuen?

5/5 Punkten

3. PROTAGONISTEN
Ich glaube, kleine Menschen bieten Minus und Lucy schnell die Freundschaft an. Eine Dino-Familie ist schließlich etwas gaaaaanz Tolles und ein kleines Steinzeitmädchen als Haustier ist unschlagbar. Und die haben in der Steinzeit genau dieselben Probleme wie wir. Mit denen kann man sich doch prima austauschen.

5/5 Punkten

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG
Ute Krause findet die richtigen Worte und der Stift entwirft die passende Zeichnung. Das ist so putzig.


5/5 Punkten

5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUNG

Minus Drei und die wilde Lucy – Die blöde Sache mit dem Ei“ von Ute Krause, hat einen festen Einband, 80 Seiten und ist am 29.05.2018, unter der ISBN  9783570175347 bei cbj  für Kinder ab 4 J. erschienen.

Auf dem niedlichen Cover sehen wir Minus, auf dessen Augenbrauen thront die wilde Lucy und einen Kinderwagen mit einem Ei, das eine Mütze an hat. Hinreißend und kindgerecht. Eine Zierde für ein Kinderbuchregal.

5/5 Punkten

6. FAZIT
Wie schon im letzten Band, verneige ich mich vor Ute Krause und ihren wunderschönen Ideen. Auf zu den Abenteuern der Steinzeit, die sich von unseren Abenteuern gar nicht so sehr unterscheiden.

Ich bedanke mich bei cbj für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

dark diamond, dignity, dignity rising, ebook, gefesselte, hedy, jugendbuch, löwe, new-adult, planeten, rising, science fiction, sci-fi, seelen, telepatie

Dignity Rising - Gefesselte Seelen

Hedy Loewe
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 09.09.2016
ISBN 9783741265228
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Universum für Eilige

Neil deGrasse Tyson , Hans-Peter Remmler
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 29.01.2018
ISBN 9783446258358
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

44 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 6 Rezensionen

beichte, erfahrungen & erinnerungen, erinnerungen, gesellschaft, leben, roman, tod

Das Feld

Robert Seethaler
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin, 04.06.2018
ISBN 9783446260382
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Frag doch mal … die Maus! Wissen für Kinder: Tiere und Menschen

Bernd Flessner , Armin Maiwald
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei cbj audio, 29.05.2018
ISBN 9783837141573
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„FRAG DOCH MAL … DIE MAUS! WISSEN FÜR KINDER: TIERE UND MENSCHEN“ VON BERND FLESSNER

 

2. ZUM INHALT

Die meisten von uns kennen die Maus und sind mit ihr groß geworden. Die Maus ist besser als jedes Überraschungsei. Es gibts was zum Spielen, zum Lernen und zum Lachen. Außerdem ist sie ein deutscher Exportschlager und wird in zahlreiche Sprachen übersetzt.

„Frag doch mal … die Maus! Wissen für Kinder: Tiere und Menschen“ von Bernd Flessner ist meine zweite CD aus der Reihe.

Stell dir vor, der Arnim sitzt in der CD und erzählt dir die Sachgeschichten. In diesem Teil beschäftigen wir uns mit Fragen zu Menschen und Tieren.

– WARUM SCHNURRT EINE KATZE? KANN EIN TIGER AUCH SCHNURREN?

 

 

 

 

 

 

– WARUM IST GÄHNEN ANSTECKEND?

 

 

–  UND EINE MEINER LIEBLINGSFRAGEN:  WIESO WÄCHST EIN KNOCHEN WIEDER ZUSAMMEN, WENN ER GEBROCHEN IST?

 

 

 

– WIE TIEF KANN EIN MAULWURF GRABEN?

 

 

Das ist nur ein kleiner Teil der Fragen, die Arnim Maiwald uns beantwortet. Es sind tatsächlich Fragen, die sich Kinder stellen!

5/5 Punkten

3. GELESEN VON ARMIN MAIWALD

Wir kennen ihn aus der wöchentlichen Sendung mit der Maus. Seine Stimme ist unverwechselbar. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. Adolf-Grimme-Preis, dem Deutschen Fernsehpreis und dem Bundesverdienstkreuz.

Und sein größter Verdienst:

Wir alle danken ihm, das er im Team war, das Maus erfunden hat.

Deswegen möchte ich noch ein Interview hinzufügen: auf meinem Blog.

5/5 Punkten

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Komplizierte Sachverhalte werden anschaulich erklärt. Vielen Dank liebes Maus-Team!

5/5 Punkten

5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUN

„Frag doch mal … die Maus! Wissen für Kinder: Tiere und Menschen“ von Bernd Flessner und Armin Maiwald und ist als Hörbuch CD, 1 CD, Laufzeit: ca. 74 Minuten am 29.05.2018 unter der ISBN 978-3-8371-4156-6 bei cbj audio im Genre Kinderbuch erschienen.

5/5 Punkten

6. FAZIT

Wer mag die Maus nicht? Die Maus ist für mich, wie nach Hause kommen, eine heiße Schokolade trinken und mit einer Wolldecke und dem Hörbuch auf der Couch kuscheln. Alleine, wenn ich die Melodie der Maus höre, sehe ich sie vor meinem inneren Auge und ich höre den Elefanten trompeten.

Die Maus ist klasse.

Beim letzten Teil hatte ich einen Punkt abgezogen, weil ich die Aneinanderreihung der Fragen nicht so prickelnd fand. Diesmal habe ich es nicht so empfunden. Und meine Lieblingsnichte (Pst!!! Ich habe nur eine Nichte) könnte die Maushörbücher, Sach- und Lachgeschichten, Videos und Sendungen rund um die Uhr hören und sehen.

Die Kinder freuen sich, Dinge zu wissen, die Papa und Mama vielleicht noch nicht wissen. Die Maus erweitert nicht nur das Wissen, sondern zeigt uns ethische Werte, wie Toleranz und den Wert von Freiheit und Frieden.

Deshalb vergebe ich insgesamt 5/5 Punkten.

Ein Dankeschön geht an @cbj Audio und @Randomhouse für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Connies Schreibblogg https://schreibblogg.de

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

debüt 2018, internet, roman, zukunft

Serverland

Josefine Rieks
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 19.02.2018
ISBN 9783446258983
Genre: Romane

Rezension:

„SERVERLAND“ VON JOSEFINE RIEKS

2. ZUM INHALT

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Die Idee einer Zukunft ohne Internet fand ich interessant. Sowohl politisch, als auch gesellschaftlich und philosophisch.

Josefine Rieks hat diese Idee in „Serverland“ verwendet. Zusammen mit anderen Jugendlichen versucht Reiner, das Internet wiederherzustellen. Das Lesen von alten Facebook Accounts und ihren Posts wird zu deren Lieblingsbeschäftigung.

Der Roman spielt in den Niederlanden und in Deutschland gegen Ende des Jahrhunderts.

Wir erfahren viel über Laptops und PC’s und warum Apple Geräte besser und manchmal schlechter als andere Computer sind. Reiner ist ein technischer Nerd.

Für die Grundidee gebe ich 5 Punkte.

Die erste Frage, die ich mir beim Lesen stellte: Wie hat die Autorin das Setting entworfen? In 60 Jahren hat sich ja doch viel verändert!
Ich empfand keine Veränderung zur heutigen Zeit! Es werden Markennamen genannt, die wir heute auch kennen!
Wenn ich mir heute Tatsachenfilme aus den 50er Jahren anschaue, finde ich, dass sich sehr viel verändert hat.
Marken ändern sich, Techniken entwickeln sich weiter. Wenn es kein Internet gibt, wie verwenden die Menschen stattdessen die Zeit. Womit trösten sie sich?

Die zweite Frage war: Warum gibt es kein Internet mehr? Und wenn es weltweit kein Internet mehr gibt und die Regierung es abgeschafft hat, welche Regierung?

Und letztendlich, warum ließen Millionen Menschen zu, dass eine so riesige Einnahmequelle versiegt? Wurde es verboten?

Die Gruppe um Reiner ist weder visionär noch revolutionär, geschweige denn politisch oder philosophisch.

Was ist letztendlich die Aussage? Ich weiß es nicht!

2/5 Punkten

3. PROTAGONISTEN

Reiner ist ein Computer Nerd, der keine Ambitionen hat, Karriere zu machen. Er sucht ein Gemeinschaftsgefühl, dass er glaubt, in seiner Gruppe zu finden.

Außer Computer und Computerspiele interessiert ihn nichts. Wirkliche Freunde kann ich nicht erkennen. Gefühlsmäßig ist Ebbe.

Ich kann das nicht genau sagen, woran es liegt. Reiner weckt keine Sympathie bei mir..

3/5 Punkten

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Deutsche Umgangssprache und Englisch. Ich nehme an, das soll untersttreichen, dass Englisch die internationale Sprache im Internet ist. Ich fand es eher komisch.

2/5 Punkten

5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUN

„Serverland“ von Josefine Rieks hat 176 Seiten und ist am 19.02.2018 unter der ISBN 978-3-446-25898-3 als E-Buchtext bei Hanser Verlag im Genre: Romane erschienen.

Das Cover hat Schriftzüge aus Neongelb oder Neongrün auf schwarzem Hintergrund. Vielleicht einen alten Computer auf der Dos-Ebene imitierend.

3/5 Punkten

6. FAZIT

Ich bin enttäuscht. Ich finde die dahinterliegende Idee genial! Aber die Idee ist leider in kein passendes Setting eingebettet. Ich glaube an den Lateiner Spruch „Tempera mutantur – nos mutamur in illis.“ Die Zeiten ändern sich und wir uns mit oder in ihnen bzw. durch sie. 60 Jahre in der Zukunft muss sich etwas verändert haben!

Und wie ist diese Ausgangssituation entstanden?

Ich muss Geschichten durchdenken, überdenken, reflektieren und mir vorstellen können. Das gelingt mir hier nicht.

Aber: Wenn sich jemand einfach nur auf das Gedankenspiel einlässt, der findet es vielleicht ganz nett:

Internet wurde abgeschafft
– Gruppe von Jugendlichen wollen das Internet und die sozialen Medien wieder „anschalten“,
– und das alles nur mit dem Zweck die abgelichteten Menschen zu beobachten – zu stalken?

MACH DIR DEIN EIGENES BILD – LESE DAS BUCH – SCHREIB MIR DEINE MEINUNG!

@Hanser Verlag: Vielen Dank für das Rezensionsexemplar

Ich vergebe insgesamt 2,5/5 Punkten.

 Connies Schreibblogg

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

drachen, fantasy

Drachen

Markus Heitz
Flexibler Einband: 1.664 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2018
ISBN 9783492704786
Genre: Fantasy

Rezension:

MAN MUSS ES GESEHEN HABEN! „DRACHEN“ VON MARKUS HEITZ

 

2. ZUM INHALT

Piper veröffentlicht nun diese „Drachenbibel“. Schaut den kleinen Film, dann versteht ihr, weswegen ich dieses zumindest in meinen Bücheregalen, das größte Buch – die „Drachenbibel“ nenne. Wirklich anschauenswert.

Meine Rezension über drei Bücher, die aber als Gesamtausgabe bewertet werden, ist doch umfangreicher geworden, als ich dachte.

Darin ist die Trilogie:
1. „Mächte des Feuers“ (2008)
2. „Drachenkaiser“ 2011
3. „Drachengift“ 2016

im Piper Verlag erschienen, von Markus Heitz enthalten.

1664 Seiten – Es ist gar nicht so schlimm, wie es sich anhört. Ich empfehle, das Buch am Tisch zu lesen. Lässt sich besser handhaben.

 

DAS SETTING:

Wir sind im Europa in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Deutschland, Österreich-Ungarn sind Kaiserreiche. Frankreich ein Königreich und Russland ein Zarenreich. Wie im Klappentext schon erwähnt, leiten die Drachen im Hintergrund das Geschehen nach ihren Bedürfnissen.

Die Menschen wehren sich mit Drachentötern bzw. Drachenjägern. Drachentöter arbeiten im Namen der Kirchen, Drachenjäger sind kommerzielle Jäger. Es ist die Zeit der Luftschiffe und erinnert dadurch an Steampunk – ist aber einfach Urban Fantasy in einer Parallelwelt der zwanziger Jahre. Markus Heitz vermischt historische Fakten und Personen mit Fiktion und Fantasy.

Markus Heitz hat ab dem Band „Drachenkaiser“ eine Playlist der Musikstücke zum Buch erstellt. Ich habe daraus eine Youtube Playlist gezaubert:

Lasst euch in die Zwanziger entführen! https://schreibblogg.de

 

MÄCHTE DES FEUERS

Markus Heitz nimmt den Leser gleich mit ins Geschehen! Ein mächtiger Drache wird von Seinesgleichen überfallen. Die Struktur des Drachenreiches wackelt. Die Auswirkungen für uns Menschen sind ungleich härter als für die Drachen.

Silena, die Großmeisterin des Officium Draconis verliert in Kämpfen mit den Drachen ihre Brüder und ist auf Rache aus. Die Protagonisten, Selena, Gregoriji, Skeleton und Arseni finden zusammen.

Schnell muss sich der Leser davon verabschieden, dass Drachen lieb und nett sind, und wir als Drachenreiter die Welt retten. Die Drachen im Hause Heitz sind böse, intrigant, erbarmungslos und gefräßig. Menschen sind für sie Futter oder Sklaven. Einige der Drachen sind hochintelligent und manipulieren die Menschheit und die Geschichte.

Statuen aus Stein in der Gestalt eines Gargoyls erwachen zum Leben und nehmen am Kampf teil. Nicht immer ist sofort zu erkennen, wer auf welcher Seite steht.
Was hat es mit dem Officium Draconis auf sich. Welche Ziele verfolgt diese Instituion?

DER DRACHENKAISER

Der Kampf Gut gegen Böse nimmt jetzt so richtig Fahrt auf. Einer der Hauptfiguren nimmt nur am Rande am Gefecht teil. Wird er überleben?

Die Großmeisterin Selena hat sich selbständig gemacht. Silena hatte sich trickreich aus Officium Dragons entfernt. Nun muss sie erfahren, dass nicht alle ihrer Vorgesetzten auf ihre Finte reinfielen. Sie nimmt wieder am Geschehen teil. Sie sucht Ihren Ehemann, dessen Luftschiff abgeschossen wurde.

Aber nicht nur das eigene Schicksal beschäftigt Silena. Die Nie-Lungs, die asiatischen Drachen wollen Europa und die deutsche Wirtschaft beherrschen. Hilfe erhalten sie von den Drachenfreunden, die immer mehr werden. Diese Organisation will sogar noch mehr Drachen züchten,

Silena und ihre Verbündeten wollen den Anführer der chinesischen Drachen eliminieren, der ein Drache in Gestalt eines Menschen ist.

DRACHENGIFT

So langsam wird es schwierig zu rezensieren, ohne zu spoilern. Gut: Silena lebt als Frau des neuen russischen Zaren in dessen Heimat und versucht nicht nur ihrer Rolle als Ehefrau, sondern auch als Mutter gerecht zu werden.

Grigoriji gerät unter den Einfluss eines mächtigen Drachens. Die asiatischen Drachen möchten ihre Herrschaft auf Europa ausdehnen.

Markus Heitz schildert das Finale eines zrstörenden Krieges zwischen Gut und Böse.

Außerdem treffen wir Nikola Tesla.

Das dritte Buch hat mich nicht überzeugt. Ich fand die Entwicklung von Silena als Mutter, zumindest vom Haupthandlungsstrang ausgehend, einen unnötigen Nebenschauplatz. Und Gregoriji war nicht mehr der Gregoriji aus den vorigen Büchern.

INSGESAMT:

Der erste Band gefiel mir am besten. Markus Heitz hat die Spannung hochgehalten, das Setting ist neu und die Charaktere werden dem Leser vorgestellt. Allerdings hat bei mir die Begeisterung etwas abgenommen. Ich fand die zwei anderen Bände zwischendurch etwas langatmig. Ich gebe insgesamt für den Inhalt der drei Bücher 4 Punkte.

4/5 Punkten

3. PROTAGONISTEN

Silena, die Letzte der Nachkommen des heiligen Georg. Aushängeschild des Officium Draconis. Sie gründet im zweiten Band die Drachenjägereinheit Skyguards. Silena ist mir ans Herzen gewachsen. Allerdings war ich in „Drachengift“ nicht mehr so begeistert, wie in den zwei Bänden davor.

Gregoriji Zadornova. Ein russischer Fürst, den seine Verwandtschaft zum Zaren in Schwierigkeiten bringt. Ein charmanter und eleganter Gentleman.

Arseni ist ein Medium, das durchaus eigene Beweggründe hat.

Im zweiten Band betritt ein neuer Spieler den Platz: Ichneumeu, ein Drachenjäger der besonderen Art. Im dritten Band wird er zu einem der Hauptakteure.

Die Charaktere findet ich ein wenig oberflächlich ausgearbeitet.

3/5 Punkten

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Der Autor erzählt aus unterschiedlichen Perspektiven. Das gefällt mir ganz gut, weil man dadurch den Figuren näher kommt. Sein flüssiger Schreibstil liest sich auch mal geduldig über Textlängen hinweg.

Zu Beginn des zweiten und dritten Bandes gibt es ein Dramatis personae, nicht nur über die Menschen, sondern auch über Drachen, Begriffe und, wie schon erwähnt, eine Liste der Musikstücke zum Buch. Auch eine Liste der Drachenheiligen der Katholischen Kirche ist vorhanden.

Der Autor hat sich große Mühe gegeben, den Leser in seine Welt eintauchen zu lassen.

In der Klappe findest du die Weltkarte des Settings. Markus Heitz bedankt sich bei seinen Lesern.

4/5 Punkten

5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUNG

„Drachen“ von Markus Heitz hat 1664 Seiten, einen flexiblen Einband und ist am 02.05.2018 unter der ISBN 9783492704786 bei Piper im Genre: Fantasy erschienen.

Das Cover gefällt mir gut. Weißer Hintergrund mit drei in Gold abgebildeten Drachen. Auch der Titel „Drachen“ ist golden.

5/5 Punkten

6. HÖRBUCH

Zu dem Gesamtwerk der Drachen gibt es noch kein Hörbuch. Zu den einzelnen Bänden gibt es nur gekürzte Fassungen, die ich persönlich nicht mag. „Mächte des Feuers“ ist im BookBeat Katalog enthalten. Die Hörbücher wurden von Hörbuch Hamburg herausgegeben und Johannes Steck liest.

7. FAZIT

Ich lese gerne Markus Heitz. Schattenläufer und Schattenjäger fand ich genial. Auch die Ulldart Reihe hat mich überzeugt. Die Drachen Saga gefällt mir gut, aber sie haut mich jetzt nicht aus den Socken. Es ist handwerklich gute Fantasy. Aber das Außerordentliche, das, was es aus anderen sehr guten Fantasy Reihen herausragen lässt, vermisse ich ein wenig.

Es hat mir gut gefallen und das Setting war mal etwas Neues

@Piper
Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar! Es schaut wirklich nach einer „Drachenbibel aus.

Ich vergebe insgesamt 4/5 Punkten.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

Das größte Abenteuer der Menschheit

Lawrence M. Krauss , Helmut Reuter
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Knaus, 14.05.2018
ISBN 9783813506600
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

böse, diogenes, feind, japan, krimi, kriminalgeschichte, liebe, maske, spannung, thriller, tradition, unglück, zeitgenössische belletristik, zerstörung

Die Maske

Fuminori Nakamura , Thomas Eggenberg
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.02.2018
ISBN 9783257070217
Genre: Romane

Rezension:

„DIE MASKE“ VON FUMINORI NAKAMURA

2. ZUM INHALT

Der japanische Schriftsteller Fuminori Nakamura erzählt uns eine Geschichte, die ihresgleichen sucht.

Es ist die Geschichte eines alten desillusionierten und überdrüssigen Mannes, der als Vermächtnis Schrecken und Terror in der Welt zurücklassen möchte, um seine Macht zu demonstrieren.

Es ist die Geschichte eines Kindes, das mit elf Jahren seiner Kindheit beraubt wird und der letztendlich in einem Drama die Hauptrolle spielt. Der Vater inszeniert dieses Drama, indem er ein junges Mädchen adoptiert und der Natur ihren Lauf lässt..

Fumihiro liebt Kaori, die von seinem Vater missbraucht wird. Schnell erkennt Fumihiro, dass die Hölle, die ihm sein Vater zeigen will, mit Kaori zu tun hat. Er will seine erste Liebe schützen und entwirft Pläne, seinen Vater zu töten.

Fumihiro lebt mit dem Wissen, für das Böse bestimmt zu sein. Kann er aus dieser Rolle ausbrechen? Und zu welchem Preis?

Als ein schreckliches Highlight des Romans, empfand ich die Szene im Keller, als sich Fumihiro seinem Vater entgegenstellt und er erkennt, dass auch dieser Schritt zum Plan seines Vaters gehört. Er kommt nicht aus diesem Fahrplan raus.

„Verfluche das Glück! Menschen, die einen Menschen getötet haben, können unmöglich wieder vollkommen werden. Aber ganz böse, das geht. Das ist dein Lebensweg!

Das Höllenfeuer ist eine lodernde teuflische Kraft, die alles Glück in der Welt zerstört. Sich ihr hinzugeben bedeutet ein unvergleichliches und berauschendes Vergnügen – wenigstens für einen kurzen Moment.“

Der Vater wird von seinen nihilistischen und zerstörerrischen Gedanken zerfressen und geht unter mit der Hoffnung, die Familientradition mit Fumihiro weiter getragen zu haben.

Fumihiro, der seinem Vater äußerlich immer ähnlicher wird, hat Angst, es auch innerlich zu werden. Er lässt sich operieren, hat nun das Gesicht eines Toten und nimmt dessen Identität an. Fumihiro, die Spielfigur seines Vaters, ist zerstört. Er hat sich seinem Schicksal entzogen.

Sicherlich ist es auch als Gesellschaftskritik zu lesen. Firmen, die durch Krieg und Waffen ein hohes Einkommen erzielen,

Diese Thematik, das „in der Rolle bleiben“, finden wir auch bei Haruki Murakami, sei es in 1Q84 oder Naokos Lächeln.

Ich glaube, besonders in Asien hat das eine große Bedeutung,

5/5 Punkten

3. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Schon im Prolog erfahren wir, zu welchem Zweck Fumihiro gezeugt wurde. Das war für mich, wie ein Granateneinschlag. Kann ein Mensch den Willen haben, das Böse in die Welt zu setzen und sein eigenes Kind damit zu instrumentalisieren? Ich musste wissen, wie die Geschichte weitergeht. Ich war gefesselt.

Dem Autor gelingt es, eine Atmosphäre zu schaffen, die dem Leser den Atem raubt. Es ist nicht alleine diese Unausweichlichkeit, sondern auch die Hilflosigkeit von Fumihiro und Kaori, die ich selbst beim Lesen empfand. Trotzdem hofft der Leser, dass es noch ein einigermaßen gutes Ende nimmt. Am meisten hat mich dabei beeindruckt, wie der Autor dem Leser diese unglaubliche Macht des Vaters vorführt. Das ist „Show ist, don’t Tell it“ vom Allerfeinsten.

Der Roman spielt in einem Milieu des Kriminellen: Zuhälter, Mafia, korrupte Polizisten und Kriegstreiber. Der Krieg als Wirtschaftsmotor.

Das Buch ist aus der Sicht Fumihiros und in der Ichform geschrieben. STOP! Eigentlich erzählt Schintani, die Identität seines neuen Gesichts. Er erzählt aus der Gegenwart (aus der Figur Schintani) von der Vergangenheit Fumihiros.  Mit seinem neuen Gesicht hat er Fumihiro abgelegt (Nihilismus?) Trotz der Ichform kommt das Geschehen nüchtern beim Leser an – geradezu emotionslos distanziert. Zumindest erging es mir so. Der Roman wird dem japanische Genre Noir zugeordnet.

5/5 Punkten

4. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUN

„Die Maske“ von Fuminori Nakamura, aus dem Japanischen von Thomas Eggenberg, hat 352 Seiten, einen Festen Einband und ist am 28.02.2018 unter der ISBN 9783257070217 bei Diogenes im Genre: Romane erschienen.
Das Covermotiv ist ein Foto von Dan Winters. Ja! Ein schönes Motiv!

Aber warum ein Weißkopfseeadler?

Ich recherchierte über Dan Winters und über den Weißkopfseeadler. Dieser Adler hat eine lange Lebensdauer. Er hat außer dem Menschen keine natürlichen Feinde. Und er ist das Symbol der USA. Einem freiheitsliebenden Land. In Europa ist der Adler das Symboltier für Herrschaft, in Japan ist es der Drache.

Ich glaube, der Weißkopfadler steht hier für Fumihiro, der aus seinem Schicksal „aussteigt“, die Identität eines Anderen annimmt und dessen Leben kopiert. Er allein hat es in der Hand, in welche Richtung die Zukunft geht. Wobei es bestimmt unterschiedliche Deutungsmöglichkeiten gibt.

5/5 Punkten

5. WAS SAGT FUMINORI NAKAMURA SELBST ZU SEINEM BUCH „DIE MASKE“?


6. PAPEGO

Diogenes nimmt mit diesem Buch am Papego Verfahren teil. Der Leser hat die Möglichkeit durch eine kostenlose App, das gedruckte und das digitale Buch zu lesen. Der Leser wählt zwischen Print und eBook.

Das funktioniert so: Der Leser scannt die aktuelle Seite ein und die App öffnet die nächsten 100 Seiten. Die Darstellung ist minimalistisch – aber ausreichend. Ich lese tagsüber gerne Print – aber abends im Bett lieber digital. Man braucht kein Licht und stört den Partner nicht. Dafür gebe ich 6 von 5 Punkten. Einfach genial!

Voraussetzung ist, dass die Verlage ihre Bücher für Papego freigeben. Als Kennzeichen liegt eine weiße Postkarte mit dem Schriftzug „Diogenes“ und „Lesen Sie jetzt, wie Sie wollen“ bei

Es ist trotzdem kein eBook, sondern nur ein max. 25%iger Auszug daraus..

7. FAZIT

Friedrich Nietzsche sagt in „Jenseits von Gut und Böse“:

„Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein“.

Das Buch „Die Maske“ füllt dieses Zitat mit Leben. Ein Buch, das fasziniert und gleichzeitig Ekel hervorruft. Es ist ein Buch über menschliche Abgründe und auch als Warnung zu verstehen, sich nicht in eine Rolle pressen zu lassen, sondern sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Ich werde den ersten Roman von Fuminori Nakamura „Der Dieb“ auf meine Leseliste setzen. Nakamura ist ein Autor, der bestimmt noch einiges zu sagen hat. Sicherlich erinnert er an Haruki Murakami, weil beide Kritik an der japanischen Gesellschaft üben. Beide weisen darauf hin, dass Japan eine sehr hohe Selbstmordrate hat. Menschen verzweifeln an den Ansprüchen der Gesellschaft.

Wie schon gesagt, werde ich von Fuminori Nakamura weitere Werke lesen. Ich kann ihn nur empfehlen! „Die Maske“ ist ein einzigartiges Buch..

@diogenes
Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar!

Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

Connies Schreibblogg

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

2018

Augustine

Isabella Maria Kern
Flexibler Einband: 274 Seiten
Erschienen bei IATROS, 21.08.2017
ISBN 9783869634104
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

action, forschung, hard scifi, neubesiedlung, planeten, science fiction, scifi, sci-fi, sonnensystem, spezialraumschiff, thrille, weltraum, wettrüsten, wissenschaft, zukunft

Ganymed erwacht

Joshua Tree
E-Buch Text: 308 Seiten
Erschienen bei null, 10.05.2018
ISBN B07CL9BLWM
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

berührend, erfolg, ergreifend, familie, irrtum, kind mit behinderung, liebe, nicht meins, traum, träume, traumwelt, unerwartet, verlustängste, vernachlässigung, vertäumt

Verträumt / Verträumt 2

S.T. Kranz
Flexibler Einband: 164 Seiten
Erschienen bei epubli, 30.11.2017
ISBN 9783745060157
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

autorität, bittersweet, carlsen verlag, elemente, erster teil, familie, fantasy, freunde, freundschaft, im dunkel der see, impress, johanna danninger, jugendroman, juli 2018, secret elements

Secret Elements 1: Im Dunkel der See

Johanna Danninger
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551317223
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„SECRET ELEMENTS 1: IM DUNKEL DER SEE“ VON JOHANNA DANNINGER

 

2. ZUM INHALT

„Secret Elements“ von Johanna Danninger erschien 2016 bei Impress als eBook. Nun erscheint es bei Carlson als Taschenbuch.

Johanna Danninger hat mit „Im Dunkel der See“den Auftakt zu einer Urban Fantasy Reihe „Secret Elements“ mit zahlreichen magischen Wesen geschrieben.

Es ist die Geschichte von Jessica, kurz Jay genannt, die nach Anderswelt entführt wird, um sie zu schützen und darauf vorzubereiten, die Welt zu retten.

Der erfahrene Leser erkennt schnell, dass sich Gefühle zwischen Jay und ihrem Beschützer, Agent Lee aus Team 8 der Agency, entwickeln.

Die Autorin beschreibt das Geschehen und Anderswelt anschaulich und detailliert. Mein Kopfkino hat sofort funktioniert.

Es erinnert ein wenig an „Guardians of the Galaxy“ von Marvel. Nur, dass es nicht im Weltraum oder fremden Planeten stattfindet, sonder hier und heute. (Urban Fantasy)

Der Spannungsbogen war zu Beginn sehr hoch. Leider ist er zur Mitte hin abgefallen, ist aber zum Ende, wieder gestiegen, um dann auf dem Spannungshöhepunkt mit einem Cliffhanger (bäh!) zu enden. Gebt mir den zweiten Teil!

3/5 Punkten

3. PROTAGONISTEN

Jay lebt in einem Kinderheim. Sie hat Probleme sich einzuordnen. Dennoch verfolgt sie mit ganzem Einsatz ihr Ziel – Abitur ablegen und Physik studieren.

Und dann passiert das: Erst kann sie das Amulett, das sie geschenkt bekam, nicht ablegen und dann wird sie von einer Gruppe phantastischer Nerds entführt.

Es dauert eine Weile, bis sie merkt, das ist keine Fantasy, sondern R E A L I T Ä T.

Jays Charakter entwickelt sich. Die misstrauische Jay lernt zu vertrauen und das Wir-Gefühl kennen.

Jay ist eine Naurwissenschaftlerin, die mit einem Kater diskutiert, der einmal die Woche einen vegetarischen Tag einlegt und bei dieser Gelegenheit am liebsten Gnocchi in Pilzrahmsoße verspeist. Aber Ivan ist kein einfacher Hauskater, sondern ein Agent. Wuff! Nein! Miau!

Über Agent Lee erfährt man nicht viel mehr, als dass er Menschen nicht als gleichwertig empfindet und sie auch nicht mag. Das macht ihn natürlich sehr interessant. Geheimnisvoll!

Ivan, meine Lieblingsfigur ist cool und erinnert, wie schon erwähnt, ein wenig Rocket Racoon aus „Guardians of the Galaxy“. Trotzdem!!! Beide gefallen mir außerordentlich gut!

5/5 Punkten

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Das Buch lässt sich flott lesen. Mit den ironisch/sarkastischen Augen von Jay, die in der Ich-Perspektive erzählt ist man schnell im Geschehen. Wir erfahren ihre Sicht auf die Umwelt, aber auch ihre viel über ihre Innenwelt, Vergangenheit, Wünsche und Ängste. Der Humor kommt auch nicht zu kurz.

Die Kombination junge Frau, deren Herz für die Physik schlägt und Anderswelt, eine magische Alternativwelt, in der fast alles möglich ist, hat mich sofort fasziniert.

4/5 Punkten

5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUN

„Secret Elements 1: Im Dunkel der See“ von Johanna Danninger hat 336 Seiten, und ist als eBook am 07.07.2016 unter der ISBN 9783646602418 bei Impress im Genre: Jugendbuch erschienen.

Das Cover ist in Türkistönen gehalten. Es sieht wie Gewässer bzw. Meer aus. Die Autorin entführt den Leser in die Unterwasserwelt.

5/5 Punkten

6. FAZIT

Die Idee gefällt mir gut. Der Gegensatz Naturwissenschaft und Magie ist faszinierend. Dann noch ein geheimnisvoller gutaussehender Agent, der das Leben der Heldin beschützt ist romantisch. Ich finde, es ist bis auf einige Längen im Spannungsaufbau den richtigen Ton getroffen. Das Jugendbuch behandelt Probleme wie Familie, Zusammenhalt, den eigenen Platz im Leben finden und die erste Liebe.

Ich bin neugierig auf die Fortsetzung.

@NetGalleyDe und Carlson
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Ich vergebe insgesamt 4,3/5 Punkten.

Connies Schreibblogg

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

drachen, fantasy

Der Sommerdrache

Todd Lockwood , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 25.04.2018
ISBN 9783596298600
Genre: Fantasy

Rezension:

„DER SOMMERDRACHE“ VON TODD LOCKWOOD

2. ZUM INHALT

Ein Buch zum Lesen, Schauen und Staunen. Todd Lockwoods erster Roman „Der Sommerdrache“ ist nicht sein erster Ausflug in die Fantasy. Hier ist ein Autor am Werk, der schon viele Zeichnungen und Covers für das Genre entworfen hat. Genau das merkt man seinem Weltenbau an. Er zeichnet ihn mit Worten und Illustrationen so anschaulich, dass man durch das Aery, die Drachenaufzuchtstation, wandeln möchte. Dank des Querschnitts auf Seite 5 ist das möglich, ohne sich zu verlaufen.

Die Illustrationen sind detailreich und verbinden sich mit dem Text zu einem epischen Werk, dessen erster Band mich gleich in Bann gezogen hat.

Dieser Band: aus der Reihe: „Die ewigen Gezeiten“ ist zweigeteilt in „Der Sommerdrache“ und „Der Wildling“.

Wie im Klappentext schon erwähnt, finden Maia und Darian ein totes Drachenweibchen. Maia macht sich nun auf die Suche nach dem verwaisten Drachenküken. Dabei findet sie nicht nur den Wildling, sondern auch das „Böse“. In Majas Welt regiert der Kaiser, mit Unterstützung religiöser und militärischer Persönlichkeiten. Das Erscheinen des Sommerdrachens kann nicht einwandfrei gedeutet werden.

Trotzdem werden Maia und ihr Küken zum Mythos. Die Menschen haben Hoffnung! Hoffnung, dass sich Alles zum Guten wendet und das Böse besiegt werden kann.

Maia muss erkennen, dass nicht jeder, der sich Freund nennt, einer ist. Sie muss auch erkennen, dass religiöse Gelehrte manchmal nach Macht, Einfluss und Profit streben.

Das Böse erschafft Böses. Können Maia, ihre Familie, ihr Freunde und ihre Gefährten – die Drachen – das Land retten?

5/5 Punkten

3. PROTAGONISTEN

Maia ist aus eine außerordentlich liebevoll entworfene Heldin. Sie hat das Aufmüpfige eines pubertären Teenagers, die Empathie einer Glucke und den Verstand eines Weisen. Ihre Welt sind die Drachen. Als ich das erste Mal las, wie Fren sie „Mylady“ nannte, musste ich kichern, weil die Kleine so gar nichts Damenhaftes an sich hat.

Der Gedanke an ihre verstorbene Mutter verletzt sie immer noch, weil sie glaubt, ihre Mutter habe sie verflucht. Das zehrt an ihr. Um damit klarzukommen, beschäftigt sie sich mit dem Fachgebiet ihrer Mutter, der Drachensprache.

Maia entdeckt sich als eigenständige Person. Früher war sie Darians ständige Begleiterin. Nun hat sich alles geändert.

Sie erlebt die ersten zarten Annäherungsversuche eines jungen Mannes. Sehr apart!

5/5 Punkten

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Todd Lockwood erzählt von Zweikämpfen auf dem Rücken der Drachen, von fürchterlichen Schattenwesen, die in den Verstand eindringen und die eigenen Ängste manifestieren. Seine Worte werden zu starken Bildern. Gewaltig und imposant, so wie sein Weltenbau und das Setting.

Als Erzählperspektive hat er Maia gewählt. Ich fand sehr schön, wie das Mädchen die eigenen (Vor)Urteile über andere Menschen reflektiert und jederzeit ihren Erkenntnissen neu anpasst.

Die Kapitellänge ist angenehm.

5/5 Punkten

5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUN

„Der Sommerdrache“ von Todd Lockwood hat 656 Seiten, einen flexiblen Einband und ist am 25.04.2018 unter der ISBN 9783596298600 bei FISCHER Tor im Genre: Fantasy erschienen.

Das Cover ist sehr beeindruckend. Es ist in Blautönen, etwas Lila und ein wenig Schwarz und Weiß gehalten. Der Schriftzug ist kreativ gestaltet: Der Artikel “Der” ist im zweiten Buchstaben, dem O enthalten. In der Mitte sehen wir in einem runden Fenster einen weißen Drachen, der mit einem schwarzen Drachen unter ihm kämpft. Das wirkt edel.

5/5 Punkten

6. FAZIT

Eine neue Reihe, die es lohnt zu lesen. Todd Lockwood beherrscht das Metier und erfreut den Leser damit. Zuweilen hatte ich Erinnerungen an Szenen, als ob ich sie erlebt und gesehen hätte.

Der Autor erzählt die Geschichte in Bildern. „Show it, don’t Tell it“, ist oberstes Gebot!

Auch die Drachen haben einen eigenen Mythos, der Tradition hat. Wer wünscht sich keinen Drachen als Freund? Noch dazu, wenn du ihn als Küken zum Partner bekommst und ihr beide an einander wachsen könnt. Eine tolle Idee!

@ Fischer Tor
Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar!

Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

Connie’s Schreibblogg https://schreibblogg.de

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

authentisch, lebensbejahend, liebevoll, skurril, spannend, syrien, über den tod, warmherzig

Der Tod ist ein mühseliges Geschäft

Khaled Khalifa , Hartmut Fähndrich
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 24.04.2018
ISBN 9783498047023
Genre: Romane

Rezension:

„DER TOD IST EIN MÜHSELIGES GESCHÄFT“ VON KHALED KHALIFA

 

2. ZUM INHALT

Es ist ein Buch über den Tod. Es ist ein Buch über Traditionen, die Seelen brechen. Es zeigt die Liebe, die in der Poesie überlebt als Sehnsucht einer erbarmungslosen Tradition.

Ich habe mir das Buch bewusst ausgesucht, um mehr über Syrien und den Krieg zu erfahren. Khaled Khalifa zeigt dem Leser ein Land, dessen Einwohner alltäglich mit der Vergänglichkeit und dem Tod konfrontiert sind und auch mit dem eigenen Tod rechnen. Es ist nicht die Frage, ob der Tod zuschlägt, sondern wann er dich mit der Gewalt des Krieges ereilt!

„Der Tod ruft wirklich keine Emotionen mehr wach, er ist eher eine Erlösung, die den Neid der Lebenden weckt.“

Oder

„Im Krieg ist ein Leichentransport ein normales Ereignis, das nur den Neid der Menschen weckt, deren Leben nicht anderes ist als quälende Todeserwartung.

 

Khalid Khalifa aerzählt in Bildern, wie sieben Jahre Krieg das Land verändert haben. Damals wurde ein Leichnam in allen Würden und im angemessenen Zeitrahmen, an einem speziell dafür ausgesuchten Platz bestattet. Heute gehört zum Alltag, dass jeden Tag Soldaten oder oppositionelle Kämpfer ihr Leben lassen und manche in einem Massengrab die letzte Ruhe finden.

„Die Söhne der Revolution sind überall zu Hause.“

Und genau hier beginnt die Geschichte: Einer der alten Kämpfer der Opposition starb eines natürlichen Todes und hat den Wunsch neben seiner Schwester bestattet zu werden. Seine zwei Söhne und seine Tochter machen sich auf den Weg.

An diesem Haupthandlungsstrang entlang spricht Khaled Khalifa über alte Traditionen, wie arrangierte Ehen, das Werben um den Liebsten, den „Strauß rechtzeitig aus dem Fluß zu holen“ und Märtyrer.

„Lieber verbrenn ich mich“, hatte sie erklärt, „als einen Mann zu heiraten, der nach verrotteten Zwiebeln stinkt.“

entschied die Schwester des Toten, bei der er bestattet werden möchte.

Dem Leser wird ein Frauenbild gezeigt, was für mich schwer zu greifen war.

Auf der einen Seite diese blumige Poesie und Lyrik und auf der anderen Seite eine Tradition, die keinen Raum für einen freien Willen lässt.

Durch das Eingepfercht-Sein in der Situation und dem Minibus, ertragen die Geschwister kaum die Leere zwischeneinander. Der Vater hat keinem von ihnen wirklich Anerkennung gezollt. Er hielt sie für schwach.

Die Brüder und ihre Schwester hingegen verbringen desillusioniert den Alltag, täglich mit dem Ziel zu überleben.

Und obwohl der Krieg dem Leser gegenwärtig ist, zaubert uns der Autor immer mal wieder ein ironisches Lächeln auf die Lippen. Sei es weil, der Leichnam als Terrorist verhaftet wird oder über die unbeholfenen männliche Annäherungsversuche.

5/5 Punkten

3. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Khaled Khalifa nimmt den Leser mit auf ein poetisches Roadmovie, dessen deutsche Übersetzung von Hartmut Fähndrich, die Poesie beibehält. Hier wird das Leben in einer Hölle mit himmlischen Worten beschrieben.

Das Buch ist in drei Teile gegliedert.
1. Ach wärst du doch ein Kümmelsack
2. Ein Blumenstrauß, der auf dem Fluß dahintreibt.
3. Bulbul fliegt in einem engen Raum.

5/5 Punkten

4. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUN

„Der Tod ist ein mühseliges Geschäft“ von Khaled Khalifa, aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich, hat 224 Seiten, einen fester Einband: und ist am 24.04.2018 unter der ISBN 9783498047023 bei Rowohlt im Genre: Romane erschienen.

5/5 Punkten

5. FAZIT

Khaled Khalifa lässt mich betroffen zurück. Ein syrischer Autor, dessen Bücher im eigenen Land verboten sind. Ein Autor, der das Schicksal seiner Protagonisten teilt. Er harrt in Syrien aus. Ausnahme ist mal eine Lesereise. Ein Autor, der die Realität und die Verwesungsgerüche teilt.

Ich habe diesmal den Inhalt mit den Protagonisten zusammen genommen. Es erschien mir passender. Die eigentliche Hauptfigur ist der verstorbene Vater und die Odyssee durch das von ihm über alles geliebte Land. Ich habe gelesen, es sei ein Requiem für Syrien. Das finde ich überhaupt nicht.

Ich finde, das Buch ist ein Liebeslied an ein Land, das der Krieg mit allen seinen Erscheinungen vergraben hat und ein Aufruf es wieder aufleben zu lassen.

Leseempfehlung!

Ich erinnere nochmals daran, dass es ein Buch über Krieg und seine Erscheinungsformen ist. Manche Szenen sind abscheulich. Es ist kaum zu glauben, was der Krieg aus einzelnen Menschen macht!

@Rowohlt
Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der blinde Krieger

Robin Hobb
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Ronin-Hörverlag, 02.07.2018
ISBN 9783946349761
Genre: Fantasy

Rezension:

„DER BLINDE KRIEGER (ZAUBERSCHIFFE 3)“ VON ROBIN HOBB

2. ZUM INHALT – BITTE NUR LESEN NACH LEKTÜRE ODER HÖRGENUSS DES ZWEITEN BANDES – ANSONSTEN SPOILER ALARM

Hier geht es zu den Rezensionen von “Der Ring der Händler” Band 1 und “Viviaces Erwachen” Band 2 der Fantasy Reihe.

Wir gehen in die nächste Runde: In Deutschland ist es der dritte Teil, in Amerika der zweite Teil. Bei uns hat man aus einem Band zwei gemacht.

WAS IST BISHER GESCHEHEN?

Aus dem ersten Band weiß der Hörer, dass Althea ihr Lebendschiff Viviace, dem sie sich verbunden fühlt, verloren hat. Cathrin hat es geerbt und Kyle segelt es unter seinem Kommando. Nun hat Althea ihr notwendiges Schiffszeugnis und plant Viviace zurückzuholen. Allerdings hat Pirat Kennit die Viviace gekapert. Er hält  Kyle und dessen Sohn Winthrow gefangen.

Malta bringt durch ihre frühreife Neugier und Geltungssucht, sich und ihre Familie in Schwierigkeiten. Der Regenwaldhändler Rheyn wirbt um Malta und lockt sie mit seinem Reichtum.

Der Satrap Cosgo möchte seine Herrschaft auf Bingtown ausweiten und ankert mit Teilen seiner Söldnerflotte in Bingtown.

Amber freundet sich mit dem gestrandeten Lebendschiff Perrigan an.

Ich war sehr neugierig, wie sich die Handlungsstränge weiterentwickeln.

JA, ES WIRD NOCH SPANNENDER!

Winthrow rettet seinem Vater und Kennit das Leben. Zwischen Kennit und ihm entwickelt sich eine emotionale Beziehung. Ich glaube, Kennit sieht ihn, zum einen als einen Sohn, den er nicht besitzt, und zum anderen ist er für ihn gewissermaßen ein ethischer Sensor, oder einfach: sein Gewissen. Beide reflektieren das Geschehen und die eigene Handlung mit den Augen des Anderen.

Bislang ist es keinem Piraten gelungen, ein Lebendschiff zu kapern und auch zu segeln. Kennit behandelt Viviace nicht, wie Schiff, sondern wie eine schöne Lady. Gelingt ihm seine Beziehung zu ihr zu stabilisieren, so dass er auf ein Mitglied der Familie Vestrit verzichten kann? Muss Winthrow Angst haben?

Besonders Althea zeigt in diesem Teil, wie tough und stark sie ist. Sie verlässt sich nicht auf „Starke“ Männer, sondern auf sich selbst und ist ihren Freunden gegenüber ein verlässlicher Partner, auch wenn sie sich gegen den Satrapen stellen muss. Pression ist ihre Achillesferse, aber sie verbietet sich diese Gefühle.

Der Handlungsstrang mit Malta ist amüsant und man möchte das pubertierende Gör am liebsten den ganzen Tag schütteln, wegen ihrer Gier und Unbesonnenheit. Malta liebt nur einen Menschen wirklich und der ist sie selbst.

Erst als die Familie Vestrit erfährt, dass Viviace in Piratenhand ist, zeigt Malta wahre Gefühle und ist bereit alles für Kyles Rettung zu tun.

Tja. Und nun ist mal wieder Zeit für den Cliffhanger!

Die Rettungsmission ist unterwegs. Wird es ihnen gelingen?

5/5 Punkten

3. PROTAGONISTEN

Ich möchte heute Kennit ins Visier nehmen. Was wissen wir wirklich über den selbst ernannten Piratenkönig? Woher kommt er? Aus welcher Familie kommt er? Was hat es genau mit seinem Hexenholzamulett auf sich? Ich glaube, da wird noch einiges auf uns zukommen.

Kennit ist intelligent, auch in emotionaler Weise. Er weiß, instinktiv, was zu tun ist.

Hat er Moral? Welche Ziele verfolgt er? Weswegen kann er mit Viviace diese Verbindung eingehen?

Dann fragt natürlich mein romantisches Ich: Wann erkennt Althea ihre Gefühle und bekennt sich dazu?

Rhyne teilt sein Geheimnis mit Malta. Ein Geheimnis, das es wahrlich in sich hat. Kann Malta dieses Wissen für ihre eigenen Zwecke verwenden? Und wie gefährlich kann es werden?

Welche Geheimnisse verbergen die Rainforest People noch?

5/5 Punkten

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Robin Hobb gelingt es auch im dritten Band, die Spannung hochzuhalten, ich will sogar sagen, durch neue Informationen, noch einmal zu steigern. Ein Epos, das intelligent durchdacht und ein liebevoll gestaltetes Setting mit authentischen Charakteren vorweist.

Die Erzählperspektiven ändern sich, abhängig vom Handlungsstrang. Dadurch erhält der Hörer mehrere Sichtweisen.

Die Kapitellänge gefällt mir gut.

5/5 Punkten

5. GELESEN VON MATTHIAS LÜHN

Kompliment für diese Vorstellung!

Matthias Lühn liest nicht – nein – er celebriert das Geschehen und leiht ihm seine Stimme.

Der Theaterschauspieler und Sprecher Mathias Lühn interpretiert Robin Hobbs Weltenbau und dessen Akteure auf eine beeindruckende Art und Weise. Am besten gefällt mir, wie er Viviace sprechen lässt. Ich sehe sie vor mir, ein wenig zickig, eigensinnig und trotzdem wird sie zu einer erwachenden Frau, als Kennit um sie wirbt.

Aber er vermittelt auch, wie sie erschöpft mit Gefühlen der Gewalt, Grausamkeit und Angst kämpft.

Schon in den vorigen Bänden zeigte er eine hervorragende Leistung, aber ich habe das Gefühl, er hat sich noch gesteigert. Ein hervorragender Sprecher, der facettenreich das Geschehen präsentiert.

Manche Hörer kennen den Sprecher aus der Trilogie um „Die Lügen des Locke Lamora“ von Scott Lynch und dem „Krieg der Klone“-Saga von John Scalzi.

Die Hörbücher der Zauberschiffreihe gehören zum BookBeat Angebot.


6. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUN

„Der blinde Krieger (Zauberschiffe 3)“ von Robin Hobb ist am 01.02.2017 unter der ISBN 9783946349761 als ungekürztes Hörbuch im Audio-Format bei Ronin-Hörverlag im Genre Fantasy erschienen. Die Hördauer beträgt 21 Std. 39 Min.

Das Cover behält den Stil bei und zeigt einen Mann und eine rassige Frau. Kennit? Althea? Pression? Eigentlich finde ich gut, dass man es nicht so genau weiß. Dadurch gelingt Kopfkino noch besser!

5/5 Punkten

7. FAZIT

Die „Zauberschiff-Reihe“ ist nicht nur ein phantastisches Epos, sondern Sprecher und Geschichte vermitteln eine Atmosphäre, die geheimnisvoll, gefährlich, aber auch verführerisch und zauberhaft den Hörer in Bann zieht.

Ich bin sehr angetan von Robin Hobb und dieser Reihe, die ich zuvor nicht kannte. Ich denke, man kann sie in einer Linie mit R. R. Martin, Brandon Sanderson oder Tad Williams nennen. Vor allem die Idee der Lebendschiffe, war in dieser Art neu für mich.

EMPFEHLUNG: ZAUBERSCHIFF REIHE HÖREN!

@Ronin-Hörverlag
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

Connie’s Schreibblogg 




  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Stunde des Piraten

Robin Hobb
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Ronin-Hörverlag, 01.03.2018
ISBN 9783946349280
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

biografie, biographie, haruki murakami, schreiben, schriftsteller

Von Beruf Schriftsteller

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2018
ISBN 9783442716975
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

Pheromon 1: Sie riechen dich

Rainer Wekwerth , Thariot , Mark Bremer
Audio CD
Erschienen bei Rubikon Audioverlag, 26.01.2018
ISBN 9783945986592
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

bruno correges, brunos 10. fall, dorfpolizist bruno, frankreich krimi, frankreichwerbung, genuss, krimi, krimi-reihe, martin walker, périgord

Revanche

Martin Walker , Michael Windgassen
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 25.04.2018
ISBN 9783257070255
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„REVANCHE“ VON MARTIN WALKER

2. ZUM INHALT

„Revanche“ ist der zehnte Fall des Polizisten Bruno Courrèges. Tatort ist das geschichtsträchtige Périgord. Es ist nicht nur eine der Fundstätten des Cro-Magnon-Menschen, sondern auch die Tempelritter hinterließen hier ein Chateau.

Martin Walker beschert dem Leser ein Wiedersehen mit zwei Archäologen und einem britischen Offizier, die schon im ersten Teil mitgewirkt haben. Bruno bekommt Hilfe von Amélie, einer exotischen Schönheit aus Guadaloupe. Amelie ist nicht nur wegen ihres Aussehens, sondern auch wegen ihres kriminalistischen Spürsinns und ihres souveränen Umgangs mit den sozialen Medien, ein Gewinn.

Der Fall beschäftigt sich mit Terrorismus und dem Nahostkonflikt. Anscheinend gibt es ein altes Dokument der Templer, das Näheres über Jerusalem und den Anspruch darauf sagen kann.

Wir sehen aber auch das gesellschaftliche Leben um Bruno und sind Teil einer Hochzeitsfeier, die Bruno zum Weinen bringt.

Alle Bruno Fans wissen, dass er uns auch mit kulinarischen Genüssen der Gegend verwöhnt. Nachdem ich beim Lesen so hungrig wurde, dass ich meinem Mann davon erzählte, war er sofort so angetan, dass er mir zu meiner allergrößten Freude Brunos Kochbuch schenkte. Rezension folgt später. Beim Kochbuch hat Martin Walkers Frau Julia assistiert.

5/5 Punkten

3. PROTAGONISTEN

Bruno Courrèges ist ein Stadtpolizist, ein sogenannter Flic. Es gibt eine Homepagevon Bruno, die von Martin Walkers Tochter Kate betreut wird. Hier erfährt man schnell das Wichtigste über Bruno. Sogar seine Playlist von Spotify!

Für einen US Krimi Blog beschreibt der Autor seinen Protagonisten wie folgt:

Bruno ist ein friedlicher, sanfter Kerl, der gerne für seine Freunde kocht und sich in St. Denis niederlässt. Und er will sich beruhigen und einer Frau treu sein, die seine Kinder ertragen und seinen Gemüsegarten, sein Pferd, seine Enten und Hühner teilen will, und seinen Widerwillen, in seinem Haus ein Fernsehgerät zu haben.

Die Charakterisierung gefällt mir sehr gut.

Er ist ein Mann, dessen Wort zählt und das gehalten wird. Er liebt es zu kochen und Gäste zu bewirten. Isabelle ist seine Achillesferse. Sie hat sich für die Karriere und gegen ihn und das Périgord entschieden.

5/5 Punkten

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Der Leser erfährt das Geschehen aus Brunos Sicht. Der Autor beschreibt flüssig und punktiert den geschichtlichen Hintergrund, ohne dass es oberflächlich wirkt. Wenn man das aktuelle Tagesgeschehen betrachtet, ist ein terroristischer Anschlag in Frankreich eine aktuelle Gefahr. Ich möchte hier anführen, dass Martin Walker 25 Jahre lang bei der britischen Tageszeitung ›The Guardian als politischer Journalist tätig war.

Die Kapitel haben eine angenehme Länge. Allerdings rate ich davon ab, das Buch hungrig zu lesen. Der Autor beschreibt Brunos Küche und den Vorgang des Kochen so anschaulich, dass meine sämtlichen Sinne angesprochen werden und mir buchstäblich das Wasser im Mund zusammen lief. Respekt!

5/5 Punkten

5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUN

Pressebild_MartinWalker_cFoto-Klaus-Einwanger-Diogenes-Verlag_72dpi.jpg

„Revanche“ von Martin Walker, aus dem Englischen von Michael Windgassen, hat 432 Seiten, einen festen Einband und ist am 25.04.2018 unter der ISBN 9783257070255 bei Diogenes im Genre Krimi und Thriller erschienen.

Auf dem Cover sehen wir ein Foto von Eric Sander, „Jardin d’Erignac, France“. Sehr gelungen!

Oktober 2018 liest Martin Walker in Deutschland – Termine.

5/5 Punkten

6. FAZIT

Das Problem des Nahen Ostens kommt in den Périgord. Der Autor verzichtet darauf, wirklich auf das Problem einzugehen oder zu werten. Darum geht es nicht. Es ist Teil der Kulisse für Brunos Kriminalfall. „Revanche“ ist kein Politthriller, sondern ein Krimi, dessen Held Bruno ist.

Bruno zeigt uns das „Savoir Vivre“*. Er zeigt uns einen Polizisten, der täglich mit der Bevölkerung in Kontakt tritt, und Kindern beim Tennis und Rugby trainiert. Bruno ist ein Mensch, der seine Heimat und die dazugehörige Küche liebt. Er hat zwar keine Familie, koch aber montags für Freunde, die im Laufe der Jahre zu seiner Familie geworden sind.

Ich hätte Bruno und seinen Hund Balzac gerne als Nachbarn. Ich bin ein großer Fan, obwohl ich Vegetarierin bin und nicht alles mitessen kann!

Aber er gefällt mir auch als Ermittler, instinktiv drückt er die richtigen Knöpfe. Selbst in diesem komplexen Fall mit islamistischem Hintergrund macht er eine gute Figur.

@Diogenes
Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar und die Pressemappe!

Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

 

Der  französische Begriff savoir-vivre bedeutet wörtlich ‚verstehen, zu leben‘. Im Französischen wird  savoir-vivre ausschließlich im Sinne von ‚gutem Benehmen‘ oder ‚guten Umgangsformen‘ gebraucht. Im Deutschen wird er im Sinne von „ Lebenskunst“ ( französisch  l’art de vivre) verwendet. [1]

Connie’s Schreibblogg https://schreibblogg.de

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

aileen o´grian, fantasy

Rowan - Kampf gegen die Drachen

Aileen O'Grian
Flexibler Einband: 196 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 22.07.2016
ISBN 9783741240034
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„ROWAN – KAMPF GEGEN DIE DRACHEN“ VON AILEEN O’GRIAN

2. ZUM INHALT

„Rowan – Kampf gegen die Drachen“ von Aileen O’Grian ist der erste Teil der Reihe über den Magierlehrling. Rowan wächst bei seiner Mutter und seinem Großvater auf. Sein Großvater, der mächtige Großmagier, steht dem König mit Rat und Tat zur Seite. Auch Rowan besitzt magische Fähigkeiten und ist Ottgars Freund. Der Königssohn Ottgar und die anderen Freunde Rowans werden auf ein Leben als Ritter vorbereitet. Aus diesem Grund ziehen die Freunde an andere Fürstenhäuser, um zu lernen, wie man sich bei und überhaupt als Ritter benimmt. Rowan fehlen diese Kenntnisse und er glaubt, dass ein Leben als Magier bei weitem nicht so aufregend ist und Ritter für das Land viel wichtiger sind als Magier.

Aileen O’Grian zeigt dem jungen Leser, dass die Menschen nicht nur Krieger und ihre Waffen brauchen, sondern dass Magier über uraltes Wissen verfügen und viele Probleme statt mit Gewalt und Waffen manchmal auch mit Intelligenz gelöst werden können.

Der kleine Magier Rowan lernt Kräfte aus Natur und Magie kennen, die er zum Wohl der Menschen nutzen kann. Rowan erkennt schnell, wie vorsichtig er mit den Kräften und Geistern umzugehen hat und dass er sie achten und respektieren muss, damit sie ihm gewogen sind.

Rowan vollbringt mit seinem alten Streitross, das nun in Rente ist, ein aufregendes Abenteuer und wird zum großen Helden.

Das Setting ist für Kinder goldrichtig. Nicht zu überladen. Es gibt Drachen! Es gibt Elfen! Aber vor allem gibt es Rowan!

5/5 Punkten

3. PROTAGONISTEN

Und genau dieser Rowan ist ein ganz normaler Junge, der gerne mit seinen Freunden spielen möchte. Aber er versteht auch die Sprache der Tiere. Natürlich findet er Ritter sein viel spannender: Man lernt tanzen, mit Schwertern kämpfen, reiten, Bogen schießen und noch vieles weiteres Abenteuerliches.

Als Magierlehrling muss er viel Theorie lernen. Er muss die Natur mit ihren Gesetzen kennen lernen, um damit umgehen zu können. Er muss Heilpflanzen erkennen und unterscheiden können, wofür oder wogegen sie helfen. Als er mit seinem Großvater Verletzte versorgt, erkennt er den Wert seiner magischen Fähigkeiten und seinem Wissen.

Das Einzige, was ich zu bemängeln habe, und deswegen 1 Punkt abziehe: Rowan ist mir ein wenig zu ernst. Er könnte auch mal Unsinn machen. Er ist ja doch noch ein Kind.

Aber ansonsten finde ich den jungen Magier sehr gelungen.

4/5 Punkten

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Setting und Sprache sind für Kinder sehr schön überschaubar. Es geht auch nicht um blutrünstige Gemetzel, sondern eher darum, wie man gefährliche Situationen mithilfe von Wissen, Verstand, Weitsicht und Zusammenarbeit bewältigen kann. Und schon ist der kleine Rowan kein unfähiger Ritter, sondern ein kluger Magier, der das Leben der Ritter rettet.

Kinder können sich gut mit Rowan identifizieren und jeder (einschließlich mir!) wäre gerne mit dem jungen Magier befreundet.

Am Ende des Buches findet man ein Kapitel mit Begriffserklärungen. Begriffe, wie Häusler, Page oder Knappe etc. werden zum Verständnis für den jungen Leser erklärt. Das gefällt mir sehr gut.

4/5 Punkten

5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUNG

„Rowan – Kampf gegen die Drachen“ von Aileen O’Grian hat 196 Seiten und ist am 22.07.2016 unter der ISBN 9783741240034 bei C Books on Demand im Genre Jugendbuch erschienen.

Das Cover gefällt mir nicht so, weil es für mich nicht den Focus des Buches vertritt. Ein Bild von Rowan hätte mir besser gefallen.

3/5 Punkten

6. FAZIT

Rowan und seine Abenteuer gefallen mir sehr gut. Gerade weil es nicht nur um Kampf und Gemetzel geht. Ich finde das für Kinder ab 10 Jahren richtig spannend! Auch dass der Magier sich in erster Linie der Kräfte der Natur bedient, die Geister um Hilfe bittet und nicht nur Zaubersprüche aufsagt.

Gerade in der heutigen Zeit finde ich das einen schönen Denkansatz.

Ich vergebe insgesamt 4/5 Punkten

@ Aileen O’Grian
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

7. WAS HAT ANNETTE PAUL MIT AILEEN O’GRIAN GEMEINSAM?

Das erzählt euch Annette Paul demnächst hier im Interview.

Leseproben von Aileen O’Grian

 

Connie von Connie’s Schreibblogg

  (22)
Tags:  
 
405 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.