Crazy-CAT

Crazy-CATs Bibliothek

3 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Crazy-CATs Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

142 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 57 Rezensionen

mechthild gläser, jugendbuch, faun, fantasy, jane austen

Emma, der Faun und das vergessene Buch

Mechthild Gläser
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.02.2017
ISBN 9783785585122
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Emma aus den Schulferien aufs Internat Schloss Stolzenburg zurückkehrt, findet sie in der alten Bibliothek ein verstecktes Buch. Das Buch beinhaltet eine Chronik der Schule und verbirgt noch so manches Geheimnis... Unter anderem enthält die Chronik eine Geschichte über einen Faun. Doch was hat es damit auf sich ? Und lebt auf dem Anwesen noch heute ein Faun, verzaubert von einer bösen Fee? Und was hat es mit Darcy de Winter auf sich, ein Nachfahr des Graf von Stolzenburg und dessen Schwester vor Jahren von der Schule verschwand ? Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und hat etwas magisches an sich. Emma ist einem als Hauptprotagonistin sofort sympathisch und ich liebe einfach Ihren Humor. Locker leicht und immer mal wieder rotzfrech, berichtet Emma von ihren Erlebnissen und Gedanken. Mechthild Gläsers Schreibstil lädt einfach nur zum lesen ein. Die Geschichte selber weiß auch immer wieder zu überraschen. So wäre ich weder darauf gekommen, was hinter der Chronik steckt, noch wäre ich auf dieses Ende gekommen. Bis zum Schluss weiß die Autorin einen an der Nase herum zu führen. Man rätselt und schwankt immer wieder mit seinen eigenen Meinungen, und das ist auch gut so. Vorhersehbar ?! Keinesfalls, im Gegenteil und das macht die ganze Geschichte einfach nur spannend. Außerdem weiß die ganze Geschichte einfach nur zu verzaubern, man taucht ein in eine magische Welt, das man regelrecht glaubt, dass einem beim durchblättern des Buches bald schon silberne kleine Blätter entgegen rieseln können. (Wer wissen will, was es damit auf sich hat, sollte die Geschichte lesen). Und zu guter letzt: ist das Cover nicht ein Traum. Wenn man das Buch in der Hand hält, dann ist es sogar noch schöner. Taucht ein in eine magische Welt und traumhafte Geschichte. Von mir eine absolute Leseempfehlung !

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

114 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

thriller, boston, krimi, diamanten, usa

Die Unbekannte

Peter Swanson , Fred Kinzel
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 28.07.2014
ISBN 9783764504861
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

George kann seine große Liebe aus Jugendtagen nicht vergessen. Ständig träumt er davon wie es wäre ihr wiederzubegegnen, was er tun und sagen würde. Doch vergeblich, bis er eines Tages in seiner Stammkneipe sitzt und ihr tatsächlich gegenüber steht. Doch das kann eigentlich nicht sein, denn Liana ist eigentlich nicht mehr am leben... Aber sie ist es, und sie verabredet sich mit ihm am nächsten Abend. Dort erzählt sie ihm, dass sie seine Hilfe braucht,... und George will ihr mit aller Kraft sofort helfen... Ja,... Ich muss sagen, dass ich nicht wirklich mit der Geschichte und ihren Charakteren warm geworden bin. Alles fing schon an, dass ich an George Stelle schon nicht einer Person wie Luana trauen würde, die ihren Tod vortäuschte, unter anderen Banej weiterlebt und aus heiterem Himmel auftaucht, seine Hilfe braucht, aber grundsätzlich über Handy etc keinen Kontakt aufnehmen will... Liebe macht wohl blind... Anders wäre das ganze nicht zu erklären, dass George ihr blind folgt, wenig wie ich finde hinterfragt und eindeutig was faul ist, dass man einiges immer wieder erahnt... Nee das zog sich Kapitelweise hin, dass ich nur dachte, Mensch junge wie blöd bist du denn ? Und er folgt ihr immer weiter offensichtlich ins Verderben... Ich habe mir mehr von einem Thriller erhofft und verstehe leider die positiven Stimmen überhaupt nicht. Ein Pluspunkt bekommt das Buch zumindest für das Cover von mir. Nicht nur die Farbwahl ist ansprechend, sondern auch die Haptik, wenn man das Buch streichelt und die rauen sandigen Buchstaben fühlt. Alles in allem aber von mir nicht empfehlenswert. Letztendlich habe ich sogar das Buch abgebrochen nachdem ich ewig dran gelesen hatte...

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

pest, jugendbuch, roman, mittelalter, tod

Keiner kommt davon - eine Geschichte vom Überleben

Sally Nicholls , Beate Schäfer
Fester Einband
Erschienen bei Hanser, Carl, 17.03.2014
ISBN 9783446245112
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eine unheimlich fesselnde und beängstigende Geschichte England 1349, die vierzehnjährige Isabell lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf. Das leben als Bauer und Leibeigene ist hart, aber es ist das was sie glücklich macht. Bis die Pest durchs Land zieht... immer näher kommt... Und schließlich auch ihr Dorf erreicht. Schließlich sterben zahlreiche Menschen, die Angst greift um und doch sind Isabell und ihre Familie die einzigen, die auch helfen... Sie versuchen ihr Leben zu Meistern und doch kommt einiges anders... Ein grandioser Roman, nicht nur für Jugendliche. Die Autorin hat es geschafft das Mittelalter und vorallem die Pest nahezu greifbar zu machen. Man spürt beim lesen förmlich die Angst, die Panik und das unvermeidliche. Merkt wir wenig die Menschen damals über die Pest wussten, mit welchen Mitteln sie sich glaubten zu schützen ... und gleichzeitig schüttelt man den Kopf doch klingt es mit dem damaligen Wissen und Glauben doch so plausibel - erschreckend. Isabell ist einem sofort symphatisch und man fühlt mit ihr mit. Einige Teile des Buches sind vllt was den Verlauf der Handlung angeht nicht ganz so nachzuvollziehen oder besser unnötig ( Teil II in York), allerdings tut das der Geschichte an sich keinen Abbruch. Gefühlvoll, mitreißend, beängstigend und definitiv eine Empfehlung Wert.

  (10)
Tags:  
 
3 Ergebnisse