DBellwon

DBellwons Bibliothek

12 Bücher, 7 Rezensionen

Zu DBellwons Profil
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

magie, fantasy, high fantasy, elementare, krieg

Im Bann der Elemente: Das Bündnis der Druiden

Dominique Bellwon
E-Buch Text: 490 Seiten
Erschienen bei null, 30.12.2016
ISBN B01NAORB3V
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

spionage, london, korruption, chin, peking

China Dawn

Thore D. Hansen
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 26.09.2016
ISBN 9783958900455
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

erotik, liebe, bestien, fantasy, bestie

Duft des Sturms

Helen B. Kraft
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959590143
Genre: Fantasy

Rezension:

Vorweg: Ich habe das Buch gelesen, ohne die beiden vorherigen Teile zu kennen. Das ist hier aber nicht weiter schlimm, da das Buch super alleinstehend gelesen werden kann, ohne die anderen Bücher in der Reihe zu kennen.

Handlung:
Unter den Menschen, von ihnen unerkannt, leben die Bestien, die von ihrer Bestiengestalt in eine Menschengestalt wechseln können. Die Bestienkönige Natalya macht sich auf den Weg, um ihren Gefährten zu finden, mit dem sie das Fortbestehen ihres Königshauses sicherstellen kann, um den Frieden in der Bestienwelt  aufrechtzuerhalten. Denn die Bestienclans stehen seit Jahren im Konkurrenzkampf zueinander, statt sich gegen die drohende Entdeckung durch die Menschen zu vereinen.

Als Natalya den charmanten Lucasz trifft, glaubt sie ihren Partner gefunden zu haben. Doch auch Lucasz Leibwächter, Daemyan, ist ein Mann ganz nach ihrem Geschmack. Viel Zeit, um die richtige Wahl zu treffen, bleibt Natalya jedoch nicht. Sie muss zum Königshof zurückkehren, um eine Versammlung mit allen Clanoberhäuptern abzuhalten, die endlich den ersehnten Frieden unter den Bestien schaffen soll.  Doch so einfach lassen die Clans sich nicht vereinen und Natalya muss zu einem Trick greifen, um ihre Ziele zu erreichen.


Meinung:
Das Buch ist in einem sehr flüssigen Schreibstil geschrieben, der die Handlungsorte und Personen wunderbar bildlich beschreibt. Die Handlung bleibt während der ganzen Geschichte spannend, so dass man immer wissen möchte, wie es weiter geht, auch wenn ein richtiges Mitfiebern bei mir nicht erreicht wurde. Dennoch wurde es zu keiner Leseminute langweilig.

Die Charaktere sind starke Persönlichkeiten, die teils nicht unterschiedlicher sein könnten. Während man die einen ins Herz schließt, würde man den anderen am liebsten den Kopf abhacken. ^^Gefallen hat mir an diesem Buch auch, dass es mal eine Fantasygeschichte ohne Vampiren, Hexen, Werwölfen, Gestaltwandlern oder dergleichen war.  Auch fand ich die Mischung der Handlung aus Liebesgeschichte, den Aufgaben einer Anführerin und einer Spur Erotik sehr angenehm. So war von allem was dabei.

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, auch denjenigen Lesern, die die ersten beiden Bände nicht kennen. Lasst euch überraschen, ob Natalya trotz der Geheimnisse, die Lucasz und Daemyan umgeben, die richtige Partnerwahl trifft und ob es ihr gelingt, Frieden zwischen den Bestien zu schaffen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

magie, intrigen, orden, freundschaft, magier

Bindungen: Der Orden: Buch 2

A.C. Donaubauer
E-Buch Text
Erschienen bei null, 22.03.2016
ISBN 9783950405866
Genre: Sonstiges

Rezension:

Handlung:
Geschickt gespielte Strategiezüge bringen Eryn und Enric dazu nach Thakan zu reisen, um das Alte Königreich in den Westlichen Territorien zu vertreten und Handelsbeziehungen zu schaffen. Eryn lernt ihre Familie und ihr Heimatland kennen, wobei diese zum Teil starke Zuneigung und Abneigung in ihr hervorrufen. Sie lernt ihre Wurzel kennen und deckt alte Erinnerungen aus ihrer Kindheit auf, während Enric sich bemüht die Beziehung zwischen den beiden Ländern zu verbessern. Doch nicht alles verläuft so friedlich wie erhofft. Verdeckte  Intrigen und Machenschaften werden im Hintergrund gesponnen und sowohl Eryn als auch Enric müssen all ihre Selbstbeherrschung und politisches Geschick einsetzen, um das Schlimmste abzuwenden. Doch auch ihre Beziehung untereinander wir auf eine harte Probe gestellt.

Meinung:
Das Buch knüpft nahtlos an den 1. Teil an und lässt einen ohne Komplikation erneut in die Welt von Eryn und Enric eintauchen. Der Schreibstil ist wie im 1. Teil wunderbar flüssig und bildlich, so dass die Westlichen Territorien vor dem geistigen Auge Gestalt annehmen. Die Charakterzüge der einzelnen Personen werden noch deutlicher herausgearbeitet und neue spannende Persönlichkeiten greifen in das Geschehen mit ein.  Die Beziehung zwischen den beiden Ländern wird verdeutlich und viele Fragen aus dem 1. Teil werden aufgegriffen und beantwortet.
Die Handlung des Buchs ist durchgehend spannend und wartet mit der einen oder anderen überraschenden Wendung der Geschehnisse auf. Geschickt werden die einzelnen Handlungsfäden zum Schluss zusammengeführt und teils auf unerwartete Weise miteinander verwoben.
Am Ende des 2. Teils ist die Handlung des Buchs an sich abgeschlossen, dennoch bleibe einige Punkte offen, die einen gespannt auf den 3. Teil warten lassen.

Ich bin von dem 2. Teil ebenso begeistert wie von dem 1. Und kann das Buch nur jeden weiterempfehlen. Denjenigen, die diese Fantasy-Reihe noch nicht angefangen haben, kann ich nur dazu raten. Lesespaß und Spannung sind garantiert!!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

magie, intrigen, orden, freundschaft, magier

Der Orden: Buch 1

A. C. Donaubauer
E-Buch Text
Erschienen bei null, 17.11.2015
ISBN 9783950405859
Genre: Sonstiges

Rezension:

Handlung:

Die braunhaarige Magierin Eryn lebt in einem Königreich, in dem alle Einwohner blonde Haare haben und nur Männer magische Fähigkeiten besitzen. Um nicht aufzufallen, hat sie sich die Haare ebenfalls blond gefärbt und verbirgt ihre Magie. Doch durch eine Unachtsamkeit bei einem Waldspaziergang gerät sie in die Hände des Königs und des Ordens der Magier des Landes. Diese setzten alles daran hinter Eryns Geheimnis zu kommen und sie gleichzeitig dazu zu bewegen in ihre Gemeinschaft einzutreten und sich dem Königreich zu verpflichten, denn Eryns magisches Potenzial ist enorm. Aber Eryn schützt ihre Unabhängigkeit mit allen Mitteln. Doch der attraktive Lord Enric, der als zweitstärkster Magier des Landes eine hohe Position im Orden innehat, hat gefallen an Eryn gefunden und setzt alles daran, sie für sich und den Orden zu gewinnen.

 

Meinung:

Der Schreibstil ist flüssig und beschreibt bildhaft die Geschehnisse und Handlungsorte, so dass die Fantasie alles zu farbenfrohen Bildern zusammensetzen kann. Die Hauptpersonen sind starke Charaktere mit herausstechenden Persönlichkeiten und unverwechselbarem Charme. Sie wirken alle lebensecht und authentisch und es fiel mir nicht schwer sie ins Herz zu schließen und mit ihnen mitzufiebern, so unterschiedlich sie auch sind.

Für mich war das Buch eine positive Überraschung. Ich war lange nicht mehr von einem Buch so begeistert, von dem ich mir eigentlich nicht viel mehr als ein paar angenehme Lesestunden versprochen habe. Aber dieses Buch hat alles, was meiner Meinung nach eine sehr gute Fantasygeschichte braucht: lebensechte Charaktere mit nachvollziehbaren Charaktereigenschaften, farbenfrohe Beschreibungen, mal etwas anedere Fantasyelemente als gewöhnlich, Spannung, Humor und eine Prise Romantik.
Die Handlung ist sehr umfangreich und detailliert beschrieben, dennoch wurde mir während des Lesens nie langweilig. Es sind geschickt nur die relevanten Geschehnisse genannt und die uninteressanteren Nebenpassagen, die langatmig wirken würden, wurden weggelassen. So hüpft der Leser von einem spannenden Moment in den nächsten und ist stets erpicht darauf zu erfahren, wie es weiter geht.
Die Geschehnisse sind zum einen von kleinen Intrigen und Machtspielchen geprägt, die Spannung schaffen und die Handlung vorantreiben, und zum anderen von magischen Errungenschaften und Entwicklungen, die wunderbar detailliert und teils auch wissenschaftlich beschrieben sind, so dass dem Leser z. B. komplexe Heilprozesse am menschlichen Körper nähergebracht werden und er die Wirkung der magischen Fähigkeiten förmlich vor dem geistigen Auge sehen kann.

Das Buch ist meiner Meinung nach ein sehr gelungener Einstieg in die neue fünfteilige Fantasy-Reihe und ich kann es nur jedem weiterempfehlen, der gerne fundierte Fantasygeschichten liest. Ich habe die Seiten des Buchs förmlich verschlungen und mich auf jede freie Minute gefreut, in der ich Lesen konnte. ich bin sehr froh, dass der zweite Teil schon draußen ist und ich nicht ewig auf die Fortsetzung warten muss und werde mich sogleich ans Weiterlesen machen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

frauen, zukunft, unfruchtbarkeit, endzeit, abenteuer

Im Dunkel des Dschungels

Chris Tewes
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 11.10.2015
ISBN 9783958692312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Handlung:
Die Menschheit hat es durch den Einsatz von Chemikalien und giftigen Stoffen letztendlich geschafft das Ökosystem der Erde zu stören, was fatale Folgen hat. Bis auf ein paar Indianer, Ureinwohner im Regenwald Lateinamerikas, sind die Männer unfruchtbar geworden und auch die Anzahl der Frauen, die schwanger werden können, geht zurück. Um das Überleben der Menschheit zu sichern, sammelt eine geheime Forschungsstation Sperma von den Indianern ein und verkauft dieses zu horrenden Preisen an die Reichen und Mächtigen.
Sina, Hellen und Kader machen sich auf den Weg in den Dschungel, um ihren bisher unerfüllten Kinderwunsch wahrt werden zu lassen, da allen dreien der legale Erwerb von Spermien verwehrt wurde. Ohne zu wissen, worauf sie sich da genau einlassen, machen sich die Frauen auf in den Urwald, der ihnen alles abverlangt.

Meinung:
Der Schreibstil des Buchs ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Charaktere haben ihre eigene Persönlichkeit und wirken authentisch. Der Leser kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nachverfolgen.
Besonders gut haben mir die Beschreibungen und Schilderungen des Dschungels gefallen. Die Flora und Fauna wurde detailliert beschrieben und ich konnte mir die einzelnen Handlungsorte genau vorstellen.

Leider ist die Handlung nicht ganz so gelungen. Die Thematik der Unfruchtbarkeit wurde zwar immer wieder aufgegriffen, schließlich ist sie auch der ausschlaggebende Punkt für die Reise der drei Frauen, dennoch wurde meiner Meinung nach darauf zu wenig eingegangen. Ich hatte schon knapp 80% des Buchs gelesen, und immer noch kämpften sich die Frauen durch den Urwald, auf der Suche nach dem noch zeugungsfähigen Ureinwohnern. Die kurze Beschreibung des Prozesses, wie das Sperma von den Indianern gewonnen wird, war die einzige Szene, die meinen Erwartungen an die Handlung gerecht wurde.
Nach dem Inhalt des Klappentexts hatte ich vermutet, dass mehr auf das Leben der Indianer, auf die gesellschaftlichen Folgen der Unfruchtbarkeit und deren Konsequenzen eingegangen wird. Vielleicht auch, dass die Ausbeutung der Indianer an die Öffentlichkeit gerät und Konflikte und Intrigen beginnen. Doch so hatte das Buch für mich wenig von einem Thriller. Es war mehr ein Survival-Roman, der das Abenteuer und die Überlebensversuche der Frauen im Dschungel beschreibt, wenn das auch gekonnt.

Auch fand ich den Prolog nicht ganz so clever gewählt. Er verrät meiner Meinung nach schon zu viel vom Ende und nimmt der Handlung somit einen Teil der Spannung.

Mit einem anderen Klappentext und unter einem anderen Genre ist das Buch durchaus lesenswert. Thriller-Fans kann ich das Buch nicht empfehlen, doch jeder, der gerne ein Dschungelabenteuer mit etwas Hintergrund lesen möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

schuld, geheimnis, frische beziehung, svenja, psychothriller

Schwärzer als Weiß

Ursula Großmann
E-Buch Text: 375 Seiten
Erschienen bei dp Digital Publishers, 15.12.2015
ISBN 9783945298282
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Handlung:
Svenja lernt auf ihrem Klassentreffen Dennis kennen, den sie auf den ersten Block anziehend findet. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Liebesbeziehung, die jedoch immer wieder von Dennis Gefühlsschwankungen überschattet wird. Als Sohn einer reichen Familie, duldet er wenig Widerworte und lenkt die Geschehnisse gerne nach seinen Vorstellungen. Doch das ist nicht alles. Was steckt hinter der angespannten Stimmung zu seinem Vater? Welches Geheimnis umgibt ihn und welche Spuren haben die Erlebnisse in seiner Kindheit bei ihm hinterlassen?

Meinung:
Die Geschichte ist in einem schönen, flüssigen Schreibstil geschrieben und führt einen problemlos durch die teils verzwickte Handlung. Die Charaktere sind authentisch beschrieben und schaffen es die Sympathie bzw. Antipathie des Lesers zu wecken.
Besonders gut hat mir gefallen, dass die Spannung, trotz der alltäglichen Handlungsorte und teilweise auch normalen Geschehnisse, wie Verabredungen mit Freunden, nie nachgelassen hat. Das leichte nervöse Kribbeln beim Lesen ist durch die verschiedenen Handlungen und immer neuen und verworrenen Hinweise ab dem ersten Auftreten nicht mehr gesunken.
Bis zum Schluss war ich mir nicht ganz sicher, ob mein Hauptverdächtiger wirklich der Schuldige ist oder nicht. Dafür erhält das Buch einen großen Pluspunkt, denn genau das macht meiner Meinung nach einen guten Thriller aus.

Kritisieren kann ich persönlich an diesem Buch nichts. Vielleicht sind dem einen oder anderen die alltäglichen Handlungsorte für einen Thriller zu simpel, doch ich fand gerade das spannend. Was hat mehr Nervenkitzel, als sich vorzustellen, dass man selbst genau in diese Situation geraten könnte?

Ich hatte beim Lesen ein paar wunderbare Stunden und kann das Buch nur weiterempfehlen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

fantasy, magie, materia, diebe, dämon

Seelensplitter

Michael Schöck
Flexibler Einband: 470 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 01.12.2015
ISBN 9783946172017
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Handlung der Fantasygeschichte ist sehr komplex und wird aus der Sicht verschiedener Hauptcharaktere geschildert.

Nach einer großen Schlacht, konnte das Böse daran gehindert werden, die Macht über die verschiedenen, existierenden Welten zu übernehmen. Doch das Böse scheint nicht für immer gebannt worden zu sein. Mit Hilfe von magischen Artefakten, kann die Zeit des Unheils zurückkehren, weshalb böse Mächte auf der Suche nach den Artefakten sind. Ihnen stehen mehrere Junge "Helden" gegenüber, die ohne es bisher zu wissen, im Besitzt der Artefakte sind und diese nun schützen müssen.

Was mir an dem Buch sehr gut gefallen hat, sind die verschiedenen Handlungsstränge. Man erhält detaillierte Einblicke in die einzelnen Personen und welche verschiedenen Geschehnisse in den einzelnen Welten stattfinden. Hier hat mir auch die Idee der Handlung sehr gut gefallen. Das Konzept mit den verschiedenen Welten, die durch Tore zu erreichen sind, gibt der Geschichte ein tolles Fantasyflair. Auch wie die einzelnen Charaktere zusammengeführt werden, ist gut durchdacht und bildet mit der Handlung eine runde Sache.

Der tollen Handlung steht meiner Meinung nach leider gegenüber, dass mir immer wieder Passagen zu ausschweifend beschrieben waren. An mehreren Stellen hat sich das Buch sehr in die Länge gezogen, so dass mir die Lust am Lesen zwischenzeitlich etwas vergangen ist. Das hat sich zum Ende des Buchs hin aber wieder gelegt. Dort hat die Handlung dann deutlich an Fahr aufgenommen. Einen weiteren Minuspunkt muss ich leider den Dialogen der Charaktere geben. Die Umgebungen und Landschaften sind wunderschön und wortreich beschrieben, die wörtliche Rede hingegen wirkte öfters gestellt und künstlich. So würden meiner Meinung nach Gespräche in echt nicht geführt werden.

Dennoch hat die Geschichte Potenzial und sollte die Handlung im nächsten Teil weiterhin spannend bleiben und nicht in das anfängliche, langsam voranschreitende Tempo zurückfallen, würde ich  gerne erfahren, wie sich das Schicksal der Welten entwickelt.

Alles in allem eine nette und durchaus gut durchdachte Fantasygeschichte, die gemütliche Lesestunden verspricht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

aliens, science fiction, wurmloch, terroranschlag, terrorirsten

Alien Biosphere

Roland Enders
Flexibler Einband: 404 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 11.01.2016
ISBN 9783426215647
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Alien Biosphere ist ein Science-Fiction-Thriller von Roland Enders.

Handlung:
Der Menschheit, genauer gesagt der Firma GlobalTech, ist es gelungen ein Wurmloch zu einem anderen Planeten herzustellen. Still und heimlich schaffen die Mitarbeiter der Firma die fremden Lebewesen, die sie auf Gaia entdeckt haben, in eine unterirdische Anlage auf einer philippinischen Insel: Alien Biosphere. Zur Eröffnung des Themenparks werden einige ausgewählte hundert Menschen eingeladen, den Park als erste zu besuchen. Doch schon am ersten Tag gerät alles aus dem Ruder. Ein Attentäter wird in der Anlage entdeckt und plötzlich wird die höchste Stufe des Alarmsystems aktiviert. Alle Besucher Alien Biospheres sind nun in dem Park eingeschlossen. Für die Menschen innerhalb der Anlage beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und gegen die nun frei umherlaufenden, -fliegenden und -krabbelnden Wesen Gaias.

Das Buch ist aus vielen verschiedenen Perspektiven geschrieben. Die Charaktere lassen sich nicht  in ein, zwei Hauptcharakter und ansonsten Nebencharaktere einordnen, sondern spielen alle eine mehr oder weniger wichtige Rolle. Durch die wechselnden Perspektiven erlangt man tiefen Einblick in die unterschiedlichen Geschehnisse in Alien Biosphere, auch wenn es zu Beginn des Buchs etwas dauert, bis man bei den ganzen verschiedenen Personen durchsieht. Hierfür  gibt es jedoch am Ende des Buchs ein Personenverzeichnis, das mir gerade zu Beginn sehr geholfen hat. Die Charaktere wirken alle sehr authentisch und man fiebert und zittert mit ihnen mit.
Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und bildlich geschrieben. Zu Beginn startet das Buch mit umfangreichen technischen Beschreibungen, die den Einstieg etwas schwer gestalten. Auch werden viele Fach- und Fremdwörter verwendet, die ich an der einen oder anderen Stelle nachschlagen musste. Ansonsten hilft die detaillierte Beschreibung aber dabei den fremden Planeten und seine Bewohner zum Leben zu erwecken und erschafft eine wunderbare neue Welt im Geist.
Die Handlung baut bereits kurz nach dem Beginn Spannung auf, die zum Ende immer weiter ansteigt. Das Finale reißt einen förmlich mit und ich konnte zum Schluss gar nicht schnell genug lesen. Die Handlung beinhaltet nicht nur tolle Zukunftsvorstellen, was wäre, wenn wir auf andere Planeten Leben entdecken würden, sondern zeigt auch die Verantwortung der Menschen als Entdecker fremder Welten auf.

Für mich ist das ein toll geschriebener, spannender Sci-Fi-Thriller, den ich sehr gerne weiterempfehle. Lasst euch nicht von den zu Beginn komplizierten Beschreibungen abschrecken, sondern taucht ein in die faszinierende Welt von Gaia.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

drachen, liebe, fantasy, macho, humor

Drachenmond

Sky Landis
E-Buch Text: 306 Seiten
Erschienen bei Latos-Verlag, 24.07.2015
ISBN 9783945766866
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

ägypten, götter, liebe, romatic fantasy, erotik

Talitha und die Stimmen der Götter

Dominique Bellwon
E-Buch Text: 564 Seiten
Erschienen bei null, 18.06.2015
ISBN B01010D6Q8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy, gestaltwandler, schattenwelt, liebe, lieb

Schattenwelt: In den Fängen des Tigers

Dominique Bellwon
E-Buch Text: 592 Seiten
Erschienen bei null, 15.04.2015
ISBN B00W7IFGG6
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
12 Ergebnisse