Leserpreis 2018

Dandys Bibliothek

190 Bücher, 167 Rezensionen

Zu Dandys Profil
Filtern nach
190 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

28 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"krimi":w=3,"england":w=3,"reihe":w=2,"weihnachten":w=2,"selbstmord":w=2,"krippenspiel":w=2,"mord":w=1,"serie":w=1,"ebook":w=1,"kind":w=1,"krimi-reihe":w=1,"dorf":w=1,"diebstahl":w=1,"künstler":w=1,"brand":w=1

Die Melodie des Mörders

Miriam Rademacher
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carpathia Verlag, 10.10.2018
ISBN 9783943709308
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"seelentausch":w=1

Seelenfall

Michaela Weiß
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Brighton Verlag GmbH, 01.09.2018
ISBN 9783958765955
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei " Seelenfall" von Michaela Weiß handelt es sich um einen Jugendroman, den man als Erwachsene auch sehr gut lesen kann.


Eine verfangene Seele.
Ein kryptisches Ritual.
Ein neues Leben.
Ein fremdes Ich.

Mina, alias "broken wings" ist unglücklich über sich selbst . 
Ihr Internetfreund "Nightmare" erzählt ihr von einem verrückten Ritual:
Einem Seelentausch, der alles verändern könnte.

Die Geschichte ist in 23 kurze Kapitel und einem Epilog aufgeteilt. Jedes Kapitel ist mit einem sehr passenden Titel versehen.

Ich war sofort in der Geschichte gefangen. Die Autorin hat auf eine sehr leicht verständliche und plausible Art und Weise , die Geschichte erzählt. Alle "übersinnlichen" Ereignisse lösen sich auf.

Die Charaktere werden sehr gut beschrieben, sodass ich ihre Gedanken, Aktionen sehr gut nachvollziehen konnte.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Mina´s Gedanken, ihr Seelentausch, ihre Erfahrungen, ihre Einsicht. All dies fand ich sehr sehr spannend. 

Die Geschichte wird aus der Sicht von MIna erzählt. Dies macht sie sehr realistisch. Ich konnte mich sehr gut in Mina hineinversetzten und mir machte es sehr viel Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten.

Die Geschichte ist sehr facettenreich. Die Themen: Ängste, Verfolgungswahn, Familie, Wahrheit , Täuschung usw. werden aufgegriffen.
Um dies alles aus der Geschichte herauslesen zu können, finde ich muss man schon ein paar Jährchen und Lebenserfahrung mit sich bringen.
Daher finde ich, dass ein Jugendlicher diese Geschichte problemlos lesen kann, aber so richtig verstehen kann man sie erst als Erwachsener.

Ich empfehle dieses Buch weiter.





  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"rache":w=1,"berlin":w=1,"mordserie":w=1,"geheimdienste":w=1,"sühne":w=1,"nato":w=1,"borkum":w=1,"rüstungsprojekt":w=1

Der Fluch des Ikarus (»Spreenebel« Krimis entlang des Blauen Bandes)

Stephan Leenen
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.07.2017
ISBN 9783744861182
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei " Der Fluch des Ikarus" von Stephan Leenen handelt es sich um das dritte Buch aus der Reihe: Spreenebel.


Obwohl ich die Vorgängerbücher nicht kenne, hatte ich keinerlei Probleme dieser Geschichte zu folgen. 
Der Fall ist neu und wird abgeschlossen. 

Der Schreibstil ist sehr gut. Die Sätze sind sehr gut formuliert und ich war sofort in der Geschichte gefangen.

Der Spannungsbogen baut sich sehr schnell auf und endet recht am Ende der Geschichte. Von Seite zu Seite nimmt die Geschichte fahrt auf und es kommen keine Längen vor, die die Spannung nehmen.

Durch die vielen Wendungen, den vielen Tatverdächtigen konnte ich sehr gut miträtseln wer der Täter ist und was für einen Grund er hatte. Ich war bis zum Schluß auf dem Holzweg- so muss ein guter Krimi sein.

Der Plot der Geschichte ist sehr gut konstruiert und plausibel. Sehr gut hat mir das Milieu gefallen, in dem der Krimi spielt. 

Die Protagonisten werden gut beschrieben und ich hatte nie das Gefühl, dass ich etwas verpasst habe, was sich  in den vorherigen Büchern ereignet hat.

Ich finde bei einer Reihe sehr wichtig, dass alle Bücher unabhängig von den anderen gelesen werden kann. Dies ist hier der Fall.

Ich empfehle dieses Buch weiter.




  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Wie ein Blatt im Wind

Margarete van Marvik
Flexibler Einband: 88 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 30.10.2018
ISBN 9783748151456
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei dem Thriller " Wie ein Blatt im Wind" von Margarete van Marvik handelt es sich um das Erstlingswerk der Autorin.


Wie ein Blatt im Wind ist das Leben. Voller Farbe, verblasst und farblos.
Bei der ehrgeizigen Anwältin Anita ist dies nicht so. Ein Ereignis jagt das andere, seit sie beim Joggen die Leiche einer jungen Frau entdeckt hat. Wäre dass nicht schon schlimm genug, jetzt soll sie den Tod der jungen Frau rächen. Warum sie?
Sie versteht die Welt nicht mehr und wird von Alpträumen geplagt. Trotz Polizeiüberwachung gerät sie in die Hände eines schattenhaften Monsters, das ihr nach dem Leben trachtet. 
Paul, der fesche Polizeibeamte, soll sie beschützen....

Der Spannungsbogen fängt schon auf den ersten Seiten an und endet mit der letzten. Auf knapp 100 Seiten hat die Autorin einen sehr spannenden Thriller verfasst.

Der Plot ist sehr gut durchdacht und plausibel. 
Über die Charaktere wird das nötigste erzählt, sodass man sich ein gutes Bild machen kann.

Der Schreibstil ist sehr gut. Klar formulierte Sätze und eine überschaubare Anzahl an Protagonisten.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt weiter.


  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

"thriller":w=1,"medizinthriller":w=1,"gedankenkontrolle":w=1,"op":w=1

Unter dem Messer

Kelly Parsons , Michael Krug
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 30.11.2018
ISBN 9783404177974
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Bei unter dem Messer" von Kelly Parsons handelt es sich um einen Thriller.


Vor Fachpublikum soll die renommierte Chirurgin Dr. Rita Wu die erste vollständig robotergesteuerte OP vorführen.
Kurz vor der OP hört sie die Stimme von Morgan Finney, Leiter eines Biotechnologiekonzerns, in ihrem Kopf.
Er hat ihr ein Nano-Implantat injiziert wodurch er mit ihr sprechen und ihr verhalten beeinflussen kann.
Finney hat mit Rita noch eine Rechnung offen, denn er macht sie für den Tod seiner Frau verantwortlich

Der Schreibstil ist sehr gut. Ich bin sehr gut in die Geschichte hinein gekommen.

Die Geschichte fängt spannend an und flacht dann leider sehr schnell ab. Gegen Ende zieht der Spannungsbogen noch einmal an und es wird sehr spannend und actionreich.

Durch die vielen medizinischen Begriffe, die teilweise sehr ausführlich beschrieben werden, stockte die Spannung. 

Der Plot ist sehr gut konstruiert. Da solche Implantate und robotergesteuerte OP´s gar nicht so unwahrscheinlich sind, hat mir die Grundidee sehr zugesagt.

Die Charaktere werden sehr gut und ausführlich beschrieben. Bei einigen wusste ich bis zum Schluss nicht auf welcher Seite sie stehen.

Die Atmosphäre, die während Ria´s Erzählstrang herrscht, finde ich sehr beklemmend, duster und unheilvoll. Ich konnte mit ihr richtig mitleiden, Ihre Verzweiflung, Ausweglosigkeit und Versagensängste kommen sehr gut rüber.

Die abwechselnde Perspektiven machen die Geschichte lesenswert, Immer wenn es spannend wird, kommt der nächste Protagonist zu Wort.

Ich empfehle dieses Buch an alle Leser weiter, die sich mit dem Thema der Grundidee auseinandersetzen möchten.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"schlechte ausstattung":w=1,"arbeit unserer justiz":w=1,"personalnot":w=1,"überlastung gerichte":w=1,"verschleppung von prozessen":w=1,"überlastung richter":w=1,"milde urteile":w=1,"sachbuch":w=1,"deutschland":w=1,"politik":w=1,"justiz":w=1,"abgrund":w=1,"ungerechtigkeiten":w=1,"gestapo & justiz nach 1933":w=1

Justiz am Abgrund: Ein Richter klagt an

Patrick Burow
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Langen-Müller, 13.09.2018
ISBN 9783784434360
Genre: Sonstiges

Rezension:

Justiz am Abgrund: Ein Richter klagt an“ von Dr. Patrick Burow,

Nach kurzem Prozess und härteren Strafen verlangt die „ Volkes Stimme“ in Zeiten der Angst und Unsicherheit.

Die Justiz kann ihren Beitrag zur inneren Sicherheit gar nicht mehr leisten. Indizien einer Krise des Rechtsstaats sind: freigesprochene Mörder, lasche Strafen und verschleppte Prozesse.

Im Zentrum aktueller gesellschaftlicher Debatten steht zur Zeit die Justiz. Dr. Burow legt mit seinen brisanten Aussagen den Finger in zahlreiche Wunden. Seine sehr persönliche Schreibweise über die Kuscheljustiz, Fehlurteile und Deals hinter verschlossenen Türen macht deutlich was sich ändern muss, damit die Justiz ihren Beitrag zur inneren Sicherheit leisten kann.


Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen. Der Schreibstil ist sehr gut. Auch ohne studiert zu haben, kann man dieses Buch sehr gut lesen. Keine Fremdwörter oder schwer zu verstehende Sätze.

Sehr interessant finde ich die wahren Fallbeispiele, die teilweise namentlich versehen sind. Dr. Burow erklärt auf einer sehr guten Art und Weise, wie bestimmte Urteile zustande gekommen sind.

Schon während dem Lesen habe ich einen „dicken Hals“ bekommen. Ich habe mir den Beruf als Richter immer sehr angenehm und interessant vorgestellt.

Aber wenn ich dieses hier lese, z.B. die Bearbeitungszeiten nach Pebb§y, die Mehraufgaben, die Bezahlung, die dicken Akten, der Wegfall einer Gerichtsschreiberin und sogar von Wachpersonal, dann kann ich nur sagen:

Unsere Justiz ist wirklich am Abgrund.

Ich habe sehr viel Achtung vor Herrn Dr. Burow, dass er den Mut hat, dieses Buch zu veröffentlichen. Denn die Wahrheit möchten wenige wissen.

Herr Dr. Burow schreibt sehr sachlich. Er hält sich an Fakten, eigene Erfahrungen, verweist auf Statistiken und zitiert Berichte von Journalisten und anderen Autoren.

Ich empfehle dieses Buch weiter. Für alle Leser, die sich über unsere Justiz die Augen öffnen lassen möchten.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Passiert. Notiert. Bedacht. Gelacht.

Rainer Neumann
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Kadera-Verlag, 28.05.2018
ISBN 9783944459790
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bei " Passiert. Notiert. Bedacht. Gelacht von Rainer Neumann handelt es sich um eine kleine Sammlung von Alltagsgeschichten.


Auf 112 hat der Autor 48 Alltagssituationen notiert. Jede Geschichte ist ca. 2 Seiten kurz. Ich habe das Buch immer mal wieder zur Hand genommen, wenn ich eine kleine Ablenkung vom Alltag gebraucht habe. 

Mit seinem tollen Schreibstil, den sehr interessanten realistischen Geschichten habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Eine Mischung aus heiteren, witzigen, schrägen und Geschichten, die mich zum Nachdenken animiert haben, tragen zu dem interessanten Buch bei.

Peter Neumann ist sehr viel unterwegs und hält die Augen offen. Dies merkt man in den vielen unterschiedlichen Themen der Geschichten. In der ein oder anderen Geschichte habe ich mich wieder gefunden.

Bei dem Buch handelt es sich um ein Hardcoverbuch im DIN A 5 Format. Das Cover finde ich sehr passend und auffällig und gut gezeichnet. 

Toll finde ich, dass das Buchhonorar an zwei Obbdachlosen Projekte in Hamburg geht.

Ich empfehle dieses Buch weiter. Zum selbst lesen und zum Verschenken.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"liebe":w=1,"leid":w=1,"bank":w=1,"unkonventionell":w=1,"super cool und spannend":w=1,"warburger börde":w=1

Rabenvatersorgen

Emlin Borkschert
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Mitzkat, Jörg, 29.05.2018
ISBN 9783959540575
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei "Rabenvatersorgen" von Emlin Borkschert handelt es sich um einen Krimi.



Die Warburger Börde im Herzen Deutschlands:   Hier, zwischen Diemel und Desenberg, scheint die Welt noch in Ordnung.
Der alleinstehende Bankangestellte Lothar Menne wird in seinem Haus überfallen und mit mehreren Messerstichen getötet.
 Zunächst widerwillig übernimmt Hauptkommissar Emil Storck von der Kripo Höxter den Fall.
Mit oftmals unkonventionellen Methoden und akribischer Kleinarbeit taucht er in das Leben des Mannes ein. Stück für Stück bringt er die Fassade  des ruhigen Nachbarn und zuverlässigen Arbeitskollegen zum Bröckeln..


Der Schreibstil ist sehr gut. Die Sätze sind klar formuliert und durch die bildhafte Sprache konnte ich mir hier besonders die Landschaft und die Ortschaften sehr gut vorstellen.

Der Lokalkolorit kommt nicht zu kurz. Emil und seine Kollegen sind sehr viel zwischen Diemel und Desenberg unterwegs (z.B. Trendelburg, Höxter, Willebadessen u.v.m.)

Die Spannung beginnt schon auf den ersten Seiten und endet auf der letzen Seite. Mit einem sehr überraschendem Ende.

Durch die vielen Wendungen, Tatverdächtigen , Motive konnte ich sehr gut mitraten und war bis zum Schluß auf dem Holzweg- so muss ein guter Krimi sein.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Durch die tolle Beschreibungen der einzelnen Personen konnte ich mir alle sehr gut vorstellen. Bei einigen konnte ich ihr agieren nachvollziehen.

Der Plot ist sehr gut konstruiert und plausibel. Die Geschichte ist sehr facettenreich.

Sehr gut hat mir gefallen, dass der Autor sich auf den Kriminalfall konzentriert hat und das Privatleben der Ermittler wirklich nur am Rande erwähnt wird. 

Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt weiter.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"anker der freundschaft":w=1,"kurswechsel":w=1,"theda gold":w=1

Kurswechsel: Anker der Freundschaft: Leben, Liebe, Lust und eine Leiche (Merits Kurswechsel)

Theda Gold
E-Buch Text: 96 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 11.09.2018
ISBN 9783740719739
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bei " Kurswechsel" von Theda Gold handelt es sich um ein Kurzgeschichte und Auftakt zu einer Reihe.


Merit Hanson leidet und chronischem Geldmangel und lebt im Augenblick.
Für 10 Tage hat sie einen Job als Office Girl an Bord der "Wind of Dreams". Dieser Job verspricht schnelles Geld und ein Leben voll Glitzer und Glamour.
Sie muss sich auf dem Schiff behaupten und nimmt erstmals bewusst ihr Leben in die Hand. Dabei schlittert sie von einer Katastrophe in die nächste.

Die Kurzgeschichte umfasst 93 Seiten. Auf denen sehr viel passiert. Ein Mord, eine neue Liebe und ein Abenteuer. Das offene Ende hat mir nicht gefallen. Der Mord leider nicht aufgeklärt wird. Merit´s Geschichte hingegen kann ruhig ein paar Fragen offen lassen.

Der Schreibstil ist sehr gut. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und der Plot ist sehr gut konstruiert.

Durch die bildhafte Schreibweise konnte ich mir alles sehr gut vorstellen und ich war von der ersten Seite an in der Geschichte gefangen.

Die Charaktere werden nicht ganz so ausführlich beschrieben, was wahrscheinlich beabsichtigt war, da wir in den nächsten Bänden die Charaktere besser kennen lernen sollen.

Ich empfehle das Buch bedingt weiter. Eine gute Mischung aus Krimi, Liebesgeschichte und Abenteuer, leider mit offenem Ende.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

".teufel":w=3,"liebe":w=1,"roman":w=1,"thriller":w=1,"urban fantasy":w=1,"engel":w=1,"luzifer":w=1,"mystery thriller":w=1

Teufelswetter

Ivy Lang
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.10.2018
ISBN 9783746036007
Genre: Fantasy

Rezension:

Bei " Teufelswetter" von Ivy Lang handelt es sich um einen sehr spannenden Mystery-Thriller.


Als die junge Rachel Opfer eines Gewalttäters wird, kommt ihr in letzter Minute ein mysteriöser Fremder zur Hilfe.
Er nennt sich Lou und ist der Teufel persönlich. Die Tatsache, dass er Rachel gerettet hat, scheint die Naturgesetze auf den Kopf zu stellen.
Zwischen den Beiden entwickeln sich nach und nach Gefühle.
Als in einer nahen Kleinstadt ein brutaler Mord an einem jungen Mädchen geschieht, soll der Teufel den Sünder bestrafen.
Als Rachel in der Stadt auftaucht, nimmt das Unglück seinen Lauf.. Oder hat die höhere Macht ihre Finger im Spiel?

Ich war von Anfang an in der Geschichte gefangen. Sie ist sehr gut aufgebaut, spannend und plausibel.

Durch den tollen Schreibstil lässt sich die Geschichte sehr gut lesen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. 

Die Geschichte ist von der ersten Seite an sehr spannend und endet mit einem sehr sehr spannenden und unerwartetem Ende.

Der Plot ist sehr gut konstruiert und plausibel. Die verschiedenen Handlungsstränge tragen zur Spannung bei. Als Leser möchte man unbedingt wissen, wie alles zusammenhängt.

Die Charaktere werden sehr gut beschrieben. Ich konnte mich gut in Rachel hineinversetzen und ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte hat mir gut gefallen.

Über Lou möchte ich nicht zu viel verraten, nur eins- er ist kein gewöhnlicher Teufel.

Die Mischung aus Krimi, Thriller, Mystery, Liebe, Humor und Wortwitz gefällt mir gut.  Durch diesen Mix, wird die Geschichte nie langweilig

Ich empfehle dieses Buch weiter. 




  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

Frei und doch verbunden: Historical Gay Romance (Sammelband)

Amalia Zeichnerin
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 04.01.2018
ISBN 9781983474811
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bei " Frei und doch verbunden " von Amalia Zeichnerin handelt es sich um einen Sammelband ( 2 Geschichten)


1. Geschichte: Gestrandet und gefunden
Nach einem schweren Sturm stranden der englische Matrose Jay und der Händler Nicholas auf einer einsamen Insel im Indischen Ozean. Sie müssen nicht nur ums Überleben kämpfen, sondern auch mit ihren Gefühlen...

2. Geschichte: Freiheit und Fernweh
Nach ihrer Rettung reisen Jay und Nicholas über Indien zurück nach London. Dort wird Nicholas nicht nur von seinem Bruder und dessen Familie erwartet. Unangenehme Schwierigkeiten kommen auch auf ihn zu. Wird ihre Liebe das alles überstehen?

Die Geschichte beginnt am 8. Mai 1819 und endet im Januar 1821.
Buch 2 schließt direkt an Buch 1 an.

Der Schreibstil ist sehr gut. Die Geschichten lassen sich sehr flüssig lesen. Durch die bildhaften Beschreibungen kann man sich das Setting sehr gut vorstellen.

Die Geschichten sind sehr interessant und außergewöhnlich. Die homoerotischen Szenen werden sehr gut beschrieben.


Sehr gefallen haben mir die historischen Anmerkungen am Ende des Buches. Diese finde ich sehr interessant und geben einen Einblick in das Leben der Menschen.

Die Protagonisten werden sehr gut beschrieben. Ihre Zerrissenheit,  Gedanken, Ängste, Notlügen kommen sehr gut rüber.

Beide Teile bestehen jeweils aus ca. 80 Seiten. Amalia Zeichnerin hat in diese Seiten soviel Spannung, Tragik, Abenteuer hineingepackt- grossartig.

Ich empfehle das Buch weiter.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

38 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"krimi":w=3,"schokolade":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"afrika":w=1,"ermittlung":w=1,"koch":w=1,"band 6":w=1,"konzern":w=1,"botschafter":w=1,"kulinarisch":w=1,"luxemburg":w=1,"hobbyermittler":w=1,"kakao":w=1

Bittere Schokolade

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.11.2018
ISBN 9783462050738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei " Bittere Schokolade" von Tom Hillenbrand handelt es sich um einen kulinarischen Krimi.


Der Luxemburger Koch Xavier Kieffer wollte seine Jugendliebe Ketti Faber eigentlich nie wieder sehen. An die gemeinsame Zeit in Paris erinnert er sich nicht allzu gerne zurück.
In der Nähe von Brüssel eröffnet die Patisseurin eine neue Schokoladenfabrik und lädt Kieffer ein. Er kann nicht widerstehen.  Kurz darauf wird Ketti ermordet. Kieffer beginnt zu ermitteln und kommt einem Verbrechen von ungeheurem Ausmaß auf die Spur.

Bei diesem Buch handelt es sich um das 6. Buch aus der Xavier Kieffer Reihe.
Auch ohne Kenntnis der vorherigen Bücher, kann man dieses problemlos lesen. Der Fall ist neu und wird komplett aufgelöst.

Der Schreibstil ist sehr gut . Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Ich war sofort von der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Plot ist sehr gut konstruiert und lässt mich nachdenklich zurück. Um hier nicht zu viel zu verraten: Ich esse meine Schokolade jetzt mit gemischten Gefühlen. Wer eine Schokoladendiät machen möchte hat mit diesem Buch einen guten Begleiter.

Der Autor beschreibt sehr gut, wie Schokolade hergestellt wird. Wie es auf den Plantagen zu geht, welche "Berufsgruppen" ihre Hände mit im Spiel haben bis wir unsere Schokolade auf dem Tisch haben.

Gefallen hat mir sehr gut, die Mischung aus fiktiver Geschichte und Realität. Dies macht die Geschichte abwechslungsreich, glaubwürdig und spannend.

Der Spannungsbogen baut sich sehr schnell auf und durch die vielen Wendungen bleibt er bis zum Schluß sehr hoch.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und sehr verschieden. Ich konnte mir jeden einzelnen sehr gut vorstellen.

Auf den Seiten 471 und 472 befindet sich ein sehr interessantes Glossar: Küchenlatein.

Ich empfehle dieses Buch weiter. 

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"liebe":w=1,"familie":w=1,"leben":w=1,"beziehung":w=1,"zeit":w=1,"elbe":w=1

Die vier Liebeszeiten

Birgit Rabisch
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Verlag duotincta GbR, 28.09.2018
ISBN 9783946086420
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bei " Die vier Liebeszeiten" von Birgit Rabisch handelt es sich um einen sehr emotionalen Roman.


Klappentext übernommen:

Die Bundesrepublik 1970 – Zeit der Umbrüche, Zeit der Aufbrüche – der Wind eines politischen Frühlings weht durch das Land. Auch die Liebe zwischen Rena und Hauke blüht im Mai dieses Jahres auf. Der Frühling ist aber nie die einzige Jahreszeit der Liebe … Die Geschichte von Rena und Hauke geht weiter, entfaltet sich dort, wo die gängigen Liebesromane mit einem Happy End ausklingen und gibt dem Leser die Gelegenheit, eine gelingende Liebe durch ihre vier »Liebeszeiten« hindurch zu erleben: vom Zauber des Anfangs bis zur Auseinandersetzung mit Alter und Tod. Wie beiläufig zeichnet Birgit Rabisch dabei ein Porträt der 68er-Generation jenseits politischer Klischees. Nicht zuletzt ist der Roman eine Hommage an die norddeutsche Landschaft und das Wattenmeer, das im Wandel der Gezeiten Kraft und Gleichmut schenkt.


Dieser Roman beschreibt die Liebe zwischen Rena und Hauke.
In  4 Jahreszeiten gegliedert erfährt der Leser wie es den Beiden ergangen ist.
In jedem Abschnitt gibt es ein Wechsel aus Vergangenheit ( im Frühling z.B., aus Renas Kindheit ) und dem aktuelle Geschehen.
Auf diese Art lernen wir die Protagonisten sehr gut kennen und können mit ihnen fühlen.

Besonders hat mir gefallen, dass die Autorin die Ereignisse in Renas und Haukes Leben mit den Jahreszeiten gekoppelt hat. 
Frühling; das Leben, die Hoffnung beginnt...... Winter: alles ist trostlos, verwelkt, der Tod hält Einzug.

Nach jeder Jahreszeit kommt ein großer Sprung und die beiden Hauptprotagonisten sind um Jahre gealtert.

Der flüssige Schreibstil, die tolle Ausdrucksform, die Beschreibungen, das norddeutsche Flair, die zu jeder Zeit aktuelle Themen- diese Mischung trägt zu einem sehr gelungen Roman bei.

Ich war sofort in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Ich empfehle es weiter.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

150 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

"schottland":w=13,"highlands":w=6,"geheimnisse":w=4,"spuk":w=3,"liebe":w=2,"geschichte":w=2,"historischer roman":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"mythen":w=2,"herrenhaus":w=2,"highland":w=2,"melodien":w=2,"fallsucht":w=2,"spannend":w=1,"geheimnis":w=1

Die Melodie der Schatten

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177745
Genre: Historische Romane

Rezension:

Bei „ Die Melodie der Schatten“ von Maria W. Peter handelt es sich um einen historischen Roman.

Schottland 1837:

Als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät, ist Fiona Hemington gerade auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands. Sie schlägt sich halbtot vor Angst und Erschöpfung bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts wird sie von dunklen Traumbilder und seltsamen Geräuschen ( Schritte, Stimmen, eine wiederkehrende Melodie) gequält. Liegt ein Fluch auf dem Haus, seit die gälischen Pächter gewaltsam vertrieben wurden? Oder verliert Fiona den Verstand?


Der Schreibstil ist sehr bildhaft, dunkel, mystisch und lebhaft. Durch diesen tollen Mix bekam ich mehrfach Gänsehaut beim Lesen. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen. Einmal angefangen zu lesen, möchte man nicht mehr aufhören.

Durch die tollen Beschreibungen von der Landschaft, den Gebäuden, dem Leben der Menschen konnte ich mir alles sehr gut vorstellen und wurde während dem Lesen gedanklich in das Jahr 1837 versetzt.

Sehr gefallen hat mir, dass dieser Roman eine Mischung aus Fiktion und Realität ist. Der historische Hintergrund hat mich erstaunt zurückgelassen. Die Autorin hat sehr viel recherchiert und ihre Informationen sehr gut in diesem Roman einfließen lassen.

Die Protagonisten , vor allem Fiona und Aidan, werden sehr gut beschrieben. Alle Figuren entwickeln sich während der Geschichte weiter. So wie wir auch. Sie sind lernfähig, ändern ihre Einstellungen und ihre Gedanken.

Die Spannung zieht sich durch das ganze Buch. Die vielen Wendungen, Mythen und Legenden bringen sehr viel Abwechslung in die Geschichte.

Immer wenn ich mir sicher war, der... steckt hinter allem, kam wieder eine Wendung.

Obwohl das Buch über 650 Seiten dick ist, habe ich es innerhalb weniger Tage gelesen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Sehr interessant finde ich die Landkarte am Anfang des Buches. Auf dieser ist Schottland im Jahre 1837 abgebildet. Ebenso, dass es auf den letzten Seite eine Liste mit den Figuren der Handlung, ein Glossar und eine Auflistung mit gälischen Ausdrücken und Redewendungen gibt.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Veggie-Burger mit Speck

Patrick Schnalzer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei epubli, 11.11.2017
ISBN 9783745044935
Genre: Romane

Rezension:

Bei " Veggie-Burger mit Speck"  von Patrick Schnalzer handelt es sich um einen witzigen und humorvollen Roman.


Der Metzgersohn Tim Schimmel ist schon immer ein passionierter und maßloser Fleischesser. Als er auf die sportliche Isa trifft, ändert sich sein Leben schlagartig. Er verliebt sich unsterblich in Isa. Diese ist Vegetarierin.
Tim ist fest entschlossen ihr Herz zu erobern und trifft einen folgenschweren Entschluss. Er verzichtet ab sofort auf alles was mit Fleisch, Wurst und ähnlichem zu tun hat. Dies ist aber leichter gesagt als getan.
Er trifft von einem Fettnäpfchen ins nächste. In ihm kommen bald Zweifel auf, ob er auf diese Weise das Herz seiner Liebsten erobern kann. Das ganze Schlamassel geht erst richtig los, als auch noch ein Rivale auftaucht.

Wenn man sich den Titel " Veggie-Burger mit Speck" sich mal auf der Zunge zergehen lässt, merkt man schon gleich, dass es sich bei diesem Buch um eine sehr lustige Geschichte handelt.

Ich konnte beim Lesen fast nicht mehr aufhören zu lachen. Eine witzige, humorvolle Szene jagt die andere.

Der Plot ist sehr gut konstruiert und glaubhaft. Obwohl man als Leser ahnt wie die Geschichte ausgeht, fand ich die Geschichte sehr spannend. Der Weg ist das Ziel.

Durch den tollen Schreibstil lässt sich die Geschichte sehr flüssig lesen Ich hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen. Konnte es einfach  nicht mehr aus der Hand legen. 

Die einzelne Kapitel sind recht kurz und jeweils mit einem zum Kapitel passenden Titel versehen. 

Tim ist mir sehr an´s Herz gewachsen. Er tritt von  einem  Fettnäpfchen in´s nächste ( was für uns Leser tolle Lachmomente beschert), er ist sehr sympathisch und ich habe richtig mit ihm mitgefiebert, ob er auf seinem langen Weg endlich an sein Ziel kommen wird.

Die anderen Charaktere werden ebenfalls sehr gut beschrieben und sind sehr realistisch.

Sehr tolle finde ich, dass sowohl Fleischesser als auch Vegetarier dieses Buch lesen können. Beide " Gruppen"  werden in dieser Geschichte berücksichtigt.

Ich empfehle dieses Buch weiter. 

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"krimi":w=2,"mord":w=1,"kirche":w=1,"missbrauch":w=1,"harley":w=1,"waffe missbrauche":w=1

Kreuz und Chrom

Ralf Schmidt
Flexibler Einband: 407 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.09.2018
ISBN 9783746634487
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei " Kreuz und Chrom" von Ralf Schmidt, handelt es sich um einen Kriminalroman.


Jan Schröder war ein verdeckter Ermittler und ein waschechter Motorrad-Freak.
Nach dem ungeklärten Tod seiner Frau muss er sich um  seine sechsjährige Tochter Lea kümmern. Daher lässt er sich zur Mordkommission versetzten.
Sein erster Fall ist ein erstochener Priester in einem Beichtstuhl.
Sehr schnell werden Verwicklungen in höchste Kreise von Kirche und Politik klar. Lea hat den Mörder vermutlich gesehen und schwebt in höchster Gefahr.

Dieser Kriminalroman ist von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend. Die vielen Verdächtigen, die vielen Wendungen und der Aufbau des Spannungsbogen- einfach großartig.

Durch den sehr tollen Schreibstil, lässt sich die Geschichte sehr flüssig lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Plot der Geschichte ist sehr gut konstruiert und plausibel. "Leider" sehr nah an der Realität. Ich musste, nachdem ich das Buch gelesen hatte, die Geschichte erst einmal sacken lassen.

Der Autor selbst schreibt: Dieser Krimi ist nichts für schwache Nerven. Dies kann ich bestätigen.

Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet. Gerade mit Jan Schröder konnte ich mich sehr gut identifizieren. Er ist sehr sympathisch und kommt trotz seiner psychisch sehr belastenden Arbeit ohne Alkohol und Drogen aus.

Absolute Leseempfehlung.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"krimi":w=1,"regionalkrimi":w=1,"2018":w=1,"ostfriesland":w=1,"wasserleiche":w=1,"friesland":w=1,"ostfriesenkrimi":w=1,"norddeich":w=1,"hochschwanger":w=1,"seehundestation":w=1

Friesennacht

Stefan Wollschläger
E-Buch Text: 205 Seiten
Erschienen bei Elaria, 17.09.2018
ISBN 9783964650320
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei " Friesennacht" von Stefan Wollschläger handelt es sich um den 5. Fall aus der Diederike Dirks Reihe.


In der Seehundstation Norddeich treibt eine Leiche in einem Panoramabecken. Bei der Toten handelt es sich um die Tierpflegerin Birgit Sander. Wer könnte ein Motiv haben die freundliche Tierpflegerin zu ertränken?
Um am Jubiläum des Familienunternehmens teilzunehmen, kehrt die hochschwangere Daja Neunaber nach vielen Jahren nach Ostfriesland zurück.
Ihre Reise gerät zur Konfrontation mit der Vergangenheit. Denn auf dem elterlichen Anwesen in Loquard herrscht nur oberflächlich Frieden.
Für Hauptkommissarin Dirks beginnen die Hochzeitsplanungen mit Jendrik, während ihr Assistent Breithammer unter der Trennung von Folinde, seiner großen Liebe leidet.
Umso mehr stürzt sich Breithammer in den Fall mit der toten Tierpflegerin und im Strudel der Ereignisse wird Dirks von Neuem bewusst, warum sie Polizistin geworden ist.

Dieses Buch kann man unabhängig von den anderen Büchern aus dieser Reihe lesen. Der Fall ist neu und wird komplett abgeschlossen. Mit dem Privatleben der Ermittler kommt man auch als Neueinsteiger gut zurecht.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung baut sich kontinuierlich auf, bis zu einem Schluß mit dem ich gar nicht gerechnet habe. Zig Seiten vor dem Ende der Geschichte, dachte ich jetzt ist alles gelöste, aber dann kommt noch einmal eine Wendung und nichts mehr ist so wie es am Anfang schien.

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so gefesselt war ich von der Geschichte.

Das Verhältnis Fall und Privatleben der Ermittler hat mir sehr gefallen. Stefan Wollschläger hat sich beim Schreiben sehr auf den Fall konzentriert und das Private wird nur am Rande erwähnt.

Mit den Namen hatte ich am Anfang etwas Schwierigkeiten, da ich bisher noch keinen von ihnen gehört habe. Aber zu einem Ostfriesenkrimi gehören diese einfach dazu.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet. Ich konnte mir alle sehr gut vorstellen und konnte Nachvollziehen  warum sie so oder so gehandelt haben.

Der Plot ist sehr gut konstruiert und glaubhaft.

Ich empfehle dieses Buch weiter.



  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"weihnachten":w=2,"winter":w=2,"leuchtturm":w=2,"sankt-peter-ording":w=2,"liebe":w=1,"geheimnis":w=1,"briefe":w=1,"nordsee":w=1,"glitzer":w=1,"dünen":w=1,"antiquitätenladen":w=1,"weihnachtsdeko":w=1,"privatfernsehen":w=1,"geheimnisvolle briefe":w=1,"st.peter-ording":w=1

Dünenwinter und Lichterglanz

Tanja Janz
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.11.2018
ISBN 9783956498398
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bei“ Dünenwinter und Lichterglanz“ von Tanja Janz handelt es sich um einen romantischen, winterlichen und weihnachtlichen Roman.

Kurz vor Weihnachten erreicht Alida eine Hiobsbotschaft. Ihre TV-Sendung „ Die Wohnexpertin“ wird eingestellt.

Alida ist so geschockt, dass sie in ihrer Verzweiflung einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann schreibt. Sie glaubt aber selbst nicht daran, dass ihre Wünsche erfüllt werden.

Und dann stirbt auch noch ihre Großmutter. Alida findet in deren Nachlass geheime Liebesbriefe und ein Foto auf dem ihre Oma als junge Frau mit einem unbekannten Mann abgebildet ist.

Wer ist dieser Mann? Ihr einziger Hinweis ist ein Pfahlbau in St. Peter-Ording, der auf dem Bild mit abgebildet ist. Sie macht sich auf den Weg um diesen Mann zu finden. Sie ahnt nicht, dass der Küstenort einige Überraschungen für sie bereithält.


Ich habe mich sofort in das Cover verliebt. Die Farben, das schöne Licht, der Blick aus dem Fenster- zum dahinschmelzen. Genau die Stimmung, die ich in dieser Jahreszeit liebe.

Der Schreibstil ist sehr gut. Ich war sofort von der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Die schönen Beschreibungen der Landschaft, der weihnachtlichen Deko und der winterlichen Atmosphäre. Dadurch konnte ich mir alles sehr gut vorstellen und war gedanklich mit in St. Peter-Ording.

Die Protagonisten sind durch die Bank weg sehr sympathisch. Genau solche Charaktere braucht ein Wohlfühlroman.

Dass zum Schluß alles klappt, alle zufrieden sind ist schon am Anfang klar, aber der Weg dort hin, ist sehr interessant.

Sehr gefallen hat mir, dass die Geschichte sehr vielseitig ist. Tod, Zukunftsängste, Hoffnung, Gastfreundschaft, neue Perspektive usw. Diese Mischung trägt zu dieser tollen Geschichte bei.

Die Herzlichkeit der Gastgeberin hat mich sehr fasziniert und eine Sehnsucht in mir ausgelöst.

Ich empfehle dieses Buch weiter. Eine schöne, weihnachtliche Geschichte, die wenn man mal angefangen hat sie zu lesen nicht mehr aus der Hand legen kann

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"krimi":w=2,"schweiz":w=2,"mafia":w=2,"menschenhandel":w=2,"staatsanwältin":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"flucht":w=1,"rache":w=1,"macht":w=1,"vater":w=1,"ermittlungen":w=1,"geld":w=1,"leiche":w=1

Fremde Hände

Petra Ivanov
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Unionsverlag, 17.07.2009
ISBN 9783293204607
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei " Fremde Hände" von Petra Ivanov handelt es sich um den ersten Band der Reihe ;Flint und Cavalli.


Zürich Nord: Müllverbrennungsanlage
In einer Autodachbox wird die Leiche einer jungen Frau gefunden.

Im Züricher Rotlichtmilieu kommen Kriminalpolizist Cavalli und Bezirksanwältin Flint , Frauenhändlern auf die Spur, die vor nichts zurückschrecken. Um so undurchsichtiger die Spuren werden, desto klarer erscheint das Motiv: Geld.
Ein zweiter Mord geschieht, dieser hat viel mit dem Fall aber nichts mit Geld zu tun.
Flint und Cavalli kämpfen gegen ihre Liebe an, In der Vergangenheit hat diese sie bereits an den Abgrund geführt.

Die Geschichte hat mir sehr gefallen, da sie "leider" sehr nah an der Realität ist. Ich hatte während dem Lesen das Gefühl, dass die Autorin sehr gut recherchiert hat und sich sehr viele Gedanken über Zwangsprostitution und Menschenhandel gemacht hat. 
Sehr ausführlich, schockierend wird über deren Leben berichtet und die Emotionen der Leser anspricht.

Zur Auflockerung des sehr ernsthaften Themas kommen immer wieder Passagen, in denen es um die Beziehung zwischen Flint und Cavalli geht. Diese Passagen sind recht kurz gehalten, sodass sie nicht vom eigentlichen Fall ablenken und die Spannung nicht unterbrechen.

Die vielen Wendungen und  Irrwegen, was den Täter und die Hintergründe betrifft, tragen zu der über das ganzen Buch verlaufenden Spannung bei.

Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und ich war sofort in der Geschichte gefangen.  Der Plot ist gut konstruiert und plausibel.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Abenteuer im Odenwald

Birgid Windisch
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei epubli, 11.07.2018
ISBN 9783746741666
Genre: Sachbücher

Rezension:

Bei „ Abenteuer im Odenwald: Lene und Wernher zwischen den Zeiten 1 + 2 „ von Birgid Windisch handelt es sich um einen Roman für Freunde der Romantik, Liebe und Fantasie.

Während Lene bei ihrer Oma Urlaub macht, findet sie ein altes Büchlein. In diesem Büchlein wird ein Betrug im 15. Jahrhundert beschrieben.

Lene ist von dieser Geschichte so fasziniert, dass sie nachts davon träumt. Im Wald sucht und findet sie die alten Grenzsteine aus ihrem Traum.

Als sie in ein Loch fällt, trifft sie auf Wernher- einem Mann aus dem 15. Jahrhundert.

Zusammen suchen sie einen Ausweg aus ihrer misslichen Lage - um ihr Leben zu retten und um es zum Besseren zu wenden. 

Sie erleben spannende Abenteuer, die sie mit jedem Tag mehr zusammenschweißen. Nur- wohin führt ihr Weg? In welche Zeit geraten sie? In Lenes oder in Wernhers? Können sie zusammen bleiben?


Anfangs war ich etwas skeptisch. Ein Zeitreiseroman. Wird da meine Fantasie etwas überfordert?

Aber schon nach ein paar Seiten waren meine Bedenken wie weggefegt.

Der Schreibstil ist sehr gut, ich war sofort von der Geschichte begeistert. Die Kapitel sind recht kurz und immer mit einem sehr einfallsreichen Titel versehen.

Ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Sowohl Wernher, Lene als auch Oma sind sehr sympathisch und nett. Ich konnte ihren Gedanken / Gefühlen sehr gut folgen.

Beide Zeiten werden sehr gut beschrieben. Was damals das Leben der Menschen geprägt hat ( arbeiten für die Reichen, Eifersucht, Geldgier, Neid) ist heute leider noch genauso.

Durch die Zeitreisen können Lene und Wernher vergangenes verändern und somit dem Leben eine andere Richtung geben. Wünscht man sich dies nicht manchmal auch? In die Zukunft schauen und dann das jetzige Leben ändern?

Birgid Windisch hat diese Zeitreisen sehr gut und glaubwürdig beschrieben. Lene und Wernher erleben sehr viele Abenteuer, meistern schwierige Situationen und helfen einander.

Zum Schluß kommt noch einmal richtig Spannung auf und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Das Ende ist sehr überraschend. Damit hatte ich im Traum nicht gerechnet.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

92 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

"thriller":w=4,"tattoo":w=2,"ashley dyer":w=2,"krimi":w=1,"band 1":w=1,"englischer krimi":w=1,"liverpool":w=1

Tattoo

Ashley Dyer , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.10.2018
ISBN 9783734106514
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"humor":w=1,"sachbuch":w=1,"ratgeber":w=1,"lebenshilfe":w=1,"selbsthilfe":w=1,"verlag: kailash":w=1

Help Me!

Marianne Power , Ursula Held
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kailash, 17.09.2018
ISBN 9783424631692
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

38 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 21 Rezensionen

"serienmörder":w=2,"prag":w=2,"thriller":w=1,"horror":w=1,"blutig":w=1,"antisemitismus":w=1,"irrenanstalt":w=1,"tschechoslowakei":w=1,"nazideutschland":w=1,"vorkriegszeit":w=1,"<genre-mix>":w=1,"slawische mythologie":w=1

Wo der Teufel ruht

Craig Russell , Wolfgang Thon
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 14.09.2018
ISBN 9783352009174
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei "Wo der Teufel ruht" von Craig Russell handelt es sich um einen sehr interessanten , atmosphärisch guten Thriller.

Prag in den dreißiger Jahren:

Um die Welt zu verändern,möchte der junge Arzt Viktor, in einer Anstalt für hochgefährliche Kriminelle mithelfen, sie zu heilen.

Doch das Unternehmen steht unter keinem guten Stern.

Bevor Viktor in den Zug steigen kann, um seine neue Stelle als Arzt anzutreten, hält ein Serienmörder ganz Prag in Atem.  Bei Viktor kommt ein düsterer Verdacht hoch. Er verdächtigt Filip, sein Studienfreund, für die Morde verantwortlich zu sein. Eine alptraumhafte Reise beginnt.


Ich bin sehr gut in die Geschichte hinein gekommen. Am Anfang dachte ich über 500 Seiten, die schaffe ich nie. Aber einmal angefangen zu lesen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Geschichte wird am Anfang abwechselnd in zwei Erzählsträngen erzählt. Stück für Stück verschmelzen diese zu einem Ganzen.

Diese Art von Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die Geschichte wird dadurch noch spannender. 

Die Charaktere und die Schauplätze der Handlungen werden sehr gut beschrieben. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und mich einfühlen.

Die Spannung ebbt nur sehr selten ab, was ich mir besonder gefällt. Dadurch wurde ich richtig an das Buch gefesselt.

Der ganze Plot ist sehr spannend und interessant . Auch wenn gerade mal keine Action passiert, ist es spannend, wie Viktor mit seine Patienten umgeht. Ihre Gedanken erforschen möchte.

Durch die sehr vielen Wendungen, die Rätsel- die es zu lösen gibt , dem gut konstruierten Plot und das sehr überraschende unvorhersehbare Ende ist dem Autor ein richtiger guter Thriller gelungen.

Das Ende ist sehr schlüssig und glaubhaft.

Ich empfehle dieses Buch weiter. 


  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"hoffnung":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"meer":w=1,"familiengeschichte":w=1,"insel":w=1,"urlaub":w=1,"happy end":w=1,"überraschung":w=1,"vallant":w=1

Spuren einer Sommerliebe

Christina de Vallant
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Independently published, 19.09.2018
ISBN 9781719920643
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bei " Spuren einer Sommerliebe" von Christina de Vallant handelt es sich um einen Mischung aus Liebesroman und Familiengeschichte.


Alles was ihr wichtig war hat Charlotte verloren.  Eine geheimnisvolle Erbschaft verleiht ihr neuen Lebensmut.  Zusammen mit ihrem treuen Kater Chester findet sie sich , in einem Haus, auf einer kleinen Insel im Atlantik wieder.
Sie versucht ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Immer mehr Fragen tauchen auf, die sie tief in die Vergangenheit ihrer Familie führen.
Als sie Ralph, einen charmanten jungen Arzt, kennen lernt ist sie ganz bezaubert von ihm. Doch ist er wirklich die Person, die er vorgibt zu sein? Oder muss Charlotte erneut um ihr Lebensglück fürchten? 

Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen. Einmal heute und einmal vor zig Jahren ( kursive Schrift).
Diese Art von Schreibstil gefällt mir sehr gut, da man langsam an die Gegenwart herangeführt wird und sehr gut verstehen kann, wie es zu bestimmten Ereignissen / Vorfällen gekommen ist.

Der Schreibstil ist locker und flüssig. Ich bin sehr leicht in die Geschichte hinein gekommen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Plot ist sehr gut konstruiert. Die Spannung, was ist damals geschehen, zieht sich durch das ganze Buch.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte mir alle  sehr gut vorstellen und ihr Handeln nachvollziehen. Sie sind so "menschlich". Mit ihren Äußerungen, ihrem Handeln , ihren Ecken und Kanten kommen sie sehr realistisch daher.

Charlotte ist mir sehr sympathisch. Als Leser kann man ihre Verzweiflung, ihre Traurigkeit und später ihre Hoffnung und ihre Fröhlichkeit sehr gut nachvollziehen und mitfühlen.


Die Mischung aus Liebesgeschichte und Familiengeheimnisse hat mir sehr gefallen. Wobei auf ellenlange "Bettgeschichten" verzichtet wurde- dies gefällt mir sehr gut, da es den Lesefluss nicht hemmt und die Geschichte spannend bleibt.

Ich empfehle dieses Buch weiter.




  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=1,"anthologie":w=1,"schüler":w=1,"baden-württemberg":w=1

Von Weltenbummlern und Lebenskünstlern

Ramona Elena Herbst
Flexibler Einband: 130 Seiten
Erschienen bei Romeon-Verlag, 07.03.2018
ISBN 9783962290504
Genre: Romane

Rezension:

In ihrem Buch " Von Weltenbummlern und Lebenskünstlern" hat Ramona Elena Herbst, 38 Kurzgeschichten von Schülern und Schülerinnen  der Klassen 5- 12 aus Baden- Württemberg veröffentlicht.


Aus 155 Einsendungen hat sie zusammen mit Fabian Liebholz und weiteren helfenden Händen, die interessantesten ausgesucht.

Die Themen zu denen die Schüler / Schülerinnen eine Geschichte schreiben sollten waren:
- Eine Reise ins Ungewisse
- Sei gewiss, es kommt nicht auf dein Lebenswerk an, sondern was sich im Inneren deines Herzen befindet.

Bei den Geschichten handelt es sich wirklich um Kurzgeschichten. Meist nur 2-3 Seiten lang. Aber jede Geschichte ist spannend, auf den Punkt gebracht und glaubwürdig.

Ich habe sie mit Faszination gelesen und war überrascht, was den Jugendlichen in diesem Alter schon durch den Kopf geht, über was sie sich Gedanken und Sorgen machen.

Über jeder Geschichte steht der Name und die Klassenstufe des Schülers / der Schülerin. 

Diese Geschichten hätten alle von Erwachsenen geschrieben sein können. Alle sind sprachlich sehr ausgereift, flüssig geschrieben, emotional und tiefgründig.

Jede Geschichte behandelt ein anderes Thema, wobei die Grundidee, wie oben beschrieben, sehr gut ausgeführt wurde.

Ich empfehle dieses Buch weiter. Für Jugendliche, sowie für Erwachsene.

  (24)
Tags:  
 
190 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.