DanielaAlges Bibliothek

32 Bücher, 33 Rezensionen

Zu DanielaAlges Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
33 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

sachbuch

Der kleine Philosoph - Wie Kinder denken

Frédéric Lenoir
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Tropen, 10.03.2018
ISBN 9783608503500
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Der kleine Philosoph" hat mich durch das wunderbare Cover angelächelt. Es strahlt Leichtigkeit, Träumerei und Verspieltheit aus. "Wie Kinder denken" als Untertitel hat mich neugierig gemacht. Als ehemalige Erzieherin und Mutter von drei Kindern fühlte ich mich sofort angesprochen.

Der Inhalt des wirklich liebevoll gestalteten Buches erfüllte meine Erwartungen leider nicht, da Titel und Untertitel nicht darauf hinwiesen, dass es sich bei diesem Werk großteils um eine Anleitung für Lehrer handelt, wie der Philosophie Unterricht im Alltag einzubauen ist und ablaufen könnte.

Die Aussagen der Kinder zu verschiedenen großen Themen (Glück, Sterben...) sind teilweise wunderbar zu lesen, manche Aussage bleibt hängen, manche Idee überrascht. Doch für den "normalen Alltag" mit kindern finden sich kaum Impulse für philosophische Fragen.

Mein Fazit: Ein interessantes Buch für Lehrer, die nach Anregungen für Philosophie-Unterricht suchen, wenig Umsetzbares für Privatpersonen. Mit passendem, erklärendem Untertitel hätte es fünf Sterne verdient.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

136 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

einstein, physik, zürich, liebe, relativitätstheorie

Frau Einstein

Marie Benedict , Marieke Heimburger
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462049817
Genre: Romane

Rezension:

Frau Einstein war eine grandiose Wissenschaftlerin und eine starke Frau. Neben ihrem Ehemann geht sie jedoch ein, wie eine Blume, die keine Sonne mehr bekommt. Denn die Lorbeeren für ihre gemeinsame Arbeit heimst der berühmte Einstein lieber selber ein.

Immer mehr wird sie zu eben jener Mutter und Hausfrau, die sie nie sein wollte. Haushalt, Erziehung, Kochen und Putzerei bestimmen ihren Alltag. Die Wissenschaft, ihre Begeisterung für neue Theorien und ihre Denkarbeit geraten immer mehr in den Hintergrund.

Sie ist nicht glücklich, doch sie ist stark. Sie macht Vieles mit, ich beneide sie nicht um die damaligen Lebensverhältnisse. Umso mehr bewundere ich ihren Mut. Ich finde es wunderbar, dass die Autorin einen Weg gefunden hat, diese Geschichte über die unbekannte frau Einstein zu schreiben. Eine fiktive Geschichte mit vielen recherchierten Daten. Ich fands toll zu lesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

ddr, familie, geheimnisse, geheimnis, mauer

Kranichland

Anja Baumheier
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 13.03.2018
ISBN 9783805200219
Genre: Romane

Rezension:

Kranichland hat mich begeistert. Die sympathischen Charaktere sind vielschichtig ausgearbeitet, reagieren mal liebevoll, mal unverständlich, so wie Personen auch im realen Leben agieren und reagieren. Sie zeigen sich von verschiedenen Seiten, niemand ist "nur gut oder nur böse". Ich mag solche Romanfiguren sehr.

Die Geschichte spielt auf zwei verschiedenen Zeitebenen. Jene Szenen, die in der DDR spielten fand ich einen Ticken lebendiger und mitreißender, als jene, die im heutigen Deutschland spielten. Der Aufbau der DDR war für meine Sicht sehr gut dargestellt, und vor allem konnte ich klar erkennen, wie es dazu kommen konnte, dass Menschen sich so für politische Ziele einsetzen und dafür sogar das Wohl der eigenen Familie (unbewusst) hinten anstellten.

Jeder handelte immer so gut, wie er es in der momentanen Situation für richtig empfand. Keiner machte absichtlich Fehler oder wollte anderen nichts Gutes. Und trotzdem wird die ganze Geschichte immer verzwickter und geheimnisvoller. Furchtbar, welches Dilemma sich da entwickeln konnte und das Leben der nachfolgenden Generationen weitreichend beeinflusste.

Ich habe Kranichland in einem Rutsch durchgelesen. Der klare, konkrete Schreibstil hat mir ebenso gut gefallen, wie die fiktive Geschichte. Eine ganz klare Leseempfehlung für dieses äußerst gelungene Debüt!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

190 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

colorado, roman, kent haruf, kleinstadt, amerikanische kleinstadt

Lied der Weite

Kent Haruf , Rudolf Hermstein
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 12.01.2018
ISBN 9783257070170
Genre: Romane

Rezension:


Ich bin ganz begeistert von dieser einfachen Geschichte. Ohne Pomp und Aktion beschreibt Kent Haruf das Leben in einer amerikanischen Kleinstadt.


Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Alte verbinden sich in dieser Story zu einem Ensemble, das in jedem Dorf aufeinander treffen könnte. Die unterschiedlichen Perspektiven zeigen Menschen, die ich alle authentisch fand, und die mich alle auf ihre Art berührten.


Zwei alte ledige Viehzüchter nehmen eine schwangere Siebzehnjährige bei sich auf. Wortkarg, unbeholfen. Ich konnte sie mir so gut vorstellen.


Die Geschichte ist bewegend und berührend, weil sie so einfach ist. Ich werde gerne noch mehr von Kent Haruf lesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

beklemmende atmosphäre

Schere, Stein, Papier

Naja Marie Aidt , Flora Fink
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 09.05.2017
ISBN 9783630874265
Genre: Romane

Rezension:


Der Titel "Schere, Stein, Papier" suggerierte mir eine einfache, schöne Geschichte. Ein Roman, um auf andere Gedanken zu kommen, um  ein paar schöne Stunden vor dem warmen Ofen zu verbringen.


Dem war nicht so. Die Protagonisten leben perspektivlos in unbarmherzigen Umfeld, mögen sich allesamt selber nicht und ziehen sich gegenseitig mit ihren Problemen immer tiefer in die Scheiße.


Penibel und ausführlich erläutert die Autorin jeden Ständer, jeden Furz und jeden Gedanken, mit dem Thomas zu kämpfen hat. Etwa 20 Seiten nimmt ein einziges Gesellschaftsspiel an einem Abend mit Verwandten ein. Da kam dann beim Lesen zwischendurch mal großes Gähnen und genervtes Weiterblättern auf.


Irgendwie wollte ich dann doch wissen, wie es zu all diesen widerwärtigen Situationen gekommen ist. Doch die auf über 400 Seiten aufgeworfenen Fragen bleiben größtenteils unbeantwortet. Das Buch war fertig. Ohne Ende. In meinem Kopf blieb: "Häh? Das ist also die gern zitierte große Literatur?"


Ich les dann lieber wieder spannende, schöne Geschichten!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Paula Modersohn-Becker

Stefanie Schröder
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Verlag Herder, 01.11.2014
ISBN 9783451067488
Genre: Sachbücher

Rezension:


Inwieweit lässt sich Selbstverwirklichung (insbesondere von uns Frauen) mit dem Familienleben vereinbaren?


Eine spannende Frage und ein starkes Buch zu diesem Thema. Das Leben der Künstlerin Paula Becker-Modersohn ist geprägt von Zweifeln, Angst und Sorgen. Sie sucht nach Anerkennung durch ihre Arbeit, ihrer Bilder, Kunst und Leidenschaft, am Liebsten von Vater und ihrer Familie. Doch diese bleibt ihr leider lange verwehrt.


Sie gibt nicht auf, lebt für die Malerei, sucht nach ihrem eigenen Stil, auch wenn ihr Weg auf wenig Verständnis der Mitmenschen stößt.
In Clara Westhoff findet sie eine Freundin, mit der sie sich austauschen kann und am ehesten verstanden fühlt. Dann heiratet Clara Rainer Maria Rilke und muss fortan versuchen, mit ihrer künstlerischen Arbeit den Lebensunterhalt zu bestreiten. 


Das Thema Geld steht immer wieder im Vordergrund. Paula mag diese Abhängigkeit nicht, kommt aber nicht davon los. Das zerreißt sie innerlich.


Anfangs hatte ich etwas Mühe in den Schreibstil der Autorin hineinzufinden. Doch mit der Zeit geriet ich in einen regelrechten Sog und war schlussendlich richtig traurig, dass Paulas Leben so kurz wahr. Eine wahre, starke Geschichte über eine sehr besondere Frau. Lesenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

christlicher roman, gleichnis vom verlorenen sohn, liebe, musikbusiness, musiker

Ein langer Weg nach Hause

Charles Martin , Julian Müller
Flexibler Einband
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.01.2018
ISBN 9783868277104
Genre: Romane

Rezension:


Ein langer Weg nach Hause.
Eine Geschichte um Fehler, Vergebung. Liebe, Umwege und vor allem eine Geschichte mit viel Gefühl und Musik.


Der Leser lernt den Protagonisten Cooper richtig gut kennen. Er erzählt seine Lebensgeschichte mit sehr viel Gefühl und tiefen Emotionen. Von Anfang an tauche ich tief in die Geschichte ein. Viele Szenen berührten mich sehr. Seine Erzählung entwickelt einen magischen Sog. Ich konnte das Buch nur schlecht weglegen und blieb gedanklich auch nach dem Ende noch lange bei den besonderen Figuren.


Das Ende war überraschend. Und es war das Ende, weshalb ich einen kleinen Stern abziehe. Mich hat es leider nicht ganz überzeugt. Trotz der fabelhaften Geschichte blieb am Schluss ein wenig inneres Kopfschütteln übrig. Trotzdem eine ganz klare Leseempfehlung, vor allem auch für Liebhaber von Gitarren und Musik. Eine besondere Geschichte!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

lyrik, sonett, gedichte schreiben, gedichte, haiku

Gedichte schreiben

Sabine Hartmann
Flexibler Einband: 84 Seiten
Erschienen bei Hottenstein Buchverlag, 25.01.2018
ISBN 9783935928823
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Buch für die Jackentasche. Zum Mitnehmen und Reinschreiben. Da wünscht man sich fast, der Zahnarzt ließe einen noch länger warten. Denn das Büchlein macht richtig Spaß.

Sabine Hartmann motiviert zum Dichten und Reimen. Recht einfach und fröhlich geht es los mit Elfchen und Haiku, steigert sich über Limerick und Schüttelreim bis zu Ballade und Sonett. Manche gelingen recht schnell, andere bedürfen einer Überarbeitung oder zwei.

Die Theorie am Schluss ist übersichtlich, kurz und knackig. Es geht um Spaß und Freude, um Motivation und Erfolgserlebnisse. Fachwissen ist zweitrangig. Lyrik für Geburtstagskarten und Freunde bedarf hauptsächlich Mut und Humor, Ideen und Motivation.

Nach der Lektüre und dem Ausprobieren der verschiedenen Möglichkeiten, werden auch Anfängern witzige, ernste, berührende oder poetische Zeilen gelingen. Meine Empfehlung deshalb: Einstecken!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

schweiz, mord, krimi, sankt moritz, kunstschnee

Mordsschnee

Michaela Grünig , Marc Girardelli
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 30.11.2017
ISBN 9783740802646
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als ehemaliger Fan des Weltklasse Skifahrers Marc Giradelli und natürlich Fan der Krimis aus dem Emons Verlag war ich doppelt gespannt auf dieses Buch.

Die Rennstimmung, die Konzentration auf den Weltcup, die Konkurrenzsituation der Rennläufer, die Beschreibung des Rennens... hier spüre ich, dass die Autorin durch Giradelli ganz nah am Skizirkus dran ist. Diese Szenen sind ihr äußerst gut gelungen und spannend zu lesen.

Ein weiterer wichtiger Part in der Geschichte nimmt die Klimaerwärmung und die damit einhergehenden Übergriffe in die Natur ein. Insbesondere die Verwendung von Kunstschnee in vielerlei Alternativen wird diskutiert und in den Mittelpunkt gestellt. In diesen Abschnitten zeigt es sich, dass die Autorin ihre Recherchen ernst genommen hat und zu dem Thema was zu sagen hat.

Viele Emons Krimis überzeugen neben der Handlung besonders durch ihren Lokalkolorit. Dieser ist mir hier ein wenig abgegangen. Die Geschichte, die hauptsächlich in der Gegend um St. Moritz spielt, hätte auch in jedem anderen größeren Skigebiet spielen können. Hier hätte ich mir ein wenig mehr "Schweizer Charme" gewünscht. Ich mag sie halt einfach, meine Schweizer Nachbarn!

Und dieser Charme und dieses Gefühl von "mögen" ging mir auch bei den Figuren ab. Da war niemand dabei, den ich richtig liebenswert fand und mit dem mein Herz beim Lesen mitklopfen mochte. Sie waren glaubwürdig, sie waren okay, aber der gewisse Funke konnte bei mir leider nicht überspringen.

Vier Sterne für einen soliden, spannenden Krimi mit gut ausgedachter Handlung, dem für meinen Geschmack ein wenig die Herzwärme gefehlt hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

255 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 94 Rezensionen

juli zeh, dystopie, roman, leere herzen, deutschland

Leere Herzen

Juli Zeh
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 13.11.2017
ISBN 9783630875231
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe aufgrund des Autorennamens nach diesem Buch gegriffen. "Unterleuten", Juli Zehs Debüt, fand ich grandios. Daher waren meine Erwartungen dementsprechend hoch.

Das Buch "Leere Herzen" spielt in der Zukunft. Die Szenerie macht nachdenklich, ist erschütternd und erschreckend zugleich. Es ist alles realistisch beschrieben und doch hing bei mir immer dieses Fragezeichen über der Geschichte: Realität oder absurd? Für mich persönlich war die ganze Geschichte einfach ein wenig zu absurd, die Idee irgendwie zu abwegig und die Motivation der Protagonistin zeitweise schlicht unverständlich.

Die Personen agieren seltsam, in jederlei Hinsicht. Möglich, dass wir in einigen Jahrzehnten ganz anders denken und fühlen als jetzt, aber für mich war es schlussendlich zu politisch einerseits und zu viel science fiction andererseits. Das Buch trifft sicher den Zeitgeist, ich glaube, dass es viele Leser ansprechen wird, ich persönlich zähl mich nicht dazu. Ich bin einfach zu viel der realitätsnahe und bodenständige Lesertyp, der zu viel schräge, absurde Figuren und Szenen nicht ernst nimmt, der sich schwer auf unglaubwürdige Charaktere einlassen kann.

Ich hab "Leere Herzen" fertig gelesen, aber es hinterließ einen seltsamen Geschmack, der sich nicht so recht zuordnen lässt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

zirbe, heilkunde, rezepte

Die Zirbe

Sigrid Thaler Rizzolli , Heinrich Gasteiger
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Athesia Tappeiner Verlag, 10.10.2017
ISBN 9788868392895
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein ganzes Buch über einen einzigen Baum - da war ich wirklich gespannt, was es da so umfangreich darüber zu erzählen gibt.


Der Inhalt hat mich sehr positiv überrascht. Von wissenschaftlichen Fakten über altes Brauchtum bis zu modernen Rezepten war alles dabei. Jede einzelne Seite übersichtlich und liebevoll gestaltet, mit wunderschönen Fotos und gelungenem Layout.


Besonders angetan haben es mit persönlich die Heil- und Wohlfühlrezepte: Schnäpse, Badezusätze, Seifen, Honig...  Ich mag den Duft der Zirbe sehr und benutze ihre Heilwirkung sehr gerne.


Jetzt habe ich es auch schwarz auf weiß, dass Nächte in einem Zirbenbett uns besonders gut träumen und schlafen lassen. Ich bin begeistert von diesem besonderen Baum und freue mich sehr, dass dieses besondere Buch jetzt einen schönen Platz bei mir zuhause bekommt.

Es gibt noch viel Auszuprobieren und zu entdecken!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

209 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

euthanasie, verbrechen, mord, inge löhnig, zweiter weltkrieg

Die Vergessenen

Ellen Sandberg
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penguin, 27.12.2017
ISBN 9783328100898
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein außergewöhnliches Buch!

Die Kerngeschichte rund um das Thema Euthanasie steht für mich im Mittelpunkt des Romans "Die Vergessenen". Es ist eine Geschichte, die unter die Haut geht. Schuld, Mitschuld, Verdrängung, Vergeltung.... Wie hätten wir gehandelt, damals, als jedes Nein ein Schritt in Richtung Gestapo war?

Die Geschichte spielt auf verschiedenen Zeitebenen. Alte Akten, welche die Taten des Leiters eine Pflegeanstalt dokumentieren, werden zur Erpressung benützt. Jemand versucht mit Gewalt zu verhindern, dass diese ans Licht kommen. Die Journalistin Vera Mänder macht sich auf die Suche, da ihre alte Tante in den Fall involviert ist.

Der Familienroman wird dann immer mehr krimilastig und der Leser fiebert mit, ob die Journalistin schneller ist und die Gerechtigkeit sich durchsetzen kann, oder ob die Skrupellosigkeit des Auftraggebers Oberhand gewinnt.

Sehr spannend, mitreißend und emotional. Und ein Thema, das durch dieses Buch vor dem Vergessen bewahrt wird. Respekt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Trude

Rose Marie Gasser Rist
Fester Einband
Erschienen bei Sheema-Medien, 25.11.2017
ISBN 9783931560546
Genre: Romane

Rezension:

Die Schweizer Autorin Rose Marie Gasser Rist begleitet in ihrem Debütroman "Trude" neunzig Jahre durch ein Leben voller Dramatik.

Mutterlos, in einer von Männern dominierten Gemeinschaft, wuchs Trude heran. Ihr erstes Fahrrad ermöglichte ihr Ausflüge in die Stadt, Ausflüge in ein anderes Leben voller neuer und spannender Ideen.

Vor hundert Jahren waren die Möglichkeiten für die Mädchen beschränkt. Es waren schwierige Umstände und Zeiten und Trude erlebte so manchen Schicksalsschlag, der mich erschütterte.

Die Autorin umschifft keine Themen. Sie spricht alle geradeheraus und ehrlich an. Und Themen gibt es viele. Es geht nicht nur um Liebe und Frausein, sondern um viel mehr: um Beziehung und Familie, Krieg und Freude, Verwandtschaft und Schwiegersöhne, Humor und Fröhlichkeit, um Todesfälle und Schicksal, Krankheiten und Sorgen, Auswanderung und Integration, Religion und Mystik, um Estland und Australien, Ost und West, um Erfüllung und Erlösung, um Valentin und die Liebe.

Ein Roman, der viele Frauen berühren wird, Leserinnen ans Buch fesselt und nachdenkliche Vorfreude auf den nächsten Band der Trilogie zurücklässt. Ich bin begeistert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

einmachen, braten, chutney, dips, bilder

Eingemacht

Ulrike Hagen
Fester Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 20.09.2017
ISBN 9783706626170
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Eingemacht" von Ulrike Hagen ist viel mehr als ein gewöhnliches Kochbuch.

Ein liebevoll gestalteter dicker Schmöker, ein Augenschmaus zum Durchblättern, Rezepte, die man sofort ausprobieren will, Einmachtipps, die gut umsetzbar sind, herrliche Bilder und Arrangements, kleine Anekdötchen, making off, Dankbarkeit, Freude an Kleinigkeiten, Liebe zum Detail, romantisch, einfach schön. Schon das Buch ist ein Genuss und die zauberhaften Kleinigkeiten erst recht.

Eine Schüssel Joghurt mit in Karamell Sirup eingelegten Nüssen - so einfach, so gut. Liköre, die meine Freundinnen begeistern, selbstgemachtes Ketchup, das meine Kinder lieben und zum Käse selbstgemachte Zwiebelmarmelade nur für mich! Und hunderte andere Ideen....

Ich bin überzeugt, das jeder hier fündig wird und neue Lieblingsrezepte einen fixen Platz in der Küche finden. In der Alltagsküche mit Omas Griesschnitten genauso wie in der Geschenkküche mit herrlichen Ideen für Weihnachten oder in der Sommerküche mit fruchtig frischen Rezepte für Grillabende.

Und falls jemand lieber Bücher verschenkt, als Selbstgemachtes - ja dann find ich das auch eine gute Idee. "Eingemacht" passt für jeden. Naja, von der Aufmachung her natürlich speziell für Frauen ;-) wie mich!


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

selbsthilfebuch, prozess einer heilung, interviews

Heilung aus der Mitte

Anne Devillard
Fester Einband
Erschienen bei Driediger Verlag, 15.08.2017
ISBN 9783932130519
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Heilung aus der Mitte" von Anne Devillard ist ein Buch voller Interviews. Der Kern der Fragen dreht sich immer um das "heil sein / heil werden". Die Zugänge der Interviewten sind völlig unterschiedlich. Und auch wenn ich nicht gar alle Zugänge für mich verständlich waren, das Buch bietet für jeden den passenden Weg, seine Seele zu hören und heil werden zu können.

Die Gespräche mit Persönlichkeiten wie Neale Donald Walsh, Ruediger Dahlke, Christina Kessler oder Masaru Emoto bringen deren Einsichten in wenigen Buchseiten auf den Punkt. Die Essenz ihres Glaubens, ihrer Ansichten kommt sehr gut an. Mit hat diese Form des fragen und Antwortens gut gefallen. Es macht das Lesen dieses doch recht dicken Buches wunderbar abwechslungsreich.

Jeder wird aus dem diesem werk andere Lieblingskapitel mitnehmen, jeder wird sich von unterschiedlichen Ansichten berühren lassen. Meine Favoriten sind unter anderem Heilung durch Schreiben, der Luxus der Einfachheit, Heilung durch Gedankenkraft und Heilung durch Berührung.

Für mich: Ein neues Lieblingsbuch, das noch lange in Griffweite ein schönes Plätzchen haben wird.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Wunder von Mals

Alexander Schiebel
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei oekom verlag, 04.09.2017
ISBN 9783960060147
Genre: Sachbücher

Rezension:

Es sind eigentlich nur eine Handvoll Einwohner aus einem kleinen Dorf in Südtirol. Sie wissen, was sie wollen und wehren sich gegen das, was sie nicht wollen - Pestizidwolken über Apfelplantagen in ihrem Dorf.

Landesgesetze und Politiker machen es ihnen nicht leicht, doch durch Hartnäckigkeit, Zusammenhalt und kreative Aktionen bewegen die Malser nicht nur ihr Dorf, sondern Interessierte weltweit.

Es ist an uns, Verantwortung für unser Leben und unsere Umwelt zu übernehmen. Niemand anderer wird das tun, zu tief sind Institutionen, Verbände und Politiker mit der Pestizidindustrie, mit Monsato und Co verstrickt.

Das Buch fordert uns auf, aufzustehen und uns für unsere Ideale, für unsere Vorstellungen von einer nachhaltigen Lebensweise einzusetzen. Das Wunder von Mals - unbedingte Leseempfehlung für alle, die sich nicht scheuen, Verantwortung zu übernehmen.

Und es vergeht dem Leser die Lust, die Lust auf Äpfel aus konventionellem Anbau in Südtirol oder anderswo. Dankbar für die Bäume im eigenen Garten! Erlebe dein eigenes Wunder. Mals kann im Grunde überall sein.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(247)

446 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 125 Rezensionen

okapi, tod, liebe, westerwald, dorf

Was man von hier aus sehen kann

Mariana Leky
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.04.2018
ISBN 9783832198398
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch wie ein Teppich. Keine einzelnen Handlungsstränge, kein loser Faden, sondern von Anfang bis Ende durchwebt mit immer wieder ähnlichen Farben, jedesmal neu kombiniert, Wiederholungen, die einfach sitzen!

Die Dorfbewohner ahnen, dass heute jemand von ihnen stirbt. Es folgt, was kommen muss: Liebesbriefe, Geständnisse, Wiedergutmachungen, die dem Postler wieder aus dem Sack gefischt werden, als doch keiner dahin scheidet.

Seite 97: "Sie nahmen sich vor, sich zum Beispiel endlich einmal ausgiebig an dem Lichtspiel zu erfreuen, das die Morgensonne in den Apfelzweigen veranstaltete.(...) Aber immer kam nach kurzer Zeit der Dankbarkeit und Freude dann ein Wasserrohrbruch oder eine Nebenkostenabrechnung, und da waren Freude und Dankbarkeit dann schnell verwässert (...) und das Sonnenlicht im Apfelbaum konnte einpacken."


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

kochen, kochbuch, gesunde ernährung, praktisches kochbuch, getreideküche

Geniale Getreideküche

Eva Gründemann , Kai Okrafka
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 14.09.2017
ISBN 9783800108787
Genre: Sachbücher

Rezension:

Selten habe ich aus einem Kochbuch so viele Rezepte nachgekocht und auf den Tisch gebracht. Die Ideen sind lecker, gesund und gut nachzuarbeiten. Besonders toll finde ich, dass immer auch alternative Zutaten und Variationen angegeben sind. So findet sicher jeder seiner Lieblingsvariante.

Im ersten Teil des Buches steht viel Interessantes und Wissenswertes zu den einzelnen Getreidesorten. ich war überrascht, wie wenig ich bisher wusste.... Das muss man natürlich nicht lesen, ist aber anschaulich und übersichtlich präsentiert und macht Lust auf einige Hintergrundinfos!

Ich bin noch nicht durch mit dem Buch. Es warten noch weitere Ideen und ich freu mich auf die Umsetzung.

Alles wunderbar erklärt, schöne Bilder, übersichtlich gestaltet. Klare fünf Sterne für dieses herrliche Getreidekochbuch!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

charleston, deutsche spione, erfolgreiche schriftsteller, fbi-agenten, bootsunfall

Das letzte Manuskript

Dan Walsh , Eva Weyandt
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.08.2017
ISBN 9783868276664
Genre: Romane

Rezension:

"Das letzte Manuskript" ist eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des zweiten Weltkriegs. Ein immer wieder spannendes Thema, das durchaus für eine interessante Geschichte taugt. 

Ben hat schon Vieles durchgemacht. Ich habe tiefstes Mitgefühl mit allen Menschen, die einen Krieg miterleben mussten und müssen. Doch seit seiner Ankunft in Amerika scheint das Leben es gut mit ihm zu meinen. Für die Geschichte ist das nicht immer von Vorteil.

Jedes Mal, wenn ich als Leser das Gefühl habe, dass sich ein spannender Konflikt anbahnt, geschieht durch Zufall etwas, das den Konflikt und die aufkommende Spannung wieder zunichte macht. Der Kontrahent ertrinkt, die Geliebte wird vom Exfreund sitzengelassen, Ben findet die perfekte Wohnung, obwohl schon Zeltstädte in Planung sind etc.

Geschichten leben von Konflikten und der Spannung, wie der Protagonist wohl damit umgehen wird. Hier lösen sich mögliche Konfliktherde ständig ganz easy von selbst auf. Das finde ich bisher sehr schade.

Der Titel verspricht eine Geschichte rund um Bücher, das Schreiben und Manuskripte. in Wirklichkeit ist es die Lebensgeschichte von Gramps. Sie ist sprachlich richtig schön geschrieben, aber meine Erwartungen lagen ein wenig woanders.

Wer sich gerne gemütlich in eine andere Zeit versetzen lässt, für den ist diese Geschichte sicher genau passend. Viele Stellen sind liebevoll erzählt und die Figuren wachsen ans Herz.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

selbsterkennung, enneagram, 2017, enneagramm, identität

Wer du bist

Ian Morgan Cron , Suzanne Stabile
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 28.08.2017
ISBN 9783957342522
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der amerikanische Pastor Ian Morgan Cron unterhält die Leser dieses Sachbuches mit unterhaltsamen Geschichten und Beispielen von Menschen aus seinem Bekanntenkreis.

Die Einteilung der Menschen in unterschiedliche Typen will uns nicht irgendein Schubladen-Denken aufzwingen, sondern uns anregen, ein wenig hinter die Fassade zu blicken und Beweggründe zu erkennen, warum Menschen so unterschiedlich reagieren und handeln.

Durch seinen lockeren, amüsanten Schreibstil gelingt es ihm meines Erachtens sehr gut, die Enneagramm Typen lebendig darzustellen. Während des Lesens blitzen immer wieder Erkenntnisse und Aha Erlebnisse durch.

Ich fand es sehr unterhaltsam zu lesen und werde mich von dem Buch noch länger und immer wieder begleiten lassen. Eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne etwas tiefer tauchen und sich für Bedürfnisse anderer unter deren Oberfläche interessieren.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

glyphosat, umweltschutz, geheime akten, gift, gesellschaftskritik

Die Akte Glyphosat

Helmut Burtscher-Schaden
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.09.2017
ISBN 9783218010856
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nur wenn wir die Wahrheit erfahren, können wir sinnvoll handeln und uns unsere eigene Meinung bilden. Burtscher-Schaden möchte uns mit diesem Buch aufzeigen, was hinter den Kulissen, abseits der Presse und öffentlichen Berichterstattung so alles passiert.

Cover und Titel sind auffällig und etwas reißerisch. Der Inhalt hingegen ist chronologisch aufgebaut, perfekt recherchiert und gut erklärt, sowie mit einer Unzahl von Quellen und Verweisen belegt.

Glyphosat, der ehemalige Rohrreiniger, wird auf der ganzen Welt in großen Mengen auf unsere Äcker und Felder ausgebracht und gelangt so über die Nahrungsmittel auch in unseren Körper. Es ist heutzutage schlichtweg überall.

Die Studien über mögliche krebserregende Wirkungen von Glyphosat an Ratten und Mäusen werden leider nicht von unabhängigen Instituten durchgeführt, sondern von Monsato und Co persönlich. Selbst die Auslegung dieser Statistiken liegt in den Händen von Pestizidvertreibern. Die Glaubwürdigkeit sinkt gegen null.

Burtscher-Schader zeigt am Beispiel von Mausstudien auf, wie unterschiedlich diese interpretiert werden. Für ihn ist die krebserregende Wirkung von Glyphosat bewiesen und er setzt sich dafür ein, diese Mittel in der EU zu verbieten.

Nach der Lektüre dieses spannenden Buches verfolge ich die Meldungen rund um das Thema aus einem anderen Blickwinkel. Das Unterschreiben von Online Petitionen ist eine Möglichkeit, wie wir Verbraucher uns für eine gesündere Zukunft einsetzen können.

Der Autor prangert die Zustände bei Behörden und Politikern an. Er verteufelt weder Landwirte, noch Kleingärtner, die frei im Handel erwerbliche Mittel verwenden, sondern die Verantwortlichen, denen es nicht gelingt, gegen die Pestizidriesen wie Monsato vorzugehen und ihnen Einhalt zu gebieten.

Frankreich will gegen eine Neuzulassung für weitere zehn Jahre in der EU stimmen. Hoffentlich finden die Franzosen viele vernünftige Länder und Politikern, die sich ihnen anhängen! Vielleicht sollten wir den Verantwortlichen diese Buch zu lesen geben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

kindheit, biografie, bücher, buchliebhaber, autobiographie

Glück besteht aus Buchstaben

Karin Schneuwly
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Nagel & Kimche, 21.08.2017
ISBN 9783312010417
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Titel des Buches ist ganz nach meinem Geschmack. Gemeinsam mit dem ansprechenden Cover gab er mir das Gefühl, dass dieses Buch unbedingt von mir gelesen werden wollte.

"Glück besteht aus Buchstaben" ist die Biographie von Karin Schneuwly. Anhand von ihrer gelesenen Lektüre erzählt sie ihren Lebenslauf. Dabei beginnt sie sehr ausführlich mit ihrer Liebe zu Pixi Büchern, steigert sich dann über Heidi und Hanni und Nanni bis zu einigen Klassikern.

Die Bücher nimmt sie als Anlass, Episoden aus der Zeit zu erzählen, in denen sie diese verschlungen hat. Dabei schweift sie in alle möglichen Richtungen, die mir nicht immer gefallen haben, da sie sehr viel Intimes und Persönliches über reale Menschen verraten.

Ich ertappte mich immer wieder bei dem Gedanken: "Hoffentlich liest ihre Mutter diese Szene nicht und hoffentlich erkennt sich die Mutter der Freundin hierin nicht wieder!" Über Menschen, die keinen engen Bezug zu Büchern haben schreibt sie nämlich leider voller Unverständnis und in meinen Augen auch eher herablassend.

Wer selber gerne liest und Bücher liebt, kann durchaus Freude mit dem Buch haben. Es gibt Stellen zum Schmunzeln, solche zum Nachdenken und immer wieder erkennt man Parallelen zum eigenen Leseverhalten. Sie philosophiert gerne mal zwischendurch und regt so dazu an, das eigene Leseverhalten und den Bezug zu Büchern zu reflektieren. 

Wer sich nicht als Vielleser bezeichnet, mag die Art der Autorin vielleicht weniger, da sie unterschwellig durchaus das Gefühl vermittelt, dass BücherliebhaberInnen die ein klein wenig besseren Menschen sind. Das Buch ist lesenswert, auch wenn es meinen Geschmack nicht ganz getroffen hat.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

allgäu, allgäuerkrimi, kultplatz, blogpost, vorhersehung

Tod am Hexenwasser

Alexandra Scherer
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 11.06.2017
ISBN B0721KN2Z5
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Leni Sonnbichler zieht auf den verlassenen Hof ihrer Eltern in ihre alte Heimat in Wangen im Allgäu. Die Heilpraktikerin mit allerlei Fähigkeiten findet eine ermordete junge Frau und gerät plötzlich selber unter Mordverdacht.

Die Geschichte ist spannend erzählt und bis zum Schluss fiebert der Leser mit Leni mit. Die einzelnen Charaktere sind mehrdimensional und kantig beschrieben und vermitteln Authentizität. Besonders gefallen haben mir die Dialoge im Allgäuer Dialekt. Sie würzen die ganze Geschichte mit einem ganz besonderen Schmäh.

Das Ermittlertrio kommt nicht so recht voran, doch Leni und ihr alter Freund Schorsch helfen kräftig mit. Ab und zu stiften sie allerdings mehr Verwirrung, als dass ihr Eingreifen von Nutzen wäre. Liebenswerte Figuren siedelte die Autorin auch auf dem Nachbarhof und im nahen Unterweiler an. Zupackende, bodenständige Leute, die uns das Allgäu lebendig werden lassen.

Einige kleine Tipp- und Logikfehler und eine Prise zu viel Geselligkeit und Kaffeeeinladungen führen bei mir zu einem verschmerzbaren Punktabzug. Wer Kuchen liebt, wird gerne darüber hinwegsehen.

Ein lesenswerter Krimi für alle, die Regiokrimis mögen und gedanklich eine Reise nach Wangen unternehmen möchten!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

verlag: arctis, atmosphär, der mann zwischen den wänden, beobachtung, surreale elemente

Der Mann zwischen den Wänden

Emma Ångström , Annika Ernst
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 04.08.2017
ISBN 9783038800057
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Anfang dieser düsteren Geschichte war vielversprechend. Die Einwohner eines Hochhauses in Stockholm werden beschrieben, alle sehr besonders und interessant. Leider dienen die ganzen Figuren nur dazu, um dem Leser das mitzuteilen, was er aus Titel und Inhaltsangabe schon weiß.

Ihre kurzen Episoden finden keinen Fortgang, hängen irgendwie lose in der Geschichte, die immer unglaubwürdiger wird und für mich einfach unlogisch fortschreitet.

Selbst die anfangs sympathische Protagonistin mochte ich irgendwann nicht mehr leiden und so interessierte mich immer weniger, was mit ihr passierte.

Die erhofften und prophezeiten übersinnlichen Einflüsse erinnern an albernen Teenykram, die Themen Rache und Wut stehen im Vordergrund. Es war nicht meins. Schade, denn Leseprobe und Cover hatten mich wirklich angezogen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

bern, journalistin, krimi, schwei, mord

Lange Schatten

Rolf von Siebenthal
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Reinhardt, Friedrich, 01.09.2016
ISBN 9783724521556
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich bin begeistert. So geht Krimi.

Herrliche Figuren: einzigartig, unverwechselbar, authentisch, unkonventionell, sympathisch und originell.

Dazu eine dichte Geschichte, in der alles zusammenhängt, der Leser ahnungslos bleibt und  am Schluss trotzdem alles logisch zusammenpasst.

Der Sprachstil ist rund. Einfach schön, mit einem herrlichen Schweizer Flair. Der gefiel mir schon in den Bollag Büchern von Rolf von Siebenthal.

Geschichte, Politik, Sozialmilieu, Privatleben,... von allem etwas dabei, kein Thema zu sehr im Vordergrund sondern eine absolut ansprechende Mischung.

Ganz klar Fünf Sterne von mir und eine klare Leseempfehlung für alle Freunde und Freundinnen des Krimis.

  (2)
Tags:  
 
33 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.