DanielaGesings Bibliothek

47 Bücher, 37 Rezensionen

Zu DanielaGesings Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
47 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1,"familie":w=1,"geschichte":w=1,"flucht":w=1,"politik":w=1,"vorablesen":w=1,"länder":w=1,"jüdin":w=1

Der Apfelbaum

Christian Berkel , Christian Berkel
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 12.10.2018
ISBN 9783957131362
Genre: Romane

Rezension:

Den Autor Christian Berkel kennt man als Schauspieler, auch seine Qualitäten als Hörbuchsprecher sind hervorragend, deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich sein Buch als Hörbuch genießen durfte. Hier geht es um einen Familienroman, für den Christian Berkel in seiner eigenen Familiengeschichte recherchiert hat. Und ich finde, er hat einen sehr guten Stil gefunden, die Story zu Papier zu bringen. Der siebzehnjährige Otto wird von der vier Jahre jüngeren Halbjüdin Sala in der Bibliothek ihres Vaters als Einbrecher ertappt. Die beiden verlieben sich, und Sala hilft ihm. Trotz der Standesunterschiede wollen sie zusammenbleiben, aber dann bricht der Krieg aus. Die beiden werden für lange Zeit getrennt, kommen aber trotz allem 1955 wieder zusammen. Mir hat der Roman "Der Apfelbaum" sehr gut gefallen, einzig die häufig wechselnden Erzählebenen sind manchmal schwierig. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, der Erzählstil lebendig und flüssig. Klare Kaufempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

"helikopter eltern":w=2,"kinder":w=1,"unterhaltung":w=1,"lustig":w=1,"eltern":w=1,"skurril":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"stress":w=1,"anekdoten":w=1,"dt autor":w=1,"helikopter":w=1,"helikoptereltern":w=1,"nervige eltern":w=1,"wahre gegebenheiten":w=1

Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!

Lena Greiner , Carola Padtberg
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783548377940
Genre: Humor

Rezension:

Ich kannte bisher noch keines der Bücher der beiden Autorinnen und war nach der Leseprobe sehr gespannt. Überraschenderweise fand ich dann doch die Aneinanderreihung der Anektdoten sehr anstrengend zu lesen. Sicher, es ist oft sehr lustig geschrieben, aber ich fand es auch ziemlich einseitig, über besorgte oder auch überbesorgte Eltern zu spotten und sich damit über diese Leute zu erheben. In der Realität ist sicher heute vieles überspannt, aber zum Glück ist es eben im Gegensatz zu früher auch so, dass Eltern aktiver und aufgeklärter sind, manchmal auch durch zu viele Informationen überaufgeklärt und sich in die falsche Richtung bewegend. Aber ich hätte mir mehr Grundlagenwissen und Aufgeschlossenheit der Autorinnen gewünscht, so erscheint das Buch oft einfach nur beifallheischend mit seinen möglichst spektakulären Aussagen. Das hat mir nicht gefallen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

122 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"südstaaten":w=8,"starke frauen":w=5,"usa":w=4,"frauen":w=3,"überleben":w=3,"alligatoren":w=3,"mord":w=2,"probleme":w=2,"unterdrückung":w=2,"kindesmissbrauch":w=2,"selbstbestimmung":w=2,"häusliche gewalt":w=2,"georgia":w=2,"rassenhass":w=2,"baumwolle":w=2

Alligatoren

Deb Spera , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.09.2018
ISBN 9783959672207
Genre: Romane

Rezension:

Die Leseprobe hatte mich neugierig gemacht. Gertrude, Farmersehefrau, hat vier Töchter, die seit Tagen nichts gegessen haben. Und dann ist da das Alligatorenweibchen, das seine Jungen beschützt. Irgendwann fällt ein Schuss...
Die Autorin, Deb Spera, stellt drei Frauenschicksale in den Südstaaten vor, die wirklich fesselnd und authentisch beschrieben sind. es gibt noch Annie, die Plantagenbesitzerin und außerdem Oretta, deren schwarze Haushälterin. Besonders berührt hat mich das Schicksal von Gertrudes todkranker neunjähriger Tochter, die Oretta bei sich aufnimmt und versucht aufzupäppeln.
In den Kapiteln wird immer abwechselnd von den einzelnen Frauen geschrieben, deren Schicksale miteinander verknüpft sind. Es muss schrecklich gewesen sein, was Frauen zu der Zeit durchmachen mussten und es zeigt sich ein steter Kampf um Selbstbestimmung, Unabhängigkeit und Freiheit. Ich fand den Roman sehr gut, einziger Minuspunkt ist der für meine Begriffe manchmal übertrieben gewollt dargestellte Slang der einzelnen Personen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

169 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

"england":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=2,"nancy mitford":w=2,"reihe":w=1,"london":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"historisch":w=1,"historischer krimi":w=1,"4 sterne":w=1,"2018":w=1,"autorin":w=1,"detektivgeschichte":w=1,"vorablesen":w=1,"1920er":w=1

Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht

Jessica Fellowes , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 04.09.2018
ISBN 9783866124523
Genre: Romane

Rezension:

Eins vorweg: Ich habe das Buch nahezu verschlungen, und das kommt nicht immer vor, obwohl ich viel lese! Die Verquickung von historischer Familiengeschichte und Krimi fand ich äußerst gelungen. Mich hat jedes Detail an dieser Story interessiert. Der Schreibstil der Autorin ist toll, die Kapitel haben genau die richtige Länge und es wechselt sich wunderbar zwischen den einzelnen Szenen ab. Man fiebert mit der neunzehnjährigen Louisa mit, die ihrer Armut und ihrem schäbigen Onkel entkommen will, wartet gespannt auf die Ermittlungen im Mordfall an der eigentlich unscheinbaren Krankenschwester, lernt die gutsituierte Familie Mitford kennen, bei denen Louisa als Kindermädchen anfängt und zu der ältesten Tochter eine freundschaftliche Beziehung aufbaut. Absolut empfehlenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

272 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 141 Rezensionen

"wien":w=14,"thriller":w=10,"journalistin":w=5,"prater":w=4,"österreich":w=3,"manipulation":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"berlin":w=2,"der schatten":w=2,"norah":w=2,"melanie raabe":w=2,"krimi":w=1,"roman":w=1

Der Schatten

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 23.07.2018
ISBN 9783442757527
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Melanie Raabes Buch "Der Schatten" hatte eine sehr interessante Leseprobe, aufgrund derer ich den Roman unbedingt lesen wollte. Die Idee, dass eine Wahrsagerin Norah prophezeit, dass sie einen Mann am 11. Februar am Prater töten wird, fand ich ziemlich gruselig, zumal gesagt wurde, dass am gleichen Tag vor einigen Jahren schon einmal etwas Schreckliches passiert ist. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen, es gibt kurze Kapitel was ich immer sehr gut finde, und die Autorin, von der ich vorher noch nichts gelesen hatte, scheint wirklich talentiert zu sein. Trotzdem ist die Story etwa ab der Hälfte sehr vorsehbar, was ich störend finde, und nicht alles scheint gut recherchiert. Alles in allem lesenswert, man wird aber von der enormen Werbung und dem Hype um manche Bücher etwas zu sehr beeinflusst.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

90 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

"iran":w=7,"familie":w=6,"teheran":w=5,"persien":w=4,"liebe":w=3,"usa":w=3,"roman":w=2,"trauer":w=2,"krankheit":w=2,"familiengeschichte":w=2,"familienroman":w=2,"donia bijan":w=2,"mord":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1

Als die Tage nach Zimt schmeckten

Donia Bijan , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.07.2018
ISBN 9783548290393
Genre: Romane

Rezension:

Dass mich dieses Buch so in seinen Bann ziehen würde, hätte ich am Anfang gar nicht erwartet. Aber die Autorin schreibt in so einer bildgewaltigen, poetischen Sprache, dass einem fast die Luft wegbleibt. Man fliegt nur so über die Seiten, verfolgt die Geschichte der Familie, die auf keiner Seite langweilig ist sondern anrührend, schön, traurig und faszinierend zugleich. Auch die schwierige politische Lage des Landes wird in der Story untergebracht, gipfelnd in der Verhaftung und Ermordung von Pari, Noors Mutter. Dies ist einer der seltenen wirklich hervorragenden literarischen Romane einer sehr begabten Autorin, von der ich gerne mehr lesen würde. Wer dazu noch Essen liebt, wird seine Freude an den vielen kulinarischen Aufzeichnungen haben, das das Buch zu bieten hat. Unbedingt empfehlenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"kluftinger":w=3,"krimi":w=1,"mord":w=1,"vergangenheit":w=1,"hörbuch":w=1,"bayern":w=1,"ermitteln":w=1,"allgäu":w=1,"band 10":w=1,"volker klüpfel":w=1,"michael kobr":w=1,"klüpfel":w=1,"kobr":w=1,"christian berkel":w=1

Kluftinger

Volker Klüpfel , Michael Kobr , Michael Kobr , Volker Klüpfel
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 27.04.2018
ISBN 9783957131126
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies war mein erster Kluftinger-Roman, und das Hörbuch hat mir ausgesprochen gut gefallen. Das hätte ich gar nicht gedacht, nachdem ich mal eine Verfilmung gesehen hatte. Die Story lässt sich gut an, jemand erklärt den Kommissar Kluftinger für tot, sogar ein Grab mit Kreuz gibt es. Wunderbar, wie Kluftinger immer vor sich hin grantelt. Die Autoren lesen verschiedene Stimmen, und das richtig gut (was bei Autorenlesungen ja eher selten der Fall ist), Christian Berkel als Erzähler ist auch klasse. Die Story ist stimmig und interessant, man kann dem Ganzen gut folgen. Die Mitarbeiter des Kommissars sind richtige Typen, alles ist humorig aufgearbeitet und man ist gespannt, wer Kluftinger denn nun Böses will. Klare Kaufempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"franken":w=3,"deutsch-türke":w=3,"krimi":w=2,"nürnberg":w=2,"provinzkrimi":w=2,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"humor":w=1,"unterhaltung":w=1,"eifersucht":w=1,"regionalkrimi":w=1,"dialekt":w=1,"lokalkolorit":w=1,"protagonist: männlich":w=1,"kirchturm":w=1

Bülent Rambichler und die fliegende Sau

Anja Bogner
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei btb, 14.05.2018
ISBN 9783442716760
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Drei Sterne für die eigentlich nette Idee vom Provinzkrimi, der mit einer interessanten Leseprobe daherkam, aber im Laufe des Buchs nicht wirklich überzeugen konnte, weil vieles zu gewollt deftig oder lustig daherkam. Manche Sätze/Wörter hätte man nicht schreiben müssen! Spannung gab es auch keine, und mit dem türkisch-fränkischen Kommissar, der sich übertrieben pflegt, konnt man nur Mitleid haben und sich ab und zu fremdschämen. Dazu die natürlich hübsche, esoterisch angehauchte Assistentin und etliche sexistische Aussagen...Die Idee für die Story fand ich an sich wirklich gut, aber die Umsetzung nicht wirklich gelungen. Da hätte ein gutes Lektorat ein bisschen mehr drauf achten müssen. Schade!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"weimarer republik":w=5,"historischer roman":w=2,"trilogie":w=2,"autorennen":w=2,"richard dübell":w=2,"dübell":w=2,"jahrhundertsturm":w=2,"deutschland":w=1,"serie":w=1,"berlin":w=1,"familiengeschichte":w=1,"fortsetzung":w=1,"historie":w=1,"band 3":w=1,"familiensaga":w=1

Das Jahrhundertversprechen

Richard Dübell
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783548289663
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich kannte die beiden ersten Teile der Trilogie und den Autor vorher nicht, aber die Leseprobe hatte mich neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Die Charaktere sind allesamt glaubhaft authentisch gezeichnet, selbst das "berlinern" kommt sympatisch rüber und macht das Ganze nur noch lebendiger. Spannend ist es zudem auch noch, z.B wenn die Tochter der Familie Briest in einer brenzligen Situation fast ums Leben kommt oder Max Brandow, der Ziehsohn der Familie, bei einem Autorennen das Äußerste wagt, um an die Gewinnprämie zu kommen. Otto und Hermine von Briest kämpfen gegen den Untergang, und es macht großen Spaß, ihren Werdegang als Leser verfolgen zu dürfen. Stil und Thematik haben mich auf jeden Fall überzeugt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

"krimi":w=8,"provence":w=7,"frankreich":w=3,"mord":w=2,"leon ritter":w=2,"le lavandou":w=2,"dr. leon ritter":w=2,"reihe":w=1,"serie":w=1,"entführung":w=1,"mädchen":w=1,"krimi-reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"regionalkrimi":w=1

Das Grab unter Zedern

Remy Eyssen
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783548289076
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe bisher alle Bände dieser Reihe gelesen und mir war auch in diesem Buch keine Sekunde langweilig. Man kann es nicht mehr aus der Hand legen, wenn man einmal angefangen hat. DIe Atmosphäre ist toll, die Charaktere stimmig, und Dr. Leon Ritter ermittelt eigenwillig in interessanten Fällen, wo die Polizei schon alles ad acta legen will. Auch diesmal geht es wieder um einen Mörder, der still und unerkannt sein Unwesen treibt, ohne dass bisher jemand eine Parallele zu ihm gezogen hat. Erst im Laufe des Buchs merkt der geübte Krimileser, zu wem die Spur führen könnte. Fein werden die Fäden miteinander verwoben, nebenbei gibt es ein paar Einblicke in die Beziehung von Dr. Ritter zu der Polizistin Isabelle und ihrer Tochter. Das Ende in Sturm und Gewitter war ungeheuer spannend, allerdings hätte es das "zweite Ende" meines Erachtens nicht gebraucht, das wurde ein bisschen zu dick aufgetragen. Ansonsten ein toller Krimi!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

104 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"krimi":w=11,"provence":w=9,"frankreich":w=6,"nonne":w=6,"kloster":w=4,"mord":w=3,"isabelle bonnet":w=3,"reihe":w=2,"serie":w=1,"polizei":w=1,"ermittlungen":w=1,"krimi-reihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"band 5":w=1,"atmosphäre":w=1

Madame le Commissaire und die tote Nonne

Pierre Martin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783426521977
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich kannte den Autor und die Krimireihe vorher noch nicht, aber das Buch ließ sich sehr gut in einem Rutsch lesen. Isabelle, die Kommissarin, gab eine gute Protagonistin ab. Es machte Spaß, ihren Ermittlungen zum Fall der vermeintlich beim Kräutersammeln abgestürzten Nonne zu verfolgen. Auch ihr Assistent, ihre Freundin und ihre beiden Geliebten machen die Story zu einer runden Sache. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und angenehm zu lesen. Alles in Allem eine klare Empfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

141 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

"krimi":w=12,"bergwerk":w=7,"polizeiseelsorger":w=7,"ruhrpott":w=6,"ruhrgebiet":w=5,"honig":w=5,"mord":w=4,"religion":w=3,"duisburg":w=3,"martin bauer":w=3,"vergangenheit":w=2,"entführung":w=2,"glaube":w=2,"serienmörder":w=2,"leiche":w=2

Tiefer denn die Hölle

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783548290355
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch vom zweiten Krimi um den Polizeiseelsorger Martin Bauer bin ich restlos begeistert. Mir gefällt die Art der Autoren, die Story rasant und spannungsreich voranzutreiben, ohne dass man allzu früh ahnt, wer der Täter ist. Dazu kommen noch die privaten Probleme des Protagonisten, der von seiner schwangeren Frau getrennt lebt und die Querelen zwischen den Beamten der Polizei. Schon der Einstieg in den Ruhrgebietskrimi ist stark. Zugegebenermaßen ist die Geschichte teilweise sehr fantasievoll und vielleicht nicht ganz so realitätsnah, aber trotzdem mitreißend und spannend. Die Charaktere finde ich alle sehr glaubhaft, und der Schreibstil ist gut zu lesen. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn es weitere Teile aus dieser Serie gibt! Ganz klar fünf Sterne!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

99 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"münchen":w=7,"krimi":w=3,"roman":w=3,"mord":w=2,"gesellschaft":w=2,"kriminalroman":w=2,"gesellschaftskritik":w=2,"zeitgenössische belletristik":w=2,"spannung":w=1,"humor":w=1,"gewalt":w=1,"ermittlungen":w=1,"deutsch":w=1,"erpressung":w=1,"buchreihe":w=1

Kühn hat Ärger

Jan Weiler
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492057578
Genre: Romane

Rezension:

Ich gebe zu, Bücher von Jan Weiler habe ich schon immer gerne gelesen, aber dies war mein erster "Krimi" von diesem Autor. Der Kommissar heißt also Kühn, ist sehr menschlich mit all seinen Problemen und Gedanken. Auch privat trägt er einiges an Problemen mit sich herum.
Er soll in diesem Roman zusammen mit seinem Kollegen Steierer den Mörder eines jungen Mannes finden. Dazu taucht er ein in die Welt der Schönen und Reichen, was ich vortrefflich geschildert finde. Weiler schreibt wie kein zweiter, leicht verständlich, flüssig, unterhaltsam. Mehr eine Menschlichkeitsstudie denn ein Krimi. trotzdem empfehlenswert für nette Leseabende. Auch wenn man den ersten Teil nicht kennt, kommt man schnell in die Geschichte hinein. Hat mir gut gefallen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Wenn Martha tanzt

Tom Saller , Barnaby Metschurat , Anne Ratte-Polle
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 09.03.2018
ISBN 9783957131089
Genre: Romane

Rezension:

Zuerst einmal fand ich das Cover eigentlich ein bisschen altbacken, aber das Buch an sich ist auf jeden Fall lesenswert bzw. in meinem Fall hörenswert! Es beginnt mit der Ankunft eines jungen Mannes in New York, der dort das Notizbuch seiner Urgroßmutter Martha bei Sothebys versteigern lassen will.
Es enthält Notizen und bislang unbekannte Skizzen und Zeichnungen von Feininger, Klee, Kandinsky und anderen Bauhaus-Künstlern . Eine Sensation für die Fachwelt! Martha, neunzehnhundert in Pommern geboren, entschließt sich als junge Frau, nach Weimar ans von Walter Gropius geleitete Bauhaus zu gehen. Sie lernt viele Küntler kennen, entdeckt das Tanzen für sich und gründet später sogar eine Tanzschule, nachdem die Nazis die Kunstschule geschlossen haben. Irgendwann verliert sich jedoch ihre Spur... Der Roman wird von einer sehr angenehmen, geübten Stimme vorgelesen und es hat mit viel Spaß gemacht, der leicht zu verstehenden Story zuzuhören!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

170 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 99 Rezensionen

"kunst":w=15,"london":w=11,"andalusien":w=10,"spanien":w=9,"liebe":w=5,"malerei":w=5,"jessie burton":w=5,"roman":w=4,"spanischer bürgerkrieg":w=4,"insel-verlag":w=4,"england":w=3,"gemälde":w=3,"muse":w=3,"das geheimnis der muse":w=3,"krieg":w=2

Das Geheimnis der Muse

Jessie Burton , Peter Knecht
Flexibler Einband: 461 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.03.2018
ISBN 9783458363293
Genre: Romane

Rezension:

Zuerst einmal hat das Buch ein sehr schönes Cover! Die Leseprobe hatte mich neugierig gemacht, obwohl mir die Thematik zuerst ein wenig fremd war. Odelle Bastien will sich in den sechziger Jahren ihren Traum vom Schreiben verwirklichen und geht dafür nach England. In der Kunstgalerie Skelton findet sie eine Anstellung als Schreibkraft, wird dann von ihrer Chefin Marjorie in ihren Schriftstellerambitionen unterstützt. Als Odelle einen jungen Mann kennenlernt, der ein Gemälde geerbt hat, geht die Geschichte erst richtig los. Es handelt sich bei dem Bild um ein verschollenes Werk des Künstlers Isaac Robles, dem eine mysteriöse Geschichte zugrunde liegt. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich fesselnd, es hat mich überrascht, wie sehr mich die Story in ihren Bann gezogen hat. Lebendige Charaktere, interessante, spannende Handlung, atmosphärisch dicht. Sehr empfehlenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

"lucrezia borgia":w=5,"italien":w=4,"renaissance":w=4,"cesare borgia":w=4,"historischer roman":w=3,"florenz":w=3,"borgia":w=3,"rom":w=2,"ferrara":w=2,"niccolo machiavelli":w=2,"1502":w=2,"macchiavelli":w=2,"familie":w=1,"rache":w=1,"politik":w=1

Die letzte Borgia

Sarah Dunant , Peter Knecht
Flexibler Einband: 522 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 15.01.2018
ISBN 9783458363194
Genre: Historische Romane

Rezension:

ch lese eigentlich sehr gerne historische Romane und hatte mir von der Leseprobe viel versprochen, doch irgendwie ging der Funke letztendlich nicht über, was wahrscheinlich auch an dem Stil der Autorin liegt, die ganze Geschichte in einer Art irritierendem Präsens rüberzubringen, was der Story recht abträglich ist. Das ist sehr schade, denn die Fakten um die Familie Borgia fand ich schon recht interessant, aber man mühte sich irgendwie durch eine zähe, zusammengestückelte Geschichte, die nicht so recht zünden wollte. Ich muss auch zugeben, dass ich das Buch öfters weggelegt hatte, es dann aber wieder zur Hand nahm, aber besser wurde es dadurch nicht. Das ist sehr schade, denn die Geschichte hätte durchaus spannend sein können.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

257 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

"euthanasie":w=14,"münchen":w=5,"mord":w=4,"verbrechen":w=4,"zweiter weltkrieg":w=4,"2. weltkrieg":w=4,"inge löhnig":w=4,"roman":w=3,"krieg":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"thriller":w=2,"deutschland":w=2,"vergangenheit":w=2,"rache":w=2

Die Vergessenen

Ellen Sandberg
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penguin, 27.12.2017
ISBN 9783328100898
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich kannte die Autorin vorab nicht und habe das Buch ganz unvoreingenommen gelesen, weil mich die Lesprobe angesprochen hat. Und ich muss sagen, es ist eines der besten Bücher, die ich in der letzten Zeit in der Hand hatte. Wunderbar geschrieben, keine Sekunde langweilig, die Personen und Geschehnisse geschickt miteinander verwoben. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und habe mich darauf gefreut, weiterlesen zu können. Die Schicksale der einzelnen Protagonisten bewegen den Leser sehr, ohne kitschig oder übertrieben zu wirken. "Die Vergessenen" ist ein starker Titel mit einem noch besseren Inhalt, der aufrüttelt und zum Nachdenken anregt. Ich weiß gar nicht, ob man das Buch einen Krimi oder einfach nur einen spannenden zeitgeschichtlichen Roman nennen soll. Empfehlenswert ist er allemal!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

amerika, ausgrenzung, baumwollfarm, eine familiengeschichte, missisippi, mississippi-delta, rassentrennung, roman, usa 1946, weltkrieg

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Hillary Jordan , Karin Dufner , Eva Meckbach , Patrick Güldenberg
Audio CD
Erschienen bei OSTERWOLDaudio, 17.11.2017
ISBN 9783869523804
Genre: Romane

Rezension:

Für mich eines der besten Hörbücher überhaupt. Mudbound spielt in den Südstaaten, Mississippi. Gelesen wird von verschiedenen Sprechern, die jeweils einen Part bzw. eine der handelnden Personen übernehmen. Dies gelingt großartig. Ich fand es faszinierend, so an den Gedanken und Geschehnissen teilzunehmen, die aus der Perspektive der einzelnen Protagonisten geschildert werden. Der Autorin ist es auf großartige Weisen gelungen, einen Einblick in das Leben der Menschen zu dieser Zeit unter Rassentrenung und Rasenhass wiederzugeben. Hauptakteurin ist Laura McAllen, die spät heiratet und mit ihrem Mann auf eine unwirtliche Farm/Baumwollplantage ziehen muss, ohne fließendes Wasser und Strom, mit zwei kleinen Kindern. Ihr Lebensweg verquickt sich mit dem ihres Schwagers, des garstigen Schwiegervaters und den dunkelhäutigen Pächtern und ihrem Sohn, der später ein Freund von Lauras Schwager wird. Das Buch ist wirklich fesselnd, bewegend und gegen Ende hin auch manchmal schwer zu ertragen. Hervorragend, ich hätte auch mehr Sterne vergeben!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

"liebe":w=7,"schottland":w=5,"wale":w=4,"isabel morland":w=3,"gefühle":w=2,"insel":w=2,"mystisch":w=2,"hebriden":w=2,"selkie":w=2,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"drama":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"natur":w=1,"sehnsucht":w=1

Die Rückkehr der Wale

Isabel Morland
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426521809
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zuerst einmal hatte mich das wunderschöne Cover angesprochen. Da ich nicht so viele Liebesromane lese, war ich trotzdem von der Leseprobe neugierig gemacht worden. Im Roman geht es um Kayla, die mit ihrem Mann Dalziel auf einer schottischen Insel lebt. Die Landschaft wird hier in den wunderschönsten Farben geschildert. Zwischen Dalziel und Kayla läuft es nicht mehr wirklich gut, er trauert immer noch um seine verstorbene erste Ehefrau, ist aggressiv und hat sich auch mit seinem Sohn überworfen. Kayla ist sehr unglücklich, bis ein attraktiver und empathischer Fremder auf die Insel kommt, zu dem Kayla gleich eine Verbindung hat und mit dem sie sich sehr wohlfühlt. Mir hat der Schreibstil der Autorin gut gefallen, allerdings hätte das Buch auch kürzer sein können, manchmal gibt es schon einige Längen. Trotzdem insgesamt empfehlenswert, daher vier Sterne!

  (1)
Tags: gefühle, landschaft, liebe, natur, wale   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

259 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

"liebe":w=11,"antiquariat":w=7,"bücher":w=6,"roman":w=5,"poetry-slam":w=5,"familie":w=4,"vergangenheit":w=4,"leben":w=3,"poesie":w=3,"buchladen":w=3,"ich treffe dich zwischen den zeilen":w=3,"vertrauen":w=2,"gedichte":w=2,"literatur":w=2,"bücherliebe":w=2

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Stephanie Butland , Maria Hochsieder-Belschner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.10.2017
ISBN 9783426520758
Genre: Liebesromane

Rezension:

Schon der Titel hatte mich neugierig gemacht und die Leseprobe war sehr vielversprechend. Und tatsächlich - hier hat die Autorin Stephanie Butland einen bezaubernden Roman vorgelegt, den man als Buchliebhaber einfach gelesen haben muss. Bücher in der Ich-Form finde ich oft schwierig, aber hier ist die Erzählung wirklich gelungen und man findet sofort einen Zugang zu Loveday, die in Archìes Antiquariat arbeitet. Sie trägt ein Geheimnis mit sich herum, über das sie nicht sprechen kann. Und was für eine Idee, dass sie die Anfangssätze ihrer Lieblingsromane als Tattoos auf ihrem Körper trägt! Loveday Leben verändert sich erst, als sie Nathan kennen lernt, der die Mauer um sie herum bröckeln lässt und als sie dann noch eine Kiste mit Büchern erhält, die einst ihrer Mutter gehört haben, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen. Für mich großartige Literatur und ein Muss für diesen Herbst!

  (0)
Tags: bücher, liebe, literatur, schicksal   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

"österreich":w=4,"liebe":w=3,"berge":w=3,"starke frauen":w=2,"berg":w=2,"bergwelt":w=2,"roman":w=1,"gewalt":w=1,"biografie":w=1,"hoffnung":w=1,"einsamkeit":w=1,"armut":w=1,"zusammenhalt":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"nachkriegszeit":w=1

Durch alle Zeiten

Helga Hammer
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein fünf, 13.10.2017
ISBN 9783961010080
Genre: Romane

Rezension:

Die Leseprobe fand ich sehr interessant, das Cover dagegen eher altbacken und nicht so ansprechend. Der Roman um die junge Elisabeth, der in die aktuelle damalige Zeit und in Rückblicke eingeteilt ist, reisst einen durchaus mit und hat sicher auch viele bewegende Elemente, insgesamt fand ich aber die Themen zu hastig abgearbeitet und teilweise nicht realistisch. Dass die junge Frau es in der damaligen Zeit nicht leicht hatte, wird klar, allerdings lässt die Autorin so viel passieren, dass ich oft das Gefühl hatte, in die Geschichte wird zuviel hineingepackt. Mal ist einem die junge Frau sympathisch, dann trifft sie Entscheidungen, die man nicht so ganz nachvollziehen kann...Ich bin da hin- und hergerissen, wie ich diesen Roman bewerten soll, aber insgesamt fand ich die Idee und auch den Schreibstil ganz gut, deshalb trotzdem vier Sterne!

  (0)
Tags: berge, frauenschicksal, gewalt, hof   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 58 Rezensionen

"südtirol":w=10,"brenner":w=8,"mord":w=6,"krimi":w=5,"commissario grauner":w=4,"italien":w=3,"österreich":w=3,"regionalkrimi":w=2,"band 3":w=2,"krieg":w=1,"serie":w=1,"flucht":w=1,"drogen":w=1,"kriminalroman":w=1,"dämonen":w=1

Nachts am Brenner

Lenz Koppelstätter
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 05.10.2017
ISBN 9783462050080
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe bereits die beiden vorigen Krimis der Reihe gelesen und war sehr angetan. Der dritte Band übertrifft aber meine Erwartungen bei weitem. Schon die Leseprobe fand ich ungemein spannend, und genauso geht dieser Krimi auch weiter. Grauner ist persönlich in den Fall verwickelt, was es noch interessanter macht. Dazu die sehr gut geschilderte Atmosphäre am Brenner und in den Alpen, da konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen. Der Mordfall ist grausam, die Leute verschwiegen und eigen, der Spannungsbogen zieht sich durch das gesamte Buch. Saltapepe und Grauner geben wieder ihr Bestes, als Leser fiebert man mit. Besonders wenn man die Gegend dort von den Urlaubsfahrten ein wenig kennt. Ich hoffe da doch auf jeden Fall auf weitere Fälle für das Ermittlerduo! Ganz klar fünf Sterne!

  (0)
Tags: berge, brenner, mord   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

"krimi":w=11,"montana":w=9,"mord":w=7,"entführung":w=6,"drogen":w=6,"usa":w=4,"kriminalroman":w=3,"familiengeschichte":w=3,"erpressung":w=3,"macy greeley":w=3,"spannend":w=2,"tagebuch":w=2,"kleinstadt":w=2,"spannung":w=1,"thriller":w=1

Finster ist die Nacht

Karin Salvalaggio , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schon das Cover hatte mir gut gefallen, und die Leseprobe war rasant und spannend. Ermittlerin Macy Greeley ist abends allein im Auto unterwegs zu einem Entführungsfall, als ihr plötzlich ein Mann vors den Wagen läuft. Es ist Phillpp Long, ein Radiomoderator, um dessen Fall sie sich kümmern sollte. Macys Auto überschlägt sich, sie ist hilflos gefangen und muss mitansehen, wie Long vor ihren Augen erschossen wird. Macy, die einen zweijährigen Sohn hat und privat nicht immer vom Glück geküsst wurde, bleibt an dem Fall dran. Warum wurde Long entführt und getötet? Erst als Emma, die Tochter des Opfers, Geheimnisse ihres Vaters lüftet, kommt Licht in die Sache. Dieses Buch ist der dritte Fall der Reihe, aber ich fand, man bekam trotzdem relativ leicht einen Einblick in die Charaktere. Der Schreibstil ist flüssig, klar, spannend. Mir hat das Buch gefallen und gegen Ende der Story sah es so aus, als ob es demnächst noch einmal weitergeht!

  (0)
Tags: entführung, ermittlerin, mord, tagebuch   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

57 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 45 Rezensionen

"frankreich":w=4,"teufel":w=3,"arbeitslosigkeit":w=3,"als der teufel aus dem badezimmer kam":w=3,"sophie divry":w=3,"roman":w=2,"humor":w=2,"gesellschaftskritik":w=2,"hunger":w=2,"arbeitslos":w=2,"langzeitarbeitslosigkeit":w=2,"familie":w=1,"rezension":w=1,"literatur":w=1,"satire":w=1

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Sophie Divry , Patricia Klobusiczky
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 22.09.2017
ISBN 9783550081361
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch ist anders als andere, aber gerade das hat mir sehr gut gefallen. Die vielen Wortneuschöpfungen, der rasante Schreibstil, all das macht das Buch zu einem Erlebnis. Nicht zu vergessen der Inhalt natürlich, in dem meiner Meinung nach sehr treffend, manchmal natürlich etwas überspitzt, dargestellt wird, wie eine junge Frau ohne Job mit sehr wenig bis gar keinem Geld versucht, sich über Wasser zu halten. Selten habe ich solch eine Art Schicksalsbeschreibung gepaart mit humorvollem, treffendem Schreibstil gelesen. Es wäre schön, von dieser Autorin noch mehr zu lesen. Ihre Art ist ehrlich, offen, auf den Punkt, aber auch literarisch sehr gelungen. Ich habe es in kurzer Zeit verschlungen und finde es hat seine fünf Sterne mehr als verdient!

  (0)
Tags: arbeitslos, geldmangel, humor, lebenskrise   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

bestatter, btb verlag, das lügenhaus, einsamkeit, familie, fee empfiehlt, kinder, neubeginn, norwegen, roman, schräg, selbstfindungstrip, suche nach sich selbst, trauer, trondheim

Sonntags in Trondheim

Anne B. Ragde , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 14.08.2017
ISBN 9783442757374
Genre: Romane

Rezension:

Die Neshovs sind eine wirklich schräge Familie. "Sonntags in Trondheim" versprach mit der Leseprobe und dem Cover einen witzigen Roman. Die vorangegegangenen Bände kannte ich noch nicht, deshalb fand ich es dann doch ein bisschen schwer, mich in der Familie und der Story zurechtzufinden. Irgendwie ist alles doch zuviel des Guten und ziemlich überfrachtet. Margido, Erlend, Torunn...Jeder führt ein irgendwie außergewöhnliches Leben. Ich konnte nicht so recht warm werden mit den Charakteren, doch das ist sicherlich Geschmackssache. Vielleicht versteht man auch alles besser, wenn man die anderen Bücher kennt. Der Roman ist eher etwas für Leute, die außergewöhnliche Sachen lesen wollen, die nicht allzu realistisch oder alltäglich sind.

  (1)
Tags: bestatter, familie, kinder   (3)
 
47 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.