Danytime

Danytimes Bibliothek

8 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Danytimes Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

fantasy, novelle, magie, liebe, märchenhaft

Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle

Katjana May
E-Buch Text: 72 Seiten
Erschienen bei Impress, 08.08.2013
ISBN 9783646600032
Genre: Fantasy

Rezension:

Falkenmagie ist eine Fantasy-Novelle über eine junge Frau, die nichts so leicht aus der Bahn zu werfen scheint. Und wenn sie dann doch mal in einer Parallelwelt voller magischer Wesen feststeckt, dann will sie trotzdem nur eins: nach Hause. Da kann der fesche Falkenmann noch so lieb gucken.


Das wunderbare an dieser Geschichte ist die Protagonistin. Kyra – ihres Zeichens aufgeklärte Großstädterin (zumindest lässt der Heimweg durch einen Park darauf schließen), die sich nicht mal im Traum von dahergelaufenen Männern in unverständlicher Fremdsprache anquatschen lässt – glaubt sich zunächst komatös im Krankenhaus. Doch die unbekannte Welt, in die sie hineingezerrt wird, wirkt dann doch irgendwie etwas zu real für ihren Geschmack.


Die Handlung ist kurz und knackig. Eben eine Novelle. Und so rasant sie beginnt, so schnell ist sie auch wieder vorbei. Oder lag es an der unglaublichen Spannung? Tatsache ist: Ich hatte echt Probleme, das Buch zur Seite zu legen, was mir wirklich selten passiert, ich aber leider hin und wieder musste, da ich an einer Leserunde teilnahm und mein Zwischenstatement abgeben musste. Ansonsten hätte ich das Buch wohl in einem Rutsch durchgelesen.
Das Setting des düsteren Schlosses, die Figuren und die Rätsel um ihren Aufenthalt treiben die eigentlich sehr geradlinige Handlung fix voran. Dennoch werden einige Überraschungen geboten und besonders gut gefallen hat mir der Grund, warum ausgerechnet Kyra entführt wurde. Aber das verrate ich hier natürlich nicht.


Falkenmagie ist eine kurze, dafür umso spannendere, Fantasy-Geschichte, die einen wirklich in den Bann ziehen kann. Wenn man nicht mit der Erwartung herangeht, eine bedeutsame Charakterstudie oder etwas nie Dagewesenes zu erleben, dann kann man mit dieser Novelle durchaus ein(ig)e unterhaltsame Stunde(n) verbringen. Die Zeit hab ich jetzt aber nicht gestoppt. Ich fand die Geschichte jedenfalls zu kurz. Nur ob es wirklich an der Kürze der Geschichte lag oder daran, dass ich wie ein Falke durch die Seiten flog, das kann ich nun wirklich nicht sagen.
Empfehlen kann ich das Buch für Fantasy- und Märchen-Freunde jeden Alters, vor allem solche, die lieber eine kleine Romanze anstatt großem Schlachtengetöse erleben wollen. Tatsächlich würde ich diese Geschichte wohl auch meinen Kindern vorlesen, wenn ich welche hätte. Allemal besser als das blöde Schneewittchen, das sich vergiftete Äpfel andrehen lässt oder die dämliche Cinderella, die ihren Schuh verliert und dann auf einem hohen Hacken weiter torkelt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

angriff, demut, fantasygeschichte, high fantasy, philosophisch

Genusya in Gefahr

Kassandra S. Katz
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.04.2013
ISBN 9781484098974
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

science fiction, scifi, humor, anthologie, kurzgeschichte

Der Zeit-Zwirbel-Effekt und seine Knöpfchendrücker

Daniela Rohr
E-Buch Text: 174 Seiten
Erschienen bei null, 17.04.2013
ISBN B00CEGT1F8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: anthologie, humor, science fantasy, science fiction kurzgeschichten, zeitreise   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

dalon, xerubian, fantasie, dragon;, nerol

Xerubian - Aath Lan'Tis

Andreas Hagemann
E-Buch Text: 290 Seiten
Erschienen bei Aeternica Verlag, 21.01.2013
ISBN B00B4OV2RG
Genre: Fantasy

Rezension:

Xerubian spielt in einer liebevoll gestalteten Fantasywelt mit viel Humor und schrulligen Charakteren. Ich muss zugeben, ich hatte anfangs meine Schwierigkeiten am Ball zu bleiben, da die Geschichte sehr langsam startet und man erstmal Inspektor Dalon bei seinen mühsamen Recherchen begleitet. Daher auch der Punkt Abzug. Aber das ist Geschmackssache. Und ich kenne viele Bücher, die eher schleppend anfangen (Herr der Ringe zb.), sich aber kontinuierlich steigern. Genau das ist hier der Fall. Die Geschichte gewinnt mit der Zeit deutlich an Fahrt und Spannung, und irgendwann konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Besonders gefallen haben mir die Charaktere und der Humor. Von den meisten Fantasygeschichten kennt man den strahlenden Helden in der glänzenden Rüstung, verpackt in eine dramatische Heroengeschichte. Weit gefehlt. Inspektor Dalon ist ein alternder Beamter, der die meiste Zeit seines Lebens hinterm Schreibtisch verbracht hat und endlich die Chance sieht, aus seinem tristen Alltag heraus zu kommen. Sein treuer Begleiter - kein edles Ross, sondern ein verfressener, frecher Drache mit gewöhnungsbedürftigem Dialekt - sorgt dabei für den passenden zynischen Humor, von dem es hier reichlich gibt.

Ich habe mich beim Lesen jedenfalls köstlich amüsiert und kann dieses Buch jedem empfehlen, der zu Geschichten mit dem gewissen Augenzwinkern tendiert.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

horror, angst, blut, 2013

The American Monstershow in Germany

David Pawn
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 16.05.2013
ISBN 9781484959633
Genre: Sonstiges

Rezension:

"The American Monstershow in Germany" ist eine Sammlung von 13 Horror-Kurzgeschichten. Von Grusel, über Mystery bis hin zum ausgewachsenen Splatter ist alles dabei.

Was alle Geschichten gemeinsam haben, sind ihre alltäglichen Protagonisten. Das könnte der Nachbar von Gegenüber sein, der bei der Gartenarbeit etwas merkwürdiges findet. Die beiden Jungs aus Schulzeiten, die sich in eine Horrorshow hineinschleichen. Oder die eigene kleine Familie, die auf den Besuch vom Großvater wartet. Viele dieser Ausgangssituationen kommen einem irgendwie bekannt vor, wodurch man sich schnell zurechtfindet.

Doch die "normalen" Menschen haben natürlich auch einen Nachteil: Sie sind nicht besonders interessant. Daher wirkt die Charakterzeichnung auch häufig etwas blass und klischeehaft (hysterische Hausfrauen, neugierige Teenies), was bei Kurzgeschichten, die sich an der Handlung orientieren, aber durchaus zu verkraften ist. Eine Geschichte, bei der mich die Charakterzeichnung sehr überzeugen konnte, ist beispielsweise "Spüllicht". Hier zeigt der Autor sein wahres Talent, indem er seine Protagonistin auch eine nachvollziehbare und interessante Entwicklung durchleben lässt.

Jede Geschichte hat ihre ganz eigene Stimmung und die Inhalte sind so verschieden, dass wirklich alles abgedeckt zu sein scheint, was man im weitesten Sinne über Horror definiert. David Pawn zeigt die gesamte Bandbreite des Horrors, versteht es, spannend zu erzählen und trumpft mit einigen wirklich originellen Ideen auf.

Wirklich gegruselt habe ich mich allerdings eher selten. Dafür bin ich wohl schon zu abgestumpft. Aber selten heißt nicht gar nicht. In einigen Geschichten gab es durchaus den ein oder anderen Moment, wo es mich geschüttelt hat. Häufiger als den Gruselfaktor entdeckte ich allerdings den Ekelfaktor. Wenn Augen ausgepickt oder das Fleisch von den Knochen gefressen oder gesaugt wurde, verzog sich mein Gesicht schon spürbar richtung "Bä!". Die Ekelsequenzen können sich also durchaus sehen lassen.

Stilistisch gesehen kann David Pawn durchaus mit Autoren mithalten, die über einen Verlag veröffentlicht haben. Vom Hocker gerissen hat mich das Buch zwar nicht, aber ich fühlte mich durchweg gut unterhalten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

artemis fowl, elfen, fantasy, irisch, holly short

Artemis Fowl - Das Zeitparadox

Eoin Colfer , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.04.2010
ISBN 9783551358172
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

300 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

new york, krimi, usa, klassiker, roman

Stadt aus Glas

Paul Auster , Joachim A. Frank
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Süddeutsche Zeitung / Bibliothek
ISBN 9783937793054
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

mars, science fiction, freunde, auf dem mars aufgewachsenen, kinder

Das Marsprojekt

Andreas Eschbach
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 23.11.2004
ISBN 9783404243327
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 
8 Ergebnisse