DarkOwls Bibliothek

35 Bücher, 23 Rezensionen

Zu DarkOwls Profil
Filtern nach
35 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

262 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 139 Rezensionen

thriller, kreuzfahrt, mord, ruth ware, norwegen

Woman in Cabin 10

Ruth Ware , Stefanie Ochel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.12.2017
ISBN 9783423261784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

294 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 95 Rezensionen

thriller, haus, psychothriller, spannung, the girl before

The Girl Before

JP Delaney , Karin Dufner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 25.04.2017
ISBN 9783328100997
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

116 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

schweden, mord, thriller, stockholm, rache

Der Mörder und das Mädchen

Sofie Sarenbrant , Hanna Granz
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 17.02.2017
ISBN 9783352008931
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext
Noch einen Tag – dann, glaubt Cornelia, hat ihr Martyrium ein Ende, dann zieht sie mit Astrid, ihrer sechsjährigen Tochter, aus ihrem Haus aus und kann Hans, ihren gewalttätigen Mann, endlich verlassen. Doch am Morgen findet sie Hans tot im Gästezimmer. Emma Sköld, hochschwanger und sehr ehrgeizig, übernimmt den Fall: Für sie ist Cornelia die erste Verdächtige, doch es gibt auch eine andere Spur: Die kleine Astrid will in der Nacht einen Mann neben ihrem Bett gesehen haben, der sie gestreichelt hat.

Für mich ist es das erste Buch dieser Autorin und bisher habe ich festgestellt, dass ich hauptsächlich ja männliche Autoren in meinem Schrank stehen habe.

Mir hat das Buch gut gefallen, da der Erzählstil sehr flüssig und vor allem aber auch spannend ist. Es ist ein Buch, welches man definitiv sehr gerne liest und vor allem auch vertiefen kann, da die Autorin meiner Meinung nach, alles sehr gut detailliert.
Die Spannungskurve darf bei solchen Büchern nicht fehlen, da ich gerade das an solchen Büchern liebe. Die Autorin setzt geschickt ihren roten faden durch das gesamte Buch.
Es ist eine wirklich sehr interessante Geschichte und mir gefällt der Stil. Auf ihre Art und Weise gut und weiter zu empfehlen.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

soziophobie, manuel wagner, nur ich bin normal, gesellschaft, schafe

Nur ich bin normal

Manuel Wagner
Flexibler Einband: 114 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.11.2016
ISBN 9781540388001
Genre: Humor

Rezension:

Bei der Geburt fängt der Wahnsinn an: Seiner wohligen Einsamkeit entrissen, sieht sich der neue Mensch zahllosen Artgenossen ausgeliefert. Andere Menschen sind überall, und sie nerven. Dabei verhalten sie sich so berechenbar wie ein Kernkraftwerk, das zwischen zwei tektonischen Platten, von den Typen errichtet wurde, die uns Tschernobyl eingebrockt haben. So sieht es die Hauptfigur dieser Geschichte. Kein Wunder, dass sie uns aus ihrer Perspektive jede Menge skurrile Anekdoten zu erzählen hat. Der Malzwang im Kindergarten, die absurden Verhaltensweisen der Mitschüler auf der Klassenfahrt, die seltsamen Geschehnisse während einer Studentenparty und anderer Irrsinn lassen nicht nur das Ich in der Geschichte an der psychischen Gesundheit der Mehrheit zweifeln. Wie aber soll das Ich mit den Anderen umgehen? Warum fühlt es sich plötzlich doch zu jemandem hingezogen?


Von Anfang bis Ende berichtet das Ich von der Gesellschaft, die ihm eher mehr missfällt und ihm irgendwelche Sachen aufzwingt. Es wird klar deutlich gemacht, welche gesellschaftlichen Zwänge das Ich durchmachen muss und das er unter allem sehr leidet.
Es wird sehr abstrus erzählt mit dem hang zur Übertreibung.

In der ein oder anderen Situation sieht man das echte Leben vor seinen Augen und dass so manches sich wieder spiegelt. Allerdings ist mir vieles zu sehr in den Dreck gezogen und schlecht geredet. Hat die Gesellschaft nunja auch noch einen positiven Charakter, der in dem Buch gar nicht zu finden ist.

Der Sprachstil hat mir wirklich mehr als gut gefallen, da ich die Kunst der deutschen Sprache einfach liebe, sobald man damit umgehen kann. Paar vermisste Wörter fand ich wieder und habe sie auch direkt in mein Wortschatz verankert, danke dafür.

Es ist definitiv ein sehr außergewöhnliches Buch und ich möchte mich bei dem Autor für dieses selbstredend bedanken. Es war mir ein vergnügen.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

181 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 95 Rezensionen

selbstjustiz, london, krimi, gerechtigkeit, henker

Wer Furcht sät

Tony Parsons
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783404174423
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Wer Furcht sät“ ist nach „Dein finsteres Herz“ und „Mit Zorn sie zu strafen“ Band 3 der Max Wolfe-Reihe von Autor Tony Parsons.

Detective Max Wolfe ist Serienmördern auf der Spur. Der Club der Henker hat es auf den Abschaum der Gesellschaft abgesehen und übt Selbstjustiz. Die Videos ihrer Taten stellen sie ins Internet. Ihre Kaltblütigkeit und Brutalität schockiert. Es gibt keine Spur, der Tatort ist unbekannt. Der Club der Henker ist Wolfe und seinen Kollegen immer einen Schritt voraus.

Der Prolog mit einem scheinbar unbescholtenen Taxifahrer als erstes Opfer wirkt beklemmend bis die Wahrheit ans Licht kommt. Hat Mahmud Irani den Tod verdient? Handlungswechsel, im Gerichtssaal muss Max Wolfe miterleben, wie drei Angeklagte trotz unfassbarer und nachgewiesener Tat mit einer milden Strafe davon kommen. Wo bleibt die Gerechtigkeit? „Wer Furcht sät“ nimmt sich dem Thema „Selbstjustiz“ auf facettenreiche und sehr spannende Weise an. Der Fall eines Mannes, der aus nichtigen Gründen von drei Männern zu Tode geprügelt und getreten wurde, wirkt sehr realitätsnah. Ist die Gesellschaft verroht? Berührend ist auch das Schicksal des fünfzehnjährigen Justin, der ebenfalls zur falschen Zeit am falschen Ort war, und dem sogar noch Hilfeleistung verwehrt wurde. Der Krimi hält unserer Gesellschaft den Spiegel vor. Zu was wäre der Einzelne fähig? Max Wolfe gerät bei den Ermittlungen in den Club der Henker-Fällen an seine Grenzen. Lässt sich ihre nächste Handlung voraussehen? Die Täter agieren intelligent und skrupellos. Gibt es überhaupt eine Schwachstelle? Immer undurchsichtigen wirkt Max‘ alter Freund Jackson Rose. Was führt er im Schilde? Tony Parsons Erzählstil reißt mit. Die Geschichte ist neu und spielt an originellen, düsteren Orten. Das Tempo bleibt auf einem hohen Niveau. Lässt sich überhaupt ein Mord verhindern? Eine überraschende Wende sorgt für atemlose Spannung. Ein bisschen zu viele übermenschliche Kräfte sind im Spiel, und die Täter erweisen sich plötzlich als viel zu nachlässig. Über diese kleinen Stolpersteine und die Frage, warum eine Entführung nicht sofort einen Polizeieinsatz nach sich zieht, hilft die durchweg packende Story hinweg. Der Showdown findet anders als erwartet statt. Mit der Auflösung war nicht zu rechnen. Am Schluss des Krimis in „Gespenster von Newgate“ erfährt der Leser mehr über die Entstehung des Buches und die historischen Kulissen.

Das Cover setzt mehr auf den Autorennamen als auf den Titel, dabei ist der gut gewählt. Gelungen ist die beklemmende Szene mit dem Tunnel. In Max Wolfe-Reihe nimmt auch das Privatleben des Detectives etwas Raum ein. Er wirkt dadurch menschlicher. Hund Stan und Tochter Scout sind kleine Highlights. Band 3 und ein persönlicher Brief des Autors am Anfang des Buches machen Lust auf den nächsten Fall von Detective Max Wolfe

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Perry Rhodan-Trivid Prolog

Christian Montillon , Oliver Fröhlich
E-Buch Text: 37 Seiten
Erschienen bei Perry Rhodan digital, 06.10.2016
ISBN 9783845337937
Genre: Sonstiges

Rezension:

Es ist ein unheimliches Verbrechen: Eine Frau wird entführt und für die Kamera »präpariert« – und dann schickt der Verbrecher eine Botschaft über Trivid, das dreidimensionale Video. Ihr Empfänger: Perry Rhodan.
Doch was haben der erfahrene Raumfahrer Perry Rhodan und die Trivid-Künstlerin Lian Taupin mit diesem Fall zu tun? Weshalb zieht sie der Entführer in einen Strudel aus Gewalt und Erpressung hinein?
PERRY RHODAN-Trivid ist eine Science-Fiction-Serie, die nur als E-Book erscheint. Ein packender Kriminalfall in der Welt der fernen Zukunft – inklusive Medienterror und mysteriösen Gen-Sequenzen ...
Verfasst wird die Serie von Christian Montillon und Oliver Fröhlich, zwei erfahrenen Autoren der PERRY RHODAN-Serie.
________________________________________________________________________

Dieses Buch zählt zu meinem ersten SiFi Buch ! Ich konnte mich mit dem Buch gut anfreunden. Der Schreibstil ist flüssig und wie ich finde sehr gut zu lesen. Von Anfang an wird die Spannungkurve direkt hoch angesetzt, sodass ich eigentlich direkt wissen wollte um was es geht und was wohl als nächstes passieren würde.

Eine sehr schlaue Lösung, da man direkt weiter lesen möchte. Genauso ist dann auch das Ende dieses Prologes. Nach diesem Prolog folgt dann das erste Buch mit Kontakt, welches ich grade angefangen habe.

Die Welt ist bildlich schön beschrieben und es ist einfach alles im Buch zu verstehen. Aber ich habe für mich gemerkt, dass SiFi mir nicht wirklich liegt. Es ist einfach nicht mein Genre, aber ich differenziere meine Meinung, weil es halt an sich gut geschrieben ist.

Wer also SiFi mag, sollte sich diese Trivid-Reihe antun ;-)

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(327)

597 Bibliotheken, 25 Leser, 3 Gruppen, 158 Rezensionen

thriller, cody mcfadyen, smoky barrett, die stille vor dem tod, mord

Die Stille vor dem Tod

Cody McFadyen , Axel Merz
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.09.2016
ISBN 9783785725665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext
An einem kalten Oktobertag werden Smoky Barrett und ihr Team nach Denver, Colorado, gerufen. Im Haus der Familie Wilton ist Schreckliches geschehen: Die gesamte fünfköpfige Familie wurde ermordet, und der Täter hat durch eine mit Blut geschriebene Botschaft Smoky mit der Lösung des Falles beauftragt. Doch das Unheil ist weit größer, denn die Wiltons sind nicht die einzigen Opfer. Insgesamt drei Familien wurden in der gleichen Nacht und in unmittelbarer Nähe voneinander getötet. „Komm und lerne“, lautet die Botschaft an Smoky. Es wird ein grausamer Lernprozess, das Böse in seiner reinsten Form, in seiner tiefsten Abgründigkeit zu spüren. Smoky gelangt an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Und weit darüber hinaus.

Nach 5 Jahren hatte ich dieses Buch endlich in meinen Händen und doch hatte ich plötzlich Angst es zu lesen. Ich stöberte vorerst die Bewertungen durch und leider vielen sehr viele grundsätzlich sehr negativ aus. War das Buch wirklich schlechter als die anderen ? War es wirklich so anders, als behauptet wird ?
Ich bin ein Mensch,d er sich stets selbst eine Meinung bildet und vor allem aber die Bücher von Cody McFadyen einfach liebt.

Schon nach den ersten Seiten war deutlich, dass ich komplett anderer Meinung sein werden würde. Nach weiteren vielen Seiten bestätigte sich dies immer mehr.
Mir wurde bewusst, wie stark ich Cody vermisst habe und wie toll er schreiben kann.
Gnadenlos, wie eh und je wird man von der einen Katastrophe in die nächste geschickt. Alleine am Anfang passieren so viele Dinge und dennoch ist es überhaupt nicht unübersichtlich. Es wird danach aber auch nicht langweilig, weit gefehlt.Spannend geht es weiter und es wird in dem Buch viel auf die Hauptprotagonistin Smoky eingegangen. Viele schienen das nicht zu mögen, aber ich fand es genau passend.
Hat man alle vorherigen Bänder gelesen, weiß man, was diese Frau durch gemacht hat und dementsprechend geht Cody darauf auch ein.
Ich habe einen unglaublichen Bezug zu Smoky und es ist so als würde man die Charaktere alle intensiver kennen lernen. Ein weiterer Punkt, den ich so an diesem Autor schätze.
Es macht diese Reihe so wertvoll und sie baut ständig aufeinander auf.

Dieses Buch ist definitiv nicht schlecht, sondern wie all seine Vorgänger, ebenso lesenswert. Es ist wichtig, dass man sich ein wenig auf die Geschichte einlässt, um dies eventuell auch so zu sehen. Smoky ist labiler und ihre Gefühlswelt definitiv durcheinander, was für den ein oder anderen nicht erträglich zu sein scheint.
Es gibt kleine Momente, wo es ein wenig zu viel des Guten ist und mich auch nur ein klein wenig gestört hat.
Es ist nicht sein bestes Buch, aber von mir bekommt es 4 von 5 Eulen !

Also traut euch es zu lesen und bildet eure eigene Meinung.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

restaurant, krimi, unfall, mord, ermittlungen

Totenschmaus

Timo Leibig
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Leibig - Verlag und Werbung, 01.06.2016
ISBN 9783981707649
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(789)

1.373 Bibliotheken, 25 Leser, 4 Gruppen, 86 Rezensionen

thriller, noah, amnesie, verschwörung, berlin

Noah

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.12.2014
ISBN 9783404171675
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.516)

4.686 Bibliotheken, 32 Leser, 15 Gruppen, 195 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, berlin, psychothriller, mord

Der Augensammler

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 439 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2011
ISBN 9783426503751
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.096)

1.796 Bibliotheken, 43 Leser, 1 Gruppe, 167 Rezensionen

kreuzfahrt, thriller, sebastian fitzek, selbstmord, mord

Passagier 23

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 29.10.2015
ISBN 9783426510179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

380 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 86 Rezensionen

thriller, kanada, vergewaltigung, schwestern, chevy stevens

Those Girls – Was dich nicht tötet

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596034703
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eines vorweg, ich liebe dieses tolle Cover ! Es ist wirklich großartig und ein totaler Blickfang !

Die Schwestern Jessica, Courtney und Danielle Campbell sind 14, 16 und 17 Jahre alt und leben auf einer Farm in Kanada. Ihre Mutter ist verstorben, ihr Vater arbeitet wochenlang auf Ölfeldern und misshandelt die Mädchen, wenn er nach Hause kommt. Doch um nicht getrennt und erneut in Pflegefamilien untergebracht zu werden, verschweigen die Mädchen, was er tut. Als die Situation eines Abends eskaliert, beschließen sie, Richtung Vancouver aufzubrechen. Doch auf dem Weg in die Stadt geraten sie in einen noch schlimmeren Albtraum…

Auf den ersten Seiten wird der Leser gleich mitten in die Handlung geworfen. Er lernt die Schwestern kennen, als sie gerade die Stadt verlassen. Die Atmosphäre ist äußerst angespannt und ich fragte mich gleich, wie es zu dieser Situation gekommen ist. Um das zu erklären, springt die Handlung einige Tage in die Vergangenheit und schildert auf etwa 60 Seiten die Ursachen. Schonungslos werden die Misshandlungen der Mädchen durch ihren Vater beschrieben – er weiß sowohl mit Worten als auch mit Schlägen ernste Verletzungen zuzufügen, die mich schockiert haben.

Wieder in der Gegenwart angekommen geraten die Schwestern gleich in den nächsten Albtraum. Diese Szenen übertreffen die vorherigen noch einmal deutlich in ihrer Brutalität und Abscheulichkeit. Für mich waren diese Schilderungen hart an der Grenze von dem, was ich zur Unterhaltung lese. Lange fragte ich mich, warum ich mich durch all diese Szenen lesen muss. Wo will die Autorin mit ihrer Geschichte hin? Ich bangte und hoffte mit den Schwestern. Gleichzeitig blieb ich fest verankert in der Rolle der distanzierten Beobachterin, denn das zufällige Zusammentreffen der Ereignisse wirkte auf mich unrealistisch, die Schilderungen zu extrem und unwirklich.

Etwa auf der Buchhälfte gibt es einen Bruch in der Erzählung. Nach diesem wurde gleich deutlich klarer, welche Richtung die Autorin mit ihrer Geschichte anstrebt. Die zweite Buchhälfte hat mir insgesamt mehr gefallen und hier ist es mir auch besser gelungen, mich in verschiedene Charaktere hineinzuversetzen. Endlich gab es eine echte Handlung und nicht nur eine Aneinanderreihung von Grausamkeiten. Auch aus psychologischer Sicht fand ich das Buch interessant, denn die Schwestern gehen mit dem Erlebten völlig unterschiedlich um und ich kam ins Grübeln, was bestimmte Ereignisse in Menschen auch langfristig auslösen können. Leider war für mich bald vorhersehbar, wie die Geschichte enden wird. Ich hätte mir eine etwas komplexere Handlung gewünscht. Dennoch wurde es nicht langweilig. Ich habe das Buch nur ungern aus der Hand gelegt, da ich möglichst schnell wissen wollte, ob ich mit meiner Ahnung richtig lag und wie alles für „diese Mädchen“ ausgeht.

„Those Girls. Was dich nicht tötet“ ist nichts für schwache Nerven. Ein Großteil der Buchseiten ist mit grausamen Ereignissen gefüllt, die drei junge Mädchen durchleben müssen. Ich bangte mit den Schwestern und fand es spannend, zu beobachten, welche unterschiedlichen Wirkungen das Erlebte auf die drei hat. Leider konnte ich mich nicht ganz auf die Handlung einlassen.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

spionage, krimi, thriller

237

Justine Wynne Gacy
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 31.01.2013
ISBN 9781482309836
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

sehr mitreisend, spannend

Mädchendurst

Timo Leibig
Flexibler Einband: 253 Seiten
Erschienen bei Leibig - Verlag und Werbung, 01.06.2015
ISBN 9783981707625
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 18 Rezensionen

drachen, freundschaft, fantasy, leotrim, emotionen

Drachensichel

C. M. Hafen
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei O'Connell Press, 01.04.2016
ISBN 9783945227510
Genre: Fantasy

Rezension:

Zuerst einmal danke ich der Autorin für die liebe Widmung in dem Buch, darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut !

Klappentext

»Alles Leben beginnt im Wasser…«, flüsterte Dakota.
Der Drache ergänzte: »…und endet im Feuer.«

Dakota lebt wohlbehütet bei der Chronistin als ihr Mündel. Dies ändert sich an dem Tag ihres sechzehnten Geburtstags. Sie muss losziehen, um endlich hinter die Geheimnisse ihrer eigenen Herkunft zu kommen und spielt dabei manches Mal mit dem Feuer.
Gleichzeitig finden auch Ambro und sein Drache Norwin immer mehr Antworten auf die Fragen ihres Lebens – nicht alle davon sind leicht zu ertragen. Und doch ergeben sie – einem Puzzle gleich – nach und nach einen tieferen Sinn.

Meinung
Ich bin ein absoluter Thrillerjunkie und lese eher seltener Fantasy. Lese sehr gerne dann gute Bücher, wie von Cornelia Funke oder halt meinem Lieblingsautor Terry Pratchett.
Das Buch habe ich glücklicherweise gewinnen können und bin darüber sehr erleichtert. Natürlich war ich skeptisch, wie bei jedem Fantasybuch was ich jemals angefangen habe. Das Buch hat mich überrascht, aber darauf komme ich nun zurück.

Obwohl ich das 1. band nicht kenne bin ich wirklich gut in die Geschichte bzw. in die Reise eingestiegen. Vor allem gefällt mir die ganze Welt, die hier so toll beschrieben und aufgezeigt wird. Dadurch kann man sich das ganze deutlich vorstellen (es gibt sogar eine tolle Karte im Buch !) Dazu kommen die total schönen ausgearbeiteten Charaktere und eine schöne Geschichte, die das Ganze abrunden.
Ich finde die Ausarbeitung wirklich toll und die Geschichte gelungen. Es wird hin und wieder ein wenig Spannung aufgebaut, was mir wirklich gut gefällt. Mir gefällt auch der Schreibstil von der Autorin sehr gut, sodass es insgesamt wirklich gut zu lesen war.
Es hat mich jetzt nicht vom Stuhl gerissen, was auch wirklich nicht muss. Es ist eine rundum tolle Geschichte, die wirklich ihr Potenzial hat und gerade bei den Fantasiejunkies mehr als gut ankommen wird -da bin ich mir ganz sicher !-
Das Buch hat mich als Skeptiker völlig überzeugt und es wird bestimmt eine ganz tolle Buchreihe !

  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Zur Hölle geht's da lang

Flavio Redlich
Flexibler Einband: 234 Seiten
Erschienen bei EDITIA, 01.03.2016
ISBN 9783943450347
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.099)

1.954 Bibliotheken, 28 Leser, 7 Gruppen, 129 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, augen, fitzek

Der Augenjäger

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2012
ISBN 9783426503737
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

298 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

thriller, berlin, zelle, jonas winner, familie

Die Zelle

Jonas Winner
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 11.01.2016
ISBN 9783426512760
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sammy ist elf und gerade mit seinen Eltern nach Berlin gezogen. Im Luftschutzbunker der alten Jugendstilvilla, die die Familie im Grunewald bezogen hat, macht er eine verstörende Entdeckung. Ein vollkommen verängstigtes Mädchen, nicht viel älter als er, ist dort unten in einer Zelle eingesperrt, die man mit Gummifolie ausgekleidet hat. Nur durch einen winzigen Schlitz hindurch kann er sie sehen. Am nächsten Tag ist die Zelle leer, das Mädchen verschwunden. Und für Sammy kann es dafür eigentlich nur einen Grund geben: seinen Vater.

Zuerst einmal möchte ich mich bei Jonas Winner für das Rezensionsexemplar bedanken.
Ich habe mich wirklich über das Buch gefreut und damit auch wieder einen neuen Autor kennen zu lernen !

Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben, was ich wirklich mag. Es gibt selten Bücher, die in dieser Form geschrieben sind. Hier soll die Ich-Perspektive einen elfjährigen Jungen, Namens Sammy, widerspiegeln.
Die Charaktere sind mir leider ein wenig zu flach. Man erfährt sehr wenig über jede einzelne Person, so fehlt irgendwo eine Verbindung die man herstellen könnte. Ich hätte mir ein bisschen mehr Tiefe gewünscht. Die Eltern von Sammy sind mir eher unsympathisch, haben eher kaum Zeit für ihre Kinder und verhalten sich ziemlich merkwürdig. Mein Lieblingscharakter ist eindeutig Sammy. Der Kleine bekam zunehmend mein Mitleid. Ich wollte ihm am liebsten aus diesem Buch holen und einfach in den Arm nehmen. In allem finde ich es ein spannendes Konzept, dass sicherlich besser ausgearbeitet hätte werden können.

Genauso ist es mit der Geschichte im Ganzen. Es hat definitiv Potenzial, allerdings musste ich mit dem Buch erst warm werden. Es zieht sich in die Länge und die Spannung bleibt vorerst aus. Leider kommt auch nicht mehr all zu viel Spannung. Es gibt eine kleine Wendung und kurz hatte ich gehofft, dass noch mehr passiert und dass es jetzt richtig los geht. Kurz war ich gepackt, aber leider stand ich dann da. Ich kann durchaus nachvollziehen, warum das Ende so ist, aber mir scheint es zu einfach. Irgendwie habe ich mir etwas anderes gewünscht oder erhofft. Ich habe es nicht bereut zu lesen, allerdings ist dieses Buch jetzt auch kein Highlight. Mir fehlt einfach die Tiefe und vor allem die Spannung, die das Buch am Anfang einfach nicht aufbauen wollte. Ich musste mich durchringen das Buch zu lesen und einfach Seite um Seite weiter zu blättern.
Eigentlich lese ich solche Bücher in 1-3 tagen durch, allerdings musste ich dieses Buch einfach immer wieder beiseite legen. Alles in allem finde ich die Story gut, die durchaus noch mehr Potenzial hat. Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Eulen.

  (45)
Tags: jonas winne, knau, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

kochbuch, stoffwechsel, gesunde ernährung, abnehmen, diät

Dr. Libby´s Stoffwechsel-Kick

Libby Weaver
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei TRIAS, 13.01.2016
ISBN 9783432100180
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch ist der Zusatz zum Stoffwechselgeheimnis und soll dadurch helfen Rezepte zu haben, die einen dabei helfen. Aber aufgepasst, diese Rezepte haben Zutaten die eher schwer zu besorgen sind und man sich auch verdammt gut auskennen muss.
Es gibt nur wenige Rezepte, die unkompliziert sind in der Beschaffung und leicht nachzustellen.
Mich sprechen die Rezepte nicht wirklich an und finde das Buch eher unnützlich. Dagegen ist Das Buch zum Stoffwechselgeheimnis wirklich hilfreich !

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

abnehmen, stoffwechsel, sachbuch, ratgeber, ernährung

Stoffwechsel-Geheimnis: 9 magische Bausteine zum schlank werden & bleiben

Libby Weaver
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei TRIAS, 13.01.2016
ISBN 9783432100210
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wenn man sich mit Ernährung beschäftigt, dann sind es keine neuen Themen oder Hilfen. Das Buch ist sehr gut strukturiert und bestimmt sehr hilfreich, für die, die sich noch nicht so mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Allerdings fehlen hier definitiv mehr Lösungsansätze, was ein wenig schade ist. Aufgeklärt wird in diesem Buch gründlich und genug. Alles ist sehr verständlich geschrieben und nicht kompliziert. An sich ein Buch was in Ordnung ist.

Für mich war es halt nichts neues, da ich mich seit geraumer Zeit mit dem Thema beschäftige. Ich konnte mir nur damit gut bestätigen, was ich weiß und auch was ich bisher alles umgesetzt habe. Dadurch kann ich auch definitiv sagen, dass es auch wirklich stimmt.

Also habt Mut gewisse Dinge zu probieren und durch zu halten.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(731)

1.185 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 76 Rezensionen

thriller, helgoland, sebastian fitzek, berlin, fitzek

Abgeschnitten

Sebastian Fitzek , Michael Tsokos
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783426510919
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Autor: Fitzek & Tsokos
Genre: Thriller
Verlag: Droemer
Originalsprache: Deutsch

KLAPPENTEXT


Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs
zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde
verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn
der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit
Hinweisen präpariert.

Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die
Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die
Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben
sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden
hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach
seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie
ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert ….
________________________________________________________________________________________

Und mit diesem Buch fing alles an, zumindest
lernte ich dadurch Fitzek zum ersten Mal kennen. Auf dieses Buch bin
ich durch die TOP 10 BESTSELLER, in meiner Bücherhandlung aufmerksam
geworden. Ich schaue mir immer wieder diese Listen und die dazugehörigen
Bücher an. Bisher hatte mich nie eins überzeugt. Allerdings war diesmal
ein Thriller dabei und der Klappentext, sowie die Buchgestaltung, haben
mich sofort angelacht.


Das Buch kann man aufklappen und enthält dann einige Bildchen zu den
Utensilien, die man so als Gerichtsmediziner so braucht und wie diese
heißen. Fand ich irgendwie eine geniale Idee ! Vor allem, wenn das Buch
sowieso auf solche Dinge zurück greift.

ABER, Leider…war das Buch zu klein, kurz, was auch immer, habe ich es
viel zu schnell aus gelesen. Ich habe es verschlungen ! Die Story war
sehr gut aufgebaut und hatte einen spannenden roten Faden, den ich wie
besessen verfolgt habe. Natürlich habe ich mir meine Vermutungen gemacht
– lag damit komplett falsch – sehr genial und irreführend das Ganze.
Mit dem Thriller habe ich Fitzek für mich entdeckt und bin sehr froh
darüber, es gibt nichts über gute Thriller und tollen Lesestoff. Bitte
gern MEHR davon, mehr mehr mehr.


  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

ratten, scheibenwelt, katzen, fantasy, tiere

Maurice der Kater

Terry Pratchett
Fester Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Zeitverlag Gerd Bucerius, 24.10.2008
ISBN 9783938899397
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Das erste Märchen von der Scheibenwelt.

Die Geschichte vom Rattenfänger: mit Witz, Ironie und tieferer Bedeutung genial neu erzählt.

Maurice ist ein geschäftstüchtiger Kater, der auf Scheibenwelt mit einer Truppe schlauer Ratten unterwegs ist. Man veranstaltet zünftige Rattenplagen, organisiert die Befreiung mit Hilfe eines Flötenspielers und teilt sich den Lohn. Das funktioniert, bis die Ratten auf ein Buch der Menschen stoßen, das bei ihnen ein soziales Gewissen und nationalen Ehrgeiz weckt. Sie beschließen, ein eigenes Königreich zu gründen …

Die Scheibenwelt:
Die Geschichten dieser Roman-Reihe spielen auf der „Scheibenwelt“, die flach ist und von vier Elefanten getragen wird, die ihrerseits auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte (Groß-A’Tuin) stehen, welche durch das Weltall „rudert“.
Die Scheibenwelt lässt Dinge real werden, wenn man nur genügend an sie glaubt.

Charaktere:
Eine sprechende Katze mit einer klugen Bande von Ratten.
Maurice ist ein sehr schöner und gelungener Charakter. Er ist ein ziemlich lustiger Kater, der es aber Faust dick hinter den Ohren hat. Diesen Kater muss man einfach lieben !
Die klugen Ratten, sie können lesen, schreiben, reden und ja ! sogar tanzen ! Ich liebe die Ratten, sie sind haben sehr vielseitige Charakterzüge, jede einzelne Ratte ist auf ihre Art besonders. Die eine ist sehr schlau, die eine kann gut Stepptanzen. Wirklich sehr amüsant die Vorstellung. Am lustigsten sind die Namen. Die Ratten haben sich ihre Namen selbst ausgesucht, indem sie Dinge wählten, die ihnen gefielen.
Um ein kleinen Eindruck zu gewinnen ein paar Namen: In Salzlake, Verfallsdatum, Sonnenbraun, gefährliche Bohnen und und und.
Die Namen sind wirklich genial und Sorgen immer wieder für ein grinsen.

Ein Buch für Klein und Groß:
Es ist eine sehr unterhaltsame und lustige Geschichte, die man bestimmt so noch nie gelesen hat. Es ist etwas einzigartiges, dieses Konzept und es macht die Geschichte zu lesen. Es ist eine Geschichte zum lachen und irgendwo zum schmunzeln. In dieser Geschichte kommt bestimmt keine Langeweile auf, die Katze und ihr Rattentrupp sorgen für mächtig viel Chaos.  Eines ist klar, viele Eigenschaften sind wahr und durch dieses Buch lernt man einiges über Ratten und das Verhalten. Ratten sind nämlich wirklich sehr schlaue Tiere und es so schön in einer so faszinierenden Geschichte zu schreiben ist einfach besonders.Dieses Buch kann sowohl Klein als auch groß lesen, es ist sehr einfach gehalten und verständlich.

Wer Terry Pratchett noch nicht kennt, sollte es nachholen. Er hat einen sehr schrägen Humor, der in jedem Buch Bestand hat. Dementsprechend lustig und komisch sind die Bücher und es macht unheimlich viel Spaß sie zu lesen. Wer also auf Fantasy steht und Humor besitzt sollte sich die Bücher ans Herz legen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Fußabschneider

Timo Leibig
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei Leibig - Verlag und Werbung, 19.11.2015
ISBN 9783981707632
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:



Ich danke dem Autor Timo Leibig für die Zusendung des Buches und vor allem für die Widmung. Das macht dieses Buch wirklich sehr wertvoll und für mich sehr besonders.
Allerdings durfte ich Timo ein wenig näher kennen lernen, was mich wirklich sehr freut.
Ich habe ihn zu einem kleinem Interview gebeten und er ist ein wirklich sehr sympathischer Autor ! Aber dazu könnt ihr jetzt mehr lesen ;-) ! Auch hier nochmal ein großes Danke für die unkomplizierte Kommunikation und das Interview !


Wie hast du das Schreiben für dich entdeckt?

Timo: Im Studium besuchte ich das Fach Text. Dort ging es um eine Storykonzeption. Danach wollte ich das Buch auch unbedingt schreiben und so nahm alles seinen Lauf.

Wieso das Genre Thriller?
Timo: Weil mir Spannung einfach Spaß macht. Aber ich lege mich nicht darauf fest. Aktuell arbeite ich auch an einer Fantasy-Kurzgeschichtensammlung. Ich würde daher eher den Überbegriff “Dunkle Spannung” verwenden.

Wie gestaltest du kreative Pausen?
Timo: Kochen, Schwimmen, Spazieren, Urlaub. Wichtig ist Freiraum im Kopf, damit die Kreativität wieder angeregt wird.

Was ist für dich als Autor wichtig beim Schreiben?
Timo: Dass mich die Geschichte selbst fesselt und reizt.  Sicher könnte ich mir eine Marktlücke suchen oder nach Marketingstrategien vorgehen, allerdings würden dann die Geschichten darunter leider. Deshalb lasse ich es einfach auf mich zukommen.

Was bedeuten dir die Buchstaben, die du zu Papier bringst?
Timo: Sie ergeben einen Text, und der ist mein Werk, worauf ich sehr stolz bin. Es fühlt sich gut an am Abend zu sagen: “Heute habe ich wieder fünf Seiten geschafft!”

Was liest du am liebsten?
Timo: Ganz unterschiedlich. Ein Buch muss mich einfach mitnehmen, egal aus welchem Genre. Aber ich bin ein Fan von Mittelalter-Fantasy a la “Das Lied von Eis und Feuer” von George R. R. Martin.

Welche Autoren inspirieren dich?
Timo: Einen habe ich gerade genannt: George R. R. Martin. Aber da sind viele andere wie Chuck Palahniuk, Stephen King, Patrick Rothfuss, Donna Tartt. Meist sind es jedoch einzelne Werke, die mich inspirieren.

Möchtest du noch irgendwas an deine Leser los werden?
Timo: Natürlich ein Dankeschön, dass sie mich so unterstützen und meine Werke lesen. Ich hoffe, sie lassen sich noch auf viele verschiedene literarische Reisen mitnehmen ;-) Und nicht zu vergessen: Im Juni oder Juli erscheint der dritte Fall von Goldmann und Brandner.

Kommen wir nun zum Buch
Klappentext:
Eine übel zugerichtete Frauenleiche taucht in den Auen auf. Ihr fehlt ein Fuß, mit einer Handsäge abgeschnitten. Darüber hinaus gibt es weder verwertbare Spuren noch einen Hinweis auf ihre Identität. Die Kommissare Leonore Goldmann und Walter Brandner stehen vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Dann verschwindet noch eine junge Frau, die Leonore bekannt ist. Inwieweit haben die beiden Fälle miteinander zu tun?
Goldmann und Brandner stürzen sich in die Ermittlungen – und müssen feststellen, dass die Welt ein sehr dunkler Ort ist.

Dieses Buch hat mir wahrlich die Sprache verschlagen und mir blieb die Spucke im Hals stecken. Das Buch steigt direkt gnadenlos ein, was mich wirklich echt ein wenig überrascht hat. Ich fand es sehr gut, mich hat es direkt von Anfang an gefesselt und wollte natürlich immer weiter lesen. Gekonnt lässt Timo über das ganze Buch eine sehr faszinierende Spannungskurve mit einem klar definierten roten faden entstehen.
Für mich war es kaum möglich, dieses Buch aus den Händen zu legen ! Mir gefällt der Schreibstil unheimlich gut und vor allem auch die Charaktere.
Das Team Goldmann & Brandner ist wirklich toll und zählen definitiv zu den Lieblingscharaktern.
Dies war mein erstes Buch von Leibig und es wird nicht das letzte sein. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und ich liebe gute Thriller ! Dieser ist, zumindest meiner Ansicht nach, ein kleines Kunstwerk. Mich hat die Story gepackt und ich habe bis zum Ende gefiebert. Die letzten Seiten habe ich verschlungen, um dann mit bedauern festzustellen,d ass ich das Buch fertig habe. Ich will mehr davon und bin mehr als froh Timo entdeckt zu haben. Er darf einfach nicht fehlen ! Und wird neben Cody & Fitzek ein weiter Lieblingsautor !
Ich freue mich schon auf weitere Bücher !

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gesellschaftskritisch, roman

Satt. Sauber. Sicher

Dirk Bernemann
E-Buch Text: 241 Seiten
Erschienen bei Ubooks, 10.01.2014
ISBN 9783866085589
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mein Leben tut weh! Wünsche verschwinden auf nimmerwiedersehen. Meine Träume stehen mit kaputten Rücken an Wänden. Und die Liebe ist ein Massengrab.” Roland ist Huberts und Karlas Sohn und genau hier liegt sein Problem. Nur zu gerne würde er seine Abstammung leugnen, sie abwaschen, aber durch jede Pore atmet seine Herkunft. Und was nutzt der schönste Schein, wenn im Inneren alles fault … Dirk Bernemanns bis dato umfangreichstes Werk ist eine schmerzhafte Abrechnung mit der deutschen Durchschnittsfamilie, mit ihrer Unfähigkeit zur Kommunikation und den Folgen, die für alle Beteiligten daraus erwachsen. Sein erster Roman ist sprachlich ähnlich verdichtet und konzentriert wie seine ersten beiden Werke, doch dieses Mal seziert er seine Protagonisten bei lebendigem Leib, sieht in sie hinein und durch sie hindurch.

Dirk Bernemann hat in vielen Punkten Recht, aber irgendwann ist auch mal gut mit dem ganzen Hass und noch so tiefen Abgründen. Zu viel ist zu viel. Die ersten Bücher waren gut, aber dieser hier scheint einfach Anschluss finden zu wollen und es fehlt das gewisse etwas.
Mir verging die Lust an dem Buch und ich habe es nicht mehr weiter gelesen. Ich hatte keine Spaß mehr und kann dieses Buch nicht ganz weiter empfehlen.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(202)

362 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

gewalt, kurzgeschichten, drogen, leben, dirk bernemann

Ich hab die Unschuld kotzen sehen 1+2

Dirk Bernemann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.10.2008
ISBN 9783453675605
Genre: Romane

Rezension:

<
Das Gelage dieser Tage. Wir liegen mit mehr Krebszellen als Verstand im Kopf auf diesem durchgeficktem Spermüllsofa, Wir sind Engel, die Verführer, die Verführten des Amokzustandes, mancherortens fälschlicherweise Leben genannt. Um uns schießt Dummheit wie vergiftete Pflanzen aus krankem Boden. Sie liegt wie tot in meinem Arm. Liebe ich sie ? Sie atmet einen süßlichen Duft, den Cocktail aus Fastfoodkotze, Magenschleimhautentzündung, Billigwhiskey und meinen Küssen.>>

Das Leben ist Krieg.
Der Krieg hat uns alle leer gemenscht, kaputtgeKRIEGt.
Das Leben ist kein Krieg, sondern Sehnsucht,
irgendwas zwischen Verachtung und Liebe!
Das Leben ist Krebs, er zieht Metastasenstrassen
durch meinen Leib.
Das Leben ist Konzentrationsamok,
ein Garten rot blühender Neurosen.
Und ich bin der Menschenkarton mit chemischem Inhalt.
All das geschrien, während Genitalien sich duellieren…

Cover
Beide Bilder sind passend gewählt zur Darstellung der Unschuld, die es in diesen Büchern definitiv nicht zu finden gibt.

Die Realität ist brutal…
Hier gibt es keine rosa-rote Brille durch die man hin durch sieht. Jegliche Seifenblasen und derartige Denkweisen werden auf brutalste Weise zerstört. Dirk Bernemann zeigt die tiefsten Abgründe, die ein Mensch nur haben kann und das auf schonungslose Weise. Hier wird nichts geschönt, weder der Inhalt, noch die Sprache. Hier wird mit Brutalität nur um sich geschmissen und das macht das Buch so nah. Es wirkt sehr echt, es lässt einem selbst diese Emotionen und den ganzen Hass spüren.
Bernemann hat eine derartige Sprachgewalt, die sich gnadenlos durch beide Bücher zieht. Es sind skurrile Geschichten, die einen den Kopf schütteln lassen und diese Bücher garantieren für mehr Gedankengänge !
Im allem sehr guter und vor allem sehr faszinierender Lesestoff, für diejenigen, die auch gewollt sind mal die Brille abzulegen. Aber Vorsicht, die Bücher werden kein Kinderspiel, sie sind der tiefste Abgrund, den man sich vorstellen kann.

  (11)
Tags:  
 
35 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks