Darkage-Castle

Darkage-Castles Bibliothek

18 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Darkage-Castles Profil
Filtern nach
18 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

167 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

internet, selbstmord, sterbehilfe, jugendbuch, suizid

Ich bin Tess

Lottie Moggach , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei script5, 17.02.2014
ISBN 9783839001585
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

jugendbuch, thriller, romance, jeanne ryan, freunde

Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen

Jeanne Ryan
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 28.10.2013
ISBN 9783641102401
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

220 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

tod, liebe, antonia michaelis, leben, wünsche

Das Institut der letzten Wünsche

Antonia Michaelis
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.04.2015
ISBN 9783426653654
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

tod, krebs, frank pape, gott du kannst ein arsch sein, tagebuc

Gott, du kannst ein Arsch sein!

Frank Pape
Fester Einband: 136 Seiten
Erschienen bei Tour des Lebens, 14.02.2015
ISBN 9783981699807
Genre: Biografien

Rezension:


Mein Eindruck
Es ist gar nicht so einfach, die richtigen Worte zu finden um das auszudrücken, was ich beim Lesen empfunden habe und auch in Nachhinein empfinde.

Der Schreibstil ist so, wie man es bei einem Teenager vermutet, einfach, ehrlich und ohne großes Fachwissen besitzen zu müssen.

Krebs ist eine Krankheit die schon schlimm genug ist, in vielen Fällen ist die Medizin ja schon soweit, dass bestimmte Krebsarten "geheilt" werden können. Wenn man jedoch erfährt, dass man nur noch eine begrenzte Zeit vor sich hat, das würde denke ich mal den stärksten Kerl umhauen.

Stefanie bekommt ihre Diagnose mit 16. Wenn ich so zurück denke, was für Träume, Wünsche und Hoffnungen ich in diesem Alter hatte ... der Gedanke an den eigenen Tod war ganz weit weg.

Wer in diesem Buch einen medizinischen Ratgeber oder Seitenlanges Jammern erwartet , der ist völlig verkehrt. In diesem Buch lässt uns Stefanie an ihrem Leben mit der Krankheit teilhaben. Sie berichtet über ihr körperliches Befinden und gewährt dem Leser einen Einblick in ihre Gedankenwelt. So nimmt man Teil an dem unsichtbaren Band zwischen Stefanie und ihrer jüngeren Schwester Lola, der starken Bindung zu Luna - Stefanies Pferd, einer Entscheidung aus Liebe ...

Dieses Buch hat mich emotional extremst bewegt. Ich habe mit Stefanie gelitten, gelacht und geweint. Am ende des Buches wurde mir bewusst , wie sinnlos wir unsere Tage oftmals verstreichen lassen. Jeder einzelne Tag - und sei er noch so schlecht- ist kostbar. 

Info zum Autor (dem Buch entnommen)
Frank Pape hat vier Kinder und arbeitet seit vielen Jahren in der Präventions- und Jugendarbeit sowie als Feuerwehrmann und Notfallseelsorger in der Akutbetreuung. ehrenamtlich engagiert er sich aktiv in der Hospizarbeit und der Begleitung sterbender Patienten

Der Autor sagt selbst:
"Ich will, dass ihr lacht, dass es weh tut, dass ihr das Leben spürt."

Wenn ihr dieses Buch gelesen habt, dann würde ich mich über Eure Eindrücke sehr freuen. Diese könnt ihr direkt hier, auf der Facebookseite  oder auf der Webseite hinterlassen. 




  (2)
Tags: erfahrung, krebs, tod   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Klassenspiel

Celia Rees
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.11.2010
ISBN 9783646921687
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

stalker, lena, internet, jens hildebrand, jugend

Cyberstalker

Jens Hildebrand
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei Jens Hildebrand, 23.07.2012
ISBN B008OFMCX6
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(763)

1.490 Bibliotheken, 37 Leser, 4 Gruppen, 231 Rezensionen

krebs, familie, tod, liebe, hospiz

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Anna McPartlin , Sabine Längsfeld ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.03.2015
ISBN 9783499269226
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext
Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt. Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ... Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich.


Meine Meinung
Ich muss gestehen, dass ich anfangs doch kleinere  Probleme hatte in das Buch hineinzukommen. Mich haben die Sprünge vom „Hier und Jetzt“ in die „Vergangenheit“ zunächst etwas irritiert. Zur Story selbst kann ich nur sagen, dass ich zwischendrin immer wieder feuchte Augen hatte. 

Allein der Gedanke, dass eine Mutter ihr Kind überlebt, sorgt schon für eine Gänsehaut. Dann aber in dem Buch zu lesen, wie Rabbits (Mia Hayes) Mutter Molly doch immer noch nach einem Strohhalm sucht, dass ist Emotion pur. 

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten hat mich die Story sehr gefesselt und ich habe mit allen Beteiligten mit gelitten. Eigentlich beinhaltet „Die letzten Tage von Rabbit Hayes“ ja zwei Schicksale. Zum einem der bevorstehende Tod von Rabbit und die Krankheit ihrer großen Jugendliebe Johnny, der an MS erkrankt und auch verstorben ist. 

Das Buch gibt einen Blick auf die letzten 9 Tage eines viel zu kurzen Lebens, aber nicht nur aus Sicht der Sterbenden. Durch den Erzähl-Wechsel, zwischen Rabbit und ihren Eltern, den Geschwistern und ihrer 12-jährigen Tochter bekommt man einen Einblick in die Gefühlswelt eines jeden Einzelnen. Jeder versucht das Bevorstehende für sich auf seine Art und Weise zu verarbeiten. Zugleich wird man in den Träumen der schwer kranken Rabbit Hayes, auf eine Reise zurück in deren KInder- und Jugendzeit genommen.  

Da ich nicht zuviel auf die Story an sich eingehen möchte, will ich nur kurz anmerken, dass ich es schon hart fand, wie man Rabbits Tochter versucht hat den Zustand ihrer Mutter zu verschweigen. Sicherlich ist es nie einfach einem Kind zu sagen, dass die Mutter bald sterben wird. Jedoch finde ich, hätte sie das recht drauf sich genauso lange drauf vorbereiten zu können, wie alle anderen. Besonders ergreifend fand ich es, dass die letzten Tage von Rabbit Hayes in einem Hospiz statt fanden und nicht in einem trostlosen und sterilen Krankenhauszimmer. 

Der ganz große Tränenfluss kam am Ende des Buches. Wer das Buch bereits gelesen hat, der wird wissen was ich meine, allen anderen möchte ich nichts vorwegnehmen. 





  (2)
Tags: hospiz, tod, trauer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

gewalt, thriller

Ricky Meinfeldt: Einsamer Wahn

Julia Meyer
E-Buch Text: 378 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 30.03.2014
ISBN 9783847666974
Genre: Sonstiges

Rezension:

Infos zum Buch
Das Buch „Ricky Meinfeldt – Einsamer Wahn“ von Julia Meyer wurde am 6. Dezember 2014 in das Angebot von amazon aufgenommen und ist sowohl als Kindle-ebook als auch als Print-Version erhältlich. Der Preis fürs ebook beträgt aktuell 4,99€, ich hatte das Glück es für 3,99 zu bekommen. Die Printausgabe liegt bei 9,90€.

Infos zur Autorin
Die 1983 in Lüneburg geborene Autorin Julia Meyer, entdeckte bereits im Grundschulalter ihre Freude am Geschichten erzählen. Im Laufe der Zeit füllten viele Kurzgeschichten und Romane die Schreibblöcke. Sie besuchte eine Reihe von VHS-Kursen. Einer ihrer Kurzkrimis wurde 2001 in der TV-Zeitschrift "Funk Uhr" abgedruckt.

Der Thriller "Ricky Meinfeldt - Einsamer Wahn", ist Julia Meyer‘s erster Roman und kam im Dezember 2013 raus. Weitere Werke sind der Tierthriller "Der Teufel im Pferd" und "Helldriving - Brennender Asphalt"
 
Info zum Inhalt
Ricky, der seit seiner Kindheit aufgrund häuslicher Gewalt, psychisch sehr labil ist wir nach einem schrecklichen Vorfall innerhalb der Familie, zu einem Heimkind, welches später von den Meinfeldt’s aufgenommen und adoptiert wird.  Die neue Familie schwimmt im Reichtum und so muss ich Ricky zumindest in dieser Sache eigentlich keine Sorgen mehr machen. In der Schule ist Ricky eher der Außenseiter, der von allen argwöhnisch –nicht zuletzt aufgrund des Reichtums- betrachtet wird. Besonders leidet Ricky unter den Mobbingattacken seiner Mitschüler Hans und Thomas, sowie unter der unerwiderten Liebe von Marlene. Als dann auch noch seine Adoptiveltern bei einem Unfall ums Leben kommen, ist auch die letzte Stütze in Ricky‘s Leben verschwunden…. Ricky’s Leben nimmt eine extreme Wendung, er beginnt Rache zu üben und schreckt dabei auch nicht vor einem Mord zurück …

Ist sein Wahn noch aufzuhalten?

Mein „Urteil“
Ich muss gestehen, dass ich mich von der Kurzbeschreibung auf amazon etwas getäuscht habe und auch die Leseprobe ließ mich eine etwas andere Geschichte vermuten. Vielleicht wollte ich es auch nur gerne so haben? Vorneweg, die Geschichte von Ricky ist toll geschrieben, man kommt recht flüssig durchs Buch und der Schreibstil sorgte bei mir dafür, dass ich mich selber in der Story fühlte und mir alles bildlich vorstellen konnte. Und da kommen wir zum Punkt…. Manchen war mir zu bildlich im Kopf umher. 
Zurück zum Buch. Es hat mich schon erschreckt wie gewaltbereit Ricky im Laufe dieser Story wurde und wie hemmungslos seien Taten wurden. Jedoch war er immer drauf bedacht sein Spuren so zu verwischen, dass sie nicht auf ihn zurück zu führen waren. Die Vorgeschichte in Rickys Leben, nämlich die Erfahrung der häuslichen Gewalt in der Kindheit, später das im Grunde „sorgenfreie“ – zumindest in finanzieller Hinsicht-  Leben nach der Adoption und das jahrelange Mobbing durch seine Schulkameraden haben den jungen Menschen geprägt. Sie haben aus ihm diesen Menschen gemacht, der mit roher Gewalt und trotzdem immer wissend was er tut, der er am Ende war. Ein Mensch der nicht mal vor Morden zurückschreckte
Ich gestehe, das sich einige Passagen des Buches nur überfolgen habe. Wie schon erwähnt waren mir manche Dinge einfach zu bildlich vorstellbar, was ja im Grunde für die Autorin spricht. Sie kann ja nichts dafür, dass ich da doch etwas zu sensibel bin. Auch muss ich zugeben mich zunächst etwas schwer damit getan habe, dieses Buch zu bewerten. Letzt endlich habe ich mich dazu entschlossen, das meine Sensibilität bei diesem Thema nicht zu stark auf das Gesamtwerk wirken darf. Nur weil mir das Thema nicht ganz behagt, kann ich es nicht schlecht bewerten.

Dieses Buch gibt auf jeden Fall einen interessanten Einblick in die Gefühlswelt von Ricky!
 
Am Ende kam für mich nur eine mögliche Bewertung raus, jeder der es etwas „brutaler“ mag und der nicht zu sensibel ist, der ist mit diesem Buch bestens bedient. Kleine Sensibelchen sollten eher die Finger davon lassen.

  (1)
Tags: gewalt, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

65 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

zeitreisen, zeitreise, romantasy, liebe, romantik

Der Orden der weißen Orchidee - Die Erbin

Tanja Neise
E-Buch Text: 376 Seiten
Erschienen bei Eigenverlag Neise, 15.09.2014
ISBN B00NMMPY9K
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

erfahrung, jugendbuch, auch für jungen, schicksal, belletristik

Ein Schritt zu viel

Evelyne Stein-Fischer
Fester Einband: 199 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 01.07.2008
ISBN 9783800054350
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeines zum Buch

Das Buch erschien im Juli 2008 und wurde durch den Ueberreuter Verlag in Wien herausgegeben. Das Buch "Ein Schritt zu viel" ist die komplett überarbeitete und modernisierte Neuauflage des Buches "Herzsprünge" aus dem Jahr 1996. Mit der ISBN-Nummer 978-3-8000-5435-0 kann man es in jeder Buchhandlung zu einem Preis von 12,95 Euro käuflich erwerben.

Der Hersteller empfiehlt ein Lesealter von 14-15 Jahren.


Inhalt des Buches

Die 16-jährige Jenny mag ihren Freund Alex sehr. Jedoch kommt es zwischendurch vor, dass sie seine versuche nach mehr Nähe schroff abweist. Sie erträgt in diesen Momenten einfach nicht die Berührungen und die Nähe ihres Freundes. Gleichzeitig macht Jenny die Erfahrung, dass sie von den Menschen nur dann wirklich gemocht wird, wenn sie super Laune hat. allerdings ist es gar nicht so einfach gute Laune zu haben, wenn man etwas Schreckliches erlebt hat und mit niemandem darüber reden kann. Sie war 14 als ihr erster Freund Chris ihre Grenzen überschritt, er einfach ihr NEIN überhörte. Wird Jenny nach diesem Ereignis je wieder zu einem Jungen Vertrauen haben?


Meine Meinung zum Buch

Worum geht es in diesem Buch? Die Geschichte von Jenny verkörpert eigentlich das Schicksal vieler junger Mädchen. Jenny die mit 14 Jahren eben altergemäß noch jung und unerfahren war, tappt in die Falle vor der sich viele fürchten. Allerdings denkt kaum ein Mädchen darüber nach, dass ihm selber so etwas passieren kann. Jenny hat sich Hals über Kopf in Chris verliebt und ist selig als dieser scheinbar ebenso empfindet. Er schmeichelt ihr, unternimmt etwas mit ihr, wohl aber direkt zu Beginn mit einem Hintergedanken. Irgendwann kommt es dann zu dem verhängnisvollen Tag und er überschreitet Jennys Grenzen. Hinterher redet er Jenny ein, dass sie ihn ja dazu getrieben hätte. Es ist also das bekannte typische Muster, dass der Täter das Opfer eben zum Täter macht. Ein Mädchen ist ja immer Schuld und es fordert eben so etwas hinaus durch Gestiken, Kleidung, Verhaltensweisen oder andere scheinbar offensichtliche Merkmale. Jenny schweigt eben dementsprechend aus Angst und aus Scham und verpasst ihrem neuen Freund Alex mehr als einmal eine Abfuhr.. Jennys Abweisungen sind für Alex jedoch schwer zu verstehen, denn er weiß ja nichts von der Tat aus der Vergangenheit. So kommt es zwischen den Beiden öfters zu Situationen die für beide Seiten verwirrend sind. Selbst ihre Familie ahnt nichts von dem Erlebnis, welches Jenny erleiden musste Jenny lernt es nämlich sich bei bedarf eine Maske anzulegen, eine Maske die den anderen vorspielt, dass es ihr gut geht. Die merkbaren Gefühlsschwankungen werden daher als normale Reaktion in der Pubertät abgetan. Niemand ahnt, was in Jenny wirklich vorgeht und warum sie sich so verhält.

Das ein Opfer in dem Falle schweigt, ist leider nicht ungewöhnlich. Viele Opfer glauben nämlich wirklich, dass sie die Tat provoziert haben, sei es durch aufreizende Kleidung oder ein wenig Zärtlichkeit. Meine Meinung jedoch ist, dass es egal ist was ein Mädchen trägt oder tut, es rechtfertigt eine Jungen / Mann nicht dazu sich etwas zu nehmen was das Mädchen nicht will. Selbst wenn ein Mädchen zunächst auf Küsse und Berührungen eingeht, dann aber sagt, dass nicht mehr passieren soll, dann hat eben der Junge diese Entscheidung zu akzeptieren. GRENZEN DÜRFEN NICHT ÜBERSCHRITTEN WERDEN!!! Leider nutzen gerade ältere und reifere Jungen die Naivität der jungen und naiven Mädchen zu ihren Gunsten aus, oftmals schaffen sie es sogar den Mädchen einzureden, dass es eben einfach dazugehört und ein Beweis der Liebe sei. KEIN MÄDCHEN MUSS MIT EINEM JUNGEN INTIM WERDEN!

Ich habe dieses Buch mit einem Hintergedanken gekauft. Wie anfangs schon erwähnt hören Teenies ungern auf die erwachsenen. Mit diesem Buch lassen sich aber die Ängste und Befürchtungen eines Elternteils "interessanter" rüberbringen. Es ist für Jugendliche auch oftmals schwer gerade mit den Eltern über so Themen zu reden, daher finde ich es schon gut, dass es Autoren gibt die solche Themen aufgreifen und den Jugendlichen so die Augen öffnen. Es ist eben ein Unterschied ob eben die Eltern so etwas ansprechen oder ob man es von einem fremden durch eben diese Bücher erfährt.

Zumindest ist es hier so, dass die Kids nach dem Lesen eines solchen Buches manchmal doch zu einem Gespräch bereit sind. Ich lese solche Bücher daher vor den Kids selber um bei Redebedarf nach dem Lesen des Buches mit ihnen auch über den Inhalt reden zu können.

Ich finde hier hat die Autorin Evelyne Stein-Fischer ein heikles Thema sehr gut aufgegriffen. Die Geschichte von Jenny lässt sich sehr gut und leicht lesen, denn die Autorin verzichtet auf hoch geschwollenem Geschreibe. Sie beschreibt gut das Gefühlsleben Jennys ohne dabei zu sehr ins Detail bei der eigentlichen Tat zu gehen. Die Ausdrucksweise der Autorin ist sehr gut geeignet für Jugendliche, driftet aber nicht in die heutige "Sprache der Jugend" ab. Die Altersempfehlung des Herstellers empfinde ich auch als vollkommen geeignet, denn die meisten Mädchen fangen in dem Alter an sich eben für das andere Geschlecht zu interessieren.

Von meiner Seite aus kann ich eine volle Kaufempfehlung aussprechen, denn es kann eben jedes Mädchen davon betroffen sein. Ich denke mal, dass dieses Buch Mädchen darin bestärken kann die eigenen Grenzen auch durchzusetzen.

Was ich lobenswert an diesem Buch fand war die Angabe von URLs zu einer Beratungsstelle für Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es ist zwar nur ein kleiner Abschnitt am Ende des Buches, jedoch kann man ja die ausführliche Info und Hilfe auf den genannten Seiten suchen und bekommen.

  (0)
Tags: erfahrung, jugend, schicksal   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

jugend, liebe, wg, selbstständigkeit, freundschaft

Mein neues Leben und ich

Maja von Vogel
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.06.2010
ISBN 9783551357847
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Info zum Buch
Das Buch erschienim Juli 2010 und umfasst 176 Seiten. Herausgegeben wird es vom Carlsen Verlag und wird unter der ISBN-Nummer 978-3551357847 in jeder Buchhandlung zu einem Preis von 7,95 Euro zu bestellen sein. Der Hersteller empfiehlt ein Lesealter von 13-15 Jahren. 

Zum Inhalt des Buches
Das Leben der 16-jährigen Leo, die eigentlich Leonora heißt, ist eigentlich ganz normal. Wie jeder Teenager in diesem Alter wohnt sie noch bei ihren Eltern. Allerdings hat sie einen Sammeltick, sie sammelt leidenschaftlich gerne Nagellacke. Es läuft auch alles ganz normal, bis zu dem Tag an dem die Mutter einen Brief bekommt. Es handelt sich um die Zusage für die Stelle von Austauschlehrern für Leos Eltern. Leo ist gar nicht begeistert, dass sie nun zusammen mit den Eltern nach Texas ziehen soll und das auch noch für ein ganzes Jahr. Sie teilt kurzerhand ihren Entschluss mit, dass sie nicht mit nach Texas gehen wird. Allerdings stößt sie da bei ihren Eltern auf taube Ohren. Erst durch den Besuch ihrer Tante und ihres Onkels zu Ostern wendet sich das Blatt für Leo. Denn die Tante schlägt vor, dass Leo mit ihrer 19-jährigen Cousine Sabine zusammen ziehen könnte und für den Fall dass es mit den beiden nicht klappt, würde Leo dann eben in das alte Zimmer ihrer Cousine bei Tante und Onkel ziehen. Nach einigen Überlegungen willigen die Eltern schließlich ein. 

Als dann der Tag des Abschieds gekommen ist, hat Leo dann zunächst doch Bedenken ob ihre Entscheidung richtig war. Jedoch ist die Vorfreude auf die "eigene" Wohnung so groß, dass sie diese Gedanken schnell verwirft. In der neuen Wohnung angekommen, wird sie von Sabine nicht wirklich freundlich empfangen und auch sonst sieht alles erst einmal gar nicht so toll aus. Denn Sabine hat einen Ordnungsfimmel und präsentiert Leo auch direkt einen Monatsplan in dem alles schön geregelt ist. Auch der erste Schultag läuft nicht so wie erhofft, denn Leo hätte fast verschlafen und kommt da sie den Weg zur Schule nicht direkt gefunden hatte auch noch zu spät. Zu allem Überdruss bekommt sie auch noch von einem Mitschüler die Türe vor den Kopf geschlagen und als wäre das noch nicht genug wird ihr auch noch ihr Portemonnaie mit dem ganzen Haushaltsgeld für den Monat gestohlen. Schlimmer kann man in die so erträumte "Selbständigkeit" doch gar nicht starten? Wie wird Leo nun mit ihrem neuen Leben weiter umgehen, in welche Richtung wird sich alles entwickeln ... 

Mein "Urteil"
Das Buch ist super flüssig zu lesen und es kommt auch nicht wirklich Langeweile auf. Es war äußerst interessant, was Leo eben so in ihrem neuen Leben alles erlebt und wie sie das ganze meistert. Leo die Hauptperson in diesem Buch gibt einen Einblick in das Leben ohne Eltern, wovon ja sicherlich viele Teenies öfters träumen. Jedoch zeigt dieses Buch auch die normalen Alltagsprobleme auf, die man sonst als Jugendlichen in dem Alter gar nicht so wahr nimmt. Angefangen vom Putzen, kochen, Einkaufen etc. Einen Minuspunkt hat dieses Buch jedoch, denn ich finde, dass an manchen Stellen alles etwas zu positiv dargestellt wird. Wen ich da so an unser reales Leben denke, mit welchen Alltagsproblemen wir uns oft rumärgern müssen. 

Zusammenfassend kann ich aber sagen, dass "Mein neues Leben und ich ein doch recht gut gelungenes Werk der Autorin Maja von Vogel und es eben in dem Stil geschrieben ist, den Mädchen nicht einschläfernd finden. Die Altersempfehlung des Herstellers finde ich auch angemessen. 

Wenn eure Mädels also auf so etwas stehen und nachlesen möchten wie es Leo so ergeht, dann solltet ihr die nächste Buchhandlung stürmen ...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

  (0)
Tags: erfahrung, jugend, leben, selbstständigkeit   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

brigitte blobel, böses spiel, realschule, kiel, svetlana

Böses Spiel

Brigitte Blobel
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.10.2009
ISBN 9783570306307
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

brigitte blobel, missbrauch, dunkles schweigen, opfer

Dunkles Schweigen

Brigitte Blobel
Fester Einband: 251 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.08.2011
ISBN 9783570135143
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

alkohol, bully, coole zeiten, marvel, jojo

Bis ins Koma

Brigitte Blobel
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei cbj, 09.11.2011
ISBN 9783570401071
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

angst, gefahr, geisel, 2014, februar

Feuerprüfung

Brigitte Blobel
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Arena, 19.02.2014
ISBN 9783401065106
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

brigitte blobel, 2014, september, cbj

der rechte weg

Brigitte Blobel
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.09.2014
ISBN 9783570155516
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

117 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

magersucht, jugendbuch, brigitte blobel, essstörung, deutschland

Jeansgröße 0

Brigitte Blobel
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2009
ISBN 9783401501475
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

148 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

anders, liebe, jugendbuch, freundschaft, mobbing

Liebe macht Anders

Karen-Susan Fessel
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 05.07.2013
ISBN 9783440133460
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
18 Ergebnisse