Das_Leselebens Bibliothek

250 Bücher, 128 Rezensionen

Zu Das_Leselebens Profil
Filtern nach
251 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

227 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

"fantasy":w=13,"magie":w=11,"kreide":w=8,"jugendbuch":w=5,"joel":w=5,"rithmatik":w=4,"zeichnen":w=3,"brandon sanderson":w=3,"kreidlinge":w=3,"der rithmatist":w=3,"spannung":w=2,"schule":w=2,"high fantasy":w=2,"internat":w=2,"geometrie":w=2

Der Rithmatist

Brandon Sanderson , Jürgen Langowski , Ben McSweeney
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.07.2015
ISBN 9783453269866
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der März war bei mir irgendwie bestimmt von einer starken Leseunlust. Das einzige was irgendwie gut ging ist Jugendfantasie. Aber auch dafür brauch ich zur Zeit länger als sonst.
Seit längeren schwirrt mir schon der Autor Brandon Sanderson im Hinterkopf herum, weil ich ihn unbedingt ausprobieren wollte. Als dann auch noch die Booktuberin Jessy (Melody of Books) so positiv über ‚Der Rithmatist‘ sprach war es um mich geschehen. Ich lieh mir erst das ungekürzte Hörbuch aus und dann noch das Ebook. Abwechselnd las und hörte ich, wobei ich mehr las. Das Hörbuch hat eine Spieldauer von 11 Stunden, 16 Minuten, gelesen von Detlef Bierstedt, erschienen bei Random House Audio Deutschland. Das Ebook erschien ebenfalls im Juli 2015 bei Heyne fliegt und hat 326 Seiten.

 

Inhalt:
Joel wünscht sich nichts sehnlichster als ein Rithmatist, ein Kreidemagier, zu werden. Als an seiner Schule Schüler mit einer rithmatischen Begabung entführt werden, liegt es an ihm sie retten. Bald entdeckt er seine eigene Gabe, als er sie am nötigsten braucht.

 

Meine Meinung:
Magie, Kreidemonster und eine Prise Mathematik, so lässt sich wohl am Besten der Rithmatist zusammenfassen. Das letztere ist auch der Grund warum ich zum Ebook gegriffen habe. Denn jedem Kapitel ist eine rithmatisch Zeichnung vorangestellt. Im Horch gibt es dann eine kurze Beschreibung, aber mir reicht dies nicht aus. Ich sollte vielleicht dazu erwähnen, das ich der absolute Mathevollidiot bin. Also griff ich dann auf das entsprechende Ebook zurück. Aber Detlef Bierstedt las den Abenteuerroman und total lebendig. Nur leider ohne Zeichnungen.
Die Geschichte selber gefiel mir bis zur Hälfte richtig gut. Ich mochte Joel und Melody. Und auch die anderen Figuren. Aber vor allem das Steampunk Setting hat mich total mitgerissen. Sie passt einfach perfekt zu den sehr mathematischen Angriffstechniken und seinen Monstern, auch wilde Kreidlinge genannt.
Generell merkt der Leser das sie Brandon Sanderson viel Gedanken um seine Geschichte gemacht hat. Allerdings hatte ich beim Hören oder Lesen das Gefühl er muss sich immer wieder selber zügeln. Denn ich hätte persönlich gerne mehr über diese wunderbare Welt erfahren und wäre gerne richtig eingetaucht. Aber leider war mir dies vergönnt.
Im Allgemeinen hatte ich immer wieder das Gefühl, die Geschichte bleibt sehr oberflächlich, weil sich der Autor anscheinend nicht traut seinen jungen Lesern mehr zu zutrauen. Dies mündet denn in einem auf und ab. Für mich war es persönlich ungewohnt so wenig Figuren zu haben, obwohl der Roman in einer Schule spielt. Vielleicht bin ich auch einfach nicht mehr die Zielgruppe, aber wer Harry Potter liebt, wird diesen Roman mögen.
‚Der Rithmatist‘ konnte mich nicht zu hundert Prozent von sich überzeugen, trotzdem freue ich mich auf mehr von Brandon Sanderson.



Mehr Infos:  https://das-leseleben.webnode.com/news/der-rithmatist-von-drandon-sanderson/

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"verlag":w=2,"familie":w=1,"historischer roman":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"band 1":w=1,"familiensaga":w=1,"1. weltkrieg":w=1,"oliver":w=1,"vincenzi":w=1,"lady celia lytton":w=1,"london 1904":w=1

Das Versprechen der Jahre

Penny Vincenzi , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 654 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.03.2018
ISBN 9783442486731
Genre: Historische Romane

Rezension:

,Das Versprechen der Jahre’ ist der erste Teil der Lytton Saga und hat mich endlich aus meiner Leseunlust befreit. Das Buch wurde mir vom Goldmann Verlag zur Verfügung gestellt - Vielen lieben Dank.
Jeder der drei Romane wurde von einer anderen Übersetzerin übersetzt. Der erste Band wurde von Sonja Hauser übersetzt und hat, inklusive Leseprobe, 641 Seiten. Erschienen ist die broschierte Ausgabe im März 2019.

 

Inhalt:
London 1904: Lady Celia heiratet den charmanten Verlagsinhaber Oliver Lytton. Die Londoner Highsociety ist von der jungen, intelligenten Frau begeistert. Als der erste Weltkrieg seine Schatten vorauswirft und ihr Mann einberufen wird, muss Celia gemeinsam mit ihrer Schwägerin den Verlag leiten. Immer wieder müssen die Frauen sich dabei neuen Herausforderungen stellen und einen hohen Preis zahlen.

 

Meine Meinung:
Dieses Buch gehört zu meinen Jahreshighlights!
Auch wenn das Cover eher eine Geschichte voller Liebe und Herzschmerz vermuten lässt, ist es der Roman gar nicht. Vielmehr ist es eine Gesellschaftsstudie, die dabei noch wunderbar geschrieben ist, in einer Sprache, die die Würde der Zeit widerspiegelt.
Als Leser lernen wir nicht nur Celia Lytton kennen, sondern auch jede der anderen Figuren, den jeder dieser Personen hat ihre eigene Geschichte und ihren eigenen Handlungsstrang diese lösen sich mehrfach in einem Kapitel ab und verflechten sich sehr gut miteinander ohne dabei zu verwirren.
Das schöne an dieser Figurenvielfalt ist, wir kriegen als Leser einen unbegrenzten Einblick in die verschiedensten Gesellschaftsschichten und in die politischen Gegebenheiten rund um den ersten Weltkrieg. Besonders Augenmerk legt die Autorin dabei auf die Entwicklung der Rolle der Frau und wie sie nach dem Krieg wieder zurück gedrängt wurden. Aber kein Mann wurde dabei, als Macho oder ähnliches dargestellt. Vielmehr sind alle handelnden Personen Kinder ihrer Zeit.
Keine der Figuren ist perfekt, aber alle Figuren sind realistisch und ehrlich. Manchmal passiert etwas, wo ich als Leser im ersten Moment sagen würde die Handlung finde ich jetzt etwas fragwürdig und dann kommt ein Wendepunkt mit dem ich so nicht gerechnet hätte.
Was mir beim Lesen immer wieder auffiel sind die sehr guten Recherchen, vor allem über die Entwicklungen im Verlagswesen, aber auch historische Ereignisse wurden sehr gut in die Geschichte eingewebt und zeigt auf lebende Weise die Auswirkungen auf eine Familie.
Bei meinen Recherchen zu dieser Rezension musste ich feststellen, das die Autorin Penny Vincenzi am 25. Februar 2018 verstorben, da sie aber 1939 geboren ist merkt man aber auch ihrem Buch diesen Zeitgeist an. Nichts an ihrer Geschichte wirkt künstlich oder fiktional.

‚Das Versprechen der Jahre‘ ist eine ehrliche Geschichte voller starker Persönlichkeiten vor einer gewaltigen Kulisse. Ich freue mich schon auf den 29. Mai 2018 auf Band 2: ‚Die Stürme der Zeit‘ und auf den 16. Juli 2018 da erscheint Band 3: ‚Die Stunde des Schicksals‘



Mehr Infos:  https://das-leseleben.webnode.com/news/das-versprechen-der-jahre-die-lytton-saga-1-von-penny-vincenzi/

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 51 Rezensionen

"istanbul":w=9,"krimi":w=5,"türkei":w=5,"geschichte":w=4,"mord":w=2,"historischer roman":w=1,"freunde":w=1,"rache":w=1,"drama":w=1,"trauer":w=1,"kunst":w=1,"hass":w=1,"ermittlungen":w=1,"kriminalroman":w=1,"kultur":w=1

Die Gärten von Istanbul

Ahmet Ümit , Sabine Adatepe
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei btb, 11.09.2017
ISBN 9783442715138
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

146 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"das erbe der macht":w=11,"schattenfrau":w=11,"fantasy":w=7,"magie":w=7,"urban fantasy":w=7,"andreas suchanek":w=7,"lichtkämpfer":w=5,"erbe der macht":w=4,"spannung":w=3,"magier":w=3,"band 6":w=3,"greenlight press":w=3,"verrat":w=2,"macht":w=2,"action":w=2

Das Erbe der Macht - Schattenfrau

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 27.02.2017
ISBN 9783958342477
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

167 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

das siegel des feuers, fantasy, gargoyle, gesa schwartz, grim, grimm, jugendbuch, kampf gut gegen böse, kobolde, liebe, magie, paranormales, paris, rom, schwarzmagier

Grim - Das Siegel des Feuers

Gesa Schwartz
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.12.2012
ISBN 9783863960551
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

colson whitehead, sklaverei, underground railroad

Underground Railroad

Colson Whitehead , Nikolaus Stingl , Helene Grass
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 01.09.2017
ISBN 9783957130990
Genre: Romane

Rezension:

In jeder Buchhandlung und in jeder Bibliothek begegnet ‚Underground Railroad‘ vom Pulitzer Preis Gewinner 2017 Colson Whitehead. Begonnen hatte ich den Roman als E-Book begonnen, merkte aber schnell, dass mir das Hörbuch mehr zusagt.
Das Hörbuch wird von Helene Grass gesprochen und ist gekürzt 08 Std. 51 Min. lang. Erschienen ist es im Hörbuch Hamburg Verlag im August 2017 und das gebundene Buch bei Hanser Literaturverlage ebenfalls im August 2017.

 

Inhalt:
Cora wird schlechter behandelt als ein Tier und sie ist eine von Vielen. Auf einer Baumwollplantage in Georgia träumt Cora davon dem menschenunwürdigen Leben zu entkommen. Als sie von der Unterground Railroad, dem Flüchtlingsnetzwerk in den USA hört, flieht sie. Auf ihrer Flucht begegnen ihr außersgewöhnliche Menschen.

 

Meine Meinung:
Wie bereits erwähnt begann ich das Buch in Ebook-Version, aber nach circa 30 Seiten merkte ich schnell, das ich mit dem Schreibstil so nicht zurecht komme. Was für mich vor allem an den langen Sätzen von Colsen Whitehead lag. Diese brachten mir Cora nicht unbedingt näher. Aber sehr früh erzählt der Autor das alles nur mündlich übertragen wird, wegen der fehlenden Bildungsmöglichkeiten. Aus diesem Grund entschloss ich mich dem Roman noch einmal als Hörbuch eine Chance zu geben. Und siehe da ich war gefesselt.
Die Sprecherin brachte mir sofort Cora meilenweit näher. Die markante Stimme von Helene Grass verlieh der Protagonistin mehr Charakter.
Die Geschichte ist alles andere als eine leichte Geschichte. Mit Brutalität die zu dieser Zeit an der Tagesordnung war, muss man als Leser erst einmal umgehen können. Aber ich brauchte eine Weile um mich in die Geschichte einzufinden. Denn immer wenn wir einen neuen Teil im Roman beginnen, werden wir in eine Gegenwartssituation geworfen (Sorry, ein besser Aufdruck fällt mir für dieses Gefühl nicht ein.) die scheinbar weit von dem Ende des vorigen Teils entfernt ist. Erst im Nachhinein erfahren wir, wie es Cora zu der neuen Station der Underground Railroad geschafft hat.
Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt um ein paar Worte zur Underground Railroad zu erwähnen. Dieses Flüchlingsnetzwerk ist keine Erfindung des Autors. Es entstand zur Zeit der Sklaverei in den Südstaaten von Amerika. Menschen die oft aus privaten Gründen und Erfahrungen nicht mit Sklaverei einverstanden waren, halfen Sklaven, zu meist von Baumwollplantagen zur Flucht. Entweder nahmen sie sie auf oder transportierten oder halfen auf andere Weise. Denn jede neue Station im Buch erzählt von einer anderen Art von Hilfe, aber auch von Gräueltaten die erlebt wurden und jede einzelne Seite stellt sich die Frage der Menschlichkeit und den Wert von Leben.
Anders als in der historischen Realität, hat Colson Whitehead als Symbol für seine Underground Railroad einen Zug erschaffen, der die Passagiere immer zu einer neuen unterirdischen Station bringt, aber Niemand kennt Fahrplan und Streckennetz. Ich persönlich finde das Bild des Zuges sehr gut gewählt, weil der Transporter bleibt ja  immer gleich und man kann sich auf die Geschichte der einzelnen Stationen konzentrieren und die Geschichte der Sklaverei erfahren.
Bis zu der Rezension wusste ich nicht, dass das Hörbuch gekürzt wurde, denn mir fehlt beim Hören nichts. Aber was mir beim Schreiben der Rezension auch klar wird, warum das Buch in Deutschland längst nicht solche Wellen schlägt wie im englischsprachigem Raum. Als zu meist weißer Deutscher ist man sehr weit weg von dieser Geschichte und sie schafft es nicht zu Hundertprozent die Distanz zu überwinden und sie zu unserer zu machen.
Aber wer sich für dieses Thema für die Historie der Sklaverei interessiert und die Gesichte der USA, der sollte sich das Hörbuch vor allem Näher angucken.



Mehr Infos:  https://das-leseleben.webnode.com/news/underground-railroad-von-colson-whitehead-gelesen-von-helene-grass/

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

93 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

19. jahrhundert, breuer, depression, freud, liebe, medizin, nietzsche, obsession, philosophie, psychoanalyse, psychologie, psychotherapie, roman, verzweiflung, wien

Und Nietzsche weinte

Irvin D. Yalom ,
Flexibler Einband: 442 Seiten
Erschienen bei btb, 04.02.2008
ISBN 9783442737284
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

coming out, frauenliebe, musikalische zitate, oper

Sommer in Barock

Carolin Schairer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ulrike Helmer Verlag, 01.03.2017
ISBN 9783897413962
Genre: Romane

Rezension:

Bei dem nicht enden wollenden Winterwetter, mit Dauerschmuddelwetter brauch selbst ich ein Hauch von Sommerfeeling. ‚Mit Sommer in Barock‘ habe ich genau das bekommen. Erschienen ist der Roman im März 2017 im Ulrike Helmer Verlag. Die Printausgabe hat 336 Seiten, ich las es als Ebook.

 

Inhalt:
Die international erfolgreiche Opernsängerin Diana Kleedorf wird in einer Talkshow als vermeintliche Lesbe geoutet. Nur weil sie immer die Hosenrollen spielt. Natürlich ist dies ein riesiger Skandal, den Diana grade gar nicht gebrauchen kann, denn auch in ihrer Ehe kriselt es. Ihr Mann möchte unter allen Umständen Kind und ist dafür bereit seine Frau in eine Kinderwunschklinik nach Tschechien zu schaffen. Überfordert mit der Situation flieht Diana in ihr nächstes Engagement, den Anzinger Barocksommer. Dort spielt sie die Hauptrolle in Händels Oper Ariodante. Für Diana wird es der Sommer ihres Lebens. Sie trifft sie Sophie, von der sie sich stark angezogen fühlt. Einer Sommer voller neuer Entdeckungen und Entscheidungen beginnt…

 

Meine Meinung:
‚Sommer in Barock‘ gab mir von der ersten bis zur letzten Seite das Sommergefühl, das ich so dringend gebraucht habe. Trotzdem ist der Roman auf keinen Fall oberflächlich und stumpf. Das hatte ich erwartet bei der Beschreibung.
Im Gegenteil Carolin Schairer präsentiert mit Diana und Sophie Figuren, die absolut überzeugen. Beide Frauen wissen was sie wollen und Beide haben ihre Eigenheiten. Grade Diana hat so manche Divaallüren. Trotzdem bleibt sie gut nachvollziehbar. Man merkt ihr den jahrelangen Bühnenstar an, aber man merkt auch ihre Entwicklung und das macht wirklich Freude, weil sie mit einer ungewohnten Leichtigkeit die Gegenwart akzeptiert. Sophie ist in dieser Hinsicht genau das Gegenteil von Diana, ihre Angst und Unsicherheit merkt man als Leser in vielen ihrer Handlungen. Dieses tat aber ihrer Faszination keinen Abbruch. Das was mich etwas störte war ihr ständiges hin und her. Aber bis auf eine Ausnahme hat die Autorin diese Situation sehr gut mit überraschenden Wendepunkten sehr gut gelöst, ohne dabei an Glaubwürdigkeit einzubüßen.
Der Leser erlebt die Geschichte aus Dianas Sicht mit, dies hat zur Folge, das Nebenfiguren teilweise sehr flach bleiben. Aber es Unterstützt den Zustand des Verliebtseins. Da Oper so gar nicht mein Milieu ist, konnte ich diesbezüglich noch sehr viel lernen.
Aber auch vor schwierigen Themen, wie nicht das Gesellschaftsbild einer Mutter bedienen zu wollen oder die Diskriminierung, die leider viel zu oft, mit Homosexualität einhergeht, scheut sich die Autorin nicht. Gängige Klischees werden in dem Zusammenhang gerne mal aufs Korn genommen. Der Schreibstil bleibt dabei locker leicht, sommerlich.

‚Sommer in Barock‘ ist ein Liebesroman wie er sein sollte. Er lässt seine Leser den den tristen Winter für einige Stunden vergessen.



Mehr Infos:  https://das-leseleben.webnode.com/news/sommer-in-barock-von-carolin-schairer/

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(416)

866 Bibliotheken, 15 Leser, 3 Gruppen, 54 Rezensionen

"liebe":w=21,"freundschaft":w=20,"homosexualität":w=17,"john green":w=13,"musical":w=9,"jugendbuch":w=7,"erste liebe":w=6,"schwul":w=6,"depression":w=6,"david levithan":w=6,"will grayson":w=4,"jugend":w=3,"jugendroman":w=3,"erwachsenwerden":w=3,"chicago":w=3

Will & Will

John Green , David Levithan , Bernadette Ott
Fester Einband: 378 Seiten
Erschienen bei cbt, 26.03.2012
ISBN 9783570161036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Obamas

Jodi Kantor , Rudolf Hermstein , Christine Frick-Gerke , Norbert Möllemann
Fester Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Droemer, 10.01.2012
ISBN 9783426275597
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

"edouard louis":w=2,"roman":w=1,"frankreich":w=1,"gewalt":w=1,"autobiographie":w=1,"schwul":w=1,"enttäuschung":w=1,"gay":w=1,"2017":w=1,"fischer":w=1,"lgbt":w=1,"biografischer roman":w=1,"s. fischer verlag":w=1,"august 2017":w=1,"im herzen der gewalt":w=1

Im Herzen der Gewalt

Édouard Louis , Hinrich Schmidt-Henkel
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 24.08.2017
ISBN 9783103972429
Genre: Romane

Rezension:

Nach dem ich im Februar ungewollt eine Pause gemacht, weil ich einfach andere Sachen im Kopf hatte. Entsprechend wenig habe ich dann auch gelesen. Aber ein Buch welches mir besonders in Erinnerung geblieben ist, ‚Im Herzen der Gewalt’ möchte ich näher vorstellen. Es handelt sich dabei um den zweiten autobiografischen Roman des jungen Autoren Édouard Louis. In den 224 Seiten verarbeitet eine dramatische Nacht, welche sein Leben veränderte. Erschienen ist es im August 2017 im S. Fischer Verlag.

 

Inhalt:
Am 24. Dezember auf dem Pariser Place de la République begegnet Édouard einen jungen Mann. Obwohl er nur nach Hause möchte verwickelt ihn Reda in ein Gespräch und überzeugt Édouard ihn mit nach Hause zunehmen. Er fühlt sich zu dem Algerier hingezogen. Aus einem One-Night-Stand wird eine Nacht an deren Ende Édouard mit einer Waffe bedroht wird.

 

Meine Meinung:
‚Im Herzen der Gewalt‘ ist zutiefst zerstörend! Um über diesen Roman schreiben zu können muss ich tief in mein Innerstes gehen und selbst meine aufgewühlten Gefühle beruhigen, in denen von Wut, Hass, Machtlosigkeit und Angst alles mitschwingt. Die Emotion, die am Ende übrig bleibt ist der Respekt gegenüber Édouard Louis.
Auch wenn ich mit dem Schreibstil so meine Probleme hatte, drückt er zu hundert Prozent die Gefühle aus, die diese Situation beherrschen.
Probleme hatte ich eher mit der Darstellung seines Schreibstils. Hauptsächlich wird die Handlung von seiner Schwester erzählt. Diese erzählt die Ereignisse (so wie sie sie von ihrem Bruder gehört hat) ihrem Mann. Ganz Nebenbei lässt sie Ereignisse aus dem Dorf, wo sie und ihr Bruder aufgewachsen sind mit einfliessen. Aber auch Édouard der das Gespräch hinter einer Tür belauscht und in Gedanken, in Ich-Perspektive, seine Darstellung der Ereignisse erzählt. Die verschiedenen Ansichten lösen sich oft mitten im Satz ab ohne wirklich erkennbar zu sein. Mich persönlich hat dies oft aus dem Lesefluss gebracht. Ich hätte mir einfach verschiedene Schrifttypen gewünscht.
Ich verstehe den Sinn dahinter, es soll die Verwirrung ausdrücken die mit einem solchen schweren Ereignis einher gehen. Man kann es sich so ähnlich vorstellen, wenn man selbst ein verstörendes Ereignis hatte und diese hastig erzählt, oft erzählt man dann erst Sachen die fernen selber total wichtig sind und erst nach und nach kommt eine gewisse Ordnung in die Sache. Genauso ist der Erzählstil in diesem Buch, anstrengend und gleichermaßen berührend.
Selbst bei und nach der Bedrohung, nimmt Édouard Reds fast schon in Schutz und ist von seiner Echtheit überzeugt. Immer wieder werden Parallelen zu seinem Debütroman ‚Das Ende von Eddy‘ gezogen und seinen eigenen früheren Ich oder auch auch den Ansichten seiner Familie.
In seiner Angst versucht er sich immer wieder in Reda hinein zu versetzen. Als Autor schafft er es mir ein sehr vielschichtiges Bild des jungen Algeriers zu zeigen., das aber nicht verallgemeinert wird. Nicht zuletzt dadurch das er seine Hintergründe mit einfliessen lässt.
Die Tat an sich schon an sich schrecklich, aber wie die Behörden dann mit Édouard umgehen und ihn schikanieren macht mich einfach nur wütend. Und Nein dies ist kein Einzelfall, er hat einfach nur den Mut es auszusprechen.

 

‚Im Herzen der Gewalt‘ lässt den Leser zu tiefst durchgerüttelt und erschüttert zurück.



Mehr Infos:  https://das-leseleben.webnode.com/news/im-herzen-der-gewalt-von-edouard-louis/

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(793)

1.451 Bibliotheken, 82 Leser, 1 Gruppe, 185 Rezensionen

"fantasy":w=22,"das reich der sieben höfe":w=19,"fae":w=17,"liebe":w=16,"sarah j. maas":w=15,"rhysand":w=14,"feyre":w=13,"magie":w=9,"hof der nacht":w=8,"high fantasy":w=7,"seelengefährten":w=7,"tamlin":w=7,"krieg":w=6,"dtv":w=6,"jugendbuch":w=5

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

4 sterne, akielos, fantasy, folter, gay, gay romance, gefangenschaft, geil, genial, gewagt, liebe, prinz, prinzen, sklaven, verrat

Der verschollene Prinz

C.S. Pacat , Viola Siegemund
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453316089
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"afrika":w=5,"nigeria":w=5,"rassismus":w=4,"usa":w=3,"amerika":w=2,"studium":w=2,"liebe":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"geld":w=1,"heimat":w=1,"jugendliebe":w=1,"schwarz":w=1,"einwanderer":w=1,"diskriminierung":w=1,"emigration":w=1

Americanah

Chimamanda Ngozi Adichie , Anette Grube
Fester Einband: 864 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2016
ISBN 9783596521067
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

111 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"krieg":w=3,"vergangenheit":w=2,"london":w=2,"roman":w=1,"spannend":w=1,"historisch":w=1,"berlin":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"familiengeschichte":w=1,"juden":w=1,"erinnerung":w=1,"zeit":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"autounfall":w=1,"emotional":w=1

Die verbotene Zeit

Claire Winter
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.02.2017
ISBN 9783453359215
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

366 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 149 Rezensionen

"sklaverei":w=28,"flucht":w=17,"amerika":w=16,"underground railroad":w=15,"usa":w=13,"rassismus":w=12,"colson whitehead":w=12,"sklaven":w=11,"freiheit":w=7,"roman":w=6,"gewalt":w=6,"pulitzer preis":w=6,"südstaaten":w=5,"unterdrückung":w=4,"19. jahrhundert":w=3

Underground Railroad

Colson Whitehead , Nikolaus Stingl
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 21.08.2017
ISBN 9783446256552
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

302 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"australien":w=12,"thailand":w=5,"roman":w=3,"kunst":w=3,"aborigines":w=3,"lucinda riley":w=3,"reihe":w=2,"malerei":w=2,"familiensaga":w=2,"perlen":w=2,"cece":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"abenteuer":w=1,"england":w=1

Die Perlenschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 30.10.2017
ISBN 9783442314454
Genre: Romane

Rezension:

‚Die Perlenschwester‘ ist der vierte Teil, der Sieben-Schwestern-Reihe der Autorin.
Über 608 Seiten hinweg begleiten wir CeCe, die vierte Adoptivschwester. Der Roman erschien im Oktober 2017, als gebundene Ausgabe.

 

Inhalt:
Die Suche nach ihren Wurzeln führt CeCe nach Australien zu Kitty Mercer, einer Schottin, die vor über 100 Jahren in Australien gelebt und mit Perlen gehandelt hat. Ihre Spurensuche führen die junge Frau in die magische Kunst der Aborigines ein und auf ihren eigenen Weg.

 

Meine Meinung:
CeCe ist die Eine von sechs Schwestern, auf die ich mich seid dem ersten Band sehr freue. Ihre eigensinnige Art und Weise, sowie ihre enge Verbundenheit mit ihrer Schwerster Star, deren Geschichte wir im dritten Band ‚Die Schattenschwester‘ erfahren, machen CeCe zu einer mysteriösen Schwester. CeCe ist für mich eine der stärksten Figuren von Lucinda Riley im Allgemeinen. Ich mochte sie und ihre Art sofort, konnte ihre Ängste und Hemmungen nachvollziehen.
Wie in den Vorgängerromanen spielt auch dieser auf zwei Zeitebenen. Die Protagonistin in der Vergangenheit ist Kitty Mercer, umständehalber ist sie gezwungen sich ein Leben in Down Under aufzubauen und einen Perlenfischerhandel zu führen. Kitty steht in meiner Sympathiescala CeCe kaum nach. Allerdings hatte ich beim Lesen das Gefühl, die Geschichte von Kitty passt nicht recht zu ihr. Ihre Stärke und Besonderheit kommt nicht so recht zum Ausdruck. Auch wenn ich einiges neues über Australien gelernt habe, habe ich mich doch immer mehr auf CeCe’s Part gefreut. Vor allem freute ich mich darauf etwas mehr über die Aborigines zu lernen und wurde diesbezüglich nicht enttäuscht. Irgendwie geht es auch ein wenig mit der Geschichte um Pa Salt weiter, was mich freute.
Wer Lucinda Riley’s Bücher kennt der weiß, dass es immer große Lovestories gibt. In diesen Roman wurde ich diesbezüglich etwas enttäuscht. Ähnlich wie in der Sternenschwester, gibt es auch hier eine LBGTQ-Lovestory, die aber wieder relativiert wird, in dem eine Figur eine Rolle spielt, die eigentlich sonst nichts weiter zur Handlung beiträgt, als die Lovestory zu relativieren. Ich persönlich finde dies eher traurig. Grade für CeCe tut es mir leid…. Warum dieser junge Mann überhaupt mitgespielt, mit seiner Geschichte hätte man ihm vielleicht eher ein eigenes Buch widmen können.
Sprachtechnisch ist die Autorin ihrem Stil treu geblieben und bescheren dem Leser einige gemütliche Lesestunden.
‚Die Perlenschwester‘ erzählt die Lebensgeschichten zweier starker Frauen, deren Geschichte nicht so richtig zu ihnen zu passen scheint. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die fünfte Schwester Tiggy.



Mehr Infos:  http://das-leseleben.webnode.com/news/die-perlenschwester-von-lucinda-riley/

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

276 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=7,"krimi":w=6,"schriftsteller":w=6,"joel dicker":w=5,"die wahrheit über den fall harry quebert":w=4,"roman":w=3,"freundschaft":w=2,"mord":w=2,"usa":w=2,"drama":w=2,"wahrheit":w=2,"krise":w=2,"aurora":w=2,"new hampshire":w=2,"amerika":w=1

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Joël Dicker , Carina von Enzenberg
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492307543
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"frankreich":w=2:wq=4652,"homosexualität":w=2:wq=1421,"schule":w=1:wq=4646,"armut":w=1:wq=1585,"selbstfindung":w=1:wq=1449,"erwachsenwerden":w=1:wq=1079,"schwul":w=1:wq=922,"befreiung":w=1:wq=563,"france":w=1:wq=40,"lgbti":w=1:wq=1,"edourd louis":w=1:wq=1

Das Ende von Eddy

Édouard Louis , Hinrich Schmidt-Henkel
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783596032433
Genre: Romane

Rezension:

Ich gebe es zu ich habe sehr drauf hingefiebert das Debüt von Èdouard Louis lesen zu können. Eigentlich wollte ich es schon gleich nach dem Erscheinen im Februar 2015 lesen, aber irgendwie kam immer ein anderes Buch dazwischen. Erst mit dem Erscheinen seines neuen Romans: ‚Im Herzen der Gewalt‘ rückte ‚Das Ende von Eddy‘ wieder in meinen Fokus. Der 208 Seiten starke Roman erschien im Fischer Taschenbuch Verlag.

 

Inhalt:
Eddy ist anders als die Jungen in seinem Dorf, mit Mädchen, saufen und Fußball kann er nichts anfangen. Lieber trägt er den Schmuck seiner Schwester und hört Schlager. Überall ist Eddy als „Tunte“ und „Schwuchtel“ verschrien, aber wie soll er aus dem Teufelskreis von Alkoholkonsum, Gewalt, Unterdrückung und veralteten Rollenbildern herauskommen ?

 

Meine Meinung:
Beim ersten Eindruck hatte ich, das Gefühl das Buch spielt in den 50er Jahren in einem Dorf in Frankreich. Dabei ist der Autor bei der Veröffentlichung grade mal 24 Jahre, da der Roman autobiografisch spielt er also Anfang der 90er Jahre. Èdouard Luis zeichnet sich beim Schreiben durch seine Beobachtungsgabe und seinen klaren direkten Stil aus.
Eddy ist ein ganz besonderer Junge, denn früh zeigt sich bei ihm, dass er homosexuell ist und er versucht mit aller Macht dies nicht für sich anzuerkennen, denn sein ganzes Umfeld bringt ihm bei das er kein richtiger Mann ist.
Offen und Direkt spricht Èdouard Louis über veraltet Rollenbilder und ihre Folgen. Er wächst mit dem Wissen auf das zum ‚richtigen Mann‘ dazu gehört sich zu besaufen, sich zu prügeln und auch mal Hand an die Frau legen. Aber auch die Rolle der Frau beleuchtet Èdouard Louis näher. Respektvoll erzählt er von den wirklich starken Persönlichkeiten seines Dorfes und ihrer gesellschaftlichen Unterdrückung. Es beschäftigt den Jungen sehr warum Frauen dies mit sich machen lassen und dem alltäglichen Sexismus so gelassen gegenüber stehen.
Die Hoffnungslosigkeit und das Wissen der dem vorgezeichneten Leben nicht entkommen zu können zieht sich durch den gesamten Roman. Und das ist für mich eine Besonderheit dieses Buches, den Eddy kommt sehr lange nicht auf die Idee gegen das Unrecht anzukämpfen bzw einen alternativen Weg für seine eigene Zukunft zu suchen. Mir als Leser zeichnete sich schon sehr deutlich ab welches unglückliche Leben Eddy als Erwachsener hätte führen müssen, wenn es da nicht zu einem Wendepunkt gekommen wäre.
Gleichzeitig erzählt der Roman die Geschichte einer gebrochenen Gesellschaft, die im Laufe der Zeit durch das Netz der Normen und Werte gefallen ist. Die sich wieder mehr Anerkennung ihr Leistungen wünschst. Die Hoffnung des Dorfes liegen merklich im rechten Bereich der französischen Regierung. Als ich dieses Buch gelesen habe besuchte ich auch meine Familie, ebenfalls Einwohner eines kleinen Dorfes in Deutschland. Obwohl das meine Lieben längst nicht so schlecht gestellt sind, wie Eddy´s Familie, wurde ich an diesem Wochenende mit einigen (für mich unvorstellbaren) Aussagen konfrontiert, die aus dem Buch hätten stammen können. Aber ich muss auch sagen ich habe aus ‚Das Ende von Eddy‘ gelernt die Ängste meiner Lieben gegenüber der aktuellen Situation in Deutschland etwas ernster zu nehmen.
Edouard Louis Debütroman hält mich immer noch stark beschäftigt, hat einiges in mir ausgelöst und zählt schon jetzt für mich zu meinen besten Büchern 2018.

 

Mehr Infos: https://das-leseleben.webnode.com/news/das-ende-von-eddy-von-edouard-louis/

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

136 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"das erbe der macht":w=11,"fantasy":w=10,"andreas suchanek":w=7,"magie":w=6,"urban fantasy":w=6,"silberregen":w=5,"erbe der macht":w=4,"greenlight press":w=3,"lichtkämpfer":w=3,"liebe":w=2,"spannung":w=2,"london":w=2,"magier":w=2,"schatten":w=2,"licht":w=2

Das Erbe der Macht - Silberregen

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.01.2017
ISBN 9783958342460
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"liebe":w=1,"historisches":w=1,"lesben":w=1,"lesbische liebe":w=1,"viktorianische zeit":w=1

Die Muschelöffnerin

Sarah Waters , Susanne Amrain
Flexibler Einband: 562 Seiten
Erschienen bei Verlag Krug & Schadenberg, 14.09.2011
ISBN 9783930041800
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das deutsche Krokodil

Ijoma Mangold
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 18.08.2017
ISBN 9783498044688
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 15 Rezensionen

bibliothek, briefwechsel, buch, bücher, einsamkeit, freundschaft, kinderbuch, kinderbücher, lesen, literatur, maus, ratte, ratten, schriftstellerin, weihnachten

Ein Weihnachtsgeschenk für Walter

Barbara Wersba , Donna Diamond , Barbara Küper
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei TULIPAN VERLAG , 27.08.2013
ISBN 9783939944065
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

157 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

"das erbe der macht":w=13,"feuerblut":w=12,"fantasy":w=11,"andreas suchanek":w=10,"schattenfrau":w=8,"magie":w=6,"urban fantasy":w=6,"erbe der macht":w=6,"greenlight press":w=5,"lichtkämpfer":w=5,"spannung":w=3,"magier":w=3,"band 4":w=3,"sigil":w=3,"macht":w=2

Das Erbe der Macht - Feuerblut

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 159 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 09.12.2016
ISBN 9783958342453
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

89 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

"abenteuer":w=1,"jugend":w=1,"gegenwart":w=1,"zukunft":w=1,"dystopie":w=1,"piraten":w=1,"zeichnungen":w=1,"roboter":w=1,"vergangenhei":w=1,"cyberpunk":w=1,"pilot":w=1,"erfinder":w=1,"entführun":w=1,"timeless - retter der verlorenen zeit":w=1,"junge freunde":w=1

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Armand Baltazar , Tanja Ohlsen , Armand Baltazar
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei cbj, 23.10.2017
ISBN 9783570174470
Genre: Comics

Rezension:

Zum Abschluss des Lesejahres möchte ich nochmal ein Lesehighlight vorstellen, welches mir vom cbj - Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank!
Aber nun erstmal zu den Fakten: ‚Timeless - Retter der Zeit‘ hat 624 Seiten, mit mehr als 150 farbigen Illustrationen. In deutsch ist dieses einzigartige Buch im Oktober 2017 erschienen.

 

Inhalt:
In der Welt von Diego Ribera gab es eine Zeitkolilision, eine Katastrophe mit schweren Folgen. Raum und Zeit existierten nebeneinander. Dinosaurier neben modernen Robotern. Menschen aus unterschiedlichsten Epochen und Kulturen. Doch nicht Jeder ist an einem friedlichen Zusammenleben interessiert. Diego`s Vater ist der berühmteste Erfinder seiner Zeit, mit scheinbar außergewöhnlichen Fähigkeiten. Er arbeitet für den Frieden in seiner Welt. Als er und andere Wissenschaftler entführt werden, macht sich Diego mit seinen Freunden auf den Weg, seinen Vater, seine Welt und sein Leben zu retten.

 

Meine Meinung:
Armand Baltazar hat mit ’Timeless - Retter der Zeit’ ein außergewöhnliches Leseabenteuer geschaffen. Was beim ersten aufschlagen und durchblättern des Buches auffällt sind die außergewöhnlichen, detailreichen. Illustrationen. Jede ist Farbig und sehr viele gehen über mehre Seiten, allein diese sehr realistischen Bilder laden zum stundenlangen betrachten ein. Mit diesen Bildern schafft es Armand Baltazar eine weitere Ebene für seine Geschichte. Die gemeinsam mit der gelungenen Sprache ist, wie lesen in 3D. Dabei ist es dem Autor gelungen, die Fantasie der Lesers zu erweitern.
Sehr gut werden verschiedene Probleme dargestell, die auftreten wenn verschiedensten Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern, Kulturen und Epochen auf einander treffen. Dabei begegnen uns nicht nur Menschen aus der Vergangenheit, wie zum Beispiel aus viktorianischen Zeitalter, den goldenen 20er Jahren. Des Weiteren trifft man beim Lesen auf Menschen aus unserer Gegenwart und der Zukunft.
Ebenso Vielfältig wie diese Welt, sind auch Diego und seine Freunde. Diego Ribera selber, ist dreizehn Jahre alt und durch seine Eltern sehr multikulturell geprägt, dabei aber auch sehr einfühlsam. Bei ihm zeigt sich die selbe Begabung für außergewöhnliche Erfindungen wie bei seinem Vater Santiago. Aber auch seine Mutter übt als Kampfpilotin, auf Diego eine gewisse Faszination aus. Hinzu kommt das Diego ein Mischling ist, seine Eltern stammen aus verschiedene Epochen. Dies wird nicht bei allen gern gesehen. Sein bester Freund Petey scheint aus den 20ern zu kommen, er selber ist ein eher witziger Geselle mit großem Interesse an Erdkunde und Geschichte. Verstärkt wird das Team durch die Mädchen Lucy und Paige. Lucy ist die Tochter eines dampfzeitlichen Wissenschaftlers, der gemeinsam mit Santiago Ribera entführt wird. Für mich ist sie eine sehr interessante Figur, da sie die interessanteste Entwicklung erlebt. Und natürlich ist da noch Paige. Sie ist vielleicht die einzigste Figur, die in der Geschichte nicht ganz so vielseitig beleuchtet wird. Aber vielleicht kommt dies im nächsten Band, denn das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen.
Aber ich typische jugend Probleme spielen, eine wichtige Rolle und machen die Figuren noch realer.
‚Timeless - Retter der Zeit‘ ist ein ganz besonders Buch, das nicht nur Kinderaugen strahlen lässt. Für Leser von Zafón, Jules Verne und ‚Die Schatzinsel‘ von Robert Stevenson ist diese Leseabenteuer ein Muss und natürlich für alle Bibliophilen.



Mehr Infos:  http://das-leseleben.webnode.com/news/timeless-retter-der-zeit-von-armand-baltazar/

  (4)
Tags:  
 
251 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.