Derhunsrueckers Bibliothek

1 Buch, 1 Rezension

Zu Derhunsrueckers Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

marita spang, mittelalter, historischer roman, loretta, die frauenburg

Die Frauenburg

Marita Spang
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 02.12.2016
ISBN 9783426441206
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mit ihrem neuesten Werk „Die Frauenburg“ hat die Autorin Marita Spang ihren dritten historischen Roman vorgelegt. Ich habe alle drei gelesen und „Die Frauenburg“ ist mein persönlicher Favorit. Die Autorin erzählt in diesem Roman die Geschichte der Gräfin Loretta von Starkenburg-Sponheim, einer ganz außergewöhnlichen Frau. Wie auch in „Hexenliebe“ und „Blut und Seide“ verbindet Marita Spang Fiktion und historische Tatsachen. Auch Loretta ist eine historisch belegte Person. Man kann es sich heute kaum noch vorstellen aber zu ihrer Zeit standen Frauen unter der Vormundschaft des Vaters oder im späteren Leben ihres Ehemanns bzw. eines anderen männlichen Familienmitgliedes. Ganz anders bei der historischen Loretta.  Sie übernahm nach dem Tod ihres Mannes und ihres Schwiegervaters die Regentschaft für ihren unmündigen Sohn, für die damalige Zeit unerhört. Die Grafen aus der Nachbarschaft kreisen wie die Geier um die Grafschaft und versuchen, sich Teile davon einzuverleiben. Die Autorin sorgt aber dafür, dass das Buch kein trockener geschichtlicher Abriss wird, sondern sie hinterlegt eine Liebesgeschichte zwischen der Gräfin Loretta und dem mächtigen Kurfürsten Balduin von Trier. Ergänzt um einen edlen Ritter, der ebenfalls unsterblich in Loretta verliebt ist.

Vom ersten Moment an, wird der Leser in die Geschichte hineingezogen. Loretta rettet aufgrund einer besonderen „Gabe“ Balduin im Trierer Dom das Leben. Beide werden sich später wieder treffen und lieben. Besonders gut gefällt mir, dass die Charaktere der Protagonisten psychologisch meisterhaft gezeichnet sind. Der Schreibstil ist lebendig und die Geschichte ist gut recherchiert. Der Leser kann der Geschichte über die gesamte Zeit gut folgen und es bleibt bis zur letzten Seite spannend.

Am Anfang des Buches werden die Protagonisten in einem Personenverzeichnis vorgestellt. Die mittelalterlichen Begriffe werden am Ende in einem Glossar erläutert. Im Nachwort gewährt uns die Autorin einen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Romans und erläutert die historischen Bezüge der Geschichte.

Mein Fazit, ein wunderbarer Roman über eine faszinierende Frau, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.

  (0)
Tags:  
 
1 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks