Diana182s Bibliothek

830 Bücher, 814 Rezensionen

Zu Diana182s Profil
Filtern nach
830 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 53 Rezensionen

"thriller":w=5,"mord":w=4,"amnesie":w=3,"spannung":w=2,"cold case":w=2,"eva-maria silber":w=2,"forgotten girl":w=2,"liebe":w=1,"spannend":w=1,"polizei":w=1,"jugendliche":w=1,"ermittlungen":w=1,"erinnerungen":w=1,"psychothriller":w=1,"erinnerung":w=1

Forgotten Girl

Eva-Maria Silber
E-Buch Text: 222 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 31.03.2018
ISBN 9783960873266
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover ist recht dunkel gehalten. Es zeigt lediglich ein Frauengesicht, welches den Leser direkt anblickt. In diesem spiegeln sich Bäume wieder, die recht trist und beklemmend wirken. Daneben ist der Titel des Buches vermerkt.


Dieses Gesamtbild weckte direkt meine Neugier, da man noch nicht erahnen kann, welche Geschichte hier erzählt wird. Hier erwartet man jedoch direkt einen mitreißenden Thriller.

Dieser erste Eindruck wird von einem gut gewällten Klappentext unterstrichen und ich musste umgehend mit dem lesen beginnen.
Der Einstig in die Geschichte fesselt direkt. Man wird Zeuge eines Mordes und befindet sich an einem gruseligen Tatort, den man so mit Sicherheit nicht vorfinden möchte. Auch erfahrene Ermittler stoßen bei diesem Anblick an ihre Grenzen und werden diese Bilder nicht wieder aus dem Kopf bekommen. Als stiller Zeuge ermittelt man nun zusammen mit der Polizei und kann zusehen, wie dieser Fall auch noch nach dreißig Jahren stark polarisiert.

Die Autorin hat einen mitreißenden, sehr detaillierten Schreibstil, welcher den Leser ans Buch bindet und zusätzlich viele Bilder in dessen Kopf entstehen lässt. Die einzelnen Charaktere, welche hier eine Hauptrolle spielen, werden charakterlich tief und authentisch gezeichnet. Katharina wirkt sehr menschlich und man kann ihre Gedankengänge stets mitempfinden. Aber auch Janna wirkt vertraut und man kann ihr anmerken, wie wichtig diese Ermittlung für sie geworden ist.

In mehrere Zeitetappen und Sprüngen erfährt der Leser nach und nach, was in der damaligen ereignisreichen Nacht wirklich geschehen ist. Es kommt zu vielen Vermutungen und Wendungen, mit denen man oft nicht gerechnet hat. So war die Geschichte für mich zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar. Das Ende hat mich letztendlich wirklich verblüfft und noch mal ordentlich die Nackenhaare aufstellen lassen.

Mein Fazit:
Ein sehr spannender, authentisch wirkender Kriminalroman, der auch in der Realität entsprechend vorgefallen sein könnte. Die Autorin konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite gekonnt durch das Buch führen und ich war stets neugierig, wie sich die Geschichte weiter entwickeln würde.

Daher vergebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung! 

  (4)
Tags: erinnerungen, ermittlungen, mord, polizei, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"science fiction":w=1,"buchreihe":w=1

Die Gleichgesinnten: One in a Billion

Edda Maine
E-Buch Text: 452 Seiten
Erschienen bei Independently published, 18.10.2017
ISBN B076KP3R9F
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover zeigt ein Liebespaar, welches sich Gegenübersteht. Im Hintergrund sieht man einen schönen Sternenhimmel und das Bild wirkt dadurch sehr romantisch. Aber auch Titel und die Buchbeschreibung machten mich auf Anhieb neugierig. Eine Liebe, die vorherbestimmt scheint und vom Schicksal beeinflusst wird. Davon träumt wahrscheinlich ein jeder und nur wenige dürfen diese Erfahrungen machen. Gern wollte ich erfahren, wie es hier ablaufen würde und begann sofort mit dem lesen.


Schnell wird deutlich, dass dieses Buch Suchtpotential birgt. Ich wollte nur mal schnell „anlesen“ und konnte das Buch letztendlich nur noch sehr schwer aus den Händen legen. Der Schreibstil ist einfach nur fesselnd und die Seiten gleiten dahin wie nichts. Will heißen: Der Einstig ist perfekt gelungen!

Die Figuren werden allesamt sehr charakterlich gezeichnet und schnell hat man eigene Bilder vor Augen. Die Hauptfigur „Leni“ hat es mir mit ihrem trockenen Humor auch direkt angetan und ich lachte des Öfteren über ihre schlagfertigen Einfälle und Gedanken.

Die körperliche Beziehung zu David ist auch sehr ausgeprägt und authentisch gezeichnet. Die einzelnen Gefühle und Gedanken können vom Leser nachempfunden werden und so empfindet man sich schnell selbst als Bestandteil dieser mitreißenden Geschichte.

Dann wird auch deutlich, dass hier und da etwas Magie im Spiel zu sein scheint, doch war ich nicht vorbereitet, welche Entwicklung die Geschichte annehmen würde. Ausgegangen war ich vom ersten Eindruck, welcher mir eine tiefe Liebesgeschichte versprach. Doch schnell ist auch etwas Fantasie zu spüren. Letztendlich möchte ich nicht zu viel verraten, doch nahm die Geschichte eine Wendung zu einem Genre hin, welches ich nicht so gerne lese. Normalerweise! Doch der Autorin ist es gelungen, mich auch hier an das Buch zu fesseln und mich letztendlich doch zu begeistern.

Die Story ist zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar oder einschätzbar. Es kommt zu Wendungen und Verzweigungen, welche mich einmal öfters erstaunt ins Buch blicken ließen. Auch konnte mich die hier dargebotene Kreativität überzeugen und verblüffen. Insgesamt baut die Geschichte perfekt aufeinander auf und führt zu schlüssigen Handlungen und Ereignissen.

Einzelne Szenen konnten mich tief berühren und stark mitfiebern lassen, was mich so schnell wahrscheinlich auch nicht mehr loslassen wird.

So harre ich neugierig auf die geplante Fortsetzung und würde jetzt schon gern erfahren wie es weiter gehen könnte.

So komme ich zu dem Fazit:
Eine wirklich gelungener Auftakt in eine spannende Fantasy Serie. Auch wenn es eigentlich in der Form nicht dem Genre entspricht, welches ich gerne lese, konnte die Autorin mich fesseln, berühren und dafür begeistern – und das will schon was heißen!

Daher vergebe ich sehr gerne volle Punktzahl und eine absolute Leseempfehlung für Fans von Liebesgeschichten, bei dem auch etwas Scince Fiktion nicht fehlen darf!

  (4)
Tags: buchreihe, fantasy, liebe, science fiction   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=2,"vergangenheit":w=1,"paris":w=1,"sehnsucht":w=1,"künstler":w=1,"bilder":w=1,"maler":w=1,"vergessene":w=1

Die Magie der Farben

Stefanie Hohn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 11.09.2018
ISBN 9782919802814
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover zeigt eine hübsche Frau in einem traumhaften, grünen Abendkleid. Da war mein Interesse natürlich schnell geweckt! Aber auch Titel und Buchbeschreibung sprachen mich direkt an und ich wollte gern mehr erfahren.


Schon kurz nach dem Einstig war ich von dieser einzigartigen, atmosphärischen Geschichte gefesselt. Man kann sich die einzelnen Szenen bildlich vorstellen und sich geradezu in die Hauptperson hineinversetzten.

Paul lebt nach außen hin ein gut situiertes Leben, welches so gar nicht zu seinem inneren Träumen und Wünschen passen mag. Viel lieber würde er Stunden lang malen und in alten Erinnerungen schwelgen. So führt das Buch uns auch nach und nach zurück in die Vergangenheit und lässt uns an einer jungen, aufblühenden Liebe teilhaben. Doch leider waren beide zu schüchtern um sich ihre Gefühle einzugestehen…

Diese Zerrissenheit transportiert die Autorin sehr gut und stimmig. Man sieht die Welt erst durch Pauls Augen, lernt dann aber auch recht bald Sophie kennen. Beide Hauptfiguren sind charakterlich tief gezeichnet und wirken alsbald menschlich und authentisch.
Der Schreibstil ist stets sehr flüssig und mitreißend. Zwar hat man anfangs Vermutungen, wie sich die Geschichte entwickeln könnte, doch hat die Autorin hier noch die ein oder andere unerwartete Überraschung im petto, welche den Leser verblüffen wird.
Das Ende ist sehr passend und stimmig gewählt, sodass man das Buch zufrieden zuschlagen kann.

Mein Fazit:
Eine sehr gefühlvolle, tiefe Geschichte über die Liebe und die erschütternden Wege, welche das Leben manchmal nimmt.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, vor allem, weil es hier und da noch Überraschungen gab, mit denen ich im Vorfeld nicht gerechnet hätte!

Klare Leseempfehlung!

  (3)
Tags: bilder, künstler, liebe, maler, paris   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

125 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

"paris":w=14,"selbstmord":w=13,"einsamkeit":w=7,"freundschaft":w=6,"roman":w=3,"frankreich":w=3,"erwachsenwerden":w=3,"erinnerung":w=3,"suizid":w=3,"winter":w=2,"jean-philippe blondel":w=2,"concours":w=2,"lycee":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1

Ein Winter in Paris

Jean-Philippe Blondel , Anne Braun
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 24.09.2018
ISBN 9783552063778
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover zeigt einen jungen Mann, der die Straße entlang läuft. Vor im steigt eine Schar Tauben in die Luft. Das Foto ist in schwarz-weiß gehalten und macht durch die Kleidung des Mannes deutlich, dass die Hauptgeschichte in einer längst vergangenen Zeit spielt.


Aber auch der Titel weckte meine Neugier und ich warf einen fragenden Blick auf die Buchbeschreibung. Die Geschichte klingt recht spannend und ich war sehr neugierig, wie dieser eine Winter in Paris das Leben der Protagonisten verändern sollte…

Der Einstig gelingt recht schnell. Der Autor besitzt die Gabe, den Leser mit wenigen Worten an das Geschriebene zu fesseln. Man kann sich in die Gedankenwelt der Hauptfigur versetzen und erlebt durch seine Schilderung die ganze Geschichte. So besitzt zumindest Viktor, der Erzähler des Romans, eine sehr menschlich, authentische tiefe. Die anderen Figuren wirken auf den Leser ein, als würde er sie selbst erst nach und nach kennen lernen - ohne zu wissen, was sie denken oder wie sie das Erlebte betrachten.

Der Schreibstil ist außergewöhnlich gefühlsbetont und flüssig. Einmal mit dem lesen begonnen, wollte ich unbedingt erfahren, wie die Geschichte ihren weiteren Lauf nehmen würde. Wir erfahren am Rande auch etwas über das Schulsystem in Frankreich, welches mir bisher eher unbekannt war.

Das Buch macht für mich deutlich, wie ereignisreich manche, vielleicht unüberlegte, Handlungen sein können und vor allem, wie sie das weitere Leben aller andern Personen beeinflussen können.
Das Ende ist sehr passend gewählt und schließt die Geschichte zwar etwas offen, aber dennoch stimmig ab. 

Mein Fazit:
Ein außergewöhnlicher Roman, der sehr viel Tiefgang besitzt. Ich fühlte mich stets vom Autor an die Hand genommen und durch die Geschichte geführt. Sehr empfehlenswert!

  (4)
Tags: gefühl, paris, roman, tod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"märchen":w=3,"kinderbuch":w=2,"könig":w=2,"see":w=2,"mond":w=2,"gute-nacht-geschichte":w=2,"geschichte":w=1,"kinder":w=1,"bilderbuch":w=1,"kind":w=1,"illustrationen":w=1,"flüchtlinge":w=1,"schlaf":w=1

Der Mond im See

Anna Schindler , Kerstin Kubalek
Flexibler Einband: 24 Seiten
Erschienen bei Ellermann, 20.08.2018
ISBN 9783770701414
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wenn man auf das Cover blickt, weiß man direkt, dass man es hier mit einer schönen, ruhigen Gute-Nacht-Geschichte zu tun haben dürfte. 


Da bei uns das Lesen einer schönen Geschichte ebenfalls zum Einschlafritual gehört, war ich entsprechend neugierig und griff schnell zum Buch.

Auch mein Sohn war direkt begeistert und blätterte vorerst allein durch die Seiten. Er schaute sich die einzelnen Bilder an und stellte viele Fragen zu den Abbildungen. So beschlossen wir, das Büchlein umgehend gemeinsam zu lesen.

Aufmerksam hörte mein vierjähriger zu und lauschte den Entwicklungen. Auch ich fand die Geschichte sehr schön durchdacht und merkte, wie so langsam Ruhe im Kinderzimmer einkehrte.
Diese Geschichte eignet sich hervorragend um einen stressigen Tag zu beenden und gemeinsam zur Schlafphase überzugehen.
Aber auch die Illustrationen tragen dazu bei, dieser Geschichte aufmerksam zu folgen und das gelesene zu verarbeiten.

Unser Fazit:
Eine sehr schöne Gute Nacht Geschichte um den Tag ausklingen zu lassen! Uns hat das gesamte Buch sehr gut gefallen, weshalb wir es natürlich sehr gern weiter empfehlen!

  (4)
Tags: geschichte, gute-nacht-geschichte, kind, märchen, schlaf   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"nürnberg":w=3,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"historischer roman":w=1,"historisch":w=1,"vertrauen":w=1,"hilfe":w=1,"erpressung":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"schulden":w=1,"schmuggel":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"regional":w=1,"dreißigjähriger krieg":w=1

Das Geheimnis der Papiermacherin

Andrea Bottlinger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746634036
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover zeigt das Gewand einer jungen Frau. Sie hält ein altes Buch in den Händen, was direkt darauf schließen lässt, dass die enthaltene Geschichte in einer längt vergangenen Zeit spielen könnte. 


Aber auch der Klappentext erweckt schnell Neugier und lässt den interessierten Leser schnell zum Buch greifen…

Der Einstig gelingt recht schnell und wir finden uns in Nürnberg wieder. Die Zeiten sind noch anders als Heute und es war sehr interessant per Buch in der Zeit zurück zu reisen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und Bildhaft. Gekonnt nimmt sie den Leser an die Hand und führt durch die zu erzählende Geschichte. Die Charaktere erhalten schnell an tiefe und wirken authentisch. So kann man die einzelnen Figuren schnell voneinander unterscheiden, sich in ihre Handlungen hineinversetzten und ihnen so durch die Seiten folgen.

Sehr atmosphärisch wird man hier in die damalige Zeit zurück versetzt und verfolgt Anna durch eine mitreißende Geschichte voller Intrigen. Aber natürlich ist auch Raum für Liebe und Gefühle vorhanden- doch nicht immer klar, ob sie dem trauen kann.

Mein Fazit:
Die Geschichte hat mich stets sehr gut unterhalten und ich konnte vom Alltag abschalten. Mit viel Interesse habe ich die Schilderungen verfolgt und auch das Ende hat mir sehr gut gefallen. Alles wird stimmig und passend abgeschlossen und hinterlässt einen zufriedenen Leser.

Daher vergebe ich sehr gerne eine klare Leseempfehlung!

  (3)
Tags: historisch, nürnberg, regional, roman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

65 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"rhein":w=5,"familiengeheimnis":w=3,"goga":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"deutschland":w=1,"england":w=1,"historisch":w=1,"historie":w=1,"history":w=1,"pageturner":w=1,"regional":w=1,"bonn":w=1

Die vergessene Burg

Susanne Goga , Gisela Klemt
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.09.2018
ISBN 9783453359727
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover zeigt eine alte Burgruine, welche nahe an einem Fluss gelegen ist. Im Vordergrund ist eine Frau zu sehen, die Kleider aus einer längst vergangenen Zeit trägt. Schnell wird deutlich, dass man es hier mit einem historischen Roman zu tun haben muss. Aber auch die Buchbeschreibung lässt aufhorchen und neugierig auf den Inhalt blicken. Hier wollte ich direkt mehr erfahren und mit Paula Cooper an den Rhein zu Onkel Rudy reisen…


Der Einstig in die Geschichte hat sich etwas hingezogen und ich wusste nicht auf Anhieb, wohin das Buch mich führen würde. Doch mit dem voranschreiten der Seiten, lernt man die Hauptprotagonisten besser kennen und mag sie Absatz um Absatz immer mehr. Paula möchte nun mit über dreißig Jahren endlich mehr über ihre Familie erfahren und reist daraufhin mutig- fast schon Hals über Kopf von England nach Deutschland. Hier soll sich ihr Leben nun Grund auf verändern… 

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und mitreißend. Man kann sich immer besser in Paula hineinversetzten und sieht die tolle Rheinlandschaft nun durch ihre Augen. Ich war zwar bisher selbst noch nicht in der Gegend, kann mir durch die bildhaften Beschreibungen aber alles ganz genau vorstellen. Auch der Rhein in seinem Farbspiel wird hier wunderbar in Szene gesetzt. Die einzelnen Figuren gewinnen nach und nach an Charaktertiefe und bald schon hat man das Gefühl, hier realen Personen gegenüber zu stehen.
Die Geschichte beginnt erst recht ruhig, nimmt dann aber immer mehr an Fahrt auf. Das Ende mit all seinen Entwicklungen und Enthüllungen hat mich wirklich überrascht und berührt. So waren die Erzählungen zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar oder gar absehbar.
 Die Autorin baut hier wirklich tolle Erzählstränge auf, welche sich
 plausibel verfolgen lassen und zu einer passenden Entwicklung führen. Auch wenn der Zufall hier und da seine Finger im Spiel hat, war alles glaubhaft dargestellt, als könnte sich die Geschichte entsprechend zugetragen haben.

Mein Fazit:
Eine wirklich gelungener, historischer Roman, welcher den Leser an den Rhein führt und an dieser atemberaubenden Kulisse eine gelungenen Familiengeschichte thematisiert.
Das Ende hat mich wirklich überrascht und berührt, so dass ich eine Leseempfehlung aussprechen möchte. Wer hier einfach mal abtauchen möchte, ist mit diesem Roman gut beraten!

  (3)
Tags: familie, historisc, regional, rhein, roman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"england":w=1,"london":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"zweite chance":w=1,"jones":w=1

Liebe - lieber nicht

Andy Jones , Teja Schwaner , Iris Hansen
Flexibler Einband: 442 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746633831
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover sticht durch seine Farbwahl direkt ins Auge. Es zeigt einen Mann aber auch eine Frau, welche in entgegengesetzte Richtungen fahren. Mittig ist der Titel des Buches zu lesen und ich war gespannt, was es mit diesem Roman auf sich haben könnte. Der Klappentext verspricht eine gefühlvolle Liebesgeschichte und lädt somit schnell zum Lesen ein.


Allerdings muss ich zugeben, dass ich anfangs etwas Probleme mit dem Buch hatte. Der Roman ließ sich zwar flüssig lesen, aber so ganz wollte der Funke nicht auf mich überspringen. So habe ich es hin und wieder mal gegen ein anderes Buch eingetauscht und zu einem späteren Zeitpunkt weiter gelesen.

Doch irgendwann legte sich dann ein Schalter um und ich wollte mehr erfahren und schnell weiter lesen. Der Schreibstil ist nach wie vor sehr flüssig und nach und nach werden dann auch die Charaktere vertrauter und sympathischer. Hier und da kann man sich in ihre Lage versetzten und gleitet nur so durch die Seiten. Natürlich fehlt es auch nicht an dem passenden Humor, welcher die Geschichte zusätzlich auflockert und entsprechend würzt.
Nach dem langen Einstig fühlte sich das Ende hingegen etwas kurz an. Hier hätte ich gern noch weiter gelesen und mehr erfahren, war ich doch nun endlich in der Geschichte angekommen.

Mein Fazit:
Im Großen und Ganzen eine sehr schöne Liebesgeschichte, mit einigen Startschwierigkeiten. Dennoch sehr lesenswert und perfekt, um dem eignen Alltag kurzzeitig zu entfliehen.

  (3)
Tags: liebe, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"mittelalter":w=1,"mystery":w=1,"fortsetzung":w=1,"werwolf":w=1,"wolf":w=1,"werwolf. liebe":w=1,"urwölfe":w=1,"luna&astrum":w=1

Schwarzmond

Aikaterini Maria Schlösser
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.10.2018
ISBN 9783752806960
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover zeigt einen großen Mond. Darüber sind die leuchtenden Augen eines Wolfes zu sehen. Dieses Bild ist perfekt auf den Titel  und der dahinter befindlichen Geschichte abgestimmt.

Da ich bereits den ersten Teil der Buchreihe  gelesen hatte, war ich nun natürlich mehr als gespannt, wie es mit Luna und den anderen Charakteren weiter gehen könnte. So begann ich schnell mit dem lesen.

Direkt nach ein paar Sätzen ist man wieder mitten im Geschehen und die vergangenen Ereignisse sind nach und nach wieder im Kopf präsent. Daher sollte man unbedingt die Vorgeschichte gelesen haben, um hier letztendlich alles nachvollziehen und verstehen zu können.

Auch hier erhalten die Figuren wieder eine authentische Persönlichkeit und man lernt sie nach und nach immer besser kennen. Man kann sich in sie hinein versetzten und nachempfinden, welche Gedanken sie  hegen.

Aber auch die Geschichte wird wunderbar bildlich und anschaulich in Szene gesetzte. Manchmal hatte ich auch hier wieder das Gefühl, als heimlicher Beobachter dem Geschehen beiwohnen zu dürfen. Das Kopfkino wird stets mit vielen Eindrücken versorgt, was den Leser umso schneller durch die Seiten gleiten lässt!

Aber auch die vielen Wendungen und Überraschungen sind nicht ohne. Ich staunte an vielen Stellen, welchen Lauf die Geschichte nun nehmen würde und hätte mit vielen Entwicklungen nicht gerechnet. Dies macht die Geschichte zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar oder gar berechenbar.

Auch das Finale des Buches hat viele Wendung im petto und schließt einige Stränge sehr gut und passend ab. Doch es endet mit dem Verweis auf eine Fortsetzung und nun müssen wir wieder neugierig auf die Weiterführung lauern. Ich bin jetzt schon gespannt und neugierig, wie es weiter gehen könnte und bin mir sicher, dass die Autorin noch die ein oder andere brisante Überraschung zu bieten hat.

Mein Fazit:
Auch diese Geschichte konnte mich erneut packen und mitreißen. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen und fieberte den Entwicklungen nach.

Die Autorin überzeugt auch hier mit vielen bildgewaltigen Szenen und menschlich wirkenden Figuren, welche die Geschichte zu einer ganz besonderen machen!

Nun bin ich wieder mehr als gespannt und lauere auf die noch folgenden Bände der Buchreihe!

  (7)
Tags: fantasy, fortsetzung, liebe, wolf   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"liebe":w=1,"krimi":w=1,"roman":w=1,"spannung":w=1,"seal":w=1

Betrayed - Falsches Vertrauen

Montana C. Drake
E-Buch Text: 293 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 29.06.2018
ISBN B07F5LHFQ9
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover ist in einem dezenten Türkis gehalten. Es zeigt hauptsächlich das Gesicht einer hübschen, jungen Frau. Darunter ist ein Pärchen zu sehen und man könnte auch hier davon ausgehen, einen heißen Liebensroman in den Händen zu halten. Doch auch diese Geschichte hat weit mehr zu bieten…

Da ich bereits ein Buch der Autorin gelesen hatte, war ich hier gleich doppelt neugierig: Wie würde die Geschichte mit den bereits bekannten Figuren weiter gehen und wen würden wir hier neu kennen lernen? Kurz nach dem ich das Buch in den Händen hielt, waren somit auch schon mehr als die Hälfte gelesen und es wird direkt deutlich, dass man auch hier von der Sucht gepackt wird und die Geschichte am liebsten am Stück verschlingen mag.

Aber der Reihe nach: Der Einstig gelingt recht schnell und wir fiebern direkt mit Sean um die Wette. Warum wurde er entführt und was haben die unbekannten Leute mit ihm geplant? Hier soll ihn direkt eine böse Überraschung zu teil werden, welche auch den Leser erst einmal etwas aus dem Konzept bringen dürfte. Doch der SEAL kann sich befreien und  seinen Entführern entwischen- so fängt die Geschichte erst an und fesselt den Leser an jede einzelne Zeile.

Die Figuren sind auch hier sehr menschlich gezeichnet. Man kann sich schnell in ihre Lage versetzen und ihre Gedankenwelt teilen. Die Szenen sind sehr anschaulich beschrieben und lassen alsbald eigene Bilder im Kopf des Lesers entstehen. Aber auch der Schreibstil packt direkt und führt gekonnt durch diese unerwartete Geschichte. Denn nichts ist so wie es scheint und so manche Enthüllung dürfte für ein staunen sorgen.

Das Ende ist sehr schnell erreicht, aber passend gewählt. So wird auch dieser Teil der Geschichte schlüssig zum Ausklang gebracht- doch man kann auch hier neugierig auf weitere Fortsetzungen hoffen, denn diese Familie hat sicherlich noch viel mehr zu erzählen. 

Mein Fazit:
Eine weitere gelungene Fortsetzung der Familiengeschichte. Man kann sie jedoch problemlos ohne Vorkenntnisse lesen, wird aber sehr schnell wissen wollen, was bereits im Vorfeld geschehen ist.

Auch hier überzeugt die Autorin mit einer spannenden, actiongeladene Geschichte mit vielen Hintergrundinformationen und gut verstrickten Handlungssträngen.

Ich bin nur so durch die Seiten gerauscht und freue mich über weitere Fortsetzungen!

  (6)
Tags: krimi, liebe, roman, seal, spannung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"martina gercke":w=2,"liebe":w=1,"1. band":w=1,"cowboy":w=1,"montana":w=1,"scott":w=1,"ranch serie":w=1,"the hendersons":w=1

The Hendersons – Scott: Liebesroman

Martina Gercke
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.05.2018
ISBN B07DFPVD5H
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das schöne Cover viel mir direkt ins Auge. Es zeigt ein Liebespaar, welches sich innig küsst. Darunter ist eine schöne Landschaft zu sehen. Für mich auf den ersten Blick die perfekte Kulisse eines Sommerromans.  Da musste man schnell mit dem lesen beginnen und sollte nicht enttäuscht werden.

Direkt auf den ersten Seiten ist mir die weibliche Hauptfigur sympathisch und ich freute mich auf den gemeinsamen Urlaub. Ich war zwar noch nicht in Amerika, konnte mir dank der bildlichen Darstellungen aber alles ganz genau vorstellen. So lag schon der erste Urlaubsflair in der Luft.

 Nun fehlt nur noch ein gutaussehender Mann! Und auch an dem Kriterium wird im Buch nicht gespart. Der gutaussehende Cowboy wird wohl schnell jedes Herz erobern. Doch so ganz leicht macht er es nicht, denn er scheint schon ein paar Enttäuschungen erlebt zu haben…

Der Schreibstil der Autorin packte mich direkt und schnell war die erste Hälfte des Buches verschlungen. Die Geschichte wirkt so authentisch und real, als würde man den Schilderungen einer Freundin lauschen. Und auch hier möchte man natürlich alle Einzelheiten erfahren und liest gefesselt weiter. 

Zwar hat man schon viele Bücher dieser Art gelesen, doch die Gefühle werden hier sehr gut transportiert und dem Leser nahe gebracht. So wollte man stets wissen, was die Figuren als nächstes erleben würden.

Das Ende der Geschichte ist passend und stimmig gewählt. Dennoch lässt es noch genug Raum für weitere Fortsetzungen in dieser zauberhaften Umgebung. 

Mein Fazit:
Für mich ein toller, gelungener Sommerliebesroman, welchen man von der Liege aus gern verfolgt. Das Urlaubsfeeling wird geweckt und man fühlt sich hier schon fast als stiller Bobachter am Rande.
Mir hat das lesen sehr viel Spaß gemacht und ich bin jetzt schon neugierig, wie es weiter gehen könnte!
 

  (6)
Tags: cowboy, liebe, montana   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

114 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

"liebe":w=5,"buchhandlung":w=4,"spiekeroog":w=4,"ornithologe":w=4,"insel":w=3,"roman":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"liebesroman":w=1,"verlust":w=1,"vater":w=1,"krankheit":w=1,"buch":w=1,"trennung":w=1,"meer":w=1

Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg

Julie Peters
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.05.2018
ISBN 9783746634135
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover und Titel des Buches vielen mir direkt ins Auge. Ein wunderschöner Buchladen auf einer Insel- was will man mehr im Urlaub?! So war meine Sommerlektüre für diesen Sommer gefunden und ich freute mich auf den gemeinsamen Urlaub auf Spiekeroog.

Frieke ist mir eigentlich auch direkt sympathisch. Man kann sich in ihre Lage versetzen und sieht die Welt sehr gut durch ihre Augen. Auch wenn ich noch nicht auf der Insel war, hatte ich stets schöne Bilder vor Augen und die Reiselaune war geweckt. Die anderen Figuren wurden auch sehr authentisch gezeichnet und man merkt auch hier recht bald, wer es gut mit Friecke meint und wen man eher nicht so als Sympathisanten ansieht. 

Die Geschichte besitzt viele interessante Wendungen, welche mich nur so durch die Seiten gleiten ließen. Stets wollte ich erfahren, was als nächstes geschehen würde und ob Friecke zu ihrem verdienten Glück gelangen würde. Welchen Weg würde sie gehen? Wie wird sie sich entscheiden?

Der Schreibstil der Autorin war locker, leicht und flüssig. Ich hatte beim Lesen viele schöne Bilder im Kopf und habe diesen Kurzurlaub per Buch genossen.

Wer ein schönes Urlaubsbuch sucht ist hier genau richtig!

  (2)
Tags: buch, liebe, nordsee, spiekeroog, urlaub   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"sachbuch":w=1,"kochen":w=1,"rezepte":w=1,"kochbuch":w=1,"ernährung":w=1,"gemüse":w=1,"low carb":w=1,"nudeln":w=1,"spiralschneider":w=1,"gemüsenudeln":w=1

Gemüsenudeln

Kitchen Masters
Spiralbindung: 60 Seiten
Erschienen bei epubli, 11.12.2017
ISBN 9783745067408
Genre: Sachbücher

Rezension:

Gemüsenudeln sind gerade in aller Munde. Da ich mir auch einen Spiralschneider bestellt habe, um auf die gesunde Nudelalternative umzusteigen, war ich nun natürlich auch neugierig, was ich alles damit kreieren könnte.

So wurde ich aufmerksam auf dieses Buch und fand direkt viele interessante Varianten, welche etwas Abwechslung in die Küche bringen dürften.

So wurden schnell alle Zutaten zusammen getragen und das große Testessen konnte beginnen:

Die einzelnen Rezepte sind leicht umsetzbar und ebenso kinderleicht nach zu kochen. So können auch Laien schnell ein schmackhaftes, gesundes Menu zaubern, welches im Handumdrehen fertig sein dürfte.

Die beiden Autoren haben hier viele interessante Ideen zusammen getragen und zeigen so deutlich auf, dass auch Gemüsenudeln in vielen Variationen eine echte Bereicherung für die heimische Küche sind.

Ich habe direkt auf Anhieb ein paar Rezepte gefunden, die ich nun noch öfters nachkochen werde. Sie sind für die gesamte Familie geeignet und sind für jedermann umsetzbar.

Daher vergebe ich sehr gerne eine entsprechende Lese und Kochempfehlung! 

  (2)
Tags: ernährung, gemüse, kochen, nudeln, rezepte, sachbuch   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

"heinrich der löwe":w=3,"mittelalter":w=2,"friedrich barbarossa":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"geschichte":w=1,"reihe":w=1,"historischer roman":w=1,"historisch":w=1,"geschwister":w=1,"band 2":w=1,"fortsetzung":w=1,"kaiser":w=1,"zwilling":w=1,"12. jahrhundert":w=1

Der Löwe des Kaisers - Der Fall

Cornelia Kempf
Geheftet
Erschienen bei Kameru Verlag, 01.12.2017
ISBN 9783906082530
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover zeigt einen historischen Ritterkampf. Dieses Bild passt perfekt zur Geschichte und somit ideal auch als Fortsetzung zum vorherigen Buch. Denn bei diesem Roman handelt es sich bereits um den zweiten Teil einer historischen Buchreihe. Um hier wirklich alle Zusammenhänge zu verstehen, sollte man daher unbedingt in chronologischer Reihenfolge mit dem lesen beginnen.

Da ich bereits den ersten Teil gelesen hatte, war ich entsprechend neugierig, wie die Geschichte nun weiter geführt werden sollte und begann umgehend mit dem lesen.

Auch wenn das Buch recht dick und auf den Ein- oder Anderen etwas abschreckend wirkt, erfreute ich mich an dieser Fülle. Denn wie bereits im ersten Teil, haucht die Autorin dieser Geschichte Leben ein und wir werden als Leser direkt in die damalige Zeit zurück versetzt.
Wir treffen auf alte Bekannte und sind gespannt, wie sie ihr Leben weiter führen werden. Welche Höhe und Tiefen sie erleben müssen und welche Rückschläge das Schicksal für sie parat hält. Aber auch neue Figuren kommen hinzu und werden ebenso menschlich und authentisch gezeichnet und charakterisiert, wie die bereits bekannten.

Der Schreibstil der Autorin ist stets sehr flüssig und anschaulich. Bald hat man nicht mehr das Gefühl, in einem Buch zu lesen, sondern taucht hier ganz tief ein und ist fast schon Teil der Geschichte.
Gut recherchierte geschichtliche Fakten werden eingearbeitet und bringen die Geschichte so deutlich näher. Vieles wusste ich aus der damaligen Zeit noch nicht, was mich staunend ins Buch blicken ließ. So lernt man beim Lesen direkt noch einiges hinzu und hat das Gefühl, es fast schon selbst erlebt zu haben.

Mich konnte dieses Buch wieder direkt von der ersten bis zur letzten Seite packen und überzeugen. Ich habe es sehr gern und mit viel Interesse verfolgt und gelesen.

Nun bin ich gespannt, wie es weiter gehen könnte und freue mich auf weitere Fortsetzungen mit alten Bekannten und neuen Gesichtern!

  (4)
Tags: historisch, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"sport":w=2,"ernährung":w=2,"fitnesstagebuch":w=2,"tagebuch":w=1,"gesundheit":w=1,"training":w=1,"abnehmen":w=1,"ziele":w=1,"fitness":w=1,"überblick":w=1,"muskeln":w=1,"body":w=1,"fit":w=1,"krafttraining":w=1,"bodybuilding":w=1

Fitness und Ernährungstagebuch

Erfolgstagebücher
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 21.05.2018
ISBN 9781717181961
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover verspricht ein Fitness- und Ernährungstagebuch. Da ich in diesem Jahr ebenfalls vom aktuell voll im Trend liegenden Fitness- Hype gepackt wurde, war mein Interesse natürlich schnell geweckt. Der Sommerurlaub steht in greifbarere nähe und da möchte man sehr gerne noch etwas an der Bikini Figur arbeiten. Für dieses Ziel ist da jede zusätzliche Motivation recht und ich griff neugierig zum Buch.

Der erste Aufbau gefiel mir sehr gut. Man kann in einer ersten Übersicht seinen aktuellen Stand festhalten und so zum Beispiel die vorhandenen Maße eintragen und ein „Vorher-Bild“ einkleben. Dies dient der zusätzlichen Motivation und soll zu einem späteren Zeitpunkt in Form eines „Nachher Bildes“ für einen zusätzlichen Ansporn sorgen.

Jedoch ist es dann auf den zweiten Blick erstmal gar nicht so einfach, alle Daten einzutragen. Manche Dinge wusste ich zum Beispiel nur durch eine bereits vorhandenen Fitnessuhr und einem aktuellen Gesundheitsprojekt, welches unser Arbeitgeber gerade durchführt. Als kompletter Laie hätte ich hier und da wohl die ersten Probleme festgestellt.

Nun muss man viel Freude am Schreiben mitbringen denn in den nächsten 30 Tagen will alles festgehalten werden, was wir täglich so leisten. Dazu gehört auf der einen Seite der Sport aber natürlich auch ein gezieltes Auge auf die Ernährung.

Aus meinen „Weigt Watchers“ Zeiten weiß ich, wie wichtig dieses aufschreiben der Nahrung ist. Hier und da unterschlägt man doch mal einen kleinen Happen, der mit der Zeit dann doch ins Gewicht fällt. Allerdings hatte ich damals Hilfe in Form von festen Tabellen, welche mir Punkte vorgaben. In diesem hier vorliegenden Buch muss man nun die Kolorieren aufschreiben, was eine zusätzliche Recherche mit sich bringt, da nun jedes Lebensmittel konsequent unter die Lupe genommen werden muss. Bei fehlenden Packungsangaben heißt es nun mühsames zusammentragen der Lebensmittel und der entsprechenden Werte. Entweder man besorgte sich eine zusätzliche Kalorientabelle oder sucht die Daten aus dem Internet. Ich besitze derzeit zwei kostenfreie Apps auf meinem Smartphone, welche diese Werte innerhalb von Sekunden ermitteln und verknüpfen. Daher empfand ich das aufschreiben und heraussuchen eher als mühsam.

Auch gibt es leider keine zusätzlichen Hinweise oder Tipps, wie man sein gesetztes Ziel erreichen könnte und wie wichtig eine entsprechende Ernährung dafür ist. Als Laie empfand ich dieses Buch daher eher als schwierig und wenig hilfreich.

Mein Fazit:
Dieser eine Probemonat war zwar ganz nett, aber eine Kaufempfehlung kann ich leider nicht wirklich aussprechen.
Ich besitze bereits eine Fitnessuhr, welche mit dazugehörigen Apps gekoppelt ist. So bekomme ich ohne großen Aufwand auf Knopfdruck alle Auswertungen, welche ich benötige, ohne stundenlang zu schreiben und nach Kalorien zu suchen. Aber selbst ohne solche zusätzlichen technischen Überwachungsgeräte gibt es heute viele kostenlose Apps, welche kinderleicht zu bedienen sind und schnell einen Überblick verschaffen, welchen Tagesumsatz man hatte.

Ich weiß daher leider nicht, für wen dieses Buch geeignet sein soll bzw. wem man es empfehlen könnte. Die vorgegeben Tabellen kann man, nach Bedarf auch selbst aufstellen und fortführen, ohne dafür extra dieses Buch kaufen zu müssen.

  (2)
Tags: body, bodybuilding, fit, fitnesstagebuch, muskeln, sport, tracking   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

125 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"liebe":w=8,"freundschaft":w=6,"tod":w=3,"trauer":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"bücher":w=2,"san francisco":w=2,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"spannend":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"verlust":w=1,"beziehung":w=1,"mutter":w=1

Nichts als Liebe

Christina Lauren , Marie Rahn
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746634784
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover dürfte einem jeden direkte ins Auge fallen. Es zeigt ein vertraut wirkendes Pärchen unter einem leuchtenden Sternenhimmel. Durch die verschiedenen Materialien, glitzern die einzelnen Punkte und lassen das Gesamtbild magisch wirken.

Die Buchbeschreibung verspricht eine gefühlvolle, tiefe Liebesgeschichte, welche mich perfekt durch laue Sommerabenden führen sollte. So begann ich schnell mit dem lesen.

Der Einstig gelingt problemlos und fesselt umgehend. Man lernt die beiden Protagonisten kennen, welche sich in ihrer Jugend zum ersten Mal begegnen. Schnell merken sie, dass sie eine tiefe Freundschaft verbindet, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Ihre Gefühle entwickeln sich mit den Jahren weiter, bis sie ein Vorkommnis entzweien und für viele Jahre trennen soll- doch dann finden sie sich wieder und nichts ist mehr, wie es einmal war.

Anhand von zwei Erzählsträngen werden wir durch diese gefühlvolle Geschichte geleitet, welche uns die aktuellen Geschehnisse näher bringen soll. Aber auch die Erinnerungen werden in Form von Rückblicken detailliert und anschaulich geschildert und lassen viele Szenen im Kopf des Lesers entstehen.

Die Figuren sind detailliert und authentisch gezeichnet und man wirkt so sehr schnell mit ihnen vertraut. Man erinnert sich an die eigene Erlebnisse und erfreut sich an den gemeinsamen Erinnerungen dieser Zeit.

Der Schreibstil ist sehr schön flüssig und lässt den Leser nur so durch die Seiten gleiten. Ich konnte beim Lesen sehr schnell abschalten und die Umgebung ausblenden. Von Seite zu Seite wurde ich immer neugieriger, was zum damaligen Break der beiden geführt hat und war letztendlich tief berührt.

Das Ende ist stimmig und passend gewählt und schließt diese emotionale, tiefgreifende, berührende Geschichte passend ab!

Mein Fazit:
Eine sehr schöne, berührende Geschichte über die erste Liebe und das man diese wohl nie vergisst.

Mace und Elliot lieben sich auch noch nach Jahren und vergleichen jeden Partner mit dem Mensch ihres Herzens. Mich hat dieses Buch sehr berührt und manchmal habe ich auch etwas mit den Tränen gekämpft. Wer tiefgreifende Liebesgeschichten mag, wird dieses lieben!

Die Geschichte wird mir sicherlich lange in Erinnerung bleiben und die Momente des aktuellen Lieblingswortes haben sie für mich zu einer besonderen gemacht!

  (3)
Tags: gefühl, liebe, romantik   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"comic":w=2,"krimi":w=1,"thriller":w=1,"gefangen":w=1,"noir":w=1,"spie":w=1,"pegasus press":w=1,"pegasus spiele":w=1,"spiele comic":w=1,"captive":w=1

Spiele-Comic Noir: Captive

MC & Manuro
Fester Einband
Erschienen bei Pegasus Spiele Gmbh, 01.05.2018
ISBN 9783957891730
Genre: Comics

Rezension:

Das Cover zeigt ein düsteres, altes Haus. Es wirkt recht unheimlich und verlassen. Direkt wird deutlich, dass man es hier mit einer spannenden Geschichte zu tun haben dürfte. Doch dies ist noch lange nicht alles. Hier kommen gleich mehrere Genre zusammen, welche das Interesse des Lesers wecken dürften. Es  ist nicht nur eine spannende Geschichte in Comic-Format, sondern auch ein gut durchdachtes Spiel – und der Leser mittendrin!

Die ersten Seiten beginnen mit der Speileinleitung. Man muss sich selbst einschätzen und überlegen, welche Punkte taktisch klug für den weiteren Spielverlauf sein könnten.  Danach geht es direkt in eine erschütternde Vorgeschichte. Die eigene Tochter wurde von unbekannten entführt und verschleppt. Nun fordern die Entführer Lösegeld und die Jagd beginnt…

Ab sofort  ist man quasi auf sich selbst gestellt und muss eigenständig entscheiden, welchen Verlauf die Geschichte nimmt. Man entscheidet, welche Tür man betritt oder welche Handlung als nächstes folgt. Dabei vergisst man schon einmal alles um sich herum und versucht alles Mögliche, um die eigene Tochter unversehrt zurück zu erhalten. Dabei erlebt man manch erschütterndes und bei jeder erneuten Spielrunde treten andere Aspekte und Teile der Geschichte auf. So gleicht kein Durchlauf dem vorherigen. Natürlich gibt es auch Spielrunden, die nicht glücklich ausgehen und der Tod lauert fast hinter jeder Tür!

Mein Fazit:
Ein tolles Buch für Spieleliebhaber, Comicfans und Krimileser. Hier ist man als Leser selbst Bestandteil der Geschichte und entscheidet eigenständig, welchen Lauf die Story nimmt.

Ich konnte mich hier voll und ganz auf die Geschichte einlassen und meinen Alltag ausblenden! Das Buch ist von Anfang bis zum Ende gut durchdacht und schlüssig aufgebaut! Da vergebe ich sehr gerne eine klare Leseempfehlung und volle Punktzahl!

  (4)
Tags: comic, spie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

44 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"thriller":w=3,"macht":w=2,"intrigen":w=2,"geld":w=2,"krebs":w=2,"forschung":w=2,"ewiges leben":w=2,"spannung":w=1,"deutschland":w=1,"leben":w=1,"lügen":w=1,"ebook":w=1,"europa":w=1,"medizin":w=1,"wunsch":w=1

Die Ewigen

V.S. Gerling
Buch: 480 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 01.05.2018
ISBN 9783956691041
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover zeigt eine aufgezogene Spritze. Daneben ist der Titel des Buches vermerkt. Auf den ersten Blick wirkt dieses Gesamtbild recht schlicht. Doch ein Blick auf den Rücken des Umschlages macht schnell deutlich, dass man es hier mit einem spannenden Thriller zu tun haben dürfte.
Ich gebe es zu: Anfangs beschlich mich hier dieses Gefühl, ein weiteres Buch über das Thema Genforschung und Unsterblichkeit in den Händen zu halten. Aber als Sommerlektüre war ich hier eigentlich ganz zufrieden und begann mit dem lesen…
Doch irgendwann schlug dieses Gefühl um und ich stand einer spannenden Geschichte gegenüber, welche mich direkt fesseln und in ihren Bann ziehen konnte. Es kam schnell zu Entwicklungen und Überraschung, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Und plötzlich war die erste Spur der Skepsis verschwunden und Neugier machte sich breit.
Gespannt folgt man nun einer Story, welche bis ins Detail durchdacht und mit authentischen Figuren beschrieben wird. Alles ist sehr gut miteinander  verstrickt und plausibel aufgebaut.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig und bildhaft. Alsbald hat man viele Szenen vor Augen und kann sich das Geschehen sehr gut selbst vorstellen.
Bis zuletzt hing ich mit Begeisterung an den Zeilen und wollte das Buch ungern aus den Händen legen. Das Ende ist stimmig gewählt, schließt diesen Teil der Geschichte passend ab, lässt aber noch Spielraum für weitere eventuelle Fortsetzungen.
 Auch wenn keinen großen Fragen offen bleiben, wäre ich doch neugierig, zu erfahren, wie es mit den sympathisch gewordenen Protagonisten weiter gehen könnte und was die Bösewichte im Schilde führen.
Mein Fazit:
Ein sehr spannender Roman, der mich wirklich überraschen und überzeugen konnte. Der Autor holt den Leser gekonnt ab und lässt ihn spielerisch an seiner Geschichte teilhaben. Man kann hier ganz tief einsinken und möchte stets wissen, wie die Handlung weiter geführt wird. Daher vergebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung und volle Punktzahl!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"krimi":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"weihnachten":w=1,"serienmord":w=1,"haller":w=1,"erik donner":w=1

Rache und roter Schnee

Elias Haller
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei Edition M, 16.05.2018
ISBN 9782919801060
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover fällt direkt ins Auge und macht durch ein blutiges Skalpell deutlich, dass man es hier mit einem Krimi zu tun haben dürfte. Ich habe bereits ein Buch des Autors gelesen und war dementsprechend gleich doppelt gespannt, denn der erste Teil war mehr als mitreißend und atemraubend. Da war das Interesse natürlich sofort wieder geweckt und ich musste schnell weiter lesen, was Erik Donner in diesem Buch erleben würde.

Allerdings kann man hier auch problemlos als Neueinsteiger beginnen und wird keine Defizite in Form von fehlenden Vorkenntnissen feststellen. Empfehlen kann ich den ersten Teil der Reihe aber dennoch!

Auch hier ist man schon nach wenigen Sätzen im Geschehen und wird erneut Zeuge brutaler, erschütternder Morde! So verschmilzt man schnell wieder mit dem Buch und kann es nicht mehr so einfach aus den Händen legen.

Die einzelnen Szenen werden so detailliert und authentisch beschrieben, als würde man dem Tatort direkt beiwohnen. Natürlich wird das Kopfkino auch hier mit allerhand Bildern versorgt, die erschrecken und bewegen.

Die Geschichte ist in mehreren Handlungssträngen aufgebaut, welche in verschiedene Perspektiven blicken lassen. Natürlich ergibt sich auch hier erst zum Ende hin ein stimmiges Gesamtbild, welches den Leser nicht schlecht staunen lässt.

Die einzelnen Figuren wirken erneut menschlich gezeichnet und gut charakterisiert. Man trifft auf alte Bekannte und kann sich auch hier sehr gut in ihre Lage versetzten sowie Empathie aufbauen.

Der Schreibstil ist stets flüssig, mitreißend und sehr bildgewaltig. Dies macht in meinen Augen einen guten Thriller aus, da er den Leser direkt bei seinen eigenen Ängsten packt und ihm den Phantomschmerz fast schon durch das Buch spüren lässt.
Das Ende ist erneut schlüssig und stimmig gewählt und schließt diesen Fall in sich passend ab.

Mein Fazit:
Ich bin erneut fast schon überwältigt von dieser Geschichte, welche mich direkt wieder mitgerissen und begeistert hat. Einmal mit dem lesen angefangen, kann man das Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen.

Die Fortsetzung ist perfekt gelungen und hält die Geschichte auf dem in Teil 1 gekonnt gesetztem Niveau!

Daher vergebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung und volle Punktzahl!

  (6)
Tags: erik donner, haller, krimi, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"krimi":w=3,"humor":w=3,"mord":w=1,"spannung":w=1,"hamburg":w=1,"krimi-reihe":w=1,"skurril":w=1,"meerjungfrau":w=1,"tatjana kruse":w=1,"krimi-komödie":w=1,"konny und kriemhild":w=1,"hammburg":w=1,"schräger krimi":w=1,"verlag: it;":w=1

Meerjungfrauen morden besser

Tatjana Kruse
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 09.07.2018
ISBN 9783458363552
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover fällt durch seine Gestaltung direkt ins Auge. Man weiß sofort, dass man es hier mit einem spannenden Krimi zu tun haben dürfte. Und da ich bereits ein Buch der Autorin gelesen hatte und die Kund K Schwestern kennen lernen durfte, war ich hier gleich doppelt neugierig.

Denn bereits der Erste Fall des Ermittlerduos war ein Lese Highlight und wurde regelrecht verschlungen. So war ich gespannt, was Konny und Kriemhild hier wieder anstellen würden und begann umgehen mit dem lesen.

Direkt nach wenigen Seiten hat man das Gefühl, auf alte Bekannte zu treffen. In ihrer gewohnten Art werden die Schwestern dargestellt und man merkt schnell, dass man sie einfach mögen muss. Man möchte sie vielleicht nicht in der direkten Nachbarschaft haben, aber die Kund K´sisters sind einfach zum Schießen komisch.

Auch hier jagt wieder eine Anekdote die nächste und man mag sich jeden Satz einzeln auf der Zunge zergehen lassen. Ich musste des Öfteren laut loslachen und hatte viele lustige Bilder in meinem Kopf, die mich sicherlich noch viele Stunden begleiten werden.

Aber auch die Spannung kommt natürlich nicht zu kurz und so werden Konny und Kriemhild mit einer Schatzsuche konfrontiert, die es in sich haben dürfte. Leider pflastert auch hier die eine oder andere Leiche ihren Weg und bringt das Duo so ordentlich in Bredouille. Der Fall ist auch hier sehr gut und stimmig aufgebaut. Ich staunte des Öfteren nicht schlecht, denn keine Handlung war vorhersehbar oder gar berechenbar. So war ein jedes Umblättern mit Überraschungen behaftet und ich flog nur so durch diese ereignisreiche Geschichte!

Die einzelnen Figuren werden auch hier wieder sehr authentisch gezeichnet. Daher schloss ich sogar die etwas eigenen Haustiere ganz tief in mein Herz. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, detailliert und mit köstlichen Metaphern gespickt.

Mein Fazit:
Eine sehr humorvolle, ereignisreiche, spannenden Geschichte, die gelesen werden muss. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Humor ist einfach köstlich und jeder Satz eine eigene Spruch - Postkarte wert.

Ich bin jetzt schon neugierig auf den dritten Teil und kann diese gelungene Fortsetzung wirklich nur empfehlen.

Das Niveau wurde konstant gehalten und perfekt weitergeführt. So müssen gute Bücher sein, die man auch noch einmal öfter lesen kann und möchte!

  (5)
Tags: humor, krimi, meerjungfrau, mord, spannung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"oma":w=1

Urlaub ohne Grenzen - Heiß und nass | Erotischer Roman

Ginger Hart
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei blue panther books , 31.05.2018
ISBN 9783862777631
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover ist sehr gut gewählt und passt zu einem Erotikroman. Hier wird man schnell neugierig und möchte mehr über die enthaltene Geschichte erfahren.


Auch die Buchbeschreibung verspricht eine prickelnde Geschichte, die es in sich haben dürfte.


Der Einstig gefiel mir sehr gut. Man erhält einen kleinen Hauch Urlaubsfeeling und liegt direkt mit am Strand. Doch dann geht es ziemlich schnell zur Sache und wir werden Zeuge einer nicht alltäglichen Liebesbeziehung. Eine ältere, reife Dame lässt sich auf einen Urlaubsflirt mit einem wesentlich jüngeren Mann ein. Daran ist ja erst einmal nichts verwerfliches, doch schnell wird man hier mit einem Kopfkino versorgt, welches man so genau gar nicht haben wollte.


Die, ich nenne sich einmal vorsichtig, „erotischen Szenen“ werden detailliert beschrieben, jedoch in so einer platten, abgestumpften Pornosprache, das einem schnell der Ekeln durch den Körper fahren dürfte. Von einem erotischen Prickeln im Bauch ist hier leider nichts zu merken. Wäre es keine Leserunde gewesen, hätte ich dieses Buch wohl frühzeitig abgebrochen.


Die einzelnen Akte sind für mich einfach nur abartig und pervers beschrieben. Es wird nur so mit Körperflüssigkeiten um sich geschossen und das in einer Sprache, die Brechreiz auslösen dürfte. Ich fing irgendwann an zu beten, solchem einem Paar im nächsten Urlaub bitte nicht begegnen zu müssen. Denn wenn man hier in der Nachbarschaft wohnt, dürfte man schnell verloren haben, denn der Trieb wird anscheinend nur so aus voller Kehle herausgebrüllt. Und Dinge, die man eigentlich gar nicht so genau wissen wollte, bis ins kleine Detail beschrieben.


Das Ende hat mich kurzzeitig berührt, dennoch hat mich die Geschichte eher abgeschreckt, als unterhalten. Mein Geschmack wurde hier definitiv nicht getroffen.


Mein Fazit:
Leider fühlte ich mich an die damalige Zeit zurück versetzt, als weit nach Mitternacht „notgeile Omas“ in TV Werbespots um die Gunst des zahlenden Anrufers buhlten. Man konnte sich damals schon nicht vorstellen, wer hier anrufen würde. Mit diesem Buch bekommt man das passende Kopfkino geliefert und hat nun Bilder im Kopf, welche man eigentlich nie haben wollte…

  (3)
Tags: oma   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

"liebe":w=1,"serie":w=1,"vampir":w=1,"fanatsy":w=1

Nachtlicht

Alexandra Demmer-Bracke
Fester Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.07.2018
ISBN 9783752879049
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil der Geschichte und man weiß somit direkt, dass man es mit der Fortsetzung einer bestehenden Serie zu tun hat. So passt es stimmig ins Buchregal und fällt dem beharrlich wartenden Leser direkt ins Auge. Denn wer den ersten Teil gelesen hat, muss hier natürlich schnell wissen, wie diese spannende Geschichte fortgesetzt wird.

Wie schon geschrieben, handelt es sich bei diesem Buch um den zweiten Teil einer Buchreihe. Da dieser nahtlos an das Ende des ersten Buches anknüpft, ist es dringend ratsam die Bücher in chronologischer Reinefolge zu lesen!
Ansonsten könnten Probleme in Form von fehlenden Vorkenntnissen bestehen!


Anfangs musste ich mich zwar auch erst einmal gedanklich sortieren, doch nach und nach kommen die Erinnerungen der Einführung wieder hoch und plötzlich ist man wieder mitten im Geschehen. Man trifft auf alte, liebgewonnene Bekannte und verfolgt mit viel Spannung, wie sie ihren weiteren Weg meistern. Aber auch die Figuren mit den bösen Eigenschaften spielen ihre Rolle perfekt und fesseln den Leser direkt wieder an das Buch und die damit verbundenen Geschichte!


Auch hier ist der Schreibstil wieder gewohnt flüssig und bildhaft. Man ist nach wenigen Sätzen Bestandteil der Geschichte und verfolgt als stiller Zeuge die einzelnen Szenen, die sich Seite für Seite im Kopf zusammensetzen.


Die Handlung ist sehr gut aufeinander abgestimmt und aufgebaut. Nach und nach enthüllen sich die einzelnen Verstrickungen und so staunt man als Leser nicht schlecht, wie sich die einzelnen Puzzelteile letztendlich zu einen stimmigen Gesamtbild fügen.


Die Geschichte blieb bis zum Ende konstant spannend und lässt nach den letzten Seiten weiterhin fieberhaft auf den nächsten Teil warten.


Mein Fazit:
Eine sehr gelungene Fortsetzung, welche die Spannung und das bestehende Niveau konstant aufrechterhält.


Die Geschichte geht ereignisreich weiter und hat noch viele Überraschungen im petto, mit welchen ich so nicht gerechnet hätte. Dies macht sie auch hier weder vorhersehbar noch berechenbar. So fliegt man nur so durch die einzelnen Seiten und ist neugierig, welche Enthüllungen in den nächsten Kapiteln warten.


Nun bin ich schon mehr als neugierig, wie es mit Heaven und den anderen gut gezeichneten, authentischen Figuren weiter gehen wird und für welche Seite ihr Herz letztendlich schlagen wird.

  (3)
Tags: fanatsy, liebe, serie, vampir   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"algarve":w=5,"portugal":w=4,"mord":w=2,"vergewaltigung":w=2,"journalistin":w=2,"rache":w=1,"ermittlungen":w=1,"familiengeschichte":w=1,"urlaub":w=1,"2018":w=1,"tante":w=1,"familienbande":w=1,"kolumne":w=1,"auszeit":w=1,"todesengel":w=1

Mord an der Algarve

Carolina Conrad
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2018
ISBN 9783499271120
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover weckt direkt das Urlaubsfeeling und passt perfekt in die warme Jahreszeit. Doch der Titel macht deutlich, dass man es hier auch mit einem spannenden Krimi zu tun haben dürfte! Aber auch der Klappentext verspricht einen tollen Ausflug nach Portugal und so war meine Neugier auf den Inhalt geweckt.


Der Einstig hatte mich schnell in seinen Bann gezogen. Ich war zwar leider noch nicht in Portugal, doch die schönen Beschreibungen weckten sofort Bilder und Szenen in mir, welche ich mir in diesen heißen Tagen gern vorgestellt habe. So macht sich auch auf der heimischen Terrasse schnell ein wenig mediterraner Flair breit und die Urlaubsstimmung war perfekt.


Aber auch ein Mord und spannende Ermittlungsarbeiten sorgen für das gewisse etwas und bringen ordentlich Spannung in die Geschichte. Man rätselt schnell mit und ist dank Belas Job als Dolmetscherin direkt an den direkten Ermittlungen beteiligt.
Der Schreibstil der Autorin ist stets sehr flüssig und detailliert. Man fliegt nur so durch die Seiten und ist gespannt, welche Enthüllungen auf die letzten Seiten lauern werden.


Das Ende hält noch einmal große Überraschungen und Wendungen parat, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Dennoch schließt das Buch passend und zufrieden stellend ab. Es bleibt keine Frage offen, doch hoffe ich sehr auf weitere Fortsetzungen, da ich einige Personen direkt liebgewonnen habe und gern weiter begleiten würde.


Mein Fazit:
Ein gelungener, spendender Urlaubskrimi, der das Mittelmeer ein Stück näher bringt.


Ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten und vergebe daher sehr gern eine Leseempfehlung!

  (3)
Tags: ermittlungen, mord, portugal, urlaub   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"stress":w=3,"roman":w=2,"humor":w=2,"alltag":w=2,"zeit":w=1,"nein-sagen":w=1,"stressgeplagt":w=1,"antje zimmermann":w=1,"die zeit, mein feind":w=1,"fehlende organisation":w=1

Die Zeit, mein Feind

Antje Zimmermann
Flexibler Einband: 170 Seiten
Erschienen bei Independently published, 10.10.2017
ISBN 9781549815010
Genre: Romane

Rezension:

Manchmal beschleicht auch mich das Gefühl des Wunsches, dass so ein Tag doch um ein paar Stunden verlängert werden könnte. Man nimmt sich viel vor und schafft am Ende des Tages manchmal doch nicht alles, was man akribisch geplant hat- oder man fühlt sich total abgehetzt und ausgepowert.


So viel mir dieses Buch direkt ins Auge und der Titel sprach mich direkt an. Auch ich habe die Zeit manchmal im Nacken und empfinde sie als Feind meiner Planung.


Der Einstig in die Geschichte gelingt recht schnell, doch direkt macht sich auch hier ein Gefühl des Abhetzens in mir breit. Gemeinsam mit der Hauptfigur rammelt man von einem Termin zum nächsten und hat ebenso das Gefühl, in einem ewigen Hamsterrad zu sitzen. Schnell wird klar, dass es so nicht auf Dauer weiter gehen kann.
Die Figuren werden hier sehr gut charakterisiert, wirken authentisch und menschlich. So manche ihrer erlebten Begebenheiten wird ein jeder aus der eigenen Erfahrung kennen. So spricht das Buch direkt an und führt eigentlich recht präzise vor Augen, welchem Stress man alltäglich ausgesetzt ist.


Mein Fazit:
Ein interessantes Buch, bei dem man direkt mit hetzt und nur so durch die Seiten gleitet. Es regt zum Nachdenken an und führt vor Augen, was ein Jeder fast täglich leistet.


So sollte man seinen täglichen Wege vielleicht genauer überdenken und sich selbst hin und wieder ein wenig Ruhe gönnen….

  (2)
Tags: roman, stress, zeit   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

53 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"nordsee":w=4,"amrum":w=3,"familiengeschichte":w=2,"krankheit":w=1,"urlaub":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1,"buchreihe":w=1,"legenden":w=1,"mythos":w=1,"phantasievoll":w=1,"tiefsinnig":w=1,"paläontologie":w=1,"schiksal":w=1,"wohlfühlroman":w=1,"amrun":w=1

Wo die Dünen schimmern

Patricia Koelle
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.05.2018
ISBN 9783596297634
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover zeigt einen wunderschönen Strandabschnitt und weckte somit direkt das erste Sommerfeeling in mir. Auch der Titel sprach mich direkt an und so freute ich mich auf schöne, erholsame Lesestunden. Doch der erste Eindruck trügt etwas und nach und nach wir deutlich, dass man hier nicht direkt einen leichten Sommerroman in den Händen hält.


Vorweg muss ich anmerken, dass ich auch erst sehr spät feststellte, dass man es hier mit einer Buchreihe zu tun hat und dieses Buch nun bereits die 4. Fortsetzung darstellt. Man kann zwar problemlos einsteigen, dennoch merkt man hier und da, das einige Vorkenntnisse fehlen, was die Beziehungen der einzelnen Figuren untereinander betrifft. Im Nachhinein würde ich daher raten, die Bücher in chronologischer Reinefolge zu lesen…


Der Schreibstil ist stets sehr schön flüssig und detailliert. Man kann sich die Umgebung sehr schön vorstellen und hat fast schon das Gefühl, mit vor Ort zu sein.


Die Geschichte ist definitiv keine leichte Kost und somit alles andere als ein anspruchsloser Sommeroman, bei dem man mal die Seele baumeln lassen möchte. Man taucht hier tief in die Welt der Protagonisten ein und erfährt vieles aus ihrem bisherigen Leben. Da bleiben leider auch einige Schicksalsschläge nicht außen vor.
Das Ende schließt die Geschichte passend ab und lässt einen zufriedenen Leser zurück!


Mein Fazit:
Ich bin mit den falschen Vorstellungen ins Buch gestartet und habe dementsprechend auch etwas anders vorgefunden. Wer also auf der Suche nach einem Urlaubsbuch ist, sollte lieber zu einer anderen Geschichte greifen.


Des Weiteren handelt es sich um eine Serie, die man in der entsprechenden Reihenfolgen lesen sollte um hier die einzelnen Zusammenhänge bzw. vorkommenden Personen zu verstehen und zu kennen. Ansonsten kann man mit der einen oder anderen Handlung vielleicht eher weniger anfangen.


Dennoch habe ich das Buch sehr gern gelesen und es mit Interesse und Neugier verfolgt. Ich wollte stets wissen, wie es weiter gehen würde und manche Personen waren mir direkt sympathisch.

  (3)
Tags: buchreihe, nordsee, schiksal, urlaub   (4)
 
830 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.