Diezwinkerlinges Bibliothek

59 Bücher, 49 Rezensionen

Zu Diezwinkerlinges Profil
Filtern nach
60 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

bandenkrieg, dark romance, entführung, familien, familienkrieg, kriminelle, liebe, mafia, mord, rache, sex, spanking, stripperin, vergangenheit, verrat

Beautiful Sin

Rose Bloom
E-Buch Text: 168 Seiten
Erschienen bei null, 07.12.2017
ISBN B077ZPVC8Z
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Erwartungen haben sich fast erfüllt. Der Roman ließ sich sehr gut lesen. Man kam gut in die Geschichte auch wenn der Beginn Anfangs nicht klar war und sich das ganze erst im Laufe der Geschichte aufdröselte und bei mir ein Aha Effekt eintrat. Erotik war enthalten, jedoch nicht so viel, wie ich es mir gewünscht hätte. Es war mehr Krimi wie Erotik. Es fing nicht an zu kribbeln. Der Inhalt war rund, genügend spannend und auch überraschend, so ein wenig. Klar, der Bad Boy wurde dann zum heißen Lover. Wie immer. Ich mochte das Buch sehr gern und hatte auch zu tun es aus der Hand zu legen, wollte ich doch wissen wie es aus geht. Am Schluss hätte es aber durchsaus noch mehr detaillierte Erotik enthalten können. Es flachte zum Ende der Geschichte ab, wie ich fand. Es lohnt sich wirklich zu lesen. Die Charaktere sind klischeehaft gut ausgearbeitet und dargestellt. Und auch die Personen wurden so gut beschrieben, dass man sie sich vorstellen kann. Die Gesamtlesezeit gibt das Kindl mit 4,5 Stunden an, dies schafft man auch tatsächlich. Die Kapitel sind gut verständlich abgegrenzt und verlaufen reibungslos ineinander. Ich finde es ist ein wirklich gut gelungener Roman.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

ella green, erotik schreiben

Dark Games

Ella Green
E-Buch Text: 156 Seiten
Erschienen bei null, 18.02.2018
ISBN B079XVGVHB
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Buch hat mich leider ein wenig enttäuscht. Sagen wir zumindest mal der erste Teil. Die Geschichte vom Dark Game. Die anderen waren dann merklich besser. Insgesamt ist man gut in die Geschehnisse rein gekommen, der Text ließ sich gut und flüssig lesen. Ich habe es auch schnell runter lesen können. Leider hat es mich emotional nicht gepackt. Ich habe es gelesen, konnte mir alle Abläufe der Geschichten gut vorstellen, jedoch fehlte mir das kribbeln, die Tiefe. Ich habe es gelesen wie ein Roman, und nicht wie eine erotische Geschichte. Oft spricht es einen Leser ja an, und der Abend mit dem Partner ist vorgemerkt. Nachdem leier nicht. Mir fehlten Details, die Spannung, das Fieber und die Macht der Worte in dem Bereich der Literatur. Sehr schade. Auch wenn es Kurzgeschichten sind, wünschte ich mir diese Spannung und das Kribbeln. Es war schon alles vorhersehbar. Wenn man keine ganz so tiefgründigen Erotik-Kurzgeschichten erwartet wie ich, dann ist dieses Buch wohl genau die richtige Lektüre um Zeit zu vertreiben, oder vor dem Schlafen gehen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Flow-Jäger

Michele Ufer
Buch: 160 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 10.07.2017
ISBN 9783667110510
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch kommt nicht an Mentaltraining für Läufer ran. Mich störte etwas, dass es rein um das Flow-Erleben und deren Erforschung ging. Um sein Projekt was er hatte. Es war weniger Motivation, Erfolg zu finden. Nach dem Buch, kann ich das Wort Flow nicht mehr hören und wenn ich laufe und kurz abwesend war, denke ich immer darüber nach, ob das jetzt ein Flow gewesen sein könnte. Ich hätte mir noch mehr Ausführungen über die einzelnen Stationen der Forschung gewünscht. Mehr Details zu den  Läufen, an denen er teil genommen hat. Mehr Inhalt, was dort zu bewältigen war, wie es Emotional war, und was es zu beachten galt usw. Die Läufe waren immer nur kurz angeschnitten, das fand ich etwas schade. Für Flowjäger, Kenner und Interessierte ist dies natürlich eine Fibel, der neuesten Erkenntnisse. Ob ich als Freizeitsportler das brauche, weiß ich nicht so recht. Laut seinen Beispielen, kann man dies wohl auch auf andere Situationen im Leben übertragen. Fällt mir jetzt ein wenig schwer, aber geht sicher.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Endstation gesund!?

Laura Adrian
Flexibler Einband: 327 Seiten
Erschienen bei Merlin´s Bookshop, 06.02.2018
ISBN 9783962480059
Genre: Biografien

Rezension:

Meine Erwartungen wurden bestätigt. Ich hapere immer noch mit mir, ob ich nun 4 oder 5 Bücherpunkte geben möchte. Tendiere aber eher zu vier. Der i Punkt auf der Spitze fehlt noch. Auch wenn mich das Buch wirklich überzeugt hat. Die Autorin schrieb zu Beginn, sie möchte das Thema humorvoll rüber bringen. Ich war der Meinung, dass das nicht geht. Doch, es geht. Sie hat derart gute Bespiele und Vergleiche geschlossen, dass der Leser, also ich, wirklich schmunzeln musste. Sie bringt das Thema Psychische Erkrankungen und den Umgang damit so lebendig, verständlich rüber, dass es jeder Leser nachvollziehen können müsste, auch wenn er sich mit diesen Erkrankungen nicht auskennt. Glückwunsch dazu. Sie motiviert den Leser seine Träume zu Leben. Sie kritisiert sich, die Klinik und zieht Schlüsse daraus. Der Inhalt des Buches ist wirklich interessant und man möchte wissen, wie es weiter geht. Er ist auch nicht so krass, dass man Lesepausen bräuchte. Das nicht. Er fesselte mich aber auch nicht so, dass ich das Buch hätte nicht weg legen können. Das ist auch der Grund, warum es doch nur 4 Punkte geworden sind.  Ich bin gut rein gekommen und der Inhalt des Buches hat sich flüssig lesen lassen. Die Schrift ist schön groß und die Kapitel gut gegliedert. Manchmal etwas lang. Da ich immer von Kapitel oder Absatz zu Absatz lese, finde ich sehr lange Kapitel oder Absätze eher unpraktisch. Ist aber nur mein befinden. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

an sich glauben, ausdauer, biographie, joggen; laufen, lebensziele zu erreichen, marathonläufer, marathonläuferin, motivationsbuch, mutig sein, ultramarathon

Du kannst, wenn du willst

Rafael Fuchsgruber , Antje Wensel
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 19.03.2018
ISBN 9783667112682
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Erwartungen wurde um Längen übertroffen. Die Verlagsmitarbeiterin hatte Recht. Ein so tolles, motivierendes, belegendes und ehrliches Buch, habe ich lange nicht gelesen. Ich habe es quasi inhaliert. Man konnte mit ihr mitleiden, die Freude spüren und die harte Arbeit und den Schweiz fühlen. Es gibt auch viele indirekte Tipps, sind es ja Erfahrungswerte, die dort niedergeschrieben sind. Hinzu kommt, dass sie aus der Gegend stammt. Die Bilder sind der Wahnsinn. Diese Frau scheint eine solch starke Persönlichkeit zu haben, einen wahnsinnigen Kampfgeist und einen starken Willen. Hut ab vor der Leistung mit der Diagnose, bei dem der ein oder andere von uns den Kopf sicher in den Sand gesteckt hätte. Jeder der läuft oder schon einmal gelaufen ist, weiß was dort für eine Leistung dahinter steckt. Aber das Buch hat noch etwas getan. Es ist schuld, dass ich jetzt motiviert bin, mehr zu laufen, und auch Lust bekommen habe, mal einen kleinen Lauf in der Wüste, oder im Ausland zu testen. Es machte einfach Spaß die Geschichte, ihre Geschichte,  zu lesen. Zu was ein Mensch alles im Stande ist. Ist sie ja eine ganz normale Frau, welche mitten im Leben steht, und dazu noch das Handicap hatte.
Ich würde sie gern mal prsönlich kennen lernen und mit ihr eine Runde laufen gehen.
Was sie auch noch geschafft hat, sie hat mich neugierig gemacht auf die Bücher von Rafael Fuchsgruber, die sicher meine nächsten Käufe werden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

asiatin, isabella maria kern, julia, lebensgestaltung, li, liebe, minderjährige, mord, peter, selbstmord, trauer, vietnam, wien, zuhälter, zwangspornografie

LI

Isabella Maria Kern
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei IATROS, 01.07.2016
ISBN 9783869632278
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch ist der Hammer. Es hat mich absolut überzeugt. Es ist jetzt nicht mein Top 1 Buch, aber nah dran. Es ist wenig vorhersehbar, dabei noch etwas spannend, verpackt mit einer Liebesgeschichte, oder auch zwei. Es spricht ein sehr sensibles Thema an, ist berührend, regt zum nachdenken an, macht Mut, gibt Hoffnung und strahlt neben den ganzen Schicksalen immer etwas positives aus. Es gibt viele Botschaften an das Leben, was die Autorin geschickt im Roman mit verpackt hat. Nur der Schluss war etwas zu optimistisch, zu perfekt, was so in der Realität sicher nicht geschehen würde.
Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Ich kam gut in die Geschichte rein, es las sich sehr flüssig und die Einteilung der Schrift auf der Seite war sehr angenehm. Die Kapitel sind nicht zu lang und wenn sie länger sind, haben sie Absätze drinnen, was ich persönlich immer gut finde, weil man dann ein Anhaltspunkt hat, wenn man aufhören muss mit lesen. Auch die Protagonisten sind sehr sympatisch dargestellt. Man beginnt sie zu mögen.
Ich kann euch gar nicht so richtig viel erzählen ohne das ich Spoilern würde. Am besten ihr kauft und lest es, eine absolute Leseempfehlung. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Identität Dissozial

Patricia Causey
Flexibler Einband: 116 Seiten
Erschienen bei epubli, 15.01.2018
ISBN 9783745081961
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Psychothriller ist es nicht. Die Persönlichkeitsstruktur als solches ist gut ausgearbeitet, zu der Problematik Dissoziale Persönlichkeitsstörung erfährt man nicht so viel, ist es aber auch nicht als Fachbuch deklariert. Es ist in dem Sinne kein typischer Psychothriller als das die Inhalte bereits geschehen sind, die Geschichte als solches nur noch ausgearbeitet erzählt wird. Ich bin trotz alledem begeistert. Es ist sehr schön zu lesen, die Krankhaftigkeit des Protagonisten ist deutlich dargestellt und die "Spielchen" mit dem Psychologen typisch und amüsant. Alltag eben. Ich finde es gut, dass es aus der Sicht des "Mörders" und aus der Sicht des Psychologen geschrieben ist. Auch gut ausgearbeitet ist der Teil, das Menschen Anhaltspunkte, Rituale und Sicherheiten benötigen. Dort der Rabe. Ich kann das Buch nur empfehlen. Die Autorin hat eine angenehme Art zu schreiben. So still und doch auf den Punkt ohne viel drum rum. Sie zieht nichts in die Länge, man hatte doch das Interesse zu Wissen, wie es denn nun genau war und wie es endet. Ich freue mich auf ein weiteres von ihr.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

bad boy, humor, jo berger, leichte lesekoste, lieb, liebe, liebesroman, new year love, notthingham bad boy, nottingham, nottingham bad boy

New Year Love - Nottingham Bad Boy

Jo Berger
E-Buch Text: 181 Seiten
Erschienen bei independently published, 03.01.2018
ISBN B078SV2LFP
Genre: Liebesromane

Rezension:

MEINE ERWARTUNGEN

Meine Erwartungen waren schon hoch, da ich die Romane von Jo Berger sehr mag. Ich erwartete ein Buch was mich vom Hocker reißt. Das war wohl auch das Problem. Und vielleicht weil ich gerade verliebt bin und auf Wolke 7 schwebe.

MEINE MEINUNG ZUM BUCH

Vorweg stelle ich immer wieder fest, wie mich Klappentexte nerven. Ich lese diese im Normalfall nicht, bevor ich nicht das Buch gelesen habe, denn sie verraten einfach zu viel von den Büchern.
Zum Buch
Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Die Kapitel springen zwischen den zwei Hauptdarstellern hin und her, die Geschichte geht aber stets weiter. Die Übergänge sind klar und super gut nachvollziehbar. Die Geschichte ist verträumt, wie im Märchen und doch klar. Die beschriebene Landschaft ist ein Traum und die vorkommenden Charaktere sehr gut ausgearbeitet. Vor allem der Chauffeur, wie auch Concierge finde ich mega sympatisch. Lachen musste ich auch mal, als die Hummergeschichte auf kam. In diesen Roman hat die Autorin versucht Drama, Liebe und rührende Geschichten versucht zu vereinen. Dies ist ihr leider zu gut gelungen. Die Geschichte ist ziemlich vorhersehbar. Sie endet, wie sie enden musste, wenn auch ein kleines Drama zwischendrin noch kam. Das ist echt schade, denn das gibt dem ganzen Roman eine zu runde Note, ohne Ecken und Kanten. Es fehlt etwas Spannung, dafür lädt es zum Träumen ein. Ein Wintermärchen quasi. Naja, und ein wenig mehr sexappeal, ein wenig mehr kribbeln, hätte es noch sein dürfen. es fehlt einfach so ein i Punkt. Leider.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

Hinterhofleben

Maik Siegel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Divan, 27.11.2017
ISBN 9783863270469
Genre: Romane

Rezension:

Ich war positiv überrascht und es gäbe keinen Grund das Buch an einer Stelle abzubrechen. Der Autor hat es geschafft das Thema so auszuarbeiten, das der Leser Hintergundwissen erfährt und sich mit dem Thema auseinandersetzten muss, ihm aber keine Meinung aufzwingt. Er hat alle Facetten an Meinungen, Gedanken, Abwägungen und Urteile der Menschen mit eingearbeitet. Es geht natürlich in eine Richtung, das ist klar, ganz neutral wird man dem Thema nicht gegenüber stehen. Deshalb ist es ja auch so sensibel und schwierig. Und Meinungen, Vorurteile usw entstehen ja meist aus Erfahrungen, Unwissenheit, Ängsten. Der Anfang vom Buch, bis man sich an den Stil gewöhnt hatte, war für mich etwas suspekt, auch der Umgang mit den Klischees, aber das zog sich ja in allen Richtungen durch das Buch, wenn auch bestimmte Parteien schon Klischeehaft bedient wurden. Was ich sehr interessant fand, war die Darstellung aus der Sicht des kleinen Jungen, dies fand ich sehr beeindruckend und sympatisch. Inwiefern die politischen Inhalte der Wahrheit entsprechen, kann und möchte ich nicht beurteilen. Geschickt gemacht war von dem Autor auch die Besetzung des Hauses. Von einem eingefleischten Berlin, der auch in diesem Dialekt auftrat, bis suspekter alter Herr der Bücher liebte, über Jude, Moslem, Polin, Studenten, Kinder, Schwule war alles vertreten. Quasi die ganze Bandbreite. Eine gute Kombination bei der Interaktion zu dem Thema um alle Seiten zu der Thematik zu beleuchten. Das Problem der Kommunikation, der Einstellung und des Lebens dort. Die Linde spielte leider nur eine untergeordnete Rolle. Das Ende ist tragisch, in einem Roman hätte ich es mir besser gewünscht. Wenn man die Realität nimmt ist es natürlich leider passend. So viel Streit und Zickerei wie in dieser 68 erlebt man wohl nicht alle tage so offensichtlich, wenn auch typisch für die heutige Zeit.
Ich bin ja niemand, der sich mit dem Thema so wirklich auseinander setzt und es wahrscheinlich auch zu wenig tue. Natürlich habe auch ich meine Meinung und würde, ohne das ich angeschrieben worden wäre, so Bücher nie lesen. Das ist so gar nicht meins sonst. In diesem Falle jedoch, bin ich froh, dass ich es getan habe. Ich schwanke zwischen 3 oder 4 Bücherpunkten und bin mir nicht so richtig schlüssig. Es ist jetzt keine Roman, den ich wieder lesen würde, jedoch hat er überzeugt, allein weil ich ihn gelesen habe und weil er so gut geschrieben war in den Darstellungen. Auf der Bestenliste jedoch würde er keinen Platz finden. Aber das ist wohl auch dem Thema geschuldet. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

beate böker, cozy crime, familie, florenz, hochzeit, italien, lachen, romantik

Hochzeitstorte mit Todesfall - Florentinische Morde

Beate Boeker
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei Midnight, 06.03.2017
ISBN 9783958191099
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte ist ein sehr leichter Krimi und liest sich flüssig. Es ist einfach geschrieben. Es kommen zwar ziemlich viele Personen vor, aber die sind doch leicht auseinander zu halten und die Inhalte sind gut zu sortieren. Denn so viel Inhalt gibt es nicht. Die Hochzeit ist nur ein Einstieg und der erste Mord, der nicht gleich als solches klar ist,  recht früh. Am Ende geht es in dem Buch hauptsächlich um eine unterschwellig entstehende Liebe mit gut charakterisierten Protagonisten. Es ist ein verrückter, charmanter Haufen, wo jeder auf seine Art speziell ist. Ich vergebe aber trotzdem nur drei Punkte, weil mir einfach die Spannung eines Krimis fehlte. Die anderen Geschehnisse, die passieren werden nicht so spannende eingeleitet, sondern sind einfach da. Deshalb nur 3 Punkte. Es ist eher ein Frauenroman mit kriminellen Inhalten und sehr leichte Kost. Trotzdem oder gerade deswegen kann ich das Buch empfehlen.  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

298 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

bianca iosivoni, callie, familie, hass, keith, liebe, liebesroman, lyx verlag, new adult, stella, stiefbruder, stiefgeschwister, verbotene liebe, vergangenheit, was auch immer geschieht

Was auch immer geschieht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 11.11.2016
ISBN 9783736302877
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch war Anfangs etwas langatmig. Es kamen viele Wiederholungen vor, vor allem was den Disput der „Geschwister“ angeht. Auch einige Wortwiederholungen. Gut gefiel mir, dass man je weiter man im Buch voran kam, immer mehr Einblick in das Drama bekam und das Puzzle sich vervollständigte. Ab der Mitte wurde das Buch deutlich besser, es folgten die Inhalte schneller. Ich kam flüssiger zum Lesen. Auch das Ende und die Entscheidung bzgl des Studiums finde ich gut. Es zeigt, das nicht immer alles perfekt sein muss und das nicht wichtig ist, was andere sagen, sondern nur das, was man selber für richtig hält und wobei man sich gut fühlt. Die Umsetzung der Geschichte ist leicht dargestellt und ich kam gut rein. Man muss nicht ewig viel reflektieren und neu lesen, um die Geschichte zu verstehen. Es sind zwar einige Personen, die in der Geschichte vor kommen, aber sehr verständlich und klar dargestellt, sodass man keinen Brake hat. Einzig, wenn sich die Kapitel ändern, folgt ein Brake und man muss immer erst einmal schauen, wo die Geschichte wieder einsetzt. Dies bekommt man aber mit den ersten Sätzen schnell mit. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

austellung, kunst, künstler, münchen

Wähle und zahle den Preis

Cynthia Green
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei null, 24.11.2016
ISBN B01N2M19UN
Genre: Sonstiges

Rezension:

Puh, das Buch ist zweigeteilt. Es beginnt grandios. Ich war von ihrer ersten Ausstellung und wie sie es inszeniert hat begeistert, hypnotisiert. Ich googlete gleich nach Bilder der Ausstellung, fand aber nichts. Auch der Weg, wie sie zu den Buldern kam faszinierte mich. Ich war gefangen in der Geschichte. Parallel kam noch ein interessanter Amor angeflogen und zog sich durch die Geschichte. Nach dem ersten Teil der Ausstellung baute der Roman stark ab. Er wurde undurchsichtiger, es kamen immer mehr Personen dazu und noch mehr Amore. Ein "Typ" der mir unsympathisch war spielte eine Rolle, verlor nicht an Wichtigkeit, aber so richtig erfuhr man das Ende nicht. Die zweite Ausstellung hatte ihre eigene Geschichte, durch den wirrwar zwischendrin, war diese mal unterbrochen, was ich ziemlich schade fand. Und die zweite Liebesgeschichte habe ich nicht so richtig verstanden, auch nicht was dieser mit der Ausstellung zu tun hatte. Fand ich überflüssig, dennoch in gewisser Weise interessant. Der unantastbare Amor reizte mich jedoch mehr. Es wird eine imposante Lebensgeschichte der Künstlerin dargestellt, die einiges über die Kunstszene preis gibt. Sich immer wieder mit Büchern, Künstlern beschäftigt und auch für nicht Kunstkenner einen Weg in diese Szene öffnet. Schade nur, dass es nicht so grandios geendet, wie es begonnen hat. Die Geschichten und dargestellten "Bilder", Geschichten der ersten Ausstellung sind bewegend, gehen an die Nieren und gleichzeitig schockierend.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Prinzessin mit Stock

Frank Pape
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Tour des Lebens, 18.09.2017
ISBN 9783981699852
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Buch ist sehr schön geschrieben und liest sich sehr flüssig. Es ist klar definiert und man kommt gut in die Geschichte rein. Die Schrift und der Aufbau der Seiten spricht mich persönlich sehr an. Das Buch zu bepunkten fällt mir unheimlich schwer, weil ich so richtig nicht weiß, wie ich es mit anderen Vergleichen soll. Es ist keine Geschichte, kein Roman wie man sie sonst kennt, es gleicht eher einer Biographie und wenn man das Buch "Ich, mit Risiken und Nebenwirkungen, gelesen hat, so wie ich, erkennt man sogar eine Person aus der Geschichte wieder, meine ich so interpretiert zu haben. Mich hat das Buch an sich jetzt nicht vom Hocker gehauen und ich wurde auch in keine andere Welt versetzt, aber ich fand sie schön. Mich hat das Buch erreicht, ich fand es teilweise amüsant, verrückt und es regte mich zum Nachdenken an. Meine Sicht auf Seniorinnen im Heim hat sich teilweise verändert. Es ist das erste mal das ich eine Geschichte aus der Perspektive gelesen habe. Es gab auch so die ein oder andere Szene, wo ich mich fragte ob das so einfach geht und wie das alles finanziert worden ist, aber das spielt an sich keine große Rolle. Die Charaktere der Geschichte sind gut raus gearbeitet und sympatisch dargestellt. Ich persönlich denke, dass das Buch ruhig mal gelesen werden kann, um einfach ein umdenken und ein weiterdenken zu erreichen. Auch wenn man mal eine amüsante und trotzdem herzerwärmende Geschichte lesen möchte.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Ich, mit Risiken und Nebenwirkungen

Frank Pape
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Tour des Lebens, 18.09.2017
ISBN 9783981699845
Genre: Biografien

Rezension:

MEINE MEINUNG ZUM BUCH:

Ich habe lang überlegt, ob und wie viele Bücherpunkte ich dem Buch geben werde. Ist es gerechtfertigt einer "Biographie" Punkte zu geben. Würde ich nicht das Leben auf gut oder nicht gut bewerten. Ich habe mich entschieden Punkte zu geben, aber nicht für den Inhalt an sich, denn es steht mir nicht zu darüber zu (be)urteilen, sondern für die Art und Weise des Schreibens. Ich habe auch, bevor ich die Rezension veröffentlicht habe, mit Frank Pape gesprochen und mich nach Hintergründen informiert, warum das eine oder andere so und nicht anders geschrieben ist. Hätte ich diese Inhalte mit berücksichtigt, müsste das Buch Vier Bücherpunkte erhalten, da ihr als normale Leser ohne Kontakt diese Informationen nicht habt, kann ich sie hier nicht berücksichtigen. Das Buch müsste man in zwei Teile teilen, in Früher und die neuere Gegenwart. Im ersten Teil des Buches, hatte ich das Gefühl, es fehlt an Emotionen, an wichtigen Inhalten, es wirkte etwas kalt, runtergeschrieben, wie eine Art Aufzählung der wichtigsten Geschehnisse von Früher, die ins Jetzt reichen. Das fand ich etwas schade. Was mich in dem Teil aber echt bewegt hat, ist sein Bruder. Ich habe einen Groll auf ihn. Er hat so viel Kaputt gemacht, unglaublich.  Das ist auch der Part, nachdem ich gefragt hatte. Es ließ sich leider aus verschiedenen Gründen auch nicht anders verpacken. Im zweiten Teil änderte es sich schlagartig. Dort ging es darum, wie er zum Seelsorger wurde, was ihn bewegte dazu, wie der Verein und der Hof entstanden und es geht um die Arbeit auf diesem und als Seelsorger. In diesem Teil des Buches spürte man die Tiefe, die Leidenschaft. Dieser Teil hat Seele, Wärme und es gibt Geschehnisse, die wirklich fassungslos machen.
Insgesamt kann ich vor dem Lebenslauf nur der Hut ziehen und vor allem vor seinen Veränderungen im Leben und der Arbeit, die er jeden Tag tut. Hut ab, auch vor seiner Frau. Meine Hochachtung.  


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

familie, fast perfect, freundschaft, geheimnis, liebe, liebesroman, linda m ber, vergangenheit, zwinkerlingsbibliothek

Fast Perfekt

Linda M. Berg
E-Buch Text: 285 Seiten
Erschienen bei null, 29.09.2017
ISBN B0762HMVPQ
Genre: Sonstiges

Rezension:


Vorinfo


Ich habe das Buch von der Autorin in 2 Teilen geschickt bekommen, dass lag einfach daran, dass der zweite Teil noch nicht fertig gestellt war. Normalerweise ist es ein durchgehendes Buch. 

MEINE MEINUNG ZUM BUCH:

Teil 1:

Teil eins ist ein echter Knüller. Am Anfang erfährt man viele allgemeine Infos zu den Hauptpersonen, dessen Leben und Beruf. Im Verlaufe wird es richtig interessant und ich fieberte mit. Es ist ein toller Liebesroman. Ich hoffte noch, dass meine Vorahnung nicht eintreten würde, aber leider geschah es doch und dann war Teil 1 zu Ende. Jetzt musste ich mich lange quälen um zu erfahren, wie es in Teil zwei weiter geht. Das war echt ein Horror, denn das Buch ist echt toll geschrieben. Viel Realität ist auch enthalten. Man kann es flüssig lesen und endlich mal wieder ein Buch, welches fesselt. Es hat etwas leichtes und ist nicht unendlich in die Länge gezogen, sondern top in der Länge. Wichtiges ist tiefer beschrieben, unwichtiges angeschnitten und es gibt so eine Art Zusammenfassung im Verlaufe des Buches, was ich als sehr angenehm empfinde. Und es gibt eine total coole Omi...;-)

Teil 2

Der Zweite Teil der Geschichte begann etwas zäh, aber es stellte sich als absichtlich heraus. Da die Folge des Inhaltes von Teil eins das Leben der Hauptdarstellerin ebenfalls etwas zäh wurden leis. Das Buch nahm dann beruflich eine schöne Wendung und auch das schnelle Ende bereitet große Freude. Da der erste Teil schon fast zu perfekt war, hatte man das Gefühl es lässt im zweiten Teil nach, aber nach dem ersten Drittel steigerte es sich wieder deutlich. Die Autorin hat es geschafft, mich als Leser zum weiter lesen zu animieren. Ich wollte doch unbedingt wissen wie es weiter ging. Ein toller Liebesroman der ganz klar zu empfehlen ist. Ich vergebe trotz allem nicht die 5 Bücherpunkte, einfach weil dieser packende, fesselnde Whow- Effekt mit noch gefehlt hat. Im ersten Teil war es schon ganz nah dran, aber im weiteren Verlaufe konnte sich das Buch nicht steigern. Aber meine Erwartungen auf den zweiten Teil waren dann natürlich auch enorm hoch. Allgemein gefiel mir das Buch deutlich besser, wie das erste, was ich von der Autorin gelesen habe und das gefiel mir damals schon wirklich gut. 

  (1)
Tags: fast perfect, linda m ber, zwinkerlingsbibliothek   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

50er, drama, england, erste liebe, eva rice, familie, feuer, frauenroman, freundschaft, garten, geheimnis, high society, jane austen style, liebe, london

Die verlorene Kunst, Liebschaften zu pflegen

Eva Rice , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 477 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.04.2008
ISBN 9783426636428
Genre: Liebesromane

Rezension:

MEINE ERWARTUNGEN:

Ich hatte ein moderneres Buch erwartet, welches in die Richtung eines erotischen Romans geht. Irgendeine verruchte Geschichte. Ich freute mich auf das Buch.

MEINE MEINUNG ZUM BUCH:

Zeitgenössische Literatur ist ja nicht so meins und dieses geht schon in die Richtung. Die Sprache an sich fand ich sogar ganz gut. Es hatte Stil. Die Geschichte selber ist an sich auch gar nicht so schlecht, aber viel zu langatmig dargestellt. Man liest und liest und erfährt nichts neues. Sehr träge und viel mit Liebschaften kam da auch nicht. Mehr um Freundschaften. Ich überlegte zwischendrin auch mal, ob ich das Buch nicht abbrechen sollte. Ich habe es nicht gemacht, weil ich hoffte es kommt noch etwas spannendes, hat das Buch an sich ja gute Bewertungen im Netz. Ich kann dem aber so gar nicht zustimmen. Es blieb träge bis zum Schluss. Vielleicht habe ich aber schon zu viele gute Bücher gelesen, dass meine Ansprüche steigen. Es war einfach nicht mein Buch. Und wer das Buch liest, sollte keine Liebesgeschichte, wie man sie kennt erwarten.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

betrug, ehe, enttäuschung, familie, freunde, internetdatingagentur, intrigen, kind, liebe, liebeswahn, linne van sythen, manipulationen, plötzlicher kindstod, romance, stalking

Wenn du mich endlich liebst ...

Linne van Sythen
E-Buch Text: 449 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 10.01.2017
ISBN 9789963535385
Genre: Sonstiges

Rezension:

MEINE MEINUNG ZUM BUCH:

Es ist schade, dass ich es sagen muss, aber das Buch hat mich wenig überzeugt. Es hätte der Geschichte und dem Buch gut getan, wenn es etwa 100 Seiten weniger gehabt hätte. Es lies sich schon nicht so flüssig und dazu kam, dass es sehr langatmig war. Ich kann das Wort Anna, Bardo nicht mehr hören, es nervte mich schon. Da das aber die Hauptpersonen sind, ist es unerlässlich, dass die Namen fallen. Auf ein überspitztes Drama, folgte das nächste. Das einzige Drama war für mich das erste, was wirklich eins darstellte. Alle anderen waren schlimm? Nicht schön, aber künstlich hoch gespielt. Ich war zwischendurch echt gereizt und dachte nur noch:"Was ist denn jetzt schon wieder". Die doch eher schwache Persönlichkeit von Anna und die kranke Einstellung von Bardo kombiniert, war einfach anstrengend;schon beim Lesen. Das Ende ist für mich absolut nicht nach vollziehbar. Ich hoffe, dass in der Geschichte wenig Wirklichkeit lebt. Das Thema Onlineliebe ist nur kurz und eigentlich nebensächlich mit angeschnitten, auch wenn das der Hauptgrund für das Ende darstellt. Wenn das Buch kürzer gewesen wäre, nicht so viel theatralisch überspitzt und mehr auf den Punkt, wäre es wohl um einiges besser ausgefallen. Das Buch ist zwar nicht spurlos an mir vorbeigezogen, aber irgendwie mit negativen Emotionen besetzt. Ich fühle mich gereizt, genervt. Schade, denn die Geschichte könnte so schön sein, wenn der Ausgang anders wäre. Naja, oder der Typ gescheiter. Arme Anna. Drei Punkte bekommt es aber trotzdem, eben weil so viele, wenn auch negative Emotionen, transportiert wurden. Und weil ich unbedingt diesen Barolo testen muss und ein wenig mehr über Opern gelernt habe. :-)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

3 sterne, anke maiberg, heirat, hochzeit, humorvoll, landschaftsarchitektin, landschaftsgärtnerin, las vegas, liebe, lustig, musiker, nelli, nizza, vorübergehend verschossen, zwillinge

Vorübergehend verschossen

Anke Maiberg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404175611
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch überzeugt durch eine/ zwei wirklich kuriose Liebesgeschichte. Die Autorin hat es geschafft, den vier Hauptdarstellern einen Character zu verpassen, der mir als Leser im Einzelnen sehr sympatisch war. Die Omi war der Hammer und verkörpert so eine typische Lieblingsoma. Am Beginn der Geschichte, dachte ich noch, irgendwie unrealistisch, das muss doch auffallen, aber dies klärt sich im hinteren Teil des Buches auf. Zudem dachte man im vorderen Drittel noch, den Ausgang zu kennen, dann irgendwie waren die Anzeichen doch Anders und das Ende kam irgendwie doch wie erhofft und doch ganz anders. Die Geschichte ist sehr lebendig geschrieben, macht Lust auf Urlaub und Blumen. Mir fehlte jedoch diese magische Anziehung die manche Bücher haben. Ich konnte auch aufhören zu lesen und las irgendwann bei Gelegenheit weiter. Das Buch machte mich nicht süchtig oder wahnsinnig. Ich hatte zwar Emotionen und drückte irgendwie allen die Daumen, aber nur oberflächlich, nicht bis ganz ins tiefe Innere. Ihr wisst schon was ich meine. Aber es ist schön, lustig mit Witz und Charme.  Daher erhält das Buch auch nur 4 Bücherpunkte. 

  (1)
Tags: anke maiber, vorübergehend verschossen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

mentaltraining für läufer, sachbuch, sport

Mentaltraining für Läufer: Weil Laufen auch Kopfsache ist

Michele Ufer
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei Meyer & Meyer, 02.05.2016
ISBN 9783840336188
Genre: Sonstiges

Rezension:

Beim Lesen ist mir schon gleich die Frage gekommen wie ich meine Meinung zum Buch am besten kund tun kann. Das ist in diesem Falle keine ganz so einfache Aufgabe, denn das Buch liest man nicht so eben in ein paar Tagen durch. Der Autor veranlasst ab den ersten Seiten den Leser schon zum Mitdenken und reflektieren. Es geht dem Autor hier nicht darum ein Buch runter zu schreiben. Nein er greift den Leser, Läufer und Trainer auf. Also den, der gerade das Buch in der Hand hält. Ab der ersten Seite erhält der Leser eine Strucktur und einen Step by Step Aufbau zum Thema Mentaltraining. Er wird auch angehalten während des Lesens, sich mit sich zu beschäftigen, sich zu reflektieren und zu analysieren, bevor er erfährt, wie das mit dem Mentaltraining nun geht. Meist geschieht das in Form von wissenschaftlich, fundierten, standardisierten Tests, denn diese sind wiederholbar und man kann im Verlaufe seinen Erfolg messen. Oder in Form von schriftlichen Befragungen, Fragebogen Bsp. Motivations of Marathoners (MOMs). Dann folgt meist eine oder mehrere Übungen und dann eine Auswertung für den Test. Ein sehr guter und logischer Aufbau. Immer wieder wird dann aber auch immer auf Möglichkeiten, Strategien und deren Anpassung angeknüpft und Theorie vermittelt. Die Verbindung zu seinen Atacama- Experiment wird eingebunden und veranschaulicht die Inhalte. Belegt sie vielmals. Der Leser erfährt was für ein Läufertyp er ist, was seine Stärken und Schwächen, seine Resourcen sind, auf welchem Stand er derzeit sich befindet, kann er auch analysieren. Und nicht nur das, sondern er erfährt auch, was er aus den gewonnen Erkenntnissen nun für Schlüsse ziehen kann und wie er sie sinnvoll einsetzt. Unter anderem kann der Leser einen Test zur Selbstwirksamkeitserwartungmachen und erfährt sehr viel über die Wirkung von Sprache und wie man Ziele richtig setzt. Er lernt wie das mit dem fokussieren und der Aufmerksamkeit so funktioniert, wie Entspannungstechniken wirken, wie man sie durchführt und wie man sein inneres Gespür verbessert. Dabei geht Herr Dr. Ufer unter anderem auf die Progressive Muskelrelaxation, kurzPMR, ein und hat sogar eine parat in dem Buch. Erklärt wie man sich dies für einen Wettkampf zu Nutze machen kann. Aber auch die Möglichkeit des Bio-Feedbacks wird besprochen.

Man könnte noch so viel Erzählen, ich bin einfach nur begeistert, wie umfangreich dieses Buch in den paar Seiten ist, wie viel man über sich und den Laufsport und das Nutzen als Übertrag in den Alltag erfährt. Glaubt mir, ich kann keinen Lauf mehr Starten, ohne nicht einmal das das Buch und die Worte in diesem zu denken. Visualisierung und Selbstgespräche und Assoziationenfunktionieren immer.  Ich bin mir auch sicher, dass ich das Buch nicht nur einmal in den Händen halte, Nein ich werde es wohl des öfteren herausholen und nachlesen, mich daran zurück erinnern und festigen. Es ist ein Handbuch, ein Leitfaden.

Hervorzuheben sind die wissenschaftlich nachgewiesen, untersuchten Inhalte, die alle mit Belegstudien, Forschungsergebnissen untermauert sind. Auch viele Tests wie z.B. was für ein Läufertyp ich bin, was für eine Selbstwirksamkeitserwartung ich habe, warum ich laufe, Test zur Strategie und viele mehr. Das sind aber keine, ich mach mal Zeitungstest, sondern Test im Sinne eines Testes, welcher wissenschaftlich fundiert und zugelassen ist. Auch fachlich stecken hier viele fundierte Inhalte drin. Es ist die Rede von der SMART-Regel bei Zielformulierungen, von Items bei Test und auch so verwendet der Autor eine verständliche Fachsprache, die die Qualität des Buches eindeutig belegt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

familie, gefühle, knaur, lektorin, liebe, liebenswerte charaktere, liebesroman, lily, michaela grünig, nachdenklich, notlüge, roman im roman, schwestern, verla, zwei fast perfekte schwestern

Zwei fast perfekte Schwestern

Michaela Grünig
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2017
ISBN 9783426518366
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch beinhaltet in einer Geschichte gleich zwei Liebesgeschichten von den beiden Schwestern. Dies macht das Buch abwechslungsreich und spannend. Man muss erst ein Kapitel lesen, damit man die Fortsetzung der Geschichte von einer Schwester bekommt. Aber lässt man ein Kapitel aus, kann man der Geschichte nur schwer folgen. Damit brachte die Autorin auch eine gewisse Spannung mit in die Geschichte. Ganz nebenbei gibt es auch einige unvorhersehbare Wendungen und Zusammenhänge, die im Laufe des Buches auftauchen. Am Anfang war davon aber keineswegs auszugehen. Das Buch lässt sich leicht lesen. Ich kam gut rein, konnte der Geschichte gut folgen. Es hat mich jetzt nicht vom Hocker gerissen. Daher auch keine 5 Punkte. Aber es ist empfehlenswert und macht Spaß. Es ist aber nicht humoristisch, wie der Titel erahnen lassen könnte. Eine leichte Geschichte für Zwischendurch, die zum Nachdenken anregt. Vor allem jetzt für die Urlaubszeit. In diesem Buch werden auch Klischees untergebracht, welche mich zum Schmunzeln brachten. Zeitweise regt das Buch mit den Klischees aber auch zum Nachdenken an. Dies wird dann verstärkt durch Passagen, welche die beiden Schwestern erleben und durch die Gespräche, welche zwischen den Parteien stattfinden.  Allen im Allen eine runde Sache.



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

5, buchtipp, elke ayba, hoffnung, hund, indie, liebe, liebesgeschichten, liebesroman, rezension, romantische komödie, tierarzt, tiere, wunderschön geschrieben

Catching Ethan

Elke Aybar
E-Buch Text: 325 Seiten
Erschienen bei null, 27.05.2017
ISBN B0711YDTRV
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Buch hat mich nicht enttäuscht, sondern noch überrascht. Es war jetzt kein 6/5 Punkte Buch wo man komplett die Fassung verliert, aber es sichert sich einen Platz in meiner Bestenliste. Es ist sehr ansprechend geschrieben, ich kam von Anfang an super in die Geschichte rein und auch im Verlauf laß es sich sehr flüssig. Sie hat es geschafft, bei mir ein Kopfkino auszulösen, obwohl sie nicht mal so viele Details nannte. Es waren auch immer wieder Situationen die überraschten, womit ich nicht gerechnet hatte. Es wurde nie langweilig und man freute sich schon auf das weiter lesen. Sie hat auch so alle Klischees eines Liebesromanes geschafft spannend zu vereinen. Liebe, Drama, noch mehr Liebe und noch viel mehr Drama. Meine Hoffnung hat sich erfüllt. Auch wenn der Schluss sehr abrupt kam und ich auf einen zweiten Teil hoffe, um das Ende zu erfahren. Denn die eine Frage ist noch nicht endgültig geklärt, auch wenn man sich es denken kann.
Da braucht es nicht viel mehr Worte. Sehr schön.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

217 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

anniedarling, annie darling, bücher, buchhandlung, buchladen, erbe, liebe, liebesroman, liebesromane, london, penguin verlag, posy, renovierung, roman, tod

Der kleine Laden der einsamen Herzen

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 09.05.2017
ISBN 9783328100980
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung ist eher nicht positiv. Es dauerte eine Weile bis ich in das Buch rein kam, und den Nachruf zu Beginn einzuordnen wusste. Irgendwie hatte ich beim Lesen des Buches negative Gefühle, es nervte mich und ich wollte es eigentlich nach nicht einmal einem Drittel weg legen. Ich habe es doch zu Ende gelesen. Die letzten 80 Seiten werden dann noch besser. Das Buch hat so viele Wiederholungen, dass es mich schon nervte. Die Autorin hat in dem Buch viele Titel bekannter Romane der englischen Literatur mit eingebaut und auch einige der neueren Zeit, auch Zitate aus Büchern verwendet und den modernden Stil der  heutigen Buchhandlungen beschrieben. Was mich jedoch gravierend störte, waren die Eigenwerbungen, die der Verlag in diesem Buch hat. So ließ sie zum entspannen ein Buch aus dem Penguin Verlag und hat eine Kaffeetasse mit dem Penguinlogo. Sie schreibt in dem Buch auch ein Buch, was sich durch den Roman wie ein roter Faden zieht, aber in einer ganz anderen Art geschrieben ist. So altertümlich, wie die Historikromane. Man hätte diese Teile auch weg lassen können, es hätte nicht wirklich im Inhalt geändert. Mich störten diese Teile, da sie den Lesefluss jedesmal unterbrachen. Weiterhin finde ich die Charakteristik der Hauptperson ungünstig, aber das ist nur ein persönlicher Geschmack. Manchmal war ich so gereizt von ihrer komplizierten Art, denn sie war für mich sympathisch dargestellt. Das widersprach einfach.

  (2)
Tags: annie darling, der kleine laden der einsamen herzen, liebesroman, penguin, penguin books, rezensionen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Reiten unterrichten

Anette Reichelt
Flexibler Einband
Erschienen bei FN Verlag, 01.10.2005
ISBN 9783885424635
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

FN-Handbuch Lehren und Lernen im Pferdesport

Claudia Elsner , Silke Gärtner , Thies Kaspareit , Monika Krämer
Fester Einband: 190 Seiten
Erschienen bei FN Verlag, 25.04.2016
ISBN 9783885424352
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ausbildung für Fortgeschrittene

Barbara Wolfgramm , Susanne Miesner , Georg Ch Bödicker , Martin Plewa
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei FN Verlag, 19.11.2015
ISBN 9783885422839
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 
60 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.