DoReenchen306

DoReenchen306s Bibliothek

276 Bücher, 57 Rezensionen

Zu DoReenchen306s Profil
Filtern nach
276 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

horror, schweden, fähre, thriller, vampire

Die Überfahrt

Mats Strandberg , Antje Rieck-Blankenburg
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.05.2017
ISBN 9783596295999
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

87 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

amisch, thriller, new york, ohio, painters mill

Böse Seelen

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.07.2017
ISBN 9783596298013
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

227 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 74 Rezensionen

entführung, new york, paris, brooklyn, frankreich

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 02.06.2017
ISBN 9783866124219
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

189 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

japan, thriller, mord, mobbing, hass

Geständnisse

Kanae Minato , Sabine Lohmann
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 27.03.2017
ISBN 9783570102909
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

freundschaft, liebe, leben, england, london

Als wir unbesiegbar waren

Alice Adams , Eva Kemper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.06.2017
ISBN 9783832198411
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(271)

433 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 204 Rezensionen

thriller, london, ragdoll, serienmörder, mord

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.03.2017
ISBN 9783548289199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich hatte mich auf eine neue Reihe in Richtung der Robert Hunter Reihe von Chris Carter gefreut und der Anfang des Buches klang auch wirklich vielversprechend…

Gegenüber über der Wohnung von Detective Wolf wird in einem Haus eine sogenannte Ragdoll gefunden - eine Leiche, die aus mehreren Opfern zusammengesetzt wurde. Eines der Opfer scheint ein Mörder zu sein, mit dem Wolf vor Jahren schon zu tun hatte... Dann taucht eine Liste auf, auf welcher der Ragdoll Killer seine zukünftigen Opfer mit dem Todestag festgehalten hat und auch Wolf steht auf dieser Liste...

Wie gesagt, der Anfang hatte mich schon durch die Leseprobe gepackt, aber je weiter die Geschichte voranschritt, desto langweiliger und verwirrender wurde es. Ich muss gestehen, ich hatte hohe Erwartungen an das Buch denn ich liebe die Reihe von Chris Carter und mir kann es in Thrillern eigentlich nicht brutal genug sein. Vielleicht auch gerade wegen meiner zu hohen Erwartungen konnte Daniel Cole diese eben nicht erfüllen. Zu viele Nebensächlichkeiten und Handlungen machten die ganze Geschichte irgendwie verwirrend und konfus. Wie in vielen anderen Thrillern heutzutage hat Wolf ein gewaltiges Päckchen zu tragen, hier wurde es aber mMn etwas übertrieben. Außerdem war es mir bis auf die Ragdoll ganz am Anfang einfach zu wenig brutal und düster.
Da das Buch das Debüt von Cole ist, werde ich sicherlich auch einen zweiten Teil lesen weil ich schon wissen möchte wie es mit Wolf,  Baxter usw weiter geht, aber mehr als ein durchschnittlicher Thriller ist Ragdoll in meinen Augen nicht...

  (42)
Tags: debütroman, krimi-reihe, ragdoll, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(630)

1.167 Bibliotheken, 61 Leser, 5 Gruppen, 180 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, achtnacht, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

198 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

arktis, eis, nordwestpassage, abenteuer, kälte

Terror

Dan Simmons , Friedrich Mader
Flexibler Einband: 989 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.12.2008
ISBN 9783453406131
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

351 Bibliotheken, 32 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

freundschaft, ein wenig leben, missbrauch, roman, hanya yanagihara

Ein wenig Leben

Hanya Yanagihara , Stephan Kleiner
Fester Einband: 958 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin, 30.01.2017
ISBN 9783446254718
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

131 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

holocaust, auschwitz, konzentrationslager, polen, 2. weltkrieg

Der letzte Überlebende

Sam Pivnik , Ulrike Strerath-Bolz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2017
ISBN 9783806234787
Genre: Biografien

Rezension:

In diesem Buch geht es um Sam Pivnik, einem jüdischen Polen, der mit 13 Jahren erleben muss, wie die Deutschen in Polen in einmarschieren und damit seine unbeschwerte Kindheit und Jugend für  immer beenden.
Sam erzählt aus der Zeit vor dem Krieg, von seiner Familie, die in Bedzin zu Hause ist und von seinem persönlichen Garten Eden, dem Ort, den er jedes Jahr mit seiner Familie in den Ferien besucht.
Nach der Besetzung Polens wird das Leben von Sam und seiner Familie immer beschwerlicher, bis sie dann irgendwann außerhalb seiner Heimatstadt in ein Ghetto verfrachtet und schlussendlich nach Auschwitz deportiert werden.
Dort wird Sam  mit 17 Jahren sofort von seiner Familie getrennt und muss nun versuchen, den Schrecken und Horror, der dort herrscht, irgendwie zu überleben.


Wie soll man solch einen Erfahrungsbericht bewerten, wie kann man ein Leben einer 5Sterne Bewertung unterziehen?
Natürlich habe ich schon mehrere Bücher über den Holocaust gelesen, aber dieses hier hat mich doch mehr mitgenommen als andere. Schon der Prolog hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Sam Pivnik hatte für seine Geschichte einen Ghostwriter, der das Leben bzw. Überleben relativ und emotionslos beschreibt. Und trotz dieser Emotionslosigkeit läuft es einem ständig kalt den Rücken herunter, wenn man liest, welche Gräueltaten den Gefangenen in den Konzentrationslagern angetan wurden.
Immer wieder musste ich mir vor Augen halten, dass das Buch ja tatsächlich die Wahrheit ist und keine fiktive Horrorgeschichte.
Auch wenn es solche Bücher schon zuhauf gibt, finde ich es absolut wichtig, solche Erfahrungen immer und immer wieder zu erzählen, damit niemand vergisst, was damals geschehen ist und wie grausam die Menschen sein können. Gerade in der heutigen Zeit…
Ein Buch, das ich wirklich jedem empfehlen möchte und kann.

Ein wenig Bauchschmerzen bereitet mir die Geschichte aber auch und das möchte ich einfach noch loswerden. Als Sam die Schrecken des Krieges überstanden und sich einigermaßen erholt hat, geht er nach Israel um dort der Armee im Kampf gegen Palästina beizutreten. Das ist etwas, was ich noch nie verstanden habe und wohl auch nie verstehen werde. Wie kann man, wenn man solch einen Horror selbst erlebt und überlebt hat; wenn man weiß, wie es ist aus seiner Heimat vertrieben worden zu sein, ebenfalls in den Krieg gegen ein anderes Volk ziehen? Ich möchte keine Diskussion lostreten und auch keinesfalls Sam kritisieren, aber diese Gedanken gingen mir einfach beim Lesen durch den Kopf...

  (43)
Tags: 2.weltkrieg, auschwitzüberlebender, erfahrungsbericht, holocaust, judenverfolgung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

400 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

1001 nacht, liebe, magie, orient, fluch

Rache und Rosenblüte

Renée Ahdieh , Martina M. Oepping
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783846600405
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Da es sich bei Rache und Rosenblüte um die Fortsetzung des ersten Teils „Zorn und Morgenröte“ bzw. um den abschließenden Teil dieser Dilogie handelt, werde ich natürlich nicht auf den Inhalt des zweiten Teils eingehen um niemanden zu spoilern.
Ich möchte nur erwähnen, dass es in dieser 2teiligen Reihe um den jungen Kalifen Chalid geht, der jeden Tag eine junge Frau heiratet um sie am nächsten Morgen zu töten. Sharzad, die um ihre beste Freundin Shiva trauert, welche ebenfalls ein Opfer des Kalifen wurde, entschließt sich Shiva zu rächen und freiwillig Chalids Frau zu werden.
Wider Erwarten überlebt Sharzad die erste Nacht im Palast von Ray in dem sie dem Kalifen Geschichten und Märchen erzählt. Und so kommt Sharzad nach und nach hinter Chalids dunkle Geheimnisse und böse Machenschaften. Doch ist Chalid wirklich das Untier, für das er von allen gehalten wird?
Wer sich hier an Scheherazade aus 1001 Nacht erinnert fühlt, der hat vollkommen Recht und gerade deshalb wollte ich die Bücher von Renée Ahdieh unbedingt lesen. Ich liebe dieses orientalische Flair und das Setting der  Wüste. 
Nachdem ich vom ersten Teil ja so begeistert war, war ich natürlich mega gespannt auf den zweiten Teil und bis zur Hälfte hätte ich dem Buch auch 5 Sterne gegeben. Allerdings kamen dann die zweite Hälfte des Buches und vor allem der Schluss. Hier muss ich leider Punkte abziehen, denn die Autorin hat in diesem 2. Teil meiner Meinung nach völlig den Fokus, nämlich den Fluch, aus den Augen verloren. Was im ersten noch als das große Hauptthema galt, wurde im zweiten Teil irgendwie gar nicht mehr erwähnt bzw. lief so nebenbei.
Es wurden Charaktere eingeführt, die im Nachhinein überhaupt nicht zur Handlung beigetragen haben und deren Geschichte unnötig Platz eingenommen hat, den die Autorin besser für andere Dinge reserviert hätte. Renée Ahdieh wollte einfach zu viel auf einmal, sodass das Ende und auch der Weg dorthin viel zu kurz und zu abrupt kamen. Auch die Auflösung des Konflikts, der sich im 2. Teil herauskristallisiert, war mir zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Ich bin sonst wirklich ein Fan von Einzelbänden oder eben wie hier, von kurzen Reihen, aber ich glaube, in diesem Fall wäre ein 3. Teil wirklich angebracht gewesen um die Geschichte zu einem ordentlichen Abschluss zu bringen.
Insgesamt würde ich der Reihe 3,5 Sterne geben, die ich jedem Fan von 1001 Nacht nur empfehlen kann. Ich habe beide Bücher sehr gern gelesen, aber der Schluss hat mich halt persönlich etwas enttäuscht. Trotzdem eine gute Bewertung für eine gute Reihe ;)

  (45)
Tags: 1001nacht, dilogie, fortsetzung, jugendroman, orient, wüste   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Caller (Robert Hunter 8)

Chris Carter
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster UK, 23.02.2017
ISBN 9781471156335
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

208 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

thriller, psychothriller, schweden, stockholm, krimi

Glücksmädchen

Mikaela Bley , Katrin Frey
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288444
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Glücksmädchen geht es um die Kriminalreporterin Ellen Tamm, die den Auftrag bekommt sich um das Verschwinden der 8jährigen Lycke zu kümmern und darüber zu berichten. Leider kann Ellen sich nicht wirklich dafür begeistern, denn ihre Zwillingsschwester Elsa ist ebenfalls mit 8 verschwunden und tot aufgefunden wurden. Da Ellen seit damals große Schuldgefühle mit sich herumträgt, versucht sie trotz allem den Fall aufzuklären und die kleine Lycke zu finden...

Das Buch ist als Psychothriller eingeordnet, aber leider ist es mir definitiv nicht psycho genug. Es war spannend, keine Frage, aber mir fehlte einfach der richtige Nervenkitzel. Die Protagonisten waren mir durchweg alle unsympathisch, was wahrscheinlich von der Autorin auch so gewollt war, aber selbst mit Ellen konnte ich nicht wirklich mitfühlen, da mir deren Selbsthass teilweise auf die Nerven ging.
Auch fand ich das Buch gelegentlich sehr verwirrend und etwas hektisch - ich weiß nicht wirklich wie ich das Gefühl beschreiben soll, was ich während des Lesens ab und zu hatte.
Alles in allem trotzdem ein spannender Thriller, der am Ende auch irgendwie berührt und nachdenklich macht. Ich bin gespannt ob es einen weiteren Teil mit Ellen geben wird, denn in ihrem Privatleben gibt es Dinge, die meiner Meinung nach offen geblieben sind und sich für eine Fortsetzung eignen.
3,5 Sterne für das Debüt der Autorin, die wohl selbst beim schwedischen Fernsehen gearbeitet hat, und das sicherlich noch ein wenig Luft nach oben hat.

  (10)
Tags: kindesentführung, psychothriller, schwedenkrimi, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

205 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 48 Rezensionen

usa, mutter, familie, geister, amerika

Geister

Nathan Hill , Werner Löcher-Lawrence , Katrin Behringer
Fester Einband: 864 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492057370
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

538 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 115 Rezensionen

winter, märchen, fantasy, schnee, fluch

Die silberne Königin

Katharina Seck
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783404208623
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(283)

649 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 116 Rezensionen

fantasy, sabaa tahir, liebe, jugendbuch, laia

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein anderthalbes Jahr mussten wir auf die Fortsetzung von Elias und Laia – Die Herrschaft der Masken, warten. Am 11. November 2016 erschien dann endlich der langersehnte 2. Teil dieser orientalisch angehauchten vierteiligen Jugend Dystopie.
Und hier handelt es sich nicht um einen typischen 2. Teil einer Reihe, der meistens etwas schwächelt, sondern „Eine Fackel im Dunkel der Nacht“ steht dem ersten Band in gar nichts nach und toppt das Ganze meiner Meinung nach sogar noch.
Die Geschichte beginnt genau da wo der erste Teil geendet hat und Sabaa Tahir lässt einen auf den ersten 60 Seiten kaum Zeit zum Luftholen, so spannend und rasant geht es weiter.
Zum Inhalt möchte ich natürlich nichts sagen um niemanden zu spoilern, aber im Grunde geht es in „Elias & Laia“ um eine orientalisch angehauchte Welt, die vom Imperium beherrscht wird. Es gibt die Martialen, die Herrscher und deren Gefolge und die Kundigen oder Sklaven. Laia gehört den Kundigen an und trifft im Laufe des ersten Bandes auf Elias, einen Soldaten der Martialen. Elias hadert mit seinem Schicksal und Laia ist auf der Suche nach ihrem Bruder Darin. So kommen die beiden über Umwege zusammen und müssen nun viele Hindernisse und waghalsige Abenteuer überstehen. Es handelt sich bei dieser Reihe nicht um einen typischen Jugendroman, denn die Brutalität und das Grauen, was uns Sabaa Tahir hier  teilweise präsentiert, ist schon starker Tobak.
Wir sehen in dieser Fortsetzung liebgewonnene wie auch gehasste Charaktere wieder, wir leiden, lieben, lachen und fühlen mit ihnen. Wir verfluchen sie und wünschen so manchen die Pest an den Hals. Aber auch neue und sehr interessante Personen werden eingeführt, die wir ebenso schnell ins Herz schließen wie die eben schon bekannten.
Sabaa Tahir schafft es trotz der 512 Seiten, die dieses Buch umfasst, die Geschichte auf einem konstant spannenden und hohem Niveau zu halten. Auf keiner Seite wird es langweilig, was auch den neuen Kapiteln aus der Sicht von Helena liegt. Sabaa Tahir hat einen mitreißenden und fesselnden, bildgewaltigen und anspruchsvollen Schreibstil, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Es gab sehr viele Wendungen, mit denen ich im Leben nicht gerechnet hätte, die aber die Geschichte umso interessanter machen.
Ich bin wirklich schwer begeistert von dieser Fortsetzung und auch wenn ich nicht mehr unbedingt zur Zielgruppe dieses Buches gehöre, kann ich „Elias & Laia“ vorbehaltlos jedem empfehlen. Leider heißt es jetzt warten auf den 3. Teil, der wohl erst 2018 erscheinen soll...

  (15)
Tags: dystopie, fantasy, fortsetzung, jugendroman, reihe, sabaa tahir, spannung   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Der Klang deines Lächelns

Dani Atkins , Sonja Rebernik-Heidegger , Anna Carlsson , Elena Wilms
Audio CD
Erschienen bei Argon, 24.11.2016
ISBN 9783839893098
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

157 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

magie, schweden, zauberer, lars vasa johansson, glück

Anton hat kein Glück

Lars Vasa Johansson , Ursel Allenstein , Antje Rieck-Blankenburg
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 21.10.2016
ISBN 9783805203876
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

australien, dürre, thriller, hitze, mord

The Dry

Jane Harper , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.10.2016
ISBN 9783499290268
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Ein beklemmender Thriller um Heimat, Loyalität und Vergebung ", so steht es auf dem Klappentext, aber beklemmend und Thriller wollen mMn nicht so wirklich zur Geschichte passen...

Wir befinden uns in Australien, genauer gesagt, in Kiewarra, einem Dorf mit eingeschworener Gemeinde und teilweise hinterwäldlerischen Charakteren und Taten. In Kiewarra herrscht seit Monaten absolute Hitze und Dürre und die Anwohner warten schon lange auf den heißersehnten Regen. In dieser für alle sehr belastenden Zeit wird plötzlich die Familie Hadler tot aufgefunden und alles deutet auf Luke Hadler hin, der seine Frau, seinen Sohn und schließlich sich selbst umgebracht hat. Der beste Freund Lukes aus Kinder bzw. Jugendtagen kommt nach 20 Jahren zurück in seine Heimat um der Beerdigung Lukes beizuwohnen. Doch damit reißen auch alte Wunden in der ganzen Gemeinde auf, denn Aaron und sein Vater wurden damals verdächtigt die 16 Ellie umgebracht zu haben. Die Stadt übt Selbstjustiz, obwohl der Täter noch gar nicht feststeht und so verlassen Aaron und sein Vater Eric die Stadt für immer...

Das Buch war gut, keine Frage, konnte aber meine Erwartungen nicht erfüllen. Die Geschichte liest sich wie ein Roman oder Krimi, aber der Thrill fehlte auf ganzer Linie. Sicherlich wollte ich erfahren ob der Tod von Ellie von vor 20 Jahren und die aktuellen Geschehnisse eventuell zusammenhängen, aber gerade nach der 2. Hälfte des Buches wird nur noch über Ermittlungsarbeit geschrieben. Harper schafft es trotzdem, dass irgendwie jeder in dieser Stadt schuldig wirkt und man hinter jedem Charakter das Böse sieht, aber wirklich mitreißen konnte mich die Geschichte nicht. Das Buch wird in kurzen Kapiteln und Rückblenden erzählt, was positiv anzumerken ist, so lockert dies doch die etwas fade Ermittlungsarbeit ungemein auf. Der Großteil der Charaktere war mir eher unsympathisch, aber ich denke, genau das wollte Harper auch erreichen. Besonders gefallen hat mir Sergeant Raco, der erst vor kurzem mit seiner schwangeren Frau Rita nach Kiewarra gekommen ist und sich trotz der Widerstände dieser eingeschworen Gemeinde entgegenstellt. Aaron, unser Protagonist, blieb leider bis zum Schluss etwas blass und mir fehlte einfach ein wenig die Tiefe zu dessen Charakter.
Wie gesagt, ein gutes Buch - nicht mehr und nicht weniger. Wer auf unblutige und nicht nervenaufreibende Geschichte steht, der wird sicherlich an diesem Buch seine Freude haben. Ich bin halt mehr ein Fan der etwas düstereren und blutigeren Geschichten...

  (21)
Tags: australien, debütroman, dürre, hitze, krimi, thriller   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

410 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

frankreich, zweiter weltkrieg, schwestern, resistance, 2. weltkrieg

Die Nachtigall

Kristin Hannah , Karolina Fell
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 19.09.2016
ISBN 9783352008856
Genre: Romane

Rezension:

Schon lange nicht mehr habe ich ein so aufwühlendes, bewegendes, trauriges und sogleich hoffnungsvolles Buch gelesen, das mich tief berührt hat. Schon jetzt kann ich sagen, dass es eines meiner Highlights in 2016 werden wird. Kristin Hannah, von der ich bisher noch nichts gelesen habe und dir mir eigentlich bisher nur als Autorin von Liebesromanen bekannt war, hat mit diesem Buch eine wundervolle Geschichte erschaffen, die mMn zu recht gehyped wurde. Künftige Leser sollten sich jedoch Taschentücher bereithalten, denn der Hintergrund der Geschichte ist nun mal der 2. Weltkrieg mit all seinen Facetten. Das Wissen darum, dass diese Geschichte so oder in ähnlicher Weise tatsächlich passiert ist, macht das Lesen nicht unbedingt einfacher. Vielmehr fühle ich mich als Deutsche, obwohl ich mit diesem Krieg gar nichts zu tun hatte, irgendwie beschämt und gerade in der heutigen Zeit, wo das Thema Fremdenhass leider wieder brandaktuell ist, habe ich Angst, dass es wieder zu solch einer Situation kommen könnte...

Aber fangen wir am Anfang an. Wir befinden uns 1940 im von den Deutschen besetzten Frankreich. Wir begleiten die beiden Schwestern Vianne und Isabelle, die nach dem Tod von ihrer Mutter, von ihrem Vater in ein Heim abgeschoben werden. Er ist ein Kriegsveteran, der die Schrecken des Krieges und den Tod seiner Frau nicht verwinden kann. Isabelle und Vianne könnten unterschiedlicher nicht sein... Vianne, die ältere von beiden kommt ganz gut zurecht, lernt sie doch mit 14 Jahren Antoine kennen und lieben und kann sich so den Internaten und Schulen entziehen. Isabelle dagegen möchte eigentlich nur Liebe erfahren und da ihr dieses Grundbedürfnis weder von ihrem Vater noch von ihrer Schwester gegeben werden kann, wird sie aufmüpfig, fliegt von mehreren Schulen und möchte daraufhin irgendetwas tun um ihre Familie stolz zu machen.
Beide Schwestern gehen sehr unterschiedlich mit den Auswirkungen des Krieges um. Vianne, die nicht auffallen möchte um sich und ihre Tochter nicht zu gefährden und Isabelle, die sich dem Widerstand anschließt und zu einer mutigen jungen Frau reift.

Wie schon gesagt, das Buch hat mich tief berührt und mir noch einmal vor Augen geführt, welche Gräueltaten ein Krieg hervorbringt. Nicht nur an der Front sondern auch zuhause wo die Frauen und Kinder versuchen müssen allein klarzukommen, den nächsten heftigen Winter zu überstehen oder einfach nur zu überleben. Oftmals während der Geschichte musste ich innehalten um das Gelesene zu verarbeiten und zu verdauen. Kristin Hannah hat einen wunderbaren, flüssigen Schreibstil, der einem das Lesen trotz der schlimmen Thematik angenehm leicht macht. Wir erleben wie zwei junge Frauen dem Krieg trotzen und zu Heldinnen werden - jede auf ihre Weise. Ich habe mit beiden Frauen mitgelitten, mitgehofft und mitgeweint. Jedem, der mit der Thematik 2. Weltkrieg etwas anfangen kann, dem sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt.

  (27)
Tags: 2.weltkrieg, bewegend, frauen, roman, schicksal, traurig   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

462 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

liebe, verlust, trauer, tod, schule

Verliebt in Mr. Daniels

Brittainy C. Cherry , Barbara Först
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 04.05.2016
ISBN 9783802599187
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Ein Engel im Winter

Guillaume Musso , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 19.10.2015
ISBN 9783492308649
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

gefängnis, pädophil, briefwechse, kinderschänder, kinder

Das Ende von Alice

A. M. Homes , Ingo Herzke
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 19.04.2012
ISBN 9783462043815
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

tschernobyl, akw, sowjetunion, reportage, berichte

Tschernobyl

Swetlana Alexijewitsch , Ingeborg Kolinko
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.03.2015
ISBN 9783492306256
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(623)

1.188 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 161 Rezensionen

liebe, colleen hoover, pilot, vergangenheit, tate

Zurück ins Leben geliebt

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.07.2016
ISBN 9783423740210
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
276 Ergebnisse