Dominikuss Bibliothek

282 Bücher, 274 Rezensionen

Zu Dominikuss Profil
Filtern nach
282 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

41 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Königskinder

Alex Capus
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 20.08.2018
ISBN 9783446260092
Genre: Romane

Rezension:

Der Schweizer Autor Alex Capus konnte mich schon mit einigen seiner Romane begeistern. Er verwebt wahre Geschichten meisterhaft mit fiktiven.


In dem Roman Königskinder sind Max und Tina eingeschneit. Sie müssen bis zum nächsten Tag warten.

Da erzählt Max seiner Frau die Geschichte von Jakob und Marie, die wirklich so passiert sein soll, jedenfalls sagt Max das zu Tina.

Jakob ist ein armer Knecht und Marie eine reiche Bauerntochter und sie lieben sich.

Jakob wird nach seiner Zeit bei den Soldaten vom französischen König angefordert. Seine Empfindungen wie es bei Hof mit der Hygiene zugeht, puh, ich hoffe das war Fantasie.Jakob wird Khhirt bei der ftanzösichen Prinzessin und Marie wird vom König dazu geordert. Ein schönes Märchen.

Witzig sind die Kommentare von Tina über Max Erzählung.

Die beiden sind richtig gut beschrieben.


Alex Capus versteht es meisterhaft, seine Geschichten besonders zu gestalten. Sein Schreibstil ist faszinierend, einfach Spitze. Ich fühle mich, wie ein Beifahrer auf dem Pass.

Den Roman Königskinder ist lesenswert.




  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

99 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"liebe":w=2,"erinnerungen":w=2,"adressbuch":w=2,"new york":w=1,"hoffnung":w=1,"einsamkeit":w=1,"familiengeschichte":w=1,"schweden":w=1,"alter":w=1,"familiensaga":w=1,"familienbande":w=1,"erinnerungen einer generation":w=1,"modelerfahrungen":w=1

Das rote Adressbuch

Sofia Lundberg , Kerstin Schöps
Fester Einband
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442314997
Genre: Romane

Rezension:

Sofia Lundberg, arbeitet in Stockholm als Journalistin.

Der Roman Das rote Adressbuch ist ihr Debütroman, das von Kerstin Schöps übersetzt wurde.


Doris ist 96 Jahre alt. Sie lebt allein und einsam, nur der Pflegedienst besucht sie täglich. Sie hat nur noch eine Verwandte, die Großnichte Jenny in San Francisco. Für sie, will sie Namen aufarbeiten, hinter fast jedem steht ein Wort, tot. Sie sollen nicht vergessen werden. So reist sie zurück in die Vergangenheit.

Von ihrem Vater bekam sie das rote Adressbuch zum Geburtstag. Der Vater starb als sie 10 Jahre alt war. Schnell war ihre Kindheit vorbei. Erst wird sie Hausmädchen in Stockholm, dann geht es nach Paris und sie wird Mannequin bei Chanel. Der Krieg und die Liebe führt sie nach New York. Zurück kommt sie über London, zurück nach Stockholm.


Der Roman zeigt ein ganzes bewegtes Frauenleben. Sofia Lundberg gibt der Geschichte einen liebevollen Hintergrund. Ich kann alles gut nachvollziehen.

Es hat ungemeinen Spaß gemacht Das rote Adressbuch zu lesen. Es lies sich flott, ein echtes Lesevergnügen.




  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ghachar Ghochar

Vivek Shanbhag , Daniel Schreiber
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 17.08.2018
ISBN 9783351037338
Genre: Romane

Rezension:

Der südindische Autor Vivek Shanbhag hat schon 3 Romane geschrieben, aber Ghachar Ghochar ist der Erste, der auf Deutsch übersetzt wurde. Der Übersetzer ist Daniel Schreiber. Vivak Shanbhag lebt in Bangalore, das ist Spielort dieses Romans.


Der junge Icherzähler geht jeden Tag ins Coffee House, das ist seine Beschäftigung. Die Familie fing in bescheidenen Verhältnissen an. Als der Vater seine Arbeit verliert jat sein Onkel eine Idee. Er hat mit Hilfe des Rentenfonds seines Bruder, dem Vater des jungen Mannes, einen Gewürzhandel aufgebaut. Sie werden wohlhabend.

Onkel, Vater Mutter, der Sohn mit seiner Frau und seiner Schwester wohnen alle zusammenin einem Haus. Der junge Erzähler lebt wie eine Made im Speck. Nur seine Frau stört das.


Der Autor gibt dieser Geschichte mit ruhiger Sprache einen besonderen Stil. Er erzählt von dem moralischen Verfall der Familie.

Eine gute anspruchsvolle Literatur. Ich würde gerne mehr von dem Autor lesen.




  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Herbstkind

Laksmi Pamuntjak , Corinna Rodewald
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 10.08.2018
ISBN 9783550081651
Genre: Romane

Rezension:


Von der indonesischen Autorin Laksmi Pamuntjak habe ich schon Alle Farben Rot gelesen. Als ich das neue Buch Herbstkind bei Ullstein Buchverlage entdeckte, musste ich zugreifen. Der Originaltitel ist The Fall Baby und wurde von Corinna Rodewald übersetzt.


Siri ist Indonesierin mit einem deutschstämmigen Vater. Sie ist künstlerisch begabt. Sie studiert in Europa , kommt zurück und heiratet einen Witwer mit einer kleinen Tochter. Nach Jahren lässt sie sich scheiden. Sie konstruiert Skulpturen, aus allerlei Gegenständen, teilweise etwas umstritten.


Kurz vor ihrem 50. Geburtstag erfährt sie, das ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater ist. Daraufhin zieht sie nach Berlin. Das Verhältnis mit ihrer Mutter Amba ist von Anfang an seltsam.


Laksmi Pamuntjak lässt die indonesische Kultur und die politischen Lage lebendig werden.

Sie lässt ihre Figuren als Icherzähler fungieren, allerdings ist es schwierig, immer gleich mitzubekommen wer der jeweilige Sprecher ist. Auch die Zeiten wandeln oft hin und her.


Herbstkind zeigt viele Gegensätzlichkeiten. Der Roman wandert zwischen Erinnerung und Gegenwart.

Nicht ganz einfach zu lesen und man muss sich Zeit nehmen. Trotzdem interessant und fesselnd.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

91 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"liebe":w=4,"roman":w=2,"new york":w=2,"usa":w=1,"sex":w=1,"drogen":w=1,"nacht":w=1,"konflikt":w=1,"autorin":w=1,"die":w=1,"1980er jahre":w=1,"amerikanisch":w=1,"zeitgenössische belletristik":w=1,"diogenes verlag":w=1,"klassenunterschiede":w=1

Uns gehört die Nacht

Jardine Libaire , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 25.07.2018
ISBN 9783257300727
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jardine Libaire ist für mich eine Neuentdeckung aus den USA. Ihr Roman Uns gehört die Nacht hat den Originaltitel White Fur und wurde vom Sophie Zeitz übersetzt.


Elise Perez, eine Halb Puertoricanerin ohne High School Abschluss, verliebt sich in den Yale-Studenten Jamey Hyde. Die Beziehung kann eigentlich keine Zukunft haben. Jameys Freunde und Familie sind gegen die Beziehung. Mal wird die Geschichte von Jamey erzählt und dann von Elise. Dadurch erfährt man von den Ängsten und Zweifeln von beiden Seiten.


Jardine Libaire hat einen lebhaften Schreibstil. Sie hat ihren Protagonisten gute Charaktere gegeben. Jamey ist manchmal nicht richtig zu greifen, er ist eben reich, aber dann übertrifft er sich selber. Elise lernt man immer besser kennen, sie ist gutmütig hilfsbereit und ziemlich clever.


Uns gehört die Nacht ist ein interessanter faszinierender Roman, für den man sich Zeit nehmen sollte. Mir hat er gut gefallen. Die Autorin muß ich mir merken. Ich kann den Roman empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

49 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"clara maria bagus":w=2,"märchen":w=1,"seele":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"vorablesen":w=1,"parabel":w=1,"das böse":w=1,"vorablesen.de":w=1,"leseexemplar":w=1,"das gute":w=1,"seelensammler":w=1,"weltenseele":w=1,"der duft des lebens":w=1

Der Duft des Lebens

Clara Maria Bagus
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Leben, 10.08.2018
ISBN 9783963660016
Genre: Romane

Rezension:

Die Autorin mit dem Künstlernamen Clara Maria Bagus hat Psychologie studiert und in der Hirnforschung studiert.

Der Roman „Der Duft des Lebens“ ist ihr zweites Buch.


Mich hatte das hellblaue Cover mit der weißen Blüte angeregt, dieses Buch zu lesen. Es dauerte etwas, bis mich der Roman erreichte.


Es gibt zwei Protagonisten. Einmal ist da Aviv, der das Gute darstellt. Seine Mutter starb bei seiner Geburt. Die Hebamme Selma wurde zu seiner Pflegemutter. Er wurde Glasbläser wie sein Pflegevater. Avis wird zu Kaminskis Gegenpart.


Der Zweite ist Kaminski, der eine schlechte Kindheit hatte. Er kämpfte sich durch und wurde Arzt. Leider wurde er zu einem zwielichtigem Mensch. Er wusste das ihm etwas fehlte, aber leider machte ihn das nur noch grausamer. Er raubte den Menschen das Leben und bemächtigte sich ihrer Seele. Er verkörpert das Böse.


Der Roman ist wie ein Märchen in poetischem Stil, mit einigen überraschenden Zufällen. Er endet mit einer ruhigen Sinnlichkeit. Der Duft des Lebens steht in der Luft.




  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"liebe":w=1,"spannung":w=1,"angst":w=1,"drama":w=1,"ängste":w=1,"mutter-tochter-beziehung":w=1,"familienzusammenhalt":w=1,"verlusst":w=1,"panikanfälle":w=1

Solange wir uns haben

Andrea Ulmer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.08.2018
ISBN 9783548290409
Genre: Romane

Rezension:

Andrea Ulmers berührender Roman „Solange wir uns haben“ erzählt die Probleme einer allein erziehenden Mutter mit einer Teenager Tochter.


Jessica Hanser ist 42 Jahre alt, und geschieden. Gemeinsam mit ihrer 16jährigen Tochter Miriam lebt sie in einem kleinen Ort, es gibt einige Unstimmigkeiten zwischen ihnen, Dann ist da noch ihr Chef, der es mit den Zeiten nicht so genau nimmt, sogar wenn sie krank ist, ruft er oft an.


Plötzlich bekommt Jessica Panikattacken, sie kann nicht mehr Autofahren und auch nicht mehr arbeiten. Das nimmt auch Miriam mit, sie fühlt sich unverstanden. Sie fliegt einfach zu ihrem Vater nach Brasilien. Jessica will sie zurückholen.


Jetzt kommt die Nachbarin Hildegard, eine Katzenretterin ins Spiel. Sie hilft Jessica mit Unterstützung und Wahrheiten, wie mit dem Rat, das sie diplomatischer sein soll. Jessica und Hildegard fliegen nach Brasilien. Was die Beiden da so erleben ist spannend. Ein Erlebnis für den Leser.


Die Autorin lässt die Geschichte mit Ernsthaftigkeit und Humor, in einem guten passenden Schreibstil geschehen. Die Dialoge bestechen durch Direktheit und Witz. Man kann sich in Jessica, bei ihren Attacken, hinein versetzen.


Ein rundum gelungener Roman, der gut unterhält.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

18 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"jefferies":w=1

Die englische Fotografin

Dinah Jefferies , Angela Koonen
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.07.2018
ISBN 9783785726167
Genre: Historische Romane

Rezension:

Dinah Jefferies führt uns mit ihren Romanen in die indische Kultur und Landschaft. Man erlebt in ihren Geschichten den Flair Indiens.

Der Roman „Die englische Fotografin“ spielt 1930. Die Protagonistin Eliza, hat bis zu ihrem 10 Lebensjahr indien gelebt. Nach dem Mord an ihrem Vater zieht die Mutter mit ihr nach England.

Sie freut sich, das sie im Auftrag der Krone die Mitglieder der Famielie des Maharadscha von Raiputana porträtieren soll. Für ein Jahr wohnt sie im Palast und befreundet sich mit Jay dem Bruder des Fürsten.


Aber dann wird es ungemütlich, es gibt Eifersüchteleien, Intrigen und Drohungen.


Dinah Jefferies hat selber bis zu 9 Jahren in Madras gelebt und reiste als Erwachsene durch Indien, dadurch kann sie genau schildern, wie man das Verhältnis zwischen England und Indien empfindet. Ihr Schreibstil ist locker und fesselnd. Der Leser kann die Geschichte direkt miterleben.


Ein schöner romantischer sinnlicher Liebesroman.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"krimi":w=2,"thriller":w=2,"frankreich":w=2,"opfer":w=2,"thriller-roman":w=2,"paris":w=1,"täter":w=1,"camille":w=1,"pierre lemaitre":w=1,"verlag: tropen":w=1

Opfer

Pierre Lemaitre , Tobias Scheffel
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Tropen, 30.08.2018
ISBN 9783608503708
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Von dem Autor Pierre Lemaitre konnte mich schon der Roman Drei Tage und ein Leben überzeuge.

Der Neue Roman „Opfer“ konnte mich mit seinem fesselnden gefühlvollen Schreibstil wieder gut unterhalten.


Anne Forestier gelingt in einen Überfall eines Schmuckgeschäft.

Der Verbrecher ist furchtbar brutal, ein Wunder das sie das

überlebt, wenn auch schwerverletzt.


Der Pariser Chef der Mordkommission Komissar Camille Verhoeven sieht auf Überwachungsbildern Annes Gesicht. Sie ist seine Geliebte. Der Komissssar ist ein Unikum wenn

man sich vorstellt einen 1,45 Meter kleinen Kommissar vor sich zu haben. Wir können an seinen Gedanken teilnehmen und seiner Angst um Anne.


Der Autor hat alles mit zeitlichen Überschriften z. B. 10 h 30 versehen, so kann man die kurze Zeit, die vergeht, bei allem miterleben, ein interessanter Stil. Allerdings war es mir in der Mitte etwas langgezogen.


Plötzlich nimmt die Geschichte eine ungeahnte Wendung, es kommt noch mal Spannung auf.

Pierre Lemaitre lässt seine Figuren alle mit besonderen Charakteren versehen. Ihre Emotionen stellen Fragen auf.


Ein interessanter Thriller.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"belletristik":w=1,"leidenschaft":w=1,"lügen":w=1,"sohn":w=1,"ängste":w=1,"date":w=1,"tattoos":w=1,"jasper":w=1,"anzug":w=1,"investor":w=1,"brady":w=1,"starbucks":w=1,"sexspielzeug":w=1

The Banker

Piper Rayne , Dorothee Witzemann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Forever , 07.09.2018
ISBN 9783958189539
Genre: Liebesromane

Rezension:

Von dem Autorenteam Piper Rayne habe ich schon The Bartender gelesen.

The Banker ist der dritte Teil dieser Serie.


Die Protagonistin Lennon will eine Firma für Sex Spielzeug gründen und sucht einen Investor. Sie ist ziemlich durchgeknallt. Bis jetzt sticht sie Tattoos. Sie verliebt sich in Jasper, der mit seinem Partner Drew ein Investor Büro betreibt und er vermittelt Lennon mit Drew.


Zwischen Lennon und Jasper knistert es und der Sex wird zur Hauptsache, ich fühle mich wie ein Voyeur. Mir ist das zu viel.


Dann kommt Jaspers 6jähriger Sohn Brady dazu. Es wird familiär. Lennon macht sich Gedanken, ob sie eine Mutter sein kann. Bei diesen Szenen ist der Schreibstil nett. Diese Geschichte ist interessant, besonders Brady ist ein Schatz.


Der Roman ist für Leser die erotische Bücher lieben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"historischer roman":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"nürnberg":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"dreißigjähriger krieg":w=1,"heiliges römisches reich":w=1,"bottlinger":w=1

Das Geheimnis der Papiermacherin

Andrea Bottlinger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746634036
Genre: Historische Romane

Rezension:

Andrea Bottingers historischer Roman „Das Geheimnis der Papiermacherin“ ist ruhig und flüssig geschrieben. Der Roman fängt langsam an.


Der Schauplatz ist Nürnberg 1621. Es geht um die interessante Herstellung von Papier, echt nicht so eine schöne Arbeit. Anna führt die Papiermühle ihres Vaters, der einige Probleme hat. Dafür werden Lumpen gebraucht, in der Kriegszeit schlecht zu finden. Da begeben sich Anna und ihre Freunde in Gefahr.


Nebenbei gibt es die Brüder Bartholomäus und Johannes. Erst weiß man nicht was man von ihnen halten soll. Dann kommt es noch zu einem Brüderzwist.

Es gibt eine böse und eine gute Figur.


Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil. Der Roman ist ganz nett zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Unruhe

Zülfü Livaneli , Gerhard Meier
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 21.07.2018
ISBN 9783608962673
Genre: Romane

Rezension:

Unruhe ist ein beeindruckender Roman des bedeutenden türkischen Autors Zülfü Livaneli mit aktuellem Thema. Übersetzt wurde der Roman von Gerhard Meier. Der Autor versteht es kulturelle und politische Szenen der Türkei dem Leser nahe zu bringen.

Vor 5 Jahren habe ich den Roman Glückseligkeit gelesen und freue mich, das ich den neuen Roman Unruhe bei Klett-Cotta entdeckt habe.


Der junge Journalist Ibrahim erfährt in Istanbul vom Mord an seinem Jugendfreund Hüseyin in der USA. Seine Zeitung schickt ihn in seine Heimatstadt Mardin um mehr über die Hintergründe zu erfahren. Mardin liegt an der türkisch-syrischen Grenze.


Hüseyin hat Jesidinnen, einer Glaubensgruppe aus Syrien, die von der IS gefangen waren und fliehen konnten, geholfen. So macht er sich die zu Feinden.

Ibrahim erfährt auf den Spuren seines Freundes von einer geheimnisvollen Verlobten und macht sich auf die Suche nach ihr.


Der Autor beschreibt den unglaublichen Leidensweg der jesedischen Frauen.

Zülfü Livaneli lässt seinen Protagonisten diese Geschichte emotional erzählen und sie ist brandaktuell. Genial.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

65 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

"literatur":w=3,"england":w=2,"schriftstellerin":w=2,"kriegszeit":w=2,"englisch":w=1,"kindheit":w=1,"einsamkeit":w=1,"teenager":w=1,"2. weltkrieg":w=1,"nachkriegszeit":w=1,"gabe":w=1,"autorin":w=1,"jessica":w=1,"ich-erzählerin":w=1,"verona":w=1

Weit weg von Verona

Jane Gardam , Isabel Bogdan
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin, 23.07.2018
ISBN 9783446260405
Genre: Romane

Rezension:


Jane Gardam ist eine Bestseller Autorin. Sie ist Jahrgang 1928 und hat erst relativ spät mit dem Schreiben begonnen.

Ein Untadeliger Mann, Eine treue Frau und Letzte Freunde habe ich mit Begeisterung gelesen.


Weit weg von Verona ist ihr erster Roman, aber jetzt gibt ihn erst auf deutsch und wurde von Isabel Bogdan übersetzt. Die Originalfassung ist von 1971 mit dem Titel A Long Way from Verona.


Die wunderbare Mädchenfigur, die 12jährige Jessica Vya ist in der Zeit im Zweiten Weltkrieg angelegt. Sie geht auf eine Mädchenschule, ist erst beliebt und meint dann zu bemerken, das sie unbeliebter wird. Ihre Lehrerin hat sie anscheinend wirklich auf den Kieker. Es ist interessant, das die Mädchen trotz Krieg noch etwas erleben wollen. Sie müssen immer die Gasmaske dabei haben. Ein Erlebnis ist es als sie zur Tea Party ausgehen und Jessica ihren Shilling sucht und ihn in ihrer Socke findet.

Jessica entdeckt die Literatur und liest viel. Sie ist ein besonderes Mädchen.


Ein bemerkenswerter starker Roman mit viel Atmosphäre und hinreißenden Figuren. Ein echter Jane Gardam Roman, ich liebe ihre Bücher.




  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

"familie":w=4,"roman":w=3,"norwegen":w=3,"vater":w=2,"erinnerung":w=2,"alter":w=2,"new york":w=1,"mutter":w=1,"eltern":w=1,"deutsch":w=1,"meer":w=1,"schweden":w=1,"münchen":w=1,"skandinavien":w=1,"autobiografie":w=1

Die Unruhigen

Linn Ullmann , Paul Berf
Fester Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 11.06.2018
ISBN 9783630874210
Genre: Romane

Rezension:


Linn Ullmann ist eine bekannte skandinavische Autorin.

Die Unruhigen ist ein Roman über ein Kind. Für den Roman bekommt die Autorin den Hörerpreis des norwegischen Rundfunk. Linn Ullmann lässt ihre Protagonistin Namenlos in dem Buch zurück.


Das Kind erzählt ihre Geschichte. 1965 lernen ihre Eltern sich kennen und ein Jahr später kam das Mädchen zur Welt. Für 5 Jahre waren die Eltern ein Paar. Dann kommt das Mädchen immer wieder zu Besuch. Sie schreibt über ihren Vater, bis zu seinem Tod und dann über die Mutter. Der Vater ist ein berühmter Regisseur, er hatte 4 Häuser, 5 Frauen und 9 Kinder. Das Mädchen ist die Jüngste. Die Mutter ist Schauspielerin. Es war rührend das Altern mit zu erleben.

Dann hat sie einen Mann und zwei Kinder. In ihrem Bericht geht es viel hin und her.


Der Roman ist eine interessante Lebenserinnerung, mit detailgenauen Sätzen und etwas anderem Stil. Es liest sich wie eine Auflistung der Ereignisse. Eine liebevoll erzählte Geschichte, die ich genossen habe und empfehlen kann.






  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

49 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

"stalin":w=4,"satire":w=3,"russland":w=2,"datscha":w=2,"christopher wilson":w=2,"roman":w=1,"humor":w=1,"tragik":w=1,"moskau":w=1,"zoo":w=1,"doppelgänger":w=1,"udssr":w=1,"zynisch":w=1,"herzenswärme":w=1,"zentrum der macht":w=1

Guten Morgen, Genosse Elefant

Christopher Wilson , Bernhard Robben
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2018
ISBN 9783462050769
Genre: Romane

Rezension:


Christopher Wilson ist ein spannender zu Herzen gehender Roman gelungen.

Guten Morgen, Genosse Elefant ist eine lustige und traurige Geschichte, wie Juri Zipit für ein paar Wochen in die Fänge der Macht gerät.

Juri ist 12 ½ Jahre alt, sein Vater ist Tierarzt und Zoodirektor.

Juri ist der Icherzähler dieser Geschichte. Er wird erster Vorkoster für Stalin und erfährt einiges der Politik und wird von Gegner des Stähleren malträtiert. Obwohl er mit Humor anfängt, erlebt er schlimme Dinge. Ich hatte oft Angst um ihn. Zu leicht wurden in Russland die Menschen einfach so verhaftet und gefoltert. Juris Mutter ist schon seit 6 Jahren in einem Arbeitslager und Jury hat in seinem Leben schon viel Pech gehabt. Seine Art mit allem fertig zu werden, ist bemerkenswert.


Der Autor lässt die Geschichte mit Wahrheit und Phantasie brillieren. Der Roman wird nie langweilig. Es wird zu einem Wechselspiel der Gefühle. Der Roman ist eine sehr gute spannende Unterhaltung.






  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"familie":w=2,"kinder":w=2,"familien":w=2,"80er":w=2,"vorstadtsiedlung":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"deutschland":w=1,"ehe":w=1,"eltern":w=1,"vergewaltigung":w=1,"nachbarn":w=1,"coming-of-age":w=1,"sorgen":w=1,"nachbarschaft":w=1

Kampfsterne

Alexa Hennig von Lange
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 20.08.2018
ISBN 9783832197742
Genre: Romane

Rezension:

Alexa Hennig von Lange ist eine sympathische Autorin, von der ich schon einige Romane kenne.

Der Roman Kampfsterne spielt 1985 und hat einen interessanten Schreibstil. Er umfasst gerade die Zeit, in der der ein freies leben und ein Miteinander gelebt werden soll.


Es geht um 3 Familien mit 5 Kindern, die die Handlung abwechselnd und aus verschiedenen Ansichten erzählt wird. Die Frauen haben ihre Berufskarriere aufgegeben um sich um die Kinder zu kümmern, ihre Talente zu fördern und sie individuell zu betreuen.


Die Gedanken besonders von Rita, der Mutter von Johannes und Karla, ist eigenartig. Ihren Mann Georg findet sie zu ängstlich. Rita ist extrem. Über die konnte ich mich oft ärhern.


Ulla und Rainer sind die Eltern von Lexchen und Cotsch (Constanze), mit einigen Problemen.


Die Künstlerin Ella und ihr Mann, kommen am wenigsten zu Wort, Sie haben einen Sohn Joschi.


Durch die Kinder erfährt man die Gedanken der Kinder. Die Kinder bekommen mehr mit, wie die Eltern denken. Es ist wie immer, die Eltern wollen das Beste , aber aus eigener Sicht weiß ich, das das nicht immer klappt. Egal wie man sich anstrengt, die Kinder sehen das immer anders.


Alexa Hennig von Lange lässt diese Geschichte so real erscheinen. Man muss sich einfach über jeden seine eigenen Urteil bilden.

Ein gut es flüssig zu lesendes Buch, das gut unterhält. Empfehlenswert.




  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"tod":w=1,"leben":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"lovestory":w=1,"fall":w=1

Gus: Für immer mit dir

Kim Holden
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 10.07.2018
ISBN 9783732543281
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kim Holdens Roman Gus ist die Fortsetzung von Bright Side. Der erste Teil war schon interessant und dieser steht ihm in nichts nach. Die Autorin hat diesen Roman wieder toll geschrieben. So lässt sie Gus Empfindungen ungeschminkt und in einem Erzählstil an uns weitergeben..


Bright Side ist gestorben und Gus ist total durch den Wind. Ich kann ihn ja verstehen, aber seine Sauforgien gefallen mir überhaupt nicht. Bloß gut, das er sich wieder einkriegt.

Sein Freund und Kollege muss ihn manchmal anstoßen.


Dann lernt er Scout kennen, sie hat auch eine dramatische Entwicklung genommen. Sie ist eien verschlossene junge Frau. Auch sie erzählt in diesem Roman ihreEindrücke.


Der Roman ist Emotionsgeladen. Mit nachvollziehbaren Aktionen. Om nächsten Teil ist Franco der Protagonist.

Eine nette Unterhaltungslektüre.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"usa":w=1,"amerika":w=1,"frauen":w=1,"new york":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"feminismus":w=1,"florida":w=1,"coming-of-age":w=1,"lesben":w=1,"queer":w=1,"50er/60er jahre":w=1

Rubinroter Dschungel

Rita Mae Brown , Barbara Scriba-Sethe
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.07.2018
ISBN 9783548289915
Genre: Romane

Rezension:

Die US-amerikanische Autorin Rita Mae Brown schrieb den Roman Rubinroter Dschungel schon 1973. Diese Fassung wurde von Barbara Scriba-Sethe übersetzt. Er ist ein Klassiker der amerikanischen Frauenliteratur und Frauenbewegung.

Rita Mae Brown wurde mit diesem Roman und mit den Katzenkrimis berühmt.


Der Roman ist biographisch angehaucht und spiel ab den 1950er Jahren. Molly Bolt wächst bei Adoptiveltern auf. Molly geht schon früh auf Konfrontationskurs. Es geht ums Sichfinden in der Sexualität. Mit ihrem Cousin Leroy versucht sie herauszufinden, ob sie andersrum sind und machen ihre Erfahrungen. Sie bemerkt das sie anders ist, wie die anderen Mädchen. Sie ist wissbegierig und talentiert, sie geht aufs College.


Der Roman zeigt die Kindheit, das Erwachsenwerden und die Diskriminierung im Studium und im Beruf, wenn eine Frau Lesbierin ist. Ich hoffe das ist mit der Zeit anders geworden.

Eine gutgeschriebene leicht zu lesende sinnliche Lektüre.




  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"schweden":w=3,"politik":w=1,"biographie":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"zeitgeschichte":w=1,"debüt":w=1,"kommunismus":w=1,"arbeiter":w=1,"mankell":w=1,"sozialdemokratie":w=1,"arbeiterschicht":w=1,"arbeiterleben":w=1

Der Sprengmeister

Henning Mankell , Verena Reichel , Annika Ernst
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 23.07.2018
ISBN 9783552059016
Genre: Romane

Rezension:

Henning Mankells „Der Sprengmeister“ ist sein erster Roman, der in Schweden 1997 heraus gegeben wurde. Geschrieben hat der Autor ihn noch 25 Jahre früher. Ins Deutsche Übersetzt haben ihn Verena Reichel und Annila Ernst. Dieser Roman erzählt ein ganzes Arbeiterleben in Schweden.


Der Sprengmeister Oskar Johannsson Jahrgang 1888 überlebt 1911 einen Berufsunfall schwerverletzt. Er ist ein einfacher aber interessanter Mann. Trotz seiner Verletzung arbeitet er weiter in seinem Beruf.


Henning Mankell stellt Oskar als sympatische Person dar, der sich für vieles interessiert und sich auch politisch betätigt. Er beobachtet das Weltgeschehen intensiv.


Henning Mankells Romane sind einfach Klasse und gefallen mir noch besser wie die Wallander Serie. In diesem Roman erzählt Oskar aus seinen Empfindungen. Zwischendurch wird er vom Autor beobachtet.


Ich hoffe noch auf mehr Roman des Autors.

Den Roman Der Sprengmeister habe ich gerne gelesen, Mankells Schreibstil überzeugt mich und ich möchte ihn empfehlen.






  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"band 3":w=2,"serie":w=1,"fortsetzung":w=1,"familiensaga":w=1,"historische romane":w=1,"www.die-rezensentin.de":w=1,"ostpreußen":w=1,"flucht und vertreibung":w=1,"prignitz":w=1,"renk":w=1,"ostpreußensaga":w=1

Die Zeit der Kraniche

Ulrike Renk
Flexibler Einband: 515 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746633565
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ulrike Renks Roman „Die Zeit der Kraniche“ ist der letzte Teil der Ostpreussen – Saga. Le ist ein Roman mit vielen wahren Begebenheiten und tatsächlich damals lebende Personen. Die Geschichte zeigt die Ereignisse im zweiten Weltkrieg bis in den kalten Krieg.

Baronon Federke und ihr Mann Gerhard haben ihr Gut in der Prignitz. Sie sind hilfsbereit und freundlich, das wird ihnen nicht gedankt. Gerhard wird verhaftet, weil er die Gefangenen zu gut behandelt. Nach dem Krieg wird er denunziert weil er die angeblich misshamdelt hat. Ein erschütterndes wahres Schicksal. Am Ende kann man lesen, was alles wahr ist.


Die Autorin schreibt den Roman mit viel Gefühl, sie schlägt uns in ihren Bann. Ich kann ihre Romane immer wieder lesen. Ihre Figuren sind glaubhaft und lebendig und mit verschieden Charakteren dargestellt. Dieses Stückchen Familien – und Weltgeschichte ist fesselnd und lesenswert.

Eine wunderbare Lektüre.




  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"frankreich":w=1,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"loire":w=1,"nette urlaubslektüre":w=1,"val de loire":w=1

Das kleine französische Landhaus

Helen Pollard , Anke Pregler
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2018
ISBN 9783947610044
Genre: Romane

Rezension:


Das kleine französische Landhaus heißt der Roman von Helen Pollard, er wurde von Anke Pregler übersetzt.

Der Originaltitel ist The little french Guest House.

Das Cover ist sommerlich ansprechend.


Emmy Jamieson will in zwei Wochen Urlaub in einem kleinen Ort, ihre Beziehung mit ihrem Lebensgefährten Nathan retten. Aber gleich am ersten Abend erleidet der Besitzer Rupert einen Herzanfall. Bei der Such nach Hilfe findet sie Gloria seine Frau mit Nathan inflagranti. Dann verlassen die Beiden den Ort und Emmy fühlt sich verpflichtet dem kranken Rupert zu helfen. Das Landgasthaus macht einen gemütlichen Eindruck.

Es ist witzig zu lesen, wie der Klatsch in der Kleinstadt sich verbreitet. Emmy entwickelt ungeahnte Kräfte, sie arbeitet viel und es bekommt ihr gut.


Die Autorin versteht es diese Geschichte luftig und locker zu erzählen. Ein schöner Sommerroman zur Entspannung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

Winston Brothers

Penny Reid , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Forever , 10.08.2018
ISBN 9783958183148
Genre: Romane

Rezension:

Penny Reid ist die Bestseller Autorin der Winston Brother Serie.

Wherever yo go ist der erste Teil.

Die Winston Brothers sind 6 Söhne eines arbeitsscheuen, primitiven und kriminellen Vaters in Green Valley, Tennessie. Die Zwillinge Beau und Duane sehen sind eineiig, aber im Wesen verschieden. Die Brüder halten alle zusammen.

Jessica ist die Tochter des Sheriffs und ihr Bruder ist der Deputy, der die Winston Brüder nicht mag.

Jessica kommt nach dem Kolleg wieder nach Hause,sie war schon als Jugendliche in Beau verliebt, aber jetzt merkt sie das Duane der Richtige ist.

Die beiden Protagonisten sind sympatisch, obwohl sich Jessica sich oft nicht erwachsen, sondern wie ein Teenager benimmt. Duane hat eine Autowerkstatt.

Die Handlung wird von Duane und Jessica abwechselnd erzählt, dadurch erfahren wir von beide ihre Perspektiven.


Die Autorin hat einen lockeren leichten Schreibstil, der mir ganz gut gefällt. Den Roman kann man schnell lesen und macht Spaß.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

63 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"schweden":w=3,"lappland":w=3,"liebe":w=1,"roman":w=1,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"deutsch":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"debüt":w=1,"anna":w=1,"stuttgart":w=1,"karl":w=1,"dt autor":w=1,"schwedisch":w=1,"lebenslüge":w=1

Helle Tage, helle Nächte

Hiltrud Baier
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 25.07.2018
ISBN 9783810530387
Genre: Romane

Rezension:

Die Autorin Hiltrud Baier entführt uns mit ihrem Familienroman „Helle Tage, helle Nächte“ in die beeindruckende Bergwelt Lapplands und das Leben der Samen.

Anna Albinger erkrankt an Krebs und will mit ihrem Leben aufräumen, da gibt es einige Heimlichkeiten und Lügen. Sie schickt ihre 40jährige Nichte Frederike mit einem Brief zu einem Petter Svakko, der in Jokkmokk Lappland lebt. Frederike macht sich widerwillig auf die Reise. Die Suche entwickelt sich schwierig und dann wird sie von Petter auch noch für Wochen in der einsamen Bergwelt allein gelassen. Der Roman wird einmal aus Annas Perspektive und dann aus Frederikes Sicht geschildert.



Hiltrud Baier ist von Süddeutschland nach Lappland ausgewandert, dadurch bringt sie dem Leser die Stimmung, das Klima, die Kultur und die Einsamkeit des Landes besonders authentisch nahe.







  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

"freud":w=2,"sigmund freud":w=2,"roman":w=1,"krieg":w=1,"flucht":w=1,"biografie":w=1,"psychologie":w=1,"frau":w=1,"familiengeschichte":w=1,"therapie":w=1,"weltkrieg":w=1,"krank":w=1,"2018":w=1,"psychotherapie":w=1,"vorablesen":w=1

Ida

Katharina Adler
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 24.07.2018
ISBN 9783498000936
Genre: Romane

Rezension:


Katharina Adlers „Ida“ ist eine Familienanekdote, die sie in diesem Roman lebendig werden lässt. Es ist ihr erster Roman.


Als Ida 1941 in Ellis Island vom Einwanderungsarzt als gesund ins Land gelassen wurde, lächelte sie.

Katharina Adler erzählt mit scharfem Auge die Geschichte einer Frau zwischen Nervenkrankheit und Weltkriegen. Mal war Ida krank, dann wieder lange Zeit gesund.


So erfahren wir wie es begann.

Um 1892 wurde die 12jährige Ida krank, sie bekam Zustände. In ihrer Familie waren eigenartige Zustände. Ihre ärztlichen Behandlungen waren altertümlich und gruselig. Dann wird sie von Dr. Freud behandelt, Ida bricht die Behandlung ab. Dann diese Annäherungen von diesem Hans und vom Vater gibt es keine Unterstützung. Vielleicht wurde Ida deshalb so nervenkrank.

Das alles wurde in dem Ton der Zeit gehalten.


Idas Leben ging ziemlich normal weiter. Als Mutter war sie für ihren Sohn Kurt oft etwas zu anhänglich.


Das Weltbild und die Politik wurde detailliert dargestellt.


Der Roman wechselt oft in den Zeiten, mal ist Ida erwachsen und dann wieder ein Kind, er liest sich fesselnd und ist mitreißend.

Er konnte mich in die Zeit eintauchen lassen. Ein interessanter Roman.










  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Solange der Fluss uns trägt

Joe Monninger , Sibylle Schmidt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.07.2018
ISBN 9783548290782
Genre: Liebesromane

Rezension:


Joe Monnningers Roman „Solange der Fluss un trägt“ ist ein fesselnder Frauen- und Liebesroman mit 400 Seiten, den der Ullsteinverlag herausgebracht hat. und von Sibylle Schmidt übersetzt wurde.


Es fängt mit dem Ende an und wird von dem Protagonisten dem Lehrer Jonathan Cobb erzählt. Er trifft Mary beim Kajakfahren auf dem Allagash River in der Wildnis von Maine. Sie gefallen sich auf Anhieb und es wird die große Liebe.

So wird in dem Roman ihre Lebensgeschichte erzählt. Mary leidet an einer unheilbaren Erbkrankheit, da möchte sie ihr Leben auskosten. Sie rettet sich in mysteriösen Geschichten und im Wildwasser Kajakfahren. Dann ist da noch ihre Arbeit als Biologin mit Raben und Krähen.


Es wird in einem wunderbaren berührenden Schreibstil geschrieben. Die Natur und ihre Gewalten kann ich gut nachempfinden. Es ist ein Roman über eine große Liebe, einen Kampf so viel Glück wie möglich zu bekommen.

Eine liebenswerte etwas traurige Geschichte.



  (0)
Tags:  
 
282 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.