Draco_Tenebris

Draco_Tenebriss Bibliothek

566 Bücher, 156 Rezensionen

Zu Draco_Tenebriss Profil
Filtern nach
566 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dieschöneunddasbiest, disney, biest, rezension, liebe

Die Schöne und das Biest

The Walt Disney Company
Fester Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 04.05.2017
ISBN 9783473490547
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(432)

748 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

liebe, duff, freundschaft, sex, familie

Von wegen Liebe

Kody Keplinger , Anja Galic
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.02.2013
ISBN 9783570308394
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In diesem Buch mag man zu allererst die typische Teenie-Highschool-Lovestory vermuten, allerdings wird man davon schnell getäuscht. In „Von wegen Liebe“ geht es um Bianca, die nicht gerade zu den beliebtesten Schülerinnen gehört. 

In der deutschen Übersetzung heißt es "Von wegen Liebe", im Englischen aber "The Duff", denn um dieses Wort dreht sich der ganze Roman. 
Das Wort Duff bedeutet „Die unattraktive fette Freundin“, welches sie eines Tages von einem jungen Mann namens Wesley Rush an den Kopf beworfen bekommt. Fortan Zu Beginn hat Bianca natürlich keine Ahnung davon, was dieses Wort in ihrem ohnehin schon nicht vorhandenen Selbstbewusstsein angerichtet hat – aber sie wird es noch erfahren. Ich mag von der Story gar nicht zu viel verraten, nur so viel, dass sie so völlig anders ist als „die meisten“ ist. Was nicht nur von den Charakteren und ihren Handlungen, sondern auch von deren Denken ausgeht.

Jedoch muss ich sagen, dass mir dieses Buch überhaupt nicht gefallen hat. 

Die Gründe? Nun, zuerst hat es sich gezogen wie ein Kaugummi und alles hat sich immer nur um Bianca und ihr total negatives Denken gedreht. Und dann kommt noch die Sache mit dem Wort „The Duff“ dazu. Dieses Wort wurde in diesem Buch so oft erwähnt, auf einer Seite mehrere Male, bis es mir richtig dolle auf die Nerven ging. Dass das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben worden war, störte mich eigentlich gar nicht. Was mich viel mehr störte war Biancas ständige Negativität: Mimimimi ich bin so unattraktiv, mimimimi ich bin so fett und keiner mag mich, mimimimi dieses, mimimi jenes. Das zog sich durch den ganzen Roman hindurch. 

Das Schlimmste war ja, dass Bianca absolut nichts daran setzte, ihre Situation zu ändern. Dann kam auch noch Wesley Rush mit dem Wort „Duff“ und bumm, leitete damit Biancas persönlichen Weltuntergang ein! Ich dachte beim Lesen nur noch: Oh mein Gott, hört das jemals wieder auf?! Aber nein, Bianca machte munter weiter mit ihrem Mimimimi. Eigentlich hatte ich ja sehr große Hoffnung, dass sich das Buch irgendwann mal ändern würde. Aber es ging nur noch bergab und wurde immer schlechter. Es ging dann sogar so weit dass Bianca begann, über ihre besten Freundinnen zu lästern – und selbst wenn sie nicht fehlerfrei waren, so hatte ich das Gefühl, dass diese echt nette Mädels waren und sich wirklich um Bianca kümmerten! Und was macht sie? Ne, darüber darf ich gar nicht sprechen, das regt mich schon wieder auf.

Zusammenfassend kann ich sagen: Ich hatte ja schon geahnt, dass „The Duff“ kein gutes Buch werden würde. Aber dass es sich dann so ziehen würde wie Kaugummi und immer langweiliger und schlechter werden würde, damit habe ich nicht gerechnet. Der Schreibstil war nicht schlecht, der hat mir sogar ganz gut gefallen, doch die negative Einstellung der Hauptperson und die ständige Verwendung des Wortes „Duff“ hatten mich wirklich sehr genervt.

Fazit: Sollte Kody Keplinger jemals wieder ein Buch schreiben, werde ich es mir vorher zweimal überlegen ob ich mir noch mal eines von ihr kaufe. Da es allerdings ihr erstes war, habe ich Hoffnung, dass sie vielleicht daraus lernt und sich verbessert. „Von wegen Liebe“ ist mit ziemlicher Sicherheit eine ganz große Enttäuschung.

  (5)
Tags: bianca, casey, diskriminerung, highschool, jes, mobbing, schule, the duff, von wegen liebe, wesle   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sherlock holmes, krimi, detektiv, dartmoor, london

Der Hund der Baskervilles

Arthur Conan Doyle , Gisbert Haefs
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 29.01.2014
ISBN 9783036959177
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In diesem Buch wird der berühmteste aller Detektive an einen Ort gerufen, der nicht nur unheimlich, sondern auch mysteriös erscheint. Er soll zusammen mit seinem treuen Freund John Watson herausfinden, wer oder was eine große schwarze Bestie auf unschuldige Leute hetzt. Um die Familie Baskerville ranken sich unzählige Geschichten und Erzählungen, aber welche kann man glauben? Und wer würde eine solche Bestie dafür ausnutzen und ihr befehlen, die Gegend unsicher zu machen? Diesen und vielen anderen Mysterien gehen Holmes und Watson auf die Spur!

Mir hat dieser Band sehr gut gefallen. Die Atmosphäre war wunderschön gruselig und man fiebert richtig mit Holmes und Watson und all den anderen Figuren mit. Auch wenn ich bisher nur zwei Bücher aus der Sherlock-Reihe gelesen habe, so finde ich ist dies eines der besten Bücher. Hat mir wirklich extrem gut gefallen! Ich möchte bitte noch mehr Sherlock-Bücher lesen und vielleicht schaue ich mir ja auch eines Tages die Serie an! Mal sehen was da noch alles so kommt, aber Sherlock ist echt sehr spannend!

  (6)
Tags: baskervilles, detektiv, grusel, hund, krimi, kriminalfal, mysteriös, sherlock holmes, verbrechen, watso   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

großvater, knabe, lord, verlust, freundschaft

Der kleine Lord

Frances Hodgson Burnett , Klaus Müller , Cornelia Krutz-Arnold
Fester Einband: 211 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.08.2009
ISBN 9783401045665
Genre: Klassiker

Rezension:

Dies ist die Geschichte des kleinen Lord Cedric Errol, einem kleinen Jungen aus den USA, welcher die Nachfolge seines verstorbenen Vaters im weit entfernten England antreten soll. Dort soll er bei seinem kaltherzigen Großvater, dem Earl of Doringcourt leben und die Geschäfte und das Lebenswerk seines Vaters fortsetzen. Doch selbstverständlich kommt am Ende alles anders, als geplant.

Diese berühmte Geschichte von Frances Hodgson-Burnett, welche bekannte Kinderbücher wie „Die kleine Prinzessin Sara“ und „Der geheime Garten“ geschrieben hat, ist jedes Jahr zu Weihnachten im Fernsehen als Film zu sehen. Da ich ihre Bücher liebe, ihren Schreibstil und ihre Ideen sehr faszinierend finde, wollte ich dieses Buch ebenfalls lesen. Es hat mir sehr gut gefallen, denn es ist sehr herzerwärmend und soll zum Nachdenken anregen. Ganz besonders deshalb, weil der kleine „Lord Cedric Fauntleroy“ so ganz anders ist, als sein kaltherziger Großvater von ihm erwartet. Für jeden der solche Geschichten und Kinderbücher mag, ist der Roman daher genau richtig!

  (10)
Tags: cedric, der kleine lord, frances hodgson burnett, klassiker   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

167 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, thor, hohlbein, donnergott, götter

Thor

Wolfgang Hohlbein
Flexibler Einband: 910 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2011
ISBN 9783404206391
Genre: Fantasy

Rezension:

Mitten in einem eisigen Sturm kommt ein Mann zu sich, der jegliche Erinnerung an sein bisheriges Leben verloren hat. Als er auf eine kleine Familie trifft, denken diese, er sei der leibhafte Donnergott Thor. Warum ist ihm jedoch ein Rätsel – aber ist fest entschlossen, es herauszufinden!

Trotz der einfachen Schreibweise hat mir dieses Buch sehr viel Spaß gemacht. Wolfgang Hohlbein hat es geschafft, mythologische Details mit viel Spannung und Action zu verweben, aber ohne jemals damit zu übertreiben. Mir hat „Thor“ sehr gut gefallen und es war schön, endlich mal etwas über den berühmten Donnergott zu lesen abseits der Marvel Comics. Es wurde nie langweilig, sondern blieb immer spannend und die Abenteuer sind sehr vielfältig, aber auch relativ blutig. Sehr zu empfehlen nicht nur für Wolfgang Hohlbein-Fans!

Autor: Wolfgang Hohlbein

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

SPQR - Die tausendjährige Geschichte Roms

Mary Beard , Ulrike Bischoff
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 13.10.2016
ISBN 9783100022301
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wer die Nachtigall stört ...

Harper Lee
Fester Einband
Erschienen bei Rowohlt - Reinbek bei Hamburg, 01.01.1962
ISBN B0025WKL8M
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

172 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

herr der ringe, fantasy, sonderedition, tolkien, verfilmt

Der Herr der Ringe

J.R.R. Tolkien , Margaret Carroux , Alan Lee
Fester Einband: 1.293 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 19.12.2016
ISBN 9783608960358
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(243)

503 Bibliotheken, 39 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

schottland, zeitreise, outlander, diana gabaldon, liebe

Outlander - Die geliehene Zeit

Diana Gabaldon ,
Flexibler Einband: 1.232 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2015
ISBN 9783426518106
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

fischer, essex, wahl, moby dick, südseeinseln

Im Herzen der See

Nathaniel Philbrick , Klaus Fitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.11.2015
ISBN 9783453645363
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

52 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

herman melville, moby dick, wal, abenteuer, walfänger

Moby Dick

Herman Melville , Hans Seiffert , Alice Seiffert
Flexibler Einband: 814 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 21.01.2013
ISBN 9783458362395
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: herman melville, moby dick, schiffe, wal, walfänger   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Shining


Fester Einband
Erschienen bei Bechtermünz, 01.01.1999
ISBN 9783828901148
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

132 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

verschwörung, frankreich, paris, antisemitismus, italien

Der Friedhof in Prag

Umberto Eco , Burkhart Kroeber
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2013
ISBN 9783423142274
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

166 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

animox, gestaltwandler, kinderbuch, fantasy, das heulen der wölfe

Animox - Das Heulen der Wölfe

Aimée Carter , Maren Illinger , Frauke Schneider
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783789146237
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(482)

756 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 103 Rezensionen

mars, science fiction, überleben, astronaut, andy weir

Der Marsianer

Andy Weir , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.10.2014
ISBN 9783453315839
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die Story von diesem Science Fiction-Roman ist eigentlich ziemlich simpel: Der Astronaut Watney wird nach einem Sandsturm auf dem Mars von seinen Kollegen einfach vergessen und für tot erklärt. Doch das Gegenteil trifft ein und Watney kämpft entgegen aller Erwartungen auf dem roten Planeten um sein Leben! 

Wird es ihm gelingen, Kontakt zur NASA herzustellen und Hilfe anzufordern?

Eigentlich wollte ich das Buch zuerst gar nicht lesen, weil es so gehyped wurde. Normal sind mir Hypes ja egal, aber dieses mal war ich irgendwie nicht so begeistert davon. Da ich Science Fiction liebe und mal etwas Neues ausprobieren wollte, habe ich mir das Buch dann doch gekauft. Und war total überrascht! Mir gefiel das Buch echt gut, viel besser als erwartet, da es so frisch und sehr unterhaltsam geschrieben war. Watney selbst war mir sehr sympathisch, weil er sich meistens sehr sarkastisch ausdrückte und wirklich alles tat, um sein Überleben auf dem Mars zu sichern. Es war sehr spannend und aufregend und am allermeisten hat mich die Frage beschäftigt: 

Wie schafft man es einen Astronauten auf dem Mars einfach so zu vergessen? 

Das erfährt man, wenn man sich ausführlich durch den Roman liest. Für mich mein persönlicher Überraschungs-Roman von 2016! Den Film habe ich noch nicht gesehen, werde ich aber irgendwann einmal nachholen. 

  (3)
Tags: andy weir, mars, marsmissio, matt damo, nas, planet, sandsturm, science fictio, universum, verfilmung   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Star Trek Comicband 12: Die neue Zeit 7

Mike Johnson
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 20.06.2016
ISBN 9783864259807
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

drogen, scifi, sience fiction, philip k. dick, science fiction

Der dunkle Schirm

Philip K. Dick , Karl-Ulrich Burgdorf , ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.09.2014
ISBN 9783596905669
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

star trek the next generation, raumschiff enterprise, science fiction, uhura, kirk

Star Trek – Die visuelle Enzyklopädie

Paul Ruditis
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Dorling Kindersley, 01.04.2013
ISBN 9783831023608
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags: kirk, raumschiff enterprise, science fiction, spock, star trek, star trek the next generation, uhura   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

kinderbuch

Wald der tausend Augen

Linda Chapman , Lee Weatherly , Bettina Spangler , Timo Grubing
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei cbj, 14.07.2014
ISBN 9783570224663
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(438)

797 Bibliotheken, 17 Leser, 6 Gruppen, 30 Rezensionen

mittelalter, kloster, krimi, historischer roman, italien

Der Name der Rose

Umberto Eco , Burkhart Kroeber
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.08.2008
ISBN 9783423210799
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der englische Franziskaner William von Baskerville kommt im November 1327 in eine Benediktinerabtei, in der es nicht mit rechten Dingen zugeht. Innerhalb weniger Tage sterben dort auf grausamste und mysteriöseste Weise Menschen und keiner scheint etwas zu wissen oder gesehen zu haben. William von Baskerville soll zusammen mit seinem Assistenten Adson von Melk diese Todesfälle aufklären.

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut es zu lesen, da es zu den Büchern gehört, die ich wirklich verehre. Ich bin fasziniert von der Schreibweise Ecos und dem Wissen, welches er in seine Bücher einbringt. Manchmal war es etwas schwierig ihm zu folgen, zumal er gerne Dutzende Bild- und Detailbeschreibungen über mehrere Seiten hinein bringt. Einerseits bin ich ein Fan von solch detaillierten Beschreibungen, andererseits stresst es mich manchmal und überfordert mein Vorstellungsvermögen, aber wenn man Eco liest muss man fast damit rechnen. Schwierig fand ich vor allem die lateinischen Passagen, ich beherrsche kein Latein und habe auch nicht vor es zu lernen – aber dennoch konnte ich nicht aufhören es zu lesen. Zudem sind mir William von Baskerville und Adson von Melk seit meiner Kindheit so sehr ans Herz gewachsen, so dass ich sie einfach nicht missen möchte! Sie gehören zu meinen liebsten literarischen Helden und es ist gewiss nicht einfach, sich in der Welt zu bewegen, in der sie sich bewegen; deshalb fiebert man doppelt mit den beiden mit! „Der Name der Rose“ ist ein Meisterwerk. Nicht einfach zu lesen, aber spannend und lehrreich! Ich liebe dieses Buch und Umberto Eco gehört definitiv zu meinen absoluten Lieblingsautoren!

  (10)
Tags: abte, adson von melk, benediktiner, der name der rose, inquisition, kloster, mönche, religion, salvatore, umberto eco, william von baskerville   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(524)

843 Bibliotheken, 16 Leser, 5 Gruppen, 50 Rezensionen

dystopie, maze runner, james dashner, die auserwählten, brandwüste

Maze Runner: Die Auserwählten - In der Brandwüste

James Dashner , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.11.2013
ISBN 9783551312822
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

malbuch, game of thrones, game of thrones malbuc, george rr martin, #lied

Das Lied von Eis und Feuer

George R.R. Martin
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 14.03.2016
ISBN 9783764531553
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: game of thrones malbuc   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

mad max, tom hardy, postapokalypse, immortan joe, autos

Mad Max

George Miller , Nico Lathouris
Buch
Erschienen bei Panini, 12.10.2015
ISBN 9783957985194
Genre: Comics

Rezension:

Stellt euch vor, ihr würdet in einer Welt leben, in der es nichts gibt außer heißem Sand. Und die einzigen Menschen die dort leben, haben irgendwelche lebensbedrohlichen Krankheiten oder sind nicht ganz dicht im Kopf. Oder beides. Nach einem atomaren Krieg ist die Welt von Max Rockatansky nicht nur ein einziger Scherbenhaufen, sondern auch eine einzige Wüste. Die Welt in der Max lebt, ist gnadenlos und unbarmherzig. Wer etwas auf sich hält, ist mobil und hat irgendein verrücktes Vehikel zum Vorwärtskommen. Dinge wie Wasser, Nahrung und ein funktionierendes Gesundheitssystem sind gleich null und wohl nur denen vorbehalten, die es sich auch leisten oder irgendwie stehlen können. Max gehört zu denen, die in ihrem Leben bisher nur Pech hatten und jetzt ist er an einem Punkt angelangt, indem er sich erst einmal zurecht finden muss. Doch wohin in dieser grauenvollen Welt, in der es quasi nichts gibt, außer Sand und ein paar Verrückten? In diesem Comic wird die Vorgeschichte zum Film „Fury Road“ erzählt, was vor all den wahnsinnigen Dingen in diesem Film geschah. Interessant finde ich vor allem, dass nicht nur Max selbst im Fokus steht, sondern auch viele andere, die meist nicht einmal einen Namen haben. „Fury Road“ gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen und ich habe lange überlegt, ob ich mir den Comic kaufe oder nicht. Am Ende hat er mir dann doch ziemlich gut gefallen und ich konnte einiges über die Welt von Max Rockatansky lernen. Besonders gut gefallen hat mir natürlich der detaillierte Zeichenstil sowie den Erzählstil, der bei George Millers Filmen einfach einzigartig ist. Ich finde, es sollte mehr solche Comics geben die sich darum drehen, in welche wahnsinnigen Geschichten der arme Max da hinein geschlittert ist. Ich liebe das ganze Mad Max-Fandom und hoffe sehr, dass es bald neue Filme und Comics geben wird!

  (4)
Tags: apokalypse, australien, endzeit, furiosa, fury road, george miller., immortan joe, mad max, nux, tom hardy, war boys, wasteland   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.636)

9.990 Bibliotheken, 73 Leser, 9 Gruppen, 338 Rezensionen

krebs, liebe, tod, krankheit, john green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423625838
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meiner Meinung nach fällt dieser Roman definitiv in die Kategorie „Liebesdrama mit Gänsehaut-Garantie“. Und das behaupte ich, obwohl ich eher selten solche Dramen lese, ganz besonders welche, in denen dann auch noch lebensgefährliche Krankheiten wie Krebs vorkommen. In diesem Roman wird die an Schilddrüsenkrebs leidende Hazel Grace zu einer Selbsthilfegruppe geschickt, bei der sie den an Knochenkrebs erkrankten Augustus „Gus“ Walter kennen lernt. Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen merkt Hazel schnell, dass Gus eine bestimmte Anziehungskraft auf sie auswirkt und sie in bestimmten Dingen fasziniert. Sollte dieser junge Mann etwa Hazels Leben für immer verändern und auf den Kopf stellen? Wohl wissend, dass da diese schlimme, tödliche Krankheit zwischen ihnen steht? Denn genau das passiert! Zwischen den beiden entsteht eine besondere Freundschaft und Liebe, welche den Leser berührt und fasziniert. Obgleich selbstverständlich ihre fürchterliche Krankheit stets im Mittelpunkt steht und sich immerzu zwischen die beiden zu drängen scheint, kämpfen sich Hazel und Augustus durch und man fühlt, man leidet, und kämpft mit ihnen. Obwohl die Geschichte einen eher traurigen Hintergrund hat, konnte ich trotzdem viel mit den beiden lachen und irgendwann hatte auch ich Hazel und Augustus in mein Leser-Herz geschlossen. Für mich war dieses Buch ein schönes, trauriges, lustiges, dramatisches und aufregendes Buch zugleich. Es hat mich berührt und mir sehr gut gefallen, auch wenn diese Art von Roman nicht zu dem üblichen Stoff gehört, den ich sonst immer lese. Für mich hat an diesem Buch beinahe alles zusammen gepasst – es war die richtige Mischung und hat mein Lob verdient. Ein wirklich dramatischer, aber gelungener Roman!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Kenobi

John Jackson Miller , Andreas Kasprzak
Flexibler Einband: 556 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.08.2015
ISBN 9783734160097
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 
566 Ergebnisse