Dragonflys Bibliothek

180 Bücher, 21 Rezensionen

Zu Dragonflys Profil
Filtern nach
180 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

291 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

raumschiff, dystopie, zukunft, science fiction, godspeed

Godspeed - Die Ankunft

Beth Revis , Simone Wiemken
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.05.2015
ISBN 9783841502537
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

122 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 23 Rezensionen

seuche, virginia bergin, endzeit, storm, regen

Storm – Die Auserwählte

Virginia Bergin , Sabine Reinhardus
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 22.03.2016
ISBN 9783737351560
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.171)

2.335 Bibliotheken, 31 Leser, 5 Gruppen, 316 Rezensionen

dystopie, fantasy, amy ewing, das juwel, liebe

Das Juwel - Die Gabe

Amy Ewing ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.08.2015
ISBN 9783841421043
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover war der eigentliche Grund es für mich zu kaufen. Ich habe es gesehen und fand es wunderschön. Ich mag diese Farbwahl und das Kleid ist ebenso total mein Stil. Zudem finde ich den Glitzer, denn man darauf sogar spürt echt passend und es ist eines meiner Lieblinge im Regal. Dennoch bin ich eher nicht für meine Coverkäufe bekannt und hätte mir die Leseprobe nicht so gut gefallen, die ich damals auf der Frankfurter Buchmesse bekommen habe, hätte ich es wahrscheinlich nicht gekauft, dem Buch aber mit einem weinenden Auge nachgesehen.

Der Schreibstil hat mich, wie oben bereits erwähnt, schnell durch die Leseprobe für sich gewonnen. Für gewöhnlich fange ich mich bei Leseproben schnell an zu langweilen, weil ich weiß, dass ich das Buch ja doch nicht besitze und nicht weiterlesen kann, aber hier war es nicht der Fall. Ich fand, die Dinge wurden gut erklärt und auch von der Protagonistin sehr "ehrlich" beschrieben. Es herrschte für mich während des Buches eine düstere Stimmung und hat mich dadurch in seinem Bann gehalten.

Die Protagonistin fand ich wirklich toll. Sie war keine von diesen Möchtegernheldinnen. Sie hatte Angst und dachte egoistisch und stand dazu. Sie hätte aus reinem Überlebensinstinkt alles getan und gab eben auch mal klein bei, was sie zu einer klugen Person machte. Ich mochte die Protagonistin so, weil sie nicht immer sofort mit dem Kopf durch die Wand musste. Sie hatte eingesehen, wann es klüger war nichts zu sagen und hatte Angst, wenn sie es musste. Sie wirkte sehr menschlich und sehr sympathisch.
Was mir ebenfalls gut gefallen hat, waren die ganzen Adeligen. Es ist zwar ein Schema, welches ich immer wieder in Büchern betrachte, aber ich mochte diesen Machtkampf des Adels unter sich sehr gerne, da dadurch die Persönlichkeiten gut hervorkamen und es die Spannung aufrechterhielt.
Was mich hier jedoch ein wenig in der Geschichte gestört hat, war die plötzlich zwischendurch eingeworfene Liebesbeziehung. Es war ein Peng und plötzlich, aus dem nichts, nach der Hälfte des Buches war da diese Bindung und ich wusste gar nicht wirklich, wo die herkam und was ich davon halten sollte. Hätte man die beiden ein wenig "zarter" aneinandergeführt, hätte ich vielleicht mehr mit den beiden gelitten. Aber es war so überraschend, dass ich da nicht ganz mitkam. Es fühlte sich ein bisschen so an, als sei der Autorin bei der Hälfte des Buches eingefallen, dass sie ja noch unbedingt eine Lovestory braucht.
Nichtsdestotrotz habe ich mich am Ende damit doch anfreunden können und fiebere natürlich auch mit wie es nun weitergeht.

Die Story gefiel mir echt gut. Ja, es war wieder ein armes Mädchen, welches in ein reiches Haus kommt und unterdrückt wird und sich auflehnen will. Dennoch gefiel mir hier der Gedanke an den allgemeinen Aufbau der Stadt und wie die Bündnisse verlaufen. Ebenso mochte ich die Gabe, um welche es nun einmal geht sehr interessant und war für mich etwas völlig Neues und Faszinierendes. Wie diese ausgeführt wurde und was es für Folgen hat, war zusätzlich gut gemacht. Durch den Machtkampf blieb die Handlung stets ein wenig spannend und ich konnte mir am Anfang schwer vorstellen, welchen Verlauf die Geschichte nehmen wird. Sie hatte durchaus überraschende Momente und ein sehr spannendes Ende. Ich freue mich dementsprechend schon auf Teil Zwei, da man ziemlich im Dunkeln gelassen wurde, wie es nun weitergeht.

Fazit:
Ein Buch mit gutem Potenzial!

Ich gebe diesem Buch
4 von 5 Libellen. 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Welt der Nacht

A. B. Schuetze
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Independently published, 18.06.2017
ISBN 9781521523841
Genre: Fantasy

Rezension:

Wie von vielen bereits angemerkt, ist das Format eher ungewöhnlich und unhandlich und daher etwas "schwerer" zum Lesen geeignet, aber ich finde auch, dass es dadurch einen sehr individuellen Wiedererkennungswert Besitzt. 

Der Schreibstil gefiel mir ziemlich gut. Es war gut beschrieben und ließ sich flüssig lesen. Ebenso war es fesselnd und laß sich sehr schnell. Die Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Besonders Sabine fand ich sehr sympathisch. Doch die anderen Charaktere konnten mich ebenfalls voll von sich überzeugen. 
Die Welt in der sie lebten war ebenfalls gut ausgearbeitet und konnte mich begeistern. Obwohl es sich bei diesem Buch um eine Fortsetzung handelt (was mir beim beginnen des Buches jedoch nicht bewusst war) kommt man gut mit der Geschichte mit auch ohne Vorkenntnisse des Vorgänger Bandes. Die Handlung hat mir gut gefallen und war mal etwas anderes. Ich lese immer wieder gerne Geschichten, die mich mit neuen Welten überraschen können und das hat dieses Buch gut erfüllt. An manchen Stellen war es etwas vorhersehbar, aber nicht so, dass es mich vom Lesen abhielt, sondern eher noch dazu anstachelte. Der Cliffhanger macht einem am Ende ein wenig Wahnsinnig, weil man wissen wollte, wie es weitergeht!

Fazit:
Alles in allem ein gutes Buch mit tollen Charakteren, welches mich überzeugen konnte.  

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fantasy, the iron fey, plötzlich prinz, elfen, jugendbuch

Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen

Julie Kagawa
E-Buch Text: 481 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 13.06.2016
ISBN 9783641171827
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

342 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, dämonen, cassandra clare, chroniken der unterwelt

Die Legenden der Schattenjäger-Akademie

Cassandra Clare , Cassandra Clare , Maureen Johnson , Robin Wasserman
Fester Einband: 840 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.11.2016
ISBN 9783401601472
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

148 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

dystopie, gameshow, countdown, jugendbuch, liebe

Level 6 - Unsterbliche Liebe

Michelle Rowen , Christiane Meyer
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.02.2014
ISBN 9783862788781
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

218 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

aliens, endzeit, science fiction, silencer, dystopie

Der letzte Stern

Rick Yancey , Thomas Bauer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 03.10.2016
ISBN 9783442313365
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(999)

1.904 Bibliotheken, 59 Leser, 16 Gruppen, 77 Rezensionen

fantasy, westeros, krieg, drachen, das lied von eis und feuer

Der Thron der Sieben Königreiche

George R. R. Martin , Andreas Helweg , Sigrun Zühlke , Thomas Gießl
Flexibler Einband: 574 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.06.2011
ISBN 9783442268221
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

81 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

liebe, tod, trauer, to, ewigkeit

Nur eine Ewigkeit mit Dir.

Kristina Moninger
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 09.08.2016
ISBN 9783945362235
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

170 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

freundschaft, danny, drogen, jessica koch, entzug

Dem Ozean so nah

Jessica Koch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499290886
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover gefällt mir erneut richtig gut. Ich finde die schlichten Farben sehr gut gemacht und es passt natürlich von der Gestaltung wunderbar zu seinen Vorgänger-Bänden dazu. Ebenfalls passt es super zum Inhalt und ich finde es einfach schön anzusehen.

Der Schreibstil gefiel mir wieder sehr gut. Obwohl ich eigentlich gerade im Abiturvorbereitungsstress stecke, habe ich es innerhalb von zwei Tagen lesen können, so fesselnd und flüssig ist es geschrieben. Man kann sich einfach nicht von dem Buch losreißen, da man mit Emotionen überflutet wird. Jedoch muss ich feststellen, dass mich jedes der drei Bände auf seine ganz eigene Art fasziniert und schockiert hat, was mir zusätzlich gut gefallen hat, da es somit immer was neues ist.

Zu den Charakteren fällt es mir schwer etwas neues zu berichten. Danny ist genau wie in den anderen beiden Bänden wieder einfach er selbst. Selbstlos, liebevoll und mit seinem speziellen Humor hat er mich in diesem Buch auch wieder begeistert. Ebenso empfinde ich seine Verbindung zu Tina als sehr besonders, emotional und wundervoll. Eine Freundschaft, wie es keine zweite gibt.
Tina ist für mich ebenfalls ein sehr toller Mensch. Sie ist natürlich recht schwierig, durch ihre immer bleibende Sucht, aber hat ihre ganz eigene Art und Stärke, die sie einfach sympathisch macht. Auch sie kann sehr selbstlos sein und scheint mit Dannys Hilfe ein sehr fröhlicher Mensch sein zu können. Jedoch ist sie oft traurig, sensibel und schnell Rückfällig aufgrund ihrer Vergangenheit, was diese Fröhlichkeit nicht durchkommen lässt. Ich glaube unter anderen Umständen wäre sie ein sehr Lebensfroher Mensch gewesen.
Ich finde die beiden einfach völlig faszinierend und auch in diesem Buch schließt man sie sofort wieder ins Herz.

Die Handlung war ein schöner Einblick in die restliche unbekannte Zeit von Danny. So kann man sehen, wie die Freundschaft enger wurde und wie sehr Danny Tina geliebt hat (und sie ihn) auf ganz eigene Art und Weise. Es war unglaublich was er alles für sie getan hat und ich war das ganze Buch hindurch so gefesselt, dass ich gar nicht aufhören wollte es zu lesen. In dem ganzen Buch schwingt jedoch, wie in den beiden anderen Bänden auch, eine gewisse Traurigkeit beim lesen mit und wie immer fühlte ich durch die mitreißende Handlung wie mein Herz blutete, bei so manchem Leid was den beiden widerfahren ist und sie nicht verdient haben. Obwohl ich es nicht erwartet habe (da es schwer Vorstellbar war, wie ich es schön ausgehen konnte), hat mir das Ende des Buches sehr gut gefallen und für mich war es ein sehr schöner Abschluss der wahren Buchreihe. Wie jedes der drei Bücher ist auch dieses hier wieder faszinierend, schockierend, traurig, herzlich, humorvoll, deprimierend und zeigt wieder einmal, wie Unfair manche Dinge sein können. Dennoch bekommt man hier einen Einblick in eine Freundschaft, die enger nicht sein könnte und über jede Grenzen geht.


Fazit:
Ein wunderbarer dritter Teil, der mir wie auch die beiden anderen Bände, sowohl das Herz gebrochen als es auch aufgehen lassen hat.


Ich gebe auch diesem Buch
5 von 5 Libellen. 

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, kindesmissbrauch, hass, selbstmord, pädophilie

Dem Abgrund so nah

Jessica Koch
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 22.07.2016
ISBN 9783945362211
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut, passt zu dem anderen Band der Autorin und besonders der Titel beschreibt in wenigen Worten, den Inhalt des Buches. Wieder ein sehr passender Titel und ein schönes Cover, welche super zum Vorgänger Band passen.

Der Schreibstil ist auch in diesem Buch wieder einem Roman sehr ähnlich. Die einerseits leicht und flüssig zu lesende Geschichte, welche trotz dem schönen Schreibstils, wie ein Stein im Magen liegt, konnte mich wieder in seinen Bann ziehen. Die wechselnden Sichten zwischen Danny, seinem cholerischen Vater und seiner psychisch kranken Mutter, welche neben seltenen anderen Sichten im Vordergrund stehen (insbesondere Danny natürlich), geben einem einen guten Überblick des Erzählten und einen erschreckenden Einblick in die Gedanken der Personen. Mit einer zugleich sanften und erschreckenden Klarheit wird von Dannys Kindheit berichtet, welche einem nicht mehr loslässt.

Insbesondere da ich Danny schon im vorherigen Buch "Dem Horizont so nah" "Kennenlernen" durfte, war es umso schockierender die ganze Wahrheit über seine Erlebnisse zu lesen. Es gibt kaum Worte für dieses Leid, welches er durchleben musste und nicht einmal ansatzweise kann ich mir in meinem Kopf vorstellen, was er alles durchlitten und gefühlt haben muss. Dennoch lässt sich Danny niemals unterkriegen und mit einem wahnsinnig stark ausgeprägten Kampfgeist, schafft er es immer wieder aufzustehen und Dinge zu überleben, an denen die meisten anderen zerbrochen wären. Mit seiner scharfen Zunge und einem unermüdlichen Sarkasmus bietet Danny seinem Vater immer wieder die Stirn und es ist mir unbegreiflich, wie ein so junger Mensch so schnell erwachsen werden kann und gezwungenermaßen das Kindsein zurücklassen muss. Danny war schon als Kind ein unglaublich Besonderer Junge, welcher sich alleine auf den Beinen hielt und sich mit einer Aufopferung, für die Menschen die er liebt, hingibt, um diese zu schützen. Ein Junge, der sowohl mit Ehrgeiz, Intelligenz, Mitgefühl und einer enormen Stärke sich am Leben hält und diese Eigenschaften trotz allem Schrecklichem immer bei sich trägt.

Die Handlung des Buches ist so schockierend, dass ich erst einmal schlucken musste. Immer wieder gerät Danny bewusst, unbewusst, absichtlich und ohne jegliche Schuld in Situationen, in denen ihn nur sein Lebenswille rettet. Eine zarte Liebe, die sich zwischen Dominique und Danny entwickelt, gibt ihm Kraft und war definitiv ein großer Lichtblick der Geschichte für mich als Leser. Ebenfalls wird auch in diesem Buch wieder deutlich was es bedeutet zu lieben, sowohl im Sinne einer Partnerschaft als auch einer innigen Freundschaft, und ebenso was es bedeutet zu hassen. Es wird deutlich wie schrecklich einige Menschen sein können, gewaltsam, grausam oder wie Mütter ihre Kinder im Stich lassen. Doch auch wie tief Freundschaft reichen kann und auch wie stark das Mitgefühl von einigen Außenstehenden sein kann.
In dem Buch wird Schuld, der Wunsch nach Liebe, Hass, Freundschaft, Mitgefühl, Ignoranz und Gewalt deutlich und erzählt die wahre Geschichte von dem jungen Danny, der dem Abgrund so nahe war.

Fazit:
Ein erschreckendes Buch, welcher mit einem abgerundeten und durch und durch ehrlichen Schreibstil berichtet wird und von einem Jungen erzählt, der mit enormer Stärke und einem unermüdlichen Lebenswillen um sein Leben kämpft.

Ich gebe diesem Buch


5 von 5 Libellen.
Und wieder habe ich das Gefühl längst nicht alles gesagt haben zu können, was mir durch den Kopf schoss... Es herrscht nach den Büchern von Jessika Koch immer so ein Chaos in meinem Kopf.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

katze

Jägermond - Im Auftrag der Katzenkönigin

Andrea Schacht
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.10.2014
ISBN 9783442264094
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(489)

1.128 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 163 Rezensionen

dystopie, mördergen, infernale, sophie jordan, jugendbuch

Infernale

Sophie Jordan , Ulrike Brauns
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 15.02.2016
ISBN 9783785581674
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

394 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 40 Rezensionen

märchen, liebe, magie, alex flinn, prinzessin

Kissed

Alex Flinn , Sonja Häußler
Fester Einband: 366 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag, 22.07.2011
ISBN 9783833900211
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(772)

1.464 Bibliotheken, 16 Leser, 5 Gruppen, 124 Rezensionen

dystopie, liebe, tahereh mafi, ich fürchte mich nicht, berührung

Ich fürchte mich nicht

Tahereh H. Mafi , Mara Henke
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.07.2014
ISBN 9783442478491
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(343)

661 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 97 Rezensionen

thriller, amnesie, fremd, münchen, gedächtnisverlust

Fremd

Ursula Poznanski , Arno Strobel , Hafen Werbeagentur
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 30.10.2015
ISBN 9783805250849
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.887)

7.498 Bibliotheken, 137 Leser, 20 Gruppen, 409 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

selbstbewusst, kriminalität, erwachsen werden, familie, elternliebe

Die Mitte von allem

Anna Shinoda , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Magellan, 20.01.2015
ISBN 9783734856044
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(286)

572 Bibliotheken, 1 Leser, 8 Gruppen, 60 Rezensionen

werwölfe, liebe, fantasy, werwolf, indianer

Wolfskuss

Lori Handeland , Patricia Woitynek (Übersetzer)
Flexibler Einband: 365 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.05.2008
ISBN 9783802581533
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

liebe, hiv, aids, drogen, tod

Dem Horizont so nah

Jessica Koch
E-Buch Text: 470 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 15.03.2016
ISBN 9783945362181
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: Dem Horizont so nah ~ Jessica Koch
Seiten (Print): 470
Preis (kindle): 2.99 €
Print: 14.99 €
Amazon
Erscheint am 15.03.2016 im Feuerwerk Verlag.



Klappentext:
Die Geschichte einer großen Liebe. Eine Geschichte über Vertrauen, Mut, Schmerz, Verzweiflung und die Kraft loszulassen. Eine wahre Geschichte.

Jessica ist jung, liebt das unkomplizierte Leben und hat Aussichten auf eine vielversprechende Zukunft. Als sie eines Abends das Haus verlässt, ahnt sie nicht, dass sie ihrer großen Liebe begegnen wird. Sie ahnt nicht, dass diese Begegnung ihr gesamtes Weltbild verändern wird. Und vor allem ahnt sie nicht, dass sie schon bald vor der schwerwiegendsten Entscheidung ihres Lebens stehen wird ...

Meine Meinung

Mal schauen ob ich eine Rezension hinbekomme, die nicht total wirr und planlos ist, denn ich fühle mich noch immer ein bisschen gerädert.

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Denn auch wenn es eine Biographie ist, so erinnert das Cover doch mehr an einen Roman. Das finde ich alles andere als schlecht, denn sobald die meisten Leute in meinem Umfeld was Wort "Biographie" hören, schalten sie ab. Daher ist es eine Herausforderung für mich das bei diesem Buch nicht zuzulassen.

Ich bin von der lieben Autorin gefragt worden, ob ich ihr Buch lesen möchte und es war mehr Zufall, dass ich diese Frage bejahte, da ich alles andere in letzter Zeit, wegen Schulstress, abgewimmelt hatte. Doch irgendwas sagte mir, dass ich dieses Buch lesen sollte und ich kann im Nachhinein nur sagen: Gott sei dank habe ich es getan!

Dieses Buch hat mich komplett umgehauen. Der Schreibstil war derart gefühlvoll und unglaublich ehrlich, sodass mir dieses Buch nahe ging wie noch kein anderes. Ich konnte nicht aufhören und bei der Erzählung dieser Geschichte fieberte ich mit. All die Gefühle, die in diesem Buch steckten, fesselten mich so sehr, dass ich während des Buches lachte und so sehr litt, dass ich nach dem Ende gar nicht mehr aufhören konnte zu weinen. Der Schreibstil war grandios und in keinster Weise zu übertreffen.

Die Autorin und Protagonistin war mir in diesem Buch sofort sympathisch. Insbesondere konnte man während dem Verlauf des Buches eine immer weitergehende Entwicklung von Jessica erkennen. Von Anfang an besaß sie zweifellos Temperament und einen starken Willen, doch entwickelte sie im Laufe der Handlung eine enorme Kraft und Stärke und schaffte es standhaft zu bleiben, was bisher kein anderer in dieser Situation so geschafft hatte. Sie arrangierte sich mit allem, was sich ihr in den Weg stellte und auch wenn es in einer solchen Situation vermutlich kein richtig und kein falsch gibt, traf sie, in meinen Augen, immer die richtigen Entscheidungen, sodass man es nicht hätte besser machen können. Sehr selbstkritisch und gefühlvoll beschreibt sie diese Tage aus ihrem Leben.
Zu Danny kann ich sagen, dass er ebenfalls eine sehr starke Persönlichkeit ist. Er hat Dinge gemeistert, an denen die meisten anderen zerbrochen wären und dabei blieb dabei noch ein aufrichtiger und vor allem ganz besonderer Mensch. Ich empfand ihn als sehr großzügigen und insbesondere als Herzensguten Mensch.
Auch Christina will ich nicht unerwähnt lassen, da sie von Anfang als eine sehr herzliche und sanfte Person erschienen ist. Ein sensibler und durch und durch guter Mensch.

Die Erzählung zog mich von Anfang an in ihren Bann und ich ging sehr neutral und ohne wirklich zu Wissen was mich erwartet an dieses Buch heran. Nie hätte ich damit gerechnet, dass es mir derart nahe gehen würde und ein solches Chaos an Gefühlen innehätte. Die Erzählung war so gut verpackt, dass es niemals auch nur ansatzweise langweilig wurde und ich mir nichts sehnlicher als ein gutes Ende wünschte. Es überraschte mich sowohl, dass man in diesem Buch alle Grausamkeiten der Menschen gezeigt worden bekam, als auch, dass hier das genaue Gegenteil auftauchte. Es waren krasse Gegensätze von der Bösartigkeit und der übergroßen Liebe der Menschen, sodass ich nicht mehr wusste, wohin mit meinen Gefühlen. Wie kann einem Menschen einerseits so viel Leid und andererseits so viel Liebe widerfahren?
Umso näher das Buch dem Ende kam, desto heftiger wurden meine Gefühle und ich konnte mich nicht mehr zusammenreißen und habe vermutlich den kompletten letzten Teil des Buches durchgeheult.
Ich will das diese Erzählung, um die Welt geht. Ich wünsche mir, dass die Menschen aufwachen und endlich aufhören sich um Kleinigkeiten zu sorgen, die plötzlich sehr nichtig erscheinen.

Fazit:
In meinen Augen ist dieses Buch definitiv ein Meisterwerk. Kein anderes Buch konnte mich bisher so sehr berühren. Ein Buch voller Gefühle, die sowohl hoch in den siebten Himmel als auch tief in den Boden reichen. Diese Erzählung ist einzigartig.

Fazit vom Fazit:
Das Leben ist nicht fair.

Ich gebe diesem Buch
5 von 5 Libellen und eigentlich noch viel mehr...

  (74)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

426 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

fantasy, magie, liebe, raven boys, maggie stiefvater

Was die Spiegel wissen

Maggie Stiefvater , ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 21.09.2015
ISBN 9783785583302
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

206 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

klassiker, shakespeare, drama, theater, hamlet

Hamlet

William Shakespeare , Norbert Kohl , August Wilhelm von Schlegel , Lévin L. Schücking
Flexibler Einband: 269 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 20.10.2011
ISBN 9783458362142
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

wg, verehrer, klopp, stalker, teenager

Unheimliche Nähe

Patricia Schröder , Kerstin Schürmann
Flexibler Einband: 237 Seiten
Erschienen bei Erika Klopp, 25.01.2008
ISBN 9783781718937
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

441 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

fantasy, liebe, dämonen, mona kasten, fae

Schattentraum - Hinter der Finsternis

Mona Kasten
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 15.10.2014
ISBN 9781502841513
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
180 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks