Drakonia007

Drakonia007s Bibliothek

119 Bücher, 110 Rezensionen

Zu Drakonia007s Profil
Filtern nach
119 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

26 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

jugendbuch, leseschatz 2017

Und du kommst auch drin vor

Alina Bronsky
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423761819
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

278 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

geneva lee, secret sins, secret sins - stärker als das schicksal, geheimnis, liebe

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Geneva Lee , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.03.2017
ISBN 9783734104770
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

127 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

new adult, s.c. stephens, motorrad, mackenzie, hayden

Furious Rush - Verbotene Liebe

S.C. Stephens , Babette Schröder
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.03.2017
ISBN 9783442483815
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

43 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

dänemark, geheimbund, thriller, verschwörung, elitesoldat

Oxen. Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

62 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

7 todsünden, sieben nächte, neid, blumenbar, angst

Sieben Nächte

Simon Strauß
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Blumenbar, 08.07.2017
ISBN 9783351050412
Genre: Romane

Rezension:

Der Anfang des Buches hat mir recht gut gefallen. Man fängt an, selber über sein Leben nachzudenken und kann den Protagonisten verstehen. Was erfüllt ein wirklich ? Wollen wir das Leben wirklich so leben wie es seien MUSS bzw. Sollte ? Schule, Studium, Arbeit, eigene Familie, Arbeit, Tod. Oder kann man auch ausbrechen und das tun was man eigentlich tun möchte ? Der Autor schreibt sehr tiefgründig aber auch mit Wortwitz. Er beschreibt pro Kapitel immer eine der sieben Todsünden. Doch nach den ersten zwei Kapiteln fand ich, wurde es immer langatmiger. Die Sünden kamen nicht mehr wirklich zur Geltung. Am Anfang noch viel Selbstironie und überspitzt wurde zum Ende immer flacher.

Fazit

Ich hatte mehr mir mehr von dem Buch versprochen. Nach einem guten Anfang wurde es leider immer langatmiger.


2,5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Sieben Nächte" habe ich im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks gewonnen. Vielen Dank dafür ! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

familiendrama, psychopath, thriller, helikoptermutter, kein thriller

Bis du alles verlierst

Adele Parks , Birgit Salzmann
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.07.2017
ISBN 9783959671118
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:




Alison hat alles was man sich wünschen kann. Ein tolles Haus, genügend Geld um sich viele teure Dinge leisten zu können, einen tollen Mann und eine wunderbare Tochter, brav und ehrgeizig. Perfekter könnte es nicht sein. Doch dann steht ein unbekannter Mann vor Alisons Tür und behauptet, ihre Tochter wäre seine! Das Drama nimmt ab dort ihren Lauf.

Zwei vertauschte Kinder die dies erst im Jugendalter erfahren. Zudem folgen Schicksalsschläge die beide Mädchen betreffen. Persönlich stelle ich mir so etwas verdammt hart und schwer vor. Stellt euch mal vor, ihr hättet eigentlich eine andere Familie und wisst es nicht, da ihr als Babys vertauscht wurdet ?

An sich hat mir die Geschichte recht gut gefallen. Allerdings wurde er als Thriller angepriesen. Der wirkliche Thriller kam erst in den letzten 150 – 100 Seiten zum vor scheinen. Alles davor, ist eher ein Familiendrama. Teilweise erfährt man auch Dinge aus Alisons Vergangenheit. Interessante Einblicke, wie ich fand. Man konnte daran erkennen, warum sie heute als Erwachsene vielleicht so handelt wie sie handelt. Dennoch ist mir ihre Mutter ein dermaßen unsympathischer Charakter, dass ich am liebsten in das Buch gekrochen wäre um ihr eine deftige Ansage zu machen. Beim lesen werdet ihr es denk ich verstehen. Die restlichen Charaktere haben mir bis auf weinige Ausnahmen gut gefallen, auch der Schreibstil ist gut gewählt.

Fazit

Mehr Familiendrama als Thriller. Dieser Effekt bleibt kommt leider zu kurz. Dennoch ein gelungenes Buch.


3 von 5 Büchern



Anmerkung: "Bis du alles verlierst" wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

108 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

schauspielerin, new york, carrie price, new york diaries, zoe

New York Diaries – Zoe

Carrie Price
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.07.2017
ISBN 9783426519424
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bei diesem Buch möchte ich eigentlich nicht zu sehr auf die Geschichte eingehen, da ich es wahrscheinlich ohne Spoiler nicht hinbekommen. Die Geschichte um Zoe ist der letzte Band um die Mädels im Knight. Wie gewohnt kommen auch hier wieder alle Vorgängerinnen vor und treffen irgendwie aufeinander.

Zoe ist eine Person, die trotz ihrem Traum eine große Schauspielerin in New York zu werden, auf dem Boden geblieben. Am Anfang wirkt sie zwar verzweifelt aber sie lässt sich dennoch nicht unterkriegen. Sie ist eine Protagonistin, die man einfach mögen muss. Sie ist witzig, direkt aber auch romantisch. Sie glaubt an ihre Träume und lässt sich da nicht reinreden sondern versucht sie zu verwirklichen trotz teilweise sehr großen Steinen die ihr in den Weg gelegt werden.

Der Schreibstil ist wie gewöhnt auch hier wieder locker und leicht. Die Bände um die Mädels im Knights sind allesamt eine wunderbare leichte Lektüre.

Fazit

Ein toller Abschluss Band. Kann es noch mehr davon geben ?


5 von 5 Büchern



Anmerkung: "New York Diaries: Zoe" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür ! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

111 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, fighting to be free, kirsty moseley, gefängnis, autodiebstahl

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Kirsty Moseley , Christiane Meyer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 12.06.2017
ISBN 9783956496806
Genre: Erotische Literatur

Rezension:




Jamie ist der Bad Boy schlecht hin. Also nicht nur das er eine schlimme Kindheit hatte und ein Aufreißer ist. Jamie saß wegen Mordes im Gefängnis. Doch nach seiner Entlassung lernt er Ellie kennen. Ellie wächst wohlbehütet bei ihren Eltern auf und geht noch auf die Highschool. Beide lernen sich auf einer Party kennen, kurz nachdem Ellie sich von ihrem Freund getrennt hat. Sie it all das nachdem sich Jamie imer gesehnt hat. Doch Ellie ahnt zunächst nichts von Jamies wahrer Vergangenheit...Alles kommt anders, als man denkt.

Jamie ist ein wahnsinnig toller Charakter. Er möchte die Vergangenheit hinter sich lassen, aber das Geld und seine alten Kumpels bringen ihn immer wieder in Versuchung. Doch er tut alles für Ellie.

Ellie ist auch einfach nur klasse. Sie ist zwar eigentlich ein "reiches" Mädchen, dass alles von ihren Eltern bekommt, aber hat es ebenso faustdick hinter den Ohren. Sie fälscht ihren Ausweis für Partys, ihre beste Freundin gibt ihr immer ein Alibi wenn sie bei Jamie schläft. Ein Teenager der eigentlich alles hat und doch nichts. Ihre Mutter will das sie aufs College geht und wieder zu ihrem Ex zurückkehrt, ihr Vater ist da durchaus lockerer. Er mag Jamie sofort auch wenn er kein Collegeabsolvent ist.

Die Geschichte ist eine Mischung zwischen New Adult und Actionthriller. Der Schreibstil der Autorin ist großartig. Das Buch fliegt einfach nur so dahin. Man hat einfach alles in dem Buch. "Fighting to be Free" ist spannend, witzig und romantisch zugleich. Obwohl es einem das Herz zerreißt... Ich warte sehnsüchtig auf Band 2 !

Fazit

Ein Buch was einen nicht mehr loslässt!


5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Fighting to be free" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

mord, jugendthriller, ballett, internat, rügen

Schwanentod

Corina Bomann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 20.07.2016
ISBN 9783649616832
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei "Schwanentod" handelt es sich um den zweiten Teil. Dies hab ich allerdings auch erst später erfahren. Man erfährt davon leider nichts im Klappentext. Auffallen tut es nach dem Prolog. Vielleicht lag es daran, dass "Krähenman" auch in einem anderen Verlag erschienen ist. Aber ich fand, es ging auch ohne das ich den ersten kenne. Irgendwie hat es sogar Lust auf Teil 1 gemacht. Die Protagonisten beziehen sich zwar teilweise auf den ersten Teil, aber ich fand es kein Problem erst mit dem zweiten Band einzusteigen.

Bei diesem Buch handelt es sich um einen Jugendthriller. Mal etwas anderes für mich. Entweder Jugend oder Thriller. Zudem geht es hier um das Thema "Ballett", was man am Cover und Titel schon sehen kann. Hauptprotagonistin ist Clara Hansen.Sie lebt in einem Internat auf Rügen. Sie bekommt anonyme Nachrichten vom "Ratgeber". Sie soll einen Mörder finden. Dies passierte wohl schon im ersten Teil einmal. Nachdem sie erfahren hat, dass die begabte Ballettschülerin Sandrine tot aufgefunden wurde und auch ihr Freund Alex verletzt wurde, forscht sie im Ballettstudio nach. Hier wird meiner Meinung nach zu wenig auf das Ballett eingegangen. Klar, es fallen Fachausdrücke etc. Aber mir persönlich war es zu wenig. Es ging hier viel um die Nachforschungen von Clara und ihrer Schulkameradin Olga die dort trainiert. Dennoch wird im Bereich Ballett doch viel mit, ich sage mal, Klischees gearbeitet.

Dafür kommt der Thrillerteil hier nicht zu kurz. Es bleibt nicht nur bei einem Mord. Manche Kapitel sind aus der Sicht des Täters geschrieben. Dies hat mir gut gefallen, da dies etwas Abwechslung in das Buch gebracht hat. Ich habe bis zum Schluss gerätselt wer der Täter ist, obwohl ich öfters jemanden in Verdacht hatte.

Der Schreibstil bei diesem Buch hat mir gut gefallen. Die Autorin schreibt flüssig und spannend. Mich haben nur teilweise die Wiederholungen gestört. Aber das war mein Empfinden, dass manche Wörter doch zum Teil ziemlich oft verwendet wurden.

Fazit

Ein solider Thriller für Jugendliche.


4,5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Schwanentod" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür ! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

thriller, scheintot, catherine shepherd, berlin, krimi

Engelsschlaf

Catherine Shepherd
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.07.2017
ISBN 9783944676081
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei "Engelsschlaf" handelt es sich um den zweiten Band mit der Ermittlerin Laura Kern. Ich denke, man kann das Buch auch lesen wenn man den ersten nicht kennt, da die Fälle selber abgeschlossen sind. Aber man kennt dann halt nicht die Vorgeschichte um Laura was auch ganz spannend ist. Aber der erste Band "Krähenmutter" ist auch sehr gut geschrieben, als Anmerkung.

Alles beginnt mit einem "normalen" Leichenfund einer jungen Frau in einem Park hinter einem Krankenhaus. Das Ermittlungsteam um Laura Kern wird hinzugerufen. Doch es handelt sich nicht um eine Leiche. Das Opfer lebt ! Plötzlich wird aus der "Leiche" ein bewusstloses Entführungsopfer. Doch es tauchen in kurzen Abständen noch weitere "scheintote" Frauen an dem selben Ort auf. Die Ermittler tappen lange im Dunkeln. War es vielleicht der Ex Freund des ersten Opfers ? Oder doch der Schönheitschiruge ? Doch alles kommt anders als man denkt...

Der Leser wird bis fast zum Ende auf verschiedene Spuren geführt und man rätselt mit wer der Täter sein könnte. Man hat zwar seinen Verdacht aber irgendwie denkt man "Ne, irgendwie doch nicht, aber wer sonst ?". So ging es mir eigentlich das ganze Buch lang. Zudem sind einige Kapitel aus der Vergangenheit geschrieben, aus denen man zuerst nicht schlau wird, aber zum am Ende zusammenfügen zu einem Ganzen.

Fazit

Die Autorin hat auch hier wieder ein Buch geschrieben, was von Anfang bis Ende spannend und fesselnd war.


5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Engelsschlaf" habe ich im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks.de gewonnen. Vielen Dank dafür ! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

309 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

liebe, prosopagnosie, mobbing, jennifer niven, übergewicht

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Jennifer Niven , Maren Illinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.06.2017
ISBN 9783737355100
Genre: Jugendbuch

Rezension:




Jack ist einer der coolen Jungs auf der Highschool. Er ist bekannt und beliebt bei seinen Mitschülerin. Zudem der Freund der schönen Cheerleaderin Carolin. Doch Jack's Coolness ist mehr Schein als Sein. Jack ist gesichtsblind. Er erkennt weder seine Freunde noch seine Familie. Doch er versucht irgendwie damit zu leben. Denn keiner kennt sein Geheimnis. Dann gibt es noch Libby. Libby ist ein übergewichtiges Mädchen das "neu" auf die Highschool geht. Sie ist nicht "nur ein bisschen" dick, sondern sie war der dickste Teenager in Amerika. Sie ist eigentlich nicht "neu" an der Schule. Sie kennt viele aus der Schule, aber aufgrund von Schicksalsschlägen und Therapien wurde sie zwei Jahre lang privat unterrichtet. Libby ist für die meisten Mitschüler einfach nur abstoßend, unperfekt, eklig und nicht erwünscht. Doch Libby wird von Jack gesehen, und dass nicht nur aufgrund ihres Gewichtes...

Jack ist eigentlich ein typischer Teenager Junge. Mit den Kumpels cool und ein Ekel, doch wenn er alleine ist eine nette und auch einfühlsame Person. Bei Libby dachte ich anfangs, sie sein ein Mauerblümchen und versucht sich in einem Schneckenhaus zu verstecken. Doch Libby ist eine so starke Person, sowas hab ich noch nicht gesehen. Sie traut sich Dinge, wo ich beim lesen dachte "Wow, Respekt. Ich würde mich das nicht trauen". Sie steht dazu, dass sie übergewichtig ist und versucht sich damit nicht zu verstecken. Es ist so, es ist nicht zu übersehen und sie ist perfekt so wie sie ist. Ich fand Libby ist einfach ein total starkes Mädchen.

Es gab Szenen, vor allem die von Libby handelten, die mir wirklich sehr nahe gingen. Die mir in der Seele weh taten. Aber leider ist so viel dran, dass für mich keine Fiktion war sondern die pure grausame Realität.

Die Kapitel in diesem Buch sind immer abwechselnd zwischen Libby und Jack geschrieben. Teilweise auch sehr kurz. Mich hat das nicht gestört, ich fand das ganze Buch angenehm zu lesen. Obwohl es sich um zwei Jugendliche handelt, hat das Buch doch viel Gefühl und Tiefe und es geht nicht alles rasend schnell wie in manchen Erwachsenen – Romane.

Fazit

Ein wunderschönes Buch mit starken Protagonisten.


5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Stell dir vor, dass ich dich liebe" habe ich im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks.de gewonnen. Vielen Dank dafür ! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

192 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

hochzeit, liebe, the one, tod, maria realf

The One

Maria Realf , Sabine Längsfeld
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.06.2017
ISBN 9783499273148
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Geschichte startet ungefähr drei Monate vor Lizzies und Joshs geplanter Hochzeit. Alles läuft eigentlich auch nach Plan. Der typische Hochzeitsstress nimmt Lizzie in Beschlag. Bis plötzlich ihr Ex Alex auftaucht. Zudem sie seit 10 Jahren keinen Kontakt hatte. Alex hat sie damals ohne Vorwarnung verlassen. Plötzlich tritt er wieder in Lizzies Leben und wirbelt es ganz schön durcheinander.


Das Buch ist wochenweise bis zur Hochzeit aufgebaut, abwechselnd mit der Vergangenheit von Lizzie und Alex. Vom ersten Kennenlernen bis zur Trennung. Man erfährt was vor zehn Jahren tragisches passiert ist und auch warum Alex gegangen ist. In der Gegenwart erhält man einen Einblick in Lizzies und Joshs Leben. Vom aussuchen des Brautkleides bis zum großen Tag.


Ich habe eine typische Liebesgeschichte erwartet. Zwei Menschen wollen heiraten, plötzlich taucht der oder die Ex auf und wirbelt alles durcheinander. Dies ist in "The One" zwar auch der Fall, aber Alex hat einen Grund, weswegen er plötzlich wieder auftaucht. Von der Hochzeit wusste er bis zum Treffen mit Lizzie nichts. Aber hier möchte ich nicht zuviel verraten.


Mir hat das Buch sehr gut gefallen und fand ist nicht schleppend sondern durchweg schön. Ich fand die Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart sehr gut. So konnte man alle Handlungen verstehen. Zudem war viel Witz in dem Buch. Ich musste zwischendurch immer mal wieder lachen.

Spätestens nach dem Alex den Grund für sein plötzliches auftauchen genannt hat, konnte ich das Buch kaum noch weglegen. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin.



5 von 5 Büchern



Anmerkung: "The One" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

126 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

mord, krebs, thriller, krankheit, psychothriller

AMNESIA - Ich muss mich erinnern

Jutta Maria Herrmann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2017
ISBN 9783426519974
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Helen ist unheilbar krank und kehrt für eine Aussprache mit ihrer Schwester und Mutter in ihre Heimatstadt zurück. Doch sie findet nie den perfekten Augenblick. Ihre Mutter ist distanziert wie üblich, ihre Schwester glücklich verheiratet und schwanger. Doch kaum ist Helen dort, passieren merkwürdige Dinge. Ein Selbstmord, ein Mord, ein Unfall. Helen fängt an, an sich zu zweifeln, da sie sich teilweise an Dinge nicht mehr erinnern kann. Eine Nebenwirkung der Medikamente. Doch ist sie vielleicht sogar eine Mörderin ?


Das Buch nimmt langsam Fahrt auf und fällt nicht sofort mit der Tür ins Haus. Als Leser wird man auf verschiedene Fährten gelockt. Mal vermutet man das es Helen war, dann hat man wieder jemand anderen in Verdacht. Durch diese Wendungen ist das Buch sehr clever geschrieben. Jeder hat eine Vergangenheit und auch Motive. Doch wer war's am Ende ? Das Buch ist spannend bis zum Ende.  

"Amnesia" ist aus Helens Sicht geschrieben. Zudem ist das Buch mit knapp 300 Seiten kurz und knackig. Aber dennoch wurde hier ein packender Psychothriller erschaffen.


Ich glaube, es wird nicht mein letztes Buch der Autorin sein.


Anmerkung: "Amnesia" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

100 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

thriller, mary kubica, falsche tränen, don't you cry - falsche tränen, verfälschte wahrnehmung

Don't You Cry - Falsche Tränen

Mary Kubica , Rainer Nolden
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959671057
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Quinn und Esther teilen sich eine kleine Wohnung. Nachdem Quinn nach einer durchzechten Nacht durch Esthers Wecker aus dem Schlaf gerissen wird, entdeckt sie, dass ihre Mitbewohnerin nicht zuhause ist. Eigentlich nichts schlimmes. Nach einer gewissen Zeit macht sich Quinn Sorgen um ihre Freundin, auf die eigentlich immer Verlass ist. Sie fängt an ihr Zimmer zu durchsuchen. Sie findet Dokumente von Esther die auf eine Namensänderung hinweisen, durch einen Anruf auf Esthers Handy erfährt Quinn dann eine neue Mitbewohnerin gesucht wird...Will Esther Quinn los werden ? Wo steckt Esther ? Freundin oder Feindin ?


Das Buch ist in zwei Handlungssträngen unterteilt, die jedes Kapitel wechseln. Einmal aus der Sicht von Quinn, die Esther sucht und dadurch einiges aus ihrer Vergangenheit erfährt. Der andere Strang wird von Alex erzählt. Alex wohnt zusammen mit seinem alkoholkranken Vater und arbeitet in einem Restaurant. Dort lernt er eine junge Frau kennen. Er gibt ihr den Namen Pearl. Alex verbringt nach Anfangsschwierigkeiten viel Zeit mit Pearl, kommt dadurch einem langen gehüteten Geheimnis auf die Spur. Doch er ist in Gefahr...


Für den Leser gibt es immer wieder Verbindungen zwischen beiden Handlungen. Man spekuliert und wird doch teilweise in die Irre geführt. Der Thriller ist nicht blutig, sondern ein rätselhaftes Drama. Für mich kam das Ende dennoch überraschend, da ich in diese Richtung nicht gedacht habe.

Das Buch startet zwar spannend durch das verschwinden von Esther aber es überschlägt sich nicht sondern nimmt langsam Fahrt auf bis zum großen Finale.



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

441 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

götter, liebe, fantasy, josie, götterleuchten

Erwachen des Lichts

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959670968
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei "Erwachen des Lichts" handelt sich um ein Spin-off der "Dämonentochter" Reihe. Dies wusste ich vorher nicht. Man sollte wohl erst die "Dämonentochter" Reihe lesen, da man sich ansonsten wohl selber spoilert. Naja, ist jetzt anders gelaufen aber passiert :) Es war mein erstes Buch von Jennifer L. Armentrout.

Das Cover prunkt natürliche zuerst mit dem Cover. Ich liebe dieses Cover ! Es ist mir sofort ins Augen gehüpft, danach kam dann erst der Klappentext.

Josie ist ein normales Mädchen. Eine Studentin die zusammen mit ihrer Studienfreundin Erin im Wohnheim lebt. Eines Tages lernt sie Seth kennen. Ein gutaussehender, impulsiver, mysteriöser Typ. Doch Seth hat einen Grund auf dem Campus umherzuschleichen und nach Josie zu Suchen. Doch auch Erin ist nicht die, für die Josie sie hält...

Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen. Das ganze Buch ist angenehm zu lesen und zu verstehen. Ich musste oft schmunzeln über Josie und Seth. Aber auch weil auch oft die Situationen auf andere Bücher und Filme bezogen werden. Da möchte ich nicht spoilern! Die Geschichte ist durchweg spannend und fesselnd. Es wir abwechselnd zwischen Seth und Joise erzählt, dies hat mir gut gefallen, da man dann von beiden Seiten die Gefühle und Gedanken erfährt.

Es war nach langer Zeit wieder ein Buch, was so durchgeflutscht ist. Mir persönlich sind keine Fragen offen geblieben und es war verständlich. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzungen im September und Dezember 2017.


Fazit

Ein super Auftakt für eine neuen Fantasyreihe !


5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Das Erwachen des Lichts" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

99 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

thriller, berlin, hospital, eismann, mord

Das Hospital

Oliver Ménard
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2017
ISBN 9783426519721
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Das Hospital" ist der zweite Fall der "Ermittlerin" Christine Lenève. Ich habe das erste Buch "Federspiel" nicht gelesen, aber konnte das Buch dennoch verstehen. Dennoch brauchte ich etwas Zeit um wirklich in die Geschichte zu finden.

Christine und Albert sind keine Polizisten die ermitteln, wie man das eigentlich aus Thrillern kennt. Sie sind Journalisten. Sowas hab ich noch nicht gelesen gehabt, aber fand ich mal etwas anderes, Dennoch konnte ich zu keinem Charakter eine Bindung aufbauen. Für mich plätscherte es hin. Christine machte auf mich einen arroganten und überheblichen Eindruck. Ich hatte das Gefühl, sie ist eine besserwisserische Journalistin die sich in die Polizeiarbeit einmischt weil sie keine geworden ist. So war mein Eindruck. An sich sind die Szene typisch zwischen Täter-Opfer-Ermittlung aufgeteilt. Für mich zogen sich ein paar Passagen in die Länge. Durch das Cover dachte ich eigentlich, dass mehr in einem alten Hospital spielt. Die Geschichte zum Cover wurde leider erst im letzten Drittel passend. Der Schreibstil war flüssig und verständlich. Man kann das Buch recht schnell lesen. Für mich war es ein gelungener Thriller der nach anfänglichen Schwierigkeiten Fahrt aufnahm und zum Ende immer spannender wurde.


Fazit

Nach einer "Warmlaufphase" ein solider Thriller, wo aber noch Luft nach oben wäre.


3,5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Das Hospital" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

selbstmord, jackie lea sommers, rezension, jugendroman, suizid

Das Glück oder was auch immer passiert

Jackie Lea Sommers , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 05.05.2017
ISBN 9783423740234
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lynn ist ein recht normales Highschool Mädchen. Sie lebt in einem kleinen Dorf, wohlbehütet mit ihren Eltern und Geschwistern. Sie hat ihre beste Freundin Trudy und ihren Freund Elliot. Sie ist die Tochter des Ortspastors. Im Sommer zieht die Familie Hart ins beschauliche Dörfchen. Lynn lernt Silas, das komplette Gegenteil von ihr, kennen. Die beiden verbringen Lynn's Ferienjob zusammen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten verläuft alles recht harmonisch. Doch dann folgt auf eine Katastrophe die nächste.

Mir hat das Buch recht gut gefallen. Ich dachte erst, es wird eine "normale" Jugendgeschichte, ohne viel Drama. Doch da hab ich mich verrechnet. "Das Glück oder was auch immer passiert" ist eine wunderschöne Geschichte die auch eine düstere Seite zeigt. Sie ist ehrlich, witzig und lebendig. Es ist eine Geschichte, die berührt.

Ich hatte zwar zwischendurch einen Hänger, wo mich das Buch nicht mehr gefesselt hat aber im großen Umfang hat es mir gefallen. Die Charakter sind alles unterschiedlich und ich finde, man kann sich und wahrscheinlich auch seine Freunde, wiederfinden.


4,5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Das Glück oder was auch immer passiert" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

122 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

freundschaft, liebe, familie, dtv, gefängnis

Anything for Love

Sarah Dessen , Michaela Kolodziejcok
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 05.05.2017
ISBN 9783423717229
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sydney ist ein Mädchen, wie es sich vermutlich alle Eltern wünschen. Ehrgeizig, freundlich, lieb, keine Skandale. Also eine Bilderbuchtochter. Ganz anders wie ihr Bruder Peyton. Nach einem tragischen Unfall sitzt Peyton im Gefängnis. Sydney stand schon immer in seinem Schatten. Wenn er dabei war, wurde Sydney übersehen. Ihr Freundeskreis hält sich in Grenzen und ist recht übersichtlich. Nach einem Schulwechsel lernt sie die Geschwister Mac und Layla kennen. Ihr Familie führt eine Pizzeria und ist chaotisch – genau das braucht Sydney.

Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Es war für mich das erste Buch der Autorin. Der einzige Charakter der mich öfters genervt hat, war Sydney Mutter. Sie versteht einfach nicht, dass der Gefängnisaufenthalt von Peyton keine Highschool ist und sie ihm nicht alles hinterhertragen kann. Ich kann sie zwar verstehen, dass sie den Kontakt haben möchte, aber auf der anderen Seite ist sie über fürsorglich. Aber hier möchte ich nicht zuviel verraten. Der Schreibstil war angenehm zu lesen. Generell fand ich das Buch recht gut. So ein Schicksal kann jeden ereilen. Egal ob Täter oder Opfer...



4 von 5 Büchern



Anmerkung: "Anything for Love" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(381)

635 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 95 Rezensionen

liebe, mord, paper palace, erin watt, familie

Paper Palace

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492060738
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Der dritte Teil geht eigentlich nahtlos weiter. Band 2 endete ja mit einem mega Cliffhanger. Die Geschichte ist wieder im Wechsel von Reed und Ella geschrieben. Auch hier fand ich dies ganz gut. Man konnte so wieder beide Gefühlslagen der beiden sehen. Auch dieses Buch habe ich wieder verschlungen. Der dritte Band fand ich wirklich spannend. Er löst die Rätsel vom zweiten Teil. Ich fand es interessant zu lesen, was wirklich mit Steve, der ja am Ende von Band zwei aufgetaucht ist, passiert ist und auch wer Brooke getötet hat sowie das Warum. Ich hatte meine Vermutung (mit der ich richtig lag), aber da möchte ich nichts verraten. Meiner Meinung nach war es eigentlich ein perfekter Abschlussband. Deswegen bin ich gespannt, wie es weiter geht, da ja noch zwei Bände erscheinen.



5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Paper Palace" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.791)

2.745 Bibliotheken, 22 Leser, 8 Gruppen, 52 Rezensionen

dystopie, liebe, suzanne collins, panem, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783841501363
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Suzanne Collins – Die Tribute von Panem – Flammender Zorn


Erscheinungsdatum: 20. Januar 2011 (Gold Schuber Edition: 20. Oktober 2014)
Format: Gebundene Ausgabe (Gold Schuber Edition)
Verlag: Oetinger Verlag
Seiten: 428
Preis: 18,95 € (Gold Schuber Edition Komplette Trilogie: 39,99 €)

ISBN: 978-3-7891-3220-9 (Gold Schuber Edition: 978-3-7891-3233-9)


Klappentext/Inhaltsangabe:
Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt …


Meine Meinung:

Ja, ich hänge etwas hinterher. Aber irgendwann musste ich ja auch mal den letzten Panem Band lesen. Danach hab ich auch erst den Film dazu geschaut.

Das Buch beginnt in Distrikt 13. Nachdem Katniss am Ende von Band zwei das Kraftfeld der Arena zerstört hat, antwortete Snow mit einem Bombenangriff auf Distrikt 12. Gale konnte ihre Familie und weitere Bewohner nach 13 bringen. Dies wurde am Ende von zwei ja schon bekannt.

Während Katniss in Distrikt 13 ist, wird Peeta im Kapitol gefangen gehalten und von Snow manipuliert. Katniss hält als Spotttölpel, als Zeichen der Rebellion, her. Unterstüzt wird sie hier vorallem von Gale, Haymitch, Beetee und Heavensbee. Von Präsidentin Coin erhält sie noch weitere Untertützer bei der Rebellion.

Eigentlich will ich garnicht so viel verraten, da denke ich auch viele das Buch schon kennen. Ich fand es teilweise etwas langatmig. Aber alles in allem ein tolles Ende der Trilogie. Ich hatte beim finalen Showdown eigentlich auf was anders gehofft, aber das ist glaub ich Geschmackssache.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

225 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

liebe, autor, verlag, lesereise, lyx

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Kristina Günak
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304659
Genre: Liebesromane

Rezension:




Bea arbeitet in einem kleinen Verlag, der hauptsächlich Liebesromane rausbringt. Doch sie nehmen Tim Bergmann, einen Autor der nichts von Kitschbüchern hält auf gut Glück auf. Tim schreibt Dystopien. Ein Genre, mit dem Bea rein gar nichts anfangen kann. Als Pressereferentin ist sie plötzlich auch noch für Tim verantwortlich. Sie soll ihn betreuen, eine Lesereise etc. Organisieren. Einfach gesagt. Zudem ist der Verlag noch auf Tims Erfolg angewiesen...doch Tim ist ein schwieriger Fall.

Bea ist eine liebenswerte Protagonistin und trampelt auch von einem Fettnäpfchen ins nächste. Daraus ergeben sich oft lustige Situationen. Aber das macht sie sympathisch.  Tim macht am Anfang zwar einen arroganten Eindruck, aber es täuscht. Im Laufe der Geschichte merkt man, dass Bea und Tim mehr gemeinsam haben als sie anfangs dachten.

Mir war das Ende vor allem zu offen und ich hätte noch etwas mehr erfahren. Deswegen einen halben Stern Abzug, aber ich hoffe auf eine Fortsetzung.



4,5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Wer weiß schon wie man Liebe schreibt" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

If only

A. J. Pine , Edigna Hackelsberger
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.03.2017
ISBN 9783570310540
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch hat mich vom Klappentext angesprochen. Das Cover fand ich zwar nicht so schön, aber ich hatte mich auf eine locker leichte Liebesgeschichte gefreut.

Die Geschichte startet mit dem Kennenlernen von Jordan und Griffin im Zug. Finde ich eigentlich immer recht schön, wenn man das erste kennen lernen mitlesen darf. Naja, in diesem Fall war ich schon von Beginn an skeptisch und später auch genervt. Das Drama startet nämlich schon im Zug, Jordan lernt dort nämlich auch direkt ihren zweiten Verehrer Noah kennen. Eigentlich lese sehr gerne Young/New Adult, aber das war mir irgendwie doch alles noch sehr unreif und verwirrend. Es ist einfach nur ein Drama zwischen einer jungen Frau die sich ausprobieren will und nicht weiß was oder wen sie will und zwei Typen wo mir keiner von sympatisch ist. Dann gibt es irgendwie viele Nebencharakter die mir persönlich zu viel waren. Ich konnte mich nicht mit Jordan oder einem anderen anfreunden und hatte irgendwie mit der ganzen Geschichte meine Problem. Mir ist der Einstieg schon schwer gefallen und leider wurde es nicht besser.



Fazit

Interessante Idee, leider hat es durch das viele Durcheinander meinen Geschmack nicht getroffen.


2 von 5 Büchern



Anmerkung: "if only" wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür !

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

Verlorene Welt

Linea Harris
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492704236
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jill ist in ihrem dritten und letzten Schuljahr an der Winterfold Akademie. Nicht nur das sie sich so langsam fragen muss, was sie danach tun will, nein, sie muss sich auch noch damit abfinden ein Halbdämon zu sein und hat zudem auch noch Stress mit der VO.

Auch in diesem Buch steht wieder die Freundschaft zwischen Jill, Ally, Derek und Don im Vordergrund. Zudem natürlich auch ihr Bruder Chaz und Cox, der Kobold. Die Geschichte beginnt langsam und nimmt immer mehr Fahrt auf bis zur Schlacht am Ende. Dieser Teil ist durch die Wendungen dunkler und mystischer als die Bände zuvor.

Ich fand, dass es ein gutes Ende der Trilogie war. Gerne würde ich noch mehr Zeit in der Winterfold Akademie verbringen. Vor allem liebe ich ja Cox den Kobold. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und gut zu verstehen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(534)

826 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 158 Rezensionen

paper prince, erin watt, liebe, royals, familie

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:




Ich war ja von dem ersten Teil schon absolut begeistert. Erin Watt setzt die Story direkt fort ohne langes Vorgerede. Der zweite Teil wird zudem nicht nur aus Ellas Sicht erzählt sondern auch von Reed. Da Ella nach einem Vorfall die Flucht ergriffen hat machen sich die Royals natürlich auf die Suche nach ihr. Durch ihr Verschwinden wird ihr Stand in der Schule nicht einfacher und auch nicht ihr Verhältnis zu den Jungs der Familie und natürlich zu Reed. Es gibt jede Menge Drama. Reed begeht einen Fehler, Ella glaubt seinen Gefühlsbekundungen nicht und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Drama, Komik, Liebe, Lügen und Intrigen. Alles vorhanden, als ob man sich eine Soap ansieht. Aber im positiven Sinne. Zum Ende wurde es nochmal spannend. Auch dieser Teil endet wie der erste mit einem mega Cliffhanger.



Anmerkung: "Paper Prince" wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(268)

429 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 202 Rezensionen

thriller, london, ragdoll, serienmörder, mord

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.03.2017
ISBN 9783548289199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch startet mit einem Angriff auf einen Killer bei seiner Verurteilung. Der "Feuerbestatter" wird vom Detective Fawkes, genannt Wolf angegriffen. Dieser Angriff geschah 2010. Die Geschichte selber beginnt im Sommer 2014. Vier Jahre danach. An den Angriff vom Wolf erinnert sich immer noch jeder, vor allem intern. Wolf wird zu einem Einsatz gerufen. Ein grausamer Fund. Man findet eine Leiche. Eigentlich in einem Thriller nichts ungewöhnliches. Doch diese Leiche besteht aus sechs verschiedenen Körperteile. Eine Leiche, zusammengebastelt aus sechs verschiedenen Leichen. Ein Puzzle für die Polizei. Die nächste Todesliste folgt recht schnell, Kandidaten für die nächste Puppe ?

Das Buch erhält spannende Überraschung. Mal endet ein Kapitel atemberaubend und man will es sofort wissen was passiert ist. Dann folgt ein Kapitel zum durchatmen und geht dann rasant weiter. Es sind wirklich verschiedene Charaktere dabei. Wolf, der Detective der damals durchgeknallt ist oder Edmunds, ein junger Komissar der frischen Wind bringt und dadurch sogar seine Ehe aufs Spiel setzt.

Obwohl der Hauptprotagonist eigentlich Wolf seien soll, hat mir Edmunds am besten gefallen. Er hat versucht den Fall zu lösen und war nicht festgefahren wie seine alten Kollegen. Die Nebenstory mit seiner Frau hat mir zudem auch gut gefallen.

Die Geschichte ist wirklich spannend und fesselnd. Ich gebe nur einen Stern weniger, da mich das Ende nicht zufrieden gestellt hat. Ich fand es irgendwie unrealistisch. Aber da möchte jetzt nicht spoilern. Ich bin dennoch auf den nächsten Teil gespannt.



4 von 5 Büchern


  (0)
Tags:  
 
119 Ergebnisse