Dreams

Dreamss Bibliothek

142 Bücher, 125 Rezensionen

Zu Dreamss Profil
Filtern nach
142 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

dear sister, schattenwanlder, wahnsinn, maya shepherd, süchtig

Dear Sister - Schattenschwestern

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 338 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 10.04.2015
ISBN 9781522823728
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch "Dear Sister: Ich kann dich nicht vergessen" ist der dritte Band einer Tetralogie und wurde von Maya Shepherd geschrieben.  Diese Reihe hat allerdings neue Namen bekommen, weshalb der dritte Band demnach "Dear Sister: Schattenschwestern" heißt. In diesem Band geht es weiter mit der Geschichte von den Schwestern Eliza und Winter. 


Eliza und Winter's Freunden ist es gelungen ihre Schwester von dem Jägersfluch zu befreien, allerdings muss sie dafür einen Hohen Preis zahlen. Für Winter's Freiheit hat Eliza lieber Will getötet und muss nun dafür ins Gefängnis. Als Anwältin taucht nun ihre Tante Rhona auf und will ihr helfen. Aber kann Eliza ihrer Tante wirklich vertrauen und ist Will wirklich für immer weg?Währenddessen muss Winter wieder in dem Alltag klar kommen, aber das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Unteranderem deshalb, weil Winter aus der Klinik kommt und alle sie für verrückt halten. Mona und Aidan müssen sich ebenfalls in der neuen Schule zu recht finden. Liam ist weiterhin der Lehrer an Winter's Schule und empfindet scheinbar Gefühle für sie.  

 Innerhalb des dritten Buches der Reihe geschehen sehr viele neue Ereignisse. Es werden einige Geheimnisse innerhalb der Familie Rice aufgedeckt. Das Buch wurde aus vier Perspektiven geschrieben. Hauptsächlich erzählt Winter ihre Erlebnisse in längeren Kapiteln. Die Perspektiven wechseln dann immer noch zwischen Eliza, Mona und Liam. Dadurch hat man einen guten Einblick in die anderen wichtigen Personen des Buches. Ich hatte allerdings manchmal Schwierigkeiten die andere Ereignisse von der anderen Person zu behalten, wenn ich eine längere Pause eingelegt habe und ein Wechsel stattgefunden hat.  

 Meine Meinung: Der dritte Band der Tetralogie hat mir ehrlich etwas besser gefallen als der zweite Band. In diesem Buch waren wieder viele spannende und gefühlvolle Momente eingebaut. Der Charakterwechsel hat mich auch hauptsächlich positiv überzeugt und zum Lesen weiter angregt. Natürlich gibt es aber auch Personen die ich nicht leiden kann oder dessen Handlungen ich nicht verstehen konnte. Am meisten kam ich dabei nicht mi Eliza und ihren teilweisen Handlungen klar. Es gab auch viele Ereignisse in dem Buch die mich sehr überrascht haben.Für mich war dies eine schöne Fortsetzung und ich freue mich auf das Ende der Geschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

181 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, cecelia ahern, tagebuch, familie, trauer

Ich schreib dir morgen wieder

Cecelia Ahern
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 29.09.2016
ISBN 9783596297207
Genre: Liebesromane

Rezension:

Einzelband: Ich schreib dir morgen wieder
Autorin: Cecelia Ahern
Verlag: Krügerverlag
Hörbuch: Argon Verlag
Seitenanzahl: 365
Spieldauer: 5 Stunden und 19 Minuten

Das Buch "Ich schreib dir morgen wieder" wurde geschrieben von Cecelia Ahern und handelt von der 16 jährigen Tamara die ihren Vater verloren hat. Ebenfalls findet sie ein interessantes Buch mit Geheimnissen.
Tamara ist 16 Jahre alt und muss zu ihren Verwandten aufs Land ziehen, nachdem ihr Vater gestorben ist. Die Mutter von Tamara beginnt Depressionen auf Grund der Trauer zu entwickeln und sie selbst fühlt sich allein gelassen. In ihrem neuem Zuhause erkundigt sie erstmals die Umgebung und findet dabei ein Tagebuch von ihr selbst. Die Einträge von ihr sind jedoch immer einen Tag voraus. Dadurch entdeckt Tamara einige interessante Dinge und ein Geheimnis über ihre Familie. Mit 16 Jahren ist es sicherlich noch gar nicht leicht die Eltern zu verlieren. Die Trauer und die Ängste von Tamara konnte ich hierbei sehr gut erleben durch den gut Schreibstil. Das Buch ist nämlich aus der Sicht von Tamara geschrieben. Sie erzählt jemanden richtig ihre Geschichte und beschreibt ihre Gedanken und Gefühle sehr passend dabei. Der Schreibstil war auf die Protagonistin angepasst, wobei ich ihr immer gut folgen konnte. Die Geschichte von Tamara und ihrer Familie war etwas besonderes durch das Tagebuch. Ansonsten sind mir viele bekannte Fassetten aufgefallen. Im Laufe des Buches steigt auch Spannung auf, welche mich immer zum weiterlesen angetrieben hat. Ich habe das Buch manchmal selbst gelesen und stellenweise in der Form von einem Hörbuch genossen. Dabei konnte ich der Stimme von Josefine Preuß lauschen, da diese die Sprecherin von dem Hörbuch ist. Ich finde die Hörbücher von ihr immer besonders schön, denn ich finde das sie dies sehr gut darstellen und sprechen kann. Mir macht das zuhören dabei dann immer besonders Spaß.  Meine Meinung: Für mich war es wieder ein schönes Buch von Cecelia Ahern. Dieser Roman hat mich allerdings nicht so berührt und mitgenommen wie ein paar andere Werke von ihr. Die gute Mischung aus der Familiengeschichte und der Lieben hat mir auch gefallen. Ich werde definitiv mehr Bücher von Cecelia Ahern lesen, da ich ihre Bücher sehr gerne mag. Ich konnte bisher auch immer etwas kleines aus ihren Büchern mitnehmen. In diesem ist es die Aussage, das man nicht nur im Hier und Jetzt leben soll.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(413)

766 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

liebe, selbstmord, cecelia ahern, christine, adam

Die Liebe deines Lebens

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.09.2014
ISBN 9783596197293
Genre: Liebesromane

Rezension:

Einzelband: Die Liebe deines Lebens
Autorin: Cecelia Ahern
Verlag: Krüger Verlag
Seitenanzahl: 377
Hörbuch: Argon Verlag, 
Laufzeit: 7 Stunden und 6 Minuten

Das Buch "Die Liebe deines Lebens" wurde geschrieben von Cecelia Ahern und handelt von einem Mann der sich umbringen will, jedoch hat eine Fremde Frau sich als Ziel gesetzt ihn aufzuhalten.
Christine Rose wird an einem Tag Zeuge wie der Mann Simon Conwaysich das Leben nehmen will. Sie redet auf ihn, aber letztendlich erschießt er sich trotzdem. Nach diesem Ereignisse wird Christine klar, das sie sich von ihrem Mann trenne möchte und trifft paar Wochen später einen Mann auf einer Brücke stehen. Der junge Mann heißt Adam und möchte sich ebenfalls umbringen. Das will Christine aber verhindern und setzt sich als sie Ziel Adam davon zu überzeugen, das er am Leben bleiben muss. Dafür hat sie genau zwei Wochen Zeit. Bis zu seinem Geburtstag. In der Vergangenheit hatte Christine es nicht gerade einfach. Ihr Vater ist Anwalt und was mit ihrer Mutter ist, verrate ich an dieser Stelle nicht. Christine nimmt die Sache mit Simon natürlich mit und versucht alles damit er weiterkämpft. Das gleiche versucht sie auch für Adam zu erreichen, aber es gibt eine Menge Baustellen in seinem Leben. Innerhalb seiner Familie, bei der Arbeit und mit der Freundin. Wird Christine es wirklich schaffen, Gewisse Dinge in Ordnung zubringen und ihn zu retten?Das solltet ihr lieber selbst nachlesen, da ich euch dieses Buch nur empfehlen kann.  Das Buch ist aus der Sicht von Christine geschrieben, wodurch man sie gut kennenlernen kann. Trotzdem kann man Adam auch gut kennenlernen und seine Gründe für den Selbstmordversuch.Wir lernen in diesem Buch auch andere Personen kennen, welche im Laufe des Buches Erlebnisse durchmachen. Leider wird eine Sache davon nicht mehr geklärt.  Mir hat das Buch "Die Liebe deines Lebens" sehr gut gefallen. Ich habe das Buch phasenweise selbst gelesen und als Hörbuch mir angehört. Egal auf welche Weise ich die Geschichte in mich aufgenommen habe war es toll.  Das Buch wurde von einer Frau gelesen welche das sehr gut vorgelesen hat, meiner Meinung nach. Ich habe ihr gerne zu gehört und war neugierig auf die kommenden Ereignisse. Ich habe immer zusammen mit der Protagonistin gelitten und einfach gefühlt. Sie erlebt innerhalb von diesem Buch eine ganze Menge. Die Botschaft der Autorin ist mehr als deutlich bei mir angekommen. Ich liebe diese Bücher der Autorin, weil sie einem oft zum Nachdenken bringen. Es wird hier ein sehr schweres Thema behandelt, wobei man wenig lachen muss. Wie man den Titel entnehmen kann, geht es in dem Buch auch sehr um die Liebe und einfach um das Leben. Wie wichtig es sein kann zu kämpfen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

190 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

alzheimer, rowan coleman, familie, einfach unvergesslich, einfach unvergesslic

Einfach unvergesslich

Rowan Coleman , Marieke Heimburger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 05.01.2016
ISBN 9783492308021
Genre: Romane

Rezension:

EinzelbandTitel: Einfach unvergesslichVerlag: PiperAutorin: Rowan ColemanSeitenanzahl: 416Ich habe die Weltbildausgabe mit 397 Seiten gelesen. 


Das Buch "Einfach unvergesslich" wurde geschrieben von Rowan Coleman und handelt von einer Frau die mit ihrer Familie eigentlich glücklich ist, aber sie plötzlich an immer weniger Dinge aus ihrem Leben erinnern kann.
 


Claire ist glücklich mit ihrem Freund Greg zusammen. Mit ihm hat sie eine kleine Tochter Esther und die zwanzig jährige Caitlin, welche noch aus einer früheren Beziehung stammt. Claire war nämlich früher mit einem anderen Mann schwanger und hat somit Caitlin. Esther ist ungefähr 3 oder 4 Jahre alt. Eigentlich ist die kleine Familie glücklich, aber dann wird bei Claire Alzheimer diagnostiziert. Normalerweise bekommen das eher noch ältere Menschen, aber Claire hat es durch ihren Vater vererbt bekommen und ist leider doch im fortgeschrittenen Stadium dieser Krankheit. Die Frau vergisst immer mehr aus ihrem Leben und auch die Gefühle zu ihrem eigenen Mann. Wie wird es für Claire und ihrer Familie weitergehen? Wie geht es Greg über der ganzen Zeit? Das müsst ihr am besten selbst lesen.
 
 
Das Buch ist hauptsächlich aus der Sicht von der Protagonistin geschrieben, aber es gibt auch Kapitel aus der Sicht von Caitlin. Die beiden sind räumlich nicht immer zusammen, jedoch erlangt der Lesen dadurch einen guten Einblicke in die Geschehnissen von allen wichtigen Personen. Es gibt auch sehr viele Kapitel wo Personen wichtige Erlebnisse aus der Vergangenheit erzählen. So erzählt Claire ihr kennenlernen mit Greg oder ähnliches. Dabei lernt der Leser die Protagonistin und ihre Familie sehr gut kennen.
 
Der Schreibstil wurde sehr gut auf Claire angepasst. Ich war vorher sehr skeptisch wie man das Buch schreiben will, wo eine Personen Ereignisse vergisst. Durch den Ausgleich der anderen Perspektiven bekommt man als dennoch genug mit um die Geschichte vollständig zu erleben. Auch die Passagen von Caitlin wurden gut angepasst. Vor allem Esther hat in das Buch eine positive Stimmung reingebracht, was mal angemessen war.
 
 

Das Buch beinhaltet sehr viele Gefühle, was ich am Anfang nicht geglaubt hatte. Es wird eine berührende Geschichte über eine ernste Krankheit erzählt. Für mich war das Ende, jedoch nicht befriedigend. Ich weiß leider immer noch viele Dinge nicht und hätte gerne einiges mehr von Claire gelesen. Die Liebesgeschichte liegt in diesem Buch natürlich auch im Fokus, was mich nicht groß gestört hat. Die Familie wird dabei auch nicht ausgelassen, was mir wichtig war. Diese Mischung aus schönen und traurigen, aber auch Liebe und Familie hat für mich das Buch so besonders gut gemacht. Das Buch hat definitiv einen schweren und bewegten Inhalt, weshalb es wahrscheinlich nicht für jeden Menschen gut geeinigt ist.
Es ist ein Buch über eine ernste Krankheit und hat mich zum Nachdenken gebracht. Es hat mir gezeigt, wie wichtig es ist im hier und jetzt zu leben und so viel Zeit wie möglich mit den Menschen zu verbringen den man liebt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

287 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

abbi glines, sea breeze, misbehaving, jess, jason

Misbehaving - Jason und Jess

Abbi Glines , Lene Kubis
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.09.2015
ISBN 9783492306966
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Band 1: Sea Breeze Reihe: Breathe – Jax und Sadie 
Band 2: Sea Breeze Reihe: Because of Low – Marcus und Willow
Band 3: Sea Breeze Reihe: While It Lasts – Cage und Eva
Band 4: Sea Breeze Reihe: Just for Now – Preston und Amanda
Band 5: Sea Breeze Reihe: Sometimes It Lasts – Cage und Eva
Band 6: Sea Breeze Reihe: Misbehaving – Jason und Jess
Band 7: Sea Breeze Reihe: Bad for you - Krit und Blythe
Band 8: Sea Breeze Reihe: Hold on tight - Dewayne und Siema
Band 9: Sea Breeze Reihe: Until the Ende - Rock und Trisha
Autorin: Abbi Glines
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 306 (Ohne Leseprobe)  


Vorsicht kleine Spoiler möglich. Das ist der 6. Band einer Reihe!

Das Buch "Misbehaving - Jason & Jess" ist der 6. Band der 'Sea Breeze Reihe', welche von Abbi Glines geschrieben wurde. Das Buch handelt von Jess und Jason die sich kennenlernen und lieben wollen, aber das wäre mit zu großen Problemen verbunden.

Jason Stone ist der Bruder von dem Star Jax Stone, welchen wir bereits aus dem ersten Band kennen. Dem jüngeren Bruder ist eigentlich nicht wichtig im Rampenlicht zu stehen. Die meisten Frauen wollen nur was von ihm, weil der mit Jax verwandt ist. Bei einem Besuch bei seinem Bruder in Sea Breeze, bemerkt er jedoch die attraktive Jess. Dabei stellt er fest das diese es nicht auf das Geld von ihm abgesehen hat. Jess hatte es in ihrem Leben bisher nicht einfach. Ihre Mutter muss als Stripperin arbeiten und Jess hat einen Ex-Freund der ihr das Leben noch schwer macht. Er hängt zu sehr an ihr und ist trotzdem Vater. Sie ist am College und möchte unbedingt niemals als Stripperin arbeiten müssen wie ihre Mutter. Die junge Frau geht gerne feiern und weiß das die Männer ihren Körper mögen. Das nutzt sie teilweise wirklich aus, jedoch nur solange bis sie Jason kennlernt. Die beiden leben allerdings in sehr unterschiedliche Welten. Sie mögen sich beide, aber haben andere Vorstellungen von dem Leben und ihrer Zukunft. Sie wollen keine feste Beziehung mit Regeln. Ist unter dieses Umständen eine Beziehung überhaupt möglich?
 Zwischen Jess und Jason gibt es sehr große Unterschiede. Jason hat einiges an Geld und Jess hat dabei leider große Probleme. Die beiden haben jedoch auch große Kommunikationsprobleme. Es wird falsch verurteilt oder Vermutungen einfach angestellt ohne zu hinterfragen. Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Jess und Jason geschrieben. Dadurch können wir beide Protagonisten besser kennenlernen und ihre Handlungen vielleicht nachvollziehen. Durch die verschiedenen Orte erleben wir auch mehr von den beiden Personen. Der Schreibstil ist auf die Protagonisten gut angepasst, weshalb man ihnen alles gut glauben konnte.
 Ehrlich gesagt hatte ich große Probleme mit den beiden Protagonisten. Das hat sich innerhalb des Buches immer mehr verschlimmert. Die beiden haben einfach zu große Kommunikationsprobleme. Es gibt hier einige Vorurteile untereinander und es wurde einfach etwas angenommen, obwohl nicht mal sicher ist das es stimmt. Teilweise hat Jess auch nicht an sich geglaubt und nur schlecht von Jason gedacht. Ihr Vertrauen ihm gegenüber war einfach gleich null. Das konnte ich an Jess leider nicht wirklich leider. 
Jason war für mich teilweise auch anstrengend mit seinem Verhalten. Gegen Ende des Buches mochte ich Jason etwas mehr, da er vernünftiger wurde und mehr sich verändert hat. Jess hat jedoch keine Fehler von sich eingesehen, was ich auch nicht gut fande. 

Ein weiterer positiver Aspekt ist, das man alte bekannte aus den vorherigen Bänden wieder trifft. Hauptsächlich treten nur Jax und Sadie in Erscheinung. Die Abwechslung tat mir gut mal gut. Die erotischen Szenen sind in diesem Buch auch nicht besonders gewesen, da ich von Abbi Glines deutlich besseres gewöhnt bin. Mit dem Ende des Buches stehe ich sehr im Zwiespalt. Ich finde es viel zu unrealistisch und schnell abgehandelt. Abbi Glines hätte viel mehr noch daraus machen können, aber trotzdem ist es ein schönes und gelungenes Ende des 6. Band. 

Fazit: Das Buch der Reihe mochte ich leider bisher am wenigsten. Die Story an sich ist nichts neues und emotionales für mich gewesen. Die Protagonisten mochte ich teilweise, leider ebenfalls nicht gerne. Der Schreibstil, die erotischen Szenen, das Ende und die Erscheinungen von Jax und Sadie haben das Buch noch etwas besser für mich machen können. Ich möchte die Reihe natürlich trotzdem weiterverfolgen.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(760)

1.355 Bibliotheken, 12 Leser, 4 Gruppen, 286 Rezensionen

liebe, unfall, tod, freundschaft, dani atkins

Die Achse meiner Welt

Dani Atkins , Birgit Moosmüller , Dr. Birgit Moosmüller
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2014
ISBN 9783426515396
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch "Die Achse meiner Welt" wurde geschrieben von Dani Atkins und handelt von einem Mädchen welches scheinbar eine zweite Chance in ihrem Leben bekommt.

Rachel ist schon sehr lange mit ihrem Freund mit Matt zusammen. Eines Abends sitzen die beiden mit ihren weiteren Freunden in einem Restaurant, da sie ab dem nächsten Tag jeder an eine andere Universität geht. Unter ihnen ist auch Rachel's bester Freund Jimmy und ihre beste Freundin Sarah. An diesem Abend passiert, jedoch ein schrecklicher Unfall und die Freundschaft werden gebrochen bzw andere Verluste passieren.
Die Geschichte geht dann fünf Jahre später weiter. Rachel hat bei dem Unfall eine schwere Kopfverletzung erlitten und sieht immer noch diese Narbe. Emotional ist sie immer noch auf dem gleichen Stand wie vor fünf Jahren. Sie wird dann zu der Hochzeit von Sarah eingeladen und trifft ihre alten Freunde wieder, jedoch kommen dadurch auch die alten Erinnerungen an den Verlust hoch. Auf dem Besuch bei einem Friedhof wird Rachel dann ohnmächtig. Im Krankenhaus wacht sie dann wieder auf, jedoch ist ihr Leben völlig anders als zuvor. Sie ist verlobt, hat ihren Traumjob und der Verlust ist nie eingetreten. Rachel weiß nicht was dieser plötzliche Wandel soll, aber irgendwie würde sie gerne in ihrer zweiten Chance leben.

Das Buch ist aus der Sicht von der Protagonistin geschrieben. Dadurch erleben wir einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der jungen Frau. Das Buch beginnt bereits mit einem großen Chaos an Emotionen und dieses streckt sich auch durch das ganze Buch. Der Schreibstil wurde auf die Protagonistin angepasst. 
Die Protagonistin hat sich innerhalb dieser fünf Jahre stark verändert. Der Verlust beschäftigt sie immer noch und diese Narbe erinnert sie immer an den Tag. Nach ihrem Zusammenbruch will sie jedoch unbedingt ihr altes Leben zurück. Ihre Überzeugung diesbezüglich, konnte ich als Leserin deutlich spüren. Eine Liebesgeschichte spielt in diesem Buch natürlich auch eine besondere Rolle. 
Rachel versteht diese plötzlichen Veränderungen nicht und ist sichtlich verwirrt. Ich war es in dieser Zeit auch, aber letztendlich ergibt nun alles einen Sinn. Das Ende ist für mich leider zu offen geworden, da ich einige Fragen noch gerne beantwortet bekommen hätte. Weiteres kann ich auch Spoiler Gründen nicht mehr dazu sagen.  Unsere Protagonistin erlebt in diesem Buch etwas schreckliches was mich emotional auch berührt hat, Teilweise konnte mich das Buch auch zum Nachdenken bringen über mein eigenes Leben. Das wird auf jeden Fall nicht mein letztes Buch von Dani Atkins gewesen sein. 

Fazit: Das Buch "Die Achse meiner Welt" hat mir sehr gut gefallen, trotz der großen Verwirrung. Das Ende hat mich teilweise auch enttäuscht, aber ich werde mir einfach meine eigenen Gedanken machen. Die Liebesgeschichte war für mich nichts großartiges besonderes, denn andere Dinge standen für mich im Vordergrund. Ich freue mich auf weitere gefühlvolle Bücher der Autorin. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

304 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

mord, raum 213, schule, spannung, amy crossing

Raum 213 - Harmlose Hölle

Amy Crossing
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Loewe, 20.01.2014
ISBN 9783785578711
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Band 1: Raum 213: Harmlose HölleBand 2: Raum 213: Arglose AngstBand 3: Raum 213: Gefühlvolles GrauenBand 4: Raum 213: Falsche Furcht
Autorin: Amy Crossing
Verlag: Loewe
Seitenanzahl: 172

Das Buch "Raum 213: Harmlose Hölle" wurde geschrieben von Amy Crossing und ist ein Jugendthriller in dem es um den Raum 213 geht der ein großes Geheimnis umgibt. 


Für Liv läuft gerade gar nichts gut, da ihr Freund auf einer Party ein anderes Mädchen vor ihren Augen küsst und plötzlich von dem bekanntenEthan verfolgt wird. Über Ethan gibt es Gerüchte das er verrückt ist und in der Psychiatrie war. Er soll sich mal in dem Raum 213 befunden haben.Am nächsten Tag entdeckt Liv ein totes Mädchen in ihrem Vorgarten. Wie sich rausstellt ist das Mädchen Rachel, die Ex-Freundin von Ethan. Seit dem wird Liv von Ethan verfolgt, bedroht und immer mehr Geheimnisse entstehen. Aber die große Frage ist ebenfalls was Ethan mit dem Raum 213 zu tun hat und was dieser verbirgt..Zusammen mit ihrem Bruder lebt sie in Angst und keiner weiß was man von der Situation glauben soll. 
Es handelt sich bei diesem Buch bzw. der Tetralogie um einen Jugendthriller. Für gewöhnlich lese ich keine Thriller, aber wollte mich mal an diese Geschichte trauen und wurde nicht enttäuscht. 
Das Buch wurde aus der Sicht von einem Erzähler geschrieben, jedoch gibt der nur die Ereignisse von Liv wieder. Dadurch können wir alles miterleben was Liv erlebt. Durch die Beschreibung der Gedanken und Gefühlen lernen wir die Protagonistin gut kennen. Das Buch ist durchweg mit Spannung gefüllt und hat mir teilweise Angst zugefügt. Durch die großen Geheimnisse und den vielen Ereignissen, wusste ich stellenweise nicht was ich glauben soll.   
Man erfährt in diesem Buch nicht viel über den Raum 213, aber das ist nicht weiter schlimm. Dieses lässt Spannung für die weiteren Bände dieser Reihe. Das Buch hat ein geschlossenes Ende, da es in den anderen Büchern mit anderen Hauptcharaktere weitergeht. 

Mir hat dieser Jugendthriller sehr gut gefallen, da er mit sehr viel Spannung gefüllt ist. Der Schreibstil und die ganzen Geheimnissen haben es für mich perfekt gemacht. Ich bin mir, jedoch noch unsicher ob ich die weiteren Bände lesen muss. Am meisten finde ich erstaunlich, das es diesen Raum 213 wirklich gibt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(497)

857 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

liebe, stuttgart, lieblingsmomente, liebesroman, träume

Lieblingsmomente

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.08.2013
ISBN 9783492304467
Genre: Liebesromane

Rezension:

Band 1: LieblingsmomenteBand 2: LieblingsgefühleAutorin: Adriana PopescuVerlag: PiperSeitenanzahl: 379 (Mit der Leseprobe)
Das Buch "Lieblingsmomente" wurde geschrieben von Adriana Popescu und handelt von einer Frau die plötzlich tausende von Lieblingesmomente erlebt und dieses zusammen mit einem Mann der ihr eigentlich das bieten könnte was sie zu ihrem Träumen noch braucht.

Layla liebt die Fotografie, allerdings ist sie nur Party Fotografien. Sie brauch das Geld was sie dabei verdient und kann deshalb nicht einfach ihren Traum leben. Auf einer Party begegnet sie dann den Mann Tristan. Er fällt ihr sofort auf, als sie auf der Suche ist nach einem neuem Motiv. Die beiden Menschen lernen sich immer mehr kennen. Tristan schenkt Layla einige viele Lieblingsmomente und weckt ihren Wunsch einfach ihren Traum zu leben. Das Problem daran ist, das Layla und Tristan jeweils in einer Beziehung sind. Es die Frage was man alles für seine Träume tun würde und die große Liebe..
Layla liebt die Fotografie und hat einen Traum, aber den kann sie sich nicht erfüllen. Sie lebt mit ihrem Freund Oliver zusammen und dieser hält nichts von dem verreisen. Langsam entwickelt sich eine Dreiecksbeziehung, da Layla merkt das Tristan ihr das geben kann was Oliver nicht kann und will. Diese Dreiecksbeziehung war für mich, aber nicht wie die typischen. Layla hat durch Tristian den Drang endlich ihre Träume zu leben und man bemerkt einfach wie unglücklich sie mit ihrem Leben ist. Auch Tristan ist eine Person die ich sehr gut verstehen konnte. Er schenkt Layla so viele Lieblingsmomente und hat selbst genug Probleme. Auch er wurde sehr schön von der Autorin gestaltet. 

Das ganze Buch ist aus der Sicht der Protagonistin geschrieben. Dabei wurde der Schreibstil auch perfekt auf Layla abgestimmt. Die Beschreibung von ihren Bilder und ihrer Liebe zur Fotografie konnte ich dadurch richtig gut verstehen. Es wirkte alles so authentisch. Adriana Popescu hat einfach einen wundervollen Schreibstil, den ich einfach geliebt habe. Genauso wie das ganze Buch allgemein. Die Autorin hat alles so gut beschrieben, das ich oft das Gefühle hatte als wäre ich selbst dort. Ich war noch nie in meinem Leben in Stuttgart, aber nun habe ich das Gefühl als durfte ich einen kleinen Ausflug dahin machen.

Ich selbst liebe das Fotografieren ebenfalls und kann Layla aus diesem Grund sehr gut verstehen. Nach wenigen Seiten habe ich mich schon bereits in diese Geschichte verliebt. Frau Popescu hat die ganze Umgebung und die einzelnen Bilder auch so schön beschrieben, das sie sich für mich echt angefühlt haben. Ich konnte den Personen alles glauben und habe Layla sehr oft verstehen können. Für mich war dieses Buch einfach nur wundervoll und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, dubai, urlaub, liebesroman, strand

Herzgeblubber

Kati Abrahamson
E-Buch Text: 203 Seiten
Erschienen bei null, 16.08.2014
ISBN B00MSZEBP0
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch "Herzgeblubber" wurde geschrieben von Kati Abrahamson, welches von einem Mädchen im Teenager Alter handelt und ihren typischen Problemen in dem Alter.


Harmonie ist 14 Jahre alt und somit in der Pubertät. Sie ist ungeküsst, beschreibt sich als häßlich und ihre beste Freundin Stella möchte sie ständig mit dem Mädchenschwarm der Schule verkuppeln. Harmonie selbst möchte aber nichts von diesem Typen wissen. Es entwickelt sich ein falsches Gerücht und Mädchenchaos. Die Protagonistin des Buches freut sich daher auf die Ferien allerdings entwickeln die sich zu einer großen Katastrophe. Eine anstregende kleine Familie stößt zu der Familie von Harmonie hinzu. Ein nerviges kleines Kind und Eltern welches sich nicht um die Tochter kümmern wollen machen beim Urlaub mit. Hinzu kommt noch das sie eine Hippiemutter hat und einen Vater welche ständig über ihr Jungs leben informiert sein möchte. Das größte Problem trifft Harmonie aber am Flughafen. Sie lernt den süßen, attraktiven und witzigen Tom kennen und verliebt sich sofort unsterblich in ihn. Mit der kleinen Familie im Gepäck und Schmetterlingen im Bauch beginnt für Harmonie der wohl schlimmste Urlaub.   Das Buch wurde aus der Sicht geschrieben von der Protagonistin, also Harmonie. Mit ihrer witzigen Art spricht sie den Leser sofort an. Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll, da er perfekt auf die Hauptperson des Buches angepasst wurde. Egal was Harmonie denkt, wie können es lesen. Ich musste in dem Buch sehr oft Lachen und mit Harmonie fühlen.Die Eltern von Harmonie behandeln ihre Tochter manchmal sehr schrecklich. Aus diesem Grund kann man oft sehr gut mit Harmonie mitfühlen. Die kleine Familie, welche mit in den Urlaub fährt ist auch nicht ganz einfach.
 Meine Meinung: Die Autorin von dem Buch ist unter dem Psynodnym "Agathe Knoblauch" in der Booktuberwelt bekannt. Ich finde, das sie sehr schön Videos macht und allgemein ihre Art wirkt so toll. Diese besondere Art von ihr findet man in dem Buch wieder. Mir hat das Buch von ihr richtig gut gefallen. Es ist eine super süße Geschichte über ein Mädchen im Teenager alter welche mit echt harten Problemen zu kämpfen hat. Schon bereits nach wenigen Seiten habe ich mich in das Buch verliebt. Ich habe mit der Protagonistin gelacht und allgemein mitgefühlt. Die Danksagung von der Autorin fande ich auch so schön, weil sie einfach solche schönen Worte gewählt hat. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen egal ob Jung oder alt. <3

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

teil 01, bis 04

Escape - Fall bloß nicht auf!

Tim Bowler , Reinhard Tiffert
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.07.2013
ISBN 9783570308738
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch "ESCAPE - Fall bloss nicht auf!" wurde von Tim Bowler geschrieben und handelt von einem Jungen welcher ständig auf der Flucht ist.
 Der Protagonist von diesem Buch ist 14 Jahre alt, ein Überlebenskünstler und kann gut meinem Messer umgehen. Dafür ist er sehr bekannt. Seinen richtige Namen erzählt er uns nicht, jedoch dürfen wir ihn Blade nennen. Diesen Namen hat er mal von einer ehemaligen Freundin bekommen, welche Becky hieß. Diese ist jedoch nun Tod. Warum und vor wem Blade flieht erfahren wir nicht wirklich. In seiner Vergangenheit ist Blade wohl etwas schreckliches zugestoßen. An einem Tag wird er dann jedoch von einer Jugendbande angegriffen, welche ihnen sehr demütigen. Eine Alte Frau hilft ihm, jedoch muss Blade schnell wieder fliehen. Dabei lernt er Becky kennen, jedoch ist es nicht seine Becky aus der Vergangenheit. Das Leben von Blade besteht nur noch aus Flucht!Es gibt nämlich Männer die Blade Tod sehen wollen.  Blade spricht den Leser immer direkt an und nennt uns 'Bigeyes'. Er erzählt uns nicht viel aus seinem Leben. Er vertraut dem Leser nicht und auch sonst niemanden. Da er ständig auf der Flucht ist, hat er auch kein zuhause und lebt oft auf der Straße. Er belügt jeden und möchte auch keine Hilfe haben. Der Schreibstil ist auf Blade angepasst. Sein ganzes Leben lang scheint er schon allein gewesen zu sein. Er erkennt seine Feinde jedoch schnell und passt sich an. Seine Sprache ist daher auch sehr kindlich und es gibt oft kurze Sätze. Durch die wenige Seitenanzahl und der Spannung lässt sich das Buch schnell lesen.Das Ende vom Buch ist offen, da es noch weitere Bände gibt.  Meine Meinung: Mir hat das Buch gut gefallen. Dieses ist ein kleiner Jugendthriller und dafür ist er auch spannend. Das Blade mit uns richtig spricht finde ich total neu und interessant. Es passt aber zu ihm und seiner Art. Als Leser weiß man nur sehr wenig von ihm und das ist auch ein Grund weshalb ich gerne wissen würde wie es weiter geht. Ich habe das Buch innerhalb von wenigen Stunden durchgelesen. Der erste Band dieser Reihe beginnt spannend und den kann man sehr gut schnell lesen, meiner Meinung nach.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

233 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 57 Rezensionen

erde, science fiction, dystopie, zukunft, geschichte

Earth Girl - Die Prüfung

Janet Edwards , Julia Walther
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.09.2012
ISBN 9783499259029
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch "Earth Girl - Die Prüfung" ist von Janet Edwards und handelt von einem Mädchen das in der fernen Zukunft lebt und für etwas sehr wichtiges kämpft.

Jarra ist am Anfang des Buches 17 Jahre alt und ist ein "Earth Girl". Sie leidet unter einem Gendefekt, was bedeutet das sie die Erde nicht verlassen kann. Das Buch spielt in der Zukunft (2788/89) und dort können die Menschen auf andere Planeten reisen, anhand eines Portals. Dieses ist für einige nicht möglich zu denen gehört auch Jarra. Sie selbst bezeichnet sich als ein "Affenmädchen", da so die Leute genannt werden die dieses defekt haben. Die betroffenen Personen nennen die "normalen" dann meist, wenn sie höflich sein wollen "Norms" und wenn nicht dann "Exos".
 Jarra entschließt sich etwas sehr riskantes zu wagen. Sie bewirbt sich zum Beginn des neuen Jahres und somit auch ihren Neuen Lebensjahr, an der Asgard University im Gamma Sektor für das Vorgeschichtsstudium. Da das Studium erstmals nur auf der Erde ist, hat sie keine Probleme. Mit ihrer erfundenen Vergangenheit, eine Militärs Tochter zu sein, schafft sie es ihre Klassenkameraden und den Lehrer zu beeindrucken. Nach einer Zeit merkt Jarra das die Norms doch anders sind, als alle sagen und sie lange dachte. Sie verkrampft sich jedoch immer mehr auf ihr falsches Leben. Dann schließt sie eine Freundschaft mit Fian aus dem Delta Sektor. Beiden haben sehr starke Gefühle für einander, jedoch möchte Jarra auf Grund ihrer gelogenen Identität nicht mit ihm zusammen kommen. 

Mir gefällt das Buch gut, da es eine schöne Geschichte ist. Der Schreibstil ist sehr gut, da er zu einem Mädchen ist diesem Alter und diesem Problem passt. Jarra nennt sich selbst einen Affen und macht den einen oder anderen Witz. Das Buch ist eine gute Dystopie, mit Mischung aus Scince Fiction, etwas Realen Problemen und der Liebe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

228 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 34 Rezensionen

novelle, cecelia ahern, england, schreibmaschine, ghostwriter

Der Ghostwriter

Cecelia Ahern
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 22.05.2014
ISBN 9783810501547
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch "Der Ghostwriter" wurde von der Autorin Cecelia Ahern geschrieben und handelt von einem Mann welcher einen Roman schreibt jedoch Hilfe bekommt man einer unbekannten Person...



Herman Banks ist Mitte fünfzig und ein Millionär. Er ist mit der ca. 30 Jahre alten Amber seit zwei Jahren verheiratet. Diese hat jedoch vor drei Monaten eine Affäre, aber dennoch sind sie weiterhin zusammen. Herman hat den geheimen Wunsch einen Roman zu schreiben. So zieht er mit seiner Frau in die Heimat von seinem Lieblingsautor. Er beginnt dort seinen Roman zu schreiben.. An einem Tag verschwindet dann jedoch plötzlich ein Wertgegenstand aus dem Haus und stattdessen findet Herman ein Kapitel für seinen Roman. Jeden Tag auf's neue verschwinden Gegenstände und ein neues Kapitel erscheint. Er alarmiert nicht die Polizei, da er so seinen Roman beenden kann. Das ganze ist jedoch viel gefährlicher als Herman glaubt...


Das Buch ist aus der Sicht eines Erzählers geschrieben. Dieser kennt alle Gedanken und Gefühle der Personen. Dieser Erzähler geht auch auf die Ereignisse von anderen Personen ein. Zwischenzeitlich können wir auch einige Kapitel von dem Roman lesen, welcher der Unbekannte hinterlässt.


Herman Banks hatte in früheren Jahren 6000Dollar von seiner ehemaligen Tante geerbt. Mit diesem Geld erschaffte er das Imperium "Herman Banks Organization". Nun ist er Mitte 50, Millionär und mit einer Jungen Frau verheiratet. Schon seit sehr vielen Jahren hat er den Wunsch einen Roman zu schreiben. Er möchte allerdings einen Roman verfassen, der etwas besonderes ist. Diesen Traum möchte er sich nun verwirklichen.
Während seiner Arbeit zum Roman zieht Herman sich immer mehr zurück und verlässt das Haus nicht mehr. Trotz seiner harten Arbeit zeigt er noch Gefühle. Man bemerkt sehr, das er seine Frau wirklich liebt.


Meine Meinung: Dieses Buch von Cecelia Ahern hat mir sehr gut gefallen. Trotz seiner wenigen Seitenanzahl ist es sehr spannend und gefühlvoll aufgebaut. Herman ist eigentlich ein sehr guter Mensch. Das ist das dritte Buch von der Autorin welches ich nun gelesen habe. Die Autorin schreibt zwar in einer Erzählerperspektive, aber dieses sehr schön. Das Lesen hat mir hierbei trotzdem Spaß gemacht und ich wollte wissen wie es endet.
Für mich ist das eine sehr schöne Geschichte für Zwischendurch, da es sich sehr schnell lesen lässt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

maya shepherd, fantas, dear sister, jugendroman, 3 sterne

Dear Sister - Ich kann dich nicht vergessen

Maya Shepherd
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei null, 10.04.2015
ISBN B00UHPL71O
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch "Dear Sister: Ich kann dich nicht vergessen" ist der dritte Band einer Tetralogie und wurde von Maya Shepherd geschrieben.  Diese Reihe hat allerdings neue Namen bekommen, weshalb der dritte Band demnach "Dear Sister: Schattenschwestern" heißt. In diesem Band geht es weiter mit der Geschichte von den Schwestern Eliza und Winter. 


Eliza und Winter's Freunden ist es gelungen ihre Schwester von dem Jägersfluch zu befreien, allerdings muss sie dafür einen Hohen Preis zahlen. Für Winter's Freiheit hat Eliza lieber Will getötet und muss nun dafür ins Gefängnis. Als Anwältin taucht nun ihre Tante Rhona auf und will ihr helfen. Aber kann Eliza ihrer Tante wirklich vertrauen und ist Will wirklich für immer weg?Währenddessen muss Winter wieder in dem Alltag klar kommen, aber das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Unteranderem deshalb, weil Winter aus der Klinik kommt und alle sie für verrückt halten. Mona und Aidan müssen sich ebenfalls in der neuen Schule zu recht finden. Liam ist weiterhin der Lehrer an Winter's Schule und empfindet scheinbar Gefühle für sie.  

 Innerhalb des dritten Buches der Reihe geschehen sehr viele neue Ereignisse. Es werden einige Geheimnisse innerhalb der Familie Rice aufgedeckt. Das Buch wurde aus vier Perspektiven geschrieben. Hauptsächlich erzählt Winter ihre Erlebnisse in längeren Kapiteln. Die Perspektiven wechseln dann immer noch zwischen Eliza, Mona und Liam. Dadurch hat man einen guten Einblick in die anderen wichtigen Personen des Buches. Ich hatte allerdings manchmal Schwierigkeiten die andere Ereignisse von der anderen Person zu behalten, wenn ich eine längere Pause eingelegt habe und ein Wechsel stattgefunden hat.  

 Meine Meinung: Der dritte Band der Tetralogie hat mir ehrlich etwas besser gefallen als der zweite Band. In diesem Buch waren wieder viele spannende und gefühlvolle Momente eingebaut. Der Charakterwechsel hat mich auch hauptsächlich positiv überzeugt und zum Lesen weiter angregt. Natürlich gibt es aber auch Personen die ich nicht leiden kann oder dessen Handlungen ich nicht verstehen konnte. Am meisten kam ich dabei nicht mi Eliza und ihren teilweisen Handlungen klar. Es gab auch viele Ereignisse in dem Buch die mich sehr überrascht haben.Für mich war dies eine schöne Fortsetzung und ich freue mich auf das Ende der Geschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

227 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

poetry slam, julia engelmann, leben, slam, familie

Wir können alles sein, Baby - Neue Poetry-Slam-Texte

Julia Engelmann
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.10.2015
ISBN 9783442484089
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch "Wir können alles sein, Baby" ist das zweite Buch von Julia Engelmann. Die Texte aus diesem Buch hat sie allerdings innerhalb von einem Jahr geschrieben und diese kennt auch noch niemand wirklich.  In ihrem zweitem Buch schreibt Julia Engelmann über die Liebe, die unerwiderte Liebe und über das Leben.

Sie schreibt über sehr viele unterschiedliche Themen. Mit wenigen Worten hat sie es wieder geschafft mich zu berühren und zum Nachdenken zu bringen.Auch in diesem Buch spricht sie das aus was so viele Menschen von uns denken. Sie schreibt über das Leben. Wir nehmen uns zu viel vor und machen davon viel zu wenig und das zeigt die junge Frau uns in einem ihrer Texte. Es geht um das Erwachsen werden und wichtig die Familie für Julia ist. Das wir auch einfach alles sein können was wir wollen, ist ein Thema in ihrem Buch.Wir sollen jeder unser eigenes Leben leben und das zeigt sie mit ihrem Text "Wir können alles sein, Baby".

 

 Auch dieses Buch von Julia Engelmann liebe ich. Sie spricht auch wieder für mich das aus was ich denke und fühle. Ich möchte auch noch so gerne auf ihre Tour zu ihrem Buch. Ich würde gerne mal hören wie sie diese neuen Texte vorträgt. Bei ihren Vorträgen überträgt sie dann noch mehr Emotionen als nur beim Lesen ihrer Texte. Bei Youtube gibt es aber bereits kleine Videoausschnitte zu einzelnen Texten. Ich selbst schreibe auch manchmal kleine Gedichte. Immer wieder wenn ich die Texte von Julia Engelmann lese bekomme ich erneut die Lust neue eigene Gedichte zu schreiben. Auch die Gestaltung vom Buch finde ich wieder sehr schön gemacht.Ich kann das Buch euch also empfehlen, da sie einem einfach zum Nachdenken bringen. Julia Engelmann schafft es mit wenigen und einfachen Worten wunderschöne Texte zu schreiben.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(547)

1.078 Bibliotheken, 23 Leser, 4 Gruppen, 42 Rezensionen

dystopie, liebe, ally condie, cassia & ky, seuche

Die Ankunft

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.11.2014
ISBN 9783596195923
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vorsicht Spoiler enthalten! Das ist der dritte Band einer Trilogie.
Das Buch "Cassia & Ky - Die Ankunft" ist der dritte und letzte Band der 'Cassia & Ky Trilogie' welches von Ally Condie geschrieben wurde. In diesem Buch geht es weiter mit der Geschichte von Cassia, Ky und Xander.
 Cassia ist endlich in den Schluchten der Canyons angekommen und hat endlich Ky wiedergefunden. Dort trifft sie allerdings auch endlich auf die Erhebung welche eine Untergrundbewegung ist die gegen das System kämpft. Ky und Cassia beschließen daraufhin sich ebenfalls der Erhebung anzuschließen. Dafür werden sie allerdings wieder voneinander getrennt, da Ky als Pilot in den äußeren Provinzen arbeiten soll und Cassia zur Hauptstadt als Botschafterin geschickt wird. Dort trifft sie dann allerdings wieder auf Xander welcher mittlehrweile ein Funktionär ist. Sie weiß allerdings nicht ob sie ihm vertrauen kann und ihre große Liebe ist weit entfernt. Eigentlich könnte auch alles gut sein, aber dann bricht eine tödliche Seuche aus für die es kein Heilmittel zu geben scheint. Cassia muss eine Entscheidung treffen. Sie will um ihre Familie kämpfen und für Ky, den Jungen den sie über alles liebt. Der dritte Band dieser Trilogie schließt zeitnah an den zweiten Teil an. Es gibt wenige Rückblicke auf die bisherigen Bände. Manchmal erzählt Cassia geschehenes welches mir nicht ganz geholfen hat wieder alles zu wissen. Ich habe den dritte Band als Hörbuch gehört und nur wenige Seite wirklich gelesen. Bis ca. Seite 200 habe ich ein Hörbuch von einer Youtuberin mir dazu angehört. Danach habe ich mir das richtige Hörbuch aus dem 'argon Hörbuch Verlag' gekauft und angehört. Beide Hörbücher finde ich sehr gut gemacht und ich mochte es gerne den Personen zu zuhören.  Das Buch wird aus der Sicht von den drei Dominaten Personen erzählt. Also aus der Sicht von Ky, Xander und Cassia. Dadurch konnte man zwar sehr gut alle Ereignisse der Personen mitverfolgen aber manchmal haben mich die Perspektivwechsel irritiert. Die Gefühle und Gedanken der einzelen Personen konnte man aber dadurch sehr gut erfahren. Auf alte bekannte Personen treffen wir auch wieder in diesem Band.  Nachdem mich Band 2 erst spät mit Spannung überrascht hat war ich umso interessiert darauf was die Autorin im dritten Band geschrieben hat. Leider wurde es auch hier erst gegen Mitte des Buches spannend. Ohne das Hörbuch hätte ich das Buch wahrscheinlich schnell abgebrochen. Die unterschiedlichen Leser haben das Buch aber noch etwas schöner gestaltet weshalb ich doch nicht aufgehört habe. Auf das Ende war ich auch neugierig obwohl ich mir kein passendes dafür vorstellen konnte. Leider war das Buch etwas zu langatmig für mich. Erst als die gefährliche Seuche ins Spiel kam wurde ich neugieriger auf die Geschichte. Die Liebesgeschichte war für mich auch nicht so überzeugend. Für mich ist das eine typische Dreierbeziehung, welche ich in Büchern nicht gerne lesen mag. Es gibt Geschichte wo diese passend ist aber diese gehört nicht dazu. Für wen letztendlich Cassia sich entscheid und wie das mit der tödlichen Seuche ausgeht, solltet ihr aber gerne selbst lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

94 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

mädchen, menschenjagd, liebe, tattoo, thriller

Deadfall

Anna Carey ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.08.2015
ISBN 9783570163283
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Achtung Spoiler enthalten! Das ist der zweite Band einer Reihe. :$
 Das Buch "Deadfall" wurde geschrieben von Anna Carey und ist der zweite Band der Diologie. In diesem Buch geht es weiter mit der aufregenden Geschichte von unserer Hauptperson.
Unsere Protagonistin hat sich im letzten Buch den Namen Sunny gegeben, welche nun von Ben verlassen wurde und sich alleine durchschlagen muss. Gleichzeitig hat er ihr damit auch das Herz gebrochen. Allerdings trifft sie dann auf einen Jungen den sie aus ihrer Träumen kennt. Ihre Erinnerungen aus ihrem früheren Leben kommen langsam zurück. Unteranderem erfährt sie ihren richtigen Namen. Bei dem Jungen handelt es sich um den gleichaltrigen Rafe, welcher behauptet sie zu kennen und sogar zu lieben. Gemeinsam wollen sie die Jäger besiegen und das schreckliche Spiel endlich beenden. Dieses ist aber gar nicht so einfach, wenn die Jäger einen unbedingt töten wollen und man nicht weiß wer Feind oder Freund ist. Es geht also weiter mit dem Kampf gegen den AAE. Ist Sunny aber wirklich bereit um jeden Preis zu gewinnen, egal wie Hoch der Verlust ist? Sunny macht innerhalb der zwei Bände eine starke Entwicklung durch. Sie erfährt innerhalb der Bücher immer mehr über sich selbst und das Spiel in dem sie gefangen ist. Letztendlich muss sie lernen damit umzugehen und stößt dabei immer wieder an ihre Grenzen. Über ihre Gefühle zu Ben und dem Rafe muss sie sich klar werden. Das Spiel hat die Protagonistin innerlich sehr verändert.  Wie der Vorgänger wurde nun auch dieses Buch in einem besonderen Schreibstil geschrieben. Hierbei wird alles aus der dritten Person beschrieben. War wird als Leser direkt angesprochen, welches wahrscheinlich dafür sorgen soll das es spannender wird. Man erlebt die Ereignisse dann ganz anders mit und sieht alles durch die Augen von Sunny. Ein Beispiel von solchem Satz von Seite 7: "Dir gegenüber siehst du einen obdachlosen Jungen, der sich unter drei Sitzen zum Schlafen gelegen hat."   Meine Meinung: Für mich war dieses Buch eine sehr gute Fortsetzung zu "Blackbird". Man bekommt glücklicherweise anfangs einen kurzen Rückblick, welches den Einstieg mir etwas erleichtert hat. Das rasende Tempo von den Ereignissen sorgt, dafür das man das Buch sehr schnell lesen kann. Dennoch kann dieses schnelle Tempo dafür Sorgen, das es für einen selbst zu viel und zu schnell etwas neues passiert. Dieses Moment hatte ich manchmal. Hinzu kommt noch, das der Schreibstil wieder etwas besonderes ist. Leider gab es aber einige Ereignisse welche für mich nicht komplett beantwortet wurden. Trotzdem ist "Deadfall" für mich eine gelungene Fortsetzung und somit auch Abschluss der Diologie.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Nächster Halt - Zukunft

Jean-Michel Payet ,
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.08.2015
ISBN 9783833903618
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch "Nächster Halt: Zukunft" wurde geschrieben von Jean-Michel Payet und handelt um einen 15-jährigen Jungen in die Zukunft reist und macht dabei eine Entdeckung von der veränderten Welt.Daraufhin ändert sich seine Meinung.  Emil ist 15 Jahre alt und hält nicht viel von Mülltrennung. Eine Klassenkameradin beleidigt ihn an einem Tag als Versager, da er einfach Müll auf den Boden wirft. Der junge Mann besucht daraufhin seinen Opa Wladimir welcher eine Zeitmaschine in seinem Keller hat. Emil möchte endlich in die Zukunft reisen und herausfinden was aus ihm geworden.Er vereist wirklich, aber viel weiter in die Zukunft als gedacht und erlebt dort Dinge die er lieber nicht erfahren hätte. Die Welt wie Emil sie kannte gibt es nicht mehr. Die Natur hat alles zerstört bzw. die Menschheit sich selbst. Der 15-jährige Emil landet im Jahr 2065 und für ihn war erst 2010. Innerhalb dieser Jahre hat sich sehr viel verändert. Das Klima hat sich verändert durch die Handlungen der Menschen. In dem Buch wird dem Leser wieder einmal bewusst was mit unserer Welt passieren kann, wenn wir weiter nicht auf unsere Umwelt achten. Es zeigt die Auswirkungen von einigen Naturkatastrophen. Das Buch wurde aus der Sicht von unserem Protagonisten erzählt, weshalb der Schreibstil passend zu ihm ist. Er erzählt dabei alle seine Gedanken und Gefühle, wobei er dabei auch nichts zurückhält. In der Zukunft ist er dann auf der Spur von einem Rätsel, welches wir zusammen mit Emil lösen.  Unser Protagonist durchlebt sehr viel in seiner Reise in der Zukunft. Ihm wird bewusst wie wichtig es ist was er in der Gegenwart tut. Unbewusst macht er so viele Erfahrungen.  Das Buch "Nächster Halt: Zukunft" hat mich sehr begeistert. Man denkt vielleicht nicht, das dieses Buch etwas wichtiges mit sich bringen kann. Mich hat das Buch wirklich wieder zum Nachdenken gebracht. Es zeigt wie sehr die Menschen selbst die Welt eigentlich zerstören können. Für mich war dieses ein schönes dünnes Buch mit einem bedeutenden Inhalt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

129 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

roadtrip, maya shepherd, 50 tage - der sommer meines lebens, route 66, liebe

50 Tage

Maya Shepherd
E-Buch Text: 388 Seiten
Erschienen bei null, 31.07.2015
ISBN B00YPWV170
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch "50 Tage: Der Sommer meines Lebens" wurde geschrieben von Maya Shepherd und handelt von der 17 Jährigen Jade welche ihren Sommer des Leben beschreitet. Ein Sommer voller Höhen und Tiefen, mehr als man zählen kann.

Es ist der Sommer 1965: Jade wollte eigentlich einen tollen Sommer mit ihrer besten Freundin Katie verbringen. Als sie dann allerdings erfährt, das sie ihren Freund Scott geküsst hat, bricht für Jade eine Welt zusammen. Sie fährt nicht mit ihrer Freundin ins Sommercamp sondern beschließt ab zuhauen.

Am Anfang weiß sie selbst noch nicht wohin sie will und wie sie es schaffen will. Alle diese Probleme scheinen sich in Luft aufzulösen als sie an einer Tankstelle einen schwarzen Mustang sieht und sich heimlich reinschleicht. So beginnt die Reise von Jade und dem Fahrer vom Auto, Jason. Er ist nämlich auf einer Reise. Er möchte die 'Route 66' entlang fahren.

Nicht immer reisen Jade und Jason zusammen. Sie streiten sich und es kommt zu vielen abenteuerlichen Ereignissen. Aber für beide Personen wird es der Sommer des Lebens. Der Sommer welches deren Leben für immer ändert!

Das Buch ist aus der Sicht der Protagonistin geschrieben. Diese erzählt alles sehr bildlich und genau für den Leser. Wir können somit alle ihre Gedanken und ihre Gefühle lesen. Das hat den Vorteil, das man sich gut in die Person hinein versetzen kann.

Aber wir lernen auch Jason kennen. Durch seine Handlungen und Worte können wir ihn gut kennenlernen. Man fühlt und leidet trotzdem mit ihm.

Die Autorin hat es wieder geschafft mit einfachen Worte eine wunderschöne Geschichte zu schreiben. Auf eine gewisse Weise ist das ganze auch poetisch geschrieben, das man bestimmte Sachen nur lieben muss. Die Orte an denen die beiden gereist sind, wurden auch sehr schön beschrieben. Man konnte sich diese Dinge und Orte viel besser vorstellen. Der Schreibstil ist flüssig und genau auf die Protagonistin angepasst.

 

Der Prolog hat mich bereits sehr berührt. Durch den Prolog fängt man an Dinge zu vermuten, welche ich schnell beantwortet haben wollte. Doch man musste warten und die Geschichte komplett zu Ende lesen, aber genau das war das schöne daran. Das Ende hatte ich dennoch nicht erwartet wie es letztendlich gekommen ist. Auch in diesem Buch habe ich mir wieder besonders schöne Sätze markiert. ♥

Meine Meinung: Ich habe das Buch zusammen mit anderen Menschen in einer Leserunde bei 'LovelyBooks' lesen dürfen. Leider konnte ich aus zeitlichen Gründen nicht so schnell sein wie andere. Aber ich habe das Buch beendet worüber ich mich sehr freue. Es war mal eine etwas andere Geschichte von der Autorin. Zwischenzeitlich hatte ich aber kleine Probleme, aber auf die kann ich inhaltlich nicht eingehen. Wir reisen zusammen mit der Protagonistin an verschiedene Orten. Wir gehen mit ihr durch die Höhen und Tiefen ihres Sommers. Genau wie Jade kann man etwas über das Leben an sich lernen. Es wird einem dargestellt wie wichtig es ist jeden Moment zu leben. Jeden Tag zu einem besonderen Tag zu machen.

Für mich war es eine schöne Geschichte welche mich am Ende doch positiv überrascht hat.

Nochmal ein Dankeschön an Maya Shepherd. Dankeschön dafür, das ich bei dieser Leserunde mitmachen durfte und für diese wunderschöne Signierung im Buch. Es hat mir dennoch Spaß gemacht. Es war toll, das man mit anderen Menschen über die unterschiedlichen Abschnitte schreiben konnte.  

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

63 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

maya, welteruntegang, dystopie, vergessenen, shepherd

Radioactive - Die Vergessenen

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 358 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.08.2013
ISBN 9781492165149
Genre: Fantasy

Rezension:

Band 1, Radioactive: Die Verstoßenen

Band 2, Radioactive: Die Vergessenen

Band 3, Radioactive: Die Verlorenen

Band 4, Radioactive: Die Verurteilten

 

Das Buch "Radioactive: Die Vergessenen" ist der zweite Band einer Trilogie, von Maya Shepherd und handelt von einer Erde in der Zukunft wo die Menschen keine Gefühle mehr besitzen.

 

Cleo/D518 findet sich am Anfang des Buches, auf der Krankenstation wieder und wird von A350 sofort wieder in den Tagesablauf eingebaut. Aber schon nach wenigen Tagen wird sie zur Legionsführerin ernannt, A518. Der Plan der Rebellen scheint wirklich auf zugehen, bis die Legion Finn gefangen nimmt und Cleo entstehen soll was mit ihm passieren soll. Sie muss sich entscheiden, ob sie sein Gedächtnis löschen sollen oder ob er sterben soll.

Cleo entscheiden sich für das erste, obwohl sie selbst es für falsch hält. In der Legion muss sie neue Aufgaben erfüllen und hat anfangs noch wenige Berechtigungen. Schnell trifft sie auf verbündete wie Clyde/C515, Zoe/D523 (Finn's Schwester) und einem fremdem Mädchen welches aber auch in Schwierigkeiten ist, ihre Bezeichnung ist D560 später auch Ashes.

Aber auch A566 scheint Cleo helfen zu wollen, aber kann sie ihm wirklich trauen?

A350 ist zwar auch eine Legionsführerin hilft, aber Cleo immer mehr und zwischen den beiden entsteheteine gewisse Verbindung.

Finn's Gedächtnis wurde gelöscht und jeder Versuch ihn an sein Vergangenes Leben zu erinnern scheint nutzlos. Ist der alte Finn wirklich verloren?

Trotz allem muss Cleo in ihrer neuen Rolle als Legionsführerin gut sein und die anderen von sich überzeugen.

Bis zum Ende des Buches werden viele dieser Fragen beantworte aber dennoch bleibt vieles Offen. Cleo weiß selbst bis zum Ende nicht ob sie auf der Seite der Legion oder der der Rebellen ist.

 

Der zweite Band schließt direkt an dem ersten an. Man bekommt zwischendurch einen kleinen Rückblick auf manche Ereignisse. Die Geschichte wurde aus der Sicht der Protagonistin geschrieben.

Cleo bzw A518 hat sich innerhalb dieser zwei Bücher sehr entwickelt. Anfangs vermisst sie das Leben bei den Rebellen, aber nach einer Zeit wird auch dieses weniger. Dennoch weiß Cleo selbst nicht für welche Seite zu kämpfen müssen. Kämpft sie für ihr Zuhause worin sie aufgewachsenen ist oder für die Menschen welche ihr die Augen geöffnet habe. Beide haben in manchen Dingen gelogen und dennoch die Wahrheit gesagt. Mir gefällt das Buch sehr gut, weil es einen guten Inhalt. Cleo Entwicklung und ihr Inneren Kampf finde ich besonderes interessant. Ich finde das Buch ziemlich realistisch, denn durch eine Naturkatstrophe könnten wir wirklich alle sterben.

Das Buch hat ein offenes endet, da es noch einen dritten Teil geben wird.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

194 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

liebe, zeitreise, timeless, zeitreisen, reinkarnation

Timeless - Schatten der Vergangenheit

Alexandra Monir , Cornelia Röser
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 17.06.2013
ISBN 9783453267596
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Timeless - Schatten der Vergangenheit" von Alexander Monir ist der zweite Band einer Diologie und handelt von einem Mädchen mit einem Zeitreise - Gen, welches eine einzigartige Vergangenheit hat.
Das Buch beginnt mit einem Eintrag aus dem "Handbuch der Zeitgesellschaft und darauf beginnt die eigentliche Geschichte.
 In einem Traum trifft Michelle, die Protagonistin, eine gewisse Rebecca welche sie umbringen will. Das Buch schließt an dem letzten Ereignis aus dem 1. Buch an. Michelle trifft Phillip Walker in ihrer Zeit, aber dieser scheint sie nicht zu erkennen.Michelle vertraut sich dann doch ihren Großeltern an und sie erzählen sich gegenseitig wichtige Informationen. Von ihnen erfuhr sie, dass Rebecca Michelle wirklich umbringen möchte. Von ihren Großeltern bekam Michelle ein Video von ihrem Vater Irving Henry und Rebecca. Dort sieht sie einen Geheimgang und findet diesen in ihrer eigenen Zeit ebenfalls. Dort entdeckt sie Tagebücher von ihrem Vater Irving Henry und erfährt noch viel mehr.
 Es gibt ein Zeitreise - Gen, welches in der Familie an Hand eines Schlüssels vererbt wird. Michelle ist ebenfalls ein Zweizeitiges Kind. Durch Zeitreisen, Tagebucheinträge und wichtigen Personen erfährt Michelle immer mehr über sich selbst, ihre Vergangenheit und ihre Familie. Unteranderem das der Phillip Walker aus ihrem Jahr die neugeborene Version von ihrem Phillip aus dem Jahr 1910.

 Das Buch wurde aus der Sicht eines allwissenden Erzähler geschrieben. Zwischenzeitlich sind die Tagebucheinträge von Irving Henry, in der Ich-Form und Einträge aus dem Handbuch der Zeitreisegesellschaft, zu lesen. 
  Meine Meinung: Mir gefällt das Buch sehr gut, da die Mischung aus Liebe, Fantasy und Zeitreise gut gelungen ist. Ich finde aber das der Leser bzw .die Leserinnen an manchen Stellen zu viele Informationen auf einmal erfährt. Trotzdem finde ich das, dies Buch eine gelungene Fortsetzung ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

526 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 87 Rezensionen

zeitreise, liebe, new york, vergangenheit, jugendbuch

Timeless

Alexandra Monir , Antoinette Gittinger
Fester Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 18.06.2012
ISBN 9783453267589
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch "Timeless", von der Autorin Alexandra Monir, handelt von einem Mädchen was durch die Zeit reisen kann und trifft einen jungen mit einem großen Geheimnis.

Michele Windsor ist 16 Jahre als, als ihre Mutter bei einem Autounfall ums Leben kommt. Für Michele war ihre Mutter wie eine beste Freundin, daher macht sie der Tod von ihr ziemlich fertig. Da sie ihren Vater nicht kennt, muss sie zu ihren Großeltern in New York ziehen. Ihre Großeltern sind sehr reich und leben daher in einer Art Villa.
 Seit langer Zeit wird Michele von Träumen geplagt, wo sie mit einem Jungen spricht. Auf den ersten Blick verliebt sie sich in ihn. Auf dem Dachboden findet Michele dann ein Tagebuch. Es gehört Clara, das Mädchen das vor ihr in diesem Haus mit wohnte. Nach dem lesen von dem ersten Eintrag reiste Michele zu dem 10.10.1910. Dort trifft sie Clara und spricht auch mit ihr, aber nur sie kann Michele sehen. Dann trifft sie plötzlich den Jungen aus ihrem Traum, Philip Walker. Ab dem Moment wusste Michele das die beiden einfach zusammen gehören. Die beiden kommen auch wirklich zusammen, aber ihre Beziehung hält nicht lange. Oder gibt es für die beiden doch noch eine Möglichkeiten wie sie zusammen bleiben können?
Michele reist immer öfter durch die Zeit und begegnet noch anderen Menschen und entdeckt immer mehr Geheimnisse ihrer Familie und Verwandten. Das Buch wurde aus der Sicht eines Erzählers geschrieben, des Allwissenden Erzähler. Denn der Erzähler was weiß Michele fühlt.

Meine Meinung: Mir gefällt das Buch sehr gut. Die Autorin hatte einen sehr einfach Schreibstil und dennoch hat mich das Buch in seinen Bann gezogen. Innerhalb von nur fast 2 Tagen habe ich es durchgelesen. Daher werde ich mir auch das zweite Buch holen. Das Ende ist zwar gelungen, aber ist offen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

357 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

abbi glines, liebe, rosemary beach, erotik, reese

When You're Back - Gefunden

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.08.2015
ISBN 9783492307048
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das Buch "When you're back - Gefunden" ist der 12. Band der Rosemary Beach Reihe von Abbi Glines. In diesem Band geht es weiter mit der Geschichte von Reese und Mase. Es ist der Folgeband zu "When I'm Gone - Verloren". Ebenfalls tauchen noch andere bekannte Personen aus den vorherigen Bänden aus. Daher sind Spoiler beim Lesen des Buches und der Rezension nicht ausgeschlossen.

 

Reese hat endlich ihren Traummann gefunden also ist mit Mase glücklich zusammen. Nun bekommt sie endlich die Gelegenheit ihren leiblichen Vater kennenzulernen und will ihre schreckliche Vergangenheit hinter sich lassen. Sie freut sich auf ein gemeinsamen Leben mit Mase und ihrer richtigen Familie. Aber lange hält ihr Optimismus nicht. Als sie ihre Familie in Chicago besucht hat bekam Mase Besuch von seiner Cousine Aida. Diese scheint aber mehr Gefühle für Mase zu empfinde als Geschwisterliebe.

Mase ist genervt von seiner Cousin und will Reese nur schnell wiedersehen. Dabei hat er nicht damit gerechnet was Aida wirklich für ihn empfindet. Für Mase und Reese bricht eine schwere Zeit an. Die Vergangenheit von Reese drängt sich in ihr Leben zurück. Ein Verwandter von Blaire taucht auf und sorgt für Unruhe.

 

Der Leser bemerkt sehr schnell wie sehr die beiden einander lieben. Beide empfinden Eifersucht und wollen die Besitzansprüche klarstellen. Mase ist ein Mann welcher sich wirklich immer rührend um seine Schwester und Freunde kümmert. Aber dennoch ist ihm Reese wichtiger als alles andere auf der Welt. Genau das habe ich beim Lesen auch gespürt. Ich bin zusammen mit Mase durch die Höhen und Tiefe der Ereignisse aus diesem Buch gegangen. Innerhalb dieser 285 Seiten passiert viel mehr als man Anfangs denken könnte.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Reese und Mase geschrieben. Dadurch kann man wunderbar beide Sichten der Personen kennenlernen, ihre Gefühle und Gedanken miterleben. Dennoch gibt es noch ein Kapitel welches aus der Sicht von Captain geschrieben ist. Diese Person lernen wir im Buch kennen und im 13. Band dieser Reihe ist er der Protagonist der Geschichte.

Wir treffen auch in diesem Band auf sehr viele bekannte Personen aus den vorherigen Bänden. Dabei stehen Harlow und Grant wieder sehr im Vordergrund welches an der Familienbeziehung zwischen Harlow und Mase liegt. Allgemein gibt es ein paar neue Ereignisse mit Mase richtiger Familie. 

 

Meine Meinung: Das Buch hat für mich erst nicht gut bekommen. Man steuerte auf ein ganz übliches Problem in Liebesbüchern zu. Mit den plötzlichen positiven und negativen Wendungen hatte ich dann allerdings nicht gerechnet. Es passieren viele Ereignisse welche mich überrascht und zum Mitfühlen gebracht haben. Die Darstellung von allem ist der Autorin wieder sehr gut gelungen. Die üblichen Sexuellen Szenen aus der Rosemary Beach Reihe, waren in diesem Buch eher weniger welches aber auch passend war. Ich sitze hier nun leider mit vielen offenen Fragen. Ich hoffe das diese Fragen sich im letzten und 13. Band der Reihe klären lassen. Für mich war das wieder ein sehr schönes Buch.

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

300 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

abbi glines, sea breeze, sometimes it lasts - cage und eva, erotik, trauer

Sometimes It Lasts - Cage und Eva

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.08.2015
ISBN 9783492306928
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das Buch "Sometimes it lasts - Cage & Eva" ist der fünfte Band der 'Sea Breeze' Reihe welche komplett von Abbi Glines verfasst wurde. In diesem Buch geht es weiter mit dem Leben von Eva und Cage, wo den beiden das Leben dazwischen kommt.
 Cage und Eva leben seit dem dritten Band der Reihe glücklich zusammen. Nun bekommt Cage endlich sein Sportstipendium und somit die Möglichkeit zusammen mit Eva nach Tennesse zu ziehen. Allerdings werden ihre Pläne durchkreuzt, da Eva's Vater plötzlich Todkrank ist. Eva möchte dennoch das Cage seinem Traum nachgeht und fleht ihn an eine Fernbeziehung einzugehen. Diese möchte Eva aber nicht verlassen aber muss ihrer Bitte nachgehen. Sehr schnell wird ihr klar, das dies ein riesen Fehler war. Laut Videos und Fotos hat Cage sie betrogen und deren gemeinsame Zukunft scheint zerstört. Aber stimmt wirklich alles davon was man sieht?
Im dritten Band der 'Sea Breeze' Reihe beginnt die Geschichte von Cage und Eva, welche nun mit vielen Gefühlen in diesem weitergeht. Beide hatten sich darauf gefreut nach Tennesse zu ziehen, aber dennoch möchte Eva lieber bei ihrem Vater sein und Cage würde auch gerne für sie da sein. Eva möchte allerdings nicht, das er seine Zukunft für sie verbaut. Um ihren Vater kümmert sich Eva sehr liebevoll und gibt vor Stark zu sein. Man merkt als Leser aber genau das sie es eigentlich nicht ist.
Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Eva und Cage geschrieben, wobei man immer gut die Gedanken und Gefühle der beiden erfahren kann. Als Leser erleben wir mit wie Cage sich in alleine Tennesse fühlt und was Eve bei sich zuhause durchmachen muss. Der Schreibstil ist wieder perfekt auf die Protagonisten abgestimmt und somit auch flüssig. Die Geschichte lässt sich auf Grund der aufsteigenden Spannung und dem Schreibstil recht schnell lesen. Auch einige Sexuelle Szenen hat die Autorin wieder in diesen Band eingebaut und somit für eine angemessene Mischung gesorgt. Als Leserin wollte ich immer wissen wie es mit den beiden, Eva's Vater und den Nebencharakteren weitergeht.  Auch in diesem Band treffen wir auf sehr viele bekannte Personen aus den vorherigen Bänden. Im Vordergrund sind dabei allerdings Marcus und Willow, da diese sehr eng mit Cage befreundet sind. Durch erfolgte Ereignisse könnte man sich Spoilern, wenn man die Bücher nicht nach der Reihenfolge liest. Zukünftige Protagonisten von den nächsten Bänden lernen wir auch bereits kennen und hat mich neugierig auf deren Geschichte gemacht. Der beste Freund von Eva, Jeremy, übernimmt in diesem Buch auch einen sehr großen Platz.    Meine Meinung: Leider hatte ich mit dem fünften Band der 'Sea Breez' Reihe Startschwierigkeiten. Ich hatte etwas Angst davor, was mich bezüglich der Krankheit von Eva's Vater erreicht. Allerdings rückt dieses eher in den Hintergrund weshalb mir das Lesen einfacher viel als Anfangs angenommen. Dennoch wird das Buch sehr schnell aufregend und ich wollte zur Auflösung des Ganzem kommen. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände der Reihe um die Geschichten der anderen Personen zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.737)

3.121 Bibliotheken, 47 Leser, 14 Gruppen, 249 Rezensionen

dystopie, liebe, flucht, ky, cassia

Die Flucht

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.01.2012
ISBN 9783841421449
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vorsicht Spoiler enthalten! Das ist der zweite Band einer Trilogie :$
 Das Buch "Cassia & Ky: Die Flucht" ist der zweite Band der Trilogie von Ally Condie. In dieser Trilogie geht es um ein System welches bestimmt wen man lieben und mit wem man sein restliches Leben verbringen soll. Dann geschieht aber plötzlich ein Fehler und unsere Protagonistin beginnt alles zu hinterfragen..

Cassia ist es gelungen in die Äußeren Provinzien zu fliehen um dort nach Ky zu suchen. Sie möchte unbedingt zurück zu ihrer großen Liebe. Ky wurde als Soladt der Gesellschaft in die äußeren Provinzen geschickt und muss somit ständig kämpfen. Aber Ky entschließt sich dazu von dort zu fliehen und in die Canyons, in den Grenzgebieten, zu ziehen. Dieses macht er allerdings nicht alleine sondern hat Eli mit als Begleitung. In der Zwischenzeit wo Ky aus den äußeren Provinzen abreist ist Cassia endlich auf eine Spur von Ky gestoßen. Auch sie reist nicht alleine sondern hat eine Begleitung. Cassia begibt sich auf eine Reise nach ihrer Liebe und sie will nicht aufgeben bis sie Ky gefunden hat. Allein der Gedanke daran treibt sie immer weiter voran.   

Unsere hauptsächliche Protagonistin von dem Buch, also Cassia, hat im ersten Band herausgefunden das eigentlich Ky für sie als Partner ausgewählt wurde. Offiziell ist aber Xander ihr Partner. Cassia weiß trotzdem selber nicht für wen sie sich entscheiden soll. Auf ihrer Suche nach Ky denkt sie auch viel über ihre eigenes Leben nach und wie alles weitergehen soll. Sie bemerkt dass, das System scheinbar mehr Geheimnisse und Fehler hat als man denken könnte.  

Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Ky und Cassia geschrieben. Beides ist also auch die Ich-Perspektive. So kann man gut die Erlebnisse beider Personen gut miterleben. Das kann man positiv und negativ sehen. Ein Teil der Spannung wurde daher manchmal für mich weggenommen oder es gab keine neuen Erkenntnisse. Man erfährt aber auch mal Dinge welche die andere Person nicht weiß. Man erfährt ebenfalls sehr gut, die Gefühle und Gedanken der beiden Personen. Auch was sie für den anderen empfinden oder von anderen Personen denken. Das Buch beginnt genau damit wo der erste geendet hat. Da der erste Band bei mir ein paar Monate zurück liegt, waren mir leider nicht mehr alle Ereignisse präsent. Es gibt leider auch kein Rückblick auf Ereignisse oder Erzählungen. Manchmal vielleicht kleine Anspielungen auf ein Ereignis.  Eine richtige und große Spannung gab es für mich in dem Buch nicht. Die Personen wandern zu verschiedenen Orten und es gibt wenig neue Erkenntnisse. Es gab aber manchmal Moment wo ich schockierend vor dem Buch saß, weil ich etwas nicht erwartet hatte. Aber das war nur 1 oder 2 mal der Fall. Dieses ist für ein Buch zu wenig, finde ich.

Auch die 'Dreiecksbeziehung' von Cassia konnte ich nicht leiden. Auf alte bekannte Personen aus dem ersten Band treffen wir selten, bis gar nicht. Erzählen tut Cassia nur von Xander und manchmal von ihrer Familie. Das finde ich auch wieder etwas schade. Ich habe das Buch mir als Hörbuch bei Youtube von einer Leserin angehört. Sie hat das Buch wirklich toll vorgelesen und dadurch kamen mir die 455 Seiten nicht mehr so lang vor. Ohne das Hörbuch, hätte ich das Buch wahrscheinlich früh abgebrochen. An manchen Stellen war das Buch einfach zu langatmig, da entweder nicht viel passiert ist oder die Ereignisse nicht aufregend waren.   

Meine Meinung: Die Geschichte von Cassia & Ky ist für mich eher nicht so spannend weitergegangen. Trotzdem habe ich die Geschichte gerne gelesen. Ich wollte trotzdem irgendwie wissen wie alles mit dem System weitergeht, da es dort einige Geheimnisse gibt.  Das Hörbuch habe ich mir sehr gerne angehört. Dadurch kam ich schnell durch die Geschichte. Ich bin in dem Buch auch auf einige Sätze gestoßen, welche mich wieder zum Nachdenken gebracht hat. Das liegt daran das die unsere Protagonistin sich im Buch verändert und über ihr Leben nachdenkt. Den dritten Teil werde ich dennoch lesen. Ich hoffe einfach darauf, das wir mehr vom System erfahren und allgemein wie alles weitergeht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(463)

866 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 187 Rezensionen

selbstmord, liebe, depression, depressionen, jugendbuch

Mein Herz und andere schwarze Löcher

Jasmine Warga
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.04.2015
ISBN 9783737351416
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aysel ist 16 Jahre alt und möchte unbedingt Selbstmord begehen. Dieses schafft sie allerdings nicht alleine und lernt im Internet Roman kennen. Dieser ist 17 Jahre alt und sucht nach einer Selbstmordpartnerin welche keinen Rückzieher macht. Die beiden Jugendlichen haben sich den 7. April als Datum gesetzt und es bleiben daher nur noch 26 Tage bis dahin. Das Problem dabei ist, das sie sich in diesen Tagen immer näher kennenlernen. Sie erfahren die Gründe des anderen. Und vielleicht gibt es ja doch noch Hoffnung. Ein Gefühl das vielleicht beide retten könnte. Aysel findet den Gedanken plötzlich schrecklich, das alles irgendwann enden könnte. Sie möchte ihr Leben retten und das von Roman.

 

Beide Jugendliche haben in der Vergangenheit mit der Familie Dinge erlebet, welche zu den Selbstmordgedanken geführt haben. Man spürt als Leser diesen großen Schmerz sehr. Wobei ich eher mehr mit Roman mitgefühlt habe.

Die Gründe von Aysel werden oft in dem Buch angespielt und gesagt das es etwas mit ihrem Vater zu tun hat. Was genau der Grund für alles ist erfahren wir letztendlich relativ weit am Ende der Geschichte.

Das Buch ist aus der Sicht von Aysel geschrieben weshalb man gut alle Gedanken und Gefühle von ihr erleben kann. Trotzdem konnte ich mir auch alles von Roman gut vorstellen. Der Schreibstil ist gut auf die Protagonistin abgestimmt und lässt sich unteranderem darum schnell lesen.

Jedes Kapitel beginnt mit dem jeweiligem Datum vom Tag und wie viele Tage noch bis zum 7. April verbleiben.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen trotz diesem schwerem Thema. Die Autorin behandelt das Thema der Depressionen. Ich finde sie hat es geschafft das Thema in einer tollen Geschichte zu behandeln. Sie zeigt einem das Menschen in unser Leben treten können und dieses plötzlich total verändert wird. Mit gefühlvollen Sätzen und  einen gut angepassten Schreibstil, hat sie ein Buch mit Hoffnung geschaffen. Der erste Satz beginnt bereits mit einer poetischen Art welche mich einfach immer begeistern kann. Ich wollte auch ungern aufhören zu lesen, da mich die Geschichte auch irgendwie gefesselt hat. Trotzdem konnte ich Aysel nicht wirklich glauben, das sie sich umbringen will. Das was ihr Vater gemacht hat war zwar schlimm aber macht ein Tod von ihr dann wirklich Sinn.. Roman konnte ich die Gedanken sehr gut glauben. Das ganze hat mir bei Aysel leider einfach gefehlt.

Das ist so meine Meinung zu diesem Buch. Es ist ein schwieriges Thema und daher vielleicht nicht für jeden geeignet.

  (3)
Tags:  
 
142 Ergebnisse