Dystopia-Bookworlds Bibliothek

199 Bücher, 50 Rezensionen

Zu Dystopia-Bookworlds Profil
Filtern nach
199 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"kampf":w=1,"macht":w=1,"zukunft":w=1,"dystopie":w=1,"überleben":w=1,"buchreihe":w=1,"gier":w=1,"fiktion":w=1,"rebellion":w=1,"wächter":w=1,"erwartungen":w=1,"weltherrschaft":w=1

Last Haven – Die Liga der Mutigen

Lisbeth Jarosch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492501712
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Nachdem ich bereits mit dem ersten Band der "Last Haven"-Trilogie bei der Leserunde auf Lovelybooks.de mitmachen durfte, hatte ich nun wieder das Vergnügen Band 2 für die Autorin Lisbeth Jarosch zu lesen.
Nachdem Aida, Romulus und ihre Freunde durch einen Aufstand die Regierung von Last Haven stürzen konnten, geht es nun um den Aufbau und die Festigung des neuen Systems. Es sollen keine Menschen mehr grundlos geopfert werden, nur um das Überleben gegen den Hungertod zu sichern. Aida ist der Ansicht, dass der drohende Hunger und die nahende Wasserknappheit auch ohne den Tod zu überwinden ist. Leider ist die Liga der Mutigen da anderer Ansicht.
Der Ehrenkodex von Last Haven besteht aus Kontrolle, Disziplin und Mut. Doch das sind drei Eigenschaften, die jeder für sich anders interpretieren kann. Denn die Liga der Mutigen sehen es als mutig an, seinem Leben ein Ende zu setzen, wenn man dem Land entbehrlich und nicht mehr von Nutzen ist. So wollen sie lieber, dass schwache Menschen sterben, damit die verbliebenen Ressourcen für die vermeintlich wichtigeren Personen übrig bleiben. Aber ist es wirklich mutiger sein Leben zu opfern, als ums Überleben zu kämpfen?
Aida selber hat noch stark mit ihrem Anschlag aus dem ersten Band zu kämpfen und fürchtet noch mehr Tote. Sie fühlt sich mit ihrer Schuld allein gelassen und kann nicht mal in die Beziehung zu Romulus flüchten. Ständige Streitereien stoßen Aida immer näher zum Abgrund. Bis sie endlich eine neue Aufgabe erhält. Sie wird zur Wächterin ausgebildet und soll den Kopf der Liga aufdecken. Dass sie dabei in höchster Gefahr schwebt, wird von ihr einfach ignoriert.
"Last Haven - Die Liga der Mutigen" zu lesen hat mir so viel Spaß gemacht, dass mir das Lesen vorkam, als wäre alles nach nur zwei Stunden schon wieder vorbei. Die Zeit verging wie im Flug. Ständig war ich auf der Hut, dass jeden Moment etwas schief laufen könnte oder ein neuer Anschlag auf Aida oder ihre Freunde verübt wird.
Einerseits ist Aida schlau und ein strategisches Genie und dann wiederum ein bockiges Kleinkind, das sich von allen verraten fühlt. Das hat mich ab und zu wirklich genervt. Sie kann eine Strategie entwickeln, wobei ein Land in wenigen Stunden fällt und eingenommen wird, aber ist nicht in der Lage klar zu äußern, was sie will und warum.
Speziell will ich auf die Beziehung mit Romulus hinaus. Aida ist genervt davon, dass der Arzt nichts über sich erzählen will und wie es wirklich in ihm aussieht. Selber aber belügt sie ihn und auch sich selbst im Hinblick auf ihre Gefühle. Es wäre so einfach zuzugeben, dass der Tod ihrer Freunde ihr zu schaffen macht, aber stattdessen blockt sie bei dem Thema ab. Das hat mich wirklich wahnsinnig gemacht. Ich hätte mir eine etwas tiefere Liebesbeziehung gewünscht.
Das Buch selber war wiedermal schön flüssig geschrieben und es gab keine Probleme der Geschichte zu folgen. Obwohl Band 1 schon etwas zurück liegt, kam ich sofort in die Geschichte rein. Immer wieder stand man unter Höchstspannung und hat nur auf die nächste Überraschung gewartet. Trotzdem war mir dann der "Krieg" ein wenig zu lasch. Es gab schon recht blutige Szenen, aber die Protagonistin ist mir zu glimpflich dadurch gekommen. Sie hat im ersten Band eine große Rolle bei dem Aufstand inne gehabt, aber beim Aufbau hat sie das nicht mehr. Ich denke, man hätte sie mehr in den Fokus der Liga stellen können.
Die Trilogie "Last Haven" ist es auf jeden Fall wert gelesen zu werden. Ich kann sie euch nur wärmstens empfehlen und freue mich schon auf Lisbeth Jarosch Finale!

Sie bekommt für das Finale ihrer Dystopie 4 von 5 Sternen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fire (Die Elite 2)

Vivien Summer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.12.2018
ISBN 9783551317476
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Malia fehlt es an Selbstvertrauen für sich und ihre Feuer-Fähigkeiten. Obwohl sie das Feuer immer besser beherrscht, überzeugt sie das nicht von ihren Eigenschaften. Dass sie dann auch noch Chris´ Geheimnis erfährt, erschüttert sie in ihren Grundfesten. Kann Malia ihm überhaupt noch vertrauen?
Der politische Aufstand spitzt sich währenddessen zu. Dabei gelangt Malia ins Kreuzfeuer - alleine Chris kann sie nun noch retten.
____________________________
Herzrasen, beschleunigter Puls und schnelle Atmung - das sind die Symptome einer richtig guten Liebesgeschichte. Bei Vivien Summer keine Seltenheit, aber in Fire ein Dauerphänomen. Noch immer kann sich mein Herz nicht beruhigen. Und eigentlich habe ich auch keine Zeit eine Rezension zu schreiben, denn mein Bedürfnis weiterzulesen, überwiegt gerade einen klaren Gedanken für diese Rezi zu fassen.
Nein, ich übertreibe nicht. Gerne würde ich euch jetzt zeigen, wie es in mir aussieht, da es in Worten kaum zu schreiben ist. Wenn ich lese, läuft das Buch wie ein sehr langer Film vor meinen Augen ab. Jetzt denkt darüber nach, wie euch ein schöner Film fesselt und mitfiebern lässt.. Ich denke jeder kennt es, wenn man so tief in einem Buch oder einem Film ist, dass man fast selber mitspielen könnte.
Durch meine geliebte Ich-Perspektive lebe ich Malia. Ich schäme mich. Ich freue mich. Ich hasse und verabscheue. Bin eifersüchtig. Und ich liebe... Ja, ich liebe Chris.
Nachdem es im ersten Band mehr um das Training geht, geht es im zweiten Band ums Eingemachte. Kaum einen Moment kann man in Ruhe Luft holen, da passiert schon wieder was. Langweilig wird einem bei diesem Buch ganz bestimmt nicht.
Wo Malia bisher immer extrem schüchtern war und ihren Mund nicht aufbekommen hat, wird sie nun endlich mutiger und Chris gegenüber etwas aufmüpfiger. Immer noch hat sie bei einigen Situationen Sprachfindungsstörung, aber sie kommt auch langsam aus sich heraus.
Auch ihre Feuer-Fähigkeit beherrscht Malia immer besser. Dass sie stark ist, hat man schon gegen Ende in "Spark" gemerkt, aber was wirklich in ihr steckt, kommt mehr und mehr zum Vorschein. Aus Glut wird ein Inferno.
Bei Chris gibt es ein Feuerwerk aus Gefühlen - sowohl bei Malia als auch bei mir. In dem einen Moment würde man ihn am liebsten an die Wand klatschen und im nächsten genau dort hemmungslos küssen. Malia tut mir wirklich leid, dass sie das alles mit ihm durchmachen muss. Aber wie gesagt: Ich lebe Malia - also Selbstmitleid.. ;)
Der Krieg hat begonnen und noch immer ist das Ziel der diversen Gruppen nicht gelüftet. Ein Geheimnis jagt durch die Bücher und packt den Leser in einen Schwitzkasten. Was hat Chris vor? Wieso ist er der einzige, der den gesamten Plan kennt? Es bleibt spannend!
Die Autorin hat mich zum zweiten Mal in dieses Buch gezogen, das mich einfach nicht aus seinem Klammergriff entlässt. Bereits beim ersten Mal Lesen, konnte ich nicht aufhören. Erstes Buch durchgelesen, sofort das zweite, dritte und vierte... Jetzt fängt es wieder von vorne an. Obwohl ich genau weiß, was kommt, freue ich mich auf die nächste Szene. Wahrscheinlich noch mehr als vorher.
Mein Kopfkino läuft gerade schon durch die letzten beiden Bände durch. Deswegen schnell mein Fazit und weitergeht´s:
Lest es! Lest es! Lest es! Was soll man da noch anderes zu sagen. Ich liebe diese Reihe und jedes Mal ein ganzes Stück mehr. Die Charakterbildung, die Überraschungen etc. werden euch einnehmen und nach dem letzten Band wieder ausspucken! Viel Spaß dabei :)

Ich würde gerne mehr Sterne geben als beim ersten Band, da das aber schon 5 waren, kann ich es wohl nicht erhöhen. Deswegen für die liebe Vivi 5 hellleuchtende Sterne von 5!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"bikergang":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"liebesroman":w=1,"verlust":w=1,"vertrauen":w=1,"ebook":w=1,"erste liebe":w=1,"unterdrückung":w=1,"große liebe":w=1,"dominanz":w=1,"wyoming":w=1,"impress verlag":w=1,"fauenroman":w=1,"true love":w=1

Love without limits. Rebellische Liebe

Anja Tatlisu
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Impress, 02.08.2018
ISBN 9783646604542
Genre: Liebesromane

Rezension:

Love without Limits ist ein in sich abgeschlossener Band. Mal endlich wieder eine Geschichte, die auch ein Ende findet. Gerne versinke ich in Reihen und freue mich über jeden weiteren Band, aber eine Geschichte in einem Rutsch komplett von Anfang bis Ende lesen zu können, ist fast schon zur Seltenheit geworden. Es macht auch Spaß ein Buch in der Hand zu haben und nicht auf einen fiesen Cliffhanger zu warten, sondern schon zu wissen, dass das Ende des Buchs auch das Ende der Geschichte ist.

LwL ist ein Roman mit viel Liebe und zum Teil sehr brutalen Szenen. Grace ist durch ihren Umgang mit dem Gentlemen Club und der Erziehung ihrer Eltern völlig eingeschüchtert und verstört. Emanzipation der Frau ist ein absolutes Fremdwort für den GC und sollte verboten werden. Das und noch vieles mehr wurden ihr 21 Jahre lang immer wieder eingetrichtert. Angst vor erheblichen Konsequenzen hindern Grace Young daran ihr Leben zu lieben und zu genießen.

Doch aus dieser Misere können die besten Freunde heraus helfen. In diesem Fall steht Heather an Grace´ Seite. Da ihre Eltern auch Teil der Gemeinschaft sind, weiß sie genau, wie es ihrer Freundin ergeht. Um ein wenig Spaß in die biedere Welt zu bringen, nimmt Heather Grace mit zu einem Bikertreffen. Aber wie ergeht es wohl einer jungen Frau, die abgerichtet wurde wie einen Hund und nie auch nur jemand widersprochen hat bzw. durfte, in einer Halle voller Mitglieder einer Bikergang?

Zur Rettung eilt der Member Wyoming herbei und zerrt das verschüchterte Mädchen aus ihren Zwängen. Genau seit diesem Moment ist Grace unwiderruflich in Wy verliebt. Liebe auf den ersten Blick.

Liebe auf den ersten Blick hört sich zu tiefst romantisch an und viele Wünschen sich genau diesen Moment, aber kann das wirklich passieren? Ich bin sehr romantisch veranlagt und glaube trotzdem nicht an dieses Phänomen. Das man jemanden toll findet und fasziniert ist von der Person, ja das ist klar, aber gleich von Liebe sprechen? Wie kann man jemanden lieben mit dem man nie ein Wort gesprochen hat, vorher noch nie gesehen hat? Denn so erging es Grace. Sie war sofort wie auf Knopfdruck von ihm besessen. Für andere mag das traumhaft sein, aber für mich ging das alles viel zu schnell.

Da war ich wirklich froh, dass ich die "Liebe auf den ersten Blick"-Sache relativ schnell vergessen konnte. Die Geschichte und die Hintergründe des konservativen Gentlemen Clubs haben mich voll mitgerissen. Wer ein Anhänger der Emanzipation ist, sollte das Buch nicht unbedingt lesen, da es wahrscheinlich zu Wutausbrüchen führen würde. Es war schon echt extrem wie wenig die Herren der Gemeinschaft von ihren Frauen halten. Mehr als eine ansehnliche Zuchtstute ist man dort nicht wert. Männer dürfen alles und Frauen dürfen nur Kinder gebären.

Im 21. Jahrhundert kann man sich das kaum noch vorstellen, doch durch die Autorin Anja Tatlisu konnte man jedes Leid der Grace Young aufnehmen und fühlen, als würde man es selber spüren. Daran war auch ihr unglaublich guter Schreibstil beteiligt. Flüssig kann man dazu schon gar nicht mehr sagen, eher, man rutschte dort nur so durch. Satzanfänge wurden so gut wie nie wiederholt, zur besseren Vorstellung wurden super Vergleiche herangezogen und die Ich-Perspektive hat dem ganzen noch das Krönchen aufgesetzt. Ich bin absolut begeistert und ich hoffe, dass sie noch einiges mehr schreiben wird.

Wo man zu Beginn noch in Glücksgefühlen über die große Liebe steckt, muss man sich auf einen harten plot twist zum Ende hin einstellen. Eine Wendung mit der ich nie gerechnet habe. Als Leser sollte man sich schon einmal ein paar Taschentücher bereit halten und die Nerven bewahren, denn damit erleidet man einen kleinen emotionalen Schock. Gut, dass ich das Ende schon kenne :)

Auch wenn ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten mit den übereilten Gefühlen hatte, kann ich euch trotzdem dieses Buch ans Herz legen. Würde es verfilmt werden, würde ich wie bei allen Nicholas Sparks-Verfilmungen heulen wie ein Schlosshund.



Daher bekommt Love without Limits auch 4,5 von 5 Sternen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

SoulSystems 5: Bekämpfe, was dich zerstört

Vivien Summer
E-Buch Text: 482 Seiten
Erschienen bei Impress, 02.08.2018
ISBN 9783646604085
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ella hat den Übergriff überlebt, sitzt nun aber mit River und dem anderen im Gefängnis. Ein Mitinsasse behauptet der König des Landes und somit ein Erbe von Soulsystems zu sein. Sollte seine Behauptung und Vermutung stimmen, kann sich damit das Blatt für die Rebellen wenden.

Während Max und ein paar anderen versuchen die Gefangenen zu befreien, herrscht ein absolutes Chaos auf dem Mars. Die Rebellion ist in vollem Gange. Werden die Freunde SoulSystems endlich stürzen können?


____________________________________________


SoulSystems von Vivien Summer ist eine Pentalogie und somit mit dem fünften Band beendet. Leider... Diese Reihe hatte so viele Protagonisten wie nie zu vor. In den ersten vier Bänden kamen immer ein weiteres Paar, also zwei Protagonisten, hinzu und am Ende waren wir bei 8 Blickwinkeln!

Angefangen hat die dramatische Geschichte auf dem Mars mit der liebevollen Ella und dem Draufgänger River. Beide schon durch SoulSystems vorbelastet, fanden sie nach einigen haarigen Vorfällen endlich zusammen. Ein Paar so ungleich und trotzdem sich gegenseitig ergänzend.

Im zweiten Band lernte man dann die Gefängnisinsassen auf der Erde kennen. Rhea hat bereits die Hoffnung aufgegeben als sie auf der Zuchtebene mit Caden ein Zimmer teilen musste. Doch Caden hat sich ein Ziel gesetzt, sie wird das Funkeln in ihren Augen zurück bekommen.

"SoulSystem 3.0 - Erkenne, was du bist" hat uns dann noch den französischen Rebellenführer Max und seine Spionin Taissa gebracht. Zwei beste Freunde, die alles für einander tun würden, aber zu blind für die wahre Liebe sind.

Zum Schluss durften wir noch einen Einblick von der verzweifelten Verräterin Chuck und dem vor Sarkasmus triefenden Milo erhaschen. Milo ist am Boden zerstört, als Chuck als Verräterin enttarnt wird. Ab diesem Zeitpunkt versucht sie nur noch, ihm ihre Gefühle klar zu machen.

Das Finale der Reihe birgt ausnahmsweise keine neuen Protas, denn hier geht es alleine um den Sturz von SoulSystems Inc. Als Ella, River und ihre Freunde im Schloss gefangen gehalten werden, sind sie dort nicht alleine. Ein jahrelang inhaftierter Mann behauptet, dass ein Klon den Thron bestiegen hat und er der wahre König ist. Doch wie soll man sowas glauben können?

Als die Überführung der Gefangenen zum Mars kurz bevorsteht, schaffen es Max und seine Rebellen sie zu befreien. Im Gegenzug erhalten sie die Informationen über den Sohn eines verstorbenen Erbens im eigenen Kreis. Damit ist der erste entscheidende Schritt getan.

Während auf der Erde schon der Frieden geplant wird, herrscht auf dem Mars das absolute Chaos. Die dortigen Rebellen haben sich gegen SoulSystems gestellt und sind nun auf der Flucht. Wenn man in einem Komplex unter einem Sauerstoffschirm gefangen ist, hat man leider nicht allzu große Ausweichmöglichkeiten.

Wer Viviens ersten Reihen wie "die Elite" bereits gelesen hat, weiß wie intensiv und gefühlvoll die Autorin schreiben bzw. beschreiben kann. In ihren Geschichten kann man einfach versinken und um einen rum alles ausblenden. Doch tatsächlich gab es im Finale einige Szenen, die einem das Herz hätten rausreißen können, aber die leider viel zu kurz gekommen sind.

!!!!!!!!DICKER SPOILER!!!!!!!

Enttäuscht war ich ein wenig von der Szene fast zum Schluss, als River erschossen wurde. Sowas kann ich für gewöhnlich nicht lesen ohne unter Herzrasen und eventuellem Tränenverlust zu leiden. Doch da fehlte mir diese Tiefgründigkeit, die Viviens Bücher zum Teil ausmachen. Wirklich schade drum... :/

SPOILER ENDE!

Vielleicht hatte ich auch einfach einen schlechten Tag erwischt, aber irgendwie hat mich das Ende der Reihe generell nicht emotional so gepackt wie die anderen Bände zuvor. Ich habe ein wenig mehr Krieg erwartet. Oder aber ich habe zu viel "die Elite" im Kopf, denn die Reihe hat mich auch total begeistert.

Ich mag das Buch und die komplette Geschichte. Ihr Konzept mit jedem Buch weitere Protas dazu zu holen, war außergewöhnlich und extrem spannend. Auch das Universum um den Mars und die Erde hat sie wirklich schön gestaltet. Man konnte sich alles richtig gut vorstellen.

Vivien hat ein Thema aufgegriffen, dass für Dystopien typisch ist - die volle Kontrolle der Menschen. Dazu ein pikantes Thema - die Partnerwahl. Viele Datingportale werben heutzutage damit, einem den perfekten Partner zu vermitteln. Teilweise sogar je nach Bildungsniveau. Genug Menschen verlassen sich auf das System und sind der Meinung den perfekten Partner gefunden zu haben. Aber perfekt ist niemand, auch ein System nicht. Liebe geht über Statistiken hinaus. Gegensätze ziehen sich an. Das hat die Autorin in ihrem Werk auch bewiesen.

Insgesamt ist die SoulSystems-Reihe absolut toll. Ich liebe diese Dystopie und freue mich darauf, sie bald wieder zu lesen, doch meiner Meinung nach ist der letzte Band, der schwächste. Es fehlt einfach etwas an Spannung und noch ein wenig Eskalation.


Deswegen bekommt das Finale von SoulSystems nur 4 von 5 Sternen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

47 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"dystopie":w=2,"familie":w=1,"trauer":w=1,"macht":w=1,"zusammenhalt":w=1,"welt":w=1,"weltuntergang":w=1,"zoe":w=1,"clyde":w=1,"3.weltkrieg":w=1,"gläserne":w=1

Gläserne Welt - Eine Radioactive-Geschichte

Maya Shepherd
E-Buch Text
Erschienen bei null, 16.06.2018
ISBN B07D5ZZ26T
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zoe ist in Freiheit geboren. Sie kennt die Sonne und den Mond, das Gras und die Wälder... Doch als die Legion die Rebellen angreifen, muss sie den Tod ihrer Eltern mit ansehen und wird dabei gefasst. Als Experiment der Legion soll sie sich in die Sicherheitszone eingliedern und das System akzeptieren. Aber so leicht wird Zoe es ihnen nicht machen.

Währenddessen wird C515 als treuer Kämpfer ausgebildet. Alle Menschen der Legion sind gleich. Jedoch kann niemand die Gedanken der Menschen manipulieren. C515 sieht mehr in Zoe als ein Mitglied des Systems. Damit verändert sich alles!

[Click and drag to move]

Band 1 von "Zoe & Clyde" habe ich bei einem Gewinnspiel auf Facebook gewonnen. Dank der Autorin Maya Shepherd, darf ich nun ein signiertes Werk - meins - nennen!
Gläserne Welt ist aus ihrem "Radioactive"-Universum und als unabhängige Geschichte lesbar. Es handelt sich dabei um eine dystopische Welt, ein Neuaufbau eines Systems nach dem nuklearen 3. Weltkrieg unter der Erde. Die Menschen haben sich dort in einer Sicherheitszone verbarrikadiert und die Gleichheit aller eingeführt. Das bedeutet, dass es kein Individuum mehr gibt. Unterschiede wie Haare, Augenfarbe, Haut etc. werden durch Tabletten ausradiert. Nur wenige, kaum sichtbare Makel können hervor blitzen. Gefühle sind so gut wie nicht existent, außer die Angst vor der Erdoberfläche.
Durch den 3. Weltkrieg ist die Erde verseucht und unbewohnbar, das zu mindestens glauben die Bewohner der Sicherheitszone immer noch. Doch Zoe beweist das Gegenteil. Sie hat nie einen Fuß unter die Oberfläche gesetzt, da sie auf natürlichem Weg in Freiheit geboren wurde. Bis sie bei einem Angriff der Legion entführt wird und als Experiment in das System eingeführt werden soll. Zoe soll ihren Namen verleugnen und die Bezeichnung E523 anerkennen. Kann man wirklich sein Ich aufgeben und in der Allgemeinheit verschwinden?
In der Hoffnung auf Rettung oder Flucht muss Zoe sich zusammenreißen und sich anpassen. Nicht immer gelingt es ihr zu 100 %. Das fällt auch dem jungen Krieger C515 auf. Er sieht sie und ihre Andersartigkeit. Doch als treues Mitglied der Legion ist er verunsichert.
Als sie völlig allein ist, ist C515 die einzige Bezugsperson. Es entsteht in ihm etwas, dass gesetzlich verboten ist und er so noch nie gespürt hat. Zoe erschüttert ihn in seinen tiefsten Grundfesten. Ist das System korrekt? Macht es doch Fehler? Sind die Menschen doch nicht alle gleich?
Zoe & Clyde sind zwei völlig unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Ansichten. Während Zoe tiefen Hass auf die Legion pflegt, ist Clyde prinzipientreu. Dass ein Überleben auf der Erde möglich ist, ist mit seinem Glauben einfach nicht vereinbar. Jahrelang hat man die Menschen in der Überzeugung glauben lassen, dass nur die Sicherheitszone das Überleben garantiert. Die Erkenntnis darüber verändert C515s Leben vollkommen.
Das Buch ist im Sichtwechsel der beiden Protagonisten Zoe und C515 bzw. Clyde geschrieben. Dadurch hat mein den Einblick in die verschiedenen Ansichten. Man erfährt nicht nur die eine Sicht, sondern beide und ihre gegenseitige Ablehnung und Akzeptanz. Am meisten hat mir dabei Clyde gefallen. Er hat sein ganzen Leben auf den Kopf stellen müssen und sich dabei verliebt. Ich war wirklich froh, dass er so einen großen Teil des Buches ausgemacht hat und ich so viel mehr von ihm erfahren und lesen durfte!
Die Geschichte zur Gläsernen Welt ist wirklich erschreckend und beweist, dass Menschen unterschiedlich sein müssen. Die ganze Persönlichkeit macht einen Menschen aus. Wir sind nicht dazu geboren, einfach nur stumpf das zu machen, was man uns sagt.
Es passiert wirklich einiges in diesem Buch und es steckt auch viel Gefühl dort drin. Ich habe es wirklich genossen und freue mich auf die Erscheinung von Band 2.
Ich kann euch das Buch nur empfehlen und freue mich "Zoe & Clyde - Gläserne Welt" 5 von 5 Sternen geben zu dürfen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

"liebe":w=1,"amerika":w=1,"dystopie":w=1,"spiel":w=1,"blinds":w=1

The Blinds

Emma Marten
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.06.2018
ISBN 9783752860108
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sie hat es geschafft. Riley ist trotz ihres schwerwiegenden Fauxpas in den Top 20 der Blinds von Free America. Die erste Kandidatin aus den Randbezirken, die so weit gekommen ist.

Doch auch damit ist an Ausruhen nicht zu denken. Sie muss weiter kämpfen und sich selber klar werden, was sie wirklich will und wer sie sein will.





Wieder Mal geht eine Leserunde bei Lovelybooks.de zu Ende. Auch nach einigen Teilnahmen freue ich mich immer noch wie ein kleines Kind, gewonnen zu haben! Dieses Mal ging es um den zweiten Band der "Blinds"-Dilogie. Schon wieder ist eine Reihe vorbei.

Nochmal kurz zur Erklärung: Was sind die Blinds?

"The Blinds" ist ein Wettbewerb aus New America bei denen alle Bürger mit außergewöhnlichen Geheimnissen und verborgenen Talenten teilnehmen dürfen. Je spannender ein Talent und ein Geheimnis ist, desto weiter kann der Kandidat in den Runden vorrücken.

Riley hat es bisher in die sagenumwobenen TOP 20 geschafft! Doch der Weg dorthin, war sehr beschwerlich. Die Blinds verlangen von einem alles ab. Präsentier dein tiefstes Geheimnis und lass dich zum Sieger krönen! Doch manche Dinge sollten vielleicht einfach geheim bleiben...

Als einzige Kandidatin aus den Randbezirken strahlt ein Scheinwerfer ununterbrochen auf Riley. Alle Bürger der Stadt und auch der Randbezirke schauen auf das so starke und leidgeplagte Mädchen. jeder mit unterschiedlichem Interesse. Während die reichen Bürger fasziniert von ihrem Dasein als armes, verlassenes Kind sind, sehen die Menschen aus den Randbezirken Riley als Symbol der Hoffnung und Rebellion. Ausgerechnet dieses Symbol wirft einen schwarzen Schatten über sie.

Rileys Ziel war immer nur die Blinds zu gewinnen und somit das Leid ihres Bruders an einer Krankheit zu beenden. Doch statt ein aufstrebender Stern zu werden und die Liebe mit Duke zu genießen, reißen Rebellen an ihrer neuen Macht und versuchen sie zu ihrem Zwecke zu missbrauchen. Es beginnt ein sehr dunkler und widerwärtiger Teil, sowohl für Riley als auch für das ganze Buch. Ein Teil, der einem die Nackenhaare aufstehen lässt und wünscht es würde aufhören.

Ich habe Riley als aufopfernd, mitfühlend und stark kennengelernt. Ein 17-jähriges Mädchen mit einem Ziel, doch irgendwie habe ich diese Eigenschaften zum Großteil im zweiten Band vermisst. Sie hat sich stark verändert und nicht im positiven Sinne. Oft ist sie hilflos und verzweifelt. Kommt ohne Hilfe nicht aus ihrem Loch heraus. Außerdem suhlt sie sich im Glanz der Aufmerksamkeit, hat unheimliche Angst alles zu verlieren und damit in ihr altes Leben zurück zu fallen. So eine panische Angst, dass sie kein Symbol der Hoffnung sein will und nichts mit dem Aufleben der Randbezirke zu tun haben möchte. Das ist leider sehr enttäuschend.

Duke hingegen lernt auch die schlechten Seiten des Landes zu verstehen und dagegen aufzubegehren. Eigentlich ist das Rileys Job! Doch den Part als Anführer übernimmt klar Duke. Ein Mann der zum Politiker geboren wurde und in seinem Element für Riley und alle anderen Menschen voll aufgeht.

In "The Blinds 2" passieren viele Dinge hintereinander. Immer geschieht etwas schlimmes, doch trotzdem fehlt mir der entscheidende Moment - der große BOOM! und somit die allumfassende Wendung der Geschichte. Doch es gibt sie nicht. Tatsächlich fängt das positive Ende bereits zur Mitte des Buchs an. Aus diesem Grund habe ich immer noch auf diesen Knall gewartet, aber leider vergebens. Es passierte nichts mehr richtig spannendes, nur noch Lückenfüller, die das Buch gedehnt haben.

Der zweite Band ist nicht schlecht, aber ab Mitte des Buches leider nicht mehr so spannend. Ein Buch ohne heldenhafte Protagonistin, sondern eher ein Angsthase. Angst vor den Aufstand und vor der Verantwortung. Wirklich, wirklich schade...!



Deswegen bekommt "The Blinds - Spiel nicht nach ihren Regeln" 2,5 von 5 Sternen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

Black Blood: Dystopischer Thriller

Malum
E-Buch Text: 287 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 14.06.2018
ISBN 9783959620697
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um das Überleben von sich und ihrer kleinen Schwester zu sichern, würde Jane alles tun. Um ihre Schulden abzuarbeiten, beginnt sie Drogen zu verkaufen. Jahre lang wird sie gedemütigt und misshandelt, doch zum Schutz ihrer Schwester Alice lässt sie alles über sich ergehen.

Auch wenn man denkt, schlimmer geht es nicht mehr, geraten Jane und Alice in eine schreckliche und sehr gefährliche Apokalypse. Zombies kriechen aus allen Ecken und gieren nach ihrem Fleisch. Aber nicht nur die Zombies machen den Geschwistern das Leben zur Hölle, es gibt noch weitaus schlimmere lebende Menschen.

Es beginnt ein Roadtrip der besonderen Art, denn der Kampf ums Überleben hat schon längst begonnen...


______________________________________________________


Da ich noch kein "alter Hase" im Bloggergeschäft bin, freue ich mich immer tierisch darüber, wenn ernstgemeinte Rezensionsanfragen ins Haus flattern. So auch in diesem Fall!

Die Autorin hat erst frisch ihr erstes Buch am 14.06.2018 beim Papierverzierer Verlag veröffentlicht. Auch wenn Sie nun einem Verlag zugehörig ist, sitzt sie nicht auf der faulen Haut und macht fleißig Werbung für ihr Buchschätzchen.

Ich bin wirklich froh, dass Malum dabei auf meine Website gestoßen ist und mir ihr dystopisches Werk angeboten hat. Endlich mal wieder eine Geschichte zum durchsuchten!

Worum geht es?

Jane und ihre kleine Schwester Alice sind nach dem Tod ihrer Mutter auf sich alleingestellt. Um über die Runden zu kommen und ihre Schulden abzuarbeiten, beginnt sie jede Nacht Drogen für ihren Boss Drogen zu verkaufen. Alice weiß, warum Jane jeden Abend verschwindet und erst früh morgens wieder kommt. Doch was man Jane all die Jahre angetan hat, ahnt sie nicht.

Bei ihrem nächtlichen Geschäften werden Jane und ihr bester Freund Matt plötzlich von menschenfressenden Menschen angegriffen und der Club in dem sie arbeiten, wird zum Ort des Massakers. Schnell flüchten die beiden und wollen nur noch ihre Familie abholen und weit weg fliehen. Doch auf dem Weg zu Matts Mutter sind die Straßen mit Zombies belagert und er kämpft sich alleine den Weg dadurch.

Somit sind Jane und Alice mal wieder auf sich alleingestellt. Sie begeben sich zum vereinbarten Treffpunkt, wo sie auf die Rückkehr von Matt hoffen. Aber mal wieder kommt es schlimmer. Als Jane auf der Suche nach Essen ist, kommen Biker und suchen nach den Schwestern. Auf einen Auftrag hin entführen Alice. Nur die ältere der beiden können sie nicht einsacken.

Nun beginnt die nervenaufreibende Suche und den Wettlauf um die Zeit. Wem kann Jane noch vertrauen? Wird sie jemals ihre kleine Schwester retten können? Was wollen die Menschen von den beiden? Wie kam es zur Zombie-Apokalypse?

Die Antworten findet ihr in "Black Blood" von der Autorin Malum!



Malum hat sich eine wirklich interessante und blutige Geschichte einfallen lassen. Obwohl sie noch eine "neue" Autorin ist, hat sie einen recht flüssigen Schreibstil. Von Seite 1 an konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen. Sicher, es sind gelegentlich Fehler drin oder ein Wort fehlt im Satz - kann aber auch am Reziexemplar liegen und nicht im Original vorhanden sein, - aber das macht dem Buch keinen Abbruch.

Das Werk ist aus der "Ich"-Perspektive geschrieben und beinhaltet mehrere Blickwinkel. Auch wenn es hauptsächlich um Jane geht, werden auch die Sichten von der schlechten Seite gezeigt, genauso wie die von der kleinen Alice und den Freunden. Dadurch erhält man einen Einblick in die gesamte Situation und nicht nur einseitig. Das Timing der Blickwechsel ist wirklich gut gelungen.

Auch die Charakterisierung ist der Autorin gelungen. Ich konnte mir sehr gut bildlich vorstellen, wie die Charaktere aussehen, sich bewegen und handeln. Vor allem mochte ich die Protagonistin Jane. Obwohl ihr Leben nie leicht war und sie wirklich viel durch machen musste, hat sie einen starken Willen. Ihr einziges Ziel ist der Schutz ihrer geliebten Schwester. Da ist es keine Frage, ob sie ihr Leben für Alice geben würde. Trotzdem lässt auch sie sich im Buch kurz fallen und verdrängt das Leid um sie herum. Aber das wäre im Angesicht ihrer Lage auch wirklich verständlich. Das alles macht mir Jane wirklich äußerst sympathisch und lässt mich mit ihr mitfühlen.

Wenn man von den kleinen Patzern mal absieht, ist "Black Blood" eine klassische Zombie-Apokalypse, bei der aber die Rettung von Alice im Vordergrund steht. Es geht nicht nur um das blanke Überleben und den Aufbau einer neuen Zukunft. Ich freue mich über das Buch und bin ganz gespannt auf Band 2. Ich hoffe es steht schon in den Startlöchern!



Alles Zusammen ergibt für das eBook "Black Blood" von Malum verdiente 4 von 5 Sternen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Das Double der Prinzessin 2: Enthüllung

Tanja Penninger
E-Buch Text: 302 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 31.05.2018
ISBN 9783646301199
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Geheimnis um die unpässliche Prinzessin hat Lona nun endlich gelüftet. Doch jetzt muss sie sich noch gegen die Königin behaupten, die sie zu hassen scheint und ihr das Leben schwer macht. Bis die Wirtstochter aus dem Schloss fliehen muss und um Prinz Sebastians Hilfe bittet. Doch Ian weiß noch immer nicht, wer sie wirklich ist.

Werden sie zusammen die Königin stürzen können?

 __________________________________________________________

Nachdem ich Band 1 "Das Double der Prinzessin - Maskerade" verschlungen habe, musste ich natürlich quasi im selben Atemzug Band 2 ebenfalls verschlingen. Was bei der interessanten Geschichte wirklich keine Schwierigkeit war!

Mittlerweile hat Lona erfahren, warum sie das Double der Prinzessin spielen soll. Durch eine grausame Tat der Prinzessin von Katerra wurde ein Fluch über sie belegt, den sie zu recht erhalten hat. Aus diesem Grund kann bzw. will sie sich der Öffentlichkeit und ihrem Volk nicht mehr zeigen. Allerdings ist das Volk von Katerra auch besser mit der Wirtstochter dran, da Marlena ein Biest im Kleid war. Bis auf ihre eigenen Belange hat sie nichts interessiert.

Erst seit Lona das Leben der Prinzessin übernommen hat, wird Marlena wieder von dem Volk geliebt und verehrt. Lona hat ihre Rolle so gut ausgefüllt, dass sie selbst das Herz des Königs mehr für sich gewinnen konnte als seine eigene Tochter. Für den König ist es klar, dass Lona die Wirtstochter ablegen soll und für immer Prinzessin Marlena bzw. die zukünftige Königin von Katerra sein wird.

Auch wenn Lona zum Teil ihr echtes Leben aus den Augen verliert, will sie nicht ein Leben als eine andere Person verbringen. Trotzdem sieht sie eine Chance darin, das Land und das Volk in eine positivere Zukunft zu leiten. Dafür setzt sie sogar ihr Liebesglück aufs Spiel und verlobt sich mit einem anderen Mann.

Lona hat ihr Schicksal akzeptiert und lebt nun im Stillen als eine Hexe. Ihre Zauberkräfte nutzt sie jedoch nur für das Gute. Trotzdem darf niemand erfahren, was sie ist. Ansonsten droht ihr der Scheiterhaufen.

Nachdem die Königin sich gegen Lona verschworen hat, versucht sie alles um die Wirtstochter los zu werden. Doch so einfach macht es ihr Lona nicht. Durch ihre Freunde schafft sie es aus dem Schloss zu fliehen. Allerdings läuft sie gleich wieder in die Fänge der Königin. Somit beginnt ein Krieg zwischen dem drei Königreichen und der Fabelwesen hinter der Mauer.

Kann Lona und die Fabelwesen die Königreiche bezwingen und endlich den Frieden bringen?

Wie auch in Band 1 wird hier der eher altertümliche Sprachgebrauch genutzt. Obwohl mich das im ersten Teil gestört hat, habe ich es im Finale kaum noch gemerkt. Die Sprache ist mir in Fleisch und Blut übergegangen und völlig normal geworden.

Ich mag den flüssigen Stil der Autorin Tanja Penninger. Es ist leicht ihr und ihrer Geschichte zu folgen. Somit macht das Lesen wirklich Spaß und beschert angenehme Lesestunden.

Wo man in "Maskerade" nur einen keinen Eindruck der Fabelwesen-Welt erhält, wird man am Ende der Dilogie davon fast erschlagen. Leider ist dieser Teil nur in einem Krieg zu erkennen und wird gar nicht allzu ausführlich beschrieben. Ich hätte gerne noch ein paar Infos wie zum Beispiel die Zwerge leben oder die Riesen etc. Es wird nur kurz erwähnt wie die Hexen leben.

Das Buch war vollgeladen mit dramatischen Ereignissen. Dadurch fiel für mich das Ende etwas zu kurz aus. Es hätte noch ein wenig ausgeschmückt werden können. Statt den Krieg ausführlich zu beschreiben, hätte man etwas mehr Romantik und Gefühle für meinen Geschmack einbringen können.

 

Trotzdem hat mich auch das Finale überzeugt. Es kommt nicht ganz an den ersten Band ran, war aber auf jeden Fall spannend. Deswegen bekommt "Das Double der Prinzessin - Enthüllung" 4 von 5 Sternen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"zeilengoldverlag":w=1,"nicole obermeier":w=1,"new arc":w=1

New Arc

Nicole Obermeier
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 14.05.2018
ISBN 9783946955115
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Nachdem ich das Buch bei Facebook entdeckt habe, war mir sofort klar, dass ich die neue Dystopie lesen muss. Leider musste ich noch etwas bis zur Veröffentlichung warten.

An ihrem 17. Geburtstag kann Caity endlich aus dem Schatten ihres Vaters, den Landesoberhaupt, ausbrechen und ihr eigenes Leben leben. Alleine eine Prüfung zusammen mit ihrem Zwillingsbruder muss sie noch bestehen um ihren neuen Traumberuf als Chronistin anzutreten. Da ist der hübsche Anblick des jungen Prüfers Lennart nicht unbedingt hilfreich.

Als sie dann noch erfährt, dass Lennart ihr neuer Ausbilder wird, hüpft ihr Herz im Dreieck. Doch statt ihm näher kommen zu können, blockt er alles ab und ignoriert sie weitestgehend. Schnell verliebt sich Caity in Lennart, obwohl sie weiß, dass er eine schwere Vergangenheit hat.

Bei einem Auftrag als Chronisten müssen Caity und Lennart in den Westen reisen. Doch die Reise ist nicht sehr leicht. Denn die Gesetze sind hart. Wo im Osten die Gelehrten friedlich und sicher leben, werden die Landwirte im Westen zusammen gepfercht, hungern, frieren und dürfen niemals in den Osten reisen.

Doch erst als Caity das Leid mit eigenen Augen sieht und die Ungerechtigkeit im Land erfährt, merkt sie, dass in New Arc nicht alles so toll ist wie geglaubt. Also will sie dem Übel auf den Grund gehen und erfährt dabei, das schreckliche Geheimnis über New Arc.

Die Autorin hat eine gute Geschichte erschaffen, allerdings hätte sie schon etwas spannender sein können. Zu Anfang hat es sich etwas gezogen, vor allem die Liebesbeziehung zwischen Caity und Lennart. Einerseits hat sie sich viel zu schnell verliebt und dann wiederum sind Monate ohne Kontakt vergangen. Das fand ich schade, da man so noch etwas Dramatik hätte einbauen können.

Auch der Aufbau von New Arc ist typisch für eine Dystopie. Den Gelehrten im Osten wurde ein schönes Leben präsentiert und ihnen erklärt, dass die Bewohner aus dem Westen mit ihrer Lebenssituation einverstanden sind und keine Probleme mit harter Arbeit haben. Was wirklich dahinter steckt, hat sich nie jemand Gedanken drum gemacht. Bis Caitlyn und Lennart kamen...

Das Buch besteht aus vielen kleinen und großen Geheimnissen, was für den Leser auch oft unerwartet ist, aber zum großen Lesevergnügen beiträgt. Leider wurde ein leicht stumpfer Schreibstil gewählt und führte zum Verlust von tiefgründigen Emotionen. Es fiel mir zum Teil etwas schwer mich auf die Szene einzulassen, da die passenden Gefühle der Protagonistin flach ausfielen.

Trotzdem mochte ich die Geschichte. Sie wurde so geschrieben, dass ein Buch alleine reicht, aber ein eventuell zweiter Teil auch möglich wäre. Bin gespannt, ob die Autorin noch weiter geht!

 

Allem in allem hat mich nicht alles 100 %ig überzeugt. Deswegen bekommt New Arc von mir 4 von 5 Sternen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"dystopie":w=1,"carlsen":w=1,"impress":w=1,"viviensummer":w=1,"soulsystems":w=1

SoulSystems 4: Fühle, was in dir brennt

Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.06.2018
ISBN 9783646603804
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nach der Gefangennahme der Rebellen durch SoulSystems Inc. bleiben Ella und Max nichts anderes übrig als ihre Freunde zu befreien. Doch wie gelangt man in ein hochgesichertes Gebäude? Allein Ella kann die Wendung bringen. Nur muss sie erkennen, was sie ist um ihre neuen Kräfte einsetzen zu können.

Bei dem Ausbruch stößt River jedoch auf ein Geheimnis, dass die Beziehung zu Ella zerstören könnte. Wird ihre Liebe stark genug sein?


________________________________________________________


SoulSystems 4.0 ist wie der Name schon sagt, der vierte Band der SoulSystems-Reihe. Mit diesem Band wird das finale fünfte Buch der Reihe eingeleitet. Das bedeutet, dass sich leider die Ära der - für mich - glorreichen SoulSystems-Serie dem Ende neigt. Gut, dass ich jetzt noch eine kurze Verschnaufpause habe.

Nachdem im Band 3 wirklich sehr viele Protagonisten die Sichten wechselten, war es in dem aktuellen Band nicht ganz so heftig. Aber auch in diesem Teil kamen zwei neue Protagonisten, wie für die Reihe typisch, mit ihrer dramatischen Liebesgeschichte dazu.

Die vertrauenswürdige und schüchterne Charlotte bzw. Chuck hat ein gravierendes Problem. Deswegen hat sie leider, trotz ihrer offensichtlichen Liebe zu Milo, ihre Freunde an SoulSystems Inc. verraten. Denn sie alleine ist der Grund dafür, dass die Rebellen gefangen genommen werden konnten.

Genau das kann Milo ihr einfach nicht verzeihen. Er hat ihr vertraut und war immer für sie da, doch ihren Verrat hat ihn tiefer getroffen als erwartet. Denn auch er muss sich langsam seine Gefühle Chuck gegenüber eingestehen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan.

Ich mag Milo und seine sarkastische Art. Auch wenn er auf unnahbar tut, war er immer für River da und hat ihm durch seine schlechten Zeiten geholfen. Doch nun braucht Milo eine starke Schulter und einen guten Freund.

Da passt es ganz gut, dass River endlich mal meine Gebete erhört hat und seinen Scheiß auf die Kette bekommen hat. Also an River und sein Gefühlschaos mit Lou bin ich in den letzten Bänden verzweifelt. Dass er sie dann auch noch lebendig aus dem Zuchtbecken von SoulSystems fischt und sie mitnimmt, hat mich in Band drei fast in den Wahnsinn getrieben. Aber endlich folgte ein Happy End für meine Nerven!

Dadurch konnte ich mich ganz auf Max konzentrieren, der mir doch immer sympathischer wurde. Ein kleiner trotteliger Anführer, der nie gemerkt hat, was seine beste Freundin wirklich für ihn ist. Er ist auf jeden Fall in meinem Ansehen gestiegen und ich freue mich auch darauf, dass er sein Happy End bekommt. Wobei das in diesem Fall nicht unbedingt gesagt ist, aber hier müssen wir wohl auf das Finale gespannt sein!

Ansonsten waren nur noch Ella und gelegentlich Caden vertreten. Natürlich ist Ella der wichtigste Bestandteil dieser Reihe, denn mit ihr hat alles angefangen und mit ihr wird auch alles enden. Mit ihr und River.

Es war ein Schock zu erfahren, dass sie ein Klon ist, spezielle Kräfte besitzt und quasi unzerstörbar ist. Doch damit kommt sie ausgesprochen gut zu recht. Wenn ich mir überlege, mir würde einer sagen "hey, Glückwunsch du bist der Klon, der angeblich verstorbenen Exfreundin deines Freundes", würde ich nicht so locker sein. Aber Ella mochte ich schon von Beginn an. Sie ist ein Mädchen mit dem man sich super identifizieren kann und der man alles abgekauft.

Obwohl in Band 4 bis auf Anfang und Ende nicht allzu viel Aktion ist, war das Buch mal wieder super spannend, aufregend und emotional. Man könnte fast sagen, das Buch der Entscheidungen!

Denn jeder der männlichen Protagonisten hat für sich eine wichtige emotionale Entscheidung getroffen. Für die einen hat es sich zum positiven gewandelt, für die anderen war es schlimm, doch allen hat es das Leben verändert...

Nun ihr wollt wissen, was ich damit meine? Ich schätze, dann müsst ihr es herausfinden und SoulSystem 4.0 verschlingen. So wie ich bisher jedes Buch von Vivien Summer in Null Komma Nichts gelesen habe.

SoulSystems Inc. zeigt dir deinen Seelenverwandten, doch die Realität zeigt dir die Liebe!


SoulSystems 4.0 erhält aufs neue 5 von 5 Sternen! Mehr muss man dazu nicht sagen... <3

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(692)

1.236 Bibliotheken, 62 Leser, 0 Gruppen, 233 Rezensionen

"mona kasten":w=20,"liebe":w=17,"save you":w=13,"new-adult":w=12,"freundschaft":w=8,"oxford":w=8,"maxton hall":w=8,"monakasten":w=6,"familie":w=5,"young adult":w=5,"ruby":w=4,"england":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3,"james":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nachdem James Ruby das Herz rausgerissen hat und sie zu tiefst verletzt hat, will sie nur noch eins - ihr altes Leben zurück! Doch seine erste große Liebe zu vergessen, gestaltet sich als äußerst schwierig. Und nicht nur, dass Ruby ihm nicht aus den Weg gehen kann, sie hat auch noch ihre geliebte Unaufmerksamkeit der anderen Schüler verloren.

Aber James gibt nicht auf und will um Ruby kämpfen.

__________________________________________________

Mona Kasten hat endlich ihr zweites Band der Save-Reihe mit Ruby und James veröffentlicht. Da blieb mir natürlich nichts anderes übrig, als schnell zu zugreifen und mir das Buch zu holen. Doch hat es mir gefallen? Ich schätze leider nicht so richtig...

Nachdem der erste Band "Save Me" so grausam mit der Trennung von Ruby und James aufhörte, war ich so geschockt und extrem gespannt auf Teil 2. Leider ist da nicht sonderlich viel passiert und die Geschichte hat sich dadurch ein wenig gezogen.

Ruby und James sind nicht mehr zusammen. Nachdem James mit seiner Mitschülerin im Pool rumgeknutscht hat, hat Ruby die Schnauze voll von ihm und will ihm am liebsten nicht mehr sehen. Erst als sie nach Tagen voller Herzschmerz erfährt, dass die Ursache der Tod seiner Mutter ist, rafft sie sich auf um die Geschwister Beaufort Trost zu spenden. Aber auch das ändert nichts an Rubys Entschluss ihm nicht zu verzeihen.

Erst als James aus seinem Kummer zurück im Leben ist, merkt er, was er Ruby angetan hat. Jeden Versuch mit ihr zu sprechen und ihr näher zu kommen, blockt sie komplett ab. Nur seine Schwester Lydia hat Verständnis für seine Situation und ermuntert ihm zum Kampf um Rubys Herz.

Finden Ruby und James wieder zueinander? Oder ist ihre Liebe und Vertrauen für immer zerstört?

In "Save You" geht es dieses Mal nicht nur um Ruby und James, denn auch ihre Geschwister Ember und Lydia erzählen ihre Geschichte bzw. in erster Linie nur Lydia.

Lydia ist von ihrem Lehrer schwanger, doch alleine Ruby weiß über die Schwangerschaft Bescheid. Obwohl sie weiß, dass es Ruby nicht gut geht und sie keine Unterstützung von ihr wegen ihrem Bruder verlangen kann, bittet sie sie um Hilfe. Dadurch entsteht eine gute Freundschaft zwischen den beiden. Leider hat auch sie starken Liebeskummer, was ihrer Situation nicht zu Gute kommt.

Auch Rubys kleine Schwester Ember ist dieses Mal mit von der Partie. Zwar erhält man hier nur wenige Kapitel als Eindruck, aber ich denke, das wird im Finale noch um einiges mehr und vor allem auch dramatischer werden. Denn Ember hat es endlich geschafft: Ruby hat sie mit zur einer Veranstaltung der Maxton Hall genommen. Dort lernt sie jemanden kennen, den ihre Schwester garantiert nicht akzeptieren wird. Mir schwarnt da Böses!

Allem in allem war die Geschichte um Ruby und James recht interessant, leider passiert hier wenig dramatisches und somit wir auch keine richtige Spannung erzeugt. Nach dem ersten Band habe ich wesentlich mehr erwartet. Es war süß, ja, aber leider mehr auch nicht.

Nachdem das Buch wieder einen absoluten Cliffhanger präsentiert, gehe ich aber dieses Mal davon aus, dass Band 3 alles wieder rausreißen wird. Also seid gewarnt: wenn ihr das Buch bis zum Schluss lest, wird etwas unerwartet passiert und das Leben der lieben und ruhigen Ruby wird völlig aus den Fugen geraten!

Auch wenn mich dieser Teil nicht umgehauen hat, freue ich mich auf das große Finale!


Leider bekommt "Save You" von mir nur 2,5 von 5 Sternen!

mehr auf www.dystopia-bookworld.com

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

Maskerade (Das Double der Prinzessin 1)

Tanja Penninger
E-Buch Text: 296 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.04.2018
ISBN 9783646301182
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wenn du die Chance bekommst, eine Prinzessin zu werden und in der Welt etwas zu verändern, würdest du dazu bereit sein?



Als der Wirt seine Tochter an den Königshof von Katerra verkauft, hat Lona keine Wahl. Erst nachdem sie verschleppt wurde und vor dem Königspaar des weitentfernten Königreichs steht, erfährt sie, wozu sie dort ist. Sie soll das Double der Prinzessin werden!

Doch schnell merkt Lona, dass etwas nicht stimmt und begibt sich auf die Suche nach einem Geheimnis, das nie hätte entdeckt werden dürfen...


_______________________________________________


Nachdem ich das Glück hatte mit Tanja Penninger ein Interview zu führen (ihr könnt dieses auf meinem Blog nachlesen), stieß ich auf ihre Dilogie "Das Double der Prinzessin." Gleich der Titel ließ mich ahnen, dass hier eine spannende Geschichte hinter steckt. Allerdings habe ich eher gedacht, dass die Wirtstochter ein Stuntdouble werden soll und die heiklen Szenen der Prinzessin übernehmen soll. Ich habe nicht damit gerechnet, dass sie das ganze Leben übernehmen wird.

Lona ist die offene, herzliche und begabte Tochter eines Wirtes. Obwohl sie ihren Vater immerzu im Wirtshaus unterstützt, verkauft dieser sie an die Männer des Königshofs Katerra. Entsetzt darüber, dass sie aus ihrer Familie und von ihrem Freund gerissen wird, befürchtet sie, nur zur Unterhaltung des Hofes zu dienen. Doch welche Aufgabe sie erhalten wird, hätte niemand mit gerechnet.

Unter den eisigen Augen der Königin und ihrem Gemahl wird sie betrachtet wie ein Stück Fleisch zum Verkauf. Erst als alle Anwesenden ihr Aussehen akzeptieren, erfährt Lona, dass sie ab sofort das Double der Prinzessin spielen soll. Nur die Frage "warum" will ihr keiner erklären...

Am Hofe darf niemand außer dem inneren Kreis die Wahrheit erfahren. So passiert es, dass auch Lona soweit in ihre Rolle geschlüpft ist, dass sie sich selbst fast vergisst. Die alte Lona rückt in den Hintergrund und Prinzessin Marlena kommt an die Oberfläche.

Als Prinzessin lernt sie somit den Prinzen Sebastian - Ian - aus Alador kennen. Obwohl sie weiß, dass er ihre wahre Identität nicht kennt, verliebt sie sich in ihn und wünscht sich die Ehe zwischen dem Königshaus Alador und Katerra. Denn sie würde Ian als Marlena heiraten.

Lona ahnt nicht welches Geheimnis hinter den Mauern des Hofes verborgen ist, bis sie sich auf die Suche nach der echten Prinzessin macht. Doch was sie entdeckt, überschattet alle Erwartungen...

Obwohl die Autorin Tanja Penninger einen recht altbackenden Schreibstil bzw. Sprachgebrauch verwendet, passt es zu dem Stil der Geschichte ganz gut. Es ist recht hochgestochen, aber der Zeitepoche der Geschichte angemessen. Für mich hat es jedoch etwas gedauert darüber hinweg zusehen, da ich lieber den Jugendstil lese und nicht gerne Wörter in Büchern habe, die man im normalen Sprachgebrauch nicht mehr verwendet. Aber nach einigen Kapiteln konnte auch ich mich dran gewöhnen und es fiel mir nur noch gelegentlich auf.

Der Fantasy-Roman handelt um 4 Königreiche. Ein Königreich wurde durch eine Mauer von den anderen getrennt, denn dort leben die magischen Fabelwesen wie z. B. Hexen. Da zwei der Königreiche die Magie verboten haben, sind ihnen die Fabelwesen ein Dorn im Auge. Allerdings merkt man nicht ganz so extrem die Fantasywelt in Band 1, was ich persönlich sehr gut finde. So hat man noch die reale Welt und die Fantasywelt vor Augen.

Die Geschichte ist wirklich spannend geschrieben und immer wieder kommen unerwartete neue Probleme auf Lona zu. Es ist kein Buch bei dem man die nächsten Szenen schon erahnen kann und das ist mal eine gesunde Abwechslung. Da macht auch das Lesen Spaß und die eigene Fantasie wird angeregt.



Ich hatte das Buch in einem Rutsch durch und habe es genossen. Deswegen erhält "das Double der Prinzessin - Maskerade" 5 von 5 Sternen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

SCHATTENORDEN 1.1: Entscheidungen

Dana Müller-Braun , Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei bittersweet, 18.04.2018
ISBN 9783646604467
Genre: Sonstiges

Rezension:

Endlich ist es soweit, die Autorinnen der Königlich-Reihe Dana Müller-Braun und der SoulSystems-Serie Vivien Summer haben das erste Band ihrer neuen gemeinsamen Serie veröffentlicht.

Mit Schattenorden haben sie die Zwillingsschwestern Laya und Kija in die Welt der ägyptischen Mythologie entführt. Endlich mal andere Gottheiten als immer nur die griechischen Götter Zeus, Aphrodite und co.

Meinen Geschmack haben sie damit absolut getroffen und kurz einen Kindheitstraum aufleben lassen. Statt wie alle anderen Kinder Feuerwehrmann, Arzt, Polizist etc. als Traumberuf zu haben, wollte ich immer Archäologin werden und die Religion und Lebensweise des Ägyptischen Reichs ergründen. Also eine Geschichte, die wirklich perfekt für mich ist.

Ich habe für euch den wirklich sehr gelungenen und interessanten Buchtrailer eingefügt. Dort erhaltet ihr auch einen kurzen Eindruck über die Vorgeschichte der Götter und das Schicksal der Zwillingsschwestern. Tatsächlich war ich noch nie so fasziniert von einem Buchtrailer. Da wurde eine hervorragende Arbeit geleistet.

Kija und Laya gleichen sich äußerlich wie ein Ei dem anderen. Trotzdem sind sie von Grund auf völlig unterschiedlich. Während Laya das scheinbar hervorragend brave Töchterchen ist und jede Konfrontation aus dem Weg geht, ist Kija fast schon die schwarze Witwe. Von dem Titel "Lieblingstochter" hat sie sich schon lange verabschiedet und ist zur kleinen Rebellin mutiert. Meinungen anderer, bis auf die ihrer Schwester, sind ihr völlig gleich.

Zusammen waren sie immer unzertrennlich, doch auch bei Zwillingen kommt einmal der Tag der Entscheidung. Als Töchter von Nephtys und Osiris beherbergen sie die Kraft beider Götter in sich. Doch für die Ausbildung ihrer Kräfte müssen sie sich für eine Macht entscheiden und einen Beruf des Schattenhüter oder Schattensucher wählen. Zu einer Seite erzogen, bedeutet nicht, diesen Weg auch zugehen. Für welche Seite werden die Zwillinge sich entscheiden?

Schattenorden 1.1 wird von der geballten Frauenpower der Autorinnen beherrscht, die es geschafft haben ihre individuellen Schreibstile zusammen zu fügen und eine spannende Geschichte aus den Blickwinkeln der Schwestern zu schaffen. Vivien Summer ist in die Rolle der Laya geschlüpft und Dana hat ihre Schwester Kija übernommen. Wie viel wohl von den Autorinnen in den Protagonistinnen steckt? Zwischenzeitlich haben Vivien und Dana ihren Followern einen Einblick ihrer Nachrichten gewährt und gezeigt wie sie im realen Leben als die Verkörperung von Laya und Kija kommuniziert haben. Eine interessante Lösung.

Schattenorden besteht aus mehreren kurzen Bänden, die zum Glück der Leser monatlich veröffentlicht werden. So wird die Anhängerschaft gewährleistet und die Leser trotz kurzem Lesevergnügen eine Befriedigung verschafft.

Ich bin total glücklich mit der neuen Serie und muss nur noch knapp eine Woche auf Band 2 warten! Juhu! Dieser ist ab sofort vorbestellbar und absolut zu empfehlen.

 

Schattenorden 1.1 erhält selbstverständlich 5 von 5 Sternen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"verrat":w=1,"gefahr":w=1,"dystopie":w=1,"romantasy":w=1,"königin":w=1,"rebellion":w=1,"genmanipulation":w=1,"geheimorganisation":w=1,"perfekte":w=1,"imperfekte":w=1

Königlich verloren (Die Königlich-Reihe 4)

Dana Müller-Braun
E-Buch Text: 381 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.05.2018
ISBN 9783646604276
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nun ist es leider so weit, mit Königlich verloren hat die Autorin Dana Müller-Braun das Finale meiner heißgeliebten Königlich-Reihe eingeläutet. Auch wenn mein Herz und meine Lesesucht aufgrund des Endes weint, bin ich froh über diese Serie.

Die Autorin hat es geschafft mich von der ersten Seite an in ihren Bann zu ziehen und mein Leben mit dem von Insidia für eine Weile eintauschen zu lassen. Mit Insidia konnte man alle Facetten der Gefühlswelt durchleben, von stumpf und kalt bis hin zu triefendem Ehrgeiz und geballter Liebe. Alles was eine starke und zugleich verletzte Persönlichkeit ausmacht, trägt die kleine Geheimagentin in sich. Es ist leicht sich in ihr zu verlieren.

Aber nicht nur Insidia hat viel erlebt, durchlebt und gelernt, sondern auch der wundervolle zukünftige König von Insidia: Kyle. Kyle wusste seit der Kindheit, dass Insidia kommen wird und seinen Thron streitig machen wird. Doch aus einer kleinen Laune heraus, sie bei der Zugfahrt zu begleiten, wurde eine Liebesgeschichte mit sehr viel Herzblut. Blut ist hier auch tatsächlich viel geflossen.. :P

Kyle ist der Traum aller Frauen. Er ist witzig, charmant, höflich, kämpferisch, ein Prinz, ein Arsch, ungehobelt, arrogant und selbstverliebt. Also ein Mann, der für einen da ist, wenn man ihn braucht und jemand, den man hin und wieder in den Arsch treten muss. Wer will schonen einen 100 %igen perfekten Mann? Gibt es ja nichts mehr zu tun und ist daher langweilig.

Zusammen mit ihren Freunden sind sie ein unschlagbares Team. Wenn nicht zwischendurch das PG alles ruinieren würde.

So jetzt Schluss mit dem Schwärmen kommen wir zum wichtigen Teil!



Nachdem Band 3 so schrecklich offen beendet wurde, als Kyle vom PG in den Thronsaal geschleppt wurde und die neue blutverschmierte Königin Insidia vorgefunden hat, war ich mehr als gespannt über die Erklärung. Auch wenn nun Insidia die Macht hat das weitere Vorhaben des PG zu vereiteln, war es ein teurer Preis um auf den Thron zu steigen. Wieder ein Ereignis das dem Leser Mitleid nahe bringt.

Insidia ist die Königin des gleichnamigen Landes, doch was bedeutet das? Für Insidia bedeutet das leider gar nichts. Nie wollte sie dieses Amt haben und nun ist sie die vermeintlich alleinige Herrscherin. Herrscherin, ha Pustekuchen! Insidia hat rein gar nichts zu melden. Sie ist allein das Aushängeschild des PG. Sie soll das Volk im Namen von dem angeblich toten Gregori zerspalten und den Hass auf sich ziehen. Leider auch den Hass ihres geliebten Kyles. Wird er die Wahrheit erkennen oder wird er sie ebenfalls für ihr Handeln hassen?

Obwohl Insidia das PG zerstört und Gregori tot sehen will, sind ihre Hände gebunden. Alleine ihre Freunde im Kerker halten sie an Ort und Stelle.

Königlich verloren steht definitiv für dieses Buch, denn durch viele Rettungsmissionen und Gegenschläge des Feinds wandert Insidia immer zwischen Freund und Gegner hin und her. Also geht sie quasi verloren.. :D Dadurch herrscht es ein stetiges auf und ab der Gefühle. Immer wieder müssen Insidia und Kyle neue Tiefpunkte erleiden und geben trotzdem die Hoffnung nicht auf. Eine Liebe die wohl über den Tod hinaus geht, denn niemand wird verhindern können, dass sie zueinander finden. Das hat auch mir beim Lesen immer wieder Hoffnung gegeben.

Dana lässt mich mit ihren Geschichten und Protagonisten immer wieder mitfühlen und so auch gelegentlich zum Taschentuch greifen. In jeder Minute die ich lese, lebe ich Insidia. Ich trauere, liebe, kämpfe und hoffe wie sie. Was will man bitte mehr in einem Buch?

Wenn ihr bereit seid das Finale der Königlich-Reihe zu lesen, macht euch auf einiges gefasst. Es ist schlimmer wie in einem Krimi, denn ein Geheimnis nach dem anderen wird gelüftet und mit nichts davon hat man wirklich gerechnet. So geheim die Organisation PG ist, so geheim ist auch das Leben der Agentin Insidia. Ein Leben, das sein Schicksal bereits mit der Geburt verwirkt hat.



Ich bin überglücklich über diese fantastische energiegeladene Geschichte und werde sie bei Gelegenheit definitiv erneut und in einem Rutsch durchlesen!

Mit Freuden gibt es 5 von 5 Sternen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=2,"napa valley":w=2,"melinda":w=2,"romantik":w=1,"leidenschaft":w=1,"eifersucht":w=1,"new adult":w=1,"studentin":w=1,"weinberge":w=1,"sternensandverlag":w=1,"c. m. spoerri;":w=1,"cmspoerri":w=1,"dein weg zu mir":w=1,"napavalley":w=1

Melinda

C.M. Spoerri
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 13.03.2017
ISBN 9783906829395
Genre: Romane

Rezension:

Die 21-jährige Melinda ist seit sechs Jahren nach einer schlechten Erfahrung auf Anti-Männer-Kur. Erst als ihre Freundin sie in einem dunklen Raum sperrt und sie einem unbekannten Mann gegenüber steht, zweifelt sie an ihrer Abstinenz. Als beide klare Regeln aufgestellt haben und sich danach nie wiedersehen würden, geht sie auf den Deal ein.

Leider konnte Melinda nicht ahnen, dass der geheimnisvolle Fremde sich bald als ihren Chef herausstellen würde - der größte Playboy des Napa Valleys!

_________________________________________________________________

Auf der Leipziger Buchmesse 2018 kam ich nicht umher den schnuckeligen Stand des Sternenversand Verlages zu besuchen. Zum Glück! Denn "Melinda" entpuppte sich als kleines erotisches Schätzchen.

Die 356 Seiten voller Knistern und erotischen Gelüsten hat mich von meiner Ausbeute als erstes angezogen. Somit war recht schnell klar, dass ich meinen freien Tag nutzen musste um dieses Buch zu verschlingen.

Melinda ist ein eigenständiges aber leicht einzuschüchterndes Mädchen, das erst im Laufe des Buches zu einer selbstbewussten jungen Frau heranwächst. Auch wenn sie unabhängig sein möchte, steht sie sehr unter den Fuchteln ihres Vaters. Der mit ihrem Umgang zu Napa Valleys Playboy kein Verständnis hat.

Hingegen ist Armando nach Außen hin der klassische Frauenaufreißer. Er weiß einfach wie man mit einer Frau umzugehen hat, um sie gradewegs in sein Bett zu bekommen. Doch damit versucht er nur seine verletzliche Seite zu verstecken. Denn auch er hat Gefühle, die bereits öfters verletzt wurden.

Melinda fühlt sich zu ihm hingezogen, aber hat Angst vor Männern. Amando will sie und versucht es mit allen Mitteln seines Charmes.

Um für beide Seiten Verständnis und einen Eindruck in die Gefühlswelt zu erhalten, hat sich die Autorin für einen Blickwechsel der Geschichte entschieden. Nicht unbedingt für jeden was, aber ich liebe es. Dadurch kann man noch tiefer in das Geschehen eingreifen und den Charakter und die Geheimnisse mehr in sich aufnehmen.

Auch wenn mir der Schreibstil von C. M. Spoerri gefallen hat, wurden meiner Meinung nach viel zu viele Sätze in Klammern geschrieben. Zitat: "Wir hatten noch viel (sehr viel... sehr, sehr viel...) getrunken..." Sie hat quasi zu ihren Erzählungen nochmal die Gedanken dazu gefügt. Prinzipiell ist es auch nicht schlecht, aber es kam wirklich häufig vor. Das war leider etwas schade.

Trotzdem gefällt mir das Buch und die Protagonisten darin. Es sind frische Charaktere in die man sich leicht reinversetzen kann und so macht das Lesen wirklich Spaß. Ich kann euch das Buch wirklich empfehlen. Freut euch auf einen klassischen New Adult Roman.

Melinda - Dein Weg zu mir erhält von mir 4 von 5 Sternen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

160 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"liebe":w=2,"new york":w=2,"new-adult":w=2,"bad boy":w=2,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"hochzeit":w=1,"love":w=1,"band 2":w=1,"verlangen":w=1,"lyx":w=1,"lyx verlag":w=1,"auszeit":w=1

All for You – Liebe

Meredith Wild , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305908
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Um ihre Karriere voran zu treiben, hat Vanessa Hawkins sich für den Umzug ins weit entfernte New York entschieden. Dort lebt sie nur für ihren Job als Assistentin ohne richtige Freizeit. Da kommt die Auszeit für die Hochzeit ihrer besten Freundin am Strand sehr gelegen.

Als dann auch noch der attraktive Trauzeuge des Bräutigams kaum die Finger von ihr lassen kann, scheint einer heißen Affäre nichts im Weg zustehen - wäre Darren Bridge nicht der größte Frauenaufreißer. Trotzdem will sie ihn wenigstens für eine Nacht, auf die Gefahr hin, dass sie ihr Herz an ihn verliert...


__________________________________________


Erst nachdem ich "All for you - Liebe" gelesen habe, habe ich entdeckt, dass es sich eigentlich um den zweiten Band der "Bridge"-Reihe handelt. Da ist es gut, dass die drei einzelnen Bände unabhängig voneinander gelesen werden können. Allerdings um wirklich jedes Detail zu kennen, sollte man schon bei Band eins anfangen.

In New Adult oder Erotik-Romanen gibt es sehr häufig Protagonistinnen, die Karriere machen und unabhängig sein wollen. Sie wollen ihrer Familie und der Welt zeigen, wie sie es ganz alleine schaffen können. So ist es auch in diesem Erotik-Roman.

Vanessa wollte nicht in ihrem kleinen Heimatort bleiben und das Hausmütterchen spielen. Deswegen ist sie nach New York gezogen um ihre Karriere an zu treiben. Obwohl sie nicht mal weiß, in welcher Branche sie Karriere machen will. Also fing sie als Assistentin an. Einen Beruf für den Vanessa ihre ganze Freizeit opfert.

Das Gegenteil zur Karrierefrau Vanessa ist der leidenschaftliche Feuerwehrmann Darren. In einer reichen Familie aufgewachsen, wollte er nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten und hat sich für seine Leidenschaft entschieden - das Retten von Menschenleben. Als gelegentliche Aushilfe im Fitnessstudio seines Bruders lernt er sehr viele Frauen kennen, die gerne auch mehr als einen Trainer in Darren sehen. So eilt ihm sein Ruf als Herzensbrecher voraus.

Erst als Vanessa und Darren aufeinander treffen und den Urlaub zusammen verbringen, ändert sich alles...

"All for you" beschreibt eine Liebesgeschichte in der Liebende alles für einander aufgeben. Die Protagonisten denken über ihr bisheriges Leben und die aktuelle Situation nach und merken erst jetzt, welche Fehler sie begangen haben. Sie versuchen für die Liebe besser zu werden.

Dazu kommen heiße erotische Sexszenen, die das Blut zum Kochen bringen. Eine Leidenschaft entfacht zwischen Vanessa und Darren. Trotz Warnungen die Finger von einander zu lassen, verbringen sie eine gemeinsame Nacht miteinander...

Die Sexszenen sind wirklich ausführlich und erotisch beschrieben. Leider fehlt das bei der Liebesgeschichte. Sie ist meiner Meinung nach etwas stumpf beschrieben und der Funken sprüht einfach nicht über. Vanessa ist so in ihrer Karriere fest gefressen, dass sie lieber ausgeschlafen ist und Darren nur am Wochenende sehen will, als mit ihm das Bett zu teilen. Damit meine ich nicht, dass sie ständig Sex haben sollen. Sie sind ein frisches Paar und erwachsen, will man dann nicht jede freie Minute zusammen verbringen und wenn es einfach nur gemeinsames Einschlafen ist? Das nimmt der Lovestory ein wenig den Wind aus den Segeln...

Das Buch ist eine gute Nachtlektüre oder für zwischen durch, aber keine Geschichte die mich aus dem Hocker reißt. Ich bereue es nicht, sie gelesen zu haben, aber ich habe etwas mehr erwartet.



Aus diesem Grund vergebe ich für den zweiten Band "Liebe" der "Bridge"-Reihe 3 von 5 Sternen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

293 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"dystopie":w=4,"tag":w=3,"zero":w=3,"conversion":w=3,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"familie":w=2,"geheimnis":w=2,"verrat":w=2,"schwangerschaft":w=2,"nacht":w=2,"sternensandverlag":w=2,"mord":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1

Conversion - Zwischen Tag und Nacht

C.M. Spoerri , Jasmin Romana Welsch
Flexibler Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 28.08.2016
ISBN 9783906829234
Genre: Fantasy

Rezension:

Für gewöhnliche beschreibe ich den Inhalt des Buches mit eigenen Worten, aber hier musste ich einfach das Original übernehmen. Es zeigt einfach den Witz und den Charme der beiden Protagonisten Skya und Zero auf Anhieb. Das war auch der Grund, warum ich unbedingt diese Dystopie in Händen halten wollte. Da konnte ich natürlich nicht an der Auslage des Sternensand Verlags auf der Leipziger Buchmesse 2018 vorbei gehen...

Diesen schönen dicken Wälzer habe ich heute Morgen angefangen und in einen Rutsch durch gelesen. Was blieb mir bei dieser Geschichte auch anderes übrig?! Sie hat mich wieder voll in ihren Bann gezogen und mich erst nach dem letzten Satz wieder ausgespuckt. :D

Conversion handelt um zwei Inseln mit Begabten. Da ist die Insel Diés mit klugen und gewissenhaften Anbetern der Sonnengöttin Solaris und durch eine Grenzinsel abgetrennte Insel Nox. Die Nox sind starke Bewohner, die ihre Kraft nur in der Nacht erhalten und somit tagsüber schlafen.

Die Diés und Nox hassen sich abgrundtief und jeder Kontakt wird mit dem Tod bestraft. Doch das hielt Mona und Calem nicht davon ab, ein Kind zu zeugen... Um ihre Geschwister vor dem drohenden Unheil zu bewahren, taten sich die Diés Skya und der Anführer der Nox Zero zusammen und versteckten sie in einer Höhle.

Doch Skya und Zero sind von ihren Vorurteilen gegenseitig stark belastet und zum Hass erzogen worden. Nur zum Willen ihrer besten Freundin und Schwester und seinem Bruder versuchen sie miteinander aus zu kommen. Leichter gesagt als getan...

Genau diese Verachtung und unterschwellige Unsicherheit der beiden macht dieses Buch so interessant. Skya und Zero sind beide zu führenden Persönlichkeiten herangezogen worden und kommen sich dadurch ständig in die Quere. Aber gerade diese Dialoge mit wüsten Beschimpfungen wurden so klasse geschrieben, dass man ständig mit einem Schmunzeln auf den Lippen am Lesen war.

Überraschend war die schnelle Wendung ihrer Beziehung. Meisten mag ich es nicht, wenn die Protagonisten früh ihre Liebe sich selber eingestehen und die Gefühle zu lassen. Doch hier war es nicht so gezwungen und in die Geschichte gedrängt worden.

Mir hat es wirklich Spaß gemacht der Geschichte zu folgen und mich in die Perspektivwechsel zwischen Skya und Zero fallen zu lassen.

Es scheint so, als hätte ich an diesem Buch nichts zu meckern und somit kann ich mich beruhigt in den zweiten Teil stürzen!

 

Genau das ist auch der Grund, warum "Conversion - zwischen Tag und Nacht" von mir 5 von 5 Sternen erhält.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

"mord":w=1,"ermittler":w=1,"vorzeit":w=1,"quarantäne":w=1,"implantate":w=1,"alte zeit":w=1,"ungeklärter todesfall":w=1,"ruinenstädte":w=1,"holzpfosten":w=1,"kaputte gitarre":w=1,"meerglasanhänger":w=1,"erdbohrer":w=1,"dyastopie":w=1,"reise an die küste":w=1,"solarautos":w=1

Die Banner von Haven

Carrie Vaughn , Gesine Schröder
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 09.02.2018
ISBN 9783038800088
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich so lange auf das Exemplar "Die Banner von Haven" gewartet habe, war ich etwas überrascht über die Handlungen des Buches. Ich kann nicht genau sagen, was ich erwartet habe, aber mit einer klassischen Dystopie habe ich schon gerechnet. Klassische Dystopie im Sinne von Enid, die Ermittlerin, erkennt die falschen Regeln der Regierung und stürzt diese. Jedoch war die Geschichte ein Krimi im dystopischen Stil. Bis auf den Neuaufbau der Orte und Neuorganisierung der Führung hat es nicht viel von einer Dystopie.

In der Geschichte geht es um die Ermittlerin Enid, die die Regeln und Ordnung der Region bewahren, die Verstöße aufdecken und die Bürger disziplinieren soll. Dazu hat sie die Macht über ein Haushalt, in dem Menschen sich zusammen getan haben, oder auch über ein ganzes Dorf eine Bannersperre auszusprechen.

In der Küstenregion ist es nicht erlaubt ein Kind zu gebären ohne Erlaubnis der Regierung. Es muss erst gewährleistet sein, dass der Zusammenschluss des Haushaltes hart genug gearbeitet hat, um einen weiteren Mitbewohner ernähren zu können. Sollten sie es geschafft haben, erhalten sie ein rotes Banner und damit die Erlaubnis ein Kind zu bekommen.

Aus diesem Grund werden Ermittler im ganzen Land gefürchtet. Sie decken jedes noch so kleines Vergehen auf. Auch wenn ein Feld bestellt wird, das eigentlich für dieses Jahr ruhen sollte. Es dient zum Schutz der Erde und somit auch den Menschen. Ist ein Feld zu sehr bewirtschaftet worden, trägt es bald keine Früchte mehr und ist nutzlos.

Als Enid mit ihrem Partner und alten Freund Thomas in einen Nachbarort gerufen werden, muss sie ihren ersten Todesfall untersuchen. Doch sie hat nicht damit gerechnet mit ihrer Vergangenheit konfrontiert zu werden, denn ihre ehemalige Jugendliebe Daks ist ein Teil des Falls.

Nun beginnt ein Kapitelwechsel zwischen dem aktuellen Mordfall und ihrem Abenteuer mit Daks unterwegs durch die Küstenregion. Ich persönlich mag diesen Wechsel der Zeiten nicht. Immer wenn es gerade in einem Kapitel spannend wird, wird man durch den Sprung in die Vergangenheit rausgezerrt und muss sich die Liebeleien der Jugendlichen durchlesen. Dabei gibt es kaum ein Zusammenhang zwischen den beiden Geschichten. Mir kommt es eher wie ein Lückenfüller vor.

Es war schon interessant wie ein Ermittler ohne jeglichen technischen Schnickschnack ein Mordfall aufklärt, allerdings hat sich die Geschichte gezogen und war recht trocken formuliert. Nachdem ich mich auf eine spannende Dystopie gefreut habe, wurde ich wegen einem weniger dramatischen Krimi enttäuscht. Die Banner von Haven hatten so viel Potenzial für eine aufregende klassische Dystopie, doch leider wurde diese nicht genutzt. Klar, es ist mal was anderes, aber auch einen dystopischen Krimi hätte man etwas aufbauschen können um die Leser zu fesseln.

Allem in allem will ich die Geschichte nicht schlecht reden, nur leider hat sie meinen Geschmack definitiv nicht getroffen. Vielleicht sollte jemand das Buch lesen, der auch gerne mal Krimis verschlingt.

 

Mich hat die Geschichte bedauernder weise nicht überzeugt, deswegen erhält "Die Banner von Haven" nur 2 von 5 Sternen!


mehr auf www.dystopia-bookworld.com

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(175)

415 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 104 Rezensionen

"liebe":w=10,"schweden":w=7,"after work":w=7,"chef":w=5,"mobbing":w=4,"simona ahrnstedt":w=4,"#lexia":w=4,"liebesroman":w=3,"werbung":w=3,"adam":w=3,"erotik":w=2,"lyx":w=2,"lyx verlag":w=2,"stockholm":w=2,"new-adult":w=2

After Work

Simona Ahrnstedt , Antje Rieck-Blankenburg
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736305595
Genre: Liebesromane

Rezension:

After Work behandelt ein sensibles Thema, dass die Menschen bis ins extreme unterschiedlich sehen und wahrnehmen: Gewicht.

Lexia ist eine Frau mit Rundungen und alles andere als ein Hungerhaken. Sie steht zu ihrem Gewicht und zu ihrem Essverhalten. Trotzdem muss sie seit ihrer Kindheit den Spott ihrer reichen und schlanken Mitmenschen anhören. Das lässt auch im Erwachsenenalter nicht nach. Immer wieder muss sie sich den hämischen Blicken bis hin zu fiesen Kommentaren aussetzen. Das kostet viele Nerven und Kraft.

Doch statt sich unterkriegen zu lassen, hat Lexia sich ihren Traumjob als Werbetexterin in einer Männer dominierten Branche besorgt. Mit dem Hintergrund, dass sie nun mit dem Ehemann ihrer größten Peinigerin zusammen arbeiten muss und natürlich ist er kein Deut besser.

Als Lexia dann vom Verkauf ihrer Werbefirma erfährt und den Führungswechsel, beschließt sie mit ihren Freundinnen auszugehen. Doch auch ihre Rivalin ist Teil der Mädchenclique und sorgt für eine Nacht ohne Lexia.

Also beginnt Lexia am ursprünglichen Treffpunkt in einer Bar den Abend alleine mit Alkohol zu verbringen. Nach ein paar Getränken gesellt sich ein attraktiver und durchtrainierter Mann zu ihr an die Theke. Aus betrunkenem Kopf heraus erzählt ihm Lexia ihre ganzen Ängste und Geheimnisse. Darunter ihr größtes Problem: das Übergewicht. Nach ein paar Gläsern zu viel überfällt sie den Mann und küsst ihn.

Als Lexia am nächsten Tag völlig verkatert zum Morgenmeeting erscheint, wird der neue Geschäftsführer vorgestellt. Adam Nylund ist in der Finanzbranche bekannt wie ein bunter Hund und soll die Firma für seinen Freund und Chef auf Fordermann bringen. Leider ist er auch der attraktive Mann aus der Bar, dem Lexia nicht nur geküsst, sondern auch auf die Schuhe gekotzt hat.

Ab hier beginnt ein Wechselbad der Gefühle, der einem schon etwas nerven kann. Immer wieder gestehen Lexia und Adam sich ihre Zuneigung selber und dann sind sie wieder der Meinung, dass es das Arbeitsverhältnis ruinieren würden. Ein Schritt nach vorne, drei wieder zurück. Leider zieht das die Geschichte ganz schön weit raus. Für mich war das etwas anstrengend, da ich immer dachte, jetzt aber und dann doch wieder nicht.

Außerdem habe ich mich immer gefragt, wie Übergewichtig Lexia denn eigentlich ist. Es wird immer über die allgemeinen Ansichten des Themas gesprochen, zum Beispiel, dass man ab Konfektionsgröße 40 bereits als übergewichtig klassifiziert wird, aber welches Gewicht, BMI, Kleidergröße etc. Lexia hat, wird nie erwähnt. Sie wird oft dargestellt, also würde sie mächtig viel Essen und dann heißt es wieder nur üppige Brüste und schöne Rundungen. Was genau heißt das?

Übergewicht kann vieles bedeuten. Es könnte sein, dass Lexia einfach nur nicht in der Magermodelwelt stand halten würde und einfach ganz normal+ gebaut ist oder dass sie wirklich einen dicken Bauch und einen zu großgeratenen Hintern hat.

Ich persönlich kenne das Thema Übergewicht am eigenen Leib, haha. Deswegen wollte ich das Buch auch unbedingt lesen, einfach weil ich mich mal wirklich mit der Protagonistin identifizieren kann. Das fiel mir hier aber zum Teil etwas schwer. Wenn man wirklich von Kindesbeinen an übergewichtig ist und nicht nur leichte Rundungen aufweist, fühlt man sich hier ganz schön minderwertig... Dass dann noch das schöne Cover mit einer schlanken Frau geziert wird, macht das Ganze nicht gerade besser...

Sollte sie wirklich richtig übergewichtig sein, ist die Wahrscheinlichkeit ein Gott von Mann wie Adam zu bekommen gegen Null. Ja, es macht Hoffnung und Mut, kann aber auch gewaltig in die Hose gehen.

Leider hat mich an der Schreibweise von Simona Ahrenstedt die dauerhaften Wiederholungen der Probleme von Lexia und hauptsächlich Adam gestört. Immer wurde die Vergangenheit der beiden als Grund für sämtliche Charakterzüge oder Ereignissen genutzt. Ich weiß nicht, wie oft ich lesen musste, dass Adam als Kind geschlagen und misshandelt wurde, obwohl das in den Moment nicht rein passte. Normalerweise ist das nicht der Stil der Autorin.

Die Geschichte hatte so viel Potenzial, aber leider wurde der Großteil verschenkt... Ich habe mich über einen romantischen und einfühlsamen Roman gefreut, der mich leider enttäuscht hat. Nur das Ende und die flüssige Schreibweise konnte noch ein wenig was retten.

 

Aus diesen Gründen erhält "After Work" leider nur 2 von 5 Sternen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"liebe":w=1,"krieg":w=1,"dystopie":w=1,"wissenschaft":w=1,"götter":w=1,"monster":w=1,"veränderung":w=1,"forschung":w=1,"teil 2":w=1,"neue welt":w=1,"c.m. spoerri":w=1,"jasmin romana welsch":w=1,"conversion":w=1

Conversion (Band 2): Zwischen Göttern und Monstern

C. M. Spoerri , Jasmin Romana Welsch
Flexibler Einband: 438 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 20.10.2017
ISBN 9783906829654
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, independently published, märz 2018

Schattenlicht: Goldenes Licht

Izzy Maxen
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Independently published, 23.03.2018
ISBN 9781980606307
Genre: Sonstiges

Rezension:

In einer Welt aus Farben steht Gold für das Lichtland und die Prinzessin Sienna. Aufgewachsen in einem goldenen Schloss und versprochen an den dunklen König.

Kurz vor ihrer Hochzeit kehrt jedoch der geheimnisvolle Thy in ihr Leben und zeigt ihr die Schattenseite ihres Königreichs und der Macht ihrer Stiefmutter.

Nach dem ihr Vater in einen langen Schlaf fiel, hat seine neue Frau die Herrschaft übernommen und einen Krieg gegen ein krankes Volk beschworen.

Sienna kann nicht mehr zwischen richtig und falsch unterscheiden. Sie weiß, es muss etwas geschehen, doch nur Thy kann ihr die Wahrheit zeigen. Kann sie ihm vertrauen? Kann sie ihr Land vor dem Chaos retten?

 

 

 

Dank Netzwerk Agentur Bookmark durfte ich mich über dieses schöne Buch freuen! Es zieht den Leser in eine farbenfrohe, schöne aber auch ungerechte Welt hinein.

Die Lichtprinzessin Sienna hat ihr Leben lang nur von ihrem dunklen Prinzen geträumt und mit der Regierung ihres Vaters keine Zeit verschwendet. Doch als ihr langersehnter König des Schattenlandes zur Vereinigung ins Lichtland kommt, überschlagen sich die Ereignisse.

Plötzlich steht ein fremder Junge mit seltsamen Augen mitten in der Nacht in ihrem Zimmer und verschwindet wieder ins Nichts. Bis Thy Tage später wieder erscheint und Sienna das Leben außerhalb der Mauern des Schlosses zeigt. Was sie sieht, ist jedoch nicht das kraftvolle und heile Lichtland, das sie zu finden erhoffte und ihr wird klar, dass sich etwas grundlegendes ändern muss...

Sienna war bisher immer ein kleines naives Mädchen, das das Unheil um sie herum nicht sehen wollte. Erst als Thy in ihr Leben tritt scheint sie der Wahrheit ins Auge zu sehen. Aber was kann eine Prinzessin ohne den Halt ihres Vaters alleine ausrichten? Und die Prophezeiungen ihrer kleinen Schwester Rhea scheinen ihr Vorhaben zum Scheitern zu verurteilen.

Thy hingegen gibt seine Geheimnisse nicht preis und davon scheint er wirklich viele zu haben. Er ist arrogant und dreist. Trotzdem steht er auf der Seite der armen und kranken Grauen und will Sienna das Schicksal der Menschen näher bringen. Aber viel Vertrauen hat er wohl nicht in die Lichtprinzessin.

Wie ihr sicher schon gemerkt habt, ist dieses Buch voller Magie und Fantasie. Ein Fantasyroman wie aus einem Bilderbuch. Es wurde eine wunderschöne Kulisse mit hellen und dunklen Momenten gestaltet. Vor meinen Augen konnte ich direkt eine Landkarte der Spiegelwelt erzeugen. Der Fokus fiel auch sehr viel auf die Augenfarbe und die kleinen farblichen Sprenkel dort drin.

Die Autorin hat wieder eine klassische Dreiecksbeziehung beschrieben. Denn Sienna liebte immer ihren dunklen Prinzen und auch er will sie, bis Thy in ihr Leben trat. Er hat sich mit seiner Dreistigkeit langsam in ihr Herz geschlichen. Wen wird sie am Ende wählen? Das wird die Trilogie wohl noch zeigen. Mein Favorit ist eindeutig Thy! Ich bin immer für die Arschl***er ;)

In Schattenlicht geht es um die Rettung der Spiegelwelt und dessen Bewohner. Dazu begibt sich Sienna auf ein gefährliches Abenteuer und die Suche nach der Wahrheit.

Ich mag diese Geschichte, auch wenn im ersten Band noch so gut wie gar nicht über das eigentliche Ziel gesprochen wird. Ich habe das Gefühl, dass der Lauf der Geschichte recht langsam voran schreitet. Denn bis auf das Ende, wo alles auf einmal passiert, zieht es sich etwas. Nur sehr langsam versteht Sienna was eigentlich vor sich geht außerhalb und innerhalb des Schlosses.

Trotzdem bin ich etwas traurig darüber, dass ich jetzt bis Herbst auf den zweiten Teil warten muss, denn ich bin gespannt wie es mit Sienna, Thy und dem dunklen König weiter geht.

 

Schattenlicht - Goldenes Licht erhält von mir 3 von 5 Sternen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"mars":w=2,"impress":w=2,"soulsystems":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"verrat":w=1,"dystopie":w=1,"scifi":w=1,"rebellen":w=1,"system":w=1,"ella":w=1,"river":w=1,"rhea":w=1,"caden":w=1

SoulSystems - Erkenne, was du bist

Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.04.2018
ISBN 9783646603798
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Caden wurde von Rhea getrennt. Nun soll sie mit einem anderen Insassen ein Kind zeugen. Doch Caden gehört zu den Rebellen und zusammen planen sie eine Rettungsaktion.

Währenddessen erfahren Ella und River ein folgenschweres Geheimnis, das ihre Beziehung zerstören könnte. Das scheint jedoch nicht ihr größtes Problem zu sein, denn das Rebellenlager ist in Gefahr.

Die Spionin Taissa kann den Rebellenanführer nicht rechtzeitig warnen und so bleibt nur noch Max´ Hoffnung in Ella. Denn er kennt als Einziger ihr wahres Geheimnis...

 

 

"Meine Welt bricht auseinander. Alles, von dem ich glaubte, es wäre mein Leben, ist nur noch ein Scherbenhaufen. Du bist der Einzige, der mir noch geblieben ist, River. Du bist beständig und ich will... ich will, dass du eine Entscheidung triffst.

Entscheide dich.

Lou oder ich."

- Zitat von Ella -

 

 

 

Dank der lieben Vivien Summer durfte ich bereits vorab den dritten Band ihrer wundervollen SoulSystems-Serie lesen. Ich liebe einfach diese einzigartige Geschichte rund um das scheinheilige Unternehmen SoulSystems Inc. Und dass sie von meiner Lieblingsautorin geschrieben wurde ist natürlich noch ein Bonus oben drauf. (Ich fangirle jetzt mal richtig hart!)

Das besondere an dieser Reihe sind die vielen verschiedenen Blickwinkel und Protagonisten. Wo es im ersten Band nur um die unscheinbare Deputys Tochter Ella und den geheimnisvollen Rebellen River ging, wurde deren Geschichte im zweiten Band um die Gefängnisinsassen Rhea und Caden erweitert. Zusammen hatten sie die Aufgabe ein Kind zu zeugen. Doch in dem neuen Buch kommen nochmal zwei Protagonisten dazu. Einmal die Spionin bei SoulSystems Inc. Taissa und der Rebellenführer Max.

Auf der Buchmesse Leipzig konnte ich bei der Lesung einer anderen Reihe von Vivien dabei sein und da wurde ihr die Frage gestellt, welcher männliche Protagonist ihr am liebsten gefällt. Sie würde von allen den Anführer Max wählen. Da ich zu dem Zeitpunkt leider noch nichts über Max wusste, war ich jetzt gespannt, welchen Charakter Max aufweist.

Max ist zwar der große berüchtigte Rebellenanführer, aber er wurde nach dem Tod seines Vaters für diese Rolle ins kalte Wasser geschmissen. Deswegen braucht er hin und wieder einen Rat seiner besten Freunde Jules und Taissa. Dafür besucht er Taissa bei SoulSystem in regelmäßigen Abständen und vergisst, dass er sie in große Schwierigkeiten bringen kann. Leider ist er auch zu blind um die Gefühle seiner besten Freundin zu sehen...

Nachdem ich jetzt drei tolle männliche Charaktere kennenlernen durfte, habe ich mich für Team Caden entschieden. Er ist zwar der arroganteste unter ihnen, aber auch der ehrgeizigste.

Bei den Mädels hingegen bin und bleibe ich bei Ella. Ich kann mich mit ihr am meisten identifizieren und mitfühlen. Ständig wird sie mit neuen Offenbarungen konfrontiert und hat es gerade im dritten Band überhaupt nicht leicht.

Ich persönlich hatte keine Probleme mit dem Perspektivenwechsel der sechs Protagonisten, aber ich glaube schon, dass es für manche schwierig werden könnte dem Ganzen zu folgen. Es ist nicht leicht so vielen Geschichten zu folgen. Aber ich denke, dass im vierten Band keine mehr dazu kommen werden, denn es sollte jetzt zum Kampf kommen.

SoulSystem 3.0 ist für mich allerdings der schwächste Band bisher. Bis auf das Drama zwischen Ella und River passiert dieses Mal nicht großartig was. Nur am Ende wird es richtig spannend. Aber da die Autorin für Cliffhanger bekannt ist, wird es auch im dritten Band heftig enden!

Ich muss zugeben, dass mich River in dem Teil ganz schön aufgeregt hat. Er schafft es einfach nicht Lou zu vergessen und sich ganz auf Ella einzulassen. Wo ich am Ende des zweiten Bandes dachte, er hat es endlich kapiert, wird er dieses Mal um das 100-fache zurück katapultiert. Am liebsten würde ich in dieses Buch steigen und ihm den Hals umdrehen. Ich sag ja - Team Ella!

Ich hatte wieder ein ausgezeichnetes Lesevergnügen und muss schon wieder 2 Monate auf Band 4 warten.

 

Da es leider ein paar Schwächen gab, bekommt SoulSystems schweren Herzens dieses Mal nur 4 von 5 Sternen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

dystopie, gesellschaftskritik, kriegsspiel, mars, reihe, science fiction, trilogie, weltall

Red Rising

Pierce Brown , Bernhard Kempen , Martin Bross
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei cbj audio, 27.10.2014
ISBN 9783837129632
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Um ein Leben auf der Oberfläche des Mars möglich zu machen, ist Darrow verdammt als niederster Roter in den Minen zu ackern. Erst als er seine große Liebe verliert, erkennt Darrow die Wahrheit über die Gesellschaft: Der Mars wurde bereits bevölkert und die Goldenen leben im Luxus.
Als Rebell schleust er sich in das höchste Institut der goldenen Elite ein. Darrow will einer von ihnen werden, um sie dann alle zu vernichten...
 


Vor ein paar Wochen wurde ich unerwartet vom Ronin Hörverlag angeschrieben und gefragt, ob ich auch Hörbücher besprechen würde. Ursprünglich hatte ich nie Interesse an einen Hörbuch gehabt. Es sind zwar immer noch Geschichten, die ich auch selber lesen würde, aber das lange Zuhören ist auf Dauer nicht immer einfach. Trotzdem war ich dem Angebot nicht abgeneigt und habe mich auf das Experiment eingelassen... Wie sich herausstellte, habe ich eine gute Entscheidung getroffen!

Ich hatte mich für Darrows Geschichte "Red Rising" von Pierce Brown entschieden, denn diese Dystopie hat mich gleich angesprochen. Zum Teil lag es auch an der tiefen und festen Stimme des Sprechers Marco Sven Reinbold. Stimmen von anderen Personen konnte er gut erkenntlich machen und nachspielen. Eine Hörprobe kann man auf der Website des Ronin Hörverlags testen.
"Red Rising" ist ein klassisches Negativbeispiel für dystopische Gesellschaften. Hier herrscht die Klassifizierung der Menschen in unterschiedliche Schichten, die farblich voneinander getrennt wurden. Das fängt mit dem niedrigsten Rang Rot an und endet bei den einzigartig-vernarbten Goldenen.
Darrow kennt diese Ränge und ihre Aufgaben, aber das bisher alle Farben auf seinen Planeten leben, wurde ihm verheimlicht. Bis er durch den Tod seiner geliebten Frau das Geheimnis erfährt. Also begibt er sich, getarnt als der ihren - ein Goldener, auf seinen Rachefeldzug. Doch wie viele Menschenleben es kostet wird, konnte Darrow nicht ahnen...
Der neue rebellische Goldene schleust sich in das Elite-Institut der jungen Anwärter für Politiker und Herrscher. Was ihm dort gelernt wird, wissen nur die ausgelernten Ex-Schüler. Darrow gelangt in einen Krieg zwischen den Häusern. Um einen ausgezeichneten Ausbildungsplatz zu ergattern, muss er das Spiel gewinnen. Wird Darrow alle besiegen können?
Das Buch ist mit seinen 576 Seiten ein ordentlicher Wälzer und nur was für ausdauernde Leser bzw. Hörer. Das ist bei einer Spielzeit von 16 Stunden und 50 Minuten auch wirklich nötig. Die Geschichte ist wirklich spannend, aber nichts für zartbesaitete. Ich habe noch nie so viele Beleidigungen und Schimpfwörter gehört. Dazu kommen noch viele blutige Szenen, die man sich bildlich vorstellen kann.
Ich würde schätzen, dass ca. 70 % des Buches um den Krieg im Institut handelt. Das zerrt die Geschichte etwas raus, was mich etwas enttäuscht. Allerdings wird die Rebellion wohl im zweiten Band ins Volle gehen und darauf freue ich mich wirklich sehr.

Leider hat der andauernde Krieg mein Durchhaltungsvermögen stark herausgefordert. Das hin und her im eigenen Haus Mars war etwas lästig und hätte ruhig kürzer gestaltet werden können. Deswegen bekommt der erste Band der "Red Rising"-Trilogie auch nur 3 von 5 Sternen! Ich bin überzeugt, dass Band 2 mir weitaus mehr zusagen wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

448 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 107 Rezensionen

"märchen":w=11,"fantasy":w=6,"sternensand verlag":w=5,"maya shepherd":w=4,"die grimm chroniken":w=4,"märchenadaption":w=3,"schneewittchen":w=3,"die apfelprinzessin":w=3,"band 1":w=2,"teil 1":w=2,"gebrüder grimm":w=2,"rumpelstilzchen":w=2,"schneewitchen":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1

Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 146 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 02.02.2018
ISBN 9783906829708
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

78 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"dystopie":w=5,"noah":w=3,"liebe":w=2,"sternensand verlag":w=2,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"leben":w=1,"angst":w=1,"flucht":w=1,"horror":w=1,"hass":w=1,"blut":w=1,"band 2":w=1,"überleben":w=1,"2018":w=1

Countdown to Noah - Unter Bestien

Fanny Bechert
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 03.11.2017
ISBN 9783906829531
Genre: Fantasy

Rezension:

Teile keinen Proviant.
Vermeide jede Berührung.
Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz.
Nacheinander werden die Regeln immer mehr vernachlässigt. Nach dem Chaos in NNY sind Cassidy und ihre Freunde angeschlagen und verletzt. Dabei lauert ihr Feind ständig in der Nähe. Doch ihr größtes Problem ist Cassidy selber, denn der Noah in ihr gewinnt mehr und mehr Kraft. Sollte sie den inneren Kampf verlieren, sind ihre Freunde in weitaus größerer Gefahr.
Wird Cassidy stark genug sein? Kann sie ihre Schwester noch einmal sehen?




Nachdem ich den ersten Band gelesen und geliebt habe, hatte ich natürlich auch gewisse Ansprüche für das Finale. Nun, ich wurde nicht enttäuscht.
Cassidy und Daniel haben alles bekommen um ihren Auftrag erfolgreich zu erfüllen. Nur noch der Rückweg liegt vor ihnen und dann ist Cassidys Schwester endgültig in der Kolonie willkommen. Doch so leicht wird es natürlich nicht.
Der Noah in Cassidy wird stärker und übernimmt immer mehr die Kontrolle. Auch wenn Daniel und sie bisher die Infizierung vor ihren Freunden geheim halten konnten, wird es nun zunehmend schwerer. Bis sie irgendwann völlig die Kontrolle verliert...
Ihre Gefühle zu Daniel kann Cassidy nur noch schlecht verstecken. Obwohl er ihr seine Liebe gestanden hat, tut er so als wäre nie etwas gewesen. Nur im Verborgenen mit kleinen Berührungen oder Blicken zeigt er seine Gefühle. Sie weiß, dass diese Liebe keinen Sinn hat, ist aber trotzdem enttäuscht darüber, dass er nicht zu ihr steht.
Ich bin von dieser Geschichte einfach fasziniert. Sie ist wirklich dramatisch, was einen von der ersten Seite an mit Cassidy mitfühlen lässt. Ich überlege ständig, was ich in ihrer Situation machen würde... Dass ich um meine Geschwister kämpfen würde, steht außer Frage, aber wie steht es mit der Liebe?
Für seine Gefühle kann man nichts und selbst ich als Leser habe mich in Daniel verliebt. Trotz seiner Sprüche, den Beleidigungen und den Rumschubsen hat er Cassidy geholfen und in Schutz vor anderen genommen. Was bleibt da anderes übrig als sein kaputtes Herz endgültig zu verlieren?
Wie Cassidy selber gesagt hat, wird es für Daniel noch schlimmer werden. Er hat sich in ein Monster verliebt, dass ihn in wenigen Tagen als Abendmahl sehen wird. Er wird wahrscheinlich gezwungen werden, das Leben seiner großen Liebe zu beenden und Cassi wird sich einfach nicht mehr erinnern. Das macht die Geschichte nochmal viel trauriger.
Ich würde wirklich gerne die Bücher aus der Sicht von Daniel lesen. Es wäre wirklich interessant seine Gedanken und Gefühle der Situation und Cassidy gegenüber zu lesen. Sollte die Autorin sich dazu entscheiden diesen Weg zu gehen, wäre ich die erste die diesen Band lesen würde!
Bisher habe ich einige Geschichten dieser Art gelesen, aber niemand wurde von dem Virus infiziert. Das ist es was mich an dem Buch sofort angezogen hat. Ein Mädchen, das nur noch 30 Tage ein relativ normales Leben führen kann und es, statt in Selbstmitleid zu fließen, für das Überleben ihrer Schwester nutzt. Zu wissen wie es ausgeht, kann wirklich aufregend sein und den Leser zum Ende hin immer mehr nervös machen. Dadurch steigt die Spannung ins unermessliche. Sehr gute Idee!
Ich liebe es!


Nach meiner Liebeshymne vergebe ich wie auch im ersten Band 5 von 5 Sternen!



Band 1: Countdown to Noah - gegen Bestien!
Band 2: Countdown to Noah - unter Bestien!



SPOILER ! SPOILER ! SPOILER !

Da es jetzt mega gespoilert ist, habe ich mich entschieden am Ende noch was los zu werden.
Am Ende des Buches wurde Daniel vor dem tödlichen Schutz für Cassidy bewahrt. Das hat mich ehrlich gesagt etwas enttäuscht.
Daniel und Cassidy sind immun gegen die Seuche und können ein glückliches Leben zusammen führen, nachdem Sie ein Heilmittel bekommen haben. Aber das kam mir viel zu abrupt und rein gequetscht vor.
Wenn in den Büchern mal ein Heilmittel oder zu mindestens die Forschung dahingegen genannt wurde, wäre das ja noch in Ordnung, aber ausgerechnet Cassidy kann mit dem Noah in sich leben? Vom Ende bin ich leider nicht überzeugt. Der tödliche Schuss aus Daniels Waffe wäre viel beeindruckender und ergreifender geworden. Viel zu selten sterben die Protagonisten obwohl sie zum Tode verurteilt wurden...

  (0)
Tags:  
 
199 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.