EifelBuecherwurms Bibliothek

188 Bücher, 107 Rezensionen

Zu EifelBuecherwurms Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

125 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

ashley gilmore, cinderella, märchenadaption, jugendbuch, liebe

Lizzy (Cinderellas Tochter): Princess in love 1

Ashley Gilmore
E-Buch Text: 107 Seiten
Erschienen bei null, 17.02.2016
ISBN B01BXAIO6C
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? In diesem ersten Band der Princess-in-love-Reihe begleiten wir Lizzy, jüngste Tochter von Cinderella und Prince Charming, nach New York City. Wird Lizzy ihre Prüfung bestehen und wird sie ihren Prinzen vielleicht sogar inmitten von Wolkenkratzern statt von Märchenschlössern finden?

Design:

Das Cover zu diesem Kurzroman hat mir leider nicht so gut gefallen. Mir gefällt die Schriftart von "Lizzy" nicht, das sieht einfach zu krakelig aus. Und das Kleid geht in meinen Augen leider auch überhaupt nicht. Diese billigen, weißen Tülllagen vermitteln mir nicht den Eindruck, dass dieses Kleid märchenhaft sein soll. Der Hintergrund mit der Treppe ist mir zu unruhig, auch wenn es theoretisch eine gute Überleitung zum Original-Märchen Cinderella wäre, die auf einer Treppe ihren gläsernen Schuh verloren hat.

Meine Meinung:

Das erste, was ich an diesem Buch bemerkte, waren die sehr verschachtelten Sätze. Besonders auf den ersten Seiten war das sehr auffällig. Ich habe mich aber recht schnell in den Schreibstil hereingefunden und später dann nicht mehr darauf geachtet.

Die Geschichte handelt von Lizzy. Sie ist die Tochter von Cinderella und Prince Charming und darf bzw. muss sich nach ihrer Ausbildung als Prinzessin ein halbes Jahr in der realen Welt durchschlagen. Sie wird lediglich mit einem Beutel, den benötigten Papieren und etwas Geld irgendwohin teleportiert (in ihrem Fall fällt das Glückslos auf New York) und muss dann schauen wie sie zurecht kommt. Da die Prinzessinnen während ihrer Ausbildung nur mit sehr spärlichen Informationen über die reale Welt versorgt werden, gestaltet sich dieses Praktikum ein wenig wie ein Survival Camp.

Lizzy geht an die ungewohnte Situation mit naiver Selbstverständlichkeit heran. Sie musste sich nie Gedanken um Geld machen und das merkt man auch. Das Bündel Scheine ist schneller weg als die gute Fee einen Kürbis in eine Kutsche verwandeln kann. Und dann ist da auch noch der Kutscher und Comic Zeichner Peter, der edle Retter in der Not. Das alles war leider sehr vorhersehbar.

Diese Buchreihe ist etwas für Träumerinnen. Wenn man dem Alltag entfliehen und einfach ein wenig heile Welt lesen möchte, ist man hiermit perfekt beraten. Wer sich aber bei Märchen darüber aufregt, dass zum Beispiel der Prinz Aschenputtel nicht am Gesicht erkennt, sondern ihr erst einen Schuh überstreifen muss, der wird mit diesem Buch Probleme haben.

Mir missfiel zum Beispiel das Bewerbungsgespräch. Es war zwar süß, aber viel zu unrealistisch. Einfache Fragen und sehr unglaubwürdig. So problemlos ist eine Stellensuche selbst im Märchen nicht. Nach dem Motto: "Ich stelle sie ein, bis morgen. Und wie heißen sie überhaupt?"
Ich drücke gerade bei Disney und bei Märchen gerne mal ein Auge zu wenn es um unrealistische Begebenheiten und Fehler geht, aber hier müsste ich beide Augen zudrücken und eine Schlafbrille aufsetzen.

Insgesamt finde ich, dass die fünf goldenen Regeln für Prinzessinnen das Buch sehr gut charakterisieren:

    "Kleide dich stets in fröhlichen Farben. Singe stets ein heiteres Lied. Spreche stets ein freundliches Wort. Lächle stets ein gütiges Lächeln. Erzähle stets ein romantisches Märchen."

Ein paar der Prinzessinnen der nächsten Bände werden schon kurz erwähnt. So ist zum Beispiel die Prinzessin Rosaly aus Band 2 die beste Freundin von Lizzy. Ich hoffe, dass sich in den nächsten Bänden nicht zu viel wiederholen wird, denn das würde schnell langweilig werden. Außerdem wünsche ich mir mehr Tiefgang und dass die Gefühle besser vermittelt werden.

Fazit:

Der erste Teil der Princess in love-Reihe hat mich zwar gut unterhalten, aber leider nicht überzeugt. Als Einstieg fand ich es okay, doch da ist noch viel Luft nach oben. Dennoch fand ich die Idee schön und vergebe zwei Sterne und werde den nächsten Band auf jeden Fall auch noch lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

439 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 152 Rezensionen

liebe, europa, reisen, reise, liebe findet uns

Liebe findet uns

J. P. Monninger , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548289557
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Liebe, Chaos und drei Wünsche

Birgit Kluger
E-Buch Text: 69 Seiten
Erschienen bei null, 14.10.2015
ISBN B016BE8LD6
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

hexe, lulea, abenteuer, hexen, fee

Lulea und ihre Vertrauten

Felizitas Montforts
E-Buch Text: 144 Seiten
Erschienen bei null, 13.08.2015
ISBN B012KJQF8Y
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt / Klappentext:

Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten. 
Ohne diesen Begleiter gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln. 
Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben. 
Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten finden wird? 


Design:

Das Design des Buches ist einfach toll. Das Cover ist wunderschön und im Buch selber sind weitere Zeichnungen. Sie zeigen genau was in dem Moment in der Geschichte passiert. Das ist herrlich für kleinere Kinder, denen man das Buch vorliest. So kann man ihnen etwas zeigen.
Die Trennung der einzelnen Kapitel mit dem Bild eines Besen finde ich gelungen. Solche kleinen Stilelemente mag ich.

Meine Meinung:

Lulea ist ein toller Charakter. Ich habe sie direkt ins Herz geschlossen. Und ich glaube das ist bei anderen Lesern auch so. Kinder werden mit ihr mitfiebern bei ihren Abenteuern oder so sein wollen wie sie (ich sehe jetzt schon die Kleinen durch ihr Zimmer springen mit einer Stofftiereule im Arm und einer Puppe als Fee Flitze). Wer will denn nicht in diesem coolen Hexenbaum wohnen? Mal ganz ehrlich, ich habe mir das früher immer gewünscht. Und auch jetzt als Erwachsene wollte ich spontan einen Schrubbel haben (das ist eine Mischung aus Staubwedel und Wischmopp - sehr praktisch!).

Die Welt von Lulea und ihre Bewohner werden so einfallsreich und detailliert beschrieben, dass die beigefügten Bilder überhaupt nicht notwendig gewesen wären. Sie sind aber eine tolle Ergänzung, wie bereits oben geschrieben.

Der Schreibstil und die Ausdrucksweise ist an junge Leser angepasst. Und das sollte bei einem Kinderbuch auch definitiv so sein. Daher finde ich es hierfür passend und genau richtig.

Mein einziger Kritikpunkt, der mich beim Lesen gestört hat (und weswegen ich einen Stern abziehe): Ich persönlich fand die Übergänge oftmals zwischen den Situationen sehr abgehackt. Natürlich erlebt Lulea viel und stolpert von einer Situation in die andere. Aber irgendwie wurde ich beim Lesen immer wieder unterbrochen und verhakte mich. Es war nicht so flüssig, wie ich es mir gewünscht hätte. Sicher ist das nicht so schlimm da kleine Kinder immer nur Abschnitte lesen oder vorgelesen bekommen. Doch mir als Erwachsene ist es beim Durchlesen aufgefallen, dass ich immer wieder regelrecht stolperte und erst wieder in die Handlung eintauchen musste.

Fazit:

Von mir gibt es 4 von 5 Sterne für dieses zauberhafte Buch. Ein fabelhaftes Buch zum Vorlesen und für die junge Leserschaft. Ich kann es mit ganzem Herzen empfehlen. Tolle Ideen, eine liebevoll entworfene Welt voller Abenteuer und neuen ungewöhnlichen Freunden. Ein moderner, magischer Nils Holgersson. Ich werde sicher auch noch Band 2 lesen sobald er verfügbar ist.

  (4)
Tags:  
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks