Ekcnews Bibliothek

403 Bücher, 191 Rezensionen

Zu Ekcnews Profil
Filtern nach
403 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

128 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

weihnachten, petra durst-benning, roman, das weihnachtsdorf, maierhofen

Das Weihnachtsdorf

Petra Durst-Benning
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 26.09.2016
ISBN 9783764505981
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

178 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

dani atkins, liebe, flugzeugabsturz, kanada, roman

Sieben Tage voller Wunder

Dani Atkins , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.10.2017
ISBN 9783426520888
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hannah hat ihre Schwester in Kanada besucht. Sie hat sich erhofft, dass sie in der Zeit, die sie dort verbringt, mehr Klarheit findet, was ihre weitere Zukunft mit ihrem Freund William betrifft. Hannah hat herausgefunden, dass William sie betrügt. 

Während sie am Flughafen wartet, trifft sie mehrmals auf einen großen Mann, der durch seine besondere Augenfarbe auffällt. 

Die Wetterverhältnisse lassen bereits auf einen unruhigen Flug schließen, aber keiner ist ernsthaft besorgt. Doch während des Fluges kommt es zu Schwierigkeiten. Die Passagiere wissen, dass die Technik der Maschine versagt hat. Es soll zu einer Notlandung kommen. Es kommt zu einem Sinkflug. Dem Piloten gelingt es, die Maschine wieder in eine waagerechte Position zu bekommen. Den Passagieren ist inzwischen klar, dass ihnen die letzen Minuten ihres Lebens bevorstehen. 

Wie durch ein Wunder können Hannah und der große Mann mit den besonderen Augen überleben. 

In diesem wunderschönen und ungewöhnlichen Roman erlebt der Leser sieben Tage voller Wunder.

Der Schreibstil von Dani Atkins liest sich sehr leicht und locker. Mit der Spannung, die dieses Buch mit sich bringt, waren die gut 230 Seiten fix gelesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

140 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

italien, gastarbeiter, liebe, deutschland, familie

Bella Germania

Daniel Speck
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 28.07.2016
ISBN 9783596295968
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

liebe, freundschaft, italien, kochbuch, nudelbar

Der Duft von Pinienkernen

Emily Bold
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783548289083
Genre: Liebesromane

Rezension:

Greta und Katrin waren allerbeste Freundinnen, lebten in einer Wohngemeinschaft und haben gemeinsam ihren Traum mit einem eigenen Restaurant gelebt. Doch dann verliert Greta plötzlich alles, was bisher in ihrem Leben wichtig gewesen ist: die Freundschaft zu Katrin und das gemeinsame Restaurant. Wie konnte das alles nur so schief gehen? 

Greta flieht aus ihrem Leben in München und macht sich auf eine Reise durch Italien. Ihr wird die Möglichkeit geboten, ein eigenes Kochbuch auf den Markt zu bringen. Es wird eine erlebnisreiche Zeit für Greta. 

Insgesamt ist es eine wunderschöne Liebesgeschichte, die im sommerlichen Italien und somit in einer herrlichen Landschaft erzählt. Der Schreibstil ist schön flüssig und leicht zu lesen. 

Allerdings war es mir ein bisschen zu sehr Gefühlsduselei. Meiner Meinung nach wird sehr viel in Gesagtes und Nichtgesagtes interpretiert und das wird auch gerne wieder infrage gestellt. 

Ich hätte mir mehr Struktur und Tiefe in der Geschichte gewünscht. 

Fazit: ein Wohlfühlbuch für unbeschwerte Lesestunden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

63 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 25 Rezensionen

dresden, nachkriegszeit, krimi, max heller, historischer krimi

Tausend Teufel

Frank Goldammer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423261708
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach dem 'Angstmann' ist Frank Goldammer eine großartige Fortsetzung mit dem Oberkommissar Max Heller gelungen. Das was mich am Angstmann bereits so begeistert hat, setzt sich bei 'Tausend Teufel' genauso großartig fort. 


Diese Krimi-Reihe spielt im Dresden der Nachkriegszeit. Dieses Buch spielt im bitterkalten Februar 1947.



Zum einen geht es um einen Kriminalfall, den Max Heller mit seiner Geradlinigkeit und Zielstrebigkeit lösen möchte: Zwei sowjetische Offiziere werden getötet und ein abgetrennter Kopf von einem weiteren Opfer wird in einem Rucksack unweit des einen Offiziers gefunden. Max Heller möchte den Fall lösen, die Gesamtsituation macht es ihm allerdings sehr schwer: Verheimlichungen, Vertuschungen und Mauscheleien stehen an der Tagesordnung. Insgesamt ist es ein runder Kriminalfall, der zum Schluss nochmal richtig spannend wird.


Was mich bei diesem Buch so begeistert, ist die Kombination aus dem Kriminalfall und der Zeit, in der dieser Kriminalroman erzählt. Der Leser erlebt quasi das Leben im Nachkriegsdresden im bitterkalten Februar 1947 mit. Die Suche nach was Essbarem und das Besorgen von Wasser bestimmen den Alltag. Diese Armut und Kälte muss auch Oberkommissar Max Heller erleben und es ist keine Besserung der allgemeinen Lebenssituation in Sicht. Das Geld wird nicht als Währung gesehen, der Schwarzmarkt floriert. Bei diesen Lebensumständen lassen Krankheiten wie Typhus und Fleckfieber nicht lange auf sich warten und es gibt in der Zeit keine Medikamente für die 'normalen Menschen'. 


Was mich sehr berührt hat, es ist zwar ein Roman, aber dieser basiert auf tatsächlich Geschehenes.


Frank Goldammer ist es hervorragend gelungen, diese schreckliche Vergangenheit mit einem Kriminalroman zu verbinden. 


Ich freue mich, dass es bereits im Juni eine Fortsetzung gibt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

120 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

weihnachten, glasengel, queen victoria, england, london

Winterengel

Corina Bomann
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783471351611
Genre: Romane

Rezension:

Dieser wunderschöne vorweihnachtliche Roman wird aus der Sicht der 19 jährigen Anna erzählt. Dieser Roman erzählt im Jahr 1895. Ihr Vater führte eine Glasbläserei viele Jahre sehr erfolgreich, der Familie ging es gut. Doch die Zeiten änderten sich, die Nachfrage war eine andere geworden und das Familienunternehmen war hoch verschuldet. Der Vater konnte es nicht verkraften und starb an einem Herzinfarkt. Kurz nach der Beerdigung wurde alles Hab und Gut der Familie von der Bank gepfändet. 

Anna arbeitet in inzwischen als Hilfsarbeiterin in einer anderen Glasbläserei. Das Arbeiten mit Glas liegt ihr im Blut und bereitet ihr auch Freude, die grundlegenden Kenntnisse hat sie von ihrem Vater übermittelt bekommen. Ihre große Leidenschaft ist das Herstellen von kleinen Engeln aus Glas. Ihr Arbeitgeber erlaubt ihr dieses nach Feierabend in der Glasbläserei. 

Annas Mutter leidet an schwerem Rheuma und Elisabeth, die Schwester ist erst zwölf Jahre alt. Mit Annas Lohn und dem zusätzlichen Einkommen aus dem Verkauf der Engel trägt sie das Einkommen der Familie komplett alleine und es reicht gerade so um über die Runden zu kommen. 

Völlig unerwartet steht eines Nachts ein Reiter vor der Tür und überreicht einen Brief für Anna, in diesem wird sie von der englischen Queen eingeladen, sie hat großes Interesse an den Engeln von Anna. Anna kann es gar nicht glauben, dass ihr so etwas passiert. Sie ist am überlegen, ob sie die Reise überhaupt antreten soll, das würde heißen, dass sie in dieser Zeit nicht für ihre Familie da sein könnte. 

Corina Bomann ist wieder ein großartiger Roman gelungen, man kann richtig in die Geschichte eintauchen und in der Zeit des Lesens alles um sich herum vergessen. Es ist eine wunderschöne Geschichte zur Vorweihnachtszeit. 

.. und auch die Gestaltung des Buchumschlages ist wieder wunderschön, da merkt man gleich, dass dieses Buch etwas besonderes ist. 

Klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

krimi, montana, mord, drogen, entführung

Finster ist die Nacht

Karin Salvalaggio , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der bekannt Radiomoderator Philip Long wird zunächst entführt. Er kann entkommen, wird dann jedoch direkt vor den Augen von Detektive Marcy Greeley überfahren - er stirbt. Wer ist für diese schreckliche Tat verantwortlich? 

Wenige Tage später wird ein drogensüchtiges Ehepaar auf einer Wiese tot aufgefunden, fast alles deutet darauf hin, dass sie ihrem Leben selbst ein Ende gesetzt haben, allerdings gibt es ganz kleine Anhaltspunkte, die auf eine Fremdeinwirkung hinweisen. In dem Haus, wo Philip Long gefangen gehalten wurde, finden sich viele Spuren den toten Ehepaares. Wie passt das zusammen?

Dieser Krimi beginnt sehr rasant, spannend und hat mich förmlich mitgerissen. Dann allerdings hatte ich das Gefühl, dass es gar nicht mehr um die Ermittlungen geht, sondern dass eher das Geschehene aus der Vergangenheit im Mittelpunkt steht, was am Ende auch wichtig für eine runde Geschichte ist, aber für mich hat es dazu geführt, dass ich es in der Mitte eher langatmig (fast schon langweilig für einen Krimi) fand, mir fehlte in diesem Teil die Spannung. Zum Ende wird es eine schlüssige Geschichte und das Ende ist stimmig. 

Es ist das erste Buch, was ich von der Autorin lese, die ersten beiden Teile mit Marcy Greeley kenne ich nicht, wenn ich die beiden Bände gekannt hätte, wären mir die Personen vielleicht insgesamt zugänglicher gewesen. 

Fazit: insgesamt gut zu lesen - Schwächen in der Mitte - kann man lesen, muss man aber nicht unbedingt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

178 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

thriller, dänemark, mord, geheimbund, geheimdienst

Oxen - Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Niels Oxen war zunächst bei der Polizei, wo er allerdings seine Ausbildung abgebrochen, dann wurde er zum dänischen Elitesoldat, wo er mit mehreren Tapferkeitsorden ausgezeichnet wurde, was in Dänemark etwas sehr besonderes ist. Inzwischen lebt er ein sehr spezielles Leben, vollkommen unabhängig lebt er allein im Wald. Nein, nicht ganz allein, sein Hund Mr. White ist im ein wichtiger und treuer Partner. Die Beschaffung von Nahrungsmitteln ist seine Tagesaufgabe. 

Dann werden mehrere sehr einflussreiche Menschen getötet, dem voran ging die Ermordung der Hunde der jeweiligen Herrchen. Die Hunde wurde in einem Baum erhängt, wenig später wurde das Herrchen getötet. Bei einem Opfer war Oxen in der Nähe, er wird zum Verdächtigen. 

Mit Niels Oxen, diesem doch sehr speziellen Protagonisten ist dem Autor ein großartiger Thriller gelungen. Gleich zu Beginn hat mich dieses Buch sehr gefesselt und ich bin sehr gespannt, was wir in den nächsten beiden Teilen über Oxen erfahren. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 77 Rezensionen

krimi, gesine cordes, bestatter, friedhofsgärtnerin, friedhof

Wildeule

Annette Wieners
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783548612591
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach "Kaninchenherz" und "Fuchskind" ist "Wildeule jetzt der dritte Fall in dem die Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes ermittelt. Es ist sicherlich kein Problem, dieses Buch separat für sich zu lesen, aber ich denke, dass es bestimmt vollständiger ist, wenn man die ersten beiden Fälle auch kennt. Da weiß man von Gesine Cordes dann schon ein bisschen mehr. Gesine war bevor Friedhofsgärtnerin geworden ist, selber bei der Kripo und dieses ermittlerische Gespür hat sie weiterhin. Sie muss den Sachen dann einfach auf den Grund gehen. 

Dieser Fall beginnt mit der sehr opulenten Trauerfeier von Madeleine Jablin. Merkwürdigerweise gibt es nur einen Trauergast: der Bruder der Verstorbenen. Dann entdeckt Gesine, dass der Sargdeckel nicht richtig verschlossen ist. Als der Deckel geöffnet wird, stellt sich heraus, dass in dem Sarg nicht die verstorbene Madeleine Jablin ist, sondern der Bestatter Carsten Schellhorn, er wurde ermordet. 

Im Rahmen der Ermittlungen wird der beste Freund von Gesine verdächtigt. Gesine versucht dem Ganzen auf die Spur zu kommen. 

Insgesamt war das Buch kurzweilig und auch interessant zu lesen, es fehlte mir aber an Spannung, wobei diese zum Ende hin dann auch noch aufkam. Auch die Geschichte um Gesine Cordes herum, fand ich nicht sehr fesselnd, war o.k. aber leider nicht mehr.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

107 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

herzinfarkt, familie, adoption, new york, stress

Manchmal musst du einfach leben

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 19.07.2017
ISBN 9783810525291
Genre: Romane

Rezension:

In diesem Buch geht es um die Anfang vierzig jährige Maribeth. Sie lebt mit ihrem Mann und den vierjährigen Zwillingen in New York. Das New Yorker Alltagsleben hat die Familie voll im Griff. Um ihr Leben in New York zu finanzieren, arbeiten Maribeth und ihr Mann bis an ihre Grenzen, die Haushaltsführung und das Familienleben läuft so nebenbei bzw. zwischendurch. Alles ist straff organisiert und geplant. Für Zwischenfälle bzw. Unplanmäßiges ist keine Zeit. Der Leser kann die Hektik der Großstadt richtig spüren. Die ersten Anzeichen von ihrem Herzinfarkt schiebt Maribeth dem alltäglichen Stress zu. Auch als sie im Krankenhaus ist, will sie den Ernst der Lage zunächst nicht wahr haben. Es folgt eine Herzoperation. Nach dem Krankenhausaufenthalt kommt Maribeth zu Hause nicht mehr klar. Sie beschließt, ihre Familie zu verlassen. 

Die weitere Geschichte war auch interessant zu lesen, allerdings hätte ich etwas anderes bzw. "mehr" erwartet. Es ist hier "einfach nur ein völlig anderes Leben" was Maribeth führt. Ich hätte an der Stelle mehr Tiefe erwartet, bzw. dass dem Leser die tatsächlichen Probleme, die diese so schwere Situation mit sich bringt, deutlicher vermittelt worden wären. 

Insgesamt war das Buch leicht verständlich und fix gelesen. 

Richtig schön finde ich die Gestaltung des Buches. Das Cover ist wunderschön und das Buch fühlt sich total gut an, das hat mir beim Lesen Freude bereitet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

baskenland, affäre, spanien, sommer, neuanfang

Bea macht blau

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613482
Genre: Romane

Rezension:

Bei diesem Roman handelt es sich um einen lockeren Unterhaltungsroman für Frauen, der richtig gut geschrieben ist und mit einer wunderbaren Geschichte daherkommt. Der Schreibstil ist locker flockig und leicht verständlich. 

Zum Inhalt: 
Im Mittelpunkt steht Bea. Sie führt das Leben, wie sie es sich gewünscht hat: sie hat einen erfolgreichen Ehemann, ein tolles Haus am Tegernsee und eine Tochter, die gerade ein hervorragendes Abitur in der Tasche hat und studieren möchte. Doch dann wird alles anders: Bea's Mann Matthias eröffnet ihr, dass er sich wegen einer anderen Frau von Bea trennen wird. Bea's Tochter Caroline ist nicht wegen des Studiums, sondern wegen ihres Freundes nach Passau gezogen, von dem sie schwanger ist. Geschockt von der ganzen Situation, braucht Bea erst einmal eine Auszeit. Ihre Reise führt sie in das Baskenland, wo sie früher wunderschöne Urlaube in einem Gästehaus erlebt hat. Dort trifft sie auch auf ihre Schwester Karin, zu der sie seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr hatte. 

Tessa Hennig erzählt eine wunderschöne Geschichte über die Veränderung, die das Leben so mit sich bringt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

126 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

thriller, gerechtigkeit, mord, band 6, folter

Du sollst nicht leben

Tania Carver , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses ist das erste Buch was ich von Tania Carver gelesen habe. Die Rückmeldungen zu den bisherigen Büchern und auch zu diesem waren überwiegend sehr positiv. Vielleicht waren meine Erwartungen auch einfach zu hoch. Ich fand diesen Thriller sehr interessant zu lesen, die Schreibweise fand ich klar und leicht verständlich aber so richtig fesselnd und packend fand ich diesen Thriller leider nicht. 

Kurz noch etwas zum Inhalt: Es geht zum einen um den "Rechtsprecher" wie er sich selber nennt. Er treibt Menschen zu Straftaten an, das was dadurch angerichtet wird, ist in den Augen des Rechsprechers Gerechtigkeit. Z.B. sollte sich ein Vater von einem Baby entscheiden, dass er entweder sich selber tötet oder er seine Frau und das Baby tötet. Hintergrund: Der Vater hatte vor einiger Zeit einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem Mutter und Kind getötet wurden. Er hatte einen guten Anwalt und wurde in Augen des Rechtsbrechers nicht (ausreichend) bestraft. Zum Ermittelnden Detectiv Phil Brennan konnte ich mich nicht besonders gut auseinander setzten. Seine Frau ermittelt ebenfalls, allerdings in ihrem Bereich, sie kämpft als Polizei-Profilerin mit Dämonen ihrer Vergangenheit. Auch dieser Handlungsstrang war ganz interessant hat mich jetzt aber leider auch nicht richtig gefesselt. Ebenso wie bei Detectiv Phil Brennan, konnte ich auch zu seiner Frau keinen Bezug aufbauen. Vielleicht fehlt mir auch die Begeisterung, weil ich die ersten Teile dieser Ermittler-Reihe nicht kenne? 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

130 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

münchen, berlin, historischer roman, tanz, goldene zwanziger

Tanz des Vergessens

Heidi Rehn
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2015
ISBN 9783426515914
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

krimi, selbstmord, literatursalo, selbstmor, ruhestand

Der namenlose Tag

Friedrich Ani
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 29.10.2016
ISBN 9783518467206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

65 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 49 Rezensionen

münchen, krimi, trauer, ex-kommissar, jakob franck

Ermordung des Glücks

Friedrich Ani
Fester Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 11.09.2017
ISBN 9783518427552
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der elfjährige Lennard verschwindet an einem verregneten Novembertag. Nach Schulschluss verlässt er das Schulgebäude, kommt aber nie zu Hause an. 34 Tage nach seinem Verschwinden wird er gefunden. Er wurde getötet. Jakob Franck ist pensionierter Kommissar. Bereits zu seiner aktiven Zeit war es seine Aufgabe, den Hinterbliebenen die schlimme Nachricht des Todes zu übermitteln. Und das hat sich auch in seinem Ruhestand nicht geändert. Die eigentliche Ermittlungstätigkeiten übernehmen die Kollegen im Kommissariat. Er selber möchte den Hinterbliebenen einfach nur in dieser unendlich schweren Zeit helfen, den Tatsachen auf die Spur zu kommen. 

Die Familie von Lennard scheint an dem Tod von Lennard zu zerbrechen. Jeder fühlt sich in seiner Weise mitschuldig. 

Dieses ist kein Krimi, in dem vorrangig ermittelt wird, sondern er überzeugt von der Schreibweise des Autors, wie er die einzelnen Personen die Geschichte erzählen lässt. So wird aus vielen Teilen das Ganze fast rund. Es ist ein sehr ruhiger aber auch ein sehr starker Krimi. Dieser Kriminalroman bringt eine große melancholische Stimmung mit. 

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich mir das Ende stimmiger gewünscht hätte!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

97 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

hugenotten, frankreich, krimi, cevennen, südfrankreich

In tiefen Schluchten

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462050424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch hat die Autorin Cora Stephan unter ihrem Pseudonym geschrieben. Ich hatte seiner Zeit "Ab heute heiße ich Margo" gelesen und war davon sehr begeistert. 

Nun war ich neugierig, wie sich ein Anne-Chaplet-Krimi liest. Ich hatte vernommen, dass sie mehrere preisgekrönte Kriminalromane veröffentlicht hat. Dementsprechend war meine Erwartung an diesen Kriminalroman. Vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch? Die Erwartungen an den Kriminalroman wurden zwar nicht erfüllt, dafür habe ich eine interessante Geschichte, die in ganz toll beschriebener Landschaft spielt, lesen dürfen. Im Vordergrund steht Tori Godon, sie ist erst 42 Jahre alt, aber schon Witwe. Sie hatten, als ihr Mann Carl noch lebte, in einem Dorf am Fuße der Cevennen ein Haus gekauft. Nun lebt Tori alleine dort und ist auf der Suche nach Carls Ahnen. 

Als ein holländischer Tourist verschwindet, ein älterer Dorfbewohner stirbt und dessen Tod einige Rätsel aufwirft, ist Tori alarmiert. Tori begibt sich auf die Suche nach dem holländischen Touristen. Bald schwebt sie selber in Gefahr. 

Fazit: 
Einen Krimi, wo Ermittler auf der Suche nach Tätern sind, sucht man hier vergebens. Aber dafür findet der Leser hier eine lesenswerte Geschichte, die in einer faszinierenden Landschaft mit interessanten Persönlichkeiten erzählt. 

Bei einem weiteren Teil aus dieser Reihe mit der sympathischen Tori Godon bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

88 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

drogen, thriller, london, drohnen, brexit

Die Lieferantin

Zoë Beck , Thomas Wörtche
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.07.2017
ISBN 9783518467756
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich war zunächst skeptisch, ob dieses Buch etwas für mich ist. Aber nachdem ich es gelesen habe, bin ich sehr froh, dass ich es gelesen habe. Es stimmt mich doch sehr nachdenklich und macht mir auch Angst. Denn das was dort beschrieben ist, basiert zwar nicht auf Tatsachen, aber es könnte auch tatsächlich so passieren. 

Der Text ist sehr verständlich geschrieben und es wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt. Das hat es für mich sehr interessant und spannend gemacht. Immer wieder habe ich mir die Frage gestellt, wer wohl einen entscheidenen Fehler macht, aber das Ende war für mich nicht vorhersehbar. So blieb es auch bis zum Schluss noch spannend. 

Zum Inhalt: 

Dieser Thriller spielt in London. Der Brexit ist vollzogen und negative Auswirkungen sind überall zu spüren. Als nächstes soll es ein Referendum zum Druxit geben: Die Regierung möchte Drogen verbieten und Abhängige sollen ihre bürgerlichen Rechte verlieren. 

Es tut sich viel in dieser neuen Zeit und im Drogenmilieu macht "die Neue" sich nicht gerade beliebt. Über "Die Lieferantin" werden Drogen online bestellt und über eine Drohne ausgeliefert. Das funktioniert einwandfrei, der Abnehmer erhält schnell und im Verhältnis auch noch günstig seine Ware, sehr zum Unmut der traditionellen Drogenbosse. 

Die Lieferantin hat ihr Netzwerk, was nur aus Frauen besteht, bis ins Kleinste durchorganisiert. Wie das alles ineinander greift und funktioniert, das hat mich schon fasziniert. 

Insgesamt haben mir die handelnden Personen sehr gut gefallen. Sie sind gut beschrieben und es führt insgesamt zu einem fesselnden Leseerlebnis. 

Der Leser muss sich aber schon auf diese Zukunftsvision einlassen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fortsetzun, krimi, niedersachsen-krimi, inka brandt, lüneburger heide

Heidegift

Angela L. Forster
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.10.2016
ISBN 9783548288383
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(487)

963 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 67 Rezensionen

cecelia ahern, liebe, familie, zeit deines lebens, roman

Zeit deines Lebens

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 07.10.2011
ISBN 9783596511860
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

nazi, geheimniss, erziehungsurluab, 2 weltkrieg, krimi

Engel aus Eis

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 30.11.2015
ISBN 9783548287201
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

schweden, fjällbacka, patrik hedström

Die Totgesagten

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 30.11.2015
ISBN 9783548287195
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

schweden, fjällbacka, schwede, mord, kriminalroman

Der Prediger von Fjällbacka

Camilla Läckberg , Gisela Kosubek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.02.2015
ISBN 9783548286440
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

140 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

liebe, unfall, weihnachten, abschiedsbrief, winter

Morgen ist es Liebe

Monika Maifeld
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.09.2017
ISBN 9783426654323
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mir hatte seiner Zeit die Leseprobe bereits sehr gut gefallen und und nun hat mich auch der gesamte Roman begeistert. Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die um die Weihnachtsfeiertage spielt. 

Zum einen geht es um Dr. Martin Hallberg. Er ist Rechtsanwalt und führte mit seinem Bruder gemeinsam eine gut gehende Kanzlei. Nun lebt er in einer sehr günstigen Pension und sitzt tagsüber als Bettler vor einem Supermarkt. Was hat ihn nur derart aus der Bahn werfen können? 

Dr. Alexandra Novak beschließt für den Heimweg nach einer Weihnachtsfeier, die Abkürzung durch die Weinberge zu nehmen. 

Genau zu der Zeit, wo Alexandra dort entlang fährt, beschließt Martin Hallberg, seinem Leben ein Ende zu setzen. 

Alexandra, irritiert durch Bewegungen, die sie am Wegesrand wahr genommen hat, hat einen schweren Autounfall. Martin rettet Alexandra aus dem Auto, kurz bevor es in Flammen aufgeht. Martin ist nicht mehr am Unfallort, als die Rettungskräfte eintreffen. Alexandra kann sich an nichts mehr nach dem Unfall erinnern. Erst im Krankenhaus ist sie wieder voll bei Bewusstsein. 

Die Beschreibung der Gedanken von den einzelnen Personen haben mir sehr gefallen. Dadurch hat der Leser ein wunderbares Gesamtbild. Die einzelnen Personen wissen selber nicht, wie sie auf die Anderen wirken - war schon schön zu lesen. 

Mr. Spock hat mir besonders gut gefallen ;-). 


Es hat mir einfach unheimlich viel Spaß gemacht zu lesen, wie Martin eigentlich nur an seinen Brief im Mantel kommen wollte, wie Alexandra die ganze Situation nicht erkennt und die echt tolle Mutter von Alexandra. Der ehemalige Freund von Alexandra bereichert das ganze noch dazu. Es war ein richtig schönes Leseerlebnis.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

211 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 130 Rezensionen

thriller, serienkiller, spannung, berlin, psychopath

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

B. C. Schiller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.07.2017
ISBN 9783328101512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:




Targa. Das ist der Name einer hochintelligenten 30-jährigen Frau. So wie der Name ist auch Targa selbst sehr ungewöhnlich. Sie lebt als Undercover-Ermittlerin in einem VW-Bus. Außer ihrer Adoptivmutter hat sie keine Familie. Freunde, so wie Targa es fühlt, hat sie auch keine. Wichtigstes Lebewesen für Targa ist ihr tauber Hund mit dem Namen: "Hund". Targa war gerade geboren, da wurde sie gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Yella auf den Stufen eines Krankenhauses ausgesetzt. Yella hat die eisige Nacht nicht überlebt. Für Targa bleibt Yella allerdings immer bei ihr.

Wenn die Jagd nach Verbrechern aussichtslos erscheint, kommt Targa ins Spiel. In diesem Fall soll der Psychologie-Dozent Falk Sandman überführt werden. Falk Sandman ist ebenfalls hochintelligent hat einen Internet-Blog zum Thema: "Die letzten Worte bevor man stirbt" ins Leben gerufen. Targa soll hautnah ermitteln und es ermöglichen, dass Falk Sandman überführt wird. 

Das Buch entwickelt sich zu einem hochbrisanten Thriller, es scheint, dass nur einer von beiden überleben wird. 

Parallel wird von einer Gefängnisinsel erzählt. Dort ist ein Gefangener in höchster Sicherheitsstufe inhaftiert. Hier wurde der Leser lange auf die Folter gespannt, wie das in die Geschichte gehört. Das Ergebnis ist gelungen und überzeugt. 

Insgesamt ist der Schreibstil sehr verständlich und flüssig zu lesen, allerdings konnte ich es am Anfang nicht so richtig einordnen, wohin diese Geschichte gehen wird und habe mich etwas schwer getan. Ab einem gewissen Punkt hat mich dieser Thriller sehr gefesselt. Ich musste dann einfach wissen, wie es ausgeht. 

Sehr gut finde ich die Buchgestaltung besonders mit den beiden Steckbriefen auf der Innenseite des Buchdeckels. 

Ich finde es auch immer wieder schön, wenn die Bücher in bekannten Regionen spielen, so wie hier in Berlin. Wenn dort Plätze, Straßen oder Regionen erwähnt werden, kann man sich das alles gleich sehr gut vorstellen. 

Für alle, die spannende Lesestunden haben möchten, gebe ich eine klare Leseempfehlung. Wobei manche Passagen schon sehr extrem waren.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

158 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

leuchtturm, schweden, geisterinsel, mord, fjällbacka

Der Leuchtturmwärter

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.11.2013
ISBN 9783548285863
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
403 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks