Ekcnew

Ekcnews Bibliothek

373 Bücher, 175 Rezensionen

Zu Ekcnews Profil
Filtern nach
373 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

stockholm, liebe, oper, schweden, eifersucht

Mittsommerleuchten

Åsa Hellberg , Katrin Frey
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548613420
Genre: Romane

Rezension:

Gloria ist 53 Jahre alt und hat einen erwachsenen Sohn. Ihr Lebensgefährte Adrian hat sie gerade verlassen, der ist jetzt mit ihrer ehemals besten Freundin zusammen. Gloria überlegt, wie es mit ihrem Leben weitergehen soll. 

In dieser Zeit trennt sich gerade Glorias Schwester Agnes von ihrem Mann. Agnes ist vier Jahre jünger als Gloria und die beiden verstehen sich, trotz oder vielleicht auch gerade wegen der unterschiedlichen Väter, ausgezeichnet. 

Gloria bekommt als schwedische Operndiva die Hauptrolle in dem Stück Carmen. Diese Rolle ist wie für Gloria gemacht, mit Dominic und Sebastian, die wie im wirklichen Leben um Gloria werben. 

Mit Dominic war Gloria vor vielen Jahren sehr glücklich, mit ihm hätte sie auch gerne ihr Leben weiter verbracht. Dominic hat damals Gloria und auch Schweden verlassen, um in London erfolgreich zu sein. 

Insgesamt ist es sicherlich ein passender Roman für Frauen um die fünfzig, die unbeschwerte Lesestunden genießen möchten. Mich selber hat dieses Buch leider nicht so gefesselt, ich hätte auch zwischendurch aufhören können zu lesen und hätte nicht das Gefühl gehabt, etwas von der Story zu verpassen - schade. 

Das Cover ist wunderschön gestaltet - passt aber leider gar nicht zum Inhalt des Buches.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

portugal, freundinnen, freundschaft, 50zig, lissabon

Sommer unseres Lebens

Kirsten Wulf
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462048896
Genre: Romane

Rezension:


Im Sommer 1989 lernen sich Hanna, Claude und Miriam zufällig auf der Reise nach Portugal kennen. Sie verbringen dort eine unvergessene Zeit. Sie versprechen sich hoch und heilig, dass sie sich in 25 Jahren - zu ihrem 50. Geburtstag - wieder am Strand von Portugal treffen.


Jede der drei lebt ihr eigenes Leben und das Versprechen gerät in den Hintergrund, bzw. wird auch vergessen. 


Doch sie schaffen es! Jede der drei hat ihre Sorgen und Probleme und so manches Geheimnis kommt ans Licht. Die Geschichten der Vergangenheit und der Gegenwart werden sehr gut miteinander verknüpft. 


Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Autorin bringt dazu einen gewissen Witz mit, ich musste an manchen Stellen herzlich schmunzeln - herrlich!


Ich kam mir teilweise als "4. Freundin" vor, die das Ganze miterleben durfte.


Ein wunderschönes Sommerbuch, wo das Lesen einfach Spaß macht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

liebe, skandal, intrigen, kleinstadt, familie

June

Miranda Beverly-Whittemore , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 555 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.05.2017
ISBN 9783458362739
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch wird in zwei Zeitebenen erzählt. Zum einen erzählt es im Sommer 1955, wo June die Zeit ihres Lebens erlebt: Sie steht kurz vor ihrer Heirat mit Artie und sie lernt die berühmten Schauspieler Jack Montgomery kennen, der mit seinem Team in June's Heimatstädtchen St. Jude in Ohio einen Film dreht. Die beiden verbindet eine magische Anziehungskraft. 

In der zweiten Zeitebene steht Cassie im Vordergrund. Sie hat das inzwischen verfallene aber immer noch imposante Herrenhaus "Two Oaks" von ihrer verstorbenen Großmutter June geerbt. Sie weiß nicht, wie sie dieses Haus je wieder in Stand setzten kann, dazu ist es einfach zu groß und ihr fehlen die Mittel. Cassie ist bei ihrer Großmutter aufgewachsen, nachdem ihre Eltern viel zu früh bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Eines Tages erfährt sie von einer geheimnisvollen Erbschaft und Cassie hat das Gefühl, dass sie June nie wirklich gekannt hat. 

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch und auf diese Geschichte gefreut. Zum einen eine Reise in die Vergangenheit in das Jahr 1955, wo man das Leben in einer Kleinstadt miterleben darf und gleichzeitig auch eine Geschichte aus der Gegenwart. Beide Erzählstränge so miteinander verknüpft, dass es ein spannendes Leseerlebnis wird. Das hätte so sein können. Allerdings war das bei mir leider nicht so. Ich habe das Buch gelesen, es war in Ordnung aber leider nicht mehr. Die Geschichte war lesenswert aber für mich leider nicht fesselnd oder spannend, die Geschichte las sich einfach so dahin, da kamen mir die 550 Seiten doch schon fast lang vor.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

104 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

krimi, norwegen, oslo, serienmor, brutal

Teufelskälte

Gard Sveen , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 16.06.2017
ISBN 9783471351499
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses ist nach "Der letzte Pilger" der zweite Kriminalfall mit dem Ermittler Tommy Bergmann. 

Andreas Rask wurde für sechs Morde, die er vor vielen Jahren verübt hat, verurteilt. Jetzt stirbt eine junge Frau, alles sieht danach aus, als wenn Andreas Rask auch für diesen Mord verantwortlich ist, kann aber nicht sein, denn er ist in einer geschlossenen Psychiatrie. Andreas Rask ist überdurchschnittlich intelligent. Hat er Kontakte nach außen? 

Andreas Rask bewirkt, dass die Ermittlungen im Mordfall von Kristiane - dem letzten Opfer - wieder aufgenommen werden. 

Innerhalb kürzester Zeit müssen Tommy Bergmann und seine Kollegin Susanne Bech die Ermittlungen von damals überprüfen und alten Spuren und Hinweisen nachgehen. 

Das Buch hat mir spannende Lesestunden bereitet. Der Schreibstil ist klar und verständlich. Sehr sympathisch finde ich, dass Tommy Bergmann sowie auch seine Kollegin Susanne Bech kein einfaches Privatleben haben und dass das auch mit in die Geschichte eingebunden wird. Das macht das Buch für mich zusätzlich lesenswert. Es war insgesamt ein guter skandinavischer Krimi. 


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, kräuter, südengland, neuanfang, cottage

Ein Garten voller Sommerkräuter

Julie Leuze
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.07.2017
ISBN 9783442484751
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nach "Für einen Sommer und immer" ist dieses das zweite Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es hat mir, wie das erste auch, unheimlich  gut gefallen. Der Schreibstil ist wunderbar leicht und locker, da kann beim Lesen richtig abschalten und in die Geschichte eintauchen. Einziges Manko: es war leider viel zu schnell durchgelesen ;-)


Zum Inhalt:


Miriam ist Anfang vierzig, wurde von ihrem Ehemann verlassen, das Haus ist verkauft, sie wohnt in einer Wohnung, die sie kaum verlässt. Ihre Tochter hat ihr eigenes Leben, sie ist 19 Jahre alt, studiert und wohnt in ihrer eigenen Wohnung. Dank des großzügigen Unterhaltes von ihrem Exmann muss Miriam nicht arbeiten gehen. 


Als sie im März im verregneten Südengland ihren Urlaub verbringt, verliebt sie sich in Land und Leute. Durch Zufall entdeckt sie ein Cottage, das zum Verkauf steht. Dazu gehört ein großer Garten in dem sich viele und auch ungewöhnliche Kräuter versteckt haben. Schnell ist Miriam's Entscheidung gefallen: In dem kleinen Nest Reedcombe in Südengland möchte Miriam ein neues Leben beginnen.


Es beginnt eine aufregende und ereignisreiche Zeit für Miriam.


Klare Leseempfehlung für unbeschwerte Lesestunden.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

104 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 74 Rezensionen

krimi, münchen, mord, gewalt, misshandlungen

Tiefe Schuld

Manuela Obermeier
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 16.06.2017
ISBN 9783548288635
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach "Verletzung" ist dieses der zweite Teil der Krimireihe mit der sympathischen und toughen Kommissarin Toni Stieglitz. Bereits der erste Band hat mich begeistert und auch dieser zweite Band steht dem nichts nach, bzw. dadurch, dass man die Persönlichkeiten bereits kennt, hat mir dieses Buch sogar noch mehr Freude bereitet. 

Natürlich kann man dieses Buch auch ohne Kenntnisse des ersten Buches lesen, es ist ein abgeschlossener Kriminalfall, aber die Hintergrundgeschichte um Toni Stieglitz macht diesen Kriminalroman insgesamt äußerst lesenswert. 

Es geht hier um eine Frauenleiche, die in einem Wald gefunden wird. Es sind deutliche Spuren, die auf eine Misshandlung hinweisen, vorhanden. Sehr schnell gerät der Ehemann der Verstorbenen in den Mittelpunkt der Ermittlungen. Auch für Toni Stieglitz, die selber schlimme Erfahrungen im Bereich von Misshandlungen machen musste, kommt der Mann fast eindeutig als Täter in Frage. 

Der Autorin ist wieder ein packender und spannender Kriminalroman gelungen, die Spannung ist perfekt aufgebaut und wird über das gesamte Buch, bis hin zum Ende gehalten. Es ist nicht nur der eigentliche Kriminalfall, der dieses Buch so spannend und lesenswert macht auch die Hintergrundgeschichte von der Protagonistin bringt einiges an Spannung mit. 

Ich bin jetzt schon auf den nächsten Teil gespannt! 

Eindeutige 5 Sterne und klare Leseempfehlung! 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

384 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

brasilien, adoption, liebe, vergangenheit, schwestern

Die sieben Schwestern

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2016
ISBN 9783442479719
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

130 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

kaffee, historischer roman, abenteuer, diebstahl, 17. jahrhundert

Der Kaffeedieb

Tom Hillenbrand
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 10.03.2016
ISBN 9783462048513
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

117 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 83 Rezensionen

krimi, mord, gina, band 8, dühnfort

Sieh nichts Böses

Inge Löhnig
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 16.06.2017
ISBN 9783843715362
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses ist der 8. Teil aus der Krimi-Reihe mit dem sympathischen Kommissar Tino Dühnfort. Mit großer Vorfreude habe ich diesen neuen Fall gelesen und wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, dieses Buch hat mir größtes Lesevergnügen bereitet! 

Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass es in diesem Buch unheimlich viele Personen gibt. Da ist zum einen Jasper mit seinen Geschwistern und den Eltern, wo der Vater sehr zur Gewalt neigt. Weiter gibt es das Ehepaar Lindenthal, bei denen alles so perfekt erscheint. Außerdem lesen wir von der jungen Anette Körber, sie hat ihren Traumjob mit einer eigenen Hutmanufaktur, allerdings läuft das Geschäft nicht so, wie es sollte. Sie steckt finanziell in einer absoluten Sackgasse. Zu alledem entdeckt ein Leichenspürhund die Leiche einer jungen Frau, eine passende Vermisstenmeldung gibt es zu ihr nicht. 

Aus den einzelnen Bausteinen entwickelt sich ein perfekt aufeinander abgestimmter Kriminalroman. Ich fand das Buch super spannend, immer miträtselnd, wie sich das ganze zugetragen haben könnte und dann mit einem stimmigen Finale endet. 

Ich finde es immer wieder richtig schön, von dem so sympathischen Paar Tino Dühnfort und Gina Angelucci zu lesen. Die beiden kommen gerade aus ihren Flitterwochen zurück und freuen sich sehr auf ihr erstes Kind, doch dann läuft es nicht so wie sie es sich gewünscht haben. 

Ich freue mich, dass das nächste Buch wieder eines mit Gina Angelucci als Hauptfigur wird. Ich bin auch sehr gespannt, wie es dem Familiennachwuchs ergeht. Auch wenn ich dafür jetzt noch einiges an Geduld aufbringen muss, freue ich auch jetzt schon auf einen weitern Band mit Tino Dühnfort.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

98 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

ostfriesland, krimi, arzt, klaus-peter wolf, mord

Totenstille im Watt

Klaus-Peter Wolf
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.06.2017
ISBN 9783596297641
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klaus-Peter Wolf kenne ich bislang aus den Ostfriesland-Krimis mit Ann Kathrin Klaasen, dass dieses Buch anders sein würde, das hatte ich erwartet. Dennoch war ich überrascht über diese Geschichte. Protagonist aus dessen Sicht dieses Buch erzählt wird ist Dr. Bernhard Sommerfeldt, sein richtiger Name ist Johannes Theissen.


Seinen Ursprung hatte Johannes Theissen in Bamberg, dort hat er das Familienunternehmen, das in der Modebranche tätig war, erfolgreich in den Konkurs manövriert. Er wurde von seiner Frau hintergangen und von seiner eigenen Familie missachtet. Ein Neuanfang ist ihm in Norddeich als praktischer Arzt mit der Identität Dr. Bernhard Sommerfeldt gelungen. Hier hat er alles gefunden, was er sich gewünscht hat. Die Menschen mögen ihn, er ist als Arzt geschätzt und in Beate hat er eine neue Liebe gefunden.


Allerdings neigt er auch sehr zu gewalthaften Auseinandersetzungen, er scheut es auch nicht, einen Menschen zu töten. 


Insgesamt hat mir dieses Buch gut gefallen. Der Schreibstil von Klaus-Peter Wolf und seine erkennbare Liebe zu Ostfriesland, Büchern und Literatur hat für mich dieses Buch zu einem Leseerlebnis gemacht. 


Ich muss aber auch sagen, dass ich lange nicht erkennen konnte, wohin sich die Geschichte entwickeln würde und mir der rote Faden gefehlt hat. Es war dabei zwar nicht langweilig zu lesen, aber die Neugierde und Spannung auf das wie es weitergeht, fehlte mir lange.


Ab einem gewissen Punkt war aber genau diese Neugierde und Spannung da und es wurde eine runde Geschichte.


Ich bin jetzt schon gespannt, wie es im nächsten Teil weitergeht.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

506 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

liebe, unfall, tod, dani atkins, hochzeit

Die Nacht schreibt uns neu

Dani Atkins ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 17.12.2015
ISBN 9783426517697
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

101 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

freundschaft, liebe, leben, england, london

Als wir unbesiegbar waren

Alice Adams , Eva Kemper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.06.2017
ISBN 9783832198411
Genre: Romane

Rezension:

In diesem Buch geht es um die Freundschaft von vier Personen. Es beginnt mit dem Studienende, wo alle gemeinsam die letzte gemeinsame Zeit verbringen und Zukunftspläne geschmiedet werden. Dann wird es für jeden von ihnen in unterschiedlichen Richtungen weitergehen. Über fast zwanzig Jahre erleben wir Freud und Leid der vier. Es ist auch mal so, dass die vier lange nichts voneinander hören oder lesen aber dennoch gibt es immer eine Verbundenheit. 

Mir hat dieses Buch besonders gut gefallen. Es ist ein besonders mitfühlender und fesselnder Schreibstil. Sehr gut finde ich auch, wie die jeweiligen Geschichten der einzelnen Freunde ineinander greifen. 

Klare Leseempfehlung für wunderschöne Lesestunden!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

119 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

mord, schweden, psychothriller, stockholm, thriller

Wenn das Eis bricht

Camilla Grebe , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2017
ISBN 9783442757176
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Einstieg in das Buch ist mir zuerst nicht so leicht gefallen. Die einzelnen Kapitel werden aus der Sicht von verschiedenen Personen erzählt. Kaum hatte ich das Gefühl gerade in die Geschichte / die Person einzutauchen, war das Kapitel auch schon zu Ende und es ging mit einer ganz anderen Situation und Person weiter. Aber nach und nach hat mich der Schreibstil und die Geschichte so gefesselt, da konnte ich das Buch irgendwann nicht mehr aus der Hand legen und musste es durchlesen. Damit hat dieses Buch für mich eindeutig 5 Sterne verdient. 

Zum Inhalt: 

In der Wohnung von dem sehr bekannten Jesper Orre wird eine Leiche gefunden. Sie ist enthauptet. Der Kopf ist neben dem Körper positioniert. Ab diesem Zeitpunkt ist Jesper Orre spurlos verschwunden. Es sind deutliche Ähnlichkeiten zu einem Fall, der sich vor 10 Jahren ereignete, zu erkennen. Der Täter konnte bisher nicht ermittelt werden. 

Die 25-jährige Emma hat ein Verhältnis mit dem deutlich älteren Jesper Orre. Er schenkt ihr einen Verlobungsring. Doch zum verabredeten Verlobungsessen von Emma und Jesper taucht er nicht auf. Vergeblich versucht Emma Kontakt zu ihm aufzunehmen. 

Die Kapitel, die von Emma erzählen sind, spielen zeitlich einigen Wochen vor dem Leichenfund in der Wohnung von Jesper Orre. Das führt zu einem sehr guten Spannungsaufbau.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

familie, paris, adoption, simon van booy, vater

Mit jedem Jahr

Simon Van Booy , Claudia Feldmann
Fester Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 26.03.2017
ISBN 9783458176992
Genre: Romane

Rezension:

In diesem Buch geht es um die sechsjährige Harvey. Sie wächst sehr behütet und glücklich bei ihren Eltern auf. Bis zu dem Tag, an dem ihre Eltern bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommen. Sehr schön / traurig zu lesen war die Stelle, als Harvey davon erfahren musste. Sie wurde in der Schule zu ihrem Rektor gerufen, in dem Moment hat sie überlegt, was wohl der Grund dafür sein könnte, da ihr nichts Schlechtes einfällt, wofür sie gerügt werden könnte, musste es wohl ein Lob sein, was sie erwartet. Mit Vorfreude auf die Nachricht muss Harvey dann vom Tod ihrer Eltern erfahren. 

Es gibt außer Jason, dem Bruder von Harveys Vater, keine weiteren Verwandten. Das Problem bei Jason ist seine Vergangenheit. Er ist bereits sehr früh auf die schiefe Bahn geraten und hatte seit dem den Kontakt zu seiner Familie abgebrochen. Harveys Vater allerdings wäre gerne noch weiter für ihn da gewesen. 

Wanda, eine Sozialarbeiterin kurz vor dem Ruhestand, nimmt sich Harvey an und möchte sie bei Jason in guten Händen wissen. 

Jason möchte alles für seine Nichte tun, er möchte ihr ein guter Ersatzvater sein. Es ist sehr schön, diese Abschnitte im Buch zu lesen, wie rührend er da vorgeht. 

Die Geschichte wird mehreren Zeitebenen erzählt, zum einen als Harvey ein Kind / eine Jugendliche ist und zum anderen als Harvey erwachsen ist und sich ein Leben in Paris aufgebaut hat. Jason ist bei ihr zu Besuch. 

Es hat mir Freude bereitet, die Geschichte von Harvey und Jason zu lesen, wie sich Jason verändert hat und nur das Beste für seine Harvey möchte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

217 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, freundschaft, dani atkins, familie, intensivstation

Der Klang deines Lächelns

Dani Atkins , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426519356
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

194 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

krimi, duisburg, polizeiseelsorger, ruhrgebiet, mord

Glaube Liebe Tod

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548288918
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch hat den Aufkleber "Kopfkino" und der passt und gehört auf dieses Buch, denn das was sich beim Lesen in meinem Kopf abgespielt hat, war Kopfkino. 

Es ist der Auftakt einer neuen Krimireihe in dem der Polizeiseelsorger Martin Bauer neben der Hauptkommissarin Verena Dohr im Mittelpunkt steht. Die Polizeiseelsorge finde ich ein super wichtiges Thema, großartig, dass das hier die Bedeutung findet. 

Es sind einige Todesfälle, die Martin Bauer nicht einfach so hinnehmen möchte. Er möchte, dass die Angehörigen wissen, was wirklich passiert ist. Martin Bauer stellt sich Situation, stellt Fragen und bringt sich dadurch auch selber ganz ordentlich in Gefahr. Er hat nicht die Aufgabe zu Ermitteln, sondern möchte einfach für die Betroffenen und Angehörigen da sein und ihnen beistehen. 

Es gibt verschiedene Themenbereiche, die im Laufe des Buches ganz wunderbar zusammengeführt werden. So ist man beim Lesen quasi permanent neugierig, wie das jetzt wohl zusammenhängt und fiebert der Lösung der vielen Fragen, die im eigenen Kopf sind, entgegen. 

Zum Schluss wird es ein rundes Bild mit sehr sympathischen Charakteren. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung, muss mich allerdings noch bis Mai 2018 gedulden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

343 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

schweden, freundschaft, alter, katze, liebe

Ein Mann namens Ove

Fredrik Backman , Stefanie Werner
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.03.2016
ISBN 9783596521111
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

347 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 143 Rezensionen

liebe, abschiebung, new york, schicksal, familie

The Sun is also a Star.

Nicola Yoon , Susanne Klein , Dominique Falla
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.03.2017
ISBN 9783791500324
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In diesem Jugendroman geht es um die Liebesgeschichte von Natasha und Daniel, beide sind 17 Jahre alt. Natasha ist in New York geboren, ihre Eltern sind Jamaikaner. Kurz vor der Geburt der Kinder sind Natasha's Eltern nach Amerika ausgewandert, um dort ein besseres Leben zu führen. Daniels Eltern kommen aus Südkorea. 

Diese Liebesgeschichte wird an nur einem Tag erzählt. Der Leser erlebt quasi hautnah mit, wie die beiden sich durch Zufall kennen und lieben lernen. Es ist der Tag, an dem Natasha mit ihrer Familie das Land verlassen muss, sie haben kein gültiges Visum. 

Die einzelnen Kapitel sind sehr kurz und werden aus der Sicht von unterschiedlichen Personen erzählt. Am Anfang hatte ich damit zunächst meine Probleme, bin dann aber sehr gut in die Geschichte reingekommen und konnte dann diese kurzweilige Liebesgeschichte sehr genießen. Ein ganz toller Jugendroman!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

rügen, krimi, mord, romy beccare, katharina peters

Deichmord

Katharina Peters
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.03.2017
ISBN 9783746632926
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Zunächst beginnt dieser Kriminalfall mit einer Terrorwarnung bezogen auf einen Anschlag auf die Störtebeker-Festspiele. Romy Beccare lässt die Sache keine Ruhe. Bei ihren Ermittlungen stößt sie auf zwei junge Frauen, die vor vielen Jahren spurlos verschwunden sind. Auf Rügen verliert sich ihre Spur. Zudem ist ebenfalls vor vielen Jahren eine junge Frau ermordet worden, ein Täter wurde ermittelt, der auch seine Strafe absitzt. Auch hier hinterfragt Romy die damaligen Geschehnisse. Im Rahmen ihrer Nachforschungen stößt sie immer wieder auf die Familie eines ehemaligen Polizeikollegen. Ist das alles ein Zufall oder hängt da vielleicht einiges zusammen?

Dieses ist für mich der erste Fall, den ich mit der Kommissarin Romy Beccare gelesen habe. Das Buch ließ sich sehr gut lesen und insgesamt handelt es sich hier um einen guten Regionalkrimi. Hilfreich finde ich das Register mit den Personenbeschreibungen am Ende des Buches. 

Was mir an diesem Buch sehr gut gefallen hat ist, dass ich mir selber natürlich auch Gedanken gemacht habe, wer kann der Täter sein, wie mag das Ganze wohl zusammenhängen? Das hat schon Spaß gemacht.

Nicht so passend finde ich den gewählten Buchtitel und die Gestaltung des Covers. Das Cover finde ich grundsätzlich sehr schön, passt aber irgendwie nicht zum Inhalt des Buches.

Ich werde bestimmt noch weitere Bücher von Katharina Peters lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

202 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

münchen, familiengeschichte, geschichte, starke frauen, judenverfolgung

Das Haus der schönen Dinge

Heidi Rehn
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2017
ISBN 9783426519370
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Autorin nimmt den Leser bei dieser wunderschönen Familiengeschichte mit in die Vergangenheit. Im Mittelpunkt steht dabei das Traditionskaufhaus Hirschvogl in München. Insgesamt dürfen wir das Leben der jüdischen Familie Hischvogl mit allen Höhen und Tiefen von 1897 bis zum Jahr 1952 miterleben. 

Das Buch beginnt mit der Eröffnung des Kaufhauses Hirschvogl. Der Leser kann richtig spüren, wie besonders die Situation war, dass ein so großes Kaufhaus mit so erlesenen Waren eröffnet. Die Münchener lieben das Einkaufen bei den Hirschvogls. Schnell wird bekommt das Kaufhaus den Beinamen: Das Haus der schönen Dinge. 

Insgesamt drei Generationen überlebt das Kaufhaus und immer sind es die Frauen, die mit ihrem besonderen Gespür, den Kaufhausbesuch für die Menschen zu einem Erlebnis macht. 

Ich liebe Romane, bei denen man in eine andere Zeit abtauchen kann - und das gelingt bei diesem Buch besonders gut. 

Das Bewusstsein, dass bereits zur Jahrhundertwende die Juden in der Gesellschaft anders betrachtet wurden und sie nicht mit einer Selbstverständlichkeit zur Gesellschaft dazugehören, wird hier sehr gut vermittelt. 

An manchen Stellen fehlte mir jedoch die Tiefe zur Situation. Gerade bei besonderen Familienereignissen gingen mir die Gefühle nicht tief genug. So werden z. B. Hochzeiten, Geburten oder Todesfälle oft in der Vergangenheitsform erzählt, wenn das Ereignis selber schon einige Zeit zurück liegt. 

Sehr gut und hilfreich finde ich auf der Buchinnenseite vorne den Stammbaum der Familie Hirschvogl sowie auf der Buchinnenseite hinten der Stadtplan von dem damaligen München. 

Insgesamt hat mir dieses Buch sehr schöne Lesestunden bereitet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

132 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 82 Rezensionen

krimi, flüchtlinge, schweden, organhandel, tom stilton

Schlaflied

Cilla Börjlind , Rolf Börjlind , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 20.02.2017
ISBN 9783442757169
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schlaflied ist das zweite Buch, das ich von Cilla und Rolf Börjlind gelesen habe. Wie bei "Die Strömung" ist es mir auch in diesem Buch nicht gelungen, Sympathien für die in den Vordergrund gestellten Ermittler Olivia Rönning und Tom Stilton entgegenzubringen. Nichts desto trotz hat mich dieser Kriminalroman mit seiner Story gefesselt. Mit seinen 570 Seiten ist es schon ein sehr umfangreiches Buch, aber es war für mich an keiner Stelle langatmig oder eintönig. Der Schreibstil hat mich sehr gefesselt und dieser Kriminalroman hat sich für mich zu einem richtigen Pageturner entwickelt. Sehr schön fand ich, dass im letzten Absatz der Prolog aufgenommen wurde, wo ich das gesamte Buch gerätselt habe, wie dieser Prolog wohl zur Geschichte passt -sehr gelungen! 

Was mich weiter an diesem Buch begeistert hat, sind die zwei sehr aktuellen und erschreckenden Themen zur Flüchtlingsthematik und zum Organhandel, diese wurden sehr gut eingebunden. 

Insgesamt ein spannendes Leseerlebnis.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

107 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

reise, alter, berlin, husum, freundschaft

Weit weg ist anders

Sarah Schmidt
Flexibler Einband: 261 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783458362562
Genre: Romane

Rezension:

In diesem Buch geht es um die beiden 70-jährigen Edith Scholz und Christel Jacobi. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie lernen sich während einer Reha auf Usedom kennen. Edith Scholz ist in ihrer Berliner Wohnung gestürzt. Nach der Hüft-OP sammelt sie in der Reha neue Kräfte, damit sie ihren Alltag weiterhin alleine meistern kann. Christel Jacobi kommt aus der Kleinstadt Husum, sie weiß, dass sie schwer krank ist. Edith Scholz kommt sehr gut alleine klar, Christel Jacobi hingegen sucht den Kontakt zu Edith Scholz. Edith Scholz geht nicht sehr nett mit Christel Jacobi um, dennoch wird sie nach der Reha von Christel Jacobi nach Husum eingeladen. Die beiden begeben sich auf eine gemeinsame Reise. 

Es ist eine sehr rührende Geschichte mit diesen doch recht speziellen Protagonisten, die wissen, dass sie die meiste Zeit ihres Lebens gelebt haben. Sie stecken den Kopf aber nicht in den Sand, sondern ganz im Gegenteil, sie begeben sich auf völlig neue Wege. Sie wissen, dass sie etwas für eine Veränderung in ihrem Leben tun müssen. 

Mich hat dieses Buch überzeugt durch die Schreibweise, die mich zum Schmunzeln gebracht hat aber auch durch dieses schwere Thema, dass die Autorin mit einer herzlichen Leichtigkeit gefüllt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

brasilien, historischer roman, portugal, österreich, liebe

Der grüne Palast

Peggy Hohmann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613529
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

sylt, liebe, meer, familie, strand

Meer Liebe auf Sylt

Claudia Thesenfitz
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548288475
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wie man es bereits vom Buchtitel und vom Cover erwartet, ist dieses ein locker leichtes Buch für unbeschwerte Lesestunden im Sommer. 

Alexandra hat die beiden Omas ihrer Tochter Emma zu dessen 2. Geburtstag nach Sylt in ein Ferienhaus eingeladen. Aber Überraschung, Alexandra selber ist gar nicht da, sie hat sich auf die Reise nach New York gemacht um bei ihrem Mann Marcus zu sein. Die beiden Omas, Henriette und Ulla die unterschiedlicher nicht sein könnten, sollen auf Emma aufpassen. Henriette, die Karrierefrau, die sehr auf ihr Äußeres achtet und Ulla, die vegan lebende Öko-Tante. Hinzu kommt noch Jana, die ältere Schwester von Alexandra, deren Beziehung zu ihrem Freund gerade in die Brüche gegangen ist. Da ist es aus der Situation heraus schon vorprogrammiert, dass es Schwierigkeiten geben wird. Alexandra selber hat in diesem Buch nur eine Nebenrolle. 

Das Ergebnis aus diesen so unterschiedlichen Charakteren macht dieses Buch auf der einen Seite sehr amüsant. Auf der anderen Seite regt es aber auch zum Nachdenken an. 

Klare Leseempfehlung für den Sommerurlaub.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

311 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

bienen, roman, bienensterben, vergangenheit, zukunft

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
373 Ergebnisse