Elchimila

Elchimilas Bibliothek

6 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Elchimilas Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

175 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

humor, fantasy, werwolf, vampir, zombies

Diner des Grauens

A. Lee Martinez ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.05.2006
ISBN 9783492266154
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

vampir, werwolf, diner, zombiekühe, horror

Diner des Grauens

A. Lee Martinez
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2008
ISBN 9783492291750
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.560)

3.896 Bibliotheken, 40 Leser, 25 Gruppen, 423 Rezensionen

liebe, dystopie, ky, cassia, zukunft

Die Auswahl - Cassia & Ky

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 452 Seiten
Erschienen bei Fischer FJB, 27.01.2011
ISBN 9783841421197
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Die Auswahl" hat mir richtig gut gefallen. Cassia lebt in der Gesellschaft, wo es anscheinend perfekt ist. Niemand wird mehr krank, es gibt keine Verbrechen mehr und alle Leute haben Arbeit und werden 80 Jahre alt. Je mehr man in das Buch reinliest, desto mehr erfährt man, welche Einschränkungen die Bürger der Gesellschaft haben und das sie ständig überwacht werden. Selbst die Partnerwahl ist keinem Zufall überlassen, genau so wie das Alter für Nachwuchs. Auf ihrem Paarungsball erfährt sie, dass Xander ihr Partner sein wird. Xander ist ihr bester Freund und wohnt in ihrer Nachbarschaft - sowas kommt ganz selten vor. Aber als sie sich den Mikrochip von Xander ansehen will, blitzt kurz das Bild von Ky auf und sie fragt sich, ob es einen Fehler gab, oder ob Ky ihr richtiger Partner ist.
Cassia ist ein richtiges Kind der Gesellschaft und stelt nichts in Frage. Alles ist so wie es sein soll und sie möchte nichts falsch machen, was ihrer Familie "gefährden" kann. Aber seitdem sie das Bild von Ky gesehen hat, fängt sie an immer mehr zu hinterfragen. Sie lernt Ky näher kennen und verliebt sich dann in ihn.

Die Art wie das Buch geschrieben ist und die Art wie die beiden ihre Zuneigung zu einander zeigen ist schon was besonderes. Vieles, was für uns normal und alltäglich ist, ist in ihrer Welt verboten oder nicht bekannt. Sie erfreuen sich an - für uns - einfachen Dingen und erleben gemeinsam die Welt neu.

Eine schöne Liebesgeschichte in einer befremdlichen Zukunfts-Welt. Wollen wir hoffen, dass unsere Zukunft nicht so aussehen wird ;-)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.648)

2.891 Bibliotheken, 44 Leser, 14 Gruppen, 239 Rezensionen

dystopie, liebe, flucht, ky, cassia

Die Flucht

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.01.2012
ISBN 9783841421449
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem mir der erste Band so gut gefallen hatte, konnte ich es kaum erwarten bis der zweite Band endlich zu mir nach Hause kam! Jetzt hab ich das Buch gelesen und bin etwas enttäuscht. Die Geschichte wechselt ständig zwischen der Sicht von Ky und Cassia und manchmal wusste ich grade nicht, wer gerade erzählt.

Ky wird als Kanonenfutter in die äußeren Provinzen geschickt. Er kann mit zwei anderen Flüchten, was eigentlich unmöglich schien. Auch Cassia packt es zu denjenigen zu gehören, die in die äußeren Provinzen verlegt werden. Sie kommt natürlich in genau das Lager, wo Ky war, denn der ist ja bereits auf der Flucht. Sie kann zusammen mit einem anderen Mädchen und einem Jungen flüchten. Mitten im Buch treffen beide zusammen.
Endlich wieder vereint gibt es sogar schon die ersten Streitereien. Cassia möchte zu den Rebellen, Ky will sich lieber den Farmern anschließen. Er hat Geheimnisse vor ihr, wird plötzlich eifersüchtig. Cassia scheint zu zweifeln, ob ihre Wahl richtig war oder ob sie nicht lieber dohc bei Xander hätte bleiben sollen.

Das Ganze erinnert mich stark an die Biss-Trilogie. Cassia = Bella, Ky = Edward, Xander = Jacob. Sie liebt beide, entscheidet sich aber für den "Gefährlicheren". Im ersten Band fand ich das noch nicht so ausgeprägt, aber in "Die Flucht" ist das Thema präsenter.

Ausserdem läuft die ganze Flucht und alles was da passiert einfach "zu glatt". Sie haben ständig Angst vor der Gesellschaft, aber die lässt sich nicht einmal blicken. Sie schaffen alles was sie vorhaben und es kommen ihnen kaum Hindernisse in den WEg. Find ich ehrlich gesagt ein wenig schlaff - ich hätte mir da mehr versprochen.
Zudem sind wieder einige Fragen aufgetaucht, die ich hoffentlich in einem dritten Band beantwortet bekomme ;-)

Fazit:
ich hätte mir durchaus etwas mehr "Action" bzw. "Nervenkitzel" gewünscht, da diese oftmals aufgebaut wird, aber dann durch ein Nicht-Geschehen wieder verfliegt. Trotzdem bin ich gespannt auf Band 3.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(237)

432 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 116 Rezensionen

thriller, mord, geld, unfall, tod

Weil ich euch liebte

Linwood Barclay , Silvia Visintini
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 26.01.2012
ISBN 9783426510520
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Handlung:
Glen Garber’s Frau kommt bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Sie fuhr stark alkoholisiert und riss 2 andere Personen mit in den Tod – so sagt es der Polizeibericht. Glen bleibt mit der gemeinsamen Tochter Kelly zurück und fragt sich, wie seine Frau so etwas tun konnte. Sheila war keine Trinkerin und nahm sich immer ein Taxi, wenn sie zuviel getrunken hatte. Kurz darauf stirbt Sheilas Freundin bei einem Unfall und eine weitere Freundin fragt Glen nach einem Umschlag, der in Sheilas Auto gewesen sein soll. So langsam zweifelt Glen an der Todesursache seiner Frau, aber beweisen kann er nichts.

Meine Meinung:
Die Geschichte ist aus der Sicht von Glen geschrieben, zumindest den größten Teil davon. Zu Beginn spielt eine Szene in New York, wo zwei Freundinnen aus Pennsylvania sich auf die Suche nach billigen Taschen machen und am Ende erschossen werden. Ich hatte anfangs Mühe zu verstehen, was dies mit dem Roman zu tun haben soll, allerdings kommt man beim Lesen langsam darauf, dass sich einiges um illegale Markenkopien dreht, die in Glen’s Umgebung verkauft werden. Auch Sheilas Freundinnen machten damit Geschäfte.
Anfangs fand ich das Buch noch etwas lahm, aber je weiter ich las, desto mehr wurde ich mit hineingezogen. Im Groben bekommt man mit, dass sich die Freundinnen gefährlicher Geschäfte bedient haben, aber ob dies die Gründe für Sheilas Tod sind bleibt dabei immer unbeantwortet. Es kommen immer weitere Personen und Verknüpfungen ins Spiel, so dass sich der Kreis allmählich schließt. Allerdings nicht überall, so dass eine Frage zum Schluss zunächst fast offen bleibt. Der wahre Grund für Sheilas Tod wird erst spät begründet und war für mich eine Überraschung, da ich damit nicht gerechnet hätte. Das wiederum macht das Buch als lesenswert, denn ich finde es langweilig, wenn man schon Seiten vor dem Ende den Täter herausgefunden hat.
Der zunächst ahnungslose Glen wird am Ende noch ein Held und dass auch in zweifacher Richtung.

So hat er anfangs kein sehr enges Verhältnis zu seiner 8-jährigen Tochter, welches sich im Laufe der Geschichte aber immer enger schnürt. Vater wie auch Tochter lernen sich zu vertrauen und miteinander umzugehen. Das hat mir persönlich sehr gut gefallen. Glen als Vater, Boss, Freund – er in seiner ganzen Person lernt in dieser doch kurzen Zeit vieles dazu und seine Charaktere wandelt sich vom Schwachen zum Starken.

Auch wenn das Buch einem einiges an Konzentration abverlangt, so regt es auch an, selbst über die Verknüpfungen zu tüfteln und das hat mir zunehmend mehr Spaß gemacht. Tolles Buch!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

215 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 72 Rezensionen

krimi, oxford, homosexualität, mord, liebe

Alle Rache will Ewigkeit

Val McDermid , Doris Styron
Flexibler Einband: 567 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 20.12.2011
ISBN 9783426509937
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Handlung:
Dr. Charlie Flint - Profilerin - ist zur Zeit wegen eines strittigen Falles von weiterer Polizeiarbeit suspendiert. Als sie ein Päckchen mit Zeitungsausschnitten bekommt wird sie neugierig, zumal der Absender unerkannt bleibt. Sie findet aber dank ihres Gespürs den Absender heraus und kehrt dadurch zurück in ihre eigene Vergangenheit.
Sie soll für ihre ehemalige Tutorin und Freundin eine Ermittlung ausführen, um die Geliebte ihrer Tochter als mehrfache Mörderin zu entlarven.
Zuerst nimmt sie den Fall hauptsächlich an, um in der Nähe einer Frau zu sein, in die sie sich offensichtlich verknallt hat - obwohl Charlie verheiratet ist.
Doch mit der Zeit wird die Geschichte interessant und Charlie wird fast selbst zum Opfer.

Meine Meinung:
Die Leseprobe fand ich ja etwas unübersichtlich, aber das Buch fing ganz gut an und ich konnte den Charakteren gut folgen. Es passiert nicht zuviel auf einmal, sonder die Geschichte und deren Hintergründe werden wie die verschiedenen Charakteren langsam aber stetig aufgebaut. Die Erzählweise wird durch abgedruckte E-mails und Ausschnitten von Büchern unterbrochen, was ich ganz gut fand - es gibt der Geschichte nochmal Authentizität (schreibt man das so?).
Wenn ich anfangs auch der Meinung war, das Jay eine Mörderin ist, so wackelte dieser Verdacht immer mehr, je weiter ich las. Zumal die Ausschnitte aus der Biographie, die Jay gerade schreibt, den Leser zum Nachdenken anregt.

Die Ermittlung gegen Jay ist aber nicht der einzige Hauptstrang der Geschichte - nebenbei befindet sich Charlie in einer emotionalen Zwickmühle, da sie ja mti Maria verheiratet ist, aber sich Hals über Kopf in Lisa verliebt hat. Allerdings ist sie sich nicht sicher, was Lisa für sie empfindet und ermahnt sich selbst mit Vorsicht. Ich konnte gerade mitfühlen, in welchem emotionalen Zustand sie sich befindet, denn das hat die Autorin ganz gut beschrieben.

Je weiter ich las, desto mehr regte in mir ein Verdacht - der sich dann schlussendlich auch bewahrheitete ;-) Allerdings bleibt die spannung bis kurz vorm Schluss bestehen, so dass es mir schwer fiel, das Buch aus der Hand zu legen.

Vielleicht werde ihc mir auch noch ein weiteres Buch von Val McDermid zulegen, da mir ihr Schreibstil ganz gut gefällt.

  (7)
Tags: krimi, val mcdermid   (2)
 
6 Ergebnisse