Eldorininasbooks

Eldorininasbookss Bibliothek

65 Bücher, 59 Rezensionen

Zu Eldorininasbookss Profil
Filtern nach
65 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(314)

573 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 24 Rezensionen

momo, zeit, michael ende, kinderbuch, fantasy

Momo

Michael Ende
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Thienemann Verlag, 19.08.2013
ISBN 9783522201889
Genre: Klassiker

Rezension:


Irgendwie ist "Momo" für mich ziemlich schwer zu bewerten. Ich hätte in diesem Fall tatsächlich am liebsten eine Rezension ohne Sternenangabe geschrieben, da es für mich unglaublich schwer war, mich zu entscheiden. Geschafft habe ich es trotzdem.


Momo ist ein total süßes, auf positive Weise kurioses und absolut besonderes Mädchen, was man schnell in sein Herz schließt! Sie ist einfach anders, als all die anderen und dadurch bei allen (oder fast allen, wenn man die grauen Männer mitzählt) beliebt, auch sehr bei mir als Leser. Auch Gigi und Beppo sind total herzlich und besonders, sodass man sie gerne auf ihrem Weg durch das Buch begleitet. 


Der Anfang zog sich für mich etwas und besonders die Vorstellung von Gigi und Beppo war mir persönlich zu lang. Auf Logik darf man in dieser Geschichte auch nicht dauerhaft achten, denn manches ergibt natürlich nicht unbedingt Sinn - trotzdem war es irgendwie stimmig, da man weiß, worum es im Endeffekt gehen soll. Die Moral dieser Geschichte ist so allgegenwärtig und immernoch so wahnsinnig aktuell, dass es fast schon erschreckend ist. Ich glaube, dass dieses Buch IMMER aktuell bleiben wird, da wir Menschen einfach die Zeit, die wir haben, nicht ausreichend zu schätzen und zu nutzen wissen. Michael Ende schafft es, dass man genau darüber nachdenkt und vielleicht bewirkt es bei dem einen oder anderen tatsächlich eine zumindest kleine Änderung darin, wie man sein Leben lebt. 


Der Schreibstil ist natürlich anders, als der in aktuellen Büchern - das Buch hat ja nun auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Trotzdem liest es sich flüssig und man versteht alles. 


Fazit: Es gibt bessere Bücher, die gibt es aber fast immer - ich rate auf jeden Fall jedem dazu, dieses Buch wenigstens einmal zu lesen. Momo ist toll - Momo muss man einfach kennen lernen!

  (0)
Tags: ende, grau, hut, michael, michaelende, minuten, momo, moral, sekunden, stress, stunden, stundenblumen, tage, zeit, zeitdiebe, zigarre   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(458)

773 Bibliotheken, 15 Leser, 4 Gruppen, 50 Rezensionen

dystopie, james dashner, tod, freundschaft, jugendbuch

Maze Runner: Die Auserwählten - In der Todeszone

James Dashner , Anke C. Burger , Katharina Hinderer
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 13.03.2015
ISBN 9783551313607
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mit "Die Auserwählten in der Todeszone" hat James Dashner meiner Meinung nach wieder richtig Spannung erzeugt!

Man begleitet Thomas weiterhin bei seiner Rebellion gegen ANGST und von Anfang bis Ende fiebert man mit ihm. Man erlebt seine positiven und negativen Erlebnisse so, als würde man einen Film ansehen. Die eigene Fantasie wird auf jeden Fall angeregt und es lässt sich alles sehr bildlich vorstellen.

Schade finde Ich weiterhin, dass man manche der Charaktere nicht näher kennenlernt. Sie waren nur am Rande wichtig für die Geschichte, trotzdem hätte Ich mir hier mehr gewünscht. Auch die richtigen Zusammenhänge zwischen Thomas, Teresa und Aris hätten meiner Meinung nach mehr erklärt werden können.

Gut fand Ich aber, dass man nochmal etwas mehr von den Cranks erlebt hat, sodass man die Auswirkungen der Krankheit noch besser versteht.

Im dritte Teil hat man sich mittlerweile vollständig an die Sprache der Jugendlichen gewöhnt, sodass diese absolut nicht mehr stört.

Das Ende ist etwas offen, aber nur so weit, dass das nicht weiter stört. Man kann sich gut selbst etwas vorstellen.

Alles in allem fand Ich die Bücher wirklich grandios und sie gehören nun definitiv zu meinen Lieblingsreihen. Die beiden Prequels Kill oder und Phase 0 werde Ich definitiv noch lesen und zusätzlich bin Ich gespannt, wie die Filme umgesetzt wurden.

Eine grandiose Reihe, die ich jedem empfehlen kann! 4 1/2 * von mir :)

  (0)
Tags: brenda, cranks, dystopie, jamesdashner, liebling, mazerunner, spannend, teresa, thomas   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(540)

870 Bibliotheken, 16 Leser, 5 Gruppen, 52 Rezensionen

dystopie, maze runner, james dashner, wüste, brandwüste

Maze Runner: Die Auserwählten - In der Brandwüste

James Dashner , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.11.2013
ISBN 9783551312822
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auch der zweite Teil der Reihe war spannend und mitreißend! Es gab viele neue Prüfungen zu bestehen und man konnte einige neue Personen kennenlernen.

Ich fand etwas schade, dass man einige der neuen Kameraden so wenig kennenlernen konnte. Irgendwie geht man zu wenig auf diese ein, da hätte Ich mir mehr gewünscht, um sie besser einschätzen zu können. Auch Teresa ist mir immernoch ein Rätsel, wobei das wohl gewollt ist.

Der Autor hat es auf jeden Fall geschafft, nicht nur seine Proragonisten, sondern auch mich als Leser zu verwirren. Die Anfangswarnung, dass Thomas und seine Lichter nichts trauen dürfen, ist absolut gerechtfertigt, denn Ich wusste am Ende auch nicht mehr, was gut und was schlecht ist oder sein wird. Das war hervorragend, denn Ich liebe so Psychowirrwarr.

Thomas wurde relativ häufig von seiner Gruppe getrennt, das gefiel mir nicht ganz so gut - Ich mag das Ganze der Gruppe so gern und hätte da teilweise gerne mehr von den anderen mitbekommen. Auch Gruppe B erscheint mir zu selten, das wird aber hoffentlich in Teil 3 mehr.

Das Ende hat wieder dafür gesorgt, dass man unbedingt weiter lesen möchte. Es macht neugierig und man rätselt schon, was wohl als nächstes passiert.

Fazit: auch den 2. Teil kann ich absolut empfehlen, auch wenn er mir ein bisschen weniger gefiel als Teil 1. Ich habe aber große Hoffnung, dass Teil 3 wieder grandios wird! 4 * von mir

  (0)
Tags: brenda, cranks, dystopie, jamesdashner, mazerunner, spannend, teresa, thomas, verwirrend, wüste   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(576)

979 Bibliotheken, 15 Leser, 7 Gruppen, 62 Rezensionen

dystopie, labyrinth, james dashner, die auserwählten, jugendbuch

Die Auserwählten - Im Labyrinth

James Dashner , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2013
ISBN 9783551312310
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der erste Teil der Trilogie ist von Anfang bis Ende spannend! Ich mochte die Idee des Labyrinths total und konnte mich so in die Geschichte hineinversetzen, dass ich das Gefühl hatte, dass ICH das alles erlebe.

Das Ende ist offen, sodass man wissen möchte, wie es weitergeht - aber ohne richtig miesen Cliffhanger.

Thomas ist mir von Anfang an sympathisch, ebenso Chuck, Minho und Newt - bei manch anderen bin Ich unschlüssig, wie Alby oder Theresa, da sie teilweise so unfreundlich zu anderen sind.

Das Buch lässt sich flüssig und leicht lesen, der einzige Störfaktor waren für mich die erfundenen Ausdrücke in den Gesprächen, beispielsweise Klonk, Nepp-Depp u.ä. Hier hätte man meiner Meinung nach auch einfach die normalen Begriffe verwenden können, da es für mich keinen Sinn ergibt, dass die Jugendlichen diese erfinden würden.

Fazit: Ich kann es auf jeden Fall empfehlen und freue mich sehr auf den zweiten Teil! 4 1/2 * von mir

  (1)
Tags: dystopie, jamesdashner, labyrinth, mazerunner, spannend, teresa, thomas   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

nicky p. kiesow, fuchs, fuchsreihe, nicky, independent

Fuchsbann

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text: 56 Seiten
Erschienen bei kein Verlag, 06.05.2017
ISBN B06WP37DXL
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fuchsbann war für mich bisher der beste Teil der Fuchs-Reihe! Es ist sehr spannend und turbulent - es gibt Action, aber auch ruhige Phasen, was diesen Teil für mich irgendwie besonders machte. Der Schreibstil von Nicky bleibt flüssig und leicht zu lesen, sodass man quasi durch das Buch fliegt.

Einzig und allein das Ende hat mich etwas gestört. Es kam für mich irgendwie zu übereilt und ich hätte es mir anders gewünscht, da mir ein paar gewisse Aspekte fehlten, auf die ich aufgrund von Spoilern nicht näher eingehen möchte. Ich freue mich nun auf den nächsten Teil und habe die kleine Hoffnung, dass Nicky mich/uns vielleicht noch überrascht und ich somit "umsonst" den Kritikpunkt angeben musste.

  (1)
Tags: fuchs, nicky   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

fantasy, fuchs, reihe, nicky p. kiesow, fuchsgott

Fuchsgott

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text: 65 Seiten
Erschienen bei kein Verlag, 15.03.2017
ISBN B01MT7RHWH
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In diesem Teil begleitet man Sisandra und lernt sie dadurch besser kennen. Das gefiel mir gut und hat mir den Charakter auf jeden Fall näher gebracht! Fuchsgott wird eher ruhig gehalten - es passiert nicht viel außergewöhnliches, was ich aber auch gut fand! Man erfährt mehr von Sisandra und ihrer Beziehung zu Larin und seiner Schwester. Außerdem trifft Sisandra auf Pax, den man als Leser schon länger kennt als Sisandra. Man fragt sich, was im weiteren Verlauf noch alles passieren wird und bleibt auf jeden Fall gefesselt.

Was mich etwas gestört hat, ist das Geheimnis um Larin. Es wird viel Aufhebens darum gemacht, dass zwischen Sisandra und Larin etwas passiert ist, doch man erfährt nicht, was das ist. Da dies so geheimnisvoll gestaltet wird, erwarte ich nun etwas, was mich regelrecht umhaut - irgendwie glaube ich aber nicht, dass das tatsächlich passiert.

Alles in allem ist Fuchsgott wieder wirklich leicht zu lesen und ich freue mich auf den nächsten Teil!

  (0)
Tags: fuchs, fuchsgott, larin, sisandra   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

120 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 23 Rezensionen

seuche, virginia bergin, dystopie, storm, heilmittel

Storm – Die Auserwählte

Virginia Bergin , Sabine Reinhardus
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 22.03.2016
ISBN 9783737351560
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schon von Rain war ich nicht sooo begeistert. Die Story gefiel mir sehr gut, aber der Schreibstil und die Protagonistin gingen mir total auf die Nerven! Leider wird dies in "Storm" nicht besser! Der Schreibstil bleibt der gleiche, was aber natürlich klar war, damit habe ich mich auch abgefunden - lediglich die Schmetterlinge werden ersetzt (quasi durch das Virus). Ruby wird allerdings noch nerviger als in Teil 1!

Völlig untypisch für sie ist ihr ihre Körperpflege und alles weitere plötzlich absolut egal. Sie wäscht sich nicht, rasiert sich die Haare, vegetiert nur vor sich hin. Das soll wohl verdeutlichen, wie schlecht es ihr geht, auf mich wirkte es aber eher unglaubwürdig, wo sie sich in Teil 1 doch so "schicki-micki"-mäßig aufführte. Was mich besonders irritierte, war als sie dann ganz plötzlich wieder total umschwenkte und ihr wieder total wichtig war, wie sie aussieht usw. Super nervig!

Der Titel passt meiner Meinung nach auch überhaupt nicht zum Buch - ich habe erwartet, dass das Wetter noch schlimmer wird und ähnliches, leider ging es in diesem Teil irgendwie nur am Rande um das Wetter und mehr um Ruby und ihr Verhalten. Die ganzen Drehungen und Wendungen, die hier folgten, waren meiner Meinung nach an den Haaren herbeigezogen und teilweise völlig vorhersehbar. Viele Zufälle (ja, natürlich!) und ganz viele "Besondere" Menschen, gibt es auch plötzlich..

Das Ende war viel zu schnell - plötzlich wird alles aufgelöst - radabumm - und zack kommt da so eine Art Abspann, in der man ganz kurz auf die einzelnen Personen eingeht, für die man keine Zeit mehr hatte. Keine Ahnung was das war..

Fazit: Kann man lesen, muss man aber nicht. Die Story an sich gefällt mir immernoch gut, leider ist die Umsetzung grauenvoll, was ich sehr schade finde! Ruby ist eine nervige kleine Ziege und ich bin froh, dass ich ihre Geschichte nun beendet habe. Leider werde ich sie wohl kein zweites Mal lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(670)

1.526 Bibliotheken, 34 Leser, 2 Gruppen, 274 Rezensionen

dystopie, flawed, cecelia ahern, fehlerhaft, jugendbuch

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cecelia hat es mal wieder geschafft - ich war völlig gebannt von "Flawed". Ich war mir nicht sicher, ob sie es schafft, eine gute Dystopie zu schreiben, da man von ihr ja mehr Romane gewohnt ist - aber doch! Sie hat es auf jeden Fall geschafft!

Von der ersten Seite an war ich völlig mitgerissen von der Geschichte. Ich finde die Idee total interessant, dass Leute, die in den Augen der Gesellschaft/Gilde einen Fehler machen, gebrandmarkt werden und es so jeder sehen kann! Leider gab es aber besonders was diesen Punkt angeht für mich aber auch einige Ungereimtheiten. So ist die Gilde und die Brandmarkung der Fehlerhaften nur eine weitere Strafmaßnahme. "Normale" Verbrechen werden weiterhin mit dem Gefängnis bestraft. Hier erschließt sich mir nicht ganz der Sinn, denn eigentlich müssten Menschen, die ein Verbrechen begehen, zusätzlich zur Gefängnisstrafe auch gebrandmarkt werden - das ist aber nicht so! Hier wirkt es so, als seien Gefängnisstrafen das kleinere Übel und das ist in meinen Augen nicht gerade abschreckend für Verbrecher..

Auch finde ich die Entscheidung von Celestine, diesen Fehler zu begehen, eher unglaubwürdig. So hat sie sich vorher nie auch nur das kleinste bisschen für Fehlerhafte interessiert und keinen einzigen Fehler gemacht und dann passiert dies ausgerechnet an dem Tag, nachdem sie beobachten musste, wie ihre Nachbarin abgeführt wurde? Der scheint mir nicht ganz durchdacht. Trotzdem mag ich ihren Charakter sehr! Sie steht zu dem, was sie getan hat und lässt sich nichts einreden.

Art ist für mich noch etwas undurchsichtig. Leider ist mir sein Charakter irgendwie noch nicht ganz klar - ich hoffe, dass das im Folgeband genauer durchleuchtet wird.

Die Spannung wird von Seite zu Seite immer mehr aufgebaut und man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen! Man fiebert mit Celestine mit und hofft, dass alles noch besser für sie ausgehen wird, als es bisher aussieht. Eine Sache wird wohl so gut wie jeder während des Lesens vorhersehbar finden und ich bin gespannt, ob dieses Detail im Folgeband genauso aufgelöst wird, wie ich es mir denke. Ich gehe stark davon aus!

Fazit: Eine gute Dystopie mit ein paar Schwächen, auf die ich aber aufgrund der Spannung auch gerne hinwegsehe. Ich freue mich auf den Folgeband und kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen! 4 1/2 Sterne gäbe es von mir.

  (2)
Tags: ahern, celestine, fehlerhaft   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

198 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

regen, überleben, virginia bergin, rain, dystopie

Rain – Das tödliche Element

Virginia Bergin
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.02.2016
ISBN 9783733500726
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Regen, der tödlich ist - das nenne ich mal einen interessanten Ansatz, denn man fühlt sich den Geschehnissen sehr nah. Viele Stories wirken "weit weg", unwahrscheinlich und wirklich ausgedacht, doch tödlichen Regen finde ich gar nicht so unwahrscheinlich. Dementsprechend fand ich die Geschichte an sich wirklich gut! Ich freue mich auf den Folgeband und bin gespannt, wie es weiter geht.

Leider muss ich aber sagen, dass mir die Protagonistin ziemlich auf den Keks ging. Sie reagiert teilweise völlig irrational - läuft beispielsweise mit Stöckelschuhen durch Matsch und nimmt sich keine ordentlichen Klamotten mit. Dass sie ihr Handy sehnlichst vermisst und allgemein Technik verstehe ich noch, aber dass sie dann "shoppen" geht, sich die Haare färbt und sich schminkt, erscheint mir dann doch eher an den Haaren herbeigezogen. Sie mag zwar noch jung sein, aber so "dämlich" jawohl nicht mehr.

Was auch etwas störend war, war der Schreibstil in einer Art Tagebuchform. Alles ist aus der Sicht der Protagonistin geschrieben, sie schreibt quasi Briefe - was wirklich unglücklich ist, wenn man diese nicht sonderlich mag. Flüche ersetzt sie durch Schmetterlinge, was den Lesefluss oft gestört hat, da man sich schnell ein Wort ausdenken musste, was in die Lücke passt (nach einer Zeit bekommt man allerdings etwas Übung). Was mir auch aufgefallen ist, ist dass sie den Leser manchmal direkt "angesprochen" hat, als müsste man die komplette Geschichte bereits kennen. Einmal sagte sie etwas in der Art "Ihr kennt das ja alle und wer das nicht kennt ist dumm" (nur so in der Art! Kein Zitat!), das fand ich irgendwie störend, denn man liest das Buch ja um die Geschichte kennenzulernen, nicht weil man sie schon kennt - Man war nicht dabei.

Fazit: 3 Sterne - leider muss ich einfach sagen, dass es mir aus Erzählersicht besser gefallen hätte und dass die Protagonistin wirklich nervig ist. Die Idee an sich ist mir fast schon 5 Sterne wert! Ich persönlich werde trotzdem weiterlesen, da mir die Idee außerordentlich gut gefällt. Tipp: Falls ihr eine Leseprobe findet, lest sie vorher! Der Schreibstil ist wirklich nicht unbedingt für jeden ansprechend.

  (1)
Tags: rain, regen, tödlich   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(413)

826 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

dystopie, cecelia ahern, liebe, perfect, fehlerhaft

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Cecelia Ahern , Christine Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 17.11.2016
ISBN 9783841422361
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wie habe ich mich gefreut, dass ich nach dem Beenden von "Flawed" den Folgeband "Perfect" schon zuhause hatte und nahtlos weiterlesen konnte! Die Geschichte geht spannend weiter und ich war wieder völlig mitgerissen, sodass ich nicht merkte, wie die Zeit beim Lesen verflog.

Leider hat sich meine Vermutung bzgl. der vorhersehbaren Sache aus teil 1 genauso bestätigt, wie ich dachte. Auch ein paar andere Kleinigkeiten in diesem Teil fand ich relativ vorhersehbar, das fand ich etwas schade. Außerdem fand ich Celestines Entscheidungen teilweise weiterhin nicht nachvollziehbar! So macht sie im letzten Drittel eine Sache, die ich nicht näher erläutere und jammert danach dauernd - da hatte ich absolut kein Verständnis und musste einfach die Augen verdrehen! Auch, dass Ewan ihr auf einmal mehr oder weniger hilft, fand ich eher unglaubwürdig, wo er doch im ersten Teil so gegen sie war. Leider wurde dies nicht näher erläutert und man erfährt auch nichts weiteres über ihn.

Alles in allem finde ich diesen Zweiteiler sehr gelungen, da er mich von Anfang an mitgerissen hat. Ich werde beide sicherlich irgendwann nochmal lesen, hätte es aber schöner gefunden, wenn es statt eines Zweiteilers ein Dreiteiler geworden wäre, damit manche Charaktere einfach mehr Aufmerksamkeit bekommen hätten und mehr Details aufgeschlüsselt worden wären. Trotzdem kann ich beide Teile definitiv empfehlen!

  (1)
Tags: ahern, fehler, flawed   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fuchs, wölfe, fuchsseele, füchse, fuchsreihe

Fuchsseele

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text: 42 Seiten
Erschienen bei kein Verlag, 15.12.2016
ISBN B01LXUMCR0
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In Teil 3 der Fuchs-Reihe nimmt die Geschichte noch mehr Fahrt auf, als in Teil 2! Was mich sehr gefreut hat, ist dass man Sisandra langsam besser kennenlernt - bisher war mir nämlich nicht klar, was genau an ihrer Art so besonders sein soll. Man erfährt zwar noch nicht viel, aber man erlebt ihre Natur ein bisschen, sodass ich die Hoffnung habe, dass man sie bald noch besser kennt und versteht. Außerdem gefällt mir sehr gut, dass sie langsam etwas sympathischer wird als am Anfang - sie ist nämlich nicht immer nur fies!

May wächst mir langsam ans Herz. Ich mag ihren Charakter, auch wenn mir ihre Diskussionen mit Ren manchmal etwas auf den Keks gehen :)

In Teil 3 geht es besonders am Ende mit relativ viel Action zu - hier war ich teilweise etwas schockiert - für Tierliebhaber ist hier vielleicht gut zu wissen, dass es etwas zur Sache geht. Spoilern möchte ich nicht! Ich fand es aber trotzdem gut, denn so wird man in den Bann des Buches gezogen und möchte dran bleiben! Umso mehr fand ich es schade, dass dieser Band wieder so flott zu Ende war - ich habe mich noch gar nicht bereit gefühlt und hätte gerne noch ein paar Seiten mehr gelesen.

Durch einen kleinen Cliffhanger am Ende freue ich mich aber umso mehr auf den Folgeband! Ich bin gespannt, wie es weiter geht und bin mir sicher, dass es noch besser wird!

  (1)
Tags: erebos, fuchs, may, nicky, ren, sisandra;   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

fantasy, fuchsreihe, fuchsfluch, nicky p. kiesow, fuchs

Fuchsfluch

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text
Erschienen bei kein Verlag, 15.11.2016
ISBN B01LZFFWL8
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Der zweite Teil der Fuchsreihe hat mir auf jeden Fall schon besser gefallen, als der erste! Der Spannungsbogen ist mittlerweile vorhanden und man fühlt sich auch mehr mit der Geschichte verbunden, weil man manche Charaktere in der Zwischenzeit besser kennenlernen konnte. 

May ist mir auf jeden Fall sympathisch - sie scheint eine Kämpfernatur zu sein, was als Tori wohl auch so sein sollte. Ren kann ich noch nicht ganz einschätzen, aber er wirkt auf mich auf jeden Fall freundlich und hilfreich. Leider werden manche Charaktere nur kurz angesprochen, sodass man viele Namen kennt, aber nicht so ganz versteht, was diese auf sich haben - das wird wohl mit der Zeit noch kommen. 

Der Schreibstil der Autorin ist auf jeden Fall locker und leicht, sodass sich die Geschichte schnell mal zwischendurch lesen lässt und man definitiv nicht das Gefühl hat, seine Zeit zu verschwenden. 

Was ich etwas schade finde, sind ein paar Begriffe, die nicht näher erklärt werden. In Band 1 war das auch schon der Fall - hier könnte man vielleicht sofort erklären, um was es sich dabei handelt. So habe ich beispielsweise keine Ahnung von Löffelfüchsen und Co. 

Fazit: Super Fortsetzung für Zwischendurch - bin gespannt auf Band 3 und werde auf jeden Fall weiterlesen. Bisher kann ich die Geschichte guten Gewissens weiterempfehlen. 

  (2)
Tags: fuchs, reihe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

126 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebesgeschichten, dramatik, schicksal, liebe

Solange du bleibst

Jessica Winter
Flexibler Einband: 404 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 31.10.2015
ISBN 9781518869471
Genre: Liebesromane

Rezension:


Jessica Winter nimmt einen wieder mit in eine emotionale Geschichte - leider hat diese jedoch für mich ein paar Schwächen. 

Der Schreibstil ist wieder schön leicht und flüssig zu lesen, wenn auch wieder ein paar (für meinen Geschmack zu viele) Football-Szenen zu finden waren, die ich nur überfliegen konnte, weil mich das wirklich gar nicht interessiert hat. 

Die Geschichte um Julia bleibt weiterhin emotional und nimmt einen richtig mit, allerdings nimmt die Story plötzlich eine recht große Wendung und beleuchtet plötzlich Jeremys Schicksal - denn auch er hat einiges, was ihn im Leben stolpern lässt. 

Leider gefiel mir das dieses Mal nicht so ganz. Irgendwie sind mir hier zu viele negative Punkte, denn es hat quasi jeder in diesem Buch sein Päckchen zu tragen - natürlich ist das auch im wahren Leben so, dass jeder das eine oder andere erlebt hat, aber hier sind es für mich zu viele große Päckchen. 

Was mir auch nicht so recht gefiel, war das Ende. Es hätte so unglaublich emotional sein können, doch das war es für mich nicht, da man sich plötzlich 20 Jahre später in der Geschichte wiederfand und das auch nur in einem Kapitel - das hätte besser ausgearbeitet werden können - oder in einen 3 Teil gepackt werden können, sodass der Leser mit durch die weitere Lebenszeit der beiden genommen hätte werden können. So wirkte es auf mich wie "schnell zu Ende gebracht", was ich sehr schade fand. 

Fazit: Alles in allem ist die Geschichte rund um Jeremy und Julia schön und gefühlvoll. Band 1 bleibt für mich aber mein Favorit dieser zweiteiligen Reihe, da Band 2 doch ein paar Schwächen aufweist. Die Football-Szenen kann man getrost überlesen, ohne dass man etwas wichtiges verpasst. 

  (2)
Tags: liebe, schicksal   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.147)

1.948 Bibliotheken, 57 Leser, 6 Gruppen, 302 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, das paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Ist und bleibt mein Lieblingsautor! 

Fitzek schafft es wie immer, den Leser mit auf eine abenteuerliche Reise zu nehmen, in der man zwischendurch immer wieder völlig verwirrt ist. Er schafft es, seine eigenen Gedanken fließen zu lassen und quasi jeden zu verdächtigen und einen trotzdem im dunkeln tappen zu lassen. 

Der Schreibstil ist wie immer super - man kann gar nicht aufhören zu lesen, weil es spannend und super flüssig geschrieben ist, sodass man gar nicht merkt, wie viele Seiten man plötzlich schon gelesen hat. 

Leider hat mich das Ende etwas enttäuscht - plötzlich war Schluss, dabei dachte ich, dass da noch irgendwas kommt. Das fand ich etwas schade, deshalb nur 4 Sterne statt 5. Auch blieb mir eine Frage offen, auf die ich mir nicht wirklich einen Reim machen kann. 

Fazit: Trotz abruptem Ende definitiv empfehlenswert! 

  (1)
Tags: nachbar, paket, spannung, verwirrend   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

89 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

fuchsgeist, fantasy, fuchs, tiergeister, nicky p. kiesow

Fuchsgeist

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text: 51 Seiten
Erschienen bei null, 15.10.2016
ISBN B01LHT6Y98
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fuchsgeist ist zum Glück "nur" Band 1 einer Reihe und geht dementsprechend bald weiter. Die Idee, die dahinter steckt, finde ich wirklich gut, allerdings ist das ganze für mich noch nicht richtig ausgereift, wie ich ehrlich sagen muss. Es passiert für mich auf den rund 50 Seiten gleichzeitig zu viel und zu wenig. Zu viel für gerade einmal 50 Seiten - alles passiert ganz schnell nacheinander und irgendwie gibt es für mich dann doch ein paar zu viele Zufälle auf einmal. Zu wenig, um dieses Ebook als richtige Geschichte zu bezeichnen. Normalerweise beende ich eine spannende Geschichte mit Gedanken wie "Wow! Wie spannend. Dies und das hätte ich nie erwartet! Und der Grund ist ja wahnsinnig! Bin gespannt wie es weiter geht" - hier habe ich solche Gedanken eher weniger. Ja - ich bin gespannt, wie es weiter geht, aber man kann auch sagen, dass man noch gar nicht richtig weiß, worum es überhaupt geht. Es könnte sich hier auch gut und gerne nur um den Anfang eines dickeren Buches handeln. Ich hätte es definitiv besser gefunden, wenn es tatsächlich so wäre und ein paar der folgenden Bänder hier hinzu genommen worden wären und es nicht als einzelnes Band veröffentlicht worden wäre.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr leicht zu lesen, sodass es auf jeden Fall Spaß gemacht hat und nicht langweilig wurde.

Fazit: Gute Idee, freu mich definitiv auf Band 2, aber vielleicht eher unglücklich, die Geschichte so extrem auseinander zu reißen und in so viele Bände aufzuteilen.

  (2)
Tags: fuchs, kurz, reihe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

folter, qual, fehlende leerzeichen, unlogisch

Qual: Das Blut der Bestie

Chuck C. Kern
Flexibler Einband: 394 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 15.05.2016
ISBN 9781533427144
Genre: Sonstiges

Rezension:


Qual - das Blut der Bestie klang für mich sehr vielversprechend. Spannend und mit viel Horror, Angst und Grusel. Leider hat es mich etwas enttäuscht. Gegruselt habe ich mich absolut gar nicht - es war nur stellenweise etwas eklig. 

An sich ist das Buch leicht zu lesen, sodass man schnell in die Geschichte reinkommt und auch schnell wieder reinfindet, wenn man das Lesen unterbrechen muss. Was hier aber etwas ärgerlich war (besonders im ersten Drittel) waren eine Menge (!) fehlender Leerzeichen. Meiner Meinung nach gab es auch ein paar unlogische Handlungsstränge. Beispielsweise viel zu harte Bestrafungen für eigentlich nichts. Verraten kann ich es leider nicht, da ich spoilern würde.. Auch die Eltern handeln in meinen Augen absolut unlogisch - so würde niemand im realen Leben handeln. 

Die Grundidee war sicherlich gut! Es war keinesfalls schlecht und die Spannung ist auch in jedem Fall gegeben, sodass man weiterlesen wollte. Aber es gibt eben auch ein sehr großes Verbesserungspotenzial:

An einer Stelle hat mich ein zu großer Zeitsprung gestört, der dann ein paar Seiten weiter quasi wieder aufgeklärt wurde, hier wäre es in meinen Augen sinnvoller gewesen, gleich alles nacheinander zu erzählen und nicht mit diesem merkwürdigen Zeitsprung. 

Außerdem weiß man ab und an nicht sofort aus welcher Sicht gerade geschrieben wird, da es zwischendurch mitten im Absatz wechselt. In einem Moment wird aus der Sicht des Jungen erzählt und im nächsten in der Sicht eines anderen, der über "ihn" nachdenkt - "ihn" ist dann der Junge - das ist leider verwirrend. 

Was ich dringend noch erwähnen möchte: Auf Facebook stehen KEINE Adressen! Ich weiß nicht, wie man auf diese Idee kommt, aber es ist einfach falsch..Auf Facebook-Seiten einer Firma vielleicht - ja - aber nicht auf den Privat-Profilen. 

Das Ende des Buches wirkt auf mich, als handle es sich um den Auftakt einer Reihe, da es sehr abrupt endet und einige offene Fragen hinterlässt. Leider habe ich hierzu keine weiteren Infos gefunden. 

Die Idee hinter der Geschichte wäre mir 4 Sterne wert, allerdings würde ich für die Umsetzung im Ganzen nur 2 geben - der Durchschnitt hier ergibt die 3.

  (1)
Tags: fehlende leerzeichen, folter, qual, unlogisch   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

164 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, tod, freundschaft, football, schule

Bis du wieder atmen kannst

Jessica Winter
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.08.2015
ISBN 9781515340225
Genre: Liebesromane

Rezension:


Bis du wieder atmen kannst ist ein schönes Buch mit vielen emotionalen Details, die mich jedoch im Gegensatz zu anderen, nicht zum weinen gebracht haben. Man fühlt mit Julia und Jeremy mit, allerdings mehr als außenstehende Person. Die meisten beschriebenen Schicksale in diesem Buch sind auf ihre Weise verzwickt und jeder hat etwas anderes in seinem Leben erlebt - wie in der Realität. Ich habe gerne weiterverfolgt, wie es mit den beiden weiter geht und werde auch den Folgeband auf alle Fälle lesen! 

Was mich leider etwas gestört und auch meinen Lesefluss getrübt hat, waren die vielen detaillierten Football-Beschreibungen. Ich kenne kein Football und konnte mit den meisten Begriffen, die in den Raum geworfen wurden gar nichts anfangen. Da hat auch die Umschreibung nicht weitergeholfen, die für mich besonders am Anfang so wirkte, als müsse jeder Football kennen. Meiner Meinung nach hätte man hier die meisten Sachen auch nur andeuten können und hätte keine seitenlangen Umschreibungen eines Spiels gebraucht. 

Leider hat mich das ganze Football-Zeugs tatsächlich etwas genervt, sodass ich 4 Sterne vergebe. Ohne so viele Beschreibungen hätte es fast für 5 gereicht. 

Auch ein paar schöne Zitate findet man hier! Eine kleine Auswahl:

"Es ist eine Sache, etwas zu glauben, doch es ist etwas ganz anderes, wenn kein Zweifel mehr besteht, dass dieses Etwas wahr ist"

" Auch Helden werden manchmal schwach"

"Jeden Tag, an dem du nicht bei mir bist, sterbe ich ein Stück mit dir"

  (1)
Tags: emotional, freunschaft, lebe, liebe, zerstört   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

506 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

changers, identität, drew, jugendbuch, liebe

Changers - Drew

T Cooper und Allison Glock-Cooper , Allison Glock ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 05.02.2015
ISBN 9783440143629
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Ethan ist ein durchschnittlicher Junge - sein bester Freund heißt Andy und er liebt Skaten. Mit seinen Eltern zieht er von New York nach Genesis, worüber er zwar nicht gerade begeistert ist, es aber akzeptiert. Nach ein paar Tagen in der neuen Stadt und am Morgen seines ersten Tages auf der High School wacht er jedoch auf und ist plötzlich ein Mädchen - Drew. Er erfährt, dass er ein Changer ist und nie mehr zurück in seinen alten Körper kann. Insgesamt muss er vier Mal seine Identität wechseln und erst danach kann er sich für eine von ihnen entscheiden - nur nicht für die erste...

Man begleitet Ethan - oder vielmehr Drew, in ihrem ersten Jahr in der High School und im ersten Jahr als Changer. Es warten viele neue Dinge auf sie und sie erfährt mehr über die Welt der Changer. Alles ist konstant spannend geschrieben und es gibt kaum richtige Höhepunkte, aber eben auch keine langweiligen Szenen. Der Schreibstil ist leicht und so konnte ich das Buch innerhalb nur eines Tages durch lesen. 

Es könnte etwas mehr passieren, aber ich fand den Auftakt dieser Reihe trotzdem sehr gut. Es war neu und interessant und ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht! 

4 bis 4 1/2 Sterne von mir! 

  (1)
Tags: changers   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(638)

1.207 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 164 Rezensionen

liebe, colleen hoover, pilot, tate, vergangenheit

Zurück ins Leben geliebt

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.07.2016
ISBN 9783423740210
Genre: Liebesromane

Rezension:

Colleen Hoover kann es einfach! Sie kann es einfach!.. ihre ersten beiden "Reihen" mochte ich nicht sooo sehr, aber seit ich Love & Confess und Maybe Someday gelesen habe, hat sie mich absolut überzeugt. Auch "Zurück ins Leben geliebt" ist wieder ein Buch, welches total ins Herz geht und bei dem man sämtliche Gefühle absolut mitempfinden kann.

Colleen Hoover schafft es, dass man mit fühlt bis ans Ende. Man ist glücklich, traurig, sauer. Man ist einfach verliebt! Das Gefühl vom richtigen Verliebtsein und allem drum herum zu vermitteln, schafft meiner Meinung nach kaum jemand so gut wie Colleen Hoover.

Zurück ins Leben geliebt hat wieder alles was dazu gehört. Super sympathische Protagonisten, Liebe, Freundschaft und Gefühle. Einen definitiv spannenden Handlungsstrang gibt es selbstverständlich auch und ich hatte dauerhaft das Gefühl unbedingt sofort weiterlesen zu wollen.

Nahezu am Ende hat mir eine Kleinigkeit nicht ganz Gefallen, was mich auch an einem der Bücher gestört hat, die ich nicht so mochte, das kann ich hier aber nicht näher erläutern. Außerdem fand ich die Art und Weise der Parts vor 6 Jahren etwas merkwürdig dargestellt, da sie mich am Anfang etwas an Gedichte erinnert haben und so mein Lesefluss ein klein wenig eingeschränkt war. Wahrscheinlich ist das im Original besser und liegt an der deutschen Sprache.

Alles in allem hätte ich 4 1/2 Sterne vergeben, da ich Maybe someday noch einen Ticken besser fand (Besonders im Hinblick auf die Songs :-)), da es hier aber nur die Auswahl zwischen 4 und 5 gibt, ist die Tendenz zur 5 größer, also 5! *****

Außerdem: was ich ausnahmsweise mal anmerken möchte ist das Cover. Füße... Wirklich? Füße sind furchtbar! Und ich weiß dass das ganz viele so sehen. Leider hat der Verlag da nicht drauf gehört, trotz mehrfacher Aussagen von Fans. Ich weiß nicht, wieso man die letzten beiden Bücher mit englischem Titel belässt und hier muss man Cover und Titel wieder anpassen. Dafür kann colleen nichts, deshalb wird das auch definitiv nicht bewertet. Anmerken Wollte ich es trotzdem :)

  (1)
Tags: beste, colleen, gefühlvoll, kompliziert, liebe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

zombie, x, a.l. kahnau, x-reihe, es beginn

Es beginnt

A.L. Kahnau
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 30.05.2016
ISBN 9783741236679
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Es beginnt ist ein guter Auftakt der X-Reihe. Die Protagonisten empfinde ich als sympathisch (bis auf eine Ausnahme, aber das dürfte gewollt sein) und der Schreibstil ist leicht zu lesen, sodass ich dieses Buch innerhalb weniger Stunden durchgelesen hatte.

Was ich etwas schade finde: Es gibt quasi nichts neues. Alles ist völlig klischeehaft, wie man es sich eben vorstellt. Ich denke, es wird in den Fortsetzungen noch ein paar Neuerungen geben, aber eben nicht im ersten Teil. Dadurch wirkte es für mich teilweise wie ein Abklatsch. Hört sich böse an, ist es aber nicht, denn das Buch war trotzdem sehr spannend geschrieben und ich möchte auf jeden Fall wissen, wie es weitergeht.

Für die Fortsetzungen erhoffe ich mir ein paar neue Ideen und, dass es so spannend bleibt. Bin auf jeden Fall gespannt!

Kleine Info am Rande: Wer dicke Bücher liebt, ist hier falsch: Wie zu sehen ist, umfasst das Buch nicht ganz 300 Seiten --> diese Seiten sind nicht von vorne bis hinten vollbepackt, sondern es ist viel Rand an den Seiten. Ich persönlich finde es gut, da ich das Gefühl habe schneller lesen zu können, aber da es bei anderem Format nochmal deutlich weniger Seiten gewesen wären denke ich, dass es dem einen oder anderen nicht gefällt

  (1)
Tags: zombie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

fantasy, emba, dystopie, energie, liebe

Emba - Bittersüße Lüge

Carina Zacharias
E-Buch Text
Erschienen bei Bastei Entertainment, 02.08.2016
ISBN 9783732526864
Genre: Fantasy

Rezension:

Emba - bittersüße Lüge ist ein sehr interessantes Buch, in welchem es mal um ein völlig neues Thema geht, worüber ich in der Form noch nie gelesen habe. In der Zukunft gibt es Runare, welche aussehen wie eine Art Tier. Sie bestehen aus Energie, weshalb die Jäger hinter ihnen her sind. Eine andere Art der Stromerzeugung gibt es offenbar nicht mehr...

Der Schreibstil ist sehr flüssig, sodass sich die Geschichte leicht und schnell lesen lässt, allerdings habe ich ein paar Logikfehler entdeckt und die Geschichte war in meinen Augen teilweise etwas vorhersehbar. Es gab Wendungen, die ich so absolut gar nicht erwartet habe, es gab aber auch Punkte, bei denen ich von Anfang an einen gewissen Verdacht hatte, der sich dann auch bestätigt hat.

Leider baut sich die Spannung für mich erst am Ende des Buches auf, vorher ist es mehr oder weniger dahingeplättschert und kam nicht richtig in Fahrt. Es lies sich trotzdem gut lesen, gar keine Frage, aber so richtig im im Lesefieber war ich erst bei den letzten 10 - 15 % des Ebooks. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass das beim nächsten Teil nicht mehr passiert, sondern direkt recht spannend ist, weil alle notweniden Erklärungen bis dahin so weit erledigt sind und weil das Ende des 1. Teils einen entsprechend spannenden Anfang des nächsten Teils erwarten lässt.

Alles in allem war die Idee des Buches sehr gut und vielversprechend, nur die Umsetzung ist ausbaufähig. Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiterlesen! Es war spannend und ist empfehlenswert. Ich würde 3 1/2 Sterne geben, wegen der oben genannten Kritikpunkte.

Als letzte Anmerkung möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich den Titel leider nicht soo passend finde. "Bittersüße Lüge" passt zwar theoretisch zur Geschichte, würde mich aber ohne das Cover eher an einen Erotik-Roman oder ähnliches erinnern.

  (1)
Tags: emba, energie, runare, zukunft   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

bayern, polizist, unsympathisch, liebe, schamane

Herbstmondin

Isabella Rameder
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.02.2016
ISBN 9783739226163
Genre: Romane

Rezension:

Als ich dieses Buch gesehen habe, hat es mich sofort angesprochen. Das Design und auch der Klappentext klingen sehr gut.

Leider konnte mich das Buch trotzdem nicht so recht begeistern. Es ist leicht zu lesen und der Schreibstil ist gut, aber die Handlung war mir etwas zu fade und zu wenig spannend.

Leider war Mark mir absolut unsympathisch und ich kann mir nicht erklären, wie sich jemand in so ein *Piep* verlieben kann, geschweige denn, dass er auf der Arbeit keine Standpauke bekommt, wenn er direkt am ersten Arbeitstag so frech ist. Er hat sich im Laufe des Buches auf jeden Fall gebessert, aber trotzdem erscheint mir seine Handlungsweise nicht logisch und absolut übertrieben. Auf die eine oder andere Art hat jeder traumatische Erlebnisse hinter sich und trotzdem können die meisten sich benehmen. So geht das nämlich absolut nicht. Er ist frech und stur und erhlt definitiv kein Verständnis von mir.

Der Krimiteil der Geschichte konnte mich leider auch nicht packen - und die Parts des Schamanen hätte ich mir auch ausführlicher erklärt gewünscht. Leider war die Geschichte irgendwie nicht ausgereift. Jeder Teil kam irgendwie zu kurz, sodass ich sie noch nichtmal in ein bestimmtes Genre packen könnte.

Leider gab es meiner Meinung nach auch ein paar Logikfehler - Beispiel: Der Schamane passt auf Bennie auf und im Gegenzug muss Vroni die Stunden bei ihm nicht bezahlen. Das ergibt für mich keinen Sinn, da er ihr ja dann sogar 2 Gefallen tut und sie nichts zurückgeben muss.

Außerdem hat die Autorin in meinen Augen krampfhaft versucht schöne Zitate in die Geschichte einzubringen, die im Kopf bleiben, was bei mir nicht gewirkt hat. Ich fand es dadurch stellenweise leider zu kitschig.

Es hört sich jetzt alles sehr böse an, das ist aber keineswegs so gemeint! Alles in allem war es ganz nett für zwischendurch und es wird bestimmt auch einige Leser geben, die dieses Buch komplett überzeugt, aber ich gehöre leider nicht dazu. Ich hätte 2,5 Sterne gegeben, da die Tendenz zur 3 größer ist, als die zur 2, gibt es von mir hier 3.

  (1)
Tags: bayern, liebe, polizist, schamane, unsympathisch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(715)

1.278 Bibliotheken, 20 Leser, 11 Gruppen, 131 Rezensionen

krimi, mord, england, chemie, flavia de luce

Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet

Alan Bradley , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.09.2010
ISBN 9783442376247
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe mir viel von Flavia de Luce versprochen, da ich schon viel darüber gehört habe und es in meinen Augen auch sehr spannend klang. Ich habe mich darauf gefreut, es zu lesen und wurde leider sehr enttäuscht. Ich fand die Geschichte furchtbar langweilig und unglaubwürdig.

Flavia ist 11 Jahre alt und verhält sich keineswegs so. Sie kann alles und sie weiß alles. Sie drückt sich viel zu gehoben aus und findet sogar mehr Zusammenhänge als die Polizei, sodass sie quasi den Fall auflöst - also Bitte!- das macht für mich gar keinen Sinn und lässt mich schon sehr an der Geschichte zweifeln. Nach Lesen des 2. Klappentextes geht es sogar so weiter, was ich als noch unglaubwürdiger empfinde.

Desweiteren finde ich die Geschichte, um die es eigentlich geht - quasi die gestohlenen Briefmarken - so, so langweilig und absolut nicht ansprechend, dass ich auch hier die Spannung, die manche dahinter empfinden, einfach nicht erkennen kann. Alles zieht sich und wird auch nicht wirklich besser, sodass ich persönlich froh war, als ich das Buch zuende gelesen hatte.

Leider kann ich den Auftakt dieser Reihe nicht empfehlen und werde auch nicht weiterlesen.

  (1)
Tags: briefmarke, flavia, kind, mord   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

175 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, abenteuer, zwerge, geschwister

Die Chroniken vom Anbeginn - Das Buch Emerald

John Stephens , Alexandra Ernst , Jon Foster
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2012
ISBN 9783442477470
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Auftakt dieser Trilogie ist wirklich sehr gelungen!

Die Geschichte reißt einen von Anfang an in seinen Bann und besonders ab der Mitte hat es mich völlig vereinnamt, sodass ich endlich mal wieder eine Geschichte lesen konnte, bei der ich sogar auf der Arbeit gedacht habe "Ich will jetzt sofort weiterlesen!!!".

Die drei Geschwister schließt man schnell in sein Herz - auch wenn man die eine oder andere Handlung nicht ganz nachvollziehen kann, es sind immerhin Kinder, das darf man nicht vergessen.

Der Schreibstil ist super flüssig zu lesen und es gab nur wenige Stichpunkte, die mich gestört habe - leider kann ich diese Punkte nicht berichten, da sie entweder spoilern oder schwer zu erklären sind.

Das Buch ist von Anfang bis Ende spannend und man erfährt sehr viel über die Welt, in der die drei leben, ohne dass es zu überladen und zu "ich will unbedingt etwas neues erfinden" wirkt. Das schöne ist auch, dass das Buch nicht immer nur schwarz und weiß ist. Manche die böse wirken, sind es manchmal gar nicht und werden sogar zu Freunden, das fand ich auch sehr klasse.

Ich möchte unbedingt weiterlesen und freue mich schon tierisch darauf! Absolute Leseempfehlung!

  (1)
Tags: emerald, familie, fantasy, geschwister, hexe, jugendbuch, spannung, wunderbar, zwerge   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

108 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

better life, dystopie, lillith korn, technik, computer

Ausgelöscht

Lillith Korn
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 11.07.2015
ISBN 9781512349191
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 
65 Ergebnisse