Leserpreis 2018

Elektronikerins Bibliothek

490 Bücher, 67 Rezensionen

Zu Elektronikerins Profil
Filtern nach
92 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

379 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 162 Rezensionen

"thriller":w=16,"chris carter":w=9,"robert hunter":w=9,"mord":w=7,"fbi":w=6,"lapd":w=6,"serienmörder":w=4,"carter":w=4,"krimi":w=3,"usa":w=3,"ermittlung":w=3,"serienkiller":w=3,"los angeles":w=3,"hunter":w=3,"sammler":w=3

Blutrausch - Er muss töten

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 24.08.2018
ISBN 9783548289533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(341)

594 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

"thriller":w=10,"mord":w=8,"gillian flynn":w=4,"cry baby":w=4,"spannung":w=3,"mutter":w=3,"ritzen":w=3,"familie":w=2,"usa":w=2,"vergangenheit":w=2,"entführung":w=2,"buch":w=2,"kleinstadt":w=2,"mutterliebe":w=2,"selbstverletzung":w=2

Cry Baby - Scharfe Schnitte

Gillian Flynn , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.05.2015
ISBN 9783596032020
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"ostsee":w=5,"eva almstädt":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=1,"reihe":w=1,"trauer":w=1,"unfall":w=1,"morde":w=1,"neuanfang":w=1,"unglück":w=1,"krimireihe":w=1,"lübeck":w=1,"lübbe":w=1,"ostseekrimi":w=1,"band 14":w=1

Ostseerache

Eva Almstädt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.03.2018
ISBN 9783404176663
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:

In einem beschaulichen Dorf an der Ostsee wird eine junge Frau auf grausame Weise ermordet. Die Dorfbewohner verdächtigen Flora, die als Jugendliche eine Mitschuld am Tod eines Nachbarjungen gehabt haben soll und die nun wieder in ihr Elternhaus zurückgekehrt ist. Die Mordkommission Lübeck ermittelt. Auch Kommissarin Pia Korittki, die gerade ihre Hochzeit plant, sieht einen Zusammenhang zwischen beiden Ereignissen und rollt den früheren Todesfall wieder auf. Schon bald muss sie fürchten, dass es nicht bei diesen zwei Morden bleiben wird.


Meine Meinung:

Schon das Cover und der Titel weisen wohin die literarische Reise hinführt, nämlich an die schöne Ostsee. Ostseerache ist der dreizehnte Fall, welcher Pia die Kommissarin lösen muss. Obwohl ich die vorherigen Bände nicht kenne, kommt man gut in die Geschichte hinein, dennoch hat sicherlich Vorteile wenn man die anderen Bände kennt. Denn es kommen auch Personen vor, welche in der Vergangenheit von Pia vorkommen.

Die Hauptprotagonistin Pia ist eine starke Frau, die weiss was sie will und sich auch durchsetzen kann und trotz Schicksalsschlägen nicht aufgibt. Durch ihre Art war sie mir schon von Beginn an sympathisch. Auch die anderen handelnden Personen wurden facettenreich und realistisch dargestellt. Das Leben in einem solchen kleinen Dorf wurde sehr gut dargestellt und konnte ich mir gut vorstellen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen. Das Buch hat sich locker und leicht gelesen. Der Spannungsbogen wurde bis zum Schluss aufrecht erhalten und die Autorin hat es gekonnt geschafft, dass man immer wieder auf eine falsche Fährt gelockt wurde und nicht wusste wer nun der Mörder gewesen ist.

Zur Autorin:


Eva Almstädt, 1965 in Hamburg geboren und dort auch aufgewachsen, absolvierte eine Ausbildung in den Fernsehproduktionsanstalten der Studio Hamburg GmbH und studierte Innenarchitektur in Hannover. Seit 2001 ist sie freie Autorin. Eva Almstädt lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Schleswig-Holstein.

Fazit:

Ein solider Kriminalroman, welcher in einem kleinen Dorf an der Ostsee spielt. Ich danke dem Bastei Lübbe Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"zürich":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=2,"fortsetzung":w=2,"linksautonome":w=2,"roman":w=1,"serie":w=1,"geld":w=1,"schweiz":w=1,"band 3":w=1,"fortstzung":w=1,"erschlagen":w=1,"erstochen":w=1,"verlag: emons;":w=1,"emons":w=1

Der König von Wiedikon

Mike Mateescu
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 22.02.2018
ISBN 9783740802738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:

Hans-Ueli «Hukki» Zünd ist tot. Zürichs führender Eventveranstalter und Partykönig wurde auf einem besetzten Areal in Albisrieden ermordet, wo Aktivisten den Krieg gegen das Kapital ausgerufen haben. Privatdetektivin Enitta Carigiet beginnt im Wohnprojekt zu ermitteln. Dort hofft sie, neben der Lösung des Falls auch ihre verschollene Schwester Janita zu finden. Doch dabei gerät sie zwischen die Fronten von Linksradikalen und Polizei ...

Meine Meinung:

Am Anfang hatte ich Mühe in die Geschichte um die Privatdetektivin Enitta hineinzufinden. Das lag zu einem am Schreibstil des Autors, welcher man als kreative bezeichnen kann. Bei manchen Wörtern und Formulierungen musste ich zuerst nachdenken, was genau er damit sagen möchte. Was mich auch störte sind die Denglisch Ausdrücke wie z.B. ums Areal walken. Ich finde man spricht entweder Deutsch oder Englisch und nicht beides gemixt. Der Autor hätte vielleicht auch etwas mehr auf die Schauplätze eingehen sollen, also ich meine etwas mehr beschreiben wie die Umgebung etc. aussieht. Ich kenne mich ein wenig in Zürich aus, aber ich konnte mir die Handlungsorte nicht sehr gut vorstellen. Des Weiteren ist auf den ersten hundert Seiten nicht wirklich viel passiert. Doch dann habe ich mich an den Schreibstil gewöhnt und die Geschichte wurde spannender. Langsam konnte sie mich die Geschichte richtig packen und fesseln. In der Mitte des Buches konnte ich es fast nicht mehr aus der Hand legen. Und das Ende hat einen echt fiesen Cliffhänger, was Lust auf einen weitern Band macht.

Die Hauptprotagonistin Enitta fand ich am Anfang etwas verwirrend. Ich konnte ihre Handlungen und Gedanken nicht immer ganz folgen, was vielleicht daran lag, dass ich die zwei anderen Bänden um die Privatdetektivin Enitta Carigiet gelesen habe. Je weiter die Handlung voranschritt wurde sie mir immer sympathischer und verständlicher. Ihre unkonventionelle Handlungsweise hat mir sehr gefallen und es jedenfalls nicht ein 08/15 Kriminalroman.

Die zwei anderen Bände um Enitta werde ich sicherlich noch lesen, da mir schlussendlich das Buch doch noch fesseln konnte.

Die anderen Bände in chronologischer Reihenfolge:

- Mordsfondue Band 1

- Auf glühendem Eis, Band 2

- Der König von Wiedikon, Band 3


Zur Autor:

Mike Mateescu ist stolzer Nachfahre einer transsilvanischen Ahnenreihe. Er lebt und arbeitet als Redaktor und Texter in der Stadt Zürich. Er hat keinen Job und keine Hobbys, aber jede Menge bezahlter Arbeit. Und er führt eine langjährige Liebesbeziehung mit der englischen Sprache.

Fazit:

Ein Zürcher Kriminalroman, bei dem ich mich zuerst daran gewöhnen musste mit einer tollen Story, welche mich zum Schluss fesseln konnte. Dem Buch gebe ich 3.5 Sterne aufgerundet habe ich sie auf 4, da mir dass Buch im Gesamteindruck gefallen hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"pendergast":w=3,"hexen":w=2,"douglas preston":w=2,"special agent pendergast":w=2,"thriller":w=1,"geheimnis":w=1,"kleinstadt":w=1,"piraten":w=1,"agent":w=1,"küste":w=1,"lincoln child":w=1,"wissenschaf":w=1,"d'agosta":w=1,"douglas preston und lincoln child":w=1,"constance green":w=1

Demon – Sumpf der Toten

Douglas Preston , Lincoln Child , Michael Benthack
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur, 10.01.2017
ISBN 9783426654026
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.016)

1.898 Bibliotheken, 25 Leser, 7 Gruppen, 166 Rezensionen

"thriller":w=97,"mord":w=87,"insel":w=79,"david hunter":w=76,"krimi":w=61,"forensik":w=53,"schottland":w=50,"feuer":w=47,"sturm":w=40,"asche":w=33,"simon beckett":w=29,"spannung":w=26,"england":w=24,"unwetter":w=22,"runa":w=22

Kalte Asche

Simon Beckett , Andree Hesse ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2008
ISBN 9783499241956
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

442 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 71 Rezensionen

"thriller":w=15,"chris carter":w=12,"mord":w=8,"robert hunter":w=8,"los angeles":w=6,"serienkiller":w=4,"usa":w=3,"hunter":w=3,"carter":w=3,"garcia":w=3,"carlos garcia":w=3,"krimi":w=2,"serie":w=2,"serienmörder":w=2,"psychopath":w=2

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783548289526
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.965)

5.192 Bibliotheken, 35 Leser, 9 Gruppen, 126 Rezensionen

"thriller":w=54,"krimi":w=32,"david hunter":w=27,"england":w=25,"forensik":w=24,"simon beckett":w=23,"mord":w=15,"dorf":w=11,"tod":w=9,"die chemie des todes":w=9,"serienmörder":w=8,"verwesung":w=8,"spannung":w=6,"anthropologie":w=6,"forensische anthropologie":w=6

Die Chemie des Todes

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2011
ISBN 9783499256462
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(378)

756 Bibliotheken, 32 Leser, 2 Gruppen, 100 Rezensionen

"thriller":w=17,"robert langdon":w=17,"dan brown":w=16,"barcelona":w=15,"spanien":w=14,"religion":w=11,"origin":w=10,"gaudi":w=6,"bilbao":w=6,"kirche":w=5,"rätsel":w=5,"madrid":w=5,"kunst":w=4,"künstliche intelligenz":w=4,"supercomputer":w=4

Origin

Dan Brown
Fester Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 04.10.2017
ISBN 9783431039993
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"london":w=1,"band 6":w=1,"psychotherapeutin":w=1,"frieda klein":w=1,"hannah docherty":w=1

Böser Samstag

Nicci French , Birgit Moosmüller
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Penguin, 09.10.2017
ISBN 9783328100447
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:
Alte Verbrechen, neue Gefahren. 
Kein Frieden für Psychologin Frieda Klein.
Dreizehn Jahre ist es her, dass Hannah Docherty, damals noch ein Teenager, für den brutalen Mord an ihrer Familie verurteilt wurde. Seitdem fristet sie ihr Leben in einer psychiatrischen Klinik. Als Psychologin Frida Klein gebeten wird, ein Gutachten über Hannahs Zustand zu verfassen, sagt sie nur widerwillig zu - doch was sie vorfindet, entsetzt sie: Hannah ist ein körperlich misshandeltes, stummes Wrack. Was passiert hinter den geschlossenen Türen des Krankenhauses? Und wieso finden sich so viele Ungereimtheiten in Hannahs Verfahrensakten? Je länger Frieda sich mit dem Fall beschäftigt, desto überzeugter ist sie von Hannahs Unschuld. Irgendwas ist damals gewaltig schief gelaufen...

Meine Meinung:
Die anderen Teile der Reihe habe ich bisher nicht gelesen. Doch das hatte keine Rolle für das Verständnis für das Buch. Ich bin gut in die Geschichte um Frieda Klein reingekommen. Sie ist mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist eine unkonventionelle Ermittlerin, welche als Psychologin einen anderen Blick auf die Vorgänge hat. Man erlebt sie bei den Ermittlungen und auch bei psychologischen Sitzungen mit Patienten. Das Autorenduo hat nach meiner Meinung sehr gut recherchiert, wie eine Psychologin arbeitet.  
Die Idee der Geschichte fand ich sehr interessant und fand es, dass sie gut umgesetzt worden ist. Aber ich musste mich zuerst an den Schreibstil gewöhnen, denn das Autorenduo hat sehr viele direkte Reden benutzt und musste sich konzentrieren wer gerade spricht. Auch war der Schreibstil auch sehr detailreich, was mich aber nicht gestört hat. Die Spannung ist seit Beginn der Geschichte vorhanden, in der Mitte hat sie etwas abgeflacht und gegen Ende wurde es wieder richtig spannend. Böser Samstag konnte ich nicht mehr aus der Hand legen, denn ich wollte unbedingt wissen wer Hannahs Familie ermordet hat. Für mich war von Anfang an klar, dass sie keine Schuld an der Ermordung hat. 
Ich danke dem Bloggerportal und dem Penguin Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplars.

Die anderen Teile der Reihe um Psychologin Frieda Klein
- Blauer Montag, Band 1- Eisiger Dienstag, Band 2- Schwarzes Mittwoch, Band 3- Dunkler Donnerstag, Band 4- Mörderischer Freitag, Band 5- Böser Samstag, Band 6 - Blutroter Sonntag, Band 7- Band 8 noch nicht erschienen

Zur Autorin:
Nicci French – hinter diesem Namen verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit dem Erscheinen ihres Longsellers »Der Sommermörder« sorgen sie mit ihren Psychothrillern international für Furore und verkauften weltweit über 8 Mio. Exemplare. Die beiden leben in Südengland. »Böser Samstag« ist der sechste Band der achtteiligen Thrillerserie. Zuletzt erschien »Mörderischer Freitag« – der fünfte Fall für die Therapeutin Frieda Klein.

Fazit:
Ein spannender Thriller bzw. Kriminalroman, der eine eigenwillige Hauptprotagonistin hat. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(287)

563 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"thriller":w=7,"krimi":w=5,"mord":w=4,"ehe":w=4,"usa":w=3,"gillian flynn":w=3,"gone girl":w=3,"entführung":w=2,"tagebuch":w=2,"psychothriller":w=2,"verfilmung":w=2,"mississippi":w=2,"spannend":w=1,"flucht":w=1,"kampf":w=1

Gone Girl - Das perfekte Opfer

Gillian Flynn , Christine Strüh
Fester Einband: 832 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783596520725
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"krimi":w=5,"monika mansour":w=3,"reihe":w=2,"hexe":w=2,"krimi-reihe":w=2,"luzern":w=2,"cem cengiz":w=2,"luzer":w=2,"familie":w=1,"spannend":w=1,"gesellschaft":w=1,"religion":w=1,"glaube":w=1,"weihnachten":w=1,"kriminalroman":w=1

Luzerner Totentanz

Monika Mansour
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 21.09.2017
ISBN 9783740801939
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"2 sterne":w=1,"in der tiefe":w=1,"elizabeth heathcote":w=1,"keinthriller":w=1

In der Tiefe

Elizabeth Heathcote , Stefanie Fahrner
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 21.08.2017
ISBN 9783453292024
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:

Ihr Name war Zena. Tom macht kein Geheimnis aus seiner großen Liebe

zu dieser Frau und hat Carmen alles erzählt. Wie er sich Hals über Kopf in Zena verliebte, wie er mit ihr das Ferienhaus am Strand kaufte. Und wie sie eines Nachmittags im Meer schwimmen ging und nie mehr zurückkehrte. Doch Zena ist Toms Vergangenheit, Carmen seine Zukunft. Davon ist Carmen überzeugt. Bis sie erfährt, dass er ihr ein entscheidendes Detail verschwiegen hat: Die Polizei hielt Zenas Tod für einen Mord – und verdächtigte Tom. Ist ihr Mann ein Mörder?

Meine Meinung:

Ich wurde aufgrund des Covers und dem Klapptext auf das Buch aufmerksam. Das Cover schafft eine düstere Stimmung, welches gut zu einem Psychothriller passt. Doch beim Lesen merkt man, dass das Buch doch kein Psychothriller in meinen Augen ist sondern eher nur ein leichter Krimi. Es fehlten die typischen Spannungselemente, Lügen und Eifersucht machen eben noch keinen Psychothriller. Die Spannung der Handlung hat sich leider zu langsam aufgebaut. Es gab jedoch manchmal einige Spannungselemente, welche aber schnell wieder abgeflacht wurden. Sowie die Handlung nicht wirklich spannend war so blieben die Protagonisten nicht wirklich ausgearbeitet. Carmen war mir am Anfang recht sympathisch, doch im Laufe der Handlung wurde sie mir immer unsympathischer. Ich verstand ihr Handlungsgründe nicht richtig, da sie an manchen Stellen einfach kopflos. Auch Tom war wirklich nicht sympathisch, er wird in der Handlung immer wieder als perfekter Ehemann mit einer düstern Vergangenheit dargestellt.

Der Schreibstil habe ich dennoch sehr gut gefunden, das Buch hat sich leicht und flüssig gelesen. Das Buch konnte man in einer kurzen Lesezeit beenden. Bis am Schluss war ich dennoch gespannt ob Tom ein Mörder ist. Das Ende fand ich nicht mal so schlecht, habe aber etwas mehr von dem Buch erwartet.

Zur Autorin:

Elizabeth Heathcote schrieb als Journalistin für viele namhafte Zeitungen und Zeitschriften wie Independent on Sunday, Guardian, Times und Marie Claire und arbeitet heute als Redakteurin für das Magazin Psychologies. In der Tiefe ist ihr erster Roman. Sie lebt mit ihrem Partner und ihren zwei Kindern im Süden von London.

Fazit:

Ein Psychothriller, welcher mehr wie ein leichter Kriminalroman ist und die Spannung nicht wirklich aufkommt. Ein nettes Buch mit einem flüssigen und leichten Schreibstil. Das Buch würde ich Personen empfehlen, die gerne leichte Kriminalromane lesen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

250 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 138 Rezensionen

"thriller":w=23,"spannung":w=7,"serienkiller":w=7,"targa":w=6,"berlin":w=5,"spannend":w=4,"reihe":w=3,"psychopath":w=3,"b.c. schiller":w=3,"krimi":w=2,"serie":w=2,"thrille":w=2,"undercover":w=2,"schiller":w=2,"penguin verlag":w=2

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

B. C. Schiller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.07.2017
ISBN 9783328101512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:
"Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sie.Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.
Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.
Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?"
Meine Meinung:
Ein ungewöhnlicher Thriller, bei dem man schon von Anfang an den Mörder kennt. Dennoch geht die Spannung nicht verloren. Targa ist eine richtige Kämpferin schon seit ihrer Geburt. 
Targa hat ihre Eigenart und ihre Macken, die sie für mich sympathisch macht. Am Anfang fand ich sie zwar etwas Unnahbar, aber mit der Zeit ist sie dem Leser immer nahbarer geworden. Eine eigenwillige starke Frau, die sich nicht von ihren Gefühlen leiten lässt. 
Der Mörder Falk Sandman ist sehr berechnend und grausam. In der Geschichte konnte man gut in sein Denkmuster versetzen und konnte einige seiner Taten besser nachvollziehen.  
Das Buch liest sich sehr flüssig und die Kapitel sind nicht allzu lang gestaltet. Die Geschichte hat zwei Handlungsstränge, welche am Schluss zusammengeführt werden. Für mich war diese zwei Handlungsstränge nicht störend. Am Anfang habe ich mich schon zwar gefragt, wie die beiden zusammenhängen können, aber am Ende des Buches wurde es aufgelöst. 
Das Buch endet zwar mit offenen Fragen und einem Cliffhanger. Da es ja eine Serie wird, finde ich das Ende gelungen, denn die Autoren möchten dass man  weiterliest wie es mit Targa weitergeht. 
Ich danke dem Bloggerportal und dem Penguin Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplars.
Zu den Autoren:
B.C. Schiller sind Barbara und Christian Schiller, die zu den erfolgreichsten Selfpublishing-Autoren im deutschsprachigen Raum gehören. Ihre Thriller – darunter mehrere Nr.1-E-Book-Bestseller – haben sich bereits mehr als eine Million Mal verkauft und viele Hunderttausend Leser begeistert. Bevor Barbara und Christian Schiller sich ganz dem Schreiben widmeten, betrieben sie gemeinsam eine Werbeagentur. Sie leben auf Mallorca und in Wien.
Fazit:
Ein unkonventioneller Thriller mit einer speziellen Ermittlerin, welche die Geschichte mit ihrer Art belebt. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"krimi":w=3,"österreich":w=2,"organisiertes verbrechen":w=2,"kärnten":w=2,"mölltal":w=2,"reihe":w=1,"band 2":w=1,"krimi-reihe":w=1,"jagd":w=1,"mafia":w=1,"2017":w=1,"jäger":w=1,"österr. krimi":w=1,"verlag: emons;":w=1,"kärnten-krimi":w=1

Wenn der Platzhirsch röhrt

Alexandra Bleyer
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 27.07.2017
ISBN 9783740801656
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:
Mölltal, Mord und Mafia
Eigentlich möchte Aufsichtsjäger Sepp Flattacher nichts anderes als seine Ruhe. Doch als ein großkopferter Wiener nebenan einziehen will, muss das Mölltaler Urgestein handeln - und sich notgedrungen mit seinem verhassten »zuagrasten« Nachbarn Heinrich Belten verbrüdern. Gemeinsam blasen die beiden ehemaligen Streithähne zum Abwehrkampf. Was als a Hetz und a Gaudi beginnt, wird jedoch schnell tödlicher Ernst – denn das organisierte Verbrechen fällt ein ins Mölltal ...

Erschienen Juli 2017 im Emons Verlag.

Weiter Bücher mit dem skurrilen Sepp Flattacher:
Waidmannsdank - http://www.lovelybooks.de/autor/Alexandra-Bleyer/Waidmannsdank-1208698609-w/rezension/1234133642/1234134326/

Meine Meinung:

Wie auch der erste Band um Sepp Flattacher konnte mich auch Wenn der Platzhirsch röhrt überzeugen. Alexandra Bleyer's Schwarzer Humor kam bei mir wieder sehr gut an. Der Schreibstil ist sehr flüssig und ist mit dem Dialekt der dortigen Einwohner vermischt. Es ist auch lesbar, wenn man die dortige Sprache nicht spricht und im Notfall hat es hinten im Buch ein nettes Glossar, um ein paar Wörter nachzuschlagen. Man kann diesen Band, auch lesen ohne, dass man den ersten gelesen hat, jedoch sind die meisten Protagonisten fremd, deshalb würde ich empfehlen, dass man zuerst den ersten liest. 

Die Protagonisten kommen auch im ersten Band schon vor. Sepp Flatacher ist wieder typisch er- ein richtiges A*loch, aber auf seine Arte auch wieder sympathisch.

Der Plan klang gar nicht so übel.
War er gemein? Ja.
War er böse? Oh,ja.
Ein richtiger Sepp-Flattacher-Plan.

Sepp Flattacher läuft mal wieder auf Hochtouren und verbrüdert sich sogar mit seinem verhassten Nachbarn. Sehr unterhaltsam, wie sich die beiden zusammen verhalten. 
Im Grunde ist es eine Kriminalroman, der Humor steht im Vordergrund, die Spannung ist auf jeden Fall nicht verloren gegangen. Ein echt tolles Lesevergnügen. 
Fazit:Eine echt unterhaltsamer Kriminalroman, welcher 5 Sterne verdient hat. Wer einen unterhaltsamen Kriminalroman sucht, welcher mit einer Prise Schwarzen Humor hat. 

Zur Autorin:

Alexandra Bleyer, geboren 1974 in Klagenfurt, ist (natürlich mit einem Jäger) verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Seeboden am Millstätter See. Die promovierte Historikerin ist Autorin mehrerer populärer Sachbücher. Die besten Geschichten schreibt zwar das Leben - aber genauso spannend findet Alexandra Beyer, Fäden weiterzuspinnen und selbst Geschichten zu erfinden. In ihren in Oberkärnten angesiedelten Regionalkrimis kann sie ganz ungestraft mörderische Energien freisetzen, auf dass Blut und (Lach-)Tränen fliessen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

anschläge, attentat, chemiker, geheimdienste, glaubenskrieger, haifa, israel, lena halberg, london, mossad, rüstungsindustrie, terror, terrorismus, thriller, verflechtungen

Lena Halberg - London '05

Ernest Nyborg
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei Verlag Edition AV, 16.02.2017
ISBN 9783868411300
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:

Der Mann hetzt auf den Bahnsteig - zu spät. Der Zug rollte gerade aus der Station am King's Cross. Sekunden später zerreisst eine Bombe den Triebwagen der Piccadilly-Line. Die Journalistin Lena Halberg recherchiert für eine Story und entdeckt Fakten, die ihre ungeheure Vermutung bestätigen: London war nur einer von mehreren Anschlägen, zwischen denen eine Verbindung besteht. Ihre Nachforschungen führen sie nach Potsdam und in ein verdecktes Labor in Haifa. Hatte der israelische Geheimdienst mit der Sache zu tun?
Als Lena versucht, die Schuldigen ausfindig zu machen, landet sie in der gefürchteten Facility, einem Gefängnis der militärischen Aufklärung. Kann sie dem brutalen Verhör rechtzeitig entkommen und den Wahnsinn aufdecken? Die Spur führt zurück nach England, wo sich wieder ein ungeheuerliches Ereignis anbahnt.

Erschienen im Februar 2017 im Verlag Edition AV.

Dritter Teil der Halberg-Trilogie, welche auch im Verlag Edition AV erschienen sind:
- Paris '97
- New York'01


Meine Meinung:

Eine spannende Geschichte mit realen Fakten, welche gekonnt zu einer Story zu zusammengeführt wurden. Der Schreibstil des Autors ist sehr bildhaft geschrieben und manchmal denkt man, dass dies wirklich so passiert hätte sein können. Dies könnte daran liegen, dass der Autor auch Drehbücher für Film und Fernsehen geschrieben hat. Als Action Thriller könnte ich mir dieses Buch sehr gut vorstellen.Der Spannungsbogen wurde immer aufrecht gehalten und die Seiten flogen nur an einem vorbei. Gegen den Schluss konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Die Kapitellänge finde ich genau richtig. Wollte immer nur noch ein Kapitel lesen und schon hat man wieder 2 Kapitel gelesen. 

Die Hauptprotagonistin Lena ist eine sympathische und taffe Frau, welche sich nicht unterkriegen lässt. Ich finde es ist genau die richtige Besetzung für die Geschichte. Ich könnte mir keine andere Hauptprotagonistin vorstellen. Obwohl das der dritte Band einer Trilogie ist, kann man die Geschichten auch einzeln, da sie in sich abgeschlossen sind. Bisher habe ich die zwei ersten Bände noch nicht gelesen, was ich, aber bald nachholen werde.

"Wer Terror nur aus den Medien kennt, glaubt, er wäre davon nicht betroffen."

Am Ende der Geschichte wurden noch Fakten zur Geschichte ergänzt, was für mich eine tolle Ergänzung zur Geschichte darstellte.  

Fazit:
Das Buch würde ich weiterempfehlen, die gerne spannende Bücher mit realen Fakten liest. Eine tolle Verflechtung von Politik, Geheimdiensten und den Rüstungskonzernen. 

Zum Autor:

Ernest Nybørg studierte Musik und Literatur. Als Drehbuchautor schrieb er viele Jahre erfolgreich für Film und Fernsehen. Mit spannungsgeladenen Thrillern, die reale Geschehnisse als Hintergrund verarbeiten, erweiterte er seine schriftstellerische Tätigkeit auf das Gebiet der Kriminalliteratur. Hier erkennt man seine Leidenschaft für menschliche Abgründe und eine sichere Hand für das Genre. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(530)

983 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 164 Rezensionen

"jugendbuch":w=25,"thriller":w=19,"ursula poznanski":w=18,"layers":w=13,"obdachlos":w=12,"jugendthriller":w=8,"verfolgung":w=6,"täuschung":w=6,"dorian":w=6,"datenbrille":w=6,"mord":w=5,"wahrheit":w=5,"technik":w=5,"liebe":w=4,"jugendroman":w=4

Layers

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.08.2015
ISBN 9783785582305
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

2016, folter, globale katastrophe, hochsicherheitslabor, impfstoff, israel, israelischer geheimdienst, krimi, mossad, pandemie, pharmaindustrie, schweden, sinon, thriller, virus

Sinon

Dan Sehlberg , Dagmar Lendt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 10.03.2016
ISBN 9783462047783
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(322)

502 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 126 Rezensionen

"thriller":w=21,"chris carter":w=12,"robert hunter":w=12,"mord":w=8,"los angeles":w=8,"entführung":w=6,"serienmörder":w=6,"folter":w=6,"carlos garcia":w=6,"spannung":w=5,"mörder":w=4,"serienkiller":w=4,"brutal":w=4,"profiler":w=4,"lapd":w=4

I Am Death - Der Totmacher

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 17.06.2016
ISBN 9783548287133
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

band 2, krimi, luzern, reihe, reihe: beat lauber, schweiz, schweizer autor-in, verlag: emons, wahre begebenheiten

Hohle Gasse

Peter Beutler
Buch: 272 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 12.03.2013
ISBN 9783954510580
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

doppelmord, drohbriefe, erweiterter suizid, explosion, exzentrisch, feuer, fingierter selbstmord, fortsetzung, freundschaft, geigenvirtouse, geiger, knalltrauma, krimi, luzern, schweiz

Luzerner Todesmelodie

Monika Mansour
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 21.07.2016
ISBN 9783954519507
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Mitten im Wort - Margot Thalers erster Fall

Helga Beyersdörfer
E-Buch Text: 125 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 26.02.2016
ISBN 9783958243095
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der erste Fall für eine außergewöhnliche Detektivin: „Mitten im Wort“ ist jetzt neu als eBook bei dotbooks erschienen.
 
Klapptext:
Es ist ein frühherbstlicher, leicht nebliger Sonntagabend. Als der Kopf der Autorin Bella Sievers mitten in der Lesung vornüber auf die Tischkante fällt, ist es genau 21:09 Uhr. Bereits am nächsten Morgen wird in den Medien wild über den plötzlichen Tod der Autorin spekuliert. Dabei scheint eine Sache gewiss: Mord durch Gift. Aber wer ist der Mörder? Ausgerechnet der Chefredakteur einer angesehenen Zeitung und Liebhaber der Toten gerät ins Visier von Ermittlern und Kollegen. Ihm kann jetzt nur noch eine helfen: Margot Thaler – freie Journalistin und besonders hartnäckige Hobbydetektivin. Mit frecher Schnauze und dem Sinn für’s Kriminelle.

Meine Meinung oder warum 3-Sterne:
Der Schreibstil empfand ich als sehr flüssig zum lesen. Klare, kurze Sätze und kurze Kapitel. Dadurch konnte man das Buch schnell lesen. Im eBook wird noch die alte Rechtschreibung verwendet, da es das Buch schon etwas länger gibt, aber mich hat die Schreibweise nicht gestört. 

Durch die Länge des Buches konnte man sich nicht sehr gut in die Charaktere hineinversetzen - dennoch waren mir paar Charaktere mehr sympathisch, als andere. Margot empfand ich als eine gute Protagonistin, aber als sozusagen Hauptperson empfand ich ihre Rolle bei den Ermittlungen etwas zu kurz geraten. 

Man konnte in diesem Krimi sehr gut miträtseln , wer denn der Mörder von Bella Sievers ist. Dennoch empfand ich die Spannung nicht überwältigend, da ich vor allem das Ende etwas kurz fand. Am Ende ist alles schnell aufgelöst , dass empfand ich etwas unschön. Dennoch finde ich es ein kurzweiliges Buch, wenn man nicht so auf Spannung, Blut und Action steht.

Fazit:
Ein Krimi für Leute die nicht so auf Spannung, Blut und Action stehen.

Zur Autorin:
Helga Beyersdörfer wurde am 9.Mai 1950 in Erlensee/Hessen geboren. Sie absolvierte während der Siebziger in Frankfurt/Main ein Germanistikstudium und eine Ausbildung zur Journalistin. Danach war sie zunächst freie Autorin u.a für "Zeit- Magazin", später langjährige Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau, SAT1 und Stern. Heute lebt Helga Beyersdörfer als freie Autorin in Hamburg und Berlin.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(737)

1.493 Bibliotheken, 77 Leser, 4 Gruppen, 71 Rezensionen

"stephen king":w=30,"thriller":w=12,"kuppel":w=12,"horror":w=11,"die arena":w=10,"mord":w=7,"macht":w=6,"under the dome":w=6,"roman":w=5,"usa":w=5,"kleinstadt":w=5,"king":w=5,"spannend":w=4,"amerika":w=4,"außerirdische":w=4

Die Arena

Stephen King , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 1.296 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2011
ISBN 9783453435230
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

joy fielding, roman, spannung, thriller

Lauf, Jane, lauf!

Joy Fielding
E-Buch Text: 449 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 12.11.2010
ISBN 9783641054090
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(266)

544 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"thriller":w=5,"krimi":w=2,"mord":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"religion":w=2,"serienmörder":w=2,"cody mcfadyen":w=2,"smoky barrett":w=2,"das böse in uns":w=2,"rache":w=1,"horror":w=1,"geheimnisse":w=1,"ermittlungen":w=1,"blut":w=1

Das Böse in uns

Cody McFadyen , Axel Merz
Flexibler Einband: 570 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783404169382
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
92 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.