Elenas-ZeilenZaubers Bibliothek

1.068 Bücher, 996 Rezensionen

Zu Elenas-ZeilenZaubers Profil
Filtern nach
1068 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Das Gold der Krähen (2 MP3-CDs)

Leigh Bardugo , Michelle Gyo , Frank Stieren
Schallplatte
Erschienen bei Audiobuch, 18.09.2018
ISBN 9783958620742
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

70 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

argentinien, armut, außerirdisch, erste menschheit, fiktion, gesellschaft, hörbuch, japan, liebe, mystery, naniten, nanoroboter, nanotechnologie, reichtum, science fiction

Herr aller Dinge

Andreas Eschbach , Matthias Koeberlin
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 16.09.2011
ISBN 9783785745151
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"krimi":w=1,"mord":w=1,"intrige":w=1,"bestechung":w=1

Der Nobelpreis

Andreas Eschbach , Stephan Benson
Audio CD
Erschienen bei Lübbe, 14.10.2008
ISBN 9783404773152
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Zurzeit höre ich die Hörbücher, die auf meiner Festplatte schlummern. So fand auch „Der Nobelpreis“ seinen Weg auf meine Ohren.
Das Buch begann recht öde und ich dachte, es sei vorhersehbar, doch dann betrat mein Favorit, der Bruder Gunnar Forsberg, das schwarze Schaf, der Knasti, die Bühne und es wurde minütlich spannender.
Hans-Olof war von Beginn an recht farblos und mir total unsympathisch. Doch Gunnar brachte „Farbe“ und Leben in die Handlung und jetzt nahm diese auch Fahrt auf. Es ging halsbrecherisch zur Sache und ich fieberte mit Gunnar und seiner Jagd nach den Erpressern mit.
Leider endete die Spannung am Ende auch abrupt mit der Lösung des Falls. Der Ansatz war klasse, doch irgendwie war dann plötzlich die Luft raus.
Auch der Schreibstil Eschbachs war sehr unterschiedlich - mal einfach und mal eloquent. Und das nicht nur auf Passagen, die den Nobelpreis und das Drumherum betrafen, sondern auch innerhalb des Buches. Manchmal hatte ich das Gefühl, als wenn zwei Autoren an diesem Werk geschrieben hätten.
Stephan Benson hat klasse gelesen und den Figuren, selbst dem farblosen Hans-Olof, und der Handlung Leben verliehen.
Das Hörbuch ist nicht schlecht, aber auch nicht spitze. Es war interessant zu erfahren, wie die Verleihung des Nobelpreises hinter den Kulissen verläuft.
Es gibt keinen Nobelpreis, aber solide 3 Nobel-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Hans-Olof Andersson, Mitglied des Nobelpreiskomitees, wird erpresst: Er soll für eine ganz bestimmte Nobelpreis-Kandidatin stimmen oder seine Tochter muss sterben. Was niemand weiß: Gunnar Forsberg, der Bruder seiner verstorbenen Frau, ist ein knallharter Einbrecher und Industriespion, der keine Rücksicht kennt, wenn es um seine letzte lebende Angehörige geht. Gunnar macht sich auf die Jagd nach den Erpressern. Doch mit dem, was er herausfindet, hätte niemand gerechnet ...

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"lichtstein-saga":w=2,"aquilas":w=1,"dämonen":w=1,"auserwählte":w=1,"schattenwelt":w=1,"nadine erdmann":w=1

Die Lichtstein-Saga 1: Aquilas

Nadine Erdmann
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 27.09.2018
ISBN 9783958342965
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Liv lebt in unserer Welt und findet sich plötzlich in einer völlig fremden Welt wieder. Dass es nicht nur darum geht, sich in der fremden Welt zurechtzufinden, dürfte nach dem Klappentext klar sein. Was es jedoch mit dem Reich der Finsternis auf sich hat und wer oder was Aquilas ist, was das Engelslicht ist, welche Abenteuer Liv erlebt und und und, müsst ihr selber lesen.
Doch ich kann euch verraten, dass Erdmann eine wundervolle Welt geschaffen hat, in die der Leser eintauchen kann. Nach und nach lernt man die Protagonisten kennen und erfährt „en passant“ mehr über sie, ihre Hintergründe und ihre Motivationen. Dabei gibt es nicht nur „Gut oder Böse“, sondern auch die Zwischentöne. Also eine scheinbar schlechte Tat aufgrund einer guten Intention.
All das transportiert die Autorin mit einem mitreißenden Schreibstil, der zwar Figuren und Leser Zeit zum Atemholen gibt, aber dann umso spannender weitergeht. Dabei steigert sich die Spannung kontinuierlich durch wohldosierte Überraschungen und Twists, die mich häufig nach Atem schnappen ließen.
Nach der Lektüre des ersten Bandes ist die fremde Welt nicht mehr ganz so fremd und die Charaktere haben sich schon in mein Herz geschmuggelt. Aber mir ist klar, dass Erdmann noch das eine oder andere Ass im Ärmel und ein Füllhorn an Überraschungen und Twists parat hat. Ich bin jedenfalls auf die Folgebände gespannt und vergebe gerne 5 Lichtstein-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen.
Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die Barriere zwischen den Welten durchschreitet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert - und ihrer Bestimmung.
Die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen.

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

18 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"fantasy":w=2,"frank stieren":w=2,"hörbuch":w=1,"band 1":w=1,"leigh bardugo":w=1,"grisha":w=1

Das Lied der Krähen (2 MP3-CDs)

Leigh Bardugo , Frank Stieren
Schallplatte: 2 Seiten
Erschienen bei Audiobuch, 02.10.2017
ISBN 9783958620360
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Normalerweise halte ich mich von Bestseller-Listen fern, doch Ilana von „Podcast Buecherreich“ lieh mir das Hörbuch mit dem Hinweis „Das ist was für dich“. Und sie hatte Recht.
Puh, wo mit soll ich beginnen? Es greift alles ineinander. Okay, die Protagonisten. Sie sind keine gelackten Typen, die besondere Fähigkeiten besitzen, sondern Typen, die ihre dreckige Vergangenheit und ihre „Lebenspakete“ zu tragen haben. Und genau das machte sie für mich so liebenswürdig. Alle sechs haben ihre Ecken und Kanten und bieten Überraschungen in ihren Handlungen. Okay, die sind nicht immer positiv für den Coup, aber definitiv für die Spannung.
Diese wird nach und nach gesteigert und nicht zu vergessen die Twists, die die Autorin geschickt platziert hat.
Jeder Abschnitt legt seinen Fokus auf einen der Protagonisten und so erlebt der Leser die Handlung auch zum größten Teil aus dessen Perspektive. Hinzu kommt, dass in den Kapiteln auch Teile der Vergangenheit, des Hintergrunds der jeweiligen Figur erzählt wird. So lernt man den jeweiligen Protagonisten besser kennen und versteht seine Motivation und sein Handeln besser. Auch die Interaktionen zwischen den „Krähen“, lassen tief blicken und verleihen ihnen Format und Lebendigkeit.
Dies alles präsentiert Bardugo in einem bildmalenden Schreibstil, der in meinem Kopfkino Bilder schuf. Nicht zu vergessen, dass dies alles in einem locker-flockigen Schreibstil geschieht und den Leser nur so durch die Seiten fliegen lässt.
Auch der Sprecher Frank Stieren, den ich bisher noch nie gehört hatte, trug sein Scherflein bei und belebte alles mit seiner Stimme. Er las akzentuiert und konnte Stimmungen und Gefühle transportieren. So vergingen die 999 Minuten (knapp 17 Stunden) des Hörbuchs wie im Fluge und ich lauschte jede mögliche Minute dem Abenteuer der Krähen.
Von mir bekommt das Buch 5 Krähen-Sterne und ich freue mich schon auf den 2. Teil „Das Gold der Krähen“.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Ein Dieb mit der Begabung, aus jeder Falle zu entkommen. Eine Spionin, die nur "das Phantom" genannt wird. Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache. Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben. Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann. Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff. Höchst unterschiedliche Motive treiben die sechs Außenseiter an, die einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt befreien sollen. Kaz Brekker, Meisterdieb und Mastermind, ist nicht der Einzige, der Geheimnisse vor den anderen verbirgt - und natürlich steckt weitaus mehr hinter dem Auftrag, als die sechs "Krähen" ahnen können …

  (27)
Tags: frank stieren   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"liebe":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"tot":w=1,"band 3":w=1,"rebellen":w=1,"zwang":w=1,"unterwerfung":w=1,"vernichtung":w=1,"die erwählte":w=1,"farina de waard":w=1,"schwarzmagie":w=1,"zayda":w=1,"zenay":w=1,"ratken":w=1

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Farina de Waard
Flexibler Einband: 792 Seiten
Erschienen bei Fanowa, 15.07.2017
ISBN 9783945073032
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Artemis Fowl Band 7: Der Atlantis-Komplex

Eoin Colfer , ,
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 09.10.2015
ISBN 9783869091914
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Es gefällt mir sehr gut, dass Colfer die Figuren mit den Lesern wachsen lässt. So interessiert sich Artemis zwar nur wegen der Krankheit für Holly, aber es wird auch erwähnt, dass er sich für Mädels interessieren will, wenn er wieder gesund ist.
Und da Artemis dieses Mal wegen der Krankheit ziemlich außer Gefecht gesetzt ist, kommen auch die anderen Figuren, die ja schon bekannt sind, mal wieder richtig zum Einsatz. Dies lässt Artemis auch nicht mehr so arrogant und überheblich daher kommen. Das hat mich zu Beginn der Reihe echt total genervt.
Die Spannung wird nach und nach aufgebaut und es gab auch die eine oder andere Überraschung.
Der Schreibstil des Autors ist immer noch recht einfach, obwohl die Zielgruppe mittlerweile so um die 14 / 15 Jahre alt sein dürfte.
Rufus Beck zeigt, was er als Sprecher kann. Jede Figur hatte ihre eigene Stimme, wobei er immer noch nicht an seine Harry-Potter-Hörbücher heranreicht. Damit hat er einfach die Messlatte verdammt hoch gelegt.
Alles in allem gefällt mir dieser Band um Artemis und seine Abenteuer am besten und ich vergebe 4 Atlantis-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Was ist los mit Artemis? Die Elfe Holly erkennt den legendären Meisterdieb nicht wieder. Der sonst so smarte Artemis leidet an einer seltsamen Krankheit. Er ist plötzlich abergläubisch und zwanghaft auf die Zahl Fünf fixiert. Außerdem hat er sich unsterblich in Holly verliebt und lässt keine Gelegenheit aus, ihr seine Gefühle zu gestehen. Damit treibt er sie in den Wahnsinn. Doch es kommt noch schlimmer: Eine geheimnisvolle böse Macht greift die unterirdische Stadt Atlantis an. Und niemand bemerkt die Gefahr. Wenn Holly nichts tut, werden sie, Artemis und alle Bewohner von Atlantis sterben.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Die Flut

Arno Strobel ,
Audio CD
Erschienen bei Argon, 21.01.2016
ISBN 9783839814437
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Mörder, den Strobel erschaffen hat, ist hyperintelligent und der Leser erlebt in einem Handlungsstrang seine Gedanken und Erlebnisse hautnah mit.
Ein zweiter Handlungsstrang erzählt die Tage aus der Sicht eines Pärchens, Michael und Julia, das mit seinem Arbeitskollegen Andreas und dessen Frau Martina Urlaub auf Amrum macht.
Der dritte Handlungsstrang, wie sollte es anders sein, verfolgt mit einem Ermittler und dem Team den Mörder.
Diese drei Stränge wurden gut verflochten und es war bis zum Schluss unklar, wer nun der Mörder ist. Mein Tipp war nahe dran, aber trotzdem daneben.
Die Figuren waren ... nun ja ... interessant. Das Ermittlerduo wurde aus den typischen Stereotypen gebildet: bad cop und good cop. Diese beiden Pole wurden stark überzeichnet und auch wenn die Motivationen später deutlicher wurden, habe ich trotzdem häufig den Kopf geschüttelt.
Auch die anderen Charaktere wurden stark übertrieben dargestellt und ich gebe es zu, ich mochte Martina. Sie war zwar die „Zicke vom Dienst“, aber damit sorgte sie für Zündstoff in der kuscheligen Urlaubswelt der 4’er-Clique.
Sascha Rotermund liest wundervoll akzentuiert. Egal, ob er die Perspektive des Mörders oder die anderen Handlungsstränge las, er verlieh Handlung und Figuren Leben und ich war mittendrin.
Strobels Schreibstil ist locker und die Spannung kam in Wellen daher. Doch in der Mitte des Thrillers, flachte es leider ein wenig ab und es wurde sich in langatmigen Beschreibungen verloren.
Alles in allem wurde ich gut unterhalten und vergebe knappe 4 Flut-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Es ist NACHT, sie sind am Strand, HILFLOS, ihm AUSGELIEFERT, sie können sich nicht befreien, und dann kommt die FLUT …
Zwei Pärchen machen Urlaub auf Amrum. In dieser Zeit geschehen grausame Morde. Ein Superintelligenter ist am Werk, um nicht nur den perfekten Mord, sondern die „perfekte Mordserie“ zu begehen. Er entführt Paare und vergräbt nachts bei Ebbe die Frau bis zum Hals im Sand. Den Mann bindet er an einen Pfahl in der Nähe fest, so dass er dabei zusehen muss, wenn seine Frau bei Flut langsam ertrinkt.
Die beschauliche Insel Amrum hat er sich ausgesucht, weil dort normalerweise nie etwas passiert und ihm die entsprechenden Schlagzeilen sicher sind. Das ist es, was er möchte. Die ganze Welt soll erfahren, wie clever er ist. Und es sieht so aus, als hätte er damit Erfolg …

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"krimi":w=2,"andreas suchanek":w=2,"ein m.o.r.d.s-team":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"detektivgeschichte":w=1,"pathologie":w=1,"fortsetzungsroman":w=1,"revolte":w=1,"band 21":w=1,"mordsteam":w=1,"gefängnisbesuch":w=1,"jungendthriller":w=1

Ein MORDs-Team - Band 21: Bürgermeisterin für einen Tag

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 118 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 22.08.2018
ISBN 9783958343115
Genre: Jugendbuch

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Okay, es ist bereits der 21. Band um das M.O.R.D.’s-Team und ich müsste wissen, dass Suchanek zum Ende eines Zyklus das Tempo anzieht und die Spannung mit Twists und Überraschungen anheizt. Aber was er hier wieder bietet, ist unbeschreiblich. Wer dazu neigt, Fingernägel zu kauen, sollte sehr vorsichtig sein. Auch Leser, die sich in nervenaufreibenden Momenten Schokolade am Stück reinpfeifen, sollten einerseits eine extra Tafel parat haben und andererseits eine zusätzliche Sportstunde einplanen. Denn es geh jetzt schon hoch her.
Das Gesamtbild war eigentlich zu erahnen. Doch uneigentlich hat der Autor alles Mögliche wieder über den Haufen geworfen und kommt mit neuen Informationen um die Ecke, die alles wieder in neuem Licht erscheinen lassen.
Obwohl ich als Leser allwissend bis, hilft mir das beim Erkennen des Gesamtbildes nicht im Geringsten weiter.
Die Figuren haben ihre Ecken und Kanten und das macht sie so lebendig. Doch weisen sie auch Entwicklungen auf und man erkennt, wie sie an ihren Aufgaben wachsen.
Der Schreibstil ist dicht - es wird nicht rumgeschwafelt, sondern auf den Punkt gebracht. Beschreibungen sind kurz gehalten und eine Szene wird zum Beispiel im Gespräch näher beleuchtet.
Von mir gibt es 5 Sterne, die nicht nur einen Tag halten. Jetzt muss ich meine Neugier zügeln und bin gespannt, wie sich final alles findet und zusammenpasst.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Ein Tipp von Sonjas Quelle in der Pathologie bringt das MORDs-Team wieder einen Schritt weiter im Fall Corey Parker. Plötzlich rückt auch dessen Schwester in den Fokus und der Fall nimmt eine dramatische Wendung.
Unterdessen wird Caleb Moore auf ein Problem aufmerksam. Die Konsequenzen sind fatal. Und Alice King macht sich daran, ihr Amt als Bürgermeisterin anzutreten.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

41 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"cyberworld":w=4,"science fiction":w=2,"anonymous":w=2,"nadine erdmann":w=2,"cybergames":w=2,"cyberworld 6.0":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"london":w=1,"freunde":w=1,"drama":w=1,"zukunft":w=1

CyberWorld 6.0: Anonymous

Nadine Erdmann
E-Buch Text: 284 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 29.08.2018
ISBN 9783958343108
Genre: Science-Fiction

Rezension:

*‘ Meine Meinung ‘*‘
Mal wieder geht es bei den Freunden in der Realität und in ihrem eigenen CyberGame rund. Dabei lernt man neue Facetten kennen und das macht die Charaktere nur noch realistischer. Auch treten neue Figuren auf die Bühne, die lebendig sind und ihre Ecken und Kanten haben. Um nicht zu schreiben, es gibt auch ein paar echt widerliche Charaktere, die die Autorin geschaffen hat, aber diese sind das Salz in der Suppe und unterstützen auch die bereits bekannten Charaktere unserer Freunde bei der Entwicklung. Dies macht sie nur noch lebendiger und ich musste bei einigen Szenen echt schlucken, weil sie recht ergreifend waren.
Auch bestehende Charaktere zeigen neue Seiten, die mir bisher gar nicht so bewusst waren. Nicht alle gefielen mir, aber für die realistische Darstellung sind diese Charaktereigenschaften ungemein wichtig. Denn niemand ist 100% gut, hilfreich und verständnisvoll. Es gibt immer Manipulationsversuche.
Die Spannung wurde nach und nach aufgebaut, egal ob es um die CyberWorld oder um die Realität ging. Dies merkte ich immer erst, wenn ich das Buch beiseite legen musste, weil ich müde war und ins Bett musste.
Der Schreibstil Erdmanns ist leicht und mitreißend und lässt den Leser nur so durch die Seiten fliegen.
Von mir gibt es 5 anonyme Sterne und ich warte voller Neugier auf die nächsten Abenteuer der Freunde.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Eigentlich läuft gerade alles sehr gut im Leben von Zack, Ned und dem Rest der Clique. Nach den schrecklichen Erlebnissen in CyberLondon ist der Alltag wieder eingekehrt und die Freunde testen ihr eigenes CyberGame, um es für die Veröffentlichung fertigzustellen. Doch dann tauchen Zacks Eltern überraschend in London auf und in der CyberWorld sucht ein Unbekannter die Aufmerksamkeit der Freunde - mit äußerst drastischen Mitteln. Wer verbirgt sich hinter Anonymous und was will er von Ned, Will und deren Freunden?

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lustbekenntnisse

Nicola Burfeindt , Jutta Lang
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.07.2012
ISBN 9783862311804
Genre: Sachbücher

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Mal ehrlich, Ladies: wollen wir nicht alle wissen, wie die Männer ticken? Umgekehrt natürlich genauso, aber darum geht es heute nicht. Also ich will wissen, wie die Männer ticken, was sie denken und vor allem, was sie über Sex und alles Mögliche drumherum denken.
Nun ja, die Antworten der Herren waren nur mittelprächtig unterschiedlich und außer Gunter Gabriel gaben sich alle Herren recht handzahm. Gunter Gabriel quatschte, wie ihm der Schnabel gewachsen ist und wählte klare Worte. Die anderen Herren waren mir unbekannt und ich fragte mich, warum sie ausgewählt worden waren.
Auch wenn 2012 „#Metoo“ noch kein Thema war, dachte ich mir, die anderen würden auch gern wie Gunter Gabriel antworten. Aber irgendwie antworteten sie mit gebremsten Schaum.
Eins ist jedenfalls klar, die Herren sind in den Ansichten genauso vielfältig wie die Frauen. Ich denke, Mann und Frau sollten einfach offener miteinander sprechen und sich nicht immer überlegen, was der andere wohl nun denkt. Das würde den Spaß in den Betten definitiv erhöhen.
Die beiden Autorinnen haben sich das Ganze recht einfach gemacht. Es hatte den Anschein, als hätten die Herren einen Fragebogen erhalten und diesen abgearbeitet. Dafür braucht es keine „Autorin“, das kann jeder Praktikant in einem Verlag erledigen. Mir fehlten Nachfragen des Interviewers und Zusammenfassungen am Ende eines Themas.
Von mir gibt es bekennende 2 Sterne, denn wirkliche Erkenntnisse habe ich aus diesem Hörbuch nicht ziehen können. Aber amüsiert habe ich mich.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
„One-Night-Stands sind die absolute Kür! Das ist unverfänglicher Sex, ein Sechser im Lotto, ohne Verantwortung, ohne Nachher. Das ist purer Genuss - Urlaub von sich selbst.“
Oliver Mommsen
Haben Männer immer Lust auf Sex? Sind sie untreuer als Frauen? Können sie einen vorgetäuschten Orgasmus erkennen? Und beneiden sie Frauen um ihre Sexualität? Die SPIEGEL-TV-Autorinnen Nicola Burfeindt und Jutta Lang haben 23 Männer zu leidenschaftlichem Sex, tiefen Gefühlen und erotischen Fantasien befragt. Entstanden sind freizügige, anregende und humorvolle Gespräche die - entgegen allen weiblichen Vorurteilen - zeigen: Männer sprechen über Sex!
Mit Beiträgen von Balian Buschbaum, Ulrich Clement, Gunter Gabriel, Roman Koidl, Oliver Mommsen, Maximilian Pütz, David Schnarch u.v.a.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"rache":w=3,"drogen":w=3,"freundschaft":w=2,"mord":w=1,"thriller":w=1,"vergangenheit":w=1,"spannend":w=1,"freunde":w=1,"hass":w=1,"psychothriller":w=1,"trauma":w=1,"fbi":w=1,"fesselnd":w=1,"geburtstag":w=1,"san francisco":w=1

Die Seele des Bösen - Falsches Spiel (Sadie Scott 15)

Dania Dicken
E-Buch Text: 286 Seiten
Erschienen bei null, 30.08.2018
ISBN B07DGRL8T2
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Hui, in diesem Band hat die Autorin endlich mal an dem perfekten Image der Protagonistin gekratzt. Sadie stößt an ihre Grenzen. Ja, sie ist eine gute Profilerin, doch sie weiß nicht alles und dieses Mal kommt ihre stellenweise arrogante und besserwisserische Art nicht an. Es gab für mich viele „Spinnst du? Was soll das, Sadie?“-Momente und auch Matt bekleckerte sich in diesem Band nicht mit Ruhm. Mir hat dieses Mal Phil am besten gefallen, denn er behielt einen klaren Kopf und argumentierte sogar gegen Sadie.
All dies macht die Figuren lebendig und zeigt, dass sie ihre Ecken und Kanten und Grenzen haben. Und ja, auch Freundschaften haben ihre Prüfsteine und dann kommt es darauf an, dass man sie gemeinsam meistert.
Die Spannung kam wellenförmig daher. So konnten die Figuren und ich zwischendurch Luft holen und wir waren für die nächste Spannungssteigerung gewappnet.
Dies gepaart mit dem locker-flockigen Schreibstil der Autorin, ließ mich durch die Seiten fliegen. Außerdem wollte ich wissen, ob ich mit meinen Vermutungen richtig lag und was jetzt wirklich mit Tessa los ist. Dafür bin ich sogar ohne meine Kollegen Mittagessen gegangen, damit ich in Ruhe weiterlesen kann.
Ich vergebe gern 5 Spiel-Sterne und bin gespannt, was sich die Autorin als nächstes ausgedacht hat.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Als Sadie ausgerechnet von ihrer besten Freundin Tessa an ihrem dreißigsten Geburtstag versetzt wird, ist sie gleichermaßen verletzt und verärgert. Ihre alte Schulfreundin hat einen neuen Job, eine neue Freundin und scheint nun alle Brücken hinter sich abzureißen.
Sadie versucht noch, Tessas Verhalten zu akzeptieren, als ihre Freundin sie überraschend und in wilder Panik anruft: Sie fühlt sich verfolgt, liegt leicht verletzt im Krankenhaus. Unter Tränen bittet sie die FBI-Profilerin Sadie, zu ihr nach San Francisco zu kommen, um dem Spuk gemeinsam auf den Grund zu gehen.
Doch sehr bald kommen Sadie Zweifel: Alles sieht danach aus, als hätte Tessa durch Drogen hervorgerufene psychische Probleme. Aber nicht nur ihre Freundschaft gerät in Gefahr, als Sadie versucht, die Wahrheit herauszufinden …

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"opal koboi":w=1

Artemis Fowl Band 6: Das Zeitparadox

Eoin Colfer , ,
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 09.10.2015
ISBN 9783869091952
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Und schon wieder ein Klappentext, der zu viel von der Handlung verrät. Ja, es gibt Verfolgungsjagden und die eine oder andere Überraschung, aber das Ende ist klar.
Sehr gut hat mir dagegen gefallen, dass Artemis sich im Laufe der Zeit und der bisherigen Bände entwickelt hat. Immerhin wird er jetzt mit seinem jüngeren Ich konfrontiert und begeistert von sich selbst ist anders.
Auch wenn Rufus Beck den Charaktere Leben einhaucht und unterschiedliche Stimmfarben und Stimmen an sich verleiht, kommt er nicht seine Leistung bei den Harry Potter Hörbücher heran. Ja, ich weiß, es ist nicht fair, aber hat damit für mich einen Standard gesetzt.
Ich denke, die Leserschaft, die ich mit 10-14 Jahren vermuten würde, wächst mit Artemis und so bleibt der Schreibstil Colfers auch einfach.
Was das Zeitparadox betrifft, bekomme ich immer Kopfschmerzen, wenn ich an Zeitreisen und die Auswirkungen, die Taten in der Vergangenheit haben können, denke. Ich denke, ältere Kinder gehen da viel einfacher an die Sache ran und machen sich nicht so viele Gedanken wie ich als Erwachsene.
Trotz der Entwicklung der Figuren und der guten Lesart von Beck, gibt es nur 3 Zeit-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Artemis Fowls Mutter leidet an einer tödlichen Unterwelt-Krankheit. Nur ein Medikament, das aus einer besonderen Lemurenart hergestellt wird, kann sie retten. Leider hat Artemis selbst das einzige Exemplar dieser Art töten lassen. Also bleibt ihm nichts anderes übrig, als in die Vergangenheit zu reisen, um dort den letzten Abkömmling dieser Spezies aufzuspüren. Stattdessen trifft er zunächst auf sein 10-jähriges Ich, das die Kostbarkeit nicht ohne weiteres herausrücken will. Nun heißt es Artemis gegen Artemis. Ebenfalls auf den Lemuren hat es eine andere unterirdische Macht abgesehen - Opal Koboi. Denn das Tier kann sie zur Herrscherin über Erdland und die Menschen machen. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt, die der ältere Artemis gewinnt. Es gelingt ihm, in den Zeittunnel zu springen, mit dem Lemuren im Arm - und seinem jüngeren Ich. Gemeinsam werden sie Opal besiegen ...

  (13)
Tags: opal koboi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Heliosphere 2265 - Die Flotte der Freiheit

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 207 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 25.07.2018
ISBN 9783958343085
Genre: Science-Fiction

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Auftakt zur Final-Trilogie ist noch recht handzahm - also für den Maßstab des Autors. Es gibt kleine Retrospektiven, die die Meilensteine im bisherigen Verlauf ins Gedächtnis rufen. Dies stellt Suchanek durch Gespräche und Gedanken so geschickt an, dass keine Langatmigkeiten oder Schwafeleien aufkommen.
Es gab auch Passagen, die mich schlucken ließen und mir sogar Tränchen in die Augen trieben. Wenn ich mal eine Rede halten muss, lass ich sie mir von Suchanek schreiben.
Doch es geht auch schon zur Sache und natürlich wurden die Cliffhanger für die nächsten Bände geschickt platziert. Auch einige Antworten wurden geliefert, doch es gibt noch genug fehlende Puzzelteile, die ihren Platz suchen. Und wie sollte es anders sein, die Antworten werfen weitere Fragen auf, deren Antworten noch auf sich warten lassen.
Die Charaktere sind und bleiben lebendig und für mich sind sie mittlerweile so etwas wie gut alte Bekannte, wenn auch nicht alle es bis hierhin geschafft haben.
Die Spannung kommt in Wellen daher und so finden wir alle Momente, in denen wir durchatmen können. Langsam aber sicher steigert sie sich und es ist genial, dass noch genug Luft nach oben ist. Da kommt noch einiges auf uns zu - das Potential ist da und die „Bomben“ sind gelegt. Da kommt einiges auf uns zu und das wird richtig heftig.
Es gibt 5 freie Sterne und ich bin äußerst gespannt auf die letzten beiden Bände.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Die Flotte der Republik macht sich bereit für den Angriff auf das Imperium. Commodore Cross und seine Crew sehen der größten Schlacht ihres Lebens entgegen. Die Diktatur auf der Erde soll gestürzt werden. Doch die Hürden sind hoch. Und nicht minder der Preis.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"thriller":w=1,"hörbuch":w=1,"buchreihe":w=1,"jefferson winter":w=1

Watch me – Ich werde es wieder tun

James Carol , Wolfram Ströle , Dietmar Wunder
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.07.2015
ISBN 9783862314942
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich wurde mittelprächtig enttäuscht. Der Profiler ist ein arroganter Fatzke, der das Klischee des „ich habe Kohle und laufe total lässig in Gothic-Shirts rum“-Typs pflegt. Dass er dabei auch mal falsch liegt und diese Fehlentscheidung schön redet, trug nicht zu meiner Sympathie bei. Es wurden alle möglichen Klischees bedient und so blieben die anderen Figuren auch hübsch eindimensional und oberflächlich.
Die Spannung wurde leider häufig durch Langatmigkeiten und Plattitüden gebremst. Das nervte mich dann auch und ich wollte nur noch wissen, wer der Täter ist.
Dass der Schreibstil auch noch recht einfach ist, konnte die Spannung nicht heben.
Dietmar Wunder hat wundervoll gelesen und ohne seine Akzentuierung wäre ich wahrscheinlich flott eingeschlafen.
Die 2 Sterne haben der Sprecher und die Grundidee verdient und ich weiß, ich werde es nicht wieder tun und James Carol mit seinem Jefferson Winter für mich abhaken.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Jefferson Winter ist attraktiv, erfolgreich und intelligent. Sein Beruf: Profiler. Rastlos zieht er auf der Jagd nach Serientätern um die Welt und ist dabei immer auch auf der Flucht vor den eigenen Dämonen.
Der neue Fall führt den exzentrischen Ermittler in eine Kleinstadt in Louisiana. Ein Anwalt wurde bei lebendigem Leibe verbrannt. Es gibt kein Motiv, keine Leiche und keinen Tatort. Nur ein Video ist im Netz aufgetaucht - mit einem Countdown am unteren Rand. Winter wird klar: Der Täter hat sein nächstes Opfer bereits im Visier. Und ihm selbst bleiben genau dreizehneinhalb Stunden, um einen weiteren Mord zu verhindern.

  (26)
Tags: jefferson winter   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"jürgen von der lippe":w=1,"bernd stelter":w=1,"hella von sinnen":w=1,"mike krüger":w=1

Ja uff erstmal: Winnetou unter Comedy-Geiern

Karl May
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, Deutschland, 30.01.2012
ISBN B00748ULC8
Genre: Sonstiges

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Selten hat mich ein Buch respektive Hörbuch so gespalten zurückgelassen.
Es gab Szenen, da habe ich mich vor Lachen fast weggeschmissen. Auch wurden häufig Kommentare oder Einwürfe anderer Comedians, die nichts mit dem Buch zu tun hatten, nicht herausgeschnitten, die mich laut auflachen ließen.
Von der Lippe als Erzähler Karl May und Figur Old Shatterhand in Personalunion sprach mit einem seltsamen Akzent, der auch manche Worte und Namen schlecht klingen ließ. Und nein, man muss als Erzähler sein Getränk nicht schlürfen. Es ist mir nämlich völlig Latte, ob er trinkt oder nicht.
Sam Hawkins wurde erstaunlich ernst präsentiert und nicht wie in der Verfilmung als ziemlich verpeilter Kauz. Gewöhnungsbedürftig, aber okay.
Den Vogel aber schoss Rüdiger Hoffmann als Winnetou ab. Eine Fehlbesetzung par excellence. Hoffmann kann nur eine Figur und das ist alles. Stellt euch jetzt mal Winnetou vor, der mit der Hoffmann-typischen Stimme beim ersten Treffen mit Old Shatterhand „Ja, uff, erstmal“ sagt. Das hielt ich dann für einen Blooper und erwartete die Wiederholung dieses ersten Momentes der beiden zukünftigen Blutsbrüder. Aber nein, es ist den Comedians völlig Ernst.
Ich bin immer für gute Comedy zu haben und finde den Film „Schuh des Manitu“ einsame spitze. Aber was hier als Comedy verkauft wird, ist unglaublich.
Alle anderen Comedians waren mehr oder weniger wandelbar und ich musste überlegen, wer es denn sein könnte und schlug auch schon mal im Booklet nach. Aber Rüdiger Hoffmann kann nur Rüdiger Hoffmann. Ich hoffte auf Besserung im Verlauf des Buches, denn die Hoffnung stirbt zuletzt. Doch meine Hoffnung wurde enttäuscht. Und Winnetous Todesszene wurde zur Farce.
Als alter „Karl May“ und vor allem „Winnetou und Old Shatterhand“ Fan wurde ich mehr als bitterlich enttäuscht und vergebe gute 2 Sterne, weil jede andere Bewertung den anderen Comedians nicht gerecht würde.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Was kommt heraus, wenn man alle Rollen einer Karl-May-Story mit den Oberindianern der deutschen Comedy besetzt? Ein Hörspiel der Superlative! The Wild Bunch of German Comedy lässt die Prärie erzittern und dramatisiert Leben und Sterben des größten Buch-Indianers der Kulturgeschichte.
Die Sprecher: Jürgen von der Lippe, Rüdiger Hoffmann, Herbert Knebel, Dirk Bach, Hella von Sinnen, Mike Krüger, Bernd Stelter, Bastian Pastewka, Till und Obel, Frank Zander

  (24)
Tags: bernd stelter, hella von sinnen, jürgen von der lippe, mike krüger   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Töte deinen Chef

Shane Kuhn , Conny Lösch , Marius Clarén , Nana Spier
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 25.08.2014
ISBN 9783837127621
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Was im Klappentext total spannend und amüsant klang, verlor beim Hören nach und nach Pep.
Man kann hier nicht von schwarzem Humor schreiben, sondern es war was gewollter Humor, der leider nur mit Plattitüden aufwartet. Vor allem die Erzählungen über seinen letzten Job wurden immer hanebüchener und unlogischer. Im weitere driftete die Handlung in Absurditäten ab, die mit blutigen Gemetzeln aufgepeppt werden sollten.
Der Survival Guide wurde in die Beschreibung des letzten Auftrags implementiert und verlor dadurch auch an Biss. Nicht zu vergessen, dass auch noch Vergangenheit und Werdegang Lagos breitgetreten wurden. Das mag für die Motivation ganz interessant sein, aber das hätte eleganter gelöst werden können. So war es nur das typische Klischee und dieses wurde auch noch einfach so dahingeklatscht.
Auch wenn die FBI-Protokolle die Handlung ergänzen, hätte dies besser und flüssiger gelöst werden können. Denn die Dialoge hätte ein 8-jähriger schreiben können.
Überhaupt ist der Schreibstil des Autors einfach.
Die beiden Sprecher haben der Handlung Leben verliehen. Nana Spier kenne ich bereits von anderen Hörbüchern und ich denke, sie konnte ihr Potential hier nicht voll ausschöpfen, was äußerst schade ist.
Auch wenn die beiden Sprecher super waren, gibt es nur einen Chef-Stern, denn das Hörbuch hat mich total enttäuscht.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Als Killer ist John Lago einer der Besten. Angestellt ist er bei einer "Personalagentur", die ihre Leute in Firmen einschleust, um dort die richtig dicken Fische auszuschalten. Für ihre Aufträge haben die Killer die beste Tarnung - als Praktikanten. Macht man sich gut, kommt man an Informationen, erhält Zugang zu den wichtigen Bereichen und kann nach Erledigung des Jobs spurlos verschwinden. Denn wer wird sich schon an den Namen des unscheinbaren Praktikanten erinnern?
Mit 25 ist John Lago im Rentenalter seiner Profession und soll seinen letzten Auftrag in einer von Manhattans renommiertesten Anwaltskanzleien erledigen. Schritt für Schritt arbeitet er sich zum inneren Zirkel der Macht vor, um einen der gut bewachten Partner zu töten. Alle nötigen Tricks, um Erfolg zu haben, notiert John in seinem Handbuch, einem Survival Guide für seine Nachfolger bei der Agentur. Und er erzählt von diesem letzten Auftrag, bei dem er sich dem toughesten - und attraktivsten - Gegner stellen muss, den er jemals hatte: Alice, eine FBI-Agentin, die auf denselben Partner angesetzt wurde, den John töten soll...

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"ambros":w=1,"sylvia reiß":w=1

Herr der sieben Königreiche

Sylvia Rieß
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 23.05.2018
ISBN 9783961114580
Genre: Klassiker

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Dies ist wundervoller Auftakt für eine Heptalogie - also einen 7-Teiler. Wir lernen Zitara, die Zwergin, die Voodoodienstleistungen aller Art anbietet, und den gnomischen Möchtegern-Meisterdieb Maljosh kennen. Ambros, den man auf dem Cover sieht, wird durch Erinnerungen, die er sich sozusagen aus dem Leib hustet, vorgestellt und durch Maljoshs Beschreibungen.
Die Reise in die berüchtigte Grotte der Tausend Wunder, ist eine Reise auf Leben und Tod. Fragt sich nur, wer lebt und wer stirbt.
Bei all der Spannung, die die Autorin wellenförmig daherkommen ließ, fanden die Protagonisten und ich zum Glück immer noch Zeit zum Atemholen. Das war auch bitter nötig, denn es wurde nicht an Überraschungen, Twists und Monstern jeglicher Couleur gespart. In einem Film wäre ich häufig zusammengezuckt vor Erschrecken.
Durch die gemeinsam durchlittenen Momente, wuchsen die Charaktere mir ans Herz und ich hoffe sehr für Rieß, dass Ambros überlebt.
Äußerst gut hat mir auch gefallen, dass der Humor, egal ob schwarz oder situationsabhängig, nicht zu kurz kam. Ich musste häufig breit grinsen und auch das eine oder andere Mal lautauflachen. Vor allem die Wortgefechte der Figuren hatten es in sich.
Dabei kamen keine Längen auch, denn die Autorin schreibt dicht und mitreißend. Soll heißen, es wurde sich nicht in epischen Beschreibungen verloren, sondern die actionreichen Szenen wechselten sich mit beschreibenden Passagen ab. Wobei mein Kopfkino auch häufig durch Gespräche, Gedanken oder Handlungen belebt wurde. Die Fantasy-Welt ist aufregend und ich bin gespannt, sich Rieß noch alles ausgedacht hat.
Also es dürfte klar sein, dass ich 5 Wunder-Sterne für das Buch vergebe und bin auf Zitaras und Maljoshs weitere Abenteuer gespannt.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Bevor die Welt gerettet werden kann, muss sie ja erstmal kaputtgehen.
Zitara Zaylandra, Voodoodienstleistungen aller Art, -Verzaubern, Verbannen, Entfluchen; oder das jeweilige Gegenteil davon -, lebt abgeschieden und getrennt von ihrem Zwergenclan in der Einöde Dramuriens nahe der Berge der Verdammnis. Die Hütte, in der schon ihre Großmutter dem Zaubergeschäft nachging, ist nur einen Steinwurf entfernt von der berüchtigten Grotte der Tausend Wunder. Der Alltag hier ist eher dröge, bis eines Nachts der gnomische Möchtegern-Meisterdieb Maljosh mit einem plüschigen Problem vor ihrer Tür steht.
Sie soll seinen Hamstergefährten Ambros von einem dunklen Fluch heilen, bevor das bemitleidenswerte Wesen sich den letzten Rest seiner Seele aus dem Leib hustet. - Im wahrsten Sinne des Wortes!
Um dafür die sieben Zutaten der Macht zu beschaffen, müssen sie wohl oder übel hinab in die tiefsten Teile der Grotte, aus denen noch kein Abenteurer lebend zurückgekehrt ist. Doch mit Zitaras grenzenloser Selbstüberschätzung und Maljoshs linken Händen kann eigentlich gar nichts schiefgehen ...

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"artemis fowl":w=1,"minerva":w=1

Artemis Fowl Band 5: Die verlorene Kolonie

Eoin Colfer , ,
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 09.10.2015
ISBN 9783869091884
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Hach, was hat es mir gutgetan, dass der Neunmalkluge Artemis Fowl mal an seine Grenzen kam. Er ist mir ja mit seiner arroganten Art bisher schwer auf den Keks gegangen.
Auch dass er mit Minerva mal jemanden präsentiert bekommt, der ihm Paroli bieten kann ... einfach göttlich.
Die Story an sich hat mir gut gefallen und die Dämonen haben mich stellenweise sehr grinsen lassen. Da hat Colfer den Mittelweg zwischen gruselig und nicht zu eklig für die angepeilte Altersgruppe, die ich zwischen 10 und 14 Jahren einschätze, sehr gut realisiert.
Rufus Beck hat super gelesen und den Figuren Leben eingehaucht. Doch an seine Harry-Potter-Hörbücher reicht es leider nicht heran.
Es war spannend, wenn man die Zielgruppe bedenkt und für mich war es ein kurzweiliges Vergnügen im Freibad.
Der Schreibstil des Autors ist locker-flockig und man bleibt hübsch im Fluss.
Eine leichte „Lektüre“, der ich gern gute 3 Dämonen-Sterne vergebe.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Kehren die Dämonen auf die Erde zurück? Jahrtausendelang lebten sie auf der Insel Hybras in einer Zwischenwelt, doch nun werden einige dieser mondsüchtigen Wesen auf der Erde gesichtet. Eine Bedrohung für die Menschen und für die Welt der Unterirdischen? Artemis Fowl ist zutiefst beunruhigt. Nur wenn es ihm gelingt, einen der Dämonen zu fangen, wird er Gewissheit über ihre Pläne bekommen. Doch gerade als er auf Sizilien zuschnappen will, kommt ihm Minerva Paradizo, ein zwölfjähriges Mädchen, zuvor. Wie konnte das dem genialen Gauner Artemis Fowl passieren? Eine rasante Verfolgungsjagd beginnt, bei der sich Minerva als guter Kumpel entpuppt. Gemeinsam gelingt es ihnen, die zornigen Wesen zu bannen. Doch Artemis gerät dabei selbst in die Zwischenwelt. Wie kann er wieder zurück auf die Erde kommen?

  (45)
Tags: minerva   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"kinks":w=1

Sex on Board - Kink-Trip im Mittelmeer

Margaux Navara , Margaux Navara
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 06.07.2018
ISBN 9783961116829
Genre: Romane

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Endlich mal ein Buch, in dem das junge, unerfahrene Häschen nicht den super-gut-aussehenden Millionär anschmachtet und die beiden dann am Ende händchenhaltend in den Sonnenaufgang reiten.
Nein, hier geht es um drei junge Frauen, die ihre Vorlieben für Kink und BDSM entdecken und ihre Sexualität ausleben. Auch wenn ich nicht auf BDSM stehe, fand ich die Schilderungen stellenweise äußerst anregend und vor allem interessant.
Endlich geht es hier mal primär um Sex und nicht um irgendwelche Gefühlsduseleien. Dabei wählt die Autorin klare Worte und keine Chichi-Umschreibungen für die Geschlechtsteile oder den Sex an sich.
Dass die Frauen nach und nach entdecken, dass sie Spaß am Benutztwerden haben, ist evtl. nicht jedermanns Sache. Aber mir hat der Einblick in diese Spielarten sehr gut gefallen und man merkt, dass die Autorin Ahnung von der Materie hat und weiß, wovon sie schreibt.
Sehr gut wurde auch auf die Verantwortung, die diese Spielarten mit sich bringen, eingegangen. Und dass die Verantwortung nicht nur bei dem dominanten Part, sondern vor allem bei dem submissiven Part liegt, kommt sehr gut zur Geltung.
Die Figuren wurden lebendig geschaffen. Die Gefühle und Gedanken der Frauen nehmen einen großen Raum ein, was das Verstehen der für mich unbekannten Situationen erleichtert.
Auch wenn es für mich keine Sexspielart ist, finde ich das Buch hervorragend und vergebe gern heiße 5 Kink-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Drei Frauen auf der Suche nach Abenteuern
Sabine nimmt das Angebot an, zwei reiche Männer auf ihrer Kreuzfahrt zu begleiten. Spielen wollen sie. Keine Kartenspiele. Zum Glück findet sie diese Art von Spielen sehr viel geiler als jedes Brettspiel. Da darf es ruhig hart zugehen.
Liliana möchte raus aus dem engen Kaff Portofino, das nur Touristen schön finden. Da kommt Brandons Vorschlag gerade recht. Ein paar Tage auf seiner Yacht, dazu Sex mit diesem tollen Mann, der sich genauso gerne unterwerfen lässt wie er unterwirft. Doch wie soll es weitergehen?
Zuheyra ist geflohen. Vor einer ungewollten Ehe, vor einer von anderen bestimmten Zukunft. Sex war für sie ein Fremdwort, aber das ändert sich schnell an Bord. Sie steht ganz unten in der Hierarchie, also muss sie sich den Männern über ihr unterwerfen. Dass sie an Demütigungen und am Benutztwerden Spaß findet, ist eine überraschende Erkenntnis.
BDSM im Mittelmeer, Kink an Bord.
Nur eines nicht: Romantik. Dafür eine Menge Sex …

  (26)
Tags: kinks   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

58 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

"humor":w=4,"arbeit":w=2,"chef":w=2,"büro":w=2,"sachbuch":w=1,"wirtschaft":w=1,"beruf":w=1,"irrsinn":w=1,"irrenhaus":w=1,"karikatur":w=1,"wahre begebenheiten":w=1,"arbeitgeber":w=1,"arbei":w=1,"arbeitnehmer":w=1,"arbeitsalltag":w=1

Ich arbeite in einem Irrenhaus

Martin Wehrle , Dirk Meissner
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783548374437
Genre: Humor

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Es ist erschreckend, wie häufig ich mit dem Kopf nicken musste und dachte: Ja, kenne ich nur zu gut.
Egal, ob Wehrle von unfähigen und / oder überforderten Führungskräften oder von sinnlosen Arbeitsabläufen, die sich im Kreis drehen, schrieb, ich erkannte so viel aus meiner bisherigen Berufskarriere wieder. Es war erschreckend. Aber stellenweise musste ich schon grinsen, weil ich sofort Gesichter oder Situationen im Kopf hatte, die genau dies wiederspiegelten.
Sehr gut hat mir auch gefallen, dass er betont, dass der eine zum Beispiel eine Firmensituation als chaotisch und der andere als dynamisch bezeichnet. Es liegt halt immer im Auge des Betrachters.
Absolut passend finde ich den zweiten Teil im Buch. Dort werden nämlich Tipps gegeben, wie man beim nächsten Mal, einen anderen Typ Firma findet. Ob es dann besser wird, muss jeder für sich entscheiden, aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.
Diesem Buch gebe ich gern 5 Irrenhaus-Sterne und bin schon auf den zweiten Teil gespannt.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Die deutschen Unternehmen haben sich von Tretmühlen in Klapsmühlen verwandelt. Ungelernte Führungskräfte dilettieren auf den Chefsesseln. Meetings mutieren zu Machtkämpfen. Immer mehr Arbeitsabläufe enden in einem Irrgarten der Sinnlosigkeit. Und die Mitarbeiter gebrauchen ihren Kopf vor allem zu einem Zweck: zum Kopfschütteln über die haarsträubenden Zustände. Martin Wehrle zeichnet ein schonungsloses und witziges Panorama des Irrsinns im deutschen Büroalltag - Wiedererkennungswert garantiert.

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"alex cross":w=5,"krimi":w=2,"hörbuch":w=2,"audible":w=2,"usa":w=1,"thriller":w=1,"kinder":w=1,"entführung":w=1,"psychologie":w=1,"lehrer":w=1,"wahnsinn":w=1,"washington":w=1,"schizophrenie":w=1,"lübbe audio":w=1,"persönlichkeitsstörung":w=1

Morgen, Kinder, wird's was geben

James Patterson , Dietmar Wunder (Sprecher)
Audio CD
Erschienen bei Lübbe GmbH & Co. KG, Verlagsgruppe, 01.08.2009
ISBN 9783404773343
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Ja, es ist total dämlich, zuerst den dritten Teil einer Reihe zu hören und dann den ersten. Aber so ist es nun mal gelaufen.
Die Handlung an sich klingt spannend und ich erwartete vom ersten Teil der Reihe Pep und mitreißende Handlung. Was ich hörte, war ein Buch, welches durch langatmige Beschreibungen oder Monologe des Protagonisten Alex Cross in seiner Spannung immer gebremst wurde.
Äußerst hübsch fand ich auch die Stereotypen. Nehmen wir den Protagonisten: ein schwarzer Ermittler, der immer wieder die Unterschiede zwischen Schwarz und Weiß und deren unterschiedliche Behandlung betont. Ja, er hat Recht, keine Frage. Man gucke nur mal die Nachrichten, aber es immer und immer wieder zu tun, nervt einfach.
Dass er und der Kollege sehr groß sind und überall auffallen, wird Patterson auch nicht müde zu betonen.
Den flüssigen Schreibstil des Autors muss ich betonen, denn der ließ mich die langatmigen Passagen besser ertragen. Dann noch Dietmar Wunders grandiose Art und Weise zu lesen, erleichterte mir die Rückkehr in die Handlung, wenn meine Gedanken mal wieder abgeschweift waren.
Für die beiden letztgenannten Punkte vergebe ich 2 Sterne und weiß, dass ich nichts mehr über Alex Cross und seine Ermittlungen lesen will.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
In Washington werden die Tochter einer berühmten Schauspielerin und der Sohn des Finanzministers entführt. Auch nach der Bezahlung einer enormen Lösegeldsumme bleiben die Kinder verschwunden. Den schwarzen Kriminalbeamten Alex Cross führen seine Ermittlungen auf die Spuren des Mathematiklehrers der Entführten und auf die der Frau, die ihm selbst viel bedeutet...

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"steampunk":w=9,"frost & payne":w=5,"london":w=3,"payne":w=3,"luzia pfyl":w=3,"die mechanischen kinder":w=3,"ermitteln":w=2,"greenlight press":w=2,"frost":w=2,"steam punk":w=2,"aether":w=2,"mechanische kinder":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1

Frost & Payne - Die mechanischen Kinder

Luzia Pfyl
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 17.10.2016
ISBN 9783958342231
Genre: Science-Fiction

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der erste gemeinsame Fall von Frost und Payne sorgt dafür, dass man beide genauer kennenlernt, sie gewinnen an Format. Dabei erfährt man Neues über die jeweiligen Hintergründe, aber die Autorin präsentiert auch Andeutungen, die mich spekulieren lassen, was die Vergangenheit der beiden betrifft. Hinzu kommt, dass die Spannung des aktuellen Falls in Wellen daherkommt und so Figuren wie Leser Zeit haben, sich Gedanken über Zusammenhänge zu machen und zu überlegen, wie die Puzzleteile ineinanderpassen.
Dies betrifft den Fall des gestohlenen Prototyps genauso wie die toten Kinder mit den mechanischen Körperteilen. Natürlich überrascht Pfyl mit Twists und unerwarteten Wendungen und ich bin sicher, da kommt noch einiges auf uns zu. Meine Neugier ist auf jeden Fall geweckt.
All das wird mit einem locker-leichten Schreibstil transportiert und ich flog nur so durch die Seiten. Mein Kopfkino wurde angekurbelt und ich sah zum Beispiel die Waffen genau vor mir. Auch das Greenwich Observatory habe ich mir bei Google noch mal genau angeschaut, vor allem ältere Aufnahmen. Denn ich war zwar schon mal dort und hatte ein Bild im Kopf, aber das wollte ich sozusagen altern lassen.
Vor allem der episodenübergreifende Fall hat mich total an der Angel und ich bin mir sicher, dass viele Einzelheiten, die bisher nur am Rande erwähnt wurden und die ich bewusst gar nicht wahrgenommen habe, später noch eine Rolle spielen werden.
Der 2. Band ist auch schon „runder“ und eine Verbesserung zum ersten Teil ist spürbar. Doch ich bin mir sicher, die Autorin steigert sich noch und ich vergebe gern 4 mechanische Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Ihr erster gemeinsamer Fall führt Frost und Payne in die Tiefen einer geheimen Waffenfabrik. Der Prototyp eines neuartigen Waffensystems wurde gestohlen. Der Verdacht fällt schnell auf einen internen Maulwurf, doch als Frost und Payne das wahre Ausmaß der Sache erkennen, ist es beinahe zu spät. Das Leben des Thronfolgers steht auf dem Spiel und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Cecilia wird Zeugin eines weiteren Leichenfundes. Schon wieder ein Jugendlicher mit mechanischen Körperteilen. Sie befürchtet, dass Scotland Yard als nächstes Annabella aus der Themse zieht, und bittet Payne, sich des Falls anzunehmen. Auch Frost ist an der Sache interessiert, besitzt sie doch selbst ein mechanisches Herz.

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"thriller":w=10,"virus":w=8,"schottland":w=7,"viren":w=7,"familie":w=4,"schnee":w=4,"labor":w=4,"krimi":w=3,"winter":w=3,"hörbuch":w=2,"schneesturm":w=2,"pharmaindustrie":w=2,"tierversuche":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1

Eisfieber

Ken Follett , Franziska Pigulla (Sprecher)
Audio CD: 470 Seiten
Erschienen bei Lübbe Audio , 29.08.2005
ISBN 9783785730461
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Zuerst lobe ich Franziska Pigulla, die sehr gut gelesen hat. Sie hauchte den Figuren Leben ein und schaffte es, Gefühle zu transportieren.
Die Story war an sich interessant, aber da der Zuhörer durch die unterschiedlichen Handlungsstränge allwissend ist, wurde auch ein Teil der Spannung verschenkt. Auch kam eine gewisse Vorhersehbarkeit dazu, die mich stellenweise beim Hören von der Handlung abschweifen ließ.
Die Verknüpfung der zwei Stränge war gelungen, aber
Es war eine interessante Idee, die Story im Verlauf in ein verschneites Landhaus im schottischen Hochland zu lenken. Doch leider kam es dann zu den üblichen Klischees der Familienmitglieder, die der ganzen Geschichte den Pfeffer nahmen.
Auch die Auswirkungen von Tonis Privatleben auf ihren Job und die Story nervten mich. Da kam auch schon wieder ein Klischee um die Ecke.
Sehr gut hat mir gefallen, dass das Buch nicht beendet war, nachdem der „dramatische Kampf“ beendet war. Die Handlung plätscherte aus, lose Fäden wurden verknüpft und alles fand ein Ende.
Deshalb vergebe ich wohlwollend knappe 3 Eis-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Ein tödliches Virus verschwindet aus einem privaten Forschungslabor. Für die junge Sicherheitschefin Toni Gallo ist dies eine Katastrophe. Sie ahnt nicht, dass der Dieb aus dem engsten Kreis um den Firmengründer Stanley Oxenford kommt. In dessen verschneitem Landhaus im schottischen Hochland entbrennt ein dramatischer Kampf, bei dem mehr auf dem Spiel steht als ein einzelnes Leben ...

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Krieger der Lüfte

Marion Hübinger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783959629201
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Leyla sucht mit ihren Anfang 20 ihren Weg und wie es bei Frauen häufig ist, eiert sie rum und überlegt eher, wie sie den Anforderungen und den Erwartungen der Mitmenschen an sie gerecht werden kann, denn zu überlegen, was sie will.
Ja, sie hat sich bereits in einigen Punkten freigeschwommen und könnte daraus Kraft ziehen. Doch sie zögert und überlegt sich immer wieder, was die anderen denken könnten und tun würden.
Und genau dieses Zaudern und Zagen macht Leyla so lebendig. Auch wenn es mich total genervt hat. Denn das geht mir auch im wahren Leben absolut auf den Keks. Man wird nie alle Faktoren in einer Entscheidung berücksichtigen können und dann trifft man halt die Entscheidung, die in diesem Moment die beste ist. Und wenn das nicht passt, dann entscheidet und handelt man neu.
In der fremden Welt muss Leyla zu sich selbst finden und ihren Weg definieren.
Die Autorin hat die Spannung sukzessive aufgebaut und für mich waren die beiden größten Fragen:
Wie kommt Leyla aus der fremden Welt zurück?
Zieht sie mit ihrem Freund zusammen?
Dies alles gepaart mit einem lockeren Schreibstil, lässt den Leser nur so durch die Seiten fliegen.
Dabei muss ich betonen, dass das Ende überraschend und auch recht offen ist, was mir sehr gut gefallen hat. So kann man als Leser selber überlegen und noch weiterspinnen, was Leyla aus ihrem Erlebnis gelernt hat.
Allerdings hätte ich mir schon gewünscht, die fremde Welt ein wenig besser kennenzulernen, aber es handelt sich ja nicht um einen Fantasy-Roman, sondern um Leylas Weg zu sich selbst. Doch dies ist der Punkt, der mich dazu veranlasst, gute 4 kriegerische Sterne zu vergeben.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Leylas Freund wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich mit ihr zusammenzuziehen. Doch statt mit ihm gemeinsam Pläne zu schmieden, bucht die junge Verlagsangestellte spontan eine längere Pilgertour von München nach Lindau, um der endgültigen Entscheidung aus dem Weg zu gehen. Ob da das Schicksal seine Finger im Spiel hat, da sie am vierten Tag bei einem harmlosen Spaziergang im Klosterpark in eine völlig fremde Welt katapultiert wird? Eine Welt, in der sie von dem gut aussehenden Akim, einem der letzten Angehörigen seines Volkes, gefunden wird. Für ihn ist gleich klar, dass sie gerufen worden ist, um den Krieger der Lüfte, einen riesigen mörderischen Adler, zu vernichten. Ihre folgenschweren Entscheidungen beeinflussen allerdings nicht nur das Leben von Akims Volk sie betreffen auch ihr Leben, zumal sie mehr als nur einem Feind gegenübersteht.

  (52)
Tags:  
 
1068 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.