Leserpreis 2018

Elenas-ZeilenZaubers Bibliothek

1.089 Bücher, 1.018 Rezensionen

Zu Elenas-ZeilenZaubers Profil
Filtern nach
1089 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Heliosphere 2265 - Band 49: Kampf um Terra

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 15.01.2019
ISBN 9783958343290
Genre: Sonstiges

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
O! M! G!
Mir war ja klar, dass der vorletzte Band spannend wird, aber was Suchanek da abgeliefert hat, ist unbeschreiblich.
Mal abgesehen davon, dass es DIE finale Schlacht zwischen dem Imperium und der Allianz ist, spart der Autor sogar auf den letzten Metern nicht an Überraschungen und Twists.
Die Spannung war NER-VEN-ZER-FET-ZEND. Hier explodiert etwas und dort wird ein berühmter „roter Knopf“ gedrückt. Doch damit nicht genug, kommt Suchanek noch mit Überraschungen um die Ecke, die mir den Atem raubten.
Die Figuren wachsen stellenweise über sich hinaus und durch ihre Gefühle werden sie umso lebendiger. Überhaupt sind mir die Charakter ans Herz gewachsen, okay, bis auf den Imperator und ... ähm, halt, Stopp, nein ... es muss euch genügen, dass es auch Charaktere gibt, die ich nicht mag und die garantiert auch die Leserschaft spalten.
Wer jetzt denkt, im vorletzten Band ist alles klar und der letzte Band ist nur noch die Nachlese, irrt gewaltig. Vieles ist noch offen und nicht klar, wie es endet.
Es gibt noch genug Handlungsstränge, die verflochten und beendet werden wollen.
Sehr gut hat mir gefallen, dass durch Gedanken, Erinnerungen und Gespräche auf wichtige Ereignisse aus den vorherigen 48 Bänden hingewiesen wurde. So kann sich auch der vergesslichste Mensch an diese Momente, Szenen erinnern.
Also ich hibbel jetzt dem Abschlussband entgegen und habe keinen Plan, wie es wirklich endet. Wer überlebt? Wer wird geopfert? Wie wird die Allianz am Ende dastehen?
Das lasse ich mir 5 Terra-Sterne kosten.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Der Krieg geht in seine entscheidende Phase. Das Imperium und die Allianz ringen um jedes Sonnensystem und die Schlacht nimmt an Härte zu. Jayden, Kirby und die Crews ihrer Schiffe stellen sich der Herausforderung.
Doch auch die Stimme, Yuna Ishida, Imperator Sjöberg und die unterdrückte Bevölkerung von Terra bleiben nicht untätig.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Schöne, blaue Erde: Vier Geschichten aus dem Weltraum

Sophie Karlis
E-Buch Text: 55 Seiten
Erschienen bei null, 17.12.2017
ISBN B078GXBTQ7
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"urban fantasy":w=2,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"zeitreise":w=1,"andreas suchanek":w=1,"das erbe der macht":w=1,"wechselbalg magie aurafeuer zeitmaschine freundschaft lichtkämpfer schattenkämpfer":w=1

Das Erbe der Macht - Band 15: Schattendieb

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 170 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 08.01.2019
ISBN 9783958343283
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Klar, im Finale geht es immer rund und wie wir von Suchanek wissen, schöpft er auch zur Halbzeit eines Zyklus aus den Vollen. Doch was ist das? Da lese ich ganz entspannt ... okay, ich hatte vor, ganz entspannt zu lesen und dann DAS!
Was ich meine? Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Wer dazu neigt, Fingernägel zu kauen, sollte sich bei diesem Buch Handschuhe anziehen.
Der Versuch der Freunde, Alex zu retten, läuft rasant gegen die Uhr. Doch wird es reichen?
Das allein wäre schon aufregend und spannend. Doch Suchanek hat auch die anderen Handlungsstränge sind nicht minder spannend. Egal, ob Intrigen gesponnen werden, Splitterreiche aufgesucht werden oder in der Vergangenheit nach Lösungen gesucht wird.
Dieses Mal weiß der Leser auch mehr als die Charaktere und ich denke, ich bin nicht die einzige, die häufig rufen möchte „Schaut genau hin, da läuft was schief“. Dabei treibt sich die ganze Zeit die Frage „Was hat sich Suchanek dabei gedacht?“ immer im Hinterkopf rum. Er legt ja liebend gern falsche Fährten und hat mich schon oft paranoid werden lassen.
Auch wenn in diesem Band einige Fragen geklärt wurden, sind noch mehr aufgetaucht und ich bin mega-neugierig, wie es weiter geht.
Also ganz klar -> 5 Schatten-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Nur noch wenige Stunden, dann ist Alex' Schicksal besiegelt. Die Freunde setzen alles daran, den Zauber zu neutralisieren und seine Erinnerungen wiederherzustellen. Doch die Lösung liegt verborgen in tiefster Vergangenheit. In einer Zeit des Umbruchs, der zerstörten Schicksale und der Gewalt treffen sie auf einen schrecklichen Feind.
Unterdessen erhalten Chloe, Eliot und Crowley einen Auftrag von Ellis. Gemeinsam sollen sie ein Splitterreich aufsuchen und etwas Wichtiges bergen.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

2010, äther, china, drachen, fantasy, hörspiel, jugendbuch, kai meye, wolkenvol, xian

Lanze und Licht. Das Hörspiel

Kai Meyer , Wolfgang Seesko , Peter Kaempfe , Raiko Küster
Audio CD
Erschienen bei DHV Der HörVerlag, 01.09.2007
ISBN 9783867171045
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"familie":w=1,"mord":w=1,"thriller":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1,"hörbuch":w=1,"unfall":w=1,"selbstmord":w=1,"schuld":w=1,"vergebung":w=1,"fluss":w=1,"verzeihen":w=1,"paula hawkins":w=1,"drowning pool":w=1,"ertrinke":w=1

Into the Water - Traue keinem.

Paula Hawkins , Christoph Göhler , Britta Steffenhagen , Simon Jäger
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 24.05.2017
ISBN 9783837137507
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"mord":w=2,"england":w=1,"london":w=1,"beziehung":w=1,"rezension":w=1,"lügen":w=1,"affäre":w=1,"verschwinden":w=1,"misstrauen":w=1,"kinderwunsch":w=1,"eheprobleme":w=1,"paula":w=1,"books":w=1,"girl":w=1,"fantasy-genre":w=1

Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

Paula Hawkins , Christoph Göhler , Britta Steffenhagen , Rike Schmid
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 15.06.2015
ISBN 9783837131437
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Alles beginnt ganz locker und ich fragte mich, warum alle so begeistert von dem Buch sind.
Doch nach und nach steigerte sich die Spannung. Es taten sich Abgründe auf. Jedes Puzzlestück erstaunte mich und ich änderte meine Vermutung über das Ende mehrfach. Es gab Plottwists und unerwartete Wendungen, die mich den Atem anhalten ließen.
Hinzu kam, dass die Charaktere alle dermaßen unsympathisch sind, sobald man sie etwas kennenlernt. Man muss vor Paula Hawkins echt den Hut ziehen, dass sie sich das getraut hat. Und es hat gewirkt, es gab der Story das „gewisse Etwas“ und überraschte mich immer wieder.
Hinzu kommen die Sprecher, die den Charakteren Leben einhauchten und grandios Stimmungen und Emotionen transportierten.
Dies alles gepaart mit einem locker-flockigen Schreibstil, lässt das Buch zu einem Pageturner werden.
Jetzt verstehe ich, dass alle von diesem Buch so begeistert sind und vergebe 5 Train-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen - wie es scheint - ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.
Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau - daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ...
Fesselnd, fragil und hochspannend gelesen von Britta Steffenhagen mit Rike Schmid und Christiane Marx.

  (30)
Tags: fantasy-genre   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"stephen king":w=3,"kampf":w=2,"hörbuch":w=2,"probleme":w=2,"waffen":w=2,"fuchs":w=2,"tiger":w=2,"schlafen":w=2,"angel":w=2,"molly":w=2,"nana":w=2,"evie":w=2,"frauengefängnis":w=2,"clint":w=2,"owen king":w=2

Sleeping Beauties

Stephen King , Owen King , Bernhard Kleinschmidt , David Nathan
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 13.11.2017
ISBN 9783837139822
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Einstieg in die Story ist recht langatmig und ich fand ihn stellenweise langweilig. Da wurden viele Figuren mit noch mehr Drumherum vorgestellt. Es kam mir wie das Psychogram einer Kleinstadt vor.
Dann schliefen die Frauen endlich ein und wurden von den spinnwebartigen Kokons eingehüllt. Jetzt nahm die Handlung Fahrt auf. Okay, nicht wirklich rasant, aber es kam zu Entgleisungen, Abgründe in der menschlichen Psyche taten sich auf und lang unterdrückte Wut brach sich Bahn. Doch wo blieb der Horror, den ich bei King erwarte? Es gab die eine oder andere brutale Szene, aber wirklichen Horror konnte ich nicht finden.
Ja, der Ansatz ist interessant. Wie wäre die Welt ohne Frauen bzw. ohne Männer? Wie kommen die Überlebenden damit klar? Wie arrangiert man sich?
Leider wurden dabei die Klischees gehegt und gepflegt und ich hätte mir da die eine oder andere Überraschung gewünscht. Das ist doch genau das, was der Handlung den Pep verleiht, wenn mit den bisher hübsch gepflegten Klischees gebrochen wird. Da wäre die Handlung dann richtig spannend geworden.
David Nathan hat den Figuren und der Handlung Leben eingehaucht. Ich höre ihn einfach immer gern wieder, weil seine Stimme so wandlungsfähig ist.
Ich wollte eigentlich 3 Sterne vergeben, doch da das Buch mich gedanklich länger beschäftigt hat und ich auch mit Freunden darüber gesprochen habe, vergebe ich 4 schlafende Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Alle Frauen im Dornröschenschlaf - und der Männeralbtraum beginnt.
Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. Eine Frau allerdings, die mysteriöse Evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein Dämon, der abgeschlachtet gehört? Schauplatz und Brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"wedora":w=1

Wédōra – Schatten und Tod

Markus Heitz , Uve Teschner
Audio CD
Erschienen bei Audio Media Verlag, 21.08.2017
ISBN 9783956392740
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"wedora":w=1

Wédōra – Staub und Blut

Markus Heitz , Uve Teschner
Audio CD: 2 Seiten
Erschienen bei Audio Media Verlag, 22.08.2016
ISBN 9783956391330
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Langsam aber sicher stellt Heitz dem Leser seine Welt vor. So lernte ich mit den Protagonisten Wédōra kennen und erfuhr nach und nach um die Verwicklungen, Verbandelungen und Verschwörungen, mit denen die Charaktere klarkommen mussten.
Sehr gut gefiel mir, dass Liothan und Tomeija sich im Laufe der Handlung entwickelten und sich immer mehr Facetten ihres Wesens zutage traten. Ich liebe mehrdimensionale Figuren und so schlichen die beiden sich in mein Herz. Ich fieberte mit ihnen mit. Ich bangte um sie, ich schmiedete mit ihnen Pläne und überlegte, was sie tun könnten, um aus kritischen Situationen zu entkommen.
Überhaupt ist die Welt, in der sich Wédōra befindet, sehr detailfreudig gestaltet. Auch wenn der Leser sofort hineingeworfen wird, ist es nie zuviel. Langsam aber sicher lernt man hier und da neue Tiere, Gepflogenheiten oder Gesetze kennen. Dies geschieht so „en passant“, dass man plötzlich mittendrin ist und es gar nicht bemerkt hat.
So baut der Autor auch peu à peu die Spannung auf und lässt seinen Figuren und Lesern immer wieder Zeit zum Atemholen. Auch spart Heitz nicht an Plottwists und Überraschungen und ich riss innerlich häufig die Augen auf, wenn mal wieder etwas geschah, mit dem ich nicht gerechnet hatte.
Auch wenn es noch einen zweiten Teil gibt, empfinde ich den ersten als abgeschlossen. Trotzdem bin ich neugierig auf den zweiten und freue mich auch darauf, mit Tomeija und Liothan wieder nach Wédōra zu reisen.
Ach ja, jetzt hätte ich fast Uve Teschner vergessen. Er liest hervorragend und ich hörte die Emotionen der Figuren. Bei spannenden, actionreichen Szenen vermochte er dies zu transportieren und ich hatte das Gefühl mittendrin zu sein. Ich freue mich auf den 2. Teil.
Ich denke, es ist klar, dass ich für das runde Gesamtwerk 5 unstaubige Sterne vergebe.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Juwel der Wüste oder Ende aller Hoffnung?
Mitten in einer gigantischen Wüste liegt die befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen und Kaufleute finden Wasser und Schutz. In diese Stadt, die kurz vor einem Krieg steht, verschlägt es Liothan und Tomeija, die schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen geraten, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

171 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"gabe":w=4,"liebe":w=3,"fantasy":w=3,"beschenkte":w=3,"töten":w=2,"königreiche":w=2,"bo":w=2,"katsa":w=2,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"leben":w=1,"kampf":w=1,"hörbuch":w=1,"jugend":w=1,"band 1":w=1

Die Beschenkte

Kristin Cashore , Ulrike Grote , Irmela Brender [Übers.]
Audio CD: 6 Seiten
Erschienen bei Silberfisch, 24.08.2009
ISBN 9783867420525
Genre: Jugendbuch

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Und wieder ein Buch, bei dem der Klappentext zuviel von der Handlung verrät.
Die Grundidee ist klasse, doch die Spannung kam erst kurz vor der Hälfte auf. Denn hier endet der Klappentext. Nun ja, die Spannung wies mittleres Niveau auf, also nichts mit „Fingernägelkauen“ oder „schlafloser Nacht“.
Leider sind die Figuren auch hübsch „Klischee pur“, was der Spannung nicht wirklich zuträglich ist. Es gab kaum Überraschungen während der Story und auf großartige Plottwists braucht ihr auch nicht zu hoffen. Es ist vieles vorhersehbar und es wäre echt klasse, wenn diese Vorhersehbarkeit als stilistisches Mittel genutzt worden wäre und dann etwas völlig anderes geschieht. Aber nein, es bleibt schön stringent im Fahrwasser und alles plätschert dahin.
Ulrike Grote liest akzentuiert. Sie versucht den Figuren Leben einzuhauchen und der Story einen gewissen Pfiff zu geben, doch das gelingt leider auch nicht. Die Story gibt einfach nichts her.
Ich denke, euch ist klar, es gibt nur 1 beschenkten Stern.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
In den sieben Königreichen, in denen Katsa lebt, kommen hin und wieder Kinder mit einer besonderen Fähigkeit zur Welt. Auch Katsa besitzt eine solche Gabe: Sie kann töten! Katsas Onkel Randa, König von Middlun, macht sich Katsas Können zunutze: Erhebt einer seiner Feinde sein Haupt, erledigt Katsa die Drecksarbeit. Katsa hasst ihr Leben als Randas Werkzeug. Ihr fehlt nur ein Anlass, um aus dem blutigen Geschäft auszusteigen. Sie findet ihn in Prinz Bo, der ebenso wie Katsa eine Gabe besitzt. Gemeinsam ziehen sie gegen die dunkle, tödliche Gewalt, die im Norden des Reiches ihre Schwingen ausbreitet und in deren Zentrum ein einäugiger König seine Fäden zieht...

  (29)
Tags: fantasy-genre   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"fantasy":w=2,"hörbuch":w=1,"china":w=1,"drachen":w=1,"18. jahrhundert":w=1

Seide und Schwert. Das Hörspiel

Kai Meyer
Audio CD
Erschienen bei DHV Der HörVerlag, 01.02.2007
ISBN 9783867170215
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Auftakt der Wolkenvolk-Trilogie führt den Hörer in die fremde Welt. Mich hat es fasziniert, dass Drachen eine Rolle spielen und alles in einer chinesisch ähnelnden Welt spielt. Okay, man merkt, dass die Zielgruppe zwischen 10 und 12 Jahre sein soll, doch Meyer hat eine malerische Welt geschaffen.
Man lernt auch die Protagonisten kennen. Sie sind recht einfach und ich hoffe, dass sie im Laufe der Trilogie noch die eine oder andere Überraschung bieten werden.
Die Sprecher hauchen den Charakteren Leben ein und transportieren auch die jeweiligen Emotionen recht gut.
Der Schreibstil ist für Erwachsene einfach, doch ich denke, absolut der Zielgruppe angepasst.
Wirklich spannend fand ich „Seide und Schwert“ nicht. Ich vermute und hoffe, dass dies daran liegt, dass es sich um den Auftakt der Trilogie handelt und hier die Grundsteine für Action und Abenteuer gelegt werden.
Alles in allem wurde ich solide unterhalten und vergebe 3 seidige Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Nie ist Nugua einem anderen Menschen begegnet. Sie wächst als Mädchen unter Drachen auf, bis die Drachen spurlos verschwinden. So beginnt sie ihre lange Suche in den Weiten Chinas. Sie begegnet unsterblichen Magiern, fliegenden Schwertkämpfern - und Niccolo, dem Jungen mit den goldenen Augen. Und seltsamerweise ist auch er auf den Spuren der Drachen unterwegs...
Hier werden magischer Schwertkampf, eleganter Federflug, kochende Lava, hinterhältig wispernde Raunen und flügelschlagende Riesenkraniche hörbar! Tauchen Sie ein in die chinesischen Mythen und lassen Sie sich von diesem Chor aus Stimmen und Klängen in Kai Meyers fantastische Welt entführen.

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"liebe":w=1,"leben":w=1,"hörbuch":w=1,"himmel":w=1,"sinn des lebens":w=1,"to":w=1

Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen

Mitch Albom , Edgar M Böhlke , Edgar M Böhlke
Audio CD
Erschienen bei steinbach sprechende bücher, 01.02.2010
ISBN 9783869740157
Genre: Romane

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Es klingt äußerst interessant, dass Eddy nach seinem Tod den Sinn seines Lebens erfährt. Doch leider fand ich es absolut langweilig. Es wird lediglich Eddys Leben in Retrospektiven und in Verbindung mit fünf unterschiedlichen Figuren erzählt. Sorry, aber Eddys Leben ist einfach das typisch amerikanische Leben inklusive Vietnam-Krieg. Es wird versucht, Eddys Mitwirken in diesen fünf Situationen als wichtig darzustellen. Doch mal ehrlich, egal mit wem wir mehr zu tun haben, wir beeinflussen dessen Leben in irgendeiner Form. Man weiß nicht in welcher Art und Weise dies geschieht, doch das ist ein Fakt.
Der Schreibstil ist einfach und jedes Kapitel beginnt mit „Eddy hat Geburtstag“. Diese Wiederholung ging mir so was von auf den Keks. Es ist bestimmt ein Stilmittel, aber das ist mir absolut gepflegt schnurz. Ich fand es nur nervig.
Edgar M. Böhlke liest hervorragend und seine Stimme passt hervorragend zu Eddy. Doch leider rettet dies die langweilige Story nicht.
Denn Spannung kam nicht auf. Ich hoffte darauf, dass es endlich zur Sache geht, doch die Handlung plätscherte dahin. Und all das noch in einem einfachen Schreibstil und schon musste ich darum kämpfen, nicht einzuschlafen.
Also dürfte klar sein, dass ich dem Hörbuch nur 1 himmlischen Stern gebe und diesen hat Edgar M. Böhlke verdient.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
An seinem 83. Geburtstag kommt Eddie bei einem tragischen Unfall ums Leben. Im Jenseits begegnet er fünf Menschen, die in seinem Leben jeweils eine entscheidende Rolle gespielt haben. In einer eindrucksvollen Rückschau auf seine persönliche Geschichte lehren sie ihn, sich mit seinem Schicksal zu versöhnen und zeigen ihm den verborgenen Sinn in einem nur scheinbar bedeutungslosen Dasein.

  (45)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

323 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

"fantasy":w=7,"vampire":w=5,"urban fantasy":w=5,"götter":w=5,"druide":w=4,"hexen":w=3,"druiden":w=3,"die chronik des eisernen druiden":w=3,"usa":w=2,"magie":w=2,"hund":w=2,"werwölfe":w=2,"kelten":w=2,"gehetzt":w=2,"spannung":w=1

Gehetzt

Kevin Hearne , Alexander Wagner
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 01.07.2018
ISBN 9783608939309
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
DAS nenne ich mal einen innovativen Ansatz. Okay, Atticus ist ein alter Druide, aber sieht wie ein knackiger 21-jähriger aus. Dabei verhält er sich auch in manchen Situationen wie ein Twen und nicht wie ein weiser, ähm, Verzeihung, alter Druide. Damit ist bewiesen, alt ist nicht gleich weise. Aber das machte ihn umso sympathischer.
Mir hat auch Oberon, Atticus’ Wolfshund, total gut gefallen. Seine Gedanken und Kommentare waren genauso, wie ich sie mir von einem Hund vorstelle. Manchmal recht simpel, aufs Futter fixiert und immer guten Willens.
Mit diesem liebenswerten Duo fieberte ich mit. Ich kämpfte mit und war immer wieder überrascht, wie Kevin Hearne sie aus brenzligen Situationen befreite. Dies geschah in einem locker-leichten Schreibstil, der dabei auch noch die Spannung sukzessive aufbaut. Nach und nach zog das Hörbuch mich in seinen Bann. Stefan Kaminski hat einen nicht unerheblichen Teil an dieser Magie und las super akzentuiert und ich seine Interpretation von Oberon ist fantastisch.
Ich wurde kurzweilig unterhalten. Dieser Auftakt hat Lust auf mehr gemacht und ich vergebe gern 5 Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Atticus O’Sullivan führt ein scheinbar friedliches Dasein in Arizona. In seinem Laden bekommt man alles, was man so braucht. Nachbarn und Kunden halten ihn für einen netten, tätowierten jungen Mann. Tatsächlich ist Atticus aber nicht 21, sondern über 2.100 Jahre alt: Er ist der letzte lebende Druide. Es muss wohl nicht eigens erwähnt werden, dass er als solcher seine übermenschlichen Kräfte direkt aus der Erde zieht und ein unsagbar scharfes magisches Schwert besitzt. Zu Atticus’ Unglück aber ist eine überaus erzürnte keltische Gottheit hinter genau diesem Schwert her. Und sie hat es auf sein Leben abgesehen …

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"das erbe der macht":w=4,"fantasy":w=3,"urban fantasy":w=3,"andreas suchanek":w=3,"magie":w=2,"reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"zeit":w=1,"schatten":w=1,"licht":w=1,"vergessen":w=1,"bran":w=1,"leonardo":w=1,"castillo":w=1,"cixi":w=1

Das Erbe der Macht - Band 14: Chronikblut

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 137 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 20.11.2018
ISBN 9783958343184
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Im vorherigen Band wurden ja bereits die Weichen gestellt und jetzt geht es rund. Jen und die Clique versuchen Alex zu retten und dank des Autors wird das ein Desaster. Was genau passiert verrate ich natürlich nicht, aber ihr dürft sicher sein, dass Suchanek nicht an Spannung und Überraschungen gespart hat. Immer wenn ich dachte „Okay, jetzt sind alle Schwierigkeiten beseitigt“, kam das nächste Problem um die Ecke und ich hielt schon wieder den Atem an. Der Preis der Rettungsaktion stieg und stieg und es ist fraglich, ob es sich lohnt und vor allem das gewünschte Ergebnis bringt.
Auch andere Figuren geraten in Bredouille und ich bekam mehrmals Schnappatmung. Dieser Handlungsstrang bietet auf jeden Fall viel Sprengstoff und die aufgetretenen Fragen harren ihrer Beantwortung. Da kommt noch einiges auf uns zu.
Und als wenn das noch nicht genug wäre, gab es auch im Allgemeinen noch Überraschungen. Eine habe ich geahnt, denn der Autor schreibt nichts ohne Grund und legt schon früh Grundsteine für Überraschungen. Wie oft habe ich im ersten Zyklus „Ja, klar, das war so offensichtlich“ gedacht, es aber in der Situation nicht erkannt.
Doch trotz des hohen Spannungslevels gab es Momente zum Atemholen und auch der Humor kommt nicht zu kurz. So konnte die Spannung genossen werden und lief sich nicht tot.
All das wurde in einer dichten Schreibweise präsentiert. Damit meine ist, dass Suchanek nicht sinnlos rumschwafelt, um Seiten zu schinden. Deshalb lese ich aufmerksam und bemerke trotzdem nicht, wenn mal wieder der Samen für eine Überraschung oder einen Twist gelegt wird.
Dieser Band ist ein Pageturner und ich bin gespannt, wo das alles noch hinführt, wie die Probleme gelöst werden und welche Überraschungen und Twist noch auf mich warten.
Also klare 5 Chroniksterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Um Alex zu retten, gibt es nur eine Chance: Er muss entführt werden. Jen, Kevin, Chris und Max dringen in die Holding ein, doch der Plan geht gnadenlos schief.
Unterdessen begibt sich Leonardo auf die Suche nach Informationen zu Bran, nicht ahnend, dass dieser noch lebt und längst dabei ist, seine Macht auszubauen.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"steampunk":w=5,"frost & payne":w=4,"london":w=2,"vergangenheit":w=1,"gefahr":w=1,"action":w=1,"urban fantasy":w=1,"großbritannien":w=1,"freiheit":w=1,"geiselnahme":w=1,"attentäter":w=1,"greenlight press":w=1,"kampf ums überleben":w=1,"geiseln":w=1,"luzia pfyl":w=1

Frost & Payne - Chop Suey

Luzia Pfyl
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 14.02.2017
ISBN 9783958342545
Genre: Science-Fiction

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Hui, Frost und Payne kommen nicht zur Ruhe und stecken mal wieder mitten im Chaos. Und als wenn das nicht genug wäre, brechen in den von den Dragons kontrollierten Vierteln auch noch Unruhen aus. Das lässt Frost natürlich auch nicht kalt. Da hat die Autorin einiges für ihre Protagonisten auf dem Zettel. Obwohl es hoch hergeht, gibt es aber auch die nötigen Atempausen, die Leser wie Figuren dringend benötigen. Die Spannung wird sukzessive gesteigert und es ist äußerst schwierig, das Buch aus der Hand zu legen.
Auch David hat es nicht leicht, doch ihn streifen wir in diesem Band nur kurz. Doch das reicht schon, um mich auf den nächsten Band neugierig zu machen. Denn es gibt genug Andeutungen, die Überraschungen verheißen.
Ein bisschen fehlt mir in diesem Band die Suche nach Paynes Tochter. Ja, sie wird erwähnt, aber in dieser Sache gibt es seit der ersten Erwähnung keinen Fortschritt.
Dies transportiert Pfyl mit einem locker-leichten Schreibstil, sodass der Leser durch die Seiten fliegt. Und schwupps ist der Teil schon wieder beendet und es gibt noch so viele Fragen, die einer Antwort harren.
Okay, es gibt die eine oder andere Antwort, aber dafür wurden genug Fragen neu aufgeworfen. Es bleibt also spannend und ich vergebe 5 Chop-Suey-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Der Maskenball des Dukes wird zum Schauplatz einer brutalen Geiselnahme. Die Terroristen verbreiten Angst und Schrecken unter den Gästen. Sie haben nur ein Ziel: Duke Alfred soll zwei Männer aus dem Gefängnis holen und ebenso begnadigen, wie er kurz zuvor Frost und Payne begnadigt hat.
David, grün und blau geprügelt nach einem Fluchtversuch, will nicht aufgeben. Entweder schafft er es, den Keller seines Peinigers zu verlassen, oder er nimmt sich das Leben. Doch er findet etwas, womit ihm die Flucht diesmal endlich gelingen könnte.
Während Frost und Payne gegen eine tickende Zeitbombe und Terroristen kämpfen, breiten sich überall in den von den Dragons kontrollierten Vierteln Unruhen aus. Alles läuft auf einen einzigen Punkt zu: überleben oder sterben.

  (63)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

"tempe brennan":w=1

Durch Mark und Bein

Kathy Reichs
Audio CD
Erschienen bei BMG Wort, 07.02.2008
ISBN 9783898304405
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Klappentext liest sich prima, doch leider wird er nicht der Story gerecht.
Es werden in dem Plot zwei Ideen miteinander vermengt, die jede für sich eine gute Story abgegeben hätten. Doch in dieser Kombination war es nur hanebüchen.
Deshalb kam auch keine Spannung auf, weil ich mich immer fragte, was sich die Autorin dabei gedacht hatte.
Leider blieben auch die Charaktere recht eindimensional und agierten vorhersehbar oder völlig unlogisch.
Leider konnte Hansi Jochim das auch nicht retten. Ich hätte mir von ihr mehr Emotionen gewünscht. Da hat Tempe Brennan Angst und ich hörte es nicht. Es wurde spannend, aber Jochim konnte mich nicht in den Bann ziehen und fesseln. Irgendwie war ihre Stimme durchgängig in einer Tonlage.
Also alles in allem bekommt dieses Buch 1 Stern, weil nichts passte und gefiel.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Es ist ein sonniger Oktobertag in North Carolina: Tempe Brennan, die forensische Anthropologin, wird zum Schauplatz eines Flugzeugabsturzes gerufen. Zusammen mit Spezialeinheiten der Polizei begibt sie sich an die Bergung der Opfer und ihre anschließende Identifikation - ein grausames Puzzlespiel, zumal sich herausstellt, dass ein Großteil der 82 Passagiere sehr jung war. Einige Tage später findet Brennan nahe der Unglücksstelle einen menschlichen Fuß. Analysen ergeben, dass er nicht zu einem der Passagiere gehört. Spuren führen sie zu einem verlassenen Haus abseits der Absturzstelle. Doch Brennans Nachforschungen werden behindert. Jemand trachtet ihr und allen, die sie unterstützen, nach dem Leben...

  (42)
Tags: tempe brennan   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"flucht":w=2,"rache":w=2,"mord":w=1,"thriller":w=1,"entführung":w=1,"vergewaltigung":w=1,"serienmörder":w=1,"gefängnis":w=1,"brief":w=1,"serientäter":w=1,"drohung":w=1,"bestechung":w=1,"matt":w=1,"hetzjagd":w=1,"gefängnisausbruch":w=1

Die Seele des Bösen - Rachlust (Sadie Scott 16)

Dania Dicken
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 23.11.2018
ISBN B07GTZVSJ9
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Diese Rezension fällt mir nicht leicht, weil mich das Buch einerseits wieder total in seinen Bann gezogen hat und andererseits eine Stelle für mich „nicht okay“ war. Diese Stelle macht Sadie in meinen Augen zur Märtyrerin und glorifiziert sie meiner Meinung nach zu sehr. Sie ist mir ja schon das eine oder andere Mal mit ihrer manchmal besserwisserischen Art auf den Keks gegangen. Doch dieses „sich selbst opfern, um die Familie zu retten“, geht meiner Meinung nach zu weit. Das hat für mich den Beigeschmack von „Heldin spielen“, um Anerkennung zu erhalten. Was bei ihrer Vorgeschichte auch nicht zu weit hergeholt ist.
Ja, ich weiß, dass liest sich für euch äußerst theoretisch, aber mehr kann ich nicht verraten, denn Spoiler finde ich doof.
Was die anderen Figuren betrifft, gefällt mir Nathan immer besser. Da würde ich mir wünschen, dass seine Familie auch mal auf der Bühne erscheint. Überhaupt sind die Charaktere lebendig und realistisch.
Doch Dicken hat wieder Spannung geschaffen, die mich das Buch kaum aus den Händen legen ließ. Es gefällt mir auch sehr gut, dass bisherige Fälle wieder Erwähnung finden oder sogar auf die eine oder Art für eine weitere Story sorgen. Dabei kommt die Spannung in Wellen daher und Protagonisten und Leser können Atem holen und sind für die nächste Spannungswelle gewappnet.
Dies alles wird von der Autorin in einem locker-leichten Schreibstil präsentiert und so fliegt der Leser durch die Seiten, weil er immer wissen will, wie es weitergeht.
Wegen meines Meckerpunktes, gibt es dieses Mal nur 4 Rachlust-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Bei ihrer Rückkehr aus dem Urlaub wartet Post auf Profilerin Sadie: Serienmörder Brian Leigh sucht Kontakt zu der Agentin, die ihn seinerzeit gestoppt und hinter Gitter gebracht hat. Bei einem Besuch im Gefängnis wittert Sadie, dass Brian etwas im Schilde führt und befürchtet einen Fluchtversuch bei Brians anstehender Verlegung nach San Quentin.

  (64)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"fantasy":w=5,"magie":w=4,"urban fantasy":w=3,"andreas suchanek":w=3,"das erbe der macht":w=3,"buchreihe":w=2,"schatten":w=2,"licht":w=2,"onyxquader":w=2,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"erinnerungen":w=1,"bran":w=1,"urban fanstay":w=1,"manipulieren":w=1

Das Erbe der Macht - Onyxquader

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 157 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 24.10.2018
ISBN 9783958343153
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Auftakt zur 2. Staffel knüpft nahtlos dort an, wo Staffel 1 und das Spin-Off aufgehört haben. Also dürfte klar sein, dass es sofort spannend weitergeht und obwohl es die eine oder andere Antwort auf offene Fragen gibt, werden mal wieder mehr Fragen aufgeworfen. Da ich ja mittlerweile die Schreibe des Autors kenne, bin ich mir zudem sicher, dass es viele Überraschungen und Twists geben wird, die ich an diesem Punkt noch nicht mal erahne. Das verheißt eine aufregende 2. Staffel.
Hinzu kommt, dass auch die Figuren mit ihren neuen Facetten für weiteren Sprengstoff sorgen und ich bin echt gespannt, wie sich das noch entwickelt.
All das hat Suchanek mit einem mitreißenden Schreibstil transportiert. Er verschenkt keine Zeile mit leerem Geschwafel, sondern kurbelt das Kopfkino an und ich habe Bilder vor meinem inneren Auge, die mich total in die Story ziehen und dabei sein lassen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um Umgebung, Szene oder Figur handelt. Alles wird in eine konsistente Story integriert, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.
Die unterschiedlichen Handlungsstränge werden geschickt verknüpft und die einzelnen Kapitel enden meist mit Cliffhangern, die die Spannung noch weiter anheizen. Auch Andeutungen in Nebensätzen haben mich mehr als neugierig gemacht und ich freue mich schon darauf, weitere Abenteuer mit den „üblichen Verdächtigen“ zu erleben.
Ich vergebe ganz klare 5 Onyx-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Während Jen alles daransetzt, Alex die Erinnerung zurückzugeben, versucht Johanna, den Onyxquader zu erhalten. Doch das mächtige Artefakt scheint dem Untergang geweiht.
Unterdessen macht Moriarty eine verblüffende Entdeckung.
Der Auftakt zur 2. Staffel.
Die Ereignisse in diesem Roman spielen nach den Ereignissen aus dem Finale der ersten Staffel, "Allmacht", und dem anschließenden Spin-Off, "Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus".
Das Erbe der Macht ...
... Gewinner des Skoutz-Award 2018 in der Kategorie "Fantasy"!
... Silber- und Bronze-Gewinner beim Lovelybooks Lesepreis 2017!
... Platz 3 als Buchliebling 2016 bei "Was liest du?"!
... Nominiert für den Deutschen Phantastrik Preis 2017 in "Beste Serie"!

  (68)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"teil 1":w=1,"geheime mächte":w=1,"erellgorh":w=1

Erellgorh - Geheime Mächte

Matthias Teut , Sören Meding
Flexibler Einband: 442 Seiten
Erschienen bei DichtFest, 10.03.2017
ISBN 9783946937005
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Trilogieauftakt ist Teut grandios gelungen.
Er hat eine faszinierende Welt geschaffen, die er bildmalend in Worten fasst und so mein Kopfkino ankurbelte. Ich bin mit den Protagonisten durch die Sümpfe und die Wüste gereist und durch Tangora gestromert. Sogar eine eigene Sprache wurde vom Autor geschaffen.
Um auf die Charaktere zurückzukommen. Es gibt drei Helden, die wir abwechselnd begleiten. Wir lernen sie in unterschiedlichen Situationen kennen und dies lässt sie mehrdimensional daher kommen. Sie besitzen ihre Ecken und Kanten und Stärken und Schwächen. Selbst die Nebenfiguren wurden lebendig geschaffen und haben sich in mein Herz geschlichen.
Die Spannung kommt in Wellen daher. So haben die Protagonisten und der Leser Zeit zum Atemholen. Und anschließend geht es mit erhöhter Spannung weiter, die sich sukzessive steigert. Dazu tragen auch die Cliffhanger am Ende der einzelnen Kapitel bei. Da die Handlungsstränge um die drei Helden sich abwechseln, bleibt die Spannung auch hübsch erhalten. Ich muss ja nacheinander mit zwei Helden weiterreisen, um den Cliffhanger aufzulösen. Das ließ mich durch die Seiten fliegen.
Das gepaart mit der locker-flockigen Schreibweise, macht das Buch zum Pageturner.
Wer den Autor schon mal persönlich getroffen hat, weiß, dass er ein freundlicher, herzlicher Mensch ist. Und es hat mich aus den Socken gehauen, welche krassen Bösewichte von ihm geschaffen worden sind. Also wer erwartet, dass es hier nur „eitel Sonnenschein“ und „love peace and harmony“ gibt, ist mit diesem Buch schlecht beraten.
Wer jedoch High Fantasy mit all seinen Facetten, die auch richtig eklige, böse Bösewichte beinhaltet, sucht, ist hier genau richtig. Das Lesealter gibt Teut ab 15 Jahren an.
Von mir gibt es eine 5 machtvolle Sterne und ich freue mich auf die weitere Reise der drei Helden und bin gespannt auf ihre Abenteuer.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Der erste Band einer epischen Fantasy-Trilogie, in dem die drei Helden sich auf den Weg machen, ihre wahre Bestimmung zu erfahren. Sie entdecken ihre magischen Fähigkeiten, überstehen schlimmste Gefahren und finden neue Freunde - aber werden sie ihr Ziel erreichen?

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

60 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"scythe":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"science fiction":w=1,"hörbuch":w=1,"vertrauen":w=1,"verantwortung":w=1,"der":w=1,"zorn":w=1,"die":w=1,"ungekürzt":w=1,"hüter":w=1,"des":w=1,"rowan":w=1,"todes":w=1

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze , Torsten Michaelis
Audio CD
Erschienen bei Argon, 21.09.2017
ISBN 9783839815649
Genre: Jugendbuch

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Sechs Wochen habe ich jetzt für die Rezension gebraucht, da ich wohl eine der wenigen bin, die nicht voll des Lobes für das Buch ist.
Wo soll ich beginnen?
Wer den Klappentext gelesen hat, weiß, wie der erste Teil endet. Das einzig spannende ist, wer von den beiden den anderen tötet. Das sind aber nur die letzten 15 Minuten. Dafür soll ich mir 12 Stunden ein Hörbuch anhören? Ja, das habe ich getan, denn ich ging davon aus, dass der Klappentext höchstens das erste Fünftel des Hörbuchs verrät. Und das wäre schon echt viel.
Nun gut, dann ist bestimmt Weg bis zum „Showdown“ spannend. Nein, auch das nicht. Denn die Figuren blieben farblos. Ich weiß zum Beispiel nicht wie Citra aussieht und aus dem Rebellen Rowan wurde in Null-Komma-Nix ein angepasster Lehrling, um nicht sogar zu schreiben, ein Streber.
Ja, okay. Es gab Scythe, die ihre Aufgabe extremer und weniger würdevoll ausführten, aber das waren Splatter-Momente, die nur eklig und widerlich waren.
Überhaupt schaffte es der Autor nicht, mein Kopfkino anzukurbeln und das geht normalerweise recht schnell und einfach. Er wechselt in seiner Schreibweise zwischen schwafelig-langweilig und einer Art Reportage. Aber wurden keine Emotionen transportiert. Ich wurde mit keinem Charakter warm, geschweige denn schloss ich einen ins Herz. Ich fieberte nicht mit - ich blieb die ganze Zeit auf Abstand. Und zwar bin ich so weit auf Abstand, dass ich wahrscheinlich den 2. Teil gar nicht mehr hören werde, weil mir das Schicksal von Citra und Rowan am A… vorbeigeht.
Tja, und was die Sprecher betrifft. Sorry, aber wenn man schon englische Worte liest, dann sollte die Aussprache auch korrekt sein. Allein schon das Wort „Scythe“ - da sträuben sich mir die Nackenhaare. Nicht einmal wurde das „th“ ordentlich ausgesprochen - ja, ich weiß, nicht einfach für Deutsche, aber dann muss ich andere Sprecher wählen.
Oder auch sehr hübsch. Es wird aus den Tagebüchern unterschiedlicher Scythe gelesen und bei „Tagebuch der E. S. Curie“ (E. S. steht für Ehrenwerte Scythe) verstand ich zu Beginn „E Eskörri“ und fragte mich, was oder wer das ist. Zum einen spricht man den Namen „Curie“ französisch aus (immerhin lebte die gebürtige Polin in Frankreich) und zum anderen wurden die Worte bzw. Buchstaben so zusammengezogen beim Sprechen, dass ich erst in dem Moment, als die Scythe Curie die Bühne betrat, kapierte, was bzw. wer gemeint ist.
Auf so etwas muss bei der Aufnahme geachtet werden.
Tja, wenn ihr bis hierher durchgehalten habt, könnt ihr euch vorstellen, dass ich von dem Hörbuch alles andere als begeistert bin.
Ja, mir gefällt die Auseinandersetzung mit dem Tod, denn diese wird in unserer Gesellschaft viel zu sehr tabuisiert. Aber die Art und Weise und Umsetzung war ganz und gar nicht mein Fall. Mit gutem Willen vergebe ich 2 Sensen-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Die perfekte Welt hat einen hohen Preis
Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Umgebung müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe - eine Dienstleistung, für die sie hoch geachtet und gleichzeitig gefürchtet sind. Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch was sie nicht ahnen: Am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und seine erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten ...

  (61)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"steampunk":w=3,"frost & payne":w=3,"greenlight press":w=2,"london":w=1,"flucht":w=1,"urban fantasy":w=1,"mafia":w=1,"detektivgeschichte":w=1,"verräter":w=1,"ball":w=1,"attentäter":w=1,"viktorianisches england":w=1,"frost":w=1,"bandenkrieg":w=1,"duke":w=1

Frost & Payne - Das Protokoll

Luzia Pfyl
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 16.01.2017
ISBN 9783958342538
Genre: Science-Fiction

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Ja, in diesem Band gibt es weniger Action als in den Vorgängern, doch diese „Ruhepause“ brauchten Leser und Charaktere. Ich habe „Ruhepause“ in Anführungszeichen geschrieben, weil so viele Fragen aufgeworfen, Entdeckungen gemacht und Entwicklungen in Gang gesetzt wurden, dass mein Hirn schon rattert. Was kommt da in den nächsten Bänden auf uns zu? Diese Spannung wurde subtil aufgebaut und ich spürte sie erst wirklich, als ich „Das Protokoll“ beendet hatte und sich meine Gedanken immer noch um die Fragen und Entdeckungen und ihre Auswirkungen auf die weitere Handlung drehten. Ich denke, das wollte Pfyl auch erreichen, den Leser in ihren Bann und damit auch in den Bann ihrer Figuren ziehen. Und das hat sie mit diesen Entwicklungen auch ganz klar geschafft.
Wir lernen in diesem Band weitere Facetten der Charaktere kennen, was sie noch lebendiger daherkommen lässt.
All das präsentiert die Autorin in einem locker-flockigen Schreibstil, der den Leser nur so durch die Seiten fliegen lässt.
Ich bin jedenfalls verdammt gespannt, wie alles zusammenhängt und sich weiterentwickelt.
Ganz klar 5 Protokoll-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Das Gefängnis scheint ihnen diesmal sicher zu sein. Zu viele Beweise sprechen gegen ihre Unschuld - sind sie tatsächlich verantwortlich für Inspektor Flannagans Tod? Frost erleidet einen Zusammenbruch. Hat sie wirklich versagt? Wird Payne die Zusammenarbeit mit ihr beenden?
Cecilia trifft eine folgenschwere Entscheidung, während Michael Cho eine Verschwörung aufdeckt, die offenen Krieg innerhalb der Dragons bedeuten könnte. Sein Leben ist in höchster Gefahr - und er hat niemanden, dem er noch vertrauen kann.

  (66)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Alchimistin II: Die Unsterbliche

Kai Meyer , Dietmar Wunder , Yara Blümel
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.02.2011
ISBN 9783785744086
Genre: Historische Romane

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Da ich die 2. Sammelbox auch als Hörbuch noch auf Halde hatte, habe ich mir diese auch angehört.
Ich glaube, ich hatte die Hoffnung, dass ich nun besser in die Handlung komme und auch die Figuren sympathischer und lebendiger werden. Doch leider wurden wieder nur Settings wundervoll in Szene gesetzt und im Kopfkino illuminiert. Die Charaktere schaffte es nicht, sich entweder in mein Herz zu schleichen, noch als Antagonist so richtig meine Wut auf sich zu ziehen. Sie blieben weiterhin farblos und eindimensional.
So kam dann auch keine Spannung auf, weil es genauso verworren weiterging wie in der ersten Sammelbox. Teilweise empfand ich die Ideen als hanebüchen und konnte so gar nicht nachvollziehen, warum etwas geschah.
Dietmar Wunder hat wieder hervorragend gelesen und ich vergebe auch für die 2. Zusammenfassung von 4 Teilen nur 2 unsterbliche Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Aura Institoris hat das Geheimnis der Unsterblichkeit entdeckt, aber ihre große Liebe ist daran zerbrochen. 1914 lebt sie einsam in Paris. Doch das mörderische Vermächtnis ihres Vaters lässt Aura keine Ruhe - die Mächte, die er einst gerufen hat, bedrohen jetzt ihren Sohn Gian. Während die Welt in einen großen Krieg taumelt, treiben blutige Zeichen und grausame Morde die Alchimistin auf eine Hetzjagd quer durch Europa - und in einen Kampf gegen ihre eigene Vergangenheit.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Alchimistin Folgen 1-4

Kai Meyer , Friedhelm Ptok
Audio CD
Erschienen bei Lübbe, 01.10.2009
ISBN 9783785741559
Genre: Historische Romane

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Es klingt schon seltsam, wenn ich schreibe, dass die Charaktere oberflächlich blieben und der Autor bildmalend schreibt. Aber zum Beispiel das Anwesen der Familie Institorius wurde wundervoll beschrieben und ich sah es auf der teilweise sturmumpeitschten Insel genau vor mir. Aber die Figuren wurden nicht genauso geschaffen und beschrieben. Sie bleiben einfach flach und oberflächlich.
Die Handlung bot stellenweise echt abgedrehte Ideen, die mir zu heftig und widerlich waren - zum Beispiel „Inzest“.
Und was ich bis heute beschäftigt: wie kann man Blumenbeete auf einem Dachgarten haben, in denen man eine Leiche verscharren kann? Die Statik stelle ich mir interessant vor und Hochbeete bieten nicht die erforderliche Tiefe.
Egal, auch die Fantasy-Elemente waren mir zu verworren. Da wurden mehrere Dinge in einen Topf geschmissen, umgerührt und dann neu interpretiert. Was an sich nichts Schlechtes ist, aber es muss schon irgendwie einen Sinn, eine runde Handlung ergeben.
Dietmar Wunder hat fantastisch gelesen und ihm ist es zu verdanken, dass ich 2 Alchimisten-Sterne vergebe

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Die letzten Tage des 19. Jahrhunderts. Im düsteren Schloss ihrer Ahnen wächst Aura Institoris inmitten eines Labyrinths loser Gänge und Säle heran. Als ihr Vater, der Alchimist Nestor Nepomuk Institoris, im Auftrag seines ärgsten Widersachers Lysander ermordet wird, gerät Aura unversehens zwischen die Fronten eines Konflikts, dessen Wurzeln weit zurück ins Mittelalter reichen. Denn Aura ist die Erbin eines uralten Rätsels, der Rezeptur des Steins der Waisen, der Unsterblichkeit verspricht. An der Seite ihres verhassten Stiefbruders Christopher nimmt das junge Mädchen den Kampf gegen den alten Feind ihres Vaters auf, der in den Katakomben unter der Wiener Hofburg seine Ränke schmiedet.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"fantasy":w=2,"jugendbuch":w=1,"hörbuch":w=1,"intrigen":w=1,"jugendliche":w=1,"betrug":w=1,"zusammenhalt":w=1,"zweiter teil":w=1,"leigh bardugo":w=1,"inej":w=1,"ketterdam":w=1,"kaz brekker":w=1,"dirtyhands":w=1

Das Gold der Krähen (2 MP3-CDs)

Leigh Bardugo , Michelle Gyo , Frank Stieren
Schallplatte
Erschienen bei Audiobuch, 18.09.2018
ISBN 9783958620742
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Dieses Mal steht Inejs Rettung im Vordergrund und es wird fleißig dafür geplant. Aber wie das so ist, Pläne gehen schief und wenn man Kaz Glauben schenken darf, dann war alles genauso im Hintergrund von ihm vorausgesehen. Nicht zu vergessen, dass Kaz noch weitere Ziele verfolgt und irgendwie alles ineinandergreift.
Kaz erinnert mich an einen Zauberer, der jedem Gehilfen nur so viel verrät, wie dieser zur Ausführung seiner Aufgabe benötigt. Doch nur der Boss sieht das Gesamtbild.
So ist auch das Buch aufgebaut. Jedes Kapitel begleitet eine Figur auf ihrem Weg und so erlebt der Leser zwar mehr, als die einzelnen Charaktere, doch die Puzzleteile fallen immer erst dann an ihrem Platz, wenn die Autorin das will und die fiesen Cliffhanger aufgelöst werden.
So steigert sich die Spannung kontinuierlich und der Punkt, an dem ich immer weiterhören wollte, war schnell erreicht. Doch es gibt immer noch genug Momente, in denen die Figuren und der Leser durchatmen konnten. Nur um anschließend für die nächste nervenzerfetzende Aktion bereit zu sein. Also wer Gefahr läuft, an den Nägeln zu kauen oder in solchen Momenten Mengen an Schokolade in sich hineinzustopfen, ist hiermit gewarnt.
Man lernt die Charaktere auch noch besser kennen und erlebt ihre Ecken und Kanten im täglichen Überlebenskampf. Das ließ sie mir ans Herz wachsen, auch wenn es sich im eigentlichen Sinne um Diebe und Ausgestoßene handelte. Aber auch genau diese Punkte machten sie wieder so liebenswert, weil sie in diese Rollen von der Gesellschaft gedrängt wurden und nur überleben wollten und wollen.
Dies alles gepaart mit einem mitreißenden Schreibstil, der mal kurze knackige Sätze für die Action und mal bildmalende Beschreibungen für eine Szenenausleuchtung bietet.
Frank Stieren hat grandios gelesen und der Spannung noch ein i-Tüpfelchen obendrauf gesetzt. Ich konnte die Emotionen spüren. Vor allem seine Kaz-Stimme war fantastisch.
Also ich denke, es ist klar, dass ich 5 Gold-Sterne verleihe und danke dem Audiobuch Verlag aus Freiburg für das Rezensionsexemplar.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart tollkühner Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat: Haarscharf kommen sie mit dem Leben davon, Kaz' Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen 'Dirtyhands' nicht ohne Grund. Von jetzt an ist ihm ist kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

  (67)
Tags: dirtyhands, inej, kaz brekker   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

71 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"nanotechnologie":w=3,"science fiction":w=2,"liebe":w=1,"usa":w=1,"thriller":w=1,"hörbuch":w=1,"gesellschaft":w=1,"zukunft":w=1,"mystery":w=1,"japan":w=1,"wissenschaft":w=1,"armut":w=1,"science-fiction":w=1,"reichtum":w=1,"fiktion":w=1

Herr aller Dinge

Andreas Eschbach , Matthias Koeberlin
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio, 16.09.2011
ISBN 9783785745151
Genre: Fantasy

Rezension:

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Irgendwie weiß ich gar nicht so richtig, was ich über das Hörbuch schreiben soll.
Die Handlung plätscherte dahin und ich fragte mich ständig, wann es denn nun spannend wird und auf was der Autor hinaus will. Okay, das erfuhr ich dann in der letzten Stunde - es driftete in eine utopische Sci-Fi-Story ab.
Bis zu diesem Moment sah alles nach einer Liebesschnulze aus. Der super-intelligente japanische Junge der Wäscherin verliebt sich in die französische Diplomatentochter. Er schmachtet sie an und will ihr Herz mit seiner bahnbrechenden Idee erobern.
Dabei bleiben die Figuren eindimensional und die Nebenfiguren kommen klischeefreudig daher.
Der Schreibstil wechselt zwischen einfach und wissenschaftlich ausschweifend, wenn Versuche erklärt werden.
Sascha Rothermund gibt sein Bestes, doch kann die Story nicht retten. Ohne seine Art den Charakteren ein Mindestmaß an Leben einzuhauchen, hätte ich das Hörbuch wahrscheinlich abgebrochen.
Von mir bekommt das Buch 2 Sterne, je einen für Grundidee und Sascha Rothermund.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Was wäre, wenn alle Menschen gleich reich wären?
Zwei Kinder aus zwei Welten, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Charlotte, die Tochter des französischen Botschafters in Tokio, und Hiroshi, der Sohn der Wäscherin. Sie begegnen sich im Alter von zehn Jahren und freunden sich an, obwohl die Eltern den Kontakt missbilligen. Zu unüberwindbar seien die Unterschiede zwischen Arm und Reich, sagen sie - und bringen Hiroshi damit auf eine ebenso einfache wie geniale Idee. Die Wege der Freunde trennen sich, führen Jahre später wieder zusammen und trennen sich erneut. Die ganze Zeit über verfolgt Hiroshi nur ein Ziel: die Umsetzung seines Planes zur Überwindung aller sozialen Unterschiede. Denn nur so, glaubt er, kann er Charlottes Liebe gewinnen.

  (21)
Tags:  
 
1089 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.