Ellanors Bibliothek

350 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Ellanors Profil
Filtern nach
351 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

152 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

liebe, vampire, lucius, vampir, antanasia

Ein Kuss für die Unsterblichkeit

Beth Fantaskey , Stefanie Lemke
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401061511
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

401 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

vampire, liebe, familie, stephenie meyer, werwölfe

Biss zum Ende der Nacht (Bella und Edward 4)

Stephenie Meyer , Sylke Hachmeister
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2016
ISBN 9783551316639
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(809)

1.421 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 21 Rezensionen

vampire, liebe, fantasy, werwölfe, vampir

Biss zum Abendrot

Stephenie Meyer , Sylke Hachmeister
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2010
ISBN 9783492258357
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(485)

956 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 23 Rezensionen

vampire, liebe, vampir, werwolf, bella

Biss zur Mittagsstunde

Stephenie Meyer , Sylke Hachmeister
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2009
ISBN 9783492251501
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

280 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

vampir, vampire, fantasy, twilight, liebe

Biss zum Morgengrauen (Bella und Edward 1)

Stephenie Meyer , Karsten Kredel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551583741
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

119 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

amoklauf, 54 minuten, schule, jugendbuch, roman

54 Minuten

Marieke Nijkamp , Mo Zuber
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.09.2017
ISBN 9783841440167
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt (Klappentext): 


Es passiert nicht viel im verschlafenen Opportunity, Alabama. Wie immer hält die Direktorin in der Aula der Highschool ihre Begrüßungsrede zum neuen Schulhalbjahr. Es ist dieselbe Ansprache wie in jedem Schulhalbjahr. Währenddessen sind zwei Schüler in das Büro der Schulleitung geschlichen, um Akten zu lesen. Draußen auf dem Sportgelände trainieren fünf Schüler und ihr Coach auf der Laufbahn für die neue Leichtathletiksaison. Wie immer ist die Rede der Dirketorin exakt um zehn Uhr zu Ende. Aber heute ist alles anders.
Als Schüler und Lehrer die Aula verlassen wollen, kann man die Türen nicht mehr öffnen. Einer beginnt zu schießen.
Tyler greift seine Schule an und macht alle fertig, die ihm unrecht getan haben.
Aus der Sicht von vier Jugendlichen entfaltet sich der Amoklauf, bis die letzte Kugel verschossen ist.

Meinung: 

Wenn man die ersten Seiten von "54 Minuten" liest, dann wird man direkt in das Geschehen "geworfen"  und wird ohne Vorwarnung mit Namen und Ereignissen überhäuft. Es gibt Niemanden, der einem eine kurze einleitende Rede hält und nichts wird erklärt. Es ist so, als hätte man uns mitten in ein neues Leben als unsichtbarer Beobachter gebeamt. Das war ungewohnt, aber zugleich unglaublich passend für dieses Buch. Denn Ereignisse wie diese kündigen sich nicht an, sie passieren einfach und lassen jeden verstört zurück. 
Nach einigen Abschnitten jedoch löst sich der Nebel und alles ergibt plötzlich Sinn, man muss nur geduldig sein. 
Dass die Geschichte aus vier Perspektiven erzählt wurde, fand ich erst komisch, dann aber gut gewählt. So wird der Tag aus mehreren Blickwinkeln beleuchtet. Gut fand ich auch, dass nicht irgendwelche Schüler gewählt wurden, sondern genau die Leute, wegen denen Tyler da war. Erst war nicht ganz klar, was die vier und Tyler miteinander zu tun haben, aber später löste sich alles auf. 
Die Autorin hat nicht viel erklärt, Orte und das Aussehen von Personen wurden nur kurz beschrieben und genauso musste es sein. Es hat genau zu der Stimmung dieses Tages gepasst. Das Adrenalin und der Herzschlag erhöhen sich und genau deshalb müssen es kurze knackige Sätze sein. Der Schreibstil war also dem Thema des Buch sehr gut angepasst. 
Die Autorin hat es immer wieder geschafft mich zu schockieren und hat mich am Ende sogar zu Tränen gerührt. 
Ich fand es auch gut, dass vom typischen Klischee eines Amoklaufs in Bücher oder Filmen abgewichen wurde. Tyler war nicht der typische kleine dicke Junge ohne Freunde, der von den bösen beliebten Kids gemobbt wird. Tyler war anders, viel komplexer und viel schwieriger zu greifen. 
Außerdem ist es bemerkenswert, wie es die Autorin mit wenigen Worten gezielt geschafft hat die Figuren sehr komplex zu machen. Keine 08/15-Charaktere, die man schon kennt. Jeder einzelne war individuell und niemand war ein Heiliger. 
Die eingebauten Social-Media-Beiträge fand ich sehr gut gewählt. Die Aufmachung des Buches und das Cover haben mir unglaublich gut gefallen. 

Fazit: 

Ein fantastisches Buch, dass ich jedem nur ans Herz legen kann. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

101 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

zeitreise, schottland, amerika, historisch, outlander-saga

Outlander - Der Ruf der Trommel

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.200 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426518267
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

143 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, wales, ella simon, das leuchten einer sommernacht, rugby

Das Leuchten einer Sommernacht

Ella Simon
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.07.2017
ISBN 9783442485918
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt (Klappentext): 


Lynne lässt Träume wahr werden: Ihre Organisation erfüllt die Herzenswünsche schwerkranker Kinder. Ausgerechnet ein Wunsch entpuppt sich aber für sie selbst als Albtraum, denn plötzlich steht ihre Jugendliebe vor ihr: Reed Rivers war ein rebellischer Teenager, heute ist er ein umschwärmter Rugbystar, ein walisischer Nationalheld. Und er scheint den Tag nicht vergessen zu haben, an dem Lynne ihn sitzen ließ. Zum ersten Mal wünscht Lynne sich selbst etwas – nämlich dass Reed wieder aus ihrem ruhigen Leben verschwindet. Doch da ist auch die Erinnerung an leuchtende Sommernächte und das Gefühl, dass sie sich lange genug gegen die große Liebe gewehrt hat ...


Meine Meinung: 


Ich durfte das Buch in einer Leserunde lesen und war sofort begeistert von der Idee hinter der Geschichte und diesem traumhaft schönen Cover! Es verströmt genau die Stimmung, die man beim Lesen dieses Buches verspürt. 
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, alles ließ sich locker und flüssig lesen, also ein Buch, das nur so davonfließt beim Lesen. Ich hasse Bücher, bei denen man sich durch jeden Satz quält. Ein toller Schreibstil bedeutet für mich, dass ich kaum das Gefühl habe zu lesen. Die Worte fliegen so schnell vorbei, ich habe das Geschehen und die Personen vor meinem inneren Auge, als würde ich durch die Seiten hindurch einen Film schauen. Ich muss also nicht erwähnen, dass ich das Buch sehr schnell durchgelesen habe, oder? 
Auch mochte ich die Mischung der Emotionen in diesem Buch sehr. Kein Buch sollte nur witzig sein, aber auch nicht nur kitschig-romantisch oder die ganze Zeit depressiv-traurig. Die Autorin hat es hier geschafft, dass ich innerlich lachen musste, ich habe mich aufgeregt, war geschockt, habe mit gefiebert und musste fast weinen (vor Trauer und vor Rührung). Ein sehr hoffnungsvoller Roman. Vielleicht nichts, was unbedingt super realistisch ist, aber wer will schon realistische Bücher? Ein bisschen träumen muss erlaubt sein! 
Mir haben die Charaktere in dem Buch sehr gefallen. Alle waren intensiv ausgearbeitet. Ich mag es nicht, wenn man bei einem Buch über die Nebencharakter nicht mehr weiß als ihre Namen. Hier hatte jeder seine ganz eigene Geschichte. 
Die Geschichte ließ mich sehr zufrieden zurück und ich fand es schön, dass sich zwei Liebesgeschichten in dem Buch versteckt haben. 


Fazit: 


Eine tolle Liebesgeschichte mit allem, was man sich von dieser Art Buch wünscht. Klare Leseempfehlung. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

92 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

diät, abnehmen, gewicht, fettlogik überwinde, fettlogik

Fettlogik überwinden

Nadja Hermann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.02.2016
ISBN 9783548376516
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

320 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

jane austen, stolz und vorurteil, klassiker, england, roman

Stolz und Vorurteil

Jane Austen , Andrea Ott , Elfi Bettinger
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 09.05.2017
ISBN 9783328101666
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

163 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

liebe, bourbon, mord, intrigen, geld

Bourbon Sins

J. R. Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 28.06.2017
ISBN 9783736304017
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

305 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 92 Rezensionen

stefanie hasse, schicksal, schicksalsbringer, fantasy, jugendbuch

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Stefanie Hasse
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 24.07.2017
ISBN 9783785585696
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt (Klappentext): 


Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ...


Meinung: 


Ich muss zugeben, die Idee hinter der Geschichte hat mich neugierig gemacht. Auf den ersten Blick eine neue Idee, so ein Buch dieser Art hatte ich noch nie gelesen. Dachte ich zumindest. 
Die Protagonistin erinnerte mich stark an all die anderen Jugendbuchprotagonistinnen. Ich kann selbst jetzt nach dem Lesen des Buches nicht sagen, was sie besonders macht. 
Das empfohlene Alter für das Buch liegt zwischen 13 und 16 Jahren. Ich bin 18 Jahre alt, also müsste das Buch eigentlich noch für mich in Ordnung sein, schließlich lese ich oft Jugendbücher, in denen die Charaktere jünger sind als ich. Hier jedoch habe ich mich furchtbar alt gefühlt beim Lesen. Ich wurde überschwemmt von Klischees (ein Bad-Boy, der eigentlich ganz handzahm ist, eine zickige Schulschönheit usw.) und die Probleme des Buches waren recht einfach gestrickt (dennoch wurde viel über dramatisiert), genauso wie die Charaktere. Ein jeder war entweder gut oder böse, so kam es zumindest mir vor. 
Ich kann nicht zu viel sagen, sonst würde ich spoilern, aber leider konnte mich die Handlung überhaupt nicht überraschen. Vieles war vorhersehbar. 
Das klingt jetzt alles sehr negativ, aber dennoch war es ein gut geschriebenes Buch mit einem schönen Schreibstil. Hätte ich es mit dreizehn Jahren gelesen, hätte es mir sicherlich gefallen. Da ich aber seit meiner Kindheit ununterbrochen gelesen habe, mittlerweile ca. fünf bis zehn Bücher im Monat, kenne ich viele Bücher aus vielen Genres. Ein Buch braucht daher mittlerweile mehr, um mich von sich zu überzeugen. Es braucht etwas, was bisher noch kein anderes Buch hatte, einen Funken, der überspringt. Das kann ein toller Schreibstil sein, viel Spannung oder eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. 


Fazit: 


Ein gutes Buch mit einer tollen Idee. Es gibt viele Elemente, die man so schon mal gelesen hat, daher wirklich eher empfehlenswert für eine jüngere Altersgruppe. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(460)

764 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

liebe, mord, paper palace, erin watt, reed

Paper Palace

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492060738
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(616)

963 Bibliotheken, 28 Leser, 0 Gruppen, 166 Rezensionen

paper prince, erin watt, liebe, ella, royals

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(474)

902 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 169 Rezensionen

mona kasten, liebe, feel again, monakasten, feelagain

Feel Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736304451
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(565)

1.079 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 167 Rezensionen

mona kasten, trust again, liebe, dawn, new adult

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Ich , Du, Er, Sie, Es, Wir "sind alle eins"!

Kirsten Hariett Repp
Fester Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Vindobona Verlag in der Verlags- und Medienhaus WSB GmbH, 13.03.2017
ISBN 9783946810001
Genre: Romane

Rezension:


Inhalt (Klappentext): 


Kirsten Hariett Repp verspricht: Wenn Sie lernen, die Sprache des Herzens, der bedingungslosen Liebe zu meistern und mit sich selbst ins Reine kommen, leben Sie in Frieden mit sich selbst, Ihrer Familie und der Welt.
Doch was genau ist die Sprache des Herzens und wie kann man sie lernen? Die Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier. Dieses Buch versteht sich nicht als esoterische Abhandlung, sondern baut auf wissenschaftlichen Fundamenten auf und verbindet erstmals Erkenntnisse aus Medizin, Politik, Wirtschaft, Religion, Naturwissenschaften, Kosmologie und der Finanzwirtschaft miteinander.
Eine Liebeserklärung an das Leben und die Menschen, denn egal ob ich, du, er sie oder es - wir sind alle eins!


Meinung: 


Das hier ist schon meine zweite Rezension. Die erste wollte wohl nicht hochgeladen werden, deshalb hoffe ich, dass mir meine Worte von eben wieder einfallen werden. 
Dieses Buch behandelt ein Thema, was mich sehr interessiert und deshalb war ich sehr gespannt. 

Mir haben die behandelten Punkte sehr gefallen, sie haben sich wie einen roten Faden durch das Buch gezogen. So viele verschiedene Themen hätte ich niemals erwartet. Ich hatte das Buch nicht so tiefgründig und vielschichtig erwartet.
Schön fand ich auch den Anfangspart, in dem die Autorin etwas über ihre Hintergrundgeschichte gesprochen hat. 

Leider ließ sich das Buch schwer lesen. Immer wieder musste ich pausieren, da viele Fachbegriffe und Fremdworte verwendet wurden, dazu eher gehobene Sprache und verschachtelte Sätze. Bei so einem eher schweren Thema hätten eine lockere Sprache, mehr persönliche Erfahrungen und Beispiele und etwas zum Schmunzeln das Buch leichter lesen lassen. 
Es wurden viele interessante Themen erwartet, die mir aber teilweise etwas zu gründlich durchgesprochen wurden und es hat sich teilweise wie Fachliteratur gelesen. 
Der schöne Gedanke kam aber bei mir an. Ich verstehe, dass dieses Buch der Autorin sehr viel bedeutet und dieser Funke kam definitiv an. 


Fazit: 


Ein schönes Buch, in dem sehr viel Arbeit und Herzblut steckt, was leider nicht leicht zu lesen war. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

arakkur, fantasy, folter, kraft, unterdrückung

Arakkur - Die große Schlucht

Pascal Wokan
E-Buch Text: 422 Seiten
Erschienen bei Amazon Media, 02.04.2017
ISBN B06XZZ516T
Genre: Fantasy

Rezension:


Inhalt (Klappentext):


Alle Blicke richten sich auf die umkämpfte und lebensfeindliche Schlucht, denn in ihrem Inneren wächst die Knolle, die das Leben der Reichen und Mächtigen verlängert und seit Jahrzenten blutige Kriege zwischen den Herzogtümern des Landes entfacht. Während der König um Macht und Einfluss fürchtet, tritt ein neuer Feind auf den Plan und droht das Reich zu stürzen. Doch das Land birgt ein Geheimnis und weckt ungeahnte Kräfte in Auserwählten. Elhan, der als Sklave in die Schlucht geworfen wurde, muss das Geheimnis ergründen und den Weg seines Schicksals gehen...


Meinung:


Bei Erstlingswerken, die dann auch noch selbst verlegt wurden, bin ich immer etwas zwiegespalten. Einerseits möchte ich jeden jungen Autor unterstützen, andererseits habe ich dabei leider schon oft einen "Griff in's Klo" gelandet. Dennoch habe ich mich bei "Arakkur: Die große Schlucht" für die Leserunde beworben und es nicht bereut!
Das gesamte Buch wurde mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Da waren z.B. eine tolle Karte mit dabei, aber auch die kleinen Bäume, die die Abschnitte voneinander getrennt haben, haben dem Ganzen mehr Flair verliehen.

Die gesamte Welt, in der die Geschichte spielt, wurde ebenfalls sehr detailliert ausgearbeitet und gut durchdacht. Es gibt eigene Namen für Städte und Länder, aber auch für Tiere und Pflanzen. Am Anfang jedes Kapitels findet man sehr interessante Ausschnitte aus alten Enzyklopädien über Pflanzen, Tiere und Götter. Das hat mir sehr gut gefallen.
Auch der Plot war sehr schön durchdacht. Die Spannung hat sich langsam aufgebaut, immer wieder wurden Rätsel gelöst und neue Fragen entstanden. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und konnten nicht immer eindeutig "Gut" oder "Böse" zugeordnet werden.

Mein einziger Kritikpunkt sind die kurzen Kapitel, oder besser gesagt die schnellen Wechsel zwischen den einzelnen Perspektiven. Erst liest man mehrere Seiten über den einen Charakter und dann, wenn man sich in die Situation reingelesen hat, wechselt auf einmal die Perspektive und ich war wieder komplett raus. Das hat das Lesen teilweise etwas erschwert, aber dennoch meinen Spaß nicht schwerwiegend gemindert.


Fazit:


Ein gelungener Debüt-Roman mit einigen kleineren Schwächen. Kann ich weiter empfehlen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

liebe, maskenball, schwestern, shanghai, erotik

Prescott Sisters - Der Maskenball

Karin Lindberg
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei BookRix, 11.05.2017
ISBN 9783743801042
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt (Klappentext):


Jeder hält Virginia Prescott für ein reiches Töchterchen, das von Daddys Vermögen lebt. Auf einem Maskenball beschließt sie kurzerhand, ihr Leben zu ändern. Sie verschweigt dem charmanten Australier Liam, wer sie wirklich ist, und stürzt sich in ein Abenteuer mit ihm. Die Aktion mit der geliehenen Identität ist ein Spiel mit dem Feuer, denn im ungünstigsten Moment fliegt ihre Lüge auf …


Meinung:


Ich habe das Buch gewonnen und mich sehr darüber gefreut. Natürlich wusste ich bei dieser Art Lektüre schon vorher, dass Vieles vorhersehbar und übertrieben sein würde. Sonst wäre es ja auch schließlich langweilig. Das Buch hat mich also sehr gut unterhalten, ich habe ca. einen Tag dafür gebraucht.
Der Schreibstil ist flüssig und modern und mir war keine Sekunde langweilig. Nach jedem Lesestopp habe ich mich darauf gefreut, endlich weiterzulesen.
Ich mag Familiengeschichten ja auch sehr gerne und deshalb haben mir die Szenen zwischen den Schwestern und dem Vater und der Großmutter echt gut gefallen.
Auch, dass das Buch in Shanghai spielt, hat mir gut gefallen. Ein außergewöhnliches Setting für eine sehr schöne Geschichte.


Ich denke dem Buch hätten mehr Seiten ganz gut getan. So hätte man Virginia, ihre Schwestern und auch Liam besser kennen gelernt und die Liebesgeschichte wäre nicht so plötzlich und überstürzt gekommen. Man hätte an dieser Stelle auch die Umgebung ein bisschen mehr beschreiben können. Viele Autoren schweifen dabei viel zu weit aus, hier wurde es teilweise bei "der Ballsaal" belassen und ich musste mir selbst im Kopf ein Bild erschaffen.
Außerdem fand ich den Prolog nicht ganz gelungen. Dort hatte man ein ganzes Kapitel mitten aus dem Buch herausgerissen und angefügt. An sich eine gute Idee. Ich denke jedoch, dass eine etwas kürzere Variante dessen, die nicht so viel vorweg nimmt, auch gut gewesen wäre.


Fazit:


Eine sehr angenehme Lektüre für zwischendurch mit kleineren Makeln. Das Buch hat mich gut unterhalten und ich denke ich werde die Reihe weiter verfolgen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

410 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 35 Rezensionen

liebe, rockstar, paige toon, drogen, los angeles

Du bist mein Stern

Paige Toon ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 14.07.2011
ISBN 9783596179367
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

allegra winter, schottland, historischer roman, liebe, familie

Der Schwur des Highlanders

Allegra Winter
E-Buch Text: 283 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 13.03.2017
ISBN 9783958249271
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt (Klappentext):


Schottland im 12. Jahrhundert. Es ist der schwerste Gang ihres Lebens: Ausgerechnet die junge Estelle Veringer wird in das Lager des Feindes geschickt, um die Belagerung der väterlichen Burg zu beenden. Doch als sie dem mächtigen Krieger Adair gegenübersteht, ist ihre Furcht sofort vergessen, so tief ist sein Blick, so begehrenswert sind seine Lippen. Zwischen ihnen entbrennt eine Leidenschaft, die nicht sein darf, denn Estelle muss das Leben ihrer Familie retten – vor Adair. Noch dazu ist sie einem anderen versprochen, doch der wird ihr Herz niemals so in Flammen setzen wie der fremde Krieger …


Meinung:


Ich durfte das Buch als Rezensionsexemplar lesen und weil ich historische Liebesgeschichten liebe und gerne lese, wusste ich, worauf ich mich einlasse. Dass historische Liebesromane selten realistisch sind, wusste ich vorher und demnach hat mich die rasch heranschreitende Romanze nicht überrascht. Damit hatte ich gerechnet und so mag ich es auch, sonst wäre es ja langweilig.
Dennoch konnte mich das Buch nicht ganz packen. Es gab Stellen, an denen wollte ich unbedingt weiterlesen und andere, da habe ich regelrecht darauf gewartet, dass irgendetwas anderes passiert.
Der Schreibstil war angenehm und flüssig, mit kleinen Sachen, die mich gestört haben, aber nicht weiter dramatisch aufgefallen sind.
Einige Handlungen der Charaktere konnte ich jedoch nicht ganz nachvollziehen (welche kann ich hier nicht verraten, sonst würde ich spoilern). Auch bin ich mit Estelle nicht ganz warm geworden. Sie war mal willensstark und hat mit angepackt, mal war sie dann ängstlich und ließ sich bevormunden.
Emotionen wurden schön beschrieben, kamen aber mir nicht ganz an.
Das Ende an sich fand ich schön, weil ich damit nicht gerechnet hatte, aber irgendwas hat gefehlt.
Ich kann es leider nicht ganz benennen, was mich nicht ganz warm werden ließ mit dem Buch, aber so war mein Gefühl.


Fazit:


Eine schöne Geschichte für Zwischendurch, konnte mich teilweise packen, teilweise aber auch nicht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

389 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

liebe, dystopie, lauren oliver, trilogie, jugendbuch

Requiem

Lauren Oliver , Katharina Diestelmeier
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.03.2016
ISBN 9783551315236
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(442)

881 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

liebe, dystopie, lauren oliver, pandemonium, krankheit

Pandemonium

Lauren Oliver , Katharina Diestelmeier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551313683
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

florenz, liebe, düfte, duft, münchen

Die Galerie der Düfte

Julia Fischer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.05.2017
ISBN 9783426653845
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt (Klappentext):


Sie ist mehr als nur eine Apotheke: Die ehrwürdige Officina Profumo di Santa Maria Novella, inmitten der lebendigen Gassen und Plätze von Florenz, ist für ihre verführerischen Düfte berühmt. Hier liegt das Aroma von Kräutern, Potpourris und edlen Seifen in der Luft. Ein himmlischer Ort, an dem die junge Münchner Apothekers-Tochter Johanna auf den Spuren eines legendären Dufts zwei ungleichen Brüdern begegnet. Doch während Luca zaghaft um sie wirbt, hat sie ihr Herz längst an den stürmischen Sandro verloren - der einer anderen versprochen ist.


Meinung:


Dieses Buch ist etwas Besonderes. Es verbindet eine Liebes- und Familiengeschichte mit der Magie der kleinen Dinge des Lebens, mit Natur und träumerischen Düften. Wer auch sonst nichts für die Magie des Lebens übrig hat, der wird dieses Buch nicht genießen. Dieses Buch braucht Zeit, um in Erinnerungen zu schwelgen, um anzuhalten, zu verharren und um zu träumen. Alle Sinne werden angesprochen und man vergisst die Hektik des Alltags um sich herum. Nun, nicht jeder möchte sich diese Zeit nehmen. Tut man es doch, dann erwartet einen ein ganz außergewöhnliches Buch. Sehr bescheiden, ohne große Explosionen, aber mit ganz viel Gefühl.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr malerisch, es wird viel beschrieben, aber alles in einem schönen erträglichen Rahmen. Auch den Nebencharakteren wird viel Zeit und Hingabe gewidmet, womit man als Leser aus der Außenansicht mitten in das Geschehen fällt.

Ich mochte die Schauplätze, die ganz liebevoll beschrieben wurden, mit Worten, die manch einer als "too much" und zu hochtrabend beschreiben würde. Hier passen sie jedoch wunderbar.

Es dreht sich viel um Düfte und Parfums, was ich als Thema sehr interessant fand und das Cover sieht so wunderschön aus ♥


Fazit:


Das Buch hat mich innehalten und träumen lassen und es hat mich glücklich gemacht beim Lesen. Und ist das nicht alles, was ein gutes Buch braucht?

Sehr empfehlenswert.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, schottland, highlands, hochzeitsplanerin, verwalter

Eine Hochzeit in den Highlands (Liebe, Romantik, Chick-lit)

Katherine Collins
E-Buch Text: 90 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2017
ISBN 9783960871958
Genre: Romane

Rezension:


Inhalt (Klappentext):


Carolina Hildebrecht ist am Boden zerstört. Eben noch war sie in einer glücklichen Beziehung, bis sich ihr Freund unerwartet nach acht Jahren von ihr trennt. Nun steht sie alleine und ohne Wohnung da. Eine unerwartete Reise in die Highlands verschafft vielleicht Abhilfe, doch Carolina erwartet in der schottischen Einöde nur eines: Arbeit. Dort muss sie ausgerechnet eine romantische Hochzeit planen. Aber weder ihre Kollegin Sina, noch der schweigsame Verwalter Kendrick machen es ihr leicht, ihre Arbeit zu machen. Sina zieht sie ständig auf, mehr Spaß im Leben zu haben. Wie soll das funktionieren, wenn Kendrick ihr das Leben zusätzlich schwer macht? Warum bekommt er kaum ein freundliches Wort über die Lippen und warum ist es ihr überhaupt wichtig? Sie mag ihn ja schließlich selbst nicht – glaubt Carolina zumindest...


Meine Meinung:


Ich mag diese Art von Geschichten sehr gerne. Sie sind zwar nicht immer sehr realistisch (Welcher Liebesroman ist das schon?), aber dennoch wunderschön. Solche Bücher lassen mich von der ganz großen Liebe und vielen Abenteuern träumen. So hat es auch dieses Buch geschafft. An vielen Stellen war es sehr witzig, an einigen Stellen sehr erotisch und immer wieder sehr romantisch.
Die Geschichte hat mich gut unterhalten und ich fand den Schreibstil angenehm.
Leider gibt es einige Kritikpunkte, die aber alle auf das gleiche Problem zurückzuführen sind: Das Buch war zu kurz. Ja, ich weiß, wir alle beschweren uns über Autoren, die viel zu viel beschreiben, aber hier in dem Buch hätte ich mir etwas mehr davon gewünscht.
Das Potential wurde meiner Meinung nach nicht völlig ausgeschöpft. Alles ging sehr schnell und auf die Nebencharaktere wurde kaum eingegangen. Immer wieder wurde die Location schnell gewechselt, was teilweise etwas irritierend war.
Es hat Tiefgang gefehlt. Ich denke, ich hätte das Buch richtig klasse gefunden, wenn es gute hundert Seiten mehr gehabt hätte, um die Geschichte richtig zu entfalten.


Fazit:


Eine schöne Geschichte, die auf den 90 Seiten zu kurz kam, aber viel Potential hat.
Als Buch für Zwischendurch dennoch lesenswert.

  (11)
Tags:  
 
351 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks