Emilina

Emilinas Bibliothek

21 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Emilinas Profil
Filtern nach
21 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(562)

794 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

bedeutung, nichts, jugendbuch, nihilismus, dänemark

Nichts

Janne Teller , Sigrid C. Engeler , Sigrid Engeler
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2012
ISBN 9783423625173
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(293)

528 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, lois lowry, erinnerungen, hüter der erinnerung

Hüter der Erinnerung

Lois Lowry , Anne Braun
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.09.2014
ISBN 9783423086424
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurze Zusammenfassung:

Es ist schwer, die Welt, in der Jonas lebt, zu beschreiben. Er wohnt mir seiner Familie, also seinen Eltern und seiner kleinen Schwester, in einer Gemeinschaft. In dieser Gemeinschaft gibt es keine Gefühle, scheinbar auch keine “ernsthaften” Probleme und alles scheint perfekt zu sein. Ein bisschen zu perfekt. Die Regel besagt, dass alle 11 Jährigen an ihrem 12. Geburtstag erfahren, welchem Beruf sie den Rest ihres Lebens nachgehen werden. Und jonas wird nicht nur zu seiner, sondern zur Überraschung aller, der neue “Hüter der Erinnerung”. Das bedeutet, dass er alle Erinnerungen, also nicht nur die innerhalb der Gemeinschaft, sondern alle Erinnerung davor in sich tragen soll. Der “Geber”, der ehemalige “Hüter der Erinnerung”, überträgt ihm also folglich in seiner Ausbildung alle Erinnerungen, die er in sich trägt. Das ist schmerzhaft und anstrengend. Während der Geber und der Hüter so viel Zeit gemeinsam verbringen, lernen sie voneinander und erfahren Dinge, die ihre Meinung über ihr jetziges Leben stark ändern könnten…

Was ich denke:

Wie immer hat mich das Buch angesprochen, weil ich von dem Film hörte und mich immer mega über Buchverfilmungen freue. Also habe ich es gekauft und direkt mit dem Lesen angefangen. Hüter der Erinnerung liest sich sehr schnell, hat ja auch nur rund 270 Seiten. Als ich die ersten paar Seiten hinter mir hatte, dachte ich noch, wow, richtig gute Idee mit der Gemeinschaft. Und das denke ich auch immer noch. Nur je mehr ich gelesen hab, desto mehr ist mir klar geworden, dass Hüter der Erinnerung eher wie ein Kidnerbuch geschrieben ist. Also wirklich, ich sag mal, schlicht geschrieben. Ich hätte das nicht gedacht, aber es mich echt gestört… Hab mich wohl schon mehr an New Adult/Adult gewöhnt, keine Ahnung.

Trotzdem war es faszinierend, wie klar mir die Bilder im Kopfkino erschienen. Normalerweise bin ich immer jemand, der zwar genug Fantasie hat, sich die GEschichte bildlich vorzustellen, aber immer eher verschwommen. Dieses Mal hatte ich das Gefühl, quasi einen Film zu lesen. Umso gespannter bin ich, den Film zu sehen.

Falls es tatsächlich eher als Kinderbuch gedacht ist, was ich bis jetzt nicht herausfinden konnte, wird mir bezüglich der Geschichte einiges klar. Die Story hätte so viel mehr Ausschmückungen verdient, bzw. mehr Szenen. Ich weiß, dass es insgesamt vier Bücher zu dieser Reihe gibt, aber das erste Buch hat mich vorallem durch seine Knappheit und Schlichtheit nicht wirklich beeindruckt. Das Ganze erinnert mich ein bisschen an Die Auserwählten im Labyrinth. Das Konzept ist super, aber man hätte so viel mehr daraus machen können. Es hat sich angefühlt, als wären 10 Seiten lang die gesamte Situation und das Leben in der Gemeinschaft beschrieben worden, dann die 12er Zeremonie in 5 Steiten und dann nochmal 20 Seiten für Jonas Zeit mit dem Geber. Das Ende war dann ungefähr eine Seite. Das klingt jetzt echt mies, aber so kam es mir vor.

Alles in allem fand ich es schön geschrieben, nicht umsonst habe ich mich direkt inn Buch hineinversetzen können. Die Geschichte an sich war auch gut, ich hätte mir nur irgendwie mehr erhofft bei so einer starken Idee.

  (3)
Tags: hüter der erinnerung, lois lowry   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

jugendbuch, liebe, eleanor, park, contemporary

Eleanor & Park

Rainbow Rowell
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei St Martins Pr, 26.02.2013
ISBN 9781250012579
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

dämonen, mortal instruments, werwölfe, vampire, paranormal

City of Lost Souls

Cassandra Clare
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster, 08.05.2012
ISBN 9781442416864
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(928)

1.838 Bibliotheken, 38 Leser, 13 Gruppen, 94 Rezensionen

schattenjäger, liebe, fantasy, vampire, clary

City of Fallen Angels

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.11.2011
ISBN 9783401065595
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.927)

4.754 Bibliotheken, 94 Leser, 14 Gruppen, 170 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, liebe, dämonen, vampire

City of Ashes

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2011
ISBN 9783401502618
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.631)

4.302 Bibliotheken, 71 Leser, 13 Gruppen, 132 Rezensionen

fantasy, liebe, schattenjäger, dämonen, cassandra clare

City of Glass

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 728 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401502625
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.810)

7.290 Bibliotheken, 132 Leser, 20 Gruppen, 397 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

108 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

flucht, gedanken, lärm, prentisstown, geheimnisse

New World - Die Flucht

Patrick Ness , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.08.2012
ISBN 9783473584130
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

328 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

rassismus, klassiker, südstaaten, usa, kindheit

Wer die Nachtigall stört ...

Harper Lee , Claire Malignon
Buch: 601 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.06.2010
ISBN 9783499254185
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(550)

714 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

liebe, krebs, tod, john green, krankheit

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green
Fester Einband
Erschienen bei Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 01.01.2012
ISBN B00BWF80F4
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

128 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

krebs, freundschaft, filme, leukämie, krankheit

Ich und Earl und das sterbende Mädchen

Jesse Andrews , Ruth Keen
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 30.09.2013
ISBN 9783453267848
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(745)

1.240 Bibliotheken, 9 Leser, 12 Gruppen, 89 Rezensionen

insel, jugendbuch, mord, thriller, brasilien

Isola

Isabel Abedi
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Arena, 12.01.2010
ISBN 9783401501987
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(265)

490 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

liebe, unfall, paradise, simone elkeles, maggie

Back to Paradise

Simone Elkeles , Katrin Weingran
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.01.2013
ISBN 9783570307946
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(325)

570 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 60 Rezensionen

liebe, unfall, gefängnis, caleb, maggie

Leaving Paradise

Simone Elkeles , Katrin Weingran
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.01.2013
ISBN 9783570307939
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

freundschaft, tod, trauer, roadtrip, eltern

Vier Beutel Asche

Boris Koch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2014
ISBN 9783453534681
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

163 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

insel, backpacker, australien, manuela martini, perlen

Die Insel

Manuela Martini
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 17.02.2014
ISBN 9783401069760
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meiner Meinung nach ist es Die Insel nicht zwingend wert, großartig diskutiert zu werden. Aber es gehört wohl auch dazu, schlechte Rezensionen zu schreiben. Also here we go:

Ich las also den Klappentext und machte mich auf einen packenden Thriller gefasst, der dazu auch noch auf einer Insel spielen sollte. Ich, als bekennender Lost-Fan, war natürlich sofort bereit, das Geld für ein Hardcover-Buch herauszuwerfen, denn wer kann schon einem Isola-Dupe wiederstehen? Ich nicht. Es stellte sich heraus, es war nicht annähernd so gut wie Isola oder Lost.

Zunächst einmal muss man es Manuela Martini lassen, am Anfang der Geschichte war wenisgtens der Hauptcharakter Hannah sympathisch. Und auch die Geschichte rund um Hannah, ihre leibliche Mutter und das Kästchen hat mich interessiert. Aber das war’s auch schon… Dann kam Nikki und mit ihr eine Menge an unlogischen, ultra dummen Entscheidungen, die Hannah und Nikki auf ihrer Reise durch Australien treffen. Ich meine, wer ist ernsthaft so lebensmüde und steigt bei ‘nem Fremden in’s Auto um auf eine einsame Insel zu fahren und dort zu arbeiten? Tja, so ging’s dann weiter.

Hannah geht in den Djungel, obwohl sie es nicht soll. Hannah trinkt von dem Gesöff, das der sexy Boy in den ausschließlich weißen Klamotten ihr anbietet. Hannah geht nochmal in den Djungel. Wirklich, nichts gegen Neugier, aber irgendwann konnte ich meinen Ärger nicht mehr unterdrücken.

Als dann auch noch dieser lächerliche Satz “Mete bab ou alatranp” und Sky, dieser verrückte Kerl, der den Inselbewohnern irgendwas von “galaktischer Abstammung”, “Dimensionen” und “reset sytsem” erzählt, auftauchen, wurde mir das alles zu viel und mein Ärger schwang in ein wenig Entrüstung um. Okay, ich gebe zu, die letzten Seiten waren spannend, aber ich finde, hier sollte man sich zwei Mal überlegen, ob sich das Geld, auch wenn es ein Softcover ist, lohnt.

  (6)
Tags: die insel, manuela martini   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(315)

672 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 44 Rezensionen

liebe, weihnachten, schneesturm, freundschaft, winter

Tage wie diese

John Green , Maureen Johnson , Lauren Myracle , Barbara Abedi
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2010
ISBN 9783401065441
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich gebe zu, manchmal bin ich einfach zu haben für leichte Bücher, die einen nicht komplett fertig machen und aus den Socken hauen. Tage wie diese war genau so ein Buch. Ich habe mich dafür entschieden 1. weil mir das Cover so gefallen hat 2. weil ich endlich noch ein Buch von John Green lesen wollte 3. weil mich die Zusammenführung dieser drei Geschichten interessiert hat. Und ich muss sagen, es war genau die richtige Entscheidung.

Es gibt in Tage wie diese drei verschieden Geschichten.

In der ersten Geschichte geht es um Jubilee, die durch ungünstige Umstände gezwungen ist, den Zug nach Florida zu ihren Großeltern zu nehmen, und das an Heiligabend. Aufgrund des Schneesturms bleibt ihr Zug "stecken" und so trifft sie Stuart. Und ganz ehrlich, wie kann man Stuart nicht lieben?! Auf jeden Fall lernt Jubilee Stuart und seine Familie kennen, und findet über diese magischen Weihnachtstage heraus, dass sie sich schon viel zu lange mit Egoist rumkämpft.

In der zweiten Geschichte lernen wir Tobin und seine Freunde JP und Angie aka der Herzog kennen. Die drei werden gerufen, um im Waffelhaus ihres Freundes die heißen Cheerleader kennenzulernen. Doch auch hier erkennt Tobin nach und nach, auf ihrer gemeinsamen Reise durch den Schneesturm zum Waffelhaus, dass der Herzog, seine beste Freundin, vielleicht mehr sein könnte, als nur eine Freundin.

In der dritten Geschichte geht es um Addie, die ihren heißgeliebten Freund betrogen hat und nun am Heiligabend, auch noch ihrem einjährigen Jubiläum, eine Krise durchmacht. Zudem hat sie das Gefühl, dass ihre Freunde sie hängen lassen, und Jeb, ihr Freund, auch nichts mehr von ihr wissen will. Doch diese Weihnachten lernt Addie viel über sich und erlebt ihr eigenes kleines Weihnachtswunder.

 

Auch wenn sich die Geschichte rund um Weihnachten dreht und wir eigentlich noch Sommer haben, hat mir die Geschichte bzw. die Geschichten ein so wohliges Gefühl gegeben! Die Charaktere waren wundervoll unterschiedlich, jedoch konnte ich mich mit allen identifizieren.
Tobin, der so eine perfekte humorvolle clevere Freundschaft pflegt,
Jubilee, die so eine perfekte verrückte Familie hat und natürlich mit Stuart's Familie trifft,
und natürlich Addie, die so perfekt egozentrisch ist!
Vorallem die Nebencharaktere, wie Stuarts Mom, Christina oder JP waren herrlich realistisch!

Wirklich charmant war hier, dass sich die Begegnungen aller Hauptcharaktere zeittechnisch wie ein roter Faden durch alle Geschichten gezogen haben.

Tage wie diese hat mich nicht zum weinen gebracht, aber definitv zum lachen! Und auch wenn es ein Weihnachtsbuch ist, macht es im Sommer trotzdem Spaß!

  (6)
Tags: john green, let it snow, tage wie diese   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(557)

950 Bibliotheken, 17 Leser, 11 Gruppen, 128 Rezensionen

labyrinth, dystopie, freundschaft, experiment, lichtung

Maze Runner: Die Auserwählten - Im Labyrinth

James Dashner , Anke Caroline Burger
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.2011
ISBN 9783551520197
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mein erster Eindruck war wirklich gut, muss ich sagen. Die ersten paar Seiten auf denen Thomas die Lichtung kennenlernt waren wirklich spannend. Man hat halt nach und nach das “Konzept” der Lichtung in kennengelernt. Vorerst zumindest -nach der Auflösung am Schluss wird klar, dass ich eher in einem illusorischem Glauben gelesen habe. Grundsätzlich finde ich auch die gesamte Welt wirklich unkonventionell konzeptioniert, für mich war es auch das erste Buch zum Thema “Labyrinth”, daher hat mich das Labyrinth mit all seinen Rätseln wahnsinnig interessiert. Ich glaube auch, dass der Film ebenso der Wahnsinn wird (ob das jetzt an Dylan O’Brien liegt, könnt ihr selbst entscheiden…). Hier war es sogar ausnahmsweise so, dass ich tausend Mal mehr mit den Nebencharakteren sympathisiert habe, als mit Thomas selbst. Klar ist er ein Kämpfer und bereit, alles zu tun und andere Menschen zu retten, aber irgendwie habe ich mich immer mehr gefreut, Chuck, statt Thomas sich wiederholende Gedanken zu hören.

Womit wir auch schon bei den paar wenigen, aber negativen Punkten wären. Wie gesagt, so mutig Thomas auch ist, ab und zu konnte ich seine Gedankengänge nicht mehr ertragen. Er hat sich ernsthaft alle drei Seiten das Gleiche gefragt oder sich über das Gleiche geärgert. Mir hat es außerdem von Zeit zu Zeit an Spannung gefehlt. Das Potential war natürlich da, ich meine, die Story bietet so viel Spannung aber irgendwie wurde das für mich nicht umgesetzt. Tatsächlich so schlimm, dass ich nicht weiß, ob ich das zweite lesen möchte.

  (3)
Tags: die auserwählten im labyrinth, dystopie, james dashner, jugendbuch, the maze runner, ya young adult, young adult   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.877)

2.598 Bibliotheken, 19 Leser, 4 Gruppen, 346 Rezensionen

liebe, tod, layken, familie, krebs

Weil ich Layken liebe

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2013
ISBN 9783423715621
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bevor ich euch jetzt erzähle, wie sehr ich geweint habe und wie emotional das Buch war, lasst euch sagen, ich weine fast nie bei Büchern! Also wirklich, fast nie!!! Aber Weil ich Layken liebe war der Wahnsinn und eins der schönsten Bücher die ich dieses Jahr lesen durfte!

Normalerweise bin ich eher kein Freund von den typischen Jugendbüchern, die einen z.B. dazu bringen sollen, sich mit dem Thema Tod und Sterben auseinanderzusetzen. Das kommt schon noch früh genug. Aber für eine gute Romanze mit männlicher Bestbesetzung (Will ist perfekt.) bin ich immer zu haben!

Was mit tatsächlich gut gefallen hat, war die Einführung der Charaktere und der Ortschaften, da der Umzug und die Veränderungen in Laykens Leben immerhin eine große Rolle spielen. Mit Layken haben wir einen mega authentischen und sympathischen Charakter, und zu Will brauch man ja eigentlich nichts mehr sagen. Außerdem sind Laykens Mom, Laykens und WIlls kleine Brüder und sogar die Nachbarn wirklich nette Charaktere, die ich auch in meiner Umgebung haben könnte.

Oft fällt es mir schwer, mich in die Situationen der Leute hineinzuversetzen, wie z.B. in Laykens und Wills tragische und schwierige Familienkonstellationen, wenn diese zu herzzerreißend und übertrieben beschrieben sind. Da fühlt man den Knopf auf dem “Jetzt bitte heulen” draufsteht quasi sofort. Doch auch hier muss ich sagen, hat Colleen Hoover es geschafft, so normal diese Geschichte zu erzählen, dass sie mich zu Tränen gerührt hat.


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

52 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

vampire, werwölfe, dämonen, fantasy, liebe

The Mortal Instruments - City of Heavenly Fire

Cassandra Clare
E-Buch Text: 752 Seiten
Erschienen bei Walker, 27.05.2014
ISBN 9781406355062
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
21 Ergebnisse