EmmisBuechers Bibliothek

48 Bücher, 34 Rezensionen

Zu EmmisBuechers Profil
Filtern nach
48 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

poetry, gedichte, rupi kaur, feminismus, englisch

Milk and Honey

Rupi Kaur
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Andrews McMeel Publishing, 05.11.2015
ISBN 9781449474256
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(651)

1.236 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 169 Rezensionen

liebe, colleen hoover, pilot, tate, vergangenheit

Zurück ins Leben geliebt

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.07.2016
ISBN 9783423740210
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

456 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, zoella, girl online, blog, freundschaft

Girl online

Zoe Sugg , Henriette Zeltner , Zoe Sugg aliaslla
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei cbj, 23.02.2015
ISBN 9783570171318
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.915)

3.116 Bibliotheken, 46 Leser, 3 Gruppen, 313 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, lux, aliens

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.586)

3.052 Bibliotheken, 74 Leser, 9 Gruppen, 376 Rezensionen

fantasy, dystopie, blut, liebe, rot

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.05.2015
ISBN 9783551583260
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(263)

469 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

dystopie, erde, liebe, überleben, weltall

Die 100 - Tag 21

Kass Morgan , Michaela Link
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.10.2015
ISBN 9783453269507
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Wer von euch meine Bewertung zum ersten Band ( KLICK) gelesen hat, weiß bereits, dass ich die Bücher in mehreren Punkten der Serie vorziehe, in anderen Momenten das Ganze aber auch wieder umgedreht ist, was mich immer wieder schwanken lässt. Und jetzt, nach dem Beenden des zweiten Buches geht es mir wieder genauso wie beim letzten Mal. Obwohl mir das Buch nach wie vor einen kleine Tick besser als die Serie gefällt, muss ich auch zugeben, dass die TV-Serie sehr viel mehr aus den Büchern gemacht hat, als eigentlich an Inhalt vorhanden war. Und zwar sehr viel mehr. Die ersten zwei Bücher würden kaum die Handlung für die erste Staffel hergeben, wenn überhaupt. Wer von euch gleichzeitig auch Die 100 im TV mitverfolgt hat weiß wie oben schon gesagt bestimmt schon, dass die Bücher nur einen kleinen Bruchteil der Serie erzählen, weshalb man beides eigentlich auch nicht miteinander vergleichen sollte. Obwohl die Bücher nur einen winzigen Ausschnitt der Serie zeigen passiert hier schon viel mehr, als im Band zuvor, was mich sehr gefreut hat. Die Buchreihe steigert sich immer mehr und wird zunehmend besser. Die erste Hälfte kam mir hier und da etwas zäh vor, danach wurde es jedoch sehr spannend. Zudem werden die einzelnen Charaktere der verschiedenen Hauptprotagonisten (Clarke, Bellamy, Wells, Glass) deutlicher. Man lernt, sie besser einzuschätzen und es fällt immer leichter die Bewegründe jedes einzelnen zu verstehen und nachzuvollziehen. Zudem gibt es einige überraschende Wendungen, die ich nicht erwartet habe. Man erfährt als Leser allerdings nur sehr wenig von der Erde und der Umgebung, in der sich die verschiedenen Charaktere derzeit noch aufhalten, was ich etwas schade gefunden habe. Vor allem da die Erde bis vor kurzem für die 100 noch vollkommen unbekanntes Terrain war. Hier hätte ich mir etwas mehr Detail gewünscht. Eine Sache, dir mir ebenfalls sehr gefehlt hat, war ein Ende des letzten Kapitels, das noch einmal Lust auf mehr macht. Zwar macht es das auch in gewisser Weise, jedoch nicht so sehr, dass ich jetzt unbedingt weiterlesen müsste. Die Geschichte könnte an diesem Punkt genauso gut abgeschlossen sein und ich kann mich nicht aufhören, mich zu fragen, was man in einem ganzen, weiteren Buch noch erzählen möchte.
Insgesamt lässt sich sagen, dass der Handlungsverlauf auf der Erde nicht gänzlich ausgeschöpft wurde. Die Situation auf der Phoenix bleibt hingegen spannend, auch wenn mich ursprünglich das kitschige Liebesdrama um Glass und Luke eher weniger interessiert hat. Der zweite Teil der Reihe hat sich über jedes Kapitel hinweg ein kleines Stück gesteigert. Ich empfehle euch das Buch weiter, wenn ihr den ersten Band mochtet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(478)

859 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 157 Rezensionen

dystopie, erde, die 100, kass morgan, liebe

Die 100

Kass Morgan ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 27.07.2015
ISBN 9783453269491
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich kannte die TV-Serie bereits vor dem Buch, was ich aber weder als Nachteil, noch als Vorteil bezeichnen würde, da man das Buch und die Serie kaum miteinander vergleichen kann. Ich ging mit nicht allzu großen Erwartungen an das Buch, da ich die Serie ja schon kannte und dachte, ich wüsste ohnehin schon vorher, was auf mich zukommt.  Doch dem war nicht so. Wie oben schon erwähnt, kann man das Buch und die Serie kaum miteinander vergleichen, da sie sich sehr voneinander unterscheiden. So gibt es zum Beispiel viele Figuren, die ich aus dem TV kannte, im Buch nicht einmal vorkommen, umgedreht genauso. (Umso verwirrender, dass die Schauspieler der Serie auf dem Buchcover zu sehen sind) Auch viele der Charaktere im Buch haben eine ganz andere Verbindung zueinander, als ich es anhand der Serie angenommen hatte. Doch das alles soll keine negative Kritik sein! Tatsächlich hat mir die gesamte Handlung im Buch sogar noch etwas besser gefallen und mich mehr mitgenommen als die Serie. Im Buch geht es vorerst weniger um den Überlebenskampf, sondern um die Beziehungen und Vergangenheit der einzelnen Figuren. Der Fokus liegt eher auf der Frage, wie die 100 jugendlichen Straftäter miteinander auskommen werden. Leider gibt es aber auch einige negative Punkte, die mir während des Lesens aufgefallen sind. Bis auf Clarke und Bellamy hatten viele der anderen Figuren nur sehr wenig Charakter, oder sie zeigten sich erst später. Wells konnte ich zum Beispiel das gesamte Buch über kaum einschätzen. Im Buch gibt es sehr viele Erinnerungen von Clarke, Glass, Bellamy und Wells, wodurch sich alles sehr hingezogen und das Buch sich somit sehr verlängert hat. Doch nach etwa 150 Seiten passierte auf einmal etwas, womit ich nicht mehr wirklich gerechnet hätte. Nachdem ich für die erste Hälfte ziemlich lange gebraucht hatte, ließ sich da Buch danach zumindest in bisschen schneller lesen. Es wurde es auf einmal doch noch sehr interessant und ich wollte gerne mehr über die Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren erfahren und wie sich diese noch entwickeln würden. Fazit: Der Klappentext hält leider nicht, was er verspricht. Das Problem bei Die 100 von Kass Morgan war, dass durch ständige Wiederholungen der bereits hervorgegangenen Ereignisse zu viel Spannung verloren ging. Trotzdem handelt es sich hierbei nicht unbedingt um ein schlechtes Buch. Dieser erste Teil der Reihe ist leichter Einstieg in die Geschichte, das Buch soll uns lediglich helfen, die Charaktere kennenzulernen und uns in die Geschichte einzufinden. Ich bin dennoch auf den zweiten Band sehr gespannt!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

392 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 57 Rezensionen

fantasy, liebe, feen, vampire, jugendbuch

Dreams 'n' Whispers

Kiersten White , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.06.2012
ISBN 9783785572399
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(739)

1.637 Bibliotheken, 49 Leser, 2 Gruppen, 208 Rezensionen

tod, briefe, liebe, trauer, freundschaft

Love Letters to the Dead

Ava Dellaira , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 23.02.2015
ISBN 9783570163146
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

112 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

essays, kurzgeschichten, tod, freundschaft, liebe

Das Gegenteil von Einsamkeit

Marina Keegan , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 05.03.2015
ISBN 9783100022769
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung: Um ehrlich zu sein: Es fällt mir sehr schwer, hier eine Bewertung zu geben. Denn natürlich habe ich die tragischen Umstände im Hinterkopf sowie die Tatsache, dass Marina Keegan bei ihrem Tod nur 22 Jahre alt war und dass sie den Erfolg ihres Buches nicht mehr miterleben konnte. Das Buch enthält 9 Kurzgeschichten und 8 Essays die Marina Keegan während ihrer Zeit in Yale verfasst hat. Die Themen sind dabei sehr unterschiedlich. Leider hat es mir nicht so gut gefallen. Die Geschichten und Essays waren alle ganz nett, aber einfach nichts Besonderes. Es gibt allerdings auch ein paar (wenige) Kapitel die mir doch noch mehr als positiv in Erinnerung geblieben sind. Sei gegrüßt, du Begnadete und Warum wir uns um Wale kümmern. Vielleicht auch noch Song for the Special und natürlich Das Gegenteil von Einsamkeit. Für die anderen Geschichten oder Essays konnte ich mich nicht wirklich begeistern. Ich will nicht bestreiten, dass Marina kein Talent hatte. Denn das hatte sie. Nur irgendwie waren die Themen oft zu langweilig oder haben mich zumindest nicht erreichen können.
Insgesamt habe ich das Buch leider etwas enttäuscht beendet. Vielleicht hatte ich auch einfach zu große Erwartungen. Trotzdem konnten mich leider nur wenige Geschichten und Essays wirklich begeistern.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

169 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

schiffbruch, religion, roman, tiger, tiere

Schiffbruch mit Tiger

Yann Martel
E-Buch Text: 528 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 17.08.2010
ISBN B0058G103M
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(538)

884 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 41 Rezensionen

night school, internat, jugendbuch, liebe, allie

Night School - Der den Zweifel sät

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Axel Henrici
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2015
ISBN 9783841503220
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Die Geschichte beginnt sehr rasant mit einer Verfolgungsjagd mitten durch London. Danach geht es wie im Schnelldurchlauf weiter, während Allie vorerst bei ihrer Freundin Rachel und deren Vater einigermaßen sicher zu sein scheint. Doch kaum in Cimmeria angekommen häufen sich bereits wieder seltsame Vorfälle. Doch was steckt dahinter? Leider habe ich mich mit Allie nicht mehr so gut verstanden wie im Teil zuvor. Warum lügt sie Carter und ihre Freunde immer wieder grundlos an? Wie kann sie so naiv sein? Da muss sie sich ja nicht wundern, wenn sich alle von ihr abwenden. Sie dann aus unschuldiges Mädchen hinzustellen hat für mich einfach nicht gepasst. Und dann sind da ja noch Carter und Sylvain. Viele andere hat das ständige hin und her und die Dreiecksproblematik, die sich bereits anbahnt, nur genervt. Das war bei mir nicht der Fall, trotzdem habe ich Allies Dramen mit Carter und Sylvain manchmal doch sehr anstrengend gefunden. Eigentlich hatte Allie sich am Ende vom Band zuvor für Carter West entschieden, doch von Sylvain, der sie in der Vergangenheit nicht besonders gut behandelt hat, kommt sie irgendwie auch nicht los. Leider kann ich sie in dieser Hinsicht nicht überhaupt nicht verstehen.Mein Fazit: Zwischendurch war es doch etwas sehr ruhig und es hätte mehr passieren kommen. Das Buch ist ein solider zweiter Band, der es leider nicht schafft, mit dem vorherigen Teil der Reihe mitzuhalten.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(295)

537 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 160 Rezensionen

roadtrip, liebe, krebs, james patterson, freundschaft

Heart. Beat. Love.

James Patterson , Emily Raymond , Stephanie Singh
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2015
ISBN 9783423761079
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Die Geschichte beginnt locker und leicht und ließ sich schnell lesen. Axi erzählt in der Ich-Form von ihr und ihrem besten Freund Robinson, die beide den sehnlichen Wunsch hegen, aus ihrem Alltag in der überdurchschnittlich öden Kleinstadt Klamath Falls auszubrechen und sich auf eine verrückte Reise quer durch die Vereinigten Staaten zu begeben. Axi möchte mehr sehen, etwas erleben, und Robinson ist auch gleich mit dabei. Wenn Robinson all das aber mitmacht, dann auf seine Weise. Axis genau durchdachter Plan, mit dem Bus zu ihrem ersten Ziel zu kommen, wird noch in den ersten Kapiteln einfach verworfen. Stattdessen klauen die beiden eine Harley und los gehts. Auf ihrer Reise begegnen die beiden dann den verschiedensten Menschen und begehen scheinbar eine kriminelle Tat nach der anderen.
Je weiter man in der Geschichte voran kommt, desto mehr bekommt man das Gefühl, dass die Ausgelassenheit der beiden nur eine Fassade ist, die sie sich mühsam zu erhalten versuchen, um der Realität zu entkommen. Das hat sich mir dann auch bestätigt, als es auf da Ende des Buches zuging.
Mein Fazit: Heart. Beat. Love. von James Patterson und Emily Ramond ist ein verrücktes und zugleich berührendes Buch, das mir sehr gefallen hat. Ich empfehle es euch gerne weiter ♥

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(576)

963 Bibliotheken, 20 Leser, 6 Gruppen, 163 Rezensionen

liebe, mobbing, außenseiter, jugendbuch, erste liebe

Eleanor & Park

Rainbow Rowell , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 02.02.2015
ISBN 9783446247406
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.019)

4.629 Bibliotheken, 77 Leser, 6 Gruppen, 49 Rezensionen

fantasy, mittelerde, elben, ring, zwerge

Der Herr der Ringe

J. R. R. Tolkien , Margaret Carroux (Übers.) , E.-M. von Freymann (Übers.)
Fester Einband: 1.293 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 01.12.2014
ISBN 9783608938289
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.624)

5.080 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

klassiker, freundschaft, märchen, philosophie, kinderbuch

Der Kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry , Grete und Josef Leitgeb
Buch: 96 Seiten
Erschienen bei Karl Rauch Verlag GmbH & Co. KG, 01.01.2016
ISBN 9783792000496
Genre: Klassiker

Rezension:

Ist Der kleine Prinz nun ein Kinderbuch oder nicht ? Der Schreibstil ist einem Kinderbuch angemessen, aber keinesfalls leicht zu lesen. Oft habe ich Absätze 2 Mal lesen müssen, um ihre ganze Bedeutung zu verstehen. Ich musste das Buch auch ein paar Mal zur Seite legen und darüber nachdenken, was der kleine Prinz einem in diesem Kapitel eigentlich sagen wollte. Und auch nach Beenden des Buches gingen mir einige Weisheiten noch durch den Kopf und werden mir daher wohl noch lange im Gedächtnis bleiben. Die Geschichte des kleinen Prinzen wird außerdem von Illustrationen des Autors begleitet, die ihr eine ganz besonderen Charme verleiht.
Mein Fazit : Der kleine Prinz ist einfach ein Klassiker und ein ganz besonderes Buch, das jeder einmal gelesen haben sollte.

  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.589)

2.602 Bibliotheken, 29 Leser, 3 Gruppen, 266 Rezensionen

liebe, colleen hoover, hope forever, missbrauch, vergangenheit

Hope Forever

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2014
ISBN 9783423716062
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(762)

1.524 Bibliotheken, 29 Leser, 8 Gruppen, 206 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, teri terry, gelöscht, zukunft

Gelöscht

Teri Terry , Marion Hertle
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.06.2013
ISBN 9783649611837
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Es ist ein großer Tag für Kyla. Ein Tag an den sie sich immer erinnern wird. Es wird sich um eine ihrer wichtigsten und vielleicht auch schönsten Erinnerungen sein. Hier beginnt ihr neues Leben. Denn endlich darf Kyla die Klinik verlassen. Kyla wurde geslated. Ihre Erinnerungen wurden gelöscht. Mehr weiß sie nicht. Jetzt holt sie endlich ihre neue Familie ab und Kyla darf nach Hause. So beginnt Gelöscht von Teri Terry. Man findet sich schnell in Kylas Welt hinein, die bis dahin scheinbar nur aus dem Klinikalltag besteht. Kyla wirkt symphatisch. Nicht gerade wie jemand, der wegen einem Verbrechen geslated wurde. Aber aus welchem Grund wurde Kyla denn überhaupt geslated? Diese Frage stellt man sich von der ersten Seite an und ob sie geklärt wird, lasse ich an dieser Stelle, für alle die das Buch noch nicht gelesen haben, offen.  An Gelöscht haben mir besonders die verschiendene Charaktere gefallen. So zeigen sich einige Figuren, die zu Beginn symphatisch wirken, im Verlauf des Buches von einer ganz anderen Seite. Genauso ist es auch umgekehrt. Wer ist hier wirklich wer er zu sein scheint? Wer ist Feind und wer Freund? Die Figuren handeln außerdem immer sehr ihrem Charakter entsprechend, also sehr passend. Die Handlug ist auf jedenfall interessant, ich finde allerdings, dass das vorhandene Potenzial nicht ganz ausgenutzt wurde. Obwohl es nie langweilig wurde und ich das Buch relativ schnell durch hatte, hätte manchmal mehr passieren können. Auch die Liebesgeschichte war mir zu blass. Mir haben die Gefühle gefehlt. Es wird einfach viel zu schnell von Liebe geredet. Vielleicht lag das auch mit an Ben. Lange Zeit wusste ich einfach nicht wirklich etwas mit ihm anzufangen. Mein Fazit: Insgesamt hatte ich mir mehr von Gelöscht erhofft. Ich bin weder absolut begeistert, noch irgendwie total Enttäuscht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

266 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

fantasy, hobbit, mittelerde, drachen, orks

Der kleine Hobbit

J. R. R. Tolkien , Walter Scherf , Juliane Hehn-Kynast
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2012
ISBN 9783423214124
Genre: Klassiker

Rezension:

Meine Meinung: In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit. So beginnt Bilbos Geschichte, die ihren Anfang im Auenland, in Mittelerde nimmt.
Tolkien erklärt den Lesern vorerst, wer die Hobbits sind und was für eine Rolle sie in Mittelerde spielen. So konnte man sich erst einmal in die Geschichte hineinfinden, was mir gefallen hat. Eines ist mir während des Lesens auch immer wieder aufgefallen. Hobbits sind vielleicht keine klassischen Helden und große Krieger, aber auf jedenfall kann man sich keinen besseren Freund als Bilbo Beutlin wünschen. Man muss ihn einfach mögen. Einerseits möchte er, dass alles so bleibt, wie es ist und viel lieber bei seiner (bis er Gesellschaft von den Zwergen und Gandalf bekommt) vollen Speisekammer und seinen Büchern in seiner gemütlichen Hobbithöhle bleiben. Andererseits möchte der Tuk Teil in Bilbo auch einmal ein Abenteuer erleben und den Zwergen endlich zeigen, dass ein Hobbit keinefalls langweilig ist und auch zu etwas taugt! Und bevor Bilbo sich versieht, hat der Tuk Teil in ihm die Oberhand bekommen und er befindet sich, zusammen mit einer Gruppe aus Zwergen und einem Zauberer, auf einem Abenteuer, dass ihn einmal quer durch Mittelerde führen wird. Auch die Zwerge sind schon eine lustige und interessante Truppe. Aber manchmal eben auch ziemlich anstrengend. Manchmal können sie richtig stur sein und man erträgt sie nur schwer. In anderen Momenten helfen sie Bilbo gerne weiter. Mein Fazit: Der kleine Hobbit ist mein erstes Buch von Tolkien und ich bin komplett begeistert. Eine absolute Leseempfehlung für euch ♥

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(961)

1.622 Bibliotheken, 21 Leser, 14 Gruppen, 201 Rezensionen

internat, liebe, jugendbuch, night school, geheimnis

Night School - Du darfst keinem trauen

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Axel Henrici , Carolin Liepins
Fester Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789133268
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Allie mochte ich als Hauptfigur sehr gerne. Sie war mir sehr symphatisch und ihre Wandlung vom Problemteenager aus der Großstadt London zur Vorzeigeschülerin im rätselhaften Internat Cimmeria, in dem nicht mal Handys oder Computer erlaubt sind, erschien mir realistisch. Dennoch verändert sie sich nicht vollkommen und schafft es, sich selbst bis zum Ende treu zu bleiben. Carter hingegen ist lange undurchschaubar geblieben und ich konnte ihn die meiste Zeit nicht einschätzen. Genauso wie der Rest von Allies neuer Clique in Cimmeria. Man kann sich zwar denken, dass einige etwas verheimlichen könnten, aber sicher kann man sich eigentlich nie sein. Genauso war es auch bei vielen anderen Figuren. Wem kann Allie in Cimmeria wirklich trauen?Das Buch war fast die ganze Zeit über spannend. Es gab mehrmals einen Showdown und vorallem die letzten 150 Seiten hatten es nochmal in sich. Außerdem hätte ich mit diesem Ende wirklich nicht gerechnet. Ich freue mich schon auf dem nächsten Band und hoffe, dass der nächste Teil der Reihe vielleicht sogar noch etwas besser wird.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(363)

656 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 60 Rezensionen

facebook, liebe, zukunft, freundschaft, jay asher

Wir beide, irgendwann

Jay Asher , Carolyn Mackler , Knut Krüger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.11.2013
ISBN 9783442480166
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.242)

6.546 Bibliotheken, 49 Leser, 17 Gruppen, 82 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.04.2011
ISBN 9783551354075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.983)

6.346 Bibliotheken, 27 Leser, 19 Gruppen, 61 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Halbblutprinz

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.03.2010
ISBN 9783551354068
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.250)

6.794 Bibliotheken, 61 Leser, 21 Gruppen, 92 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, freundschaft

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 11.02.2009
ISBN 9783551354051
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Auf Band 5 der Harry Potter Reihe war ich besonders gespannt. Wie würde es mit Harry und seinen Freunden weiter gehen, nach dem packenden Finale des letzten Buches? Wer meine Rezension zu Band 4 gelesen hat, weiß, dass ich nicht unbedingt begeistert war. Ich habe das Buch als zu langatmig empfunden und daher nur 2 Punkte vergeben. Band 5 musste deshalb einfach besser werden. Und er ist es. Das 5.Buch der Harry Potter Reihe hat sich wieder viel besser lesen lassen als sein Vorgänger und hatte auch devenitiv mehr Spannung. Während dieses Teils haben sich für mich auch viele der Figuren verändert. Fred und George werden mir zum Beispiel immer symphatischer und haben mir einige Lacher bereitet.  Hagrid hingegen, den ich immer, vom ersten Moment an, sehr gemocht habe, ist in diesem Band ein echter Trottel. Das ist mir sehr oft aufgefallen. Am liebsten hätte ich zu ihm gesagt: Denk doch erstmal nach, bevor du wieder irgendeine Dummheit anstellst! Was ist bloß los mit dir?
Ansonsten gibt es eigentlich nicht mehr zu sagen als: Ich bin schon wahnsinnig auf den nächsten Band gespannt und kann es kaum erwarten.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.652)

8.506 Bibliotheken, 71 Leser, 23 Gruppen, 112 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.02.2008
ISBN 9783551354044
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung : Wie die von euch, die meinen Blog verfolgen, wahrscheinlich wissen, konnte ich es kaum abwarten, den nächsten Harry Potter Band zu lesen. Leider hatte ich mir aber mehr erhofft. Das Buch hat sich, zu meiner eigenen Überraschung, da ich sowas von der Reihe eigentlich gar nicht gewohnt war,  nur sehr langsam lesen lassen. Das erste Beispiel ist schon am Anfang des Buches : Die Qudditch-Weltmeisterschaft , die Harry mit den Weasleys in den Ferien besucht. Ich kam irgendwie kaum vorran und hatte das Gefühl, niemals das nächste Kapitel zu erreichen. Und das ist mir leider nicht nur einmal passiert.Oftmals hat sich das Buch einfach endlos in die länge gezogen. Im Buch wird auch klar : Harry wird Älter und das merkt man auch am Handlungsverlauf. Harry Potter ist längst kein Harmloses Kinderbuch mehr wie noch in Band 1 und 2. Ich meine : Dementoren mit faulenden Händen und Gesichtern, eine abgetrennte Hand, grüne Totenschädel ... Ich habe das aber keineswegs schlimm gefunden. Es geht immer mehr auf das Ende zu und das merkt man einfach. Auch gab es ein packendes Finale, das jetzt schon wieder Lust auf den nächsten Band macht.

  (32)
Tags:  
 
48 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks