Leserpreis 2018

EmmyLs Bibliothek

2.468 Bücher, 385 Rezensionen

Zu EmmyLs Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
2469 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"spielen und beschäftigen":w=1,"walter":w=1,"suchen und finden":w=1,"wimmelbilder":w=1

Wo ist Walter? Einfach überall

Martin Handford , Cordula Borawski
Fester Einband: 44 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 26.09.2018
ISBN 9783737356022
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Für alle Walter-Fans ist nun die exklusive Sonderausgabe des Kultwimmelbuchs erschienen. Walter reist sehr gern und viel. In diesem Buch zeigt er, welches seine Lieblingsreisen gewesen sind. Er nimmt den Betrachter mit zu Orten in der Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit.

In zwölf doppelseitigen Wimmelbildern ist nicht nur Walter sondern auch Wau, Wilma, Zauberer Weißbart und TerWal versteckt. Die winzigen Figuren zwischen dem bunten Gewimmel der detaillierten Zeichnungen zu entdecken ist nicht einfach. Jede Figur hat einen Gegenstand verloren, der ebenfalls gefunden werden will. Zu suchen sind Walters Schlüssel, Waus Knochen, Wilmas Fotoapparat, Weißbarts Schriftrolle und TerWals Fernglas. Weiterhin irren unzählige Walter-Fans in den Bildern umher und erschweren in ihren weiß-rot-gestreiften Pullovern die Suche.

Neben den doppelseitigen Bildern steht ein kurzer Text. In diesem erläutert Walter kurz das Bild und gibt dem Betrachter weitere Suchaufgaben. Wer alles gefunden hat, kann sich auf den letzten drei Seiten zu jede, Bild weitere Suchaufträge holen.

Durch die vorwiegende Verwendung reiner Komplementärfarben ist jede Seite ein lautes Farbspektakel für die Augen. So viel leuchtende Farbe erschwert nicht nur das Finden der winzigen Figuren, sondern auch die Konzentration. Schaut man für längere Zeit auf ein Bild, beginnen die Farben zu flimmern. Das Buch eignet sich perfekt, um Kinder im Grundschulalter beim Arzt, im Restaurant oder unterwegs zu beschäftigen. Man kann die Bilder dazu verwenden „Ich sehe was, was du nicht siehst“ zu spielen. Mit maximal drei Mitspielern kann auch um die Wette gesucht werden. Ein sehr empfehlenswertes Buch zum Suchen, Finden, Spielen und Beschäftigen.

 

 

 

 

 

 

  (75)
Tags: spielen und beschäftigen, suchen und finden, walter, wimmelbilder   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"weihnachten":w=1,"advent":w=1,"weihnachtliche stimmung":w=1,"weihnachtliche gedanken":w=1

What Christmas is as we grow older - Eine englische Weihnachtsgeschichte

Charles Dickens , Redaktion Langenscheidt
Flexibler Einband: 16 Seiten
Erschienen bei Langenscheidt, 03.09.2018
ISBN 9783468750090
Genre: Sonstiges

Rezension:

Im Laufe des Lebens ändert sich die individuelle Einstellung zu Weihnachten, Adventsstimmung und weihnachtlichen Gefühlen. Charles Dickens hat in diesem kurzen Aufsatz darüber reflektiert. Seine Erkenntnisse über die Veränderungen in sinnlicher und geistiger Wahrnehmung versetzten den Leser in die richtige Adventsstimmung. Tiefgründige Sätze rufen eigene Gedanken hervor, regen zur Selbstreflexion an und wecken Erinnerungen. Dieser weihnachtliche Text in englischer Sprache lädt zu einer stimmungsvollen Auszeit im vorweihnachtlichen Stress ein.

Dem Buch wurde auf den letzten Seiten eine deutsch-englische Wortliste mit alphabetischer Sortierung angehängt. Sie enthält schwierige Vokabeln oder Floskeln, welche bereits im Text durch eine andere Farbe hervorgehoben wurden. Einige der Worte sind veraltet und entsprechen dem Sprachgebrauch von Charles Dickens und seiner Zeit. Das dünne Heft und die relativ kurze Geschichte eignen sich für den Einsatz im Englischunterricht ab der 10. Klasse. Natürlich ist die Kurzgeschichte eines britischen Schriftstellers des 19. Jahrhunderts für deutsche Schüler ein sprachlich anspruchsvolle Herausforderung aber durchaus zu bewältigen und lehrreich. Dieses Werk ist als Arbeitsmaterial für die Unterrichtsvorbereitung sehr zu empfehlen. Der Text eignet sich als Diskussionsgrundlage oder Aufsatzvorlage.

Die wundervolle Geschichte und der geringe Seitenumfang machen das zarte Büchlein zum idealen Mitbringsel oder dekorativen Geschenkanhänger. Der Vordruck enthält eine personalisierbarer Widmungsseite.

 

  (75)
Tags: advent, weihnachten, weihnachtliche gedanken, weihnachtliche stimmung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"amerikanische weihnachtsrezepte":w=1,"englische weihnachtsgedichte":w=1,"englische weihnachtslieder":w=1,"new york":w=1,"weihnachten":w=1,"weihnachtsstimmung":w=1

I love Christmas in New York - Coffeetable-Buch für Englisch-Fans

Redaktion Langenscheidt
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Langenscheidt, 03.09.2018
ISBN 9783468750137
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieses Buch entführt in ein weihnachtliches New York mit Schnee und stimmungsvoller Beleuchtung. Der Leser begibt sich mit den zahlreichen, romantischen Fotos auf Entdeckungsreise durch ein Meer aus bunten Lichtern. Eindrucksvoll ist es gelungen mit Bildern vom glitzernden Weihnachtsbaum am Rockefeller Center, dem schneebedeckten Central Park oder festlicher Dekorationen auf Weihnachten einzustimmen. Neben den großartigen Fotos laden ausgewählte Geschichten, Gedichte, Zitate und Lieder zum Nachdenken, Singen und Entspannen ein. Einige original amerikanische Rezepte wie zum Beispiel Chocolate Crinkles, Peanut Butter Fudge und Eggnog verführen zum Ausprobieren. Die Rezepte sind einfach beschrieben und schnell zuzubereiten. Besonders die Variante des Eggnog ist bei meinen Freunden auf große Begeisterung gestoßen. Alle Texte sind in englischer Sprache abgedruckt. Bei den Rezepten wurden die Maßangaben durch deutsche Mengeneinheiten ergänzt. Dieses Zugeständnis ist sehr hilfreich und erleichtert die Umsetzung.

New York-Liebhaberin und Lifestyle-Bloggerin Anja Schopf stellt einige kreative Bastelideen vor, die dem eigenen zu Hause ein wenig Big Apple-Flair verleihen. Die einfachen Ideen kamen für mich genau zum richtigen Zeitpunkt, denn so kann ich mit meinen Schülern dem Englischraum in der Schule noch ein wenig weihnachtliche New York-Stimmung verleihen. Einige der Texte eignen sich perfekt zur Erörterung für den Unterricht. Die Keks- und Kuchenrezepte kann man sehr gut als Hausaufgabe an die Schüler verteilen und die Resultate in der letzten Unterrichtsstunde vor Weihnachten verzehren.

Einige der US-amerikanischen Texte werden durch deutsche Infotexte ergänzt. Dem Buch wurden auf den letzten Seiten deutsch-englische Wortlisten sortiert nach Themengebieten angehängt.

Dieses Werk ist als Arbeitsmaterial für die Unterrichtsvorbereitung sehr zu empfehlen. Es ist natürlich auch für das heimische Bücherregal ein großer Gewinn.

  (104)
Tags: amerikanische weihnachtsrezepte, englische weihnachtsgedichte, englische weihnachtslieder, new york, weihnachten, weihnachtsstimmung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"feminismus":w=4,"frauen":w=3,"sachbuch":w=2,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"geschichte":w=1,"leben":w=1,"mädchen":w=1,"geschichten":w=1,"starke frauen":w=1,"selbstbewusstsein":w=1,"frauenbewegung":w=1,"frauenpower":w=1,"read":w=1,"frauenrecht":w=1

Power Women - Geniale Ideen mutiger Frauen

Andreas Jäger
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845828626
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inspiration für dieses Buch war die feministische Ikone und rebellische Malerin Frida Kahlo. Ihre Stärke, ihr Mut und ihre Weigerung sich anzupassen oder unterzuordnen hat sie zum Vorbild für viele Frauen aller Altersstufen gemacht. Dieses Buch beschränkt sich nicht nur auf das Leben einer starken Frau in der Geschichte, sondern zeigt die Vielfalt an Charakteren auf. Es werden 25 charismatische Frauen vorgestellt, die als Computergenie, Naturwissenschaftlerin, Pilotin, Krankenschwester, Wunderkind, Schriftstellerin, Herrscherin, Malerin, Kosmonautin, Rechtsanwältin, Schauspielerin, Bergsteigerin, Schachspielerin, Fußballerin, politische Aktivistin, Architektin oder Tierschützerin die Weltgeschichte beeinflusst haben. Alle vorgestellten Frauen waren davon überzeugt, dass Männer und Frauen einander ebenbürtig sind. Als Feministinnen haben sie sich geweigert, den Lauf der Geschichte ausschließlich in männliche Hände zu legen. Jede hat auf ihre Weise einen Beitrag geleistet. So zog Jeanne dÁrc gegen die Engländer zu Felde, Katharina die Große herrschte über Russland, Emmeline Pankhurst kämpfte maßgeblich für das Frauenwahlrecht, Harriet Tubman befreite viele Menschen aus der Sklaverei, Wangari Muta Maathai kämpfte für die Umwelt. Das Buch stellt auch weniger bekannte, jedoch nicht minder beeindruckende Frauen wie zum Beispiel die Trung-Schwestern vor, die vor 2000 Jahren in Vietnam eine Rebellion gegen China anführten.

Jeder vorgestellten Persönlichkeit wurden vier Seiten gewidmet. Eine vollflächig farbige Seite bildet mit großen Buchstaben Namen, Titel, Kurzvita und Zusammenfassung des Lebenswerkes ab. Auf einer weiteren Seite werden die wichtigsten Stationen im Leben der Frauen näher beschrieben. Eine einseitige, vollflächige, farbige Porträtzeichnung ergänzt die Personenvorstellung harmonisch. Die Porträts wurden von acht verschiedenen Illustratoren gezeichnet und setzen sich durch deren individuellen Stil voneinander ab. Auf der vierten Seite wird der bedeutenden Persönlichkeit eine Frage gestellt, mit der sich Teenager häufig konfrontiert sehen. Zum Beispiel: „Eine Mitschülerin oder ein Mitschüler wird gemobbt. Du würdest gerne helfen, hast aber Angst, dann selbst gemobbt zu werden. Was würde Harriet Tubman tun?“ Vor dem Hintergrund der Biografie wurde eine mögliche Antwort der prominenten Persönlichkeit formuliert. Ergänzt werden Frage und Antwort durch ein hintergründiges Zitat der vorgestellten Frau. Nur bei Elena Piscopia findet sich ein Zitat von Michelle Obama.

Die Zitate sind zeitlos und die gestellten Fragen aktuell. Die Leserin begibt sich auf eine Zeitreise und begegnet beindruckenden Persönlichkeiten von 69 v. Chr. bis heute zeitlich aufsteigend geordnet. Mit Emma Watson und Malala Yousafzai wurden zeitgemäß auch junge, mutige Identifikationsfiguren vorgestellt. Am Ende des Buches sind alle Frauen noch einmal auf einem Zeitstrahl übersichtlich abgebildet, so wird die historische Einordnung erleichtert. Sehr schön ist auch das Fragespiel am Ende. Es soll zeigen, welcher großartigen Frauen die Leserin am ähnlichsten ist. Das Buch ist für Mädchen ab zwölf Jahre geeignet.

  (107)
Tags: feminismus, feministinnen, mutige frauen, weibliche vorbilder   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"liebe":w=5,"oxford":w=5,"karin koenicke":w=3,"england":w=2,"humor":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"psychologie":w=1,"love":w=1,"verliebt":w=1,"gefühl":w=1,"universität":w=1,"student":w=1,"charme":w=1,"kopf":w=1

Love Lessons - Nachhilfe fürs Herz

Karin Koenicke
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 05.09.2018
ISBN B07H4S72NT
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(384)

628 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 264 Rezensionen

"liebe":w=12,"kelly moran":w=12,"redwood love":w=12,"redwood":w=10,"tierarzt":w=9,"autismus":w=8,"oregon":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"liebesroman":w=4,"roman":w=3,"familie":w=3,"usa":w=3,"tiere":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

408 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

"ella":w=5,"cinder":w=5,"liebe":w=4,"cinderella":w=4,"märchen":w=3,"unfall":w=3,"hollywood":w=3,"kelly oram":w=3,"liebesroman":w=2,"schauspieler":w=2,"autounfall":w=2,"brian":w=2,"chatfreunde":w=2,"cinder & ella":w=2,"freundschaft":w=1

Cinder & Ella

Kelly Oram , Fabienne Pfeiffer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600702
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 61 Rezensionen

"fantasy":w=5,"jugendbuch":w=3,"kinderbuch":w=1,"meer":w=1,"dunkle geheimnisse":w=1,"magische fähigkeiten":w=1,"teil 1 der reihe.":w=1,"fantastische wesen":w=1,"fantasy abenteuer":w=1,"eisige stürme":w=1,"sarah driver":w=1,"die drei opale - über das tiefe meer":w=1

Die drei Opale - Über das tiefe Meer

Sarah Driver , Wolfram Ströle
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.02.2018
ISBN 9783551553713
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Maus wohnt mit ihrem kleinen Bruder Spatz auf einem Segelschiff namens „Jägerin“. Captain der „Jägerin“ ist ihre Oma. Die Oma führt das Schiffskommando mit straffer Hand, gegenüber ihren Enkeln ist sie jedoch fürsorglich und liebevoll. Das Schiff segelt auf den eisigen Meeren um Trianukka, einem kalten Land im hohen Norden. Die täglichen Geschäfte bestehen aus Jagen und Handeln. Eines Tages soll auch Maus Captain auf einem großen stolzen Schiff werden. Dann ändert sich Alles. Eisige Kälte kriecht über das Meer, ihr Vater verschwindet und Spatz gerät in große Gefahr. Mutig stürzt sich Maus in ein gefährliches Abenteuer, um ihren Bruder zu beschützen und den Vater zu retten.

Ohne eine langweilige Einführung bzw. nähere Erläuterungen wird der Leser in eine fiktive kalte Welt mit endlosem eisigen Ozean und schroffen zerklüfteten Inseln entführt. Magische Fantasiewesen bedrohen Schiff und Besatzung. Schon auf den ersten Seiten stellt sich die dreizehnjährige Maus mutig der Gefahr. Ihr ausgeprägter Beschützerinstinkt gilt vor allem dem kleinen Bruder Spatz. Als dieser in Gefahr gerät, lässt sie nichts unversucht, um ihn zu retten. Mit Maus und ihren Freunden hat die Autorin wundervolle Charaktere erschaffen, durch welche sich der Leser leicht identifizieren und in die Handlung hineinversetzen kann. Spannende Schilderungen, emotionale Auseinandersetzungen, fantastisches Setting lassen in der Fantasie des Lesers eine lebendige Welt voller Magie und Geheimnisse entstehen. Immer wieder kommt es zu Überraschungen und unvorhersehbaren Wendungen.

Der Roman ist in drei Teile und unterschiedlich lange Kapitel gegliedert. Jedes Kapitel trägt eine passende Überschrift. Noch vor dem Inhaltsverzeichnis sind eine ausführliche Landkarte und ein detaillierter Querschnitt des Schiffes auf je einer Doppelseite zu finden.

Dieses Buch ist der erste Band. Wir warten schon sehr gespannt auf die Fortsetzung der unglaublichen Abenteuer. Das Buch ist für Mädchen und Jungen ab zehn Jahre sehr zu empfehlen.

  (142)
Tags: dunkle geheimnisse, eisige stürme, fantastische wesen, fantasy abenteuer, magische fähigkeiten   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"tagebuch":w=1,"teenager probleme":w=1

Hilfe, ist das mein Leben? Ich will hier raus!

Rae Earl , Diana Steinbrede
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551316561
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Für die vierzehnjährige Hattie ist das Leben wirklich kein Zuckerschlecken. Zu Hause nervt ihr großer Bruder, die werktätige Mutter ist ständig gestresst, die Oma ist total verrückt, Jungs in ihrem Alter sind kindisch und in der Schule wird sie von der Klassentussi ständig angezickt. Ihr größter Wunsch ist es, endlich den richtigen Vater kennenzulernen. Da niemand aus der Familie ihre Suche nach dem Erzeuger unterstützt, recherchiert Hattie in der Vergangenheit von Mutter und Großmutter. Obwohl ihre Suche nicht besonders erfolgversprechend ist, kann sie einige bemerkenswerte Familiengeheimnisse ans Tageslicht befördern.

Hattie bekommt zu Weihnachten ein Tagebuch. Noch am gleichen Tag beginnt sie, dies intensiv zu nutzen. Unter der Datumsangabe gliedern sich die Einträge nach Urzeit in unterschiedlicher Länge. Ungefiltert schreibt sie Gedanken, Gefühle, Erlebnisse, Probleme, Gespräche in das Buch. Der Leser begleitet Hattie ein ganzes Jahr täglich durch ihren pubertären Alptraum sowie die kleinen und großen Dramen eines Teenagers. Wortwahl und Satzbau orientieren sich am Sprachstil zwölf bis vierzehnjähriger Mädchen. Dazu gehören Zwei-Wort-Sätze genauso wie SMS-Abkürzungen. Dadurch wirkt der Tagebuchtext authentischer. Tatsächlich hat man beim Lesen wirklich das Gefühl in den geheimen Aufzeichnungen einer Dreizehnjährigen zu schmökern. Der kursiv gedruckte Text ist nach Tagen und Zeiten übersichtlich gegliedert. To-do-Listen sowie mit Schreibmaschinenschrift abgedruckte Dialoge lockern zusätzlich auf.

Hattie schildert ihr Leben witzig, kindlich naiv und ohne Tabus. Trotzdem wurde der Stil für mich nach wenigen Seiten ermüdend und der zickige Ton nervig. Das Buch eignet sich für Mädchen von zehn bis dreizehn Jahren.

  (101)
Tags: tagebuch, teenager probleme   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"rockstar":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"liebesroman":w=1,"entführung":w=1,"musik":w=1,"trauma":w=1,"misshandlung":w=1,"studentin":w=1,"reihenauftakt":w=1,"rockstars":w=1,"ptbs":w=1,"vergangeheit":w=1,"postraumatische belastungsstörung":w=1,"liebeseroman":w=1

CAKE - Die Liebe von Casey und Jake

J. Bengtsson
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 06.09.2018
ISBN 9783736309326
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

282 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"rockstar":w=8,"musik":w=5,"idol":w=5,"liebesroman":w=4,"band":w=4,"liebe":w=3,"welt":w=3,"song":w=3,"kristen callihan":w=3,"vip-reihe":w=3,"leidenschaft":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"drogen":w=2,"lyx verlag":w=2,"gitarre":w=2

VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt

Kristen Callihan , Anika Klüver
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306967
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"magie":w=1,"zauberei":w=1,"schwarze magie":w=1,"hexen und zauberer":w=1

Annabelle und die unglaubliche Reise nach Unter-London

Karen Foxlee , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 05.11.2018
ISBN 9783407754288
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Annabelle wird in der Schule für junge Damen von Miss Finch unterrichtet. Sie liebt es, gemütlich mit ihren Freundinnen bei einer Tasse Tee zu sitzen und wünscht sich sehnlichst blaue Schlittschuhe. Mit Magie will sie genau so wenig zu tun haben wie ihre Mutter. Eines Tages wird sie von ihrer Mutter jäh aus dem bequemen Leben herausgerissen und bei einer unbekannten Tante abgegeben. Die Tante, Miss Henrietta, hat nichts Warmherziges oder freundliches an sich. Sie betreibt einen düsteren Laden für Zaubereibedarf und verfügt über magische Fähigkeiten. Bei ihr soll Annabelle lernen, ihre eigenen magischen Fertigkeiten zu nutzen. Natürlich glaubt das Mädchen weder an Magie noch an eigene derartige Talente und entspricht demzufolge überhaupt nicht den Vorstellungen der strengen Tante. Leider bleibt für eine umfangreiche Ausbildung keine Zeit. Der böse Zauberer Mr. Angel hat den „Schwarzen Zauberstab“ gefunden. Mit ihm kann er in seiner höllischen Maschine dunkle Energie produzieren und bösartige Schatten zum Leben erwecken.

Als zaubermächtigsten Mädchen ist es Annabelles Aufgabe, London vor den finsteren Machenschaften des Mr. Angel zu retten. Sie muss nach Unter-London und den „Ewigbesten Zauberstab“ finden. Reißende Flüsse, magische Tore, menschenfressende Trolle und gefährliche Drachen begegnen Annabelle auf ihrem Weg. Zum Glück findet sie schnell Freunde und kann auf die Hilfe ihrer Weggefährten Trauen.

Jedes Kapitel beginnt mit einer wichtigen Regel für junge Damen aus Miss Finchs kleinem, blauem Buch. Im darauf folgenden Kapitel verstößt Annabelle gegen diese Regel in irgendeiner Form. Sie muss gegen alles handeln, was ihr beigebracht wurde, um die gute Magie und London mit all seinen Bewohnern zu retten. Für die Geschichte wurde die personale Erzählform im Präteritum gewählt, vorwiegend aus Annabelles Perspektive. Kurze Abschnitte lassen den Leser die Situation durch Kittys Augen erfassen. Kursiv gedruckte Abschnitte dokumentieren die finsteren Absichten von Mr Angel. Das Buch ist in drei Teile gegliedert, welche sich am Füllstand schwarzer Magie in Mr Angels bösartiger Maschine orientieren.

Die Story wurde in das späte 18. Jahrhundert zu Beginn der industriellen Revolution verlegt. Ein düsteres Setting verstärkt die drückende Atmosphäre und macht das Buch stellenweise sehr gruselig. Mr Angel ist nicht nur bösartig, sondern geht hemmungslos über Leichen, um sein grausames Ziel zu verwirklichen. Aus diesem kann ich das Buch nur bedingt für Kinder ab 10 Jahre empfehlen. Sensible Leser sollten die Finger davon lassen.

Die Handlung ist schlüssig weist jedoch durch unnötige Erklärungen an einigen Stellen Längen auf. Annabells Zweifel sind zwar berechtigt nerven und langweilen aber nach einer gewissen Zeit. Zwischen den drei Weggefährten entsteht keine richtige Freundschaft, da jeder mit seinen eigenen Zielen beschäftigt scheint. Dieser Eindruck wird durch den distanzierten Schreibstil noch verstärkt. Eine düstere Geschichte voller Magie mit einer Protagonistin, die sich erst noch finden muss.

  (110)
Tags: hexen und zauberer, magie, schwarze magie, zauberei   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"freunde":w=1,"mystery":w=1,"band 2":w=1,"fortsetzung":w=1,"historical":w=1,"spuk":w=1,"gänsehaut":w=1,"familiengeheimnisse":w=1,"suspense":w=1,"children":w=1,"landsitz":w=1,"series":w=1,"sequel":w=1

Stella Montgomery und der schaurige See von Wormwood Mire

Judith Rossell , Cornelia Panzacchi , Nina Dulleck
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522184984
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nach ihrem letzten Abenteuer möchten die Tanten Stella nicht mehr bei sich behalten. Sie fühlen sich nicht dazu in der Lage, Aufsicht und Unterrichtung weiterhin zu übernehmen. Ihrer Meinung nach ist Stella ungehorsam, undankbar, undamenhaft. Zur Strafe wird sie nach Wormwood Mire geschickt. Dort soll sie, gemeinsam mit den zwei Kindern eines entfernten Cousins, von einer strengen Gouvernante auf die Schule vorbereitet werden. Wormwood Mire ist eine gruselige, alte Villa. Der Eindruck wird für Stella noch verstärkt, als sie in der Abenddämmerung ankommt. Entgegen ihren Befürchtungen wird sie von den Kindern Theodor und Hortense sowie ihrer Gouvernante Miss Araminter herzlich aufgenommen. Während ihre Tanten die Bildung auf Klavierspielen, Sticken und französische Konversation für junge Damen beschränkten, erweitert Miss Araminters Unterricht Stellas Horizont. Begeistert lernt sie nun auch Mathematik, Zoologie, Botanik, Latein, Technik und Zeichnen. Trotz der netten Gesellschaft erreichen immer wieder gruselige Geschichten aus dem Dorf die Kinder. Irgendetwas schauriges schleicht durch die Wälder und besucht Stella sogar in ihrem Zimmer. Gemeinsam begeben sich die drei Kinder auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit und decken dabei nicht nur ein dunkles Geheimnis auf.

Der Autorin ist es gelungen, schon in der Einleitung ein düsteres, bedrückendes Bild von Stellas Leben zu zeichnen. Während ihrer einsamen Zugfahrt nach Wormwood erinnert sich Stella an ihre gefühlskalten Tanten. Je näher das Mädchen ihrem Bestimmungsort kommt, umso dunkler und mystischer wird das Setting. Doch gerade an diesem gruseligen Ort findet Stella menschliche Wärme, die sie in ihrem bisherigen Leben schmerzlich vermisste. Theodor ist ein aufgeweckter Junge in Stellas Alter, begeistert sich für Technik und versucht alles mit Logik zu erklären. Seine Schwester Hortense spricht nicht mit Menschen, dafür aber sehr intensiv mit Tieren aller Art. Sie wird ständig von einem Hermelin begleitet, der in ihren unordentlichen Haaren ein Nest hat. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden erlebt Stella ein aufregendes Abenteuer voller dunkler Familiengeheimnisse, gefährlicher Kreaturen und kurioser Gestalten.

Der spannende Abenteuerroman ist genderneutral und für Kinder ab 10 Jahre geeignet. Geschickt wird schon mit den ersten Zeilen eine mystische Stimmung aufgebaut. Anspielungen auf Familiengeheimnisse und übernatürliche Begegnungen steigern die Neugier der jungen Leser. Mit atmosphärisch dichten Schilderungen von Setting und Stimmung heizt die Autorin der Fantasie ihrer Leser kräftig ein, bis sich beim Lesen eine Gänsehaut bildet und kalte Schauer über den Rücken laufen. Eine sehr empfehlenswerte Fortsetzung für Fans des mystischen Abenteuers.

  (95)
Tags: abenteuer, düstere gestalten, familiengeheimnisse, gänsehaut, spannung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"sarah alderson":w=2,"trust in love":w=2,"liebesroman":w=1,"young adult":w=1,"familiengeheimnisse":w=1,"thrill":w=1,"ravensburger":w=1,"actionthriller":w=1,"ravensburger verlag":w=1,"spannende handlung":w=1,"sympatische protagonistin":w=1,"non-stop-action":w=1

Trust in Love

Sarah Alderson , Alexandra Rak
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 16.05.2018
ISBN 9783473585281
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Durch die Arbeit ihres Vaters hat Olivia viele Jahre im Ausland gelebt. Gerade ist sie aus dem Oman zurück nach New York gezogen, um einen Neuanfang zu wagen und findet sich in einem Alptraum aus wilden Schießereien mit gefährlichen Verfolgungsjagten wieder. Während der Abwesenheit ihres übervorsichtigen Vaters übernachtet Olivia bei Freunden der Familie. Leider fallen ihre netten Gasteltern einem Mordanschlag zum Opfer. Mitten in der Nacht muss Olivia nun ihre Zeugenaussage zum wiederholten Male zu Protokoll geben, als plötzlich ein bewaffneter Angreifer in der Polizei wild um sich schießt. Mit Jay, einem Autodieb, gelingt Olivia die Flucht aber kann sie einem Kriminellen wirklich ihr Vertrauen schenken?

Mit der Flucht vor einem bewaffneten Attentäter auf dem Polizeirevier beginnt für Olivia ein dramatischer Kampf um ihr nacktes Überleben. Verzweifelt versucht Olivia zu erkennen, wie sie zwischen die Fronten schießwütiger Gangster, krimineller Banden und ermittelnder Regierungsagenten kommen konnte. Ihre aufflammenden Gefühle für den attraktiven Jay sind dabei nicht besonders Hilfreich.

Sarah Alderson überrascht ihre Fans wiederholt mit einem spannenden Actionthriller. In der Mischung aus spannendem Krimi und prickelnder Romanze überwiegt atemloser Nervenkitzel in der Handlung. Der Einstieg wurde so perfekt inszeniert, dass er einen Lesesog erzeugt, der den Leser regelrecht an die Zeilen fesselt und eine Unterbrechung schier unmöglich macht. Immer wieder erschweren überraschende Wendungen ein vorhersehbares Ende, was den besonderen Reiz dieser Story ausmacht. Sogar meine etwas leseunwillige Tochter konnte spontan ihre Begeisterung für das Lesen finden.

Der Roman wird von Olivia in der Ich-Form im Präsens erzählt. In kurzen Rückblicken bzw. Erinnerungsfetzen erfährt der Leser nach und nach mehr über die Protagonistin. Die gewählte Erzählform und der mitreißende Erzählstil machen es dem Leser einfach, sich mit Olivia zu identifizieren. Man bekommt beim Lesen Gänsehaut, fühlt die prickelnde Anziehung zu Jay und die Pulsfrequenz erhöht sich, wenn die nächste Seite nicht schnell genug umgeblättert werden kann.

Mein einziger Kritikpunkt betrifft das dunkelrot-pinke Cover. Es passt für mich nicht zu einem so spannenden Thriller.

Für Mädchen ab 14 Jahre sehr zu empfehlen.


  (68)
Tags: actionthriller, familiengeheimnisse, non-stop-action, spannende handlung, sympatische protagonistin   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

206 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"liebe":w=6,"jugendthriller":w=5,"thriller":w=4,"fbi":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"flucht":w=2,"mörder":w=2,"sarah alderson":w=2,"jugendbuch":w=1,"liebesroman":w=1,"jugend":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"action":w=1

Keep Me Safe

Sarah Alderson , Franziska Jaekel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.08.2016
ISBN 9783473584932
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Lila's Secret - Gefährliche Gefühle

Sarah Alderson , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.06.2017
ISBN 9783473585106
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"heimliche liebe":w=1,"besondere kräfte":w=1,"tödliche gefahren":w=1,"psy":w=1,"falsche vorstellungen":w=1,"heimtückische verbände":w=1

Lila's Secret - Trügerische Nähe

Sarah Alderson , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.06.2017
ISBN 9783473585090
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"liebe":w=2,"college":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"leben":w=1,"erotik":w=1,"sex":w=1,"freunde":w=1,"beziehung":w=1,"geheimnisse":w=1,"leidenschaft":w=1,"hass":w=1,"gefühle":w=1,"intrigen":w=1,"trennung":w=1

I hate you, Honey

Emma Smith
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 21.06.2017
ISBN 9783744840200
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

279 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"vergewaltigung":w=3,"missbrauch":w=3,"jugendbuch":w=2,"frauen":w=2,"drogen":w=2,"mobbing":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"freunde":w=1,"drama":w=1,"mut":w=1,"jugendliche":w=1,"jugendroman":w=1,"alkohol":w=1,"young adult":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Emma weiß wie gut sie aussieht und spielt diese Karte immer wieder gekonnt aus. Sie genießt es im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. Kein Junge kann ihrem Charme wiederstehen, denn schließlich kriegt sie jeden herum. Obwohl sie auf Partys häufig zu viel Alkohol trinkt, versucht Emma nicht den Überblick zu verlieren und ihre Handlungen noch bewusst zu steuern. Um nicht als langweilige Spaßbremse zu gelten, wirft Emma auf ihrer letzten Party eine angebotene Tablette ein. Als sie wieder zu sich kommt steht die Nachmittagssonne hoch am Himmel. Sie liegt mit schmutzigem Kleid, schmerzenden Gliedern, blauen Flecken und ohne jegliche Erinnerungen wie Müll vor dem Haus ihrer Eltern. Am nächsten Schultag wird sie von ihren Mitschülern gemieden. Niemand erzählt was los ist, jeder verurteilt sie und hinter ihrem Rücken verstummt das Flüstern einfach nie: „…Hure. Schlampe. Nutte. Lügnerin. Flittchen. Sie hat es so gewollt…“ Als sie Bilder von dem Abend auf Facebook entdeckt, zerbricht Emma. Obwohl sie sich nicht erinnern kann, muss sie sich einer Realität stellen, die sie lieber einfach nur vergessen möchte. Leider lässt ihr niemand die Möglichkeit zu vergessen. Sie wird verurteilt, beschimpft, verachtet, manchmal bedauert. Die Identität wird ihr entrissen und sie betrachtet sich nur noch aus weiter Ferne wie ein Gast eigenen Leben.

Das Buch besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil des Buches schildert Emma ihr Leben bis unmittelbar nach der grausamen Tat. Der zweite Teil spielt genau ein Jahr später und zeigt die psychischen Auswirkungen auf Emma, ihre Familie und die Wahrnehmung in der Kleinstadt. Emma erzählt ihre Erlebnisse in der Ich-Form im Präsens. Der chronologische Erzählstrang wird immer wieder durch eingefügte Erinnerungen aufgebrochen. So erhält der Leser ein umfassenderes Bild von der Protagonistin, bestimmte Verhaltensmuster werden verdeutlicht und scheinbar zufällige Gedankensprünge lassen die Erzählung noch viel realistischer wirken.

Am Anfang genießt Emma die neidischen Blicke der Frauen und die Bewunderung der männlichen Bevölkerung. Sie schöpft daraus Kraft und braucht diese Resonanz als Selbstbestätigung. Aussehen und die Meinung anderer sind ihr unheimlich wichtig. Als ihr dies alles entrissen wird, bleibt nichts mehr übrig, woran sie sich festhalten kann. Jedes Schimpfwort, jede abfällige Bemerkung, jede negative Schlagzeile saugt sie auf und gibt ihr innerlich recht. Besonders schockierend fand ich die beschriebene Form von public blaming. Während der bewusstlosen Emma auf die verschiedensten Arten gedemütigt, vergewaltigt und beschmutzt wurde, fotografierten die Täter alles und stellten es in die sozialen Medien. Dort konnte jeder anonym seine bösartigen Kommentare darunter schreiben. Die weitere Folge war victim blaming. Während dem Opfer alle Schuld zugewiesen wird, werden die Täter bedauert.

Wir haben dieses Buch mit einer 10. Klasse Gymnasium gelesen und in diesem Zusammenhang über Alkohol- und Drogenmissbrauch, soziale Medien, Mobbing, public und victim blaming gesprochen. Die Diskussionen, Beiträge und Analysen waren sehr hitzig, sehr interessant und sehr verschieden. Das Buch hat es sogar in die Pausendebatte geschafft. Die hitzigen Diskussionen haben unter anderem auch damit zu tun, dass Louise O’Neill mit ihrer Emma eine Protagonistin schuf, die beim Lesen nicht spontan zum Sympathieträger wird. Genau dies macht die Geschichte so unglaublich authentisch. Der Leser wird gezwungen, sich mit einer Situation auseinanderzusetzen, die nur schwer in Worte zu fassen ist. Wenn man nicht mehr „Nein“ sagen kann, hat man doch zugestimmt. Eine Sichtweise, durch welche viele Opfer die Schuld bei sich selbst suchen und keine Anzeige erstatten. Das Buch endet mit einem umfangreichen Nachwort der Autorin in welchem sie dem Leser ihre Eigenen Bewegründe und Gedanken mit auf den Weg gibt. Ein weiteres Nachwort in der deutschen Ausgabe ist von Daniela Chmelik. Sie erstellt ein kurzes psychologisches Profil von Emma, verweist auf Ansprechpartner und ruft die Opfer dazu auf sich zu Solidarisieren. Ihr Aufruf sollte gelesen werden, denn er ist leidenschaftlich und gibt Kraft.

Mit diesem Roman ist der Autorin ein erschreckend realistisches Szenario gelungen. Ganz ohne ein befriedigendes Ende hat mich das Buch zutiefst betroffen zurück gelassen. Der offene Ausgang ist für ein Werk mit dieser Thematik perfekt gewählt. In so einer Situation gibt es keine Gewinner sondern nur Verlierer. Der psychologische Schaden hält ein Leben lang.

  (156)
Tags: alkoholmissbrauch, gewaltopfer, metoo, missbrauch, mobbing, public blaming, selbst schuld, vergewaltigung, victim blaming   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"gewalt":w=1,"kunst":w=1,"selbstfindung":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"mobbing":w=1,"familiendrama":w=1,"gay":w=1,"2018":w=1,"homosexuell":w=1,"coming out":w=1

Dieses Leben gehört: Alan Cole – bitte nicht knicken

Eric Bell , André Mumot
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.04.2018
ISBN 9783737354882
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der zwölfjährige Alan zeichnet sehr gern, ist introvertiert und hat in der Schule keine Freunde. Für die soziale Zurückgezogenheit ist sein älterer Bruder Nathan verantwortlich. Seit sich Alan erinnern kann, wird er von seinem Bruder gequält, geschlagen und psychisch terrorisiert. Alle Freunde mit denen er Gemeinsamkeiten teilte wurden von seinem Bruder drangsaliert bis sie mit Alan nichts mehr zu tun haben wollten. Aus Angst vor seinem Bruder knüpft Alan überhaupt keine Freundschaften mehr. Nathan möchte immer wieder beweisen, dass er der besser, schneller, stärker, cleverer ist. Dazu hat er sich das Spiel Cole gegen Cole ausgedacht. Bei diesem Spiel muss jeder Bruder eine bestimmte Anzahl möglichst unlösbarer Aufgaben auf einen Zettel schreiben und lösen. Dem Verlierer droht eine furchtbare Strafe. Leider hat Alan bei diesem Spiel bisher nie gewonnen, während sein Bruder mit cleveren Manövern die Spielregeln zu seinen Gunsten bog. Nun hat Nathan zu einer neuen Runde CgC ausgerufen und für Alan steht viel auf dem Spiel. Verliert er, wird sein Bruder ihn vor der gesamten Schule outen, denn Alan ist in seinen Banknachbarn Connor verliebt.

Mit viel Einfallsreichtum und vor allem Mut geht Alan die sieben schier unlösbaren Aufgaben an. Dabei findet er nicht nur zu innerer Stärke sondern auch zu neuen Freunden.

Alan schildert seine Erlebnisse in der Ich-Form im Präsens. Hin und wieder knüpft er in die laufende Handlung Erinnerungen an vergangene Ereignisse. So erhält der Leser einen umfassenden Einblick in die familiären Lebensumstände. Für mich war das Desinteresse der Mutter an ihren Söhnen ganz besonders erschreckend. Nie setzte sie sich für die Jungs gegenüber dem strengen Vater ein oder setzte dem brutalen Verhalten von Nathan Grenzen. Einige der familiären Probleme werden aufgeklärt, die passive Rolle der Mutter bleibt allerdings bis zum Schluss im Dunkeln. Im Zentrum der Geschichte stehen die Brüder Alan und Nathan Cole. Während Nathan seine Unsicherheit durch Gewalt gegen den Bruder zum Ausdruck bringt, schöpft Alan beim Zeichnen Kraft für seinen Alltag.

Eine berührende Geschichte um Coming out, Familie, Selbstfindung und Erwachsenwerden.

Für Kinder ab 10 Jahre geeignet.

  (163)
Tags: coming out, erwachsenwerden, familiendrama, selbstfindung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"erste liebe":w=2,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"selbstfindung":w=1,"panikattacken":w=1,"angststörung":w=1,"gehörlos":w=1,"selektiver mutismus":w=1,"erwachenwerden":w=1,"kommunikationshandicap":w=1

Vielleicht passiert ein Wunder

Sara Barnard , Ilse Layer
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 23.05.2018
ISBN 9783737355605
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Steffi hat Angststörungen und leidet unter selektivem Mutismus. In der Öffentlichkeit ist es ihr unmöglich laut zu sprechen. Intensive Therapien haben es ihr ermöglicht, im geschützten Raum mit engen Mitgliedern der Familie und ihrer besten Freundin zu reden. In der Schule sagt sie allerdings kein Wort, versucht in der Masse zu verschwinden und hofft nicht angesprochen zu werden. In ihrer Freizeit arbeitet Steffi im Tierheim. Dort fällt es ihr sogar sehr leicht auch mit Fremden zu kommunizieren. Nach dem Abschluss möchte Steffi Tiermedizin studieren. Leider wollen die Eltern die Zustimmung für das Studium nur geben, wenn Steffi ihre Ängste weit genug überwindet, um auch mit Lehrern und vor der Klasse zu sprechen. Für Steffi scheint diese Hürde unüberwindbar, bis Rhys in ihre Schule kommt. Rhys ist gehörlos. Er verständigt sich mit Hilfe von Zeichensprache und eingeübter Worte. Er kann auch von den Lippen lesen und bewegt sich sehr selbstbewusst in der Welt. Mit Rhys geschieht für Steffi ein Wunder.

Wundervolle Liebesgeschichte über zwei Jugendliche mit einem Kommunikationshandicap. Die sanfte Annäherung der beiden Protagonisten ist sehr einfühlsam, liebevoll und berührend beschrieben. Jeder geht anders mit seinem Handicap um. Während Steffi sich zurückzieht und versucht in der Masse zu verschwinden, geht Rhys sein Leben selbstbewusst an. Trotz ihrer unterschiedlichen Ausgangspunkte lernen beide, wie wichtig es ist bei Problemen wirklich miteinander zu kommunizieren. Dabei ist es überhaupt nicht Notwendig, die Worte auch auszusprechen. Einfache Gesten, sanfte Berührungen und ausdrucksstarke Mimik vermitteln Gefühle oft viel treffender als zahlreiche Worte.

Der Roman wird von Steffi in der Ich-Form im Präsens erzählt. So erhält der Leser ein lebendiges Bild ihrer Gedanken, Eindrücke und Erlebnisse. Pubertät und erste Liebe sind so schon nicht leicht. Für Steffi wird alles durch ihre Angststörung noch schlimmer. Trotz allem findet sie im Lauf der Handlung und mit Rhys Hilfe zu mehr Selbstbewusstsein.

Ein außerordentlicher Roman über das Erwachsenwerden und die erste Liebe.

  (137)
Tags: angststörung, erste liebe, erwachenwerden, familie, kommunikationshandicap, selbstfindung, selektiver mutismus   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

165 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"zerebralparese":w=5,"mord":w=3,"pflegefamilie":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"geheimnisse":w=2,"behinderung":w=2,"kommunikation":w=2,"autismus":w=2,"penny joelson":w=2,"ein kleines wunder würde reichen":w=2,"quadriplegikerin":w=2,"thriller":w=1,"england":w=1,"geheimnis":w=1

Ein kleines Wunder würde reichen

Penny Joelson , Andrea Fischer
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.05.2018
ISBN 9783841440235
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit ihrer Geburt leidet Jemma unter einer schweren Zerebralparese. Sie ist Quadriplegikerin. In ihrem Fall bedeutet es, dass sie unter anderem keine Kontrolle über Arme und Beine hat. Sie kann nicht sprechen, nicht selbstständig essen, sich nicht bewegen. Sie sitzt im Rollstuhl und braucht für alles Hilfe. Aber ihr Gehirn funktioniert normal. Ihr Geist ist rege, sie hört und verarbeitet alles und nimmt regen Anteil an den Geschehnissen in ihrer Familie. Jemma wohnt mit zwei weiteren Pflegekindern zusammen in einer Pflegefamilie. Zur Entlastung der Mutter wurde für Jemma eine Pflegerin eingestellt. Da Jemma hilflos in ihrem Körper gefangen ist, reden manche Menschen über sie, als wäre sie nicht anwesend. Ihr werden aber auch Geheimnisse anvertraut. Eines Tages gesteht jemand Jemma einen Mord. Das ist ein Geheimnis, was Jemma auf keinen Fall bewahren möchte. In ihrer Hilflosigkeit niemanden informieren zu können, wird sie krank und hofft schließlich auf ein großes Wunder.

Die Geschichte wird von Jemma in der Ich-Form im Präsens erzählt. Ihre detaillierten Schilderungen der Tagesabläufe mit begrenztem Sichtfeld aus handlungsunfähiger Perspektive sind so anschaulich, dass sich der Leser schnell in vollkommener Paralyse wiederfindet. Ich konnte während des Lesens die Frustration der Protagonistin über den eigenen Körper nachvollziehen. Interessant und schmerzlich sind auch der gedankenlose Umgang und das feindselige Verhalten mancher Mitmenschen. Aus der dargestellten Perspektive war es für mich doppelt frustrierend. Jemma kann hören, lesen, komplexe Informationen verarbeiten und sich weder mitteilen noch beteiligen. Trotz allem macht sich Jemma beherzt auf die Jagd nach einem Mörder. Natürlich erhält sie dabei überraschende Hilfe und manchmal passieren eben doch kleine Wunder.

Bis ich das Buch in der Hand hielt hatte ich mich noch nie mit einem solchen Krankheitsbild beschäftigt. Der Autorin ist ein beeindruckendes Porträt dieser lebensbestimmenden Behinderung gelungen. Eine nicht alltägliche, spannende Geschichte mit einer ungewöhnlichen, starken Protagonistin.

  (96)
Tags: geheimnisse, hälelkrimi, im körper eingeschlossen, lebensbestimmede behinderung, mini-detektivbuch, mord, pflegefamilie, quadriplegikerin, zerebralparese   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"roadtrip":w=1,"flucht vor der polizei":w=1,"am bahnsteig ausgesetzt":w=1

Kannawoniwasein - Manchmal muss man einfach verduften

Martin Muser , Barbara Jung
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.05.2018
ISBN 9783551553751
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Finn fühlt sich mit zehn Jahren schon groß genug, um ohne Begleitung mit dem Zug zwischen seinen geschiedenen Eltern zu pendeln. Endlich hat er es geschafft, auch seine Mutter davon zu überzeugen und sitzt nun zum ersten Mal allein im Zug auf den Weg nach Berlin. Als ein merkwürdiger, betrunkener Rocker ihm einen Zaubertrick vorführt, bemerkt Finn zu spät, dass dieser mit seinem Rucksack die Bahn verlassen hat. Ohne Handy, Fahrkarte, Geld und Proviant wird er von einem sturen Schaffner mitten im Nirgendwo an zwei desinteressierte Polizisten übergeben. Keiner der Erwachsenen erhört Finns Diebstahlanzeige. Also ist es auch kein Wunder, dass er sich bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit Jola anschließt und vor der Polizei flüchtet. Jola möchte unbedingt in die „Tzitti“. Vereint mit dem gleichen Ziel kapern die beiden Kinder kurzerhand einen Traktor. Für jedes Problem scheint Jola geeignete Lösung parat zu haben. Schon bald werden die Kinder nicht nur von der Polizei gesucht, sondern auch von einer grimmigen Bikergang gejagt. Ein verrückter Roadtrip beginnt.

Das großartige Abenteuer wird von einem personalen Erzähler aus der Perspektive von Finn und Jola im Präsens geschildert. Immer wieder müssen sich die Kinder aus verzwickten Situationen herausreden, geraten an ungewöhnliche Orte oder begegnen merkwürdigen Menschen. Die dabei entstandene Situationskomik hat mir beim Lesen nicht nur einmal die Lachtränen in die Augen gedrückt. Zum Beispiel als der Traktor bei MC Drive vorfährt, das Geld an der Tankstelle nicht für den Diesel reicht oder der Traktor von zwei nackten Dänen im Wohnmobil abgeschleppt wird. Mit jeder Menge kindlicher Logik autorisieren sich die Kinder alle Dinge, die mit Eltern nicht möglich gewesen wären. Zum Beispiel wischt Jola Finns Bedenken, dass man ein Auto erst ab achtzehn fahren darf mit folgenden Argumenten weg: „…Ein Traktor ist schließlich kein Auto. Traktorfahren ist einfacher als Fahrradfahren. Und auf dem Land fahren alle Kinder Traktor! …“

Wir haben das Buch auf einer sehr langen Autofahrt vorgelesen und fühlten uns sehr gut unterhalten. Ich war so begeistert von dem Werk, dass ich es im Deutschunterricht mit einer vierten Klasse vor den Ferien gelesen habe. Das Buch ist bei allen Schülern sehr gut angekommen. Umfang, Schriftgröße, Zeilenabstand und Gliederung ermöglichen einen leichten zum Text. Der Erzählstil ist leicht, flüssig, witzig und voller kindlicher Logik. Dieses Werk ist für alle Altersgruppen als kurzweiliges Lesevergnügen sehr zu empfehlen.

  (46)
Tags: am bahnsteig ausgesetzt, flucht vor der polizei, freundschaft, humor, roadtrip   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Flüsse dieser Erde

Peter Goes , Birgit Erdmann , Peter Goes , Peter Goes
Fester Einband: 78 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 15.08.2018
ISBN 9783407754226
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"kinder":w=1,"tiere":w=1,"menschen":w=1,"erde":w=1,"welt":w=1,"weltall":w=1,"anleitung":w=1,"vielfalt":w=1

Hier sind wir

Oliver Jeffers , Anna Schaub , Oliver Jeffers
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei NordSüd Verlag, 20.07.2018
ISBN 9783314104534
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 
2469 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.