Emmybooks

Emmybookss Bibliothek

3 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Emmybookss Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fischer verlag

Der Junge im gestreiften Pyjama

John Boyne , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 24.08.2017
ISBN 9783596856916
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung: Am Anfang fand ich diesen Roman sehr langweilig. Aber dann hat er mich immer mehr mitgerissen. Es ist ein schwieriges Thema und wird sehr gut und spannend beschrieben. Ich werde nur so viel verraten: Ich freue mich sehr, dass „Der Junge im gestreiften Pyjama“ mir gezeigt hat, dass es viele Ungerechtigkeiten auf der Welt gibt und man erst durch vieles Fragen und mit einem großen Haufen Liebe erkennt, dass Vorurteile zu fällen nichts bringt. Anderen helfen aber schon.

  (0)
Tags: fischer verlag   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

125 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

magersucht, familie, jugendbuch, tod, briefroman

Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Lilly Lindner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.02.2017
ISBN 9783733500405
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: nachdenklich, traurig   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sophie, jugenbuch, schön spannend, einfühlsam

Sophie auf den Dächern

Katherine Rundell , Henning Ahrens
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551316837
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Darum geht’s: Sophie wurde mit einem Jahr von ihrer Mutter getrennt. Doch kein Tag vergeht, an dem sie nicht an diese denkt.  Als sie zwölf wird, taucht Miss Eliot, die Frau von der staatlichen Behörde für Kindeswohl, auf.Sie ist das Gegenteil von Sophie und ihrem Mündel Charles Maxim. Miss Eliot besichtigt das zu Hause von Sophie, Charles, den Spinnen und Vögeln. Nachdem eine geraume Zeit verstrichen ist, erklärt Miss Eliot Charles für einen schlechten Vater. Sophie muss aus ihrem geliebten Heim raus. Sie muss weg von den Büchern, weg von ihren Hosen, weg von dem Cellokasten ihrer Mutter, weg von Charles. Sie darf höchstwahrscheinlich nur die Kleidung tragen, die Miss Eliot gut findet (Blusen und Röcke), keine Hosen und Hemden. Da macht sie eine wunderbare Entdeckung und bricht gleich darauf mit Charles nach Frankreich auf, um ihre Mutter zu finden. Mithilfe von den Dachläufern scheint dieses Ziel sogar ein bisschen näher.

Meine Meinung: Als ich dieses Buch gelesen habe, fühlte ich mich sofort zwischen den Seiten des  Romans zu Hause. Es ist wirklich gut geschrieben und die Handlung ist sowohl herzzerreißend, als auch spannend geschildert. Ich glaube, dass dieses Buch für jeden in meinem Alter etwas ist, sogar für die, die nicht meinen Geschmack haben. Und ich hoffe, dass jeder dieses Buch liest!

  (1)
Tags: einfühlsam, jugenbuch, schön spannend, sophie   (4)
 
3 Ergebnisse